Der stille Rebell

Er scharte Männer und Frauen um sich und zog mit ihnen lehrend durch das Land. Die Obrigkeit hatte ihn im Visier, er bereite einen Umsturz der öffentlichen Ordnung vor, des Finanzsystems gar. Hatte er sich nicht erfrecht, die friedlichen Händler und Geldwechsler mit der Peitsche aus dem Tempel zu jagen, Kranke ohne genehmigte Heilmittel und nur mit geistiger Kraft zu heilen? Sogar Tote soll er auf magische Weise auferweckt und streng verborgene religiöse Geheimnisse verraten haben. Die ehrenwerten Priester habe er – nach heutigem Sprachgebrauch – der Verschwörung gegen das Volk bezichtigt. Ein Scharlatan und Esoteriker, natürlich, ein Querdenker und Spalter der Gesellschaft, ein Verschwörungstheoretiker und gefährlicher Rebell.

Doch Jesus von Nazareth, wie ihn das an die materielle Oberfläche des Daseins gebundene Bewusstsein wahrnimmt, war mehr. Der Christus in ihm riss den von den Priestern gehüteten schweren Vorhang der Sinnenseite hinweg und lebte die geistig-göttliche Dimension der Wirklichkeit im Irdischen unmittelbar dar – kein Wort und keine Handlung, die nicht von ihm aus dieser „Welt des Vaters“ heraus impulsiert worden wäre, aus der er herabgekommen und aus der auch die Menschen in Wahrheit stammen. Doch ihnen war sie immer mehr aus den Augen gekommen. Denn der physische Leib, der dem Geist des Menschen als Spiegel dient, um an ihm zum Bewusstsein der Welt und seiner selbst zu erwachen, wird nicht erst im Tode, sondern auch schon während des Lebens von zerstörenden Todeskräften deformiert, die ihn nur die Welt des mineralisch Toten erkennen lassen. – Und Christus entriss den physischen Leib den Todeskräften und stellte die Form des Spiegels – von der ihn ausfüllenden Materie befreit –  in seiner ursprünglichen Reinheit wieder her.
Wer ahnt, welche Zukunftsperspektiven sich dadurch eröffnen?

Matthias Grünewald Isenheimer Altar: Auferstehung Christi
               (gemeinfrei, Ökumenisches Heiligenlexikon)

Albrecht Haushofer, Professor für Geographie und Geopolitik in Berlin, der als Widerstandskämpfer gegen das Nazi-Regime dort 1945 im Gefängnis Moabit saß und auf seine Hinrichtung wartete, hat die Geistgestalt des Auferstehungsleibes, wie ihn Matthias Grünewald in genialer Schau erfasst hat, tief erkannt und ihr im Gefängnis in einem Sonett ergreifenden Ausdruck verliehen. 2

Qui Resurrexit (Auferstehung)

                    In tausend Bildern hab ich Ihn gesehn.
                    Als Weltenrichter, zornig und erhaben,
                    als Dorngekrönten, als Madonnenknaben, —
                    doch keines wollte ganz in mir bestehn.

                    Jetzt fühl ich, daß nur eines gültig ist:
                    Wie sich dem Meister Mathis er gezeigt –
                    doch nicht der Fahle, der zum Tod sich neigt –
                    der Lichtumflossne: dieser ist der Christ.

                    Nicht Menschenkunst allein hat so gemalt.
                    Dem Grabesdunkel schwerelos entschwebend,
                    das Haupt mit goldnem Leuchten rings umwebend.

                    Von allen Farben geisterhaft umstrahlt,
                    noch immer Wesen, dennoch grenzenlos,
                    fährt Gottes Sohn empor zu Gottes Schoß.

                                           —————-                                                                

Albrecht Haushofer prägte in den vierziger Jahren des vorigen Jahrhunderts einen Satz, der in dem weiter tobenden Kampf der wieder wütenden suggestiven dämonischen Mächte gegen die Entwicklung des freien Menschen von erschreckender Aktualität ist:
„Von den Einflüssen dieses Mannes frei zu sein, erfordert eine innere Selbständigkeit, eine auf innere Kultur beruhende persönliche Freiheit, die nun einmal unter den Menschen, die handeln könnten, am allerwenigsten zu finden ist.“ 3

Da müssten sich die Menschen schon mit dem Lichtumflossenen und der Kraft des Auferstehungsleibes innerlich verbinden, sich ihn sukzessive „anziehen“, wie Paulus sagt, damit ihr Ich stärker zu sich selbst und seiner inneren Unabhängigkeit erwachen kann.  

——————————– 

Näheres zum Auferstehungsleib:

Das Rätsel der Auferstehung 

——————————–

Anmerkungen:
1   Vgl. miloszmatuschek.substack.com
2   Albrecht Haushofer: Moabiter Sonette
3   Nach „Albrecht Haushofer – Leben in zwei Welten“ in: „Das Goetheanum“ Anfang März 1997

 

21 Kommentare zu „Der stille Rebell“

  1. „… aus der auch die Menschen in Wahrheit stammen. Doch ihnen war sie immer mehr aus den Augen gekommen.“

    Diese Leute haben sich selbst durch Entschluß ihres freien Willens von der Wahrheit abgekoppelt und hängen der Lüge an.
    Der geistige Tod kommt bei diesen vor dem physischen. Dabei geht denen nicht das Licht aus, sondern die Lampe.
    Macht aber nix. Ihre Seelen benötigen anscheinend diese Erfahrung, um zu reifen. Ob sie es im nächsten Leben besser machen? – Das braucht uns nicht kümmern. Ist nicht unser „Bier“.

    Prosit und Frohe Ostern!

  2. Wenn der erste der Ersten jenes empfing, was dem letzten der Letzten zur Vollendung gereichte, würde er sich nicht allein schon dadurch als mindestens Herr über Leben und Tod erweisen? Und zwar abseits jedweder Linearität?

    Frohe Ostern!

  3. „Werdet Vorübergehende“ (Thomas Ev. Logien 49)

    Als ich vor Jahren diese zwei unglaublichen, alles zusammenfassenden Worte gelesen habe, die aus einem langen Denkprozess zustande gekommen sein müssen, war es, als ob mich der Blitz getroffen hätte. Mir wurde sofort klar, dass hier kein Esoteriker, sondern der größte Mystiker aller Zeiten unterwegs war.

    Er fordert seine Jünger auf zu verstehen, dass die materielle Existenz als vorübergehender Aufenthaltsort zu verstehen ist, in dem die einzige Aufgabe darin besteht, zu er-fahren und unser begrenztes Bewusstsein zu er-weitern. Mit der Weitergabe seiner Erkenntnisse hat er in der Tat ein neues Zeitalter losgetreten, in dem er mit seiner Hinterlassenschaft „Feuer auf die Erde geworfen hat“. Ein Feuer, das nicht mehr erlischt, bis die Menschen verstehen, dass der richtige Weg zur Erleuchtung, nur über kosmische Harmonie (Liebe) und einem Verständnis für das Ganze erfolgen kann.

    1. ZITAT @ Hubi Stendahl:
      „Er (JESUS von NAZARETH) fordert seine Jünger auf zu verstehen, dass die materielle Existenz als vorübergehender Aufenthaltsort zu verstehen ist, in dem die einzige Aufgabe darin besteht, zu er-fahren und unser begrenztes Bewusstsein zu er-weitern.“

      BINGO!
      . . . und Buddha lehrte dieses ewige WISSEN schon ein wenig früher – und China’s Kommunisten unterdrücken die Falun Gong – und wir?

      1. @Kalle Möllmann
        „. . . und Buddha lehrte dieses ewige WISSEN schon ein wenig früher – und China’s Kommunisten unterdrücken die Falun Gong – und wir?“

        …..und wir lernen gerade wie Kommunismus funktioniert.
        Mir ist heute aufgefallen, dass Rudolf Steiner eine Renaissance erlebt. Ob Dr. Stefan Lanka, der sich erheblich angesichts der Covid Geschichte weiterentwickelt hat oder Hörstel, der ihn im folgenden Video interviewte; sie alle und einige mehr, entdecken Steiner plötzlich. In dieser Dimension für mich neu.

        Video als Zusammenfassung der Fehler der aktuellen Wissenschaft, wie sie zustande kam ab Demokrit und warum Ryke Geerd Hamers mit seiner Theorie richtig liegt. Dabei auch die soziale Dreigliederung Steiners. Prädikat sehenswerte 2 Stunden.
        https://www.bitchute.com/video/dMuUsq8EZKMA/

  4. Sehr geehrter Herr Ludwig,
    herzlichen Dank für Ihren aufbauenden Beitrag mit dem wundersamen Bild von „Meister Mathis“!
    Höchst erstaunlich, wie der begnadete Künstler aus seiner Schau heraus die Lichtkräfte, die ätherischen Leichtekräfte in ihrer Wirkung auf die fast an in der Schwerelosigkeit Schwebende erinnernden Legionäre dargestellt hat, die das Grab bewachen sollten.
    Dies in der Zeit des globalen Versuchs der Machtergreifung durch eine Satan-anbetende Oligarchie zu sehen, ist herzerquickend und ermutigend für Seele und Geist.
    „Er ist wahrhaftig auferstanden!“
    Und er ist bei uns bis an der Welt Ende.
    Frohe Ostern!

  5. Die Obrigkeit hatte ihn im Visier, er bereite einen Umsturz der öffentlichen Ordnung vor, des Finanzsystems gar. Hatte er sich nicht erfrecht, die friedlichen Händler und Geldwechsler mit der Peitsche aus dem Tempel zu jagen, Kranke ohne genehmigte Heilmittel und nur mit geistiger Kraft zu heilen?

    Kommt mir verdammt bekannt vor.

    1. Wie oft ist jeder von uns nun selbst sozusagen aufgestanden?
      Hat sich gewehrt gegen Ungerechtigkeiten und Schmäh? Musste sich wehren gegen Bösartigkeiten? Deckte Manipulationen und Lügen auf? Erlebte Verrat und Betrug von Vertrauten und Familie?

      Der erste Schritt in die Freiheit ist es aufzugeben, die anderen ändern wollen. Konsequenzen und Grenzen zu ziehen, ist Schritt Nr. 2. Manchmal ist leider auch unvermeidlich juristisch seine Freiheit zu erkämpfen.
      Dabei plötzliche Querulanzen und Widersacher erkennen
      und beizeiten handeln.
      (Das ist die grösste Schwierigkeit!)
      Vor allem die Angst als Geschenk/Intuition zu
      sehen und sich nicht vor ihr fürchten.

      In diesem Sinne
      Frohe Ostern an Herrn Ludwig und alle treuen Leser dieses wunderbaren Blogs
      🐣🐰🐇🌷💐🌺

  6. Faß es, was sich dir enthüllt!
    Ahne dich hinan zur Sonne!
    Ahne, welche Schöpfer-Wonne
    jedes Wesen dort erfüllt!

    Klimm empor dann dieser Geister
    Stufen bis zur höchsten Schar!
    Und dann endlich nimm Ihn wahr:
    Aller dieser Geister Meister!

    Und dann komm mit Ihm herab!
    Unter Menschen und Dämonen
    komm mit Ihm, den Leib bewohnen,
    den ein Mensch Ihm fromm ergab.

    Faßt ein Herz des Opfers Größe?
    Mißt ein Geist dies Opfer ganz? –
    Wie ein Gott des Himmels Glanz
    tauscht um Menschennot und -blöße!

    Christian Morgenstern

    Herzliche Ostergrüße

  7. ZITAT@ Prof. Albrecht Haushofer:
    “ . . . doch nicht der Fahle, der zum Tod sich neigt –
    der Lichtumflossne: dieser ist der Christ.“

    Selbst den geistig/mental/seelisch inzwischen himmelweit zurückgebliebenen „Natur-Wissenschaften“, die sich, was das „Wissen schaffen“, angeht – auf das per Hollywood-Video leicht zu manipulierende „FALSCHE LEBEN“ spezialisiert haben, wie die Indianer vor ihrer Vernichtung durch Genozid, Drogen & Gehirn-Wäsche, das von den europäischen Eindringlingen mitgebrachte „KINO“ nannten & um sich allein von den materiellen Oberflächen der Dinge verzaubern zu lassen – aber auf Anweisung GEHEIMER, weil höchst krimineller Obrigkeit „vergessen“, HINTER die FASSADEN zu schauen & das wahre Leben zu studieren, dämmert es so gaaaaaanz laaaaaangsam, daß es weit MEHR zwischen Himmel & Erde gibt, als bisher von den zumeist europäischen Räubern offen & öffentlich, zwecks Ausbeutung & Profit durch Mord, Betrug, Sklaverei & billigem Fusel, Waffen & glitzerndem Tand zugegeben.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tand
    https://www.doctors.today/a/neurophysiologisch-ist-das-nicht-alles-zu-erklaeren-1804636

    Es wird höchste Zeit, daß wir die „Panikmacher isoliern“ – wie der geniale Dr. med. Wolfgang Wodarg HIER auf dem FASSADENKRATZER bereits am 13. März 2020 geschrieben hatte – und alle Politiker, Medien & Medi-Zyniker und andere PSEUDO-Wissenschaftler endlich in die wohl verdiente Quarantäne schicken, die sie alle miteinander in die wohl verdiente Bedeutungslosigkeit führen sollte, aus der sie sich dann gemeinsam je nach Willen & Können, am Ende aber jeder für sich SELBST, wieder herausarbeiten & emanzipieren dürfen.
    Denn „errare humanum est“ – auch als „irren ist menschlich“ gebräuchlich.

    ECHTE Forscher, und ALLE, die es WERDEN & WISSEN wollen – die sollten diesen offenen & öffentlichen BANKROTT unserer Wissenschaften, Medien, Justiz & unserer kranken Politik als Gelegenheit beim Schopfe ergreifen – um eine neue und bessere Welt auf dem Fundament der SELBST ERFORSCHTEN WAHRHEITEN errichten!
    Dazu gehört auch die Erkenntnis, daß diese französische Dokumentation aus unserem Nachbarland Frankreich, vom 11. November 2020, fast ein halbes Jahr gebraucht hat, um trotz Zensur, Verleugnung & Unterdrückung, dennoch bei uns in Deutschland zu landen – die Franzosen sind nicht etwa NICHT im WIDERSTAND – die europäische ZENSUR dieser nach ALLEN Gesetzen illegalen Gesundheits-Diktatur ist in Frankreich in Wahrheit ebenso kriminell & totalitär wie bei uns.
    https://holdup-lefilm.fr/visionner/

    1. ZITAT @ Lothar:
      „Wer ist denn der stille Rebell?“

      Antwort im Artikel von Herbert Ludwig:
      „Ein Scharlatan und Esoteriker, natürlich, ein Querdenker und Spalter der Gesellschaft, ein Verschwörungstheoretiker und gefährlicher Rebell.“
      Wer dass kleine „Ein-Mal-Eins“ noch lernen durfte, der kommt, wie manch anderer Kommentator, auf JESUS von NAZARETH – allerdings sollte man sorgfältig auch das Adjektiv „stille“ definieren – denn bereits damals regierte die satanische Obrigkeit mit LAUTEM-TAM-TAM, brachialer GEWALT & perfider UNTERDRÜCKUNG einer jeden abweichenden MEINUNG, genau wie HEUTE!

      Geändert haben sich nur die Methoden (giechisch: „met hodos“, der Weg)
      Damals wurde mit anderen WAFFEN gerasselt, mit Nägeln der KÖRPER des „ANDERS DENKENDEN“ an’s Kreuz genagelt, um durch Blut & Schmerz eine PANIK unter den zu UNTERDRÜCKENDEN auszulösen.
      Heute sind die wissenschaftlich in GEHEIMEN Militär-Laboratorien erforschten Methoden der UNTERDRÜCKUNG sehr viel „moderner“ und weiter verfeinert.
      https://connectiv.events/ex-pfizer-vizepraesident-bestaetigt-gleich-mehrere-verschwoerungstheorien-ueber-pcr-test-und-impfung/
      https://connectiv.events/deutsche-forscher-erzeugen-falsche-erinnerungen-in-den-koepfen-der-menschen/
      https://connectiv.events/schockierend-fehlgeburten-steigen-nur-6-wochen-wegen-covid-impfstoffen/
      DAS sind nur drei Meldungen von Anna Maria August von heute.

      REBELLEN von heute – die VERGLEICHBARES bewegen wollen, wie JESUS von NAZARETH zu seiner Zeit – die sollten „mit allen Wassern gewaschen sein“, nicht nur Ahnung vom Füße waschen haben, nicht nur im Jordan getauft sein, nicht nur den eigenen Körper verlassen können & nicht nur auf dem Wasser wandeln.
      DIESE Zeiten fordern die Besten der Besten – noch weitaus BESSER zu werden – um aus dem ewigen Teufelskreis des bestialischen, abartigen & GEGEN die Natur des ÜBERLEBENS gerichteten Satanismus der fehlgesteuerten Obrigkeit, ein für alle mal auszusteigen.

  8. „Wer ahnt, welche Zukunftsperspektiven sich dadurch eröffnen ?“

    Leider nicht, weil ich schon Irrtümern aufsass und deswegen von „Ahnung“nicht spreche, doch die Antwort auf die Frage interessiert auch mich sehr. Wer im Herbst Krokusse und Osterglocken pflanzte, kann im Frühjahr die Blüten erleben.
    Als meine Tochter geboren worden war, musste ich sie aus der Klinik tragen, weil ihre Mutter geschwächt war, und es war eine Freude, unser Kind gesund zu erleben. Später, als sie erwachsen war, sagte jemand zu mir, sie sei „auf Krawall gebürstet“.
    Es gibt immer wieder Überraschungen.
    Frohes Osterfest !

    1. Zu den Zukunftsperspektiven ist mir vielleicht noch gestattet, folgendes zu erwähnen.

      G. Bondarew, ein russischer Autor, den ich nicht persönlich kenne, schreibt auf der Seite 153 des Buches „ANTHROPOSOPHIE – Auf der Kreuzung…“über einen Mann, den ich persönlich kennenlernte: R.Lissau folgendes: „R. Lissau und Ch. Lindenberg. Sie gehen von folgender Überlegung aus: wenn man alles, was Rudolf Steiner über den Ersten Weltkrieg gesagt hat, als richtig anerkennt, wirft dies einen gewissen „Schatten“auf das Konzept der Alliierten im Hinblick auf den Zweiten. Wenn man aber Menschen zwingt, dieses Konzept rückhaltlos anzuerkennen, so wirft es seinerseits auf die gesamte Lehre Rudolf Steiners von der geschichtlichen Symptomatologie einen Schatten.“

      Bondarew weiter:“Das Volk …( )…hat erkannt, dass es von nun an und immer schuldig ist und sein wird an den Verbrechen der Nationalsozialisten. Dies bedeutet, dass ganze Generationen mit einem angeborenen Schuldgefühl und dem natürlichen Wunsch auf den Knien zu liegen und sich Asche aufs Haupt zu streuen, zur Welt kommen
      werden.“

      Wenn wir Schuld mit dem Ich verbinden, können wir gar nicht vorchristlich denken. Sofern wir antichristlich denken, reicht aus, dass jemand dieser oder jener Nationalität
      entstammt, um ihn schuldig zu sprechen für Verbrechen, die begangen wurden, als er oder sie selber noch gar nicht auf der Welt war.
      Christus spricht: Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.

  9. „Nur durch die Kraft des Beisammenseins mit dem Christus“ konnten ihn die Jünger übersinnlich in diesem Formleibe sehen, erklärt Rudolf Steiner aus seiner eigenen geistigen Forschung… (aus dem Link zitiert)

    Ja, Jesus hatte seine Jünger gut vorbereitet, indem er ihnen 3 Jahre lang die Füße wusch und es ihnen am Gründonnerstag durch seine Handlung offenbarte. Das war die beste Vorbereitung für sein Erscheinen nach der Kreuzigung.
    Jetzt haben wir Ostern und in naher Zukunft werden die Wellen des „Heiligen Geistes“ die gesamte Erde erfassen.
    Zu diesen Zeitpunkt wird die körperliche Entrückung, die Seelenschau(Warnung) und kurz darauf das Wunder geschehen.

    Das ist doch eine Auferstehung der Menschheit unter den schlechtesten Bedingungen überhaubt. Vielleicht werden jetzt die Mahnungen des Himmels sich spirituell vorzubereiten besser verstanden. Auch die Entschleunigung des letzen Jahres als Hilfe des Himmels gesehen.
    Hier wird wohl jeder verstehen, das die Jünger Jesu optimal vorbereitet waren. Heute aber nur sehr wenige.

  10. „Wer ahnt, welche Zukunftsperspektiven sich dadurch eröffnen?“

    Warum ahnen, wenn er doch alles vorher angekündigt hat.
    So sprach er am 12. Dezember 1935:
    „Consolata, ja bitte um Verzeihung für die arme sündige Menschheit, erbitte für sie den Triumph meiner Barmherzigkeit, vor allen aber erflehe für sie den Feuerbrand der göttlichen Liebe, damit er ein neues Pfingstwunder der Menschheit von so vielem Sündenschmutz reinige!
    Oh, nur die göttliche Liebe kann aus Abtrünnigen Apostel, aus beschmutzten Lilien, fleckenlose machen, aus ekelerregenden, lasterhaften Sündern Siegeszeichen der Barmherzigkeit!“

    Ja, nach Ostern kommt Pfingsten und nach Gottes Plan, einmal ganz anders, wie es viele Menschen kennen und erwarten.

  11. Nun ja auch so eine Frage, ob Christus und Jesus eine Person.
    Und wenn Klima-Gretel behauptet, im Sabbatjahr übers Wasser gelaufen zu sein, nur damit Die Partei als Vorhut der Arbeiterklasse weiterhin die führende Sekte ist, muss das noch lange nicht stimmen.

  12. Ja, still war er, der Rebell, und seinem Wesen nach konnte Er auch gar nicht anders sein, da Er ja nicht der „Zwilling“ gewesen ist, der gekommen war, um zu richten, sondern weil Er derjenige war, der gekommen ist, um zu retten. Und dennoch, er war laut genug, um gekreuzigt zu werden – von den Menschen, die er zu retten, zu erlösen suchte. Ja, seine Kreuzigung war vorherzusehen, aber nicht (!) vorherbestimmt gewesen. Sein großes, zwei Jahrtausende währendes ERLÖSUNGSWERK wäre unnötig und überflüssig gewesen, hätte sich die überwältigende Mehrheit der Menschen damals bei der „Volksbefragung“ des Pilatus nicht „demokratisch“ für Barabbas, sondern für JESUS entschieden. – Und heute? Wie sieht es heute aus? Kein Kommentar.

  13. Nun es erwachen einige Menschen während COVID 19. Auch zu Thematiken, die ebenfalls in den von Jesus gepredigten Bereich „Liebe“ gehört.
    Schaut euch doch diesen spirituellen Mann bitte an, und seine Gedanken zu COVID 19.

    Ich finde das Video sehr unterhaltsam und ich mag die Gedanken dieses youtubers.

Kommentare sind geschlossen.