Julian Assange wurde in der Botschaft total überwacht – für die USA?

Am Vortage der am 11.4.2019 erfolgten Verhaftung von Julian Assange gaben der derzeitige WikiLeaks-Chefredakteur Kristinn Hrafnsson, der ehemalige Konsul von Ecuador in London, Fidel Narvaez, und die Rechtsanwältin Jennifer Robinson eine Pressekonferenz, in der sie aufdeckten, dass L. Assange nach dem Präsidenten-Wechsel in Ecuador in der Londoner Botschaft rund um die Uhr von verschiedensten Kameras überwacht und alle seine Gespräche mit Besuchern und seinen Anwälten abgehört und gespeichert wurden. Davon wurde in den Medien kaum etwas berichtet.

Wikileaks geht aufgrund der Kenntnis von Anfragen der US-Regierung an die Regierung von Ecuador, ihr Besucher-Protokolle und Videoaufnahmen der Sicherheitskameras zu übermitteln, davon aus, dass das umfangreiche Überwachungs- und Abhörmaterial für die USA bestimmt ist.

Nachfolgend werden Auszüge aus einem Transkript1 dieser Pressekonferenz, die RT-deutsch übertragen hat2, abgedruckt:

WikiLeaks-Chefredakteur, Kristinn Hrafnsson:

„Lassen Sie mich zu Beginn etwas über die Gründe für unsere Zusammenkunft sagen. In den letzten Tagen ist bekannt geworden, dass WikiLeaks die umfangreiche Spionageaktion gegen Julian Assange, welche innerhalb der ecuadorianischen Botschaft betrieben wird, aufgedeckt hat. Es ist dies ein totales Eindringen in die Privatsphäre von Herrn Assange. Wir mussten feststellen, dass Überwachungskameras verwendet werden, um ihn rund um die Uhr zu überwachen. Von jeder Begegnung mit Besuchern sind Videoaufnahmen, Fotos und Audioaufnahmen von etlichen Geräten aus verschiedenen Winkeln innerhalb der Botschaft vorhanden. Es kann gesagt werden, dass seit Lenín Moreno an die Macht kam (24.5.2017), Julian Assange in einer Art „Truman Show“ innerhalb der Botschaft lebt unter restloser Verletzung seiner Privatsphäre. Das Material wurde gespeichert und sehr wahrscheinlich der Trump-Regierung ausgehändigt.

Wir wissen seit Januar, dass es einen Antrag der US-Regierung an Ecuador gegeben hat – im Zusammenhang mit einer laufenden Untersuchung betreffend WikiLeaks und Julian Assange – um die Befragung von Diplomaten, die in der Botschaft Ecuadors tätig sind, zu gestatten, und wir wissen, dass die ecuadorianische Regierung zusagte. Wir wissen auch, dass es eine Anfrage gab, Besucher-Protokolle und Videoaufnahmen von den Sicherheitskameras in der Botschaft an die Trump- Regierung zu übermitteln. Daher gehen wir davon aus, dass dieses umfangreiche Material, das gesammelt wurde, an die Trump-Administration übergeben wurde.

Wie Sie wissen, hat das Sammeln von Informationen für die Vereinigten Staaten einen bestimmten Zweck, nämlich die Auslieferung von Julian Assange. Wir wissen, dass eine geheime Anklage in den USA in die Wege geleitet ist, die Ende letzten Jahres aufgedeckt wurde, und dass ein Auslieferungsgesuch darauf wartet, rausgeschickt zu werden in dem Augenblick, in dem Julian Assange seinen Fuß aus der Botschaft setzt, wo er durch die britische Polizei sofort verhaftet würde. Und die ecuadorianische Regierung kann es kaum erwarten, das Ihrige dazu beizutragen und sucht händeringend nach einem Grund, Julian Assange aus der Botschaft zu verweisen.

Dieses Bestreben, hat sich in den letzten Wochen und Tagen verschärft, und gerade in der vergangenen Woche haben wir aus sehr zuverlässigen Quellen gehört, dass es diesen Freitag unmittelbar bevorsteht, dass er aus der Botschaft ausgewiesen und auf Befehl des ecuadorianischen Präsidenten Lenín Moreno verhaftet werden soll. Unseres Erachtens ist der Umstand, dass wir davon erfahren haben und diese Informationen veröffentlichen konnten, der einzige Grund, warum dies – vermutlich nur vorübergehend – aufgehalten wurde.

Nun zu der seltsamen Geschichte, wie wir herausgefunden haben, dass diese exzessive Spionageoperation, die eine umfassende Verletzung der Privatsphäre darstellt, innerhalb der ecuadorianischen Botschaft betrieben wird.
Vor einigen Wochen erfuhren wir, dass einige Personen in Spanien behaupteten, einen riesigen Fundus an Dokumenten aus dem Inneren der Botschaft, Julian Assange betreffend, zu besitzen und dass diese sowohl Ton- und Videoaufnahmen, als auch Fotos und Dokumente enthielten. Es gelang mir, mit einer der Personen in Korrespondenz zu kommen, und ich bat um mehr Informationen über das Material, welches sie besaßen. Und ich bekam eine E-Mail zurück von einer Person, die sich als p.m. bezeichnete, in der sie sagte, dass dieses Material einen Preis habe. Mir wurden Proben aus dem Fundus geschickt, Fotos von Julian in der Botschaft, weitere Fotos von geschlossenen Sitzungen, und aus irgendeinem Grund fanden sie es wichtig, mir auch eine Momentaufnahme aus einer Verfilmung von meinem eigenen Treffen mit Julian Assange in der Botschaft im November letzten Jahres zu schicken. Als ich nach weiteren Details fragte und danach, was sie eigentlich mit Preis meinten, bekam ich die Antwort, der Preis liege bei 3 Millionen Euros, und dass, wenn ich diese nicht zahle, sie sofort damit beginnen würden, in den Medien aus dem Fundus zu publizieren.

Es ist nicht schwer zu erkennen, dass es sich hierbei um Erpressung handelt, und in diesem Sinne bin ich auch damit umgegangen. Ich setzte die Korrespondenz mit den Leuten fort und beschloss, dass dies eine Angelegenheit für die Polizei sei. Vor etwa 10 Tagen bin ich dann nach Spanien gereist, nachdem die Personen mir angeboten hatten, die Unterlagen einzusehen um mir einen Überblick darüber zu verschaffen, was sie alles besaßen; es waren hunderttausende von Dokumenten und Videoaufnahmen aus sensiblen Sitzungen. Sie besaßen Videoaufnahmen aus dem Eingangsbereich, wo die Besucher eintreffen, sie hatten Kopien von Reisepässen, schlicht – sie besaßen alles, was man nur besitzen kann aus dem Leben von Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft. Dies war in der Tat ein riesiger Fundus, gesammelt von jemandem innerhalb der Botschaft selbst.

Als ich zu Beginn die „Truman Show-Situation“ erwähnte, war das keine Übertreibung – tausende von Fotos, Dokumenten und Gigabytes über Gigabytes an Videomaterial. Was mich äußerst beunruhigte, war, dass es eine Kopie der Rechtsnotizen von Martinez gab, dem Anwalt von Julian Assange, die er in die Botschaft mitgebracht hatte, als er Julian beriet bezüglich eines Gerichtsverfahrens gegen die ecuadorianische Regierung. Hier geht es um Notizen eines Anwalts betreffend Julians Strategie in einem Rechtsstreit mit der ecuadorianischen Botschaft, die zweifelsohne innerhalb der Botschaft kopiert wurden. Ich nahm mit dem betreffenden Anwalt Kontakt auf um zu überprüfen, ob es sich wirklich um ein echtes Dokument von ihm handelte, was er bestätigte. Und er erinnerte sich daran, dass er es für kurze Zeit unbeaufsichtigt in einem Sitzungsraum der Botschaft liegen ließ, während Julian und er in einen anderen Raum gingen, um die Vorgehensweise zu besprechen, wo ihm Julian Beweismaterial auf dem Computer zeigte. Und ebenso musste ich feststellen, dass dieses kurze Treffen zwischen Julian und seinem Anwalt Martínez auch auf Video aufgenommen wurde auf einer Hochauflösungskamera, die letztes Jahr nach dem Amtsantritt von Lenín Moreno installiert und in Gebrauch genommen wurde und zwar nicht nur für Bild-, sondern auch für Tonaufnahmen. Es ist eine außerordentlich schwerwiegende und ernste Angelegenheit, wenn juristische Besprechungen ausspioniert und juristische Dokumente gestohlen werden. Es ist etwas, das nicht einmal Häftlinge erleiden müssen.

Eine weitere gravierende Tatsache war die Aufnahme vom Besuch seines Arztes. Diese zeigte Julian bei der Blutdruckmessung und bei den üblichen ärztlichen Untersuchungen, wo niemand davon ausgeht, dass das aufgenommen und in die Hände von zweifelhaften Gestalten in Spanien geraten würde.

Die Personen wiederholten nochmals, dass sie der Meinung seien, dass der Preis von 3 Millionen Euro recht großzügig sei, denn sie hätten bereits Angebote in Höhe von 9 Millionen Dollar, aus verschiedenen Richtungen. Wir beschlossen, die spanische Polizei einzuschalten, die dann auch letzte Woche eine Aktion in Madrid in Gang setzte und eine wunderbare Arbeit geleistet hat, indem sie ein Team zusammenstellte, das sich der Sache annahm. Martinez, der Anwalt in Madrid, nahm durch Übertragung an dem Treffen teil. Sie haben also eine umfassende Ermittlung eingeleitet, und ich spreche dabei von einem Sonderteam bei der Madrider Polizei, das spezialisiert ist in dem Bereich der Bekämpfung von Erpressung. Letzte Woche wurde dieser Fall, der als schwerer Erpressungsfall behandelt wird, an einen Richter übergeben, der nun mit der Ermittlung fortfährt. Es liegt also jetzt nicht mehr in unseren Händen. Für weitere Informationen zu diesem Fall, muss ich daher an die spanische Polizei verweisen.

Erpressung ist eine sehr ernste Angelegenheit. Was aber für mich viel schwerwiegender ist, ist diese umfassende Überwachung von Julian Assange, durch die ecuadorianische Regierung und deren Beamte gegen eine Person, der von der ecuadorianischen Regierung diplomatisches Asyl und umfassender Schutz zugesichert wurde. Das ist meiner Meinung nach nicht nur illegal, sondern auch absolut unethisch, und wir alle wissen aus Berichten, dass diese ganze Sache einem einzigen Zweck dient, nämlich den Interessen der US-Regierung zu entsprechen, die einen Herausgeber wegen des „Verbrechens“ der Veröffentlichung von wahrheitsgemäßen Tatsachen anklagen und verhaften will.

Das ist also der Tatbestand, den ich Ihnen zu Beginn schildern wollte. Ich denke, Jennifer möchte jetzt vielleicht über die rechtlichen Auswirkungen dieser und weiterer Fragen sprechen, die in den letzten Wochen und Tagen in verschiedenen Richtungen eskaliert sind.“

Rechtsanwältin Jennifer Robinson:

„Guten Morgen allerseits! Seit langem sind wir besorgt über das Ausmaß der Überwachung, mit der Julian Assange innerhalb der ecuadorianischen Botschaft konfrontiert ist. Die Dokumente und die Informationen, die WikiLeaks als Ergebnis dieser spanischen Kriminaluntersuchung erhalten hat, zeigen, wie umfänglich er überwacht wird. Das ist in der Tat ein Vertrauensbruch, nicht nur für Julian Assange, sondern auch für uns als seine Anwälte und für die Ärzte, die versucht haben, ihre medizinische Behandlung innerhalb der Botschaft zu gewährleisten. Es ist ein schwerer Verstoß gegen das Anwaltsklientelrecht und untergräbt grundlegend unsere Möglichkeit, Julian Assange angemessen zu verteidigen und ihm dadurch den nötigen Schutz zu bieten.

Als Ergebnis dieses Tatbestands werden wir unsere früher bereits eingereichten Anträge an die Interamerikanische Kommission für Menschenrechte mit Hilfe unseres spanischen Rechtsteams, das mit WikiLeaks bei der spanischen Strafuntersuchung zusammengearbeitet hat, erneuern. Wir werden auch eine neue Beschwerde an den UN-Sonder-Berichterstatter zum Recht auf Privatsphäre einreichen, der mit der ecuadorianischen Regierung die Vereinbarung treffen konnte, Julian Assange am 25. April dieses Monats zu besuchen. In diesem Zusammenhang werden wir das Material, das wir zusammentreiben konnten, vorlegen, einschließlich der Fotos von den Rechtsakten meines Kollegen, die im Zusammenhang mit einem Fall gegen Ecuador von ecuadorianischen Beamten aufgenommen wurden. Inhalt dieser Beschwerde wird vor allem unsere Sorge betreffend der Zusammenarbeit sein, die Ecuador den Vereinigten Staaten gewährt bei ihren laufenden Ermittlungen und der Strafverfolgung von Julian Assange.

Seit November letzten Jahres wissen wir, dass es eine versiegelte Anklage seitens der Vereinigten Staaten gibt. Wir wissen auch, dass die US-Regierung sehr deutlich zu erkennen gegeben hat, dass es vor allem anderen ihre Absicht ist, Julian Assange zu verklagen, und dass sie seine Auslieferung beantragen werden. Niemand kann dieses Risiko leugnen. Das ist der Grund, warum er Asyl in der ecuadorianischen Botschaft suchte, und es ist der Grund, warum ihm dort Asyl gewährt wurde. Jede Versicherung der britischen Regierung, dass er nicht ausgeliefert werden würde, wenn ihm die Todesstrafe droht, reicht nicht aus, um ihn vor diesem Risiko zu schützen. Keine demokratische Regierung sollte auf Anfragen eines ausländischen Staates eingehen, die die Auslieferung eines Herausgebers von Veröffentlichungen von wahren Informationen – außerhalb ihres Hoheitsgebietes – fordern, wenn dies eine Gefahr für den betreffenden Menschen darstellt.

Im Zusammenhang mit dem Vorhaben, den Anfragen aus den Vereinigten Staaten und der Behauptung, dass Julian Assange jederzeit die Botschaft verlassen könne, sind seitens der gesamten Presse hier in England und im Rest der Welt brisante Fragen an die britische Regierung zu richten. Vor kurzem hat das Freedom of Information Tribunal beispielsweise festgestellt, dass die britische Polizei mit US-amerikanischen Ermittlungszuständigen gegen WikiLeaks-Journalisten – einschließlich Kristen – betreffend ihrer Aktivitäten hier in England zusammenarbeitet Da sind sehr ernste Fragen, die an die britische Regierung gestellt werden sollten. Ich übergebe jetzt das Wort an Fidel.“

Ehemaliger Konsul von Ecuador in London, Fidel Narvaez:

„Vielen Dank! Ich möchte WikiLeaks dafür danken, dass ich die Einladung erhalten habe, an der heutigen Pressekonferenz teilzunehmen, um hier meine persönliche Sicht auf Julians Situation zu schildern. Zunächst möchte ich sagen, dass ich mich als Julians Freund sehe, da ich als ecuadorianischer Diplomat vom ersten Tag an, an dem Julian die ecuadorianische Botschaft in London betrat, bis Juli letzten Jahres in der Botschaft tätig war. Das sind mehr als sechs Jahre, in denen ich Julian täglich gesehen habe, und ich hoffe dringend, dass das, was wir heute hier vorbringen, etwas dazu beitragen kann, die Entwicklungen, die – in Bezug auf Julian – derzeit von der Regierung in meinem Land ausgehen, zu stoppen.

Eines ist deutlich: Seit die neue Regierung an die Macht kam, schützt Ecuador Julian nicht mehr; sie sollte es, aber sie tut es nicht. Die Regierung macht alles, was in ihren Möglichkeiten liegt, um Julian sein politisches Asyl entziehen zu können. Wenn das geschieht, wird Julians Situation noch prekärer als seit dem 28. März 2018 – dem Tag, an dem Julian praktisch isoliert wurde. Seit diesem Tag lebt er ohne Zugang zum Internet, ohne Zugang zum Telefon und ohne die Möglichkeit, Gäste zu empfangen. Dies ist nicht etwas, was ich vermute, sondern eine Tatsache. Ich war persönlich dabei, als Julian die offizielle Mitteilung bekam, dass er – auf Anweisung der ecuadorianischen Regierung – keine Besucher außer seinem Anwalt mehr empfangen dürfe. Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass Julian Assange keine Haft absitzen muss, dass er keiner Straftat bezichtigt ist, sondern ein politischer Flüchtling ist und politische Flüchtlinge verlieren nicht ihre Rechte, im Gegenteil, sie erhalten ihre Rechte geschützt.

Wovon wir hier Zeuge sind, ist eindeutig eine Verletzung der Menschenrechte eines Journalisten. Keine Regierung dürfte die Macht haben, bestimmen oder einschränken zu können, was wir sagen dürfen und was nicht, wen wir treffen dürfen und wen nicht. Aber genau das wird Julian angetan. Er hat nicht einmal die Möglichkeit, sich selbst zu verteidigen. Er kann hier nicht einmal online erscheinen, um seine Meinung zu äußern, denn alles, was er sagt, wird zum Vorwand genommen werden, um ihm sein Asyl zu entziehen. Und das ist aus meiner Sicht das Schlimmste von allem. Das Ziel der Regierung ist – wie wir gesehen haben – irgendeinen Vorwand zu finden, wodurch sie dies tun können. Und das ist – meines Erachtens – auch der Grund warum diese Überwachung, von der wir hier gehört haben, betrieben wird.

Die Einrichtung dieser Überwachungsmaschinerie kann – meines Erachtens – nur auf Anweisung der Regierung eingerichtet werden. Und so wurde auch ab dem Zeitpunkt, wo die neue Regierung an die Macht kam, eine ganze Palette neuer Kameras in der Botschaft installiert. Es gab selbstverständlich immer Kameras in der ecuadorianischen Botschaft – die ecuadorianische Botschaft ist der am meisten überwachte Ort auf diesem Planeten –, nicht nur innerhalb, sondern auch um die Botschaft herum, überall gibt es Kameras. Im vergangenen Jahr, seit die neue Regierung an die Macht kam, wurden die Kameras zusätzlich auch für Tonaufnahmen verwendet, so dass jedes Treffen zwischen Julian Assange und seinen Anwälten, seinen Ärzten und den wenigen Besuchern, die er empfangen konnte, aufgezeichnet wurde.

Morgen wird es – wie angekündigt – eine formelle Pressekonferenz des ecuadorianischen Außenministers und des Parlaments geben. Wir können erwarten, dass sie wieder einmal ihre Lügen – Julian Assange betreffend – verbreiten in dem Versuch, das ecuadorianische Volk und die Presse irrezuführen. In der vergangenen Woche wurden Julian Assange und WikiLeaks dafür beschuldigt, Morenos Privatsphäre verletzt zu haben. Inwiefern denn? Weil im vergangenen Monat ein Korruptionsskandal höchsten Grades in meinem Land aufgedeckt wurde betreffend den Präsidenten selbst, seine Familie und seine inneren Kreise. Mehrere ecuadorianische Zeitschriften berichteten über diesen Fall, peinlicherweise denselben Präsidenten betreffend, der sagte, dass sein Hauptanliegen die Bekämpfung der Korruption in Ecuador sei. Um also die Aufmerksamkeit der Bevölkerung von dem Skandal abzulenken, seine Glaubwürdigkeit zurückzugewinnen, und zugleich Julian Assange das Asyl entziehen zu können, verkauft die Regierung die Behauptung, dass Julian Assange das Haus des Präsidenten gehackt hat – derselbe Mann also, der in vollkommener Isolation lebt, ohne Internet und ohne Zugang zur sonstigen Kommunikation. Dies behaupten sie ohne Beweise, ohne überhaupt die Richtigkeit dieser Behauptungen zu prüfen.

Der Druck, den die Vereinigten Staaten auf Ecuador ausüben, ist hoch und nimmt zu. Wir wissen, dass über Julian Assange verhandelt wurde. Wir haben Kenntnis von mehreren Briefen von amerikanischen Kongressabgeordneten, in denen die Ausweisung Julians aus der Botschaft gefordert wird. Wir wissen, dass der neu ernannte nordamerikanische Botschafter dem Kongress gesagt hat, dass Julian Assange einer seiner Haupt-Aufträge sei. Deshalb bin ich überzeugt, dass das Leben Julians von der internationalen Solidarität abhängt, die – hoffentlich – im Stande sein wird, einen genügend hohen Druck auf Präsident Moreno – der die Macht über Julians Schicksal hat – auszuüben, in dem Moment, wo er über Julian entscheiden wird.

Dass Lenín Moreno über Julians Schicksal entscheiden kann, ist eine Schande! Dies dürfte nicht die Entscheidung eines Staates sein. Politisches Asyl sollte respektiert werden. Es ist nicht irgendeine Vereinbarung zwischen zwei Parteien, die sich gegenseitig beliebig Bedingungen stellen, damit sie sich respektiert fühlen. Politisches Asyl ist eine Einrichtung des internationalen Menschenrechts, und Ecuador würde alle internationalen Gesetze rund um das politische Asyl brechen, wenn Julian Assange ausgehändigt würde. Und wenn das geschieht, werden wir den schlimmsten Präzedenzfall erleben für die Meinungsäußerungs- und Pressefreiheit, der uns jemals in der Geschichte Ecuadors wiederfahren ist.“

WikiLeaks-Chefredakteur, Kristinn Hrafnsson:

„Vielen Dank Fidel! Ich möchte nur folgendes ganz klar sagen: Er erwähnte diese völlig absurden Anschuldigungen, die von den höchsten Beamten in Ecuador, ja sogar vom Präsidenten selbst kamen, dass Julian Assange oder WikiLeaks etwas zu tun haben sollte mit den neulich ans Licht gekommenen Dokumenten die die hochrangige Korruption des ecuadorianischen Präsidenten aufzeigen. Und als Herausgeber von WikiLeaks möchte ich daher betonen, dass die Organisation in keiner Weise an dieser Enthüllung beteiligt war.“

————————————-
1   Mit freundlicher Genehmigung von Kirsten Juel, die diese Auszüge in der Schweizer Zeitschrift „Kernpunkte“ am 19.4.2019 bereits veröffentlicht hat.
2   deutsch.rt.com 10.4.2019
————————————

Aufruf,
sich an der folgenden Petition gegen die Auslieferung Julian Assanges an die USA zu beteiligen: 
    http://chng.it/x9LZpmjnjQ

32 Kommentare zu „Julian Assange wurde in der Botschaft total überwacht – für die USA?“

  1. Was vermutlich vom Artikel transportiert werden soll, ist die Meldung für unser Hirn, daß die Überwachung total ist, egal wo man ist.
    Daß man aus Hochsicherheitstrakten LKW-weise Akten herausholt – auch vom PC sind nur zertifizierte Speicher möglich (z.B. per Hardware-ID) – ist unmöglich. Die ganze Assange-Story ist nur eine Märchenveranstaltung für Gläubige.

    1. @Drusius
      Nein, es geht dem Artikel nicht um Verallgemeinerung, sondern um die kriminellen Methoden der Jäger, die sich als Demokratie ausgeben, gegen den Gejagden Julian Assange. Es gibt noch viele Konsumenten der Mainstreammedien, die dafür noch nicht aufgewacht sind. Und wenn mit diesem Artikel einer erreicht wird, der aufwacht, ist das Ziel schon erreicht.

      1. @hwludwig
        Natürlich haben die recht. Es sind im polaren System immer polare Interpretationen möglich und nötig, um sich der Wahrheit in der Trinität anzunähren.

        1. ZITAT @ Drusius:
          „Es sind im polaren System immer polare Interpretationen möglich und nötig, um sich der Wahrheit in der Trinität anzunähren.“
          .
          „polar“ bedeutet, „den Pol betreffend“ von latein: „polus“ = Drehpunkt, Pol
          „System“ bedeutet – ein in sich geschlossenes & geliedertes Ganzes
          „Trinität“ bedeutet „Dreieinigkeit, Dreifaltigkeit“ von latein: „trinitas“ = Dreiheit
          .
          Verstehe ich Sie richtig, daß Sie neben dem NORD-Pol & dem SÜD-Pol – die wir ja alle kennen – noch einen DRITTEN Pol per „polarer Interpretation“ hinzu erfunden haben – um zu einer Trinität von nunmehr DREI Polen zu gelangen, die ja wenigstens gemeinsam Skat spielen könnten, während sie an einem IHRER drei virtuellen Pole im imaginären Raum der Quadratur des Kreises als unmittelbare Folge des Raum-Zeit-Kontinuums an der extrapolierten Kackophonie verhungern . . . ?

    2. ZITAT @ Drusius:
      „Was vermutlich vom Artikel transportiert werden soll, ist die Meldung für unser Hirn, daß die Überwachung total ist, egal wo man ist.“
      .
      Ich sehe etwas anderes:
      „Was vermutlich von @ Drusius transportiert werden soll, ist die Meldung für unser Hirn, daß die Überwachung total ist, egal wo man ist.“
      .
      Der Artikel beschreibt extrem SACHLICH & mit erstklassigen BEWEISEN & absolut vertrauenswürdigen ZEUGEN – wie wir das von WIKILEAKS & JULIAN ASSANGE kennen – die REALITÄT rund um die Botschaft Ecuadors mitten in London, die seit dem von den USA mit den „üblichen“ kriminellen Wild-West-Methoden (siehe: Victoria „Fuck the EU“ Nuland und die MAFIA-Methoden der USA in der Ukraine) betriebenen Machtwechsel in Ecuador alle „diplomatischen“ Masken fallen gelassen hat – und inzwischen in krimineller KOMPLIZENSCHAFT mit den Regierungen von Groß Britannien und den USA, inzwischen fast schon OFFEN alle Gesetze & alle Menschen-Rechte mit NAZI-Stiefeln zusammen treten.
      .
      WIE AMERIKA HIER IM GEHEIMEN HINTERGRUND sämtliche WERTE der FREIHEIT, sämtliche Werte der JUSTIZ & sämtliche WERTE der MENSCHEN-WÜRDE VERNICHTET – DAS haben nicht einmal unsere deutschen NAZIS derart kaltblütig inszeniert – denn in NAZI-Deutschland wollte man ja ganz „offiziell“ das Joch des internationalen Finanz-& Polit- GANGSTERTUMS abstreifen – als dessen Betreiber man das internationale Judentum vermutete . . .
      .
      DAS alles konnte man Jahre vorher in „Mein Kampf“ und anderen Schriften lesen – WER also vor dem gnadenlosen KRIEG der Nazi’s fliehen wollte – der hatte reichlich Zeit zur Flucht vor den Monstern!
      .
      HEUTE ist aus meiner bescheidenen Sicht ALLES viel perfider:
      Unsere LÜGEN-Presse wird nicht müde – von der Menschen-Würde unserer angeblichen Demokratien zu predigen & die Menschen-Rechte innerhalb der westlichen Allianz zu loben – die BÖSEN sind diesmal die Russen, die Rechten, die Chinesen & vor allem JULIAN ASSANGE, weil es ihm mit erstklassigen BEWEISEN gelang, die perfiden westlichen LÜGEN-Fabriken zu enttarnen & zu entzaubern . . .
      .
      HEUTE wird der amerikanische HASS auf die Wahrheit, also die extrem tiefsitzende PSYCHOSE Amerika’s – ausgerechnet vom entscheidenden, echten PSYCHOPATHEN & KRIEGS-TREIBER auf diesem Planeten – als angebliche „Freiheit“ verkauft . . .
      .
      DIESER gut VERSTECKTE, GEHEIME & perfekt GETARNTE HASSS auf die WAHRHEIT – ist das derzeit größte Problem für unser aller ÜBERLEBEN – weil JEDE Art von WAHRHEIT inzwischen der DIREKTE FEIND ist!
      .
      Und unsere angebliche Presse-Freiheit ist ein uralter Witz – denn außer ein paar Internet-Blogs, die regelmäßig von „oben“ gestört, verwarnt & eingeschüchtert werden – traut sich in der angeblich freien Presse des angeblich freien Westens – KEIN einziges Schwein mehr einfach nur die Wahrheit zu schreiben . . .
      .
      Also genau DAS zu beschreiben, WAS ist.
      NICHTS hinzu fügen.
      NICHTS weg lassen.
      Einfach nur genau DAS schreiben – was ist – also DAS, was man beobachtet!
      .
      Genau DAS hat JULIAN ASSANGE immer nur dann getan – wenn er ERSTKLASSIGE BEWEISE besaß – und genau DARUM müssen wir jetzt an der Fassade Amerika’s kratzen, denn das Ende der PRESSE-FREIHEIT wäre auch das Ende Amerika’s, wie wir es kennen & lieben gelernt haben . . .
      .
      Da wir aber mitten auf dem Schlachtfeld zwischen Amerika und dem US-Lieblings-Feind Rußland leben – ist die EHRLICHE & MUTIGE Berichterstattung dessen, was in d er echten REALITÄT ist – absolut überlebenswichtig für uns Deutsche.

      1. @ Kalle Möllmann:“US – Lieblings – Feind Russland“

        Wer Krieg führen will, der muss unbedingt die Lüge zu Hilfe nehmen. Würde er z.B. planen, in drei Monaten ein Land zu überfallen und würde diese Wahrheit bekannt geben, wäre das Land in der Lage, sich vorzubereiten und den Angriff abzuwehren.

        Julian Assange hat Wahrheiten bekannt gegeben. Und die Bekanntgabe von Wahrheiten passt denen nicht ins Konzept, welche militärische Angriffskriege planen. Sie wollen diese Wahrheit nur selbst kennen, aber die Allgemeinheit soll sich gefälligst mit der Lüge abspeisen lassen.

        Der Grund für die antirussische Propaganda, die derzeit betrieben wird, hat den Grund, Deutschland von Russland wirtschaftlich fern zu halten.
        Denn die wirtschaftliche deutsch-russische Kooperation ist eine Konkurrenz für den Kriegstreiber Nr.1, der einen Angriffskrieg nach dem andern betreibt und die Welt über seine Ziele belügt.
        Mitteleuropa zwischen Ost und West ist seit über 100 Jahren – entweder militärisch oder wirtschaftlich -umkämpft, weil es vor der Haustür Russlands liegt.

        1. . . .
          BINGO!
          .
          „Wer Krieg führen will, der muss unbedingt die Lüge zu Hilfe nehmen.“ sagt @ Michael.
          .
          Und ich sage: WER Frieden will – braucht unbedingt die Wahrheit als Fundament.
          .
          DEMNACH wäre die Differenzierung zwischen „KRIEG & FRIEDEN“ identisch mit der Differenzierung zwischen „LÜGE & WAHRHEIT“.
          .
          Und so erscheint auch die Beobachtung nur logisch – daß ausgerechnet die GEHEIMEN Herrscher über die perfidesten LÜGEN-Fabriken der Welt, die amerikanischen & „amerikanisierten“ GEHEIM-Dienste des Westens („GLADIO“ läßt grüßen) – gleichzeitig perfekt GETARNT hinter ALLEN derzeitigen KRIEGEN stecken, die um den Planeten toben, von Afghanistan, über Libyen, Irak, Syrien, Sudan, Jemen, Ukraine & als nächstes Venezuela . . .
          .
          Und ebenso logisch die brutale & völkerrechtswidrige Verfolgung von JULIAN ASSANGE durch die USA & ihre Vasallen – denn DER hat durch die Veröffentlichung der Wahrheiten HINTER den GEHEIMEN Kriegs-Verbrechen des US-State-Departments – das BEGINNEN neuer ANGRIFFS-Kriege wie in den oben genannten Ländern deutlich erschwert.
          .
          JULIAN ASSANGE hat also im Alleingang MEHR Menschenleben gerettet – als JEDER andere derzeit lebende HEILIGE & HELD – und unsere erbärmlich feigen Regierungen und unsere „gekauften Journalisten“ (copyright: Dr. Udo Ulfkotte) stehen stramm auf Seiten der Kriegs-Verbrecher!

    3. @Drusius
      “ Die ganze Assange-Story ist nur eine Märchenveranstaltung für Gläubige.“
      Wohl alles vom Pädiktor so angeordnet. So einfach ist das.

      1. @hwludwig
        Ich vermute. daß es nicht einfach ist, die Parteien dafür und dagegen zu führen und zu kontrollieren, das riecht nach Arbeit. Ich weiß nicht , ob da etwas Sarkasmus mitschwingt- mein Gefühl sagt ja.

  2. „Fidel Narvaez:…Politisches Asyl ist eine Einrichtung des internationalen Menschenrechtes,..“

    Was Menschenrecht sein soll, hängt wohl davon ab, wer bzw. was ein Mensch ist. Schauen wir nach bei Wikipedia.
    Ein Mensch ist laut denen ein „Trockennasenaffe“ !
    Was ist das internationale Trockennasenaffenrecht ? Vielleicht von einem in den andern Käfig transpotiert werden zu dürfen ?

  3. @Drusius: „Im polaren System“ ???

    Deutschland liegt weder im Westen noch im Osten, sondern es liegt in der Mitte zwischen England und Russland.
    Um genau diese Trinität geht es.
    Julian Assange führt uns vor Augen, wie verlogen der Westen ist. Die Wahrheit macht uns frei.
    Da haben wir wiederum eine Trinität: Lüge, Wahrheit, Freiheit.

    1. @Michael
      Wenn ein Land zwischen ein zwei anderen liegt, ist das noch lange keine Polarität. Bestenfalls ist die Weltenorganisation eine Trinität, die aber hier auf der Erde zur Schaffung von Konflikten und Kriegen benutzt wird.
      Deutschland – Rußland ist bestenfalls eine konstruierte Polarität, wie der kalte Krieg Konstrukt war (Teile und Herrsche). Rußland wurde 1917 mit einem privaten „Roter Schild Zentralbankenvertrag“ vor dem roten Schwert der City of London umstrukturiert. Heute hat Rußland immer noch diese private Zentralbank (1919 hatte Deutschland im Versailler Vertrag die gleiche Forderung und das Verbot von Investitionen im Inland, wie das heute auch bei Rußland der Fall ist). Das führt zum Totalausverkauf des Landes.

      1. @ Drusius: „Wenn ein Land zwischen ein zwei anderen liegt, ist das noch lange keine Polarität.“

        Habe ich mich so missverständlich ausgedrückt ?
        Die TRINITAET, die ich meine, besteht aus 1.) Osten 2.) Mitte zwischen Ost und West 3.) Westen
        Und es ist die Aufgabe der Deutschen, mit Russland eine Ehe einzugehen, woran weder dubiose Banken noch ein Keuschheitsgürtel (Eiserner Vorhang /Cordon Sanitaire)aus dem Westen etwas ändern können, weil Liebe alle Hindernisse überwindet.
        Gerade Julian Assange beweist uns derzeit, dass – würden wir Deutschen eine Ehe mit dem Westen schliessen –
        wir den schlimmsten Fehler begingen, den es gibt, weil der Westen nur eines will: Freiheit abschaffen, um Russland dem Mammon zu unterwerfen.Der Westen ist geeint durch englische Sprache und hat das Ziel, Freiheit nur für sich selbst zu realisieren. Deren Ziel ist Versklavung bzw.Abschaffung anderer Völker, um so der eigenen Herrenrasse Macht zu geben.

    1. @Ano
      Wahnsinn regiert nicht. Es könnten bestenfalls Wahnsinnige regieren, aber die kämen nicht in die Rolle von Politikern. Also wird bestenfalls eine wahnsinnige Politik durchgesetzt. Da die Politiker nach Seehofer nichts zu sagen haben, dürfte das zu tieferen Fragen führen. Die Antwort habe ich oben schon angedeutet.
      Das sind die lizensierten Herrscher gewesen.

      1. Es gibt viele Hintergründe, die für Assange tabu waren. Zusammenhänge hat er kaum gezeigt.

      2. Selbstverständlich regiert der Wahnsinn. Die wirtschaftlichen Leistungsträger und Eliten in diesem Land benötigen keine Aufklärung – Sie sind aufgeklärt. Sie sitzen auf gepackten Koffern, sofern die Voraussetzungen gegeben sind, und überlegen sich wohin man auswandern soll. Dieser Trend wird sich noch verstärken, da die ökonomische Talfahrt und die sozialistische Plan bzw. Misswirtschaft immer transparenter wird.
        Für diejenigen, die noch nicht aufgewacht sind, ist es eh zu spät.
        Und für die Wenigen, die wissen was zu tun ist, ist es an der Zeit zu neuen Ufern aufzubrechen. Die Zeit der Diskussionen ist vorbei.

        1. Der „Wahnsinn“, der angeblich dieses Land „regiert“, besteht aus „Leistungsträgern“ und „Eliten“, die allerdings keine Aufklärung benötigen. „Sie sind aufgeklärt“ Der Wahnsinn ist aufgeklärt ?????? Die nicht – Wahnsinnigen, die sich nicht vor Angst in die Hosen sch…… sind nicht aufgeklärt ?
          Wer uns wohl solchen Wahnsinn andrehen möchte ?
          Ist da jemand wahnsinnig vor Angst ? Oder scharf auf billige Häuser und Grundstücke ?

          Wenn es knallt, dann knallt es, dann ist Ende Gelände und wir verlassen den materiellen Körper.
          Dann steht Christus hinter uns. Ob wir für DIESE Tatsache schon im Leben wach geworden sind, ist eine ganz andere Frage. Wie erbärmlich feige sind denn diejenigen, die angeblich zitternd auf gepackten Koffern sitzen und anderen Angst machen wollen ?

        2. Der Begriff Wahnsinn deckelt etwas, dem man getrost auf den Grund gehen könnte.

        3. ZITAT: @ Albert Einstein:
          „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“
          .
          Laut Albert Einstein wäre demnach der Ex-US-Präsident George W. Bush – glasklar als ein vom Wahnsinn gesteuerter Kriegs-Verbrecher – endlich vor einem zweiten „Nürnberger Kriegs-Verbrecher-Tribunal“ anzuklagen & zu verurteilen.
          .
          Der angebliche „WAR ON TERROR“ („Krieg GEGEN den Terror“) des Ex-Alkoholikers hat einzig & allein den TERROR in die ganze Welt getragen, ihn weiter ausgedehnt & mit Waffen des Westens verbreitet – und ist in WAHRHEIT ein „KRIEG GEGEN DIE FREIHEIT“ – eine zarte Pflanze die derzeit überall von Regierungstreuen NEO-NAZI-STIEFELN zertrampelt wird.
          .
          Die LÜGEN rund um 9/11 sind grenzenlos – denn nichts fürchten Wahnsinnige wie George W. Bush mehr als die Wahrheit – DARUM DER STAATLICHE HASS GEGEN JULIAN ASSANGE & alle anderen ECHTEN Aufklärer.
          .
          DARUM die panische ANGST der Medien vor der Wahrheit . . .
          DARUM die totale Kontrolle der unschuldigen Bürger.
          DARUM die totale GEHEIM-Haltung der Verbrechen der staatlichen Terror-Manager.
          .
          HIER die REALITÄT zum 9/11-BETRUG – der bestens in eine Reihe „passt“ mit der vorsätzlich herbeigeführten KRIEGS-Provokation – die wir mit „Pearl Harbour“ verbinden, denn es brauchte diese GEHEIME Provokation, um das amerikanische VOLK „kriegsreif“ zu bomben . . .
          http://www.funnypage.ch/911/geheimsache/provokation05.htm
          .
          Die ECHTE Elite der amerikanischen Architekten & Ingenieure hat längst die diversen US-Regierungen als notorische LÜGNER & KRIEGS-PROVOKATEURE nach allen Regeln der ECHTEN Kunst als BETRÜGER überführt – als stinknormnale KRIMINELLE also – das einzige was im Westen fehlt sind mutige Richter, die sich endlich & couragiert an die eigenen Gesetze halten!
          https://www.ae911truth.org/

  4. „…was im Westen fehlt sind mutige Richter..“

    Richter brauchen Macht ! Und vom wem sollen sie diese Macht denn bekommen, wenn die „Regierung“ selber der Verbrecher ist ? Richter könnten noch so mutig sein, bloss nutzt Mut ohne Macht denen wenig, denn hinter Schloss & Riegel können sie nur denjenigen bringen, über den sie Macht haben.
    Richter dieser Welt dienen immer den Machthabern, denn nur diese können ihnen die Macht geben, die sie unbedingt brauchen, um Richter sein zu können.

    1. . . .
      ZITAT @ Michael:
      .
      „Richter brauchen Macht ! Und vom wem sollen sie diese Macht denn bekommen, wenn die „Regierung“ selber der Verbrecher ist ?“
      .
      Der SOUVERÄN in jeder Demokratie ist doch das VOLK, also liegt diese Macht ja hoch offiziell beim VOLK.
      .
      Sollte das nicht so sein, wie SIE behaupten – dann hätten wir ja in Wahrheit gar KEINE echte Demokratie, sondern nur eine illegale FAKE-Demokratie – die zu bekämpfen ein jeder Deutscher das gute Recht hat, weil den Schmarrn, den hatten wir ja schon mal . . . ?
      .
      Wenn wir aber in Wahrheit KEINE echte Demokratie hätten – wie unsere Regierungen dann eben nur immer wieder fälschlich behaupteten – dann gäbe es auch KEINE echten „Terroristen“, die von der FAKE-Regierung zu bekämpfen wären, sondern nur ECHTE Widerstands-Kämpfer, die sogar vom GRUNDGESETZ gedeckt handelten, gegen die tatsächliche WILLKÜR-Herrschaft einiger skrupelloser und das RECHT nach eigenem Gutdünken beugender GEWALT-Herrscher von eigenen Gnaden . . . ?
      .
      Dann müssten wir alle miteinander unser Handeln neu überdenken . . .

    2. @Michael
      Im heutigen Einheitsstaat ist es so, dass die Richter von der Macht der Regierung eingesetzt werden. Das ist aber nicht richtig, weil sie dadurch nicht wirklich unabhängig sind. Die Justizverwaltung untersteht ja der Regierung, speziell dem Justizminister, der die Richter ernennt, fachlich beurteilt und auch befördert oder eben nicht.

      Herr Möllmann hat da schon recht, dass alle Macht beim Volke liegt, die Richter also auch vom Volk eingesetzt werden müssten.

      Im Sinne von Rudolf Steiners sozialer Dreigliederung gehören die Richter mit ihrer Rechtsprechung zum Geistesleben, das von dem statlichen Leben und dem Wirtschaftsleben unabhängig und eine eigene Verwaltung haben muss, die die Richter auch einsetzt, nachem sie von der jeweiligen Bevölkerung eines Bezirks oder einem dazu bestimmten Wahlgremium gewählt worden sind.
      Strafverfolgung durch Polizei und Staatsanwaltschaft und die nach dem rechtskräftigen Urteil erfolgende Strafvollstreckung wären dagegen Aufgabe des Staates.
      Aber das nur zum Prinzip, das wäre ja ein eigenes Thema.

      1. @ hwludwig:“Herr Möllmann hat da schon recht, dass alle Macht beim Volk liegt, die Richter also auch vom Volk eingesetzt werden müssten.“

        Besonders interessant finde ich, dass Sie über Steiners Dreigliederung mitteilten, dass die Richter zum Geistesleben gehören. Hat Steiner das so betrachtet ? Wenn der Richter nicht zum Rechtsleben gehört sondern zum Geistesleben, dann muss er frei sein, muss er unabhängig vom Staat sein.
        Aber müssen wir uns dann nicht fragen, wie wir solche Verhältnisse realisieren können ? Ohne Gewalt anzuwenden ?

        Das Volk bzw. die Völker haben heutzutage gegenüber der Regierung nichts mehr zu melden, wie die Gelbwesten – Bewegung in Frankreich zeigt.

        @ Kalle Möllmann:“weil den Schmarrn, den hatten wir ja schon mal…?“

        Habe kaum Ahnung von Politik, weil das Parteien-Gezänk mich bisher nur abstiess. Wenn Sie mit dem „Schmarrn“ die Nationalen – Sozialisten und die anderen Sozialisten meinen, dann hatten wir den schon mal. Oder haben wir denselben „Schmarrn“schon wieder ?
        Nur in anderer Verpackung ?

        1. ZITAT @ Michael:
          „Aber müssen wir uns dann nicht fragen, wie wir solche Verhältnisse realisieren können ? Ohne Gewalt anzuwenden ?“
          .
          Ich liebe den Fußball – weil er alles das kann – was die Politik vom Fußball lernen könnte . . .
          DAS, was JULIAN ASSANGE für die Politik ist – DAS sind Messi, Ronaldo, Beckenbauer, Höneß und Andere für den Fußball – DARUM WERDEN AUSGERECHNET IMMER DIE BESTEN VON EINER KRIMINELLEN POLITIK MIT MEHR ALS FRAGWÜRDIGEN METHODEN VERFOLGT . . .

          – Mißwirtschaft wird im Fußball augenblicklich durch Trainer-Wechsel korrigiert . . .
          .
          Meine Heimat-Stadt Bremen ist seit Jahrzehnten das Miri-Clan-Mekka der Banden-Kriminalität in Deutschland, Zentrum der Arbeitslosigkeit, König der Schulden – und es leistet sich nach wie vor die größte und teuerste Regierung von Korrupten & Trotteln im Verhältnis zur Anzahl der regierten Bürger – OHNE daß irgend jemand in Bremen jemals auf die Idee käme zu schauen was die Bayern ANDERS & vor allem deutlich BESSER machen . . . ?
          .
          – Das ZIEL ist einfach & klar definiert: Tore, Tore, Tore . . .
          .
          Beim ewig gleichen Bremer Polit-Chaos kann man selbst mit der größten Lupe – KEIN überlebensfreundliches ZIEL feststellen – es sei denn das AUSRAUBEN der Staats-Kasse durch beamtete Polit-Parasiten sei bereits das Ziel . . ?
          Und die angebliche „Hauptstadt“ Berlin ist keinen Deut besser, da kann ein kleiner grüner Bezirksstadtrat Florian Schmidt – das VOLK gegen einen kompetenten, sozial engagierten & bauwilligen Profi namens Christoph Gröner derart aufhetzen – daß am Ende jahrelang NICHT gebaut wird, während Angelina Merkel gleichzeitig Millionen neue Bürger in’s Land lockt . . .
          .
          Und Tübingens roter Grüner Bürgermeister Boris Palmer geht nun DIREKT vor gegen die besonders fleißigen Bürger seiner Stadt – die für die Zukunft der Kinder & Enkel-Kinder ein Stück Bauland ihr eigen nennen – und will im Alleingang die ENTEIGNUNG in Deutschland wieder salonfähig machen!
          .
          Adolf Hitler im Himmel lacht sich kaputt!
          .
          Und der allergrößte „Leuchtturm“ als Dokument der „BEDINGUNGSLOSEN KAPITULATION“ deutscher Ingenieurs-Kunst vor dem angewandten WAHNSINN deutscher Politik, steht mit der nagelneuen & sündteuren Bauruine, dem Flughafen BER auch mitten in Berlin – da „passt“ dann alles zusammen, wenn auch die deutschen Regierungsflieger die deutsche Pleite, das deutsche Pech & die deutschen Pannen in die Welt hinaus tragen, um weitere VERSAGER anzuwerben – denn wenigstens die UMVERTEILUNG von KOMPETENT zu UNTERIRDISCH SCHLECHT funktioniert reibungslos!
          .
          Zurück zum Fußball:
          Das heißeste Thema im Fußball sind aber immer wieder die SCHIEDSRICHTER.
          Warum?
          Weil Mensch noch immer nicht weiß, WIE man unbestechliche, hoch kompetente, super sportliche Menschen mit Adler-Augen & dem siebten Sinn für Gerechtigkeit aus der Masse der Bewerber auswählt – aber die Qualität der Schiedsrichter wächst dennoch in atemberaubender Geschwindigkeit – weil ABSOLUT ALLES OFFEN LIEGT & DER VIDEO-BEWEIS NOCH MEHR TRANSPARENZ ERLAUBT.
          .
          Selbst Fehl-Entwicklungen wie die neue Elfer-Regel (Handspiel im Strafraum) werden augenblicklich erkannt, offen angesprochen, diskutiert & ratzfatz korrigiert – DAS GEHT ABER NUR, WEIL DIE REINEN POLIT-ABSAHNER IM DEUTSCHEN FUSSBALL AUSSTERBEN & FAST ALLE ENTSCHEIDER IM FUSSBALL ECHTE AHNUNG VOM GESCHÄFT HABEN, WEIL SIE EHEMALIGE FUSSBALLER SIND.
          .
          DAS ist der wesentliche Haupt-Fehler im derzeitigen Polit-Zirkus – wo es genau UMGEDREHT und damit extrem verkehrt läuft:
          Je weniger Ahnung – desto mehr Minister-Ämter!
          .
          Kriminelle Steine-Werfer & Taxi-Fahrer wie Joschka Fischer dürfen als „Außen-Minister“ dieses Land nach 1945 wieder in den völkerrechtswidrigen Jugoslawien-KRIEG führen – mit dem der TERROR-REIGEN von 1991 – 2001, der seitdem den Planeten chaotisiert – damals vom US-TIEFEN STAAT eröffnet wurde . . .
          https://de.wikipedia.org/wiki/Jugoslawienkriege
          .
          Erst wenn die Menschheit es schafft – derartige MASSEN-MÖRDER endlich vor ordentliche, öffentliche & faire Gerichte zu stellen – wird sich etwas an der derzeitigen TERROR-POLITIK & am derzeitigen Justiz-Chaos & der VERKEHRTEN Polit-Welt ändern!
          https://www.wiwo.de/unternehmen/joschka-fischer-dick-im-geschaeft-seite-4/5245342-4.html

  5. „…Merkel gleichzeitig Millionen neue Bürger in`s Land lockt.“

    WARUM holt Merkel entgegen Recht & Gesetz, wie der Ex-Verfassungsrichter Di Fabio sagt, Millionen „neue Bürger“ in`s Land ? Ein Vergleich soll es veranschaulichen:
    Wenn es darum geht, einen toten Esel rückstandslos zu beseitigen, lockt man möglichst viele Aasfresser usw.herbei , die dafür sorgen, dass nichts übrig bleibt. Nichtmal der Weidezaun, was bliebe sonst den armen Holzwürmern zum Fressen ?
    Aehnlich mit einem toten Volk, das verstarb, weil es vor über hundert Jahren dem Materialismus verfiel und seine Aufgabe verfehlte, spirituelle Wissenschaft zu betreiben.Merkel liess zuerst die Grenzen abschaffen. Dann holte und holt sie „neue Bürger“ins Land, das früher einmal Deutschland hiess.
    Assange hiess früher einmal ein freier Mann.
    Heute heisst er Gefangener.

    1. Als Hitler die Deutschen fragte:“Wollt ihr den totalen Krieg ?“ schrie das Volk:“IA“.
      Als Honnecker fragte, ob das Volk bereit sei, den Plan der Partei zu erfüllen, rief es:“IA“.
      Als die Angloamerikaner nach Reparationen fragten, kam das „IA“
      Als Merkel fragte, ob sie gewählt würde, ertönte das „IA“

      Ein Esel kann eben nur IA sagen, denn ein NEIN ist dem Grautier zu kompliziert.

      1. Soso, Hitler hat also gefragt: “Wollt ihr den totalen Krieg ?“ und das Volk schrie „IA“???

        Tja, so schreibt man Geschichte, mit Halb- und Viertel- und Achtelwahrheiten!
        1. Es war Goebbels, der das bei seiner berühnmt-berüchtigten Sportpalastrede „fragte“.
        2. Das „Volk“ schrie nicht „IA“. Meine 4 Großeltern, 8 Ur-Großeltern (und deren jeweilige Geschwister) -allesamt aus dem deutschen Volk- waren weder anwesend, noch wurden sie gefragt, ob sie einen gewählten Vertreter dorthin entsenden wöllten.
        3. Dürfte bekannt sein, daß das damals eine reine Showveranstaltung war, mit ausgewähltem 1000%igen „Publikum“, von Konserve eingespielten Applaus etc . Können Sie beweisen, daß dort ganz normale -nicht eingeweihte- Leute anwesend waren?
        4. Falls ja, daß die Chance hatten, inmitten einer „Ja“ und „Heil“ skandierenden Menge laut und vernehmlich „NEIN“ zu sagen? Bitte nicht vergessen, unter den Bedingungen einer Diktatur im Kriegszustand!
        5. Was hätte das „NEIN“ genützt, wäre es tatsächlich umgesetzt worden? Hätte die Allierten ihre Pläne zur Zerschlagung Deutschlands aufgegeben? Ich erinnere hier nur an die Aussage Church-ills (sinngemäß): „Egal ob der deutsche Führer Hitler oder ein Jesuitenpriester ist -der Krieg wird geführt gegen die Kraft des deutschen Volkes, das ein für alle Mal zerschlagen werden muß.“
        6. Mit dem „totalen Krieg“ war -unter anderem- das beschneiden der Konsummöglichkeiten einer Oberschicht gemeint (während Mittel- und Unterschicht schon lange Einschnitte im Lebensstandard auf sich nehmen mußten), gleichzeitig die Einbindung der Etappen- & Bürohengste (sowie deren Angehörige) in die Kriegswirtschaft. Es war bis dahin ohne größere Probleme möglich gewesen (für Frauen mit den finanziellen Mitteln!), z.B. Kunstgeschichte zu studieren, statt in kriegswichtigen Bereichen -z.B. dem Sanitätsdienst- zu arbeiten. Der Kulturbetrieb und viele andere Annehmlichkeiten waren trotz Krieg größtenteils weitergeführt worden, auch, um Normalität und einen erfolgreichen Kriegsverlauf zu signalisieren.

        Noch ein paar allgemeine Anmerkungen:
        Zitat Stalin: „Es ist nicht wichtig wer wählt, sondern wer ZÄHLT!“ Dies gilt allgemein und weltweit, folglich auch für Ihre 4 Punkte!
        Wer komplizierte Sachverhalte simplifiziert, um sie dann pauschal über einen -billigen- Kamm zu scheren, ist wohl selbst ein Grautier!

        PS: Erstaunlich, daß der Blogbetreiber einen derartigen Unsinn -wie den Michaelschen- unkommentiert freischaltet.

  6. Macht braucht nur, wer etwas böses vorhat. Für alles andere reicht Liebe. (Charlie Chaplin)

Kommentare sind geschlossen.