Annahmen, Schätzungen, Glaube – die „wissenschaftlichen“ Kriterien des Prof. Drosten

Er ist in den Medien ständig präsent, Prof. Dr. Christian Drosten, der Chef-Virologe von der Berliner Charité, absolute Autorität in Sachen Corona-Virus und neben dem geistverwandten Präsidenten der staatlichen Robert Koch-Behörde wortreicher Berater der Bundesregierung. André Barmettler, Herausgeber der Schweizer „ExpressZeitung“, filtert heraus, auf welche unwissenschaftlichen Kriterien sich seine Aussagen stützen, die den staatlichen Maßnahmen zugrunde liegen, und welche dialektischen, Angst-machenden Mittel er im Stile eines Versicherungs-Verkäufers einsetzt.

Jeden Werktag verkündet der „Star-Virologe“ im NDR-Propagandafunk-Podcast dem in Schockstarre verharrenden Volk sein „Expertenwissen“ und seine aktuellen Befürchtungen. André Barmettler hat in einem Video1 scharf analysiert und dargestellt, was Drosten am 18. März 2020 in der 16. Folge „Wir brauchen Abkürzungen bei der Impfstoffzulassung“ 2 so alles gesagt und sich als Wissenschaftler disqualifiziert hat. A. Barmettler wählt die Form eines offenen Dialogs, in dem er direkt oder indirekt Fragen an Prof. Drosten stellt, die er diesen mit Sätzen aus dem NDR-Podcast beantworten lässt. Das Wesentliche dieses erhellenden Dialogs sei nachfolgend geschildert bzw., mit freundlicher Genehmigung, wörtlich wiedergegeben, z.T. in etwas anderer Reihenfolge.

André Barmettler zieht am Anfang zwei Sätze Prof. Drostens vor, die dieser gegen Ende des Interviews zusammenfassend in dramatisch langsamer Betonung Angst erzeugend sprach:
„Die Aussichten sind wirklich verzweifelnd. Es ist wirklich – schlimm!“
Und A. Barmettler hält ihm weiter vor, während des gesamten Interviews zunehmend den Eindruck zu erwecken, dass er den Zuhörern die unumgängliche Notwendigkeit eines Impfstoffes regelrecht verkaufen wolle, der dann aus Zeitgründen unter Aufhebung von Richtlinien noch nicht mal auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und Testverfahren abgesichert sein solle.
Barmettler: „Herr Prof. Drosten, durch Ihre Position, Ihre allgegenwärtige Medienpräsenz und der damit verbundenen Glaubwürdigkeit hat Ihre Stimme Gewicht. Wenn also eine Instanz Ihres Kalibers spricht, dann hört Ihnen die Bevölkerung vertrauensvoll zu und glaubt Ihren Worten. Je drastischer dieses klingt, desto weniger Zweifel erlaubt sich der brave Bürger. Denn Sie sind ja der Profi, der Fachmann, der medial hofierte Wissenschaftler. Sie sind derjenige, der es schlussendlich wissen muss. Hören wir uns also an, womit Sie Ihre „verzweifelnden und wirklich schlimmen“ Aussichten begründen und worauf Sie Ihre Forderung stützen, um Teile der Bevölkerung unabschätzbaren Risiken von Nebenwirkungen auszusetzen. Als Grundlage dient natürlich – unüberrascht – eine Studie“:

Grundlage: Eine britische Modellstudie und Prognose

Die NDR-Redakteurin Korinna Hennig stellt die „wissenschaftliche“ Studie vor, um die es im Folgenden geht, und die für Prof. Drosten die Grundlage für seine eigenen Einschätzungen abgibt.
NDR-Moderatorin: „Das Imperial College in London hat gerade eine neue Modellierung veröffentlicht, also eine Hochrechnung oder Prognose, ganz vereinfacht gesagt, wie es mit Infektionszahlen und Todesfällen weitergeht, welche Maßnahmen nötig sind, am Beispiel von Großbritannien und den USA. Da stehen gewaltige potenzielle Sterberaten im Raum. Schon bei über 60-Jährigen soll mehr als jeder vierte Infizierte auf der Intensivstation landen. Wie beurteilen Sie und Ihre Kollegen diese Rechnung?“
Barmettler: „Ich möchte jetzt nicht allzu viel vorweggreifen, Herr Prof. Drosten, doch am Ende dieses Podcasts ist Ihre Meinung zu dieser Studie:“
Drosten: „Diese Studie halte ich für eine der besten Studien, die bisher verfügbar ist.“

Barmettler: „Diese Worte haben mich schon eher etwas überrascht, nachdem Sie erst eine halbe Stunde zuvor auf eben die gestellte Frage wie folgt geantwortet haben:“
Drosten: „… diese Studie ist so neu, dass kaum jemand bis jetzt überhaupt Zeit hatte, die ganz zu lesen und zu verstehen. Aber ich halte das auch für eine sehr wichtige Studie.“
Barmettler: „Kaum jemand hatte also bis jetzt überhaupt die Zeit, die Studie ganz zu lesen und zu verstehen. Wie sieht es denn mit Ihnen aus, Prof. Drosten?“
Drosten: „Ich lese hier gerade auch, während ich spreche, das musste ich mir jetzt auch rausschreiben, ich habe wirklich erst heute Morgen diese Studie gelesen, und ich kann nicht sagen, dass ich die komplett in allen Details erfasst habe.“

Barmettler: „Hmm, was sagt man denn dazu? Wie konnte es denn so weit kommen, dass Sie, Herr Drosten, als eine der höchsten Instanzen von Wissenschaft und Glaubwürdigkeit sich für derartige Forderungen und all die daraus entstehenden Folgen so stark machen?“
Drosten: „Ich muss wirklich sagen: Ich habe mich in den letzten Tagen ja sehr intensiv mit diesen Dingen auch befasst, weil ich dann eben auch von Politikern gefragt wurde, Antworten zu geben, die ich mir selber nicht geben kann.“
Barmettler: „Ich bin jetzt etwas verwirrt. Heißt das: Es wird in einer solchen vermeintlich dramatischen Situation etwa nicht wissenschaftlich entschieden?“

Politische Maßnahmen ohne wissenschaftliche Grundlagen

Drosten: „Man hat sich lange mit Wissenschaftler beraten, und diese Wissenschaftler haben auch versucht, sehr differenzierte Daten zu liefern. Aber irgendwann wurde dann doch eine politische Entscheidung getroffen. Und das ist auch richtig so.“
Barmettler: „Was heißt, es ist auch richtig so? Sie finden es also richtig, Entscheidungen von solch großer Tragweite nicht auf wissenschaftlicher Basis zu treffen?“
Drosten: „Wir müssen jetzt einfach politische Entscheidungen haben, wo gesagt wird: Besser jetzt was machen, als irgendeine Gelegenheit zu verpassen, und dann wieder wissenschaftlich nachbewerten, wie man nachsteuern kann, die Maßnahmen.“
Barmettler: „Wenn ich mir Ihre Worte so anhöre, dann klingt das alles sehr unwissenschaftlich im Sinne von: Wir machen mal was und können dann immer noch sehen, ob es gut war oder nicht. …
Herr Drosten, je mehr ich Ihren Worten lausche, desto sprachloser werde ich. –
Doch gehen wir zurück zur besagten Studie, respektive zu dem Aufbau von Modellstudien im Allgemeinen“:
Drosten: Man muss diesen Modellen Annahmen mitgeben. Und das hier ist jetzt einfach eine Studie, bei der ganz besonders feinkörnig nachgeschaut wurde, also bei der das mathematische Modell besonders elaboriert ist, und auch kleinste Details mit rein programmiert wurden. Aber auch in diesen kleinsten Details liegen natürlich Annahmen, und man muss sich dies vergegenwärtigen.“

Geschätzter Anteil der nicht oder gering kranken Infizierten

Barmettler: „Okay, Herr Drosten, das lässt hoffen: Eine Studie, bei der besonders feinkörnig nachgeschaut und kleinste Details mitreinprogrammiert wurden. Wenn also geltende Regularien schon aufgehoben werden sollten, dann zumindest unter Berufung auf eine Studie, die äußerst sorgfältig ausgearbeitet wurde.“
Drosten: „Es wird davon ausgegangen, dass zwei Drittel aller Fälle symptomatisch sind. Also ein Drittel der Fälle merkt nichts von der Infektion oder nimmt sie zumindest nicht ernst, weil sie so mild ist, dass man sagt, das ist ja eigentlich gar nichts.“
Barmettler: „Was? Nur ein Drittel der Fälle sind nach besagter Studie symptomfrei? Ich erinnere mich gut daran, dass seitens der Wissenschaft stets von sehr hohen Prozentsätzen gesprochen wurde, dass also viele Menschen, die mit Corona infiziert seien, es gar nicht merken, dass also die Krankheit unbemerkt an ihnen vorbeiziehen würde.“
–   Nach dem Infektionsepidemiologen Prof. Bhakdi sind 90 % der Infizierten nicht krank oder haben nur geringe Symptome, nach dem Immunologen Prof. Hockertz sind es 95 %. (hl. siehe hier.) –
NDR-Moderatorin: „Die sind aber ein wichtiger Faktor, diese unbemerkt Infizierten.“ Drosten: „Richtig, die sind ein wichtiger Faktor.“
Barmettler: „Ja, Herr Drosten, das ist ein sehr wichtiger Faktor. Von dieser Annahme nämlich leiten sich alle übrigen Annahmen ab.“
Drosten: „Aber ob das wirklich ein Drittel sind, wissen wir nicht, das ist hier wirklich eine Schätzung. Daran sieht man schon mal, solche Schätzungen, die sind mutig, und die können komplett falsch sein, und die können am Ende einer Modellrechnung extreme Auswirkungen haben.“

Barmettler: „Sie sagen es: extreme Auswirkungen! Wenn es also statt 30, 90 Prozent sind, die unbemerkt und ohne Symptome infiziert sind und an denen die Krankheit vorbeizieht, ergibt sich in der Folge nur ein Bruchteil der Hospitalisierungs-, Beatmungs- und Sterberaten, welche die Modellstudie ausweist, also diejenigen Zahlen, worauf Sie alle Ihre Verzweiflung und Rechtfertigung begründen, Richtlinien aufzuheben und damit die Bevölkerung zu gefährden!“
Drosten: Da hat man dann also eine wissenschaftliche Studie, die sieht extrem kompliziert aus, aber an den wichtigen Stellschrauben steht dann plötzlich da: Ja, da haben wir einen Experten gefragt und er hat das geschätzt. Das ist so ein bisschen das Problem an solchen Studien.“
Barmettler: „Unter dem Strich begründen Sie Ihren Warnruf und die darauf folgenden Empfehlungen auf eine Studie, die weder Sie noch Ihre Kollegen aus Zeitgründen richtig gelesen und verstanden haben. Die „verzweifelnden und schlimmen“ Ergebnisse dieser Studie leiten sie gleichsam von einer Annahme ab, welchen Sie als wichtigen Faktor zwar bestätigen, von dem Sie allerdings keine Ahnung haben, ob sie zutrifft. Sie sind sich im Klaren, dass diese Annahme „mutig“ sei, aber ja nun – sei`s drum.“
Drosten: „Das ist so ein bisschen das Problem an solchen Studien.“

Falsche Vergleiche

Barmettler: „Hinzu kommt, dass sich diese Studie auf die USA und auf England bezieht, also Länder, deren Gesundheitssysteme in Sachen Standard und Qualität also kaum vergleichbar sind mit dem deutschen Gesundheitssystem. Sie sagen es ja selbst“:
Drosten: „Es gibt im Gesundheitssystem einige Unterschiede. Ich glaube, wir haben eine sehr gute und hohe Beatmungskapazität und eine hohe Professionalität, hohes Können unserer Intensivmediziner.“
Barmettler: „Doch anstatt die Gesundheitssysteme miteinander zu vergleichen, also die medizinische Infrastruktur und Fähigkeit eines Landes, mit einer solchen Krise umzugehen, vergleichen Sie die Bevölkerungen und kommen zum Schluss“:
Drosten: „Kurz gesagt, ich glaube, dass das durchaus übertragbar ist. Ich glaube, dass die englische Bevölkerung nicht so viel anders ist als unsere.“

Barmettler: „Da frag ich mich nur: Warum bezieht sich denn diese Studie explizit auf die USA und auf Großbritannien, wenn das jeweilige Gesundheitssystem keine Rolle spielt, und sie nach Ihrer Logik auf alle Länder angewandt werden kann, deren Bevölkerungen sich ähnlich sind? Geht es schlussendlich darum, das Ergebnis dieser Studie, also dasselbe düstere Bild auch auf Deutschland zu übertragen und damit Ihre Forderungen zu rechtfertigen?“
Drosten: „Dann könnte man unter diesen Bedingungen erwarten, dass man achtmal so viele Fälle hätte, die man beatmen müsste, als man beatmen kann. Das heißt, man hätte eine italienische Situation. Also die Situation, die jetzt diskutiert wird, dass man Patienten nicht beatmen kann und aussuchen muss unter den schwer beatmungspflichtigen Patienten, welcher Patient wird jetzt beatmet? Welcher hat hier die höchsten Chancen, auch von der Beatmung zu profitieren und am Ende lebend das Krankenhaus wieder zu verlassen?“

Angst erzeugen, Impf-Lösung anbieten

Barmettler: „Wie ein Versicherungsverkäufer bedienen Sie sich der simplen Verkaufstechnik: Angst erzeugen und gleichzeitig eine Lösung anbieten. Damit es aber nicht ganz so plump daherkommt, werden … noch andere Maßnahmen durchgespielt: Quarantäne, Schulen- und Universitätsschluss, alles Maßnahmen, die gemäß der Studie jedoch (in der notwendigen Dauer) kaum durchsetzbar sind und zudem nicht ausreichen.“
Drosten: „Man muss das Ganze wirklich für fünf Monate durchhalten. Und das ist eine extrem lange Zeit, das ist wirklich schwer durchzuhalten. Und zusätzlich wird gesagt, wenn man dann diese Maßnahmen wieder loslässt, wenn man also dann das einfach alles wieder zurückfährt nach diesen fünf Monaten, dann kommt die Infektion zurück, und zwar als Winterwelle. Das ist etwas, das wir unbedingt vermeiden müssen.“
Barmettler: „Sie scheinen den Zuhörer regelrecht auf die einzig vernünftige Lösung vorbereiten zu wollen, drehen aber vorsichtshalber noch mal so eine Ehrenrunde“:
Drosten: „Und weil das ein Dilemma ist, weil es ja so aussieht, als gäbe es jetzt mit allen normalen Maßnahmen keine andere Intervention, also ein Medikament oder einen Impfstoff, wird dann noch etwas anderes durchgespielt. Nämlich: Was wäre eigentlich, wenn man sagen würde, man macht all diese kombinierten Maßnahmen für eine Zeit. Und dann schaut man, dass die Erkrankungsfälle ein bestimmtes Niveau unterschreiten, und dann lässt man die Maßnahmen wieder locker. Dann dürfen also alle wieder leben wie vorher und in die Schule gehen. Und wenn dann wieder die Fälle auf ein gewisses Maß angestiegen sind, dann schaltet man das wieder an und so weiter. Dann beobachtet man immer die Fälle, die auf Intensivstationen liegen. Die zählt man, die sind nämlich leicht zu melden und leicht zu zählen. Und anhand dieses Kriteriums schaltet man das System immer wieder an und aus. Also macht immer wieder solche Ferienphasen und Arbeitspause-Phasen mit normalem Leben.“

Barmettler: „Wow, Ferien- und Arbeitspause-Phasen mit normalem Leben, quasi ein neues Modell für unsere Gesellschaft: Ferien und Arbeitspausen, dann etwas normales Leben.- Gefällt mir alles gut. Wäre es denn möglich?“
Drosten: „Das könnte man machen. Darüber könnte man die Fallzahl immer wieder in einem niedrigen Bereich kontrollieren. Und man könnte dann auch diese Patienten alle versorgen.“
Barmettler: „Wow, Herr Drosten, das klingt ja super, s`ist gekauft.
Drosten: „Aber man müsste das zwei Jahre durchhalten. Und das ist natürlich nicht denkbar.“
Barmettler: „Eijeijei, doch nicht, schade. Aber immerhin ist deutlich: Es wurden alle Möglichkeiten durchgespielt und alles versucht, das Problem in den Griff zu kriegen. – Was bleibt denn nun übrig?“
Drosten: „Und unterm Strich, bei dieser ganzen Studie steht letztendlich die Botschaft, wir brauchen etwas anderes, wir müssen etwas machen. Also, wir können es durchaus schaffen, das sehe ich für Deutschland auch ganz genauso. Wir können es jetzt durchaus schaffen, die Kurve zu kriegen und diese Fallzahlen in den nächsten Monaten, also in den frühen Sommermonaten, so weit senken, dass wir durchaus, so gerade eben, alle Patienten versorgen, und nicht in diese Situation eines überstrapazierten Gesundheitssysstems reinlaufen, wo dann die Fallsterblichkeit hochgeht, weil nicht mehr diejenigen beatmet werden können, die es brauchen.“
Barmettler: „Herr Drosten, Sie sprechen wie ein angehender Verkäufer im Grundkurs: Sie geben Hoffnung, nehmen diese gleich wieder weg und zeichnen das italienische Bild der Angst und des Schreckens, welches uns ebenfalls blüht, wenn wir denn Ihrer Lösung nicht zustimmen, die da lautet:
Drosten: „Wir müssen zusätzlich etwas anderes finden. Wir müssen einen Impfstoff finden.“

Verbindung mit Bill Gates

Barmettler: „Bravo! Nun ist die Katze aus dem Sack! Das Medikament, welches Sie alternativ noch ansprechen, das können Sie sich sparen. Das glaube ich Ihnen nicht, nicht zuletzt deshalb, weil Ihr Geldgeber Bill Gates ist. Und dessen Ziel ist, wie Sie selber wissen, jeden Erdenbürger zu impfen.“
–  Er schaltet nun eine Aussage Drostens ein, die sich auf die Finanzierung des Corona-Tests bezieht, den er entwickelt hat:  –
Drosten: „… unterstützt durch öffentliche Forschungsmittel von der Europäischen Union und neuerdings auch von der Bill Gates Foundation, Bill & Melinda Gates Foundation.“
Barmettler: „Da Ihnen anscheinend bewusst ist, dass viele Menschen eher heikel auf das Thema Impfung reagieren, relativieren Sie sich gleich wieder mit einem beinahe Freud`schen Versprecher:“
Drosten: „Wir müssen natürlich nicht die ganze Bevölkerung mit irgendetwas versorgen.“
Barmettler: „Meinten Sie etwa mit einem Impfstoff versorgen?“
Barmettler schaltet das Bild des am 12.4.2020 in den ARD-Tagesthemen sprechenden Bill Gates ein mit den Worten: „Wir werden den zu entwickelnden Impfstoff letztendlich sieben Milliarden Menschen verabreichen.“

Impf-Regularien außer Kraft setzen – Staat soll haften

 „Barmettler: „Auf dieser mehr als fragwürdigen Basis kommen wir nun zum Grande-Finale:“
Drosten: Und für mich, mein persönlicher Schluss ist wirklich, wenn wir das Ganze schaffen wollen als Gesellschaft, in einer Art, dass wir wirklich nicht eine erhöhte Todesrate akzeptieren wollen in der älteren Bevölkerung, dann müssen wir wahrscheinlich regulative Dinge außer Kraft setzen, was Impfstoffe angeht.“
Barmettler: „Doch damit bei weitem nicht genug“:
Drosten: „Wo können wir einen Impfstoff herbeizaubern, der schon relativ weit entwickelt ist, der vielleicht auch schon mal klinisch ausprobiert wurde? Also klinisch ausprobiert wurde für dieses neue Virus noch keiner, aber für das alte SARS-Virus wurden schon Impfstoffe ausprobiert.“
Barmettler: „Wenn ich Ihnen so zuhöre, Herr Drosten, wie Sie davon sprechen, einen Impfstoff ´herbeizaubern` zu wollen, dann kann ich auch verstehen, dass dafür Regularien und Richtlinien gelockert werden müssen, die eigentlich dazu da sind, uns vor Zauberlehrlingen wie Ihresgleichen zu schützen.“
Drosten: „Und dann muss man überlegen, wie man es hinbekommen kann, regulative Prozesse in dieser Ausnahmesituation für eine Spezialgruppe in der Bevölkerung vielleicht zu erleichtern.“
Die NDR-Moderatorin: „Also die Regularien ein bisschen zu lockern im Hinblick auf: Wir nehmen notfalls auch ein kleines Risiko in Kauf, dass noch nicht komplett durchgetestet wurde auf Nebenwirkungen zum Beispiel.“ (Drosten stimmt Ihr mehrmals mit „ja, ja“ zu.)
(Drosten: „Ja, und für so ein Risiko müsste dann auch der Staat haften.“ Von mir eingefügt, hl.)
Barmettler lässt den Titele eines Zeit-Online-Artikels erscheinen: „Der heimliche WHO-Chef heißt Bill Gates“ und schaltet wieder die Stimme des Übersetzers von Bill Gates aus den ARD-Tagesthemen ein:
Wir werden den zu entwickelnden Impfstoff letztendlich sieben Milliarden Menschen verabreichen.“

Barmettler: „Und es wird mir auch immer klarer, warum der Staat dafür die Haftung übernehmen soll. Sie erinnern sich: Wie damals in Schweden.“
–  Es wird ein Artikel von „Spiegel Gesundheit“ ins Bild gebracht: „Schaden nach Schweinegrippen-Impfung: Schweden entschädigt Narkolepsie-Patienten: Nach der Schweinegrippen-Impfung erkrankten in Europa auffällig viele Menschen an Narkolepsie. Schweden bezahlt den Betroffenen jetzt bis zu eine Million Euro. Vielen genügt das nicht.“
Dann wird ein Bild mit einer Fernsehsendung über Betroffene eingeschaltet und die Sprecherin sagt: „Mehr als 1.500 Menschen weltweit sind wie Alicia an Narkolepsie erkrankt, nachdem sie gegen die Schweinegrippe geimpft wurden.“
Barmettler: „Und da ist auch schon ziemlich Gras darüber gewachsen.“

Meinungen, Annahmen, Glaube – Wissenschaft?

Barmettler: „Nun ja, wie auch immer. Kommen wir nun also zur abschließenden Erklärung, respektive zu deren Einleitung, die von allem anderen als von Selbstsicherheit und Überzeugung der eigenen Worte strotzt:
Drosten: „Also wir müssen jetzt wirklich, glaube ich, das ist jetzt meine persönliche Meinung, das werden viele, auch Wissenschaftler, anders sehen als ich …“
Barmettler: „Sie glauben, Sie müssen jetzt wirklich, es ist Ihre persönliche Meinung … . Herr Drosten, das alles sind für mich keine Ausdrucksweisen eines überzeugten Wissenschaftlers. Wenn Ihr Handeln einzig auf glauben, müssen, auf persönlicher Meinung beruht, dann kann ich mir gut vorstellen, dass viele Wissenschaftler nicht mit Ihnen übereinstimmen.
Zudem scheinen Sie unter politischem Druck zu stehen.“:
Drosten: „Ich muss wirklich sagen: Ich habe mich in den letzten Tagen ja sehr intensiv mit diesen Dingen auch befasst, weil ich dann eben auch von Politikern gefragt wurde, Antworten zu geben, die ich mir selber nicht geben kann.“

Barmettler: „Das hatten wir ja schon. Es werden politische Entscheidungen getroffen. Und das ist auch gut so, ganz unabhängig von Wissenschaftlichkeit.
Mit Ihren Aussagen entlarven Sie nicht nur sich und Ihr eigenes Vorgehen, sie offenbaren auch die Wissenschaft als Ganzes, nämlich als eine Religion, wo der Glaube mehr zählt als die wissenschaftliche Evidenz“:
Drosten: „Wir müssen jetzt diesen Denkprozess unter Experten in der Wissenschaft starten, auch ungewöhnliche Optionen zu denken, wenn wir an diese Modellierungszahlen glauben. Und ich glaube schon an diese Zahlen.“
Barmettler: „Und dennoch scheint Ihr Glaube alles andere als fest zu sein. Wie sonst ist zu erklären, dass Sie direkt im Anschluss an Ihr Glaubensbekenntnis Ihre gleichzeitige Skepsis ausdrücken“:
Drosten: „Also, ich habe immer meine Reserviertheiten gegen solche Modellierungen, weil eben, wie ich das vorher schon mal sagte: Es werden immer grobe Annahmen getroffen. Also man hat da ein hoch diffiziles System, aber irgendwo ist dann plötzlich eine ganz grobe Schraube dran, und irgendjemand kommt einfach und dreht da mal dran rum, so wie er gerade meint. Während andere Sachen, die ganz feinen Zahnrädchen – die justieren sich alle gegenseitig selbst. Also es ist schon komisch mit diesen Modellen, muss man sagen. Und man kann da wirklich auch skeptisch sein.“

Barmettler: „Eijeijei, ich stelle mir gerade vor, dass von einer solchen Modellstudie das künftige Schicksal Deutschlands abhängt. Doch weiter geht`s im Glauben“:
Drosten: „Aber man muss auch sagen, ich glaube nicht mehr, dass diese epidemiologischen Modellierungen so grobe Fehler machen, wie sie die noch vor 15 Jahren oder vor 20 Jahren gemacht haben, wo es dann hieß: Ganz England wird in den nächsten Monaten BSE bekommen, und solche Geschichten.“
Barmettler: „Nein, heute heißt es: Die ganze Welt gerät in einen Dauerzustand der Corona-Pandemie und wird nur durch wiederkehrende Shutdowns  und Impfungen zu retten sein.“
Während dessen erscheint im Bild wieder der Titel des Zeit Online-Artikels:„Der heimliche WHO-Chef heißt Bill Gates“
und dann ertönt wieder die Aussage Bill Gates`:
Wir werden den zu entwickelnden Impfstoff letztendlich sieben Milliarden Menschen verabreichen.“
Drosten: „Das waren Fehler, die da auch gemacht wurden mit den Berechnungen und mit den Annahmen, und das ist nicht eingetreten. Das hat auch ein bisschen diese Modellrechnung, dieses epidemiologische Modellieren in ein schlechtes Licht gebracht. Aber da ist jetzt so viel Zeit vergangen, und da ist so viel dazugelernt worden, dass wir einfach als Wissenschaftler sagen müssen, dass wir das ernst nehmen.“

Barmettler: „Ja, seit BSE und allen anderen Seuchen wie Vogelgrippe und Schweinegrippe ist wirklich viel Zeit vergangen und sicher auch viel Gras darüber gewachsen. Doch ob seither auch so viel dazugelernt wurde, ja, das bezweifle ich wirklich, vor allem nachdem ich Ihren Erläuterungen aufmerksam zugehört habe.
Herr Drosten, Sie schließen Ihr Plädoyer mit denselben Elementen, die Sie in all Ihren Erläuterungen angewendet haben. Zunächst mit einer Aussage, die unglaubwürdiger nicht sein könnte“:
Drosten: „Diese Studie halte ich für eine der besten Studien, die bisher verfügbar ist.“
Barmettler: „Zum zweiten mit einer Halbwahrheit, die im gemeinten Zusammenhang schlicht falsch ist“:
Drosten: „Diese Studie halte ich für eine der besten Studien, die bisher verfügbar ist. Und die ist eben nicht nur auf die USA, sondern auch auf England gerechnet, ein Land, das uns sehr ähnlich ist.“

Barmettler: „Der in diesem Zusammenhang maßgebliche Vergleich bezieht sich auf die beiden Gesundheitssysteme, und da ist der Unterschied riesig und zwar zugunsten Deutschlands.
Zum dritten und wirklich krönenden Abschluss packen Sie wie auf Knopfdruck und mit gesenkter Stimme nochmals die Emotionskeule aus. Sie erläutern dem Zuhörer mit Ihrem Gewicht als höchste wissenschaftliche Instanz, wie schlimm alles sei, was aus dieser Studie zu lesen ist, und dann gleich wieder auf die Lösung zu kommen und damit abzuschließen, ohne sie beim Namen zu nennen, nämlich die Impfung“:
Drosten: „Die Aussichten sind wirklich verzweifelnd. Es ist wirklich schlimm, was man da unterm Strich raus liest aus dieser Studie, und wir müssen uns jetzt hinsetzen und miteinander sprechen über Möglichkeiten.“
Barmettler bringt wieder Bill Gates ins Bild mit dem Satz:
Wir werden den zu entwickelnden Impfstoff letztendlich sieben Milliarden Menschen verabreichen.“
Barmettler: „Nach all dem, Herr Drosten, was ich aus Ihrem Mund gehört habe, spreche ich es Ihnen schlicht ab, dass Sie wirklich daran glauben, was Sie uns mitteilen und fordern, zumal Sie sich sicherlich noch erinnern, wie Sie schon damals die Viren-Säue durchs Dorf getrieben haben.“ (Bei der Schweine-Grippe 2009/10 mit entsprechenden Impfempfehlungen, hl.)

————————————-

Seien wir uns bewusst, dass auf solchen scheinwissenschaftlichen Behauptungen die staatlichen Maßnahmen beruhen, die unsere zentralen freiheitlichen Grundrechte verfassungswidrig außer Kraft setzen und das gesellschaftliche Leben weitgehend lahmlegen, mit all den ungeheuren ideellen, seelischen und materiellen Schäden, die damit verbunden sind. (hl.)

————————————
1   politikstube com 14.4.2020
2   ndr.de/nachrichten/info  (ab min. 16:42)

106 Kommentare zu „Annahmen, Schätzungen, Glaube – die „wissenschaftlichen“ Kriterien des Prof. Drosten“

  1. In diesem Video aus der Reihe von Lars Grünewald: Corona und die Folgen, 6. Video

    gibt er ab Min. 20:23 eine sehr gute Beschreibung, wie die Medien – die ja Prof. Dr. Drosten als „Chef-Virologen“ oder „Top-Virologen“ aufgebaut haben – mit alternativen wissenschaftlichen Auffassungen zum Thema umgegangen sind, die ich im Folgenden zusammmenfassen will:
    Ab etwa Min: 20:23:
    Die Kanzlerin verkündete: „Der Maßstab ist, was uns die Wissenschaftler sagen.“ Aber es wird ignoriert, dass die Wissenschaftler sehr unterschiedliche Dinge sagen; offiziell werden nur diejenigen Wissenschaftler anerkannt, die die getroffenen Freiheitseinschränkungen unterstützen und die die Empfehlung dazu gegeben haben.
    Doch wenn sich dann im Internet die alternativen Wissenschaftler dennoch des Zuspruchs und des großen Interesses bei der Bevölkerung erfreuen, und ihre Websites usw. millionenfach angeklickt werden, dann beginnt die die Medienmaffia mit Abwehrmaßnahmen – wie bei Wolfgang Wodarg.:

    So der Spiegel vom 20. März (1): „Die gefährlichen Falschinformationen des Wolfgang Wodarg.“ Rhetorisch wieder die Kombination eines Adjektivs und eines Substantivs: „Falschinformation“ reicht nicht, es muss auch noch „gefährlich“ sein. Weiter: „Corona-Viren habe es schon immer gegeben. Die aktuellen Maßnahmen seien nur Panikmache. Auf youtube wettert ein Mediziner gegen den Umgang mit Sars Cov 2. Seine Argumentation wirkt schlüssig, ist sie aber nicht.“ Und dann heißt es weiter: „Wenn Unsinn die Runde macht, sind Journalisten in der Zwickmühle. Sollen sie die Falschinformationen richtigstellen und dem Urheber damit eine Plattform bieten oder sollen sie den Quatsch einfach ignorieren?“ Das nennt sich „seriöser“ Qualitäts-Journalismus. Sie würden den „Quatsch“ gerne ignorieren, aber da die Bevölkerung sich für den „Quatsch“ interessiert, diffamieren und diskreditieren sie die alternativen Auffassungen in übelster Weise.

    Im Fokus, am selben Tag: „Wolfgang Wodarg – Wirre These von Lungenarzt wird von Virologe Drosten zerlegt.“ (2) Eigentlich sind beides Virologen, aber Virologe klingt besser als Lungenarzt, deswegen wird Wolfgang Wodarg zum einfachen „Lungenarzt“ und Drosten kriegt hier also den Fachtitel „Virologe.“
    „Nicht nur Menschen wie Christian Drosten melden sich in der Corona-Krise zu Wort und bekommen Gehör. In der aktuellen Folge seines NDR-Podcasts räumt der Chefvirologe der Berliner Charité nun mit wirren Behauptungen des ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Wolfgang Wodarg auf.“ Hier nutzt der Journalist den Kampfbegriff „wirre Behauptungen“. Und das kann der Journalist, der ja sicherlich kein Fachkundiger in Sachen Virologie ist, so einfach beurteilen, dass der eine Virologe eine „Koryphäe“ der andere dagegen „wirre Behauptungen“ verbreite? Wie ernst ist die Meinung eines solchen Journalisten zu nehmen? Hier sieht man vielmehr denselben rhetorischen Trick: Drosten wird als „Chefvirologe“ und Wodarg als ehemaliger SPD-Bundestagsabgeordneter bezeichnet. Auch hier wird die primitive Diffamierungsabsicht deutlich. Und die Welt schließlich schreibt: „CORONA-FAKTENCHECK: Covid-19-Virologe Drosten enttarnt Verschwörungstheoretiker Wodarg.“ (3) Es ist also eine „Enttarnung“ und keine wissenschaftliche Widerlegung und Wodarg ist hier nicht einmal mehr Lungenarzt sondern „Verschwörungstheoretiker,“ während Drosten „Covid-19-Virologe“ ist. Also nicht nur einfach „Virologe“ sondern einer, der sich auf die momentan herrschende Gefahr ganz besonders spezialisiert hat…“ ein „Experte“ halt.

    Fußnoten:

    1 https://www.spiegel.de/consent-a-?targetUrl=https%3A%2F%2Fwww.spiegel.de%2Fwissenschaft%2Fmedizin%2Fcoronavirus-die-gefaehrlichen-falschinformationen-des-wolfgang-wodarg-a-f74bc73b-aac5-469e-a4e4-2ebe7aa6c270&ref=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

    2 https://www.focus.de/gesundheit/news/christian-drosten-vs-wolfgang-wodarg-drosten-zerlegt-thesen-von-lungenarzt_id_11788299.html
    Anmerk. Angelika: Inzwischen heißt es in der Überschrift sogar „Top-Virologe Drosten zerlegt…“ Also: Der Titel scheint auch noch leicht verändert worden zu sein.

    3 https://www.youtube.com/watch?v=xcirqmhBCvk
    Untertitel dieses Welt-Videos: „CORONA-FAKTENCHECK: Covid-19 – Virologe Drosten enttarnt Verschwörungstheoretiker Wodarg“

    PS: Zur Info: Hier ein Video von Wolfgang Wodarg: https://www.youtube.com/watch?v=bZcG_7k4LaM
    Es wirkt sehr sachlich und fachkundig.

    1. Hallo Frau Eberl,

      SIE werden immer BESSER!

      Ab sofort Chef-Kriminalistin zur Aufklärung der Corona-SATANISTEN rund um die CIA, Hollywood, die Rockefellers, Gates & deren deutsche Statthalter der Covid-19-MAFIA, mit den Herren Wieler, Kekulé & Drosten & den „gekauften“ Journalisten von Spiegel, Focus, Welt, SZ . . . (copyright: Dr. Udo Ulfkotte)

      HIER die Entstehungsgeschichte dieser modernen SATANISTEN-MAFIA – auch schon damals – mit deutscher Hilfe des satanistischen Führers . . .

      1. Die Katze ist aus dem Sack!

        „Der Test ist keine valide Grundlage für Therapien oder seuchenhygienische Maßnahmen! Schon Mitte Februar 2020 hatte ich empfohlen, den Drosten-Test mit einer sehr einfachen Methode auf seine Aussagekraft zu testen: „Testen Sie doch mal Ihre Katze!“

        „Wenn der Test nämlich auch bei Tieren positiv reagiert, dann ist er nicht für die gesuchten SARS-CoV-2 spezifisch. Er zeigt dann offenbar auch bei weiteren SARS-Viren falsch positiv an, die auch Herr Drosten noch gar nicht auf dem Schirm hatte. Abgesehen davon ist ein PCR Test bei weitem keine ausreichende Grundlage für eine medizinische Diagnose.“

        „Jetzt, wo nach Tigern, Hunden und Löwen in New York auch zwei Hauskatzen positiv sind, müssen sich die Verantwortlichen und ihre „Faktenchecker“ entscheiden: Wollen sie den Drosten-Märchen weiter lauschen und das Land zugrunde richten, oder sehen sie endlich, dass sie sich in Widersprüche verwickeln, sich immer mehr verrennen und sich lächerlich machen?“Die gekrönte Grippe ist vorbei! Es kommt der Wonnemonat Mai!“

        „Noch könnten wir es schaffen, dass wir später gemeinsam darüber lachen. Deshalb fordern immer mehr Menschen zu Recht von allen Verantwortlichen in Regierungen und Opposition: Verhindern Sie weitere Schäden und weiteres Leid durch unsinnigen Maskenzwang, Social Distancing, Schul- und Kita-Schließungen, De-nunzianten-klima, Oma-Karenz, Fußball-, Kulturveranstaltungs-, Party- oder Strandverbote. An solche
        „Neue Normalität“ müssen und wollen wir uns nicht gewöhnen. Wenn Sie uns aber zwangsimpfen wollen (wo-gegen eigentlich?), gibt es keinen Grund mehr zum Lachen.“

        Quelle: https://www.wodarg.com

      2. „Herr Kurz wünscht sich eine Rückkehr zu einer „neuen Normalität“! Wir Freiheitliche wollen eine echte Rückkehr. Eine Rückkehr in die bewährte, geschätzte, altbekannte – in die normale Normalität. Wir wollen ein Österreich zurück, in dem wir als freie Bürger leben, unseren Lebensunterhalt verdienen und unsere Freizeit eigenverantwortlich gestalten können. Wie konkret das alles ausschauen soll und was ihr dazu beitragen könnt, erfahrt ihr in dieser Pressekonferenz.“

        „FPÖ-Pressekonferenz – Präsentation „Allianz gegen den Corona-Wahnsinn“

  2. Das von der Kommunistischen Partei der Volksrepublik China erdachte Corona-Geschäftsmodell hat sich binnen weniger Monate weltweit etabliert. Wer das Essen, Trinken und Atmen als Medikamente anpreisen würde, die vor einem vorzeitigen Tod bewahren, den würde man für verrückt erklären, richtig?

    Es ist nutzlos, sich dem GLAUBEN an Viren hinzugeben! Es gibt KEINE ansteckenden Eiweißpartikel! Auch die Verfechter von Chlordioxid gehören zur Viren-Kirche und vertreten diese Dogmen! Es gibt keinen einzigen Beweis für Viren, nicht einmal einen einzigen! Sind 24 Artikel von mir seit dem 24. Januar 2020 genug oder soll ich weitere 24 schreiben?

    1. @pol.
      Die Allerwenigsten haben sich mit der anthroposophischen Medizin oder mit der Epigenetik beschäftigt.
      Auch die Neue Germanische Medizin wurde anscheinend erfolgreich ins rääächte Eck gedrängt.
      Wer sich zum Thema „Viren“ informieren möchte, kann sich mit Bruce Lipton, dem Erkenner der Epigenetik
      (Quantenphysik trifft auf Biologie) weiter bilden.

      Ich will auch noch einmal ausdrücklich vor Impfungen warnen. Diese sind nicht nur sinnlos sondern auch extrem gefährlich für unser Immunsystem.
      „Big Pharma“ verdient am meisten an den Folgeerkrankungen dieser Impfungen. „Big Pharma“ ist nur ein Teil von „Big Money“, der globalen Finanzindustrie. Für diese „Entitäten“ sind wir nur Weidevieh, welches nun durch Bill Gates gechipt werden soll.

      1. Germanische Medizin? Hallo? Welches Trauma haben denn Sie zu verarbeiten? Dann dürfen Sie sich natürlich nicht wundern, wenn man Sie zwar nicht in die rääächte Ecke, sondern vielleicht besser in die Sektierer-Müllecke stellt.

        1. Hallo was reden sie denn für unqualifiziertes Zeug!
          Haben sie sich schon mal mit dieser Thematik echt auseinandergesetzt – oder reden sie nur nach, was sie von den „Experten“ ala Prof. Drosten wissen.
          Du bist der Geist, den du begreifst !
          Vielen Dank für Ihren „wichtigen“ Kommentar. Doch manchmal sollte man lieber schweigen!!!

    2. @pol.Hans Emik – Wurst: „soll ich weitere 24 schreiben ?“

      Ja, bin dafür !
      Es braucht ja keinen Beweis für Viren, solange die Poltikwirtschaft die Menschen für dumm VERKAUFEN kann !
      Manche scheinen sich erlöst zu fühlen, wenn sie nicht mehr selbständig denken MÜSSEN !
      Die wollen eine „künstliche Intelligenz“ haben, wie sie auch künstliche Zähne brauchen, nur können die sich beides nicht mehr leisten. Da ist ein blickdichter Maulkorb die preisgünstige Notlösung.
      Und wenn alle sowas tragen müssen, fallen schlechte Zähne nicht mehr auf.

      @ Angelika Eberl
      Daumen hoch für das Video mit Lars Grünewald !

      1. @Michael
        „pol.Hans Emik – Wurst: „soll ich weitere 24 schreiben ?“
        „Ja, bin dafür !“

        Ich bin dagegen! Es ist ja alles klar.

        1. @hwludwig:“Es ist ja alles klar.“

          Vielleicht hab ich da etwas übersehen ? Das ist mir z.B. nicht klar.

      2. @Michael ….. Es braucht ja keinen Beweis für Viren, solange die Poltikwirtschaft die Menschen für dumm VERKAUFEN kann !

        Die Aussagen von @pol. Hans Emik-Wurst sind eben leicht verwirrend. Die Erlärung zum Virus “ Es gibt KEINE ansteckenden Eiweißpartikel!“ ist richtig. NUR…… Nukleinsäuren an sich sind natürlich nicht ansteckend…. jedoch sind Viren Programme, die über Nukleinsäure transportiert werden…… Diese Programme können bei geschwächten Holobionten durchaus zu schweren Erkrankung führen kann.

        Neuste Erkenntnissen zum neuen Corona zeigen darauf hin, dass dieses Programm bei geschwÄchten Organismen zu einer systemischen Infektion der Blutgefässe führen kann. Vermutlich werden sehr viele Menschen falsch behandelt, denn es handelt sich eben nicht um Lungenentzündung sondern um Lungenembolien.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Lungenembolie

        Dies würde dann auch das Irrenhaus erklären in welches uns die Verantwortlichen zu führen gedenken… Pure Angsttriebe ….. denn irgendwann werden die Menschen ja merken wie sie verarscht werden.

        1. @dragaonordestino:“….. denn irgendwann werden die Menschen ja merken wie sie verarscht werden.“

          Das glaube ich nicht, dass diese Menschen das bemerken, und warum nicht?
          Wenn wir uns z.B. die grandiosen Bauwerke anschauen, die in früheren Jahrhunderten erbaut wurden wie z.B. in Chartres, dann den Kölner Dom, auch die Zwiebeltürme in Moskau, dann das vergleichen mit viereckigen kunstlosen Wohnkästen der Neuzeit, besonders in der „DDR“, dann wird erkennbar, wie beschränkt das moderne atheistisch-antichristliche Denken ist. Genauso viereckig und unkünstlerisch und beschränkt wie die „Wohnklos“ der „DDR“.
          Das Einzige, was heute den Menschen – allgemein – einfällt zu dem Raub der Freiheit, ist, ein Gesetzbuch hoch zu halten, das sie nicht mal selber geschrieben haben.
          Deswegen gebe ich keinen Pfifferling auf ein Deutschland, das sich um das Christentum – nicht das Kirchentum sondern das Christentum – hat betrügen lassen.

        2. @Michael …. Das Einzige, was heute den Menschen – allgemein – einfällt zu dem Raub der Freiheit, ist, ein Gesetzbuch hoch zu halten, das sie nicht mal selber geschrieben haben.
          Deswegen gebe ich keinen Pfifferling auf ein Deutschland

          Nun, ich sehe das Ganze nicht so pessimistisch. Die BRD ist ja nicht alleine auf diesem Planeten…… Vermutlich wird die BRD von anderen Nationen profitieren können…..

          Die Menschen im grossen Ganzen werden reagieren…… vor allem da, wo man nicht gemütlich bei guter Bezahlung, die Zwangsferien im Garten fast schon freudig absitzen kann.

          Sie werden überrascht sein, was passiert ……, wenn die Massen auf einmal merken, dass sie viele sind

    3. Sie können noch hunderte davon schreiben. Voraussetzung dafür ist selbstständiges Denken, und das fehlt 85% der Bevölkerung!

  3. Herr Drosten wird immer als DER Virologe bezeichnet. Er ist aber von Hause aus ein „Tierarzt oder besser ein Veterinär“! Und von dem wird eine ganze Wirtschaft lahm gelegt. Ich, jedenfalls gehe mit einer Krankheit nicht zu einem Tierarzt!

    1. @asisi1
      Nein, das stimmt nicht. Drosten ist von Haus aus Humanmediziner. Sie verwechseln ihn in dieser Beziehung vielleicht mit Herrn Wieler, dem Präsidenten des Robert Koch-Instituts, der von Haus aus Tierarzt ist.

      1. Tierarzt muss hier kein Nachteil sein, denn aufgrund der bei Tieren viel schlechteren hygienischen Zuständen als beim Menschen gibt es bei Tieren auch viel mehr Probleme mit Mikroorganismen. Nur mal zum Vergleich: Katzen leben in freier Wildbahn nur ca. 4 Jahre, aber unter tierärztlicher Betreuung bis 20 Jahre.

    2. @dragaonordestino:“die Massen“

      Wer vom Ziel nicht weiss, kann den Weg nicht habe. Christian Morgenstern
      Das Ziel gewisser Angloamerikaner ist seit über hundert Jahren, Deutschland von Russland zu trennen.
      Die neue Seidenstrasse führt von China durch Russland und eröffnet Europa einen Landweg.
      Gewisse Angloamerikaner wollen uns den Landweg wegstehlen, damit nur der Seeweg, der ihnen gehört, profitabel ist.
      Wer genügend Vorstellungsvermögen hat, kann sich das selber gedanklich weiter ausführen……
      Welches Ziel eröffnet welchen Massen welchen Weg wohin ?

  4. „Zudem scheinen Sie unter politischem Druck zu stehen.“:
    Drosten: „Ich muss wirklich sagen: Ich habe mich in den letzten Tagen ja sehr intensiv mit diesen Dingen auch befasst, weil ich dann eben auch von Politikern gefragt wurde, Antworten zu geben, die ich mir selber nicht geben kann.“

    Drosten ist ein Karriere geiler Opportunist, nichts weiter. Ihm geht es am Arsch vorbei, was nach einer in wenigen Monaten entwickelten Impfung, die eigentlich 5 Jahre in Anspruch nehmen muss, gesundheitlich mit den Menschen passiert. Er ist für die Wissenschaft eine Schande. Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing.

    Ich denke, dass hier aber der Schluss, Drosten stünde unter politischem Druck, der richtige ist. Die Junta um Angela Merkel in der BRD untersteht den NWO-Befürwortern der Ostküste, die gerade in den USA um ihr Überleben kämpfen. Trump lehnt Impfungen ab und arbeitet kontinuierlich an der Übernahme der Macht in den USA. Sollte er erfolgreich sein, wird es auch in der BRD massive Änderungen geben und die Korruption in diesem unglaublichen Maße ein Ende finden.

    Das völlig harmlose Virus (Mortalität unter 0,3 %) https://www.worldometers.info/coronavirus/, nachgewiesen mit einem PCR Test der zu 50 % falsch positiv anzeigt und ganz offensichtlich mit finanzieller Unterstützung der WHO, des amerikanischen CDC und der Gates Stiftung im Labor Wuhan designed wurde, kann zweifelsohne mit Medikamenten behandelt werden. Zwar schickt die Pharma-Mafia wieder Labore in´s Rennen die feststellen, dass Hydroxychloroquin + AZT kaum positive Wirkungen hätten; die Praxis wird dies jedoch nicht bestätigen. Im übrigen hat Trump erzwungen, dass eine Non Profit Organisation derzeit das Chlordioxid (CDL/CDS) auf Wirksamkeit untersucht, um auch für zukünftige biologische Angriffe gewappnet zu sein. Das wäre der ultimative Gau für die Impfmafia.

    Alles hängt davon ab, ob Trump seinen kriminellen Gesundheitsapostel Fauci, der wie der Präsident der WHO ein Jünger von Gates ist, entzaubern kann und damit die Pharmakonzerne im ersten Schritt zu stoppen. Das wird auch massive Auswirkungen auf die politische Landschaft der BRD und in Europa haben, in der die NWO-Jünger die Krise brauchen, um die Staaten zu verarmten Bundesländern einer diktatorischen EU zu machen. Aber immer mehr Menschen wollen nicht mehr Teil einer mit Verfolgungs-Implantat geimpften Herde sein, sondern einfach prosperierend leben.

    1. ZITAT @ Hubi Stendahl:
      „Ihm (Drosten) geht es am Arsch vorbei, was nach einer in wenigen Monaten entwickelten Impfung, die eigentlich 5 Jahre in Anspruch nehmen muss, gesundheitlich mit den Menschen passiert.“

      HIER zur Erinnerung, die bisher BEKANNT gewordenen IMPF-VERBRECHEN des Herrschers über die Welt-Gesundheits-Organisation „WHO“ – also die BEWIESENEN & DOKUMENTIERTEN Verbrechen des IMPF-STOFF-Großhändlers BILL GATES – der nun für alle 7,4 Milliaren Menschen OHNE die aus Sicherheitsgründen über 5 Jahre dauernden Studien & Prüfungen, durch einen HokusPokus-Zaubertrick eine NEUE Covid-19 ZWANGS-IMPFUNG in „Rekordzeit“ aus dem Hut zaubern will:
      https://needtoknow.news/2020/04/robert-f-kennedy-lists-vaccine-crimes-committed-by-globalist-bill-gates-and-who/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=robert-f-kennedy-lists-vaccine-crimes-committed-by-globalist-bill-gates-and-who

      1. Danke KBM,
        ich habe noch eine Spendenliste 2o19 der Gates Foundation beigefügt die aufzeigt, dass von Spiegel über Zeit, von RKI und Charité bis zur Clinton Foundation alle Verdächtigen im Geld von Gates baden dürfen:

        https://www.gatesfoundation.org/How-We-Work/Quick-Links/Grants-Database#q/page=17

        Es geht eigentlich nicht mehr um die Beweisbarkeit der Korruption auf Kosten der Gesundheit der Völker. sondern um den Transport der Informationen an die unwissenden Schafe.

        Sie erfahren nun von einem Team, dessen Auftragsarbeit von Boehringer, Gilead und Gates ins Leben gerufen wurde, dass Hydroxychloroquin nicht hilft. In der Original-Studie ist der Interessenskonflikt sogar ausgewiesen. Sie unterlassen es aufzuzeigen, dass die Auftragsarbeit nicht das Zusammenspiel von drei Medikamenten abbildet, sondern nur H + AZT isoliert betrachtet. Das ist Betrug. Vor allem deshalb, weil ja alle das Kürzel Hydroxychloroquin für die folgende Zusammensetzung verwenden, die völlig anders wirkt:

        Dr. Zelenko setzte 200 mg 2x täglich Hydroxychloroquin, 500 mg 1x täglich Azithromycin und 220 mg 1x täglich Zinksulfat bei 350 Patienten ein. Ihre Atmung war nach 3 bis 4 Stunden vollständig wiederhergestellt, niemand ist gestorben oder wurde sogar ins Krankenhaus eingeliefert.

        Das wurde aber gar nicht getestet. Man holte schwer Kranke und verabreichte isolierte einzelne Positionen.

        Man kann nur hoffen, dass Trump nicht darauf herein fällt. Wie es tatsächlich funktioniert:

    2. > Trump lehnt Impfungen ab (…)
      >
      Das hat er möglicherweise einmal gesagt, entsprechende Handlungen bleiben aber aus. Trump schlägt Haken wie ein Hase, sagt so und handelt gegenteilig. Das dient leider allein dazu, falsche Hoffnung zu wecken und „die Russen zu verwirren“ (wie man in Berlin zu sagen pflegt).

        1. Ihr Wort in Gottes Ohr. Gibt es denn irgendwelche Indizien oder Belege dafür, daß ich mich irre?

          Verstehen Sie mich richtig: In diesem Fall würde ich mich sehr gerne irren. 😉

    3. ZITAT @ Hubi Stendahl:
      „Das völlig harmlose Virus . . . im Labor Wuhan designed wurde . . .“

      WUHAN war wohl am Rande beteiligt, vielleicht zwecks TARNUNG – aber der PLAN & die AUSFÜHRUNG stammen aus den USA – DAS sagen, dokumentieren & verbreiten die US-KRIEGS-VETERANEN seit mehreren Wochen mit immer klareren BEWEISEN:
      https://www.veteranstoday.com/2020/04/18/covid-19-created-in-lab-with-hiv-medicine-nobel-confirms-indian-research-disclosed-by-vt/

      1. @KBM

        „…aber der PLAN & die AUSFÜHRUNG stammen aus den USA“.

        Genauer gesagt vom Tiefen Staat.

        Trump hat übrigens die Überprüfung der Wirksamkeit des Chlordioxid 0,3 % veranlasst. Die Studie soll vor dem 1.6. veröffentlicht werden und wird nach meiner Erfahrung mit dem Mittel eine Bombe platzen lassen. Dieses Mittel hat die Kapazität die gesamte Pharma-Mafia ins Wanken zu bringen und ihr möglicherweise sogar den Todesstoß zu versetzen.

        Bisher wird das Mittel zur Trinkwasser-Desinfektion verwendet und als Heilmittel, nicht nur bei Parasiten (Viren, Würmer, Bakterien) sondern auch gegen Krebs abgelehnt. Der wissenschaftliche Mainstream lehnt es mit der Lüge ab, es würde stark ätzen und sei nur in Dosierungen für das Trinkwasser-Entkeimen verwendbar.

        Da ich nicht krank war (bisher) habe ich es nur bei Anflügen von grippalen Infekten mit im Internet empfohlenen Dosierungen probiert. Einmal hatte ich 39 Fieber, Halsschmerzen und Husten. Nach 24 Stunden waren alle Symptome verschwunden. Das ist kein Zufall, es gibt hunderte ähnlicher Berichte im Netz.

        Trump hat vor drei Tagen neben einer Lichttherapie ein „Desinfektionsmittel“ bei einer Pressekonferenz ins Gespräch gebracht. Er meinte Chlordioxid 0.3 %. Die Studie läuft. Während der Pressekonferenz schaute er auf seine Leibärztin. Ich verstehe die Erwähnung als Botschaft an Fauci, Gates und Konsorten, dass es ihnen jetzt an den Kragen geht:

        https://www.rainer-taufertshoefer-medizinjournalist.de/naturheilkundliche-news

        https://www.biostream.de/corona-virus-covid-12-und-die-biostream-produkte-auf-basis-von-chlordioxid/

        Alles läuft auf einen Kulminationspunkt hinaus. Bis dahin werden wir wohl oder übel in dieser Staatssimulation mit weiteren Repressionen leben müssen. Unter der Ablenkung mit Corona, wurden die letzten beiden Wochen wieder weitere Gesetze zur Überwachung und Kontrolle verabschiedet, ohne dass es jemand bemerkte.

        1. @Hubi
          „Dieses Mittel hat die Kapazität die gesamte Pharma-Mafia ins Wanken zu bringen und ihr möglicherweise sogar den Todesstoß zu versetzen.“

          Genau so läuft es und wird es laufen, wenn Präsident Trump auch aktuell noch per „Sarkasmus“ die Reaktionen austestet.
          Ganzheitliche Therapien hatten wegen der vom globalen Pharma-Kartell bewusst aufgezwungenen kostenintensiven Studien bisher keine Chance, von den KRANKENkassen anerkannt zu werden.
          Durch die hochgepuschte Situation ist es jetzt möglich, diese Studien durch die pharmagesteuerten Institutionen auch noch finanzieren zu lassen!
          In der Folge werden sehr kostengünstige GESUNDHEITSkassen entstehen.

          Frau Merkel im „KRAMPF“ als Globalistin wirbt für 7 Mrd Impfungen und Geben von Steuergeldern, mich hat sie nicht gefragt!
          „24.04.2020 – Angela Merkel – WHO-Videokonferenz zur Internationalen Geberkonferenz am 4. Mai 2020“

          Der gesamte Gates-Schwindel wird aufgedeckt werden und damit auch alle der damit Verbündeten und ihre Handlanger.
          Die Verbindungen von Drosten&Gates&Co werden mit Sicherheit aufgedeckt!

          Eine PETITION gegen Merkel an unsere Besatzer im Weißen Haus,
          ich habe mitgezeichnet!
          “Angela Merkel is not our German Chancellor. She is a DEEP STATE MARIONET and should disappear”
          https://petitions.whitehouse.gov/petition/angela-merkel-not-our-german-chancellor-she-deep-state-marionet-and-should-disappear?fbclid=IwAR3zldnzPFIpG8FS9vZ38sk1gG09J0nLb8zkZCK68qVreZHxdzVeTxVusa8

          Eine PETITION gegen Gates. Fulminanter Stand!
          Auch hier bin ich dabei.
          “We Call For Investigations Into The „Bill & Melinda Gates Foundation“ For Medical Malpractice & Crimes Against Humanity”
          https://petitions.whitehouse.gov/petition/we-call-investigations-bill-melinda-gates-foundation-medical-malpractice-crimes-against-humanity

    1. Tausend Dank, lieber Peter,
      für dieses großartige Video, das so viel WAHRHEIT in sich trägt, dass es tatsächlich – wie von Ihnen vorgelebt – jede weitere „Meinung“ überflüssig macht. 🙂

  5. Zu den allermeisten Menschen dringt man nicht einmal mehr im persönlichen Gespräch durch. Es ist hoffnungslos.

    Wir brauchen dringend eine Strategie, bevor die Weltbevölkerung mit Zwangsimpfungen beglückt wird.

    1. ZITAT @ Radioersatz:
      „Zu den allermeisten Menschen dringt man nicht einmal mehr im persönlichen Gespräch durch. Es ist hoffnungslos.“

      Versuchen Sie es mal mit diesen brisanten FAKTEN:
      https://www.infosperber.ch/Artikel/Home/Corona-Die-Lungenmaschine-ist-haufig-kontraproduktiv

      Oder mit frechen Sprüchen, wie DIESEM:
      „Wenn Du Sterben willst, geh‘ in ein Krankenhaus & hol Dir Covid-19 – die legen Dich in’s künstliche Koma und beatmen Dich & wenn Du danach wieder aufwachst – dann bist Du bereits elegant in den ewigen Jagdgründen gelandet . . . „

      1. Es hat sich leider in weiten Teilen der Bevölkerung eine Faktenresistenz herausgebildet.

        Wurde dagegen etwa geimpft? 😉

  6. Der Herr Professor fällt mir insbesondere dadurch auf, dass er total verlottert ungepflegt daher kommt. So ein Arzt, der aussieht als sei er in diesem Augenblick erst aus der Koje geklettert und Wasser in seiner Umgebung kaum oder nicht vorhanden, weckt in mir ausser Ekel, sowas könnte mich anfassen, nichts.

    1. Erfreulicherweise hatte ich nie das zweifelhafte Vergnügen, Drosten auf Hustabstand zu begegnen, kann also auch nicht von olfaktorisch belegter Ungepflegtheit berichten. Auf den ersten Blick hätte ich eher eine Krankheit Richtung Anämie und Substanzkonsum vermutet, mit aufgesetzter roter Nase und weißem Kittel also die ideale Besetzung für die Rolle des traurig-bösen Klinik-Clowns, der sich in der Ärzte-Seifenoper in der Krankenhausapotheke bedient.

      Der Maskenpriester Kekulé sendet übrigens regelmäßig beim binnenpluralistischen Demokratieabgabefunk MDR:
      https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/kekule-corona/index.html

  7. Ganz guter Artikel, ja, aber man bekommt dieses Wissen nicht in die Leute rein. Sie trotten weiter brav mit in der Herde – blökblök – mit Masken, die ich Maulkorb nenne, und was besseres haben sie auch nicht verdient. Dumm nur daß die Intelligenteren die Idiotie der dummen Masse mitmachen müssen.

    1. ZITAT @ teutoburgshinterwälder:
      „Dumm nur daß die Intelligenteren die Idiotie der dummen Masse mitmachen müssen.“

      Ganz guter Spruch, ja, aber man bekommt dieses Wissen nicht in die Leute rein.
      Sie trotten weiter brav mit in der Herde – blökblök – mit Glauben, den ich Maulkorb nenne, und was besseres haben sie endlich HIER & HEUTE verdient.

      In Wahrheit ist es der INTELLIGENTESTE von Allen – der sich als echter Satanist & IMPF-GIFT-Händler – zum Hohepriester der CIA-GEHIRN-Wäscher aufgeschwungen hat, und nun die Welt-Gesundheits-Organisation regiert, und so die Masse anführt.

      Denn die echten Satans-Anbeter haben zwecks TARNUNG ihrer Verbrechen, über die Jahrhunderte diese FALSCHEN Daten von allen Kanzeln gepredigt – daß die Intelligenz angeblich DER Maßstab für die Güte eines Menschen sei – und demnach die Dummheit die einfache Messlatte für kriminell . . . ?

      Eine perfekte TARNUNG für intelligente MAFIOSI, aber leider FALSCH!

      Die INTELLIGENZ des Autopiloten eines Flugzeuges hat absolut NICHTS damit zu tun – ob dieses Flugzeug Atom-Bomben transportiert, für einern geplanten Massen-Mord – oder Lebensmittel für Menschen in einer akuten Hungers-Not! Und ganz genauso verhält es sich beim Menschen. Ein Mensch kann einen IQ wie Albert Einstein haben – und wie Bill Gates davon träumen, den Planeten erst zu IMPFEN & dann zu 90 Prozent zu ENTVÖLKERN. Genauso kann ein strohdummer Mensch – die reine Menschlichkeit & die GÜTE in Person sein – denn die echte Gefahr, die geht nur von echten ANGST-PSYCHOPATHEN aus, und diese in der TIEFE des GEISTES verwurzelte UR-ANGST sucht sich ihre Opfer leider NICHT nach dem IQ aus . . .

      1. Sorry, sehe ich nicht so: die echte Gefahr geht von der dummen, weil korrumpierbaren Masse aus. Die Anstifter, das sind nur Einzelpersonen, sie wären nicht Täter, wenn die Masse das verhindern würde.

  8. Das Thema „Mutation“ kommt in dem Gespräch gar nicht vor, Prof. Drosten geht von ein und demselben Virus in allen Ländern aus. Wenn die Meldungen aus China stimmen, dass das Ding schon mehrmals mutierte, dann kann das Hase-Igel Rennen getrost als verloren betrachtet werden. Vielleicht gibt es ein Naturgesetz, dass Mutationen umso schneller erfolgen, je mehr ein neues Virus von den vorhandenen abweicht, was bei dieser Laborkonstruktion ja der Fall wäre (über 4% davon „man made“). Das einzig beruhigende wäre dann die Aussage des Entdeckers des HIV-Virus, dass diese Mutationen in Richtung „weniger gefährlich“ gehen würden.

  9. In diesem Video zeigt Univ.-Doz. DDr. Raphael Bonelli, dass unsere Gesellschaft immer mehr den Zustand einer Psychiatrie annimmt. Die Corona-Hysterie vernebelt unsere Vernunft.

    Nett fand ich auch einen Kommentar darunter von Fatamorgana_1984:

    1. Im Prinzip dürfen Sie das Haus nicht verlassen, aber wenn Sie es müssen, dann können Sie.
    2. Masken sind nutzlos, aber vielleicht müssen Sie eine tragen, sie kann Sie retten, sie ist nutzlos, vielleicht ist sie aber auch obligatorisch.
    3. Die Läden sind geschlossen, mit Ausnahme derjenigen, die geöffnet sind.
    4. Sie sollten nicht in Krankenhäuser gehen, es sei denn, Sie müssen dorthin gehen, dasselbe gilt für Ärzte, Sie sollten nur im Notfall dorthin gehen, vorausgesetzt, Sie sind nicht zu krank.
    5. Dieses Virus ist tödlich, aber dennoch nicht allzu beängstigend, außer dass es manchmal tatsächlich zu einer globalen Katastrophe führt.
    6. Handschuhe werden nicht helfen, aber sie können trotzdem helfen.
    7. Jeder muss ZUHAUSE bleiben, aber es ist wichtig, RAUSZUGEHEN.
    8. Es gibt keinen Mangel an Lebensmitteln im Supermarkt, aber es gibt viele Dinge, die fehlen, wenn man am Abend dort hin geht, aber nicht am Morgen.
    9. Das Virus hat keine Auswirkungen auf Kinder, außer auf diejenigen, auf die es sich auswirkt…
    10. Tiere sind nicht betroffen, aber es gibt immer noch eine Katze, die im Februar in Belgien positiv getestet wurde, als noch niemand getestet wurde, plus ein paar Tiger hier und da …
    11. Sie werden viele Symptome haben, wenn Sie krank sind, aber Sie können auch ohne Symptome krank werden, Symptome haben, ohne krank zu sein, oder ansteckend sein, ohne Symptome zu haben. Ah.
    12. Um nicht krank zu werden, muss man gut essen und Sport treiben, aber essen, was immer man zur Hand hat, und es ist besser, nicht auszugehen, nun ja, aber nein …
    13. Es ist besser, etwas frische Luft zu schnappen, aber man wird sehr schief angesehen, wenn man frische Luft schnappt, und vor allem geht man nicht in Parks oder geht, ohne sich hinzusetzen, außer dass man das jetzt kann, wenn man alt ist (in welchem Alter?!?), aber nicht zu lange oder schwanger (aber nicht alt).
    14. Man kann nicht in Altersheime gehen, aber man muss sich um die Alten kümmern und Lebensmittel und Medikamente mitbringen.
    15. Wenn Sie krank sind, können Sie nicht ausgehen, aber Sie können in die Apotheke gehen. Wenn Sie in einem Pflegeberuf tätig sind, dann können Sie auch mit mehr als 38°C arbeiten, kommen Sie, nicht mehr als 38°C. 37,9 ist nicht schlimm, es sei denn, Sie sind kein Pfleger.
    16. Sie können sich Restaurant-Essen ins Haus liefern lassen, das möglicherweise von Personen zubereitet wurde, die keine Masken oder Handschuhe trugen. Aber Sie müssen Ihre Einkäufe 3 Stunden lang draußen dekontaminieren lassen. Auch Pizza?
    17. Jeder beunruhigende Artikel oder jedes beunruhigende Interview beginnt mit „Ich möchte keine Panik auslösen, aber…“.
    18. Sie können Ihre ältere Mutter oder Großmutter nicht sehen, aber Sie können ein Taxi nehmen und einem älteren Taxifahrer begegnen.
    19. Sie können mit einem Freund herumlaufen, aber nicht mit Ihrer Familie, wenn diese nicht unter demselben Dach lebt.
    20. Aber man sagt Ihnen, dass es nicht gefährlich ist, mit dem richtigen „sozialen Abstand“ zu gehen. Warum können Sie also nicht mit anderen Freunden oder Familienmitgliedern gehen (einer nach dem anderen), wenn Sie draußen im richtigen Abstand sind?
    21. Das Virus bleibt auf verschiedenen Oberflächen zwei Stunden lang aktiv, nein, vier, nein, sechs, nein, wir haben nicht Stunden gesagt, vielleicht Tage? Aber es braucht eine feuchte Umgebung. Oh nein, eigentlich nicht unbedingt.
    22. Das Virus bleibt in der Luft – nun nein, oder ja, vielleicht, vor allem in einem geschlossenen Raum, in einer Stunde kann eine kranke Person zehn anstecken, wenn es also dumm fällt, sind alle unsere Kinder bereits in der Schule infiziert worden, bevor sie geschlossen wurde.
    23. Wir zählen die Zahl der Todesfälle, aber wir wissen nicht, wie viele Menschen infiziert sind, da wir bisher nur diejenigen getestet haben, die „fast tot“ waren, um herauszufinden, ob es das ist, woran sie sterben werden…
    24. Wir haben keine Behandlung, außer dass es vielleicht eine gibt, die anscheinend nicht gefährlich ist, es sei denn, man nimmt zu viel ein (was bei allen Medikamenten der Fall ist).
    25. Wir sollten so lange eingesperrt bleiben, bis das Virus verschwindet, aber es wird nur verschwinden, wenn wir eine kollektive Immunität erreichen, also wenn es zirkuliert… aber dafür dürfen wir nicht länger eingesperrt sein“?…“

    Wie auch immer….. Die gesammte Coronahype ist eine von Angsttrieben veranstaltete Horrorshow. Je schneller die Mehrheit dies begreift, desto eher kommen wir aus der Geschichte wieder raus.

  10. Bei aller Sympathie für kritischen Journalismus:

    Hier schreibt ein fachfremder Antroposoph mit chronisch problematischem Verhältnis zu wissenschaftlich anerkannten Fakten über den möglichen Nutzen von Impfungen eine vollkommen unwissenschaftliche vermeintliche Wissenschaftskritik.

    Basis ist ein Podcast, in dem Originalzitate als Antworten auf nachträglich gestellte, überwiegend suggestive Fragen zweckentfremdet werden. Soll das Kunst sein? Als ernstzunehmenden Beitrag im Rahmen einer auf fundierten Argumenten basierenden Diskurskultur kann ich den Artikel beim besten Willen nicht verstehen. Dass der Autor in der Zusammenfassung noch die Chuzpe hat, die angeblich „scheinwissenschaftlichen Behauptungen“ von Prof. Drosten anzuprangern, setzt dem fragwürdigen Vortrag schließlich die Krone auf.

    Dringend ans Herz legen möchte ich den Herren Ludwig und Barmettler die theoretische Beschäftigung mit Art. 1 Abs. 1 und Art. 2 Abs. 2 des Grundgesetzes. Diese enthalten verfassungsmäßig garantierte Grundrechte, die in der aktuellen Situation sorgfältig gegen andere Grundrechte wie etwa den zitierten Art. 2 Abs. 1 abgewogen werden müssen. Eine generelle Hierarchie der Grundrechte untereinander sieht unsere Verfassung nicht vor. Das ist auch gut und sinnvoll, da auf diese Weise die Abwägung im Einzelfall zu treffen ist. Sie muss einer gerichtlichen Überprüfung standhalten. Der Rechtsweg ist ebenfalls verfassungsgemäß garantiert.

    Um eines klarzustellen: Art. 5 ist für mich eine der größten Errungenschaften der freiheitlichen Welt, in der ich gerne leben möchte. Mit dieser Freiheit geht meiner Meinung nach auch die große Verantwortung einher, eine inhaltliche Auseinandersetzung an wissenschaftlichen Argumenten zu orientieren und sich aus unterschiedlichen Quellen so fundiert zu informieren, dass dem Äußern der eigenen Meinung ein hinreichender Erkenntnisgewinn vorausgeht.
    Verschwörerisches Raunen als Stilmittel und die Anwendung einer mutwillig unseriösen Methodik, die so wie hier kapriziert eine Beleidigung des journalistischen Berufsethos darstellt, werden der Ernsthaftigkeit des Themas in keiner Weise gerecht.

    1. Herunterladen hier:
      https://www.dz-g.ru/Das-uebliche-Mittel-gegen-Viren_Panzer-in-den-Strassen

      Widerspruch zur Maskenpflicht als pdf-Datei von https://t.me/coronafakten

      Zitat aus der pdf-Datei:
      I. Grundgesetz (1) „Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit.“ (Artikel 2, Absatz 1 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland)
      Mit der Maskenpflicht ist man dazu gezwungen, ein Objekt an seinem Körper zu tragen, das das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit wie folgt einschränkt. Ein Mund-Nasen-Schutz verdeckt wesentliche Teile eines Gesichtes, insbesondere die Mundpartie. Vom Mundbereich geht jedoch ein essentieller Teil der Mimik – der zwischenmenschlichen Sprache – aus. Ist die Mimik durch einen Mund-Nasen-Schutz verdeckt, ist es nicht möglich, mit seinen Mitmenschen frei zu kommunizieren und seine Persönlichkeit frei zu entfalten. Daher verstößt die Maskenpflicht gegen Art. 2, Abs. 1 des Grundgesetzes der BRD und ist demnach unzulässig.

    2. @Manuel
      „Hier schreibt ein fachfremder Antroposoph mit chronisch problematischem Verhältnis zu wissenschaftlich anerkannten Fakten über den möglichen Nutzen von Impfungen eine vollkommen unwissenschaftliche vermeintliche Wissenschaftskritik.“

      Man muss kein Virologe vom Fach sein (was hat der Anthroposoph damit zu tun?), um das vehemte Eintreten von Herrn Drosten für einen von Regularien befreiten Impfstoff äußerst problematisch zu finden, zumal er bereits in der Schweinegrippe für einen Impfstoff eingetreten ist, der 1.500 Menschen weltweit als Nebenwirkung Narkolepsie und Schadensersatzansprüche in Millionenhöhe beschert hat. Ein „möglicher Nutzen von Impfungen“ ist überhaupt nicht thematisiert worden. Das wäre ein eigenes Thema.

      „Basis ist ein Podcast, in dem Originalzitate als Antworten auf nachträglich gestellte, überwiegend suggestive Fragen zweckentfremdet werden.“

      Was ist da „zweckentfremdet“? Die Aussagen Drostens sind auf ihre Stimmigkeit, Widerspruchsfreiheit, Logik, ihre wissenschaftliche Fundiertheit und ihre Gedankenführung, in der eine ganz bestimmte Absicht erkennbar wird, untersucht worden. Dazu wurden entsprechende Fragen gestellt, die sich ergeben, wenn man nach dem Hören oder Lesen nachdenklich zurücktritt, noch einmal liest und und in der Analyse zu den Fragen dann die Antworten im Text aufsucht. Das ist methodisch vollkommen legitim und einwandfrei.

      Auf Ihre Grundrechtsüberlegungen, die wohl die Möglichkeit von Zwangsimpfungen im Auge haben, da es keine Hierarchie der Grundrechte gebe (es gibt aber eine Abwägung, welches im konkreten Fall schwerer wiegt), gehe ich nicht weiter ein, da dies hier nicht das Thema ist.

      Zum letzten Absatz: Was Sie da schreiben, müssen Sie zunächst auf sich selber anwenden. – Die Artikel dieses Blogs zur Corona-Problematik zeigen zu Genüge, dass hier ein tiefgehendes Erkenntnisbemühen stattfindet. Wenn Sie das als „verschwörerisches Raunen“ lächerlich zu machen versuchen, zeigt das nur, dass Sie wie ein staatlicher Troll dessen immer mehr zunehmenden totalitären Diskreditierungen Andersdenkender unterstützen.

      1. Welch eine Farce – hier ein Grundgesetz zu zitieren, dies als „Verfassung“ darzustellen und selbst als Systemtroll ( U-Boot) genannte „Grundrechte“ zu untergraben.

        Seit ich hier beim Fassadenkratzer gelegentlich meine Meinung äußere, muss ich „Mitleser“ registrieren. „Mitleser“, die so dilettantisch vorgehen, dass sie, nachdem sie meine elektronische Post inspiziert haben, den Papierkorb ständig versehentlich löschen.

        Und, nachdem ich nun einen jugendlichen Hacker auf deren Spur setzte, wird mir berichtet, diese Mitleser verstehen es selbst nicht – möglicherweise haben sie auch nicht die Absicht – ihr Werkzeug vor Eindringlingen zu schützen. Armes Deutschland!

    3. @Manuel Sie schreiben: Um eines klarzustellen: Art. 5 ist für mich eine der größten Errungenschaften der freiheitlichen Welt, in der ich gerne leben möchte. Für Ihren Erkenntnisgewinn empfehle ich ihnen zunächst Gustave Le Bon’s – Psychologie der Massen.https://de.wikipedia.org/wiki/Psychologie_der_Massen Der Kampf gegen X lässt sich hervorragend ausnutzen, um der Bevölkerung autoritäre Strukturen als alternativlos darzustellen, was ja gerade sehr umfänglich geschieht und auch nicht bestreitbar ist. Die im letzten Jahr noch halbwegs freiheitliche Welt ist also gerade dabei, endgültig Vergangenheit zu werden. Die Wahrheit ist der größte Feind der im Fluch der Macht gefangenen verängstigten Ultrareichen (Bill Gates, Soros und Co., https://de.wikipedia.org/wiki/https://de.wikipedia.org/wiki/Project_Syndicate ) die diese scheinbar besondere Pandemie für jeden sichtbar mit zweifelhaften PCR-Messorgien inszeniert haben. Siehe auch: https://www.rubikon.news/artikel/der-fluch-der-pcr-methode .
      Wolfgang Wodarg’s These lässt sich in diesem Punkt wegen der historisch dokumentierten Fakten nicht widerlegen. Für alle, die etwas für unsere freiheitliche Grundordnung tun wollen, hat Dr. Bodo Schiffman mit Freunden die Parteinitiative Widerstand2020.de ins Leben gerufen.

    4. Sie können davon ausgehen, dass wir 1. Entweder von vollkommenen Idioten regiert werden oder 2. das Land wurde absichtlich in den heutigen Zustand versetzt!
      Es war schon im Januar bekannt, das es ein Virus gibt, welches meistens Vorgeschädigte besonders hart trifft.
      Also hätten wir verantwortliche und uns von Schaden bewahrende Politiker, hätten sie damals schon die Problempatienten isolieren müssen. Ohne wenn und aber. Da aber keiner dieser Möchte-gerne-Grossen über irgendeine Ausbildung noch Erfahrung verfügt, haben sie lieber 83 Millionen unter Quarantäne gestellt, statt ein paar Millionen. Da diese Möchtegerne nie für ihr Versagen zur Rechenschaft gezogen werden, war es ihnen egal. Hier spielen diese STASI-Gerichte auch eine niederträchtige Rolle, da sie nie für das Volk entscheiden würden. Für mich ist der ganze Spuk so hoch geschaukelt worden, um das Finanzsystem, ohne Verantwortung für Politik und Bänker-Gangster, abzubrechen!

  11. Inzwischen bereue ich, dass ich für die Fassadenkratzer-Seite gespendet habe.
    Mit diesem niveaulosen und schockierend verbohrten Beitrag haben Sie abermals eine Linie unterschritten und damit endgültig eine Leserin verloren: Ein schweizerischer No-Name-Verschwörungs-Journalist versucht laienhaft, in einem fiktiven Interview einen höchstqualifizierten Charité-Wissenschaftler zu demontieren.- wie lächerlich ist das denn?! Warum verbreiten Sie solchen schädlichen Mist? Wer kocht da sein Sektierer-Süppchen! No thanks – Abo abbestellt. Nie wieder Fassadenkratzer.

    1. @Conny Piano
      Es tut mir leid, wenn Ihr positives Bild eines „höchstqualifizierten Charité-Wissenschaftlers“ getrübt worden ist, und Sie andererseits auch nicht bereit sind, sich auf eine Kritik einzulassen, deren Berechtigung mit Aussagen von Herrn Drosten selbst nachgewiesen wird.

      Seine Aussagen werden auf ihre Stimmigkeit, Widerspruchsfreiheit, Logik, ihre wissenschaftliche Fundiertheit und ihre Gedankenführung, in der eine ganz bestimmte Absicht erkennbar wird, untersucht. Dazu werden entsprechende Fragen gestellt, die sich ergeben, wenn man nach dem Hören oder Lesen nachdenklich zurücktritt, noch einmal liest und und in der Analyse zu den Fragen dann die Antworten im Text aufsucht. Das ist methodisch vollkommen legitim.

      Wenn Sie das vehemte Eintreten von Herrn Drosten für einen von Regularien befreiten Impfstoff, dessen Risiko nicht der Hersteller, sondern der Staat, also der Steuerzahler übernehmen soll, nicht problematisch finden, zumal er bereits in der Schweinegrippe 2009 für einen Impfstoff eingetreten ist, der infolge des mit ihm verbundenen Risikos 1.500 Menschen weltweit als Nebenwirkung Narkolepsie und Schadensersatzansprüche in Millionenhöhe beschert hat – wir finden das äußerst problematisch und höchst verantwortungslos. Zumal die Eilbedürftigkeit, mit er das begründet, sehr zweifelhaft ist, wenn man die fundierten Stellungnahmen vieler anderer höchstqualifizierter Wissenschaftler hinzuzieht, die aber nicht gehört werden. Dazu finden Sie ja in meinen Artikeln einiges.

      Es geht in dieser Krise von einem gesellschaftlichen Ausmaß, wie es sie seit dem Zweiten Weltkrieg noch nicht gegeben hat, um sehr, sehr viel: gesundheitlich, rechtlich und wirtschaftlich, in der harte Auseinandersetzungen unausbleiblich und auch notwendig sind. Wenn Sie einen solchen Austausch der Argumente in der Sache nicht aushalten, kann ich das auch nicht ändern. Gefühlsurteile führen da nicht weiter.

    2. @Conny Piano
      „Inzwischen bereue ich, dass ich für die Fassadenkratzer-Seite gespendet habe.“

      Teilen Sie mir bitte per E-Mail die Nummer Ihres Bankkontos mit und wann Sie wieviel gespendet haben, ich werde Ihnen Ihre Spende sofort zurückzahlen.

      1. ZITAT @ Herbert Ludwig:
        „!Teilen Sie mir bitte per E-Mail die Nummer Ihres Bankkontos mit und wann Sie wieviel gespendet haben, ich werde Ihnen Ihre Spende sofort zurückzahlen.“

        CHAPEAU !

        Wenn Sie sich die ellenlange Liste anschauen, die @ Hubi Stendahl gestern hier eingestellt hat – WEM der IMPF-STOFF-Großhändler Bill Gates, WANN & WIEVIEL an KORRUPTIONS-GELDERN bereits bezahlt hat – dann kann man leicht verstehen, daß es so so gut wie unmöglich geworden ist, NICHT über die FAKE-news aus dieser vergifteten Quelle mit Namen „Welt-Gesundheits-Organisation“ zu trinken . . .

        Auch Conny wird am Ende ganz Piano erkennen – daß der feine Herr Drosten von Bill Gates „gekauft“ war – und so entstehen dann eben derart verwirrende Aussagen, wenn ein echter Satanist den Souffleur spielt . . .

        Dem feinen Herrn Gates & seiner, des Wissenschafts-Betruges überführten WHO, steht inzwischen „das Wasser bis zum Hals“ – und so schwärmen seine Helfers-Helfer aus – und feuern in PANIK aus allen Rohren . . .

        Aber die Schlinge um die „WHO“ zieht sich dennoch weiter zu – denn GESTERN verkündete Donald Trump die neueste Entdeckung seiner NICHT von Bill Gates gekauften Wissenschaftler – daß DIREKTES SONNENLICHT die Covid-19 Ansteckungsgefahr auf nur noch EINE (1) Minute absenkt.

        Während ein Krankenhaus so in etwa der GEFÄHRLICHSTE Ort auf der Welt ist, denn erstens bringen die Patienten diese Covid-19 Viren mit sich – und zweitens behalten diese Covid-19 Viren in geschlossenen Räumen ihre „Virulenz“ genannte Ansteckungs-Gefahr im Krankenhaus OHNE Sonne bis zu 18 Stunden lang . . .

        Also RAUS in die SONNE . . . !

        1. @K.B.M. ….. denn GESTERN verkündete Donald Trump die neueste Entdeckung seiner NICHT von Bill Gates gekauften Wissenschaftler – daß DIREKTES SONNENLICHT die Covid-19 Ansteckungsgefahr auf nur noch EINE (1) Minute absenkt.

          Hmmm…. für wen genau soll diese Erkenntniss neu sein.???? …….

        2. Kalle Möllmann – ich denke, Trump hat mit seinem Hinweis auf „Licht“ mehr als nur auf die Tatsache hinweisen wollen, das UV-Strahlen für Pathogene „pathogen“ wirken. Für mich waren diese „zweideutigen“ Aussagen insofern überraschend, da ich bislang nichts auf seine Sprüche gegeben habe.

          Dass es auch unter den Medizinern durchaus „Verschwörungstheoretiker“ gibt, beweist diese Bemerkung von Dr. Gerd Reuther „Einige der Wasserträger der neuen Weltregierung haben sich schon verplappert: Eine Aufhebung der Grundrechtseinschränkungen würde voraussetzen, dass es eine Impfung oder ein Medikament gegen COVID-19 gibt. Die Tatsache, dass die große Mehrheit der Betroffenen entweder gar nicht krank oder die Krankheit ohne Therapie bewältigt, entlarvt die Bedrohlichkeit dieser Ansagen.“

          Oder der Chefarzt und langjährige Vorsoitzende der Gesellschaft für analytische Tiefenpsychologie und Psychotherapie – Dr. Maaz aus Halle . „Die Pandemiepsychose eröffnet die Möglichkeit für die Herstellung einer neuen totalitären Weltordnung. Dass es größere Interessen gibt, einen Massenwahn zu erzeugen oder auch nur zu nutzen, das wird sofort als Verschwörungstheorie abgestraft.“

          Prof. Dr. Kettner – Uni Manitoba Kanada: “ ……dass ich in 30 jahren der öffentlichen Gesundheitsmedizin noch nie so etwas gesehen habe. Ich spreche nicht von der Pandemie, denn ich habe 30 davon gesehen, jedes Jahr eine. …………………. Ich versuche zu verstehen, warum Druck auf die Ärzte des öffentlichen Gesundheitswesens und die Verantwortlichen ausgeübt wird. Und der Druck kommt von verschiedenen Seiten.“

        3. ZITAT @ dragaonordestino:
          „Hmmm…. für wen genau soll diese Erkenntniss neu sein.???? …….“

          Für unsere REGIERUNGEN – die das SONNEN-BADEN zum SCHADEN der Bürger VERBOTEN haben – was die kriminellen Absichten unserer Regierung in niemals zuvor gesehener Klarheit offenlegt!

    3. @Conny Piano

      „…einen höchstqualifizierten Charité-Wissenschaftler zu demontieren“

      Wenn Sie die Qualifikation und das Netzwerk des gehypten „Virenspezialisten“ Drosten mit seinem fehlerhaften PCR Test, der weltweit mit Unterstützung der WHO (einer Nichtregierungsorganisation) Verbreitung findet, jenseits aller alternativen Informationsmedien kennen lernen wollen, dann können Sie das unter Einsatz Ihres Denkapparats tun oder das folgende Video aufmerksam ansehen. Dort finden Sie mithilfe ganz „normaler“ Medien die Zahlungsflüsse und Verbindungen:

  12. Seit Jahrzehnten fahren die politisch verantwortlichen „Eliten“ die Wirtschaft an die Wand.
    Das Desaster schritt und schreitet noch immer ungebremst seinem Höhepunkt zu. Was liegt da näher, als anzunehmen, dass die Unverantwortlichen einen Sündenbock brauchen, um sich auch zukünftig in Macht suhlen zu können. Ja, und nun dieser „Glücksfall “ Corona, für diejenigen, die sich für die Krone der Schöpfung halten. Die Kolateralschäden für die normalen Menschen interessieren sie nicht. Es spielt auch keine Rolle, dass ein paar gekaufter aber unwichtiger „Experten“ dabei verbrannt werden.

    Das ist „die neue Normalität“, das Tarnwort für die finale Menschenhaltung. Zwangsimpfung & Co. stehen nun auf der Agenda für die „Corona der Schöpfung“, aber die Perspektiven sind viel gruseliger, denn es eröffnen sich riesige Perspektiven. Was bei Mäusen geht, sollte doch auch bei Menschen funktionieren, aber dazu braucht es Viren. Was von den „Menschenfreunden “ aus Indien und Afrika kolportiert wird, ist ausschliesslich gewinnorientiert und hat wenig mit Menschlichkeit zu tun.
    Die Versager haben ihren Sündenbock und können damit ihre Hände in Unschuld waschen, wie eine gewisse Dame es so herrlich symbolträchtig dokumentiert hat, „Freude, schöner Götterfunken“ summend.

    1. @logos….. Seit Jahrzehnten fahren die politisch verantwortlichen „Eliten“ die Wirtschaft an die Wand.

      Mit dieser falschen Realität fangen Sie an und bauen darauf Ihre dysdopischen Szenarien auf. ….. Eigentlich sollte es ja heissen: Seit Jahrzehnten wird von korrupten und Industrie hörigen Politdarsteller jedes echte Menschsein, zugunsten von Profit, an die Wand gefahren

      Nur so, machen Ihre dystopischen Szenarien Sinn…… Fazit: Wir müssen weg vom marktradikalen neoliberalen Raubtierkapitalismus, dann werden wir vielleicht weniger dystopische Szenarien erleben ….. In diesem Sinne, wäre es vermutlich nötig, einige profitgierige, ausbeuterische und Umwelt zerstörrende Industrien an die Wand zu fahren.

      1. „Seit Jahrzehnten wird von korrupten und Industrie hörigen Politdarsteller jedes echte Menschsein, zugunsten von Profit, an die Wand gefahren“

        Das „Menschsein“ ist für die politisch Verantwortlichen -mit Ausnahme ihrerselbst- ausser Kraft gesetzt und dem widerlichen Neusprech „Humankapital“ gewichen. Und das ist beliebig benutz- verschieb- und manipulierbar.

        Machterringung durch das Besetzen des Denkens.
        Prof. Rainer Mausfeld: „Wie sich die „verwirrte Herde“ auf Kurs halten lässt“

  13. Wenn sich 2 materielle Wissen-Finder(Gruppen) in ihrem Spezialgebiet uneinig sind – dann haben sie noch nicht gefunden und sind als Ratgeber untauglich.

    Wenn sich Wissen-Finder hinsichtlich einer Sache geeinigt haben, aber jemand spricht dagegen, der sich ebenfalls diesem Kreis zugerechnet wissen will – dann muss er sich einer öffentlichen Diskussion mit den anderen stellen.

    Dem einfachen Mann auf der Straße und den weisungsgebundenen Menschen kann man mit den beiden kurzen oben genannten Argumenten ja mitteilen, daß sie einfach belogen und benutzt werden: echte wissenschaftliche Diskussion fand öffentlich nicht statt.

    1. ZITAT @ Günter Puchberger:
      „echte wissenschaftliche Diskussion fand öffentlich nicht statt.“

      Will heißen:
      Es gab überhaupt KEINE Wissenschaft – die der Corona-PANIK zu Grunde liegt – nur Scharlatanerie & Hokus-Pokus der WHO & der von Bill Gates „gekauften“ Mafiosi mit verheerenden Folgen.

      Wie Homeland-Security-Wissenschaftler unter Donald Trump’s Führung jetzt gerade entdeckten – ist „confinement“ also das Einsperren der Menschen in geschlossenen Räumen wie Wohnungen, Häusern, Senioren-Heimen & Krankenhäusern so in etwa das FALSCHESTE was man bei Covid-19 machen sollte – denn bei trockener Luft in geschlossenen Räumen bleibt Covid-19 für etwa 18 Stunden ansteckend!

      Und daß PANIK auf die Lungen schlägt – das hat Dr. med. Ryke Geerd Hamer seinen Doktor-Vätern und anderen Gesundheits-Experten & Professoren von der Universität Tübingen bereits um das Jahr 1980 an 200 Fällen im Detail BEWIESEN – was diese feinen Herren allerdings seither unter Verschluß gehalten haben, weil Geld verdienen diesen Pseudo-wissenschaftlichen Scharlatanen WICHTIGER ist, als Leben zu retten?!

      Das BESTE nach heutigem Stand der NICHT von der WHO „gekauften“ Pseudo-FORSCHUNG – ist demnach DIREKTES SONNENLICHT – was Covid-19 Viren bereits nach nur EINER (1) Minute unschädlich macht . . . !

      Also müssen ALLE Ausgangssperren aufgehoben werden – und die Verantwortlichen, die weiter darauf beharren – wegen fahrlässiger und/oder vorsätzlicher Körperverletzung etc. auf die Anklagebank!

      1. @KBM

        „wegen fahrlässiger und/oder vorsätzlicher Körperverletzung etc. auf die Anklagebank!“

        Das sehe ich genauso. Und die Chancen hierfür stehen gar nicht schlecht.

        An allen Ecken und Kanten eitern nun die Lügen heraus. So wird bekannt, dass die wenigsten Patienten an einer Lungenentzündung starben. So eitert heraus, dass Tabak (in geringen Mengen), eher heilenden denn zerstörenden Effekt hat. Ich habe mich immer gewundert, warum mein Vater mit seinem filterlosen Kraut 90 Jahre alt wurde. Sein Arzt sagte immer: Reduzieren Sie auf 10 Stck. am Tag, dann heilt es. Und so eitert auch heraus, dass Schweden mit den geringen Maßnahmen einen besseren Erfolg erzielte, als die meisten europäischen Staaten und überdies Herdenimmunität unterstützt. Beispiel:

        https://www.rnd.de/gesundheit/schutzt-nikotin-vor-coronavirus-franzosische-studie-stutzt-these-WGORJNNB5VF5RLLHABTWETG5W4.html

        https://www.epochtimes.de/wissen/forschung/covid-19-lungenentzuendung-nur-selten-todesursache-a3220653.html

        Es sieht so aus, als würde der Steigbügel „Corona“, mit dem man in Europa über Zentralisierung die NWO weiter vorantreiben wollte, zum Eigentor dank Trump wird. Man wird am Ende nicht erklären können, warum die Euro-Staaten Frankreich, Italien, Spanien u.w. je einer Million Einwohner um die 350 bis 500 Tote testeten und in benachbarten Staaten wie Ungarn, Polen oder Tschechien weniger als ein Drittel, bei deutlich schlechterer Krankenhaus-Ausstattung und gleichem Test-Equipment. Die Lüge, Schweden habe mit 208 Toten je 1 Million den falschen Weg beschritten wird ebenso auffliegen, wie die Mär von der tödlichen zweiten Welle. Die nun einsetzende Maskenpflicht in der Öffentlichkeit bringt viele Menschen nicht nur in Schwierigkeiten, sondern auch zum Nachdenken und Nachforschen. Lt. letzter Umfrage sind 60% gegen eine Pflichtimpfung.

        Es ist und bleibt eine NWO Verschwörung, für die sich die Protagonisten bald verantworten müssen. Allen voran die Merkel Clique mit Charité und RKI, der Gates Jünger Spahn und der unselige korrupte größenwahnsinnige Narzisst Söder der glaubt, er könne Kanzler werden.

        Der nächste Hammer von Trump wird das Chlordioxid 0,3 % sein , von Trump in seiner lustigen Art als Desinfektionsmittel bezeichnet, weil es als Trinkwasser-Entkeimung zugelassen ist. Seine Feuerprobe jenseits des Mainstreams hat es längst bestanden. Nicht einmal intravenös. Es reicht die Einnahme 8 mal im Viertelstundentakt oral in geringster verträglicher Dosis im akuten Fall einer Influenza oder eines Virenbefalls. Eine Kur gegen andere Erkrankungen ist mit diesem Mittel ebenfalls oral möglich. Das meinte Trump mit weiteren Effekten. Dann geht die Pharma-Mafia auf Intensivstation.

        Ich werde heute einmal in verschiedenen Einkaufsmärkten OHNE MASKE vorbeischauen und ein paar Körner in´s Getriebe streuen. Denn die „Verordnung ist weder unterschrieben, noch ist sie eindeutig interpretierbar. Ich werde am Abend nochmal berichten.

        1. @hubi stendahl

          Hochinteressant finde ich die neue Botschaft „Nikotin schützt vor Coronavirus“. In Ihrem link geht es noch
          um Nikotinpflaster, um die Masse im Anschluss auf eine Impfung vorzubereiten, die u.a. aus genmanipulierten
          Tabakstoffen besteht. Dieser Impfstoff ist bereits in Arbeit. Wer mehr dazu erfahren will, höre sich dieses Video
          mit Dr. Heiko Schöning an. Ab ca. Min. 37:00

  14. Bill Gates hat sich ja bereits als Welt-Präsident selbst ernannt und will das Fliegen erst nach der Massen-Impfung von 7 Milliarden Menschen erlauben, welches nach seiner Vorstellung erst in 18 Monaten der Fall sein wird. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnte vor ein paar Tagen in einer aktuellen Ansprache vor den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie: Die Deutschen „werden einiges von dem gemeinsam erarbeiteten Wohlstand preisgeben“.

    1. Vor allem sollte man mal erwähnen, dass der Studienabbrecher Gates durch nichts dazu qualifiziert ist, in der Medizin irgend etwas Fundiertes zu sagen. Und wenn ich nur zurückdenke (habe die Anfänge von Microsoft aus Anwendersicht erlebt), was für Murks unter seinen Händen entstand, als er noch fast alles selbst programmierte, „DOS“ nannte sich das Zeug, grausst es mir. Die ersten brauchbaren Produkte haben ja fleißige Ameisen für ihn entwickelt.

    2. @Incamas SRL ….. Bill Gates hat sich ja bereits als Welt-Präsident selbst ernannt und will das Fliegen erst nach der Massen-Impfung von 7 Milliarden Menschen erlauben, welches nach seiner Vorstellung erst in 18 Monaten der Fall sein wird.

      Überlegen Sie mal, ob so etwas überhaupt möglich wäre….. ohne die gesammte Weltwirtschaft, so wie wir sie kennen, auszulöschen. … Die Antwort ist nein…. Also einfach mal kürzer treten und die Kirche im Dorf lassen.

      Was Bill Gates da hin und wieder plaudert, ist in der realen Welt relativ unwichtig.

      1. „die gesamte Weltwirtschaft, so wie wir sie kennen, auszulöschen“

        Vielleicht wäre interessant, die „gesamte Weltwirtschaft“ mit der GESAMTEN ZAHL DER MENSCHEN zu vergleichen, die HEUTE auf dem Globus NOCH leben DÜRFEN, mit dem kümmerlichen Rest, der laut Georgia Guidestones NACH einem Massenmord übrig bliebe, um den super reichen Familien die Schuhe putzen zu dürfen.
        Bedenken wir den Zugewinn an LANDMASSE für die Wenigen, die übrig blieben und fragen uns, was dann der Begriff:“gesamte Weltwirtschaft“konkret überhaupt noch bedeutet, wenn DIE GESAMTE WELT schon den Clans gehört, welche die Georgia Guistones aufstellen liessen.

  15. Passend zum Thema!

    Zum Abschluss seines Coronakrisen-Artikels „Die Pseudo-Heilsbringer“ schreibt Dr. Reuther:

    „Die Hybris derjenigen, die jetzt in der Lügeninszenierung von Corona als ultimative Kämpfer für jedes Menschenleben auftreten, entlarvt sich in jedem Fall, wenn eine Impfung gegen Covid-19 oder auch ein wirksames Medikament als Schlüssel zur Aufhebung gesellschaftlicher Restriktionen postuliert wird. Bill Gates ist weder Mediziner, noch Biologe, er hat auch kein Studium und keine Berufsausbildung absolviert. Er ist Unternehmer. Und ziemlich skrupellos, wenn man sich die von seiner Stiftung durchgeführten Impfungen in Indien, Afghanistan und in Afrika ansieht. Hier wurden Impfungen als Vorwand für eine Geburtenkontrolle verwendet und neue Impfstoffe getestet, die Tausende von Kindern Gesundheit oder Leben kosteten (31). Die Impfstoffe brachten mehr Kinder um als die Krankheiten (32).”

    “Ein wirksames Medikament ist ebenso abwegig, da Viren nun einmal durch ihre Anpassungs-fähigkeit immer Gegenstrategien entwickelt haben. Es enthält aber noch einen weiteren Zynismus. Wenn ein Medikament die suspendierten Grundrechte wiederherstellen würde, heißt dies nichts anderes, als dass der Staat wieder – wie bisher – völlige und auch fahrlässige Ansteckungsfreiheit erlauben würde, um Big Pharma für die Behandlung Infizierter möglichst hohe Einnahmen zu ermöglichen. Von wegen, dass es den Verantwortlichen darum geht, Menschenleben zu retten. Nein, es geht um den nackten Profit an der menschlichen Existenz….”

    Gefunden bei: http://blauerbote.com/2020/04/25/dr-reuther-luegeninszenierung-von-corona/

    1. @Zitrone …. Wenn ein Medikament die suspendierten Grundrechte wiederherstellen würde, heißt dies nichts anderes, als dass der Staat wieder – wie bisher – völlige und auch fahrlässige Ansteckungsfreiheit erlauben würde, um Big Pharma für die Behandlung Infizierter möglichst hohe Einnahmen zu ermöglichen.

      Wenn man mal die ideolgischen Ansichten zu Big Pharma (wenn auch zum Teil richtig…. ) und fahrlässige Ansteckungsfreiheit ausser acht lässt, haben Sie einen anderen Vorschlag ……. oder möchten Sie die ganze Menschheit weg gesperrt wissen, bis das Virus von alleine verschwindet

      1. @dragaonordestino

        Zunächst einmal möchte ich betonen, keine Angst vor irgendeinem Virus zu haben!

        Außerdem bin ich weder für eine totale Stilllegung der gesamten Wirtschaft, noch für Ausgangssperren, oder andere restriktive Maßnahmen, die das normale Leben des Bürgers auf blödsinnige Weise einschränken.

        Es gab mal eine Zeit, da durften sich alle Kinder mit Masern- und Windpocken anstecken, weil man damals noch wußte, dieses zu durchleben, würde in Nachklang eine lebenslange Immunität garantieren.

        Jetzt, geschieht das Gegenteil, weil die Verantwortlichen nicht an der Gesundheit des Einzelnen, bzw. eines Volkes interessiert sind, sondern an einer Agenda, die der Pharmaindustrie und ihren eigenen Geldbeuteln dient. Aber nicht nur Vorgenanntes ist zu beobachten, sondern auch ein krankhaftes Ausleben von perversesten Macht-gelüsten!

        1. @Zitrone …… Es gab mal eine Zeit, da durften sich alle Kinder mit Masern- und Windpocken anstecken, weil man damals noch wußte…… Jetzt, geschieht das Gegenteil, weil die Verantwortlichen ….

          Sie schreiben, beziehungsweise verlinken: „wie bisher – völlige und auch fahrlässige Ansteckungsfreiheit erlauben würde“

          Und in Ihrem Antwortkommentar so zu sagen das Gegenteil …… ja was den nun.?

        2. Einfach noch mal den Text lesen und darüber meditieren! Ich hoffe, es ist Ihnen möglich, auch zwischen den Zeilen zu lesen und dann noch zu verstehen, worum es den „Verantwortlichen“ tatsächlich geht. Falls Sie Langeweile haben, machen Sie einfach einen Spaziergang an der frischen Luft!

          „Wenn ein Medikament die suspendierten Grundrechte wiederherstellen würde, heißt dies nichts anderes, als dass der Staat wieder – wie bisher – völlige und auch fahrlässige Ansteckungsfreiheit erlauben würde, um Big Pharma für die Behandlung Infizierter möglichst hohe Einnahmen zu ermöglichen. Von wegen, dass es den Verantwort-lichen darum geht, Menschenleben zu retten. Nein, es geht um den nackten Profit an der menschlichen Existenz….”

      2. @dragaonordestino: die meisten von uns haben wohl immer noch nicht erkannt, was das Leben, und damit meine ich alles Leben, zusammenhält. Mikroben, Bakterien, im weitesten Sinne auch Viren und andere organische/anorganische Substanzen, leben in einem dynamischen Gleichgewicht weitab vom thermodynamischen Gleichgewicht entfernt. Wir sind alle aufeinander angewiesen. Dazu gehören ALLE. Wenn man jetzt und schon länger mit Desinfektionsmitteln, auch Antibiotika rechne ich dazu (!) um sich sprüht, so muß man sich nicht wundern, dass sich neue Resistenzen entwickeln, Krankenhauskeim eingeschlossen. Sauberkeit würde eigentlich reichen!!! Es wird damit das Gleichgewicht allen Lebens verschoben, obwohl es überhaupt noch nicht verstanden wird.

        Und, würde man die Menschen mit dem Virus leben lassen, so wie schon immer mit welchen Viren auch, so könnten wir alle ohne Lockdown leben. Denn sterben muß jeder zu der Zeit, wo sich sein biologisches Milieu nicht mehr behaupten kann. Die heutige Medizin fußt ja immer noch auf den über hundertjährigen Erkenntnissen der „Charité u co“. Psycho-Neuro-Immunologie wird außenvor gelassen, und einiges mehr.
        Heute kennen wir aber doch schon mehr Zusammenhänge, oder? Impfen bringt zumindest das Gleichgewicht des Lebens durcheinander – und das nicht immer zugunsten des Menschen.
        Wir müssen aufhören den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Wir sind nicht die Krone der Schöpfung sondern eins der vielen Zahnräder, will ich es materialistisch ausdrücken, im Uhrwerk des Lebendigen.

        1. @Eva Scherrer ….. die meisten von uns haben wohl immer noch nicht erkannt, was das Leben, und damit meine ich alles Leben, zusammenhält. Mikroben, Bakterien, im weitesten Sinne auch Viren und andere organische/anorganische Substanzen

          Von Holobionten schreibe ich eigentlich schon länger…… trotzdem Danke, dass Sie dies so schön erklärt haben. Vermutlich können so einige davon profitieren.

        2. https://blog.nomorefakenews.com/2020/04/23/covid-19-fraud-researcher-jim-west-rides-again/

          Wer englisch kann, findet hier jede Menge BEWEISE für den aktuell blühenden Wahnsinn eines Bill Gates & seiner WHO – die fast ALLES, was einst Rang & Namen hatte auf diesem Planeten, mit viel Geld BESTOCHEN haben – und so den WAHNSINN bestens organisiert verbreiten . . .

          Eine perfekt organisierte MAFIA löst man allerdings mit anderen Mitteln & Methoden wieder auf – als eine „nur“ verblödete & verlotterte Wissenschaft – der die LOGIK & die KLARHEIT der Gedanken unter dem Dauer-Druck dieser Medizin-MAFIA abhanden gekommen ist . . .

        3. Eva Scherrer schreibt:“anorganische Substanzen, leben in einem dynamischen Gleichgewicht“

          Ist das wahr ? Leben denn anorganische Substanzen ? Oder sind diese ein Leichnam ?
          Besteht etwa kein Unterschied zwischen einem lebendigen Organismus, dem lebendigen Körper und dessen Leichnam, der der Körper eines INDIVIDUUMS war und nun bevölkert wird von lauter Maden, Mikroben, Bakterien und Fliegen ?
          Der Leichnam wurde verlassen von seinem Geist, seiner Ichheit und seiner Seele, dem Astralleib und einem Rest seines ätherischen Leibes. wie ein einzelner Mensch seine Kleidung auszieht, bevor er in eine Badewanne steigt. Und wenn dieses INDIVIDUUM seine Kleidung an der Garderobe abgibt, beweist sein NAME, welchem INDIVIDUUM diese Dinge gehören.
          Auch der NAME auf einem Grabstein zeigt an, welches INDIVIDUUM diesen Leib abgelegt hat.
          Ebenso der NAME, der einem neugeborenen Kind gegeben wird, gehört zu dem INDIVIDUUM, das nun seine Reise durch diese Welt antritt.
          Wenn z,B.tote Mäuse am Wegrand liegen, heissen sie allesamt Maus. Ganz anders bei Menschen.
          Menschen sind INDIVIDUEN.
          Und das hat damit zu tun, dass bei Menschen – im Gegensatz zum Tier- das ICH mit dem Leib verbunden ist.

    2. @Zitrone

      „Ein wirksames Medikament ist ebenso abwegig, da Viren nun einmal durch ihre Anpassungs-fähigkeit immer Gegenstrategien entwickelt haben.“

      Das ist definitiv falsch.

      Während eine Impfung aus dem jeweiligen Zustand, den die „Experten“ Virus nennen, Antikörper aufbauen soll und dies bei ständiger Mutation logisch nicht kann, haben einige Medikamente durchaus die Eigenschaft, auch sich verändernde Zustände zu therapieren. Ausdrücklich auch und vor allem unterdrückte Medikamente, die der Natur nachempfunden sind.

      Im Falle von Keimen (Algen, Bakterien, Parasiten, Pilze, Prionen, Protisten, Viren oder Viroide) halten sich die Bewegungsspielräume im Hinblick auf Mutationen in natürlichen Grenzen. Zwar ist es richtig, dass all diese Krankheitserreger sich zum Überlebenszweck verändern und deshalb Impfungen sinnlos sind; aber der Spielraum der Veränderung ist im subzellulären Raum ebenso begrenzt, wie bei Säugetieren. Die Natur sucht immer nur Ausgleich. Ein Mensch kann kein Affe werden, ein Pilz keine Bakterie.

      Im Falle der nicht direkt nachweisbaren Viren handelt es sich um einen Zustand und nicht um ein Ding. Der Zustand spielt sich ausschließlich innerhalb definierbarer Grenzen ab, sodass sehr wohl ein Medikament diesen Spielraum abdecken könnte bzw. kann. Wir sehen z.B., dass alle subzellularen Erscheinungen mit Ethanol und Propanol als Desinfektionsmittel von einer Tischplatte entfernt werden können. Dabei ist die ständige Mutation unerheblich, weil der Ansatz ein für Keime jeder Art nicht überlebensfähiges Umfeld ist, das im Falle des menschlichen Organismus dessen Zellen nicht schaden darf.

      Dieser Ansatz ermöglichte es der Erfahrungsmedizin, einfache Lösungen zu entwickeln, die bei sachgerechter Anwendung auch oral gleiche Erfolge vorweist, wie im obigen Fall der Desinfektion. Zu den Erfolgsträgern gehören nicht nur CDL bzw. englisch CDS, sondern auch das im Körper natürlich produzierte Wasserstoffperoxid das in Vergessenheit geraten ist, weil die Pharma-Mafia mit dem Impfen und Antibiotika unter Verteufelung billiger echter patentfreier Lösungen, jährlich dreistellige Milliardensummen abgreifen kann.

      So gehen bei CDL über Youtube gekaufte „Influencer“ auf Kundenfang, indem sie es als Bleichmittel anprangern unter Hinweis auf Laboruntersuchungen, die im Reagenzglas stattfanden und nicht im Organismus. Das wird vorenthalten. Das ist so, als würde man den viel stärker oxidierenden Sauerstoff anprangern und das Atmen verhindern wollen. Bekanntlich rostet sogar Stahl unter Einwirkung von Sauerstoff, den wir einatmen. Denn im lebenden Organismus entfalten Enzyme eine schützende Wirkung auf physiologische Zellen, damit wir Sauerstoff überhaupt einatmen können. So auch beim viel geringer oxidierenden CDL.

      Ein Medikamentenkoffer mit Basismitteln sollte m.E. also jeder Zuhause haben und in Eigenverantwortung nutzen:

      Chlordioxid 0,3 % (CDL)
      DMSO
      Wasserstoffperoxid
      kolloidales Silber
      Propolis
      Natron
      Strophantin
      verschiedene natürliche frische und getrocknete Bio-Kräuter als Teesud oder im Salat.

      Besser wäre es aber, wenn wir uns wieder einer natürlichen Lebensweise, hinsichtlich Nahrung (Ausgleich zwischen Basis und Sauer) und Menschlichkeit zuwenden würden; Reparaturen im obigen Sinne wären dann meist nicht mehr nötig.

      Weder lehne ich die Apparatemedizin vollständig ab, noch bin ich der Meinung, dass man alle Forschungserfolge der Medizin verurteilen sollte. Das Problem ist, dass sich eine Mafia dieser Erfolge bemächtigt hat und zur Machtausweitung für sich nutzt. Und die Menschen fallen aufgrund sozialistisch antrainierter Reflexe immer wieder darauf herein.

      1. @hubi stendahl

        Vermutlich ging es Dr. Reuther in diesem Kontext darum aufzuzeigen, dass es sich bei der ganzen Diskussion um „Corona“, lediglich um ein Geschäftsmodell und ausdrücklich nicht um ein Gesundheitsmodell handelt.

        „Einfache Lösungen“, wie Sie sie ansprechen sind mir ebenfalls bekannt, aber vielleicht Dr. Reuther noch nicht.

  16. Naja, wer sich den Mediendreck trotz der endlosen Kette an Lügen, Hetze und Hysterie immer noch reinzieht tut mir nicht mal mehr leid.

    Menschen sind für sich selbst verantwortlich und jeder kann wissen was diese Typen für eine Sch….e in sein Hirn kot… . Für den „mündigen Bürger“ da draußen hab ich nur noch Verachtung übrig. Weibische Winsler die sich die Butter vom Brot nehmen lassen und dazu noch applaudieren.

    Gottseidank ist bald Maskenpflicht, dann sehen Sie mein hämisches Grinsen nicht mehr und ich ihr dämliches Kuhgeglotze auch nicht.

    Der Autor kann sich schon mal über die Ungerechtigkeiten von Coronasteuern, Coronaabgaben und Coronazuschlägen aufregen. Selbstverständlich zzgl. Solidaritätszuschlag da die der Virus in der Ex.DDR ja mehr wütet.

  17. die welt ist voll von schüsseln ,die über die töpfe lachen.. la rochefoucauld

  18. Dr. Knut Wittkowski, der 20 Jahre an der Rockefeller-Universität Leiter der Abteilung für Biostatistik, Epidemiologie und Forschungsdesign, war, widerspricht im Interview mit KenFM den jüngsten Aussagen der Bundeskanzlerin vehement.

    Die Zahl der Menschen, deren lebensnotwendige Operationen wegen Corona abgesagt wurden, steigt ebenfalls weiter an und tötet schon heute Patienten, während landesweit bis zu 150.000 Intensivbetten leer stehen!

    Das alles blendet Merkel aus. Zudem hält sie auch weiter an der massiven Beschneidung der Grundrechte fest.

    https://kenfm.de/am-telefon-zur-corona-pandemie-dr-knut-wittkowski/

    Dr. Knut Wittkowski kann sich das Verhalten im Kanzleramt nur damit erklären, dass Merkel und ihre Berater vom RKI und der Charité sich derart verrannt haben, dass sie alles unternehmen, um ihr Gesicht zu wahren. Der Preis könnte der Verlust der Demokratie sein. Dr. Knut Wittkowski rät den Bürgern dringend dazu, für die kassierten Bürgerrechte zu kämpfen, denn so Wittkowski, die Pandemie sei vorbei!

    Interessantes Gespräch……!!!!!! Der Mann weiß offensichtlich, von was er spricht.

    1. FAZIT:
      Die amtlich verordneten „Schutzmaßnahmen“ vor Covid-19 bringen MEHR Menschen um – als der Virus es jemals aus eigener Kraft könnte – eine „Bilderbuch-Pandemie“ direkt aus dem Drehbuch der Rockefeller Foundation von 2010 !
      SATANISMUS vom Feinsten, direkt aus der Hölle:
      „DAS LOCK STEP SIMULATIONSSZENARIO – EINE CORONAVIRUS ÄHNLICHE PANDEMIE“
      https://www.bitchute.com/video/7D8L3SIfXEu9/

  19. Verschwörungstheorien, also Theorien die eine (geheime) Verschwörung als Gegenstand ihrer Betrachtung haben, könnten bei der Aufklärung dieses Geschehens von grossem Nutzen sein. Allerdings nicht für die Verschwörer, weswegen diese auch vehement gegen die Aufklärung ihrer Verschwörung kämpfen müssen, weswegen sie den Begriff Verschwörungstheorie sowie alle damit befassten Personen mit einem negativen Image belasten bzw. alle für de Verschwörer gefährlichen Inhalte aus allen wichtigen Medien hinaus drängen müssen. Einseitige und suggestive Berichterstattung sowie Rufschädigung und Zensur sind also auch Symptome von geheimen Verschwörungen. In diesem Sinne sollten wir diese Krise als Chance nutzen und das Wissen und die Fähigkeiten zu Diagnose derartiger Lagen verbreitern. Übrigens, auch Schwarze Löcher sieht man nicht direkt sondern nur ihre Auswirkungen, und doch kann man sich wissenschaftlich mit ihnen befassen.

    1. ZITAT @ Realistischer:
      „Einseitige und suggestive Berichterstattung sowie Rufschädigung und Zensur sind also auch Symptome von geheimen Verschwörungen.“

      Erstklassige LOGIK!

      Der Begriff: „Verschwörungstheorie“ wurde 1963 von den Kennedy-MÖRDERN aus der kriminellen CIA in die Welt gesetzt – um die Aufklärung des US-Präsidenten-MORDES so gut es eben geht zu behindern – was ihnen ja auch ziemlich lange gelang, bis am Ende seines Lebens EINER der DREI (3) CIA-MÖRDER schließlich ein längst überfälliges GESTÄNDNIS ablegte:
      http://www.karfreitagsgrill.at/2014/01/30/der-spektakularste-mord-des-20-jahrhunderts/

  20. An dieser Stelle mal etwas gegen die allgemeine Gläubigkeit an die WISSENSCHAFT und deren Möglichkeiten, das „Sein“ zu erfassen und zu ergründen- um von der Quantenphysik nicht zu reden:

    Zitat: „Eine Wissenschaft aber, die vergißt, daß sie eine seltene, wunderbare Blume auf dem Boden des Mysteriums ist, ja, die vergißt, daß sie selbst Mysterium ist, die fällt mit der übelsten Schwarmgeisterei in eins zusammen.“
    Christian Morgenstern -Stufen, Erkennen, 1906

    Die Wissenschaft weiss doch in der Quintessenz nur, dass sie sehr wenig weiß und ihrer Beobachtungen und Erkenntnisse allesamt auf „unbewiesenen Annahmen und groben Schätzungen“ gründen muss. Ihre Ergebnisse sind bescheiden – im Gegensatz zu den eigenen, von sog. Wissenschaftlern, erhobenen Ansprüchen. Hinzu kommt noch die mit der Marktliberalisierung erworbene „Käuflichkeit“ jeglicher Wissenschaft (siehe auch CO2-Lügen). Geliefert wird immer häufiger das, was bestellt und bezahlt wird – bezahlt mit Forschungsmitteln, Prämien und Auszeichnungen und mit sog. Zuwendungen aus sog. „wohltätigen Stiftungen“ oder Staatshaushalten. Auch redet keiner mehr darüber, dass mit dieser alltäglichen Käuflichkeit der Wissenschaft das Ende jeglicher Moral und Ethik besiegelt wurde und Moral und Ethik heute nur eine nachgeordnete Rolle spielen – außer in den scheinheiligen, verhüllenden Reden der Politik.

    Zitat: „Wissenshaft – Vermutlich weiß der Teufel mehr als alle Forscher; und bleibt doch ein Teufel.“ Martin Heidegger

    Drosten arbeitet u.a. mit Zuwendungen von „Bill Gates“ & Co. und muss grundlegend „gewinnorientiert“ und „umsatzsteigernd“ arbeiten. Die Ökonomie ist die Basis – alles andere ist sekundär – Altruismus war vorgestern, gilt heute nur noch als „Verkaufsargument“ im Rahmen der, in das Gesundheitswesen und die wissenschaftliche Forschung eingezogenen, ökonomistischen „Marktlogik“.

    Auch jegliche „Wissenschaft“ wurde im Zuge des neoliberalen Ökonomismus zum Geschäft gemacht – weltweit. Das Geschäft dominiert alles menschliche Verhalten. (Prägend für diese These waren in jüngerer Vergangenheit die Ökonomen der Chicago School of Economics)

    Zitat: „Der Charité in Berlin (Arbeitgeber von Prof. Christian Drosten) flossen 2019 und 2020 (von der Gates Stiftung) insgesamt mehr als 300.000 Dollar zu.“ Zit. aus: https://multipolar-magazin.de/artikel/der-impfaktivismus-der-gates-stiftung

    Bill Gates ist vieles, aber vor allem anderen ist er ein Homo oeconomicus – ein „economic Imperialist“. Die Rechnung muss aufgehen – Gewinne sind das Ziel – soviel wie möglich.

    Zitat: „Der Homo oeconomicus ist keine Theorie, die sich bemüht, die Wirklichkeit zu schreiben, sondern ein Modell, nach dem Wirklichkeit gestaltet werden soll. Es geht nicht um Wirtschaft, sondern um Herrschaft mittels eines ökonomischen Modells. Daher nennt Becker (Nobelpreisträger Gary S. Becker) seine Methode auch treffend „ökonomischen Imperialismus: „I am an economic Imperialist.“ Dieses ökonomische Denken soll systematisch auf alle Lebensbereiche ausgedehnt werden: Die Marktlogik wird zur Logik des Lebens. Der Markt ist nicht mehr Teil der Gesellschaft, sondern alles Gesellschaftliche ist nur noch Markt.“
    Zitat Prof. Dr. J. Kautz – Neoliberale Bildungsreform als Herrschaftsinstrument

    So auch Merkel’s „marktkonforme Demokratie“ mit ihren marktkonformen Bürgerdarstellern.
    https://www.faz.net/aktuell/politik/harte-bretter/marktkonforme-demokratie-oder-demokratiekonformer-markt-11712359.html

    Die heiklen Auswirkungen dieses allseitigen „Ökonomismus“ sehen wir auch im privatisierten Gesundheitswesen und in der medizinischen Wissenschaft und Forschung (Spar-Effekte durch Schließungen, Privatisierungen und generelle Personalausdünnung etc.-insgesamt Rationalisierung bis zum Abwinken) und in der Auslagerung von Firmen nach Fernost usw…

    Und in diesem System des allseitigen Ökonomismus kommt plötzlich die Politik daher und erklärt, nun sei alles anders und der gesunde Mensch stehe im Mittelpunkt und Impfungen dienten lediglich der Gesundheit und haben rein gar nichts mit der allmächtigen Lobby zu tun … wer soll das noch glauben?

    Impfen ist ein Geschäft geworden. Nur den Menschen wird es erpresserisch über Angst und Schrecken als einzige Rettung verkauft – das ist das wirklich Neue an der gegenwärtigen Situation.

    1. Professor Sucharit Bhakdi im Gespräch mit KENFM nimmt das deutsche Corona-Krisenmanagement nach den universellen Regeln der Logik, der Ethik, der Wissenschaft & der Medizin als TOTAL-VERSAGEN der europäischen Politik, der europäischen Medien & der globalen PANIK-DIKTATUR des Bill Gates auseinander. Punkt für Punkt mit ruhiger Stimme & klaren BEWEISEN, BEWEISEN, BEWEISEN.

      1. „BEWEISEN,BEWEISEN,BEWEISEN“

        Prof. Sucharit Bhagdi ist ja – das ist nur meine Meinung, die nicht jeder teilen muss- ein besserer Deutscher als viele ichlose „Masken“, die ein ichloses „Wir“abbilden, das ZU FEIGE ist, Bill Gates & Konsorten zu widerstreben und zu widersprechen und WAHRHEIT mitzuteilen, die uns FREI macht, zwischen Unwahrheit und Wahrheit zu unterscheiden. was ja auch AUFGABE VON WISSENSCHAFT IST.
        Das grosse Problem ist, dass wir ausgerechnet die WISSENSCHAFT der Parteienpolitik überlassen haben,
        statt sie zu privatisieren.
        In der Politik geht es um MEINUNGEN, die betreffs unterschiedlicher Parteien verschieden sind, die geradezu ERKENNTNISSE ausblenden.
        Da geht es um Gleichheit aller vor dem Recht, wie die Justitia mit der Augenbinde ausdrückt.
        Eine entmündigte Justitia trägt nicht nur Augenbinde sondern einen Maulkorb, was mich an die drei Affen erinnert, von denen einer die Augen verschliesst, der zweite das Maul hält un der dritte die Ohren zuhält.
        Was haben denn bitteschön Affen mit MENSCHEN zu tun ? WER sperrt denn wen in den Käfig und WER lässt sich das wortlos gefallen ? Ein noch immer nicht AUFGEWACHTES Volk, das durch staatliche Lehrer zum Affen dressiert wurde.

        1. Ein Volk, das Politiker wählt, die meinen, dass Energie von Kobolden gespeichert wird und außerdem die Energie im Netz gespeichert werden kann, dem ist nicht mehr zu helfen!

  21. ZITAT @ Herbert Ludwig:
    „Annahmen, Schätzungen, Glaube – die „wissenschaftlichen“ Kriterien des Prof. Drosten“

    JETZT darf man sogar einen sehr großen Schritt weiter gehen, in der Beurteilung der vom überaus korrupten IMPF-STOFF-Händler Bill Gates DIKTIERTEN „Pseudo-Pandemie“ – und das gesamte globale PANIK-Theater rund um Covid-19 – einen global eingefädelten & höchst kriminell organisierten MEGA-BETRUG nennen!

    ZITAT @ G. Edward Griffin:
    „Dr. Andrew Kaufman hat eine Arbeit mit dem Titel „Identifikation des Coronavirus isoliert von einem Patienten in Korea mit COVID-19“ ausführlich analysiert und festgestellt, dass sie in vielerlei Hinsicht betrügerisch ist! Das Papier wurde von Jeong-Min Kim von Koreas Centers for Disease Control and Prevention verfasst und behauptet, dass das, was wir heute Coronavirus nennen, als „Erreger“ der Krankheit identifiziert wurde. Dieses Papier wurde zur Hauptinformationsquelle, auf die sich die Regierungen rund um die Welt verließen, um die Abriegelung ihrer Bürger und den katastrophalen wirtschaftlichen Zusammenbruch zu rechtfertigen. Diese Präsentation ist sehr technisch und detailliert, aber das ist notwendig, weil sie zweifelsfrei beweist, dass es keine wissenschaftliche Grundlage für die Darstellung einer Coronavirus-Pandemie gibt. Ohne die exquisite Aufmerksamkeit für technische Details würde sie wahrscheinlich ignoriert werden, weil sie dem Konsens zuwiderläuft. Wenn Sie nicht daran interessiert sind, fahren Sie bitte mit den Schlussfolgerungen fort. Um jedoch ihren Seelenfrieden und das Vertrauen in Ihr eigenes Verständnis zu gewinnen, sollten Sie diese erstaunliche Enthüllung eines Verbrechens wirklich sorgfältig durcharbeiten.“

    Und HIER die BEWEIS-Führung:
    Identification of Coronavirus Isolated from a Patient in Korea with COVID-19
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7045880/

    1. Der berühmte ZWEITE Blick – wo bleibt der hierzulande?
      Käuflichkeit allüberall….die andere, die neue Realität- siehe hier:

      Zitat: „Es gibt unterschiedliche Corona-Todeszahlen zwischen „Worldometers“,  https://www.worldometers.info/coronavirus/country/sweden/, und der schwedischen „Volksgesundheitsbehörde“, auf die sich „meinbezirk.at“ beruft. Bei „Worldometers“ gibt es wesentlich mehr „Corona-Tote“ als die Schweden zählen, nicht nur die letzten zwei Tage.“
      Zitat aus: http://friedensblick.de/30235/herbert-kickl-zieht-bilanz-kanzler-kurz-hat-menschen-bewusst-in-angst-und-schrecken-versetzt/

      In der neuen Realität darfst du sogar für deine Rechte demonstrieren- kann aber auch sein, dass du dabei festgenommen wirst- schau mal:
      https://kenfm.de/kenfm-am-set-grundgesetz-demo-rosa-luxemburg-platz-am-25-04-2020-in-berlin/

  22. http://www.russland.news/sibirische-wissenschaftler-entdeckten-neue-verfahren-zur-behandlung-von-covid-19/

    Ob richtige Annahmen oder Einschätzungen, Fakten schaffen Wirklichkeit.
    Ich kenne zwei Coronabetroffene, die seit mehreren Wochen mit eigentlich eher bisher atypischem Verlauf lebensbedrohlich erkrankt sind. Deren Symptome sind genau die, von denen in dem verlinkten Artikel die Rede ist. Die Infektion ist deutlich gefährlicher als angenommen und es gibt wohl auch erhebliche Spätfolgen.

    1. @michel o.neland
      Die neue Corona-Infektion ist für 80 bis 90% der Infizierten überhaupt nicht gefährlich, die entweder gar nicht erkranken oder nur geringe Symptome haben. Richtig ist, dass die Krankheit bei den schwer Erkrankten deutlich schwerer verläuft als bei der Grippe und den früheren Corona-Krankheiten.
      Dies ist in einem früheren Artikel auch breit geschildert worden:
      https://fassadenkratzer.wordpress.com/2020/03/30/systematische-panikmache-zur-tatsaechlichen-und-statistisch-erzeugten-gefaehrlichkeit-des-corona-virus/

      Das ändert aber nichts daran, dass auch dieser neue Corona-Virus für 80 bis 90 % der Infizierten ungefährlich und nur für die bekannte Risikogruppe mit überwiegend Vorerkrankungen sehr gefährlich ist.

      1. @hwludwig ….. dass die Krankheit bei den schwer Erkrankten deutlich schwerer verläuft als bei der Grippe und den früheren Corona-Krankheiten.

        Anders verläuft als bei Grippe….. ob schwerer… ???? Mehr als tod kann man ja nicht sein….. und Leute werden heute in die intensive, jedoch in den meissten Fällen trotzdem tödliche Apparatemedizin geschickt, welche man noch vor ein paar Wochen Palliativ behandelt hätte.

        Unter diesen Umständen verläuft der Tod natürlich schwer und unmenschlich.

        https://www.deutschlandfunk.de/palliativmediziner-zu-covid-19-behandlungen-sehr-falsche.694.de.html?dram:article_id=474488

        1. @dragaonordestino
          Ich kenne solche Kritiken, an denen sicher auch Berechtigtes dran ist. Aber die Lungenentzündungen bei Corona-Schwerkranken sind wirklich schlimmer. Das ist ja eine Sache der Diagnose bei der Einlieferung ins Krankenhaus, die Therapie ist eine andere Sache.
          Unser ältester Sohn ist Oberarzt in der Inneren eines größeren Krankenhauses und erzählt, dass er in seinen 11 Jahren als Oberarzt noch keine so schlimmen Röntgenbilder gesehen habe, die mit Lungenentzündungen im Zusammenhang mit einer Grippe nicht zu vergleichen seien.

  23. @hwludwig
    Seien Sie mir bitte nicht böse, aber lesen Sie den Artikel in Ruhe durch und lassen ihn auf sich wirken. Vielleicht erinnern Sie sich daran, dass einige Politiker wirklich Angst gezeigt hatten. Einige wissen viel mehr, als sie öffentlich sagen.

    @michael o.neland
    Gut dass du den Artikel gefunden und hier verlinkt hast. Diese Erkenntnis wird sich schnell verbreiten und nicht zur Beruhigung beitragen.
    Angst, Gegenseitiges Beschuldigen und Krieg werden die Folgen sein, bis der Himmel eingreift.

    1. @ Lothar:“Angst“

      Was wird denn durch Angst besser ? Nichts. Durch Angst gesteuert geben die Leute ihre Freiheit auf und übergeben sie denen, welche an der Angstmache viel Geld verdienen.
      Christus kann alle Angst in MUT umwandeln, und MUT gehört zum Heilen, und dieser MUT hat ein bestimmtes geistiges Bild. Es ist ein Stab mit zwei Schlangen.
      Das Erlebnis dieses Bildes hat mit dem Herzen zu tun und bewirkt Gelassenheit.

      1. @Michael
        Die Menschen haben Angst, weil sie ihre eigenen Fesseln mehr lieben als alles andere. Das Leben vor Corona war kein Leben in Freiheit. Der Mensch hat durch sein Leben, welches er unter dem Schutz Gottes bekommen hat, die Möglichkeit, durch seine freie Willensentscheidung auf immer das Netz des Bösen zu verlassen.
        Christus ist die Liebe, und in der Liebe ist keine Angst, und es ist die Liebe, welche den Menschen die Freiheit ermöglicht.
        Hast du vergessen, wie lange die Menschen schon das „Vater Unser“ beten? Nimm den ersten Absatz dieses Gebetes, und du kannst erahnen, was jetzt gerade geschieht. Die Menschheit wird in Zukunft im Willen Gottes leben. Kannst du dir vorstellen, wie weit unser Leben heute davon abweicht? Da ist der wahre und tiefe Grund der Angst.

  24. „Aber die Lungenentzündungen bei Corona-Schwerkranken sind wirklich schlimmer. Das ist ja eine Sache der Diagnose bei der Einlieferung ins Krankenhaus..“

    Annahme: fast alle Menschen tragen so etwas wie ‚Corona‘ in sich. Das ist völlig in Ordnung – das ist natürlich. Umweltgifte in höchster Konzentration fällen die Schwächsten zuerst. Ihr Autoimmunsystem ist bereits zu schwach, um diese Gifte noch wandeln zu können – eine Grenze dafür gibt es immer – bei jedem Gift, das in hoher Dosierung auch Starke tötet. Diese modernen Gifte führen zu ’noch nie gesehenen Arten des Sterbens‘ und – so nebenbei – hat das körpereigene ‚Corona‘ bis zum Ableben einige Veränderungen durchlaufen.

    Wenn diese Annahme stimmt, dann ist die Bezeichnung ‚ Corona-Schwerkranken‘ nur so lange nicht irreführend, als man sich nicht auf die Suche nach Mitteln gegen diese Coronavariation macht, sondern ernsthaft die Gifte sucht.

    Die Umwandlungen der körpereigenen ‚Miniteile‘ ist ein stetiger Vorgang – nichts bleibt, wie es ist – und wird erst dann bewußt, wenn das Autoimmunsystem Herkulesarbeit leisten muss. Ist der Tod das Ergebnis dieser Arbeit, dann kann man sicher eine ganze Ewigkeit damit zubringen, die verschiedensten ‚Miiniteile‘ im Enstadium zu identifizieren und zu benennen. Aber – ist das im Sinne einer Prä-Vention?

    1. BEVOR hier alles durcheinander geht:
      Die BEWEISE sind überwältigend – daß Covid-19 eine im Labor gebastelte, künstliche Krankheit ist – so etwas nennen die Profis vom Militär eine unsichtbare BIO-WAFFE!

      Wie ALLE Waffen – werden auch (illegale) BIO-WAFFEN mit einem bestimmten ZIEL hergestellt – zum Beispiel könnte das (perverse) Ziel der Konstrukteure dieser BIO-WAFFE die Erschaffung einer besonderen Rasse sein, wie das ja bereits in Deutschland versucht worden ist . . .

      Oder die REDUKTION der Menschheit – wie das die Georgia Guide Stones seit 40 Jahren forden – wie inzwischen auch der WELT-IMPF-DIKTATOR Bill Gates.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

      Egal ob nun Frankenstein, Adolf Hitler, Stalin, Pol Pot, Mao oder Bill Gates die Regie bei dieser HORROR-SHOW führen – um Menschen im großen Stile zu ermorden – muß ich gaga sein in der Birne, also geisteskrank, was wir die „PSYCHOPATHIE“ nennen!

      Am einfachsten versteht man diese nun „Psychopathie“ genannte Geisteskrankheit – wenn man sie mit einer extrem tief verborgenen ANGST vergleicht – die im „Normalfall“ durch eine nahezu perfekte TARNUNG nicht erkannt wird.

      Diese ANGST stammt in aller Regel NICHT aus DIESEM Leben der Person – weshalb Psychologen & Psychiater mit ihren oberflächlichen Therapien auch regelmäßig so jämmerlich versagen – erst wenn professionelle DIANETIK AUDITOREN eine derartige „ANGST-Störung“ sehr viel weiter zurück verfolgen KÖNNEN & DÜRFEN, kann man bis zu ihrer Quelle in einem der vielen früheren Leben vordringen, und durch präzise, hoch professionelle Aufklärung zur vollkommenen Auflösung bringen, denn alle diese mentalen Verirrungen sind zu 100 Prozent HEILBAR!

      Da die Medizin aber von Bankstern wie den Rockefellers oder von kriminellen & korrupten Kaufleuten wie Bill Gates mit Hilfe eines gigantischen KORRUPTIONS-Netzwerkes diktiert wird – gibt es inzwischen weder eine ehrliche Wissenschaft noch gibt es ehrliche Mediziner in verantwortlichen Positionen – weil die „gekauften“ Köpfe vom RKI & der Charité wie Christian Drosten & Lothar Wieler alle das gleiche „gekaufte“ FAKE-Lied singen . . .

      Und unbestechliche Mediziner mit CHARAKTER, wie Dr. med. Wolfgang Wodarg , Prof. Dr. Sucharit Bhakdi oder auch Dr. med. Bodo Schiffmann werden NICHT konsultiert – obwohl sie an echter Kompetenz & Erfahrung unsere „gekauften“ Virologen leicht in den Schatten stellen.

      Vorsicht ist allein DESHALB weiterhin geboten – weil Covid-19 offensichtlich als BIO-WAFFE konzipiert & freigesetzt wurde – und KEINER der kriminellen STRAF-TÄTER bisher hinter schwedischen Gardinen sitzt, also JEDER Zeit mit einem neuen BIO-TERROR-ANSCHLAG der unsichtbaren Täter, in diesem unsichtbaren 3. Weltkrieg, mit einer unsichtbaren BIO-WAFFE zu rechnen ist . . .

Kommentare sind geschlossen.