Keine Aufklärung erwünscht – Staat lehnt Obduktionen bei Tod nach Impfung ab

Die Impfstoffe gegen Covid-19 haben nur eine bedingte Notfallzulassung, da sie keine langjährigen Tests auf Wirkung und gefährliche Nebenwirkungen durchlaufen haben, wie sie normalerweise vorgeschrieben sind. Daher muss selbstverständlich bei gehäuft auftretenden schweren Nebenwirkungen, insbesondere mit Todesfolge, aufgeklärt werden, ob sie auf die Impfung zurückzuführen sind. Doch trotz zahlreicher Todesfälle, die im engen zeitlichen Zusammenhang mit einer Corona-Impfung aufgetreten sind, lehnt der Generalstaatswalt in Stuttgart Obduktionen kategorisch ab.

Abwiegelungen

Das staatliche Paul-Ehrlich-Institut veröffentlichte Anfang Februar 2021 einen Sicherheitsbericht, wonach bis zum 31.1.2021 nach einer Corona-Impfung 113 Menschen gestorben seien. Flugs beruhigte tagesschau(der).de vom staatlichen Propaganda-Komplex ARD am 11.2.2021 die vielleicht alarmierten Untertanen: „Fachleute geben dennoch Entwarnung, da es keine Hinweise gebe, dass es zu vermehrten Todesfällen im Zusammenhang mit der Impfung kommt.“ Für Thomas Mertens, Virologe und Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (STIKO), sei zunächst eine Zahl wesentlich: 85 Jahre. So hoch sei das Durchschnittsalter der Verstorbenen: „Wenn Sie in einer Gruppe von Menschen impfen, die sowieso ein statistisch hohes Risiko haben, in nächster Zeit zu sterben, dann kann es natürlich auch sein, dass jemand im engeren zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung stirbt.“ Das müsse dann aber nichts mit der Impfung zu tun haben, trotzdem werde dies im Einzelfall überprüft.

Nach Recherchen von Panoramaeine weitere staatliche Täuschungssendung – gebe es nicht einen einzigen belegten Fall, in dem die Impfung zum Tod geführt habe. Um zu prüfen, ob die Impfung einen Einfluss auf die Sterblichkeit habe, stellten sich die Wissenschaftler daher die Frage, ob die Sterblichkeit erhöht sei im Vergleich zu dem, was man ohne Impfung erwarte, und wieviele Menschen normalerweise in dem Alter stürben. Dafür werde die Sterberate von Personen über 65 Jahren mit der Sterberate von Impflingen über 65 verglichen.
„Wenn man das dann vergleicht, dann ist es sogar so, dass nach der Impfung weniger gestorben sind, als man erwarten würde“, habe die Virologin Protzer gesagt: „Es ist sicherlich keine erhöhte Todesrate, und deswegen kann man auch sagen, das hat jetzt nichts mit dem Impfstoff zu tun.“ 1

Die offizielle Statistik sagt etwas ganz anderes aus. So meldet das Statistische Bundesamt:
Die überdurchschnittlichen Sterbefallzahlen waren im Januar 2021 größtenteils auf eine Zunahme von Sterbefällen in der Altersgruppe der ab 80-Jährigen zurückzuführen. So starben im Januar 29 % oder 14 464 ab 80-Jährige mehr als im Durchschnitt der vier Vorjahre in diesem Monat.“ 2
Eben in dieser Risikogruppe der alten Menschen hatte am 27. Dezember 2020 die Impfung begonnen.
Im gesamten Jahr 2020 hatte sich die Sterbezahl in dieser Altersgruppe demgegenüber im Vergleich zu 2019 nur um 8% oder 41.152 auf 576 646  erhöht, wobei man berücksichtigen muss: „Die Zahl der ab 80-Jährigen dürfte im Laufe des Jahres (2020) nach Ergebnissen der Bevölkerungs-Vorausberechnung um etwa 4 bis 5 % zugenommen haben.“ 3

Es kommt also auf das Durchschnittsalter der nach der Impfung Verstorbenen an, das bei 85 Jahren liegt. Man muss daher die Sterblichkeitsrate der über 80-Jährigen vergleichen, wie es das Statistische Bundesamt getan hat. Denn: „Die Sterbefallzahlen der unter 80-Jährigen unterscheiden sich deutlich weniger vom Vierjahresdurchschnitt im Januar (+4 % beziehungsweise +1 461 Sterbefälle)“.
Wie kommt nun die Virolügin Protzer darauf, dass nach der Impfung weniger gestorben seien? Auch wenn man die über 65-Jährigen vergleicht, muss man zu höheren Sterbezahlen im Januar kommen als im Januar 2020.

Der Generalstaatsanwalt in Stuttgart

Den Generalstaatsanwalt Achim Brauneisen in Stuttgart fechten die offiziellen statistischen Zahlen nicht an. Als staatlicher weisungsgebundener Beamter richtet er sich nur nach dem staatlichen weisungsgebundenen Paul Erhrlich Institut (ein weltfremder Name in den Zeiten der totalen Lüge) und dem staatlichen weisungsgebundenen RKI. Schließlich muss er doch wohl dafür sorgen, dass verborgen gehalten wird, was eben im Interesse der Regierung und der mit ihr verbundenen Impfstoff-Industrie nicht ans Tageslicht kommen darf.

Ein Whistleblower hat dem Nachrichtenkanal 2020 News, der mit den Rechtsanwälten des Corona-Ausschusses verbunden ist, ein Schreiben der Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart vom 10. Februar 2021 an einen Rechtsmediziner zugespielt.4

Darin lehnt der Generalstaatsanwalt Brauneisen die generelle Durchführung von Obduktionen an kurz nach der Corona-Impfung verstorbenen Personen kategorisch ab, vor allem weil „sich in seriösen Quellen keine fassbaren Hinweise auf eine mögliche Kausalität zwischen Impfung und Todeseintritt älterer Menschen” recherchieren ließen. „Weder auf der Homepage des RKI noch des Paul-Ehrlich-Instituts finden sich entsprechende valide Hinweise. Bei den dort angesprochenen Todesfällen erscheint eine Kausalität mit den Impfungen vielmehr eher ausgeschlossen.“
Einen nach der Strafprozessordnung für eine Leichenöffnung erforderlichen Anfangsverdacht für einen nichtnatürlichen Tod oder ein Fremdverschulden könne er nicht erkennen. Eine vor dem Todeseintritt erfolgte Impfung allein genüge dafür nicht. Diese Auffassung soll für alle Staatsanwaltschaften und Polizeidienststellen seines Bezirkes gelten.

Ein Staatsanwalt, für den „seriöse Quellen“ nur weisungsgebundene staatliche Institute sind, und für den der fulminante Anstieg der Sterbezahlen bei den geimpften über 80-Jährigen im Januar 2021 gegenüber Januar 2020 keinen Anfangsverdacht begründet, unterdrückt die notwendige Aufklärung, zumal die Impfstoffe nur bedingt zugelassen sind, weil sie nicht, wie normalerweise notwendig, über einen langen Zeitraum getestet worden sind und von daher unvorhersehbare Nebenwirkungen haben können. Er begründet selbst einen Anfangsverdacht der Strafvereitelung im Amt, die nach 258a StGB zu ahnden ist.
Wenn er die statistischen Zahlen ernst nähme, dann würde er auch den hohen Sterbefällen in vielen Alters- und Pflegeheimen konkret nachgehen und dortige Mitarbeiter als Zeugen vernehmen, die schildern können, welche signifikanten Veränderungen viele vorher für ihr Alter gesunde Menschen nach der Impfung durchmachen.

Weitere Fälle des Abblockens

In einem Seniorenwohnheim in Berlin-Spandau z.B. sind innerhalb von vier Wochen nach der am 3.1.2021 erfolgten ersten Impfung mit dem BioNTech/Pfizer-Impfpräparat Comirnaty acht von 31 Senioren verstorben. Wenige Tage zuvor waren noch alle negativ auf Corona getestet worden. Sie litten zwar an Demenz, befanden sich aber vor der Impfung in einem ihrem Alter entsprechenden guten körperlichen Zustand. Der erste Todesfall trat bereits nach sechs Tagen ein, fünf weitere Senioren starben circa 14 Tage nach der Impfung. Ein Pfleger des Heimes schilderte anonym dem Corona-Ausschuss, was er erlebt und beobachtet hatte:
„Bereits am Tag der Impfung begannen vier der geimpften Senioren ungewöhnliche Symptome zu zeigen. Am Abend dieses Tages waren sie abgeschlagen und extrem müde, teilweise schliefen sie beim Abendessen am Tisch ein. Es wurde eine stark abgefallene Sauerstoffsättigung im Blut festgestellt. Im weiteren Verlauf setzte sich die bleierne Müdigkeit fort, die Sauerstoffsättigung im Blut blieb unzureichend, teilweise trat Schnappatmung ein und es kam zu Fieber, Ödemen, Hautausschlag, einer gelblich-grauen Verfärbung der Haut und dem (charakteristischen) Muskelzittern an Oberkörper und Armen. …

Die Senioren zeigten zudem eine Wesensveränderung, waren teilweise unansprechbar und verweigerten Essen und Trinken. Eine geimpfte Seniorin, die zuvor altersentsprechend “topfit” war und an keinen schweren Vorerkrankungen litt, ist bereits am 9. Januar 2021, nur sechs Tage nach der Impfung, verstorben. Die Todesfälle bei den geimpften Senioren und Seniorinnen traten am 15. Januar, 16. Januar, 19. Januar (2 Tote), 20. Januar, 2. Februar und 8. Februar 2021. Der zuletzt verstorbene Senior war ein ehemaliger Opernsänger, der am Tag vor der Impfung noch Klavier gespielt hatte. Der Whistleblower berichtet über den Gesundheitszustand, dass der alte Herr regelmäßig joggen ging, tanzte, musizierte und auch sonst sehr dynamisch und aktiv war.“5

Am 24. Januar 2021 sei die zweite Dosis Comirnaty bei 21 Senioren geimpft worden. Danach hätten  elf Senioren andauernde extreme Müdigkeit, teilweise Schnappatmung, teilweise Ödembildung, Hautausschlag und die gelblich-gräuliche Hautverfärbung gezeigt. Der Gesundheitszustand habe sich bei einigen der Senioren aus dieser Gruppe kontinuierlich verschlechtert.
Eindrücklich habe der Zeuge die Andersartigkeit des Sterbevorgangs der Geimpften geschildert: „Normalerweise würden die Sterbenden irgendwann ihren nahenden Tod akzeptieren und – vielleicht nachdem sie einen lieben Angehörigen ein letztes Mal sehen konnten – in Frieden gehen. Das Sterben wie nach der Impfung sei jedoch anders verlaufen. Es sei “unmenschlich” gewesen. Die alten Menschen hätten schwer geatmet, stark gezittert, seien innerlich wie weggetreten. Es habe auf ihn wie ein einsamer, vergeblicher Kampf gegen den Tod gewirkt, so als ´wüssten die Menschen, dass ihre Zeit eigentlich noch nicht gekommen sei, und sie daher auch noch nicht hätten loslassen können`“.

Rechtsanwältin Viviane Fischer vom Corona-Ausschuss hat Strafanzeige bei Staatsanwaltschaft und Polizei erstattet, die aber beide hinhaltend reagiert hätten. Die Polizei habe ihr mitgeteilt, derartige Ermittlungen würden immer dann eingeleitet, wenn ein Arzt bei der Ausstellung des Todesscheins eine nicht natürliche Todesursache bescheinigt habe.
Gegenüber diesem sich wenig engagiert darstellenden Ermittlungsverhalten wies Rechtsanwalt Dr. Fuellmich auf die Pflicht zur Verfolgung von Straftaten hin, der Polizei und Staatsanwalt unterliegen.

Das derzeit wenig engagierte Ermittlungsverhalten der Polizei stehe im Gegensatz zur Pflicht auf Strafverfolgung, der Polizei und Staatsanwalt unterliegen. § 160 Abs. I Satz StPO bestimme: „Sobald die Staatsanwaltschaft durch eine Anzeige oder auf anderem Wege von dem Verdacht einer Straftat Kenntnis erhält, hat sie zu ihrer Entschließung darüber, ob die öffentliche Klage zu erheben ist, den Sachverhalt zu erforschen”. Und gemäß § 163 Abs. I Satz 1 StPO gelte: „Die Behörden und Beamten des Polizeidienstes haben Straftaten zu erforschen und alle keinen Aufschub gestattenden Anordnungen zu treffen, um die Verdunkelung der Sache zu verhüten.”

Es widerspräche daher geltendem Recht, wenn die Polizei erst nach einem Totenschein tätig werde, der eine unnatürliche Todesursache bestätige. Hier bestehe unzweifelhaft ein erheblicher Anfangsverdacht. In der Abteilung verstürben sonst regelmäßig nur ein bis zwei Senioren im Monat, und die außergewöhnliche Häufung der Todesfälle könne nicht auf natürliche Ursachen zurückgeführt werden.

Auch die Strafanzeige, die ein Patientenvertreter im Umfang von 53 Seiten wegen der Verletzung des Arzneimittelgesetzes und der Frage des Zusammenhanges zwischen  dem Tod nach COVID-19-Impfung am 11. März 2021 bei allen Staatsanwaltschaften in Deutschland eingereicht hat, wurde von der Staatsanwaltschaft Baden-Baden zurückgewiesen. Der dortige Oberstaatsanwalt Michael Leber schrieb in nur einem Satz: „Ihrer Strafanzeige vom 11.03.2021 habe ich mangels Anfangsverdacht keine Folge gegeben“. 6

Offensichtlich wird überall von den staatlichen Stellen gemauert, um das flächendeckende Impfen nicht zu gefährden. So ist ja auch jetzt das Impfen mit dem dritten Impfstoff AstraZeneca, nachdem es wegen gehäufter Hirnvenenthrombosen kurz unterbrochen worden war, wieder aufgenommen.

Steigerung der Sterbefälle nach Impfung

In einem neuen Sicherheitsbericht vom 4.3.2021 berichtet das Paul Ehrlich Institut, dass bis zum 26.2.2021 insgesamt 330 Menschen im zeitlichen Zusammenhang mit einer Impfung gestorben seien. Das ist eine Steigerung seit dem 31.1.2021, also innerhalb von 26 Tagen um 217, d.h. fast um das Dreifache. Das mittlere Alter der Verstorbenen betrug 83 Jahre.

Doch das staatliche Institut hat in einem verschleiernden Fachjargon für alles eine Erklärung:
„78 geimpfte Personen verstarben im Rahmen einer COVID-19-Erkrankung. Nahezu alle Personen hatten einen inkompletten Impfschutz, da die COVID-19- Erkrankung nach der ersten Impfung erfolgte.“
Wenn sie im Rahmen einer CVID-19-Erkrankung nach der Impfung starben, ist doch noch nicht bewiesen, dass sie an Corona gestorben sind und nicht an der Impfung. Das kann letztlich nur in einer Obduktion festgestellt werden.

„95 Personen mit multiplen Vorerkrankungen sind entweder an der Verschlechterung ihrer Grunderkrankung, einer anderen Erkrankung unabhängig von der Impfung oder an einer anderen Infektionserkrankung, nicht aber an COVID-19 gestorben.“
Auch dies ist nur eine Behauptung. Sie können ebenso an der Impfung gestorben sein. Diese kann auch die Grunderkrankung tödlich verschlechtert haben, ohne die Impfung hätten sie vielleicht noch Jahre gelebt.

„Bei der überwiegenden Mehrzahl der anderen Personen bestanden zum Teil multiple Vorerkrankungen, wie z. B. Karzinome, Niereninsuffizienz, Herzerkrankungen und arteriosklerotische Veränderungen, die vermutlich todesursächlich waren.“
Aha, „vermutlich todesursächlich“. Damit ist doch der Impfstoff als Todesursache nicht aus dem Feld geschlagen!

Im Übrigen seien bei einer jährlichen statistischen Erfahrung von 60 Todesfällen pro 100.000 Personen im Alter von 50 Jahren und älter innerhalb von 29 Tagen 180 Fälle von plötzlichem Tod oder Tod mit unbekannter Ursache zu erwarten. Berücksichtige man zudem die berichteten Fälle mit unklarer Todesursache, bedeute dies, „dass die beobachtete Anzahl an Fällen mit unklarer Todesursache nach Impfung die erwartete Anzahl an Fällen von plötzlichem Tod oder Tod unbekannter Ursache ohne Impfung nicht übersteigt.“ 7

Also rein statistisch liegt alles im normalen Rahmen. Da braucht man die konkreten Fälle, wie in dem oben geschilderten Altenheim in Berlin, gar nicht mehr anzuschauen. Die einzelnen Menschen mit ihrem Leiden und Sterben nach der Impfung spielen überhaupt keine Rolle mehr. Die Statistik lässt sie und damit die Wirklichkeit verschwinden.

Wenn der Anwalt des Staates, der seinerseits offenkundig Anwalt der Impfstoff-Industrie ist, diese „seriöse“ staatliche Quelle liest, wird er sich befriedigt in seinem Ledersessel zurücklehnen. Es gibt überhaupt keinen „Anfangsverdacht“ festzustellen, der zur Einleitung eines Ermittlungsverfahrens veranlassen und die weitere flächendeckende lukrative Impfung gefährden könnte. –

Wir haben es mit mephistophelischen Methoden eines neuen menschenverachtenden Totalitarismus zu tun.

————————
 tagesschau.de 11.2.21
2   destatis.de 9.2.2021
3   destatis.de 29.1.2021
4   Schreiben der Generalstaatsanwaltschaft
5   2020news.de 24.2.2021
6   epochtimes.de 19..3.2021
7   Langen, den 04.03.2021 SICHERHEITSBERICHT … PDF

87 Kommentare zu „Keine Aufklärung erwünscht – Staat lehnt Obduktionen bei Tod nach Impfung ab“

  1. „Für Thomas Mertens, Virologe und Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (STIKO), sei zunächst eine Zahl wesentlich: 85 Jahre. “

    Aber nur, wenn es sich um geimpfte Alte handelt. Ansonsten vermeidet man die statistischen auf Corona gelabelten Todeszahlen aus denen hervorgeht, dass knapp 90 % im Rentenalter sind. Ganz unabhängig von verschwiegenen Vorerkrankungen, die ursächlich für den Tod verantwortlich sind. Was alle Maßnahmen ad absurdum führt und längst zur Erkenntnis hätte führen müssen, dass die gesamte Corona Geschichte nicht etwa eine Pandemie, sondern ein Werkzeug für EINEN MENSCHEN VERACHTENDEN Umbau der westlichen Gesellschaften ist. Ich hatte es vor Wochen bereits angekündigt, der Lackmustest der Judikative konnte katastrophaler nicht ausfallen. Diese Republik ist schon lange keine mehr. Sie ist eine Ansammlung von Profiteuren und Verlierern, die ihre Haut retten wollen, statt sich an den Artikel 20 Abs.4 zu erinnern und zu begreifen, dass auch sie als vermeintliche Profiteure am Ende verlieren werden.

    Heute Nacht hat man nach einer unvergleichlichen Showveranstaltung, die Zügel nochmal angezogen und auf Geheiß der Teufelin Merkel einen vollständigen Oster-Lockdown beschlossen. Nach Mallorca (mit Test) fliegen ja, die Verwandten besuchen nein. Mit Gewalt soll nun das gläserne und voll überwachte Schaf konstruiert werden. Mit Gewalt will man die Testmenge steigern, um damit die „Infektionen“ zu puschen.

    ES LIEGT AN JEDEM EINZELNEN, OB ER ENDLICH AUFWACHT UND SICH DIESEM TOTALITARISMUS ENTGEGENSTELLT. ES IST VIEL LEICHTER ALS MAN DENKT!

    – TRAGT KEINE MASKEN
    – LEHNT TESTS UND IMPFUNGEN AB
    – ENGAGIERT EUCH MIT DEN NACHBARN GEGEN TOTALITARISMUS
    – FÜHRT GESPRÄCHE IM EIGENEN UMFELD UND AM ARBEITSPLATZ

    1. Letzte Woche lief ich ohne Maulkorb über einen Platz in der Innenstadt, wo Maskenpflicht bestand, von der ich aber nichts wusste. Plötzlich hinter mir eine laute Kommandostimme: Bleiben sie bitte stehen! Nach einem kurzen Seitenblick, konnte ich zwei Personen in Uniform erkennen (jedoch keine Polizei), einen etwas rundlichen Mann und eine eher zierliche Frau, aber beide deutlich jünger als meine Wenigkeit. Ich überlegte kurz und entscloss mich, schneller zu laufen, immer schneller, ohne aber zu rennen. Die uniformierte Dame realisierte nach einer kurzen Verfolgung schnell, dass es zwecklos war und blieb stehen, der männliche Part brauchte etwas länger um die Aussichtslosigkeit seiner Aktion zu erkennen.
      Da ich regelmäßig Sport treibe, sowohl Ausdauer als auch ein wenig Kraftsport, war ich eindeutig im Vorteil, soviel stand fest. Ich schmunzelte, hatte ich doch die Situation richtig erfasst und belohnte mich deshalb mit einer kleinen Kugel Eis, obwohl ich schon seit Jahren kein Eis mehr geschleckt habe. Es was köstlich, sowohl das eine, als auch das andere Erlebnis und fühlte mich gleich viele Jahre jünger. Obwohl, das mit der Eiskugel, war für mich schon ein wenig grenzwertig (grins).

  2. Obduktionen, auch Autopsien genannt, sind der „Goldstandard“ einer jeden kriminalistischen Aufklärung – falls auch nur der Hauch eines Mordverdachtes im Raume steht – wie bei dem von KILL BILL Gates und seiner gekauften WHO & von langer ROCKEFELLER-Hand ge-PLAN-ten „Lockstep Szenario“, der GEHEIM gegen die Freiheit, die Demokratie & die Allgemeinen MenschenRechte vereinigten & per künstlichem IMPF-TERROR inzwischen massenmörderisch „arbeitenden“ US-EUGENIKER aus dem Mai 2010.

    Professor Püschel aus Hamburg, war der erste, der sich dem WHO-MASSEN-MORD-PLAN widersetzte – und in Hamburg bei seiner Corona-Leichenschau, KEINERLEI Corona-Nachweise fand – bei allen, gegen meist GEHEIM verbuchtes „Schutz-Geld“ in Form von US-cash als „Covid-19-Tote“ umettikettierten Leichen fand . . .
    Auch in Rußland wurden angeblich zig-tausende angebliche „Covid-Tote“ seziert, also obduziert, also deren Leichen geöffnet – und angeblich in allen Fällen vergeblich nach Covid-19 Viren gefahndet – die aber in keinem einzigen Falle gefunden werden konnten . . .

    DAHER sind es WISSENSCHAFT & LOGIK – die uns die am leichtesten zu dokumentierenden BEWEISE für MORDE, ANSTIFTUNG zu MORD, FALSCHE Diagnosen, FALSCHE Therapien & sogar FALSCHE Dosierungen, wie beim schon seit Ewigkeiten bekannten & erfolgreich in der RICHTIGEN Dosierung verwendeten Allerwelt-Heilmittel Hydroxichloroquin, die auch unsere eigene PANIK-REGIERUNG auf die ANKLAGE-BANK des von langer Hand ge-PLAN-ten GENOZIDES bringen, der als „Klimawandel“ GETARNT & vorsätzlich & wider besseres WISSEN & wider echter LOGIK durch das GRUNDGESETZ & die VERFASSUNG brechende DIKTATORISCHE Entgleisungen, DIREKT von der kriminellen WHO aus in die Welt gesetzt, begleitet & befördert wird, zum immer offensichtlicher werdenden SCHADEN DES GESAMTEN DEUTSCHEN VOLKES, wie auch aller anderen Menschen auf unserem uns allen gemeinsam gehörenden Planeten.

    1. HIER spricht ein deutscher Hausarzt aus dem Schwabenländle mit Praxis in Berlin & KLAR-TEXT über unsere komplett ahnungslose Regierung mit Scheuklappen.

      Titel:
      „Totales Versagen unserer Regierung“: Schockierende Abrechnung eines Hausarzts mit der Coronapolitik“
      437.294 Aufrufe •Premiere am 13.03.2021

  3. Wir leben schon längst in einer Diktatur, in der inkompetente Politiker das anordnen, was ihnen ihre hintanstehenden verborgenen Einflüsterer sagen. Wissenschaftliche Recherche und Forschungserkenntnisse sowie Logik haben darin keinen Platz. Dafür umso mehr Narrative, die der Welt irgendwelche pseudo-logischen Lügengeschichten auftischen. Deshalb widersprechen sich auch laufend die politischen Argumentarien gegenseitig. Das macht den Politikern aber gar nichts. Sie sind von ihren hintanstehenden Einflüsterern gestützt und geschützt, Geld ist ja genug vorhanden, die Rechtslage ist sekundär.

    Der Corona-Ausschuss ist bei dieser Sachlage mehr als nur zu bewundern. Möge er Erfolg haben, zumindest Teilerfolge erzielen. Das allein würde das Machtkonstrukt der westlichen Regierungen doch sehr ins Wanken und die «gläubigen und ängstlichen Menschen» zum Überdenken ihrer bisherigen Ansichten bringen. Damit wäre schon Einiges gewonnen. Der Kampf gegen die Lügengeschichten geht aber weiter, muss weitergehen, darf nie aufhören.

      1. @Elisa
        In der 5 Stunden Sitzung wird auch Prof. Bruce Lipton (Stanford University) erwähnt, der bahnbrechende Erkenntnisse in der Epigenetik zu den Zellfunktionen erarbeitet hat. Im Prinzip sagt er, dass nicht die Gene/DNS entscheidend für unser späteres Dasein sind, sondern die Intelligenz der Zellen, die materielle mit spiritueller Existenz verbinden. Dass unser persönliches Leben als auch unser kollektives Dasein durch die Verbindung zwischen Innen und Außen, zwischen Geist und Materie gesteuert wird.

        Man kann dieses Buch wunderbar flüssig mit Kenntnissen der Schulbiologie lesen. Eine Top-Empfehlung und man liest den Artikel von Herrn Ludwig vielleicht mit etwas tieferem Bewusstsein. Denn LIPTON hat bereits im März letzten Jahres darauf hingewiesen, dass die lang anhaltende Angst erst den Boden für eine Pandemie bereitet, die angstfrei nicht greifen könnte. Auch hinsichtlich der Selbstheilungsmöglichkeiten, die dem Menschen per se mitgegeben wurde, sofern er sich dessen bewusst ist.
        https://www.buecher.de/shop/quantenmechanik/intelligente-zellen/lipton-bruce-h-/products_products/detail/prod_id/44111353/
        So weit ich in Erinnerung habe, kann man es auch als Hörbuch kaufen.

    1. @Elisa

      Im Corona-Ausschuss vom letzten Freitag wurde wieder nicht die Verfassungsklage der Initiantin Marianne Grimmenstein angesprochen, obwohl der C-Ausschuss eine Zuhörerschaft im sechsstelligen Bereich hat. Diese Klage wäre doch ein probates Mittel, bei einer derart großen Beteiligung, um weiteren Druck aufzubauen. Statt dessen wird diese zum wiederholten Male einfach tot geschwiegen, was mich fassungslos macht! Sollte nicht mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zusammengearbeitet werden, gerade jetzt? https://corona-transition.org/verfassungsklage-gegen-deutsche-pandemiemassnahmen-sucht-unterstutzer

      Hier eine kurze Aufstellung darüber, was Juristen bisher hätten tun können und darüber was tatsächlich getan wurde:
      https://pbs.twimg.com/media/Ew_lzIFXEAIicRl?format=png&name=small
      Und hier ab ca. Min. 2:07:50 weitere kritische Stimmen, die ich inzwischen immer mehr nachvollziehen kann.

      1. @Zitrone
        Dieser Elijah Tee ??? Meine persönliche Wahrnehmung und Einschätzung:
        Intellektueller Typ – cool – scheinbar (!) regierungskritisch… Auf mich wirkt er wie ein „Spalter“.
        Kennen Sie seine Motive? Was genau leistet er in der Widerstandsbewegung außer über namhafte Mitstreiter herzufallen?
        Mit welchen Leuten arbeitet er zusammen?

        Die Arbeit im Corona-Ausschuss verfolge ich nun schon eine ganze Weile – schaue seit dem Herbst in jede Sendung rein (momentan habe ich die Zeit…), und zwar mit zunehmendem Interesse – nicht immer, aber die meisten Beiträge in voller Länge. Da kommt Material zusammen! Die meisten sind für mich ganz wertvolle Beiträge – da ist Substanz – ganz im Gegensatz zu dem Gelaber dieses Elijah Tee !!

        Zur Füllmichtruppe:
        Wenn ich recht informiert bin, sind da ganze Klagewellen unterwegs, nicht nur diese PCR-Classaction.
        Zur Zeit läuft in Kanada etwas an in Zusammenarbeit mit Childrens Health Defense (Robert Kennedy jr), eine Klage, die den Schutz der Kinder ins Zentrum stellt.
        Dann ist eine Zusammenarbeit entstanden mit den Anwälten europaweit, regelmässiger Austausch, gegens. Unterstützung!
        Und selbstredend die Zusammenarbeit hier in Deutschland mit den Richter-/ Staatsanwälte und Anwälte-Aufklärungsvereinen. Da ist ein aktives Netztwerk entstanden, innerhalb der BRD – der EU – weltweit.

        Wer gegenwärtig meint, er habe „die“ Lösung, der soll bitte sehr aktiv werden, statt gute Arbeit von Fachleuten zu verunglimpfen.
        (Ich denke, dass Sie das nicht wollen? Bei diesem Bürschlein Elijah Tee bin ich nicht sicher.)

        1. @Barbara Stoll
          “Spalter” wird heute jeder genannt, der eine Sache kritisch hinterfragt. Ich verfolge ebenso die Arbeit des C-Ausschusses und zwar von Beginn an. Vieles von dem was dort an “Material zusammen” kam, wussten andere bereits vorher. Das “Material” über die Machenschaften der sog. “Eliten”, ist seit Jahren im Netz zugänglich. Heinz Pfeifer schrieb bereits in “Die Brüder des Schattens” über diese Gruppierungen. Galt aber alles als “Verschwörungstheorie”, besonders in “linken” Kreisen. Hat sich, seit der C-Ausschuss tagt, etwas zum Guten für die Bevölkerung verändert? Nein? Eben, deshalb werde ich auch immer kritischer.

          Warum erwähnte Dr. Füllmich nicht ein einziges Mal die Verfassungsbeschwerde von Marianne Grimmenstein? Füllmich sei, so viel ich weiß, hierüber informiert.

        2. @Barbara Stoll
          Ich denke schon, dass man nicht unbedingt Star-Aktivist sein muss, um die Vorgehensweise des Corona-Ausschuss´, bei allem Respekt vor dem Engagement, auch kritisch zu betrachten. Vor allem die Partei-Gründung, um in einem Abrissobjekt mit 5% mitmischen zu wollen, findet auch meine Kritik. Was soll diese Zeitverschwendung bringen?

          Statt sich damit zu beschäftigen, warum selbst 6 Monate alte Videos auf youtube weit von 100.000 Klicks entfernt sind, echte Resultate auf sich warten lassen, werden Monate damit vertan, die soziologischen Auswirkungen auf das Gesellschaftsleben zu untersuchen. Das ist zwar wichtig, im Zusammenhang mit der Zeitkomponente aber eher zweitrangig. Und mittlerweile sind wir mitten in der Impfphase und es geht weiter. Österreich und Israel zeigen eine Korrelation bei positiven Tests von Geimpften und der Steigerung von Todesfällen.
          https://www.epochtimes.de/meinung/analyse/mehr-coronafaelle-und-todesfaelle-seit-impfbeginn-oesterreich-wie-israel-a3476809.html

          Wie lange dauert es, bis aus Korrelation Kausalität wird? Nicht vergessen, Corona ist nur eines der Werkzeuge in einem Drehbuch auf einer Timeline, in dem weitere Ziele fest eingeplant sind. Z.B. aus der harmlosen Satire-Serie „Wilsberg“, die bereits offen zeigt, was bald ansteht. So selbstbewusst ist das ZDF:

        3. Hallo Barbara Stoll,
          Eliah Tee ist ein „war gaming“ Aktivist – auf gut Deutsch wäre das ein Kind mit Erfahrung in virtuellen „KRIEGS-Spielen“ – was ihm auch 7 Kollegen aus der wargaming-Szene bestätigen.
          In den USA nennt man das „namedropping“ – wenn freche Kinder, OHNE eigene Leistung, auf die große Bühne hüpfen wollen, in dem sie sich an die MEGA-Spieler auf der Weltbühne, wie den Dr. Reiner Füllmich ankleben – so etwas dürfte unserer Zitrone normalerweise nicht passieren?

        4. @Zitrone 23. März 2021 um 21:48
          „Verfassungsbeschwerde“

          Wenn es um Nürnberg2 geht, scheinen offensichtlich die gängigen Rechtswege erfolglos gewesen zu sein. Welchen Erfolg sollte eine Verfassungsbeschwerde denn bringen, angesichts dessen, dass die Impfrisiken den Impfbereiten bekannt sind?
          Hier die Punkte der Beschwerde. Wir klagen gegen
          1. die grundgesetzwidrigen Änderungen des Infektionsschutzgesetzes, die die Verordnung unnötiger und wissenschaftlich nicht evidenter Maßnahmen ermöglichen.
          2. den zu starken Einfluss der WHO auf unsere Gesetzgebung.
          3. die grundgesetzwidrigen Kanzlerrunden.
          4. die völlige Aufgabe des Vorsorgeprinzips bei der gegenwärtigen Corona-Impfstrategie.
          5. die Verletzung der Kinderrechte seit März 2020.
          Das gehört vor Nürnberg2, oder?

      2. @Kalle Möllmann
        Danke für den Hinweis – wundert mich nicht bei dem Auftritt des Bürschleins.

        @hubi Stendahl
        Dass man auch Kritik an der Arbeit des Corona-Ausschuss haben kann, stelle ich nicht in Abrede, möchte aber grundsätzlich anregen, auch selbstkritisch zu sein und zu hinterfragen, ob man alles überblickt zu den Vorgängen einer Initiative, die man kritisiert.
        Vielleicht noch zur Ergänzung etwas, das mich seit geraumer Zeit bewegt, mit dem Vorschlag – statt Kritik üben: Fragen stellen…
        Zum Coronaausschuss habe ich nämlich auch diverse Fragen:
        Wie treffen Füllmich und Co ihre Auswahl?
        Bemerkenswert an Dr. Füllmich und auch Dr. Heiko Schöning mit seiner Initiative ACU fand ich, dass beide relativ schnell nach dem ersten Lockdown-Geschehen bei öffentlichen Auftritten in Interviews u.a. die Stichworte „Tribunal“ und „Nürnberg 2“ brachten. Bereits im Sommer 2020! Bemerkenswert früh, denn zu dem Zeitpunkt war die kriminelle Dynamik, so wie sie jetzt nach und nach sichtbar wird, in der Schärfe (zumindest für mich) noch gar nicht fassbar.

        Für diese beiden aber scheint von Anfang an klar gewesen zu sein, dass es bei „Corona“ um ein weltweites Verbrechen handelt. Mit einem Täterkreis, den es zu ermitteln und zu bestrafen gilt. Und auch mit einer erstaunlichen Gewissheit, dass dies erfolgen wird.
        Frage: War den beiden dieser Täterkreis (bei Heiko Schöning wahrscheinlich ja, siehe KenFM-Interview 9.11.2019) von Anfang an bekannt?
        Und: Liegt daher in der Vorgehensweise des Coronaausschusses, zB in der Auswahl der Beiträge, eine ganz bestimmte Richtung vor, mit der man diesen (zumindest teilweise bereits bekannten?) Täterkreis und seine (ev noch zu ermittelnden Helfer und Helfeshelfer) öffentlich hinstellen will?
        Und: Sollen die Sitzungen des Coronaausschusses eher etwas „zeigen“, also nicht unbedingt (nur) ausforschen – ergründen – beweisen? Könnte es daher sein, dass der Coronaausschuss mit seinen Sitzungen eine sichtbare Seite hat im Sinne von zB „Öffentlichkeitsaufklärung“, jedenfalls aber eine ebenfalls sichtbare (teilnehmender und angeschlossener Rechtsanwälte) in den Strafanzeigen & Classactions … – und darüber hinaus vielleicht ausserdem noch eine unsichtbare?
        Läuft im Hintergrund bereits ein „Nürnberg 2“? (Reine Spekulation!)

        Was will uns der denkwürdige Auftritt von Viviane Fischer im Richtergewand und ihre Einleitung zur 30. Sitzung im Coronaausschuss sagen?
        Jedenfalls wünscht sich Dr. Füllmich eine Aufarbeitung der Corona-Verbrechen im Sinne von „Nürnberg 2“.
        Mit Tribunalen aber, im Sinne von „Nürnberg 2“, dürfte Militärrecht zum Einsatz kommen… Was bedeutet das für die Gegenwart und nächste Zukunft?

        @Zitrone
        “Die Brüder des Schattens” von Heinz Pfeifer ist mir bekannt – ein sehr gutes Buch! Es steht auch in Bezug zu Aussagen von Rudolf Steiner / seinen Vortragszyklen aus der Zeit des ersten Weltkrieges. Damit befasse ich mich aus gegebenem Anlass in der Tat jetzt erstmals eingehender – sehr erhellend und hochaktuell!
        Jeder hat seinen individuellen Weg…
        Aus meiner Sicht wird manches zusammengetragene „Material“ durch den Coronaausschuss „salonfähig“. Das erachte ich als bedeutend in der gegenwärtigen Situation.
        Ihren Hinweis „Hat sich, seit der C-Ausschuss tagt, etwas zum Guten für die Bevölkerung verändert? Nein?“ kann ich nicht nachvollziehen!!
        Sind Sie denn der Meinung, dass Sie alles überblicken können, was da geleistet wird und durch diesen Ausschuss auf den Weg kommt?

        1. @Barbara Stoll
          „Fragen stellen??“

          Fragen haben keinen Nutzen, wenn man sich (zumindest teilweise) die Antworten bereits selbst gibt. Fragen bringen im vorliegenden Fall auch nur dann einen Mehrwert, wenn sie die zeitlichen Notwendigkeiten berücksichtigen. Schließlich diskutieren wir mit der Agenda 2021 über genau diese Tatsache.
          Nehmen wir realistisch an, dass in 2 Jahren der PCR Test von höchsten Gerichten als ungeeignet entlarvt wird. Was ändert das? Es gibt mittlerweile ganz unterschiedliche Methoden und der „Goldstandard“ PCR, kann dann in die Tonne. Drosten bekommt seine Konzern-Rente, schließlich hat er nach bestem Wissen gehandelt, Merkel haut ab nach Paraguay, das Pharma-Kartell verkauft jährlich Milliarden Spritzen mehr und alles ist gut.

          „Sind Sie denn der Meinung, dass Sie alles überblicken können, was da geleistet wird und durch diesen Ausschuss auf den Weg kommt?“

          Falsche Frage. Können Sie logisch denken, wäre die richtige.
          Ja kann ich. Der Test spielt hinsichtlich der Agenda gar keine Rolle mehr, da andere Methoden zur Verfügung stehen, wie sie bald sehen werden. Corona wird bald schrittweise abgelöst durch die weiteren Vorgaben, die sie für alle offen auf der Website des WEF lesen können. Corona ist dann einfach Standard. Da spielt der PCR keine Rolle mehr.

          Der entscheidende Fehler aller Kritiker ist die Tatsache, dass man die Existenz von Covid-19 nicht in Frage stellt. Kritiker auf dieser Basis werden erst gar nicht eingeladen. Dabei erwähne ich nicht nur Stefan Lanka, Karry Mullis als Erfinder des PCR und Andrew Kaufmann, sondern verweise auf hunderte kritische Stimmen anderer Fakultäten, die auch statistisch die Existenz in ZWEIFEL ZIEHEN (können). Es wäre längst vor einem Gericht, vor dem die Initiatoren nicht die Kläger beweisen müssten, dass das Virus in der kolportierten ANSTECKENDEN Form überhaupt existiert. DAS KÖNNEN SIE NICHT! Es gibt keine Beweise, da das Virus weder isoliert vorliegt, noch mikroskopisch nachgewiesen werden konnte. Es ist eine Zusammenstellung auf der Grundlage einer aus China übermittelten Sequenz (Nukleotide), aus der man mithilfe eines virtuellen Tableaus in einem Rechner, die fehlenden 97% zu einem Virus konstruiert hat. Das ist keine Wissenschaft.

          Damit fiele das Kartenhaus zusammen. Alle anderen Vorgehensweisen bringen nichts, außer ein paar Meldungen auf drittklassigen Portalen. Sie werden es erleben. Derzeit läuft die Teilung der Gesellschaft in Geimpfte und nicht Geimpfte. Lässt sich das mit einem entlarvten PCR-Test verhindern? Nein! Ziel ist, dass sie aufeinander losgehen, sobald Geimpfte ihre Zückerchen wie Reisefreiheit und Eventbesuche zurückbekommen. Danach werden wir die Verfeinerung von Apps sehen, die als Kontrollinstrumente zur Überwachung jedes Einzelnen eingesetzt werden. Freiheit adé, aber immerhin war der PCR-Test viel zu ungenau 😁.

        2. @Barbara Stoll

          Natürlich kann ich nicht “alles überblicken”, was durch den Ausschuss auf den Weg gebracht wird. Es wurde im Ausschuss schon einiges angesprochen, was auf den Weg gebracht werden sollte, von dem dann aber nichts mehr zu hören war. Ob diese Dinge unsichtbar bleiben sollen, oder irgendwann auf der Oberfläche erscheinen, wird man sehen. Allerdings drängt die Zeit! Das was man explizit in Deutschland hätte tun können, wird hier ganz gut abgebildet: https://pbs.twimg.com/media/Ew_lzIFXEAIicRl?format=png&name=small

          Richtig stutzig machte mich aber das Verschweigen der Verfassungsbeschwerde von Marianne Grimmenstein. Wäre diese im Ausschuss auch nur einmal erwähnt worden, hätten sich mit Sicherheit sehr viele Menschen angeschlossen und somit einen enormen Druck aufbauen können. Ich hatte einen kurzen e-mail Austausch mit Frau Grimmenstein, indem sie bestätigte, dass der Ausschuss über die Verfassungsbeschwerde bescheid wisse. „Warum der Ausschuss sich nicht bewege, könne Sie nicht sagen“… https://macshot.de/verfassungsbeschwerde/

          Warum „bewegt“ sich dieser Ausschuss ausgerechnet dann nicht, der doch angetreten ist, um etwas zu bewegen, wenn die Möglichkeit bestünde, dass sich all jene Menschen hier in Deutschland einer Verfassungsbeschwerde anschließen könnten, die den Ausschuss mitverfolgen? Warum wies der Ausschuss bis jetzt nicht auf diese Möglichkeit hin?

        3. @hubi Stendahl

          Inzwischen frage ich mich sogar, ob man überhaupt will, dass das Kartenhaus endgültig zusammenfällt. Sie weisen doch selbst auf Dr. Kaufmann, Dr. Lanka & Co. hin, die man dem Zuhörern des C-Auschuss bisher vorenthielt. Im Lifestream wurde von Kommentatoren ab und an auch auf Dr. Lanka verwiesen, aber niemand scheint ein Interesse an den Ausführungen Lankas zu haben.

        4. @Zitrone 25. März 2021 um 10:38
          „auf Dr. Lanka verwiesen, aber niemand scheint ein Interesse an den Ausführungen Lankas zu haben“

          Interesse würde ich nicht ausschließen. Aber es kann nicht um eine langwierige Paradigmendiskussion gehen, sondern, wie hier von Foristen gefordert, muss für die Rechtsverfolgung auf das Wesentliche, das Beweisbare fokussiert werden.
          Und wesentlich sind der Nachweis und die Verfolgung von beweisbaren kriminellen Handlungen, die sich gegen die Gesundheit richten.
          Erst danach kann sich sinnvoll der Paradigmenwechsel anschließen.

  4. Diejenigen, die impfen, belegen auch, dass es nicht zu vermehrten Todesfällen in Zusammenhang mit der Impfung gekommen ist. Geht’s noch? – Und so schwimmen wir in einem Meer von Lügen von Welle zu Welle.

  5. Es wird trotzdem weitere Strafanzeigen in Bezug auf Impfschäden geben. Hier ein Interview mit Rechtsanwalt Elmar Beckers zu obigem Artikel Thema: https://www.youtube.com/watch?v=0291XqrIu84

    Menschen mit Impfschäden sollten sich bei RA Elmar Becker melden: impfschaden@protonmail.com
    Merkel gibt hier indirekt zu, dass es sich um eine Perversion des Heilens handelt wenn sie folgendes sagt: „Im Laufe dieser bedingten Zulassung sammeln wir zum ersten Mal Erfahrungen“: https://www.corodok.de/im-laufe-zulassung/

    1. @Zitrone
      „Menschen mit Impfschäden sollten sich bei RA Elmar Becker melden“

      Ganz wichtig. Danke!
      Macht diesen Wahnsinn einfach nicht mehr mit. Wer ohne Maske von einer Ordnungsamts-Person oder der Polizei angesprochen bzw. aufgenommen wird, gibt den späteren Bescheid mit vorherigem Widerspruch einfach an Anwälte von Querdenken, Corona-Ausschuss usw. Wenn es über einen Anwalt läuft, dann werden sie und die Gerichte schnell im Papier versinken oder wegen der schlechten Publicity gleich aufgeben. Das Risiko, ein paar hundert Euro zu verlieren ist demnach gering.

      Was die Impfung angeht, steht vor jedem Schaden die Abwägung, ob man sich selbst als GLAUBENDER DER CORONA-RELIGION impfen lassen sollte. Im Gelben hat jemand dankenswerterweise eine Denkhilfe eingestellt:

  6. In den USA wird meines Wissens jedermann automatisch nach dem Tode obduziert. Dass es in Europa so gänzlich anders ist, habe ich erst mit 29 Jahren durch das Lesen von Patrica Cornwell Krimis und entsprechender nachfolgender Recherche herausgefunden. Im Übrigen habe ich in Europa als auch in den USA Recht studiert, aber dieser Umstand ist mir bei meinen Studien gänzlich entgangen. Morde durch Strangulation fallen zB daher in Kontinentaleuropa auch daher meist nicht auf, mangels Obduktion. Kontinentaleuropa, ist das Eldorado für Kriminelle.

    1. ZITAT @ Charlie:
      „Kontinentaleuropa, ist das Eldorado für Kriminelle.“

      DANKE @ Charlie, für diesen akribisch belegten Augenöffner – der seinen URSPRUNG in einem kriminellen RECHTS-System – bei uns mitten in Europa zu haben scheint . . .

  7. Inzwischen hat die Johns-Hopkins-Universität verlautbart, dass Impfungen über die Nase am Start sind. Auch von Schluckimpfungen ist inzwischen die Rede.
    Wenn der von Ihnen zu recht benannte mephistophelische Totalitarismus nicht zu Fall gebracht wird, können sich auch die braveren Impfgegner warm anziehen. Nicht jeder von denen weiß, wie hinterhältig dann Arzneien kontaminiert werden können.
    Was läuft nicht auch alles inzischen über die Tests, mit denen man die Menschen traktiert und sich insbesondere an den Kindern vergreift?
    Im angehängten Video mal eine Kostprobe. Hier haben sicher alle schon von Morgellons gehört.
    Zumindest diese kann man sehen.
    https://web.telegram.org/#/im?p=@Robert_Musil

    1. MutigeAngstfrau 23. März 2021 um 11:34
      „Morgellons“ in Masken und Teststäbchen?

      Mit dem angegebenen Link kann ich nichts richtig anfangen, ich müsste mich anmelden, bin aber schon bei te.me angemeldet. Dort finde ich unter „@Robert_Musil“ nichts Zutreffendes.
      Dort gibt es aber mehrere Links zu dunklen Fadenstückchen, die als Morgellons angenommen werden, z.B. hier https://t.me/fragunsdoch_WWG1WGA/6196
      Ich vermute eher, es sind div. Partikel, die sich bei Lufthauch etc. bewegen, denn die Teststäbchen und Masken werden ganz sicher nicht unter Reinstraumbedingungen produziert.
      Wer weiß zu den vermuteten „Morgellons“ mehr?

      1. @Harald Münzhardt
        Es könnte sein, dass es sich um Fadenpilze handelt, die auch von der Pestizidindustrie als Bio-Mykozide bezeichnet und weltweit eingesetzt werden.

        Ein Interview zu dieser Thematik. Hier ein Auszug:
        (…) „Daraufhin habe ich dann näher recherchiert und kam bisher immer zu denselben Ergebnissen: dass es sich vermutlich um ein biologisches Mykoinsektizid handelt, einen Pilz, wie z. B. Metarhizum anisopliae, der auch als Modellorganismus bekannt ist. Nun ist aber explizit dieser Pilz sehr gefährlich, weil er DNS von anderen Zellen übernehmen kann. Wenn er auch noch genetisch manipuliert und mit Agrobacterium-tumefaciens-Genen versehen wurde, ein Bakterium, das ja bekanntermaßen DNS an andere Zellen übergeben kann, dann wird es schon unberechenbarer, was da für ein neuer Organismus entstehen kann.
        Wir hätten dann also zwei Organismen in einem: Der eine kann DNS übernehmen, der andere kann DNS weitergeben. Was könnte passieren, wenn dieser Organismus sich weiter mit anderen Organismen kreuzt? Mit anderen Schimmelpilzen zum Beispiel? Meine Vermutung ist, dass genau das passiert ist und dies der unbekannte Organismus X ist, der momentan noch Morgellons genannt wird.“ (…)
        https://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/morgellons-die-buechse-der-pandora-ist-geoeffnet/5

        1. @Zitrone 23. März 2021 um 21:48
          „Es könnte sein, dass es sich um Fadenpilze handelt“

          Na, da ist doch bestimmt jemand unter den Mitlesern, der jemanden kennt, der das überprüfen kann. So schlecht kann man offensichtlich gar nicht denken…

      2. @Harald Münzhardt
        „Ich vermute eher, es sind div. Partikel, die sich bei Lufthauch etc. bewegen, denn die Teststäbchen und Masken werden ganz sicher nicht unter Reinstraumbedingungen produziert.“

        Sie machen einen entscheidenden Denkfehler. Sie sehen „diverse Partikel“. Mir ist aber aufgefallen, dass die „diversen Partikel“ immer die gleichen sind. Fäden, die sich im Material verfangen oder verfangen worden sind, die alle gleich aussehen.
        Ich habe drei Päckchen bei Penny und Netto heute Morgen gekauft, VON VERSCHIEDENEN HERSTELLERN. Alle haben unter 1000facher Vergrößerung ausschließlich diese wurmartigen Fäden enthalten. ALLE 15 Masken, wären es zufällige Partikel, müsste man auch als Laie unterschiedliche Formen von Partikel vorfinden. Zumindest in meinen gibt es nichts anderes als diese Fäden. Mal nur einer, mal 3 bis 5. Dann habe ich eine genommen und „gebraucht“ also kontaminiert mit knüllen und zerdrücken. Danach voller Partikel, sodass ich die vorherigen 2 „Würmer“ nicht einmal mehr finde.

        Was immer es ist, es kann nur manuell und gezielt in diese Masken gekommen sein, sonst würde man weitere Verunreinigungen sehen müssen. Hinzu kommt, dass diese Fäden exakt denen gleichen, die in den Videos bei den Anitkörper-Tests zu sehen sind. Die Funktionen von Maske und Test sind aber unterschiedlich, sodass auch eine bestimmungsgemäße Idee zur Integration der „Fäden“ nicht erkennbar ist. Stellt sich also die Frage, warum wurmartige gleichartige Fäden in zwei völlig unterschiedlichen Produkten aus unterschiedlichen Fabriken gefunden werden. Auf die Antwort bin ich gespannt, falls jemand diese Frage stellt.

        Das Anhauchen der Partikel hat tatsächlich die Wirkung einer Bewegung, wobei das nicht unbedingt ein Beweis ist, da Wärme im Mikrokosmos schnell auch Unbelebtes bewegen kann. Das gilt auch für den Wassertest, der eine selbstständige Bewegung des Teils nur vorgaukeln könnte. Das hat bei mir auch geklappt. Meine Frau hat ein Teil mit einer Rasierklinge mittig teilen können, ohne dass es eine Bewegung gab. Die einzige Lösung ist ein Elektronenmikroskop um die Bestandteile zu ermitteln.

        1. Guten Abend Herr Hubi.
          Ein Zahnarzt, der Wurzel-Füllungen macht, könnte sowas haben.

        2. „hubi Stendahl 25. März 2021 um 18:07“
          „Denkfehler“ oder nicht?
          „drei Päckchen bei Penny und Netto heute Morgen gekauft, VON VERSCHIEDENEN HERSTELLERN“

          Können Sie sicher ausschließen, dass alle Lieferanten vom gleichen Hersteller beziehen bzw. dass mit der gleichen Technologie produziert wurde?
          Auch wenn die „Antikörper-Tests“ ähnliche Fädchen aufweisen – können Sie sicher ausschließen, dass dies technologisch bedingt ist?
          Wir stimmen darin überein, dass es sich um Vermutungen handelt, denen nachgegangen werden muss!

      1. DANKE @ Oeconomicus.
        Früher nannte man das wohl „Gummipararagraph“ – was wir heute als „Willkür“ & „Diktatur“ erleben & wahrnehmen – die Zukunft verlangt aber echte & keine Schein-LÖSUNGEN, die mehr & mehr in Richtung „win-win-win“ streben.
        LÜGEN hatten noch nie derart kurze Beine wie heutzutage.
        Mich läßt das auf einer Wolke des Vertrauens in die Menschlichkeit schweben.

        Ihnen nur das Beste!

        1. Lieber Herr Möllmann,
          allerbesten Dank für die freundlichen Worte, die bei mir durchaus richtig eingeordnet angekommen sind. Um es noch deutlicher zu formulieren, erlauben Sie mir bitte einen Anglizismus zu bemühen: „You made my day!“
          Alles Gute für Sie
          herzlichst
          Ihr Oeconomicus

  8. So wird eben der Übergang der inzwischen viel zu teuren Senioren klandestin beseitigt. Für die Sozialkosten, gerade bei Beamten, für die es keine Rücklagen gibt, sicher eine Entlastung.

    1. „…trotz zahlreicher Todesfälle, die im engen zeitlichen Zusammenhang mit Corona-Impfungen aufgetreten sind, lehnt der Generalstaatsanwalt in Stuttgart Obduktionen kategorisch ab.“

      Wenn man das wahrnimmt und trotzdem immer noch glaubt, das sei „unsere“Regierung, die „nur“ leider schwachsinnig geworden sei, dumm sei, der versteht folgendes noch nicht.
      Uns – dem deutschen Volk – ist nach WK2 von den Siegermächten (!) ein „Grundgesetz“ samt „Beamtenschaft“ aus Politikern und vor allem „Lehrern“ überlassen worden, das heute zeigt, dass es das Papier nicht wert ist, auf dem es gedruckt wurde. U.s.w.
      Diese Lehrer samt Professoren haben den Siegermächten zu dienen, und wenn ein Beamter mal mutig wird, bezieht er bereits Rente und hat kaum etwas zu befürchten. Die Absicht der Siegermächte ist die Abschaffung Europas als Konkurrenz zu Angloamerika, die Abschaffung der europäischen Völker und Sprachen, und die Abschaffung besonder der Russischdeutschen Kooperation.

      Bruno Gröning sagte:“Geld ist Macht. Gesundheit ist Allmacht.“ Was Gröning tat, stellt sozusagen das Gegenteil von dem dar, was heute passiert. Gröning durfte KEIN Geld annehmen, weil Der, Der durch ihn heilt, nicht er selber, sondern der CHRISTUS ist. Und Der wird in staatlichen Schulen und Hochschulen aus dem Bewusstsein der Studierenden entfernt. Und erst seit Er aus dem Bewusstsein entfernt wurde, kann Gates an Impfungen massenhaft Geld verdienen, und mit politischen Windbeuteln kooperieren.

      1. @Michael Wolff 23. März 2021 um 14:30
        „wenn ein Beamter mal mutig wird, bezieht er bereits Rente und hat kaum etwas zu befürchten“
        … und konnte bisher durch Aufklärung auch nichts ändern, weil er allein gegen die gleichgeschalteten Medien nicht ankam. Und so fehlte die Masse, um etwas zu verändern.

        ABER
        Die Bedingungen sind nun gravierend geändert: 1. Es wird für die Masse immer weniger erträglich (gemacht) und 2. je länger die Widersprüche befeuert werden, desto mehr Lügen und Schäden können aufgedeckt und die Wahrheit darüber per Internet Weltweit verbreitet werden!
        Interessant zu der offensichtlichen Medien-Pandemie in folgendem Video: In anderen Ländern schütteln selbst die Taxifahrer den Kopf über besonders die BRD, in der es keine Übersterblichkeit gibt, aber exponentielle Propaganda!
        Der Plan, das Chinesische Modells der totalen Freiheitsberaubung über eine angebliche Pandemie („Krise“ /*/) zu installieren, wird immer offensichtlicher.
        In dem Beitrag werden positive Aussichten angekündigt („Krise /**/)
        „TV-Moderator spricht Klartext: Ihr bekommt euer Leben nicht zurück!“
        https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2021/03/23/tv-moderator-spricht-klartext-ihr-bekommt-euer-leben-nicht-zurueck/
        ——————–
        /*/
        „Wenn die Krise groesser wird werden die Faehigkeiten, Veraenderungen durchzusetzen groesser“ März 31, 2013
        https://wertmetallbox.wordpress.com/2013/03/31/wenn-die-krise-groesser-wird-werden-die-faehigkeiten-veraenderungen-durchzusetzen-groesser-wolfgang-schaeuble/
        „Schäuble – Wenn die Krise größer wird…“17.866 Aufrufe

        „Wolfgang Schäuble will Corona-Krise für EU-Integration nutzen“
        https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-07/europaeische-union-wolfgang-schaeuble-corona-krise-eurozone-wirtschafsunion?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F
        ———————-
        /**/ Man stelle sich vor, dass eine solche Krise auch von Trump&Team genutzt werden könnte 😉

        1. @ Harald Münzhard
          Die derzeitige Krise ist, wie mir scheint, eine Bewusstseins-Krise, denn genau darauf deutet ja schon hin, was (s.o) formuliert wurde: „Steigerung der Sterbefälle nach Impfungen „Wofür sollen Impfungen da sein?? Wie ehrlich ist das Ehrlich-Institut?
          Was Schäuble sagte, könnte bewusst machen, wem in Wahrheit diese Politik dient. Habe ein Buch hier, das den Titel trägt:“Brüder des Schattens“, und es trägt den Untertitel: „Vom Wirken der Widersachermächte“.
          Es geht in dem Buch um die „Brüder“, welche genau jene Dinge geheim halten wollen, um sie für egoistische Zwecke ausnutzen zu können, die UNS ALLEN Rudolf Steiner gab.
          Korrektur meinerseits, weil ich an @jul schrieb, die Jordantaufe habe stattgefunden, als Jesus „33“ Jahre alt war, doch es muss 30 Jahre heissen.
          Einer der Esel war ich offenbar selber.
          Als sehr erhellend erlebe ich auch, was @Zitrone und @Barbara Stoll und @ Kalle Möllmann und andere schreiben.
          Ob nun besagtes Buch des Pfeifer das ist, welches Barbara Stoll erwähnt, weiss ich leider nicht, denn meines trägt die Info: „Auf der Grundlage von Heinz Pfeifer“.

  9. Wer die Schaffung eines Problems organisierte, ist an dessen Lösung weder interessiert noch beteiligt. Warum die Toten obduzieren, wenn die Verantwortlichen wissen, woran die gestorben sind? Da müßte eigentlich jedem mit Verstand gesegneten Menschen auffallen, was sich hier abspielt. Aber heute früh sah ich eine Radfahrerin auf dem Weg zwischen 2 kleinen Ortschaften zwischen Feldern mit Maske. Hoffnungsloser Fall wie so viele.

    1. @Zitrone
      Ja, genau das Buch vom Lochmann – Verlag mit Untetitel: „Vom Wirken verborgener Widersachermächte“ habe auch ich hier, und auf S. 13 steht zu lesen: „Die Geisteswissenschaft Rudolf Steiners ist der Impuls, der genügend tief reicht, um die Krisis des gegenwärtigen Zyklus zu überwinden und die Menschheit in eine neue Zeit zu führen.“
      Das kann Menschen Mut machen. DANKE !

  10. Die neue Wunder-Waffe der IMPF-MAFIA gegen das VOLK ist die „INZIDENZ“. Der Begriff „Inzidenz“ stammt aus dem lateinischen „incidens“, und bedeutet „nebenbei vorkommend“, „hineinfallend“. WER also auf diese Art & Weise von seiner eigenen Regierung VORSÄTZLICH und aus NIEDEREN Beweggründen hinter’s Licht geführt wurde – der sollte WISSEN – daß der tatsächliche BETRUG durch die TARNUNG mit der angeblichen „INZIDENZ“ viel perfider ist, als zunächst vermutet.

    Laut heutiger Verlautbarung der Bertelsmann-Stiftung leiden bereits im März 2021 von allen untersuchten deutschen Schulkindern 64 Prozent, also ZWEI DRITTEL an Depressionen duch die Lockdowns und die damit verursachten PANIK-Angriffe auf das LEBEN & auf die WÜRDE unserer Kinder! Wenn diese Kinder nun ZWEI Mal pro Woche getestet werden, dann wird EIN positiv getestetes Kind – VOLLAUTOMATISCH als ZWEI (2) INZIDENZEN in der Robert-Koch-FAKE-STATISTIK für diese Woche geführt. Das läuft auch in Frankreich identisch. JEDER „positive“ Test, egal ob 1 Mal im Monat oder 4 Mal am Tag, (2 x Pos, 2 x Neg.) wie Elon Musk in Florida bewies – geht als INFIZIERTER mit JEDEM neuen POS.-TEST wieder neu in die Statistik der angeblich „INFIZIERTEN“ ein.

    WER das kleine „Ein-Mal-Eins“ beherrscht – der erkennt SOFORT – daß mit dem Wundermittel „Schnelltest“ in Zukunft JEDES Wunschergebnis herbei getestet werden kann.
    Donald Trump entdeckte diese TEST-Strategie vor 15 Monaten – damals um sich & sein amerikanisches VOLK vor den mörderischen, weil tötlichen WHO-Empfehlungen zu schützen – damals wurde Donald Trump von Merkel’s MAFIA verlacht.
    JETZT aber kommt dieser Bumerang mit raffiniert umgedrehtem Vorzeichen zurück.
    WER Covid-19 entweder natürlich oder mit Hilfe der Impfung künstlich durchgemacht hat – DAS SIND ALSO DIE OFFIZIELL DURCH CORONA & DIE NATÜRLICHEN ODER KÜNSTLICHEN ANTI-KÖRPER „IMMUNISIERTEN“ – der ist & bleibt zumindestens auf Monate hinaus „positiv“. Da unsere deutschen Gesundheitsämter bereits durch ein Dutzend „Webasto“-Positive & später durch den „Heinsberg“ Ausbruch total überrumpelt wurden – kann jeder Bürger sich sehr leicht vorstellen, bei insgesamt ELF (11) Millionen Schulkindern in Deutschland – was mit 22 Millionen SCHNELL-TESTS ZUSÄTZLICH PRO WOCHE IN DEUTSCHLAND LOS SEIN WIRD?

    Da läßt sich JEDE gewünsche Inzidenz per Maus-Klick herbei testen.
    Noch Fragen zu unserer immer krimineller operierenden IMPF-MAFIA?

    1. Wenn jemand COVID 19 hatte, lieber Herr Möllmann, wie lange dauert es dann, bis so ein Test negativ ist, selbst wenn der Patient inzwischen syntomfrei ist ?

      1. @Charlie
        Auf diese Frage habe ich eine Antwort:
        https://www.epochtimes.de/politik/ausland/nach-vollstaendiger-impfung-positiv-getestet-a3478951.html
        Aber keine Angst. Nachdem er als abgesicherter Geimpfter mit Kontaktverfolgungs-App durch mehrere Bundestaaten mit vielen Kontakten gefahren ist, konnte man erleichtert feststellen, dass er niemanden angesteckt hat, obwohl er nach Rückkehr positiv getestet wurde.😃👀 Wie, er war doch geimpft!! Und angesteckt hat er auch niemanden? Ist das eine neue Mutation: B-G666, das Mittelfinger-Virus aus Hawaii. Satire off.

        Wann begreifen die Menschen (einschließlich der Corona-Ausschüsse mit ihren Experten), dass sie gerade bei einem primitiven Intelligenztest durchfallen? Lest den ET-Artikel einfach mal so, als würde man über einen strittigen Foulelfmeter diskutieren; ohne Angst und ohne emotionale Beteiligung. Dann müsste es eigentlich KLICK machen.
        Es gibt die kolportierten Ansteckungen nicht. Sie wurden auch nie bewiesen. Würde es beweisbar sein, hätten wir bereits hundert neutrale Studien und alle Medien würden jubeln, sie zu veröffentlichen. Alle unabhängigen Studien zeigen das Gegenteil. Es gibt keine funktionierenden Impfungen, weder bei Influenza, noch bei Corona, in wie vielen angeblichen Varianten auch immer. Auch hier konnten in vielen neutralen Studien nie statistisch belastbare Wirkungen nachgewiesen werden. ABGESEHEN VON SCHWEREN NEBENWIRKUNGEN!!!

  11. Schillers Dichtung für unsere Zeit:

    Zeit der Wende

    Dieses ist die Zeit der Wende,
    nun zählt Klarheit, Kraft und Mut.
    Viele Herzen, viele Hände
    voller Sanftheit und voll Wut.

    Du bestimmst
    und du entscheidest
    welchem Geist du angehörst.
    Ob du leise weiter leidest
    oder endlich dich empörst.

    Stimm mit ein in unser Singen,
    voller Jubel und Vertraun.
    Dann wird es Dir auch gelingen,
    voller Mut nach vorn zu schaun.

    Und dein Leben so verändern,
    dass unsere Erde heilen kann.
    Seit an Seit in allen Ländern
    fangen wir den Umschwung an.

    Taube Ohren für die Spötter
    und die Sucht nach Macht und Geld.
    Wir sind uns’re eignen Götter,
    unsre Herzkraft heilt die Welt.

    Alle Tiere, Menschen und Pflanzen
    mögen wachsen und gedeihn.
    Wir sind Teil des großen Ganzen
    und bereit, dabei zu sein.

    Das Bewusstsein ist gestiegen
    und bald kommt die neue Zeit.
    Dann geht es nicht mehr ums Siegen,
    sondern um Verbundenheit.

    Folg den Kindern und den Frauen,
    weil sie für das Leben stehn.
    Und sich jetzt nun endlich trauen,
    voller Kraft voran zu gehen.

    Groll und Rache sei vergessen,
    unserem Todfeind sei verziehn.
    Auch wer nur provitversessen,
    achte und verstehe ihn.

    Denn du weißt, er ist getrieben
    von seiner Schuld und seiner Angst.
    Du aber bist frei zu lieben,
    wenn du nicht mehr länger bangst.

    Freude heisst die starke Feder
    in der ewigen Natur.
    Freude, Freude treibt die Räder
    in der großen Weltenuhr.

    Sie gibt Kraft zu handeln
    voll Verbundenheit und Mut.
    Unsre Welt zu wandeln,
    dann wird alles gut.

    1. @ Jul
      Das ist bis auf die vorletzte Strophe, die aus Schillers Ode an die Freude (Freiheit) stammt, nicht von Schiller, erreicht auch nicht seine poetische Kraft, hält das Versmaß nicht durch und wird in der letzten Strophe geradezu banal.

      1. Hallo Herr Lehrer, werter Herbert Ludwig,
        Ich für meinen Teil finde das Gedicht trotzdem schön, was genau das „Versmaß“ sein soll, das habe ich als überdurchschnittlich intelligentes Kind offensichtlich immer noch nicht verstanden – aber wenn es NICHT von Schiller ist – WER BITTE, hat so ein SCHILLERNDES „DINGSBUMMS“ denn zusammen-ge-schillert?
        War das am Ende ein Mann oder eine Frau aus dem deutschen VOLK? War das einer vom Ausrottungs-Kommando: „Deutsche Sprache, Adieu“? Oder sind wir inzwischen ALLE ein bischen Bluna?

        Darf ein VOLK sich derart frivol aus der künstlichen PANIK-DIKTATUR der Obrigkeit befreien – und zur reinen FREUDE & ERBAUUNG seiner SIEBEN SINNE – derart FREI & UNGEZWUNGEN mit völlig ungeregeltem Blödsinn, zumindest mein verängstigtes HERZ erfeuen?

        1. @ jul:
          „Folg den Kindern und den Frauen, weil sie für das Leben stehn.“

          Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben, und Er wurde von keiner Frau geboren. Sondern Seine Geburt fand im Jordan statt, als Jesus 33 Jahre alt war. Und nach der Kreuzigung Seine Auferstehung.
          Der Materialismus des Karl Murks ist ein Philosophie für Frauen. Mater = Mutter.
          Sind Sie schon gross und fast 10 Jahre jung?
          Wem zu Ehren feiern wir Ostern? Zu Ehren der Esel??

  12. Zitat A.B.: „sich in seriösen Quellen keine fassbaren Hinweise auf eine mögliche Kausalität zwischen Impfung und Todeseintritt älterer Menschen” recherchieren ließen. „Weder auf der Homepage des RKI noch des Paul-Ehrlich-Instituts finden sich entsprechende valide Hinweise. Bei den dort angesprochenen Todesfällen erscheint eine Kausalität mit den Impfungen vielmehr eher ausgeschlossen.“

    Der Conciliere der Macht frägt bei den Buchhaltern der Macht nach, ob sie sich weiterhin sicher sind, nicht neben Luigi bei den Fischen schlafen zu wollen?!
    Warum assoziiert mein Denken bei der Art und Weise des Gesagten von A. B.:
    A) Inquisition / verlogene Priester
    B) Rom / Cäsaren-Mafia
    Und zudem der Gedanke, der der GröKaZ „satirisch“ in den Mund gelegt wurde: „Ich bin nicht nur der Staat, ich bin auch die Wissenschaft.“ – ? –

  13. trotz zahlreicher Todesfälle, die im engen zeitlichen Zusammenhang mit Corona-Impfungen aufgetreten sind, lehnt der Generalstaatsanwalt in Stuttgart Obduktionen kategorisch ab

    Ja dies ist schon richtig, nur hat dies irgend etwas mit Verschleierung zu tun.? Wenn man dem mal hinterher geht, stösst man über kurz oder lang, auf generell fehlende Rechtsgrundlagen im Obduktionswesens der BRD.
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/32775/Obduktionen-Unsichere-und-uneinheitliche-Rechtslage

    1. @ dragao
      Es hat mit Verschleierung zu tun, weil die Staatsanwaltschaft nur einen Anfangsverdacht braucht. Und den leugnet er, obwohl die nicht ausreichend gestesteten und daher nur bedingt zugelassenen Impfstoffe, zusammen mit den vielen Toten genug Stoff für einen Anfangsverdacht
      bieten.

      1. @hwludwig …. Es hat mit Verschleierung zu tun, weil die Staatsanwaltschaft nur einen Anfangsverdacht braucht.

        Ja nun @hwludwig, dann sollten Sie eventuel auch mit erklären, wie denn das gehandhabt werden soll. In normalen Jahren wie zum Beispiel 2018 sterben in der BRD so an die 600’000 Menschen über 80 Jahre.
        https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1013307/umfrage/sterbefaelle-in-deutschland-nach-alter/

        Da so gut wie alle, in diesen Jahrgängen geimpft wurden, müsste man also so gegen 600’000 Obduktionen durchführen. Mal abgesehen von der fehlenden rechtlichen Grundlage, halten Sie dies für sinnvoll und ja, auch menschenwürdig (postmortaler Persönlichkeitsschutz & CO.)?

        1. @ dragao
          Ich weiß nicht, was so alles in Ihrem Hirn aufsteigt, nur um etwas dagegen zu sagen. Es geht doch um zeitnahe Reaktionen des Körpers auf eine Impfung. Die 600.000 sind doch nicht alle kurz vor Ihrem Tod geimpft worden!

        2. @hwludwig …. Ich weiß nicht, was so alles in Ihrem Hirn aufsteigt, nur um etwas dagegen zu sagen.

          So ist dies nicht @hwludwig.

          In der Realität, dürfte man es zumindest mit zehntausenden zu tun haben, die im zeitlichen Rahmen von etwa 3 Monaten nach den Impfungen wegsterben. Dass Impfungen immer auch Tote und Verletzte produziert ist bekannt. Man kann auch immer darüber diskutieren ob dies ethisch vertretbar ist, da eine Toleranz zu akzeptieren. Jetzt aber, weltweit hunderttausende auf zu schneiden, die im Alter von 70 bis Scheintod sind, halte ich für nicht ethisch zumutbar.

        3. @ dragao
          Wer verlangt denn das? Es genügt, wenn man z.B die aus dem Berliner Seniorenheim und einige andere obduziert, bei denen die Kausalität einem geradezu entgegenspringt, um den Impfstoff zu verbieten und ihn in ein ordentliche Prüfungsverfahren zurückzuverweisen, denn es besteht ja überhaupt kein epidemischer Notfall, für den man schnell einen Impfstoff bräuchte. Aber es geht ja um den Profit der Impfstoffindustrie. Das ist das globale Verbrechen!

        4. @hwludwig

          Aber es geht ja um den Profit der Impfstoffindustrie. Das ist das globale Verbrechen!

          Ja nun dies sehe ich nicht so radikal. Vor allem die werte-Westliche Impfstoffindustrie, profitiert natürlich hemmungslos, von den durch SARS-COV-2, tödlicher gewordenen Zivilisationskrankheiten. Jedoch ist die nicht annähernd global. Einige Impfstoffe wie zum Beispiel Sputnik 5 werden ja zum Selbstkostenpreis oder in unbezahlter Lizens angeboten.
          Dass da vermehrt Trombosen auftreten, ist bei den viel zu niedrigen Blutdruckwerten die heute für Senioren gelten durchaus normal. Vor nicht all zu langer Zeit war dies noch anders. 100 + Alter war da die Regel… Wie übrigens auch beim Cholesterin. Da waren es 200 + Alter.

    2. @dragaonordestino 23. März 2021 um 22:32
      „lehnt der Generalstaatsanwalt in Stuttgart Obduktionen kategorisch ab… hat dies irgend etwas mit Verschleierung zu tun.?“

      Nö, denn es erfolgt ja offen kategorisch und nicht heimlich, oder? Aber die ersten Beweise für lebensgefährliche Thrombosen im Gehirn durch AstraZeneca sind ja schon da! Und die Lösung wird gleich mit angeboten: Blutverdünner.
      https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/AstraZeneca-Greifswalder-Forscher-finden-Thrombose-Ursache,coronavirus4660.html

      Jetzt lässt sich nicht nur an Impfungen verdienen, sondern an den Medikamenten gegen lebensgefährliche „Impf-Gehirn-Thrombose“!
      Und was bereiten Blutverdünner an „Überraschungen“?
      „… mehr als 100 unklaren Todesfällen von Menschen, die zuvor Xarelto genommen hätten… ist indes unklar, ob die Patienten nicht doch an ihrer Grunderkrankung gestorben sind.“ /*/
      Die Grunderkrankung Thrombose wäre dann aber ab sofort durch die Impfung verursacht, also kein Herausreden mehr bei Blutverdünnern durch die Pharma, oder?

      Und noch eine Überraschung: „Xarelto löst eindeutig weniger Hirnblutungen aus (als Marcumar)“. /*/
      Na, dann auf zum „Gehirn-Thrombose-Impfen“… Gleich die Blutverdünner mitbestellen.
      /*/ https://rp-online.de/leben/gesundheit/medizin/xarelto-und-marcumar-nutzen-und-risiken-der-medikamente_aid-9269109

  14. Sollte jemals herauskommen, dass Sie Uns belogen haben und unnötigerweise tausende Existenzen vernichtet haben, durch Ihre in politischer Panik verordneten Maßnahmen, so denke ich werden nicht nur Einige von Denen auf die Barrikaden gehen, sondern zu ganz anderen Mittel greifen. Ich denke da mal an die Vorgehensweise einer gewissen RAF, die in Ihrem Hass auf diesen Staat jede Hemmung hat fallen lassen. In diesem Fall aber, wo sich die politischen Entscheider in maßloser Gier selbst bereichert haben, in einer Zeit und im Fahrwasser einer aufgeblasenen Pandemie könnte es zum Äußersten kommen.
    Ich kann nur hoffen, das sich alle weisungsgebundenen „Experten“, die in der Öffentlichkeit das Lied dessen singen, dessen Brot Sie gerade essen, dafür irgendwann verantworten müssen. Das Gleiche gilt auch für diese politischen Hilfsschüler im Bundestag!

    1. Über die RAF lohnt es sich mE, mal bei Gerhard Wisnewski Erkundungen einzuziehen, falls man diesen Mann gelten lassen will. Vielleicht muss es nicht gleich sein Buch „Das RAF-Phantom“ sein – man kann gfs ein wenig googeln und wird fündig.

    2. @Wolfgang Fubel 24. März 2021 um 10:08

      „… dass Sie Uns belogen haben… Ich denke da mal an die Vorgehensweise einer gewissen RAF“

      Wenn Sie so schreiben, geben sie sich mit „Die im Dunkeln sieht man nicht“ zufrieden, aber das wollen Sie doch nicht wirklich? Fragen Sie sich: Was kann man mit blinder Wut und Rache gegen ersetzbare Marionetten erreichen?
      Es gibt nur einen Weg: Die Wahrheit über die bestehende zerstörerische Steuerung der Welt ans Licht bringen und ein „System“ souveräner Staaten schaffen, in dem sich Völker frei entfalten können.

      1. @Harald Münzhardt:“..ersetzbare Marionetten..“
        Es gibt Einser – Typen und Null-Typen, welche die ersetzbare Marionetten sind.
        Steiner sagte über die Einser, das sind okkultistische Menschen, die für sich nichts Besonderes bedeuten. Die brauchen noch Nullen. Und wenn ein Einser und eine Null zusammen kommen, dann sind die schon 10.
        Wenn der Einser mit 2 Nullen kooperiert, sind das schon 100.
        Und wenn man den Einser zudeckt, stehen zwei Nullen im Licht und den Einser sieht man nicht. Die im Dunkeln sieht man nicht. ZERO ZERO.

  15. CORONA: ein spürbar lebensbedrohlicher „Krankheits-Gesundheits-Wahn“, verkauft mit immer irrer und schriller werdender Propaganda der Ängste im Tone einer unablässig vernebelnden, pseudowissenschaftlichen Kakophonie. PSEUDOwissenschaft hier im Sinne von AFTERwissenschaft gemeint- einer AFTERwissenschaft des KlaubauterBummsheinis der fulminanten ExponentialWellen in einer real existierenden Angstmache inkl. WahrheitsVollverschleierung.
    Im Zentrum des ganzen „Getriebes“: ein heillos umstrittenes „Virus“. Dabei scheint es in allen Lebensbereichen nur noch um DIE Krankheit oder DIE Gesundheit zu gehen, wo es doch hauptsächlich und vordergründig um das wirklich Wichtigste des Menschen – um die große Feier seines „Lebens“ gehen sollte, ansonsten man ja gleich den Löffel abgeben könnte…sie verstehen.
    Und alle beteiligten Spieler und Mitläufer dieses Wahnsinns schlagen unablässig im Pro & Kontra und immer brutaler aufeinander ein und bemerken dabei nicht, dass sie damit – mit ihrem sinnlosen Gezappel und ihrer verfluchten Rechthaberei- nur immer schneller im Sumpf der „Indifferenz“ zur finalen Destruktion & Dekadenz und ihrer vielen Abarten versinken. Sich nicht mehr davon lösen können und letztendlich ihr Leben mit einem puren Wahnsinn verplempern- fernab jeglicher Relevanz oder gar relativierender Einsichten.
    Und die „Essenz“ von alledem: Die „Kassen“ der Puppenspieler (der Eigentümer der GroßBanken und der WeltKonzerne, die sich schon als Eigentümer der Welt sehen) quellen mit Schuldscheinen auf die Zukunft der Menschheit über & über – ganz ohne Krise und Zusammenbruch (bisher)- wer sagt denn da, es gebe keine innovativen Erfindungen mehr?

    hwludwig: „Keine Aufklärung erwünscht – Staat lehnt (…) ab“
    Antwort als Zitat: „Vernichter sind es, die stellen Fallen auf für viele und heißen sie STAAT: sie hängen ein Schwert und hundert Begierden über sie hin…… Aber der Staat lügt in allen Zungen des Guten und des Bösen; und was er auch redet, er lügt- und was er auch hat, gestohlen hat er’s.“ Fr. Nietzsche

    Wer kann’s versteh’n, wer kann’s ermessen: ein „unsichtbares“ Virus (als DruckGeschäft) hat den Sinn des Lebens einfach weg-gefressen! Und immer gilt: „Was ihr wollt.“- ihr müsst es nur zulassen- oder eben nicht- ich feiere dann mal einfach weiter und v.a. die Auferstehung des Herrn… in der Hoffnung, dass man sich vielerorts bald auch auf ein „Besseres“ besinnt und die Tante im Kanzleramt einfach in die Wüste schickt, zum „Osterspaziergang“ mit dem Teufel.
    Bis dahin brav allesamt zu Hause bleiben: ich höre in den Wohnzimmern und Katen schon des Dorfs Getümmel, hier sei des Volkes wahrer Himmel, zufrieden jauchzet groß und klein und alle diese Kälber wählten ihre Diktatoren (politisch korrekt versteht sich) selber.

    Impfungen allerorts – gegen was eigentlich – gegen die Lüge oder etwa gegen den allgegenwärtigen Wahnsinn, diese auch noch zu glauben?
    „Dies wäre die genialste Medizin der Welt“- meinte der Quacksalber, sie töte einfach ALLES – letztendlich auch das Leben – aber erst nach Bezahlung aller Rechnungen – das wäre ja das „Geniale“ daran- und schlußendlich sei jeder Tod dann immer wieder „Herzversagen“ und keine Folge der „Medizin“, das hätten schon Frühere ausprobiert – Gott bewahre uns davor und erbarme sich unser! Frohe Ostern.

    1. Vier mal vier ist sechs Quadrat, und schon habn wir den Salat. Satanismus war gemeint, auch wenn heut‘ die Sonne scheint – denn nun ist Merkelin verwirrt – hat sich selbst in die Osterruhe verirrt. Nur Psychopathen irren nie,
      WARUM der Schuß in’s eigene Knie??? Zu retten was zu retten bleibt, bevor die Realität die Fakten schreibt? Drum merkelt am Ende auch der GröFaZ selbst, daß einzig der MAFIA-Hochmut seine Leiter hält – es geht um die IMPF-Kohle, es geht um’s Geld.
      Die MAFIA ist so reich wie nie – WER SCHOSS DA EIGENTLICH WEM IN’s KNIE – und wenn sie nicht gestorben sind, erzählen sie’s danach dem Kind.
      Damit durch die uralte Macht der Psychopathen – auch die Kinder der Kinder wieder im Blute waten – denn Satanisten sind selbsternannte Serien-Mörder & OHNE Fehl & OHNE Tadel.
      So wie immer, unser alttestamentarischer Mörder-Adel. Nur WER die kranken Geister kennt, und nicht vor PANIK von dannen rennt – DER sieht durch alle Galaxien – wie echte Psychopathen vorm echten LEBEN fliehen!
      Lasst sie in ihrer eigenen PANIK schmoren, es glühen schon ihre heißen Ohren.
      Das pralle LEBEN bricht sich Bahn – beendet KILL BILL’s Größenwahn!
      Ostern ist das Fest des Herrn – Ostern haben die Kinder gern.
      Pädophile Philantrophen & die Macht?
      Doch WER zuletzt lacht?

  16. ZITAT @ Herbert Ludwig:
    „Keine Aufklärung erwünscht . . . “

    In GOSPA news berichtet Fabio Giuseppe Carlo Carisio, daß es höchst brisante GEHEIM-DIENST-ZUSAMMENHÄNGE gibt, zwischen der „IS“, also dem sogenannten „islamischen Staat“, und dem damals perfekt inszenierten Auftauchen der Enthauptungs-Videos & der „Bergamo“ & der „New York“ Inszenierung der Corona-Pandemie – offensichtlich ziehen die GLEICHEN KRIMINELLEN & GEHEIMEN „deep state“-Akteure hier die Fäden, wobei auch die NATO durch die türkische & die US-Armee eingebunden ist, in das CORONA-ISIS-TERROR-Netzwerk der Satanisten . . .
    http://www.gospanews.net/en/2021/03/17/wuhan-gates-33-sars-2-manmade-in-biolab-concealead-by-nwo-intel-as-ties-among-isis-turkey-nato-cia/

  17. PCR-Test unter dem Mikroskop – unbedingt anschauen und teilen, teilen, teilen:

    Bestückt mit Morgellons oder Black Goo? – Morgellons sind normalerweise blau, rot oder auch mal weiß. – Kann natürlich inzwischen auch eine Mischung aus Morgellons und Black Goo sein.

    1. @mahdian, hwludwig
      „MORGELLONS“

      Zu meinem Entsetzen muss ich bestätigen, dass die Videos mit dem Aufzeigen von Fremdkörpern den Tatsachen entsprechen. Ich habe einen Satz Masken gekauft und sie unter dem Mikroskop gerade untersucht. Alle 5 Masken haben die gleichen Fäden und sie können mit Wärme und Wasser in Bewegung versetzt werden. ICH BIN GESCHOCKT.

      Findet sich ein Biologe, der dies untersuchen kann, um die Funktion dieser Fäden zu verifizieren? Je Maske habe ich bis zu fünf solcher Fäden gefunden. Alle haben die gleiche Struktur, jedoch unterschiedliche Längen. Nun, ich hatte noch nie eine an und nutzte auch noch nie einen Test. Aber das muss unbedingt weiter verfolgt werden. Herr Ludwig, gibt es einen Molekularbiologen, der das mal untersuchen kann? Eine immer gleiche Verunreinigung ist kein Zufall.

    2. Hallo Mahidian,
      IHRE Aufklärungsvideos über die TESTUNG der Test-Stäbchen ist eine extrem wertvolle Spur, die direkt zum kriminellen NETZWERK der Corona-MAFIA führt!!!
      Ich wurde im Auftrag der französischen „Gesundheits“-Behörden mit einem „französischen“ Covid-19 „Test“ von dem freien Krankenpfleger „William“ durch das Labor „BIOESTEREL“ angeblich „GETESTET“. Zeugin war meine Ehefrau, die kurz zuvor ebenfalls als angeblich „positiv“ zwangsgetestet wurde, weil sie als Krankenpflegerin im Seniorenheim in Figanières arbeitet, wo nach einer Impfung von 27 Senioren & 9 Krankenpflegern vor etwa 7 Wochen erstmals alles von „normal“ in den PANIK-Modus wechselte, dem am Ende wohl 15 Menschen zum Opfer fielen.
      https://biogroup.fr/recherche-laboratoire/l/lorgues/5-rue-du-verger-des-ferrages/1713978

      Meine Frau testete angeblich „fort“ = stark auf die britische Mutation, hatte aber bis heute keine Symptome. Ihre 91-jährige Mutter verweigerte alle Medikamente, und verstarb nach etwa 10 Tagen.
      Mein eigener TEST war die bizarreste „MEDI-ZYNISCHE“ Intervention meines Lebens. Obwohl das in meiner Nase zwangsweise verwendete Teststäbchen deutlich DÜNNER war, als zum Beispiel die bekannten Q-Tips – hatte ich eine GLASKLARE Wahrnehmung von mich an „Skalpell-scharfe Drähte“ erinnernde ASBEST- oder auch an GLASFASERN erinnernde Erfahrungen mit gefährlichen Baustoffen – die ebenfalls GLASKLAR von mir zu spüren – meine inneren Schleimhäute zwischen Nase & Stirnhöhle wie mit Rasierklingen aufschlitzten, durch die vielen, schnellen Drehbewegung des mich testenden Pflegers „William“, der ja auch meine Schwiegermutter bis zu ihrem schnellen Tod betreut hatte.

      Mein (mündlich) erklärtes Testergebnis änderte sich von „fort“ – also zunächst identisch zu dem meiner Frau – zu später der angeblich NICHT britischen Mutation, was mir rein technisch unmöglich scheint, weil ich monatelang keinen Kontakt zu anderen Menschen, ausser meiner Frau hatte.
      Spannender aber die anderen FAKTEN.
      Nach einem kräftigen Anschiss durch meine Frau, die nach wenigen Tagen dann wieder zu ihrer täglichen Nachtarbeit im Seniorenheim aufbrechen mußte, während ihre eigene Mutter allein in ihrer kleinen Wohnung sich dem Tod entgegen hungerte – hatte ich schlagartig über etwa 4 Tage 39,8 Fieber & erstmals in meinem Leben total verrückte Halluzinationen, die darin gipfelten, daß ich meiner überforderten Frau offen einen „Mordversuch mit drei Mal Nachtreten“ vorwarf, weil mein Gehirn überhitzte, ich gefühlt aber in der Hitze des Gefechtes nichts zu trinken hatte.

      DIESES Video von @ Mahidian zeigt erstmals diese Drähte, Würmer, Fasern – die ich als RASIERMESSERSCHARF in meiner Stirnhöhle als alles VERLETZEND empfand & meiner Frau danach auch präzise GANZ GENAU SO beschrieb.
      Meine mindestens DREI MAL wiederholte Bitte – um ÜBERREICHUNG des BEIPACKZETTELS und/oder der VERPACKUNG mit HERSTELLER-NACHWEIS des bei dem bei mir verwendeten TESTS wird bis heute verweigert &/oder ignoriert?
      Ich hatte nach der Testung etwa drei Wochen lang andauernde, eiternde & blutende Ausscheidungen aus der Stirnhöhle über die Nase, die inzwischen abgeklungen sind.
      Mein allererster „Freigang“ nach dieser Covid-19 Terror-Show war ein Arztbesuch mit inzwischen 15 KG weniger auf den Rippen – also ziemlich klapperig auf den Beinen – als ein junger Mann, der zuvor etwa eine halbe Stunde das Auto meiner Frau illegal zugeparkt hatte, während sie vor der Pharmazie (Apotheke) auf die Bedienung wartete – mich aus heiterem Himmel aus etwa 2 Meter Entfernung ansprang, und mit meiner eigenen Wirbelsäule voran, die massive hintere Tür ihres soliden AUDI A6 etwa 60 cm im Umkreis & 15 cm tief zu Schrott faltete . . .

      Anlass genug – dem Hospital in Draguignan einen Besuch im Rettungswagen abzustatten – nachdem ich meinen Text von einer Rettungs-Sanitäterin auf französisch gepaukt hatte: „exclure la fémure“ – also einen möglichen ANBRUCH eines Wirbels AUSZUSCHLIESSEN, denn ein Bruch hat die Querschnitt-Lähmung zur Folge, und DAS wollte ich, als mögliche „Nebenwirkung“ doch lieber ausschließen.
      Weil man mich nach diesem gefühlten vierten Mordanschlag dann aber einfach im Hospital OHNE Essen, Trinken, Papiere, Telefon, Geld, also OHNE ALLES sitzen ließ, nachdem mir eine pampige Ärztin schließlich erklärte, da sei kein Bruch oder Riss in meiner Wirbelsäule zu erkennen gewesen.

      Da meine Frau längst wieder in ihrem 20 km entfernten Pflegeheim arbeitete, entschloss ich mich, als die Nacht hereinbrach, mich mit einem 2 x 2 Meter großen Bettlaken vor Autos & der Kälte zu schützen, um mich per Anhalter die 15 Kilometer nach Hause durchzuschlagen.
      So wurde ich vor der Notaufnahme des Krankenhauses unfreiwilliger Zeuge einener Hollywood-reifen KINO-INSZENIERUNG à la Bergamo, als man einen superalten & bewegungslosen Senioren mit schlohweißem Haar ewig lange einsam & verlassen – aber in gleißender HOLLYWOOD-FILMBELEUCHTUNG mit FLUTLICHT und der weltweit immer gleichen „message“ dieser COVID-19-Katastrophen -Inszenierungen dem Hospital wie einen als „Komparsen“ gebuchten Schauspieler liegen ließ.

      Die feixenden Pfleger erinnerten mich an Auschwitz & an Dr. Josef Mengele – und genau DAS rief ich den für mich perversen Pflegern zu – das sei ja schlimmer als die damaligen Verbrechen der NAZI-MEDIZINER.
      Der sich daraufhin angesprochen fühlende Obernazi antwortete, er sei in Wahrheit ein Jude – ich rief zurück: „Ich auch!“ und unter hönischem Gelächter durfte ich dann unbelästigt meinen 15 Kilometer Fußmarsch bergauf & bergab nach Hause antreten, auf dem mich gegen Mitternacht die „Police Municipal“ einsammelt, mit Kaffee & Wärme versorgt & nach stundenlangen Telefonaten schließlich die Gendarmerie aus Lorgues aktivieren konnte, so wurde ich schließlich zur Polizeistation in Draguignan zurück gebracht, um dort an die 2 netten & jungen Gendarmen der Nachbargemeinde übergeben zu werden, die mich dann tatsächlich lebendig & wohlbehalten um Punkt 1 Uhr Morgens ziemlich ausgehungert zu Hause absetzten.

      Was so dramatisch begann, endete dann in meiner erstmaligen großen Freundschaft zur Polizei, denn weder in D noch in F hatte ich jemals zuvor in meinem Leben derart herzliche & tolle Erfahrungen mit zwei großartigen französischen Dorfpolizisten machen dürfen, denen ich sobald wieder ganz genesen sogar drei Flaschen Wein aus meinem Dorf versprochen habe – weil das nach dreimaliger Rückfrage in Frankreich eben NICHT als Korruption mißverstanden wird, sondern als DANKE-schön sowohl von der Police Municipal als auch von der völlig getrennt von Paris aus gesteuerten Gendarmerie mit dem strengen Kodex der französischen Polizei vereinbar ist.

  18. Das hier zu PCR-Tests unter dem Mikroskop auch noch. – Morgellons in Masken, PCR-Tests und in Regenwasser:
    Das wurde von jemand anderem auf einem anderen Blog gepostet, ich teile es einfach mal und hoffe, dass das in seinem Sinne ist:
    PCR Test mit lebenden Würmern
    https://odysee.com/@NeuesReich-ExitMatrix:9/Masken-mit-Morgellons-Parasiten:3
    Masken mit Morgellons / Parasiten
    https://odysee.com/@NeuesReich-ExitMatrix:9/W%C3%BCrmer:d
    Morgellon im Regenwasser + Larve mit langem Schwanz
    https://odysee.com/@HolistischeGesundheitHeilungundAufkl%C3%A4rung:e/video_2021-03-22_10-28-48:2

    Nun – vielleicht ist das einer der Gründe, warum Obduktionen und PCR-Test-Untersuchungen abgelehnt bzw. verboten sind.

  19. Bericht aus „france ouest“
    https://www.ouest-france.fr/sante/virus/coronavirus/astrazeneca-enquete-ouverte-apres-le-deces-d-un-etudiant-en-medecine-a-nantes-0a3ad804-8b34-11eb-be07-a782e4049e5a

    „Le parquet de Nantes a ouvert une enquête en recherche des causes de la mort et ordonné une autopsie. Le rapport évoque « une hémorragie interne causée par une thrombose », selon une source proche du dossier. D’autres analyses sont en cours.
    Übersetzung des Zitates daraus:
    Die Staatsanwaltschaft von Nantes leitete eine Untersuchung der Todesursachen ein und ordnete eine Autopsie an. Der Bericht erwähnt „innere Blutungen, die durch Thrombose verursacht werden“, laut einer der Akte nahe stehenden Quelle. Weitere Analysen sind im Gange.

    Wenn‘s bei den Galliern geht, warum nicht bei den Schwabo-Teutonen? Tja, so ist‘s halt mit weisungsgebundenen Generalstaatsanwälten so kurz vor der Pensionierung. N‘est pas, Herr Brauneisen?

  20. „Das Kranke, das Pathische, das Gestörte wird dann nicht mehr als krank erkannt, wenn der größte Teil einer Bevölkerung in einer „bestimmten“ Richtung denkt UND handelt. Wenn in einer Gesellschaft Lügen akzeptabel sind, Gewalt akzeptabel ist, (Hab)Gier akzeptabel ist (noch belohnt wird), ist diese Gesellschaft weit davon entfernt, als „gesund“ angesehen zu werden. Ergo sind auf Vernunft basierende Entscheidungen auch in Zukunft nicht zu erwarten.

    @münzhardt stellt einen Link des NDR ein – Forscher der Uni Greifswald entdecken die Ursachen für Blutgerinnsel im Gehirn nach Astra-Zeneca-Impfungen. Zitat NDR: „Durch die Impfung werde bei einigen Patienten ein Mechanismus aktiviert, der zur Bildung von Blutgerinnseln im Gehirn führe. Da der Mechanismus (??) so klar identifiziert worden sei, habe auch eine gezielte Behandlungsmöglichkeit entwickelt werden können. Betroffenen könne nun ein Wirkstoff verabreicht werden, der gegen die Thrombose hilft“. —
    „Eine Behandlung mit dem Wirkstoff sei nur nach der Bildung eines Blutgerinnsels möglich“.
    P.S. in der Hoffnung, dem Verfasser dieser Zeilen möge seine geistige Gesundheit erhalten bleiben, ebenso der Job, werde ich jetzt dem Gezwitscher der Vögel meine Aufmerksamkeit schenken.

  21. Hier noch ein guter Link zu den Mörgellons:
    https://www.volkskrankheit-parasiten.org/parasiten/morgellons/
    Harald Kautz-Vella hat da auch zig Jahre geforscht, daher auch unter Harald Kautz-Vella informieren, wer Interesse hat und falls es die Seite noch gibt, diesbezüglich auch bei Sirian Scheller nachlesen bei Interesse.
    Und B. G. will die Sonne verdunkeln – vermutlich auch mit diesem mörgellonischen Smart-Dust und was noch alles darin enthalten sein mag:
    https://www.wochenblick.at/kommen-bald-klimakriege-bill-gates-gruppe-will-sonne-verdunkeln/
    Dänemark setzt weiterhin AZ-Ümpf. aus:
    https://de.rt.com/europa/114994-daenemark-setzt-astrazeneca-impfungen-weiterhin-aus/

    1. @mahdian
      Ja, habe ich jetzt auch gelesen. Natürlich war zu erwarten, dass das im Voraus schon mal mit “nüx mit Ümpfung zu tun” beantwortet wurde, aber es gab zumindest (anders als in Deutschland) eine von der dortigen Staatsanwaltschaft veranlasste Leichenschau, die ja noch nicht endgültig abgeschlossen ist. Wenn man auch davon ausgehen kann, dass alles im Sande verlaufen wird.

  22. Und der nächste Virus-Kandidat wird aufgebaut – vermute ich mal:
    https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/maeuse-uebertragung-tulavirus-menschen-deutschland-gemeldet-35658108
    Es ist einfach nicht zu fassen. – Klar – bei uns turnen ja auch wie im finstersten völlig hygienefreien finstersten Mittelalter ohne Kanalisation die Ratten und Mäuse in der Wohnung herum, laufen über den Esstisch und fressen den Käse vom Frühstücksbrot, in das wir dann anschließend herzhaft hineinbeißen. 😉

Kommentare sind geschlossen.