Der Erwachsene als Kumpel und der jugendliche Größenwahn

Es ist bekannt, dass die Klima-Demonstrationen der Schüler und Jugendlichen keineswegs eine spontane Graswurzelbewegung sind, sondern dass dahinter eine geschickt inszenierte PR-Strategie interessengeleiteter Organisatoren steht.1 Die Jugendlichen mit ihrer Unschuld, ihren Zukunftshoffnungen und ihrem herzerfrischenden Idealismus werden instrumentalisiert. Dass das in diesem Maße möglich ist, liegt aber vor allem an der Pädagogik der Eltern und Lehrer, die den Jugendlichen eine Erkenntnis- und Urteilskompetenz einräumen, die sie noch nicht haben können.

Bereits im Vorschulalter und in den ersten Schuljahren werden die Kinder seit Jahren in vielen Elternhäusern und in immer mehr Bildungseinrichtungen als kleine Erwachsene behandelt und so früh wie möglich zu eigenen Urteilen darüber angehalten, was sie wissen und lernen wollen und was sie davon halten. Das ist mit seinen Folgen im vorangehenden Artikel eingehend betrachtet worden.

In der mit ca. 13-14 Jahren beginnenden Pubertät, in der die eigene Urteilsfähigkeit der Kinder erwacht und sie immer selbstbewusster auftreten, ist die Gefahr und Versuchung noch größer, sie als junge Erwachsene, sozusagen auf „gleicher Augenhöhe“ zu behandeln und ihnen als Kumpel zu begegnen. Damit wird aber eine Selbstsicherheit und Renitenz gefördert, die nicht in einem eigenen reifen Erkenntnisleben gegründet ist.

Entwicklungsphasen

Mit der Geschlechtsreife werden die seelischen Kräfte des Denkens, Fühlens und Wollens der Jugendlichen aus ihrer Abhängigkeit von den vertrauten Erwachsenen frei und stehen jetzt sukzessive dem eigenen, mitunter vehementen Ausleben zur Verfügung. Doch ihre sichere Handhabe durch eine verantwortliche geistige Instanz im eigenen Inneren ist ein langer Prozess des lernenden Übens, der bis zum 20., 21. Lebensjahr dauert und der helfenden Begleitung kundiger Pädagogen bedarf.

Diese sind natürlich nicht mehr selbstverständliche Autoritäten, sie werden geprüft, müssen sich bewähren, ob man auf ihr Wissen, Können und ihre menschliche Authentizität etwas geben kann. Und von dem Erwachsenen, zu dem man Vertrauen fasst und dem man folgen will, muss man sozusagen die Gewissheit haben: Er lässt mich frei, aber er lässt mich nicht im Stich. Denn untergründig ist man sich der eigenen Unsicherheit durchaus bewusst, was oft nur durch pampiges, selbstsicheres Auftreten überspielt wird.

In einer ersten Phase erwacht das eigene kritische Denken, die Lust, selbst darüber zu urteilen, wie sich etwas verhält. Doch die Urteile kommen vielfach noch aus einem chaotischen Gefühls- und Willensleben und sind oft von einer scharfen genialen Einseitigkeit. Schnell wechseln mit den Gefühlen auch die Gedanken und das kritische Urteil ist vorschnell bei der Hand. Das Gefühl, dass es der Betrachtung und Erkenntnis möglichst vieler Seiten einer Sache als Grundlage bedarf, um ein sicheres Urteil fällen zu können, muss noch mühsam erworben werden.

Von etwa 17 bis 19 Jahren konsolidieren und setzen sich und reifen die Gefühle und verbinden sich mit hohen jugendlichen Idealen der Weltverbesserung. Insbesondere erwachen starke Mitgefühle für die sozialen Probleme der Menschen. Die Gedanken werden existenzieller und tiefgründiger und suchen nach praktischen Lösungen, in die die Konsequenzen für das eigene Leben miteinbezogen werden. Doch die Ideen bleiben noch in der Sphäre des gedachten und gefühlten Theoretischen, in das der verantwortliche Wille noch nicht eingreifen kann.

Im letzten Abschnitt der Jugendzeit bis zum 21. Lebensjahr tritt der Wille immer mehr in die von innen geführte bewusste Verfügbarkeit. Man kann das Eingesehene und Gefühlte jetzt auch willentlich ergreifen und durchführen. Das heißt, die Urteilskraft kann sich jetzt mit dem selbständig gewordenen Willen verbinden und ihm seine Ziele geben. Das Denken erfüllt sich mit Willensqualität, erreicht die Realität und kann sie verändern. Die innere Instanz, von der der Wille ausgeht und geführt wird, das eigene Ich, wird frei und erwacht zu sich selbst. Nun erst, um das 21. Lebensjahr herum, wird die Möglichkeit der Mündigkeit erreicht.

Nun zeigt die Erfahrung, dass eine auffallende Verschiedenheit im Verhalten von Jungen und Mädchen in dieser Zeit besteht. Darauf hat Rudolf Steiner die Lehrer der ersten Waldorfschule schon früh aufmerksam gemacht. Das Ich, das jetzt noch hinter den Seelenkräften verborgen ist und erst um das 20. Lebensjahr durchkommt, wird von den seelischen Kräften des Mädchens in gewisser Weise bereits etwas hereingezogen und aufgesogen, so dass die Mädchen zumeist sicher auftreten und wesentlich älter und reifer erscheinen, als sie in Wirklichkeit sind. Sie sind in Konfliktfällen oft die Wortführer.
Bei den Jungen dagegen bleibt das Ich mehr im Hintergrund und wird weniger von den seelischen Kräften beeinflusst, so dass sie im Allgemeinen in diesem Alter zurückhaltender, oft schüchterner, introvertierter sind und sich nicht so in den Vordergrund drängen.
Dies kann jeder, der es mit Jugendlichen zu tun hat, beobachten.

Diese anthropologischen Erkenntnisse des Jugendalters führen in der Waldorfpädagogik dazu, den für die jeweilige Entwicklungsphase geeigneten Lehrstoff auszuwählen, an dem die anstehenden Kräfte und Fähigkeiten am besten ausgebildet werden können. Das heißt, auch in diesem Alter muss der Lehrer das Heft in der Hand haben und darf die Jugendlichen nicht als Pseudo-Gleiche sich selbst überlassen. Das hätte mit pädagogischer Verantwortung nichts zu tun.

Zu frühe Urteile

Die Phasen der Urteilsbildung werden empfindlich beeinträchtigt, wenn die Jugendlichen schon in den ersten Schuljahren oder gar in der Vorschulzeit ständig zur eigenen Urteilsbildung aufgerufen wurden, in einer Zeit, in der erst mal Stoff zum Urteilen, zum Vergleichen, aufgespeichert werden muss, um Grundlagen für spätere selbständige Urteile zu bilden.
Alle Einseitigkeit im Leben, alle öden ´Glaubensbekenntnisse`, die sich auf ein paar Wissensbrocken gründen, und von diesen aus richten möchten über oft durch lange Zeiträume bewährte Vorstellungserlebnisse der Menschheit, rühren von Fehlern der Erziehung in dieser Richtung her. Bevor man reif zum Denken ist, muss man sich die Achtung vor dem angeeignet haben, was andere gedacht haben. (…)
Würde dieser Erziehungsgrundsatz befolgt, man müsste es nicht erleben, dass Menschen zu jung sich reif dünken zum Urteilen und sich dadurch die Möglichkeit nehmen, allseitig und unbefangen das Leben auf sich wirken zu lassen. Denn ein jedes Urteil, das nicht auf der gehörigen Grundlage von Seelenschätzen aufgebaut ist, wirft dem Urteiler Steine in seinen Lebensweg. Denn hat man einmal über eine Sache ein Urteil gefällt, so wird man durch dieses immer beeinflusst, man nimmt ein Erlebnis dann nicht mehr so auf, wie man es aufgenommen hätte, wenn man sich nicht ein Urteil gebildet hätte, das mit dieser Sache zusammenhängt. In dem jungen Menschen muss der Sinn leben, zuerst zu lernen und dann zu urteilen.“ 2

Zudem ist es eine Illusion zu glauben, dass diese Urteile persönlich erworbene seien. Sie sind in Wahrheit von Erwachsenen übernommen und keineswegs aus eigener innerer Stellungnahme zu den Erscheinungen der Welt gewonnen, was sie in diesem Alter auch noch gar nicht sein können. Sie verfestigen sich aber zu fundamentalen Überzeugungen und erkenntnismäßig nicht selbst durchdrungenen Dogmen, die den unvoreingenommenen Zugang zur Welt verbauen.

Dies setzt sich im Jugendalter dann fort, wenn nicht im Sinne der oben angedeuteten Entwicklungsphasen, die Urteilsbildung entwickelt und geschult wird, sondern, wie zumeist an den heutigen Gymnasien, der Unterrichtsstoff nicht wegen seiner pädagogischen Eignung, sondern wegen seines Inhaltes als Selbstzweck behandelt und vermittelt wird. Er wird nicht als Mittel zur Urteilsschulung verwendet, sondern gepaukt und laufend in Tests und Klausuren abgefragt. Das heißt, der Schüler nimmt mehr oder weniger fertige Urteile auf, die er dann reproduzieren muss (Input – Output). Sie leben als pseudoeigene Urteile in ihm weiter, stellen sich zwischen ihn und die Realität und machen es ihm schwer, die Welt unvoreingenommen wahrzunehmen und zu eigenen Erkenntnissen zu kommen.

Nur am Rande: Ein heutiges Bachelor- und Masterstudium ist auch nur ein weiterführendes Gymnasium, in dem dichtgedrängt Stoff auf Stoff auf Stoff vermittelt und abgefragt wird, so dass zu eigenen Reflexionen und Urteilsbildungen kaum Zeit bleibt. Es wird Anpassung an herrschende Theorien und Urteile geübt, die verinnerlicht werden und deren Beherrschung das eigene Selbstbewusstsein ausmacht.

Kumpel und Größenwahn

Die grassierende Neigung von Eltern und Pädagogen, die Jugendlichen als Gleiche zu behandeln, die sie entwicklungsbedingt nicht sind, muss zu einem falschen, aufgeblasenen Selbstbewusstsein führen. Auch in der ersten Waldorfschule hatten sich im 3. Jahr des Bestehens solche Tendenzen bei den Lehrern der Oberstufe eingeschlichen. In einer Lehrerkonferenz mit Rudolf Steiner, dem Schöpfer der Waldorfpädagogik und pädagogischem Leiter in den Anfangsjahren, berichtete ein Lehrer von Schwierigkeiten mit einer 11. Klasse: „Wir haben nicht das rechte Verhältnis gefunden. Ich habe oft den Eindruck gehabt, dass wir uns über die Kinder gestellt haben und nicht neben sie.“
Darauf sagte Rudolf Steiner: „Warum sagen Sie, Sie hätten sich über die Kinder gestellt? Was sein müsste, ist das, dass die Kinder einen über sich stellen. So muss die ganze Sache sein. Die Kinder müssen selbstverständlich einen über sich stellen.“ 3

Ein anderer Lehrer schilderte, er habe außerhalb des Unterrichts mit einigen Schülern ein Gespräch geführt. Dies habe er mit der Bemerkung begonnen, er wolle jetzt nicht als Lehrer, sondern von Mensch zu Mensch mit ihnen sprechen. Darauf sagte Rudolf Steiner direkt:
Glauben Sie ja nicht, Herr N., dass ich Ihnen etwas am Zeug flicken will. (…) Das ist eine absolute Unmöglichkeit. Sie machen sie größenwahnsinnig. Die Schüler müssen das Gefühl haben, dass sie bei jeder Gelegenheit zu hören kriegen, man hat mit ihnen als Lehrer zu reden. Wenn Sie sich gleichstellen mit den Schülern, dann werden sie nichts anderes als Rangen heranziehen, die Ihnen über den Kopf wachsen. Man wird bald ihr Stiefelputzer, wenn man das extra betont. (…)
Glauben Sie wirklich, dass eine Disziplin noch aufrechtzuerhalten ist, wenn man so die Schüler anredet? (…) … man darf ihnen nicht den Glauben beibringen, dass man ebenso jung ist wie sie. Es ist unmöglich. Es geht nicht. Da müssen sich die Kinder in einem Größenwahn befangen fühlen, der riesengroß ist.“ 4

Damit haben wir es heute bei den Schüler- und Jugenddemonstrationen in breitem Maße zu tun, in denen besonders Mädchen eine führende Rolle einnehmen. Zu eigenen selbständigen Urteilen können die Jugendlichen in der komplexen Frage des „Klimaschutzes“ noch nicht gekommen sein. Sie haben übernommene oder einsuggerierte Urteile. Von zu Hause und der Schule sind sie gewohnt, als junge Erwachsene behandelt zu werden, und von interessierten politischen Kreisen werden sie als solche hofiert und ihre eingebildete Kompetenz vollends zum Größenwahn gesteigert. Selbstverständlich können sie noch nicht durchschauen, wie sehr sie für fremde Zwecke missbraucht und instrumentalisiert werden.

—————————————-
1   jungefreiheit.de 20.9.2019
2   Rudolf Steiner: Die Erziehung des Kindes, Dornach 1976, S. 40-41
3   Rudolf Steiner: Konferenzen mit den Lehrern der Freien Waldorfschule in Stuttgart, Bd. 2, S. 126
4   a.a.O. S. 132, 133

Verwandtes Thema:

Wählen mit 16 – oder die Infantilisierung der Politik

 

 

Werbeanzeigen

25 Kommentare zu „Der Erwachsene als Kumpel und der jugendliche Größenwahn“

  1. ZITAT @ Herbert Ludwig:
    „Die Jugendlichen mit ihrer Unschuld, ihren Zukunftshoffnungen und ihrem herzerfrischenden Idealismus werden instrumentalisiert.“

    Es geht um den organisierten Mißbrauch der Kinder im großen Stil – zum gewaltsamen Durch-Boxen einer durch & durch kriminellen Klima-Theorie – weil dunkle Kräfte im Hintergrund KOHLE mit dem KLIMA machen!

    HIER erklärt ein hoch qualifizierter & echter Profi wieso & warum das ganze nichts anderes als ein bestens organisierter BETRUG ist.

    Der Bilderstürmer heißt Dr. Mototaka Nakamura. Im Juni veröffentlichte er ein kleines Buch auf Japanisch über „den traurigen Stand der Klimawissenschaften“. Es heißt Geständnisse eines Klimaforschers: Die Hypothese der globalen Erwärmung ist eine unbewiesene Hypothese, und er ist außergewöhnlich gut qualifiziert, um Stellung zu beziehen. Von 1990 bis 2014 arbeitete er an der Wolkendynamik und den Kräften, die atmosphärische und ozeanische Strömungen auf mittlerer bis planetarer Ebene mischten. Seine Grundlagen lernte er beim MIT „Massachusetts Institute of Technology“ (für seinen Doktor der Wissenschaften in Meteorologie), Georgia Institute of Technology, Goddard Space Flight Centre, Jet Propulsion Laboratory, Duke and Hawaii Universities und die Japan Agency for Marine-Earth Science and Technology. Er hat etwa 20 Klimapapiere über Strömungsdynamik veröffentlicht.

    https://needtoknow.news/2019/09/top-level-climate-modeler-spills-the-beans-on-the-nonsense-of-global-warming-crisis/

    1. Grundsätzlich sollte man aber schon unterscheiden zwischen der von Hubbard & seinen AUDITOREN rund um den Erdball entdeckten, und ab 1950 mit „Dianetik“ bekannt gemachten & in unendlich vielen Fällen weltweit dokumentierten TATSACHE – daß alle kleinen Kinder bereits zuvor gelebt haben, und vergleichbar mit den heutigen Erwachsenen – entweder wenig oder viel Ahnung hatten, vom Leben & allem was dazu gehört . . .

      Aber das wissen ja selbst 70 Jahre danach immer noch die Wenigsten!

      Denn der Tod ist für die allermeisten von uns noch immer ein perfekt funktionierendes Geheimnis.

      Und die GEHEIMEN Dienste krimineller Regierungen arbeiten rund um die Uhr daran – die Menschheit hinter’s Licht zu führen – denn eine Gehirn-gewaschene & verdummte Bevölkerung lässt sich besser kontrollieren & abzocken.

      Allerdings kommen ja immer häufiger sogenannte „Indigo“-Kinder zur Welt, Kinder, die früher auch schon vereinzelt als „Wunderkinder“ auftauchten, Kinder mit extrem erntwickelten & ausgeprägten Fähigkeiten – die manchmal frappierend offensichtlich – einen Teil oder mehr ihres Wissens aus einem Vorleben bereits ab Geburt parat haben . . .

      Doch ab Geburt funktioniert der menschliche KÖRPER noch nicht vernünftig.

      DAS IST DAS PROBLEM!

      Wir müssen warten, uns in Geduld üben – bis der Körper mindestens 12 oder 13 Jahre alt ist – um dem MENTALEN & SEELISCHEN Druck gerwachsen zu sein.

      Die „Vergessen-Klappe“ beim Tod ist bei spirituell Hochtrainierten sehr viel durchlässiger – aber dem begegnen Regierungen mit Medikamenten, Alkohol & Drogen – wer blödgesoffen vom Ballermann zurück kommt, der ist stabil verbödet & hypnotisiert, ein perfekter Untertan, wie MAFIOSI das lieben.

      Und zu allem Überfluß haben derzeit diese mafiotischen Macht-Psychopathen das Sagen – Menschen mit bösen Absichten – die aus tiefster innerer ANGST heraus die totale Kontrolle über ALLES & JEDEN wollen.

      Diese Gangster mißbrauchen unsere Kinder (wie Greta) für ihre kriminelle Agenda.

      Also wachsam bleiben & ALLES hinterfragen – die Wahrheit geht auch beim derzeitigen Klima-BETRUG quer durch alle Lügen – und dann erfindet die heutige Klima-MAFIA eben einen neuen Pseudo-Schuldigen, um die Verdummung, Entwürdigung, Versklaung & Abzocke der Menschheit zu rechtfertigen.

      Nur die Intervalle werden kürzer – weil die Aufklärung schneller & besser wird – also kommt jetzt mit Macht die ZENSUR im Westen: https://www.kla.tv/14965&autoplay=true

    2. @K.B.M. HIER erklärt ein hoch qualifizierter & echter Profi wieso & warum das ganze nichts anderes als ein bestens organisierter BETRUG ist.

      Interessant dass Dr. Mototaka Nakamura zwar behauptet, dass Warmzeiten nicht vorausgesehen werden können….. Eiszeiten jedoch schon.. zumindest sagt er diese voraus.

      Interessant ist auch die Finanzierung … insbesondere der ca. 60% Anteil der NASA und sonstigen US-amerikanische Behörden, lässt doch so einiges an Manipulation vermuten…..

      Und überhaupt, wo kommt der Mann auf einmal her… wieso hat man bis jetztnichts von Ihm gehört.?

      https://www.spf.org/en/opri/newsletter/134_2.html?full=134_2

  2. Ja, alle diese klugen Inhalte des Textes lassen sich auch von neurologischer Seite bestätigen. Früher brauchten Pädagogen diese Hilfe nicht. Heute kann es den jungen Lehrern und Erziehern nicht schaden, zu wissen, dass Neuronen im Gehirn erst komplex verschaltet werden müssen, bevor sie ihre Arbeit aufnehmen können. Und die Neuronen, die für Moral zuständig sind, kommen eben erst um das Alter von 20 Jahren an die Reihe. Nachzulesen in neurologischen Lehrbüchern, sehr gut zusammengefasst bei Prof.Dr.Dr. Manfred Spitzer in seinem Buch „Lernen“.

  3. Greta und die Fridays for Future sind natürlich durch die Eliten initiiert. Es geht vordergründig um CO2. Man will die Welt steuern. Ja, aber… – jetzt geht es nicht mehr nur um CO2 sondern um Energie. Die Kids sind fest überzeugt, dass Energie irgendwo her kommen wird, dafür ist Politik verantwortlich. Aber für mich schön zu sehen ist, wie sich diese Energiefragen verselbständigen. Man (nicht die Eliten) beginnt zu hinterfragen, wo Energie so alles verbraucht wird, berechnet es in CO2 Äquivalenten, und schon sind wir beim eigentlichen Thema unserer Zeit, der Mensch, die Umwelt und das Überleben. So nach und nach kommt die ganze moderne Welt ins Visier und wird zunehmend hinterfragt. Meine Hoffnung: bald auch Obsoleszenz, Geldsystem, Diditalisierung, Globalisierung. Die Bewegung verselbständigt sich zunehmend und reisst alle Altersgruppen mit. Ob sie dann noch weiter gesteuert sein wird?
    Alles wird kaputt geschlagen. Vielleicht muß man erst durch die Hölle (Chaos) gehen, damit eine neue für alle gute Welt entstehen kann?

    1. ZITAT @ dragaonordestino:
      „. . .wo kommt der Mann auf einmal her… wieso hat man bis jetzt nichts von Ihm gehört.?

      Echte Wissenschaftler erkennt man meist daran – daß sie weder käuflich noch Medien-geil sind – erst dann, wenn die LÜGEN der Politik derart unerträglich sind, wie derzeit, da riskieren sie Kopf & Kragen um der Wahrheit die Ehre zu erweisen . . .

      Das endet dann meistens mit Ihrem plötzlichen Ableben – wie bei JESUS von NAZARETH – oder aber man sperrt sie unter wechselnden Anklagen & völlig rechtlos in den Folterknast in London, wie bei Julian Assange.

      Kriminelle Macht duldet weder Kritik noch Widerspruch – die Antwort krimineller Regierungen ist BRUTALE GEWALT – das hat sich in den letzten 2019 Jahren nicht wirklich geändert . . .

      Darum halten echte Wissenschaftler normalerweise besser die Schnauze . . .

    2. ZITAT @ Eva Scherrer:
      „Vielleicht muß man erst durch die Hölle (Chaos) gehen, damit eine neue für alle gute Welt entstehen kann?“

      DAS halte ich für die GRÖSSTE aller LÜGEN – auch wenn es als „Armageddon“ in der jüdischen Thora, dem jüdischen Talmud & dem jüdischen Alten Testament steht – denn es ist VOR-christlicher Satanismus, nach dem Motto: „Auge um Auge, Zahn um Zahn!“ und führt direkt in einen niemals endenden TEUFELS-KREIS – aus dem die Juden seit über 2000 Jahren, ganz offensichtlich ja auch KEINEN Ausweg finden (können), denn selbst die Reduzierung der Menschheit um über 90 Prozent, wie auf den Georgia Guide Stones auch auf Hebräisch als ökologische Endlösung verkündet, wird ja wieder nur „ewige Rache“ produzieren . . .

      Erst mit der göttlichen LOGIK des von JESUS von NAZARETH gepredigten VERGEBENS – wird dieser Teufels-Kreis unterbrochen – und dem kriminellen Morden ein Ende gesetzt.

      1. meine Gedanken waren nicht dem Judentum und Satanismus gewidmet. Ich sehe eher einen Zusammenhang mit der modernen Chaostheorie (reine Mathematik), die genau über Bifurkationen neue Inseln der Ordnung im Chaos findet.
        Zudem weist Jesus auf den Jüngsten Tag hin, eben ab da es Vergebung geben wird, denn nur durch ihn kommt man zum Vater…

    3. Full Spectrum Dominance ist das Ziel der Elite; es hängt alles mit allem zusammen. Es stimmt, mit einer Carbon Currency, welche nur global Sinn macht da co2 keine Grenzen kennt, werden geplante Obsoleszenz, das jetzige Geldsystem aber auch Staaten obsolet. Das Modell des Wirtschaftswachstums hat ausgedient und damit das Schuldgeld welches dazu zwingt. Digitalisierung (z.B. Smard Grid) ist aber erforderlich um Mikromanagement und die Kontrolle jedes Einzelnen zu realisieren und den individuellen Carbon Footprint zu ermitteln…. Global zentralisiert.

      Die fff- bzw. 666 Kiddys aber auch selbst „Wahrheitssucher“ sind genau dort wo die Elite sie haben möchte. Alle werden sie hurra schreien zur Abschaffung von Steuern auch; nur was dann kommt ist ein noch nie dagewesener Schuldkult globalen Ausmaßes unter Kontrolle weniger. Was es bedeutet in Schuld gebadet zu werden, da kann jeder Deutsche mit offenen Augen ein Lied von singen. Da konnte man sich mental von befreien; beim co2 reicht es aber nicht mehr. Dann geht es in die persönliche Haftung bis zur physischen Vernichtung.

      1. sag ich doch, das Chaos kommt und ob dann die „Eliten“ noch das Sagen haben werden?

        1. Das Chaos ist doch schon da!

          Die echten Eliten werden hoffentlich irgendwann einmal das „Sagen“ haben – aber das sind völlig ANDERE – als die, die Sie meinen . . .

          Und dann werden ehrliche Menschen erstmals Rechte haben . . .
          Und dann werden Kinder nicht länger zu Mördern trainiert . . .
          Und dann wird brutaler Macht-Missbrauch nicht länger mit Elite verwechselt . . . Und dann werden wir Menschen in Harmonie mit den Tieren und allem Anderen leben.

          Zum ersten Mal seit tausenden von Jahren wird dieser Kampf zwischen echten & falschen Eliten derzeit in den USA offen ausgetragen.
          WER bitte hat denn den Regierungs-Putsch in der Ukraine mit 5 Milliarden US-Dollar geplant, vorbereitet & bezahlt – das war der angeblich demokratische „Drohnen-Killer“, dem die MAFIA den Friedensnobelpreis umhängte – und dessen rechte Hand, (Victoria Nuland, „Fuck the EU“) hatte den kriminellen Regierungs-Putsch dann verraten . . .

          Und Jo Biden war der erste – der seinem Sohn in dieser von den USA nach jahrzehntelanger Planung überfallenen Ukraine – einen lukrativen Job zuschanzte . . .
          Den Plan heckte bereits Zbigniew Brzeziński aus – der kriminelle Pole in treuen Diensten der angeblichen „Demokraten“ in den USA – die vom ersten Tage an schon gegen den vom VOLK gewählten Präsidenten der USA putschen, mit echten MAFIA-Methoden & täglich absurderen Behauptungen & Unterstellungen.
          https://www.amazon.de/Die-einzige-Weltmacht-Vorherrschaft-Sachb%C3%BCcher/dp/3596143586.

          Falsche „Eliten“ wie bisher – die ihre durch Betrug erworbene Macht durch Vetternwirtschaft, GEHEIME Hintertimmer-Politik & gekaufte Journalisten & organisierte Kriminalität gegen jede Konkurrenz mit brutaler Gewalt verteidigen – nennne ich nicht „Elite“ sondern MAFIA.

          Die echte ELITE sitzt mit Julian Assange derzeit gegen jedes Recht im Folterknast in London – und die MAFIA kontrolliert die Propaganda – und alle SCHWEIGEN betreten.

          Der Planet ist gefangen im „Stockholm-Syndrom“
          Alle hängen mit ihrer erbärmlichen Existenz irgendwie am Rockschoß der MAFIA.
          Denn die MAFIA zahlt gut . . .

          DAS ÄNDERT SICH GERADE – aber das Chaos war immer da – nur erstmals wird der perverse Umgang dieser Kriminellen mit der Macht, mit der Wahrheit & mit ihren Untertanen sichtbar, die sie aus alter Gewohnheit oder Respekt „Elite“ nennen.
          Wer der MAFIA aber Respekt zollt, der wird selbst zum Mitläufer . . .

  4. „…der jugendliche Grössenwahn“

    Einen jugendlichen Grössenwahn machten sich schon die Aktivisten des Mao in China zunutze, welche die sozialen Strukturen zerstörten, die vor Mao geherrscht hatten. Sie hetzten die Jugend gegen die Familien auf. Mord und Totschlag waren das Ergebnis.
    Das Prinzip“Teilen und herrschen“dient den Machthabern gestern und heute.
    Wir MÜSSEN der Politik die Schulen aus der Hand nehmen, weil eben im Interesse der Politik liegt, die FREIHEIT abzuschaffen, um uns zu dummen materialistischen Steuerzahlern zu degradieren.
    Um das zu verschleiern, sagte Merkel öffentlich, sie wolle Deutschland „dienen“.

    Der Materialismus spricht nicht vom Geist, spricht auch nicht von Seele sondern nur noch vom materiellen sinnlich wahrnehmbaren Körper, der eine Leihgabe auf Zeit ist. Dieser Materialismus dient den Herrschenden, weil er die Menschen verblendet und dadurch verblödet, ohne dass diese es bemerken.
    Politik fördert sogar noch den Grössenwahn der Jugendlichen, um die Generationen gegeneinander zu hetzen.
    Und wir wären bereits verblödet, wenn wir weiterhin die Schulen dem Staat bzw. der Politik überlassen würden, statt sie zu privatisieren.

    Eine Band gab es schon 1967, die auf genau diese Zustände hinwies, indem sie verlauten liess:“Wir geben unsere Kinder nicht auf staatliche sondern auf private Schulen, damit die nicht so werden, wie die Drogenpolitik schon ist.“
    Das waren die Rolling Stones, die heute noch im Geschäft sind.
    Sie nahmen ernst, was Rudolf Steiner über den Zusammenhang von FREIHEIT und SCHULEN formuliert hatte.

  5. Ja, die Kumpanei mit den Jugendlichen. Selbst die Vorbereitungskurse auf die Ausbildereignungsprüfung (AEVO) sind befallen. Gleiche Augenhöhe, Partnerschaftlichkeit, Eigenevaluation und und und. Behutsamkeit, ,,aktives Zuhören“ und Empathie, jajaja.
    Damit kommt man langfristig überhaupt nicht weiter und züchtet Mimosen und Schneeflocken. Klare Kante zeigen und Contra, dann spürt sich der Jugendliche mal, wenn er ,,aneckt“, was zu einsichtigen Verhaltensänderungen führen kann.
    Funktioniert allerdings nur, wenn der Jugendliche nicht frühverdorben durch Beziehungsstörungen, die Dr. Winterhoff so treffend analysiert und beschrieben hat.

  6. „Die Jugendlichen mit ihrer Unschuld, ihren Zukunftshoffnungen und ihrem herzerfrischenden Idealismus werden instrumentalisiert. Dass das in diesem Maße möglich ist, liegt aber vor allem an der Pädagogik der Eltern und Lehrer, die den Jugendlichen eine Erkenntnis- und Urteilskompetenz einräumen, die sie noch nicht haben können.“

    Jein. Denn dazu gehört auch die diabolischen Schläue derjenigen, die danach trachten diese Jugend auf Abwege zu manipulieren.

    Man erinnere sich an die „Flower-power-Bewegung“ der so genannten Hippies der 60 er bis (ca.) Mitte der 70 er Jahre des letzten Jahrhunderts. Jenseits anderer Motive wie z.B. der Konsumverweigerung war die „freie Liebe“ ein wesentliches Anliegen. Durch die 1960 in Amerika erfolgte FDA-Zulassung der „Anti-Babypille“ als Verhütungsmittel erfolgte eine Umlenkung des „allgemeinen Liebesimpulses in eine andere, stark körperlich betonte Richtung. Ähnlich verfahren wurde mit der Bereitstellung von Drogen. Statt langjährigen spirituellem Bemühen gab ’s fix den Schuss oder die Pille, die eine ganz andere Art von Erlebnissen und Bildern auslösten.

    Und die Jugend 2019- was wollte sie e i g e n t l i c h? Was wäre ihr wahrer Impuls- wenn sie nicht in die Irrung und Verführung geleitet worden wäre? Denn ungeachtet der nun erfolgten Umlenkung zu Jüngern der neuen CO 2 Religion ist in Gesprächen mit Jugendlichen deutlich herauszuhören, dass sie Verantwortung für diese, unser Erde übernehmen wollen! Und die Erde- ist sie nicht der Leib Christi?

    (Nur muss deutlich sein, dass der „Begriff“ Christi zunächst einmal aus der Umklammerung/Vereinnahmung durch die Kirchen herausgelöst/befreit werden müsste, um wieder sein wahres, allgemein-menschliches Wesen jenseits irgendeiner Religion entfalten zu können.)

    1. „Die schwedische Kirche sieht Greta T. in der Nachfolge Jesus“

      Ob der Christus das auch so sieht ? Er spricht:“In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.“ (Joh. 16: 33)
      Greta T. fordert die Menschen auf, Angst zu haben, statt getrost und guten Mutes zu sein.
      Was stimmt mit dieser Kirche nicht ?

  7. ZITAT @ Herbert Ludwig:
    „Von etwa 17 bis 19 Jahren konsolidieren und setzen sich und reifen die Gefühle und verbinden sich mit hohen jugendlichen Idealen der Weltverbesserung. Insbesondere erwachen starke Mitgefühle für die sozialen Probleme der Menschen.“

    Und genau DARUM haben Satanisten exakt für DIESE Alters-Stufe die ZWANGS-Ausbildung zum PROFI-KILLER vorgesehen – dem sie in der ganzen westlichen Welt mit Ehrungen aller Art huldigen – und dem sie auf ewig per Massengrab oder gepflegtem „Soldatenfriedhof“ die angebliche Ehre erweisen . . . ?

    Solange wir angeblich „reifen“ und angeblich „Erwachsenen“ diesen millionenfachen & teuflischen MISSBRAUCH unserer Kinder – der ja seit dem Anfang der Geschichte mit den zumeist GEGEN ihren Willen von angeblich „Erwachsenen“ zum Töten gezwungenen Jungen getrieben wird, weder erkennen, noch beenden – solange wird dieses „CHAOS“ nach Eva Scherrer, weiter diese große Periode der echten Aufklärung begleiten. Juden gehen auch hier noch einen Schritt weiter, und verstümmeln als erstes bie ihren männlichen Nachkommen das Genital, damit die Babys von Anfang an merken „wo der Hammer hängt“.

    Der Maler Rigo brachte es mit seiner Definition von Chaos auf den Punkt:
    „Die schönsten Blumen wachsen auf dem größten Mist!“

    Merke:
    Wenn man sich endlich mal entschlossen hat, das Sofa hervor zu rücken, um dahinter sauber zu machen – entdeckt man als erstes den ganzen Mist – der sich darunter & dahinter im Laufe der Zeit angesammelt hat . . .

    Oder etwas wissenschaftlicher:
    Das Erste was man sieht – wenn man Ordnung in ein Gebiet bringt – ist die darin versteckt enthaltene Unordnung . . .

  8. ZITAT @ Rudolf Steiner:
    „Alle Einseitigkeit im Leben, alle öden ´Glaubensbekenntnisse`, die sich auf ein paar Wissensbrocken gründen, und von diesen aus richten möchten über oft durch lange Zeiträume bewährte Vorstellungserlebnisse der Menschheit, rühren von Fehlern der Erziehung in dieser Richtung her. Bevor man reif zum Denken ist, muss man sich die Achtung vor dem angeeignet haben, was andere gedacht haben. (…)
    Würde dieser Erziehungsgrundsatz befolgt, man müsste es nicht erleben, dass Menschen zu jung sich reif dünken zum Urteilen und sich dadurch die Möglichkeit nehmen, allseitig und unbefangen das Leben auf sich wirken zu lassen. Denn ein jedes Urteil, das nicht auf der gehörigen Grundlage von Seelenschätzen aufgebaut ist, wirft dem Urteiler Steine in seinen Lebensweg. Denn hat man einmal über eine Sache ein Urteil gefällt, so wird man durch dieses immer beeinflusst, man nimmt ein Erlebnis dann nicht mehr so auf, wie man es aufgenommen hätte, wenn man sich nicht ein Urteil gebildet hätte, das mit dieser Sache zusammenhängt. In dem jungen Menschen muss der Sinn leben, zuerst zu lernen und dann zu urteilen.“ (Ende Zitat)

    In meinen Augen das größte aller Verbrechen unserer Macht-Ganoven seit ewigen Zeiten, ist die als „Wehrpflicht“ getarnte Ausbildung zum Auftrags-Mörder – einige Jahre BEVOR diese Kinder die entsprechende Reife nach Rudolf Steiner erlangt haben – um über Sinn & Unsinn des Mordens, sich eine EIGENE Meinung bilden zu können! Ich denke HIER liegt auch einer der bisher nicht erkannten Antriebe derart MENTAL verwundeter junger Männer, das falsche Spiel dann auf der angeblich „falschen“ Seite als angebliche „Terroristen“ fort zu setzen . . . ?

    „Teile & herrsche“ ist auch HIER nichts anderes als der seit Urzeiten übliche & dennoch immer noch geheime Kindes-Mißbrauch!

    Und so wundert es nicht wirklich, daß Pädophilie besonders in geheimen Macht-Zirkeln ein weit verbreiteter Zeitvertreib zu sein scheint. . . ?

    1. „Pädophilie besonders in geheimen Macht-Zirkeln..“

      Es kann auch sein, dass dieses Getue von Lehrer und Schüler „auf Augenhöhe“nicht bloss falsche Pädagogik ist, sondern dass hinter dem Gefasel vom „kleinen Erwachsenen“auch noch Kindes- Missbrauch eine Triebfeder ist.
      Der Begriff des „kleinen Erwachsenen“lässt offen, ob z.B. ein 36 jähriger Mann mit Körperhöhe von 150 cm oder ein Kind gemeint ist.
      Schon ein römischer Kaiser soll pädophil gewesen sein, und der nach ihm amtierende Kaiser Caligula soll als Kind bei dem im Pool geschwommen haben..
      Was das mit der Seele eines Kindes evtl. gemacht hat oder dann macht, kann ich wohl kaum ermessen und deshalb gar nicht beurteilen.
      Ein Aufwachen bewirkte bei mir erst, zu lesen, was ein Politiker der Grünen veröffentlichte.
      Und diese Partei war zumindest dafür, Sex mit „kleinen Erwachsenen“ auch noch zu legalisieren.

  9. „Bereits im Vorschulalter und in den ersten Schuljahren werden die Kinder seit Jahren in vielen Elternhäusern und in immer mehr Bildungseinrichtungen als kleine Erwachsene behandelt und so früh wie möglich zu eigenen Urteilen darüber angehalten, was sie wissen und lernen wollen und was sie davon halten. “

    Die Grünen haben seit Anfang der 80iger Jahre des vorigen Jahrhunderts ALLES in ihrer Macht stehende getan, um aus Kindern kleine Erwachsene zu konstruieren, die sie für ihre „Bedürfnisse“ umfunktionierten. Die damaligen Jugendlichen, bei denen die Wirkungsweise der damaligen Grünen Politiker auf fruchtbaren Boden fielen, sind die Eltern der heutigen 3F Generation, wobei ich das erste F passenderweise nicht mit Friday übersetzen möchte, sondern mit ein bekannten Vulgärwort.

    Lesen Sie den Artikel des Buchautors, Manfred Kleine Hartlage, in seinem Blog „Korrektheiten“
    „Die Grünen und der Kindersex“ aus dem Jahr 2010, der Bezug nimmt auf die Scheußlichkeiten der Grünen, in dem sie sich „Kinder“ nach ihren Vorstellungen erschufen.
    http://korrektheiten.com/2010/03/15/die-gruenen-und-der-kindersex/#comment-5801

    Da heißt es unter anderem:

    1985: Grüne brechen Tabu sexueller Kontakte mit Kindern:

    Traditionelle Moralvorstellungen sollen verschwinden. Die Gesetze zum Schutz Minderjähriger §§ 175 und §§ 182 Strafgesetzbuch sollen gestrichen werden. In einem Gesetzentwurf behaupten die Grünen, diese Paragraphen „bedrohen einvernehmliche sexuelle Kontakte mit Strafe und dienen damit nicht dem Schutz der sexuellen Selbstbestimmung. Sie behindern die freie Entfaltung der Persönlichkeit …“

    (Bundestagsdrucksache 10 / 2832 vom 4.Februar 1985).

    Hierzu gehört insbesondere die Abschaffung des Schutzes minderjähriger Jungen vor homosexuellen Handlungen: „Die Strafdrohung belastet das konfliktfreie sexuelle Erleben derjenigen Jugendlichen, die sich ihrer homosexuellen Orientierung bereits gewiß sind. Die Strafandrohung, der sich ein zufällig über 18 Jahre alter Partner ausgesetzt sieht, vermittelt eine negative Bewertung der gesamten Beziehung …“

    (Bundesdrucksache 10 / 2832 vom 4. Februar 1985).

    Hierzu gehört auch die Abschaffung des Schutzes minderjähriger Mädchen vor sexuellem Mißbrauch – weil – so der Grüne Gesetzentwurf: „Schutzgüter wie Virginität, Geschlechtsehre und ähnliches sind nur scheinbar individuelle und gehen auf ältere Vorstellungen von ‚Marktwert‘ und ‚Heiratschancen‘ des Mädchens zurück (…) Mädchen wird die Fähigkeit zur Entscheidung über ihre sexuellen Interaktionen abgesprochen, das Vorhandensein einer eigenständigen und selbstbestimmten Sexualität von Mädchen wird geleugnet.“

    (Bundesdrucksache 10/ 2832 vom 4.Februar 1985).

    usw. usf.

    Damit wurde der verhängnissvolle Grundstein dafür gelegt, aus Kindern gewaltsam Erwachsene zu machen. Damit aber noch nicht genug, sie arbeiten weiter daran, Kindern mit fatalen Versprechungen ihre Kindheit zu nehmen, die Jugendlichen zu instrumentalisieren, weil sie genau wissen, dass Jugendliche nicht in der Lage sind, die Folgen zu überblicken.

    Die Haßausbrüche des kleinen kranken schwedischen Kindes vor der UN zeigen mit grauenhafter Deutlichkeit die zerstörerrische Wirkung auf die Seele.
    Wie weit diese Perversion fortgeschritten ist wird daran deutlich, dass die „Christlich Demokratische Union“ mit diesen Grünen bereit ist, ins Bett zu steigen.

    1. Schauen Sie sich mal die Tarn-Netze & die Tarn-Farben der militärischen Strategen & Fallensteller an – die sind in unseren Breiten alle von GRÜN bis BRAUN – doch das scheint nicht das einzige Geheimnis zu sein, warum GRÜN & BRAUN attraktiver sind für deutsche Bürger, als für andere Völker . . . ?

      Unter der Überschrift:
      „Zu frühe Urteile“ schreibt @ Herbert Ludwig: (Zitat)
      „Zudem ist es eine Illusion zu glauben, dass diese Urteile persönlich erworbene seien. Sie sind in Wahrheit von Erwachsenen übernommen und keineswegs aus eigener innerer Stellungnahme zu den Erscheinungen der Welt gewonnen, was sie in diesem Alter auch noch gar nicht sein können. Sie verfestigen sich aber zu fundamentalen Überzeugungen und erkenntnismäßig nicht selbst durchdrungenen Dogmen, die den unvoreingenommenen Zugang zur Welt verbauen.“ (Ende Zitat)

      Hinter dieser subtilen Diagnose verbirgt sich eine weltweit wie ein Krebsgeschwür wuchernde & die westliche „Bildung“ zersetzende Kampf-Ansage der Globalisten-Sekte speziell gegen die einst als „Weltklasse“ bewunderte deutsche Bildung – die auf dem professionellen Erlernen der Grundlagen der LOGIK beruhte – und nun mit größter Sorgfalt ausradiert & vernichtet wird, um sie durch wunderhübsch verpackte GEHIRN-WÄSCHE wie „multiple choice“ zu ersetzen, die dann durch hypnotische Propaganda im Drogen-Nebel GETARNT, den Kindern, begleitet vom ebenso perversen, weil Autismus förderndem Impf-Zwang per POLITISCHER Gewalt eingetrichtert wird.

      Die Nazis benutzten damals „Pervitin“ um den Verstand auszuschalten. Das verklärt den damaligen Drogen-Rausch durch „Crystal Meth“ – wie „Pervitin“ heute heißt – unserer Männer zu angeblichem Helden-Mut. Vielleicht glauben deutsche Kids ja allen Ernstes, daß Koma-Saufen sie wieder zu neuen deutschen Helden erweckt . . . ?

      Aber unsere Kinder verlassen unsere Schulen & Universitäten OHNE die geringste Ahnung von Logik zu haben – wie zum Beispiel Juden es systematisch trainieren – erst FÜR ein bestimmtes Thema zu argumentieren, dann DAGEGEN. Dadurch wirst Du automatisch trainiert – Dich AUßERHALB des Themas zu positionieren – lernst immer & automatisch BEIDE Seiten in einem Streit zu VERSTEHEN & zu VERTRETEN.

      Das schenkt Dir die Freiheit – weil Du die Grundlagen hast – irgendwann einmal einen völlig NEUEN Weg zu suchen & zu finden, zum Beispiel Deinen EIGENEN . . .
      Das gibt kriminellen Elementen aber auch die Technik an die Hand – unverschämt gut LÜGEN zu lernen – wie wir es derzeit vor allem in der Politik erleben.
      Wir können derzeit aber weder das Eine noch das Andere.

      Der beste BEWEIS sind die nicht enden wollenden Plagiats-Vorwürfe bei Doktor-Arbeiten – die ja bei genauer Betrachtung eine LOGISCHE Antwort, der als Folge der „Bedingungslosen Kapitulation“ komplett amerikanisierten Ausbildung sind – in der eben nicht das EIGENE Denken und die eigene LOGIK trainiert werden, sondern das NACH-BETEN von angeblich „anerkanntem“ Wissen erzwungen wird, um die Diktatur der Globalisten-Sekte in der perfekten TARNUNG einer angeblichen Demokratie zu erreichen.

      Derzeit gibt es also ein „summa cum laude“, die beste Note für perfektes NACH-BETEN einer anerkannten Doktor-Arbeit eines ANDEREN – aber bitte OHNE dessen Worte oder gar Sätze zu verwenden – DAS ist Schwachsinn im Quadrat! Denn das eigene NACH-Denken wird darauf fokussiert & zugleich beschränkt, den zum angeblichen „EVANGELIUM“ erklärten Text von Professor Soundso – mit eigenen Worten komplett neu zu schreiben, obwohl INHALTLICH alles beim ALTEN bleiben MUSS – wenn man die bestmögliche Note anpeilt . . .

      Gequirrlter Schwachsinn, weil das eigene DENKEN von vorneherein ausgeschaltet wird – und nur das perfekte TARNEN des Plagiates trainiert wird – DAS IST AUS MEINER SICHT DIE TRAGÖDIE HEUTIGER DEUTSCHER BILDUNG.

      DAS ist das, was ein paar unserer Vorväter mit der „bedingungslosen Kapitulation“ im Jahre 1945 unterschrieben haben – gegenüber einem Feind – der vielleicht einfach nur neidisch war, auf ehrliche, deutsche brain-power . . .

      Dabei ist das eigentlich kein Geheimnis.
      Einfache Logik

      Wir sind in Deutschland aber weder besser, noch klüger oder gar derart „exceptional“ – als was der Drohnen-Killer Barack Obama allen Ernstes seine amerikanischen Landsleute bezeichnete – wir sind auch nur Menschen, wie das folgende Beispiel anhand des weltberühmten deutschen Physikers Hermann von Helmholtz beschreibt.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_von_Helmholtz

      Auf einem MISSVERSTÄNDNIS dieses berühmten deutschen Physikers blüht bis heute die MEGA-Branche des BRILLEN-Handels – die als „Optiker“ wie „Viel Mann“ & Co mit Brillen aus China ihre Ferrari’s finanzieren – obwohl bereits William Gates im Jahre 1901 den MEGA DENK-FEHLER dieser ganzen Milliarden-Gold-Grube aufdeckte . . .

      Lassen Sie sich aufklären vom Professor Zhadanov – wie & warum dieser Raubzug auf Kosten unserer Augen seit weit über 100 Jahren, wie „geschmiert“ funktioniert – denn LOGIK wird bei uns nicht gelehrt, und Forschung oder Aufklärung auch nicht!

  10. Die Gleichheit aller Menschen, die Auslöschung aller Hierarchien, darf auch vor der Erziehung und Belehrung nicht Halt machen. Und wie immer ist das Ergebnis der Gleichmacherei ein überwiegend destruktives. Erstaunlich ist eigentlich nur, dass das immer wieder zugelassen wird.

Kommentare sind geschlossen.