Kriegsrüstung, Besatzungskosten und ein Hochkommissar

Die USA gaben 2017 mit 610 Milliarden Dollar mehr Geld fürs Militär aus als die in der Rangliste folgenden sieben Länder zwei bis acht zusammen. Gegenüber den Ausgaben Chinas von 228 Milliarden betrugen die der USA das 2,7-fache, gegenüber denen Russlands von 66.3 Milliarden das 9,2-fache, wobei Russland 2017 die Militärausgaben um 20 % gesenkt hatte.1  Angesichts dieser offensichtlich massiven Bedrohungen beschlossen daher die USA bereits im September 2018, so früh wie noch nie in den vergangenen 40 Jahren, mit überwältigender Unterstützung beider Parteien ihren Kriegshaushalt für 2019 auf 716 Milliarden Dollar zu erhöhen.2
fighter-jet-63028_960_720                                                 Pixabay lizenzfreie Bilder

Die USA haben, wie wir sehen, allen Grund, „vor dem russischen Bären und dem chinesischen Drachen Angst zu haben“, wie Dirk Pohlmann in einem Video-Kommentar spöttisch bemerkt. Man führe sich außerdem vor Augen, dass die USA 761 Militärbasen im Ausland besitzen und insgesamt Zugriff auf 1.000 haben, während Russland 25 hat, von denen man 22, die in ehemaligen Sowjetrepubliken liegen, noch abziehen kann, so dass es praktisch nur 3 sind, nämlich zwei Stützpunkte in Syrien und einer in Vietnam. (Wikipedia)

„Nach Angaben des US Verteidigungsministers Robert Gates war die US Marine, wenn man die Tonnage berechnet, 2009 stärker als die 13 folgenden Marinen zusammengenommen, wovon 11 NATO Marinestreitkräfte sind. Geht man nur nach der Anzahl der Schiffe, was einigermaßen idiotisch ist und außer acht lässt, dass die USA 11 Flugzeugträger haben, die Russen nur einen und zudem eine überalterte Flotte, haben die Russen und Amerikaner je nach Zählweise in etwa gleich viele Schiffe, die Russen 278 oder 323, die USA 289 oder 490 Schiffe. Der bis heute bedeutendste US- Marinestratege Alfred Thayer Mahan (1840 bis 1914) schlug vor, die Seemacht einer Nation nach der Formel Anzahl der Schiffe mal Anzahl der Stützpunkte zu berechnen. Nimmt man spaßeshalber an, dass die US Stützpunkte auch alle von der US Navy genutzt werden, läge bei realistischer Berechnung für Russland der Betrag bei 278×3=834 und der US-amerikanische bei 289×761=219.929, also dem 264 fachen.
Noch eine Zahl aus Absurdistan: Die US Special Forces sind derzeit in 149 Ländern der Welt im Einsatz, das sind ¾ der weltweit existierenden Länder.
Um es auf den Punkt zu bringen: Wer so viel Geld für totale strategische Überlegenheit ausgibt, will sein Militär auch nutzen und muss es nutzen: für Kriege.
3

Die Nato, der zweite imperialistische Arm der USA, hatte bereits im Jahr 2014, nach der vom Westen selbst inszenierten Ukraine-Krise4, beschlossen, die Militärausgaben ihrer Mitgliedstaaten in den nächsten zehn Jahren auf etwa zwei Prozent ihres Bruttoinlandsprodukts zu erhöhen. Aber nur vier der 29 Länder der Allianz haben dieses Ziel bereits erreicht und nur 15 Länder dürften es erreichen, wie The Telegraph am 27.1.2019 meldete.5 Sehr zum Ärger der USA, die den Löwenanteil des Nato-Budgets  bestreiten, das 2018 bei 936 Milliarden USD lag. Auf die fortgesetzte massive Kritik Präsident Trumps sagte Nato-Generalsekretär Stoltenberg, die Mitgliedstaaten hätten zugestimmt, in den nächsten zwei Jahren die Verteidigungshaushalte um weitere 100 Milliarden Dollar aufzustocken.6

Donald Trump hatte auf dem Nato-Gipfel im Sommer 2018 die anderen Nato-Mitglieder aufgefordert, ihre Verteidigungsausgaben sofort auf zwei Prozent ihres Bruttoinlandsproduktes zu erhöhen. Ab 2025 forderte er sogar Militärausgaben in Höhe von vier Prozent! Deutschland, das  mit ca. 51 Milliarden Dollar für den Militärhaushalt lediglich 1,24 % des BIP erfüllt, will die Quote bis 2024 lediglich auf 1,5 Prozent erhöhen. „Dies hält der US-Präsident für völlig unzureichend. Trump beklagt eine unfaire Lastenteilung und attackiert seit Monaten vor allem Deutschland“, hob das ZDF deutlich hervor.

Besatzungskosten


Deutschland ist neben Ländern wie Japan und Südkorea auch wegen der Stationierungskosten der US-Truppen in Trumps Visier. Schließlich schützen die USA damit ihre Freunde vor den aggressiven Feinden im Osten. Wie Bloomberg jüngst meldete, wolle Trump auch über diese Schiene Druck ausüben, um die Anstrengungen der „Nato-Partner“ auf Erhöhung ihrer Militärausgaben zu beschleunigen. Unter der Leitung des Weißen Hauses verfolge die Regierung einen Plan, dass Deutschland, Japan und schließlich jedes andere Land, in dem US-Truppen stationiert sind, die vollen dafür entstehenden Kosten zahlen müssen – plus 50 Prozent oder mehr für das Privileg, sie überhaupt zu stationieren!8

Trump gehe es zunehmend gegen den Strich, dass sich Länder von den USA beschützen lassen, „die es sich eindeutig leisten können und es nicht tun, weil sie denken, dass wir einfach einsteigen und es für sie tun werden“, bekräftigte Trumps Botschafter bei der Europäischen Union, Gordon Sondland in einem Interview.
„Reiche, wohlhabende Länder, die wir schützen, sind alle unter Beobachtung“, sagte Trump in einer Rede im Pentagon am 17. Januar. „Wir können nicht die Narren für andere sein.“ 9

Allerdings heißt es, dass auch Rabatt gewährt werden könne, wohl wenn sich ein Freund besonders kooperativ verhält. Ein Land also, das sich, wie Dirk Pohlmann formuliert, „so hauteng an die Machtpolitik der USA anpasst, dass man von einer Position im Enddarm sprechen kann, bekommt einen ordentlichen Rabatt.Mit anderen Worten: Deutschland – von dem nur wahlweise rechtspopulistische oder linksradikale, antiamerikanische und antisemitische Verschwörungstheoretiker behaupten, dass es immer noch besetzt sei –  hat eine Chance, seine zukünftigen Ausgaben für die Anwesenheit der amerikanischen Freunde auf ungefähr 4 Milliarden pro Jahr zu senken, gegenüber 6 Milliarden ohne Pudelrabatt. Ein echtes Freundschaftsangebot also.“ 10

Was die Deutschen zur Zeit an Stationierungskosten zahlen, liegt ziemlich im Dunkeln. Von den deutschen Vasallen gibt es keine verlässlichen Informationen. Nach Wikipedia sollen es (2015) 40,9 Millionen Euro sein, wo allerdings auch von einer amerikanischen Studie die Rede ist, die den Beitrag Deutschlands zur Stationierung amerikanischer Truppen für 2009 auf 597,9 Mio. Euro bezifferte.11 Dirk Pohlmann beruft sich auf die Rand Corporation, die der CIA sehr nahe stehe, nach der Deutschland zur Zeit jährlich etwa 831 Millionen US Dollar Schutzgeld an die USA entrichte, was etwa 28 % der gesamten Stationierungskosten entspreche.12  Wikipedia zitiert indessen auch den US- Botschafter Holbrooke, der 2004 von 1 Milliarde sprach, die Deutschland jährlich für den Unterhalt der US-Truppen zahle. Also nach oben ist noch viel Luft.

Und Dirk Pohlmann spottet: „Auf keinen Fall aber handelt es sich bei den avisierten Preissteigerungen um Besatzungskosten. Ist das klar? Deutschland ist souverän, die Amerikaner sind da, weil es unser aller Herzenswunsch ist, die deutschen NATO Truppen in Afghanistan und Mali und wer-weiß-schon-wo-überall sind aktiv, weil es die Bevölkerung so will. Die NATO existiert zu unser aller Schutz, und nicht etwa, um „die Russen draußen, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten zu halten“, wie es der erste NATO Generalsekretär Lord Lionel Ismay 1957 formulierte.13 Das war nur schwarzer britischer Humor.“ 14

Kritik an Trump

Natürlich schlägt Trump in den USA Kritik entgegen, aber weniger in der Sache, als in der Methode. So unverhohlen die unterworfenen Staaten spüren zu lassen, dass sie noch immer unterworfen sind, halten die Hintergrundkreise nicht für günstig. Sie offiziell nicht als Verbündete zu behandeln, die umworben werden wollen, schaffe unnötigen Ärger, Frustrationen und Widerstand. So schreibt Bloomberg: Doch schon in diesem frühen Stadium hat es Schockwellen durch das Verteidigungs- und das Außenministerium geschickt, wo Beamte befürchten, dass es eine besonders große Beleidigung für die standhaften US-Verbündeten in Asien und Europa sein wird, die bereits die Echtheit von Trumps Engagement für sie in Frage stellen.“ 15

Eine weitere Sorge sei, dass die USA in einigen Ländern die laufenden Debatten darüber, ob sie überhaupt US-Truppen wollen, weiter anheizen. Während einige Länder, darunter Polen, sich offen für US-Truppen eingesetzt hätten, gebe es in anderen Ländern, wie Deutschland und Japan, Bevölkerungsgruppen, die sich der amerikanischen Präsenz schon länger widersetzten. Diese Kräfte würden wahrscheinlich mit neuer Energie versorgt, wenn sie mit Trumps Forderung, die ihnen als Ultimatum erscheinen müsse, konfrontiert würden. „Das ist nur eine weitere Straßensperre – ich verstehe es nicht“, sagte der Vorsitzende des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten, Eliot Engel. Die Partner der EU und der NATO hätten bei einem kürzlichen Treffen in Brüssel ihre Besorgnis über die Zuverlässigkeit der USA zum Ausdruck gebracht. „Ihre Einstellung war — willst du immer noch unser Verbündeter sein?“, sagte der New Yorker Demokrat. „Sie sind verwirrt.“15 

Es geht letztlich darum, entweder die offizielle Sprachregelung aufrecht zu erhalten, dass es sich um gleichberechtigte Verbündete handelt, oder die „Verbündeten“ als das zu behandeln, was sie in Wahrheit sind: Protektorate. Denn natürlich weiß man in den USA, dass die überseeischen Stützpunkte in Wirklichkeit nicht zum Wohle der betreffenden Länder existieren, wie Douglas Lute, ein früherer US Botschafter bei der NATO nüchtern festhielt. „Die Wahrheit ist: es gibt sie und wir unterhalten sie, weil sie unseren Interessen dienen.“ 15

Das Wirken des ZDF

Die Kritik der transatlantischen deutschen Medien, vorneweg des ZDF, an Donald Trump macht natürlich vor diesen harschen Forderungen nicht halt, erschüttern sie doch das bisher sorgsam gepflegte Narrativ von den freien Bündnispartnern einer westlichen Wertegemeinschaft. So holte sich der stellvertretende Chefredakteur des ZDF, Elmar Theveßen, den ehemaligen Oberbefehlshaber der US-Army in Europa, Generalleutnant Ben Hodges, ans Telefon. Der kritisierte Trumps Nato-Politik mit scharfen Worten. „Ich bin sehr besorgt darüber. Es zeigt entweder ein völliges Unverständnis oder eine völlige Missachtung für den Wert des Zugangs, den wir von Stützpunkten in Europa (Deutschland, Italien, Türkei, Griechenland usw.) aus haben, die für unsere eigene Sicherheit wesentlich sind. … Wir haben nicht die Fähigkeit, alles zu tun, um die eigene Sicherheit und die Sicherheit kritischer Räume und Vermögenswerte zu gewährleisten. Wir brauchen Verbündete und unsere zuverlässigsten Verbündeten kommen aus Europa, Kanada, Australien, Japan und Südkorea. Warum prügeln wir ständig auf sie ein?“ 16

Doch mit General Hodges lässt das ZDF nicht nur einen scharfen Kritiker Trumps aus der US-Elite zu Wort kommen, sondern zugleich einen Mann, der den unbedingten Herrschaftsanspruch der USA über die Welt repräsentiert und vor Kriegen nicht zurückschreckt. Hodges gilt als ein scharfer Hund und hat als jetziger strategischer Berater beim Zentrum für Europäische Politikanalyse in Washington Chinas Aktivitäten in der Welt fest im Blick. Er macht einen „konstanten Technologiediebstahl“ Chinas aus, eine wachsende Kontrolle über Afrika und Europa, die sich China durch Projektfinanzierung sichere; zehn Prozent aller Häfen in Europa gehörten bereits China. Daher hält er es für „sehr wahrscheinlich, dass wir in 15 Jahren mit China im Krieg sein werden.“ 17
Also wirtschaftliche Erfolge und  – Machtstellungen sind nur den USA und seinen Vasallen erlaubt, deren Vormacht sonst gefährdet ist.

Nach dem Fall der UdSSR geht es jetzt um den neuen strategischen Gegner der USA, und der heißt China, nicht Russland. China ist der Konkurrent der kommenden Jahrzehnte. Eine neue Supermacht darf es nach der Wolfowitz-Doktrin nicht geben. Nach dem Ende der Sowjetunion, so Wolfowitz Anfang der 90er, werde die USA es unter keinen Umständen zulassen, dass es eine andere Supermacht als die USA geben werde. Auf Russland schlägt man derzeit ein, um China zu treffen. Das Ziel der US Strategie ist es, einen eurasischen Binnenmarkt zu verhindern, den China mit seiner „Neuen Seidenstraße“ aufbauen will, ein Konzept, das Russland unterstützt und das die USA wirtschaftlich und geostrategisch vom Spitzenplatz verdrängen könnte. Den USA käme deswegen ein Krieg in der Ukraine, an dem auch Deutschland und Russland als Feinde beteiligt wären, sehr gelegen. Es geht um Sperrgürtel, ähnlich dem Intermarium oder dem Cordon Sanitaire des 1. Weltkrieges, also einem Riegel, der von den Baltischen Staaten bis nach Diyarbakir reicht, und Deutschland von Russland trennt. Damit könnte man den Eurasischen Raum in drei Teile spalten: Westeuropa, Russland und China.“ 18

Zum Einprügeln auf Russland und zum Krieg gegen China, der nach Hodges gleichsam kaum vermeidbar ist, brauchen die USA also ihre „Verbündeten“. Das wird im ZDF offen benannt. Der jetzige ZDF-Washington-Korrespondent Theveßen verkündet, Generalleutnant Hodges warne vor einer Umwandlung der Nato in eine Art „Geschäftsbündnis“ angesichts eines aus seiner Sicht „unvermeidlichen Krieges mit China in den nächsten Jahren: „Ich denke, dass wir am Ende verlieren werden, wenn sich daraus eine reine Geschäftsbeziehung entwickelt“.19

„Was werden wir verlieren?“, fragt Dirk Pohlmann,  „den Verstand? Das Leben? Unsere Kinder? Die menschliche Zivilisation? Nein. Sondern: „Den unvermeidliche Krieg mit China“. Die Freiheit Deutschlands wird, wenn es nach General Hodges und seinen Presstituierten geht, auch auf den Spratley Inseln verteidigt werden. Solange es nützliche Idioten gibt, die solche Sätze glauben und solche Kriege mitmachen. –
Notfalls, bis der Lichtblitz eines thermonuklearen Megatonnen-Sprengkopfs auch den Mainzer Lerchenberg in radioaktiven Feinstaub verwandelt. Rechnet Elmar Theveßen insgeheim damit, als Butler von Dr. Seltsam im Atombunker überleben zu dürfen, weil er in Vorkriegszeiten stets zu Diensten war? Man weiß es nicht. Sicher ist: bis dahin sichern solche Sätze den beruflichen Erfolg und das Jahresgehalt von 205.560,-€ des stellvertretenden ZDF-Chefredakteurs. –
NATO-Kriegspropaganda dieser Unverschämtheit geht also durch im ZDF, ohne jeden Protest in den Relotiusmedien oder vom DJV Vorsitzenden, dem statt der Kriegspläne der NATO die RT-Sendelizenz schlaflose Nächte bereitet. Interessant, nicht wahr? Interessant, ja; aufschlussreich, ja; aber, wenn man die letzten Jahre vor dem inneren Auge passieren lässt, nicht wirklich überraschend.“
20

US-Protektorat

Mit Donald Trump ist eine neue unverblümte Offenheit in die amerikanische Politik eingezogen. Von diplomatischen Verklausulierungen hält er nichts. Er sagt, was Sache ist. Wenn er von den „Verbündeten“ nicht nur die vollen Stationierungskosten verlangt, sondern noch 50 % extra für das Privileg, überhaupt US-Truppen beherbergen zu dürfen, ist das die zynische Brutalität des Besatzers, natürlich.

Vollends lässt den Schleier diplomatischer Schmeicheleien sein Botschafter in Berlin, Richard Grenell, fallen, der den Deutschen ganz offen klar macht, dass jetzt eine neue Zeit im Verhältnis beider Länder angebrochen ist. Gleich an seinem ersten Arbeitstag in Berlin forderte Grenell auf Twitter die deutschen Unternehmen auf, unverzüglich ihre Geschäftsbeziehungen zum Iran zu beenden. Dann drohte er Unternehmen, die sich am deutsch-russischen Erdgaspipeline-Projekt ´Nordstream` beteiligen, Sanktionen an. Die Bundesregierung kritisierte er dafür, sich nicht an den Luftangriffen auf Damaskus und Homs beteiligt zu haben. Der Chefredaktion des ´Spiegel` warf er antiamerikanische Berichterstattung vor, ´seitdem Präsident Trump im Amt ist, stieg diese Tendenz ins Uferlose`. Vor wenigen Tagen drohte Amerikas Chefdiplomat in Deutschland erneut: Falls das chinesische Unternehmen Huawei am Aufbau des Mobilfunknetzes 5G beteiligt werde, würde sein Land die Geheimdienst-Zusammenarbeit einschränken.“ 21
Als die deutschen Haushaltspläne bekannt wurden, kritisierte Grenell die Bundesregierung, es genüge nicht, die Verteidigungsausgaben auf 1,5 Prozent (des Bruttoinlandsprodukts) zu erhöhen. Die Nato verlange 2 Prozent bis 2024.

All dies empörte den Bundestagsvizepräsidenten Wolfgang Kubicki von der FDP derart, dass er Bundesaußenminister Heiko Maas aufforderte, „Richard Grenell unverzüglich zur ´Persona non grata` zu erklären“ und auszuweisen. „Wer sich als US-Diplomat wie ein Hochkommissar einer Besatzungsmacht aufführt, der muss lernen, dass unsere Toleranz auch Grenzen kennt.“ „Der Mann benimmt sich, als seien die Vereinigten Staaten hier noch Besatzungsmacht“, erklärte Kubicki. „Wir sind ein souveränes Land und dürfen nicht den Eindruck zulassen, dass die Botschafter anderer Länder hier die Innenpolitik bestimmen.“ 22
Politiker der Linken schlossen sich der Forderung Kubickis an.

Die angebliche deutsche Souveränität wird von den Politikern immer wieder dem Volk vorgegaukelt, aber selbst Wolfgang Schäuble hat in einer schwachen Stunde eingeräumt, dass Deutschland seit 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen sei. Und der Freiburger Historiker Josef Foschepoth wies anhand von Geheimverträgen mit den Siegermächten aus dem Bundesarchiv exakt nach, dass die USA auch nach den 2+ 4-Verträgen noch viele Befugnisse haben und praktisch noch immer Besatzungsmacht sind.23  Mitteleuropa und auch Westeuropa sind, so hat es ja auch der US-Stratege Brzezinski bereits in seinem Buch „Die einzige Weltmacht“ nüchtern konstatiert: seit den beiden Weltkriegen „amerikanisches Protektorat“, „tributpflichtige Vasallenstaaten“.24

Die Reden des US-Botschafters Grenell drücken das auch indirekt unmissverständlich aus. Und die Online-Satirezeitung „Berliner Express – Nachrichten aus dem Zentrum der (Ohn)Macht“ bringt Haltung und Auffassung des Amerikaners zugespitzt, zwar satirisch fiktiv, aber dem Sinne nach in innerer Konsequenz wahrheitsgemäß zum Ausdruck. Nach seiner Einstellung und Haltung könnte der „Hochkommissar“ das Folgende durchaus gesagt haben: „Akzeptiert es endlich, Deutschland ist unser Protektorat!“ Gegenüber „der Nachrichtenagentur fna“ habe er gleichsam als Reaktion auf Kubicki verlautbart: „Die Deutschen scheinen vergessen zu haben, dass wir sie vom Nazi-Regime befreiten und wir weiterhin hier sind, um einen Rückfall in solch düstere Zeiten zu verhindern“, erklärte er. „Trotz der 2+4-Verträge haben wir Amerikaner in Deutschland nach wie vor umfangreiche Befugnisse, das sollte auch ein Herr Kubicki wissen.“ 25

Die Befreiung vom Nazi-Regime ist ja die oft und gern gebrauchte Phrase, die bis in die Sprechblasen der deutschen Vasallen selbst Eingang gefunden hat. Sie dient der Bemäntelung der wahren Interessen. Man bombardiert am Ende eines Krieges kein Volk, das man befreien will. In der US-Regierungsanweisung ICG 1067 vom April 1945 heißt es auch: “Deutschland wird nicht mit dem Ziel der Befreiung besetzt, sondern als eine besiegte feindliche Nation zur Durchsetzung alliierter Interessen.” 24
Und der „Berliner Express“ lässt Grenell noch deutlicher werden: Entweder werde den Anforderungen Folge geleistet, oder man werde „die Feindstaatenklausel der Vereinten Nationen etwas genauer unter die Lupe nehmen und vielleicht 200.000 zusätzliche Soldaten in Deutschland stationieren.“ Die Kosten dafür müsste allerdings Berlin übernehmen.

Die Feindstaatenklausel ist ein Passus in den Artikeln 53, 77 und 107 der Charta (oder Satzung) der Vereinten Nationen (SVN), „wonach gegen Feindstaaten des Zweiten Weltkrieges von den Unterzeichnerstaaten Zwangsmaßnahmen ohne besondere Ermächtigung durch den UN-Sicherheitsrat verhängt werden könnten, falls die Feindstaaten erneut eine aggressive Politik verfolgen sollten. Dies schließt auch militärische Interventionen mit ein. Als „Feindstaaten“ werden in Artikel 53 jene Staaten definiert, die während des Zweiten Weltkrieges Feind eines Signatarstaates der UN-Charta waren (also primär Deutschland und Japan).“ (Wikipedia)
Diese Klausel ist bis heute, trotz aller Beteuerungen, sie sei obsolet, bewusst nicht gestrichen worden und dokumentiert so den nach wie vor aufrecht erhaltenen Herrschaftsanspruch der Sieger über Deutschland. Diesen macht Grenell ja hier – unabhängig von der satirischen Zuspitzung – auch ungeschminkt geltend. Die Deutschen haben den amerikanischen Forderungen zu folgen.

Und schließlich legt die Satire dem „Hochkommissar noch in den Mund: „Das hier ist kein Wunschkonzert. Wenn wir sagen, ihr kauft kein russisches Gas sondern amerikanisches Gas, dann wird das so gemacht. Und wenn wir sagen, ihr Deutschen erhöht das Rüstungsbudget auf zwei Prozent der Wirtschaftsleistung, dann sind das keine 1,23 Prozent.“ Die Deutschen sollten sich „nicht länger der Illusion hingeben, souverän zu sein. Akzeptiert es endlich: Deutschland ist immer noch ein US-Protektorat!“  

Na also, das ist ja nur das, was der führende US-Stratege Brzezinski nüchtern konstatiert hat und was durch die Floskeln vom Freund und Bündnispartner nur kaschiert werden soll. Die deutschen Politiker wussten und wissen das zumeist, sie nähren aber bei der Bevölkerung die Illusion von der Souveränität Deutschlands, damit die Menschen Ruhe halten. Doch inzwischen sind sie so domestiziert, dass sie wohl auch die Wahrheit nicht mehr beunruhigt.

Aussichten

„Die einzige Weltmacht“ strebt mit unbändigem Willen zur Macht über die Welt und bereitet kalt die dazu nötigen nächsten Bedrohungsszenarien und Kriege vor. Die durch Besatzung und Nato-Mitgliedschaft eingebundenen Vasallenstaaten werden dafür gebraucht, möglichst an vorderster Front. Deren Eliten in Politik und Medien sind nur zu oft die willigen Vollstrecker des imperialistischen Machtwillens ihres Herrn. Und die Bevölkerung wird kaltblütig als Manövriermasse dem möglichen Inferno ausgeliefert.

Dabei lässt der große Imperialist immer mehr die Maske des demokratischen Biedermannes fallen, und hervortritt die Fratze der Wildheit und Herrschsucht, die, wie der kraftstrotzende Halbstarke vom schwächeren Jüngling, die gnadenlose Unterwerfung unter sein brutales Ego verlangt. Deutschland ist auf unabsehbare Dauer in seiner Gewalt; darüber ist im Grunde keine Illusion mehr möglich. Seine Rettung kann nur in der Kraft seines Geistes liegen, der das nackte Wirken des Bösen offenlegt und ihm die Positivität einer geistigen Kultur entgegensetzt, welche die materialistische Dämonie des Amerikanismus überwindet, aus dem die zerstörerische Psychopathie und Besessenheit der Machtsucht aufsteigt.

Diese geistige Kultur muss durch eine Bewegung von unten wachsen, die sich von der Gehirnwäsche der US/NATO-Hausmedien befreit und danach strebt, das Geistesleben mit dem gesamten Bildungssystem aus der Abhängigkeit von Staat und Wirtschaft zu lösen und selbständig zu machen.

Zur Ergänzung: Europa – geostrategischer Brückenkopf
Herrschaftsmethoden des US-Imperialismus

—————————-
1    sonnenseite.com
2    infosperber.ch
3    Dirk Pohlmann in kenfm.de/tagesdosis-12-3-2019
4    Vgl. Die Verdrehungen im Ukraine-Konflikt
5    telegraph.co.uk/news/2019/01/27
6    a.a.O.
7    zdf.de 12.7.2018
8    bloomberg.com 8.3.19
9    a.a.O.
10  Anm. 3
11  Wikipedia
12  Anm. 3
13  geopolintelligence.com
14  Anm. 3
15  Anm. 8
16  zdf.de 10.3.19
17  spiegel.de 25.10.18
18  Dirk Pohlmann Anm. 3
19  zdf.de/nachrichten 10.3.2019
20  Dirk Pohlmann Anm. 3
21  tagesspiegel.de 20.3.2019
22  focus.de 19.3.19
23  Vgl. neopresse.com 21.10.16
24  Brzezinski: Die einzige Weltmacht. Amerikas Strategie der Vorherrschaft“, 2000, S. 92
25  berliner-express.com 20.3.19

 

 

53 Kommentare zu „Kriegsrüstung, Besatzungskosten und ein Hochkommissar“

  1. Ein netter Artikel der Oberfläche des Meeres des Sichtbaren plätschert. Die USA ist der brave Soldat 555 der Weltregierung, des globalen Prädiktors, will man sich auf okkulte Ebene begeben. Es hat das Pentagon, daß die Energie der Pentagramme sammelt – (ich würde mir einmal die Höhe des Obelisken in den USA anschauen, rund 555 Fuß hoch und 55 Fuß breit- Wiki: Das Washington Monument ist ein weißer Marmorturm in Washington, D.C. in der Form eines Obelisken, der sich auf einem Hügel auf der National Mall befindet – einer Verbindungsgeraden zwischen dem Kapitol und dem Lincoln Memorial.) Das Monument befindet sich auf dem Gebiet des exterritorialen Washington DC mit der Flagge mit weiß-roten Streifen mit drei roten Pentagrammen, die es als Teil der drei exterritorialen dienenden, Energie sendenden Gebiete ausweisen.
    Da ziemlich alle Staaten der Welt eine roter Schild -Zentralbank der City of London (https://www.youtube.com/watch?v=rMwyBnxhIAY) aufgedrückt bekommen haben, auch Rußland (Siehe dazu Ausbeutung mit System – so geht’s, und der Rubel rollt (J.Fjodorow) – (https://www.youtube.com/watch?v=Flm-AwlGbZM)), sind deren Beiträge zur Finanzierung des amerikanischen Militärapparates nicht sofort sichtbar. Er geht auch über die City of London.
    Über das „private“ Zentralbankensystem wird der Militärapparat der USA aus der ganzen Welt heraus bezahlt, aus den Zentralbanken über die private Geldschöpfung.
    Die Darstellung der Polarisierung eines monopolaren Systems wird schon ewig postuliert. Der kalte Krieg war eine solche Verdummungsthese.
    Die USA führten im letzten Jahrhundert laut einer eigenen Studie alle 1,8 Jahre einen Krieg, die der „Überarbeitung“ der Länder, der Umverteilung und Unterwerfung der Firmen-Staaten dienten.
    Ziel der Macht ist es, die Herrschaft von rund 10 Familien über die Erde auch in dieser Epoche zu sichern (Studie von Oxfam zur Verteilung des Reichtums). (https://www.domradio.de/themen/soziales/2019-01-21/oxfam-bericht-zur-reichtumsverteilung?gclid=EAIaIQobChMIkque1L7R4QIVBeR3Ch0ezQ5LEAAYASAAEgIi0fD_BwE)

    Der oft geschmähte Coudenhove-Kalergi und Gründer der Ur-Loge „Pan Europa“ und der davon gesteuerten Paneuropa-Union, schrieb bereits 1925 in seinem Buch Praktischer Idealismus Folgendes:
    Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister. (…) Die Plutokratie von heute ist mächtiger als die Aristokratie von gestern: denn niemand steht über ihr als der Staat, der ihr Werkzeug und Helfershelfer ist.

    Aber das auch nur ein Kratzen an der Fassade. Aber vielleicht kann das Anregung zum eigenen Suchen sein.

    1. Über die City wird die Entwicklung oder De-Entwicklung von Regionen unserer Erde und deren Rolle gesteuert, Migrationsbewegungen, Kriegsfinanzierung, sollte man wohl noch hinzufügen.

      1. Die USA haben diese Entwicklungen militärisch zu organisieren, wie zuletzt „Die Achse des Bösen“ umgewandelt wurde, auf der sich alle Staaten befanden, die noch keine „Roter-Schild-Zentralbank“ hatten.
        (https://www.youtube.com/watch?v=9RC1Mepk_Sw)-General Wesley Clark: Wars Were Planned – Seven Countries In Five Years

    2. @ Drusius: „will man sich auf okkulte Ebene begeben.“

      „Okkult“ bedeutet „verborgen“. Für denjenigen Menschen, der nur die sinnliche Wahrnehmung kennt, ist all das okkult, was nicht sinnlich wahrnehmbar ist.
      Verborgen – also okkult – sind auch diejenigen Geschäfte, welche ausserhalb der Oeffentlichkeit im Geheimen betrieben werden.
      Welche „okkulte Ebene“ meinen Sie ?

      1. @Michael
        Ist das so wichtig? Wie man sehen kann ist es nicht die Oberfläche, eher der Untergrund auf dem sich das vollzieht, der für viele schon nicht sichtbar ist. Es ließe sich auch der Hintergrund beleuchten.

      2. Die geistig, energetische Ebene könnte man natürlich auch nehmen, aber für den größten Teil der Leser ist der dargestellte sichtbare Teil schon eine Nummer zu tief im Keller.
        Ich könnte das Thema mit Uvarow und Swerdlow beginnen, aber das wäre vermutlich schon zu tief im Keller und würde viele ungläubig hinterlassen. Die geistigen Welten würde ich witzig finden, aber da sollte jeder seine Entwicklung des Herzens machen. Das kann und darf man niemandem abnehmen. Nur wenn konkret gefragt wird, darf man die Frage beantworten, soweit ich das fühle.
        Aber im Außen kann man schon spiegeln, was man im Inneren gerade nicht bearbeiten will.

  2. Da fehlt noch so einiges in dem Artikel, so z.B. daß die Amis sich hier gerade das größte Krankenhaus der Welt bauen und planen, für gemeldete 780 Mio €….also gehen wir Mal von 1 Mrd. Aus!
    Desweiteren der größte Diebstahl aller Zeiten: Unternehmen Patentraub 1945, wo ca. 30,000 Patente gestohlen wurden, mit einem geschätzten Wert von ca. 8 Billionen €! Was auch Komplett totgeschwiegen wird!
    Was die Amis erfunden haben. Haben sie den Deutschen nach den Kriegen geklaut bzw. durch Spionage (Freimaurer) erworben. Denn der weiße Erfinder war fast immer ein Deutscher!
    Wieviele Erfindungen durch Industrie Spionage geklaut wurden , weiß auch niemand!

    Was mir überhaupt nicht in den Sinn kommt, ist die UN Regelung, daß ein Land MAXIMAL 60 Jahre besetzt sein darf und die haben wir ja lange hinter uns. Somit Verstößen unser Politganoven auch gegen UN Recht, was Sie eh nur zitieren um Ihre eigenen Taschen zu füllen.
    Jedoch scheinen sich alle ( durch Freimaurer) mächtig dieses traurigen Zustandes zu erfreuen, denn keine ReGIERung hatte bisher auch nur im Ansatz verlauten lassen, sich diesem Nuttenverhältnis zu entsorgen und den Amis den dicken Mittelfinger zu zeigen, trotz Mrd die geraubt wurden und werden! Natürlich betrifft das auch unser Phantomgold in den USA, welches schon lange,lange vorher von den Nasen gestohlen wurde. Das ist sogar so Geheim, daß es nicht Mal begutachtet werden darf und die angeblich durchgeführte ( geheime) Rückholaktion, ist genauso eine Finte, wie daß Deutschland souverän ist.

    1. Patente sind nach 20 Jahren sowieso nichts mehr wert . Der Sieger nimmt sich alles ,selbst die Frauen . Beim Sieg über Napoleon haben die Deutschen fast nichts genommen ( anständige Sieger ). Aber die selbst verschuldete “ Einwanderung „kostet uns mit ca. 40 Milliarden pro Jahr viel mehr als die Invasion und Besetzung nach dem WK II.Deutschland rettet sich zu Tode ( Klima , NOX , Flüchtlinge ,etc. )

    2. @newschopper4bravo
      Was denken Sie, was mit den BRD-Exportüberschüssen gegenüber den USA passiert ist? Vor der Schließung des Goldfensters gab es Goldgutschriften, danach gab es einen „Blub“.

      1. … Der Geheime Staatsvertrag vom 21. Mai 1949 wurde vom Bundesnachrichtendienst unter
        ‘Strengste Vertraulichkeit’ eingestuft. In ihm wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger für die
        Souveränität der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 festgeschrieben, was heute wohl kaum jemandem bewusst sein dürfte. Danach wurde einmal der ‘Medienvorbehalt der alliierten Mächte über deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien’ bis zum Jahre 2099 fixiert. Zum anderen wurde geregelt, dass jeder
        Bundeskanzler Deutschlands auf Anordnung der Alliierten vor Ablegung seines Amtseides die
        sogenannte Kanzlerakte zu unterzeichnen hatte. Darüber hinaus blieben die GOLDRESERVEN der Bundesrepublik durch die Alliierten gepfändet!!!

        Also…über was reden wir eigentlich? Dieses Gold ist eh gepfändet! Die Komödie der angeblichen Rückholung würde den Verträgen widersprechen!
        Das Gold wurde schon lange gestohlen und die Lügerei des Politganoven kann gar nicht abgrundtiefer sein!

        1. @newschopper4bravo
          Das Zitat dürfte von Generaloberst Komossa sein und in „Die Deutsche Karte“, S. 21/22 gefunden werden.
          Es geht um die Exportüberschüsse nach dem Schließen des Goldfensters, die nicht mehr den Weg zu „Gutschriften“ fanden. Das „auf der wilden See verlorene Gut“ wurde anderweitig geborgen (UCC).

        2. Das passiert übrigens auch mit den Rückläufen für die Geldschöpfung auf die Person. Ich habe 16384 Euro pro Person und Monat gelesen, die von der Treasury zurücklaufen und von den Begünstigten der Firma geborgen werden, da die Personen mit 7 Jahren als gestorben geführt werden sollen.
          Kollateralschaden und Reptilienfonds wären gute Suchbegriffe um tiefer zu kommen.

        3. So etwas habe ich alles schon Mal woanders gelesen…bisher konnte mir noch keiner logisch erklären, welcher Gütige den ganzen Menschen diese Summen einzahlt und viel wichtiger, wo das angebliche Konto geführt werden soll und viel wichtiger- wo ich mir das auszahlen lassen kann?
          Diese Geschichte mit dem Strohmann Konto/ Totmann Konto hat doch gewaltige Lücken und da gibt’s ja auch einige Blogs Zu- nur keiner hat da eine Lösung, wie sich das in bare Münze verwandeln lässt, bzw. wo denn bitte und von wem dieses Konto geführt werden soll?
          Wären denn nicht unsere Politganoven die ersten, die sich auf die sagenumwobenen Konten stürzen würden, anstatt im Bünzeltag rumzusitzen…?

        4. @newschopper4bravo
          Die Geldschöpfung in den USA wurde nach dem Bankrott der Staatsfirma auf Personen 1930 umgestellt, um den kommenden Krieg finanzieren zu können. Wie man an den deutschen Steuergesetzen sehen kann, folgte der eingesetzte braune Herrscher, der als ehemaliger Zuchthäusler (Festungshaft) die Staatsbürgerschaft in Braunschweig , vermutlich gesetzeswidrig, 1932 erhielt, dem Beispiel der USA 1934 und 1935, sonst hätten wir die netten Plündersteuergesetze nicht in den Jahren in Kraft getreten, die bereits UCC waren. Alle Länder konnten so einen Krieg führen, ohne pleite zu gehen und wurden bis zum letzten Tag von der exterritorialen BIZ in Basel finanziert, einem Firmenteil der exterritorialen „City of London“. Exterritorial und außerhalb des Landes bedeutet immer, daß der Laden direkt dem globalen Prädiktor unterstellt ist.

        5. Das Spiel mit BAR und Handelsrecht und UCC läuft übrigens schon länger.
          Friedrich Wilhelm I. (Preußen) hatte bereits 1726 im Spitzbubenerlaß gegen die BAR-Anfänge rebelliert:
          „Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man die Spitzbuben schon von weitem erkennt.“
          quelle:
          http://www.juristischer-gedankensalat.de/2012/12/18/turchen-no-18-damit-man-die-spitzbuben-schon-von-weitem-erkennt/

  3. Was mir dazu einfällt:

    Wenn ich an den klebrigen Kleber im ZDF denke, dann schwant mir, wer wirklich hinter der GEZ-Zwangsgebühr stecken könnte: der Besatz äh Protektor! Schließlich müssen solch „wichtige“ Leute wie der Klebrige die Wahrheit vor der Bevölkerung beschützen und deshalb per Order de Mufti die Deutungshoheit auf Teufel komm raus behalten.

    Deshalb auch das völlig überzogene Gefängnis für völlig harmlose zahlungsverweigernde Frauen, das Kuschen der Gerichte und das noch seltsamere Gehabe der roten Roben in Karlsruhe, die das heiße Eisen „Zahlungsverweigerung für Indoktrination“ widerrechtlich an den EuGH weiterreichten, der für innerstaatliche Belange gar nicht zuständig ist.
    Also ein Rechtsbruch nach dem anderen für den Protektor. Wie in einem Protektorat eben üblich.

  4. Von wegen friedliebender Staat ! An diesen Ausgaben erkennt man die wahren Vorhaben und Absichten ! Einfach ein wenig an der Fassade der USA kratzen und schon kommt das Blut hervor, welches unter der Fassade in ungeheuren Tanks gespeichert wurde und ständig neu gefüllt wird.

  5. Seit 1919 sollen wir in Deutschland Besatzungsrecht und Besatzungsbildung haben, siehe bewusst.tv. Mit Mut und Rechtskenntnis gegen Enteignungen und Verleumdungen.

  6. Betrachten wir einmal zwei mögliche Ansätze:

    1.
    Frage des Abgeordneter Hans-Christian Ströbele (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Inwieweit trifft die Behauptung des früheren Chefs des Amtes für Sicherheit der Bundeswehr (ASBW) und Präsidenten des Amtes für den Militärischen Abschirmdienst Gerd-Helmut Komossa zu („Die deutsche Karte –Das verdeckte Spiel der geheimen Dienste“,2. Auflage 2008, S. 21 f.), wonach die alliierten Siegermächte in „Geheimer Staatsvertrag vom 21. Mai 1949“ Deutschland kurz vor der Grundgesetzverabschiedung Souveränitätsvorbehalt bis 2099 u. a. „über deutsche Zeitungs-und Rundfunkmedien“ auferlegt hätten, die deutschen Goldreserven weiter gepfändet hielten sowie jeden künftigen Bundeskanzler vor dessen Amtseid zur Unterzeichnung einer sog.Kanzlerakte verpflichtet hätten, und was beinhalte etwaige diesbezügliche Vorbehaltsrechte der Alliierten insgesamt? Deutscher Bundestag – 16. WahlperiodeDrucksache16/12025–2–

    Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs Peter Altmaier vom 18. Februar 2009: Ein geheimer Staatsvertrag dieser Art existiert nicht. Im Übrigen sind mit dem am 15. März 1991 in Kraft getretenen Vertrag vom 12. September 1990 über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland (sog. Zwei-plus-Vier-Vertrag) (BGBl. 1990 II S. 1317) sämtliche alliierten Rechte und Verantwortlichkeiten in Bezug auf Berlin und Deutschland als Ganzes beendet worden.

    Ob das der „vollen Wahrheit“ entspricht ist hier nicht weiter zu untersuchen; sagen wir mal „angeblich“ könnte es einen solchen geheimen Vertrag (vielleicht doch) geben. Der Traum jedes investigativ tätigen Journalisten wäre dann dieses Schriftstück in die Hand zu bekommen und dazu noch die Chance zu erhalten es veröffentlichen zu können, um so die notwendige „ sensationelle Breitenwirkung“ zu erzielen. (Die Frage, ob ein solcher publizierter Vertrag heutzutage noch viele Leute in der BRD „hinter dem Ofen der persönlichen Spaßlebensführung“ hervorlocken würde, legen wir vorsichtshalber lieber als ungestellt zur Seite – die Umerziehung wirkt halt. Solange „man“ noch genug zu fressen und zu saufen hat, fehlt es doch an nix… .)

    Ein solcher „Erkenntnisweg“ liegt ungefähr in der Arbeitsrichtung eines Julian Assange; (extrem) brisante Dokumente finden, veröffentlichen.

    2.

    Ein anderer Weg ist Veröffentlichtes anzuschauen:

    In Artikel 56 (und 64) des Grundgesetzes der BR-Deutschland ist der Eid des Bundeskanzlers geregelt:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    Was im ersten „Lesedruchgang“ eigentlich ganz gut formuliert wirkt, entpuppt sich schon beim weiteren Hinsehen als „abgründig“.
    Der Eidleistende widmet seine Kraft dem Wohle des Deutschen Volkes. Eine Widmung, gerne mit „Zueignung“ synonymisiert ist sicher nicht die allerstärkst-mögliche Bekundung, wobei das ins Zentrum des Eides gesetzte „Wohl des Deutschen Volkes“ noch als wesentlich irritierender anzusehen ist; denn das Wohl ist dem Wollen verwandt- nicht aber dem Willen!

    Hat man (z.B.) das Wohl des eigenen Kindes als leitendes Motiv, kann man dafür sorgen, dass es den Familienbetrieb übernimmt – und so kolossal entgegen des Kindes eigenen Willen handeln!

    Die Weltliteratur ist reich an Beispielen menschlicher Biografien und Schicksale, die genau von diesem Unterschied beredt Auskunft geben. Man denke an den „heiligen“ Franziskus oder Schiller; stets wollten ihre Väter, was die Söhne als Träger einer individuellen Biografie „wie“ umgebracht hätte – wenn sie (nur) dem Wollen der Väter Folge geleistet hätten! (Wobei klar wird, dass wir heute Lebenden diese Persönlichkeiten gar nicht kennen würden, zur außerordentlichen (und historischen) Persönlichkeit wurde Franziskus, weil er den Vorgaben seines Vaters n i c h t gefolgt ist, sondern seinen eigenen Auftrag verwirklicht hat!)

    Es ist sogar ein Zeichen des Ergreifens der eigenen Biographie – durch den das Individuum anzeigt, dass es für sich selbst wach geworden ist – und von da an nicht mehr (nur) seinem Wohle oder Wollen, sondern seinem eigenen Willen Folge leistet!

    Nun, die Kanzler der BR-Deutschen geloben ihre Kraft für deren Wohl einzusetzen. Die Sorge gilt also ganz anderen Erfordernissen und Aufgaben, als wenn der Eid auf den Willen des Deutschen Volkes und seines Geistes gerichtet wäre!
    Da reizt es doch geradezu die Phantasie, sich einmal vorzustellen, was diejenigen tun, die -allerdings in einem anderen Sinne – hinter dem Deutschen Grundgesetz stehen, wenn ein Deutscher Kanzler vereidigt wird. Die lassen Sektkorken knallen und prosten sich „zum Wohle“ zu; denn egal wer Kanzler ist, er wird stets (nur) das Wohl, aber nie den (eigentlichen) Willen der Deutschen verwirklichen. Na dann Prösterchen!

    1. Ich habe so meine Zweifel, daß die Leute, die dafür bezahlt werden und Geheimhaltungsvereinbahrungen unterschrieben haben (mit enormen Strafandrohungen) uns die Wahrheit sagen.
      Zitate von Partei- oder Logengängern sind wohl eher wenig aussagefähig.
      Eine Begründung ganz an der Oberfläche des Spiels liefert wohl Fjodorow ganz gut:
      Das ganz normale Spektakel der Demokratie (J.Fjodorow)
      (https://www.youtube.com/watch?v=Q12NlBwtGwg)

      Ich würde mir einmal das Deindustriealisierungsprogramm und Depopulationsprogramm ansehen, dazu hat man die Kuhfurz-Ideologie von der Leine gelassen, auf daß sie über die Menschen kommen möge und sie sich gegenseitig beschäftigen. In der Zeit gehen noch ganz andere Planungen los.
      (https://www.youtube.com/watch?v=gaza15qrCbM)

      1. Geheimverträge werden immer geleugnet bis es nicht mehr geht und Ideologien werden immer verteidigt bis es nicht mehr geht. Wir sollten einfach nicht mehr mitspielen, seelisch weggehen und an diesen Spielen nicht mehr mitmachen, sollen die doch selbst mit der Trommel um den Christbaum laufen, solange es ihnen noch Spaß macht.

      2. Schewardnadse hat den 2+4 Vertrag nicht unterschrieben. Es ist alles ein Witz. Die temporären Staatsverträge wurden weitgehend aufgehoben (bis auf geheime Clauseln).
        Zum „Wiedervereinigungstheater“ trat die Sowjetunion im Auftrage der Hauptsiegermacht USA die Gebiete westlich der Oder temporär an die französische Besatzungsmacht ab. Und eine Firma begann hier alles zu verwerten.
        Das für die, die ein wenig im Besatzungsrecht wühlen wollen (Gesetz zur Bereinigung des Besatzungsrechtes – alles wieder in Kraft, von den Präambeln würde ich mich nicht verrechtsdrehen lassen, die sind ohne gesetzliche Wirkung). Ein wenig Nachhilfe auf dem Gebiet bietet (https://www.youtube.com/watch?v=Htpczno62Gc) Minute 15 im Teil 6 zeigt zum Beispiel, daß das Potsdamer Abkommen so nicht vorhanden ist.

    2. Die „SCHWÖREN“ auf den Bund!

      Diese Freimaurer / Jesuiten gesteuerte BRiD Lageraufsicht, schwört ihren Diensteid weder auf Deutschland, noch die Deutschen.
      Sondern auf das Besatzungskonstrukt ‚Bund‘. Die Wahrheit ist so einfach, darf aber nicht diskutiert werden, das könnte der Macht der BRiD / EUdSSR Mafia schaden…

    3. @T.A. Hahn
      Da ich die höchste militärische Sicherheitsfreigabe hatte und bei einer Organisation gearbeitet habe, die nicht einmal im menschlichen Bewußtsein existieren sollte, hatte ich unterschrieben niemals diese Organisation zu erwähnen. Was glauben Sie, wenn Sie mich danach gefragt hätten, was ich dazu gesagt hätte. Vermutlich hätte ich gefragt, ob das eine neue Brotsorte ist. Deswegen sind mir die Antworten von Leuten, die dafür bezahlt werden, nichts zu wissen, nicht sehr aussagefähig.
      Solche Aussagen zu zitieren, hätte auch meine Oma zum Lachen gebracht.

      1. @ Drusius

        Die einzige Antwort auf diesen Kommentar, die mir sinnvoll erscheint, finden Sie bereits am Ende meines letzten Kommentars. (12.31 h)

        Sie können “ wissen“ soviel Sie wollen, die Art und Weise, wie Sie sich hier kund tun, ist nicht die Art, in der wirklich Wissende sich kund tun.

        Mehr ist dazu nicht zu sagen, denn, wie Sie bereits an anderer Stelle selbst richtig ausgeführt haben, dürfte dies erst geschehen, wenn die entsprechende Frage vom entsprechenden Menschen gestellt wurde.

        1. Das wo man nur auf Fragen beantworten sollte, betrifft nicht die materielle Welt.
          Das ist nur die Seite der materiellen Spiegelungen. Dort kann jeder lernen, was er im Innern zu tun hat.

  7. Nehmen Sie einmal das Folgende:

    Heinrich Böll, „Ansichten eines Clowns“, S. 79:

    „Ich muß den Weg gehen, den ich gehen muß.“

    Rudolf Steiner, Brief an Frau von Moltke, 12.8.1904:

    „Ich weiß Wahrheit von Trug zu unterscheiden. Und ich weiß, daß ich den Weg gehen muß, den ich gehe.“

    Doch recht ähnliche Worte, aber eine ganz andere Bedeutung! Während Bölls Marie – zu ihr gehört das obige Zitat – eigentlich jeden Weg gehen kann, weil es immer der ist, den sie gehen muß, weiß Steiner was er tut!Und genau das ist der große Unterschied zwischen einem „annehmen“ oder „meinen“ und „handeln aus (echter) Erkenntnis“, denn „Frei ist nur der Mensch, insofern er in jedem Augenblicke seines Lebens sich selbst zu folgen in der Lage ist.“ (S. 164, R. Steiner, Philosophie der Freiheit)

    Das, was zu tun ist, ist selbst die eigene Biografie „in die Hand zu nehmen“ und sich selbst zu folgen – wobei man sich durchaus von anderen Menschen helfen lassen kann. Stichwort: Dr. Rudolf Steiner, „Die Philosophie der Freiheit“.
    Ohne Arbeit an sich selbst geht es nicht! Sonst bleibt der Mensch im „meinen“ stecken und die Emotionen, die dazu treten, verschlimmern alles nur. Die Feinde sind zunächst eher weniger die bösen Logen, sondern der selbst-gebrauchte Sarkasmus und Zynismus, oder die Besserwisserei und Rechthaberei – sie sind mindestens ebenso arge Feinde der wahren Erkenntnis wie durch Logen (wissentlich!) verbreitete Unwahrheiten!

    1. @T.A. Hahn
      Sie haben völlig recht, ich entschuldige mich, falls ich Sie getroffen haben sollte.
      Sie haben etwas abbekommen, was schon vielfach von mir nicht zurückgewiesen worden war und sich angesammelt hatte und ihr Zitat war der Tropfen, der mein Faß zum überlaufen brachte. Es tut mir leid.

  8. @ Drusius
    Es geht gar nicht um mich und ob ich was abbekommen habe; ich bin im Außen nur ein Spiegelbild und daran wirft sich -jedenfalls-bedingt die Frage auf, wie Sie mit sich umgehen? (Mehr möchte ich dazu – hier- in der „Kommentarleiste“ nicht schreiben.)

    Ich hoffe nicht, dass ich Ihnen nun auf den Fuß trete, aber das Zitat Altmaier haben Sie im Gesamtzusammenhang nicht ganz stimmig „eingenordet“. Es ging nicht darum zu bemerken, dass „Einem“ hier (wohl!) mal wieder Stuss erzählt wird, sondern es ging um ein mglw. vorhandenes Dokument (ja, im www. zirkulieren sogar Bilder eines solchen Dokumentes!) und das daran der Wunsch Vieler entsteht, es in die Hand zu bekommen um es veröffentlichen zu können; das ist -ungefähr-die Richtung des Enthüllungsjournalismus, wie sie uns Assange gewiesen hat. (Und zur Vermeidung von Missverständnissen: Von der ich finde, dass sie einen großen Stellenwert hat!)

    Trotzdem favorisiere ich -ein wenig jedenfalls- den anderen Weg;also -hier zunächst- die Unterscheidung von Wohl, Wollen und Willen. Das wäre aber (mglw.) ein ganz eigenes Thema. Trotzdem wollte ich darauf hingewiesen haben; keiner braucht sich je über Kanzler der BR-D zu beschweren, die haben alle nur den ihnen zugewiesen Job getan und (jedenfalls bedingt) das Wohl des Volkes gemehrt; ziemlich sicher auch hier unter der üblichen Maßgabe: Teile und herrsche- will sagen: Jenseits des vorhandenen Gehaltes wurden die Damen und Herren „wohl“ eher nicht schlecht(er) gestellt…. .

    Ansonsten sollte noch die Frage nach dem neuen „Ramsteinklinikum“ gestellt werden. Warum nur brauchen die Amerikaner (ausgerechnet jetzt) ein solches Krankenhaus? Um ihre Verletzten der diversen Auslandseinsätze nach D-Land zu fliegen, um sie dort zu versorgen? Oder winken uns unsere amerikanischen Freunde hier mit dem (Erkenntnis-) Zaunpfahl – äh Krankenhaus – zu? Denn es finden sich auch Karten des Krieges, der in Europa und auf deutschem Boden (angeblich bereits in naher Zeit!) stattfinden wird; je nachdem, wo Sie leben, können Sie nachsehen und heute schon mutmaßen, ob Sie es überleben werden…. .

    Da ist aber auch immer ganz viel „Logentaktik“ mit im Spiel- möglichst viele und große Ängste schüren! Untergebene, die Angst haben, lassen sich viel besser dirigieren; wer Angst hat, spurt nicht nur besser, er konsumiert vor allem auch mehr – und wenn es nur mehr Alkohol und „Doofmachfernsehen“ ist. Und genau dem sollte der einzelne Mensch etwas entgegen zu setzen wissen, was wiederum mit dem Anfang dieses Kommentars korrespondiert- der Pflege! Wie pfleglich gehe ich mit mir um? Was tue ich zur Pflege meiner Liebeskräfte?

    1. Es war das Jahr 1870 als der Mother Supreme Council der amerikanischen Logen nach Washington DC zog, in das exterritoriale Gebiet der City of London oder besser der Crown. Von dort aus gesehen ist sowohl Bildung als auch Krieg relativ erklärbar.

  9. Es muss nicht unbedingt eine besonders geistige Kultur sein, eher geht es um eine Kultur die nicht viel abschöpfbares Vermögen produziert, sich statt dessen auf den Lebenswert der Gemeinschaft selbst fokussiert.

  10. Die Logenmacht – wie umfassend und weitreichend ist sie? Dem eigenen Anspruch nach (nahezu) omnipotent; genau das würde der „widerrechtliche Herrscher dieser Welt“ (vornehm für Teufel) auch von sich behaupten.

    „Nur der Körper eignet jenen Mächten,
    die das dunkle Schicksal flechten;
    aber frei von jeder Zeitgewalt,
    die Gespielin seliger Naturen,
    wandelt oben in des Lichtes Fluren
    göttlich unter Göttern die Gestalt.“

    Schiller, Das Ideal und das Leben

    Urchristen verweigerten den Caesaren die geforderte Gottesverehrung und wurden dafür bestialisch gefoltert. Sie blieben unbeugsam, weil sie sich als ‚ Ich‘ von ihrem Körper unterscheiden konnten.

    Die Macht der Logen speist sich insbesondere dann, wenn der Mensch sich selbst nicht als ein geistiges Wesen erfassen kann.

    Die Vorarbeit dazu lieferte die Kirche, spricht sie doch in ihrem Menschenbild bis heute dem individuellen Menschen eine konkret-reale Geistigkeit ab.

    Die Macht der Logen erlischt in dem Moment in dem sich der Mensch selbst als geistiges Wesen ergreifen kann. Sie können, wie bei Schiller, so einen Menschen zwar noch umbringen- aber Einfluss auf seine unsterbliche Gestalt hat das mitnichten.

  11. Feiger Gedanken
    Bängliches Schwanken,
    Weibisches Zagen,
    Ängstliches Klagen
    Wendet kein Elend,
    Macht dich nicht frei.

    Allen Gewalten
    Zum Trutz sich erhalten,
    Nimmer sich beugen,
    Kräftig sich zeigen,
    Rufet die Arme
    Der Götter herbei!

    Goethe, Deutscher Dichter, Freimaurer, Illuminat und Rosenkreuzer

    1. . . .
      Hallo Drusius,
      .
      bereits auf die Frage von Michael – „Welche „okkulte Ebene“ meinen Sie ?“ – haben Sie NICHT geantwortet.
      .
      Jetzt zitieren Sie gar Goethe – um wieder abzulenken – vom Thema der GEHEIMEN Politik.
      .
      Zu GEHEIM-Haltung sagte von allen öffentlichen Personen John F. Kennedy sicher das mit großem Abstand INTELLIGENTESTE – und viele Zeitzeugen sehen DARIN auch den Grund für seine Ermordung durch die CIA – denn das ENDE der GEHEIM-Haltung ist auch automatisch das Ende der bestialischen Regierungs-KRIEGE & der vieltausendjährigen REGIERUNGS-KRIMINALITÄT auf diesem Planeten.
      .

      .
      Denn PRIVATE GEHEIM-Haltung wird im krassen Gegensatz zur REGIERUNGS-GEHEIM-Haltung bis auf’s Blut bekämpft – stellt sich die Frage: WARUM wird der Bürger auf der einen Seite total GLÄSERN gemacht, mit TAMTAM & TERROR zwecks RECHTFERTIGUNG – und ULTRA-GEHEIME REGIERUNGS-GEHEIM-DIENSTE werden gleichzeitig immer GEHEIMER, krimineller & mächtiger???
      .
      Im von Juden GEHEIM regierten Frankreich sitzt ALAIN SOREL im Knast, für eine lächerliche CHARLY CHAPLIN Karrikatur mit der Frage nach der „SHOA“ – und einem Lampenschirm & einer Seife als Antwort- weil ja GEHEIM finanzierte semitische Extremisten derartig EHRLICHE & FREIE MEINUNGEN zu den professionellen FAKE-news ZION’s, mit brutalster Unterdrückung bestrafen!
      .
      Meine persönliche Meinung zu GEHEIM ist ganz einfach & klar:
      .
      Solange wir alle miteinander NICHT wissen, was unterirdisch an REGIERUNGS-KRIMINALITÄT abläuft, solange wir also den GEHEIMEN Teil der KRIMINELLEN Politik NICHT kennen – sind jegliche Diskussionen völlig ABSURD – denn wenn wir „wüßten“ würden wir anders denken, reden & schreiben!
      .
      Wenn dazu noch eine einseitige & RADIKAL-EXTREMISTISCHE Aufrüstung der Vereinigten Staaten von Amerika kommt – vor dem Hintergrund daß das GEHEIME ZION die Fäden zieht in Washington – DANN sollten wir alle uns um diese mit Abstand größte Gefahr für den Weltfrieden kümmern, denn „ARMAGEDDON“ lautet das uralte satanische ZIEL aus dem Alten Testament, aus der THORA & aus dem TALMUD.
      .
      Wenn Sie nicht wissen, WAS das zu bedeuten hat – lesen Sie mal die zehn Gebote der NWO auf den „Georgia Guide Stones“, oder schnuppern Sie mal die REALITÄT im israelisch besetzten GAZA-STREIFEN – dann werden Sie geholfen . . .

      1. Naja, gut. Was erwarten Sie?! Dass sich die Justiz ernsthaft gegen die Herrschenden stellt?! Wo gibt’s denn sowas?…“Angela Merkel («Golden Eurasia», «Valhalla» y «Parsifal»), Paul Achleitner («Joseph de Maistre»), Olaf Scholz («Parsifal» y «Atlantis-Aletheia»), Jürgen Fitschen («Valhalla»), Wolfgang Schäuble (actual Maestro Venerable de la «Der Ring», afiliado también a la «Joseph de Maistre»), Manfred Bischoff («Valhalla»), Thomas Enders («Der Ring»), Gerhard Schröder («Parsifal», «Ferdinand Lassalle», «Hathor Pentalpha» y «Golden Eurasia»), Jürgen Chrobog («Atlantis-Aletheia»), Axel Alfred Weber («Parsifal» y «Edmund Burke»), Martin Winterkorn («Three Eyes» y «Valhalla»), Klaus Kleinfeld («Der Ring» y «Hathor Pentalpha»), Michael Diekmann («Der Ring»), Joe Kaeser («Rosa-Stella Ventorum», «Geburah», «Leviathan», «Hathor Pentalpha,“ etc….

        Die nationalen Logen haben nur eine marginale Rolle im Vergleich zu diesen Ur-Logen. Einige konservative Ur-Logen sind: Edmund Burke, gegründet von Nathaniel Rothschild, Kompass-Stern-Rose, Leviathan (CFR), Drei Augen(David Rockefeller, Henry Kissinger, Brzezinski). Die Jüngste ist Hathor Pentalpha (Präs Bush Sr. et Jr., Jeb. Bush, Donald Rumsfeld, Dick Cheney, Ariel Sharon Pres Sarkozy, Pres Erdogan, ISIS-Führer Abu Bakr Al-Baghdadi- die Loge hinter PNAC und dem 11. Sept.), während die älteste progressive Loge Thomas Paine ist ( um 1850 gegründet. Magaldi, Theosophin, Satanistin Helena Blavatsky – Hitlers Prophetin, die später stattdessen zu “Parsifal wechselte – wo Merkel heute Mitglied ist.
        Katholische Priester und hochrangige Prälaten sind Mitglieder der Vatikan-basierten Ur-Loge Ecclesia. Großmeister in “Der Ring” ist der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble . Er ist auch Mitglied der Joseph de Maistre – gegründet von Lenin !!

        1. @newschopper4bravo
          Inwieweit sind diese Angaben nachweislich wahr? Oder beruhen sie nur auf den Mitteilungen eines Menschen, der sie aus solchen Zusammenhängen erfahren zu haben behauptet?
          Was ich damit sagen will, ist, dass man genau unterscheiden muss zwischen dem, was als nachweisbares Wissen feststeht und dem, was eine hohe Wahrhscheinlichkeit haben mag, aber nicht völlig zweifelsfrei gesichert ist. Es geht also sprachlich um die Unterscheidung zwischen Indikativ und Konjunktiv.
          Ich möchte, dass man auf diesem Blog diese Sorgfalt im sprachlichen Ausdruck beachtet. Denn es sind ja außerordentlich gravierende Dinge.

        2. Diese Infos stammen von der Seite NEW.EURO-MED.DK!

          Nachdem dort diese Informationen geschrieben standen, würde die Seite geschlossen ( man könnte auch sagen “ Platt gemacht“

          Ein Buch über die Freimaurerei, veröffentlicht im November 2014, ist in Italien ein Bestseller geworden. Das Buch wurde von Gioele Magaldi geschrieben, der Historiker, Schriftsteller,progressiver Freimaurer und der Gründer der Grande Oriente Democratico, einer Freimaurerbewegung. Der Titel des Buches ist “Unbegrenzte Verantwortung der Freimaurer- Gemeinschaft” herausgegeben von Chiarelettere.
          Im Buch entdecken Sie ein oberstes Niveau der internationalen Freimaurer-Elite, die 36 geheimen, internationalen “Ur-Logen”, die Männer und Frauen von den höchsten Ebenen in der Weltpolitik, Finanz- und Industrie-Sektoren umfassen und sich heimlich treffen sowie unabhängig von ihrem eigenen Land in der Organisation arbeiten. Durch die 656 Seiten des Buches werden Sie verstehen, dass jede und alle Welt-Entscheidungen, die mit Macht, Politik, Wirtschaft und Industrie zu tun haben, zunächst innerhalb dieser inneren Heiligtümer diskutiert und entschieden werden.
          Angela Merkel ist Mitglied der Ur-Loge “Goldenes Eurasien” – wie Putin. Sie ist auch Mitglied der Ur-Loge der Satanistin, Helena Blavatsky, “Parsifal” und von“Valhalla”. Links macht sie das antichristliche 666 Zeichen.
          Diese Ur-Logen sind in zwei Teile geteilt, konservativ und progressiv/kommunistisch. Diese dirigieren die Para-freimaurerischen Vereinigungen wie die Trilaterale Kommission und die Bilderberg-Gruppe.
          Hier ist die Liste von einigen prominenten beteiligten Freimaurern mit Verbindung zu verschiedenen Ebenen der wirtschaftlichen und politischen Krise des Alten Kontinents, p.448-456:
          Barack Obama (US-Präsident, “Maat“, * Ur-Loge des
          Zbiegniew Brzezinskials Kompromiss zwischen konservativen und progressiven Ur-Maurern gegründet).
          Vladimir Putin ( Präsident, Russische Föderation, “Goldenes Eurasien”).
          Angela Merkel (Bundeskanzlerin seit 2005, “Goldenes Eurasien”, “Valhalla”, “Parsifal“).
          Christine Lagarde (IMF Direktorin, “Three Eyes”, “Pan-Europa”).
          George W. Bush (US-Präsident 2001-2009, “Hathor Pentalpha“).
          Condoleezza Rice (US-Politikerin, “Three Eyes”, “Hathor Pentalpha“).
          Madeleine Albright (US-Politikerin, “Three Eyes”, “Leviathan”).
          Abu Bakr Al-Baghdadi (Leiter des ISIS und des so genannten islamischen Kalifats “Hathor Pentalpha”).
          Tony Blair (Großbritannien Premierminister von 1997 bis 2007, “Edmund Burke”, dann “Hathor Pentalpha”).
          David Cameron (UK Premierminister seit 2010, “Edmund Burke”, “Geburah“).
          Mariano Rajoy(Ministerpräsident von Spanien seit 2011, “Pan-Europa”, “Valhalla”, “Parsifal”).
          Antonis Samaras (griechischer Premierminister seit 2013, “Three Eyes“).
          Nicolas Sarkozy (Politiker, Präsident von Frankreich von 2007 bis 2012. “Edmund Burke”, “Geburah”, “Atlantis-Aletheia”, “Pan-Europa”, “Hathor Pentalpha“).
          Manuel Valls (Französisch Premierminister seit 2012, zuerst Grand Orient de France dann “Edmund Burke”, “Kompass-Stern-Rose / Rosa-Stella Ventorum”, “Der Ring“).
          Bill Gates (US Handelsherr und Investor, “Kompass-Stern-Rose / Rosa-Stella Ventorum“).
          Hier ist, was die Superlogen beschlossen haben: Die Ausrottung der weissen Rasse.
          Es ist luziferisch – wie ihr Gott es will und hier und hier und hier.
          Das Buch ist das Ergebnis von vier Jahren Arbeit und Analyse von Dokumenten, Archiven und Werken, die aus diesen Ur-Logen herrühren, zu denen Herr Magaldi Zugang hatte, durch die Arbeit der Kollegen und Freiaurern unterstützt. Kopien dieser Belege wurden in die sichere Obhut von Rechtsanwälten in London, Paris und New York als persönliche Garantie abgegeben.
          Der Autor will diese Dokumente veröffentlichen, entweder mit einem weiteren Buch in der Zukunft oder wenn es eine öffentliche Leugnung seitens der erwähnten Menschen in seinem Buch geben sollte (Bislang keine!!).
          Alle Mächte der modernen und zeitgenössischen Welt sind Teil dieser Ur-Logen gewesen, zu denen die Führer der ehemaligen Sowjetunion und heute Russland zählen, ausgehend von Lenin, dem Gründer einer dieser Ur-Logen. Andere Führer innerhalb der Ur-Logen war Papst Johannes XXIII, Martin Luther King, sowie auch Bin Laden und die Führer des ISIS. Faschismus und Nationalsozialismus, die griechischen Obristen und der EU Technokratie entsprangen alle diesen Freimaurer-Super-Labors.
          Das letzte Kapitel des Buches ist die Diskussion zwischen Herrn Magaldi und vier Kosmopolitischen Ur-Maurern:“Um Menschen zur Akzeptanz so idiotischer und unbeliebter (globalistischer) Reformen zu führen, muss man sie erschrecken , wie man es mit Kindern tut”, sagt er. Einerdavon ist “Frater Kronos” – er wird als Zbigniew Brzezinski identifiziert.

          Also in dem Buch werden schon Ross und Reiter genannt!

        3. @ newschopper4bravo

          H.P.Blavatsky ist keine „Satanistin“. Simon & Garfunkel ` s Song: „Sounds of Silence“ hat mit ihr zu schaffen.
          Ihre eigenen Texte:“Die Stimme der Stille“ sind geeignet zur Meditation.

        4. @newschopper4bravo
          Ja gut, aber völlig gesichertes nachweisbares Wissen ist es damit noch nicht, also zunächst doch mit einer gewissen Vorsicht zu behandeln.

        5. Was wollen Sie bitte, was ich darauf antworte?
          Deswegen sind das ja Geheime Logen!!!
          Fragen Sie den Zetsche von Mercedes…der wird Ihnen wohl antworten: Was ist das, ein Neues Mercedes Model? Die wissen ganz genau, was die da treiben!
          Vielleicht ist Ihnen das nicht bewusst, jedoch wird kein Bürgermeister, Bürgermeister weil er Schmidts Katze heißt! Ob Stadtrat, Konzernlenker , sogar Chefärzte sind Logenbrüder!
          Es scheint so zu sein, dass praktisch alle Bürgermeister zumindest Mitglieder in den freimaurerisch(jüdisch)en Vorfeldorganisationen Rotarier oder Lions sind.

          Ich zitiere:
          Nun haben sich auch die Freimaurer zu Wort gemeldet. 28 Obedienzen haben eine offizielle Erklärung unterzeichnet und werfen durch diese seltene Offenheit ein erhellendes Licht auf das Europa gerade lähmende Phänomen einer schranken- und regellosen Einwanderung. Ein Phänomen, das eine wachsende Kluft zwischen Eliten und Volk sichtbar macht. Unter den Unterzeichnern befinden sich der Großorient von Frankreich, die Großloge von Österreich, der Großorient der Schweiz, die Großloge von Frankreich, der Großorient von Belgien, die Großloge von Belgien, der Großorient von Kroatien, der Großorient von Irland, die Großloge von Italien, der Großorient von Luxemburg, der Großorient von Polen, der Großorient von Portugal, der Großorient von Griechenland, die Weibliche Großloge der Türkei und andere mehr. Sie fordern die europäischen Regierungen nicht nur auf, die anströmenden Einwanderer aufzunehmen, sondern in Zukunft immer mehr aufzunehmen. Die Freimaurer beweisen damit untereinander eine beeindruckende Übereinstimmung in den Absichten von der Türkei bis Portugal, von Italien bis Irland und Polen. Darüber hinaus machen sie auch eine faktische Konvergenz mit den offiziellen Strategien der Europäischen Union und der meisten EU-Mitgliedsstaaten sichtbar. Eine Deckungsgleichheit der Intentionen, wie sie offiziell in diesem Ausmaß zwischen Freimaurerei und politischen Entscheidungsträgern selten so offen zum Ausdruck gebracht wurde. Das Ziel: „Die Untergrabung tragender Elemente wie Vaterland, Identität und Volk“‘
          https://katholisches.info/2
          Und natuerlich war da die Grossloge der Tuerkei genauso dabei, zumal der Doenmeh Tuerke Erdogan eh ein Freimauerer Moslembruder ist. Vereinbarungen oder Befehle -was zu tun war- gab es also sowieso, und was Merkel dann mit dem von Soros ausgearbeiteten Vertragswerk mit der Tuerkei abzog, war Augenwischerei, wodurch nur die Nachtfluege der Eroberer legitimiert wurden…

          Noch Fragen?
          Nur ein Blinder erkennt nicht, was hier abläuft und für den Schlafmichel, gibt’s die Dog und Pony Show im Fernsehen!

        6. @newschopper4bravo
          Ich bestreite doch nicht Existenz und politische Wirksamkeit okkulter Logen. Die Erklärung der Logen zur Massenmigration habe ich selber schon früh zitiert.
          Es geht mir nur darum, dass für die Mitgliedschaft der aufgezählten Politiker in den genannten Logen vieles sprechen mag, sie aber nicht mit Gewissheit nachgewiesen ist. Dass man sich da also noch offen halten muss.

        7. @hwludwig
          Das mit der Logenzugehörigkeit ist zwar immer eine Sache, es gibt die Prozesse gegen Logenmitglieder zu Beginn des dritten Reiches, darüber gibt es Bücher und die Verbindungen sind dort gut dokumentiert – wobei die Ur-Logen da ausgeklammert sind bzw. nur am Rande behandelt werden.

      2. @Kalle Möllmann
        Lesen Sie Morals und Dogma von Albert Pike und Sie werden die Ebene verstehen, auf der die Knechte der Macht okkult arbeiten.

        Wenn ich Ihnen sagen würde, daß die Erde in einer Familie aufgeteilt wurde vor tausenden von Jahren wäre das von Ihnen nicht nachvollziehbar. Sollte das verborgen, also okkult bleiben?
        Erleuchtung wird einem gewährt, wenn man soweit ist. Da kann ich Ihnen nicht helfen. Vielleicht ist da Bardon mit seinen Büchern besser geeignet einen Weg zu finden.
        Natürlich leben wir zur Zeit im Kali Yoga. Die Tiefe des Negativen nimmt immer weiter zu.
        „Das soziale Experiment unter Mao war das wichtigste und erfolgreichste der Geschichte“. John D. Rockefeller – ca 80 Mio. Tote. Rußland mit dem Kommunismus war ein anderes Gesellschaftsexperiment – Schätzung mindestens 60 Millionen Tote. Zur Zeit wird hier auch ein Gesellschaftsexperiment gefahren. Die geschätzten Verlustzahlen können Sie bei Deagel.com für den Bevölkerungsvorcast 2025 ansehen.
        Wenn Sie wissen wollen, wer einmal Chef der Weltregierung war, hören Sie sich Ebel (in Youtube)an, Lektion 6 ist es wohl, wenn ich mich recht erinnere.
        Die okkulte Ebene ist wie ein Messer, man kann es zum Apfel schneiden benutzen oder um anderen zu schaden. Wir haben die freie Entscheidung. Wir können uns dem annähren oder fernbleiben, es nutzen oder auch nur ansehen. Aleister Crowley schrieb etwa, tue was Du willst, das sei das oberste Gesetz. Es gibt noch ein paar Gesetze mehr und ein paar nehmen negative Seiten an oder werden absichtlich so interpretiert, andere positive. Dabei ist Politik wirklich nur das Theater für die Deppen.
        Es ist schon eine Weile her, als geistige Wesen sichtbar waren. Es gibt wenige, die sie auch heute sehen können. Unser Frequenzspektrum liegt bei 5 Prozent, mehr nehmen wir gegenwärtig nicht wahr. Übrigens auf der Protonenresonanzfrequenz könnten wir im Weltall überall ein Echtzeit kommunizieren. Ist das okkult?

        Wenn Sie etwas genau wissen wollen, kann ich es möglicherweise genau beantworten.

        1. Vielleicht hilft ihnen das weiter, die Maya beschrieben die Energie in Wellen mit Formen, Symbolen, Farben, Klängen, Pflanzen, Kristallen – dahinter stehen harmonische Gesetze des Universums. Die drei Kalender bilden kosmische Zyklen ab. Auch die Verteilung der Planeten im Universum entspricht harmonischen Strukturen. Sich dem anzunähren, könnte zur Entwicklung führen.

  12. 95. Das Deutsche Reich.
    Deutschland? aber wo liegt es? Ich weiß das Land nicht zu finden,
    Wo das gelehrte beginnt, hört das politische auf.

    96. Deutscher Nationalcharakter.
    Zur Nation euch zu bilden, ihr hoffet es, Deutsche, vergebens;
    Bildet, ihr könnt es, dafür freier zu Menschen euch aus.

    Goethe und Schiller, Xenien

  13. Wage deinen Kopf an den Gedanken,
    den noch keiner dachte.
    Wage deinen Schritt auf die Straße,
    die noch niemand ging.
    Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
    und nicht gemacht werde
    von irgendwem oder irgendwas.
    Friedrich Schiller

  14. @newschopper4bravo:

    Das Blog NEW.EURO-MED.DK wurde nicht platt gemacht. In seinem Beitrag vom 21.Februar weist Anders darauf hin, das sein Blog vielleicht zum Aufhören gedrängt wird. Internet Zensur der „besonderen Art“ der EU droht ab 25.-28.März 2019.
    So, sinngemäß, die Artikelüberschrift. Artikel habe ich, wie viele andere auch ausgedruckt.
    Anders hat den Blog vorsorglich dicht gemacht! und alles gelöscht.
    Die Enthüllungen über die Urlogen hat Johannnes Rothkranz in mittlerweile 7 Ausgaben dankenswerterweise übersetzt und es folgen weitere.

    1. @Ano
      Je extremer die Ziele, desto schärfer die Zensur!
      Die Umwandlungsprozesse brauchen keinen Beifall und keine Kritik, es bedarf nur der Lüge.

  15. @newschopper4bravo

    „Hier ist, was die Superlogen beschlossen haben: Die Ausrottung der weissen Rasse.“

    Sie finden bereits seit vielen Jahren entsprechende Vorbereitungen, um dieses Thema dann einmal „breit“ in der Gesellschaft zu verankern, und nicht erst seit der „me too“-Debatte könnten Sie bemerken, dass es nun „ mitten unter uns“ angekommen ist. (Und wie immer bei solchen Vorgängen hat es durchaus etwas berechtigtes! Das ein Filmproduzent die „Besetzungscoach“ benutzt, ist moralisch total daneben und komplett abzulehnen!) Dennoch steht der „alte weiße Mann“ nicht erst seit 1968 im Fokus der Abschaffung. Und warum ist das so? Weil- hier möchte ich mich oberflächlich ausdrücken- mit ihm Begabungen einher gehen (können), die eine echte führende Weltenloge in ihrem (okkulten) Tun stören, denn sie will ja nicht entdeckt werden. (Deshalb kann „man“ , wie Sie bereits angeführt haben, eigentlich die Frage nach „gesicherten“ Wissen in Form von Buchveröffentlichungen oder Mitgliederlisten o.ä. nicht stellen.)

    Die Bücher, die Sie anführen, sind fraglich, weil sie 1. chaotischen und destabilisierend wirken sollen oder zumindest können 2. ungefähr den „Gehalt“ haben einer Info (z.B.) eines Nachrichtendienstes, der im Jahr 2019 sich damit hervortut, die Pläne der Deutschen Luftwaffe zum WK II.Flugzeug ME -109 entdeckt zu haben; also Asbach Uralt…. Heißt: Was Sie heute als „brandneue Logenziele“ kennen lernen, ist „gedachter Inhalt/Ziele“ von vor 30 oder 50 Jahren.

    Der nächste Krieg wird auch nicht im konventionellen Sinne zwingend mit Soldaten, Kanonen, Granaten etc.etc zu führen sein, weil er ein „Informationskrieg“ sein wird; allerdings in einem ganz anderen Sinne als dieser Begriff bisher gebraucht wird.

    Dazu gehört, dass Namen von Logenmitgliedern (angeblich) durchsickern. In Wahrheit stellt man „bestimmtes“ Logenpersonal in die Öffentlichkeit, um andere Logenmitglieder (dadurch weiterhin!) unbekannt wirken lassen zu können! Oder glauben Sie wirklich, ein Herr Schröder oder Schäuble wüsste, wer die Loge wirklich (und nach welchen Intentionen) lenkt? Mitnichten! Die bekommen Geld und (uniteressante, gesteuerte) Macht. Geld ist übrigens durch bestimmte Vorkehrungen soviel vorhanden wie „Sand an den Stränden der Welt“…., also eigentlich wertlos, aber darin besteht ja der Trick, ständig „unwertes Geld“ gegen tatsächliche Werte zu tauschen. (Wenn „man“ es positiv formuliert.)

    Wenn Sie nun z.B. die Missstände der Migration nehmen, können Sie bei sich einen ganz einfachen Test machen. Nehmen wir an, Sie lesen in der Zeitung, dass eine türkische (oder syrische, oder..) Hochzeitsgesellschaft im Zuge ihrer Veranstaltung die Autobahn (oder eine Kreuzung, oder…) blockiert und in Ihnen steigt unbändiger Zorn auf, dann hat die Logenlenkung in Bezug auf Sie bereits fast gewonnen! (Und zu beachten ist, dass Ihr „sauer werden“ durchaus auch eine berechtigte Seite hat, nämlich die, dass Menschen sich in einer sinnvollen Gesellschaft(in die sie sich angeblich integrieren!) einfach nicht so benehmen sollten.) Noch deutlicher: Wenn Sie in der Bahn einem „Ausländer“, der sich daneben benimmt, am liebsten in die Fresse hauen würden, dann sind Sie so ganz richtig im „Logensack“ gefangen! Dann nämlich steuern Sie darauf zu, Ihre allgemeine Liebefähigkeit immer mehr zu verlieren und Sie werden (sind!) „Soldat“ in dem Krieg, der schon länger tobt: Der Krieg aller gegen alle! Und er wird in Kraft gesetzt durch Desinformation. (Umerziehung) Sie verlieren nämlich die Fähigkeit (oder Sie hatten sie noch nie), im anderen Menschen Gott (oder mindestens Gott-ähnliches) zu erkennen. (Was, zugegeben, bei Menschen, die schlechtes/böses tun, zunächst auch nicht ganz einfach ist.) Und, wenn die (eine!) Logenführung gut arbeitet, steht genau das zu befürchten. Die Menschen verlieren dadurch nämlich Verbindung mit dem lebendigen Christus. (Dessen Auferstehung heute gefeiert wird.) Meinethalben haben Sie dann noch eine historische Verbindung zum Christentum und Sie feiern brav Weihnachten und Ostern. Das ist aber (eigentlich total) uninteressant. Es ist ungefähr so, als ob ihr Ururgroßvater einen riesiges Gehöft und Vermögen gehabt hätte, wohingegen Sie mit Hartz IV im Plattenbau sitzen: Für Gewesenes gibt es aber heute Nichts!

    Untergehen wird der Kulturraum Mitteleuropa dann, wenn hier die Abneigung, der Hass immer stärker werden, weil dieser Raum dadurch wie mit „Dämonen der Ablehnung gegenüber den anderen Menschen“ besiedelt wird. (Das ist übrigens keine Rechtfertigung des Merkelschen Schwachsinns der Grenzöffnung!! etc.) Überleben wird er, wenn die Menschen wirklich eine reale Verbindung zu dem (jetzt, hier, heute) lebenden Christus finden können! Und eine ganz einfache diesbezügliche Vorgehensweise ist nicht nur die Pflege der eigenen Liebeskräfte (zum Beispiel durch die Künste, oder zu anderen Menschen), sondern durch die Einübung eines lebendigen Denkens. Und genau dazu hat sich Dr. R. Steiner vielfach geäußert! (Das hier weiter auszuführen würde aber den Beitrag endgültig sprengen!)

Kommentare sind geschlossen.