UN-Generalsekretär warnt vor Missbrauch der Viren als Bio-Waffe

Ein Gastbeitrag von Wolfgang Effenberger

Rechtzeitig vor dem Osterfest warnte UN-Generalsekretär António Guterres vor einer Bedrohung des internationalen Friedens und der Sicherheit durch etwaige künftige Angriffe von Bioterroristen, die zum Ziel haben könnten, neue Pandemien wie die gegenwärtige auszulösen. „Die Schwächen und die mangelhafte Vorbereitung, die durch diese Pandemie offengelegt wurden, geben Einblicke, … wie ein bioterroristischer Angriff aussehen könnte, und erhöhen möglicherweise das Risiko dafür“, sagte Guterres bei einer Videokonferenz des UN-Sicherheitsrats und warnte: „Nichtstaatliche Gruppen könnten Zugang zu virulenten Stämmen erhalten, die für Gesellschaften auf der ganzen Welt eine ähnliche Verwüstung bedeuten könnten.“ 1

Dass die archaischen Terroristen von ihren maschinenkanonenbewehrten „Pick Ups“ absteigen und im Labor Viren zu züchten beginnen, scheint recht abwegig. Biowaffenlabore samt Entwicklung der Biowaffen werden im Regelfall von Staaten betrieben! Staaten sind es auch, die Terror über die Welt bringen: völkerrechtswidrige Kriege, Folter, Zerstörung, Chaos, Flucht – und dadurch natürlich wieder Terror generieren.

US-Terrorwaffen

Seit 1972 sind durch die Biowaffenkonvention Entwicklung, Herstellung und Einsatz biologischer Waffen verboten. 182 Staaten haben diese Konvention unterschrieben, darunter alle Großmächte. Trotzdem findet sich auf Seite 60 der US-Studie „Rebuilding America’s Defenses – Strategy, Forces and Resources For a New Century“ aus dem Jahr 2000 die Aufforderung:
„Eine fortgeschrittene Form der biologischen Kriegsführung, mit der auf spezifische Genotypen ‚gezielt‘ wird, kann die biologische Kriegsführung aus dem Reich des Terrors zu einem politisch nützlichen Werkzeug transformieren.“ 2

Die Verfasser waren hochkarätige US-Politiker, allen voran Paul Wolfowitz, ehemaliger Weltbankpräsident, Berater von George W. Bush und Stellvertreter von Donald Rumsfeld, ein wichtiger Förderer des „Kriegs gegen den Terror“, mit dem der Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien, Libanon, Somalia, Sudan und der Iran dem Hegemonieanspruch der USA unterworfen werden sollten. Das Ziel ist die unipolare Weltherrschaft und die weltweite „Full Spectrum Dominance“ des US-Militärs. Viele Forderungen in dem Strategiepapier konnten bis heute erfolgreich umgesetzt werden.

Eine ähnlich perfide Waffe wie die ABC-Waffen ist das sogenannte „Geo-Engineering“. Damit kann Einfluss auf das Wetter genommen, können Tsunamis und Vulkanaktivitäten ausgelöst werden.3
US-Verteidigungsminister William S. Cohen bestätigte am 28. April 1997 in einem Briefing die technischen Möglichkeiten des „Geo-Engineering“:
„Andere betreiben sogar eine Art Öko-Terrorismus, bei dem sie durch elektromagnetische Wellen das Klima verändern, Erdbeben und Vulkane aus der Ferne auslösen können … Es gibt also viele geniale Köpfe, die daran arbeiten, Wege zu finden, wie sie andere Nationen in Angst und Schrecken versetzen können. Es ist real, und das ist der Grund, warum wir unsere Bemühungen intensivieren müssen.“ 4

Der technische Aufwand für das „Geo-Engineering“ ist enorm und in diesem Jahrhundert wohl für die uns bekannten Terroristen zu hoch. Es sind einzig und allein die USA dafür bekannt, dass sie auf diesem Gebiet erfolgreich agieren können. Die USA setzen auch auf den Gefechtsfeldern eine panzerbrechende Munition ein, deren Geschoss aus abgereichertem Uran besteht (Uranmunition, auch DU-Munition von englisch „depleted uranium“). Die Folgen vor allem für die Zivilbevölkerung: missgebildete Kinder, Zunahme von Krebserkrankungen. Der Versuch der Ächtung dieser Munition war bis heute nicht erfolgreich (Näheres s. hier).

Der Autor war 1973/74 atomarer Wirkungsberater und hätte im „Verteidigungsfall“ einen atomaren Sperrzug führen müssen. Ihm sind seither die unvorstellbaren Zerstörungspläne westlicher Strategen einschließlich der entsprechenden Dienstvorschriften bestens bekannt. Die „Nukleare Planungsgruppe“ der NATO hatte für 1973 2.200 Atomzielpunkte zwischen Weser und Weichsel festgelegt.5 Die verantwortlichen Planer nahmen dabei die nachhaltige Zerstörung Mitteleuropas billigend in Kauf. Was für ein Denken!

In den 80er Jahren wurde die Perfidie noch gesteigert mit dem Hype um die „Neutronenbombe“ (Enhanced Radiation Weapon, zu dt.: Waffe mit verstärkter Strahlung). Dabei handelt es sich um eine Wasserstoffbombe, die hauptsächlich durch radioaktive Verstrahlung töten sollte bei Minimierung der anderen Komponenten (Druckwelle oder Hitze). Die Bombe sollte also Menschen töten, aber Gebäude, Infrastruktur und Land weitgehend verschont lassen – nicht nur die Militärs waren begeistert.

Mit der Auflösung des „Warschauer Pakts“ löste sich auch die „Nukleare Planungsgruppe“ auf. Doch mit der Ukraine-Krise wurde sie 2015 wieder aktiviert.
Jetzt ist es an der Zeit, die Atommuniton zu verbieten, und die vollkommene Offenlegung aller Aktivitäten bezüglich A-, B- und C-Waffen sowie Geo-Engineering zu verlangen.

Ebenso notwendig ist die weltweite Verurteilung von Sanktionen. Durch sie wird wie bei der Atommunition vor allem die Zivilbevölkerung geschädigt. Die „UN-Sanktionen gegen den Irak 1991-2003 führten zum Tod von über einer Million Irakern durch Unterernährung, mangelnden Zugang zu sauberem Wasser, Medikament, medizinischer Ausrüstung usw.“ 6 Nach Alfred de Zaya, US-amerikanischer Völkerrechtler, Historiker und unabhängiger Experte des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen (2012-2018), verstößt der herrschende Wirtschaftskrieg gegen Kuba, Nicaragua, Venezuela, Syrien, Iran und Nordkorea gegen die UN-Charta und zahlreiche internationale Verträge, so z. B. gegen das Interventionsverbot, das nicht nur für militärische Interventionen, sondern auch für nichtkonventionelle, hybride Kriegsführung gilt.

Diese hybride Kriegsführung haben die USA 1994 in dem Dokument TRADOC 525-5 für die Streitkräfte festgeschrieben: Der Einstieg in den Krieg erfolgt gemäß „Operations Other Than War“ (OOTW) über Zivile Unterstützung (Civil Support), friedenserhaltende Maßnahmen (Peace Operations), Katastrophenhilfe (Disaster Relief) usw.

„Der Weg in den beabsichtigten Krieg führt nach 525-5 über die gezielte Destabilisierung des Staates, bei dem man zum eigenen Vorteil einen ´Regime Change` herbeiführen will. Operationen vom Finanz- über den Cyberkrieg, den Einsatz verdeckter Spezialeinheiten bis zum Drohnenkrieg und alle Facetten von Schattenkriegen. Auf der untersten Stufe der Dynamik ist dann wohl die ´Demokratie-Förderung` im Stil des ´National Endowment for Democracy` anzusiedeln.“  7

US-amerikanische Strategie-Studien überraschen immer wieder. Besonders aufschlussreich ist das Papier vom Mai 2010 der „Rockefeller Foundation“, überschrieben „Scenarios for the Future of Technology and International Development”. Auf Seite 18/19 findet sich unter der Überschrift „Lock Step“:
„Eine Welt der strengeren Regierungskontrolle von oben nach unten und einer autoritäreren Führung, mit begrenzter Innovationskraft und wachsendem Pushback der Bürger“: „Im Jahr 2012 traf die Pandemie, die die Welt seit Jahren erwartet hatte, endlich ein… die fast 20 Prozent der Weltbevölkerung infizierte und tödlich traf.
8 Millionen in nur sieben Monaten, die meisten von ihnen gesunde junge Erwachsene. Die Pandemie hatte auch tödliche Auswirkungen auf die Volkswirtschaften: Die internationale Mobilität von Menschen und Gütern kam zum Stillstand…Die Pandemie überzog den Planeten, … aber selbst in den entwickelten Ländern war die Eindämmung eine Herausforderung. … Einige wenige Länder haben sich jedoch besser geschlagen – vor allem China … Das schnelle Eingreifen der chinesischen Regierung stoppte die Ausbreitung des Virus viel früher als in anderen Ländern und die ermöglichte eine schnellere Erholung nach der Pandemie …
Die Idee einer stärker kontrollierten Welt fand zunächst breite Akzeptanz und Zustimmung. Die Bürger gaben bereitwillig einen Teil ihrer Souveränität – und ihrer Privatsphäre – an paternalistischere Staaten ab.
Die Bürger waren … begieriger nach einer Führung und Aufsicht von oben nach unten, und die nationalen Führer hatten mehr Spielraum, um Ordnung in der von ihnen für richtig gehaltenen Weise durchzusetzen.“
Visionäres Denken? Anregung für Psychopathen?

Corona-Planspiele

In der Coronakrise gibt die mit dem Namen Rockefeller eng verbundene „John Hopkins University“ (JHU) weltweit den Takt an. In einem Ranking der nationalen Gesundheitssysteme stellte die JHU die USA auf Platz 1, China dagegen auf Platz 51. Das mag Trump wohl zu seinen ersten Fehleinschätzungen verführt haben. ARD-Tagesschau und andere globale Medien zitieren unterwürfig die JHU, wenn es um die Zahlen der Infizierten und Toten beim Corona-Virus Covid-19 geht. Die Zahlen lassen jede wissenschaftliche Redlichkeit vermissen, da alle Toten, bei denen Covid-19 nachgewiesen wurde, automatisch als durch Covid-19 gestorben geführt werden. Nur die Gerichtsmedizin könnte die tatsächliche Todesursache feststellen. Laut Schätzung von Professor Walter Ricciardi, Mitglied der WHO, sind nur 12 % aller sog. Corona-Toten an den Folgen von Covid-19 verstorben. Da stellt sich die Frage, warum die JHU hier hochwissenschaftlich die berechtigten Ängste in der Bevölkerung noch schürt?

Die JHU als private Universität unterhält direkte Beziehungen zum Militär und zur US-Außenpolitik und beherbergt die nach dem Investmentbanker Paul Nitze benannte „School of Advanced International Studies“ (SAIS). Nitze war in den 1950er Jahren Marine- und stellvertretender Verteidigungsminister der USA und trat als „Falke“ dann mit Ronald Reagan für die Stationierung der Mittelstreckenraketen in Westeuropa ein.8 Eine JHU-Absolventin ist Madeleine Albright, Ex-US-Außenministerin. In einem Fernsehinterview 1996 antwortete Albright auf die Frage, ob das US-amerikanische Embargo gegen den Irak, das eine halbe Million irakischer Kinder das Leben gekostet hat, diesen Preis wert gewesen sei, mit: „Es ist diesen Preis wert.“ 9

Zu Ehren des New Yorker Bankers und Medienmoguls Michael Bloomberg gab es 2001 einen Namenszusatz: „JH Bloomberg School of Public Health“. Die Agentur Bloomberg verbreitet weltweit vielzitierte Informationen der Wall Street.

Neben Bloomberg ist die Stiftung des Microsoft-Gründers William Gates der größte Sponsor der JHU auf dem Gebiet der Gesundheit. Neben Projektspenden und anderen Kooperationen gründete die Bill & Melinda Gates Foundation (BMGF), die größte Unternehmensstiftung der Erde mit einem Budget von bisher 40 Milliarden, 1999 an der JHU ein eigenes Institut: „Bill & Melinda Gates Institute for Population and Reproductive Health“. „Es organisiert Familienplanung und ´sozialen Wandel` in 30 ausgesuchten Ländern vor allem Asiens, dann auch Afrikas, Lateinamerikas und des Mittleren Ostens. An der JHU werden Wissenschaftler von dort mit Stipendien bedacht, in ´strategischer Führerschaft` ausgebildet und dann in ihren Herkunftsländern als medizinische Führungskräfte eingesetzt`.10 Bei dieser Staatsnähe und im Hinblick auf „Operations Other Than WAR“ ist die Nähe zur CIA unausweichlich.

Am 18. Oktober 2019 organisierte das „JHU-Center for Health Security“ in New York das dreieinhalbstündige Planspiel „Event 201“. Mitveranstalter waren die Gates-Stiftung und das „World Economic Forum“.
„Die Ausgangslage: Ein von Tier auf Mensch übertragenes, neues und SARS-ähnliches Corona-Virus, aber aggressiver, breitet sich von Schweinefarmen in Brasilien in südamerikanische Großstädte aus, gelangt durch Flugreisende nach Portugal, in die USA und nach China und von dort in die ganze Welt. Im ersten Jahr ist noch kein Medikament verfügbar. Die Infizierten und Toten verdoppeln sich zunächst jede Woche, die wirtschaftlichen und sozialen Folgen werden immer heftiger.
Ende des Szenarios: Nach 18 Monaten hat die Pandemie 65 Millionen Tote gefordert. Entweder ist nun ein Medikament gefunden oder 80 bis 90 Prozent der Erdbevölkerung werden noch dem Virus exponiert.“ 11

Am Planspiel nahmen unter der Leitung von Tom Inglesby, Direktor des Center for Health Security, Vertreter folgender Akteure teil:

  • Gates-Stiftung
  • Weltbank
  • Pharma- und Medizingeräte-Konzerne Johnson & Johnson und US Medical Group Henry Schein
  • Hotelkette Marriott
  • Logistikkonzern UPS
  • Lufthansa Group Airlines
  • auf Politikbeziehungen und Risikoanalyse spezialisierte US-PR-Agentur Edelman
  • Medienkonzern NBC Universal Media
  • zentrale US-Gesundheitsbehörde CDC
  • ein Ex-Direktor der CIA und Ex-US-Sicherheitsberater.12

Zwei Monate später brach in der chinesischen Millionenstadt Wuhan die Covid-19-Epidemie aus. „Dann relativierte die JHU die 65 Millionen Toten und die Nicht-Verfügung eines Medikaments: Es habe sich nicht um eine Voraussage gehandelt, sondern um eine Fiktion. Zwei Monate später gab die JHU bekannt: Wir haben den Covid-19-Test entwickelt.“ 13

Neben den genannten Sponsoren Bloomberg und Gates wird die JHU auch von der Robertson-Stiftung des New Yorker Hedgefonds-Managers Julian Robertson (Tiger Management) und vom „Open Philantropy Project“ des Facebook-Mitgründers Dustin Moskovitz unterstützt. Überraschenderweise gehört auch die „Economist Intelligence Unit“ dazu. Hier werden Unternehmen bei der globalen Suche nach dem günstigsten Standort für Auslagerungen und Dienstleistungen beraten und die Zeitschrift „The Economist“ verlegt.

Economist-Visionen

Die Titelseite von „THE ECONOMIST“ Ende Dezember 2018 ist der Ausblick auf die 33. Edition, überschrieben „The World in 2019“. Okkulte Symbolik wird mit Verweisen auf die Kontrolle und Manipulation der Massen vermischt. Es scheint den Autoren eine bizarre Freude zu bereiten, katastrophale Ereignisse verschlüsselt vorherzusagen, während die meisten Leute mit vagen und unerklärlichen Verweisen weiterraten müssen. Wie in allen Zeiten hält die Elite gern Informationen zurück.

Unten links stiehlt sich das Schuppentier Pangolin aus dem Bild. Soll der Pangolin für das neuentdeckte Coronavirus CoV-2 stehen? Am 7. Februar 2020 brachte der SPIEGEL den Artikel: „Pangolin könnte Erreger auf Mensch übertragen haben.“ 14  Laut dem Artikel vermuten chinesische Forscher, dass sich die ersten Menschen bei seltenen Schuppentieren infiziert haben. Der Pandabär in der Bildmitte soll wohl auf den Ausbruch in China verweisen. Direkt unter Putin, auf Nordeuropa stehend und Amerika zugewandt, warten die Vier Reiter der Apokalypse. Das Buch der Offenbarung beschreibt die Reiter als Vorboten des Jüngsten Gerichts. Das weiße Pferd soll Eroberung, Pestilenz und das Kommen des Antichristen symbolisieren; das rote Pferd steht für Krieg; das schwarze Pferd wird mit Hungersnot in Verbindung gebracht, und das blasse Pferd bringt den Tod. Das sind einige unbeholfene Katastrophenvorhersagen, wohingegen das Abbild des großen Wissenschaftlers Leonardo da Vinci ein Fingerzeig auf die Wissenschaft sein könnte. Leonardos „vitruvianischer Mensch“ mit seinen vier Armen beherrscht das Bild. Er trägt eine „Virtual Reality“-Brille – es ist nichts so wie es scheint –, die auf etwas Menschengemachtes und Künstliches verweist. Die DNA-Doppelhelix auf dem rechten Arm lässt auf intensive Forschung auf dem Gebiet der DNA-Modifikation, auf Biochemie und Impfbetreiber schließen. In seinen Händen hält er ein Cannabisblatt, einen Baseball und ein Smartphone. Man könnte argumentieren, dass all diese Dinge dazu dienen, den modernen Menschen zu unterhalten. Die Waage – ein klassisches Symbol für Gerechtigkeit – ist jedoch stark geneigt.  Ein Zeichen für die Ungerechtigkeit auf dieser Welt?

cover 2018-11-22 (1)                                                         Größeres Bild hier.

Insgesamt scheint dieser moderne vitruvianische Mensch verblendet, geschwächt, abgelenkt und unterdrückt zu sein. Der Kreis um ihn herum, der einst das geistige Reich symbolisierte, ist jetzt die Erde. Hat dieser Mensch seine Seele verloren?

Angesichts der sich an mehreren Fronten zusammenbrauenden schweren Krisen kommen auf die Menschen große Herausforderungen zu, größer vermutlich als die im letzten Jahrhundert. Es gibt eine Aktienmarktblase, eine Immobilienblase sowie eine Super-Blase bei Anleihen. Es dürfte die größte Blase in der Geschichte der Menschheit sein. Dazu kommen eine globale Pandemie historischen Ausmaßes, finanzielle Instabilität und ein aus den Fugen geratener Aktienmarkt.

Die verzweifelten Versuche, Billionen neuer Geldscheine zu drucken, die Zinssätze auf unter Null zu senken und gescheiterten Institutionen aus der Patsche zu helfen, sind zum Scheitern verurteilt: All diese Tricks sind jetzt ausgereizt. Nun muss aus dieser Blase vorsichtig die Luft herausgelassen und das ganze System neu aufgebaut werden.

In das Zeitfenster passt das US-Strategiepapier „TRADOC 525-3-1  Win in a Complex World 2020-2040“. Darin wird für die US-Streitkräfte als Hauptziel genannt, die Bedrohung durch Russland und China zu beseitigen. Dabei wird nicht auf eine direkte Eroberung einzelner Staaten gesetzt, sondern auf eine gezielte Doppelstrategie von Destabilisierung und Einflussnahme über Nichtregierungsorganisationen und Geheimdienste. Also erst die Erzeugung von Chaos, dann die Etablierung der gewünschten Strukturen.

Hoffnung macht in diesen Tagen die sichtbare Hilfsbereitschaft dieser im Focus der US-Streitkräfte liegenden Länder. Trotz der über Russland und China verhängten Sanktionen landen russische und chinesische Transportflugzeuge mit Hilfsgütern und Hilfskräften in den besonders von der Pandemie heimgesuchten Ländern, sogar in den USA. Das lässt auf eine friedlichere Welt hoffen.
——————————–
Anmerkungen:

1 UN-Sicherheitsrat zu Corona Guterres warnt vor Viren als Waffe vom 10. 04.2020 https://www.tagesschau.de/ausland/un-sicherheitsrat-bioterror-101.html
2 Zitiert aus Jochen Mitschka: Entwickeln die USA neue biologische Waffen? Vom 28. September 2018 unter https://www.heise.de/tp/features/Entwickeln-die-USA-neue-biologische-Waffen-4177163.html
3 Siehe dazu Wolfgang Effenberger: Geo-Imperialismus  Die Zerstörung der Welt, Rottenburg 2016, Kapitel „HAARP – ein faustisches Waffensystem“, S. 274-280
4 William S. Cohen, Briefing 28. April 1997 (Original mit Bild hier.)
5 Siehe dazu Wolfgang Effenberger: Das amerikanische Jahrhundert Teil 1 Die verborgenen Seiten des Kalten Krieges, Norderstedt 2011.
6 Alfred de Zayas: „Priorität muss sein, jetzt Leben zu retten – die weltweite Verurteilung von Sanktionen muss folgen“, Zeit-Fragen vom 7. April 2020 Titelseite
7 Wolfgang Effenberger: „Win in a Complex World“ vom 29.10.2014 unter http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=20915
8 Werner Rügemer: „Die USA haben das sicherste Gesundheitssystem der Welt“ – Die Johns Hopkins University und das globale Pandemien-Management 1.4.2020 https://www.nachdenkseiten.de/?p=59825
9 https://www.youtube.com/watch?v=xYXK7uh93Uo
10 Werner Rügemer: „Die USA haben das sicherste Gesundheitssystem der Welt“ – Die Johns Hopkins University und das globale Pandemien-Management 1.4.2020 https://www.nachdenkseiten.de/?p=59825
11 Ebenda
12 Ebenda; Event201 Pandemic exercise underscores immediate need for public-private cooperation to mitigate servere economic and societal impacts of pandemics, centerforhealthsecurity.org/event201/190117-press-release.html, nicht mehr abrufbar
13 Ebenda
14 https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-schuppentier-koennte-virus-auf-mensch-uebertragen-haben-a-dbc7aece-110e-45ac-98f2-b5fd8

35 Kommentare zu „UN-Generalsekretär warnt vor Missbrauch der Viren als Bio-Waffe“

  1. „Das lässt auf eine friedlichere Welt hoffen.“

    Eine gute Zusammenfassung der Vorgänge und der derzeitigen Situation. Ob es Anlass zum Optimismus gibt, wie Herr Effenberger anlässlich der Hilfsmaßnahmen für ein ausgebrochenes Trojanisches Pferd glaubt, kann ich allerdings angesichts der jüngeren Vorgänge noch nicht glauben. Zu sehr sehen wir einen fein justierten Ablaufplan zur Erlangung einer Weltregierung, den bereits Henry Kissinger vor Jahrzehnten auf dem Bilderberg-Treffen in Evian, am 21. Mai 1992 preisgab:

    „Heute wären die Amerikaner empört, wenn U.N.-Truppen in Los Angeles eindringen würden, um die Ordnung wiederherzustellen, Morgen werden sie dankbar sein. Dies gilt insbesondere dann, wenn ihnen gesagt würde, dass es eine Bedrohung von außen gäbe, sei sie real oder verkündet, die unsere Existenz bedroht. Dann werden alle Völker der Welt die Führer der Welt anflehen, sie von diesem Übel zu befreien. Die eine Sache, die jeder Mensch fürchtet, ist das Unbekannte. Wenn sie mit diesem Szenario konfrontiert werden, werden die Rechte des Einzelnen bereitwillig aufgegeben, um die Garantie dafür zu erhalten, dass ihre Weltregierung ihnen ihr Wohlergehen garantiert“.

    Das erleben wir gerade live. Ein Grund zum Optimismus? Kaum. Realistisch sieht man aktuell, dass klagende Rechtsanwältinnen vor dem Gericht wie Fr.Bahner, in einer zerfallenden zu einer Parteiendiktatur verkommenen Demokratie gewaltsam in die Psychiatrie eingewiesen werden, weil sie eine künstlich gemachte Bedrohung, wie sie Kissinger oben als Werkzeug beschreibt, entblößen. Auch in der Schweiz ist zwischenzeitlich ein kritischer Arzt eingewiesen worden. Das ist offensichtlich erst der Anfang, denn der Rothschild-Jünger Macron hat in Frankreich gerade den Shutdown bis 11.Mai verlängert, was aufgrund des kommenden Ramadan am Wochenende einem Aufruf zum Bürgerkrieg nahe kommt. Man erkennt: Es herrscht Krieg. Ein Krieg der kleinen reichen Kaste gegen die Völker dieser Welt, wie es Warren Buffet sinngemäß einmal deutlich sagte .

    Wo sind die „Retter“ Donald Trump und Vladimir Putin? Trump verdingt sich als Clown auf Twitter und bespuckt sich derweil mit seinem von Gates/Rockefeller eingesetzten Gesundheitspapst Fauci, der zusammen mit der korrupten WHO der Agenda der Eine-Welt-Regierung folgt, wie Putin, der eine Vollüberwachung a la China anordnen wollte und es nach massiven Protesten für das Hoax-Virus bei elektronischen Passierscheinen belässt. In beiden Staaten dürfte am Ende eine Mortalitätsrate von unter 0,3 % herauskommen, wie sie sich bei uns mittlerweile bereits trotz aller Vernebelungen zeigt. Nicht von ungefähr erhalten die Krankenhäuser bei uns je neu geschaffenem Intensivbett 50.000,– Euro.

    Auch ein Realist kann sich des Optimismus nicht erwehren, wenn es Hinweise auf Heilung gibt. Im vorliegenden Fall reicht es mit der Lieferung von ein paar Masken und Schutzanzügen in die USA kaum aus, den Realisten zum Optimisten zu machen. Zumal die Bevölkerungen durch die Berichterstattung der „Kissinger-Medien“ in einer Dauerschleife in einen Dornröschenschlaf versetzt wurden.

    1. Werter hubi,

      die allgemeine Gemengelage ist wirklich etwas „verworren“, wie hier beschrieben.
      https://www.pravda-tv.com/2020/04/neue-weltordnung-und-der-tiefe-staat-trump-mit-denkwuerdiger-rede-es-war-mir-eine-ehre-ihr-praesident-gewesen-zu-sein/
      Wir können nur hoffen, dass es zu einer wirklichen Befreiung der Frauen und Kinder kommt, von denen in letzter Zeit immer öfter die Rede ist und Trump nicht einfach nur so durch die Gegend spuc(k)t.
      Dass es wirklich Millionen von Kinder sind, welche jährlich verschwinden, davon spricht sogar die UNICEF.
      Also ist da sicherlich was dran. Aber sonst interessiert dies keine Sau, speziell die MSM.

  2. Nur der Vollständigkeit halber, auch China war dabei…

    Event 201 Players
    George Fu Gao
    „Professor George F. Gao ist Generaldirektor des Chinese Center for Disease Control and Prevention, Professor am Institut für Mikrobiologie der Chinesischen Akademie der Wissenschaften, Präsident der Chinesischen Gesellschaft für Biotechnologie und Präsident der Asiatischen Föderation für Biotechnologie (AFOB).“

    Quelle: Event 201, https://www.centerforhealthsecurity.org/event201/players/gao.html

  3. Die archaischen Terroristen haben weder Maschinengewehr noch Pick-Ups selbst entwickelt – und auch Biowaffen brauchen sie nicht selbst zu entwickeln, es gibt sie ja schon.

  4. „…da alle Toten, bei denen Covid-19 nachgewiesen wurde, automatisch als durch Covid-19 gestorben geführt werden. “

    Es geht sogar noch weiter als nur das! Es gibt sogar Anweisungen, Corona als Ursache in Totenscheinen einzutragen, wenn gar kein Test gemacht wird, wie ein US-Senator & Dr. offenlegt -> https://www.bitchute.com/video/dlcx9JCddJoh/

    Und noch kurz zum Economist-Cover. Eine Analyse zum neusten von 2020 hier https://www.bitchute.com/video/GGvgQZ11vN19/ & hier https://www.bitchute.com/video/mCInlrActQHE/

  5. “In diesem Video erklärt der Sprecher von: ICH BIN ANDERER MEINUNG, Lothar Hirneise, wie alles begann. Wenn Sie auch der Meinung sind, dass derzeit etwas schief läuft in Deutschland, dann sollten, können, ja müssen Sie uns unterstützen. Machen auch Sie Bilder und Videos mit Daumen nach unten und posten Sie diese bei Facebook, Twitter usw. Gehen Sie auch auf unsere Seiten http://www.ichbinanderermeinung.de. Dort können Sie auch Poster herunterladen die Sie überall in Deutschland, Österreich, Schweiz und Südtirol aufhängen können. Machen Sie mit und zeigen Sie unserer Regierung: SO NICHT!”

  6. Der UN-Generalsekretär warnt vor „künftigen……………….“ – das entbehrt nicht einer gewissen Ironie, wo die Welt sich doch ( m.E.) bereits eines „bioterroristischen“ Angriffs erwehren muss.

    Bedauerlich finde ich, dass es in einer globalen Krise, ausgehend von einem ( ???) Virus, dessen Virulenz nicht einmal als erwiesen gilt ( New England-Journal of Medicine vom 26.03. ) , keine kritische Auseinandersetzung von Medizinern über die fragwürdigen Nachweisverfahren, die Kennzahlen der sog. Pandemie, wie auch über daraus resultierende Maßnahmen seitens der Gesundheitsbehörden gibt. Hier geben die Medien ganz klar Ton und Richtung der in der Öffentlichkeit geführten Diskussion an. Ein J-.Hopkins-Institut saugt sämtliche Daten der „Pandemie-Staaten“ zu COVID-2019 an und gibt sie zur Veröffentlichung an mit ihr verbandelte Medien weiter.

    Wissenschaftler John Ioannidis von der University of Stanford nennt die Umgangsweise mit den Kennzahlen der „Pandemie“ ein „Fiasko“, ein Fiasko , das zum „Jahrhundert-Fiasko“ werden könnte – (Zitat) „Wir fällen Entscheidungen ohne verlässliche daten. Eine Sterberate von 0,05% ( !!! ) der Bevölkerungsdichte ist weniger als bei einer saisonalen Grippe. Somit sind die Kontakt- und Ausgangssperren sozialgewaltig und die finanziellen Konsequenzen könnten total irrational ausgehen.“

    Die neue IWF-Chefin dazu: “ Wir rechnen nun hoch, dass mehr als 170 Länder ein negatives Wachstum des Pro-Kopf-Einkommens erleben werden.“ Die Pandemie wird die „schlimmste Rezession seit der großen Depression von 1929 verursachen.“ Der Währungsfond sei für „Zeiten wie diese geschaffen worden“. Insgesamt werden 1 Billion ( 1000 Milliarden) an Krediten für die Mitgliedsstaaten bereitgestellt. – Es scheint, das „Inkasso-Unternehmen“ der Hochfinanz ist auf einen großen Ausverkauf vorbereitet.

  7. “ es scheint, das „Inkasso-Unternehmen“ der Hochfinanz ist auf einen großen Ausverkauf vorbereitet“

    Die Kapitalkonzentration ermöglichte den Besitz ‚lebensnotwendiger Ressourcen‘ in der Hand weniger, die willens und fähig sind, diese mit physischer Gewalt bis zum letzten zu verteidigen. Von Skrupel sind diese Personen befreit, Entscheidungsinstanzen leben von ihrer ‚guten Laune‘ und somit ist der Rechtsweg ungangbar geworden. Das heißt für jeden, daß er für den Boden, den er zum Schlafen braucht, bezahlen muß, ob ihm das gefällt oder nicht.

    Dieser Zug ist also bereits abgefahren. Jetzt geht es um die Verträge, in welchen die Schulden weltweit aufgeteilt werden: sowohl zwischen den Nationen als auch zwischen Interessensgruppen innerhalb eines Wirtschaftsverbandes. Mit den Schuldtiteln in der Hand, verwaltet und exekutiert von den Schuldgelderzeugern, kann jede verschuldete Nation mit dem Mantra „Schulden müssen bedient werden“ in Schwierigkeiten (milde ausgedrückt) gebracht werden. Und welche Nationen – oder genauer: welche Bürger welchen Landes werden die Arbeitskraft künftiger Generationen nicht verkaufen müssen, wenn ihre Regierung (auch mit lächerlichsten Begründungen) das für sie so entschieden hat? Und was droht, wenn der Unmut in der Bevölkerung aufgrund überbordernder Tilgungslasten zu groß wird? Dort waren wir schon oft …. dort dürfen wir nicht mehr hin!

    Diese meine Einschätzung der Lage soll den Blick frei machen für das, was der Einzelne tun kann:

    Am besten nichts. Also nach außen hin. Innerlich aber könnte jeder seine Toleranzgrenze möglichst genau ausfindig zu machen suchen, um in JEDEM Augenblick seines bürgerlichen Lebens DEM Ausdruck verleihen zu können, was er sich unter Würde und Menschlichkeit eigentlich vorstellt.

    Das eröffnet zum einen die gelassene Unterlassung von Handlungen, die letztlich nur den Gewissensbefreiten zugute kommen, und zum anderen die tägliche Herausforderung, im zwischenmenschlichen Umgang jene durch Vorbildwirkung zu beeindrucken, die ihr Gewissen – wenn auch unter großen Schwierigkeiten – noch hören können. So wie der ideale Lehrer seine Schüler nur durch sein Vorbild führt, kann jeder von uns Führer für sich und seinen Nächsten (der noch Skrupel kennt) sein – ganz ohne äußere Gewalt – aber nach hartem Ringen – mit sich selbst.

    Je mehr Menschen – egal wo sie stehen und arbeiten – gewillt sind, auf diese Weise zu wirken, um so mehr wächst eine Macht heran, der es schließlich ein Leichtes ist, die ‚Toten dieser Welt‘ auf ihre berechtigten Plätze zu verweisen: ins Dunkle, Verborgene, sumpfig Mystische, pervers Sexuelle. Und wen es dorthin zieht, wer sich dort hin locken läßt – der ist aber wirklich – selber schuld.

    1. Herr Puchberger:
      Ihren Ausführungen stimme ich vollumfänglich zu!
      Danke, dass Sie das so gut formuliert haben!
      Auch ich bin der Meinung, dass es künftig mehr denn je ganz besonders auch im Alltag darauf ankommen wird, dass jeder aufrechte Mensch seine inneren Werte in moralischem Handeln sichtbar macht. Auch im Kleinen! Und damit Licht in die Aura der Erde schickt.

      In diesem Sinne halte ich es mehr denn je für geboten, auch die Meldungen des Mainstream wach zu verfolgen – suggestive Verbreitung von Lügen zu erkennen – sich Gedanken zu bilden, welche Wahrheiten sie verdrängen sollen. Auch wenn man rein äusserlich u.U. gar nichts weiter tun kann, weil man einfach mit blanker Gewalt konfrontiert wird.
      In diesem Sinne bin ich zur Zeit allen Menschen des öffentlichen Lebens sehr – sehr dankbar, die nach wie vor mutig in der Öffentlichkeit ihre kritischen Beiträge zum Pandemie-Thema geben. Nicht gefahrlos. –

      Ich denke da u.a.a. an die RA Beate Bahner, die jetzt für ihren Mut einen hohen Preis zahlen muss, indem sie von der Polizei (unsern „Hütern des Rechts“) aufgelauert und zwangsweise in die Psychiatrie eingeliefert wurde. Sie wird es nötig haben, dass Menschen an Sie denken – ihr dankbar sind – ihr wünschen, dass sie alles durchstehen kann und ihre Freiheit wiedererlangt.

      Das Corona-Phänomen tritt multifaktoriell auf: Gesundheit/Impfen/Medikamente; Geld & Wirtschaft; Medien/Kommunikation/G5…
      Ich persönlich (vielleicht als Pädagogin besonders sensibilisiert dafür) verfolge angespannt, was sich zum Thema Corona-Impfung tut.
      Heute morgen ging im Mainstream (GMX) eine Meldung raus, dass Trump die Beitragszahlungen an die WHO einstellt. (Gegenwind für Bill Gates – Bravo!! )
      Diese GMX-Meldung muss ich nicht unbedingt 1:1 nehmen, vermute aber, dass es hinter den Kulissen gerade ordentliche Machtkämpfe gibt – und auch Schattierungen des Dunklen bei Politikern und den Eliten.

      1. Nun mal langsam, Dude – inzwischen habe ich Ihren Kommentar vom 14. April 2020 um 14:34 gefunden & gelesen, den Sie rund 8 Stunden VOR Ihrem post vom 14. April 2020 um 21:59 geschrieben hatten – und DER ist durchaus vernünftig!

        Ich habe zwar immer noch KEINE Ahnung – WAS Sie außer Eigen-Werbung mit Ihrer nächtlichen „PsyOp“-Analyse bezwecken wollten – aber ich sehe Sie jetzt wenigstens schon mal auf der „richtigen“ Seite der Front in diesem Krieg, auch wenn ich die sorgfältige Analyse von realen KRIEGS-Handlungen auch in Zukunft lieber dem messerscharfen VERSTAND eines professionellen KENNERS der Materie, einem brillanten ANALYTIKER wie Wolfgand Effenberger überlassen würde . . .

        Denn wir kennen zwar jede Menge LÜGEN – und dafür gibt es auch jede Menge BEWEISE – aber für eine ENDGÜLTIGE Analyse ist es aus meiner Sicht zu früh.
        Wir wissen, daß alleine die MENTALEN Auswirkungen große Schäden bei den verängstigten Völkern anrichten. Wir wissen, daß die wirtschaftlichen Schäden gewaltig sind, und unendliches Leid produzieren. Wir wissen aber auch, daß Menschen extreme ATEM-Probleme vor allem in Europa, speziell in Italien & Frankreich bekamen, und mangels Beatmungs-Geräten verstorben sind.

        Was wir NICHT wissen ist, ob die BIO-WAFFE Covid-19 in einer bestimmten MENGE bei Patienten ab einem bestimmten Alter DIESE Lungen-Reaktion hervorruft, oder ob bestimmte Medikamenten-Cocktails in Kombination mit bestimten Vorerkrankungen & den DAGEGEN ebenfalls verabreichten Medikamenten zu dieser ungeplanten Reaktion mit tödlichem Ausgang geführt hat? Und im KRIEG sind noch ganz andere SZENARIEN denkbar . . .

        Der KERN eines jeden Angriffes im KRIEG ist die Täuschung, auch TARNUNG genannt – jeder Angreifer LÜGT also so gut wie er kann – denn sein ZIEL im KRIEG ist es immer, seinem FEIND maximal zu schaden.

        Da sich aber die INDIZIEN verdichten, daß HIER ein hoch intelligenter Multi-Milliardär mit Namen Bill Gates – diesen KRIEG gegen die Menschheit im Auftrag oder im Tandem mit der Rockefeller Foundation anführt – müßten Sie entweder die rechte Hand von Bill sein, oder aber ein HELLSEHER, um diesen VERDECKTEN ANGRIFF MIT EINER BIOWAFFE UND MINDESTENS ZEHN JAHREN VERDECKTER PLANUNG, schon vorab in allen Einzelheiten gekannt zu haben.

        Klicke, um auf Rockefeller%20Foundation.pdf zuzugreifen

        Vielleicht studieren Sie den PLAN erst einmal in Ruhe – und dann können wir ja weiter sehen – ob wir danach vielleicht besser miteinander klar kommen.

        1. „Ich habe zwar immer noch KEINE Ahnung“

          Ja, das habe ich gemerkt. Als kleine Empfehlung: Vielleicht hülfe es Ihnen, wenn Sie verlinkten Artikel Coup d’Etat mal en Detail in Ruhe studieren, und sich überdies auch mal noch im DWB-Gesamtarchiv umsehen.

        2. „sehe Sie jetzt wenigstens schon mal auf der „richtigen“ Seite der Front in diesem Krieg“

          Es tut mir sehr leid, sie enttäuschen zu müssen, aber als bekennender Anarchist im Sinne des Anarchosyndidkalismus sind mir dergleichen dem Faschistischen Vokabular entspringenden Kampf-Begriffe fremd; ja, ich verabscheue sie aufs äusserste. Und ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass all zu viele wirklich auch nur ansatzweise verstanden haben, was die Vorstellungen des Anarchosyndikalismus sind. Aber auch dazu können sie sich bei DWB einlesen.

        3. ZITAT @ Dude:
          „… als bekennender Anarchist im Sinne des Anarchosyndidkalismus sind mir dergleichen dem Faschistischen Vokabular entspringenden Kampf-Begriffe (gemeint sind „KRIEG“ & „Front“) fremd; ja, ich verabscheue sie aufs äusserste.“

          Ist ja logisch!
          Also lag ich ja goldrichtig mit meiner allerersten Frage an SIE:
          „Seit wann kennt denn ein Dude den UNTERSCHIED zwischen KRIEG & KRIEG?“
          Aber DANKE für Ihre beginnende Ehrlichkeit, wenn auch immer noch GETARNT.
          Denn Ihren Begriff „Anarchosyndidkalismus“ – den ich heute erstmals höre & der laut WAHRIG, Deutsches Wörterbuch in der deutschen Sprache NICHT existiert – der bedeutet laut Wiki: „KOMMUNISMUS“. HIER ein Auszug aus den Zielen: „Hauptaktionsfelder des Anarchosyndikalismus sind der Klassenkampf im Betrieb mit den Mitteln der direkten Aktion, möglichst breitenwirksame Agitation für seine Ziele und Aspekte der Kultur- und Jugendarbeit.“

          DASS SIE WORTE WIE „KRIEG“ ABLEHNEN – DAS VERSTEHE ICH NUN AUCH – DENN IHR PROGRAMM IST JA „GEHEIM-KRIEG“, IST JA „UNTERWANDERUNG“, IST JA „HASS“, IST JA „SPALTUNG“. –

          Und wenn also „Dude“ sowieso schon mitten im GEHEIM-KRIEG war, den man aber nicht so nennen darf – lange VOR Corona – dann verstehe ich inzwischen auch, WARUM ein „Dude“ derart raffinierte Menschen-Fallen bauen & stellen kann, was ja die großen Gangster von der Rockefeller Foundation & Bill Gates, wenn auch ein paar Nummern größer, ganz genau so machen wie SIE . . .

          Da SIE aber das Wort „Front“ ebenfalls „aufs äußerste ablehnen“ – nehme ich an – daß Sie sich selbst am liebsten als „Aufklärer“, oder bald gar als „Philantroph“ TARNEN & VERKAUFEN?
          Die mit Abstand BESTE TARNUNG für „Möchte-Gern-Geheim-Krieger“, ist derzeit aus meiner Sicht, der Auftritt als „Virologe“ oder als „Wissenschaftler“ der Johns Hopkins Universität von Gnaden der Rockefeller-Foundation, with a little help from Bill & Melinda Gates & their criminal „World Health Organisation“, die wir als WHO nicht für derart pervers hielten, als was sie sich jetzt aber nach den ersten Ergebnissen der Trump-Investigation in vorsätzlich FALSCHE Informationen zum gigantischen Schaden der Menschheit entpuppt?
          DAS sind scheinbar ECHTE BIO-WAFFEN Profis – DIE machen einen GEHEIMEN BIO-KRIEG gegen die Menschheit – und verkaufen das mit MEGA-TAM-TAM als angebliche „Menschen-Liebe“ – lassen Sie sich doch von diesen Herrschaften sponsern, denn die wissen am BESTEN, wie man ganze Regierungen für perfide Machenschaften im GEHEIMEN kauft.

          HIER für Sie noch einmal für versprengte GEHEIM-KRIEGER wie Sie – der PLAN der Rockefeller-Foundation von 2010 – mit dem DREHBUCH für die KRIMINELLE Übernahme der globalen Welt-Regierung mit Hilfe von GEHEIM-BIO-TERROR:

          Klicke, um auf Rockefeller%20Foundation.pdf zuzugreifen

  8. SUMMA CUM LAUDE für Wolfgang Effenberger!

    Ich dachte schon meine geliebte Heimat Deutschland sei tot – blöd gesoffen am Ballermann – und klammheimlich aus der Geschichte dieses Planeten herausgeschlichen & für immer im NICHTS verschwunden . . .

    Aber DIESER Weltklasse-Artikel von Wolfgang Effenberger, über die UNTER & HINTER den glitzernden Fassaden des Geldes & der Macht verborgenen Machenschaften – sollte als weit hinaus über die Grenzen Deutschland’s strahlender LEUCHT-TURM der Weisheit – VOR jedem anderen Studium, unseren zukünftigen Managern, Experten, Ärzten, Rechtsanwälten, Kaufleuten, Politikern & allen anderen Bürgern mit Verantwortung für mehr als ihr EGO, als FUNDAMENT jeglicher Aufgabe für die Volks-Gemeinschaft & mit OBERSTER Priorität an’s Herz gelegt werden!

    DEUTSCHLAND lebt!

    DANKE @ Wolfgang Effenberger!

    DANKE @ Herbert Ludwig!

    DANKE EUCH ALLEN!

  9. Dr. Arman Edalatpour – Holistischer Arzt:“Diese Sprachnachricht stammt vom Kollegen Dr. Tobias Schindler. Dieser hat mir die Erlaubnis zum veröffentlichen erteilt. Dabei wird betont, dass dies lediglich seine persönliche Meinung widerspiegelt.Er spricht hier nicht für eine Institution oder irgendeine Gesellschaft.“

    „Erfahrungsbericht eines Intensivmediziners zum Covid-19 – Originalversion in voller Länge“

    Die „Frankenpost“ und der Blogger „Freeman“ berichtet ebenfalls:

    https://www.frankenpost.de/region/oberfranken/laenderspiegel/Gefahr-durch-das-Beatmungsgeraet;art2388,7210803

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2020/04/schaden-beatmungsgerate-mehr-als-sie.html

    1. Hierzu gebe ich ihnen liebend gern auch noch einige heisse Zusatzinfos:

      „Das mit der „Medizinrechterlin“ Bahner sehe ich weiterhin anders, und das dient wohl auch dem Vernebeln vergleichbarer wirklicher Fälle:
      Warum?

      1. Die aktuelle Website der „Kanzlei“ Bahner, deren „Team“ aus ihr selber besteht und sonst niemandem, wurde gegenüber vor deren vermeintlich polizeilich herbeigeführten shutdown geändert! Dafür ist Zeit in der Psychiatrie??

      Insbesondere fehlt plötzlich ausgerechnet ihre Vita sowie maßgebliche Angaben zu ihren „Fachpublikationen“.
      Wohl aus “gutem” Grunde, denn neben im Folgenden erläuterten Dingen war hier zu lesen, wo sie ihre “Fachbücher” publizierte: Im Wissenschaftsarm des „seriösen“ Springer Verlages…, der hier als international renommierter Verlag unter Aufzählung diverser Standorte angepriesen wurde. Hong Kong, New York und so – gaaanz wichtig – und eben nicht seriös. Dafür aber in jedem Fall Gatekeeper: an die Öffentlichkeit kommt nur, was systemkonform ist!

      Dies gilt auch und gerade für den „wissenschaftlichen“ Verlagsarm. Inkorrekte Bücher werden zwar durchaus verlegt, verkaufen sich aber zum großen Wunder ihrer Autoren nicht im Nadelöhr des Systemvertriebs. Keine Nachfrage, tut uns leid. Im Zweifel sorgt der Verriss in der Bild oder beim Spiegel, der SZ, in der taz oder in einer beliebigen anderen Systemzeitung dafür..

      2. Frau Bahner hat und hatte zu jederzeit den Mediziner-Hut der nachweislich hoch korrupten, Multimilliarden schweren Medizin- und Pharmabranche auf – und nicht etwa den der falsch behandelten Patienten!
      Dementsprechend hat sie stets für die Überdehnung des Medizin(er)rechts gekämpft – “erfolgreich” zum Nachteil vertrauensvoller und wehrloser Patienten.
      Kein Wunder, zeigte sich das zuletzt von den Grünen personell besetzte Verfassungsorgan der Scheinrepublik doch stets befremdlich wohlwollend gegenüber den „Forderungen“ der Ärzteschaft z.b. zur grenzenlosen Ausdehnung des Wettbewerbsrechts auf das einer Pommesbude; hier gibt’s die geilsten!

      3. Erstaunlich ist auch die „Blitzkarriere” von Frau Bahner. (ebenfalls gelöscht)
      Frau Bahner hat ihren eigenen Angaben zufolge keineswegs etwa Medizinrecht studiert sondern dieses erst vor nicht allzu langer Zeit zu ihrer Sache gemacht, nachdem sie ganz anderes studiert und angeblich ausgeübt hatte. Und das bei einem derart heiklen und komplexen Rechtsbereich. Chapeau!

      Bezeichnend, wie schnell Frau Bahner dann auch aus heiterem Himmel vom Anwaltsverband zur Kanzlei des Jahres gekürt wurde – wie bislang ebenfalls auf der Seite zu lesen war. Und warum nun nicht mehr !?
      Kurz darauf erfolgen „ihre“ Fachpublikationen, von denen ich angesichts ihrer offensichtlich fehlenden Berufserfahrung davon ausgehe, daß sie lediglich ihren Namen dafür gab und sich erst darin! fachkundig in der Medizinbranche gemacht hat – soweit überhaupt erforderlich mit Pharmakonzernen, Medien und Politik im Rücken. Von PR für die Mafia lässt sich doch viel besser leben.

      4. Frau Bahner ist übrigens KEINE Expertin in Sachen Viren wie andernorts von verarschten Alternativmedien suggeriert wurde!
      Sie ist allenfalls im MedizinRECHT bewandert – sprich im Schutz vor Regressansprüchen misshandelter Patienten.

      5. Die “Story” ist ähnlich unlogisch wie die im Falle von NSU, die sich selber gegenseitig in den Kopf schossen (geht nicht, ist aber egal) “rechten” oder “islamistischen” Attentaten (in Begleitung des „Verfassungsschutzes“ am Breitscheidplatz) oder zuletzt dem Mord an Herrn Lübke, den man offenbar auserkoren hatte, neuerlichem AfD Bashing zu „dienen“ – bis in den Tod mon General.

      Frau Bahners Aussagen sind vor diesem Hintergrund und bei näherer Betrachtung schlicht lächerlich und bedienen sich mit geradezu grotesken Überzeichnungen der Verunsicherung vermeintlich kritischer Leser, indem sie sie einerseits bestätigen, andererseits lächerlich machen; sei es dass ausgerechnet sie für den Rechtsstaat sorgen will (den sie in ihrem Beruf tagein tagaus mit Füssen tritt und obwohl sie gar nicht zur Klage befähigt war), der nun plötzlich nicht mehr existiere oder was ihr angeblich passiert sei („in 1 Meter von den „Scheiss Polizisten“ mit dem Kopf auf den Boden geknallt“ aber völlig unbehelligt in die Außenwelt gehen durfte – so die „Medizinrechtlerin“ …
      Ach ja – und ihr dürft das gerne teilen …

      Entschuldigung aber das ist wirklich genauso idiotisch, wie alles was wir aus dem offenbar minderbemittelten Planungsstab zur Verunsicherung der Bevölkerung zu hereinbekommen.
      Insofern folgen einige alternative Medien hier leider einer offensichtlichen PsyOp und lassen selber journalistische Grundsätze ausser acht – passiert uns allen, insbesondere, sobald wir in unserer Meinung und in unserer Vermutungen bestärkt werden; noch mehr, wenn die Sache scheinbar unsere Kritik aufgreift. Aber in eben diesem Moment gilt es halt kritisch zu bleiben und sich zunächst zu vergewissern!

      Ein Blick ins Impressum, auf Vita und auf das Umfeld sollte man deshalb immer sofort tätigen, bevor man sich überhaupt eine Meinung macht oder zu Emotionen verleiten lässt. Das hätte eindeutig gelangt, um den Fake zu entlarven.

      Aber warum das Ganze?
      Das Wichtigste, was es von Seiten des Systems aufrecht zu erhalten gibt, ist doch ANGST.
      Und genau das ist die Botschaft:
      Geht bloss nicht auf die Straße! womit 90% der „kritischen“ Leser eingeschüchtert sind.

      (Ab hier gekürzt wegen Überlänge. hl.)

      1. @ Dude
        Ihre Ausführungen sind wirr!
        Und sie sind inakzeptabel „schmutzig“ in dem, wie Sie Frau Bahner darstellen !!
        Indem Sie ihr zB „Inszenierung“ unterstellen, sagen Sie mehr über sich selber aus, als über die Anwältin.

        Unter folgendem link https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2020041304.html lassen sich die verschiedensten Kommentare zum Geschehen um die Rechtsanwältin finden. U.a. der folgende (Schluss-Absatz), von
        „Gast schrieb am 15.04.2020 um 12:17:24 :
        … … …
        Dass Rechtsanwältin Beate Bahner gegen ihren Willen von der Polizei „festgehalten“ wurde, sich gewehrt hat und gegen ihren Willen zwangsweise in die Psychiatrie zu einer Zwangsbehandlung („medizinische Hilfe“, unglaublich) gebracht wurde, ist amtlich. Niemand darf in einem Rechtsstaat gegen seinen Willen zwecks einer medizinischen Zwangsbehandlung „festgehalten“ und in die Psychiatrie „stationär aufgenommen“ werden wenn er nicht UNMITTELBAR eine erhebliche Gefahr für sein Umfeld darstellt. Ob jemand „medizinische Hilfe“ wünscht, entscheidet in einem Rechtsstaat der Betroffene selbst und nicht die Polizei. „

        1. Frau Stoll, Sollten Sie die Aktualisierung zum „Vorfall“ auf Impfkritik noch nicht gelesen haben, bitte einmal nachholen. Selbst Tolzin sieht ein fragwürdiges Verhalten – Zitat “ Manches an Ihrem Verhalten war und ist irritierend“.
          . Im Übrigen gibt es andere Kritiker der drastischen Maßnahmen der „BRD-Geschäftsführung“ zur Corona-Krise, die lediglich medial „abgebügelt“ wurden und solch medienwirksamen Erlebnisse (noch) nicht erleben mussten.
          Bei allem was geschehen ist und noch geschehen wird, sollten wir den völkerrechtlichen Status der BRD beachten. Die Makulatur vom „Rechtsstaat“, vom „souveränen Staat“ hat in der Ära Merkel entscheidende Risse bekommen.

      2. „Das Wichtigste, was es von Seiten des Systems aufrecht zu erhalten gilt, ist doch Angst.“

        Womit Sie richtig liegen. Was die persönliche Vita von Fr. Bahner angeht, so gibt es sicher keinen Grund zur Annahme, sie sei auch „Viren-Expertin“. Derer gibt es ja schon zuhauf. Diese Pharmagünstlinge und Mietmäuler überschwemmen uns täglich mit Informationen, die, obwohl sie jeder wissenschaftlich haltbaren Grundlage entbehren, sicher dazu beitragen, die Angst in der Bevölkerung zu schüren. Das macht gefügig, gefügig für weitere medizinische Zwangsmaßnahmen.

        Es gibt bislang keinen Nachweis ( nach „Goldstandard) für einen „hochgefährlichen“ COVID-19-Virus. Die meisten Menschen, die mittels fragwürdiger Tests als Corona- Infizierte gelten, weisen lediglich grippeartige Symptome auf, die, wenn sie nicht ( !!! ) mit antiviralen Mitteln behandelt werden, nach kurzer Zeit genesen.

        Die zitierten „Experten“ vermeiden in der Öffentlichkeit eine Diskussion über die allgemein genutzten und fehlerhaften „Nachweis“- bzw. Testverfahren. Diese können bestenfalls zum Ergebnis kommen, dass die ermittelte virale Sequenz mit einer unbestimmten Art eines der vielen Corona-Viren verwandt ist. Damit bewiesen werden kann, dieser Virus ist für die Infektionskrankheit verantwortlich, hat sie ausgelöst, muss die virale Last ermittelt werden. Dazu taugt der (RT)-PCR-Test nicht, was seinerzeit Kary Mullis ausdrücklich betonte (er erhielt für die Entwicklung des Verfahrens den Nobelpreis).
        Kommen jetzt Wissenschaftler mit Computerbildern daher, die einen n-Cov- wasweißich darstellen sollen, so sieht dieser Exosomen täuschend ähnlich – kleine Vesikel (30 -150 nm) die RNA- und Proteinfrachten enthalten und beim Abbau (Zerfall) von RNA entstehen.

        Was momentan weltweit m.E. geschieht, ist ein Umetikettieren von Grippe- und Pneumoniefällen in COVID-19-Fälle. Die konzertierte (inszenierte) Medienkampagne, eine Berichterstattung, wie ich sie noch niemals zuvor erlebt habe ( Ausnahme 9/11), läßt vermuten, dass da „noch mehr kommt“. Dazu eine Stimme eines WHO – Direktors (Zitat) – „Wir müssen in die Häuser der Leute eindringen“.

        1. ZITAT @ WHO – Direktor: „Wir müssen in die Häuser der Leute eindringen“

          Wenigstens US-Präsident Donald Trump hat als ERSTER Politiker weltweit, die entsetzlichen FALSCHEN Informationen von Seiten der Welt-Gesundheits-Organisation „WHO“ als „FAKE-news“ dieser WHO, mit teilweise katastrophalen Folgen gerade für Europa durchschaut – und organisiert nun eine professionelle Investigation (Untersuchung) in diese WHO, um im KERN die Frage zu klären – war es NUR Dummheit, sprich INKOMPETENZ der Welt-Gesundheits-Organisation, die unnötig vielen Menschen das Leben kostete – oder war es eventuell sogar krimineller VORSATZ . . . ?

          Meine Entscheidung ist schon vor Jahren, aus völlig anderen Gründen gefallen, weil die WHO von der Spitze der kriminellen Medi-Zyniker Pyramide, den GEIST, den VERSTAND, das SPIRITUELLE im Menschen als URSACHE für Krankheiten wie Depressionen – GEGEN ALLE BEWEISE – völlig ausklammert & JEGLICHE Forschung in MENTALE Ursachen für sehr viel später folgende, KÖRPERLICHE Krankheiten zum TABU erklärt hat & GEWALTSAM unterbindet, dem schon hunderte von alternativen Medizinern durch als „Unfall“ oder „Suizid“ GETARNTE Auftrags-Morde & Millionen von mit CHEMO zu Tode therapierte Patienten, also in Wahrheit von PROFIT-orientierten WHO-IMPF-FASCHISTEN ermordete Menschen, weltweit zum Opfer gefallen sind, deren seit 1978 in Granit gehauene ZIELE, eine als „harmonische Reduktion“ GETARNTE ethnische „Säuberung des Planeten“ – von etwa 7 Milliarden Menschen vorschwebt . . .

          Schon unser Haus-Psychopath Adolf war so klug – seine MASSEN-MORDE zu TARNEN – und so schickt er die Menschen freundlich lächelnd zum Duschen . . .

        2. Nicht nur die Welt-Gesundheits-Ofrganisation ist korrupt – auch das amerikanische National Institute of Health NIH ist total korrupt – wie Radio-Moderator Michael Savage den damaligen US-Präsidentschafts-kandidaten Trump bereits 2015 – vor Korruption am Nationalen Gesundheits Institut der USA warnte:
          https://www.infowars.com/trump-was-warned-about-nih-corruption-in-2015/

          Auszug:
          „Wir haben im Moment eine solche Korruption in der Wissenschaft selbst, daß es praktisch keine wirklich ehrliche Wissenschaft mehr gibt, und der beste Beweis, den ich dafür habe, ist die gefälschte Forschung zur globalen Erwärmung“, sagte Savage zu Trump.

        3. @erwinlottermann
          Ich muss gestehen, dass auch ich meine Fragen hatte und habe bezüglich Frau Bahners Darstellungen auf ihrer homepage (bes. diese „Auferstehungsverordnung“) – und bezüglich ihres gestrigen Auftrittes nach dem Anhörungstermin (https://www.youtube.com/watch?v=BiWzHZAMJCg&app=desktop). Meine Zweifel fangen an mit dem Zeitpunkt nach Einreichen des Eilantrags.
          Es ist nicht so leicht, ausschliesslich auf Grundlage von internet-Infos so einer Sache auf den Grund zu gehen.
          Aber – in den vergangenen Jahren habe ich manches an mir seriös erscheinenden Meldungen aufgenommen, die aufzeigen, auf welch niederträchtige Weise Leute im öffentlichen Leben mundtod gemacht werden, wenn sie heisse Themen anfassen! Und das hat Frau Bahner zweifelsfrei getan.
          Was mir daher zum weiteren Verlauf mit der Psychiatrieeinweisung (die ist amtlich – s.o.) … spontan in den Sinn kam, bringt ein Kommentator auf der Seite von Herrn Tolzin zum Ausdruck:
          ———————————-
          „ihr verhalten ist überhaupt kein widerspruch, sie wurde scheinbar nach stasi-methoden unter druck gesetzt.
          daher der scheinbare sinneswandel. …
          ———————————-
          Sowas kann ich mir hier eben durchaus vorstellen (ohne behaupten zu wollen, es sei so!!). Man schaue sich nur Frau Bahners „schlingern“ an in dem, wie sie sich darstellt (https://www.youtube.com/watch?v=BiWzHZAMJCg&app=desktop).
          Meine momentane (!) Meinung: Sie hat die Gefahr unterschätzt, in die sie sich gebracht hat mit ihrem Eilantrag. Und: Einen solchen Vorstoss hätte sie nicht im Alleingang tun sollen.
          Nichts desto trotz spricht mE Mut daraus.
          Und nichtsdestotrotz spricht ihre „Einweisung in die Psychiatrie“ eine Sprache für sich.
          Das Argument, Frau Bahner sei keine Fachfrau zum Thema „Viren“ greift in meinen Augen nicht. Das braucht sie nicht zu sein. Aber als Anwältin sollte sie die rechtliche Vorgehensweise beherrschen. In diesem Sinne würde mich abschliessend noch interessieren, ob – und wenn ja warum – ihre Vorgehensweise bezüglich des Eilantrages rein formal (!!) korrekt oder fehlerhaft war. Diesbezüglich kursieren Gerüchte (habe spontan keinen link parat).
          Und wenn letzteres zutrifft – meine Frage: Wie wäre es formal korrekt gewesen?

        4. Frau Stoll, ich war bemüht, keine persönlichen Einschätzungen oder gar Verurteilungen zu dieser Sache auszusprechen. Was auch immer die Motivation hinter ihrem ( Bahners) Handeln war, die Überzeugung, dass aus ihrer Aktion mehr Schaden als Nutzen entstanden ist, setzt sich im nachhinein bei mir durch. Der nächste in die Öffentlichkeit getragene Fall mit ähnlichem Hintergrund und tatsächlichem unrechtmäßigem Zwangsaktionen behördlicherseits könnte vom kritischen Teil der Bevölkerung mit einem „Abwinken“ abgetan werden. Zustimmen muss ich Ihnen, wenn Sie anmerken, sie hätte einen „solchen Vorstoß nicht alleine tun sollen“. Das sie es getan hat, läßt jedoch mich jedoch daran zweifeln, dass Bahner ausschließlich der Sache willen und selbstlos gehandelt hat.

        5. Offensichtlich herrscht hier derzeit Verwirrung darüber – WARUM, WIESO.WANN & WIE Frau Bahner in der Psychiatrie landete – DANKE @ Dude, wenigstens DAS haben Sie geschafft!

          Die Psychiatrie war in ihrer gesamten Geschichte NIEMALS etwas anderes – als die MEDI-ZYNISCHE TARNUNG der POLITISCHEN MACHT für die politischen DISSIDENTEN – wer DAS immer noch nicht begriffen hat, dem empfehle ich zum sanften Einstieg in die mit großem Abstand FINSTERSTE aller kriminellen, SATANISCHEN Entgleisungen der Schul-Medizin – den alten Klassiker, ein Weltklasse-Drama aus dem Jahre 1975 von Miloš Forman mit Jack Nicholson, Louise Fletcher und William Redfield:
          „Einer flog über das Kuckucksnest“
          https://www.moviepilot.de/movies/einer-flog-uebers-kuckucksnest/stream

          Die Psychiatrie ist der ECHTEN Elite eines jeden VOLKES vorbehalten – aufrechte Menschen werden hier mit uraltem satanischem KNOW-HOW & OHNE ÖFFENTLICHE KONTROLLE, einfach nur gebrochen – und zwar immer genau DANN, wenn sie NICHT erpressbar sind, wie unsere „normalen“ käuflichen Virologen, käuflichen Wissenschaftler & käuflichen Medien-Huren . . .
          Früher mit Elektro-Schocks, mit Lobotomie und anderen Perversitäten aus der Kategorie eines Josef Mengele – Heute mit „modernen“ Drogen UND Psycho-TERROR – da sind Sie froh, wenn Sie „nur“ verwirrt erscheinen . . .
          Die Steigerung davon ist MK-ULTRA, die von echten NAZIS nach dem KRIEG in den USA für die CIA entwickelte Technik der GEHIRN-WÄSCHE.
          DARUM ist für SATANISTEN die IMPFUNG so wichtig – OHNE DROGEN FUNKTIONIERT AUF DAUER KEINE GEHIRN-WÄSCHE!

          Fragen Sie mal in München Haar nach – ob Sie das ganz hinten versteckte Gebäude mit 8 m hohen, fensterlosen Betonwänden verschlossene Gebäude besuchen dürfen – wo die GEHEIMEN Menschenversuche mit Opfern OHNE mutige Anwälte wie einer Frau Bahner stattfinden . . . ?

  10. Da ein grosser Teil meiner Ausführungen vom Seitenbetreiber weggelöscht wurde, und auch meine Fragen dazu komplett wegzensiert wurden, kann ich nachvollziehen, dass es ihnen wirr erscheint.
    Da hier offenbar keine freie Rede gilt, belass ichs dabei.
    Jedoch weise ich jedwede fragwürdigen Unterstellungen wider mich aufs Schärfste zurück. Wenn sie darüber diskutieren wollen, finden sie mich bei DWB – da wird nicht zensiert.

    1. @Dude
      Es wurde der größte Teil eines atemlos hingeschmierten Beitrages von quasi Artikellänge gelöscht. Denn das ist hier kein allgemeines Diskussionsforum, sondern die Kommentarfunktion eines bestimmten Artikels, auf dessen Thema die Kommentare bezogen sein sollen.
      – Daran möchte ich auch alle anderen Kommentatoren wieder erinnern. –

      Insofern kann in der Tat hier nicht jeder schreiben, was und wie er will, auch wenn er das als „freie Rede“ bezeichnet und das Hausrecht des Betreibers irrtümlicherweise als „Zensur“.
      Leute, die in einem weiteren Kommentar Ausdrücke unter der Gürtellinie gebrauchen, haben auch hier nichts mehr zu suchen.
      Kommentare von oder an ihn werden nicht mehr veröffentlicht.

      1. Vielen Dank für Ihre Klarstellung.

        Dann möchte ich freundlichst um Verzeihung bitten, dass ich auf das OFFTOPIC von Kalle Möllemann zum Thema Beate Bahner eingegangen bin.
        Allerdings frage ich mich, wieso sie das OFFTOPIC-Video von Kalle Möllemann dann freigeschalten haben, wenn hier – was ich super finde! – kein Offtopic gewünscht ist?
        Dann hätte es für mich gar keinen Grund gegeben einen „atemlos hingeschmierten Beitrag von quasi Artikellänge“ als Reaktion darauf hinzustellen.

        „auf dessen Thema die Kommentare bezogen sein sollen“

        Insofern finde ich diesen deutlichen Hinweis @Alle sehr gut!
        Das gälte dann aber wohl auch für Ad-Hominem-Angriffe, nicht wahr? 😉

        Jedenfalls beste Grüsse an Sie – und ich ziehe hiermit jedweden Vorwurf von Zensurpraktiken zurück.

        1. @Dude
          Letzte Bemerkung:
          In Abständen muss ich immer wieder an themenbezogene Kommentare erinnern, was leider nur kurze Zeit eingehalten – und von mir dann in einem gewissen Rahmen noch toleriert wird.
          Insofern haben Sie recht, dass ich auch das Offtopic-Video von Kalle Möllmann (und anderen) nicht hätte freischalten dürfen – aber auch nicht Ihre Kommentare.

          Natürlich gilt das auch für ad-hominem-Angriffe, von denen ich schon laufend viel herausgelöscht habe, auch gegen Sie gerichtete. Aber nicht genug.

          Also auch dies noch mal als allgemeiner Appell an alle, sach- und themenbezogen zu schreiben.
          Ich weiß, dass es schwerer ist, als schnell das loszulassen, was einem gerade auf dem Herzen liegt, was aber zum Thema nur einen peripheren assoziativen Zusammenhang hat, wie z.B. der Wurm zum Elephantenrüssel.

Kommentare sind geschlossen.