Erlösung von der geschürten Angst – Die Impfung als moderner Ablasshandel

Im Spätmittelalter schürten die Agenten der herrschenden Kirche die Angst vor den Qualen des Fegefeuers, das dem Menschen für seine Sünden nach dem Tode drohe. Davon versprachen sie jedem Menschen die Erlösung, wenn er genügend Ablassbriefe kaufte, deren Erlöse die Kassen der Kirche füllten. – Heute schüren die wissenschaftlichen und politischen Agenten der herrschenden Wirtschafts-Konzerne die Angst vor einem qualvollen Erstickungstod durch Corona, der jedem Menschen drohe. Und sie versprechen allen die Erlösung, wenn sie sich mit dem Impfstoff imprägnieren lassen, dessen Erlöse die Kassen der Pharma-Industrie überquellen lassen.

Diese so interessante wie tiefsinnige Parallele hat Christel Traut in der Schweizer Monatsschrift „Der Europäer“ aufgezeigt. Die Angst als Machtinstrument, von den Herrschenden gezielt eingesetzt, um bestimmte Ziele zu erreichen, hat eine lange Tradition. Bezeichnenderweise wird diese historische Parallele noch dadurch besonders ins Bewusstsein gehoben, dass sich der Auftritt Martin Luthers auf dem Reichstag zu Worms am 17. Und 18. April 1521 dieses Jahr zum 500.sten Mal jährte. Der ungeheure Mut Martin Luthers, als Einzelner – nur auf sich selbst und die eigene Erkenntnis gestellt – der geballten Macht der damaligen Obrigkeit die Stirn zu bieten und seine Thesen und Schriften gegen diese Methoden der Kirche unerschrocken zu verteidigen, ist auch heute noch so vorbildlich wie damals.

Der kirchliche Ablasshandel

In alten Zeiten konnte man begangene Sünden durch bestimmte Taten abbüßen, die eine gewisse Wiedergutmachung und vor allem einen inneren moralischen Fortschritt bedeuteten. Mit der zunehmenden Verweltlichung der Kirche kam es nach und nach dahin, höchste geistige Angelegenheiten und trivialste weltliche Angelegenheiten aneinander zu rücken und skrupellos zu verbinden. Die allmächtige Kirche erlaubte es, Sünden dadurch abbüßen zu können, dass man genügend Geld an sie bezahlte. Ja, sie erlaubte es nicht nur, sie propagierte es geradezu, um ihre Kassen zu füllen. Diese Finanzquellen sprudelten umso stärker, je mehr den devoten Gläubigen ihre Sündhaftigkeit und permanente Schuld eingeredet und ihnen die schrecklichsten Höllenqualen vor Augen geführt wurden, die nach dem Tode auf sie warteten.

Diese Methoden hatten im Spätmittelalter und zu Beginn der Neuzeit einen Höhepunkt erreicht. Der Papst nahm für das üppige Leben des Vatikans und den Bau des Petersdomes Riesensummen von Krediten bei seinem Haus-Bankier Agostino Chigi aus Siena auf, und insbesondere der schon in Deutschland erprobte Dominikaner-Mönch Hans Tetzel trieb als Ablassprediger das Geld sowohl für die Rückzahlungen des Papstes als auch des Erzbischofs Albrecht von Brandenburg auf, die dieser an das Bankhaus der Fugger in Augsburg zu leisten hatte.
Mit seinen Parolen:
´Sobald der Gülden im Becken klingt im huy die Seel im Himmel springt` oder
´Wenn ihr mir euer Geld gebt, dann werden eure toten Verwandten auch nicht mehr in der Hölle schmoren, sondern in den Himmel kommen`
soll Johann Tetzel in der Art eines Marktschreiers den Ablasshandel eröffnet haben. Ins heutige Deutsch übertragen ist jedoch heute der Ausruf
´Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt!´
der Allgemeinheit geläufiger.“
(Wikipedia – Johann Tetzel).

Es wurde also mit der Angst und dem gläubigen Vertrauen der Menschen in die Hirten des Seelenheils ein riesiges Geschäft gemacht.

Angst als Machtinstrument heute

Christel Traut blickt nun auf die Situation in der Gegenwart. Heute ist an die Stelle der alles beherrschenden Kirche der digital-finanziell-industrielle Komplex getreten.
„Die Politiker sind so, wie es sich damals schon abzeichnete, nur das Personal für die Umsetzung. Einige wenige Superreiche dieses Komplexes sind inzwischen allerdings so mächtig, dass sie die Menschheit ganz nach ihrer Pfeife tanzen lassen können und damit ihre wirtschaftlichen Interessen und Machtgelüste ohne Rücksicht auf Verluste durchsetzen, wie zum Beispiel Bill Gates, der die gesamte Weltbevölkerung impfen lassen möchte und «zufällig» durch Aktien und Beteiligungen einer der Hauptprofiteure der verschiedenen Impfstoff-Hersteller ist. Gleichzeitig profitieren seine IT- Konzerne massiv von der – ebenfalls durch seine Organisationen – stark vorangetriebenen Digitalisierung.“

Die sogenannte „Corona-Krise“ zeige, dass die Angst auch heute noch von den politisch Herrschenden und den dahinter stehenden ökonomischen Kräften als Machtinstrument eingesetzt wird, sogar skrupelloser denn je. Um die Impfbereitschaft der Menschen zu erhöhen, werde schon seit Monaten massiv die Angst vor Ansteckung geschürt und als „Erlösung“ die Impfung in Aussicht gestellt. Im Angstmodus funktioniere das Gehirn aber nicht mehr in der gewohnten Weise, es wird der Verstand sozusagen „abgeschaltet“. – Doch nicht nur das, muss man hinzufügen, durch die systematische Angst- und Panikmache wird auch das Immunsystem außerordentlich stark herabgesetzt und die Infektionskrankheit so gerade zusätzlich verbreitet.

Christel Traut erinnert an das im Sommer 2020 aus dem Bundes-Innenministerium an die Öffentlichkeit gelangte interne Papier mit dem Titel „Wie wir Covid-19 in den Griff kriegen“, in dem Schockstrategien empfohlen werden, damit die Bevölkerung die Hygienemaßnahmen einhält. Ich will etwas genauer erinnern, welche Ungeheuerlichkeiten darin stehen.
Da heißt es z.B., viele Schwerkranke würden angeblich von ihren Angehörigen „ins Krankenhaus gebracht, aber abgewiesen, und sterben qualvoll um Luft ringend zu Hause. Das Ersticken oder nicht genug Luft kriegen ist für jeden Menschen eine Urangst. Die Situation, in der man nichts tun kann, um in Lebensgefahr schwebenden Angehörigen zu helfen, ebenfalls.“
Sogar Kindern solle Angst gemacht werden, mit der falschen und infamen Begründung: „Kinder werden sich leicht anstecken, selbst bei Ausgangsbeschränkungen, z.B. bei den Nachbarskindern.Wenn sie dann ihre Eltern anstecken, und einer davon qualvoll zu Hause stirbt und sie das Gefühl haben, Schuld daran zu sein, weil sie z.B. vergessen haben, sich nach dem Spielen die Hände zu waschen, ist es das Schrecklichste, was ein Kind je erleben kann.“ 2
Skrupelloser und Menschen-verachtender geht es nicht. Und es wurde vielfach sogar auch von Lehrern als Druckmittel umgesetzt.

Angst wird also seit Frühjahr 2020 ganz bewusst und gezielt als Manipulationsmittel gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt. Und es funktioniert wie im 15. Jahrhundert.
„Früher waren sich die Menschen noch sicher, dass das Leben nach dem Tod nicht zu Ende ist. Ihre Angst bezog sich deshalb vor allen Dingen auf die Strafen im sogenannten Fegefeuer, die ihnen für ihr sündiges irdisches Verhalten von der Kirche für das nachtodliche Dasein angedroht wurden.
Heutzutage glauben hingegen immer weniger Menschen an ein «Fegefeuer» nach dem Tode.
Das Problem scheint nun aber zu sein, dass viele Menschen heute überhaupt keinen Glauben mehr an ein Leben nach dem Tode haben, weswegen das Sterben und der Tod extrem beängstigend geworden sind. Auf dieser Angst vor dem Tode, der in dieser materialistischen Vorstellungsweise eben das absolute Ende bedeutet, baut die Angst vor dem «Corona-Virus» auf. Daraus wird dann direkt das ´Heilsversprechen´ der Impfung abgeleitet.

Das geht heutzutage selbstverständlich nicht mehr von der Kirche aus, sondern vordergründig von der Regierung, beziehungsweise dem Gesundheitsminister (einem ehemaligen Pharmalobbyisten) und deren medizinischen Beratern. Im Hintergrund sind die Pharmakonzerne und andere «Strippenzieher» die großen Krisengewinner. Das Versprechen lautet, dass man nach der Impfung gegen die «sehr gefährliche Krankheit COVID-19» sich (wahrscheinlich?) nicht mehr infizieren kann und so mehr oder weniger vor dem Tod geschützt ist, zumindest vor dem Tod durch diese Krankheit.
Das heißt, im Mittelalter kauften die Menschen aus Angst Ablassbriefe, um ihre Seelen zu retten, heute lassen sich die Menschen aus Angst impfen, um ihre Körper zu retten.(Hervorhebung hl)

Diese aktuelle «physische Rettungsaktion» mit viel zu kurz entwickelten völlig neuartigen Impfstoffen, sei allerdings genauso wenig «erprobt und erwiesen» wie es im Mittelalter die Rettung der Seele vor dem Fegefeuer war. – Früher habe man einen Ablassbrief in die Hand bekommen, und heute sei die Rede von ID2020, wo man eine Kontrolltechnokratie unter anderem auf einem digitalen Impfpass / Immunitätsnachweis aufbaut.

Das heiße, dass wir heute mit diesem «Geschäftsmodell der Angst» auf der physischen Ebene angekommen sind. Der Menschheit werde das «Heil» über «geimpfte Körper» vorgegaukelt, die Seele spielt dabei keine Rolle mehr. Für die entsprechenden Firmen sei das natürlich jetzt ein super Geschäftsmodell, sie machen damit gigantische Profite. Im Vergleich dazu seien die Ablass-Gewinne der katholischen Kirche im Mittelalter ein bescheidener Kindergeburtstag gewesen.

„Martin Luther ist damals mit enormem Mut gegen den Ablasshandel angetreten und hat damit das «Geschäftsmodell der Kirche» schwer in Frage gestellt beziehungsweise beschädigt. Er ruft den Menschen auch heute noch zu: «Schrei laut und wehre dich! Der Papst hat mich auch gebunden, aber ich bin meine Bande losgeworden.»
Heute, wo die Angst vor der Pandemie um die ganze Welt geht, brauchen wir wohl viele Menschen mit dem Mut Luthers, wenn die Menschheit je wieder gestärkt aus dieser «Corona-Tyrannei» herausfinden soll.“

 „Luthers Begründung in Worms sollten wir uns im «Lutherjahr 2021», welches durch «Corona» überschattet wird, wohl besonders zu Herzen nehmen:
… ´wenn ich nicht durch Zeugnisse der Schrift und klare Vernunftgründe überzeugt werde; denn weder dem Papst noch den Konzilien allein glaube ich, da es feststeht, dass sie öfter geirrt und sich selbst widersprochen haben, so bin ich durch die Stellen der heiligen Schrift, die ich angeführt habe, überwunden in meinem Gewissen und gefangen in dem Worte Gottes. Daher kann und will ich nichts widerrufen, weil wider das Gewissen etwas zu tun weder sicher noch heilsam ist. Gott helfe mir, Amen!`“

———————————-
1   Der Europäer April/Mai 2021, S. 32 f.
2   Siehe: focus.de 11.4.2020

 

58 Kommentare zu „Erlösung von der geschürten Angst – Die Impfung als moderner Ablasshandel“

  1. Angst hält Meschen gefügig. Mit der arbeitet der staatliche Komplex mit den Medien zusammen. Angst vor einem Atomkrieg, Angst vor dem Waldsterben, vor dem Ozonloch, diverse Grippearten. Die Zwangsimpfung wird aber nicht nur durch Angst durchgesetzt, ich beobachte in meinem Umfeld, daß für viele die Aussicht auf eine Normalisierung des Lebens den letzten Anstoß gibt.
    Nur übersehen diese Dummchen, daß der Komplex alle halbe Jahre einen neuen Grippemutanten aus dem Hut zaubern kann, daß also eine neue Impfung fällig wird, wie bei den bisherigen freiwilligen Grippeimpfungen auch. Diese Gruppe weiß auch nicht, daß es eine Rückkehr in die Spaß- und Wegwerfgesellschaft nicht mehr geben darf. Sie sind von allein nicht bereit für die Einsicht, bisher falsch gelebt zu haben.
    Die Medien könnten sie leiten, aber die leiten sie direkt in die Arme des Satans: Man sieht es an der Mode: Metall im Gesicht, Farbe auf der Haut und Löcher in der Hose. Tiefer geht es mit der Masse nicht mehr, abgesehen von Fettleidigkeit, selbstverständlicher Faulhei, Egoismus und Egalität.

    1. Ein gutes Stück weit muss ich Ihnen recht geben. Aber es spielen auch noch andere Ängste mit. Nämlich die, nicht mehr sich unter der Menge verstecken zu können oder nicht mehr zur posaunenden Machtgruppe zu gehören. Der Machtanspruch und die Feigheit der Menschen spielen hier ganz gehörig mit. Selbst für seine, nicht mit dem Kollektiv übereinstimmende Meinung einzustehen, das fällt vielen Menschen außerordentlich schwer.
      Das endet zum Schluss im Resultat, lieber sich impfen lassen, als alleine wie David gegen Goliath zu dazustehen. Das fehlende Selbstbewusstsein des Individuums wird hier nur zu deutliche sichtbar. Wo nur bleibt die Emanzipation, bei Mann wie bei Frau???

      1. Genau was Sie, Elisa, beschreiben, hat meine Tochter durch. Es begann mit der Trumpwahl, die sie als einzige in ihrem Umfeld vor 4 Jahren begrüßte, und ist nun in der Schule mit anderen Eltern wieder da angekommen, 25 Jasager-Elterhäuser gegen 1.. Allein gegen die Masse. Ich hatte ihr irgendwann ein Video geschickt mit jemandem, der bei telegram ist und den sie kennenlernen wollte. Dort hat sie eine spannende Gruppe aus ihrem Ort gefunden, mit der sie sich letzten Freitag auch getroffen hat. Die Widerständler müssen sich zusammentun. In der DDR 1989 hatte man weißen Tüll an der Autoantenne.

        1. „Wenn man gegen den Strom schwimmt, merkt man, wieviel Dreck einem entgegen kommt.“
          (Uwe Steimle)

    2. „Tiefer geht es mit der Masse nicht mehr…..“

      Es wird noch tiefer gehen; wir brauchen nicht mehr lange warten (6 Min):

      1. @hubi_stendahl
        „…Wir sind ihr Eigentum, wir gehören ihnen. Sie besitzen uns, kontrollieren uns. Sie sind unsere Herren…“

        WO IST DAS PROBLEM?
        Die Menschen hatten zwei Jahrtausende lang Zeit, um die Göttlichen Spielregeln zu erkennen und aus dieser Erkenntnis heraus das Gottvertrauen aufzubauen, das jetzt vonnöten ist, um diese Zeit gefahrlos überstehen zu können.
        Ein reifer (seelisch-geistig gereifter) Mensch kennt diese Göttlichen Spielregeln und besitzt dieses Gottvertrauen, erkennt die Zeichen der Zeit, lebt im Lichte der Wahrheit, meidet alles Dunkel und weiß: Wahre (seelisch-geistige) Freiheit kann dir niemand nehmen – aber auch niemand geben.

    3. KW
      Doch es geht noch tiefer. Wenn Morgen die Medien verbreiten würden, dass das Tragen von Masken beim Duschen und Waschen vorgeschrieben ist, weil das Wasser des täglichen Gebrauchs mit einer neuen Mutation des Coronavirus kontaminiert ist, würden sich genug Idioten finden, die sich dieser Maßnahme beugen würden!!
      P.S.
      Wenn ich im Wald einen Jogger sehe, der mit „umgeschnallter“
      Maske durch den Wald rennt, dann hauts mir den Vogel aus den
      Kopf! Möglicherweise glaubt der, dass die Viren, wie die Zecken von den Bäumen fallen!
      Ich bin sicher, dass es noch eine Steigerung der Blödheit gibt!

  2. Sehr gut! Vielen Dank! Es muss ja keine Lichtgestalt wie Martin Luther sein, doch Stelle ich mir die Frage nach dieser einen Person oder Gruppe, die laut und vernehmbar gegen den modernen Ablasshandel aufbegehrt. Wa. Werden die Schlafschafe aufwachen?

    1. „Werden die Schlafschafe aufwachen?“
      Ja, wenn es zu spät ist.

  3. Ein ganz hervorragender Artikel, vielen Dank. Die Parallele Ablasshandel – Impfkampagne müsste eigentlich jedem die Augen öffnen… Wird es aber nicht, da die meisten Corona-konditionierten Bürger nun nicht mehr von ihren längst verinnerlichten Überzeugungen lassen können. Wetten, dass viele der Staatstreuen auch nach Ausklingen des Maskenschwachsinns weiterhin ihre FFP2-Nasen tragen werden? Sicher ist sicher… 🙂

    1. @ Conny Why
      Schliesse mich Ihrem Urteil an.
      Wer gibt schon den eigenen Irrtum aufgrund neuer Faktenlage gerne zu??? Was für den Einen ein Muss zum Fortschreiten ist, nämlich die neuen Fakten ins eigene Urteil einzubeziehen, weil er/sie neue Erkenntnisse gewonnen hat, ist für die Anderen eine Schmach, weil sie sich offensichtlich geirrt haben.

      Da gibt es einen Spruch, dessen Verfasser ich leider nicht kenne, aber der ins Schwarze trifft:
      „Nicht die Wahrheit tut weh, sondern die Lügen davor.“

      1. „Nicht die Wahrheit tut weh, sondern …“

        Gleiches Recht für alle. Ja? Jede Frau hat ja das Recht, sich einen langen weissen Bart wachsen zu lassen. Die Wahrheit schert sich nur nicht um Recht. Oder doch? Wenn z.B. die Wahrheit erkennbar ist, wer im Lotto gewonnen hat, wer verlor, tut evtl. dieselbe Wahrheit dem Verlierer weh, dem Gewinner macht sie Freude. Goliath war ein Riese und mächtig, doch David brachte ihn mit einem Stein zu Boden.
        Verallgemeinerungen bringen uns da nicht weiter.
        Jedes Individuum hat das Recht, vor Goliath wegzulaufen, doch es sollte darauf achten, über seinen/ihren langen weissen Bart nicht zu stolpern.

        „Daher kann und will ich nichts widerrufen, weil wider das Gewissen etwas zu tun weder sicher noch heilsam ist. Gott helfe mir, Amen.“ Martin Luther.
        @ coronahysterie:“keine Lichtgestalt wie Martin Luther“
        Nein, es muss keine Lichtgestalt WIE Martin Luther sein. Es muss MARTIN LUTHER 2021 sein. Ein Individuum ist never ever WIE ein anderes Individuum. Ja?
        Das versucht Politik uns auszureden, damit wir allesamt zu Schlafschafen ohne Ichbewusstsein, ohne gemeinsame Sprache, ohne Kulturen würden.

  4. Bei meiner morgenlichen Lektüre im Netz fand ich viel Interessantes zur Chinesischen Kommunistischen Partei, die auch mit der Angst arbeitet. In der Epoche Times gibt es eine ganze Serie zum Thema. Auszug „Jeder Kampf und jede Kampagne diente zur Einprägung von Angst, sodass das chinesische Volk im Innersten erzitterte und nach und nach unter der Kontrolle der KPC versklavte.“

    Ausgangspunkt war dieser Artikel
    https://www.epochtimes.de/meinung/kommentar/ehemaliger-parteikader-warum-ich-aus-der-kommunistischen-partei-chinas-austrat-a3524600.html,
    dann kam ich zu den 9 Punkten durch einen Link. Das Zitat, das für mich die Wurzel des gegenwärtigen globalen Übels aufweist, fand ich in Kommentar 1.
    https://www.epochtimes.de/suche?q=Neun+Kommentare&sort=relevance

    Die Partei entstand nicht durch Chinesen, sie interessiert sich nicht für die Belange dieser, sie zerstörte eine jahrtausendalte Kultur und regiert 100 Jahre mit Gewalt und Angst.
    Im Westen regiert keine Kommunistische Partei, aber die Ideologie ist doch verdammt ähnlich, Gleichmacherei, zunehmende Gewalt gegen Kritiker, Angstmache, auch wir Deutschen merken, daß diese Regierung nicht für unser Wohl arbeitet. Die ganze globalistische Idee scheint aus dem Marxismus zu kriechen, der alles andere als tot ist. Auch diese Plandemie wird global überall gleich zelebriert.

    1. ZITAT @ KW:
      „Jeder Kampf und jede Kampagne diente zur Einprägung von Angst, sodass das chinesische Volk im Innersten erzitterte und nach und nach unter der Kontrolle der KPC versklavte.“

      Der URSPRUNG der ANGST ist die PSYCHOSE.
      Damit sind wir mitten auf der ur-, ur-, ur-, uralten Kette von früher/ ähnlichen Ereignissen auf der menschlichen ZEITSPUR dieser bekannten & extrem unterdrückerischen Methode ALLER Kriminellen & ALLER Diktatoren & ALLER Menschen-Hasser – um durch brutalste GEWALT andere Menschen, andere Gruppen, andere Nationen und in diesem schlimmsten aller Fälle – sogar die GESAMTE MENSCHHEIT in das berühmte „Stockholm-Syndrom“ zu ZWINGEN, also in die unterwürfigste SKLAVEREI.
      Die „SUPERSPREADER“ dieser Psychose sind hochgradig geisteskranke Psychotiker wie der fürstlich bezahlte, oberste Staats-WIRR-O-LOGE Karl Lauterbach – dessen wirre Reden im Spiegel der REALITÄT in Zeitlupe abgespielt – ihn jederzeit als irren Quatschkopf entlarven würden, der sich und seinen epidemi-o-logischen PANIK- und ANGST-Theorien in fast jedem Satz, vor allem SELBST widerspricht…

  5. Früher war die Haupteinnahmequelle des organisierten Verbrechens die Schutzgelderpressung. Heute tritt an deren Stelle die Impfung, die man mit Steuergeld bezahlt. Also eine neue, abgewandelte Form der Schutzgelderpressung.

    Als letzten Hoffnungsträger sehe ich die Schweiz, denn am 13. Juni stimmen die Schweizer über das “Covid-Gesetz” ab. Kein Wort von den hiesigen Staatsmedien, denn schließlich soll man keine schlafenden Schafe wecken. Ganz anders bei unseren Nachbarn! Dort gab es einen öffentlichen Schlagabtausch mit Befürwortern und Gegnern:
    Höhepunkte: SRF Arena zum Covid-Gesetz: https://www.youtube.com/watch?v=MWIVWYKV5Is

    Passend zum Thema: Medienkonferenz von ALETHEIA – Corona – Ist die Menschlichkeit auf der Strecke geblieben?
    https://video.aletheia-scimed.ch/video/42/aletheia-medienkonferenz.-corona—ist-die-menschlichkeit-auf-der-strecke-geblieben

  6. Ausgezeichnet. Für mich ist der Kernsatz „Der Menschheit werde das «Heil» über «geimpfte Körper» vorgegaukelt, die Seele spielt dabei keine Rolle mehr.“ – Was ist in diesem Kern enthalten? Dass die Seele keine Rolle mehr spielt und auch nicht mehr spielen soll. Der Geist sowieso nicht, er wurde bereits im 9. Jahrhundert dem Menschen per Kirchenbeschluss abgesprochen.
    Das Problem ist, dass die meisten Menschen tatsächlich die Seele für eine Funktion des Körpers halten. Irgendwelche Hormone, Hirnabschnitte, Drüsen … bringen das Seelenleben in Gang, erhalten es und, wenn der Körper stirbt, ist auch die Seele hin.
    Wer so denkt, wird sich impfen lassen, früher oder später. Warum auch nicht? Jetzt hält ihn vielleicht noch die Angst vor einem ungeprüften Impfstoff zurück, aber wenn diese Angst weg ist, wenn der Impfstoff „erprobt“ ist, hat er nichts einzuwenden. Auch er wird seinen Körper retten wollen, weil er an seine Seele und seinen Geist nicht mehr glaubt und daher Opfer jeder Machenschaft werden kann.
    Luther zog seine Kraft aus einer Gewissheit, die aus dem christlichen Glauben kam. Woraus soll der heutige Mensch, der die Weltenschöpfung einem BingBäng zuschreibt, seine Kraft ziehen?

    1. @gkazakou: „Woraus soll der heutige Mensch, der die Weltenschöpfung einem BigBäng zuschreibt, seine Kraft ziehen?“

      Ist nicht das Prinzip des Sollens ein antichristliches Prinzip? Christus geht es um die Freiheit aller Menschen. Zu entscheiden hat jeder Mensch selber, und das ist erst
      möglich, in Freiheit zu tun. Gemäss dem Wort, dass die Erkenntnis der Wahrheit uns „frei macht“. (Joh. 8:32) Ist Christentum nicht auch eine moderne Wissenschaft, die den Geist mit einbezieht?
      Solange noch Leute uns mit Lügen verdummen, sind wir nicht frei, weil die Erkenntnis der Wahrheit uns fehlt. Da liegt der Fehler bei jedem selber. Als Glaubensfehler. Glaube an einen BigBang ist der von Knallköpfen, wie der Name schon sagt.
      „Es“knallt ja z.B. zu Sylvester auch nicht ohne jemand, der den Böller anzündete und wirft.
      Ist das etwa im Universum anders?

  7. „Der ungeheure Mut Martin Luthers, als Einzelner – nur auf sich selbst und die eigene Erkenntnis gestellt – der geballten Macht der damaligen Obrigkeit die Stirn zu bieten
    und seine Thesen und Schriften gegen diese Methoden der Kirche unerschrocken zu verteidigen, ist auch heute noch so vorbildlich wie damals.“

    Christel Traut zeigt auf, wie 2021 nun anstelle der Kirche die Politik gemeinsame Sache mit money grabbern macht, indem die Politik Angstmache betreibt und uns so zu Impfungen
    verführen möchte. Gemäss dem allerneuesten Motto: Wenn das Geld in den Kassen der Impfhersteller klingt, die Angst der Menschen nicht mehr stinkt.
    Mit Maske ist sowieso die Nase nicht mehr frei, zwischen Dung und Parfüm zu unterscheiden.

    Martin Luther wurde von einem gewaltigen Gewitter überrascht, so wird berichtet, wobei ihn fast der Blitz erschlagen hätte. Er warf sich zu Boden, erniedrigte sich und gelobte Gott, Mönch zu werden, falls Gott ihn verschone.
    Der Geist, Der in höheren Welten thront, verschonte ihn, und Martin Luther kämpfte mit dem Papst um Macht. Dafür brauchte er die Hilfe auch des Adels.
    Martin Luther hatte etwas Hellsichtigkeit, und als der Teufel ihm nahe kam, warf er sein Tintenfass nach dem Verführer. Auch das ein Zeichen des Mutes.
    Wer wagt es, heutigen Impfärzten die Nadel in den Allerwertesten zu stechen?
    Da gehört sie hin. Martin Luther wusste noch, wo was hingehört. Sein Fuss – Schemel war aus Knochen vom Walfisch angefertigt.
    Leider scheint die heutige EK dem Katholizismus dienen zu wollen. Höhere Welten scheinen denen unbekannt zu sein.

  8. Also Angst hatte bei mir, im Bezug auf die corona-fake-Pandemie, keine Chance. Ganz am Anfang habe ich das geglaubt, was aus China kam, aber das hatte sich nach ca 2 – 3 Wochen Lesen unabhängiger Berichte erledigt. Wohl deshalb, weil mein medizinisches Wissen mit dem, was uns von Lügenmedien präsentiert wurde über die Schein-Seuche, nicht übereinstimmte.
    Eine echte Pandemie sieht einfach anders aus, und das von Anfang an. Und dann, aber nur dann, würde ich mich auch effektiv schützen, aber nicht mit so einem Fetzen vorm Gesicht, was einfach nur albern ist, sondern wirklich mit FFP3 oder sogar noch stärker.

    Diese Fakten konnte man auch sofort am Anfang dieser fake-Pandemie feststellen. Wenn man dann dazu kombinierte, daß dieselben Hinterleute dasselbe schon mal mit Vogel-, Schweine – und sonstigen Grippen probiert haben, war die Entscheidung meinerseits klar: Es gibt keine Pandemie. Es hat sie nie gegeben.
    Ergo gab es bei mir diesbezüglich nie Angst. Und alles andere interessiert dann nicht mehr, weil es nicht mehr psychologisch greift. Ich kann klar denken, sowas macht mir keine Angst.
    Ich habe eher Angst vor den verdummten Massen.

    1. „Ich habe eher Angst vor den verdummten Massen.“
      Ich nicht. Sie werden sich mit Inbrunst die seligmachende Injektion abholen und danach diese Welt verlassen.
      Kein Grund, sich zu fürchten! 😉

  9. Mit den Corona-Massnahmen wurden ganz neue unterdrückte Mitbürger jeglicher politischen Couleur geschaffen, die sich nicht einverstanden erklären für das Entziehen der demokratischen Grundrechte und entsetzt sind über die Verlogenheiten der Führungskräfte. Sie empfinden Empörung für die rechtliche, politische und soziale Entmachtung der Bürger. Gleichzeitig nehmen sie als Unterdrückten-Gruppe zahlenmässig zu und zu.
    Kurz, mit diesen Corona-Einschränkungen und damit auch dem rechtlichen Abschneiden der Bürger vom politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben wurde genau das Gegenteil von dem erreicht, was die Polit-Manipulierer anstrebten.
    Dieser Zug ist nicht mehr aufzuhalten. Er nimmt Fahrt auf und überfährt jede Politgruppe, die sich ihm mit erklärenden Verzerrtheiten in den Weg stellen will. Zu viele Lügen und nicht-beweisbare Behauptungen machen alles Machtstreben zu einer monströsen Farce, machen es zunichte. Das für die Strippenzieher vielversprechende Machtspiel mit dem angstmachenden Instrument einer weltumspannenden angeblichen Pandemie ist verloren. Vertrauen und Glaubwürdigkeit sind zerstört. Die Angelegenheit war doch «ein Bisschen» zu komplex.

    Für all die Geschädigten und Toten der Plandemie sollten die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.

    1. P.S. an @ Furor Teutonicus
      Weil die Erkenntnis der Wahrheit uns FREI macht, zwischen Wahrheit und Unwahrheit zu unterscheiden, hier eine Bilderschrift, welche die Lüge – den Fenriswolf – darstellt.
      Pinocchio bekam eine lange Nase, nachdem er gelogen hatte. Der Wolf hat eine lange Schnauze und im Vergleich zum Menschen kurze Beine. Er ist daher ein Urbild der Lüge.
      Und der Lügenwolf wurde gefesselt laut alten Sagen durch ein Band aus 6 Dingen.
      1. Ton des Katzentritts 2. Bart der Weiber 3. Wurzeln der Berge 4. Sehnen der Bärenleiber 5. Atem der Fische 6. Speichel der Vögel,
      `gar, all dies ist heut`verschwunden, drum SCHEINT die Sage WAHR. (Materialisten ohne Geist reden von WAHRSCHEINLICHKEIT, die sie vorgeben, berechnen zu können)
      MARTIN LUTHER gab sich mit dem Schein der Wahrheit nicht ab.

  10. Ich erwarte auch immer gern die neuesten Gedanken von Herrn Ludwig, wundere mich allerdings über die Vehemenz, mit der ein Blick auf die ganze Realität konsequent verweigert wird. Der 500kg Gorilla mitten im Raum wird einfach nicht angesprochen = Der gezielte Genozid der weißen Europäer. Mit Steuergeldern der vorgesehenen Opfer werden Todesspritzen finanziert + produziert (das kriminellste Konjunkturprogramm aller Zeiten), die mit einem Trommelfeuer von Paniklügen der Propagandamedien begleitet, die Leute zu den Komplizen des Genozids locken (Impfzentren, Ärzte, Kinderärzte etc). Hier wird kein Ablaß gehandelt – hier wird mit einem Versprechen auf irdisches Überleben einer nicht existierenden Krankheit, ein grauenvoller Tod verkauft.
    Wenn die Impf-Idioten wenigsten € 300 pro Spritze bezahlen müßten, würden die wenigsten noch hingehen. Aber so – „ist ja umsonst“ (!) kostet nichts (daß sie diesen Massen-Suizid mit ihren Steuergeldern selbst bezahlen, ist den Wenigsten klar).

    MRNA-gespritzte Kinder werden in ihrem Leben keine Nachkommen mehr haben, wenn sie die Spritze überhaupt überleben. Die Frage muß also lauten – wer hat ein Interesse an diesen Konsequenzen, wer profitiert von den Maßnahmen und wer hat die Macht, dieses Ziel (Genozid der Europäer) umzusetzen? Es geht hier um nicht mehr und nicht weniger, als die alleinige Weltherrschaft einer satanischen Clique, die sich eine beherrschbare Menschen-Sklavenmasse schafft und dabei die „intellektuell gefährlichsten“ zuvor ausrottet.
    Zu harte Worte? Ich halte es dann mal mit Schiller der mit seinem Volk damals schon vergleichbare Erfahrungen gemacht hat: „Den Deutschen muß man die Wahrheit so derb sagen, als möglich“. Vielleicht hilft es ja.

    1. @ Furor Teutonicus
      Abgesehen davon, dass das nicht nur die weißen Europäer betrifft, stimmt der Vorwurf nicht. Offenbar haben Sie den vorigen Gorilla-Artikel im Raum übersehen: Das absolute, unverhüllte Böse. Dies hier ist eben ein bestimmter Aspekt.

      1. @ Furor Teutonicus:“500 kg Gorilla“

        MARTIN LUTHER benannte den Papst nicht als Gorilla oder Affe, doch als Antichrist. Und wir würden nicht verstehen, WARUM es den 30 jährigen Krieg gab, und WARUM es erneut Krieg gibt, weltweit sogar Krieg gibt, wenn wir das WARUM nicht hinterfragten.
        Im WK 1 wurden besonders viele evangelische Christen, Soldaten, „verheizt“, und Hitler war Katholik.

        MARTIN LUTHER war gewissermassen ein Vorkämpfer der DREIGLIEDERUNG DES SOZIALEN ORGANISMUS. WARUM will denn der Vatikan die verhindern?
        Heute machte es wenig Sinn, von EINEM Papst zu sprechen, weil es ZWEI im Doppelpack gibt. Der Vatikan will den Geist nicht zulassen, denn er hat der kindlichen Wissenschaft VERBOTEN, vom Geist zu sprechen. MARTIN LUTHER liess sich nicht verbieten, vom Geist zu sprechen, und er verbot auch nicht dem Volk zu lesen!
        Er gab der Buchdruckerei Auftrieb.

        WARUM der Katholizismus gegen die DREIGLIEDERUNG DES SOZIALEN ORGANISMUS agiert, liegt am GEIST, den sie VORAUSSETZT.
        1.) FREIHEIT für das GEISTESLEBEN.
        2.) GLEICHHEIT für das RECHTSLEBEN.
        3.) BRÜDERLICHKEIT für das WIRTSCHAFTSLEBEN.
        Gorillas zählen nicht bis 3, wie gross die auch sind, sie können weder zählen noch ein Feuer entfachen, um eine Friedenspfeife zu rauchen, und Gorillas stellen auch kein Kriegsbeil her. Die sitzen – so mächtig gross die Tiere auch sind – im Käfig. Weil Menschen diese Käfige bauen können mit den dazu passenden Schlüsseln.
        Doch sofern es Menschen ohne GEIST sind, sitzen die bald selber im Käfig und müssen um Bananen betteln. U.s.w.

        1. Derzeit haben wir weder FREIHEIT für das GEISTESLEBEN – noch haben wir GLEICHHEIT für das RECHTSLEBEN – noch haben wir BRÜDERLICHKEIT für das WIRTSCHAFTSLEBEN . . .

          Das ÜBERLEBEN der Menschheit wird also in einem DREI-FRONTEN-KRIEG zerrieben.

  11. „… durch die systematische Angst- und Panikmache wird auch das Immunsystem außerordentlich stark herabgesetzt und die Infektionskrankheit so gerade zusätzlich verbreitet.“

    Ja, hierbei handelt es sich um einen sichtbaren Teil der Angelegenheit, welcher sogar den geistig ausschließlich in die materielle Welt Geprügelten durchaus klar ist. Schon Omi sagte ihnen das.
    Allen darüber hinaus Denkenden ist natürlich klar, dass die gesamte Auffassung von Ursache, Verlauf und Heilung von Krankheiten ebenso satanisch verdreht ist, wie das gesamte Matrix-Spektakel, dem wir hier ausgesetzt sind.
    Von nahezu jedem offiziell verlautbarten philosophischen Aspekt darf der geneigte Suchende inzwischen, wenn nicht das Gegenteil, dann zumindest eine sichtbare Verdrehung annehmen. Und Wissenschaft? Schafft Wissen aus der Flüstertüte der Obrigkeit.

    Der Mensch dieses Endzeitpunktes hat vergessen, wer er wirklich ist, woher er kommt und über welche Kräfte er verfügt, bzw. wurde es ihm von den gefallenen Wesen zwecks Vermarktung seiner Energie und Annexion der Erde ausgetrieben.
    Verstünde er, wer über die khasarische Mafia hinaus hier noch das Zepter schwingt, fiele er endgültig aus allen Wolken.
    Jedoch bin ich sicher, dass der Spuk bald ein Ende haben wird:

  12. Das Gesetz der Verwirrung gilt als universelles Gesetz, das es jedem erlaubt, Desinformation zum Zwecke der Verwirrung und Täuschung zu verwenden. Das ist eine uralte Kriegslist. Gemäß der Haager Landkriegsordnung sind Kriegslisten erlaubt. Wir befinden uns bereits im dritten Weltkrieg. Dieser ist ein Impfkrieg.
    Die Agenda der weltweiten Bevölkerungsreduktion kann nicht mehr allzu lange vertuscht werden. (…) Ist die genverändernde Suppe verabreicht, kann man das nicht mehr rückgängig machen.
    Sobald die „Geimpften“ beginnen, massenhaft zu sterben, wird klar, dass sie alle eines gemeinsam haben: den sogenannten Impfstoff, eine Bio-Waffe.

    Für die Überlebenden wird es danach erst richtig spannend, denn die Wirtschaft wird zusammenbrechen, die Versorgung mit Wasser, Lebensmitteln und Energie ebenso.
    Wohl denen, die vorgesorgt haben!

    1. So wird das nicht passieren, denke ich. Das schreitet sehr langsam voran. Da wird nachgeimpft und nochmal nachgeimpft. Die werden auch nicht an der Impfung sterben, sondern an anderen Sachen, die durch die Impfung ausgelöst werden, wie zB Krebs. Das wichtige ist in dieser Agenda ist, dass die Menschen unfruchtbar gemacht werden und sich nicht mehr fortpflanzen. Der Rest erledigt sich dann von alleine.

      Das sind meine Gedanken dazu.
      Übrigens sehr eindrucksvoller Artikel, Herr Ludwig! Danke schön.

      1. @Charlie
        Tierversuche mit BioNTech-Impfstoff zeigen gefährliche Konzentration von Nano-Partikeln in Organen:

        Da der Mensch ± 98 % genetisch mit Schimpansen identisch ist, dürfte solches auch auf das Tier MENSCH zutreffen.
        https://cordis.europa.eu/article/id/24369-genetic-sequencing-reveals-chimps-and-humans-so-near-and-yet-so-far/de

        Je nach individueller Vorbelastung der Organe kann das schneller gehen oder etwas länger dauern, aber man kann davon ausgehen m. E., dass sich mit jeder weiteren I. diese Partikel weiter anreichern vermutlich vor allem in den Entgiftungsorganen Leber und Nieren und von diesen vermutlich kaum bis garnicht ausgeschieden werden können. – Das kann dann früher oder später -je nach Vorbelastung und genereller Konstitution- dann zu multiplem Organversagen kommen und was das heißt, dürfte klar sein.

        Das ist m. E. auch einer der Gründe, weshalb die auf diese halb- oder gar vierteljährliche Auffrischungsi. abzielen und das schon bei den Säuglingen und Kleinkindern durch Aufnahme in das sogenannte U-Heft, nachdem auch die anderen I. wie Masern-Mumps-Diftherie-Röteln-Keuchhusten bereits seit Anfang der 80iger die Kinder gei. wurden und werden – angefangen mit der ersten Tuberkulosei. nur wenige Tage nach der Geburt.
        Aber selbst in anderer Hinsicht kritische Menschen gieren regelrecht nach der C.-I.. – Heute wieder eine Bekannte getroffen, die mir freudig von ihrer ersten C.-I. erzählte, die sie gerade bekommen hatte.

      2. ZITAT @ Charlie:
        „Das wichtige ist in dieser Agenda ist, dass die Menschen unfruchtbar gemacht werden und sich nicht mehr fortpflanzen. Der Rest erledigt sich dann von alleine.“

        Drei BINGO für Charlie!
        Denn diese GEHEIME satanische Agenda ist uralt – und noch niemals gelang es die schon immer & BIS HEUTE GEHEIMEN QUELLEN – an’s helle Tageslicht zu bringen, und dem VOLK, also dem legitimen SOUVERÄN zur Abstimmung vorzulegen.

        Der vom VOLK gewählte US-Präsident John F. Kennedy bezahlte 1963 den Versuch, die GEHEIM-Dienste in (s)einer echten DEMOKRATIE abzuschaffen – mit seinem Leben – weil die damaligen CIA-VERSCHWÖRER bis heute die MÄCHTIGSTE MAFIA in Amerika sind, und sich noch immer erfolgreich weigern, die vom Steuerzahler bezahlten AKTEN mit den ECHTEN FAKTEN auf den Tisch zu legen.
        Denn wenn sie NICHT LÜGEN würden – gäbe es auch NICHTS zu verschweigen.

        Klicke, um auf 95e5cd090ea0d0fabb01134df77f3aa6_J%20F%20Kennedy%20Rede%2027%20Apr%201961.pdf zuzugreifen

        Inzwischen bekommt KEIN Top-Manager einen Vertrag mit amerikanischen Firmen oder Unternehmen – OHNE SEIN SCHRIFTLICHES SCHWEIGE-GELÜBDE – was ihm meist lebenslänglich einen MAULKORB verpasst! („NDA“)
        https://en.wikipedia.org/wiki/Non-disclosure_agreement
        https://de.wikipedia.org/wiki/Geheimhaltungsvertrag

        Aber außer den immerhin „GEHEIM-Dienst“ genannten GEHEIMEN und NICHT vom VOLK kontrollierten, staatlichen UMTRIEBEN & MACHENSCHAFTEN – die ja nur aus dem einen Grund GEHEIM bleiben wollen, weil sie ungestraft VERBRECHEN begehen dürfen – gibt es auch jede Menge private GEHEIME Verschwörungen GEGEN die Demokratie & GEGEN die geltenten Gesetze, wie zum Beispiel die FREIMAURER mit ihren höheren Graden, die allesamt GEHEIM, weil kriminell sind – HIER der neueste whistleblower von ganz weit „oben“ – Dauer 5 Stunden & nichts für schwache Nerven – was @ mahdian bereits am 28. Mai. 2021 ausgegraben hatte:
        http://www.pravda-tv.com/2021/05/freimaurer-insider-enthuellt-die-geheime-weltreligion-und-die-luziferische-neue-weltordnung-videos/

        Es wird ZEIT – daß wir miteinander endlich die VERANTWORTUNG für unseren Heimat-Planeten übernehmen – und auch DIESE fiesen & kriminellen GEHEIMEN Umtriebe auf den Tisch des Hauses legen & allgemein BEKANNT machen!

  13. Wenn dem Ganzen schon ein liebendes Prinzip zugrunde liegt, dann glaube ich, daß die Suppe nicht so heiß gegessen wird, wie von der Gerüchteküche serviert – sehr heiß natürlich . Was erleben wir denn? Daß die Firnis Mensch über dem Tier hauchdünn ist. Gut, das hat mich wirklich erschreckt, wirklich soooo dünn, und mich aus meiner Komfortzone – äh – versucht zu vertreiben.
    Aber ich bin stur und bleibe bei mir – Gott steht uns sicher bei – wo wir die Freude WOLLEN.

    1. @GP
      „Wenn dem Ganzen schon ein liebendes Prinzip zugrunde liegt, dann glaube ich, daß die Suppe nicht so heiß gegessen wird, wie von der Gerüchteküche serviert“

      Das, was wir als „liebendes Prinzip“ glauben verorten zu können, ist auf der seelisch geistigen Ebene eine vollkommene Harmonie, ein absoluter Ausgleich, der keiner Wehr bedarf, um ihn zu erhalten, aber auf der materiellen Ebene, aufgrund des einzig wichtigen göttlichen Prinzips der Gegenläufigkeit, nicht zu erreichen ist. Der Widerstreit zwischen Gut und Böse, ganz banal zwischen Verkäufer und Käufer oder Arm und Reich, ist nicht aufzuheben. Alles hat seine Gegensätzlichkeit in der materiellen Welt, die streng genommen aus der göttlichen Idee als Bewegung/Energie entsteht und im ewigen Kommen und Gehen seinen Ausdruck findet.

      Wir dürfen also die Polarität (z.B. Nordpol und Südpol) nicht mit der Dualität verwechseln. Die Dualität ist das Prinzip der Gegenläufigkeit (nicht Gegensätzlichkeit), während die Polarität die Grundlage aller materiellen energetischen Bewegung ist. Ohne Polarität, kein materielles Leben. Die Dualität kann von uns erkannt und VERÄNDERT, aber nie vollständig aufgehoben werden. Denn der Mensch hat die kognitiven Fähigkeiten erhalten, über das Erkennen dieser einen wichtigen Gesetzmäßigkeit das Wissen zu erlangen, dass nur die beidseitige Suche nach dem Angelpunkt in jeder Lebenssituation, die materielle Existenz zum Blühen bringen kann. Jede Verletzung dieses Gesetzes bringt die zweiseitige Beziehung in eine erhöhte Disharmonie, die zur „göttlichen Bestrafung“ führt. Auch der Verkäufer, der seinen Käufer übers Ohr haut, oder die Mutter, die ihr Kind wider besseren Wissens impfen lässt, kann sich dieser Strafe nicht entziehen. Er/Sie wissen es nur nicht (mehr). In diesem Sinne kann die geplante Agenda, betrachtend unter Erweiterung des menschlichen ungeduldigen Zeithorizonts, niemals nach Planung durchgesetzt werden. Denn den Weg zum Angelpunkt haben sie sich bereits zu Beginn versperrt.

  14. ZITAT @ Herbert Ludwig:
    „Die Impfung als moderner Ablasshandel“

    Oder auf Hochdeutsch: Kriminelle ERPRESSUNG – nach dem Vorbild der italienischen MAFIA – statt Schutz-GELD zu ERPRESSEN, wird nun eine Schutz-IMPFUNG ERPRESST!
    Es sind die gleichen GANGSTER & die gleichen kriminellen METHODEN, wie immer…!
    Die Frage ist nun:
    WIE LANGE BRAUCHT DIE MENSCHHEIT – BIS DIÈSMAL DER GROSCHEN FÄLLT?

  15. „Einige wenige Superreiche dieses Komplexes sind inzwischen allerdings so mächtig, dass sie die Menschheit ganz nach ihrer Pfeife tanzen lassen können … wie zum Beispiel Bill Gates…“

    Meiner Meinung nach ist Bill Gates nicht mehr als ein Botenjunge, den sich die wirklich Mächtigen, die man eher nicht in der Öffentlichkeit sehen dürfte und wenn, dann nur als sogenannte Philanthropen, als Front halten. Die Herren des Geldes, die Gangbankster, die mittels ihrer Zentralbanken die Geldmenge und den Welthandel kontrollieren, sind da sicher kein schlechter Tipp. Es würde mich nicht überraschen, wenn sie mehr Geld in der Portokasse hätten, als Bill Gates durch Investment in ihren medizinisch-industriellen Komplex – Rothschilds Sanofi-Aventis-Connaught ist vielleicht der größte Hersteller von Impfstoffen der Welt – an Profit anhäufen konnte.

    Und Herrn Gates würde sicher der Finger abfallen, wenn er sich herausnähme, was ein Rothschild sich offensichtlich wie selbstverständlich herausnehmen darf:

    1. Hm…? Was ist macht denn das Besondere / die Stellung eines Prinz Charles aus?
      Leben wir in einer Zeit, in der sogenanntes „blaues Blut“ von irgendeiner Bedeutung ist für den menschlichen Fortschritt? Doch wohl kaum.
      Also – man braucht nicht einzelne Personen benennen und sich nach ihrer Machtstellung orientieren. Es sind Kreise (Clans, Familien…) degenerierter Menschen, die danach trachten, den Globus zu beherrschen. Jeder Gates/Rothschild/Prinz&Queen… hat im Gesamtkonzept irgendeine spezielle Aufgabe, aus der sich dann wohl auch sowas wie eine Machtspäre ableitet.

    2. Sie sagen es, Birgit. Was wir sehen, sind die Puppen, die Marionetten. Ich bin gespannt, wie lange die noch ihr Papiergeld drucken dürfen. Früher bezahlte man überall mit Edelmetallen.

    3. @Birgit
      „Meiner Meinung nach ist Bill Gates nicht mehr als ein Botenjunge“

      Genauso ist es. Bereits der Großvater von Bill stand bei Rockefeller in Lohn und Brot. Der Vater und nun auch Bill – beide Eugeniker – sind gewissermaßen die Büttel eines kleinen Kreises um den Rockefeller Clan, der sich mit der Rothschild-Familie schon vor langer Zeit hinsichtlich der Herrschaft über den Planeten, mit Teilung von Schwerpunkten, geeinigt hat. So herrscht der Rockefeller-Clan über das Pharma- und Ölkartell, während die Rothschild-Gruppe das private Finanzsystem einschl. der Zentralbanken (auchFED) befehligt.
      Es gibt mannigfache Kreuzbeteiligungen. Auch die ganz großen Investmentgesellschaften wie BlackRock oder Vanguard sind nichts weiter als Statthalter der Vorgenannten und dafür zuständig, die Gelder der Massen einzusammeln und zu verwalten. Das sind keine Verschwörungstheorien, sondern in Internetzeiten leicht verifizierbare Fakten.

      Schwierig wird es, eine dritte Institution zu analysieren und zu überführen, deren logische Zuständigkeit die Vernebelung der Massen ist. Es sind die Jesuiten, die schon länger Rom übernommen haben. Der wahre Papst trägt schwarz. Nicht von ungefähr hat Franziskus einen Vertrag mit dem von Ihnen verlinkten Evelyn de Rothschild bzw. dem angelsächsischen Zweig unter Lynn de Rothshild gschlossen „Rat für Inklusiven Kapitalismus“. Die handverlesene Truppe nennt sich überheblich „Wächterrat“ und steht für diesen zukünftigen „inklusiven Kapitalismus“. Der bedingt die Unterwerfung aller Menschen, auch die geistige.
      Die jesuitisch dominierte Kurie hat für die Gehirnwäsche der Masse den Fachmann Peter Turkson bestellt, der im Dezember 2020 die Pflicht jedes Menschen sich fotwährend impfen zu lassen, mit einer „moralischen Pflicht“ begründete.

      Dieses Dreiergespann führt die Welt in einen satanischen Abgrund und sieht die Massen als Spielball ihrer abgrundtief kranken Seelen. Sie glauben die Rolle Gottes übernehmen zu müssen, weil Gott nichts gegen die parsitär wachsende Menschheit tut:
      https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/urbi-et-orbi-der-vatikan-will-den-kapitalismus-verandern
      https://katholisches.info/2020/12/29/noch-ein-vatikandokument-impfen-eine-moralische-pflicht/

      Alles ist letztlich Bewegung. Bewegung entsteht durch Energie. Diese wiederholt sich durch Gegenläufigkeit, wie eine Batterie einen Plus- und einen Minuspol besitzt. Auch diese kranken Führer dieser Welt können dieses Gesetz nicht aushebeln. Wir werden sehen, dass die Menschen eine Blaupause des chinesischen (inklusiven) Kapitalismus ablehnen werden. Bis sich hier der Angelpunkt zwischen den widerstreitenden Interessen und Ruhe gefunden wird, dürfte allerdings noch einiges an Zeit vergehen.
      Bis dahin heisst es durchhalten, nicht über jedes hingehaltene Stöckchen springen (auch nicht wenn Trump oder Putin es hinhalten) und mit Gottvertrauen die Bewegungen im Blick behalten. Und nicht vergessen: Einfach nicht mitmachen. Das beginnt im Geist. Und wer nicht den Mut besitzt es in die Materie zu übersetzen, in dem er Masken nicht aufzieht, der bleibt trotzdem bei seiner ablehnenden Haltung.

      1. @hubi Stendahl
        Im grossen und ganzen stimme ich Ihren Ausführungen zu – ganz besonders dem Schluss:
        „Bis dahin heisst es durchhalten… und mit Gottvertrauen die Bewegungen im Blick behalten… Einfach nicht mitmachen…“

        Das tut gut zu lesen und spricht mir sehr aus der Seele!!

        „Sie glauben die Rolle Gottes übernehmen zu müssen, …“
        In gewisser Weise wollen „sie“ Gott des Spielplatzes verweisen. Mit ihren unablässigen Machenschaften und Manövern, zu denen ich wie krönend diese dunkle Corona-Impf-Agenda zähle, wollen sie die Menschheit schaden – schwächen – klein halten, um ihre Gruppen-Ego-Ziele realisieren zu können.
        (Bei Rudolf Steiner sind „sie“ die „linken Brüder“, davon habe ich mich inspirieren lassen. Okkulte Bruderschaften als Machtzirkel, mE diese Clans von Rockefeller-Rothschild – usw, usf. Sie wollen verhindern, dass eine zeitgemässe Spiritualität sich in der Menschheit ausbreitet…)
        Wodurch kommt der Mensch solchen Machenschaften gegenüber zu innerer Stärke und Souveränität?
        Einfach gesagt: Indem er die Gegenwart Gottes in sich (!) erlebt.
        Daher mein Widerspruch zum zweiten Teil des Satzes.
        „…weil Gott nichts gegen die parsitär wachsende Menschheit tut…“
        Jeder Mensch ist individuell gefragt, in allen Lagen des Lebens in seinem Innern Raum zu geben für ethische Entscheidungen – für moralisches Handeln, … für den Gott in seinem Innern. Was auch immer draussen in der Welt läuft. Nix wird mehr geschenkt durch den Kulturkreis – Religionsgemeinschaften … nichts wird für des Menschen Heil aussen geregelt – und schon gar nicht durch Staat und Politik, wie man gerade jetzt unschwer erkennen kann.

        Mit unserem in der Schöpfung auf das Göttliche ausgerichteten und angelegten Menschsein sind wir in einer Zeit angekommen, in der wir mehr denn je aktiv werden müssen in unserer Beziehung zu „Gott“ und, demfolgend, im Bilden eigener Massstäbe für unser Handeln in der Welt.
        Wer sich – in diesem Sinne – nicht bewegen kann, geht über kurz oder lang (momentan: Alarmstufe rot) in der Angst unter und für sein eigenes Menschsein verloren.
        Das scheint mir die momentane Corona-Lektion zu sein.

    4. @Birgit
      Bei den Summen, über die die jeweils verfügen, kommt es auf ein paar hundert Milliarden, Billiarden, Trillionen und Trilliarden oder wie das alles dann heißt, auch nicht mehr an. – M. E. ist für die Geld ein Mittel zur Macht und die Macht ihr Mittel, um ihre m. E. kranken, hochgradig psychop. Ideen und Ziele umzusetzen, ihren Kontrollwahn, ihren Herr-schafts-wahn, ihren Größenwahn auszuleben über andere.
      Wären die irgendwelche sogenannten NormalbürgerInnen, dann würden die vermutlich nicht mehr frei herumlaufen – m. E..
      Die reichsten Menschen der Welt 2021:
      https://de.statista.com/statistik/daten/studie/181482/umfrage/liste-der-top-25-milliardaere-weltweit/

      Die „Normalos“ sollten sich mal bewusst machen, dass 1 Mrd. = 1000 Millionen sind.
      Hier das geschätzte Vermögen der Rothsch.:
      https://www.vermoegenmagazin.de/vermoegen-familie-rothschild/

      Das ist dann zwar nochmal mehr als doppelt soviel wie das von B. G., aber wie gesagt – diese Unterschiede spielen dann in diesen Größenordnungen keine Rolle mehr m. E..
      Obwohl wir ja alle das Sprichwort kennen: „Je mehr er hat je mehr er will, nie schweigen seine Klagen still.“
      Gier kennt keine Grenzen, weil m. E. damit unbewusst ein seelischer Mangel ersetzt werden soll, der aber eben niemals durch Materielles ersetzt werden kann und würden sie das ganze All ihr Eigen nennen, wäre es nicht genug, weil der wahre seelische Mangel, der vermutlich unbewusst unter dieser grenzenlosen Gier liegt, nun einmal nicht nicht durch Materielles ersetzt werden kann – bedingungslose Liebe und Zuwendung und Anerkennung, bedingungslose Mutterliebe, Vaterliebe können weder erzwungen noch gekauft werden.

      Aber weil m. E. dieses Materielle für diese Leute eben ein oder der Ersatz dafür ist oder sein soll, haben sie solche m. E. fürchterliche Angst, auch nur einen Cent davon zu verlieren und/oder es nicht weiter vermehren zu können.
      Mater = Mutter und Materielles scheint für sie der Ersatz für echte vermutlich nicht oder vermeintlich nicht erhaltene bedingungslose Ur-Mutter-Liebe zu sein, die aber in Wahrheit niemals durch Mater-ielles ersetzt werden kann, wodurch es dann zu dieser grenzenlosen Gier und ihren Kontrollwahn über die gesamte mater-ielle Welt, in die sie alle anderen Wesen zwingen und manifestieren wollen durch z. B. den Transhumanismus, kommt m. E..
      Da müsste im Grunde die Tiefenpsychologie ‚ran – aber das sehen diese Leute vermutlich nicht ein, erkennen nicht, was ihnen wirklich fehlt, weil sie ja ihre Ersatz-Mater/Mutter haben.

  16. Urtrauma aller inkarnierten Individuen ist die selbstgewollte Loslösung aus der liebenden Hegemonie Gottes. Selbst gewollt – selbst verschuldet somit die darauf folgenden Lebensumstände, die zur Umkehr leiten sollen.
    Sicher, das Entsetzen über die Dummheit der Mitmenschen (und der eigenen?) ist verständlich, vor allem, wenn man sich selbst bereits auf dem Rückweg weiß (glaubt). Aber nutzen wir den Schreck doch lieber als Ansporn an uns selbst und bringen ihn zu seinem heilsamen Ende. Hilfreich auch die Einsicht, daß den ‚Kindern dieser Welt‘ die Rückbesinnung in diesem ihrem Lebenszyklus nicht möglich ist – zu weit haben sie sich vom liebenden Prinzip entfernt, als daß sie den Rückruf nun auch schon wieder hören könnten. Sie können (noch) nicht, so wie ein Einbeiniger den Dreisprung nicht kann.

    ‚Kinder des Lichtes‘ dürfen sich wundern, auch erschrecken, aber Einbeinigen den Dreisprung lehren wollen, ist wenig zielführend. Besser ist’s, den Unentschlossenen, den Schwankenden Halt zu bieten durch ständige Sichtbarmachung wesentlicher Zusammenhänge. In diesem Sinne sehe ich die wertvolle Arbeit von Herrn Ludwig. Wer zur Umkehr befähigt, der findet hier auch intellektuell, was ihm dabei helfen kann, dem geistigen (nicht intellektuellen) Rückruf zu folgen.

  17. Luther wird folgendes gekannt haben: „Jesu Jubelruf – … Selig sind die Augen, die sehen, was ihr seht. Denn ich sage euch: Viele Propheten und Könige wollten sehen, was ihr seht,
    und haben `s nicht gesehen, und hören, was ihr hört, und haben `s nicht gehört.“ Lukas 10

  18. ””Im Spätmittelalter schürten die Agenten der herrschenden Kirche die Angst vor den Qualen des Fegefeuers, das dem Menschen für seine Sünden nach dem Tode drohe. Davon versprachen sie jedem Menschen die Erlösung, wenn er genügend Ablassbriefe kaufte, deren Erlöse die Kassen der Kirche füllten. – Heute schüren die wissenschaftlichen und politischen Agenten der herrschenden Wirtschafts-Konzerne die Angst vor einem qualvollen Erstickungstod durch Corona, der jedem Menschen drohe. Und sie versprechen allen die Erlösung, wenn sie sich mit dem Impfstoff imprägnieren lassen, dessen Erlöse die Kassen der Pharma-Industrie überquellen lassen.””

    Es geht immer um die Moneten und die ihnen gegenüber stehenden Verpflichtungen sowie die dazu gehörenden Zwangs- und Ausbeutungsmittel. Solange die Menschen dieses seit Jahrtausenden ablaufende Spiel nicht durchschauen wollen, bleiben sie Sklaven der oligarchischen Ortslosen. Solange man die Infrastruktur des Bösen nicht als solche erkennen kann, wird sich nichts ändern. Sollte es dazu einmal einen Artikel auf Fassadenkratzer geben, würde ich das wirklich sehr begrüßen.

  19. Zitat .
    „Das heißt, im Mittelalter kauften die Menschen aus Angst Ablassbriefe, um ihre Seelen zu retten, heute lassen sich die Menschen aus Angst impfen, um ihre Körper zu retten.“

    Nun ja, sehr viele kauften Ablass, nicht weil sie daran wirklich glaubten, sondern sie wollten das selbe tun wie wir es heute wieder beobachten können.
    Sie kauften Ablass um politisch korrekt zu sein, … wo man sich heute eben impfen lässt und politisch korrekt zu sein.
    Man Kniet vor dem Fussballspiel um einem falschen Proheten… pardon, einem Schwerkriminellen schwarzen Drogen-Konsumenten zu gedenken…, um politisch korrekt zu sein.

    Man bezahlt ja auch Steuern, damit einen die Erpresser in dem Amtstuben ganz, ganz lieb haben.
    Und im 1000 Jährigen, ja da zeigte man auf den Juden…, eben darum…
    Das ganz grosse Problem der Menschen ist die Dummheit… und der Opportunismus.

    1. @Walter Roth
      So in etwa. – Ich sehe es auch so, dass die Impflinge ihre Seele an die Lüge verkaufen, die zudem zugleich ein Selbstbetrug ist m. E.. – war der frühere Ablasshandel m. E. aber auch.
      Im Grunde ist die wöchentliche Absolutionserteilung nach der Beichte in der kath. Kirche auch nix anderes m. E..
      Die gingen früher und gehen teils heute noch sonntags in die Kirche zur Beichte, bekamen ihre 3 x Vaterunser und 5 x Rosenkranz beten aufgedrückt, bekamen dann die Absolution erteilt – wurden also von den Sünden der vergangenen Woche freigesprochen und sündigten dann mit allen möglichen Missetaten die folgende Woche erneut bis zur nächsten Absolutionserteilung – also eine Erziehung zu einem Gewissen habe ich darin nie gesehen als damals Evangelische (als ich noch in der Kirche war). – Ich schätze mal, dass je nach Möglichkeit und Missetaten auch eine üppige Spende im Klingelbeutel der Absolution auch noch zuträglich war. – War und is‘ nix anderes.

      Ergänzung: da braucht man sich über die inzwischen ans Licht gekommenen üblen Ereignisse im kath. Vatikan nicht zu wundern. – Wer allwöchentlich für alle seine Missetaten auf solche Weise Absolution erteilt bekommt, der braucht kein Gewissen als Korrektiv – der kann vermutlich lustig skrupel- und gewissenlos drauf los verbrechen – der nächste Sonntag und die nächste Absolution kommen bestimmt.

  20. Sensationelles dazu aus Japan:
    Tierversuche mit BioNTech-Impfstoff zeigen gefährliche Konzentration von Nano-Partikeln in Organen:

    Da der Mensch ± 98 % genetisch mit Schimpansen ist, dürfte solches auch auf das Tier MENSCH zutreffen.
    https://cordis.europa.eu/article/id/24369-genetic-sequencing-reveals-chimps-and-humans-so-near-and-yet-so-far/de

    Und was bekommt der Journalist in Doitschland dazu zur Antwort – hört’s Euch an.
    Bitte verbreiten, weitersagen, speichern. Danke.

  21. U. a. zu den Nano-Partikeln in Organen durch mrna-I. auch dieses Video von Boris Reitschuster:

    Die sich i. lassen, sind sich offenbar nicht bewusst, dass sie bei diesem Ablasshandel noch einen viel höheren Preis bezahlen.

    1. ZITAT @ Teresa NAUBER vom BundesGesundheits-Ministerium:
      „Der BionTech-Impfstoff wurde von der EMA geprüft & hat eine REGULÄRE Zulassung erhalten… “
      Das ist eine glasklare LÜGE von Frau TERESA NAUBER aus dem perfide & mit kriminellen Methoden operierenden Deutschen Bundesministerium für Gesundheit des schwulen Bankangestellten JENS SPAHN – denn ALLE Covid-19/ SARS Cov-2 Impfstoffe haben NUR EINE BEDINGTE NOTFALL-ZULASSUNG – was VORSÄTZLICHE LÜGEN in diesem besonders heiklen Zusammenhang, zu einem besonders SCHWEREN VERBRECHEN GEGEN die Menschlichkeit & GEGEN unser aller Gesundheit macht!
      https://www.linkedin.com/in/teresa-nauber-a2ba6b120/?originalSubdomain=de
      https://www.bundesgesundheitsministerium.de/presse/ansprechpartner-fuer-medienvertreter.html

  22. Die Machthaber probieren doch seit Jahrzehnten mit sinnlosen Maßnahmen, wie weit sich die dumme Herde treiben läßt. Der Mensch hat seine Eigenverantwortung dem Staat übergeben. Für (fast) alles braucht man hier einen Schein als Erlaubnis. Fühlt sich der Bunzel schlecht behandelt, ruft er nach der Obrigkeit. Er setzt sich beim Radfahren einen Helm auf, schnallt im Auto brav den Gurt und stellt 2 x jährlich sinnlos die Zeit um.
    Die Obrigkeit kann beim Maskenzirkus wirklich zufrieden sein, sie besitzt nun wirklich die ganze Welt. Alle tragen den Maulkorb, die ganze Welt ist vermischt. Sogar in der kurzen Aufklärungsfilmsequenz von hubi Stendahl läuft im „freien“ eigentlich europäischen Amerika eine Chinesin im Hintergrund. Mich würgt solch Anblick auch in der Glotze, auch hier habe ich gleich ausgeschaltet, ist zum Reflex geworden. Im täglichen Leben gehe ich automatisch solchen Fremden aus dem Wege. Das Geld verkleistert allen das Hirn. Es ist der Ausgangspunkt des ganzen Irrsinns, den wir erleben.

  23. Schweden beendet die Test-Plandemie: “Die PCR-Technologie, die in Tests zum Nachweis von Viren verwendet wird, kann nicht zwischen Viren unterscheiden, die in der Lage sind, Zellen zu infizieren, und Viren, die vom Immunsystem unschädlich gemacht wurden, und daher können diese Tests nicht verwendet werden, um festzustellen, ob jemand infektiös ist oder nicht. RNA von Viren kann oft noch Wochen (manchmal Monate) nach der Infektion nachgewiesen werden, bedeutet aber nicht, dass eine Person noch infektiös ist. Die Kriterien wurden in Zusammenarbeit mit Vertretern der Fachgesellschaften für Infektionskrankheiten, klinische Mikrobiologie, Hygiene und Infektionskontrolle entwickelt. Sie wurden von der Gruppe zuletzt in ihrer Sitzung am 19. April 2021 im Hinblick auf die neuen Virusvarianten diskutiert. Die Einschätzung war dann, dass keine Aktualisierung erforderlich ist.”

    Auszug mit DeepL übersetzt.

    https://www.folkhalsomyndigheten.se/publicerat-material/publikationsarkiv/v/vagledning-om-kriterier-for-bedomning-av-smittfrihet-vid-covid-19/

  24. Zitat von Herrn Ludwig:
    „Der ungeheure Mut Martin Luthers, als Einzelner – nur auf sich selbst und die eigene Erkenntnis gestellt – der geballten Macht der damaligen Obrigkeit die Stirn zu bieten und seine Thesen und Schriften gegen diese Methoden der Kirche unerschrocken zu verteidigen, ist auch heute noch so vorbildlich wie damals.“
    Danke für Ihr Tun, mit Ihrem FASSADENKRATZER.

    Wie reif muss die Zeit für die Mehrheit werden, um sich an herausragende Ahnen zu erinnern? Um vielleicht nicht Gleiches, so doch Ähnliches auf den Weg zu bringen.
    – Ein reifer Gedanke?

    13:15 Min.

  25. Wenn eine meinungsbewegende Minderheit verstanden hat, dass es kein Virus gibt, wird sich hoffentlich einiges ändern, wenn es dann nicht schon zu spät ist. Bis dahin gilt:
    Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden. — Heraklit

    „Dr. Stefan Lanka zer­stört mit ei­nem ein­zi­gen Vi­deo Infektions­theo­rie, Vi­rus­theo­rie, Vi­ro­lo­gie, Epi­de­mio­lo­gie und Co­ro­na­lü­ge“ – https://ogy.de/gfw3

Kommentare sind geschlossen.