Die Öffentliche Meinung als objektive Macht

Wir sind von der öffentlichen Meinung ständig umgeben. Sie wirkt unentwegt auf uns ein, ob wir  wollen und ob wir es merken oder nicht. Die meisten bemerken es nicht, ihr Bewusstsein ist ganz selbstverständlich erfüllt von den einströmenden Bildern, Gedanken und Gefühlen, die sie naiv für wahr, ja schließlich für ihre eigenen Überzeugungen halten. Nur wenige sind sich der ungeheuren Wirkungen der öffentlichen Meinung auf ihre Seele bewusst und durchschauen sie als gewaltigen Mechanismus der Massenlenkung, der Manipulation des Bewusstseins und der Überwältigung des um Freiheit ringenden Menschen. Aber auch wenn man das weiß, man kann sich nur schwer den vielen unbewussten Einflüssen entziehen.

Öffentliche Meinung bezeichnet die in einer Gesellschaft vorherrschenden Urteile zu Sachverhalten, die von allgemeinem, öffentlichem Interesse sind, bzw. dazu gemacht werden. Das sind Urteile zu politischen und wirtschaftlichen Sachverhalten, sowie zu wissenschaftlichen, religiösen oder künstlerischen, also kulturellen Themen. Gemacht wird die öffentliche Meinung im weitesten Sinne seit der Erfindung des Buchdruckes, also etwa seit dem 16. Jahrhundert durch immer mehr wachsende Druckerzeugnisse; und heute durch eine ungeheure tägliche Flut von Zeitungen sowie vor allem durch Radio, Fernsehen und Internet. Man spricht ja deshalb auch von veröffentlichter Meinung. Die Meinung weniger wird zur Meinung vieler gemacht.

Die öffentliche Meinung breitet sich wie eine objektive Macht zwischen den Menschen aus und übt  einen unbewussten oder halbbewussten Druck auf sie aus, übernommen zu werden. Ihr gegenüber herrscht unbemerkt ein ungeheurer Autoritätsglaube, wie es ihn im viel geschmähten finsteren Mittelalter nicht gegeben hat. Damals waren es bestimmte Persönlichkeiten, die in diesem oder jenem Gebiet eine Autorität ausübten, der man folgte und gehorchte. Aber die heutige öffentliche Meinung ist eine weitgehend unpersönliche, anonyme Autorität, die sich aus politischer und religiöser Obrigkeitshörigkeit und hilfloser Wissenschafts-Gläubigkeit zusammensetzt. Einen solch blinden Autoritätsglauben hätte man früher so nicht finden können.

Der Druck der öffentlichen Meinung besteht insbesondere darin, denjenigen, der eine andere Meinung vertritt, als Extremisten zu stigmatisieren. Und der Mensch möchte nicht gerne sozial isoliert werden. Widerspricht die eigene Meinung der als vorherrschend betrachteten Meinung, so gibt es daher Hemmungen, sie zu äußern, und zwar umso stärker, je ausgeprägter der Gegensatz ist. Es wird ein Konformitätsdruck, ein Anpassungsdruck erzeugt, dem sich die meisten unterwerfen und es vorziehen, die vorgegebenen, „politisch korrekten“, Urteile zu übernehmen oder wenigstens zu schweigen. Dabei entsteht der Druck weniger dadurch, dass die abweichende Meinung als falsch, sondern vor allem als moralisch verwerflich suggeriert wird.

Wie schnell verstummen die Menschen und fügen sich, wenn ihnen z.B. entgegengehalten wird: Die Wissenschaft hat dies oder jenes bewiesen. Die Wissenschaft als diffuse, nicht zu fassende Autorität irgendwelcher akademisch geweihter Wissenspäpste, gegenüber denen sich der einfache Mann klein fühlt und nicht blamieren möchte, ist fester Bestandteil der öffentlichen Meinung. In früheren Jahrhunderten haben sich noch vielfach die einfachsten Menschen auf ihre Art bemüht, etwas über Gesundheit und Krankheit z.B. zu wissen und ihr Leben danach einzurichten. Heute überlässt man das alles den „Autoritäten“ der Ärzte und Wissenschaftler, denen gegenüb der eigene gesunde Menschenverstand abhandengekommen ist.

Gruppenbewusstsein

Die öffentliche Meinung erzeugt ein Gruppenbewusstsein, das zentral mit Inhalten gespeist wird, die von wenigen vorgegeben werden und das Bewusstsein aller erfüllen und prägen. Das Gruppenbewusstsein löscht das individuelle Bewusstsein der Menschen aus, das aus selbst ausgesuchten Inhalten besteht, insbesondere aus Ergebnissen eigener Erkenntnisse und  Überzeugungen. Nur in dem, was der Mensch selbst erkennend durchdringt, entfaltet er aber sein volles, helles Bewusstsein. Im Gruppenbewusstsein dagegen, in dem der Einzelne nur mitschwimmt, ist das Bewusstsein des Einzelnen traumartig herabgedämpft, weil und so lange er die von außen kommenden Inhalte nicht mit dem eigenen Denken durchdringt und so zum Individualbewusstsein erhebt.

Das aber wird gerade von den Beherrschern und Lenkern der öffentlichen Meinung nicht gewollt. Das individuelle Denken soll gerade ausgeschaltet und die Inhalte einfach übernommen werden, damit die Menschen die Unwahrheiten, Verzerrungen und Täuschungen und die dahinter stehenden Absichten und Ziele nicht durchschauen. Daher die Diskreditierung und Verfolgung derer, die ihr eigenes Denken in Gang setzen und zu anderen Ergebnissen kommen. Aus diesem Grunde ist es auch in der Regel nur eine Minderheit, welche die Ich-Stärke hat, die Anstrengungen des eigenen Denkens nicht zu scheuen, und die um der Wahrheit willen den Mut besitzt, die sozialen Benachteiligungen in Kauf zu nehmen.

Aber nun muss man noch ins Auge fassen, was die Menschen innerhalb der Gedanken- und Gefühlsströme der öffentlichen Meinung besonders tiefgreifend beeinflusst: die systematische, immer wiederholte Lüge. Diese hat, wie wir jetzt in der Corona-Plandemie erleben, als Mittel der öffentlichen Meinungsbildung ein Ausmaß erreicht, wie es m.E. in der Geschichte der Menschheit noch nie der Fall gewesen ist. Die Lüge, die von Autoritäten ausgeht und durch ständige Wiederholung für wahr gehalten wird, setzt in besonders tiefgehender Weise das Bewusstsein herab, da sie uns in eine permanente finstere Illusion außerhalb der Wirklichkeit versetzt.

Die moderne Psychologie spricht hier, wie der Arzt Dr. Thomas Külken aufmerksam macht, von einer Art Hypnose. Man hat in gut geprüften Experimenten gezeigt, wie mit erschreckend einfachen Mitteln das Bewusstsein der Menschen wehrlos gegenüber Lügen und Täuschungen gemacht werden kann. „Am Anfang eines solchen Experiments stellt der Versuchsleiter den Teilnehmern eine Behauptung vor, die unwahr ist – und er erklärt ihnen, warum sie falsch ist. Dann aber wird im weiteren Verlauf diese unwahre Behauptung ständig positiv wiederholt. Und es stellt sich heraus: je öfter die Unwahrheit wiederholt wird, umso mehr gewinnt sie bei den Teilnehmern an Glaubwürdigkeit. Und das noch Unglaublichere ist, dass das auch dann funktioniert, wenn die Versuchspersonen vorher über den Trick aufgeklärt werden.“1

Dadurch entsteht nicht nur der Glaube an eine Lüge. Die ständig von offizieller Seite gebetsmühlenartig und wie selbstverständlich wiederholten Lügen in der Öffentlichkeit verstärken noch in besonderer Weise die Herabdämpfung des individuellen Bewusstseins zu einem traumhaften, dumpfen Kollektiv-Bewusstsein. Der Mensch wird wie von einer Art magischer Wirkung der Lüge ergriffen und seines kritischen Denkens beraubt. Es ist, als werde den Menschen in dieser Verfassung die eigene Intelligenz aus der Nase gezogen. Dietrich Bonhoeffer benutzte in der Analyse des Nationalsozialismus für diesen hypnotischen, traumartigen Bewusstseinszustand daher das Wort „Dummheit“:

Dummheit ist ein gefährlicherer Feind des Guten als die Bosheit. Gegen das Böse lässt sich protestieren, es lässt sich bloßstellen, es lässt sich notfalls mit Gewalt verhindern, das Böse trägt immer den Keim der Selbstzersetzung in sich. … Gegen die Dummheit sind wir wehrlos. Weder mit Protesten noch mit Gewalt lässt sich hier etwas ausrichten; Gründe verfangen nicht; Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen, brauchen einfach nicht geglaubt zu werden – in solchen Fällen wird der Dumme sogar kritisch –, und wenn sie [die Gründe] unausweichlich sind, können sie einfach als nichtssagende Einzelfälle beiseitegeschoben werden. Dabei ist der Dumme, im Unterschied zum Bösen, restlos mit sich selbst zufrieden; ja, er wird sogar gefährlich, indem er leicht gereizt zum Angriff übergeht. Daher ist dem Dummen gegenüber mehr Vorsicht geboten als gegenüber dem Bösen. Niemals werden wir mehr versuchen, den Dummen durch Gründe zu überzeugen; es ist sinnlos und gefährlich.“ 2
Wie sich die Bilder von damals und heute gleichen!

Zur Charakteristik des Traumes gehört es, dass wir auf die flutenden Bilder selber keinen Einfluss ausüben können und dass sie keine Realität abbilden. Sie sind in vieler Beziehung unwahr, wir halten sie aber im Traumzustand für wahr, denn es fehlt uns hier die Möglichkeit zwischen Wahrheit und Unwahrheit zu unterscheiden.
Wenn nun den Menschen das gewöhnliche Bewusstsein zu einem passiven Gemeinschafts-Bewusstsein herabgedämpft wird, in dem sie von oben geführt werden, sind sie dauerhaft autoritativ erzählten Bildern ausgesetzt, auf die sie selber keinen Einfluss ausüben und bei denen sie nicht zwischen Wahrheit und Unwahrheit unterscheiden können. Unwahrheit, Lüge führen heraus aus der Wirklichkeit. Sie sind wirklichkeitsleere Illusionen, die nicht die das  Bewusstsein stärkende Kraft der Wahrheit in sich tragen und es daher schwächen und herabdämpfen. Unter Autorität die Unwahrheit zu erzählen, ist also ein Mittel, das Bewusstsein noch weiter zum traumartigen Bewusstsein herab zu dämpfen, als es durch die öffentliche Meinung sowieso schon geschieht, und in dem der Mensch noch weniger die Kraft hat, die Unwahrheit zu durchschauen.

Objektive Macht

Diese systematisch von gigantischen Lügen durchsetzte öffentliche Meinung übt eine so gewaltige, die Menschen überwältigende Wirkung auf ihr Bewusstsein aus, dass sie allein aus menschlichen Gedanken heraus nicht zu erklären ist. Diese Lügen, die einen ganz anderen, fiktiven Wirklichkeitszusammenhang konstruieren, vernichten völlig den menschlichen Orientierungssinn im Bereich des Wirklichen, der ohne die Unterscheidung von Wahrheit und Unwahrheit nicht funktionieren kann. Sie stürzen den Menschen ins Bodenlose. 3  Sie greifen unmittelbar das geistige Wesen des menschlichen Ichs an, das sie ausschalten, indem sie es seines Welt- und Selbst-Bewusstseins, des eigentlichen Mediums seiner Existenz, berauben. Hier wirkt unmittelbar die übersinnliche und übermenschliche Macht des Bösen, des Herrn der Lüge selbst, dessen Gedanken und Willensimpulse durch diejenigen der willfährige Menschen hindurchwirken und diese magisch verstärken.4  So wird die öffentliche Meinung eine objektive Macht über die Menschen.

Dies alles muss man im Hintergrund haben, wenn man die folgende kleine Anekdote liest, die Rudolf Steiner in diesem Zusammenhange 1923 erzählte:
„In einem Dorfe kam einmal ein Fremder an, der ein Bekannter des Bürgermeisters war. Er kam zu Pferde an und ritt in das Dorf hinein. Dem Dorfe war das eine interessante Erscheinung. Die Leute liefen auf die Straße und sahen dem Fremden nach. Der stellte sein Pferd in dem Stalle des Bürgermeisters ein und verweilte vom Sonnabend über den Sonntag im Hause des Bürgermeisters. Am Montag wollte er abreisen und verlangte sein Pferd. Da sagte der Bürgermeister: Du bist doch zu Fuß gekommen, du hast doch kein Pferd gehabt. – Alle Einwände dagegen wurden von dem Bürgermeister mit den Worten beantwortet: Du hast doch kein Pferd gehabt. –
Endlich sagte er: Dann fragen wir doch einmal die Leute im Dorfe, die müssen dich doch gesehen haben, als du ins Dorf hineinrittest. – Er ließ also alle Leute im Dorfe kommen und fragte sie, ob sie den Mann nicht zu Fuß haben kommen sehen, und alle sagten: Ja. – Nachdem alle dieses Zugeständnis gemacht hatten, sagte er: Nun schwört mir alle, dass der Mann zu Fuß gekommen ist. – Und alle schworen, dass dieser Mann zu Fuß gekommen sei. Er musste also zu Fuß und ohne Pferd das Dorf wieder verlassen.
Nach einiger Zeit ritt der Bürgermeister ihm nach und brachte ihm sein Pferd. Darauf sagte der Mann: Wozu war denn nun diese ganze Komödie? Darauf erwiderte der Bürgermeister: Ich wollte dir nur meine Gemeinde vorstellen!“ 5

Selbstverständlich konnte das der Bürgermeister alleine nicht bewirken. Der entscheidende Moment war m.E. seine Frage an die Dorfbewohner, ob sie den Mann nicht zu Fuß haben kommen sehen.“ Diese Frage ist suggestiv, weil sie mit einem gewissen seelischen Erwartungs-Druck die Antwort „Ja“ fordert. Das lateinische Substantiv suggestio bedeutet Eingebung oder Einflüsterung, die aber nicht direkt wahrgenommen wird. In dieser suggestiven Frage wirkte der „eingegebene“ Gedanke eines mächtigeren bösen Wesens, der durch den Bürgermeister auf die Menschen übergeht und eine zwingendere Kraft auf die Seelen ausübt, als der Bürgermeister als Mensch vermag. Die noch schwachen Seelen – in einer gewissen Ungewissheit und Angst, was sonst auf sie zukommen könnte – werden gleichsam in die eine Richtung gebannt. –
Hier wäre eine starke Ich-Kraft nötig gewesen, vor allen anderen das Gegenteil dessen zu sagen, was erwartet wurde. Diese Situation hätte so nicht entstehen können, wenn der Bürgermeister freilassend gefragt hätte, ob sie den Mann zu Fuß oder mit einem Pferd haben kommen sehen.

Und so sagte auch Rudolf Steiner: „Selbstverständlich war da Ahriman6 im Spiele, und er hat als objektive Macht gewirkt; ganz gut hat er gewirtschaftet. Die Anekdote ist wahrer als wahr, denn sie vollzieht sich fortwährend unter uns. Das ganze menschliche Leben tendiert dahin, die Leute, die auf das Nichtvorhandensein des Pferdes schwören, immer zahlreicher zu machen.“
Und ihre Zahl hat ja auch in den vergangenen hundert Jahren ungeheuer zugenommen.

Denn die „Bürgermeister“ sind  mitten unter uns: die Merkels, Spahns, Söders, Schäubles, Steinmeiers, Drostens, Wielers usw. und natürlich ihre medialen Lautsprecher, die alle dafür sorgen, dass die Bürger von ihren Worten suggestiv eingelullt werden und die Lüge für die Wahrheit halten, obwohl sie es aus eigener Erkenntnisbemühung besser wissen könnten.

Wenn wir diese übersinnlich, aber ganz real in und durch die Seelen der Menschen wirkenden übermenschlichen Wesen des Bösen nicht einbeziehen und konkret mit ihnen rechnen, leben wir nicht in der vollen Wirklichkeit und durchschauen die Vorgänge nicht. Wir sind ihnen ausgeliefert und können uns nicht gegen sie wappnen.

Wappnung

Darauf aber kommt alles an. Wir können das äußere Wirken der öffentlichen Meinung nicht verhindern oder verbessern. Doch wir können uns immer mehr in unserem Inneren verbessern und stärken, indem wir die Dinge erkennend durchschauen.
Alle Herabdämpfung des Bewusstseins gibt Wesen des Bösen die besondere Möglichkeit, unbemerkt inspirierend in uns hineinzuwirken. Daher ist es so wichtig, nicht schönen allgemeinen Phrasen und Schlagworten wie Demokratie, Corona-Leugner, Verschwörungstheoretiker, Solidarität usw. zu folgen, sondern sich immer so genau wie möglich selbst denkend darum zu bemühen, was sie eigentlich bedeuten. Denn in dem Augenblick, wo man gangbare Worte gebraucht, die nicht aus den eigenen Gedanken stammen, sondern aus der Sprachgewohnheit heraus übernommen sind, wird man, wenn auch nur für einen kurzen Moment, gedankenlos und damit nicht mehr bei vollem Bewusstsein. Wenn aber die eigenen Gedanken fehlen, dringen mit den Worten fremde in uns ein, die uns beherrschen.

Es geht also darum, uns aus dem Gruppenbewusstsein, in das wir durch die öffentliche Meinung  versetzt sind, immer in unser eigenes individuelles Bewusstsein zu erheben. Das ist der beste Schutz vor Manipulation und Fremdbestimmung und der einzige Weg zu Freiheit und Selbstbestimmung.

——————————
1   In: Corona-Hypnose
2   Widerstand und Ergebung, DBW Band 8, Seite 26 ff
3   Vgl. Hannah Ahrendt in „Wahrheit und Politik“, 1963
4   Vgl. Fassadenkratzer: „Eingetaucht in eine Wolke von Machtgedanken …“
5   In Gesamtausgabe 254, S. 178 f.
6   Siehe näher Fassadenkratzer: „Ihr wisst, wie wir …“

61 Kommentare zu „Die Öffentliche Meinung als objektive Macht“

  1. ZITAT @ Herbert Ludwig:
    „Nur wenige sind sich der ungeheuren Wirkungen der öffentlichen Meinung auf ihre Seele bewusst und durchschauen sie als gewaltigen Mechanismus der Massenlenkung, der Manipulation des Bewusstseins und der Überwältigung des um Freiheit ringenden Menschen.“

    DAS hat damit zu tun, daß wir im Deutschen Kulturraum diese „öffentliche“ Meinung von „Sprechern“ verkünden lassen – Nachrichtensprecher, die also nur eher unbeteiligte „Überbringer der Nachricht“ sind – während die Amerikaner echte „news-anchor“ benutzen, also echte „ANKER“ werfen, um Nachrichten so im Gehirn zu VERANKERN!
    Eva Herrmann hat schnell erfahren müssen – WAS „passiert“, wenn eine „Sprecherin“ plötzlich EIGENE Beobachtungen anstellt, oder gar auf EIGENE Gedanken kommt.
    Auch in Amerika mußte eine „anchor-woman“, also eine ANKER-Frau feststellen – daß sie nur eine ENTMÜNDIGTE Sprecherin ist – denn WO geankert wird, also WAS genau verankert wird – DAS ENTSCHEIDEN ANDERE!
    https://uncutnews.ch/ehemalige-reporterin-von-fox-ich-wurde-zensiert-als-ich-ueber-die-wirksamkeit-von-hydroxychloroquin-und-ivermectin-berichten-wollte/
    In diesem Falle war die Verkündung einer lebensrettenden Therapie bei Corona absolut VERBOTEN, und führte zu ihrer Entlassung!

    FAZIT:
    Diese, im VOLKS-Mund auch als „GEHIRN-Wäsche“ bezeichnete „Manipulation des Bewußtseins“ ist der Obrigkeit extrem wichtig und schreckt offensichtlich auch vor heimlichem Massen-Mord NICHT zurück! Es ist an der Zeit, sich an die Lehren aus den ersten beiden Weltkriegen zu erinnern, wenn dieser dritte Weltkrieg die ersten beiden nicht in den Schatten stellen soll, weil die bereits begangenen Grausamkeiten, schon jetzt eine neue Dimension der organisierten Kriminalität von heillos ÜBER-forderten Regierungen & ebenso ÜBER-forderten Bürgern erreicht haben!

  2. Drum suche wer sich ewig bindet, ob er nicht doch noch eine wahre „Wahrheit“ findet. Im Extremfall moderner Gesellschaften „glaubt“ heute fast ein Jeder, er lebe in der Wahrheit. Während gewisse Eliten im einfachen Volk nur noch Untergebene und (Labor-)Ratten erblicken und Staaten sich immer tiefer den privaten Monopol-Geschäfts-Interessen beugen – wird indessen die „Wahrheit“ schnell mal zu einer ganz anderen „gemacht“, d.h. das „natürliche relativ“ wird immer öfter und immer schneller scheinwissenschaftlich „relativiert“.
    Auf Bestellung und nach politischen/ wirtschaftlichen Bedarf wird (ideologisch unterfüttert) „bewiesen“, was so alles bewiesen werden soll und somit auch schon mal die Wissenschaft zur Handelsware oder/und zum Sprungbrett für karrierebewusste „Wissenschaftler“. Es tobt ein regelrechter Kampf um den „Wahrheitsbesitz“ und ganze Armeen der weltweiten PPR-Industrie führen ihn gegen die Menschen. Nach dem Motto – Zitat: „Der Terror um den Wahrheitsbesitz aber ist gescheit und stellt das Unauffällige und die Besorgnis um die Welt in den Dienst seiner Listen.“ (M. Heidegger). Glaubwürdige „Wahrheiten“ braucht der Staat – m.a.W. den Besitz der Wahrheit braucht jeder Staat für die Aufrechterhaltung seiner Macht, seiner Ideologien und seiner Dogmen & Narrative.
    Ununterbrochene Gehirnwäsche durch Medien, sprich Propaganda ist dabei ein wesentliches Mittel zum Zwecke der immer effektiveren MenschenSteuerung (auch wieder ein „Rezept“ von Dr. Goebbels) – mit dem Ziel, dass wir für wahr halten sollen, was unseren Sinnen aufgetischt/eingetragen wird – „Unpassendes“ wird mit PC bekämpft, wegzensiert/gesperrt u.s.w. …

    Ein Beispiel für die Unvollkommenheit unserer Wahrnehmungen/Sicht … Zitat Hans-Peter Dürr: „… Unser Vorstellungsvermögen ist – wie auch schon unsere Wahrnehmung – sehr begrenzt. Diese Beschränktheit ist uns aus unserer begrenzten Perspektive nicht bewusst. So sehen wir Farben von Rot bis zu Violett. Dass ist gerade eine Oktave in einem praktisch unbegrenzten Spektrum von elektromagnetischen Schwingungen. Wir kennen heute aufgrund von physikalischen Messgeräten mehr als achtzig Oktaven, und nur eine ist mit dem verknüpft, was wir mit unseren Augen als Licht wahrnehmen.
    Die anderen Oktaven sind für uns sinnlich nicht erfahrbar. Wir merken nicht, dass, wenn wir an einem Ende über Rot hinausgehen, unsere Sehschärfe und Sehempfindlichkeit immer mehr abnehmen, bis wir nichts mehr sehen. Und dies geschieht auf ähnliche Weise am anderen Ende des Spektrum beim Violett, wo wir ähnlich unsere Sehkraft einbüßen. Diese beiden Grenzen für unser Sehvermögen werden nun aber dadurch aufgehoben, dass wir alle Farben einen Farbkreis zuordnen, auf dem die beiden Grenzfarben nun nicht am weitesten voneinander entfernt sind, sondern in direkte Nachbarschaft kommen. Wir schließen den Kreis, indem wir die Sprungstelle von Rot auf Violett sauber mit einer Farbe, den Purpur, verkleben, die es in der Natur als Spektralfarbe, wie im Regenbogen, gar nicht gibt. Dieses Purpur gilt als eine heilige Farbe, die katholische Würdenträger auszeichnet. Sie ist sozusagen die Klebefarbe für den Kreis, die vor uns die beiden Grenzen unserer Wahrnehmung verbergen soll. Und das ist charakteristisch. Wir sollen nicht unnötig beunruhigt werden, dass wir von der Wirklichkeit nur einen winzig kleinen Teil sinnlich wahrnehmen können. …
    Diese Rücksichtnahme verleitet uns andererseits zu einer irrigen Annahme: Jeder glaubt, die Welt, die er sieht, sei wirklich die ganze Welt. Da die Menschen aber die Wirklichkeit auf verschiedene Weise zurechtstutzen, um besser handlungsfähig zu sein, entstehen Meinungsverschiedenheiten, weil letztlich jeder sich auf seine je eigen wahrgenommene Welt bezieht, ohne sich ihrer Beschränktheit bewusst zu sein. …“

    Um von glatten Lügen (bewusst erstellten), Manipulationen, Unwahrheiten, Halb-, Viertel- oder Achtel-und sonstigen zweckgebundenen „Wahrheiten“ ganz zu schweigen, v.a. wenn die vom „Affenfelsen“ herab verkündeten „reinsten Wahrheiten“ außerhalb der sinnlichen Wahrnehmungs-Möglichkeiten der Schafherde (= LaborRatten) liegen und in der alltäglichen Wirklichkeit nicht erfahrbar sind, aber immer öfter und überwiegend verdeckten Geschäftsinteressen dienen, wird es ein wenig perfide – „there is something fishy in the state of denmark“ – oooh Annalena;
    PS.: Annalena B. soll Hand in Hand mit der Zahnfee Klabauterbach durch den schwarzen Wald auf einen Co2-Besen geritten sein – habe ich geträumt? Sicher?

    1. die Oktavierung der elektromagnetischen Schwimgungen ist nicht alles.. Bitte vergessen Sie nicht, dass es auch den Farbkreis gibt mit entsprechenden Gegenfarben, was unserem Auge ja durchaus bewusst ist.
      Rot + Blau macht Violett, Rot + Gelb macht Orange, Gelb und Blau macht Grün. Starren Sie lange auf Rot, so sehen Sie plötzlich Grün. Mit den dazwischen liegenden Regenbogenfarben wird für unsere Augen ein Kreis gebildet. Versuchen Sie es auch bei Violett/Purpur.

  3. Gustave Le Bon, Vater der Massenpsychologie, spricht von „Massenseele“, Sigmund Freud und Erich Fromm sprechen von sich ver-bindenden sozialen, ökonomischen, kulturellen Subjekten, die ihre Charakterzüge im frühen kindlichen Alter, anhand der vorgefundenen Lebenssituation ausbilden. Und da es seit Äonen dieses Obrigkeits-Untertanprinzip geschafft hat, in die „Massenseele“ einzudringen, haben die Initiatoren, die Herrscher mit den heutigen Verbreitungsmöglichkeiten leichtes Spiel.

    Deshalb kann auch Olaf Scholz ohne Protest dazu aufrufen, die “ Herrschaft über die Kinderbetten“ zu übernehmen. Denn die Kinder sind die letzte Verteidigungslinie der „Renitenten“, jener Dreiprozent die Selbstbestimmung einfordern. Es sind die Dreiprozent, die, von den zwangskatholisierten Kindern kniend vor dem Altar, angesichts der Weigerung der Dreiprozent niederzuknien, heimlich bewundert wurden. So wie das Knien heute durch eine sinnlose Maske ersetzt wurde. Dies zeigt, dass es durchaus noch ein nicht unerhebliches Potential an Menschen gibt, die ihre Lebenssituation und den Sinn hinterfragen. Wecken wir sie, die wir einen Schritt voraus sind.

    Das Atlantik-Brücken-Netzwerk der „Verbilder“:

    1. A propos G. Le Bon: habe ein Hörbuch bei YT gefunden:

      Erstaunlich, dass dies vor über hundert Jahren geschrieben wurde.
      (downloaden, in mp3 umformen, in den mp3-player laden…und unterwegs hören)

  4. Wir befinden uns in einem Informationskrieg, der an Intensität zunimmt. Dazu zwei Artikel von uncutnews, die dieses Bild „bestätigen“:
    https://uncutnews.ch/das-wef-schlaegt-einen-psychologischen-plan-zur-ueberwindung-der-impfmuedigkeit-vor/
    https://uncutnews.ch/weltwirtschaftsforum-wef-will-fehlinformationen-ueber-gesundheit-und-impfstoffe-zensieren/

    Und in diesen beiden Artikeln geht es „nur“ darum, das Narrativ „Impfen macht frei“ den Bürgern nahe zu bringen, was nichts anderes heisst, dass Ungeimpfte die Freiheit bedrohen. Und mit dieser Manipulation werden Sie aller Voraussicht nach noch Erfolg haben.
    Ich empfehle den aktuellen Artikel von Henry Makow zu lesen, der aufzeigt welch diabolisches Potential in diesem Impfstoff sein könnte!

    OT: Eine weitere Gefahr, die sich ab August offenbaren könnte -jedoch eine völlig andere Dimension, die aber durchaus real werden könnte:
    https://strangesounds.org/2021/07/ancient-pole-shift-italy-rock.html

    1. @The Visitor
      „Eine weitere Gefahr, die sich ab August offenbaren könnte -jedoch eine völlig andere Dimension, die aber durchaus real werden könnte:“

      Ein bevorstehender Polsprung wird seit langem diskutiert und ist insofern nicht neues. Allerdings sind die Zeitabläufe in den Analysen im verlinkten Blog zu kurz gekommen. Wir erleben ganz sicher keinen Polsprung mehr. Egal ob Sie 8 oder 80 sind.
      Im übrigen sollten wir uns hinsichtlich der überbordenden Spekulationen unserer inhärenten – oft verschütteten Logik – erinnern. So auch bei Mankows und anderweitigen überbordenden Spekulationen im Zusammenhang mit dem „Impfstoff“, den Corona- indirekten Zwangs-Behandlungen. Logisch ist z.B., dass nach der Meldung der EMA (Europäische Arzneimittel-Agentur), dass bis Mitte Mai 1.5 Millionen Nebenwirkungen, davon rund 40% schwere, auftraten; auch mit Todesfolge, mit Ansteigen der Impfquote, auch die Todesquote ansteigen wird.
      Es darf nun logisch spekuliert werden, dass die tatsächliche Zahl von schweren Nebenwirkungen und auch Todesfolgen ein Vielfaches der gemeldeten Nebenwirkungen betragen MUSS, weil niemand der Beteiligten ein Interesse daran hat, die tatsächlichen Zahlen bzw. Ursachen offenzulegen. Der impfende und behandelnde Arzt weiß, dass er nicht nur moralisch verwerflich handelt, sondern auch strafrechtlich belangt werden kann; der unterstützende Politiker, der die Impfungen puscht, weiß, dass er sich strafbar machte, falls die tatsächlichen Zahlen öffentlich werden, und die Damen und Herren in den flächendeckenden Medien wissen, dass sie moralisch verwerflich handeln, aber nicht oder nur schwer belangt werden können.
      Sind es drei oder dreißigtausend Tote, die dieses bisherige Massaker begleiten? Sind „graphene Oxide“ in den Impfstoffen, als Transporteur zur Überwindung der Blut- Hirnschranke, deren Zusammensetzung bis heute geheim gehalten wird? Ist das nicht nur noch von akademischem Interesse?

      An den Früchten sollt ihr sie erkennen. Das bisherige Ergebnis der Wirkungen dieser Impfungen, die alles menschenverachtende Leid der Historie in den Schatten stellen, reicht, um sich mit der einen logischen Feststellung, dass diese Impfungen Menschen töten oder zumindest zu einem exorbitant hohen Anteil dauerhaft schädigen, als Christ dagegen zu stellen. Ich muss nur wissen, dass ich ein Leben nicht gegen das andere aufwiegen kann. Ganz gleich aus welchem Beweggrund. Aber selbst das ist in unserer Zeit vergessen worden.
      Dass sich nur wenige Menschen dagegen stellen, zeigt die fortgeschrittene ethische Verwahrlosung der Menschen, nicht nur an der Spitze der Nahrungskette, sondern bis hinab in die Hölle der Flaschensammler, die allesamt dem Mammon hinterherlaufen, darauf fokussiert und programmiert, nicht erwischt zu werden und als Bauernopfer zu enden. Sie alle spüren, dass etwas falsch läuft, suchen aber die Ursache stets beim Nachbarn.

      1. Es ging mir nicht um den Polsprung, dass wir den nicht mehr erleben, ist mir durchaus bewusst. Es ging mir um etwas anderes. Ihre Denkweise ist mir zu rational; aber jeder wie er gerne möchte.
        Ich mache es sehr kurz. Astrologisch haben wir dieses Jahr das Saturn/Uranus Quadrat, insgesamt 3 x wegen der Rückläufigkeit, das 3. und Letzte Quadrat im Dezember. Saturn/Uranus steht u.a. für Katastrophen in der Natur und in der Technik. Sie können damit nichts anfangen; andere aber schon.
        Zu Makow auch ganz kurz. Dieser Satz aus dem Artikel „Dies könnte über Jahre von wiederholten „Impfstoff“-Kampagnen unter dem Vorwand einer Covid-Pandemie ausgenutzt werden, um Gentherapien und Quantenpunkte ins Gehirn zu bringen.“ ist die berüchtigte Bonanza für die Pharmaindustrie, auf die Jon Rappoport schon im Dezember letzten Jahres hingewiesen hat. Mein Ansatz ist einvöllig anderer und ich verbinde hier die Punkte.

        1. @The Visitor
          „Ihre Denkweise ist mir zu rational; aber jeder wie er gerne möchte.“

          Ohne Ratio geht nichts lieber Visitor.
          Was sind die Ziele der verschiedenen Interessengruppen und wie kann man sie, sofern es der Gruppe, Gesellschaft, Staat schadet, konterkarieren (Dualität). Welche Werkzeuge verwenden sie und was kann man entgegenstellen? Das sind die Fragen! Die Antwort kann kein Aphorismus sein; „Das steht in den Sternen“. Es würde bedeuten, dass wir auf die zukünftigen Vorgänge ohnehin keinen Einfluss ausüben können, weil sie von den Sternen bzw. Konjunktionen vorbestimmt sind. Na dann machen wir mal einen Impftermin🤦‍♂️.
          Dabei leugne ich nicht, dass auf geistiger Ebene in diesem Universum letztlich alles EINS ist und somit alles auf alles Einfluss nimmt. Es gibt dabei immer nur ein einziges
          Ziel in der Manifestation von Materie durch geistigen Anstoß: Das Erhalten von Leben. Das ist das einzige göttliche Gesetz.
          Das Werkzeug sind die Elemente, beseelt vom Geist, der Ursache aller Wirkungen darstellt. Das Leben erhält sich dabei über Bewegung, denn unser Universum (vom Nano- bis zum Makrouniversum) ist elektromagnetisch. Wir alle und alles Materielle um uns herum sind elektro-magnetisch angetriebenes Leben, dass sich aus dem Willen des Einen speist, der über rhythmisch ausgewogenen Hang zum Ausgleich, diese Realität erhält. Da diese für das Leben notwendige Bewegung elektrisch initiiert ist, kann sie nur dann dauerhaft bestehen, wenn eine Gegenläufigkeit vorhanden ist. Das ist in diesem Sinne keine Gegensätzlichkeit, sondern ein Partnerprinzip, dass wir in jeder Lebenssituation beobachten können. Ob Nordpol und Südpol, ob Mann und Frau oder oben und unten, immer ist die Gegenläufigkeit die Antriebsspirale für den Erhalt des Lebens. Das gilt selbstverständlich auch für den Lebenszyklus von Planeten im ewigen Kommen und Gehen.

          Wenn Sie durch innere und äußere Beobachtung logische Schlüsse ziehen, werden Sie nicht umhinkommen, ein solches Weltbild (das auch Jesus, Dao und teilweise Buddha vertraten) zumindest ernsthaft in Erwägung zu ziehen. Wenn Sie glauben, dass Sternenkonstellationen bestimmte vorhersehbare Vorgänge einleiten können, dann bitte ich um die Lottozahlen für nächsten Samstag. Den Gewinn spende ich dann.
          Womit wir bei der Verwirrung der Massen angelangt sind, die sich jeden Unsinn verkaufen lassen, weil sie sich, in der idealerweise sich widersprechenden Informationsfülle, jeden Unsinn verkaufen lassen und im Sinne des naturgesetzlichen Dualismus keine Wahl haben: links oder rechts! Die einzig richtige Lösung aber ist: Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ICH DENKE SELBST!

        2. ZITAT @ The Visitor:
          „Mein Ansatz ist ein völlig anderer, und ich verbinde hier die Punkte.“

          GEIMPFTE leben bereits JETZT tatsächlich gefährlicher als UN-geimpfte! DAS zeigt die neueste, bereits von mir verlinkte Statistik vom staatlichen, also vom offiziellen Gesundheitsamt aus England, wo bereits jetzt daran „gearbeitet“ wird, diesen „offiziellen“ Sachverhalt so lange wie möglich zu vertuschen & zu zensieren, also zu unterdrücken, und falls es doch irgendwann einmal irgendwem auffallen sollte, dann diesen vorsätzlichen „VÖLKER-MORD durch SCHMUTZ-IMPFUNG“, dem einfach frech behaupteten Leichtsinn der Fußball-Fans & den Verantwortlichen des internationalen Fußballs unterjubeln zu können, denn die Fußball-Europa-Meisterschaft in London ist ja die gut ge-PLAN-te & perfekte TARNUNG für das Kommende.

          Ausgeschlafene DEUTSCHE wissen aber bereits seit dem Jahr 2003 durch die Original-KIGGS-Studie von 2003 – die von 2001 bis 2003 fast 18000 Kinder in Deutschland durch mehrfache & sorgfältige Hausbesuche während einer ZWEI Jahre lang andauernden BASIS-STUDIE bei den Kindern & ihren Eltern & genauesten Daten-Erhebungen des damals noch EHRWÜRDIGEN Robert-Koch-Institutes über ALLE Bereiche der jugendlichen Gesundheit mit Millionen von schriftlichen Fragen & schriftlichen Antworten sehr sehr gründlich untersuchten, und so zu dem das RKI, die Politik & vor allem Big Pharma wohl überraschenden Ergebnis kamen – dass UNGEIMPFTE Kinder insgesamt gesünder sind, als GEIMPFTE!
          (…)

      1. Doch sie können, wie es bereits öfter passiert ist!!
        Der Gesunde Menschenverstand lebt in der Hölle
        der Idioten und Psychopaten! Sie können sich nur befreien, wenn Sie zusammenhalten, um der Gefahr des eigenen Untergangs zu entkommen!!

        1. Nein. Mir alleine, da ich bestens informiert bin über Gesundheit und Krankheit können jedwede Manipulationsversuche nichts anhaben. Ich würde mich für kein Geld der Welt impfen lassen weil ich weiß, was man damit anrichten kann. Und es ist mir auch egal ob Hinz, Kunz und Otto um die Ecke eine andere Meinung dazu haben.

  5. Wie immer gut geschrieben, wie oft am Thema vorbei. Was schlicht fehlt, ist die simple Tatsache, dass nur eine Minderheit – nämlich solche, die z.B. den Fassadenkratzer lesen – an Konzepten wie Klarheit und Wahrheit überhaupt Interesse haben. Selbst bei den Lesern solcher Seiten ist wieder ein Großteil dabei, der nur seine eigene, schräge und keiner Überprüfung standhaltende Weltsicht an den Mann (mwd) bringen will.
    Dem Rest ist so was völlig egal, wenn man Sie fragt, werden Sie natürlich sagen, daß Sie Demokratie, Debatten und sowas ganz ganz toll finden. Kommt es zum Schwur, sieht die Sache genau anders herum aus. Da wird dann gegen alles gehetzt, was auch nur nach Abweichler riecht. Wer nur wissen will, was er zu denken hat, dem ist jeder Hinweis auf sein kriecherisches Dasein schwer erträglich. Er wird es aber nicht ändern, weil er keine Vorteile davon hätte. Jede Form der Selbstorganisation ist mit dieser Spezies vergebens. Das funzt nur, wenn man externe über den Tisch ziehen kann. Siehe diese diebische Bergvolk in den Alpen.

    Mitlaufen ist erfolgreich, so einfach sieht es aus. 95% freuen sich auch über jeden Abweichler, dem das Konto gekündigt oder gleich ganz die Einnahmequelle weggenommen wird. Die meisten natürlich nur „klammheimlich“, könnte ja sein, dass die anderen irgendwann… . Auch Regierungskritik ist nur Volkssport, weil es um primitive egoistische Vorteile geht.
    Das sieht zwar von außen so aus, als würden Sie sich in der eigenen Shice suhlen, aber genau da fühlen Sie sich wohl. Wer noch die geringsten Zweifel hatte, kann sich ja gern mit einem Plakat neben die Schlange vor einem Impfzentrum stellen und seine Thesen da rauströten.
    Viel Spass dabei.

    1. @ Trebon
      „… wie oft am Thema vorbei. Was schlicht fehlt, ist die simple Tatsache, dass nur eine Minderheit – nämlich solche, die z.B. den Fassadenkratzer lesen – an Konzepten wie Klarheit und Wahrheit überhaupt Interesse haben.“

      Der Artikel ist nicht am Thema vorbei, weil ich bei keinem Artikel die Illusion habe, damit bei der großen Masse eine Änderung zu erzielen. Ich erreiche nur relativ wenige aufgeschlossene und nachdenkliche Menschen. Aber das ist besser als untätiger Pessimismus. Die wenigen werden langsam als Multipikatoren wirken. Änderungen gehen sowieso immer von Minderheiten aus, die einen gewissen Einfluss gewinnen. Die geistigen Wirkungen gehen oft seltsame Wege. „Ihr seid das Salz der Erde“, sagte Christus zu seinen Jüngern.

      1. Sie gehen die Wege der Gedanken. Darum will man Gedanken auch verbieten. Leider sind die Massen mit soviel toxischen Mitteln zugedröhnt, wie Drogen, Alkohol, Porn etc. dass sie gar nicht in der Lage sind, neue Gedanken aufzunehmen.
        Das ist vom Teufel schon geschickt gemacht, keine Frage.

      2. Kann man so sehen, und ich schätze ihre Artikel. Nur macht es halt wenig Sinn, immer wieder die gleiche Leier anzustimmen. Selber hab ich ausreichend Nachteile in Kauf genommen, um behaupten zu können, dass es immer schlimmer als irgendwie besser geworden ist. Alles vergebens, die meisten Menschen sind Wix… . Von denen, die Sie als die Ihren Wahrnehmen, wird ihnen die Hälfte in den Rücken fallen wenn es ihnen Vorteile verschafft. Selber oft genug erlebt. Was Gutmenschen erreichen ist Ars……n den Weg zu Ebnen. Beispiele in der aktuellen Parteienlandschaft und ihr Werdegang alles andere als zufällig.

        1. @Trebon
          „Von denen, die Sie als die Ihren Wahrnehmen, wird ihnen die Hälfte in den Rücken fallen, wenn es ihnen Vorteile verschafft.“

          Um das zu verstehen, haben kluge Menschen die Geschichte um den Judaslohn vor langer Zeit erfunden. Dass das immer wiederkehrende Szenario nur die „Hälfte“ betrifft, halte ich aus eigener Erfahrung für untertrieben. Die „Hälfte“ wird immer so reagieren, wie es die Herde erwartet, um zur Herde zu gehören; die Herde hingegen reagiert stets so, wie es ihr vermeintlich zum Vorteil gereicht. Und die Herde besteht aus 97% Geführten. Trotzdem besteht für die 3% immer die Gefahr, dass sich mit Auftauchen eines charismatischen Führers bei den 97% die Herde umentscheidet. Das ist der Grund, warum die Herde mit allen Mitteln eingehegt wird, denn sie kann dann plötzlich und unerwartet für die Nomenklatura zur Gefahr werden. Dann bleibt kein Stein auf dem anderen. Das fassen wir mit dem Begriff Revolution zusammen.

    2. Trebon schrieb: „… Dem Rest ist so was völlig egal, wenn man Sie fragt, werden Sie natürlich sagen, daß Sie Demokratie, Debatten und sowas ganz ganz toll finden. … Das sieht zwar von außen so aus, als würden Sie sich in der eigenen Shice suhlen, aber genau da fühlen Sie sich wohl. …“

      Mit Verlaub, hab da mal ne Frage: Meinen Sie mit der Anrede „Sie“ etwa den Verfasser obigen Artikels, den Herrn Ludwig oder meinen Sie die viel zu Vielen (95%) mit ihrem GrossSie?- Oder wie oder was?
      https://praxistipps.focus.de/sie-klein-oder-gross-wann-welche-schreibweise-richtig-ist_98954
      „Sie“ oder „sie“?

      1. Wenn Sie nicht in der Lage sind kontextuell sinnerfassend zu lesen und auf 100% korrekte Rechtschreibung angewiesen sind, kann ich ihnen auch nicht helfen.

        1. Mit Verlaub, da haben Dero Gnaden ein Eigentor geschossen. Ein kurzes „Oh, Pardon, das war ein Versehen“ und der Ball wäre am Torpfosten abgeprallt. Si tacuisses…

        2. ZITAT @ Trebon:
          „Nur macht es halt wenig Sinn, immer wieder die gleiche Leier anzustimmen.“

          DAS kommt einzig & allein auf das ZIEL an! Wer ein Haus bauen will – der MUSS „immer wieder die gleiche Leier anstimmen“ – bis das Haus vollendet ist.
          Wer sein EIGENES Werk, oder das Werk eines ANDEREN zerstören will – der MUSS „immer wieder die gleiche Leier anstimmen“ – bis das Werk zerstört ist.
          (…)

        3. Ironie: „Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher.“ A.E. – Der Zeitgeist ist dämonisch und ge…ickt eingeschädelt: wenn a) falsch, wird b) zum Kontext und c) zum hüpfenden, anmaßenden Idioten (GEMACHT) – Während alle Welt über ihre Mitmenschen flucht & jammert führt der Siegeszug der Technologie, gleichläufig dem Siegeszug der Idiotie, ins abgründige Chaos – Am grundlosen Abgrund: Kälte, Heuchelei, Scheinheiligkeit, Arroganz und unverstandenes „Erbe“ als Hieroglyphen für den hoffnungslosen und den, für jeden dunklen Irrglauben der Angst, empfänglichen Nachwuchs – Angst als Triebfeder für blindes Vorwärts. Blind führen Blinde.
          „Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben.“ A. E. – Nur noch EINE!

  6. Alle religiös-spirituellen oder weltlichen Führer haben sich seit Menschengedenken bestimmter Techniken bedient, um die Menschen durch trickreiche Manipulationen an der Nase herumzuführen und zu versklaven. Klassisch ist Platons Höhlengleichnis im siebten Buch Politeia.
    Die Menschen sitzen in einer Höhle. Sie sind so gefesselt, dass ihre Blicke nur in eine Richtung gehen – nämlich zu einer Wand, an der Schatten zu sehen sind. Es sind die Schatten von Dingen, die am Licht vorbeigetragen werden. Dieses Licht ist hinter den Menschen. Die Menschen halten die Schatten an der Wand für die Wirklichkeit. Sie kennen ja nichts Anderes außer diese Schatten.
    Erst wenn sich ein Mensch aus der Höhle befreit, kann er zum Licht hingehen und die wirklichen Dinge sehen. Aber die anderen, gefesselten Menschen werden dem Befreiten nicht glauben, wenn er zurückkommt und von den wirklichen Dingen erzählt – weil sie ihn nur als einen der Schatten an der Wand sehen. Diese Geschichte ist ein Gleichnis, Platon glaubte, dass all die Dinge, die wir um uns herum sehen, auch nur wie Schatten sind. Um die wirklichen Dinge zu sehen, müssen wir sehr genau über die Dinge nachdenken. Nicht mit unseren Sinnen – also dem Sehen, Hören, Riechen, Tasten und Schmecken – können wir die Welt wirklich verstehen, sondern nur mit unseren Gedanken.
    https://dajolens.de/blog/platons-hoehlengleichnis/

    1. ZITAT @ berlinathen:
      „Alle religiös-spirituellen oder weltlichen Führer haben sich seit Menschengedenken bestimmter Techniken bedient, um die Menschen durch trickreiche Manipulationen an der Nase herumzuführen und zu versklaven.“

      Wen, bitte hat Jesus von Nazareth versklavt?
      Wen, bitte hat Albert Schweitzer versklavt?
      Wen, bitte hat Mahatma Ghandi versklavt?
      Wen, bitte hat Mutter Theresa versklavt?
      Wen, bitte hat Julian Assange versklavt?
      Wen, bitte hat John Lennon versklavt?
      Wen, bitte hat Arminius versklavt?
      https://de.wikipedia.org/wiki/Augusteische_Germanenkriege

  7. […] Die Anekdote ist wahrer als wahr, denn sie vollzieht sich fortwährend unter uns. […]
    So ist es. Auch unter uns hier im Kommentariat. Dessen dürfen wir uns natürlich ebenfalls bewusst sein.

  8. 2010: „Die Kinder wissen viel über globale Vorgänge wie Klimawandel, doch wenig über die konkrete Natur vor ihrer Haustür.“ Aus:https://www.welt.de/welt_print/vermischtes/article7997868/Naturwissen-mangelhaft.html

    2021: Heute (nach 11 weiteren Jahren staatl. „Bildung“, „Sozialen“ Medien und Propaganda) glauben diese Kinder und deren Kinder u.a.: Lock-Down’s und Masken retten die Welt + Demos und Hüpfen & „an die Wand stellen“ retten das Weltklima. Und wenn man denen eintrichtern würde, alle Menschen über 60 seien NAZI, was dann? Oma die „NaziSau“ als Pellet zur Verhinderung des Klimawandel oder einfach nur als Ersatzteillager???
    Aus: https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/nachhaltigkeit-magnus-soederlund-will-menschenfleisch-als-nahrung-ueberdenken-li.23118

    „If it is madness it has a method“
    Eine „menschliche“ (humanistische) Bildung sieht anders aus und sieht anders auf die Schöpfung & die Menschen – ohne jegliche Schuld- und Sühnezuweisung – das wusste schon Clemens von Alexandria: „Bewundere das, was vor dir liegt.“
    Jesus sprach: „Erkenne, was vor deinen Augen ist, und das, was dir verborgen ist, wird sich dir enthüllen. Es gibt nichts Verborgenes, das sich nicht offenbaren wird.“ Logion 5 Evangelium des Thomas;
    Genauso wie bei Paulus, der in den Menschen, die er verfolgen ließ, den lebendigen Christus erkannte, als ihm seine Verblendung wie Schuppen von den Augen viel.
    Oder – Zitat: „Das Auge, in dem ich Gott sehe, das ist dasselbe Auge, darin mich Gott sieht; mein Auge und Gottes Auge, das ist ein Auge und ein Erkennen und eine Liebe.“ Meister Eckhart
    Oder – „Der Mensch ist ein freier Spiegel“, sagten schon die Wüstenväter. „Betrachtet er das Chaos, wird er das Chaos widerspiegeln; betrachtet er das Licht, wird er zu Licht.“

    Hans-P. Dürr – Zitat: „Die phylogenetische Entwicklung zeigt uns, dass es für das Überleben von Arten weniger wichtig ist, mehr Information verarbeiten zu können. Wichtig sind vielmehr die Fähigkeiten, in einer komplexen Wirklichkeit die jeweils relevante Information zu erkennen und die irrelevanten erfolgreich zu unterdrücken.“

    „Jesus sprach: Der Mensch gleicht einem besonnenen Fischer, der sein Netz auf dem Meer ausgeworfen hatte. Als er es einholte, enthielt es eine Vielzahl kleiner Fische. Unter ihnen fand er einen schönen und großen Fisch. Ohne zu zögern, wählte er diesen aus und warf alle kleinen Fische zurück ins Meer. Wer Ohren hat zu hören, der höre!“ Logion 8 E.d.Th.
    D.h. auch die moderne Kommunikation ist wie ein Netz, in dem sich vieles verfängt – behalte die eine große und wahre ERKENNTNIS des SEINS / das mit dem größtem Gewicht – das andere verwerfe. D.h. die PRÄSENZ des EINEN inmitten der Vielfalt zu bewahren.

    Herr H. Ludwig schreibt oben: „Wir können das äußere Wirken der öffentlichen Meinung nicht verhindern oder verbessern. Doch wir können uns immer mehr in unserem INNEREN verbessern und stärken, indem wir die Dinge erkennend durchschauen.“

    Hans-P. Dürr – Zitat: „Die Ausschließlichkeit unseres Denkens: „Wenn das eine richtig ist, kann nicht das andere auch richtig sein, also muss es falsch sein“ hat viel Zank und Streit verursacht, vernichtende Kriege entfesselt und ungeheures Leid über die Menschen gebracht. Die moderne Physik hat uns gelehrt, dass die Struktur der Wirklichkeit im Grunde eine ganz andere ist, als es uns die an unserem Handeln und Wissen entwickelte, dominante zweiwertige Struktur der uns direkt zugänglichen Lebenswelt suggeriert. Die von uns als allgemeingültig erachtete zweiwertige Außenansicht hat nur begrenzte Gültigkeit. Sie ist nur vergröbertes Abbild einer tieferen Wirklichkeit, deren Züge sich besser durch INNENSEHEN offenbaren.“

    Kybalion … Umwandlung, nicht anmaßende Verneinung ist die Waffe (des Meisters)…

    1. @vier
      „Die von uns als allgemeingültig erachtete zweiwertige Außenansicht hat nur begrenzte Gültigkeit.“

      Das ist stimmig. Aber da wir Teil der „zweiwertigen Außenansicht“ sind, stellt sie sich als unumstößliche materielle Lebensgrundlage dar. Wir können sie nicht einfach ablehnen, aber wir können Schlüsse ziehen und zumindest versuchen zu verstehen.
      In jedem Samen sind alle Informationen bzw. Baupläne des materiellen „zweiwertigen“ Lebens enthalten (Dualität und Polarität). Der eigentliche Samen ist aber die immaterielle Idee der Eiche, die Quelle allen Seins, die sich uns mittels naturgesetzlicher Elemente zeigt.

      Wenn Jesus seine Begleiter aufforderte zu sein wie die Kinder, dann meinte er damit nicht, dass wir uns der Naivität hingeben, sondern mit dem den Kindern zugeschriebenen Wissensdurst an die Fragen zur materiellen und immateriellen Existenz zu gehen. Dieser Wissensdurst wird jedoch bereits zu Beginn im Elternhaus und mehr noch in den Indoktrinierungsanstalten der Staaten unterdrückt.

  9. «Es geht also darum, uns aus dem Gruppenbewusstsein, in das wir durch die öffentliche Meinung versetzt sind, immer in unser eigenes individuelles Bewusstsein zu erheben. Das ist der beste Schutz vor Manipulation und Fremdbestimmung und der einzige Weg zu Freiheit und Selbstbestimmung.»

    Das ist die grundlegendste Voraussetzung für Demokratie. Eine Voraussetzung, die heute jedoch, in der Masse der Bürger, leider kaum zu finden ist und wohl auch noch nie zu finden war. Wir haben keine Demokratie und hatten noch nie wirkliche Demokratie!
    In diesem durch Ignoranz entstandenen Vakuum konnten sich sehr leicht und ungestört weiträumige, klandestine Oligarchiestrukturen bilden, ein Aufbau, der so gut wie keinen Gegenkräften ausgesetzt war. Undurchschaubar, wer sich dahinter verbirgt, und undurchschaubar die jeweiligen Absichten, die dahinterstecken. Die Aufdeckung dieser Unerkannten lässt sich gedanklich nur bewerkstelligen, wenn man dem Phänomen Macht und dem Phänomen Geld von einer ganz anderen, bisher völlig abwegig erscheinenden Seite her begegnet. Dazu habe ich mir längere Gedanken gemacht und bin sogar zu einigen überraschend aufschlussreichen Entdeckungen gekommen.
    Allerdings ist es nicht ganz ungefährlich, dies in klaren Worten zu veröffentlichen. Allenfalls vielleicht im Rahmen eines unverfänglichen Romans. Das erfordert jedoch viel Disziplin, mit welcher ich nicht gerade üppig versorgt wurde.

    Wie auch immer die Sache beschaffen sein möge, es lohnt sich gewiss um so mehr, und gerade nachdem man sich der schädlichen Massenwirkungen bewusst gemacht hat, weiter zu denken, um zu einem Arbeitsmodell zu kommen, wie eine wirkliche auf freier Individualität aufgebaute Volksordnung gestaltet werden könnte. Am besten, wenn jeder für sich und völlig frei von gewohnten Vorstellungen dieses Rätsel selbst versucht zu knacken.

  10. @ Trebon: 5. Juli 2021 um 12:28
    Entscheidend für eine Weltenveränderung ist nur die Absicht.
    Die Idee ist die primäre Schöpfungsenergie. Ob sich dieses Initialfeuer für jeden Materialisationsprozess tatsächlich irgendwann in eine sicht- und messbare Veränderung transformiert, ist nachrangig.
    Es gibt ja auch Kräfte, die sich unseren Schöpfungsimpulsen in den Weg stellen. Da ist der Individualwille des Menschen, den ja sogar das göttliche Prinzip respektiert. Deshalb geht es doch der Menschheit seit Menschengedenken so dreckig, weil das göttliche Prinzip (nennen Sie es von mir aus auch „Urkraft allen Seins“, Buddha-Natur, Höheres Selbst o.ä.) als Urgesetz der Freie Wille per se ist.

    D.h. das Elend der Welt ist das Resultat des Freien Willen des Menschen. Sollte denn der „Gutmensch“ mit seinem christlichen Mitleid und seiner hehren Helferneurose den Willen des „Bedürftigen“ brechen dürfen? Und können wir das überhaupt? Das wäre Magie! Schwarze Magie.
    Wir scheitern mit unserem Helfenwollen am Willen des scheinbar Bedürftigen.
    Und diesen Willen gilt es unter allen Umständen zu respektieren. Auch wenn wir diesen in unserer Überheblichkeit als „schlecht“ einordnen. Die „Beschränkung“ kommt also vom Adressaten unserer Helferinitiative und nicht von einem gleichgültigen übergeordneten Prinzip oder dem eigenen Unvermögen.
    Diese Sichtweise enthebt den an dem Chaos der Welt Leidenden von seiner Verantwortung für sein Scheitern, ja, sogar von der vermeintlichen Pflicht, die Welt verbessern zu müssen.

    Wir brauchen nicht die Welt verändern, wir sollten unseren Geisteszustand verändern. Dann passt sich die Welt automatisch an.
    @ hwludwig : 5. Juli 2021 um 13:01
    So ist es, s.o.

    1. „D.h. das Elend der Welt ist das Resultat des Freien Willens des Menschen.“

      Nein, ist es nicht. Menschen sind ja eben nicht frei in ihrem Willen, wie der Artikel bestens zu belegen versucht.
      Dem muß man sich nur erstmal klar werden. Menschen wurden in allen Zeiten in die von den Herrschern gewünschte Richtung manipuliert; in Zeiten der absoluten Medienüberflutung ist diese Manipulation geradezu als perfekt zu bezeichnen, da diese Manipulation natürlich Zensur beinhaltet: Die Wahrheit dürfen Menschen nicht lesen können.
      Also von freiem Willen kann heutzutage keine Rede sein.

      1. „Also von freiem Willen kann heutzutage keine Rede sein.“

        Ich denke, dass der Verfasser @Johannes das so auch nicht gemeint hat. Er meinte m.E. vielmehr, dass im Gegensatz zu Tieren und Pflanzen der Mensch im allgemeinen sich mit freiem Willen glaubt, nicht in die naturgesetzlichen Vorgänge einzuordnen hat, sie im Gegenteil nach seinem Gusto gestalten kann. So jedenfalls lese ich den Beitrag.

    2. „Wir scheitern mit unserem Helfenwollen am Willen des scheinbar Bedürftigen.“
      Also meine Wenigkeit will denen gar nicht helfen, wer bin ich denn? Wenn ich in der U-Bahn sehe, wie die ganzen Bettler von mal zu mal bessere Klamotten anhaben und hinken und teilweise die Plastiktüten als „Notverband“ auch verschwunden sind, dann reicht mir diese Wunderheilung als Beobachter.

      Es ist vermessen, die Welt ändern zu wollen. Empfinde ich auch als Lästerung des Schöpfers, der wird schon seine Gründe haben. Mir würde es reichen, wenn die ganzen Mitläufer ein Mindestmaß an Toleranz und Aufnahmebereitschaft hätten.

  11. Ohne Führung – geht gar nichts! Demokratie – die Selbstverwaltung des Volkes – was für eine Lüge – das ist meine Meinung. Ich bin auch Segler, also verantwortlich für die Leben, die meiner Führung sich anvertrauen. Meuterei habe ich immer akzeptiert, sofern die Meuterer bereit waren, die Verantwortung für ihr Treiben zu übernehmen – so kam es dann auch nie dazu. Und wenn es um Staatsführung geht, nicht um Mensch auf Schiff in Wind und Welle, dann sollte man dafür auch geeignet sein. Daß so Wenige sich dafür eignen (auch wenn Viele sich dafür halten), kann begründet werden mit der nüchternen Feststellung: es kann nur Eine(n) geben. Ein König wäre ratsam, aber wo ist er denn …

    Jeder von uns kann um Führung in sich bitten und dankbar sein, wenn die Bitte erhört wurde. Wir alle stehen in Gottes Garten, und uns ist gegeben zu wählen – in freier Entscheidung: wer soll uns führen so lange, bis wir erkennen können – schließlich – uns selbst wieder als Licht. Aber vorher braucht es starke, unbeirrbare Führung, damit das Kind in seinem Unverstand nicht selbst sich tötet. Mögen solche Opfer endlich weniger werden. Opfer der tollkühnen Illussion, keiner Führung zu bedürfen. Auch Jesus hielt innigste Rücksprache mit seinem Vater. Sein Beispiel könnte uns wirklich helfen.

    1. Also wenn Sie jetzt rund um die Antarktis gesegelt haben, kann ich das ja verstehen, aber war vermutlich Ostsee oder ähnliches?
      Da organisiert sich das von selbst, wenn man die Leute lässt. Die Schiffsführung beschränkt sich auf die Ahnung, die man hat. Meuterei gibt es nur, wenn es was zu meutern gibt.

  12. Die sog.“ öffentliche Meinung“, als veröffentlichte publizierte Meinung, kann nur die Meinung derer sein, die die finanziellen und technischen Mittel haben, diese ( Meinung) an eine große Zahl von Menschen zu bringen. Und – sie ist in jedem Falle manipulativ. Dass heute jeder Vollpfosten über die „sozialen Medien“ die Möglichkeit hat, seine zumeist völlig unbedeutende Meinung an eine größere „Öffentlichkeit“ zu bringen, verstärkt m.E. nur den Überdruss einer stetig wachsenden Zahl von Menschen gegenüber auch für sie selbst relevante, wichtige Informationen. Unser System krankt zudem am übermäßigen Vertrauen in die bildgebenden Medien. Die Grenzen zwischen Realität und Virtualität sind für die meisten Nutzer dieser Medien nicht mehr erkennbar, bzw. sie haben nie gelernt, damit umzugehen. Ich denke, heute besteht die „Kunst“ nicht mehr darin, an Informationen zu gelangen, sondern sich ihnen zu entziehen. Den Lauf der Dinge wird nicht bestimmen, wer das meiste, sondern das Richtige weiß.

    1. Widerspruch! Für mich gibt es noch genügend Bedarf an Informationen – zB zum Thema 5G! Das wird doch auch in der gegenwärtigen sogenannten Widerstandsbewegung noch weitgehend ausgeblendet – maximal kurz erwähnt.
      Auch meine ich, dass es nicht nur darum geht, sich Informationen zu entziehen, sondern um die Schwierigkeit, sie von Nebelkerzen zu unterscheiden – Infos angemessen auswählen und auswerten zu können.
      Als Beispiel:
      Wir sollten uns im Klaren darüber sein, dass gerade 5G in grossen Stil ausgerollt wird. Aber: Was bedeutet das eigentlich konkret – für mich – meinen Standort – meine Gesundheit – die Natur…? Die Sache nimmt ihren Lauf – unaufhaltsam – da mache man sich nichts vor! Also: Gibt es Schutzmassnahmen – wenn ja welche? Wie sind die im einzelnen – im Hinblick auf das jeweilige Gesundheitsverständnis (Menschenbild) – einzuschätzen?
      Konkrete Frage (ich denke da mal ganz egoistisch an mich selber):
      Eine der Schutzmassnahmen für/gegen 5G soll Abschirmung sein – Schutzanstriche, Baldachine etc. Aber – mit denen halte ich nicht nur die EMS aussen vor, sondern auch jede natürliche Strahlung. Da befinde ich mich also hinter Schutzanstrich und unter dem Baldachin in einer Art Faraday-Käfig…
      Wie ist das gesundheitlich einzuschätzen?
      Da komme ich gerade nicht recht voran und muss mir sagen: Müll-Informationen findet man zu Hauf – mit den wichtigen Fragen kommt man zuweilen über das Fragezeichen nicht hinaus.

      1. Ganz einfach: Lesen Sie das Buch von Arthur Firstenberg und den Newsletter von Arthur Firstenberg. Den aktuellen Newsletter finden Sie auf der deutschen Seite http://www.giftamhimmel.de

        Bei Handys hilft nur eins: Den Akku rausnehmen. Es gibt nur zwei Modelle, wo das problemlos geht a) Caterpillar und b) Samsung.

        1. ZITAT @ The Visitor:
          „Bei Handys hilft nur eins: Den Akku rausnehmen.“

          Es geht auch praktischer mit einer „Fahraday-bag“ – einer gegen Funkwellen asbgeschirmten Tasche für das Handy oder Tablet – in China 3,50 €uro, in Europa bis zum hundertfachen Preis.
          Für Spione & andere Kriminelle ein alter Hut, für Menschen die sich vor ELEKTRO-SMOG, Daten-Klau & Werbe-Tsunami schützen wollen, eine einfache & praktische Lösung.
          https://www.ebay.de/b/Handy-Blocker-in-Handyhullen-Taschen/20349/bn_7004517690

      2. Frau Stoll, wir sollten uns im Klaren sein, dass bereits mit der Einführung des Mobilfunks ein „großer weltweiter Feldversuch“ läuft und es den Initiatoren seitdem gelingt, berechtigte Kritik niederzuhalten. Die beschränkten Sichtweisen der von ihnen bezahlten (oder abhängigen) „Experten“, die nur die thermische Wirkung der gepulsten elektromagnetischen Strahlung auf biologische Systeme zum Gegenstand ihrer Untersuchungen machen bzw. machten, teilen auch Medien, Politik und Zulassungsbehörden. Ich denke, mit 5G und den „Corona-Impfungen“ geht der globale Feldversuch in die entscheidende Runde (die letzte Runde?).
        Sie gehen m.E. fehl in der Annahme, mit den bekannten Schutzmaßnahmen (von Ihnen geschildert) würde dem Organismus auch die „natürliche Strahlung“ entzogen. Biophotonen und UV-Strahlen der Sonne (meine Interpretation der genannten „natürlichen Strahlung“) sind lebensnotwendig, allerdings im durch Abschirmungen geschützten Wohnbereich ohnehin nicht relevant, können wir diese nur in „freier Natur“ aufnehmen. Möglichen Auswirkungen von EMF’s auf meinen Organismus versuche ich mit Zufuhr energiereicher natürlicher Nahrung, mit ergänzender Supplementierung (Bor, Melatonin etc.) zu begegnen. Smartphone, Fernsehen, Aufenthalt inmitten bestrahlter Unterhaltungspatienten meide ich grundsätzlich, stattdessen ziehe ich ( wenn möglich) den Aufenthalt in der Natur vor – und frühmorgens Zazen – so sehen meine Schutzmaßnahmen aus.
        Die öffentliche Meinung geht mir am Allerwertesten vorbei, das war schon immer so. Was kümmern mich die Befindlichkeiten und „Meinungen“ einer von kollektiven Irresein befallenen Bevölkerung.

  13. Auch wenn die veröffentlichte Meinung einer Clique einflußreicher Leute und ihrer Vasallen quasi omnipräsent ist, bedeutet das noch lange nicht, daß sie richtig ist. Viele denken jedoch nicht nach und übernehmen die Ansichten, die ihnen die Matrix-News vorgeben.
    Wer sich einer vermeintlichen Mehrheitsmeinung anschließt, zeigt damit, daß er oder sie auf der geistigen Stufe eines Herdentieres steht. Solche Leute sind für mich verzichtbar und mögen sich ganz schnell „impfen“ lassen!
    Wer zum Zeitgeschehen lieber schweigt, hat entweder Angst bzw. ist feige oder hat seine Klappe nur zur Nahrungsaufnahme. Auch diese Gruppe ist für mich verzichtbar und möge sich schleunigst „impfen“ lassen!
    (…)
    Der medialen Beeinflussung kann man sich übrigens ganz leicht entziehen: Abschalten und fertig!

  14. „Die Öffentliche Meinung als objektive Macht“

    Diese Öffentliche Meinung kann sehr leicht ferngesteuert werden durch Individuen, welche der Öffentlichkeit bestimmtes Wissen vorenthalten, das sie für sich selber behalten. Und es gab gewisse Gründe, WARUM z.B. Plato, der grosse griechische Philosoph, betreffs geheimer Dinge den Mund halten MUSSTE, die er nicht verraten DURFTE. In allen Religionen seit Manu und den sieben Rishis gab es diese Geheimhaltung bestimmten Wissens vor dem Volk und den Rishis durch höher Eingeweihte. Manu hiessen die bei den Indern.

    Dieses Wissen war vor der Eiszeit noch für fast alle zugänglich, und es wurde missbraucht, weswegen es nach der Eiszeit/ Sintflut geheim gehalten wurde durch die indische Kultur, dann die persische Kultur, danach durch die ägyptische Epoche und durch Mose und durch die griechischrömische Kultur.
    CHRISTUS wurde gekreuzigt, weil Er sah, dass die Menschen nun reif sind, erwachsen sind und das Wissen wieder bekommen dürfen. Die Öffentliche Meinung der damaligen Zeit wurde durch Religiöse und durch Rom ferngesteuert, weswegen die Ihn kreuzigten.
    Schon damals war die Öffentliche Meinung eine objektive Macht. Wenn wir fähig werden, das Mysterium von Golgatha – von der Fusswaschung bis zur Auferstehung – zu verstehen, verstehen wir auch das WARUM der ZEITENWENDE.
    Warum ausgerechnet das deutsche Volk nicht sucht nach solchem Wissen, liegt an dessen Geistesblindheit. Man kriecht lieber manchen Angloamerikanern, den neuen Römern, in den Arxxx, statt dem Bringer der Freiheit zu dienen.

    P.S. Dem Bringer der Freiheit mit LIEBE zu dienen.
    Dadurch, dass Römer und Brüder des Schattens die Menschen um den Geist betrogen haben,
    haben sie die Menschen zum Tier erniedrigt.
    Tiere lassen sich wie eine Mettwurst verkaufen.

  15. Armstrong heute mit einer hoffentlich nicht zukunftsweisenden Prognose für uns alle in Europa. Wenn dies allerdings eimtreffen sollte, und die Prognosen von Armstrong und seine KI „Sokrates“ sind sehr zuverlässig, dann ist der Artikel von Herrn Ludwig noch viel zu diplomatisch formuliert. Ich stelle den Artikel von Armstrong komplett ein und bitte Herrn Ludwig ihn nicht zu kürzen:

    Spanien enthüllt die totalitäre Zukunft für alle
    Blog/Uncategorized
    Veröffentlicht am 6. Juli 2021 von Martin Armstrong

    Spanien macht gerade alles klar. Es gibt eine neue Gesetzgebung, die effektiv das totale Ende der Demokratie und aller Freiheit in Spanien ermöglicht, und das ist erst der Anfang. Jede Person, die volljährig ist, wird verpflichtet sein, die von der Regierung geforderten „persönlichen Leistungen“ nach den Richtlinien des Nationalen Sicherheitsrates zu erbringen, wenn die Regierung aus irgendeinem Grund, einschließlich der Gesundheit, einen Krisenzustand erklärt. Spanien erklärt damit, dass alle Bürger in Wirklichkeit Sklaven des Staates ohne Menschenrechte sind. Es soll keine Ausnahme geben und jeder MUSS sich an die Befehle und Anweisungen der Regierung halten. Dieses neue Gesetz zur nationalen Sicherheit besagt:

    Für den Fall, dass in Spanien ein Krisenzustand ausgerufen wird („Situation von Interesse für die nationale Sicherheit“ ist die vom Gesetz gegebene Bezeichnung), können die Behörden auch zur vorübergehenden Beschlagnahme aller Arten von Eigentum übergehen, zur Intervention oder provisorischen Besetzung derjenigen, die notwendig sind, oder zur Einstellung aller Arten von Aktivitäten.
    Für den Fall, dass in Spanien der Notstand ausgerufen wird („Situation von Interesse für die nationale Sicherheit“ ist die vom Gesetz gegebene Bezeichnung), können die Behörden auch zur vorübergehenden Beschlagnahmung aller Arten von Eigentum, zur Intervention oder vorläufigen Besetzung derjenigen, die notwendig sind, oder zur Einstellung aller Arten von Aktivitäten übergehen. Das ist so vage, dass es der Regierung erlauben wird, alle Ihre Bankkonten und sogar Ihr Haus zu beschlagnahmen – GENAU! Diejenigen, die durch die Beschlagnahmung ihres Eigentums oder die Unterbrechung ihrer Tätigkeit finanzielle Schäden erleiden, werden das Recht haben, entschädigt zu werden. In seinen ersten Entwürfen schließt das Gesetz die Zahlung von Entschädigungen an diejenigen aus, die zu einer persönlichen Leistung verpflichtet sind. Daher wird jede Krise, die sie erklären, die gesundheitlicher, ökologischer, wirtschaftlicher oder finanzieller Natur sein kann, ebenso abgedeckt sein wie eine Invasion vom Mars.

    Diese neue Pflicht zur Herausgabe allen Eigentums hört jedoch nicht bei Einzelpersonen auf. Sie gilt auch für Unternehmen und juristische Personen, die mit den Behörden zusammenarbeiten müssen, um die Krise zu bewältigen, die sie nach eigenem Ermessen bestimmen. Dies führt ein weiteres neues Risiko für den Besitz jeglicher spanischer Aktien ein. Die Politiker haben geschickt eine Rechtfertigung für die Beseitigung der Menschenrechte gefunden, die in Artikel 30 der Verfassung enthalten ist, wonach „die Spanier die Pflicht und das Recht haben, Spanien zu verteidigen.“

    Darüber hinaus kann die Regierung auch die Wehrpflicht einführen, die in Spanien bereits 2001 ausgesetzt wurde. Sie berufen sich dabei auf den 4. Abschnitt, wonach „durch Gesetz die Pflichten der Bürger im Falle einer ernsten Gefahr, einer Katastrophe oder eines öffentlichen Unglücks geregelt werden können.“ Diese Verfassungsbestimmung ist bis heute untätig geblieben. Sie wurde absichtlich nicht in einem „organischen Gesetz“ formuliert, das als einziges die Grundrechte berühren kann. Die Krise ist vom Staatsoberhaupt zu erklären – nicht von den Gerichten.

    Die Verpflichtung der Medien
    Die neue Gesetzgebung richtet sich auch an die Medien. Der Entwurf sieht die Verpflichtung der Medien vor, mit den zuständigen Behörden bei der Verbreitung von Informationen präventiver oder operativer Natur zusammenzuarbeiten. Mit anderen Worten, es beendet die Pressefreiheit. Die Presse wird gezwungen, nur noch die Sicht der Regierung zu veröffentlichen.

    DAS IST ES, WAS AUF GANZ EUROPA ZUKOMMT.
    https://www.armstrongeconomics.com/uncategorized/spain-revealing-the-totalitarian-future-for-all/

    1. Das war in Spanien noch nie anders, ein autoritäres korruptes Regime, dem alles am Ar… vorbei geht, was ihm nicht passt und das selbst höchste Richtersprüche ignoriert. Die haben ihren Franco im Blut, die Bevölkerung ist Meister dadrin, das zu umgehen. Solche „Gesetze“ sind da nur die Folge.

  16. Die öffentliche Meinung ist niemals objektiv, da sie schon lange, genauer gesagt in Deutschland seit Kriegsende, geleitet, gelenkt und zensiert wird. Unter solchen Umständen kann sich niemals eine objektive öffentliche Meinung bilden.
    Wer selbst zur Wahrheit durchdringen will braucht Ausdauer und den festen Willen, den Weg auch durchzuhalten, denn die Wahrheit gibt es zwar, aber man muß sie suchen (danke an die Zensoren, an dieser Stelle, ihr könnt die Wahrheit nicht dauerhaft verstecken) und das ist nicht einfach und möglicherweise mit persönlichen Nachteilen, gar Opfern, verbunden. Denn hat man die Wahrheit einmal erkannt, kann man mit der unobjektiven verdummten Masse nichts mehr anfangen.

    1. Danke!
      Ihr Kommentar ist eine Wohltat für meine Seele.
      👍👍👍

  17. ZITAT @ Herbert Ludwig:
    „Der Druck der öffentlichen Meinung besteht insbesondere darin, denjenigen, der eine andere Meinung vertritt, als Extremisten zu stigmatisieren.“

    Genau an dieser Stelle beginnt der KRIEG, oder besser – beginnt die KRIMINALITÄT, oder anders ausgedrückt – beginnt die derzeit den Planeten überrollende Welle von echter GEISTESKRANKHEIT!
    Egal ob Profi’s diese Mutter aller Krankheit die „Psychopathie“ nennen, weil diese ANGST aller Psychopathen tatsächlich aus einer tiefen Psychose aus unserer tiefen & ewig alten Vergangenheit entspringt – oder ob manche lieber von „DÄMONEN“ sprechen möchten, wie unser Kommentator @ Charlie es vorzieht – wir könnten uns darauf einigen, daß wir es immer dann mit einem „KRANKEN“ Verhalten zu tun haben, wenn Mensch sich entscheidet, GEGEN das ÜBERLEBEN zu handeln!
    Als wertvollste Erkenntnisse aus menschlichem Leid durch unendlich viele Kriege & andere Verbrechen GEGEN die Menschlichkeit – entstanden unsere Gesetze & Verfassungen mit den RECHTEN – die wir die MENSCHEN-RECHTE und/oder die BÜRGER-RECHTE nennen!
    DARUM ist die WÜRDE des Menschen – auch für manchmal entgleiste Berliner Polizisten – „offiziell“ immer noch unantastbar! DARUM gilt das Recht auf FREIE Meinungsäußerung „offiziell“ immer noch! DARUM ist jeder Angeklagte „offiziell“ immer noch genau solange UNSCHULDIG – bis seine Schuld eindeutig offen & öffentlich BEWIESEN ist!

    Der scheinheilige & meist geheim voran getriebene Regierungs-KRIEG gegen die AfD BEWEIST – daß diese GRUNDLEGENDEN Menschen-Rechte derzeit in Deutschland NICHT gelten!
    Der absolut wahnsinnige Regierungs-KRIEG gegen Corona BEWEIST ebenfalls – daß diese GRUNDLEGENDEN Menschen-Rechte derzeit in Deutschland NICHT gelten!
    Der Kommentar von @ The Visitor, 6. Juli 2021 um 08:37 BEWEIST – daß diese GRUNDLEGENDEN Menschen-Rechte derzeit aber auch in Spanien NICHT gelten!
    Die globale GLEICHSCHALTUNG der MEDIEN, in Sachen JULIAN ASSANGE, der seit nunmehr ELF! (11!) Jahren total seiner WÜRDE & seiner MENSCHENRECHTE beraubt, mitten in London, also mitten in EUROPA im TERROR-KNAST, WIE IM MITTELALTER GEQUÄLT WIRD, BEWEIST – DASS DIESE GRUNDLEGENDEN MENSCHEN-RECHTE DERZEIT AUF DIESEM PLANETEN NICHT GELTEN!
    https://www.welt.de/politik/ausland/article11629743/Assange-muss-elektronische-Fussfessel-tragen.html
    Diese extremen MISSTÄNDE in unserer derzeitigen REGENBOGEN-SCHEIN-WELT, in einem ersten Schritt SICHTBAR zu machen – nur DAS kann unsere heilige Aufgabe sein – solange wir (noch?) diese FREIHEIT haben & gegen MORD, RUFMORD, HAFT, ZENSUR & alle WIDERSTÄNDE verteidigen, um die meist GEHEIMEN FAKTEN für alle hinter’s Licht geführten Bürger, nach & nach, Stück für Stück, gegen AUFTRAGS-MORD, RUFMORD, HETZE, RESPEKTLOSIGKEIT, LÜGEN, ZENSUR & ÜBELSTE ANGRIFFE STAATLICHER STELLEN AUF AUFKLÄRER & WHISTLEBLOWER AUS ALLEN KLASSEN & KREISEN SICHTBAR ZU MACHEN! Denn nur, wenn immer mehr Menschen, durch immer mehr „geleakte“ BEWEISE, immer mehr Zweifel an der „öffentlichen Meinung“ bekommen – werden sie nach & nach aufwachen – sich eine gute Tasse Kaffee kochen, und den eigenen Schweinehund überwinden, um endlich & oft zum ersten Male auch die ANDERE SEITE ZU HÖREN . . . ! („Audiatur et altera pars!“)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Audiatur_et_altera_pars
    Das römische Weltreich ging genau DARUM & DANN unter, als dieses wichtigste aller Gesetze & weltweites Fundament allen RECHTES verlassen wurde – und AMERIKA ist gerade dabei, den Römern durch die GLEICHEN FEHLER des NICHT HÖRENS auf die ANDERE (Trump-) Seite, durch die totale IGNORANZ der BEWEISE für ORGANISIERTE WAHLFÄLSCHUNGEN in den USA, in den gleichen Abgrund zu folgen.

  18. Der vorherige und dieser Beitrag von Herr Ludwig zusammen genommen, ergibt ein Groß-Bild: die gezielt betriebene Durchsetzung des Weltbilds des Materialismus ist das Mittel zu einem ganz bestimmten Ziel.

    Die Veröffentlichte Meinung, zusammen mit „Wissenschaftsendungen“ in Rundfunk und Fernsehen und entsprechenden Kolumnen in Zeitungen und Zeitschriften, polulär-„wissenschaftliche“ Bücher, aber auch Romane, Trivialliteratur, Spielfilme, insbesonder das Science-Fiction-Genre, aber auch die „Wissenschafts“-Kriminalfilme, in denen spektakulär, sowohl fiktional wie dokumentatorisch, Kriminalfälle mit wissenschaftlich-technischen Methoden aufgeklärt werden, bis hin zu Nachrichten, Wikipedia, Psiram, „Science-Blogs“, … – ja, kurz gesagt: die gesamte Spiegelwelt der vermittelten Bilder und Erzählungen ist darauf ausgerichtet, das materielle Weltbild bei der Obrigkeits- und Experten- und Eminenzen- und Nachrichtensprecher-gläubigen Masse festzuklopfen.
    Selbst die Kreise, deren Metier eigentlich die nicht-materielle Welt war, knicken davor ein: vom Papst bis hinunter zu Pfaffen aller Arten und Sorten hat man sich heute völlig vom Gottvertrauen abgewandt und sich vollständig dem Virologen-Vertrauen ergeben.

    Ich behaupte, dass diese Entwicklung kein Zufall ist, sondern gezielt herbeigeführt wurde und wird, und zwar spätestens seit der vorletzten Jahrhundertwende. Nach Nietsches plakativem „Gott ist tot!“, womit den Kirchen deren Machtbasis erodiert wurde (bzw. dieses offenkundig gemacht wurde), mussten neue Methoden der Massenführung eingesetzt werden. Eine zwischenzeitlich angewandte, aber nur kurzfristig wirksame, weil zu wenige tiefgreifende Methode, war das Schüren von nationalistisch-chauvinistischen Gefühlen, mit denen die Welt in zwei Weltkriege getrieben wurde.
    Aber die maßgeblichen Kreise wussten sicherlich schon zu Rockefellers, Hearsts, Pulitzers, Gustave Le Bons, Gabriel Tardes Zeiten, dass die Emotion des Nationalismus nicht elementar genug war, um auf Dauer die Massen zu fesseln.
    Heute hat man zur Massenführung die „Wissenschafts“-Gläubigkeit etabliert. Was früher der kirchliche Klerus leistete, vollzieht heute der akademische „Klerus“ mit seinen Würden, Riten (man denke an die Doktorhut-Verleihung), seinen Netzwerken (etwa Burschenschaften), Strukturen, Hierarchien, Preisen und Ehrungen, seiner Orthodoxie, seinen Dogmen, seiner Verkündigungs- und Verordnungs-Mechanismen, seiner Lehre und damit Zurichtung des Nachwuchses, seinen populären, angesehenen, weithin bekannten Verkündigern und Predigern (wie ein Lesch, ein Yogeschwar, eine Mai Thi, …). Und natürlich nicht zuletzt auch die aus Wirtschaft, Gesellschaft und privaten Portefeuilles dahin gelenkten Geldflüsse (die früher eben in entsprechenden Dimensionen in die Kirchen- und Klerus-Strukturen gingen).

    Wie früher die kirchliche Lehre und der Klerus vor allem eines leisten mussten: den Glauben an und die Unterordung unter eine durch Geld kontrollierbare Gruppe von „Autoritäten“ bei der Masse durchzusetzen, so dient heute dazu der „Wissenschafts“-Apparat genau zu diesem Zweck.
    Und nie war es offensichtlicher als heute, in Corona-Zeiten, wie sehr dieser Apparat „Wissenschaft“ kontrolliert und manipuliert und fremdgesteuert wird, so wie früher eben Kirche und Klerus immer der Macht und dem Geld zu Diensten war.

    1. ZITAT @ Albrecht Storz:
      “ . . . nie war es offensichtlicher als heute, in Corona-Zeiten, wie sehr dieser Apparat „Wissenschaft“ kontrolliert und manipuliert und fremdgesteuert wird, so wie früher eben Kirche und Klerus immer der Macht und dem Geld zu Diensten war.“

      BINGO!

    2. @Albrecht Storz
      Ich pflichte Ihnen vollkommen bei – Sie beschreiben es umfassend und ausführlich.
      Folgende Ergänzung habe ich:
      Zur kirchlichen Lehre bzw. vor allem zum Klerus meine ich, dass man der Vollständigkeit halber differenzieren sollte. Spätestens seit der teuflisch-brutalen Auslöschung der Templer nahm die Dekadenz innerhalb der Kirche wohl einen ganz besonder teuflischen Aufschwung. Und doch erachte ich es als unverzichtbar, dass man sich die Kirchenvertreter individuell anzuschaut. Spontan fällt mir der Bernward von Hildesheim ein, oder Raffael. Dessen päpstliche Auftraggeber standen doch in völligem Gegensatz zu den Intentionen Raffaels und damit zur Reinheit und den tiefen Wahrheiten, die er in seinen Werken zum Ausdruck bringen konnte und der Menschheit schenkte.
      Es gibt eben auch solche Vertreter in / im Umfeld der Kirche, die vom wahren Christentum erfüllt waren, denen wir unseren Menschheitsfortschritt verdanken. Der Weg, auf dem das Christentum in die Welt ging, nahm nicht nur den Weg (zB) über Rom. Seit der Zeitenwende – seitdem der Christus als Mensch auf Erden wirkte, ist der Mensch aufgefordert, ihn als spirituelle Autorität in seinem eigenen Innern (!!) zu suchen (!) und zu folgen. Anfangs haben es vielleicht wenige starke Naturen vermocht – heute scheint es mir, als riefe der Christus mehr denn jemals zuvor jeden einzelnen Menschen auf, sich zu verinnerlichen. Niemand verpflichtet mich, auf die Medienwelt oder gängige Alltagsmeinungen einzustimmen.
      Der Punkt ist, dass der Weg nach innen mit Kämpfen verbunden ist, von jeher – also auch heute. Was der heilige Antonius in der Darstellung Grünewalds auf seinem meditativen Weg erlebt,
      https://www.meisterdrucke.at/kunstdrucke/Matthias-Gr%C3%BCnewald/212739/Versuchung-des-Heiligen-Antonius,-aus-dem-Isenheimer-Altarbild,-c.1512-16.html
      das widerfährt heute der gesamten Menschheit. Die Teufel sind freigelassen – sie sind unterwegs, sie sind es in unserm Innern. Unser Haus … es kracht gerade vollkommen ein. Die Zerstörung schreitet unaufhaltsam fort. Es gilt, das als Prüfung im eigenen Innern zu bestehen, und – was sich äusserlich abspielt, zu durchschauen, – die Zerstörung zu ertragen.

      1. Wenn ihr wüsstet, welche Kraft und Macht ihr in Wirklichkeit habt !
        Fürchtet euch nicht vor den seelenlosen Dämonen.

        Haltet euch fern, ignoriert sie und bleibt in der Liebe.
        Seit gesegnet.
        Amen.

    3. Die „Anekdote“ von Rudolf Steiner macht erkennbar, wie gefährlich Suggestionen und Schwüre sein können. Der Mann, der mit dem Pferd ins Dorf geritten kam, musste das Dorf
      zu Fuss verlassen, weil alle geschworen hatten, er sei zu Fuss gekommen.
      Die suggestive Frage des Bürgermeisters, „ob sie den Mann nicht zu Fuss haben kommen sehen“, scheint dem Kollektiv Angst gemacht zu haben, anders zu denken als die Obrigkeit.
      Was allerdings den Bürgermeister ehrt, ist, dass er zuletzt das Pferd zurückgab und sagte:“Ich wollte dir nur meine Gemeinde vorstellen!“

      Wem will denn heute ein Bürgermeister/ die Politik eine entmündigte Gemeinde vorstellen? Wem will denn die heutige Politik ihre verdummte Gemeinde vorstellen? Sagt nicht die Maske dem Betrachter, mit wem er es zu schaffen hat? Sagt die nicht: Ich hab nichts zu sagen?
      Wenn wir einer Politik die Bildung unserer Kinder und Enkelkinder überliessen, die uns FÜR dumm VERKAUFT, wären wir selber ja NOCH DÜMMER, als die Sklavenhändler erlauben. Zu dumm, die Wahrheit zu erkennen, von der Christus uns sagt, dass sie uns FREI macht. Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben.
      Geht es im Leben nicht um die LIEBE, für die wir FREI SEIN MÜSSEN?

  19. Liebe Kommentatoren,
    ich habe einige Kommentare, z.T. sehr lange, nicht veröffentlicht, weil sie sich nicht auf das Thema des Artikels beziehen. Ich bitte erneut, doch zu beachten, dass dies kein allegemeines Forum, sondern eine Kommentarfunktion zu einem bestimmten Artikel ist.

    Ich weiß, dass viele Leser auch gerne die Kommentare lesen, aber vielfach über Unübersichtlichkeit klagen und aufgeben, weil sie sich oft durch lange Kommentare zu anderen Themen arbeiten müssen, wo sie Ergänzungen oder Vertiefungen der Artikel-Thematik erwarten und erhoffen.
    Außerdem kosten mich solche Kommentare unnötig viel Zeit, die mir an der Arbeit an meinen nächsten Artikeln abgeht.

  20. „Die meisten Menschen bekommen eine Meinung, wie man einen Schnupfen bekommt: durch Ansteckung.“ – Axel von Ambesser

  21. @hubi Stendahl schreib. am 07.Juli 8:12 Uhr: „Trotzdem besteht für die 3% immer die Gefahr …“

    Das wären hierzulande ca. 2,5 Millionen „Unüberzeugte“, d.h. „geistig Freilaufende“ (gegenüber der geistig voll eingehegten Herde – 97%). Dabei entsteht für die „Hirten“ zwangsläufig die multiple Choice Frage: Wie bekommen sie den Rest ins Gehege ihres Willens, ihrer gesellten Überzeugungen = geistigen Gefängnisse (DogmenWelt) bugsiert?
    Einen Teil der vielfältigen „Antworten“ darauf erleben wir gerade („Plandemie“ all Inclusive) und im DauerKonzert der global orchestrierten PropagandaTröten – mit dem Anspruch: Realität sei nur das, was vom Affenfelsen/Spitze der Hierarchie/den Autoritäten wie von Zauberhand erscheint. Wobei jede Antwort aber immer ihren Gegenpart/“Abfall“(vom Autoritätsglauben) „zugelassen“ bekommt (in kleinen Dosen und Nischen), um Gegenläufer auch noch zu binden/ im AUGE zu haben – Dämonisch perfekt ist es, dass dabei nicht einmal mehr die Frage nach dem herrschenden kaputten System „laut“ wird, sondern sich im Nebel/ Vertrauen zur suggerierten „Angst mit gleichzeitig garantierter Versorgungs-Gewissheit“ ganz und gar vergisst.
    Der allmächtige „Diktator“ wird somit die ANGST als Wegweiser/ Kompass und Fundament für die neuen „Wahrheiten“ einer von vornherein kranken NWO. Wenn aber die Wurzel/das Fundament schon krank ist, was passiert letztendlich mit der Menschlichkeit, die jeder Mensch braucht? Die offizielle Antwort lautet (Vorsicht Ironie, fein gegendert): „Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre(n) Arzt/Ärztin oder Apotheker/Apothekerin.“- Oder Ihre(n) Pferdefuß/Pferdefüßin = Teufel/Teufelina – oder Ihren Mainstream-Kummerkasten beim ÖRR.

    Oder einfach alles auf Anfang, auf dem inneren Weg verschwindet der Nebel der Vielheit im Erkennen des Einen.
    Zitat: „Nichts hindert die Seele so sehr an der Erkenntnis Gottes als Zeit und Raum. Zeit und Raum sind Stücke und Gott ist eins. Soll darum die Seele Gott erkennen, so muß sie ihn über der Zeit und über dem Raum erkennen; denn Gott ist weder dies noch das, wie diese Dinge der Mannigfaltigkeit, denn Gott ist eins.“ Meister Eckhart-aus Mystische Schriften

  22. ZITAT @ Herbert Ludwig:
    „Die Lüge, die von Autoritäten ausgeht und durch ständige Wiederholung für wahr gehalten wird, setzt in besonders tiefgehender Weise das Bewusstsein herab, da sie uns in eine permanente finstere Illusion außerhalb der Wirklichkeit versetzt.“

    KRIMINELLE & staatliche KRIEGER mißbrauchen dieses perfide Unterwelt-Wissen, für ihre perfekt ge-PLAN-ten VERBRECHEN vorsätzlich, wie zum Beispiel im derzeit künstlich inszenierten CORONA-SKANDAL – um die Opfer so zu unterwürfigen & gefügigen Sklaven abzurichten – was wir in der Umgangssprache als das „Stockholm-Syndrom“ bezeichnen, wenn derart erpresste VERBRECHENS-OPFER am Ende die GANGSTER, die sie drangsalierten, sogar noch in Schutz nehmen & verteidigen . . .

    1. . . . daß es sich beim CORONA-SKANDAL um eine raffiniert eingefädelte LÜGEN-GESCHICHTE handelt – DAS beschreibt niemand so anschaulich & überzeugend – wie Dr. Michael Yeadon, der bestens ausgebildete EX-VIZE der PFIZER-MAFIA:
      https://connectiv.events/werden-wir-auf-eine-massenentvoelkerung-vorbereitet-das-muss-jeder-dazu-wissen-teil-1/
      https://connectiv.events/werden-wir-auf-eine-massenentvoelkerung-vorbereitet-das-muss-jeder-dazu-wissen-teil-2/
      https://humansarefree.com/2021/05/mass-depopulation.html

  23. Es ist gewiss angebracht, zu diesem Thema auch noch etwas Licht auf die sogenannte “Gewaltenteilung” zu bringen. Neben einer gesunden Gliederung von Wirtschaft, Rechtsstaat und Geistesleben, bedarf es auch innerhalb des Rechtsstaates einer Dreigliederung. Legislative, Judikative und Exekutive müssen ebenso gesund (voneinander) gegliedert sein. Die “Regierung” gehört zur Exekutive und nicht, wie es derzeit noch der Fall ist, teilweise zur Legislative. Die “Regierung” darf nur die Verwaltung sein, welche nur innerhalb des von der Legislative geschaffenen Spielraums handelt kann. Deshalb dürften Regierende eigentlich auch nicht an der Bildung der Gesetze beteiligt sein. Mal ganz abgesehen von dem Unsinn mit der Existenz von Parteien und der an Kriminalität grenzenden Unsitte, Lobbyisten mit der Ausarbeitung von Gesetzen zu beauftragen.
    Legislative und Exekutive müssen sauber in zwei unabhängige Bereiche gegliedert sein. Dann kann man sich auch einmal fragen, warum wir ständig neue Gesetze benötigen und dies ohne auch laufend überkommene Gesetze abzuschaffen. So kann man sehen, dass in einer gesunden “Politeia” (πολιτεία) sich die Gesetze nur ändern müssen, weil die bisherigen mangelhaft waren oder durch geänderte Umstände sinnlos geworden sind. In einer gesunden Politeia wird das Regierungsgeschäft zur bloßen Verwaltungsarbeit. Die Regierenden müssen sich dann an die bestehenden Gesetze halten, wie die Polizei und das Militär. Weisungsgeber darf nur die Legislative sein, die der Exekutive einen Handlungsrahmen absteckt. Die Legislative hat aber auch einen Rahmen, in welchem sie neue Gesetze gestalten kann. Dieser muss sich aus Logik und Tugend des Recht an sich bilden.
    Eine gesunde Politeia benötigt als Kontrollinstanz eine auf Freiheit aufgebaute, unabhängige Rechtswissenschaft neben der auf Gleichheit aufgebauten Judikative, und neben der dem Wesen der Gleichheit gerecht werdende Legislative und neben der Exekutive, die wiederum auf dem von der Legislative zugestandenen Rahmen aufgebaut ist. Entscheidend ist mithin der Aufbau der Legislative. Innerhalb dieser sind ebenfalls funktionstüchtige “Checks and Balances” notwendig. Hier stellt sich die Frage, wie der “Volkswille” darauf Einfluss nehmen sollte.
    Wichtig ist hier zu wiederholen, dass die Regierung keinerlei Einfluss auf die Legislative haben darf (leider hat sie es aber heute). Insofern wäre es gar nicht so entscheidend, ob die Regierung nun vom Volk gewählt werden kann oder eher statischer Natur wäre (z.B. als Königreich). Entscheidend ist das Wechselspiel von Volk und Legislative sowie das Wechselspiel der genannten freien Rechtswissenschaft mit Volk und Legislative. Genau darüber können (oder sollten) wir uns einmal eingehendere Gedanken machen.
    Eines ist dabei schon einmal sicher für mich: Die Legislative muss sich durch unabhängige Menschen zusammensetzen, die frei denken können. Politische Parteien haben dort nichts verloren, so wie Parteien ja auch im Übrigen vollkommen überflüssig sind und letztendlich der Demokratie nur schaden können.

Kommentare sind geschlossen.