Wer ist der Sünder?

Ein chinesisches Märchen

Etwas Nachdenkliches zwischendurch zum Wochenende:
Die Märchen aller Völker sind oft voll tiefer Weisheit. Das folgende kleine chinesische Märchen stammt aus mündlicher Überlieferung. Es lebt also im Erzählschatz des Volkes, das sich in einer höheren Gerechtigkeit eingebettet empfindet.

Es waren einmal zehn Bauern, die gingen miteinander über Feld. Da wurden sie von einem schweren Gewitter überrascht und flüchteten sich in einen halb zerfallenen Tempel. Der Donner aber kam immer näher und machte ein Getöse, dass die Luft ringsum erzitterte. Zu ihrem Erschrecken fuhr fortwährend ein Blitz kreisend um den Tempel herum. –

Die Bauern fürchteten sich sehr und dachten, es müsse wohl ein Sünder unter ihnen sein, den der Blitz erschlagen wolle. Um herauszubringen, wer es sei, machten sie aus, ihre Strohhüte vor die Tür zu hängen; wessen Hut weggeweht werde, der solle sich dem Schicksal stellen.

Kaum waren die Hüte draußen, so ward auch einer weggeweht. Und mitleidlos stießen die andern den Unglücklichen vor die Tür. Als er aber den Tempel verlassen hatte, da hörte der Blitz zu kreisen auf, schlug krachend ein und tötete alle neun Bauern, die zurückgeblieben waren.

Der eine, den sie verstoßen hatten, war der einzige Gerechte gewesen, um dessentwillen der Blitz das Haus so lange verschonte. So mussten die neun ihre Hartherzigkeit mit dem Leben bezahlen.

Himmelherr 1chi001a

Werbeanzeigen

19 Kommentare zu „Wer ist der Sünder?“

  1. Eine sehr Weise Geschichte mit religiösem Tiefgang. Ein Gleichnis.
    Es zeigt -wenn man so will- wie fehlerhaft das Mehrheitsprinzip unter Umständen sein kann.
    Es zeigt -wenn man so will- den Wesensunterschied zwischen positivem Recht und überpositivem Recht, mit
    klarem Verweis auf die Wahrheit .

    vielen Dank!

  2. Auch von mir eine kleine, aufbauende Geschichte zum Wochenende, Verfasser unbekannt, frei von mir interpretiert….

    An einem der Essäer-Tore zu Nazareth, die nach den strengen Ordensregeln ohne Bilder sein mussten, saß zur damaligen Zeit ein alter Bettler der Geschichten erzählte. An einem Sonntagmorgen blieb Jeshua am Tor stehen und lauschte mit einigen neugierigen Männern den Worten des Alten. Dieser erzählte mit bewegter Stimme: Ein Mönch saß seit Stunden in seiner Höhle und meditierte, als er plötzlich ein Piepsen vernahm. Widerwillig öffnete er ein Auge und erblickte einen kleine Maus zu seinen Füßen.
    „Was willst du?“, knirschte er unwillig.
    „Ich habe Hunger“, sagte die Maus und knabberte an seiner Sandale.
    „Scher dich fort. Ich meditiere. Ich will Eins mit Gott werden.“
    Worauf die Maus erwiderte: „ Wie willst du Eins mit Gott werden, wenn du es nicht mal schaffst Eins mit mir zu werden?“
    Lächelnd ging Jeshua weiter.

  3. Wer ist der Sünder ? der religiöse „Tiefgang“ ist da, aber sollte so undifferenziert, naiv nicht in die Seele wandern. Der Himmelherr (Bild) als alttestamentarischer Herrscher, Auge um Auge, Zahn um Zahn; der Sünder ist verdammt und wird getötet! Das ist geistig anachronistisch, keine Seelennahrung für unsere heutige Zeit und Aufgabe. Keine Gnade ! Das ist nicht weise im menschlich-christlichem Sinn! Es ist ein Zeichen der Zeit, dass das Alttestamentarische wieder das religiöse Leben wieder vereinnahmen soll. Wie auch beim letzten („christlichen“) Kirchentag in Dortmund mit der Losung „Welch ein Vertrauen“, einer Rachegeschichte aus dem AT. Jahve lässt seinen Engel mal eben 185000 Feinde (Sünder, Nichtgläubige) töten….und wer ist dieser „Herr des Himmels“ ?? Huang Di , der Gelbe Kaiser, die Inkarnation Luzifers ? Es geht nur darum zu WISSEN, welche Nahrung meine Seele erhält, nicht um Kritik, oder Verteuflung!

    P.S. Wer ist der Sünder ? Zeitgemäß zur Frage ist die Geschichte aus dem NT, in der Christus mit den Jüngern Samarien durchquert und nicht aufgenommen wird. Die Zebedäus-Söhne fragen den Christus: sollen wir Feuer auf sie (die Sünder) regnen lassen, wie einst Elias ? Die menschlich-göttlich, weise Antwort des Christus : Nein ! Wisst ihr nicht welchem Geist ihr dient?

    1. @Klaus Binding
      Voran:
      bin in diesen Fragen wirklich nicht der „Profi“ , lerne immer gerne was dazu.

      Würde jedoch bei einem (alten?) chinesischen Märchen nicht unbedingt neutestamentarische Maßstäbe anlegen.
      Hinzu kommt, dass es sich beim Buddhismus und anderen asiatischen ….mus, ihrem Ursprung nach wohl eher um „Morallehren“ handelt.
      Dennoch:

      >>Der eine, den sie verstoßen hatten, war der einzige Gerechte gewesen, um dessentwillen der Blitz das Haus so lange verschonte. So mussten die neun ihre Hartherzigkeit mit dem Leben bezahlen.<<

      Sie mussten also nicht dafür bezahlen, dass sie Sünder waren , sondern für Ihre Hartherzigkeit!
      Und worin bestand die? Wollten Sie sich nicht zum Herren machen über Leben und Tod?

      Das steht nur dem „Himmelsherrn“ zu , wie auch immer er heißt. Oder?

      „Und die Moral von der Geschicht …..Herr über Leben und Tod ist der Mensch nicht“

    2. Lieber Klaus, so kann man die Geschichte auffassen. Ich sehe sie etwas anders.
      Die neun Bauern mussten nicht deshalb sterben, weil sie den zehnten in das Unwetter hinausgestoßen hatten. Das wäre in der Tat eine billige alttestamentarische „Rache“. Es heißt aber, dass um seinetwillen „der Blitz das Haus so lange verschonte“.

      Das bedeutet, dass der Tod der neun Ungerechten schicksalsmäßig schon vorher feststand. Dazu musste erst der einzige Gerechte von ihnen getrennt werden, damit ihm nichts passierte.

      Das Märchen thematisiert m.E. den tiefsitzenden Egoismus, den Sünder immer in einem anderen zu sehen und nicht in sich selbst. Die Hartherzigkeit und Selbstgerechtigkeit war wohl das große Lebensproblem dieser neun Bauern, aus dem sie sich nicht mehr selbst befreien konnten.

      Und aus eben dieser selbstgerechten, hartherzigen Gesinnung, im anderen den Sünder zu sehen, der dafür bestraft werden müsse, führten sie – meinend, dem eigenen Tod damit zu entgehen – ihren Tod gerade dadurch selber herbei.

      Ich glaube also nicht, dass der Unterschied zwischen Vorchristlichem und Nachchristlichem hier eine Rolle spielt.

  4. Ein wunderbares Märchen ! Danke, Herr Ludwig, für diese Geschichte aus China, die doch ein besonderes Licht gibt, das zum lebendigen Christus – Geist konkrete Verbindung hergibt.
    Paulus hat ja vor Damaskus ein Vergleichbares erlebt, wodurch sein Geist verwandelt worden ist.
    Diejenigen, deren Geist nicht verwandelt wurde, verfolgten ihn.

    @ Klaus Binding
    Zwischen Seele und Geist ist ein Unterschied. Die Seelen derer, die den Paulus verfolgten, waren finster wie Wolken, die kein Licht hergeben, bis der Geist einen Blitz zündet, welcher das Dunkel erhellt.

  5. Lieber Michael: ich sehe keinerlei Parallele zu Paulus und seinem Erweckungserlebnis vor Damaskus ???

    Lieber Mathias: Ich denke eher es war beschlossene Sache, auch der „Gerechte“ hat beim hartherzigen Deal mitgemacht. Buddha war noch nicht da ;–)

    Lieber Herbert: Ja, es kann natürlich karmisch bedingt gewesen sein… auch eine Variante, die sinnhaft ist. Aber der Gerechte hat das Spiel auch mitgespielt, in der Hoffnung es erwischt einen anderen… er war ebenso hartherzig, jedenfalls in dieser Situation. Danke an alle für die anregenden Gedanken :–)

    Einladung an Leute mit Interesse an Geisteswissenschaft, Kunst und Religion..

    https://www.facebook.com/groups/734216270020196/

    1. @ Klaus Binding

      Es gibt sogar eine gusseiserne Platte in Speyer in der Pfalz in einem Museum, auf der geschrieben steht:“SAULUS DER CHRISTEN VERFOLGER VON CHRISTO GESTURZT UND DURCH GEWITTER BEKEHRT“

      Bildlich dargestellt ist der Sturz durch Gewitter samt einem Pferd, das scheut usw.

      1. @ Michael. ja, mag sein… Künstler haben ja bekanntlich viel Freiheit ! nur, der Vergleich ist völlig unpassend. Im chin. Märchen tötet der Blitz als „Gottesstrafe“ neun „Sünder“. Vor Damaskus war Saulus-Paulus selbst der Verfolger mit Vollmacht Christen zu jagen. Es gab kein Gewitter vor Damaskus, sondern eine Erleuchtung des Paulus, „umstrahlte ihn plötzlich ein Licht aus dem Himmel“… und eine Stimme sprach zu ihm (Apostelgeschichte 9) Martin Luther wurde angeblich durch ein Gewitter bekehrt. Paulus hat nichts erlebt was „vergleichbar“ wäre zum chin. Märchen.

        1. @Klaus Binding

          Saulus – Paulus war ein Initiat der griechischen Mysterien, und in diesen Hochschulen, zu denen „das Volk“keinen Zutritt haben durfte, wurde den Schülern eine Substanz verabreicht, durch welche das geistige Schauen, geistiges Hören erlebbar wurde.

          Ein Gewitter geistig zu erleben, ist viel mehr, als es nur durch physische äussere Sinne wahrzunehmen.
          Den Geist, der durch den Blitzschlag sich äussert, zu erleben, setzt geistige Seherkraft voraus, die Saulus-Paulus hatte, weil er ein Initiat der griechischen Mysterien gewesen ist.

          Christus kam, um die Mysterien auch für das Volk zu öffnen, und er wurde deswegen gekreuzigt, denn die Priester wollten höher gestellt bleiben über das Volk. Das Volk sollte weiterhin geistig blind glauben, durfte aber nicht erkennen, nicht wissen, was Initiaten erkannten und wussten.

  6. WER ist der Sünder?
    Auch im deutschen Volksmund gibt es das Wissen um die „höhere“ Gerechtigkeit in der Form des Gottesurteils.
    .
    In Wahrheit ist alles viel einfacher.
    Seit 1950 verbreitet L. Ron Hubbard die fundamentale Erkenntnis in seiner Lehre: „Der Mensch ist im Grunde gut!“
    Dieses GRUND-WISSEN über die Natur des Menschen motiviert jeden Auditor der Science of Logos seinen Job präzise & damit nachhaltig zu machen – wenn er seinem Gegenüber dabei hilft – ein wie auch immer geartetes Problem bis zu seinem Ursprung zurück zu verfolgen, um es so aufzulösen.
    .
    Völlig egal welche menschlichen Abgründe sich da auftun mögen – am Ende entlädt sich immer die uralte Verwirrung – denn ganz am Anfang des Konfliktes lag die persönliche Fehlentscheidung als Motor für das folgende Leiden.
    Also rückwärts gerichtetes Aufrollen der Realität – ausgehend von der „Wirkung“ – mit dem Ziel die „Ursache“ zu suchen, zu finden & durch sorgfältige Inspektion vollkommen aufzulösen.
    Da fließen Tränen oder es gibt befreiendes Gelächter – wenn der Mensch so zu seinen eigenen perfekten Wurzeln zurück findet – und die schädliche Fremdbestimmung abschüttelt.
    .
    Kein Wunder – daß vom eigenen Terror besessene & profitierende Regierungen – derartig professionelle & systematische Heilungen am Fließband diffamieren & mit kriminellen Mitteln zu unterbinden suchen.
    Denn die angeblich moderne Schulmedizin macht genau das Gegenteil: Hier werden „Wirkungen“ (Schmerzen) durch Operationen oder Betäubung mit Medikamenten verschleiert – damit der Patient lebenslang Patient bleibt – und weitere Operationen & vor allem weitere Medikamente konsumiert.
    .
    Denn wer erst einmal begriffen hat – daß das EIGENE Leiden die Folge von einem EIGENEN Missverständnis war – daß zu einem EIGENEN Fehler führte, der wird richtig neugierig auf dieses high-tech Wissen aus der neuen Zeit . . .
    Nur echte Christen – gemeint sind die Fans von JESUS von NAZARETH – die einen großen Bogen um das verlogene ALTE Testament machen, weil es satanisches Teufelswerk ist, wie auch der TALMUD & die THORA – nur echte CHRIST-en also, fühlen sich schnell EINS mit der neuen Technik, zumal die Reinkarnation ja ursprünglich auch von JESUS gelehrt wurde, bis beim päpstlichen Konzil zu Nicäa die Bibel-FÄLSCHER im Auftrage der Mächtigen dieses Wissen aus der Bibel heraus fälschten !
    .
    Nichts Neues im Westen . . .
    Die Macht fürchtete schon immer ECHTES Wissen – weil es die Macht überflüssig macht!
    Darum halten die ANTI-demokratischen Freimaurer – die seit ewigen Zeiten unsere Regierungen steuern – von ihren 33 Graden ja auch 32 Grade streng geheim, denn das VOLK darf nicht wissen . . .
    Science of Logos – oder wissen wie man weiß . . .

  7. Lieber Kalle, ein bisschen am Thema vorbei… Der Mensch ist gut, ja sogar göttlich, nur eben auch ein Entwicklungswesen. Wir sind das Resultat unseres Denkens, unseres Karmas. Sünde kommt von ab-sondern, unsere einzige „Sünde“ ist unsere Absonderung vom Göttlichen, quasi die „Erbsünde“… (die not-wendig war, die weise Vorsehung war) moralische Verfehlungen sind Dummheiten, Krankheiten das Korrektiv, Krankheit als Weg. Stimmt, Schulmedizin will keinen Weg… Dianetik schon, Homöopathie im eigentlichen Sinn ganz besonders… Hahnemann sagte: unser „innewohnende, vernünftige Geist soll sich frei des Körpers bedienen zu Zwecke unseres höheren Daseins“ (Organon der Heilkunst, 1810)

    Und der Jesus von Nazareth war ein Mensch, bis er mit 30 Jahren den Christus-Sonnengeist aufnahm. Das AT ist nicht satanisch, das ist Quatsch ! Das AT ist die Glaubensgeschichte des hebräischen Volkes und sein Verhältnis zum Volksgott Jahve… allerdings für heutige Zeiten nicht mehr mass- gebend.

    1. Hallo Herr Binding,

      WEN oder WAS meinen Sie mit „Lieber Kalle, ein bisschen am Thema vorbei…“
      Soll das Kritik sein an meinem Hubbard-Zitat: „Der Mensch ist im Grunde gut.“?
      Oder entschuldigen Sie sich bereits vorab dafür, daß Sie mit Ihrem festen Glauben an das gute AT am Thema vorbei segeln?

      Im Gegensatz zu Ihnen glaube ich absolut NICHTS!
      Mich haben immer nur BEWEISE interessiert – seit ich 1963 erstmals eher zufällig begann, die LÜGEN der Schulmedizin aufzudecken – und inzwischen weiß ich ’ne Menge darüber, wie unsere Mächtigen die eigenen Statistiken, die eigenen Studien & die eigenen Taten FÄLSCHEN.

      DARUM landen echte Aufklärer wie JESUS am Kreuz oder JULIAN ASSANGE im Knast – weil die hohen Herrschaften LÜGEN, seit es diese hohen Herrschaften gibt – DARUM wird alles erst einmal gründlich GEFÄLSCHT & zusammengelogen, bevor es als total nutzloser QUATSCH für das VOLK freigegeben wird . . .

      Bei Hubbard’s Aussagen war ich ebenfalls zufällig ein Zeitzeuge, teilweise sogar Augen- & Ohrenzeuge wie perfide & pervers unsere Volks-Vertreter das Volk schamlos & vorsätzlich belügen.
      Wenn man 1 + 1 zusammenzählt, und ein wenig extrapolieren kann – dann ist es auch nicht sehr schwer – die anderen großen Geschichts-LÜGEN aufzudecken. Denn früher war es nicht unbedingt besser . . .

      Und heute interessiert mich die Vergangenheit nur noch einen feuchten Kehricht – denn wir sind die erste Generation – die es BESSER machen kann, weil wir mit Laser-Technik durch die LÜGEN hindurch schauen können – und dann macht es „PUFF“, und wieder löst sich eine Lüge in ein paar Elektronen & Neutronen auf, die friedlich ihre Bahn ziehen . . .

      Meine Frau liebt Hahnemann & seine Homöopathie – ich habe bisher nicht einmal das gebraucht, aber gesehen wie es wirkt – ich packe LÜGEN beim Schopf und löse sie auf (durch BEWEISE) – dann bleibt für mich nichts mehr übrig was einen krank machen könnte, außer die Kriminellen aus der Regierung, aber mit diesem charakterlosen Gesindel muß man sich ja nicht gemein machen, oder sehe ich das auch falsch . . . ?

  8. und nochmal… Lieber Kalle… es ging ja um Sünder und deren Bestrafung durch eine höhere Autorität. Ein Erklärungsmodell zur Dianetik war deshalb fehl am Platze, aber interessant. Ich kenne diese Therapieform recht gut.
    Ich habe nicht vom „guten AT“ geschrieben…
    Die Erklärungen zu den Verlogenheiten dieser Welt kannst du dir sparen, ich gehöre nicht zu den Schlafenden. Und nochmal: dieser Jesus war kein Aufklärer! Da hast du bei deiner Lügen- Enttarnungs-Ausbildung wohl einige Semester ausgelassen.
    Ich kenne die Lügen der Schulmedizin aus 30 Jahren aktiver, therapeutischer Arbeit auch bis ins letzte Eckchen, würde mich aber mit dem Verdammen und Verurteilen der Lügner zurückhalten, tue ich auch. Ich habe auch schon oft gelogen. Gruß an deine Frau mit einem Buchtip:

    https://www.hugendubel.de/de/buch/klaus_binding-homoeopathie-19608607-produkt-details.html

    P.S. und dein Zynismus beschert dir mit Sicherheit keine Gesundheit, weil er als kleine Schwester des Hasses per se ungesund ist…. „charakterloses Gesindel“… „Kriminelle“… perfide, pervers, schamlos…. ich dachte du hättest den Trudeau gelesen, übrigens DANKE !! den habe ich durch dich kennengelernt !! Ciao, dein Klaus

      1. ZITAT @ Klaus Binding:

        „und nochmal… Lieber Kalle… es ging ja um Sünder und deren Bestrafung durch eine höhere Autorität. Ein Erklärungsmodell zur Dianetik war deshalb fehl am Platze, aber interessant. Ich kenne diese Therapieform recht gut.“

        Eine LÜGE wird auch durch gebetsmühlenartige Wiederholung NICHT zur Wahrheit.
        Wenn Sie die „Dianetik“ verstanden hätten – dann hätten Sie auch den Sinn meines Kommentars verstanden . . .

        LOGIK für LERNWILLIGE:
        – Sünder bestrafen sich immer SELBST
        – DARUM funktioniert die Dianetik

        Sie führt den lernwilligen Sünder rückwärts zurück zur Entstehung des Problems – und dann noch weiter rückwärts zu seinem normalen Naturzustand, BEVOR der Sünder sich entschied eine Sünde zu begehen – und dort angekommen, war er frei von der Sünde und rehabilitiert also ganz einfach den menschlichen Normalzustand (Das war jetzt Dianetik übersetzt in Kirchen-Sprache) Tatsächlich gehört auch eine kräftige VERWIRRUNG, ein echtes MISSVERSTÄNDNIS zur Entstehungsgeschichte einer „Sünde“, denn wer Ursache & Wirkung erst einmal kapiert hat, der macht ganz von allein keinen Schwachsinn . . .

        Darum sind die meisten BUDDHISTEN derart friedliche & sanftmütige Menschen – weil sie diese grundlegende LOGIK des Lebens verstanden haben – ganz im Gegensatz zu Christen, die ja häufiger in heller Verwirrung sind, ob nun „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ gilt, oder die VERGEBUNG die JESUS von NAZARETH predigte . . . ?

        Regierungen stehen in der Regel auf „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ – denn nur dieser Schwachsinn erlaubt MEGA-Ausgaben für’s MILITÄR, für POLIZEI & GEFÄNGNISSE – alles Werkzeuge, die den kriminellen Machterhalt unter allen Umständen erlauben.

        DARUM werden seit dem Beginn der Zeit auch Aufklärer bekämpft – und die Schriften ALLER Aufklärer bestmöglich verfälscht – und die modernen Methoden sind weitaus besser GETARNT als die alten Methoden, denn sie unterliegen der „Freiheit“ und der „Demokratie“ . . .

        Tatsächlich FÄLSCHEN moderne Machthaber mindestens so kriminell – wie es frühere Machthaber zum Erhalt ihrer Macht schon immer getan haben – die alten deutschen Dianetik-Übersetzungen waren allesamt kriminell FALSCH übersetzt . . .

        Und sie glauben allen Ernstes – man kreuzigt zwar JESUS von NAZARETH – aber seine Lehren im NEUEN TESTAMENT lässt man unverfälscht . . . ?

        Noch abstruser die FÄLSCHUNGEN der Lehren im TALMUD, in der THORA, im ALTEN TESTAMENT . . .

        Die GEHIRN-Wäsche ist KEINE Erfindung der CIA – auch wenn die CIA inzwischen sogar angebliche „Selbstmord-Attentäter“ durch moderne GEHIRN-Wäsche mittels Drogen PLUS Hypnose erzeugen kann – GEHIRN-Wäsche-Techniken mit Folter, Drogen & Hypnose sind so alt wie die Welt . . .

Kommentare sind geschlossen.