Wo sind die Autopsien, wenn Menschen nach der Impfung sterben?

Immer mehr Menschen sterben weltweit im zeitlichen Zusammenhang mit einer Impfung gegen Covid-19. Da alle Impfstoffe wegen der stark abgekürzten Testphasen nur eine befristete Notfallzulassung haben, ist es eigentlich zwingend zu untersuchen, ob auch ein kausaler Zusammenhang besteht. Dies kann mit der notwendigen Sicherheit nur durch eine Autopsie (Obduktion) festgestellt werden. Doch nach wie vor gibt es so gut wie keine Autopsien, um einen kausalen Zusammenhang mit den Impfstoffen zu überprüfen. Die staatlichen Gesundheitsbehörden blocken ab und versichern, dass die Todesfälle nicht durch die Covid-Impfungen verursacht würden.

Bereits am 23.3.2021 wurde hier in einem Artikel auf diesen Komplex hingewiesen. Das für die Impfsicherheit zuständige staatliche Paul-Ehrlich-Institut (PEI) und die Staatsmedien wiegelten schon im Februar bei gemeldeten 113 Toten bis 31.1.2021 nach einer Corona-Impfung ab, es gebe keine Hinweise, dass es im Zusammenhang mit der Impfung zu vermehrten Todesfällen komme. Und der Generalstaatsanwalt in Stuttgart lehnte die generelle Durchführung von Obduktionen an kurz nach der Corona-Impfung verstorbenen Personen kategorisch ab, vor allem weil sich in seriösen Quellen keine fassbaren Hinweise auf eine mögliche Kausalität zwischen Impfung und Todeseintritt älterer Menschen” recherchieren ließen. Weder auf der Homepage des RKI noch des Paul-Ehrlich-Instituts fänden sich entsprechende valide Hinweise. Bei den dort angesprochenen Todesfällen erscheine eine Kausalität mit den Impfungen vielmehr eher ausgeschlossen.
Einen nach der Strafprozessordnung für eine Leichenöffnung erforderlichen Anfangsverdacht für einen nicht-natürlichen Tod oder ein Fremdverschulden könne er nicht erkennen. Eine vor dem Todeseintritt erfolgte Impfung allein genüge dafür nicht. Diese Auffassung solle für alle Staatsanwaltschaften und Polizeidienststellen seines Bezirkes gelten.1

Bis heute hat sich an dieser Praxis offensichtlich nichts geändert. Im Sicherheitsbericht des PEI vom 4.3.2021 hieß es:
„Dem Paul-Ehrlich-Institut wurden 330 Todesfälle bei Geimpften im Alter von 33 bis 101 Jahren gemeldet. … Das Risiko für einen schweren oder auch tödlichen Verlauf nach einer SARS-Coronavirus-2 (SARS-CoV-2)-Infektion nimmt mit steigendem Alter deutlich zu. Sehr alte Menschen sind am meisten gefährdet, an COVID-19 zu versterben. In einem Kontext, in dem SARS-CoV-2 weltweit verbreitet ist, ist es wichtig, dass ältere Menschen so gut wie möglich vor einer Infektion geschützt sind. Wenn ältere Menschen oder Menschen mit schweren Vorerkrankungen und einem erhöhten Sterberisiko geimpft werden, wird es eine gewisse Anzahl von Todesfällen geben, die kurz nach der Impfung auftreten, ohne aber kausal mit der Impfung assoziiert zu sein.“ 2 (Hervorhebungen hl)

Bis zum 30.4.2021 waren die an das PEI gemeldeten Impf-Nebenwirkungen auf 49.961 Fälle und 524 Tote angestiegen. Und das PEI vermerkte nur lapidar in seinem Sicherheitsbericht:
„Bei der überwiegenden Mehrzahl der verstorbenen Personen bestanden multiple Vorerkrankungen, wie z. B. Karzinome, Niereninsuffizienz, Herzerkrankungen und arteriosklerotische Veränderungen, die vermutlich (!) todesursächlich waren.“ 3
Man beachte: „vermutlich todesursächlich“! Man weiß es also nicht sicher, es könnte also auch die Impfung ursächlich sein. Aber man geht der Sache nicht durch eine Obduktion auf den Grund. Warum nicht?

Der jüngste Sicherheitsbericht des PEI vom 15.7.2021 4 meldet nun insgesamt einen Anstieg der Impf-Nebenwirkungen bis 30.6.2021 auf 106.835 Fälle. Zu den Todesfällen nach der Impfung heißt es auf Seite 12:
„In 10.578 Verdachtsfällen wurden schwerwiegende unerwünschte Reaktionen gemeldet. (…) In 1.028 dieser Verdachtsfälle sind die Personen in unterschiedlichem zeitlichem Abstand zur Impfung gestorben.“
In speziellen Abschnitten folgt eine kurze Bemerkung zu den Todesursachen, S. 14:
„Neun Personen (sechs Männer im Alter von 90, 80, 71, 59 und 56 Jahren und drei Frauen im Alter von 84, 67 und 64 Jahren), bei denen unter anderem eine Peri-/ Myokarditis diagnostiziert wurden, sind in unterschiedlichem zeitlichen Zusammenhang von 1 Tag bis 50 Tagen nach Impfung mit Comirnaty verstorben. Bei einer Person fehlen die Angaben zum Alter und Geburtsdatum, sodass eine mögliche Doppelmeldung nicht sicher ausgeschlossen werden konnte. Das Paul-Ehrlich-Institut sieht keinen Zusammenhang mit der Impfung, da bei allen neun Personen bereits vor der Impfung Herz-Kreislauf-Erkrankungen bestanden, die als Todesursache in Frage kommen. …“
„Als Todesursache in Frage kommen“! Man weiß es also nicht sicher, es könnte auch die Impfung ursächlich sein.

An einer anderen Stelle, S. 17, steht:
„Das Durchschnittsalter der Personen betrug 49,5 Jahre. Hirnvenenthrombosen wurden bei mehr als der Hälfte der TTS-Patientinnen und -Patienten (Thrombose-mit-Thrombozytopenie-Syndrom) festgestellt. Tödliche Verläufe waren überwiegend mit Hirnvenenthrombosen und Hirnblutung als Komplikation einer Hirnvenenthrombose assoziiert. Die Häufigkeit tödlicher Verläufe bei Personen, die eine Hirnvenen-/ Sinusvenenthrombose entwickelten, ist mit 28,3 % höher als in der Literatur für ungeimpfte Personen beschrieben (3 %).“

Trotzdem zieht man keine Konsequenzen. Obduktionen drängen sich eigentlich unmittelbar auf. Doch man sieht offensichtlich zwischen den Corona-Impfungen und den unerwünschten Nebenwirkungen – von den unmittelbar kurzfristig auftretenden harmlosen Reaktionen abgesehen – sowie den Todesfällen keinen Zusammenhang.
Dabei gibt es im In- und Ausland ausgewiesene Fachleute wie Prof. Bhakdi, Prof. Hockertz oder Dr. Charles Hoffe 5, die auf den Zusammenhang zwischen den Gen-Impfstoffen und entstehenden Blutgerinnseln mit Todesfolgen hinweisen.

„Wo sind die Autopsien?“

Es ist in den USA nicht anders. Dort wandte sich am 7. Juli 2021 die Exekutivdirektorin der Vereinigung amerikanischer Ärzte und Chirurgen (Association of American Physicians and Surgeons, AAPS), Dr. med. Jane M. Orient, an die Öffentlichkeit und schlug Alarm wegen des Fehlens eines sonst typischen Ablaufs bei unerwarteten Todesfällen. Sie schreibt:

„In diesem Zeitalter der vermeintlich wissenschaftlichen Medizin und einer Pandemie verlassen wir uns bei Statistiken über die Todesursache auf Totenscheine, obwohl diese bekanntermaßen extrem unzuverlässig sind.
Tausende von gesunden Menschen sterben unerwartet, aber unsere Gesundheitsbehörden versichern uns, dass ihre Todesfälle nicht durch die COVID-Impfung verursacht wurden. Die Zahl der Todesfälle 
hat laut dem Vaccine Adverse Events Reporting System (VAERS) fast 7.000 erreicht.  Es ist das beste System, das wir haben, auch wenn es 90% oder mehr der tatsächlichen Ereignisse übersehen hat.“


Aktualisierung: Bis zum 9. Juli 2021 haben die Todesfälle in den USA bereits einen Stand von 10.991 erreicht! (hl)

Sie fährt fort, dass sie aber nur einen einzigen Autopsiebericht gesehen habe. Dieser Patient habe eine Dosis der Pfizer-Spritze erhalten und sei vier Wochen später gestorben. Obwohl es keine charakteristischen Merkmale von COVID-19 gegeben habe, seien fast alle Gewebe mittels PCR positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden.
Eine 45-jährige Mutter sei gerade an Herzproblemen und einer Hirnschwellung gestorben, kurz nachdem sie die COVID-Spritze erhalten hatte, die für sie erforderlich gewesen sei, damit sie ihren Job an der Johns Hopkins University (JHU) antreten konnte. Es werde Tränen und Blumen geben, aber wahrscheinlich keine Autopsie – und keine Pause bei den Impfungen, die für Mütter und potenzielle Mütter gefordert werden, wenn sie an der JHU arbeiten wollen.“

„Meine Ausbildung in Innerer Medizin fand in den dunklen Zeiten vor CT (Computertomographie) und MRT (Magnetresonanztomografie) statt, aber wir sollten trotzdem eine genaue Diagnose stellen. Ein Patient, der ohne Anamnese starb, war ein „ME-Fall“. Wir mussten den Gerichtsmediziner anrufen, der dann entschied, ob eine Autopsie angezeigt war. Alles, was mit dem Tod in Verbindung stehen könnte, wie z. B. Pillenflaschen, war ein Beweismittel. Wenn eine Injektion gegeben worden war, würde das Fläschchen, wenn möglich, sichergestellt werden. Bei Impfstoffen sollte man die Chargennummer notieren, so dass man eine Probe auf Verunreinigungen überprüfen könnte.

Starb der Patient im Krankenhaus, musste der Arzt die Erlaubnis für eine Autopsie einholen. Hinterbliebene könnten durch die Möglichkeit, dass ihr geliebter Mensch eine Erbkrankheit oder eine Infektion gehabt haben könnte, die andere anstecken könnte, dazu bewogen werden, einer solchen zuzustimmen. In jedem Fall versicherten wir ihnen, dass ihr Angehöriger mit Respekt behandelt werden würde und dass die Beerdigungsvorbereitungen nicht beeinträchtigt würden. Ein Seelsorger würde sich freiwillig zur Verfügung stellen.

Der wichtigste Grund war, dass der „Altar der Wahrheit“ der ultimative „Qualitätssicherungs-Mechanismus“ war. Krankenhäuser waren verpflichtet, an einem bestimmten Anteil der Verstorbenen Autopsien durchzuführen, um ihre Zulassung zu behalten. Eine klassische Studie von 100 zufällig ausgewählten Autopsien aus jeweils drei Jahren (1960, 1970 und 1980) ergab, dass in allen drei Epochen in etwa 22 % der Fälle wichtige Diagnosen übersehen wurden, trotz der Einführung moderner bildgebender Verfahren.

Leider sind die Autopsie-Raten in den letzten vier Jahrzehnten von 25% auf weniger als 5% gesunken. Sie war nie ein Umsatzbringer für irgendjemanden, außer für Kunstfehler-Anwälte.“

Sie habe immer an der Autopsie teilgenommen, wenn sie konnte. Einer ihrer wichtigsten Lehrmeister sei ein Patient gewesen, bei dem alle einen Zustand übersehen hatten, der bei der Öffnung des Schädels eklatant offensichtlich geworden sei. Sie hätten ihn vielleicht nicht retten können, aber da sie nicht einmal an die Diagnose gedacht hatten, habe er keine Chance gehabt.

Zehntausende von Patienten seien an COVID gestorben, bevor eine Serie von 12 Autopsien in Deutschland gezeigt habe, dass die meisten von ihnen Blutgerinnsel hatten und nicht hätten gerettet werden können, indem man ihnen mit einem Beatmungsgerät Luft in die Lunge gepresst hätte.

Wenn eine Person nach einer COVID-Impfung stirbt, würde sie gerne wissen, ob es Spike-Proteine in den Geweben und Blutgefäßen gibt und ob es eine immunologische Reaktion gab, die diese Gewebe geschädigt hätte. Wenn eine Mutter ein Baby verliere, würde sie gerne eine gründliche Untersuchung der Plazenta sehen und gerne wissen, ob die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung des Babys aufgrund der beschädigten Blutgefäße unterbrochen gewesen sei.

„Ich finde es schockierend, dass die „Centers for Disease Control and Prevention“ (CDC), die „Food and Drug Administration“ (FDA), das „Department of Health and Human Services“ (HHS) und die „Joint Commission“, die Krankenhäuser akkreditiert, keine Autopsien oder Tests von Impfstoffproben verlangen. Es ist nicht möglich, ein Produkt als sicher und wirksam zu erklären, ohne direkte Beweise von potenziellen Opfern zu erhalten.

Die Hersteller sind vor der Produkthaftung geschützt – „dank“ des Kongresses. Aber wo bleibt die Rechenschaftspflicht der Regierungsbehörden, die uns schützen sollen, oder der privaten Einrichtungen, die Angestellte oder Studenten zwingen, ein experimentelles, potenziell gefährliches oder sogar tödliches Produkt einzunehmen?“

Und Dr. Jane Orient wendet sich an die Leser mit dem Appell:
„Wenn jemand, den Sie lieben, unerwartet stirbt, rufen Sie den Gerichtsmediziner an und verlangen Sie eine gerichtsmedizinische Autopsie.“ 6

Experten-Hinweise

Inzwischen ist vielfach aus soliden alternativen Medien bekannt, dass die Corona-Impfstoffe, die eigentlich Gen-Experimente an der Bevölkerung sind, zu Blutgerinnungen führen, die Thrombosen zur Folge haben, oft mit tödlichem Ausgang. Schon früh warnte auch der ehemalige Amtsarzt, Pneumologe, Arzt für Hygiene und Umweltmedizin Dr. Wolfgang Wodarg die Gesundheitsbehörden.

Am 7.3.2021 hatte, wie Dr. Wodarg auf seiner Webseite bekannt gab, das österreichische Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) mitgeteilt, ihm lägen zwei Meldungen vor, wonach „in zeitlichem Zusammenhang mit einer Impfung aus derselben Charge (ABV 5300) des AstraZeneca Impfstoffes … eine Frau (49 J) in Folge schwerer Gerinnungsstörungen gestorben“ und „eine weitere Frau (35 J), die eine Lungenembolie entwickelt hat“, auf dem „Weg der Besserung“ sei.
Die Behörde gab dazu folgendes Urteil ab:
„Aktuell gibt es noch keinen Hinweis auf einen kausalen Zusammenhang mit der Impfung. Aufgrund der bekannten klinischen Daten ist ein kausaler Zusammenhang nicht herstellbar, da insbesondere thrombotische Ereignisse nicht zu den bekannten oder typischen Nebenwirkungen des betreffenden Impfstoffes zählen.“

Dr. Wodarg schrieb umgehend an das österreichische Bundesamt und gleichzeitig an das deutsche Paul-Ehrlich-Institut (PEI):
„Sehr geehrte Damen und Herren,
entgegen Ihrer Meldung ist eine starke Thromboseneigung als Nebenwirkung von Spike Proteinen bekannt. Und Spike Proteine sollen durch alle gentechnischen „Impfungen“ ja gerade im Körper gebildet werden. Sie werden bei einer Corona-Infektion durch die lokale Immunantwort in den oberen Atemwegen normalerweise unschädlich gemacht. Bei der „Impfung“ wird diese schützende Barriere jedoch umgangen. …“ 7

Am 14.3.2021 schrieb Dr. Wodarg aus einem weiteren Anlass erneut an das PEI:
“ – angesichts der offenbar auch bei Ihnen im Hause unstrittigen Wirkungen von Spike-Proteinen als Zellfusions Katalysator,
– angesichts der Arbeiten über die Wirkung von Spike-Proteinen als Thrombose Katalysator,
– sowie angesichts der vom Autor einer angemeldeten Studie von der Kafrelsheikh University bei Kairo angegebenen zu erwartenden „langfristigen“ Schädigungen,
und angesichts der bisher amtlich nicht dokumentierten aber doch sehr wahrscheinlichen Zusammenhänge mit Todesfällen nach „Impfungen“, die zu einer körpereigenen Spike-Proteinbildung führen sollen,
entsteht nicht nur bei mir der dringende Bedarf einer Stellungnahme aus Ihrem Hause.

Mir sind eine Reihe von Fällen berichtet worden, bei denen kurz nach diesen „Impfung“ genannten gentechnischen Eingriffen Einblutungen in die Haut dokumentiert waren. Auch cerebrale Blutungen sollen in direktem zeitlichen Zusammenhang mit der „Impfung“ aufgetreten sein.
Dieses wären nach den auch von Ihnen beobachteten Wirkmechanismen möglicherweise Veränderungen, die allein oder in Kombination als Folge von Gefäßwandschäden durch Zellfusionen und/oder durch Blutungen nach Verbrauchskoagulopathien ausgelöst sein können.
Mehrfach sind auch multiple Thrombosierungen als Todesursache erwähnt worden, die ebenfalls durch Fusionen und Endothelschäden begünstigt oder gar durch die von Zhang et. al. direkt mit Spike -Proteinen reagierenden Thrombozyten (thrombozytäre ACE2-Rezeptoren) verursacht worden sein können. …“ 8

Alle diese fachmännischen Argumente hätten eigentlich sofort zu breiten Obduktionen der nach einer Corona-Impfung Verstorbenen führen müssen, um der Frage nach der Kausalität auf den Grund zu gehen. Aber es ist nichts erfolgt. Es wird weiter gemauert.

Will man partout verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt? Denn damit würde natürlich die weltweite Impfkampagne sofort zusammenbrechen – mit entsprechenden personellen Folgen für alle Verantwortlichen und entgehenden Profiten für die Pharma-Industrie.
Es ist gigantisch, was sich hier abspielt.

——————————
1   Fassadenkratzer: Keine Aufklärung erwünscht …
2   pei.de 4.3.2021
3   pei.de 7.5.2021
4   pei.de 15.7.2021
5   tkp.at 8.7.2021
6   uncutnews.ch 14.7.2021
7   https://www.wodarg.com/
8   a.a.O.

80 Kommentare zu „Wo sind die Autopsien, wenn Menschen nach der Impfung sterben?“

  1. Herzlichen Dank für diese ausführliche Zusammenfassung. Inzwischen mussten die Hersteller weitere Rote Hand Briefe über auftretende Nebenwirkungen verschicken und das Kleingedruckte entsprechend erweitern. Du wirst das Genauer darstellen können.

    1. „Rote Briefe“

      Hier sind die „Roten Briefe“.
      https://www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/RHB/index.html
      Aber welchen Nutzen haben Texte, in denen von „sehr seltenen“ Ereignissen fabuliert wird und die meisten Ärzte sie aus Habsucht ignorieren?
      Diese irreversiblen genetischen Modifikationen sind nun bei Impfquoten um 50% nicht mehr zu stoppen. Das Umbuchen der Toten wird sich über einige Jahre hinziehen und neben ein paar „Krawallmachern“ wird man die kommende Übersterblichkeit auf andere Vorerkrankungen schieben.
      In den USA hat eine Gruppe Ärzte Klage vor einem Bezirksgericht eingereicht und glaubhaft gemacht, dass die im Artikel genannte Todesrate der VAERS künstlich nach unten korrigiert wurde und mindestens 45.000 Tote in Rede stehen. Mehr als alle Impfungen , die seit Erfindung dieses Teufelswerkzeugs je zustande brachten.
      Und nun hat ein Labor in Spanien das toxische Nano Graphen-oxid (Kürzel:GO) in den Biontech Impfungen gefunden, sodass auch Andreas Kalcker ein Fachteam beauftragte, danach zu suchen. Und sie wurden aktuelle fündig. Das sind keine guten Nachrichten, denn Graphen-oxid ist medizinisch gut untersucht, verursacht ähnliche Symptome wie „Covid“ und überwindet die Blut-Hirn-Schranke. Video 4 Minuten:
      https://odysee.com/@FreieMedien:d/Entgiftung-von-Graphenoxid:0

      Graphen.Oxid, so ein Quatsch? Nun, in der Welt des Kapitals wird man schnell fündig. Schon länger wird daran geforscht, wie dieses Nanomaterial z.B. als Carrier für Impfstoffe eingesetzt werden könnte. Beispiel ist ein kleines Forschungslabor, das diesen Stoff zur Sprengung der Blut-Hirn-Schranke verwendet. Wofür?
      „INBRAIN Neuroelectronics sichert sich Serie-A-Finanzierung in Höhe von 17 Millionen US-Dollar für die erste KI-gestützte Graphen-Gehirn-Schnittstelle“ Weiter hier:
      https://www.businesswire.com/news/home/20210330005388/en/INBRAIN-Neuroelectronics-Secures-17-Million-in-Series-A-Funding-for-First-AI-Powered-Graphene-Brain-Interface

      Da Graphenoxid unzweifelhaft toxische Eigenschaften besitzt und mit sehr großer Wahrscheinlichkeit neurologische Probleme wie Alzheimer, ALS etc. aber auch Krebs auslöst, noch eine dringende Bitte an jene, die zwar ein offenes Ohr besitzen, aber nicht den Mut die Masken abzulegen. IN DEN MASKEN WURDE EBENFALLS GRAPHEN-OXID EINGEBAUT, dass durch Feuchtigkeit in die Lunge geraten kann. Glaubt ihr nicht? Dann schaut man auf den Amazon-Link. Sie kommunizieren es ganz offen und keiner der vor Angst Erstarrten sieht hin und keiner der Profiteure (Politiker, Medien, Kirchenfürsten und medizinische Mitarbeiter) merkt, dass der Profit von kurzer Dauer sein wird:

      Passt auf euch auf! Wir sind in einem wahrlich biblischen Szenario.

      1. „IN DEN MASKEN WURDE EBENFALLS GRAPHENOXID EINGEBAUT“ – um es zu präzisieren, muss angemerkt werden, dass Material hat einen Marktwert von ca. 100 Euro/Gramm und wird wohl kaum in jeder Billigmaske vorzufinden sein. Nachgewiesen bislang in den HR-Einwegmasken Masken des Herstellers Shandong Shenquan (Fa.Amevisa SAU) und in FFP2-Healfiber-Masken von der FA. Iturri SA.
        Anm.: Beide Maskentypen werden nach meinen Informationen zumeist von medizinischem Personal benutzt, sie sind nicht für „einige Cent“ zu erwerben. Eine einfache und schnelle Überprüfung der Frage, ob die selbst genutzten dieses Material auch enthalten, wäre ein Blick auf die Innenseite. Sollte diese eine „gräuliche Färbung“ haben, wäre ein Graphenzusatz nicht ausgeschlossen.

        1. @edmundotto
          Danke für den Hinweis. Bei Amazon werden die Masken für 9,–€ verkauft. Findet man über eine beliebige Suchmaschine mit der Eingabe „Shenquan graphene cloth mask“.
          MAN FINDET DARÜBERHINAUS IMMER WIEDER „TOP-ANGEBOTE“, wo wie im folgenden Link 40 Stck. für 14,– € verkauft wurden:
          https://www.mydealz.de/deals/amazon-prime-40x-ffp2-maske-von-simplecase-shenquan-china-1806575

          Da steckt ganz offensichtlich System dahinter, denn wenn ihre Preisangabe für ein Gramm nur annähernd korrekt ist, dann wurden sie unter EK abgegeben. Ich habe bei Alibaba Preise bei größerer Abnahme von unter 25 € gefunden. Nach eigenem Bekunden hat Shenquan eine zweistellige Millionenzahl weltweit auch an Regierungen verkauft. Ob dabei die Angabe der Zusammensetzung unterschlagen wurde und erst später bei Lieferung auf der Verpackung ersichtlich wird, wie im obigen Amazon Angebot, wissen wir nicht. Sie dürften also auch außerhalb des Gesundheitsbereichs Abnehmer gefunden haben.
          Wir wissen ja nicht, was unser Jens für ein paar Millionen solcher Masken ausgegeben hat, die er dann großzügig an Apotheken zur praktisch kostenlosen Weitergabe an ab 60 Jährige gegeben hat. Die kanadische Gesundheitsbehörde hat m.W. diese Masken zwischenzeitlich (Ende April) untersagt, zumindest eine Warnung platziert:
          https://healthycanadians.gc.ca/recall-alert-rappel-avis/hc-sc/2021/75391r-eng.php

      2. @ hubi Stendahl
        Vielen Dank für diese Info! Habe schon an anderem Ort davon gelesen, wo die Giftigkeit des Graphenoxid ebenfalls hervorgehoben wurde.
        Mich wundert gar nichts mehr. Die Bösartigkeit gewisser machtwahnbesetzter Personen in Politik und Wirtschaft ist kaum zu fassen. Zum Glück gibt es noch eine Menge von Menschen, die den Mitmenschen gut gesinnt sind und immer wieder echte Hilfsbereitschaft an den Tag legen – auch ohne ökonomischen Gewinn, wenn die Lage es erfordert.

      3. Graphen oder Graphen-Oxid gehört nicht in einen Impf-Stoff. Das ist völlig unbestritten. Und wenn Gen-Impfstoffe mit Graphen oder dessen Oxid verschmutz waren oder sind, so ist das ein Riesenskandal.
        Aber das taugt nicht dazu, den Corowahn in Gänze zu verurteilen.
        Die Verwendung von PEG wird offen zugegeben, ist deklariert, ist breit in den Medien diskutiert worden. Und genau dort liegt der anzugreifende Skandal: PEG ist ein Allergen. PEG verändert die Oberflächenbeschaffenheit von Stoffen. PEG wird in kleinsten Mengen verwendet, um Stoffen völlig andere Eigenschaften zu verleihen, zB diese emulgierbar zu machen. Was macht dieses PEG im Körper? Es überwindet anscheinend die Blut-Hirn-Schranke. Es kommt überall hin. Wird das PEG überhaupt abgebaut? Wie? Welche Metaboliten entstehen? Was machen die wiederum? …

        Die Verwendung von PEG ist das Verbrechen. PEG darf nicht in lebende Körper gespritzt werden.
        Und statt diesen Skandal breit zu thematisieren und ins rechte Licht zu rücken auf dem angeblichen, kaum bestätigten Auffinden von einem nicht deklarierten Stoff herumzureiten, ist überhaupt nicht nützlich.
        Meine Meinung!

        1. Albrecht Storz „Die Verwendung von PEG ist das Verbrechen.“

          Das Verbrechen ist vielschichtig. Ihren Kommentaren kann ich nicht entnehmen, was Ihnen über Graphen-Oxid bekannt ist bzw. dass Sie über diese Substanz irgendwie nennenswertes mitzuteilen hätten. Es scheint, als würden Sie die Diskussion darüber gerne von vorneherein unterbinden wollen. Das irritiert mich.
          Auch vor Ihnen, Herr Storz, wird vermutlich die Rezeptur der Impfstoffe nicht ausgebreitet worden sein. Wie kommen Sie dazu, den „Einzeltäter“ PEG hier so herauszustellen?
          Man sollte sich vergegenwärtigen, dass die Zusammensetzung der Impfstoffe vorerst nicht offenliegt. Das heisst: Welche Substanzen enthalten sind sowie deren Wirkung – auch in ihrer Kombination – das ist doch noch gar nicht abschliessend bekannt, selbst wenn immer wieder Neues gefunden (wie mit dem Graphen-Oxid) und immerhin auch durch unabhängige Wissenschaftler publik gemacht wird. Solange aber offen ist, was diese Giftspritzen enthalten, haben mutige Aufklärer und Wissenschaftler ganz zu Recht die Motivation, dieses Geheimnis ausleuchten und lüften zu wollen.

      4. „Robert Malone ist der Erfinder der mRNA-Technologie […] warnte er davor, dass die Lipid-Nanopartikel sich nach der Impfung in mehreren Organen anreichern könnten (Corona-Transition berichtete). Damit machte sich Malone nicht nur Freunde.“
        ()https://corona-transition.org/nach-kritik-an-impfstoffen-journalist-warnt-robert-malone-vor-moglichem

        Die Lipid-Nanopartikel werden durch das PEG gebildet.
        Was muss man denn da noch nach Graphen suchen? Dass PEG enthalten ist, ist doch offiziell – und Verbrechen genug!

        1. @Albrecht Storz
          „Die Lipid-Nanopartikel werden durch das PEG gebildet.“

          Sie sind aber hartnäckig. Welches Problem haben Sie damit, dass immer mehr entdeckt wird und damit diese zerstörerische Agenda hilft aufgedeckt zu werden? Das PEG wird überall als Allergen bereits thematisiert und es hat (bisher) nichts gebracht.
          Man könnte auch die Fehlsichtigkeit der Wissenschaft insgesamt zum Thema machen oder Rudolf Steiner dazu lesen. Im Hinblick auf die verbleibende Zeit wird aber auch das wenig bringen.
          Die Wissenschaft und damit die gesamte pseudogebildete Gemeinschaft denkt linear. Nehmen Sie die Entdeckung der DNA, die man angeblich entschlüsselt hat; mit einer Denkweise die voraussetzt, dass sie eine Einbahnstraße auslöst: DNA >RNA>Proteine.

          Wer das folgende Video in diesem Zusammenhang versteht, muss nicht über die Gefahr des Impfens informiert werden; er weiß es (deutsche Untertitel)

        2. zu hubi Stendahl sagt: 24. Juli 2021 um 15:19
          „Sie sind aber hartnäckig.“

          Guter Gag. Wo es doch Sie sind, der immer weiter auf dem Graphen-Oxid herumreitet …
          “ Welches Problem haben Sie damit, dass immer mehr entdeckt wird …“
          Ganz einfach das Problem, dass es sich dabei um eine offensichtliche Geheimdienst-PsyOp handelt: es werden dubiose Behauptungen in die seriöse Kritik eingeschleust um damit die „querdenkenden Verschwörungstheorie-Spinner“ für die Mehrheit unglaubwürdig zu machen.
          Ich wiederhole meinen Kern-Satz:
          dass 90% aller Hassreden, aller Hetze und aller offenen Lügen und durchgeknallter Theorien im Internet aus Geheimdienst- und PR-Kreisen stammen.

          Denn „Cui bono?“ Wer hat etwas davon, wenn im Internet der Hass regiert, die Leute sich scheinbar ständig gegenseitig bekriegen, leicht widerlegbare Lügen kursieren, Spinner überall die Oberhand haben, die negativen Emotionen hochgeschaukelt werden?
          Nochmal: diese Magneto-Geschichten waren schon völliger Schwachsinn da die Spritze zu 100% mit Neodym-Eisen-Bor gefüllt sien müssten, um so einen sichtbaren magnetischen Effekt hervorrufen zu können. Und das mit dem Graphen-Oxid ist auch nur EINE Behauptung EINES Institutes von EINER Untersuchung EINER Probe/Charge. Was die Vermutung nahe legt, dass es sich dabei um eine Verunreinigung handeln könnte (die natürlich auf keinem Fall in die Spritze gehört). Aber man kann darauf keine Vermutung über eine absichtsvolle heimtückische Handlung aufbauen ohne in Unsinn abzugleiten.

      5. amazon-Link: Kindle, Es tut uns leid. Diese Vorschau ist nicht verfügbar.

  2. Wenn man diesen Artikel liest, braucht man keine Autopsien, dann haben wir ganz andere Probleme. Also hoffe ich, dass der Autor sich irrt.
    Wie lange haben die Geimpften zu leben?

    Diese Frage beantwortet der aktuelle Artikel bei Henry Makow.
    Die Antwort auf die Frage: drei bis zehn Jahre
    FORMEL FÜR DAS ENDE DES ZYKLUS FÜR DIE ‚GEIMPFTEN‘:
    „…Also fragte ich Mylo: „Wie können die „Geimpften“ mit Sicherheit wissen, wie lange sie zu leben haben, nachdem sie geimpft wurden?“
    Er präsentierte mir die Information, die „End of Cycle Formula“ genannt wird.
    Er erklärte, wie einfach sie zu berechnen ist.
    „Die Macht der Einfachheit“, sagte er. „Es gibt einen maximalen Zyklus von zehn Jahren von der Injektion bis zum Ende des Zyklus“ [oder Tod], führte er weiter aus. „Und es ist extrem einfach zu bestimmen.“

    Er sagte, jeder Hämatologe kann es innerhalb von Sekunden unter einem Mikroskop sehen, und sogar noch leichter unter einem Elektronenmikroskop. „Der Prozentsatz des Blutes, der von oder mit Graphenoxid betroffen [oder kontaminiert] ist, ist die Reziprozität der End-of-Cycle-Berechnung“, verriet er.
    Mit anderen Worten, ein „Inokulierter“ [wie er jeden nennt, der mit der Experimental Use Authorization Eugenics Depopulation Lethal Injection Bioweapon geimpft wurde], der 20% Graphenoxid-Verschlechterung in seinem Blut hat, wird, abgesehen von anderen Eingangskriterien, 8 Jahre lang leben. [10 Jahre abzüglich 20%].
    Jemand mit 70% Graphenoxid-Verschlechterung wird nicht länger als 3 Jahre leben. [10 Jahre abzüglich 70%]…..“
    ….“Dr. Mylo Canderian vertritt den gleichen Standpunkt wie Klaus Schwab, Bill Gates und die CEOs von Big Pharma: LASST SIE ALLE STERBEN!

    Ich fragte Mylo, was die Wirkung der zweiten und dritten Schüsse und Booster bewirkt und wie das die Tabelle am Ende des Zyklus verändert.
    Mylo antwortete: „Es ist alles messbar durch hämatologische Tests. Je mehr Schüsse und Booster die Schwachköpfe bekommen, desto schlechter sieht ihr Blut unter dem Mikroskop aus, und desto schneller werden sie zu Dünger.“…
    https://www.henrymakow.com/2021/07/how-long-do-vaccinated-have-to.html?_ga=2.45819876.1963337795.1627036095-872700446.1597227851
    Die Kommentare sind sehr interessant zu lesen und runden das Bild zu diesem Horror ab. Hoffen wir dass das nicht stimmt und nicht eintrifft.
    Der Disclaimer von Henry Makow: Disclaimer- Ich weiß nicht, ob dies wahr ist, aber in der Vergangenheit hat Steven Fishman glaubwürdige Insider-Informationen geliefert.

    1. Selbst wenn es stimmt, wehrt sich der Mensch automatisch gegen diese Nachricht. Er verdrängt sie. Sie verpufft einfach. Ist aber trotzdem wichtig für Rechtsanwälte, welche die Impf-Propagandisten und Impf-Profiteure verklagen wollen.
      Die rhetorische Frage von Herrn Ludwig, ob „man partout verhindern will, dass die Wahrheit ans Licht kommt? “ beantworte ich mit einem 100%igen „Ja“. Denn Merkel, Söder, Spahn und alle sonstigen Schuldigen und Mittäter auf allen Ebenen des Staates wollen auf gar keinen Fall ins Gefängnis für die Massen-Tötungen durch die Impfungen, die sie zu verantworten haben.
      Immerhin gibt es die Möglichkeit für Angehörige, ihre durch die Impfung getöteten Angehörigen durch kompetente Gerichtsmediziner untersuchen zu lassen.
      Meldestelle zur Abklärung von Todesfällen nach CORONA-Impfung
      https://www.mwgfd.de/meldestelle-impftod/

      Auf der Webseite des mutigen Rechtsanwaltes Wilfried Schmitz finden sich umfangreiche Argumente mit Daten gegen die mRNA Impfungen:
      https://www.rechtsanwalt-wilfried-schmitz.de/argument-gegen-mrna-impfungen/
      Um meinen bisher recht trockenen Kommentar ein bißchen mit Leben anzureichern, zitiere ich ein paar Sätze aus der
      Strafanzeige des Rechtsanwalts Tobias Ulbrich an den Generalbundesanwalt vom 10.6.2021 zum BioNTech-Komplex:

      Auf Grundstück des Unterzeichners arbeitete ein Bauunternehmer, der für den Unterzeichner 3 Wochen lang ausfiel. Nach seiner Rückkehr befragte ich ihn was geschehen war. Er erklärte er und seine Frau hätten sich mit Biontech impfen lassen. Beide seien ins Krankenhaus nach der Impfung gekommen und seine Frau sei verstorben. Sie hinterlässt 3 kleine Kinder von denen 2 im Vorschulalter sind.
      Der Eheman einer Nichte der Ehefrau des Unterzeichners liegt bis heute nach der Biontech Impfung in Santo Domingo im Krankenhaus und kämpft um sein Leben. Es gab also persönlichen Anlass einmal dem Sachverhalt näher auf
      den Grund zu gehen der bis zum Zuständigkeitsbereich des Generalbundesanwalts führt.

      Meine Anmerkung: Ja, es sterben täglich Geimpfte durch die Gifte, die im Impfstoff enthalten sind. Die „Spike-Proteine“ sind Gifte für den menschlichen Organismus.
      Die Strafanzeige hat einen Umfang von 194 Seiten und würde als Master-Arbeit eine glatte Eins bringen. Alles sauber aufgelistet und mit Zitaten belegt.
      Der Generalbundesanwalt hat die Anzeige abgewiesen. Eiskalt. Die Arroganz der Macht, die Arroganz der Führerin Merkel wird von allen ihren Untergebenen nachgeahmt. Wie in jeder funktionierenden Diktatur eben.

      1. Ich habe eine E-Mail von einem guten Bekannten bekommen, der darauf hinweist, dass die RKI etwas schauriges veröffentlichte. In einem am 21.07. herausgegebenen 10-seitigen Strategiepapier, wird publik, was im Herbst/Winter 2021/22 so alles abgehen soll. Steht viel drin – aber vieles deutet darauf hin, dass uns im kommenden Herbst/Winter ein knallharter Lockdown bevorstehen könnte, der u. U. zum endgültigen Untergang unseres noch freien Wirtschaftslebens führen soll. Und es würde dann bei euch zuhause geklingelt, durch „aufsuchende Impfangebote“ der Druck erhöht werden. Letztlich auch auf unsere Kinder. Noch ist dies freiwillig.

        Kennt Jemand dieses Strategie-Papier?

        1. Thema hat sich erledigt – gefunden.
          Brandon Smith hat den weiteren Verlauf, sprich Herbst/Winter, für die USA und im Schlepptau Europa skizziert.
          Henry Makow hat das Wichtigste daraus zusammengefasst. Das was Verschwörungstheoretiker schon länger sagen, wird kommen!
          Die Zusammenfassung, die jedem Artikel vorausgeht:
          Brandon Smith — Südafrika ist Vorbote für Amerika
          23. Juli 2021

          „Wenn das in den USA passiert, ist es ein friedlicher Protest. Wenn es in einem anderen Land passiert, ist es ein Aufruhr….“
          Wie Motten haben die Kommunisten das westliche Sozialgefüge zerfetzt. Ist die Decke dabei, sich in Staub zu verwandeln?
          Brandon Smith –
          „Es ist auch nur eine Frage der Zeit, bevor eine Covid-Variante (wie die Delta-Variante) als Ausrede benutzt wird, um Abriegelungen im ganzen Land zurückzubringen. Und machen Sie keinen Fehler, sie werden versuchen, härtere und strengere Mandate ähnlich denen in Südafrika zu verhängen, um die Menschen einzuschüchtern, sich dem Jab und den Pässen zu unterwerfen. In diesem Stadium wird die US-Regierung nicht nur Massenunruhen, sondern auch eine bewaffnete Rebellion am Hals haben. Zweifellos werden die Versorgungsketten zusammenbrechen, wenn sie nicht bereits durch Abriegelungen oder eine damit verbundene Finanzkrise unterbrochen wurden.“

          „Südafrika ist eine Warnung an die Amerikaner: Werden Sie nicht zu bequem. Werden Sie nicht selbstgefällig. Seien Sie darauf vorbereitet, dass der nächste Stein fallen könnte. Bereiten Sie sich entsprechend vor und verstehen Sie, dass ein Kampf bevorsteht.“
          https://www.henrymakow.com/2021/07/brandon-smith-south-africa-harbinger.html?_ga=2.217802710.1963337795.1627036095-872700446.1597227851
          Passagen, die sich mit Covid-19, Varianten usw. befassen überlese ich in der Regel, da sich viele Autoren (vielleicht auch unbewusst) an das Narrativ der Impf-Vampire halten.

        2. @the visitor – Ihr Interesse an „schaurigen“ Szenarien ist unübersehbar. Wie kommen Sie dazu, aus dem (für mich fragwürdigen) Makov-Blog einen verurteilten Betrüger und notorischen Lügner zu zitieren, der von sich behauptet, ein notorischer Lügner zu sein.? Für @Möllmann wäre die Vita eines Steven Fishman übrigens ein gefundenes Fressen. Selbiger versuchte seinerzeit für seine (Wertpapier-) Betrügereien die Scientology-Kirche verantwortlich zu machen.

          Die Behauptungen des „Mylo Canderian“ zu den Auswirkungen von Graphenoxid „sind absolut bedeutungslos – Panikmache eines Charakteropathen“ – („Jemand mit 70% Graphenoxid-Verschlechterung wird nicht länger als 3 Jahre leben“)- so eine „alte“ Zytologin, der ich diese Aussagen des „Mylo“ vorlegte. Was keinesfalls heißen soll, dass keine potentielle Gefährdung durch Gr. vorliegt, die Vielzahl von Studien (z.B. bei Science direct) zur Toxizität darf nicht ignoriert werden. Doch um eine Schutz-Strategie für Betroffene zu entwickeln, sind solche sinnfreien Sprüche alles andere als nützlich . Das „Strategie-Papier“ des RKI ist im übrigen weniger „schaurig“ als Sie es darstellen und nicht Neues, nichts Überraschendes.

      2. Die Staatsanwaltschaft ist weisungsgebunden durch den Justizminister, dieser wiederum durch die („Geschäftsführerin der der BRD“ laut Sigmar Gabriel) Frau Merkel die weisungsbefugt ist. Wenn die sagt, der Fall wird nicht verhandelt, fällt die Sache unter den Tisch. So weit unsere Gewaltentrennung und Wertegemeinschaft.

      3. Gestern fand ich auf dem Telegram-Kanal der Ärzte Für den Frieden ein Bild mit folgendem Text eines Schweizer Bürgers, das vielleicht zu Ihrem Kommentar passt:
        „Adrian Bauer … Referent Uni St. Gallen:
        Es gibt kein Zurück mehr. Das Überleben aller politischen und medialen Akteure hängt von der Existenz dieser Pandemie ab! Ohne Pandemie kann der gesamte Staatsapparat nur noch zurücktreten. Gibt es keine Pandemie, gibt es auch kein Vertrauen mehr in irgendeine Institution dieses Staates. Ein gesellschaftlicher Super-GAU!
        Und darum gibt es die Pandemie. Sie wird gebraucht! Allein schon, um die immensen Schäden zu rechtfertigen, die durch die Massnahmen der Pandemie entstanden sind. Ein Rückzieher ist unmöglich. Und es ist egal, welcher weitere Schaden durch die Aufrechterhaltung der Pandemie noch entstehen wird.
        Hier wird nämlich nicht die Bevölkerung vor einer Krankheit geschützt. Hier schützt sich eine Regierung vor den Konsequenzen der eigenen Fehler – auf Kosten der Bevölkerung.“

        1. Die EU (und im Schlepptau mehr oder weniger alle Politiker) werden von Klaus Schwab kontrolliert und sie führen „nur“ seine Befehle aus. Aber es sind nicht nur die Politiker. Es ist viel schlimmer, mit den Worten meines amerikanischen Autors und Kritikers:
          „…Dann, während wir dazu verdonnert werden, zu glauben, dass diese erfundene schreckliche Krankheit Millionen von Menschen tötet, erzählt uns eine wahrhaft satanische Kabale von Politikern, Schauspielern und Medienikonen – von denen wir viele mit einer fiebrigen Hoffnung auf das Überleben betrauten -, dass ein giftiger Impfstoff uns retten wird.

          Und was noch schlimmer ist: Eine Subkultur von angeblich edlen Ärzten und Ermittlern, die angeblich versuchen, die mörderischen Pläne unserer teuflischen Führer zu vereiteln, wird plötzlich entlarvt, dass sie alle finstere Verbindungen zu den Psychopathen der Neuen Weltordnung haben, die die Vereinten Nationen leiten, was unsere Hoffnungen zunichte macht, dass es da draußen irgendjemanden gibt, der tatsächlich im besten Interesse der Menschheit arbeitet.
          Und es ist nicht nur das. Einige unserer besten Reporter, einige von denen, denen wir am meisten vertrauten, geben nur vor, auf unserer Seite zu stehen.
          Wohin gehen wir von hier aus? Direkt in die Hölle scheint unser Ziel zu sein….“

          Schön formuliert und ein Link in seinem Artikel lohnt sich anzuschauen https://worldtruthvideos.org/watch/lIqniU8UkAkc5xB
          We are doomed, wie es so schön heisst.

        2. @Michael B.
          „20% Graphenoxid-Verschlechterung in seinem Blut hat, wird, abgesehen von anderen Eingangskriterien, 8 Jahre lang leben“

          Ich halte nichts von solchen völlig aus der Luft gegriffenen Vermutungen. Zunächst einmal ist Graphenoxid ein toller Werkstoff auf der Basis des Elements Kohlenstoff (Periodensystem C=Carbon) und es kommen zig Anwendungsmöglichkeiten, auch für die Medizin jährlich hinzu. Ob man einen einrollbaren TV, ein Messsystem für den Zuckerspiegel auf der Haut, wie vom Fraunhofer Institut entwickelt oder einen in wenigen Minuten aufladbaren Akku von PKWs durch Einsatz eines Graphen-Superkondensators braucht, mag jeder selbst entscheiden. Es kommt also immer darauf an, wer was für welche Zwecke (miss-) braucht. Im vorliegenden Fall würde Rudolf Steiner sagen, Ahriman hat sich des Graphenoxids bemächtigt. Denn in einem biologischen Organismus hat dieser giftige Nano-Stoff definitiv nichts zu suchen. Das beweisen viele glaubhafte Studien.

        3. @The Visitor
          „We are doomed“ – „wir sind verloren“ – jedenfalls sehe ich die Menschheit außerstande, sich selbst von diesen Mächten zu befreien, da ja mind. 90 % auch alles einfach schlucken oder sich verabreichen lassen in jeder Hinsicht, was sie ihnen verabreichen. Die Menschen wurden von den Menschenmachern m. E. so gemacht, so programmiert und meine Generation lernte noch in der Schule, dass der Mensch ein Herdentier ist und Herdentiere folgen dem Alphatier, dem Leittier, dem Leithammel – megal wohin dieser sie führt.

          Warum sind die mind. 10 % offenbar zumindest immun gegen diese Herdenindöktrination/-programmierung?
          (…)

    2. > 20% Graphenoxid-Verschlechterung in seinem Blut hat, wird, abgesehen von anderen Eingangskriterien, 8 Jahre lang leben. [10 Jahre abzüglich 20%].
      Jemand mit 70% Graphenoxid-Verschlechterung wird nicht länger als 3 Jahre leben. [10 Jahre abzüglich 70%]…..“

      Also jemand mit 100% stirbt sofort (irgendwie nachvollziehbar), jemand mit 5% nach 9,5 Jahren, jemand mit 1% nach 9,9 Jahren. Jemand mit 0% nach genau 10 Jahren …??
      Bei einem solchen Wachsen gegen einen fixen Schwellwert (10 Jahre) sollte man die Rechnung schon irgendwie in ihrem zugrundegelegten biologischen Mechanismus erklaeren, davon finde ich aber unter den Links nichts.
      Soweit ich begreife, wird der Sauerstoffumsatz durch die Substanz als solche behindert. Desweiteren sei sie Bestandteil des Spikeproteins selbst. Jetzt ergeben sich viele Fragen. Geht man davon aus, dass die Produktion von Spike weiterlaeuft (eine der schon bekannten Kritikpunkte an der ‚Impfung‘) und immer mehr von dem Stoff erzeugt (wie quantitativ ueber die Zeit?), bis der Sauerstofftransport weg ist? Oder bleibt es konstant, aber die dauerhafte – dann gleichbleibende – Unterversorgung zerstoert den Koerper.
      Wo kommen die 10 Jahre her? Warum schaukeln sich voellig unterschiedliche Anfangswerte gegen diesen erstmal willkuerlichen Punkt auf?

    1. Ich habe es hier im Original-Ton gesehen:
      https://banned.video/watch?id=60f9a94a4641590721b21ba9
      Welche Winkelzüge wir mittlerweile unternehmen müssen, um so etwas von einem Senator der Vereinigten Staaten sehen zu können.
      In Singapore sind 75 % der „Neuinfizierten“ Geimpfte.
      https://www.mmnews.de/politik/167914-singapur-75-der-neuinfizierten-sind-geimpft

      Nun muss jedem klar sein, dass die neuen „Infektionen“ durch die Impfungen verursacht werden und weitere Mutationen als Biowaffe verstanden werden können. Events in verschiedenen Hauptstädten Europas haben gezeigt, dass es keinen statistisch signifikanten Unterschied macht, ob man mit oder ohne Maske, mit oder ohne Abstand daran teilnimmt, wenn als Maßstab die virtuelle Ursprungsvariante genommen wird. Die eigentliche Pandemie ist die als Impfung verkaufte Behandlung, die die Menschen freiwillig mitmachen. Und da sind wir wieder beim WEF, das vor 3 Jahren eine erzwungene Freiwilligkeit zur Maxime erhob, um einen Sklavenplaneten zu kreieren. Eine vergleichsweise kleine Clique unter dem Dach der Rockefeller Foundation (Industrie 4.0, Pharma, Öl und Technologie), der Rothschild Gruppe (Finanzen) und des Vatikans (jesuitische Denkfabrik) übernimmt die Welt und den Rest der Menschheit, die nach dem Wahnsinn übrig bleibt.

  3. „Man beachte: „vermutlich todesursächlich“! Man weiss es also nicht sicher, es könnte also auch die Impfung ursächlich sein. Aber man geht der Sache nicht durch eine Obduktion auf den Grund. Warum nicht ?“

    Schwierige Frage. Entweder WOLLEN sie der Ursache nicht auf den Grund gehen, weil ihnen sonst der Geldhahn zugedreht wird und die bald betteln gehen müssten. Oder die KÖNNEN nicht obduzieren, weil die bisher als Metzgergehilfen gejobbt haben, wie man es neudeutsch ausdrückt. Da wissen die zwar, ein Filet von der Keule zu unterscheiden,
    doch woran die Tiere gestorben sind, ist solchen Gehilfen unbekannt.
    Wenn einer mit der Schrotflinte in die Luft schiesst und es fallen drei Enten zur Erde, ist ja immerhin MÖGLICH, dass die drei Enten schon starben, BEVOR die vom Schrot
    getroffen wurden. An einer Thrombose. An einem Herzinfarkt. Oder weil die zuviel Grütze gefressen hatten. Oder weil der unsichtbare Entenvirus die erwischte???
    Es ist ja fraglich, wenn Gehilfen einen Knall haben, woher der kam. Es kann ja sein, dass die Hitze zu stark war und die Aluhüte die Hitze konservierten?
    Es gibt Vögel, genannt Haubentaucher, und wenn es denen zu heiss wird, tauchen die im See einfach unter, und wenn die Biester auftauchen, haben die Schlamm gesammelt. Warum auch immer.

    1. Auch nach Obduktionen werden wir weiter angelogen.
      Auch wenn die Pathologen die Wahrheit x-mal bestätigen könnten, sie würde mit unbewiesenen Behauptungen verdreht werden. Es wäre nur für diese Geschichte wichtig, dass Fachleute auf die wahren Gründe der Todesursachen schon lange aufmerksam machten – das für eine spätere gerichtliche Auseinandersetzung. Das ist massgeblich wichtig, aber die Geimpften werden dadurch nicht gerettet.

      Das sieht man ja am falschtest PCR. Er wird immer noch munter weiter für den Umfang der Infektionszahlen benutzt, obwohl die Wissenschaftler schon längst historisch und medizinisch belegt haben, dass dieser keine Infektionen feststellen kann. Die Agenda steht, sie wird weiter unentwegt verfolgt und ein Ziel darin ist die massenhafte Reduzierung der Bevölkerungszahlen.
      Nimmt mich nur Wunder, wer dann bei erreichter Bevölkerungs-Dezimierung noch all die Waren auf dem Markt kaufen will. An wen wollen die Konzerne ihre Produkte vermarkten??? An den Rest der Reichen??? Die können auch nicht in fünf Häusern zugleich wohnen, oder drei Teller auf einmal essen, und Schränke voll Kleider haben und ständig in Ferien sein, usw. usw. Die Folgen einer solch mörderischen Bevölkerungs-Dezimierung wären Wirtschaftszusammenbrüche mit einer Menge Arbeitsloser und Hungriger auf der ganzen Welt.
      Wahnsinnige sind am sog. Reset am Werk.

      1. Elisa – als bestätigende Ergänzung zu Ihrem Schluss „Wahnsinnige sind am sog. Reset am Werk.“ fällt mir eine Passage aus dem Buch von Karl Heyer „Kaspar Hauser“ ein, mit dem ich mich letztes Jahr beschäftigte. Diese „Wahnsinnigen“, es sind die gleichen treibenden Kreise – in beiden Weltkriegen, im Kalten Krieg, und auch jetzt.
        Auf S. 286 heisst es bei Karl Heyer:
        „Was das Dritte Reich die Menschen erleben liess, war eine besondere Erscheinungsform der ´Auseinandersetzung mit dem Bösen´, die ja einen wesentlichen Inhalt unseres ganzen Zeitalters ausmacht.
        Dass es das Böse als eine reale Geistesmacht gibt, die in das geschichtliche und soziale Leben eingreift, haben durch das ´Dritte Reich´ nicht wenige Menschen neu zu begreifen gelernt.
        Ein solcher war der bedeutende deutsche Historiker Friedrich Meinecke. In seinem im höchsten Alter geschriebenen Buch ´Die deutsche Katastrophe´ erhob er sich zu der Einsicht, dass ´das Werk Hitlers zu den Durchbrüchen eines satanischen Prinzips in der Weltgeschichte gerechnet werden muss.´ Das sind für die übliche akademische Geschichtswissenschaft neue Kategorien des Denkens.
        Mit der Anerkennung der objektiv-realen satanischen Mächte aber beginnt für viele Menschen eine Anerkennung der geistigen Welt überhaupt.“

        In diesem Licht, dass nämlich mit den Pandemietreibern von heute wieder solche „objektiv-reale satanische Mächte“ am Werk sind, muss ich das ganze gegenwärtige Geschehen sehen. Was zu den Impfungen bekannt geworden ist – es lässt doch in (un)menschliche Abgründe schauen.
        Man muss achtgeben, in Anbetracht der Ungeheuerlichkeiten nicht in einen Bann gezogen zu werden und in einen Zustand der Lähmung aus Angst, was eigentlich noch alles kommen kann.
        Ich glaube, unter einer Art Bann stehen gegenwärtig auch viele unbedarfte Menschen, die ihren Verstand nicht mehr benutzen können und sich unreflektiert zum Werkzeug solcher Umtriebe wie der Impfung machen, oder die nicht in der Lage sind, die gewohnten korrekten Vorgehensweisen im beruflichen und sozialen Miteinander einzuhalten.

        1. @ Barbara Stoll
          „Man muss achtgeben, in Anbetracht der Ungeheuerlichkeiten nicht in einen Bann gezogen zu werden und in einen Zustand der Lähmung aus Angst, was eigentlich noch alles kommen kann.“

          Ein wahres und realistisches Wort!
          Aber man muss sich auch immer wieder vergegenwärtigen, dass die Panik bewusst geschürt wird, will heissen, dass hinter der Kulisse ganz Anderes wahr ist, als vorneherum behauptet wird.
          Panik-Prognosen bestimmen unsere Corona-Politik. Aber die Modellrechnungen treffen nicht ein…
          https://www.nebelspalter.ch/panik-prognosen-der-taskforce-bestimmen-unsere-corona-politik-aber-die-modellrechnungen-treffen-nicht-ein

          Auch das ist eine Realität, mit der die Vernunft-Begabten fest rechnen können. Deshalb empfehle ich, sich nicht entmutigen zu lassen und unentwegt weiter zu recherchieren, bis die Wahrheiten ans Licht kommen – auch wenn sie nicht gleich ihre gewünschte Wirkung entfalten. Wenn an allen Ecken und Enden die wahren Verhältnisse – dies auch mit dem Fachwissen der Wissenschaftler, Ärzte und fachlichen Praktikern an der Front – ans Licht kommen, wenn die Wahrheiten durch alle Ritzen quillen und nicht mehr zu leugnen sind, wenn die Behauptungen der Mächtigen nur noch als verlogene Witze wahrgenommen werden und x-Beweise das Gegenteil darstellen, dann bricht das vom Wahnsinn durchtränkte Plansystem des sog, Great Reset in sich zusammen. Davon bin ich überzeugt.
          Das ist ein globaler Kampf – Bevölkerungen und gestandene Kulturen gegen Macht-Cliquen. Die daraus hervorgehenden Schäden machen unendlich traurig. Das Trauma der politischen und wirtschaftlichen Verlogenheiten wird fester Bestandteil in unserem Bewusstsein. Vielleicht hilft uns das in der Zukunft, nicht mehr auf alles Verkündete leichtgläubig hereinzufallen. Mächtige treten die Wahrheit nur zu oft mit Füssen.

  4. Ich konnte unlängst einem bereits pensionierten Chirurgen, der sich als reaktivierter Impfarzt die (Zitat:)“ 1000 Euro täglich nicht entgehen lassen will“, Informationen über „Rote-Hand-Brief“ von AstraZeneca und speziell über die Toxizität von Graphenoxid zukommen lassen. In seiner Funktion als Impfarzt waren ihm solche und ähnliche Infos bislang vorenthalten worden. Sein Kommentar nach Einsicht in die zugespielten Studien: „Wenn sich das bewahrheitet, sind die 1000 Euro (8 mal 125 Euro/Std.) ein Judaslohn“.

    1. Tja – das ist vermutlich – so es stimmt, was zu vermuten wäre – ein wahrlich exorbitanter Judaslohn – nichts im Vergleich zu den 30 Silberlingen des damaligen Judas – der war ja da vergleichsweise noch für lau zu haben.

  5. Wer ist denn noch an der schnöden Wahrheit interessiert? Nicht mal die Geschichte kann erforscht werden, weil die Archive verschlossen sind. Wer verschließt sie? Jeder Wissenschaftszweig forscht nicht ergebnisoffen, weil alles mit Geld zugeschmiert wird. Wann platzt die Finanzblase??? Dann platzen auch alle Sozialsysteme und der Menschenmischmasch löst sich auf.

  6. Die Frage nach dem „Warum?“ von all dem steht für mich immer mehr im Vordergrund, denn der Wahn wird ja immer offensichtlicher, das völlig unsinnige Tun aufgrund völlig falsch interpretierter Daten wird ja von Tag zu Tag deutlicher.
    Denn alle vernünftig interpretierten Befunde und Zahlen zeigen, dass hier ein völlig normales Virus seine saisonal typische Runde macht.
    Aber die Politik und Medien tun so, wie wenn der Weltuntergang bevorstehen würde und unsere allerletzte Hoffnung eine Durch-Impfung bei 100% der Bevölkerung sei.

    Da ich davon ausgehe, dass es nicht sein kann, dass all diese Leute – Politiker, Ärzte, Funktionäre, Journalisten, Honoratioren, Moderatoren, Sprecher, Schauspieler, PR-Leute, „Experten“, Eminenzen, etc. – dass alle die ein gemeinsames Geheimwissen hätten, das unbedingt und direkt für jeden einsichtig und zwingend die Durchimpfung der kompletten Bevölkerungen als Gegenmaßnahme erforderte, das uns aber verschwiegen werden muss, wir aber trotzdem zum „Impfen“ gedrängt werden müssen, frage ich mich schon, was eigentlich los ist.
    Eine denkbare Variante wäre ja: ein „neuartiges, künstliches GOF-Virus“ wäre aus einem Labor freigesetzt worden. Dieses Virus wäre so präpariert worden, dass seine Gefährlichkeit erst nach längerer Zeit, auf jeden Fall also erst nach über einem Jahr nach Ansteckung für den Betroffenen katastrophale Folgen hätte. Das Virus wäre also bewusst so konstruiert, dass erst nach einer langen Phase der harmlosen Ausbreitung eine dann umso ungeheurere Gesundheitsgefahr auftreten würde.
    Diese Möglichkeit schließe ich rundweg aus. Aus dem einfachen Grund: bei aller menschlichen Überheblichkeit und bei allem schon bewiesenen Erfindungsreichtum: Aber für so etwas halte ich die menschliche Ingeniosität trotzdem nicht für fähig.

    Bleibt für mich eigentlich nur die einzige alternative Erklärung: die zu erwartenden riesigen Profite aus dem „Impf“-Geschäft verursachen Anschub-Investitionen in einem nie dagewesenen Ausmaß – und zwar vorwiegend in den (hier sehr allgemein verstandenen) PR-Bereich. Und der Nährboden für das alles ist eine völlig durch-korrumpierte Gesellschaft in der es keinerlei Bedenken verursacht, wenn sich Kapital Bahn schlägt.
    Allerdings gibt es noch eine andere für mich denkbare Erklärung: inzwischen haben sich so viele Menschen (von Supermarkt-Kassierern bis Schulleitern, Behördenmitarbeiter bis Ärzten, Journalisten bis Politiker, Eltern, Betreuern, Pflegebeauftragte, Vormunde,…) schuldig gemacht und diese das in ihrem Hinterkopf rumorende schlechte Gewissen dazu treibt, das Märchen von der tödlichen Seuche auch selbst, für sich selbst, aufrecht zu erhalten – aus purem Selbstschutz. Das Eingeständnis, dass hier etwas so offensichtlich so grundfalsch läuft und man daran mitgemacht hat, wäre unerträglich. Also wehrt man sich gegen jede offensichtliche Erkenntnis.
    Die Synthese aus dem Motiv „pure Profitgier“ (einiger relativ weniger) und dem psychologischen Effekt des „Mitgehangen – Mitgefangen“ (in der Breite der Bevölkerung) ist für mich inzwischen die wahrscheinlichste Erklärung.

    1. Albrecht Storz: „Da ich davon ausgehe, dass es nicht sein kann, dass all diese Leute – Politiker, Ärzte, Funktionäre, Journalisten, …„Experten“, Eminenzen, etc. – dass alle die ein gemeinsames Geheimwissen hätten, …frage ich mich schon, was eigentlich los ist.“

      Tja – da haben Sie in der Tat eine wichtige Frage vorgebracht!! Wenn Sie es mit dieser Ihre Frage ernst meinen (und sie nicht zur Stimmungsmache hier reinbringen), dann empfehle ich Ihnen die Lektüre „Okkultes Logentum von Karl Heise“.
      Man kann das Büchlein als Faksimiledruck für ein paar Euro noch bekommen.

      Diese Schrift ist während der Zeit des ersten Weltkrieges entstanden. Sie enthält leicht nachprüfbare Fakten über just das, was Sie sich scheinbar nicht vorstellen können. Sie werden staunen! Und Sie werden erkennen, dass es ehemals wie jetzt die gleichen Kreise sind, die das Weltgeschehen befehligen wollen. Auch wenn sie sich nach dem zweiten Weltkrieg mit neuen Organisationen umkleidet haben (Bilderberger…) Diese Kreise haben die Welt in den ersten Weltkrieg gelenkt, danach in den zweiten Weltkrieg, sie sind die Väter des Kalten Krieges – und sie führen die Menschheit gegenwärtig in den Abgrund eines dritten Weltkrieges.

      1. Dieses Buch von Karl Heise ist in dem Buch „Der Namenlose Krieg“ enthalten. Das, was die Rezension bei Amazon schreibt ist korrekt, da ich das Buch habe und hin und wieder mal „reinschaue“.

    2. „…da es nicht sein kann, dass all diese Leute … ein Geheimwissen haben…“ –

      Weil dies auch nicht notwendig ist. In einer hierarchisch organisierten Gesellschaft – und das ist die unsere zweifellos – genügt es, die Funktionseliten ihrer Funktion gemäß zu briefen. Zudem machen Sie wie die meisten hier im Blog wiederholt den Fehler, die Handlungen bzw. Strategien von „psychologisch abnormen“ Personen der im Hintergrund agierenden Kreise nach moralischen und ethischen Standards einzuschätzen.
      Ich zitiere einen ehemaligen Präsidentenberater, der einem Journalisten gegenüber offen zugab, dass Menschen, die „glauben, dass sich Lösungen aus dem vernünftigen Studium der erkennbaren Realität“ erarbeiten lassen, einem Irrtum unterliegen. Er sagte – und das bereits vor ca. 20 Jahren – „so funktioniert die Welt nicht mehr. Wir sind jetzt ein Imperium, und wenn wir handeln, schaffen wir unsere eigene Realität. Und während Sie diese Realität studieren…, werden wir wieder handeln und neue Wirklichkeiten erschaffen, die Sie studieren können. So sieht es aus. Wir sind geschichtliche Akteure und Ihnen, Ihnen bleibt nur zu studieren, was wir tun.“
      Er – der Präsidentenberater, läßt dabei offen, wer mit „WIR“ (sind jetzt ein Imperium) gemeint ist. Das herauszufinden, bleibt dem an der Geschichte Interessierten und Unbefangenen (!) überlassen.
      Was die Obduktionen angeht – so werden selbst nach mehrfachen Bestätigungen, dass Inhaltsstoffe der „Vakzine“ als Ursache für das Sterben verantwortlich zu machen sind, diese Ergebnisse nicht die Agenda des „Imperiums“ aufhalten. Nicht ausgeschlossen, dass in deren Drehbuch selbst für den Fall eines kaum anzunehmenden gesamtgesellschaftlichen Widerstandes entsprechende Pläne bzw. Maßnahmen vorbereitet sind.

      1. @edmundotto, was der Präsidentenberater sagt, beobachte ich schon lange: Es gibt Kräfte im Hintergrund, die uns nur noch beschäftigen, mit fiktiven oder tatsächlichen Ereignissen, mit Moderichtungen, mit Stimmungen. Sie sind ungeheuer aktiv, sie bestimmen duch ihre Medienmacht, wem nachzueifern ist. Warum rennen alle tätowiert und mit zerlöcherten Hosen rum?
        Jetzt kam das globale Maskentheater. Der Impfwahn. Wiviel % haben sich impfen lassen? 70? Sie geben den Takt vor, nach dem die Masse marschiert. Sie schüren Feindschaften, zwingen uns durch PC und der dahinter stehenden Gewalt ihre kruden Ideen auf.
        Ich sehe im Moment nur 2 Möglichkeiten, diese Scheusale zu entmachten: 1. Mit militärischer Gewalt die Medienmacht zu erobern und die unbedarfte Masse aufklären, wie sehr sie beeinflußt und getäuscht wurde oder jeder kommt zur Besinnung und macht nicht mit. Das 2. ist eine Illusion, weil die Masse nicht begreift, daß sie beeinflusst wird.

      2. Da haben Sie mich missverstanden. Ich spreche hier nicht von einer „bösartigen Verschwörung“ sondern stellte kurz die Hypothese einer „gutartigen Verschwörung“ auf. Meine Hypothese baute auf Folgendem auf:
        Nicht nur wir erkennen, dass da vorne und hinten nichts zusammenpasst an dieser Geschichte von der angeblich grassiernden tödlichen Seuche. Gerade Ärzte, Laboranten, Arzthelfer, Apotheker, aber auch jeder Akademiker, der Graphen und Zahlen interpretieren und Statistiken verstehen und Auswerten kann, ja, jeder Ingenieur, jeder Techniker, jeder durchschnittlich geschulte Mitmensch kann doch erkennen, dass sich all diese Geschichten von „neuartigen Viren“ gegen die man sich nur durch eine völlige Durchimpfung wappnen könnte, zweimal die Hälfte nicht stimmen kann. Schon alleine die Tatsache, dass die Durchimpfung schon ganz am Anfang von Merkel und „Seuchenfachmann“ Bill Gates als einzige Lösung ex cathedra verkündet wurde, muss doch stutzig machen: jeder Praktiker weiß: erst muss man die Informationen sammeln, dann erst kann man nach Lösungsansätzen suchen.

        Als Merkel, Wieler, Gates ihre Alternativlosen Erkenntnisse verkündigten, wussten man aber noch praktisch nichts. Und insbesonder wusste man nicht, ob es überhaupt je eine Impfung geben würde – ob die zugelassen werden würde (in der Theorie ist ja die Zulassungsbehörde unabhängig und rein den Fakten verpflichtet), ob mit der damals angestrebten und erhofften Impfung überhaupt irgend etwas erreicht werden würde (damaliger wie auch heutigewr kentnissstand ist, dass man gegen Viren so gut wie überhaupt nicht effektiv impfen kann – daran hat sich auch bis heute nichts geändert), …
        Davon ausgehend habe ich mir dann überlegt, was nun die breite Masse der Mitschwimmenden dazu antreibt, das Märchen trotzdem gegen jede Evidenz am Leben zu erhalten.

        Nun wäre ja denkbar, dass Verantwortliche eine geheimes Wissens besitzen würden, dass aber die Bevölkerung verunsichern würde, und daher verschwiegen werden müsse, aber die Bevölkerung trotzdem zu den Seuchenschutzmaßnahmen getrieben werden müssten. Diese „im Guten verschworene“ Gruppe aus Ärzten, Medizinern, Journalisten, Politikern, Beamte, … würden also die Diskrepanz zwischen sichtbarer Realität und behaupteter Realität aushalten, weil sie von der Notwendigkeit dieser Diskrepanz überzeugt wären.
        (Ein Beispiel: die Verfasser des BMI-Panikpapieres haben ganz gezielt vorgeschlagen, die Bevölkerung ohne jede Grundlage zu ängstigen mit solchen Behauptungen wie dass Leute auf der Straße elends ersticken würden weil die Krankenhäuser sie nicht mehr aufnehmen würden. So etwas schlägt man entweder vor, weil man damit irgend etwas wirklich Schlimmes verhindern will – oder weil man völlig skrupellos und entmenschlicht ist.)

        Diese Hypothese habe ich dann ausgeschlossen, weil einfach zu viele wüssten von dieser „gefährlichen, realen Wahrheit“ hinter den Maßnahmen aufgrund einer nur vorgetäuschten Gefahr. Wie gesagt: es geht mir darum zu verstehen, warum so viele gebildetet wie auch ungebildete Menschen hinter den Maßnahmen und dem Politikerhandeln stehen – obwohl die Widersprüche so eklatant sind, dass SIE JEDEM AUFFALLEN MÜSSEN, der nur halbwegs offenen Auges herumläuft.
        Und die von mir gefundene, andere und bessere Erklärung ist, dass sich zuviele schon selbst Schuldig gemacht haben. Das fängt an damit, andere harsch angegange zu haben wegen Nichteinhaltung von „Schutzmaßnahmen“, das geht über Streit und Ungerechtigkeiten in der Familie oder im Freundeskreis und geht hin bis zu direkten, gesundheits- und lebensschädigenden Entscheidungen wie Maskenpflicht: all diese Menschen von der Straßenbahnfahrerin bis hinauf zu Spahn, Wieler, Merkel, Gates, haben sich schuldig gemacht und könnten nur zur Strafe des schmerzhaft-schlechten Gewissens wieder zurück. Es ist die Selbstlüge der mit Schuld beladenene, die den Wahnsinn aufrecht erhält, obwohl es an allen Ecken und Kanten bröckelt – Schweden Weissrussland, in viele Ländern Afrikas schon lange, in England, in vielen US-Bundesstaaten immer mehr und immer deutlicher – und anhnd der harten Daten und Fakten schon lange.

        Ich hoffe ich konnte mich erklären, das vermutete Missverständis aufklären..

  7. „Will man partout verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt?“

    Gerade zu unserer heutigen Zeit hat Rudolf Steiner mancherlei gesagt, betreffs dem Wirken Ahrimans, und er hat nicht nur gesprochen und geschrieben, sondern in meinem Haus befindet sich das Foto einer Skulptur, die original 9 Meter o.ä. hoch ist, die mittig den Christus zeigt, links darüber den Luzifer, unten Ahriman.
    Foto einer Holz-Schnitzerei, und vielleicht geht es nur mir so, dass ich immer wieder Neues darin entdecke? Habe erst 2021 entdeckt, dass die luziferische Wesenheit mit einer Art Haube einer Politikerin ähnelt, die wohl uns allen bekannt ist.
    Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben, und wer zu Ihm finden will, muss zwischen Luzifer und AhrIman hindurch den Weg finden. Ahriman ist die Lüge. Luzifer ist der Träger des Lichtes, das der Christus IST.

    @ Albrecht Storz formulierte: „wahrscheinlichste Erklärung“
    Zwischen Wahrscheinlichkeit und Wahrheit besteht ein Unterschied von Tag&Nacht.
    Wahrscheinlichkeit ist mit blossem Glauben verbunden. Der Christus fragt nicht nach blossem Glauben, sondern Er spricht: Die ERKENNTNIS der WAHRHEIT macht uns FREI.

    1. „Luzifer ist der Träger des Lichtes, das der Christus IST.“

      Jep. – AN-NUIT – AN = der menschenfeindliche (selbsternannte) HIMMELS-Gott, nicht der in die Tiefen der Erde Verbannte, der von AN dorthin verbannt wurde, weil er/sie mit seinem Tun nicht einverstanden war und den Menschen die Wahrheit bringen wollte und dafür verteufelt wurde, so wie EVA, die Weisheit und Klugheit des Lebens, für die Erkenntnis der Wahrheit unterworfen wurde.
      Man sollte sich immer zwei Seiten anhören bzw. durchlesen:
      Buch: „Des Teufels Apokryphen – zu jeder Geschichte gibt es zwei Seiten“ von John A. de Vito, der seltsamerweise nach Veröffentlichung des Buches verunfallte, was einem zu denken geben sollte.

      Man betrachte sich mal die archäologischen Bilder der vielfach geflügtelten großen AN-UN-NAKI:
      https://www.google.de/search?source=univ&tbm=isch&q=arch%C3%A4ologische+bilder+anunnaki+sumer&sa=X&ved=2ahUKEwiDwKf37fvxAhU2h_0HHWVlD64QjJkEegQIBhAC&biw=1366&bih=587#imgrc=8rFCyoaf0nflkM
      und betrachte sich mal den ebenfalls geflügelten Baphomet:
      https://www.google.de/search?source=univ&tbm=isch&q=baphomet+bilder&sa=X&ved=2ahUKEwiX4_-l7vvxAhV08rsIHerHCsYQjJkEegQIBhAC&biw=1366&bih=587

      Ist dieser nicht vielleicht eher ein AN-UN-NAKI? – Und beten die Sat-AN-isten nur zwecks Täuschung den Lichtträger an, der ein anderer ist als Sat-AN, Sheit-AN – den Unterschied wohl wissend, denn auf dem Dollarschein steht ja nunmal AN !!! -NUIT statt Luzifer.
      https://de.wikipedia.org/wiki/An_(Gottheit)

  8. Die große Frage nach dem Warum des ganzen Irrsinns, der ja keineswegs nur von oben herab erzwungen wird, sondern auch von Seiten eines nennenswerten Anteils der normalen Bevölkerung gestützt zu werden scheint, treibt mich schon längere Zeit um. Nicht zuletzt, weil es so schwer geworden ist, überhaupt mit Kritik oder auch nur kritischen Fragen Gehör zu finden, es hat den Anschein, dass man sich schnell dem Verdacht aussetzt, zu den „Querdenkern“ zu gehören – und dieser Makel scheint für viele Menschen schwer zu wiegen, wie eine moralische Schuld.
    Mehr oder weniger zufällig bin ich auf den pensionierten Arzt Bruce Charlton gestoßen, der auch als Autor zweier medien- bzw. wissenschaftskritischer Streitschriften einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt haben dürfte. Ich habe festgestellt, dass diese Bücher eine kaum zu überschätzende Relevanz für das derzeitige Geschehen haben. Auch wenn sie den Corona-Komplex noch nicht berücksichtigen konnten, dürfte Bruce Charlton kaum durch die dramatische Zuspitzung überrascht worden sein – im Gegenteil dürfte er sich bestätigt fühlen.

    Es handelt sich um folgende Bücher:
    Not Even Trying: The Corruption of Real Science
    Addicted to Distraction: Psychological consequences of the modern Mass Media
    Letzteres findet sich auch auf seinem Blog verlinkt wieder:
    http://charltonteaching.blogspot.com/

    Charlton bezeichnet sich selbst als vom Atheismus konvertierten „romantischen Christen“ und kommentiert das globale Pandemiegeschehen, das er als „birdemic“ tituliert, regelmäßig seit seinem Beginn.
    Er scheint sogar schon Ende 2019 vorhergesehen zu haben, dass etwas derart Gravierendes unmittelbar bevorsteht, ohne es genauer benennen zu können (er nennt als Beispiel für die Bedeutsamkeit des Ereignisses eine Art provozierten Tsunami):
    https://charltonteaching.blogspot.com/2019/11/apocalypse-now.html

    Die metaphysisch-religiöse Deutung des Ganzen mag manchen abschrecken, bemerkenswert daran für mich, dass das wohl unbestreitbar globale, singuläre, epische, biblische Ausmaß dieser Zeit klar anerkannt wird und eine konsequente Deutung findet und insbesondere den Umfang des Lügengebäudes und die globale Verstrickung der meisten, wenn nicht aller Menschen und Institutionen immer wieder betont, insbesondere auch die erstaunliche Haltung der Kirchen. Charlton scheint mir ein genauer und intuitiver Beobachter der Verhältnisse zu sein, der Dinge benennt und problematisiert, für die die Masse längst blind geworden zu sein scheint – auch ein Thema, das Charlton immer wieder betrachtet. Er kommt zu Schlüssen, die sich außerhalb der üblichen Erklärungsmuster ansiedeln und zeichnet auch von umstrittenen Autoren wie David Icke ein differenziertes Bild, z.B. hier:
    http://charltonteaching.blogspot.com/2016/07/the-world-of-david-icke-review-of-his.html

  9. Wurden die Autopsien nicht verboten von der WHO, wenn ich mich richtig erinnere?
    Lest bitte den ersten Kommentar zu diesem Artikel, der ein Zitat Kissingers beinhaltet. Ob dieses Zitat der Wahrheit entspricht, weiß ich nicht – vielleicht kann es jemand recherchieren. Doch sollte es stimmen, und ich halte das für allerhöchstwahrscheinlich, dann wissen wir Bescheid was läuft:
    https://unser-mitteleuropa.com/who-statistik-zahl-der-impftoten-explodiert-schon-135-pro-tag/
    Dass dann keine Autopsien stattfinden bzw. gar verboten sind, erklärt sich dann von selbst – m. E..

  10. The Visitor – zu Ihrem Beitrag von heute um 15:19 Uhr
    —Sehr interessant! Danke!—
    Sie zitieren: „Und was noch schlimmer ist: Eine Subkultur von angeblich edlen Ärzten und Ermittlern, die angeblich versuchen, die mörderischen Pläne unserer teuflischen Führer zu vereiteln, wird plötzlich entlarvt…“

    Wäre es möglich, dass Sie einen link zu diesem Artikel einstellen, aus dem Sie zitieren?
    Das verlinkte Video habe ich angeschaut. Ich muss gestehen, dass es mich grundsätzlich nicht unbedingt „aus den Puschen haut“, wie man umgangssprachlich sagen würde, dass hier ein Trupp von öffentlichkeitswirksamen Leuten unter falscher Flagge (?) unterwegs ist.
    (…)

      1. @The Visitor
        Eine Rückmeldung von Ihnen kam nicht an – ist auch inzwischen nicht mehr nötig.
        Herr Ludwig erlaubte sich, meinen Beitrag zu kürzen. Dadurch kann nicht verständlich werden, warum ich um diesen link bat.
        @hwludwig
        Ich bin nicht einverstanden damit, Herr Ludwig, dass Sie meine Beiträge kürzen. Durch Herausnehmen wird der Inhalt immer auch gefälscht. Stellen Sie dann bitte den gesamten Kommentar gar nicht erst ein.
        Auch möchte ich anregen, dass Sie die Massstäbe, nach denen Sie Kommentare zulassen, in Form von Regeln bekanntgeben. (zB unter „Über diesen Blog“?) Dann fühlt sich der erwachsene und mündige Kommentator ernst genommen, er kann sich darauf einrichten und Sie ermöglichen ihm nachzuvollziehen, warum Sie gfs Kommentare nicht zulassen.
        Was mich betrifft, bringe ich mich grundsätzlich gerne ein mit Kommentaren, und ich habe der Kommentarspalte zu Ihren Beiträgen schon viele wertvolle Hinweise und Anregungen entnommen. Allerdings bedeutet das Schreiben eines Kommentares auch Zeit und Konzentration. Die spare ich mir, wenn ich damit rechnen muss, dass meine Beiträge nach Gutdünken gekürzt werden oder verschwinden.

        1. @Barbara Stoll
          „Nach Gutdünken“? Ich habe in letzter Zeit immer wieder darauf hingewiesen, dass man konkret zum Thema des jeweiligen Artikels kommentieren und nicht ständig zu anderen Themen ausschweifen soll. Die Kommentarfunktion ist kein allgemeines Forum. Das ist doch eigentlich selbstverständlich. Die Grenzen sind ja nicht leicht zu ziehen, denn „schließlich hängt alles mit allem zusammen“, und ich habe das stets großzügig gehandhabt.
          Aber ich muss immer mal wieder die Grenzen bewusst machen. Denn mich kosten solche oft sehr langen Kommentare unnötig viel Zeit (ich muss alles überprüfen, da ich für jedes Wort und jeden Link verantwortlich bin). Die Zeit geht mir vom Schreiben neuer Artikel ab, die schließlich meine Hauptaufgabe sind. Und das ganze Unternehmen ist ein Ein-Mann-Betrieb. Hugh!

        2. @Barbara Stoll
          Das E-Mail ist an Sie raus.

          Das Buch von Arthur Firstenberg kam am Samstag. Ich habe die ersten 3 Kapitel gelesen und die weiteren Kapitel „überflogen“. Auf Seite 58 (Kapitel 7) steht groß und deutlich INFLUENZA IST EINE KRANKHEIT, DIE DURCH DIE ELEKTRIZITÄT VERURSACHT WIRD. Wird selbstverständlich ausführlich belegt!
          Auf diesen Punkt weist nicht nur Dr. Thomas Cowan, auch ein paar andere ehrliche Ärzte hin.
          Wie Dr. Eleanor McBean schon 1977 schrieb „80 Prozent der Ärzte sind ungeeignet (unfit)“

  11. Gemäß dem Untertitel dieses Blogs hier, gilt es ergo tiefer zu schauen – über die herauseiternden, offensichtlichen Themen und Fakten hinaus und die Puzzlestücke zusammenzusetzen.
    Leider sind wir seltsamerweise relativ schnell zufrieden,
    wenn wir „die Taten, samt den Akteuren“ erkannt und benannt haben.
    Und leider hat der Sinn und die gewollte Wirkung des Begriffes „Verschwörungstheorie“ samt anhängigen Theoretiker dann auch ihr Ziel erreicht – weiter wollen wir in der Regeln nicht schauen, vielleicht auch, weil wir mehr oder minder unterbewußt ahnen und wissen, daß da etwas zum Vorschein kommt, was wir lieber selbst nicht glauben wollen.
    So bleiben wir lieber bei den einzelnen Puzzlestücken,
    ereifern uns, suchen Schuldige und dann?
    Um beim genannten Beispiel zu bleiben: Werden die Verantwortlichen vom RKI und PEI zur Verantwortung gezogen?
    Gibt es schon ein dementsprechendes Urteil? Oder wird vielleicht ein „Bauern-Opfer“ gebracht, um des Volkes Unmut zu besänftigen, doch dann geht alles unbehelligt und vor allem nach Plan weiter!
    Bei den, sorry, alltäglichen wie vielen Ärtzefehlern (durch Pfusch/Versagen/falsche Medikation & Behandlung),
    wieviele verurteilte Ärtze und Pharmazeuten sind dir bekannt?
    Und bei den Politikern und Parteien müssen wir gar nicht schauen, weil diese seltsame Immunität, auch und gerade in der BRD, siehe BGB und diese speziellen Paragraphen, nicht aufgehoben wird und eben keiner dieser Politdarsteller vor einem öffentlichen Gericht verurteilt werden wird.
    Wieviele Klagen gegen Frau Merkel wurden denn in den letzten Jahrzehnten überhaupt angenommen und zugelassen?

    „Blicke hinter die Oberfläche des Zeitgeschehens“
    – um nach den vielen einzelnen Puzzlestücken dann auch das „Big Picture“ zu erkennen. Schauen wir ergo tiefer, auch wenn es mitunter mehr als weh tun mag und so die eine oder andere „Glaubensüberzeugung“ über Bord gehen muß.
    Denn nur wenn wir Strategie und Ziel des Feindes durchschauen und kennen, haben wir eine Chance, effektiv zu handeln … – denn sonst werden wir einfach nur gespielt.
    Was aber auch heißt, daß wir Stück für Stück „ihr Spielfeld“ verlassen, keine Verträge mehr mit ihnen eingehen oder durch „konkludentes Handeln“ sie weiter legitimieren. Doch solange wir ihre Angebote der „glitzernden Welt“ annehmen, buchen und/oder uns noch bei ihnen deswegen verschulden, ja dann…

    Erlaubt, daß ich an diesem Sonntag mit einem Werbespruch der Fa. Fishermen´s Friend von dannen ziehe:
    „Sind sie zu stark, bist du zu schwach!“
    Gutes Gelingen,
    Raphael.

    1. @ Der slogan stimmt, die Masse ist zu schwach, diese Psychopathen zu durchschauen. Was sind denn ihre Angebote? Die richten sich an sämtliche verwerflichen Eigenschaften des Menschen: an Faulheit, Amoral, Gier, Kurzlebigkeit des Angebots, Tempo, Abenteuer, Betrug, Lüge.
      Anständigkeit ist mühsam. Und so folgt die Masse diesen Scharlataten. Findet sich jemand aus dem Volk zu seiner Rettung, wird er umgebracht, denn sie kennen weder Gewissen noch Anstand, Fainess usw. Manche reden von Reptilien, vom Charakter her sind sie es mit Sicherheit.

      1. Danke, KW,
        für die weitere Konkretisierung und den „Spot-Light“.
        Die Entwicklung in diesen, unseren Zeiten führt uns halt hin zu der persönlichen Entscheidung führen, welches Prinzip oder „System“ wir wählen.
        Wenn du erlaubst, packe ich die Scharlatane, die Psychopathen die „Reptilien“ mal auf die satanische Seite.
        Tja, und mehr als interessant ist deine Bemerkung:
        „Findet sich jemand aus dem Volk zu seiner Rettung, wird er umgebracht.“
        Hatten „wir“ ja schon mal:
        „Ihr erkennt überhaupt nichts und ihr bedenkt nicht,
        dass es für uns besser ist, dass ein Mensch für das Volk stirbt, als dass das ganze Volk zugrunde geht!“
        (Der Kontext, die Zeilen davor, wie danach, zeigen, wie passend/parallel diese Worte passen.

        Bleiben wir auf dem Weg, bei der Wahrheit und im/am Leben,
        Raphael.

    2. (…)
      Die allopathische Medizin, vom Rockefeller-Trust durch Abraham Flexner Anfang des 20. Jahrhunderts in die alltägliche Praxis umgesetzt (Flexner-Report) ist nichts anderes als der Verkauf von toxischen Medikamenten und zerstörerischen Impfstoffen. Viele Ärzte sind sich nicht bewusst über ihre zerstörerische Arbeit. Virologen sollten über die einschneidenden Regeländerungen des Virus-Nachweis Bescheid wissen, was letztendlich Wissenschaftsbetrug darstellt (siehe hierzu: https://andrewkaufmanmd.com/sovi-deutsch/).
      Mit anderen Worten den Kontakt zum Gesundheitswesen/ Gesundheitsfaschismus sollte man ,wenn möglich, vermeiden, wie uns der Artikel vom Wochenblick vermittelt.

      3.) Armstrong kurz und knapp zu den Protesten:
      In ganz Europa gibt es Freiheitsproteste. Schwab mag dies verdrehen, indem er sagt, die Unruhen kämen daher, dass die Menschen seine kommunistische Lösung der „GLEICHHEIT“ wollen, aber er zieht diesen Betrug absichtlich durch, um die Welt zu zwingen, seine wirtschaftliche Vision zu übernehmen. Früher oder später werden die Menschen auch das Weltwirtschaftsforum stürmen. Wenn wir in den September kommen, sollten wir erwarten,dass die Stimmung noch weiter aufgeheizt wird.
      https://www.armstrongeconomics.com/world-news/civil-unrest/freedom-protests-in-milian-italy-today/
      (…)

      1. Danke, werter Besucher,
        für die Ergänzungen und Links. War selbst
        a) „Teilhaber“ im Pharma-System (Krankenhaus)
        und bin mittlerweile fast ganz raus aus dem (gesamten) System, ergo auch ohne „Gesundheitskarte und
        b) ja, es mag gut möglich sein, daß da das WEF gestürmt werden mag, doch die „Kaufleute der Welt“, wie auch die „Könige der Welt“ werden traurig, wie erstaunt „aus der Wäsche schauen“, wen es denn letztendlich „erwischen“ wird, wenn der Betrug dermaßen offensichtlich wird …

        Schauen wir mal, ob die Geschehnisse, wie offenbart, denn genau so ablaufen, wie es zuvor auch passiert ist.
        Alles Liebe,
        Raphael.

    3. Zu Ihren Fragen und Feststellungen hier ein passendes Video. Es erklärt so viel:

      1. Danke, liebe Eva,
        für das Video und den psychologischen Aspekt – eben die Betrachtung der „geistigen“ Mechanismen,
        welche hier nochmals offenbart … – und untersucht werden.
        Es ist erfreulich, daß die, welche in diesem „neuen System“ der menschl. Betrachtung und „Betreuung“ (;-), sprich der „Psychologie“ (wann entstanden?: ca. 1850 ff. und mit der Zeit „optimiert“) gelehrt wurden, jetzt das Gelernte und Systemische „auseinandernehmen“.
        Sie reden ja selbst davon, daß ab den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderst die „Dinge materialisiert“ wurden.
        Paßt ergo, dieses Video, welches du eingestellt hast – Merci, dafür!

        … und jetzt, so nach 1945 wird es in die letzten „Ritzen“ des Planeten gebracht, optimiert, aktualisiert und regional getestet mit dem Ziel … – das Ganze global, wie final umzusetzen.
        Bleiben wir mutig, wachsam und der Wahrheit verbunden,
        Raphael.

      2. Danke, liebe Eva, für das Video und den psychologischen Aspekt – eben die Betrachtung der „geistigen“ Mechanismen,
        welche hier nochmals offenbart … – und untersucht werden.
        Es ist erfreulich, daß die, welche in diesem „neuen System“ der menschl. Betrachtung und „Betreuung“ (;-), sprich der „Psychologie“ (wann entstanden?: ca. 1850 ff. und mit der Zeit „optimiert“) gelehrt wurden, jetzt das Gelernte und Systemische „auseinandernehmen“.
        Sie reden ja selbst davon, daß ab den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderst die „Dinge materialisiert“ wurden.
        Paßt ergo, dieses Video, welches du eingestellt hast – Merci, dafür!
        … und jetzt, so nach 1945 wird es in die letzten „Ritzen“ des Planeten gebracht, optimiert, aktualisiert und regional getestet mit dem Ziel … – das Ganze global, wie final umzusetzen.
        Bleiben wir mutig, wachsam und der Wahrheit verbunden,
        Raphael.

  12. Warum? – Davon will Michel Dummdödel nichts wissen.
    Hatte erst neulich wieder eine Diskussion mit zwei typischen Sytemhörigen, die vorbildlich doppelt geimpft sind. Für sachliche Argumente sind sie nicht zugänglich, auf gescheite Aussagen bekommt man nur dumme Sprüche als Antwort und überhaupt: Das Wetter ist schön, die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, wozu sich mit Problemen abgeben?
    Was im Netz steht, sind nur Meinungen irgendwelcher Leute. Die Nachrichten von ARD, ZDF und Co. bringen alles, was man wissen muß. Was da nicht gesendet wird, gibt es für diese Art Bumsbürger nicht.
    Und im Herbst wird gewählt „wie immer“.

    Fazit: Michel Dummdödel ist der geborene Verlierertyp. Er will es so haben. Er braucht es offenbar so. Er ist durch seine jahrzehntelange Ignoranz der Wirklichkeit für die gegenwärtigen Zustände mit verantwortlich, und im Stillen bewundert er sogar die großen Verbrecher „da oben“, wäre er doch allzu gerne selbst einer dieser skrupellosen Absahner!
    Und die Wahrheit? – Die ist für den Doofmichel relativ. Also relativ wahr und relativ gelogen. Somit ist für ihn Wahrheit und Lüge das Selbe, und er darf lügen auf „Deibel komm raus“.
    Kann man doof steigern? – Nein. Doof bedeutet soviel wie taub. Wenn eine Lampe verdooft ist, dann ist sie aus und fertig. Das ist nicht steigerungsfähig.
    Dekadenz kommt vor dem Untergang.

    1. @wanderer
      So erkennt von mir seit 2010.

      Aber machen Sie keinen Fehler, diese Menschen sind auch im privaten Bereich völlig verstrahlt. Ich unterbrach meine Karriere für die Kinder, dann wurde ich im Gericht verlacht und als faul gedemütigt. Es zählt nur das, was der Staat denen erzählt. Da werden Männer und Frauen bejubelt, die sich 0 um die Kinder kümmern.
      Selbstständiges Denken gibt es nicht.
      Daher Obacht, auch privat sind diese Schafe zT gefährlich.

      1. @Petra

        Das sind keine Schafe m. E. – das sind dort installierte verkappte reißende Wölfe m. E..

    2. Der deutsche Michel mag durchschnittlich gesehen, recht intelligent und findig sein, aber er ist trotzdem strunzdumm, weil er immer tut, was man ihm vorschreibt, obschon er von seinem Verstande her eigentlich erkennen müsste, dass er, der deutsche Michel und die Michelinen nur ausgenutzt und verarscht werden.

      1. @m.neland
        Die Doitschen haben in ihrer Geschichte inbesondere zwei nachhaltige Prägungen, die zu dieser Diskrepanz zwischen vorhandenem Intellekt in der Sache wie z. B. Erfindungen/ Entwicklungen (geht aber eben auch rasant zurück) und fehlendem Intellekt bzgl. des selbständigen Denkens und Handelns führte. – Zum einen ist das der dann von Generation zu Generation weitergegebene preußische Drill zur kritiklosen Obrigkeitshörigkeit des alten Preußens und zum anderen dieser ihm aufgrund des 2. WKs aufoktroyierten angeblichen ewigen Erbschuld, die die Doitschen mehrheitlich eben vermutlich aufgrund ihrer preußischen obrigkeitshörigen und über die Generationen weitergegebenen Prägung auch bereits kritiklos bar jeglichen selbständigen prüfenden kritischen Denkens bis heute mehrheitlich geschluckt haben – der brave doitsche Soldat Schweik oder wie war das noch in diesem Film?!

        Und wenn der Doitsche auch nur im Ansatz anfängt wieder selbstständig zu denken und sich aus all dem befreien zu wollen, dann stehen diese Mächte sofort mit Armeen von ihn sinnbildlich „Niederknüppelnden“ (teils auch nicht nur sinnbildlich) parat – sie lassen ihn/sie einfach nicht mehr auf die eigenen Füße kommen bzw. verhindern dies mit allen ihren mächtigen Mitteln. – So meine Analyse.

    1. Mit den „Geimpften“ kann man das machen.
      Betrachten wir die Seele als eine Glühbirne und den Körper als Fassung oder Lampe. Im Normalfall hat die Seele den Körper sozusagen im Griff, die Birne erstrahlt.
      Der sogenannte Impfstoff dimmt und dimmt nun die Glühbirne allmählich, bis sie schließlich völlig verdooft – also aus ist. Der Körper funktioniert aber noch weiter. Das wirft die Frage auf: Wer oder was wird ihn steuern bzw. besitzen?
      Macht die Injektion die Menschen am Ende zu Zombies ohne Emotionen? Wird der „geimpfte“ Trans-Mensch ein bloßer Bio-Anzug sein für irgendwelche Dämonen, von denen er dann besessen wird?

      Mich gruselt etwas bei diesem Gedanken. In meinem sozialen Umfeld gibt es mehrere „Geimpfte“, die Veränderungen in ihrem Wesen zeigen. Will sagen: Sie sind nicht mehr wie vorher. Und sie fürchten sich vor mir, der die Teilnahme am genetischen Experiment ablehnt.
      Das ist doch unlogisch! Wenn die Injektion vor dem Virus schützt, wie kann dann von Nicht-Geimpften eine Gefahr für Geimpfte ausgehen? – Es sei denn, die Injektion ist gar keine Impfung, sondern ein Verdoofungsmittel!

      1. @Wanderer
        So isses m. E.. und daher hier der Verweis auf den ersten Kommentar dieses Artikel mit einem entlarvenden Zitat Kissingers dazu:
        https://unser-mitteleuropa.com/proteste-gegen-green-pass-breiten-sich-in-ganz-italien-aus/
        Der Kommentator verweist seinerseits auf diese Seite als seine Quelle:
        https://michael-mannheimer.net/2021/07/23/nwo-wir-koennen-gewinnen-wenn-wir-den-spielplan-verstehen/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=nwo-wir-koennen-gewinnen-wenn-wir-den-spielplan-verstehen

  13. „Dr.med. Jane M. Orient: „Tausende von gesunden Menschen sterben unerwartet, aber unsere Gesundheitsbehörden versichern uns, dass ihre Todesfälle nicht durch die
    COVID-Impfung verursacht wurden.“

    Diese Ärztin und auch andere Mediziner sind bereits wach geworden und stellen die heutige Situation infrage. Wir alle befinden uns in einem Krieg, der zwischen Lüge und Wahrheit tobt, und worum geht es? Um die Freiheit. Da gibt es keine Neutralität.
    (…)
    Freiheit hat mit Ichbewusstsein zu schaffen. Der Unterschied zu früherem Schauen und neuem Schauen, das der Christus ermöglicht, ist Ichbewusstsein, das die FREIHEIT ist, die
    jeder Mensch unbedingt braucht, um VERANTWORTUNG übernehmen zu können.
    (…)
    Wer die Freiheit abschaffen will, muss lügen, um uns versklaven zu können.
    (…)
    Und daran krankt die Menschheit, dass sie noch nicht genügend Menschen mit entwickeltem, sich erarbeitetem Ichbewusstsein hat.
    Wir sagen: Ich liebe Dich ! Von Ich zu Ich.

  14. Zitat Artikel hwl.: „Wo sind die Autopsien, wenn Menschen nach der Impfung sterben?“

    Na ganz einfach: die spart sich der Staat – m.a.Worten, er erspart es den „AllesZahlern“ und die „dürfen“ dafür (im neuen Sinne von „müssen“) endlos dankbar vor den (im Staate vertretenen) wissenschafts-politischen Abgöttern auf/in die KNIE gehen! Warum „spart“ der Staat sich die (bisher vorgeschriebenen) Autopsien? Weil man das Ergebnis bereits kennt und dieses, als böse „Überraschung“ für die Herde der AngstHasen, nur für Unruhe beim weiteren DurchImpfen sorgen – also viel zu viel MehrAufwand kosten – würde. So funktioniert nun mal die dekadente/ teuflische Effizienz. Schließlich schwingt/hängt alles mit allem zusammen im irdischen EndsummenSpiel. Schon Opa Kohl meinte: „Entscheidend ist, was hinten rauskommt!“ An anderer Stelle heisst es anders: „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.“ Ich z.B. meide den Kontakt zu DurchGeimpften – nicht wegen des „Todeshype-Virus“, nein wegen der geistigen Verfassung dieser Opfer der Angst – Vorsicht: mega (+nano) Ansteckungsgefahr. Die Angst geht um im Wiegeschritt: zwei Schritte vor und ein Schritt zurück – Taktik zwecks Sedierung der „Langgeohrten“ = AngstHasen.

    Zitat: „Wissenschaft. – Vermutlich weiß der Teufel mehr als alle Forscher und bleibt doch der Teufel.“ (Zit. Martin Heidegger). Ich frage mich daher: ist das BÖSE heute für die „medial“ verseuchten Völker (MSM als Hollywood: v.a. als das „Medium“ des Bösen) das „BESTE“ und „HERRSCHENDE“geworden und die Welt mit seinen zentralisierten Organisationen BEHERRSCHENDE – herrschend aber immer im Tarnmantel des Wissenschaftlers/Techniker & verwissenschaftlich-technisch daherkommenden BerufsPolitikers? Ersetzt die materialistische Wissenschaft (verkleidet als Technik) die all-hergebrachte Metaphysik, indem sie im TransHumanismus zu seinem neuen Wesen und der Menschen neuen Charakteristikum wird? Ich denke so ist es geplant (WEF) – und genauso soll es kommen, wenn da nicht (wie immer schon) die vielen unberechenbaren wirklichen „Kipp-und Knickstellen“ (K-Punkte) als Machtdemonstrationen der Wirklichkeit wären. Die Wahrheit der Welt wird in Wahrheit sehr lange schon und immer wieder der jeweiligen (und immer gleichen) „Herrschaft“ für eine Hand voll Silberlinge oder Tand verkauft – aber die Hoffnung lebt überall und die Wirklichkeit wirkt unbeeindruckt vom Teufel.

  15. @ vier:“die Hoffnung lebt überall“

    An welchem Tor stand geschrieben: Wer hier eintritt lasse alle Hoffnung fahren?
    War es nicht eine Mysterienschule? Es braucht MUT, alle Hoffnung los zu lassen, und es braucht ANGST, um sie als vermeintlichen Rettungsanker fest zu halten. ANGST macht krank. MUT gehört zum Heilen.
    Warum heute soviele Angsthasen rumkaspern, hat damit zu tun, dass die Mysterienschulen abgeschafft wurden.

    1. Michael Wolff fragt am 26. Juli 2021 um 12:52: „An welchem Tor stand geschrieben: Wer hier eintritt, lasse alle Hoffnung fahren?“ – Darauf antwortet u.a. Dantes göttliche Komödie: es ist Inschrift auf dem Tor zur Hölle (siehe dritter Gesang, Vers 1–9). Wer aber WILL schon bewußt in die Hölle (SadoMasochisten?) und wem ist bewußt, dass er schon drin ist – in MYALBA, der größten aller Menschenhöllen. Bekanntlich stirbt des Menschen Hoffnung zuletzt- und wenn sie nicht gestorben ist, so lebt sie munter weiter bis zu ihrem Tode.

  16. Zitat Artikel hwl.: „Wo sind die Autopsien, wenn Menschen nach der Impfung sterben?“

    In einer medizinalen Diktatur ist Derartiges obsolet. Da tun sie mit dem Volk, was sie tun wollen – ihr WILLE wird zum Gesetz – die offiziellen Begründungen sind bloßer Zweck und reine Rhetorik und haben mit dem Wesen des jeweiligen Problems nichts mehr zu tun – alles falscher Schein und Narrative voller Lügen als KraftFutter für die Narren aller Art (v.a. Parteigänger, Richter und Funktionäre), die auf dem ewigen Narrenschiff (Staat) daran und um ihres Ehr-Geizes willen glauben – auch um ihre „Motivation“ nicht ganz zu verlieren – völlig egal was auch immer die heilige Kuh (Obrigkeit) mal wieder in alternativlose „Gesetze“ gegossen hat und hemmungslos über dem Volke auskübelt, einzig damit dieses „fröhlich FURZEN“ könne, nachdem es allen (frei nach M. Luther) wunderbar geschmecket hat. Für die Masse heisst das dann übersetzt: sie MUSS den KOT von Oben bitter auslöffeln und bezahlen. Wohl bekomm’s.

    Zitat: „Von dem Augenblick an, in dem keine Pressefreiheit mehr existiert, kann alles Erdenkliche geschehen. Was einer totalitären und sonst gearteten Diktatur ermöglicht Herrschaft auszuüben, ist die Uninformiertheit der Bevölkerung: Wie sollen sie sich eine Meinung bilden, wenn sie nicht informiert sind? Die Wirkung dessen, dass sie ständig und von allen Seiten belogen werden, ist nicht etwa die, dass sie den Lügen Glauben schenken, sondern die, dass keiner auch nur irgendetwas mehr glaubt. Denn es liegt in der Natur der Lügen, dass sie ständig angepasst werden müssen; eine Regierung, die Lügen verbreitet, wird andauernd damit beschäftigt sein, die eigene Geschichte neu zu schreiben. Als Rezipient bekommt man also nicht nur eine Lüge – eine, die uns für den Rest der Tage zufrieden stellen sollte, sondern eine Vielzahl von Lügen, je nachdem, wohin der politische Wind gerade weht. Und ein Volk, das nichts mehr glauben kann, kann sich auch nicht mehr zu etwas entschließen. Man hat es nicht nur der Fähigkeit zu handeln beraubt, sondern auch des Denk-und Entscheidungsvermögens. Und mit einem solchen Volk können sie tun, was sie wollen.“ Zitat: Hanna Arendt;

  17. Das hier OT aus China – aber es hängt ja alles miteinander zusammen, diese Mächte scheinen jetzt aus allen Rohren zu schießen:

    Erinnert sehr an die Flutkatastrophe in Doitscheland/Ahrweiler etc.:

    Hochwasser in Zentralchina: Eine menschengemachte Katastrophe?:

    Unwetterursachen – „Krögswöffe Wetter“:

    https://www.mediarebell.com/watch/JLWOowjc4XiCJpT

  18. Das Ergebnis der Autopsien ist nicht im Fokus des Theaterstückes.
    Wenn wir uns nicht dauerhaft ablenken lassen wollen, von einer penetranten Frau M., den aktuellen Katastrophen wie Corona und den galoppierenden Abbau unserer Infrastruktur und den Wassermassen, die unkontrolliert fließen, eben den Aufführungen der „Babylonischen Bruderschaft“, welche in verschiedenen irdischen Einrichtungen und Institutionen ausschließlich zu unserer Kontrolle und zu ihrer Machtausübung agiert, sollten wir spätestens jetzt in die Vogelperspektive wechseln. Sie tun es, und wir lassen es mit uns machen.
    Mit „wir“ meine ich unser menschliches Kollektiv. Ja, so ist es, wie hier in den Kommentaren beschrieben: Sie können nicht mehr zurück. Sie können überhaupt keinen Millimeter mehr irgendwas. Kurz gibt bekannt, dass er an seiner Kanzlerschaft festhält, auch wenn Anklage gegen ihn erhoben wird. Die Aufführung ist zu Ende. Doch sie hängen fest. Sie können nicht weg von ihrem Grat. Denn die Kulisse sieht in Echt wesentlich anders aus, als wir sie wahrnehmen [sollen].
    Vor ihnen der Abgrund, hinter ihnen der Lauf der Pistole im Jackett. Mammamia, wir sehen es und nehmen es nicht wahr.

    Es geht um die „Babylonische Bruderschaft“. Es wird genau das gesagt und getan, was DIESE wollen. Jetzt wollen sie keine Autopsien. Warum fragten die Virologen nicht danach, allen voran ein gewisser Drosten?? Ist der bei Trost? Oder nur bei Drosten?? Also ist es ihm egal, was abgeht, er wiederholt in Propagandasendungen nur seinen auswendig gelernten Text. Er kann nicht schlussfolgern und in ganzen Konzepten denken.
    Eigentlich ist diese Tatsache schon Grund genug, ihn zu feuern. Leider gibt es keinen Mechanismus, die Riege zu feuern. Unser Staatssystem, unser Rechtssystem, alles nur einseitig mit Macht befüllt. Soll heißen, für diejenigen, die alles steuern. Der Mensch bleibt immer auf der Strecke. Unser Gesundheitssystem ist kein solches, sondern ein Krankheitssystem. Leider haben wir das nicht früh genug erkannt. Wir leben in einem tragischen Theaterstück, das allen zur Falle wird. Auch und vor allem den von uns als mächtig wahrgenommenen.
    Jeder Mensch, gleich welcher Religion oder Rasse, ist Opfer. Erst, wenn wir uns nicht mehr gegen andere aufbringen lassen, ist Ruhe und Frieden auf dem Planeten. Solange noch die Einen auf Kosten der Anderen einen Vorteil herausschlagen wollen, ist Ungleichgewicht. Wir sollten die Urheber von Unrecht ausmachen und mit ihren Taten konfrontieren.

    Wer hat andere, bessere Vorschläge?
    Frau M. ist es nicht, die „funktioniert“ nur mehr.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: