Geraubter Verstand und der drohende Sturm des Totalitarismus

Corona ist wie jede Grippe dem Sommer gewichen, aber die Herrschenden halten die Angst vor ihrer angeblichen Gefährlichkeit für jedermann aufrecht, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Es sieht so aus, dass dieser Gesundheits-Totalitarismus auch über das Massen-Impf-Experiment hinweg bleiben und sich weiter auswachsen wird. Corona scheint nur das trojanische Pferd, das Mittel, um die „Neue Normalität“ der totalen Überwachung und Außensteuerung des Menschen zu etablieren und auszubauen. Der neue Totalitarismus ist nicht auf die Medizin beschränkt. Sein die freie Individualität zerstörendes Gift ist allgemein geistiger Natur, es steigt unvermerkt in den Gesinnungen der Menschen auf und verbreitet sich in allen Bereichen der Gesellschaft.

Die große Masse der Menschen ist der ungeheuren medialen Lügen- und Täuschungs-Propaganda hilflos ausgeliefert und folgt obrigkeitsgläubig den offiziellen Vorgaben. Doch immerhin ca. 20% denken selbst und durchschauen den gigantischen totalitären Putsch von oben, der sich hinter scheindemokratischer Fassade abspielt. Unter ihnen ragen bekannte Wissenschaftler und Literaten  hervor, die wortmächtig und unerschrocken die Dinge aufdecken. Zu ihnen gehört C.J. Hopkins, ein preisgekrönter amerikanischer Dramatiker, Romanautor und politischer Satiriker, der in Berlin lebt und arbeitet.

Der Raub des Verstandes

Bereits am 9. August 2020 veröffentlichte er einen Artikel1, in dem er die vielen Menschen charakterisiert, „die immer völlig rational erschienen, die aber jetzt davon überzeugt sind, dass wir die Struktur der menschlichen Gesellschaft radikal verändern müssen, um uns vor einem Virus zu schützen, das bei über 95 % der Infizierten leichte bis mittelschwere grippeähnliche Symptome (oder überhaupt keine Symptome) hervorruft, und dass über 99,6 % überleben, was natürlich völlig verrückt ist.
Ich habe sie ´Corona-Totalitaristen` genannt, aber ich werde sie von nun an die ´Neuen Normalen` nennen, da das die pathologisiert-totalitäre Ideologie, die sie systematisch verbreiten, besser wiedergibt.“

Das Abhandenkommen ihrer Rationalität beschreibt er so: „Der Verstand der Menschen wird von einer … zerstörerischen … Kraft übernommen … einer Kraft, die sie über Nacht in aggressiv paranoide, befehlsgewohnte, Propaganda-verherrlichende Totalitaristen verwandelt.“

Das ist eine gute Beobachtung. Es ist in der Tat eine starke zerstörerische Kraft, welche in die Menschen eindringt, ihnen den Verstand nimmt und sie in Totalitaristen verwandelt. Aber man muss weiter denken: Eine frei schwebende Kraft gibt es nicht. Sie geht immer von einem lebendigen  Wesen aus, ergreift und verwandelt die Menschen, weil sie nicht aufmerksam und stark genug sind, dies zu bemerken und sich ihm zu widersetzen. Es ist ein mächtigeres Wesen als der Mensch, das dessen Ich als sich selbst bestimmende Instanz ausschalten und ihn zum lenkbaren Herdentier machen will. Goethe nannte es in seinem „Faust“ Mephistopheles“, Rudolf Steiner bezeichnet es nach altpersischer Tradition Ahriman und beschrieb sein Wirken im Zusammenhang mit der das Bewusstsein des Einzelnen überwältigenden „Öffentlichen Meinung“ 2 so:

„Ahriman hat immer das intensivste Bestreben, die Menschen um ihren individuellen Verstand zu bringen und ihn sich selbst anzueignen. … Die Menschen müssen sich bestreben, …  ihren Verstand individuell, richtig individuell handhaben zu lernen, ihren Verstand nicht unbewacht zu lassen; ja, ja niemals ihren Verstand unbewacht zu lassen. Das ist sehr notwendig, und es ist gut, wenn man weiß, in wie schönen, starken, vollen Worten Ahriman an die Menschen herantritt und versucht, wenn es auch der Mensch sich nicht gefallen lassen will, …den Menschen den Verstand – verzeihen Sie den Ausdruck – wie die Würmer aus der Nase herauszuziehen.“ 3

Offensichtlich habe, fährt C.J. Hopkins fort, ihr ideologisches Programm eindeutig nichts mit einem tatsächlichen Virus oder einer anderen tatsächlichen Bedrohung der öffentlichen Gesundheit zu tun. Für jeden, dessen Verstand noch nicht übernommen wurde, sei offensichtlich, dass die „apokalyptische Coronavirus-Pandemie“ immer nur ein trojanisches Pferd, ein Mittel gewesen sei, um die „Neue Normalität“ einzuführen -, was sie von Anfang an getan hätten.

Die offizielle Propaganda habe im März begonnen und Anfang April ihre volle Intensität erreicht. Plötzlich seien Verweise auf die „Neue Normalität“ überall zu finden gewesen, nicht nur in den führenden Mainstream-Medien (z.B. CNN, NPR, CNBC, The New York Times, The Guardian, The Atlantic, Forbes u.a.), dem IWF und der Weltbankgruppe, dem WEF, der UNO, der WHO, der CDC (und die Liste gehe weiter), sondern auch auf den Blogs von Sportorganisationen, globalen Unternehmensberatungsfirmen, Charterschul-Websites und zufälligen YouTube-Videos.
Der Slogan sei in den letzten sechs Monaten unablässig wiederholt worden (in einer lehrbuchmäßigen totalitären „großen Lüge“). Man haben es so oft gehört, dass viele vergessen hätten, wie verrückt die Idee ist, dass die grundlegende Struktur der Gesellschaft drastisch und unwiderruflich verändert werden müsse – wegen eines Virus, der keine Bedrohung für die große Mehrheit der menschlichen Spezies darstellt.

„Und, machen Sie keinen Fehler, das ist genau das, was die „New Normal“-Bewegung zu tun beabsichtigt. Die „Neue Normalität“ ist eine klassische totalitäre Bewegung (wenn auch mit einer pathologischen Wendung), und es ist das Ziel jeder totalitären Bewegung, die Gesellschaft radikal und vollständig zu verändern, die Welt nach ihrem monströsen Bild umzugestalten.
Das ist es, was Totalitarismus ausmacht, dieser Wunsch, die vollständige Kontrolle über alles und jeden zu erlangen, über jeden Gedanken, jedes Gefühl und jede menschliche Interaktion. Der Charakter seiner Ideologie ändert sich (z.B. Nazismus, Stalinismus, Maoismus, usw.), aber dieser Wunsch nach vollständiger Kontrolle über die Menschen, über die Gesellschaft und letztendlich über das Leben selbst, ist die Essenz des Totalitarismus … und das, was den Geist der „Neuen Normalen“ übernommen hat.

In der Neuen Normalen Gesellschaft, die sie errichten wollen, werden, wie in jeder totalitären Gesellschaft, Angst und Konformität allgegenwärtig sein. Ihre Ideologie ist eine pathologisierte Ideologie (im Gegensatz zu, sagen wir, der rassifizierten Ideologie der Nazis), also wird ihre Symbolik pathologisch sein. Die Angst vor Krankheit, Ansteckung und Tod und die obsessive Aufmerksamkeit für Fragen der Gesundheit werden jeden Aspekt des Lebens dominieren. Paranoide Propaganda und ideologische Konditionierung werden allgegenwärtig und konstant sein.
Jeder wird gezwungen sein, medizinische Masken zu tragen, um ein konstantes Niveau der Angst und eine allgegenwärtige Atmosphäre von Krankheit und Tod aufrechtzuerhalten, als ob die Welt eine große Infektionsstation wäre. Jeder wird diese Masken zu jeder Zeit tragen, bei der Arbeit, zu Hause, in seinen Autos, überall. Jeder, der dies nicht tut oder sich weigert, wird als „Bedrohung der öffentlichen Gesundheit“ angesehen und von der Polizei oder dem Militär verprügelt und verhaftet oder von Mobs der New Normal Bürgerwehren überrannt.“

Die Bedrohung durch „Ansteckung“ werde benutzt, um immer wahnsinnigere und autoritärere Erlasse, obligatorische Loyalitäts-Demonstrations-Rituale und schließlich die Beseitigung aller Formen von Dissens zu rechtfertigen. So wie die Nazis glaubten, einen Krieg gegen die „untermenschlichen Rassen“ zu führen, würden die New Normals einen Krieg gegen die „Krankheit“ führen und gegen jeden, der „die öffentliche Gesundheit gefährdet“, indem er ihr ideologisches Narrativ herausfordert.

Wie jede andere totalitäre Bewegung würden sie am Ende alles tun, was nötig sei, um die Gesellschaft von „entarteten Einflüssen“ zu säubern (d.h. von jedem, der sie in Frage stellt oder nicht mit ihnen übereinstimmt, oder der sich weigert, ihren Befehlen zu gehorchen). Sie zensierten bereits aggressiv das Internet und verböten die politischen Proteste ihrer Gegner, die politischen Führer und die Systemmedien stigmatisierten systematisch diejenigen, die es wagten, ihr offizielles Narrativ als „Extremisten“, „Nazis“, „Verschwörungstheoretiker“, „Covidioten“, „Coronavirus-Leugner“, „Impfgegner“ und „Esoterik“-Freaks zu provozieren. Ein deutscher Beamter sei sogar so weit gegangen zu fordern, dass Andersdenkende deportiert werden sollten … vermutlich in Zügen irgendwo in den Osten.

Der kommende Sturm

 Ein am 15. Juli 2021 veröffentlichter Artikel C.J. Hopkins 4  ist es ebenfalls wert, hervorgehoben zu werden.
„Ich habe keine Kristallkugel oder so etwas“, schreibt er, „aber ich erwarte, dass die Dinge in diesem Herbst ziemlich hässlich werden, und wahrscheinlich noch hässlicher in absehbarer Zukunft. Ja, Freunde, ein Sturm ist im Anmarsch. Er hat sich in den letzten 16 Monaten angekündigt. Und GloboCap (der globale Kapitalismus) steuert direkt hinein.
Ich, und viele andere wie ich, haben seinen unerbittlichen Vormarsch wie ein selbsternanntes internationales pathologisiert-totalitäres Hurrikan-Zentrum verfolgt. (…) Wir haben die ganze Propaganda, die Lügen, die Manipulation von Statistiken, die Aufhebung der verfassungsmäßigen Rechte, die New Normal Schlägertrupps, die Unternehmenszensur und den ganzen Rest der Einführung der neuen offiziellen Ideologie und die totalitären Maßnahmen, die zu ihrer Durchsetzung eingesetzt werden, dokumentiert.

Unsere Bemühungen waren nicht vergebens, aber sie waren nicht erfolgreich genug, um den Kurs der Ereignisse zu ändern, der jetzt eingeschlagen wird … ein Kurs der Ereignisse, der schon immer klar war, ein Kurs, den jede totalitäre Bewegung nehmen muss, um dorthin zu gelangen, wo sie hin will. Man kann nicht ganze Gesellschaften in quasitotalitäre Systeme umwandeln, ohne dass es zu zivilen Unruhen, Chaos, Aufruhr, Krieg oder einer anderen Form von Katastrophe kommt.
Die Massen einer Gehirnwäsche zu unterziehen ist das Eine, aber irgendwann muss man die Menschen, die sich gegen die neue totalitäre „Realität“ wehren, dazu bringen, unruhig zu werden, damit man gegen sie vorgehen und sie zu offiziellen Feinden machen kann, was derzeit zu geschehen scheint.
GloboCap dreht den Totalitarismus auf, und sie reiben es uns unter die Nase.“

Er weist auf zunehmende Symptome hin,
–  wie im „Neuen Normalen Deutschland“ prominente Gesundheitsbeamte offen Goebbelssche Parolen bellen wie „KEINE FREIHEIT FÜR DIE UNGEIMPFTEN!“ und „DIE UNGEIMPFTEN SIND EINE GEFAHR FÜR DIE GESELLSCHAFT!“;
–  wie überall in Europa, auch in Großbritannien, wo der „Freedom Day“ bevorsteht, pseudo-medizinische Systeme der sozialen Segregation (Trennung) eingeführt werden;
–  wie  in Frankreich, Griechenland und vielen anderen Ländern Menschen, die sich weigern, sich „impfen“ zu lassen, ihrer Arbeit beraubt und anderweitig bestraft werden;
–  wie in den USA, wo die Ungeimpften ebenfalls ausgegrenzt werden, „New Normal“-Schlägertrupps von Tür zu Tür gehen und „impfunwillige“ Familien schikanieren, damit sie sich der neuen offiziellen Ideologie anpassen. Und so weiter.

„Ich bin es leid, die Fakten zu zitieren. Sie machen für die große Mehrheit der „Neuen Normalen“ sowieso nicht den geringsten Unterschied. Wie ich in mehreren früheren Kolumnen festgestellt habe, haben diese Menschen ihre Rationalität aufgegeben und sind einer totalitären Bewegung unterworfen worden, die zu ihrer wahrgenommenen und sozialen „Realität“ geworden ist, von deren Verteidigung nun ihre „Vernunft“ abhängt, so dass die Fakten für sie absolut nichts bedeuten.“

Doch C.J. Hopkins schätzt, dass es eine Minderheit von immerhin 20 bis 25 Prozent der Bevölkerung gibt, „uns“, die Kritiker dieser totalitären Entwicklung, die Ungeimpften. Die Gesellschaft ist gespalten, auseinandergerissen in zwei einander feindlich gesinnte „Realitäten“, ein Zustand, der nicht ewig andauern könne. Daher sei ihr Plan, unser Leben so miserabel wie möglich zu machen, uns auszugrenzen, zu stigmatisieren, zu dämonisieren, zu schikanieren und zu belästigen und uns auf Schritt und Tritt unter Druck zu setzen, uns anzupassen.

„Sie werden uns nicht in die Züge zu den Lagern setzen. GloboCap ist nicht die Nazis. Sie müssen die Simulation der Demokratie aufrechterhalten. Also müssen sie uns in eine Unterklasse von „anti-sozialen Verschwörungstheoretikern“, „Impfgegnern“, „Desinformationisten“, „weißen-supremistischen Wahlergebnis-Leugnern“, „potenziell gewalttätigen Extremisten“ und was auch immer für andere Epitheta (Beiwörter) sie sich ausdenken, verwandeln, sodass wir als gefährlich gestörte Freaks gemalt und aus der Gesellschaft in einer Weise ausgestoßen werden können, die es so aussehen lässt, als hätten wir uns selbst ausgestoßen.“

Er sieht diesen Prozess bereits in vollem Gange und nur noch intensiver werden, was unweigerlich zu sozialen Unruhen führen müsse. Der harte Kern der „Ungeimpften“ werde nicht stillschweigend gehen. Es gebe zu viele, die sich bereits wehren. Sie könnten uns absondern, uns das Reisen verbieten, unsere Proteste verbieten, uns zensieren, uns die Plattform entziehen, unsere Bankkonten kündigen und uns anderweitig schikanieren, aber sie könnten uns nicht gewaltsam verschwinden lassen.

Also werden sie uns so lange schikanieren, bis wir den Verstand verlieren. Wir haben bisher unglaubliche Disziplin bewiesen, aber irgendwann wird uns die Geduld ausgehen. Es wird chaotisch werden. Menschen werden verletzt werden.
Was natürlich genau das ist, was GloboCap will. Nichts wird sie glücklicher machen, als wenn wir uns in die ´gewalttätigen Extremisten` verwandeln, die sie in den letzten fünf Jahren heraufbeschworen haben. Sie brauchen uns dringend, um diese ´Extremisten` zu werden, bevor wir zu viele andere mit unserer ´Desinformation`, ´Impfverweigerung`, ´Wahlergebnis-Leugnung` und allgemeiner Abneigung gegen das ganze global-kapitalistische ideologische Programm ´ermutigen`.
Leider werden sie wahrscheinlich ihren Wunsch erfüllt bekommen.

Wir bräuchten, überlegt er, eine organisierte, globale Kampagne des klassischen, gewaltlosen zivilen Ungehorsams. Aber sie würden uns keine Zeit geben, das zu organisieren.
„Sie werden den Druck aufrechterhalten und das Tempo erhöhen und die offizielle Propaganda und die Absurdität und die Verwirrung und die sich ständig ändernden Regeln und die Massenhysterie und die unverhohlenen Lügen, bis wir anfangen, in Restaurants und in Kneipen und in Schulen und in öffentlichen Verkehrsmitteln auszuflippen, und beginnen, in abgesonderten Einrichtungen der Neuen Normalität nachts zu vandalisieren oder schlimmer, und andere Formen der „direkten Aktion“ ergreifen.“

An diesem Punkt wäre das Spiel vorbei, dann hätten sie gewonnen. Wir würden die „Extremisten“ sein, vor denen sie sich selbst gewarnt haben, und sie würden in der Lage sein, mit uns zu machen, was sie wollen, und unsere ehemaligen (jetzt New Normal-) Freunde würden applaudieren oder einfach schweigend wegschauen. –

Es sieht also so aus, dass weit verbreitete soziale Unruhen – oder de facto ein globaler Bürgerkrieg – geschürt werde, die sie als Vorwand benötigen, „um den neuen pathologisierten Totalitarismus einzuführen und das, was von der Gesellschaft übrig geblieben ist, in einen globalen pseudomedizinischen Polizeistaat umzuwandeln, und das scheint das zu sein, worauf wir derzeit zusteuern. Wir scheinen mit halsbrecherischer Geschwindigkeit darauf zuzusteuern.“

Eine kleine Hoffnung hat C.J. Hopkins noch, dass doch mehr Schlafende und ihres Verstandes Beraubte aufwachen, und „wir den Sturm und die vollständige Einführung der „New Normal Reality“ noch vermeiden“ können. „Ja, ich weiß. Ich klammere mich an Strohhalme, aber ich habe dieses verrückte Vertrauen in die Menschen.“

Hopkins` Vertrauen in Ehren, aber das genügt nicht. Denn wir haben es mit einem Ansturm böser Mächte zu tun, die durch die Menschen hindurch wirken.5 Nur wenn genügend Menschen sie erkennen und in ihrer Wirksamkeit durchschauen, können sie gebannt und auch ihre Knechte, die von diesen ihre Kraft beziehen, aufgehalten und entmachtet werden.

Richten wir uns auf an den Worten unseres weisen Altmeisters Goethe:

Feiger Gedanken
Bängliches Schwanken,
Weibisches Zagen,
Ängstliches Klagen
Wendet kein Elend,
Macht dich nicht frei.

Allen Gewalten
Zum Trutz sich erhalten,
Nimmer sich beugen,
Kräftig sich zeigen,
Rufet die Arme
Der Götter herbei!

————————————–
1   Invasion der Neuen Normalen 
2   Vgl. Die Öffentliche Meinung …
3   R. Steiner im Vortrag vom 8.1.1917 in GA 174, S. 90 ff.
4   Der kommende Sturm
5   Vgl. Fassadenkratzer: Eingetaucht in eine Wolke von Machtgedanken …

113 Kommentare zu „Geraubter Verstand und der drohende Sturm des Totalitarismus“

  1. Ein alter Hut zwar, das folgende „Zitat“, jedoch wird es immer nachvollziehbarer, erkennbarer, verständlicher und plastischer, was denn da geschrieben steht und worauf hingewiessen wird:

    „Und es macht, daß sie allesamt, die Kleinen und Großen,
    die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven,
    sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, und daß niemand kaufen oder verkaufen kann,
    wenn er nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.
    Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege …“
    (Off. 13,16 ff.)

    Wenn man dann noch mehr von dem Kontext „sich zu eigen macht „und nach den Strukturen, den Mächten und Kräften schaut
    und/oder einfach mal aufsieht und abcheckt, was hier gerade „abgeht“, dann kann man das, was hier gerade geschieht auch besser einsortieren.
    Vielleicht sogar mit der Folge, daß man etwas entspannter wird (yepp, auch das geht) und sich auf Anstehendes konzentriert.
    Ooops und bevor das untergeht oder falsch verstanden wird, es geht jetzt nicht darum, irgend eine Impfung oder Spritze etc. zum „Zeichen, Namen oder zur Zahl“ zu machen oder zu erklären.
    Doch es schadet keinesfalls, auch als Atheist oder Andres-Gläubiger, sich die Tiefe dieser Worte auf der semantischen Zunge (oder noch weiter und tiefer) zergehen zu lassen.
    Welche Strukturen, Ideologien & Dogmen, Glaubensrichtungen (vielleicht sogar der Wissenschafts-Glaube) werden derzeit verwandt/mißbraucht, um welches Ziel zu erreichen.
    Das funktioniert natürlich noch besser, wenn man die Symptome weniger in den Vordergrund stellt und schaut,
    wer oder was das „Systematische ist, was da im Hintergrund agiert“.
    Dabei ist es gar von Vorteil, einfach mal über den Tellerrand zu schauen … – auch, auf die Gefahr hin, das eine oder andere alte, wie liebgewonnene Weltbild entsorgen zu müssen.

    … und sich darüber hinaus zu fragen, ob es eine Lösung gibt
    – denn das Philosophieren, Debattieren bis hin zum Lamentieren ist weder fruchtbar, freudvoll noch förderlich.
    Und manchmal ist es Demut, die mir persönlich hilft,
    vor allem, daß ich mich bitte schön auf Dinge konzentriere,
    wo ich zumindest etwas für mich, mein Umfeld verändern oder gar verbessern kann und mich nicht verliere und kaputt machen lasse, statt mich mit Dingen herumzuschlagen,
    wo ich null bis keinerlei Einfluß habe.

    Alles Liebe,
    bleiben wir wacker und wachsam auf dem Weg hin zur Wahrheit und zum Leben,
    Raphael.

      1. WAHRIG, Deutsches Wörterbuch, Definition „Demut“: Liebe zum Dienen, Selbsterniedrigung, tiefe Bescheidenheit, Unterwürfigkeit [ahd. diomuoti; zu dio „Knecht“ + muot „Mut“; eigentlich „Gesinnung eines Dienenden“]

        Woher haben Sie diese Weisheit? Wem dienen Sie sich an? Bill Gates? Big Pharma? der Politik? den Medien? Wem wollen Sie sich denn unterwerfen? Oder unterwerfen Sie sich den bereits durch den Corona-Terror unterworfenen Untertanen?

      2. Es mag ein schmaler Grad sein, zwischen beeinflußen & bestehen und helfen, doch es ist schon wahr, daß man sich nicht aufdrängen muß.
        Nur allzu oft fallen mir die drei Arten des Lernens (u.a. von Konfuzius) dazu ein.
        Die unedelste ist die, daß man durch Leid lernen wird – und ja, ein paar werden dieser Lernmethode wählen.

        1. @ Raphael
          Demut, anders genannt Devotion, ist bildlich dargestellt durch die Siegfried-Sage.
          Und es gibt auch das Wort: Wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt, wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht.
          Die Politik versucht, das Volk zu reizen, bis es sich selbst erhöht. Warum wohl?
          Siegfried hub eine Grube aus, stellte sich selber hinein, so dass der Drache ÜBER ihn laufen musste. So die Sage.
          Die Haut ist oben gepanzert und unten weicher, so dass das Schwert leichter durchdringt.
          Nach WK 2 sangen die siegreichen Engländer ein Lied von der „Siegfried-Linie“. In Deutschland sagen viele: Da muss man drüber stehen. Im Englischen bedeutet verstehen to understand. Und heute wollen kaum noch Menschen sich UNTER Gottes Gnade stellen. Oder sie schlafen und tragen Schlafmützen oben auf dem Dach.
          Wer keine Sünde beging werfe den ersten Stein. Ich war selber eine Schlafmütze und wende gar keine Gewalt an und stelle mich nicht über andere Menschen.
          „…sie können uns nicht gewaltsam verschwinden lassen.“
          Ich vermute, sie wollen uns so lange reizen, bis wir uns wehren, um sagen zu können, wir hätten selber schuld an der Gewalt, die sie selber ausüben MUSSTEN.
          Do we UNDERstand? Wessen Blut macht uns unverwundbar?
          Sagte Er nicht: Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben?

        2. Passend dazu auch das „kleine Tribunal“ oder auch das Votum des Volkes bei Herodes in Jerusalem, welches das Volk (nach seiner Wahl für …) dann mit den folgenden Worten manifestierte:
          „Und das ganze Volk antwortete und sprach: Sein Blut komme über uns und über unsere Kinder!“
          Merci für Input/Ergänzung/Perspektive,
          Raphael.

    1. Eins vergißt der Autor… die Menschen werden ganz natürlich auch Corona-müde !
      Das heißt irgendwann hat die Kassiererin gar keine Lust mehr, mit Nicht-Maskenträgern zu diskutieren. Es gibt ja auch viele, die ein Atttest haben und somit keine Maske tragen brauchen.
      Diese Müdigkeit verhindert, daß die „Befehlsketten“ von oben ganz nach unten durchgereicht werden.
      Beispiel: an einem Spielplatz bei uns steht großmächtig ein Schild, daß auf Abstände geachtet werden müsse, bzw Masken getragen werden müssen. Niemand interessiert das, alle Mütter hocken zusammen und schwätzen wie in alten Zeiten, Kinder spielen und krabbeln durcheinander…
      Die Menschen kapieren doch instinktiv, daß Corona eben nicht so gefährlich ist, wie getan wird. Viele tragen die Maske nur, weil das „halt Vorschrift“ ist. Im privaten, oder wenn keine guckt, machen sie es nicht….

      So geht das lange nicht in die Köpfe, die MÜdigkeit nimmt zu und irgendwann kann es keiner mehr hören… und Corona endet von selber… egal, was die da oben sagen oder wollen.
      Wenn nur noch einer von 50 mit einer Maske in den Supermarkt geht, wer soll da verhindern?

      1. Werte Schnootze,
        yepp, bin bei dir, was die Sache mit der Müdigkeit
        und auch der Abstumpfung angeht.
        Die Herrschaften im Hintergrund beherrschen das Spiel nahezu perfekt – kommen jedoch auch an „gewisse Grenzen“. Nämlich dann, wenn die „Opfer“ die Einschnitte dann wahrlich, real, am Körper und in Echt spüren – und die Konsequenzen tragen müssen.
        Doch die genannten Herrschaften setzen dann folgend meist auf ein anderes Pferd mit den/m Namen: Aussichtslosigkeit und/oder (vermeintliche) Unumkehrbarkeit.
        Schauen wir mal, wie der gemeine Mensch sich schlägt und oder ob wir eine Chance haben, bei deren „Spiel“.
        Danke für deine Worte, den Impuls, wie die Perspektive – und ja, wir sind mehr, und schauen wir mal, ob es klappt mit der Sache 1 zu 49

  2. Betet … und Gott wird es irgendwie richten.
    Die Esoteriker werden sagen: Ihr seid die Schöpfer Eurer Welt. Visualisiert den Sieg des Guten. Denkt nur Positives. Dann gelingt es Euch.
    Das sind meines Erachtens Fluchtkonzepte.

    Mich interessiert, ob jemand Ideen hat, wie die unsichtbaren Mächte des Bösen, die sich der Mehrheit der Menschen bedienen, wirkungsvoll besiegt werden können. Denn das wäre die Lösung, die wir bräuchten.

    1. Ihr Interesse belustigt mich. Denn jeder meiner Vorschläge wurde bis jetzt vollständig verworfen. Meine Quellen sind nicht „valid“. Meine Bücher sind nicht wahr.
      Da werden wir wohl nur mehr eine einzige Möglichkeit haben:
      Einen Schritt zurück und beobachten.

    2. Verstehen Sie ganz einfach das „NICHT-KAMPF-PRINZIP“ von Jürgen Lenz
      http://www.nichtkampf-prinzip.de/

      Und DANN „bewaffnen“ Sie sich mit der stärksten Waffe der Welt – der WAHRHEIT – und dann tanzen Sie einfach um Ihren Gegner herum, oder Sie tanzen Ihrem jeweiligen Gegner auf der Nase herum . . .

      1. Bis jetzt tanzen nur die Lügner auf unserer Nase herum…..
        Hallo Herr Möllmann,
        den Jürgen Lenz kenne ich von den Montagsdemos, habe mir sofort sein Buch gekauft, das war ein Abgrund, der sich da auftat, die Verbrecher werden ja künstlich gezüchtet, sozusagen, es gäbe Wege, dieses Aushungern der Seelen zu vermeiden. Der Jürgen Lenz ist für mich ein Held, der sich dem Staatsapparat erfolgreich gegenüber gestellt hat. Wenn ein Gegner auftaucht, weiche ich ihm nicht aus.

        Mit der WAHRHEIT kommt man heute leider nicht durch. Es ist eher so, dass man sich schützen muss mit Behauptungen, die nicht wahr sind. Denn ein Spießrutenlauf wegen Impfverweigerung, etc. raubt lediglich Kraft, die noch dringend gebraucht wird und nützt niemandem. Wir leben auf dem Planeten der Lügen. Ich kämpfte etwa 20 Jahre gegen die staatlichen Einrichtungen und habe gewonnen. Aus diesen Erfahrungen heraus weiß ich genau, wie die ticken. Es ist erst vorbei, wenn diese künstlich erstellten Konstrukte einbrechen.
        Teilerfolge erreicht man ausschließlich dann, wenn man sich jemanden zur Seite holt, der mächtiger ist, als derjenige, mit dem man es zu tun hat. Manchmal bekommt man ein Trostpflaster, Bonbon oder Trinkgeld, und wenn man dann nicht Ruhe gibt, droht die Psychiatrie. Ein Ausweg ist noch, wenn man den richtig beherrscht, das hängt aber vom Wissensstand des Gegenübers ab: Das Auftreten als Freier Mensch. Es ist ein Unterschied zwischen Mensch und Person, was ja schon durch die Bedeutung von Persona zu sehen ist:
        „persona“ ist kein Wort lateinischen Ursprungs, sondern es ist Etruskisch. Die frühen Römer haben ja viele Bräuche, vor allem religiöse, von den Etruskern übernommen. Dazu gehörten auch die Bestattungsriten vornehmer Herren. Eine „persona“ war ursprünglich die Totenmaske eines vornehmen Verstorbenen, (aus Wachs?).
        Also nicht nur „Maske“, „Larve“, sondern TOTENMASKE.

    3. Dann hoffen Sie mal a) dass Anarchie Einzug hält und die öffentliche Ordnung zusammenbricht und b) dass Naturkatastrophen diesen Vorgang beschleunigen. Warum es zurzeit keine andere Lösung nach meiner Meinung gibt:
      https://www.armstrongeconomics.com/world-news/wef/the-real-covid-agenda-nobody-will-expose/

      Was das „Esoterische“ betrifft sollten Sie unbedingt das Lesen: https://henrymakow.com/deutsche/2021/08/01/das-buch-der-offenbarung-der-volkermord-als-prophezeiung/
      (…)

      1. @The Visitor
        In letzter Konsequenz meint Armstrong man solle nichts machen. Das halte ich für fatal.
        Physische Auseinandersetzung bewirkt Chaos, das Ziel der Initiatoren. Mentaler Auseinandersetzung sind sie nicht gewachsen, sie kennen nur das (neudeutsche) Framing.

        NICHT MITMACHEN IST DIE EINZIGE LÖSUNG! Sie sind darauf angewiesen, dass die Masse mitmacht. Sie ist das Ziel, sie ist die Ware um die sie kämpfen:
        https://www.goldseiten.de/artikel/504345–Der-Kampf-um-die-Waehrungshoheit.html

        „Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.“ – Röm. 12,21″
        Meint Prof. Thorsten Polleit in der obigen Verlinkung. ^Sie haben einen Plan, der an Zeit gebunden ist. Nicht mitmachen bedeutet, dass der Plan früher oder später scheitern muss. Vorausgesetzt eine ausreichend große Anzahl von Menschen verweigert sich. Die teils banalen Fehler könnten sich, aufgrund der für Aufgewachte klar erkennbaren Defizite, als Wendepunkt herausstellen. Vielleicht noch in diesem Jahr.

        1. Nicht mitmachen ist Wunschdenken und zugleich eine Neutralitätsfalle, die man sich meiner Meinung nach nicht leisten sollte bzw. die man nicht durchhalten kann, bis auf ein paar Wenige. Das Script wird durchgezogen ohne Wenn und Aber. Die physischen Auseinandersetzungen werden kommen; siehe hierzu Robert A. Heinlein „Starship Troopers“ Seite 359.
          Wo ist die Schmerzgrenze; falls es bei dieser Bevölkerung in Deutschland überhaupt noch eine gibt.

          Da haben Sie Armstrong missverstanden. Er wäre lieber tot als sich diesem Totalitarismus zu fügen. Ich zitiere Armstrong bzw. seine KI Sokrates: „Diese neue Periode einer dunklen Ära, die unser Computer für August bis Oktober 2021 vorausgesagt hat, entwickelt sich zu einem umfassenden Angriff auf die UNGEIMPFTEN. Dies wird wahrscheinlich zu einem weiteren Anstieg der zivilen Unruhen führen, und es wird ein echter Kampf um die Freiheit.“
          https://www.armstrongeconomics.com/international-news/lock-down/member-of-parliament-comes-out-of-the-closet-lockdowns-are-for-social-control/

          Werfen Sie mal einen Blick nach Italien, wo das Ur-Logen Mitglied Draghi sein Unwesen treibt: https://uncutnews.ch/mario-draghi-bereitet-atombombe-vor-gruener-pass-zur-abstimmung/
          oder hier:
          https://uncutnews.ch/um-zu-wissen-was-kommt-beobachte-die-welt-um-dich-herum-dann-reagiere/

        2. Lieber Hubi, stimme Ihnen komplett zu. Es ist eine Gratwanderung nötig. Aktionen und kluge Gegenoffensiven, Aufklärung, alles was die Akteure der Misere nicht erwarten und nicht für sich nutzen können. Genau das ist zu antizipieren. HG nach längerer Forenabstinenz. Mache seit April ein Qanälchen auf Telegram. ‚Der besondere Waldorf-Stuhlkreis‘. Aber nicht als Weltanschauungskanal, sondern aus der Idee von Reitschuster zu einem Baerbockartikel, der mit der üblichen kabarettistischen Floskel ‚Waldorf-Stuhlkreis‘ die Inspiration brachte. Und ja: „Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.“ – Röm. 12,21″, das trifft es immer noch sehr gut.

          Dank an Herrn Ludwig, für die nimmermüde, aktuelle Artikelproduktion. Ich habe den Artikel im Kanal verlinkt.

        3. Hubi hat’s geschnallt:
          „NICHT MITMACHEN IST DIE EINZIGE LÖSUNG!“

          Wem DAS zu hoch ist – der gehe zurück bis auf LOS (Monopoly) – und spiele noch einmal das Spiel mit dem realen Vergasen des angeblich „nicht lebenswerten Lebens“.
          WER bitte ist heute besser dran – die kriminellen NAZI-Mörder – oder vielleicht doch die Schindler’s, die Scholl’s, die von Stauffenberg’s und die Millionen von namenlosen Helden, die sich NICHT vom Hass auf die Juden mitreißen ließen?
          Oder haben Sie immer noch nicht kapiert – daß wir alle im nächsten Leben & im übernächsten – genau DAS ausbaden dürfen, was wir FALSCH gemacht haben! Und DAS genau soooooooooooo lange – bis endlich dieser Groschen fällt – daß der Mensch von Natur aus ein UN-sterbliches, GEISTIGES Wesen ist, und nicht nur einen Körper hat. …

      2. ZITAT @ The Visitor.
        „Dann hoffen Sie mal a) dass Anarchie Einzug hält und die öffentliche Ordnung zusammenbricht und b) dass Naturkatastrophen diesen Vorgang beschleunigen.“

        DAS ist genau DAS – was die Corona-TERRORISTEN wollen – „DIVIDE ET IMPERA!“, teile & herrsche!
        C. J. Hopkins beschreibt diesen (Ihren) PLAN im obigen Artikel selbst & mit seinen eigenen Worten:
        ZITAT @ C. J. Hopkins:
        „Die Massen einer Gehirnwäsche zu unterziehen ist das Eine, aber irgendwann muss man die Menschen, die sich gegen die neue totalitäre „Realität“ wehren, dazu bringen, unruhig zu werden, damit man gegen sie vorgehen und sie zu offiziellen Feinden machen kann, was derzeit zu geschehen scheint.“

        DARUM sind Anarchie & Chaos das wichtigste Ziel der kriminellen Corona-TERRORISTEN!
        Freundlicher WIDERSTAND in „FRIEDEN & FREIHEIT“ ist der kluge Weg – den Corona-TERROR endlich sanft zu beerdigen – denn ALLE echten Fakten sprechen eine klare Sprache zum Corona-MEGA-Terror!

        1. @Kalle Möllmann
          Meine Frau und ich machen z.Zt. eine Reise durch Ostdeutschland. Sachsen (Eisenach, Dresden, Leipzig), Quedlinburg (schönste Altstadt Deutschlands), Kelbra (mit dem größten von den Grün*innen zerstörten Stausee) haben wir hinter uns. Mit vielen Kontakten.
          Im Durchschnitt ist die Sichtweise die unsrige. Auf den Wohnmobilstellplätzen sind tlw. Masken vorgeschrieben. Sieht man aber fast nie. Sie machen es einfach nicht mit. Nirgendwo in den 3 Bundesländern wurden wir (auch in Innenräumen) auf Masken angesprochen. Nicht beim Bäcker, nicht im REWE, nicht in der Anmeldung. Überall feiern sie (manchmal etwas zu laut) und machen ihr Ding, obwohl sie von den geopolitischen Zusammenhängen nichts wissen. Sie folgen einfach ihrem Instinkt und ahnen, dass es sich um ein politisches Virus handelt.

          Auch die älteren Frauen, die im Westen die treibende Angsttirade schlechthin sind, sind total locker. Keinerlei Berührungsängste, keine Masken am Fahrzeuginnenspiegel, schon gar nicht am Hals, wie im Westen üblich. Im Osten ist man weiter. Möglicherweise geht vom Osten die Befreiung aus. 89 waren sie nur Statisten ohne es zu wissen, vielleicht werden sie diesmal zu echten Helden.

        2. ZITAT @ Hubi Sterndahl:
          „Möglicherweise geht vom Osten die Befreiung aus. “

          DAS ist auch meine Beobachtung – daß die „Ossi’s“ einfach heller sind – im BEGREIFEN der Geschehnisse . . .

      3. Ja, das sagte ich schon. Alles ist geheim. Ich verlange Transparenz !
        Das zum ersten Link, der zweite:
        Die Esoterik ist genau wie die Bibel ein Werkzeug der „Eliten“ um möglichst viele in Lähmung zu halten. So schrumpft das Potential gewaltig und die restlichen 20% stehen im Regen.

    4. >ob jemand Ideen hat, wie die unsichtbaren Mächte des Bösen…..wirkungsvoll besiegt werden können.

      Das geht nur über der Wahrheit verpflichtete Medien. Der einzige Weg, die zwingende Voraussetzung.
      Was früher die Kanzeln waren, sind heute die Medien in allen ihren Verbreitugsformen.

      1. Mein kurzer Beitrag oben war ein Test:
        >ob jemand Ideen hat, wie die unsichtbaren Mächte des Bösen…..wirkungsvoll besiegt werden können.
        Das geht nur über der Wahrheit verpflichtete Medien. Der einzige Weg, die zwingende Voraussetzung.
        Was früher die Kanzeln waren, sind heute die Medien in allen ihren Verbreitungsformen.
        —————–
        ob jemand irgendwie dazu Stellung nimmt, evtl mir widerspricht oder fragt oder konkreter wird. –
        Nichts, nada, niente, nič, rien, ничего usw!
        Völlige Abwesenheit von „Durchblickern“. Und das sogar hier. Gute Nacht Deutsches Volk.

        1. @ Urchrist

          wir stehen eben auf einem anderen Balkong. Unsere Perspektive ist etwas anders. Natürlich ist es auch der Medienblock. DOCH NICHT ALLEIN. Wieviele Ebenen hat die künstliche Matrix? JEDE Ebene ist ausschlaggebend. Wir sind umzingelt !!!! Jedes einzelne Detail in unserem gegenwärtigen „Sklavenleben“ ist kontrolliert. Fallen die Medien weg, gibt es immer noch die sagenhaft vielen Ämter, Strukturen, Beamten – unsere ganze sog. Infrastruktur. Alles aufgesetzt, nichts kreativ entstanden.

          „Nichts, nada, niente, nič, rien, ничего usw!
          Völlige Abwesenheit von „Durchblickern“. Und das sogar hier. Gute Nacht Deutsches Volk.“ – DAS von Ihnen ist einfach nur unhöflich. Ändern Sie einmal eine solche gut durchdachte und WASSERDICHTE Struktur !!! Dann dürfen Sie zu mir „Du“ sagen.

        2. Ursprünglich @ Merkel muss weg, dann mutiert zu @ Urchrist ???

          Merkel-muss-wegsagt:
          2. August 2021 um 19:30
          Betet … und Gott wird es irgendwie richten.
          Die Esoteriker werden sagen: Ihr seid die Schöpfer Eurer Welt. Visualisiert den Sieg des Guten. Denkt nur Positives. Dann gelingt es Euch.
          Das sind meines Erachtens Fluchtkonzepte.

          Mich interessiert, ob jemand Ideen hat, wie die unsichtbaren Mächte des Bösen, die sich der Mehrheit der Menschen bedienen, wirkungsvoll besiegt werden können. Denn das wäre die Lösung, die wir bräuchten.

        3. ZITAT @ Urchrist:
          „Völlige Abwesenheit von „Durchblickern“. Und das sogar hier.“

          Nun mal langsam – SIE haben doch den absoluten Durchblick – und ganz oben im FASSADENKRATZER finden Sie unter „Wichtige Nachrichten“ genau DAS, was Sie angeblich suchen.
          Und es gibt noch einen Gedanken zum Umgang mit einer – wieder einmal – kriminell gewordenen Regierung: „Das Geheimnis der Veränderung ist, dass man sich mit all seiner Energie NICHT darauf konzentriert, das Alte zu bekämpfen, sondern darauf, DAS NEUE ZU ERBAUEN!

    5. „Richten wir uns auf an den Worten unseres weisen Altmeisters Goethe: „Rufet die Arme Der Götter herbei!“

      @Merkel-muss-weg
      „Betet … und Gott wird es irgendwie richten….
      …Das sind meines Erachtens Fluchtkonzepte.“

      Hier ein Beispiel, welche Kraft ein Gebet hat.
      „Ich betete und mein guter Jesus zog mich an Sich, indem Er mich ganz in Sich umwandelte und sagte zu mir: „Meine Tochter, beten wir gemeinsam, um den Himmel in unsere Gewalt zu nehmen und die Erde daran zu hindern, noch mehr in den Strom des Bösen zu stürzen.”

      „Nun, willst du wissen, wer diese Quellen bewegt, damit sie aufsteigen und überfließen, auf eine Art, dass die ganze Erde davon überflutet wird? Die Seele, die in Mein Wollen eintritt. Wenn sie lieben will, nähert sie sich beim Eintreten der Quelle der Liebe, und indem sie liebt oder die Intention hat, zu lieben, bewegt sie die Quelle. Die Wasser schwellen, da sie bewegt werden, fließen über und überfluten die ganze Erde. Manchmal sind diese Bewegungen so stark, dass die Wellen so hoch aufsteigen, dass sie den Himmel berühren und das himmlische Vaterland überfluten. Wenn sie beten will, sühnen, den Sündern die Vergebung erwirken, Mir die Ehre geben will, bewegt sie die Quelle des Gebetes, der Wiedergutmachung, der Vergebung und diese steigen hoch, fließen über und überfluten alle. Wie viele Güter hat Meine Menschheit nicht dem Menschen erwirkt? Ich ließ die Pforten geöffnet, damit sie mit aller Leichtigkeit eintreten könnten, doch wie wenige sind es, die hier eintreten.”

    6. JESUS Christus… die Antwort auf alle Fragen, insbesondere in heutiger Zeit.
      Bete zu ihm, bekehre dich und du wirst gerettet werden…

    7. ..z.B. -Nichtregierbarkeit des einzelnen durch Rechtsverzicht. Wenn Rechtsverzicht richtig verstanden, dann auch sprechen/schreiben.
      – bin keine Person, hab auch keine.
      – bin nicht der Name, hab keinen Namen.
      Name/Person sind juristische Fallen.

      1. Ich kenne diese Irrlehre von „ich bin ein Mensch und keine Person“.
        Da hat jemand Schwierigkeiten, Begriffe und die Bedeutung von Worten zu verstehen.
        Eine Person ist in der Umgangssprache ein durch seine individuellen Eigenschaften und Eigenarten gekennzeichneter Mensch. Verschiedene Wissenschaften haben ein spezifisches Begriffsverständnis.
        Hier eine von vielen Definitionen von „Person“

        Bedeutungsübersicht+
        1. menschliches Wesen
        a) Mensch
        b) Einzelmensch hinsichtlich seiner äußeren und inneren Eigenschaften
        2. [umgangssprachlich] weibliches Wesen
        [umgangssprachlich, abwertend] in schlechtem Ruf stehende, nicht geachtete Frau, Weibsperson
        3. Gestalt, Darsteller einer Rolle in der Dichtung
        4. [Jura] Träger von Rechten und Pflichten
        a) als einzelner Mensch
        b) als Organisation
        5. [Sprachwissenschaft] Träger der Handlung eines Verbs
        https://www.dwds.de/wb/Person

        „Name/Person sind juristische Fallen“ ist eine leicht widerlegbare Behauptung.
        Selbst ein Laie versteht diese Definition:

        Als Person wird im Recht jemand bezeichnet, der rechtsfähig und handlungsfähig ist. Rechtsfähigkeit bedeutet die Fähigkeit, Rechte und Pflichten zu tragen. Handlungsfähigkeit meint die Fähigkeit, rechtswirksam zu handeln (sog. Geschäftsfähigkeit).

        Unter „natürliche Person“ versteht man den Menschen selbst als Rechtssubjekt, d.h. als Träger von Rechten und Pflichten.
        Seine Rechtsfähigkeit beginnt nach § 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) mit seiner Geburt, also mit dem vollständigen Austritt des (lebenden) Kindes aus dem Mutterleib.
        https://www.juraforum.de/lexikon/person

        Es wirkt befremdlich, wenn jemand nach dem Lesen und Verstehen dieser Sätze behaupten kann,
        er sei keine Person, sondern ein Mensch.

        Fazit: Mit absurden und offenkundig falschen Thesen richtet niemand etwas gegen die Corona-Diktatur aus.

    8. „Die Esoteriker werden sagen..“

      Esoterik bedeutet- im engen Kreis. Wenn zwei Menschen in einem Wagen der US Military Police sitzen, ein deutscher Händler und ein amerikanischer Polizist, während um den Wagen herum viele deutsche Polizisten fleissig sind, die Zwei jedoch ignorieren, sind die Zwei im Wagen unantastbar, ganz esoterisch „in Amerika“.
      Obschon man glaubt, die seien in Good Old Germany (GOG)
      Was William Toel beschreibt, was in England ins (ge)heim praktiziert wurde, um Deutschland zu schwächen, war esoterisch fundierte Magie.
      Denken Sie `s weiter ?

      1. Ein Esoteriker ist ein „in eine Geheimlehre Eingeweihter“; esotherisch bedeutet: nur für Eingeweihte zugänglich, begreiflich; geheim; [von: grch. „esotheros „der Innere“] WAHRIG, Deutsches Wörterbuch

        ALLE Psychopathen, ALLE Kriminellen, ALLE Corona-Terroristen wie z.B.: Drosten, Wieler, Lauterbach, Merkel, Söder usw. usw. sind nach dieser WAHRIG-DEFINITION als „ESOTHERIKER“ zu bezeichnern, weil sie Ihre Völker-Mord-Pläne im GEHEIMEN seit mindestens 41 Jahren auf den „Georgia Guide Stones“ absolut perfekt GETARNT in Granit gemeißelt stehen – OHNE DASS DIE VÖLKER ES BISHER BEGRIFFEN HÄTTEN!
        ALLE wesentlichen Entscheidungen in Politik, Justiz, Medizin, Religion, Medien & Wirtschaft werden bis heute GEHEIM getroffen – das nennt man in Amerika „Non-Disclosure-Agreement“ (NDA) in Germanien HOKUS-POKUS – und ist laut John F. Kennedy’s Rede vom 27. April 1961 einer Demokratie absolut UNWÜRDIG! https://www.gleichsatz.de/b-u-t/begin/kenneddy.html
        DARUM wurde der beliebte & vom VOLK gewählte US-Präsident von der bis heute GEHEIM operierenden CIA in einem GEHEIMEN Komplott von drei CIA-Auftrags-Mördern am 22. Nov. 1963 umgelegt – was die CIA bis heute durch GEHEIM-Haltung der Akten vor dem amerikanischen VOLK & dem Rest der Welt verschweigt – um der ehrlichen AUFKLÄRUNG dieses Verbrechens zu entkommen!

        HIER ein hoch interessanter Einblick in die „ESOTHERIK“ des Staats-Terrorismus – da das Internet zur Zeit fast komplett bereinigt & zensiert ist von Staats-Verbrechen aller Art – und selbst das Geständnis von einem der drei Kennedy-Mörder von der CIA, was ich mehrmals HIER verlinkt hatte, derzeit durch die extreme Zensur des Internets verschwunden ist. http://van-geest.de/antrag.pdf

    9. Vielleicht ist die Lösung jene, wie im Märchen vom Rumpelstilzchen. So wie sie den Namen „Rumpelstilzchen“ aussprach, war der Spuk vorbei. Will heissen, was das Böse nicht erträgt, ist die Wahrheit. Und die meisten Menschen spüren, dass alles eine grosse Lüge ist, doch sie getrauen sich nicht, es auszusprechen. Im Märchen wusste die junge Frau auch schon länger, wie das böse Männchen heisst, aber sie zögerte, den Namen auszusprechen. Sie sagte nämlich „heisst du ETWA Rumpelstilzchen“?.

  3. „20% denken selbst und durchschauen den gigantischen totalitären Putsch von oben…“

    Den restlichen 80% müsste man nur den Fernsehapparat und das Handy wegnehmen. Erst dann können sie wach werden. Sie sind angeschlossen an ein Netz, das alles kontrolliert. Der Punkt ist, dass die gar nicht wollen. Die WOLLEN Roboter sein!!! Keine irgendwie geartete Aktion oder noch so viele Demonstrationen und rhetorisch sehr gute Artikel können diese irre Situation auf unserer Erde verändern.
    Ich verstehe die Bemühungen, die Anderen zu wecken aufgrund von jüngsten Erlebnissen, welche mich konfrontierten mit nicht erwarteten Impfungen bei Nachbarn, und jeder, der sich impfen ließ, ist einer, der womöglich bald wegfallen könnte. Das ist gruselig. Wer wird übrig bleiben? 20%

  4. ‚Das Abhandenkommen ihrer Rationalität beschreibt er so: „Der Verstand der Menschen wird von einer … zerstörerischen … Kraft übernommen … einer Kraft, die sie über Nacht in aggressiv paranoide, befehlsgewohnte, Propaganda-verherrlichende Totalitaristen verwandelt.“ ‚

    HA HA HA !
    Das beschreibt perfekt die angetrainierte Gehirnwäsche, welche meine Ex-Schwiegermutter mit meinem Ex- Lebensgefährten betrieb. Seit seiner Kindheit.
    Das antrainierte Denken.
    Trotz eines Kontaktabbruchs mit 24 von 15 Jahren, blieb das antrainierte Denken, oder besser gesagt, ihr kommunistisches Weltbild in ihm bestehen. Bis heute.
    Weil es hat keine De-Programmierung stattgefunden.

    Paranoid ist er sowieso, hasserfüllt auf die Objekte (Menschen), die nicht nach seinem Willen funktionieren.
    Aber nehme ich ihn ernst? Niemals!
    Angst habe ich eh nicht vor dem Wicht.
    Pffffffff….
    *****
    Wie man das Böse besiegt ?
    1. Wissen, dass es das Böse gibt.
    (Die Esotherik streitet es ab, alles ist schön und gut, meiner Meinung läuft man so in die Falle)
    Neville Goddard macht es auch, aber er denkt auch gar nicht daran.
    https://nevillegoddardbooks.com/2017/12/05/tree-of-the-knowledge-of-good-and-evil/

    Meine Meinung: es gibt das Böse, aber wer ständig dran denkt, verschlimmert es im Gehirn, verändert seine Neurobiologie und tut sich nichts Gutes!
    2. Mit Gott quatschen, man nennt es auch Gebete.
    3. Ignorieren weitgehend. So ähnlich wie nervende Kinder.
    Keine Energie geben.
    3. Konsequent Widerstand zeigen und aussitzen.
    Nein sagen.
    Nein, Nein, Nein.
    4. Imagination creates reality.
    https://nevillegoddardbooks.com/neville-goddard-text-lectures/imagination-creates-reality/
    Herzige Grüsse,
    Charlie

    Ps.: Ach ja
    Liebe und Verzeihung hilft auch gegen das Böse.
    Das mag es nicht. 😃

    1. @ Charlie
      Unterschätzen Sie die Gene nicht. Ich hatte Gelegenheit, mehrere Generationen von Kindern zu beobachten. Diese bringen einiges mit zur Welt. Ich sah 6-jährige Kinder im Sandkasten „2. Weltkrieg“ spielen! Kinder unterdrücken andere Kinder, Sie können jetzt sagen, weil sie das in den ersten Monaten ihres Lebens so gesehen haben. Laut Dr. Prof. Gerald Hüther ist das auch so. Wenn ein Baby erlebt, wie ein Elternteil sich auf Kosten des anderen Energie holt, dann gibt es einen Schulterschluss mit dem Sieger. Dieser Teil ist anerzogen durch Vorbild.

      Doch nicht jedes Kind, das so eine Kindheit hatte, geht den Weg weiter. Meine Beobachtungen erstaunten mich, dass zwei gleich stark geschädigte Kinder völlig andere Wege als Erwachsene gehen. Da kommt die Genetik ins Spiel.
      „Eine Gruppe von Neuseeländern wurde untersucht auf Zusammenhang von Misshandlungen in der Kindheit und dissoziales Verhalten als Erwachsene. Dies wurde bestätigt, doch bei „hoch aktiven“ Genen wird diese Folge weitgehend kompensiert! Der Unterschied von „schwach aktiven und stark aktiven“ Genen liegt in der Länge des Promoters.“ Stark gekürzter Text aus: Michael Tellinger, Die Sklavenrasse der Götter.
      Sollte entsprechender Herr in den ersten drei Lebensjahren nicht die Erfahrung gemacht haben, dass er seine Mutter n i c h t wie einen Stuhl einfach wegschieben kann, dann könnte dies auch ursächlich zu geschildertem Problem führen. Doch es braucht mehrere Komponenten, um einen Soziopathen zu kreieren. Eine weitere Erfahrung von mir ist, dass die Kinder genau bemerken, ob die Eltern Liebe haben. Damit vergeben Kinder Fehler der Eltern, weil sie das Bemühen der Eltern um die Kinder erleben.

      Es ist also ein ursächliches Problem, das die Menschheit hat, wenn sie jetzt geistig verhungert, denn die Kleinkinder sind das kostbare Gut, das von vielen Eltern bildhaft aus dem Fenster geworfen wird !!! Unheilbar. Bereits automatisiert. Nicht überschreibbar, weil bereits vom Eigenwillen blockiert.
      Man möge mir aufgrund meiner Erfahrungswerte meine fatal wirkende Haltung im aktuellen Problem vergeben.

      1. ZITAT @ Ela:
        „Man möge mir aufgrund meiner Erfahrungswerte meine fatal wirkende Haltung im aktuellen Problem vergeben.“

        No problem!
        Aber wenn Sie denn wüßten, daß wir aus blinder Begeisterung über die gerade entdeckten Gene – etwas dramatisch wichtigeres ÜBERSEHEN – nämlich unsere keineswegs immer rosige Vergangenheit mit teilweise extremst brutaler Gehirnwäsche über unendliche lange Zeiträume …, dann wären Sie deutlich positiver drauf – denn das große KLÄREN hat längst begonnen – aber erst beim Hausputz entdeckt man, welch ein Dreck sich im Laufe der Zeit hinter’m Sofa angesammelt hatte!

        1. Im Gegenteil Herr Möllmann,

          jetzt kommt dieses Element – „…keineswegs immer rosige Vergangenheit mit teilweise extremst brutaler Gehirnwäsche über unendliche lange Zeiträume… “ noch hinzu. Das bedeutet, zu allen anderen Herausforderungen haben wir noch dieses Trauma.

          Allerdings könnte es sich im Ganzen um eine Situation handeln, die beweist, dass letztendlich die Liebe nicht totzukriegen ist !!!!

    2. Das ist m. E. auch eine Fehlleitung. – Jahrelang haben pseuoesoterische Kreise durch Intervention von diesen Mächten geschulten und losgeschickten Pseudo-Esoterikern und – EsoterikerInnen (sh. u. a. Kryon) vermittelt, dass man diesen Dunkelmächten nur Liebe schicken müsse. – Es ist aber so, dass diese parasitären Dunkelmächte keine eigene Lebensenergie haben und sich freuten wie Bolle, dass ihnen nun freiwillig soviel Lebensenergie geschickt wurde, mit der sie ihre finsteren Pläne noch besser umsetzen konnten.

      All das Übel kam über die Menschen wie ein Blitzschlag nach dem anderen, als sie eben an garnichts Böses dachten – denn es ist vielmehr der Volksmund wahr, der sagt: „Wenn Du an nichts Böses denkst…“ – ja, dann kommt es aus dem Hinterhalt um die nächste Ecke.
      Wer hat den an die Massenmigr. gedacht? – Niemand – und plötzlich war sie da. – Wer hat denn an die Wende damals gedacht? – Niemand – plötzlich war sie da. – Wer hat an den Euro gedacht? – Niemand – und plötzlich war er da. – Wer hat an die Finanzkrise gedacht? – Niemand – und plötzlich war sie da. – Wer hat an die Tante C. gedacht? – Niemand – und plötzlich war sie da – plötzlich war das alles von langer Hand im Hintergrund von diesen Mächten vorbereitet DA. – Das hat nix mit Resonanz zu tun, mit „durch Gedanken anziehen“ – demnach dürfte das alles nicht da sein, weil ja niemand vorher so etwas überhaupt auf dem Schirm hatte – nicht ansatzweise auch nur in seinem Gedankenfeld hatte. – Ergo konnte es auch nicht durch die Gedanken der Menschen angezogen worden sein.

      Und einer Sache kannst Du Dir sicher sein: DIIIEEESE Mächte machen kein Ho’oponopono – m. E. jedenfalls.
      Zum Frieden gehören immer zwei – beide Seiten brauchen dazu den guten Willen und die jeweilige Achtung der (vermeintlich) anderen Seite – das ist aber offenbar nicht gegeben bei diesen Mächten.

      1. Die Esoteriker sind fast alle New Age Kreationen, also von Geheimdiensten geleitete Projekte, um Regime-Gegner zu neutralisieren.
        Hier ein typisches Beispiel unter Hunderten:

        Verstehen Sie ganz einfach das „NICHT-KAMPF-PRINZIP“ von Jürgen Lenz
        http://www.nichtkampf-prinzip.de/
        Und DANN „bewaffnen“ Sie sich mit der stärksten Waffe der Welt – der WAHRHEIT – und dann tanzen Sie einfach um Ihren Gegner herum, oder Sie tanzen Ihrem jeweiligen Gegner auf der Nase herum …

        Dieser Autor hat wohl noch nie ein Geschichtsbuch gelesen. Er ernährt sich von der ewigen Sehnsucht des Menschen nach Frieden und legt sie still, damit sie sich nicht mehr effektiv gegen die Unterdrückung wehren.
        So funktioniert kontrollierte Opposition.

        Ich kann nicht erkennen, daß Macron durch das Tanzen von Diktatur-Gegnern gestoppt worden ist. Kein Diktator, kein Massenmörder wurde jemals von tanzenden Leuten gestoppt.
        Regime-Changes wurden ausschließlich durch Gewalt vollbracht. Hinter allen erfolgreichen Regime-Changes standen Geheimdienste, standen Großmächte.
        Die Corona-Kritiker, überhaupt alle Regime-Gegner in Deutschland haben keine solche Unterstützung. Weder finanziell, noch organisatorisch.
        Deutschland ist ein Tummelplatz für Geheimdienst-Operationen, aber dabei geht es um die Abschaffung des Nationalstaates, nicht um Selbstbestimmung, Demokratie und dergleichen.
        Wenn ich deshalb die Frage stelle, ob jemand eine Idee hat, die in dieser Lage Erfolge versprechen könnte, kommt eine Flut von New Age Gläubigen, die keinerlei wirkungsvolle Konzepte anbieten.

        Kommende Woche beginnt die Schule in Berlin. Das Regime hat die Daumenschrauben enger gestellt. Man kann die Testpflicht und Maskenpflicht nicht mehr verweigern, wie es noch vor den Ferien der Fall war.
        Wer sein Kind nicht in die Schule schickt und SaLzH (Schulisch angeleitetes Lernen Zuhause) fordert, wird die ganze Härte der Corona-Diktatur zu spüren bekommen. Die mildeste Variante sind Bußgelder für jeden versäumten Schultag. Wer da nicht einknickt, bekommt es mit dem Jugendamt zu tun. Das Sorgerecht wird entzogen, die Kinder mit der Polizei abgeholt und ins Heim oder eine Pflegefamilie gesteckt.
        Da möchte ich mal die Eltern sehen, wie sie dem Berliner Senat „auf der Nase herumtanzen“ oder um die Senatoren herumtanzen.

        1. Geschätzter Mitforist
          Obwohl ich Ihr Pseudonym nachvollziehbar finde, habe ich es nicht übers Herz gebracht, Sie damit anzusprechen. Ich bitte um Nachsicht.
          Ihr o.a. Beitrag ist aus meiner Sicht einer der ganz wenigen, der sich mit dem „REAL-Kern“ der Situation befasst und sich nicht in einen Teilaspekt verliert, wie es in vielen Beiträgen zu finden ist. Möglicherweise ist selbst das kein Zufall (also das mit dem Teilaspekt), sondern ein Hinweis darauf, daß ein blog, der sich auf etwas höherem Niveau als etliche andere bewegt, ebenfalls in geschickter Form hier und da „unterwandert“ ist. Es würde mich sehr überraschen, wenn es nicht so wäre.
          Nach der Lektüre von „abertausenden“ Kommentaren, die sich mit der anstehenden Situation befassen, bin ich sehr dankbar, einen Kommentar zu finden, der in einfacher, gradliniger Weise die „crux“ der Sache auf den Punkt bringt – nämlich, daß wir als Individuen mit skeptischer, möglicherweise sogar moderat widerstandswilliger Meinung, keine realistische Chance haben, gegen die aufzubegehren, die die Macht – und das ist der springende Punkt – in Händen haben.
          Und da wird auch der Lösungsvorschlag des von mir sehr geschätzten Kommentators „@ hubi Stendahl“ nicht realisierbar sein, in dem er ein passives Widerstandsverhalten empfiehlt – wenn ich ihn richtig verstanden habe. Eine derartige Lösung ist mit den Wenigen, die dazu bereit und fähig wären, aller Wahrscheinlichkeit nach zum Scheitern verurteilt. Ich frage mich daher, wie ein so gescheiter Kopf auf eine derartige Lösung kommt. Ich bitte Sie – Herr „hubi Stendahl“ – falls Sie das lesen, diese Worte nicht als agressive Kritik mißzuverstehen. Ich kann nur Ihre Sicht in dieser Sache nicht nachvollziehen.

          Jedenfalls, lieber Herr “ M -m -w“ , ich bedanke mich bei Ihnen für die deutlichen Worte, die aber bedauerlicherweise eigentlich keine Hoffnung lassen auf eine von uns Betroffenen einzuleitende Gegenwehr. Es bleibt nur – aus meiner Sicht – ein Eingreifen einer anderen ebenbürtigen Macht – wie die auch immer aussehen mag…. mit Grüßen einer Resthoffnung N. Draeger

        2. Danke, Herr @N.Draeger.
          Mein Pseudonym ist „Merkel-muss-weg“. Den Tippfehler habe ich erst nach dem Absenden des Kommentars entdeckt, da war es zu spät für eine Korrektur.
          Ich stimme Ihnen zu. Die Mächte des Bösen können nur durch das Eingreifen einer mindestens ebenbürtigen Macht besiegt werden. Ich sage sogar, daß es eine überlegene Macht sein muss.
          Dies zu erläutern, sprengt den Rahmen eines Kommentars. Beten ist der Schlüssel.
          Gleichzeitig bin ich davon überzeugt, daß alle Formen des Widerstands nötig und wichtig sind. Die Teilnahme an Demonstrationen. Das Kommentieren auf Blogs. Die Mitarbeit in Parteien oder Initiativen gegen die Corona-Diktatur. Die Gespräche mit Fragenden.
          Auch die Flucht ins Ausland, die sich nur Wenige leisten können, bringt etwas, ist nicht umsonst.
          Jeder tut, was er kann – und kann, was er tut. Nichtstun stärkt das Böse.

        3. Definition „tanzen“: sich rhythmisch zur Musik bewegen; einen Tanz aufführen; (fig.) hüpfen, springen, sich leicht u. schnell, bzw.leicht u. froh bewegen.

          Wenn das in Berlin nicht geht, dann nutzen Sie Ihre verbliebene Freiheit – diese Stadt, bzw. dieses Land zu verlassen, wie Millionen ausgeschlafener Bürger vor Ihnen!
          Auch Adolf NAZI hatte alle Juden zuerst freundlich gebeten einfach abzuhauen – aber nur die KLUGEN nahmen Hitler ernst und flüchteten vor diesem kriminellen Tyrannen – nur die Schlafschafe meckerten zwar, ließen sich dann aber brav zum „duschen“ nach Auschwitz schicken, was der heutigen Experimental-Impfung OHNE Gewähr nicht unähnlich war.
          Ich begegnete diesem typisch deutschen Staats-Terror in diesem Leben bereits 1975 – als damals die Scientologen genau sooo behandelt & diffamiert wurden, wie 40 Jahre zuvor die Juden – und wie es jetzt schon wieder losgeht mit den Bürgerrn, die lieber auf eine natürliche Immunität schwören.
          WER zu spät kommt – den bestraft das Leben. Sie müssen mich NICHT verstehen – aber Sie könnten von meinen Erfahrungen mit kriminellen Regierungen, amtlichen Psychopathen & von der Obrigkeit bezahlten Unterdrückern profitieren – denn diese Geisteskranken beherrschen die sogenannte Schul-Medizin schon sehr viel länger als sie glauben, und der kommende GENOZID ist bereits seit 41 Jahren öffentlich in Granit gemeißelt, zumindest sooo viel Zeit hatten auch Sie, sich eine Alternative zum ge-PLAN-ten Massenmord zu überlegen. …

        4. Herr Möllman,
          weltfremder geht es nicht. Nicht jeder kann aus Berlin flüchten. In anderen Bundesländern sind die Zwangsmaßnahmen noch schlimmer, also wohin bitte flüchten? Zu Ihnen in den Wald nach Südfrankreich? Dann schicken Sie bitte jedem ein paar Hunderttausend Euro, der das nötige Geld nicht hat.
          Danke für Ihr Engagement und Ihre Solidarität.
          Ihr Tanzen, bewaffnet mit Ihrer „Wahrheit“ hat bisher nichts genützt in Frankreich und sonstwo auf der Welt. Oder haben Sie es letzte Nacht geschafft, Macron zu stoppen? Na also.
          Auswandern ist nicht jedem möglich. Nicht jeder Staat auf der Erde erlaubt es, illegal die Grenzen zu überqueren und „Asyl“ zu rufen, um dann vollversorgt einen Aufenthaltstitel zu ergattern.

          Zum Auswandern fallen mir viele Dokumentationen ein, wo Kamerateams echte Auswanderer über Jahre begleitet haben. Ein tüchtiger schwäbischer Bäcker mit seiner fleissigen Frau in Kanada. Sie haben all ihren Besitz in Deutschland verkauft, um überhaupt das nötige Kapital für den Start in Kanada zu haben. Und sie waren noch nicht zu alt. Sie arbeiteten bis zum Umfallen, bauten sich ihre Bäckerei auf, überwanden Widerstände, Schikanen durch die Behörden.
          Dann bekam die Frau Krebs und konnte nicht mehr helfen. Das war das Ende. Sie konnten die Raten für Kredite nicht mehr bedienen und Kanada sagte dann: „Raus. Ab in die Heimat. Wir sind kein Sozialamt für Ausländer.“
          Die tüchtigen Bäcker haben wohl nicht genug getanzt, richtig?

          Dieses Pauschalisieren, dieses „alle über einen Kamm scheren“, was Sie ständig tun, Herr Möllmann, ist grundsätzlich falsch. Soviel Einsicht sollten Sie nach so vielen Lebensjahren doch zumindest erlangt haben. Sie machen grundsätzlich die Opfer verantwortlich, betreiben damit Täter-Opfer-Umkehr.
          (…)

  5. ZITAT @ C. J. Hopkins:
    „Ich habe sie ´Corona-Totalitaristen` genannt, aber ich werde sie von nun an die ´Neuen Normalen` nennen.“

    „Corona -Terroristen“ trifft es besser!

    1. Herr Möllmann, staunend bemerke ich, dass Sie auch – wie eigentlich die ganze Welt – diesen Adolf mit den Deutschen untrennbar verquickt sehen. Ich habe genau diesen Herrn abgekoppelt. Übrig blieb für mich ein Volk, das anständiger ist, als zumindest ein gewisser Winston…..

        1. @ Kalle Möllmann

          Was meinen Sie damit?
          Dass die Verquickung von beidem natürlich ist?

    2. @ Merkel muss weg

      ? Dann schicken Sie bitte jedem ein paar Hunderttausend Euro, der das nötige Geld nicht hat.
      Danke für Ihr Engagement und Ihre Solidarität.

      DAS ist ja eine Frechheit !!!

  6. … ein Kurs der Ereignisse, der schon immer klar war, ein Kurs, den jede totalitäre Bewegung nehmen muss, um dorthin zu gelangen, wo sie hin will.“

    Der Plan wird seit 100 Jahren umgesetzt, denn es begann mit der russischen Revolution. Viele Völker wurden gegen ihren Willen in der Sowjetunion zusammengepfercht, das Ziel war die Weltherrschaft, Scheidung und Abtreibung wurden als erste Gesetze erlassen (Wertezerstörung), der Kampf gegen die „Kulaken“ war der Kampf gegen das Eigentum und für den Verrat innerhalb der Familie, Verbot der Kirche, Gleichschaltung der Massen durch Zwang und Propaganda. DORT wurde der Imperialismus=Globalismus geboren und nicht woanders.
    Schleichend hat sich auf der anderen Seite des Ozeans das Finanzkapital die Macht ergaunert, mit der Gründung der FED. Schleichend wurde die amerikanische Gesellschaft umgebaut von einer freiheitlichen und christlichen zu einer egoistischen Konsumgesellschaft. Schrittweise wurden die Werte zerstört, Lyndon Johnson hat nach Kennedy die Einwanderung außereuropäischer Arbeitskräfte gefördert (Multikulti), durch die Presse wurden die Menschen gleichgeschltet, denn sie bestimmte Mode, Gewohnheiten, Ansichten. Aus Protest gegen Kriegsführung wurde Gewöhnung.
    (…)

  7. Es gibt auch Leute, die behaupten, dass alles, was sich hier abspielt, ein riesiges Theaterstück ist. Diejenigen, die dem Vatikan (das Zentrum des Bösen) jahrhundertelang Paroli geboten haben, seien jetzt am Ruder und würden aufräumen. Ich bin mir sicher, dass es da jemanden geben muss, denn der Vatikan hat immer wieder Rückschläge hinnehmen müssen.
    Unser verlogenes und korruptes System wird kontrolliert an die Wand gefahren, damit die Menschheit erkennt, was sie durch ihre Dummheit und Passivität fast angerichtet hat: die totale Versklavung der Menschheit mittels Technik und einer Gesundheitsdiktatur. Diogenes Lampe aus dem Gelben Forum vertritt diese Auffassung schon seit Jahren.
    Dafür sprechen Aktionen im Hintergrund, über die z.B. MarkMobil berichtet. Es finden gerade weltweit Massenverhaftungen statt. Es erwischt diesmal die schweren Jungs: eine Psychosekte in Italien, eine Kaserne voller korrupter Carrabinieri, Menschenhändler, Drogenfabrikanten, Waffenschieber, brutale Kartelle und Mafiaorganisationen etc. Da räumt jemand auf.

    Andere sind der Ansicht, dass die Zügel locker gelassen werden, damit sich alle nochmal schön strafbar machen können. Es sieht vor dem Militärgericht besser aus, wenn jemand konstant Verbrechen begeht. Der kann sich dann nicht mit „es war ein Versehen“ oder „ich hab’s nicht besser gewusst“ rausreden.
    Aktuell drehen auch die Alternativen durch: Außerirdische und geheime Weltraumprogramme, Nazis mit Reichsflugscheiben (die UFOs) vom Südpol, höhere Wesen die eingreifen werden etc.
    GG Artikel 120 könnte bei unserer Befreiung eine gewisse Rolle spielen. Dafür müssen aber in den USA die Rahmenbedingungen stimmen. Die Audits in Arizona und Georgia sollte man im Auge behalten. Wenn man weiß, dass es am Wahlabend regen Datenverkehr zwischen den USA und der BRD gab, dann dürfte es ungemütlich für die Merkel-Mischpoke werden.
    Biden genießt kaum Rückhalt in der Bevölkerung. Seiner Rede zum 4. Juli haben auf dem offiziellen YouTube-Kanal gerade mal über 10.000 Menschen zugehört. Seine Wahlkampfveranstaltungen waren sehr schlecht besucht. Der kann ohne Spritzen und Teleprompter bzw. Mann im Ohr doch nicht mal mehr eine Rede halten und stolpert die Treppe zur Airforce One hoch. Sein Stellvertreter Harris erledigt das meiste. Zudem fliehen die Amis in Scharen aus den heruntergewirtschafteten und verbrechensverseuchten demokratischen Bundesstaaten, sofern es in ihrer Möglichkeit liegt. Auch die Ukraine-Geschäfte von Biden und die Verbrechen seines Crack-rauchenden Sohnes müssen noch aufgearbeitet werden. Die Nationalgarde hat er auch schon verärgert.
    Uns stehen spannende Monate bevor.

  8. Aufgrund zu vieler geschichtsfälschender Vergleiche zwischen dem Dritten Reich und dem heutigen Totalitarismus gibt es von mir für solch einen Artikel keinen Daumen hoch.
    Schade drum.
    Ansonsten ist er ganz gut.
    Tja mit der weltumspannenden Orga des zivilen Widerstandes wird das wohl nichts mehr werden. Zu unterschiedlich diejenigen, die Widerstand ausüben. Die kriegt man sowieso nie unter einen Hut. Noch nicht mal innerhalb Deutschlands bekommt man die Leute organisiert, sind einfach zu viele Quertreiber dabei.

    1. „Aufgrund zu vieler geschichtsfälschender Vergleiche zwischen dem Dritten Reich und dem heutigen Totalitarismus gibt es von mir für solch einen Artikel keinen Daumen hoch.“

      Darüber bin ich auch enttäuscht. Mein Kommentar sollte aufklären und war nochmal so lang, aber vielleicht reicht das Wenige, damit die Mitleser von allein die globale Machtkonstellation im Hintergrund erkennen, die nach außen 2 Lager vortäuschte. Sie arbeiteten schon von 1939-bis 1945 zusammen. Dann kann man auch ihren gemeinsamen Gegner, den sie bis heute bekämpfen und verdammen, erkennen. Das nur am Mann mit dem Schnauzer festzumachen, wäre zu einfach.

  9. Beim Erkennen und Begreifen dessen, was gerade vor unser aller Augen geschieht, ist eventuell auch ein Vergleich mit der Offenbarung der Bibel oder ein Blick in die Geschichte mitunter sehr hilfreich. Denn der Teufel (die alte Schlange) und seine Dämonen wissen um alle menschlichen Ängste & Illusionen und setzen sie hemmungslos ein – mal mehr, mal weniger – im Rhythmus der Zeiten und immer für ihre eigenen Ziele. „Ich will Feindschaft setzen zwischen Dir und dem Weibe“, sagt Gott zu der Schlange, „und zwischen Deinem Samen und ihrem Samen; sie soll Dein Haupt zertreten und Du sollst sie in ihre Ferse stechen.“

    Der Philosoph Arthur Schopenhauer (1788 – 1860) schrieb: „Der Mensch kann zwar tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will. “Nun – die Eliten (vom teuflischen EhrGEIZ besessen) verstanden es schon immer, ihren eigenen Willen so zu organisieren, dass ganze Völker für sie und ihre Interessen in den KRIEG zogen, Weltreiche/ Imperien blutig eroberten oder zerstörten/vernichteten. Oder ihre auserkorenen „Opfer“ (töte und schrecke ab) als Zauberer und Hexen massenweise verbrennen zu lassen und sich an deren Vermögen schamlos zu bedienen, während man selbst schwarze Magie in Hinterzimmern zelebrierte. Das Wesentliche dabei war es immer, den Massen den WILLEN der Obrigkeit wirksam zu übertragen. Sie sollte stets das WOLLEN, was die Obrigkeit von ihr wollte, dass sie es wollte. Sie wollte immer schon den Willen der Massen formen und steuern und für ihre eigenen Zwecke einsetzen – quasi per Fernsteuerung die Masse ungestört von deren SeelenQualen, Not und Pein auf immer neue Höhepunkte der Machtvollstreckung bringen/zwingen und sei es um die Gefahr der eigenen Vernichtung. Dafür war/ist jedes Mittel der Intrige, Lüge …Täuschung etc. recht und billig – immer neue prächtige Wortschöpfungen ersetzen die Wahrheit – Propaganda ist die Realität im Eigenbau der Eliten. Selbst wenn die Sache längstens verloren und tot und ohne Leben war – „Kadavergehorsam“ oder „Meine Ehre heisst Treue“ waren Rezepte für eingepflanzte Willensausübungen. Das Ärgste geschieht immer öffentlich und schamlos und gelingt es nicht, die alte Ordnung wieder aufzurichten, wird das Ärgste zur neuen Normalität (frei nach Fr. Nietzsche).

    Heute fallen mal wieder alle Masken – offen und vor den Augen der Welt werden wieder obskure und krude Lügen mit einem nie zuvor gesehenen PropagandaAufwand zur Wahrheit erklärt und somit die Wahrheit durch die Mächtigen in ihren alleinigen Besitz genommen. Sie nennen das heute „GesundheitsPolitik“. Früher hatte dieses Diktat, dieser Terror der verordneten „Wahrheiten“ andere Namen – einen anderen z.B. nationalsozialistischen Schein oder im Osten einen noch blutigeren reinen sozialistisch-kommunistischen Gulag-Schein.
    Es war und ist aber im Grunde immer und seit Urzeiten das selbe Ungeheuer, das zu jeder Untat bereit und fähig ist und diese Untaten dann der Masse als NOTWENDIGKEITEN (für eine „bessere Zukunft“) verkauft … Also ist es heute wieder ein Endspiel, was wir erleben müssen. Dieses mal aber wurde alles ohne ein Danach genauestens geplant. Das „Kommende“ wird vermeintlich eine völlig andere Welt – eine totalitäre WeltGesellschaft mit zwei „menschlichen“ Spezies: HerrenMenschen und leibeigene Transhumane (halb Mensch halb Maschine = seelenlos/heimatlos/besitzlos/ferngesteuert/kontrolliert auch in ihrer Reproduktion und vollständig abhängig = das Produkt des WEF-geplanten Transhumanismus) – auf einer schnurgeraden Linie des dämonischen Wahnsinns. Das einzige Mittel gegen diese Verbildung = die Einbildung des fremden Willens ist die aufklärende SchulBildung (eine, die ihren Namen verdient) sowie Lebenserfahrung und öffentlich beförderte Erkenntnis der Wirklichkeit – also ein frommer Wunsch im derzeitigen Zustand des Niederganges.

    J.W.v.Goethe – Faust I – Mephisto:
    …Wer will was Lebendigs erkennen und beschreiben,
    Sucht erst den Geist heraus zu treiben,
    Dann hat er die Teile in seiner Hand,
    Fehlt leider! nur das geistige Band.
    Encheiresin naturae nennt’s die Chemie,
    Spottet ihrer selbst und weiß nicht wie.

    Nachher, vor allen andern Sachen,
    Müßt Ihr Euch an die Metaphysik machen!
    Da seht, daß Ihr tiefsinnig faßt,
    Was in des Menschen Hirn nicht paßt;
    Für was drein geht und nicht drein geht, Ein prächtig Wort zu Diensten steht.

    1. Wer macht es möglich?

      Die Massen von willfährigen Erfüllungsgehülfen. – Warum? – Weil es die menschliche Natur ist – so gemacht und programmiert von den Menschenmachern. – Denn wenn die alle sich einig wären, alle Menschen sich einige wären gegen diese Mächte, könnten diese garnichts machen – sie würden mir nichts dir nichts dorthin befördert, wo sie m. E. hingehören.

  10. Der wohl härteste Kampf, den die Menschheit je geführt hat, steht bevor! Da sind Hitler, Stalin und andere Despoten mit Ihren schrecklichen Wirken nichts gegen Das, was kommt!
    Es werden in der Tat nur sehr Wenige übrigbleiben um Sich in dieser Welt ein Besseres Dasein zu schaffen!
    Die Natur hat schon seit Urzeiten für eine gesunde Auslese gesorgt. Und das wird in dem kurzen Dasein der Menschheit nicht anders verlaufen!
    P.S.
    Wenn man die gesammte Entwicklung und Entstehung dieser Welt auf ein Jahr schrumpfen würde, dann kämen die letzten zwei Sekunden des Jahres des Entstehens und Daseins der Menschheit in Frage!
    Die Dinosaurier haben es geschafft, wenigstens eine Stunde diese Welt zu bevölkern, ehe Sie aussortiert wurden!

    1. „Die Natur hat schon seit Urzeiten für eine gesunde Auslese gesorgt. Und das wird in dem kurzen Dasein der Menschheit nicht anders verlaufen!“

      Das ist jetzt nicht Ihr Ernst? Die Natur hätte es gar nicht so weit kommen lassen! Es wird ja maximal aus dem Hintergrund gesteuert! Die Bevölkerungszahlen manipuliert, indem den Frauen die Abtreibungen und Verhütung so stark offeriert und ermöglicht werden. Raten Sie mal wo?
      Dann die Wirtschaft subventioniert, in die völlig falsche Richtung! Gute Betriebe werden und wurden dadurch ruiniert, in den Konkurs gebracht. Es gibt keine Freie Marktwirtschaft, die gesund wächst, sondern eine faule Planwirtschaft! Uns werden Produkte aus Auge gedrückt, die wir nicht brauchen, nicht wollen, doch nehmen wir sie nicht, gibt es Strafzölle !Bis hin zu den Bauern wurde alles subventioniert und völlig lächerliche Projekte werden künstlich erhalten!

      Das soll Natur sein? Meines Wissens ist die Anzahl der Weißen seit 1910 von 35% auf 8% gesunken, auf Grund der geringen Fertilität/Fruchtbarkeit. – Wie kommt es denn zu einer geringen Fruchtbarkeit? Bis hin zu Monsantos RoundUp alles da!!! Diese Entwicklung ist die Grundlage für den Zustand, in dem wir uns gegenwärtig befinden!!! Völlig außerhalb von NATUR.

      1. Ela, Sie haben mich falsch verstanden. Die Natur steht über allem. Sie wird es nicht dulden, dass es in einer Endlichen Welt ein Unendliches Wachstum gibt! Unser Handeln in dieser Welt beschränkt sich nur auf ein Paar Millisekunden unseres Daseins in der Welt!
        In einem gebe ich Ihnen Recht: Der Mensch hat sich noch nie in seiner kurzen Verweildauer so weit von der Natur entfernt wie jetzt! Seine Mitmenschen, die noch mit der Natur lebten und Sie verstanden haben, hat Er fast ausgerottet! Wir sind den Untergang geweiht, wenn Wir so weitermachen, das ist so sicher, wie das besch… Amen in der Kirche!

        1. „Feiger Gedanken
          Bängliches Schwanken,
          Weibisches Zagen.
          Ängstliches Klagen
          Wendet kein Elend,
          Macht dich nicht frei.“ Altmeister Goethe

          Wenn wir das beherzigen und es verbinden mit 2021 und dem politischen Kindergeburtstag, dann es verbinden mit Hiob 38: Die erste Rede des Herrn aus dem Wettersturm – könnten wir erkennen, woran es manchen heute fehlt.
          Der Herr zu Hiob:“ Wer ist`s, der den Ratschluss verdunkelt mit Worten ohne Verstand? Gürte deine Lenden wie ein Mann. Ich will dich fragen. Lehre mich!“

  11. „Der kommende Sturm“
    C.J. Hopkins schreibt, er habe keine Kristallkugel. William Toel sprach vom „perfekten Sturm“, und zumindest einer der Stürme begrub schon den Ort Schuld unter Schlamm.
    Da bereits von + Ahriman+ geschrieben wurde, möchte ich Markus 4: „Die Stillung des Sturmes“ zu bedenken geben.

    Und wie passt denn das, was dort uns gesagt ist, mit 2021 zusammen? Wird nicht alles Religiöse in den staatl. Schulen als Nonsens hingestellt, besonders seit +Gates+ mit Geld nur so um sich schmeisst, als sei es Konfetti, das aus der Wolke
    herunter schaukelt?
    Die Georgia Guidestones sind kein rettendes Ufer für ein Boot voller Menschen, in welchem Einer schlief, als ein Sturm kam.
    Der Wind hat mit Atem zu schaffen, und Atem mit zwei Nasenlöchern. Wer uns am Aufwachen hindern will, muss uns daran hindern, frei zu atmen. Wer bereits tief schläft, sind diejenigen, welche glauben, es gäbe kein geheimes Wissen.
    Kein geheim gehaltenes Wissen.
    Was hat Geheimhaltung von Wissen mit Liebe zu schaffen?
    Wenn die, vor welchen es geheim gehalten ist, keine Rotznasen mehr sind?

  12. „Ahriman hat immer das intensivste Bestreben, die Menschen um ihren individuellen Verstand zu bringen und ihn sich selbst anzueignen. … Die Menschen müssen sich bestreben, … ihren Verstand individuell, richtig individuell handhaben zu lernen, ihren Verstand nicht unbewacht zu lassen; ja, ja niemals ihren Verstand unbewacht zu lassen. Das ist sehr notwendig, und es ist gut, wenn man weiß, in wie schönen, starken, vollen Worten Ahriman an die Menschen herantritt und versucht, wenn es auch der Mensch sich nicht gefallen lassen will, …den Menschen den Verstand – verzeihen Sie den Ausdruck – wie die Würmer aus der Nase herauszuziehen.“

    Ich war viele Jahre Mitglied in der Anthroposophischen Gesellschaft und habe mehrmals erlebt „in wie schönen, starken, vollen Worten Ahriman an die Menschen herantritt und versucht,…“ und einen gewaltigen Beifall von den staunenden Zuhörern erfahren hat.
    Dieser Mensch schrieb auch folgendes Buch. Der Osten im Lichte des Westens, 1992, von Sergej O Prokofieff.
    Vor allen Zuhörern und auch im persönlichen Gespräch widersprach ich ihm mehrmals und forderte ihn auch, das Buch zurückzuziehen.
    Viele Jahre mussten vergehen, bis ich erleben durfte, dass einzelne Anthroposophen doch aufstanden und diesen Herrn durchschauten, als er die stigmatisierte „Judith von Halle“ wegen ihrer Schau „Das letzte Abendmahl“ diffamierte.

    Ich habe aus meinen Leben eine Begebenheit erzählt, um zu zeigen, wie Ahriman sogar Menschen, die viele Jahre ein spirituelles Wissen in der wöchentlichen Zweigarbeit gemeinsam studiert und erarbeit haben, doch täuschen konnte.
    Ich schreibe dies, um aufzuzeigen, das viele Coronalügen heute noch einfach durchschaut werden können. Wer mag schon Soros & Co.
    Wenn aber der Antichrist(Ahriman) in der Öffentlichkeit auftritt, dann wird er eine sehr charismatische,redegewandte und gefallene sprirituelle Persönlichkeit sein, welcher man sich kaum entziehen kann. Hinzu kommt, dass er scheinbar alle Probleme in der Welt, die dann vorhanden sind, zu lösen vermag. Sogar als Jesus Christus wird er sich verkaufen.

  13. Ich vermute, dass es etwas mit dem Stockholm-Syndrom zu tun hat. Unterwerfung, im Angesicht einer erlebten feindlichen Übermacht, und in der Hoffnung als Kollaborateur doch irgendwie durch zu kommen.
    Heldenhaft ist das nicht, eher asozial, weil durch die Kollaboration die bedrohliche feindliche Macht auch noch bestärkt wird. Es hängt jedenfalls entscheidend von der subjektiven Einschätzung der Machtverhältnisse ab.
    Theoretisch könnte man Glaube und Hoffnung als Mittel gegen derartige Unterwerfung anführen, praktisch ist aber auch dieses von der subjektiven Einschätzung der Lage abhängig und kann dem entsprechend gedreht werden.
    Es ist also von Vorteil für die freiheitsliebenden Menschen, dass die Herrscher sich so ungeschickt verhalten wie sie es tun, das lässt doch an ihrer Übermacht zweifeln. Und je weniger sich unterwerfen, desto schwächer sind sie.

    1. @ Realistischer
      Ein ehemaliger Klassenkamerad und verantwortlicher Unternehmer mit einer Schreinerei bringt die Kollaboration und das Stockholm-Syndrom so auf den Punkt:
      „Ich sag ja immer, jeder Tag, an dem es dir den Sender nicht rausnimmt, ist ein guter Tag.“

    2. ZITAT @ Realistischer:
      „Es ist also von Vorteil für die freiheitsliebenden Menschen, dass die Herrscher sich so ungeschickt verhalten wie sie es tun, das lässt doch an ihrer Übermacht zweifeln. Und je weniger sich unterwerfen, desto schwächer sind sie.“

      BINGO!

  14. Gestern fegte der totalitäre Sturm durch Berlin! Die traurige Bilanz entnimmt jeder Interessierte diesem Artikel:
    https://reitschuster.de/post/polizei-gewalt-ich-dachte-die-bringen-den-um/

    Ein Demonstrant ist verstorben, einer wurde fast tot gebügelt, einem Kind wurde brutal ins Gesicht geschlagen, weil es sich in seiner Not an seine Mutter klammerte, usf. Warum Politiker in ihren Sonntagsreden immer noch von einem „Rechtsstaat“ schwadronieren, bleibt deren bestgehütetes Geheimnis. https://t.me/GWisnewski/10589

    1. Das Engagement von Herrn Reitschuster in Ehren, aber sein „aua, sie tun mir weh“, eher für die Kamera als körperlich empfunden und „die Polizei ist fast schlimmer als die Polizei in Moskau“ und der Vergleich mit der „DDR-Diktatur“ sind keine Diamanten einer sachlichen Berichterstattung.
      Über die Korona-Katastophe hatte er aber kaum etwas gesagt, obwohl die Teilnehmer der Demonstrationen Menschen waren, die die Schnauze voll von den Maßnahmen der Gesundheits-Diktatur und den Lügen der Medien hatten. Und auch nicht darüber, dass der ganze Korona-Zirkus nichts mit dem Schutz unserer Gesundheit zu tun hat, sondern uns endgültig zum Sklaven des Hegemons machen will.
      Wenn die Politiker und vor allem die mit ihnen zusammen- arbeitenden Medien aufhören würden, von Korona zu erzählen, wäre der Spuk morgen schon vorbei.

  15. Preußenkönig Fr. der Große in der Schlacht bei Kolin (gegen die Österreicher) zu seinen fliehenden Truppen: „Ihr verfluchten Racker, wollt ihr denn ewig leben?“ Aus verfluchten Rackern wurden in späteren Kriegen verfluchte Hunde.
    Man hört heute oftmals Wohlstands-besoffen jammern und zetern: „…aber ich habe doch ein Recht darauf…“ Einem denkenden Menschen wird bei derlei dümmlichen Absonderungen speiübel – leider muss ich solchen „SchlauKöpfen“ entgegenhalten, dass sie auf NICHTS ein Recht haben, außer …siehe oben. Wer nicht einmal mehr über seine eigenen Körpersäfte bestimmen darf und wem jeder, der damit ein RiesenGeschäft oder Reproduktionskontrolle oder Beides gleichzeitig begründen kann, jede beliebige Plörre injizieren darf und dies vom Staat (dem neuen Götzen) als NOTWENDIGKEIT für die VolksGesundheit verkauft werden kann – na der, der ist nicht mehr zu retten.
    Und ähnlich verhält es sich mit der äußerst „intelligenten“ Frage: „Was sollen wir jetzt bloß tun???“ … und die oftmals zitierte Antwort: „Wehret den Anfängen- steht auf!“ – Warum denn plötzlich so hysterisch? Es tut sich bereits viel zu viel. Dieses „wehret den Anfängen“ hat ein Problem, eigentlich zwei: 1.) Wir sind nicht mehr am Anfang und gehen/ fliegen die Stufen der Zivilisation krachend herunter und 2.)Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, dieser ist wie ein unwiderstehliches Locken ins Verheißungsvolle u verhöhnt/ ignoriert jede jahrelang und unablässig vorgetragene Warnung, die immer im Raum steht und nur erkannt werden muss – doch Erkenntnis kommt nicht von „Überzeugung“, politischen Parteien oder gar von der Obrigkeit (was heute aufs Gleiche hinauslaufen dürfte).

    Schon Fr. Nietzsche warnte: Überzeugungen binden und sperren den Geist ein, sind Gefängnisse und verhindern die Erkenntnis. Und der Philosoph Heidegger meinte, dass das Denken oder die Wissenschaft nie Partei sein darf. Was nun? Erkenntnis gibt es in dieser Welt nicht massenhaft! Etwa wie mit dem Nürnberger Trichter in die Hirne gepumpt – ABER genauso läuft die MegaManipulation der Massen – nicht die Erkenntnis.
    Diese ist immer individuell und jeder muss den Weg zu seiner Erkenntnis allein gehen und so auch seinen eigenen Weg finden und seine eigene Antwort auf die Frage: Was tun? Und es dann selbst tun – nicht immer Andere vorschieben und sich dahinter verstecken, das ist äffisch und führt unweigerlich zu den „verfluchten Rackern“ des Todes. Erkenne dich selbst, und du erkennst alles.

  16. Hier einige Gedanken zum derzeitigen Geschehen aus astrologischer Sicht.

    Die derzeitige weltweite gesellschaftliche Situation erklärt sich aus astrologischer Sicht durch den Aufenthalt von Pluto im Zeichen des Steinbocks, der noch bis Frühjahr 2023 andauern wird. Dieser hat vor einiger Zeit die Südknoten von Saturn und Pluto ebenfalls im Steinbock überquert, d.h. ein grundlegender geistiger Wandlungsprozess der derzeitigen Verhältnisse wurde bereits im Geistigen vollzogen und wartet auf unser menschliches Mitwirken. Die Lösung liegt aus astrologischer Sicht in der Entwicklung der Eigenschaften des aufsteigenden Mondknotens.

    Wenn Pluto über den Südknoten von Saturn und Pluto läuft, ist es aus astrologischer Sicht notwendig, die bisherigen äußeren Erfolgsstrategien – je nach Hausposition – radikal zu ändern und ins Gegenteil zu verkehren, da die aufsteigenden Knoten im Zeichen des Krebses liegen. Es geht lt. dem Grundradix um einen Entwicklungsprozess von außen nach innen. Es geht darum, sich von äußeren Umständen und Abhängigkeiten zu lösen, die eigene Kreativität zu nutzen, die äußeren Umstände von innen heraus neu zu gestalten. Es gilt, innere Strukturen und eine emotionale Stabilität zu entwickeln und Macht über die eigenen Gefühle und Emotionen zu bekommen. Es gilt auch, private und regionale Strukturen zu entwickeln, um einander beistehen und gegenseitig helfen zu können.

    Statt nach außen hin in gegenseitige Konkurrenz zu treten, ist ein liebevolles Miteinander anzustreben. Übertriebener Ehrgeiz ist hinter sich zu lassen, und vielmehr sind heilende Konzepte der seelischen Reinigung und Selbstliebe anzuwenden. Als hervorragende Vertreter all dieser Eigenschaften sind diejenigen Menschen anzusehen, die astrologisch mit einem absteigenden Mondknoten im Zeichen des Krebs geboren wurden.

    Als einer der hervorragendsten Vertreter ist Rudolf Steiner anzusehen, der mit einem abst. MK im neunten Haus gesegnet war und damit den Auftrag hatte, seine geisteswissenschaftlichen Erkenntnisse seiner von im gegründeten anthroposophischen Gesellschaft bis ins letzte Detail vorzutragen (Mond als Hr9 mit Spitze H11 in der Jungfrau). Leider wurde diese Gesellschaft wie viele andere auch zunehmend von Jesuiten unterwandert, wie er es kurz vor seinem Tode noch mitteilte.

      1. @ Ela
        Der absteigende MK ist kurz gefasst das Verhaltensmuster, das man nach der Interpretation vieler Astrologen sich bereits in vielen Inkarnationen erschaffen hat, mit dem man zunächst in dieser irdischen Welt Fuß fassen kann. Der aufsteigende MK ist das Ziel und die Aufgabe, die man in diesem Leben erreichen sollte. Diese Weiterentwicklung sollte im Normalfall so ca. ab der Lebensmitte beginnen, ist aber abhängig vom jeweils individuellen Radix.
        Auf astro.com besteht die Möglichkeit, diese Achse zu ermitteln, denn diese liegen sich immer genau gegenüber.

    1. Herr Schübel – Ihre Ausführungen kann ich (mit allerdings mässigen Astrologie-Wissen) in folgenden Punkten nicht folgen:
      „Die Lösung liegt aus astrologischer Sicht in der Entwicklung der Eigenschaften des aufsteigenden Mondknotens.“
      –>Wie begründen Sie denn die Zusammenschau der Konjunktionen der Transitplaneten Pluto und Saturn mit den Mondknoten?
      „Wenn Pluto über den Südknoten von Saturn und Pluto läuft, …“ –> Sie bezeichnen die Konjunktion von Saturn und Pluto als „Knoten“?
      Interessant. Ist es üblich, dass man mit den Planetenbahnen arbeitet und nicht mit der Stellung des Planeten?
      „…ist es … notwendig, die bisherigen äußeren Erfolgsstrategien – je nach Hausposition – radikal zu ändern …“ –> Da sprechen Sie vom Individual-Horoskop? Und wollen sagen, dass jeder der Häuserposition dieser Transite entsprechend individuell an der Lösung der Krise Anteil hat – und nehmen kann?
      „Es geht darum, sich von äußeren Umständen und Abhängigkeiten zu lösen, die eigene Kreativität zu nutzen, die äußeren Umstände von innen heraus neu zu gestalten. Es gilt, innere Strukturen und eine emotionale Stabilität zu entwickeln und Macht über die eigenen Gefühle und Emotionen zu bekommen. Es gilt auch, private und regionale Strukturen zu entwickeln, um einander beistehen und gegenseitig helfen zu können. …“
      –>Das hört sich für mich sehr stimmig an!
      „Als hervorragende Vertreter all dieser Eigenschaften sind diejenigen Menschen anzusehen, die astrologisch mit einem absteigenden Mondknoten im Zeichen des Krebs geboren wurden.“
      –>Da komme ich nicht mit !! Wie kommen Sie dazu, plötzlich von Pluto/Saturn zu den Mondknoten zu springen? Und ausserdem eine der Zeichenachsen besonders herauszustellen?

      1. @Barbara Stoll
        Vielen Dank für ihr astrologisches Interesse. Auch wenn Sie Ihr astrologisches Wissen als sehr mäßig darstellen, so haben Sie jedoch die genau richtigen Fragen gestellt. Sie werden verstehen, das ich die Antworten darauf nicht öffentlich präsentieren will. Das Wissen um diese Zusammenhänge habe ich mir selbst seit Jahrzehnten erarbeitet. Ich bin gerne bereit, sie darin zu unterrichten.

  17. Ich habe den Kommentar von Herrn Möllman, mit dem er „Merkel-muss-weg“ geantwortet hat, wegen persönlicher Angriffe wieder gelöscht.
    Nun hat „Merkel-muss-weg“ ebenso mit persönlichen Angriffen geantwortet, was ich deshalb auch nicht veröffentliche.
    Ich bitte beide nur vollkommen in der Sache zu kommentieren, ohne offene oder vesteckte persönliche Angriffe. Es ist eine gute Übung.

    1. Sehr gute Entscheidung, Herr Ludwig.
      Zurück zur Sache:
      Pfizers Geheimvertrag geleakt – Kunden sind Willkür des Pharmariesen ausgeliefert
      https://de.rt.com/international/121804-pfizers-geheimvertrag-geleakt-vollstandige-immunitat-pharmariese/

      Diese Verträge von Pfizer mit Regierungen zeigen, wie kriminell Pfizer ist und wie kriminell die Regierungen sind.
      Man kann da nicht mehr von Vertragsfreiheit reden, denn auch die Vertragsfreiheit hat Grenzen.
      Zwei Personen dürfen nicht vereinbaren, Straftaten zu begehen.

      Ich kann nur sagen, daß eine Regierung, welche solch einen sittenwidrigen und kriminellen Vertrag zum Schaden seiner Bürger unterschreibt, geschlossen zu lebenslanger Haft verurteilt werden muss.
      Wer dagegen begründete Einwände hat, soll sie bitte zur Diskussion stellen.
      Dieser Leak ist eine Steilvorlage für die AfD, aber auch für dieBasis und andere Regierungskritiker.
      Mal schauen, was diese Parteien damit machen werden.

    2. ZITAT @ Merkel-muß-weg: (4. August 2021 um 06:29)
      Herr Möllmann,
      „Sie machen grundsätzlich die Opfer verantwortlich, betreiben damit Täter-Opfer-Umkehr.
      Auch das ist zynisch und verwerflich und offenbart ein gestörtes Verhältnis zur Wahrheit.“

      Lieber Herbert Ludwig,
      ich finde das SUPER, daß Sie den folgenden Satz schreiben:
      „Ich bitte beide nur vollkommen in der Sache zu kommentieren, ohne offene oder vesteckte persönliche Angriffe.“

      Aber ich verstehe NICHT – daß sie die URSACHE meiner Notwehr scheinbar ÜBERSEHEN.

      HIER ein erster Angriff gegen meine Person – der Ihnen scheinbar ebenfalls entgangen ist – denn er ZITIERT mich OHNE meinen Namen zu nennen, also ein perfekt versteckter persönlicher Angriff . . . ?
      Merke-muss-weg sagt: (3. August 2021 um 14:27)
      „Die Esoteriker sind fast alle New Age Kreationen, also von Geheimdiensten geleitete Projekte, um Regime-Gegner zu neutralisieren.
      Hier ein typisches Beispiel unter Hunderten:
      Verstehen Sie ganz einfach das „NICHT-KAMPF-PRINZIP“ von Jürgen Lenz
      http://www.nichtkampf-prinzip.de/
      Und DANN „bewaffnen“ Sie sich mit der stärksten Waffe der Welt – der WAHRHEIT – und dann tanzen Sie einfach um Ihren Gegner herum, oder Sie tanzen Ihrem jeweiligen Gegner auf der Nase herum …
      Dieser Autor hat wohl noch nie ein Geschichtsbuch gelesen. Er ernährt sich von der ewigen Sehnsucht des Menschen nach Frieden und legt sie still, damit sie sich nicht mehr effektiv gegen die Unterdrückung wehren.
      So funktioniert kontrollierte Opposition.“ (Ende Zitat @ Merke-muß-weg)

      ZITAT @ Herbert Ludwig:
      „Ich bitte beide nur vollkommen in der Sache zu kommentieren, ohne offene oder vesteckte persönliche Angriffe.“

      Ich teile Ihre Meinung voll & ganz!
      Aber nur die NOTWEHR zu zensieren – und die ZWEI offenen oder versteckten persönlichen ANGRIFFE weiterhin zu dulden – DAS ist die faktische Umkehr Ihrer schriftlich geäußerten BITTE?

      1. Erfahrungsgemäß werden Angriffe immer genau dann persönlich – wenn in der Sache weder BEWEISE noch ZEUGEN ein gutes Argument widerlegen können – DANN ABER IST NOTWEHR WICHTIG & LEGAL!

        1. @ Kalle Möllmann
          Persönliche Gegenangriffe sind keine Notwehr, sofern man hier überhaupt von einer solchen sprechen kann.

        2. @Kalle Möllmann
          Sie sind nicht in einer Not! Sie können sich auch anders wehren, als mit derselben Methode, die Sie am anderen kritisieren.

        3. HIER die inzwischen gesicherten BEWEISE – daß 9/11 ein nuklearer MEGA-FAKE des heillos korrupten US-deep state – der nahtlos in die korrupte US-Regierung übergeht. Allein DIESER MEGA-BETRUG vom 11. September 2001 gibt zumindestens jedem US-Bürger das Recht zur NOT-WEHR, denn der 9/11-FAKE war ja die größte LÜGE, um die Welt in den dritten Weltkrieg zu treiben, der jetzt mit der ebenso durch & durch kriminellen Corona-Diktatur in die zweite Runde gezwungen wurde . . .
          https://www.veteranstoday.com/2021/08/04/breathtaking-solving-nuclear-9-11-the-pommer-report/?mc_cid=465a0aa644&mc_eid=38fa3e519f

      2. @ Kalle Möllmann
        Den Satz von „Merkel-muss-weg“: „Auch das ist zynisch und verwerflich und offenbart ein gestörtes Verhältnis zur Wahrheit.“ habe ich auch noch gelöscht.

        Der Satz „Die Esoteriker sind fast alle New Age Kreationen …“ usw. ist nicht direkt gegen Sie gerichtet, sondern in einer Antwort auf mahdian enthalten. Da könnte ich mich genauso angegriffen fühlen. Das juckt mich aber nicht. Man muss nicht von allem beleidigt sein und widerlegen. Wo soll das hinführen?

  18. Armstrongs Analyse zu Italien bzw. Draghi ist aufgrund der geplanten Massnahmen „zwingend, weil Geschichte sich wiederholt“, ich zitiere den Schluss „…Wenn Sie die Demokratie abschaffen, werden Sie Revolutionen und Gewalt auslösen. Die Polizei wird zum Erfüllungsgehilfen der Tyrannei. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass, wenn auch sie diese Tyrannei ablehnen, die Mächtigen vor dem Pöbel nackt dastehen werden, wie es in der Geschichte schon immer der Fall war.“

    https://www.armstrongeconomics.com/international-news/politics/italy-denying-the-right-to-vote-if-unvaccinated/

    Vielleicht hat das eine Signalwirkung: https://uncutnews.ch/kanada-gesundheitsbehoerde-konnte-existenz-von-virus-nicht-nachweisen-angeklagter-freigesprochen/

  19. Vor jeder neuen Stufe zu unserer Gängelung am Würgeband dachte ich: Das machen sie nicht. Jetzt impfen sie die Kinder. Nein, weiter gehen die nicht. O doch, sie werden Mal sehen, wie wir das überleben können.

  20. Das „Gift“, welches in den Gesinnungen der Menschen aufsteigt, ist die Resonanzreaktion auf eine äußere Reizung durch eine entsprechende Schwingung. Diese erreicht die Menschen als Information. Beim Rundfunk gibt es Sender und Empfänger. Letztere empfangen stets nur das Signal, auf das sie gerade eingestellt sind. Michel Dummdödel empfängt sozusagen als biologischer Volksempfänger seit Generationen nur den selben, einen Sender (der mit dem schwarzen Tier). Andere blendet er ganz aus. So erlebt er in der Wirklichkeit gewissermaßen wie in einer Endlosschleife immer wieder den gleichen, dummen Film – bis zum x-ten fatalen Ende.

    Mir wurscht! Ich schaltete schon vor langer Zeit um auf eine andere Wellenlänge, eine, die oben genannte „Volksempfänger“ nicht empfangen, weil sie dafür nicht gemacht sind. In anderen Worten: Sie sind für diese Frequenzen nicht kompatibel und darum aus meiner Sicht nicht zukunftsfähig. So landen sie denn im Hintertreffen. Das ist dort, wo sich die Hinteren treffen. 🤭
    (Das kommt davon, wenn man so blöde ist und eine Kontamination für eine Impfung hält!)
    Auch lustig: „Zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte kann man als gesunder Mensch eine Krankheit, die man nicht hat, an jemanden übertragen, der dagegen geimpft ist.“ (Netzfund)

    1. @ Wanderer
      „Das „Gift“, welches in den Gesinnungen der Menschen aufsteigt, ist die Resonanzreaktion auf eine äußere Reizung durch eine entsprechende Schwingung. Diese erreicht die Menschen als Information. Beim Rundfunk gibt es Sender und Empfänger.“

      Wer ist denn der Sender hier? Darum geht es doch und wird von mir im Artikel versucht zu beantworten. Was soll die materialistische Analogie von der „Resonanzreaktion auf eine Schwingung“ für einen Erkenntnisgewinn bringen?

      1. Werter Herr Ludwig,
        der Sender ist die jeweilige Station, welche die offiziellen Nachrichten bringt.
        Den Erkenntnisgewinn in der Analogie sehe ich darin, daß Michel Dummdödel darauf konditioniert ist und gar nicht anders kann, als zu gehorchen. Selbständiges Denken hat er nie gelernt.
        Darum ist sein Schicksal vergleichbar mit dem eines Suppenhuhns: Ab in die Suppe! 😁
        Möchten Sie etwa eine Kampagne starten mit dem Titel „Rettet die Suppenhühner? – Wohl kaum.
        Ich übrigens auch nicht.
        Wer für eine Bratwurst sein Immunsystem schädigen läßt, bei dem sind Hopfen und Malz verloren. Es macht keinen Sinn, an solche Vollpfosten seine Zeit zu verschwenden. Gell? 🙂

        1. @ Wanderer
          „Der neue Totalitarismus ist nicht auf die Medizin beschränkt. Sein die freie Individualität zerstörendes Gift ist allgemein geistiger Natur, es steigt unvermerkt in den Gesinnungen der Menschen auf und verbreitet sich in allen Bereichen der Gesellschaft. …
          „Der Verstand der Menschen wird von einer … zerstörerischen … (geistigen) Kraft übernommen … einer Kraft, die sie über Nacht in aggressiv paranoide, befehlsgewohnte, Propaganda-verherrlichende Totalitaristen verwandelt.“
          „Aber man muss weiter denken: Eine frei schwebende (geistige) Kraft gibt es nicht. Sie geht immer von einem lebendigen Wesen aus, ergreift und verwandelt die Menschen, weil sie nicht aufmerksam und stark genug sind, dies zu bemerken und sich ihm zu widersetzen. Es ist ein mächtigeres Wesen als der Mensch, das dessen Ich als sich selbst bestimmende Instanz ausschalten und ihn zum lenkbaren Herdentier machen will.“
          „„Ahriman hat immer das intensivste Bestreben, die Menschen um ihren individuellen Verstand zu bringen und ihn sich selbst anzueignen. … Die Menschen müssen sich bestreben, … ihren Verstand individuell, richtig individuell handhaben zu lernen, ihren Verstand nicht unbewacht zu lassen; ja, ja niemals ihren Verstand unbewacht zu lassen. Das ist sehr notwendig, und es ist gut, wenn man weiß, in wie schönen, starken, vollen Worten Ahriman an die Menschen herantritt und versucht, wenn es auch der Mensch sich nicht gefallen lassen will, …den Menschen den Verstand – verzeihen Sie den Ausdruck – wie die Würmer aus der Nase herauszuziehen.“

        2. @hwludwig
          Ihre Zitate aus dem Artikel in allen Ehren, bei mir funktioniert das alles nicht, hat nie funktioniert und wird auch nicht funktionieren.
          Beispielsweise brauche ich nichts von einem Ahriman wissen, wenn ich vom Urgrund allen Seins weiß. Auch das Wissen über Krankheiten ist völlig überflüssig, wenn man weiß, was die Gesundheit erhält.
          Dunkelheit gibt es nicht wirklich, hat keine Existenz. Was wir Dunkelheit oder Finsternis nennen, ist nur das Nicht-Vorhandensein von Licht.
          Licht ist letztlich alles und in allem, was wirklich existiert. Alles andere ist nur eine mentale Einspielung, eine Illusion, und zumindest für mich damit bedeutungslos, kurz: wurscht.

          „Wenn Du das Universum verstehen willst, denke an Energie, Frequenz und Vibration.“ (Nicola Tesla)

        3. „Den Teufel spürt das Völkchen nie, // und wenn er sie beim Kragen hätte.“ —
          Johann Wolfgang von Goethe, Faust. Eine Tragödie.

  21. Wie es scheint, will die hiesige Regierung die Ungeimpften aushungern! Ab Herbst soll ein ungeimpfter Mensch nicht mehr im Supermarkt einkaufen dürfen. In Italien denkt man u.a. darüber nach, Umgeimpfte vom Urnengang auszuschließen. Anhand dieser wenigen Beispiele, wird die zerstörerische Kraft, die durch Menschen wirken kann und von der im Artikel von Herrn Ludwig die Rede ist, überdeutlich. https://de.rt.com/inland/121834-medienbericht-einkaufen-im-supermarkt-ab/

    Der Hass und die Zerstörungswut dieser totalitären Regime richtet sich gegen gesunde, ungeimpfte Menschen, bei denen es sich überwiegend um Regimekritiker handelt, die oftmals gut informiert und an der Wahrheit interessiert sind. Die zudem das tagesaktuelle Geschehen genauestens beobachten. Nach und nach kristallisiert sich heraus, dass es den Regierungen nie um die Gesundheit der jeweiligen Völker ging, denn für diese “ehrenwerte Gesellschaft” gibt es nichts schlimmeres, als körperlich gesunde, freie, selbst denkende und handelnde Menschen.

    1. Im Supermarkt nicht mehr Einkaufen als Ungeimpfter ist spekulativ. Wenn dem so wäre, müsste das ein Ungeimpfter als ein Anschlag auf sein Leben auffassen. Das werden sie meiner Meinung nach noch nicht machen. Das ist zu offensichtlich. Was aber kommen könnte, wären Geldstrafen.
      Für Geimpfte gibt es „Hoffnung: https://traugott-ickeroth.com/liveticker/

      Folgende Information ist nur für Geimpfte, welche erkannt haben, daß sie einen Fehler gemacht haben:
      Folgende Ingredienzen des Serums – sind extrem gefährlich:
      Spike-Proteine (durch Kiefernadelextrakt kann man ihre Vermehrung hemmen; die Bindung von Spike-Protein-Nanopartikeln an ACE2-Rezeptoren kann Löwenzahn blockieren)
      Lipide und Nanobots (brauchen Eisen, da sie sich selbst replizieren)
      Graphenoxid (ist durch N-Acetyl-Cystein ausleitbar). Dadurch sollen nur noch die Nanobots mit 5G interagieren
      Die DNA zerstörende Information/Messenger (das kleine „m“ von m-RNA ) dagegen ist nicht reversibel. Jeder Geimpfte sollte sich folgendes Video anschauen: siehe Verlinkung

      Armstrong heute zu Julian Reichelt und seiner „Entschuldigung“:
      „….Das ist das moralische Risiko, das die Mainstream-Presse dargestellt hat. Früher hätte CNN seine Journalisten in Zeiten wie der kommunistischen Revolution herausgezerrt und gehängt. Sie stellen eine klare und gegenwärtige Gefahr für unsere Zukunft dar, zusammen mit der gesamten Mainstream-Presse, die sich der Propaganda angeschlossen hat, um das Ende der Demokratie einzuläuten.
      https://www.armstrongeconomics.com/world-news/press/mainstream-starting-to-apologize-for-propaganda/

    2. Wenn Sie alles für bare Münze nehmen, was als eine schlechte Phantasie in irgendeinem Medienbericht steht, sind Sie wirklich zu bedauern, denn auf diese Weise ziehen Sie sich das üble Ereignis durch Ihre persönliche Resonanz darauf in Ihre eigene Zeitlinie.
      Schlechte Gedanken lassen schlechte Wirklichkeiten entstehen. Nur Gutes vermag Gutes zu produzieren.
      Soweit alles klar?

      1. @Wanderer
        Wenn Sie, wie die meisten anderen Menschen auch, die bösen kosmischen Kräfte anhand ihrer Handlungen nicht erkennen, durchschauen wollen, werden diese Kräfte ihre Macht immer weiter ausdehnen können. Handlungen, die aus dem traumhaften Unterbewusstsein heraus kommen, sind ein Einfallstor für die Manifestation der Wesen, die die Rolle des Bösen übernehmen. Diese Tatsache finden Sie im Artikel von Herrn Ludwig gut beschrieben. Deshalb sind nur bewusst und gut durchdacht ausgeführte menschlichen Handlungen, dies gilt übrigens auch für das vermeintlich “Gute”, das Tor, durch das die Götter auf der Erde wirken können.

        1. Sie scheinen sich mit dem Bösen bestens auszukennen. Je mehr Sie sich damit beschäftigen, desto präsenter wird es in Ihrem Leben. Sie selbst nähren es mit der Energie, die Sie ihm geben.
          Wo Ihre Aufmerksamkeit hingeht, da geht Ihre Energie hin, und Sie selbst können nur folgen. Sie sind Ihren Worten nach auf dem Weg ins Dunkel. Es ist Ihre Entscheidung und Sie allein tragen die Konsequenzen.
          Ich werde Sie nicht aufhalten, denn das ist Ihr 🍺. Sie dürfen es alleine trinken.
          Auch mache ich Ihnen keine Vorwürfe, sondern tue das, was ich mit den vielen anderen Menschen tue, die mit meinen Gedanken nicht in Resonanz sind: Ich vergebe ihnen, vergesse sie und gehe weiter meinen Weg.🙋🏻‍♀️

        2. @ Wanderer
          „Je mehr Sie sich damit beschäftigen, desto präsenter wird es in Ihrem Leben. Sie selbst nähren es mit der Energie, die Sie ihm geben. Wo Ihre Aufmerksamkeit hingeht, da geht Ihre Energie hin, und Sie selbst können nur folgen.“

          Das ist Ihre unlogische Theorie.
          Es geht um die ständige Wirksamkeit böser Wesen auf das Denken, Fühlen und Wollen aller Menschen, ob sie das wissen oder nicht, davon hängt es nicht ab. Dem sind wir alle ausgesetzt.

          Je weniger Sie sich mit dem Wirken böser Wesen in Ihrem eigenen Inneren befassan, desto ungestörter können diese in Ihnen wirken, desto mehr Energie überlassen Sie ihnen.
          Das ist die Wirklichkeit.

        3. @Wanderer
          Zitat: „Sie scheinen sich mit dem Bösen bestens auszukennen.“

          Ich bin dankbar erkennen zu können, welcher Geist beispielsweise aus diesem Menschen hier spricht: https://t.me/SchrangTV/9905
          Eigentlich ist es ganz leicht zu erkennen, anhand der hinzugefügten Bilder. Dem Zuschauer von ARD und ZDF werden diese Bilder aber nicht gezeigt. Fragen Sie doch einmal einen dieser Flachbildschirmkonsumenten, welcher Geist aus dieser Person in der Bundespressekonferenz spricht. Ich glaube kaum, dass Sie eine Antwort erhalten werden, weil die meisten Menschen den Lügengeist/ Ahriman nicht als solchen wahrnehmen. Ahriman ist der Gegner Gottes! In der zoroastrischen Religion und wird er als Vater und Oberhaupt aller Daevas verstanden, den „falschen Göttern“, also den Dämonen.

          Was wäre Ihrer Erkenntnis nach hilfreicher, den oben genannten Fakten Aufmerksamkeit zu schenken, diese
          mit Bewusstsein zu durchdringen, zu erkennen was tatsächlich geschieht, oder sie weiterhin zu ignorieren, sich abzuwenden, damit diese Leute ungehindert weiter lügen können?

  22. @ Herr Ludwig
    „Den Teufel spürt das Völkchen nie, // und wenn er sie beim Kragen hätte.“ —
    Johann Wolfgang von Goethe, Faust. Eine Tragödie.

    Wir könnten ja die Probe auf’s Exempel machen. Wir könnten uns eine Zeit ausmachen und alle an das Universum denken: Energie, Frequenz und Vibration.

    Könnten wir uns einigen, WAS wäre wohl das Ergebnis ???

      1. „Der neue Totalitarismus ist nicht auf die Medizin beschränkt. Sein die freie Individualität zerstörendes Gift ist allgemein geistiger Natur,..“

        Genau das wurde einer Bekannten und mir gestern in einem Supermarkt erlebbar, als wir leere Pfandflaschen in die Automaten gaben. Dort stand ein Mülleimer. Und was stand auf dem geschrieben? Kaum zu glauben, aber wahr. Auf dem Ding
        stand zu lesen, was im Allerheiligsten der jüdischen Tempel insgeheim nur der Priester aussprach: „Ich….“ Der Name deren Gottes.
        Auf dem Mülleimer stand geschrieben „Ich“ bin für die Müllentsorgung zuständig o.ä.
        Der Name der Freien Individualität ist LEBENDIG,sogar über den irdischen Tod hinaus LEBENDIG, wofür wir christliche Dome und Kirchen bauten.
        Was können wir von +Ahriman+ LERNEN? Schreiben wir „Totalitarismus“ auf unsere Mülleimer?
        Mit Liebe zu unseren Mitmenschen.

        1. @ Michael Wolff

          Wann kommen Sie mit dem auf den Tisch, was Sie wirklich meinen? Das ist doch alles nur das Vorwort, die Einführung zu einer weiteren Sekte????

        2. @ Ela
          Zwischen ERKENNTNIS und MEINUNG liegt ein Abgrund. Bin in keiner Sekte, weil schon anno 869 zu Byzanz/Konstantinopel/ Istanbul die katholische Kirche den Geist abschaffte und 2021 schon die evangelische Kirche es ihr gleich tut. Der Christus brachte das Ichbewusstsein zur ganzen Menschheit.
          Als die Kreuzigung stattfand, zerriss der Tempelvorhang, und das Ichbewusstsein kam zu jedem Menschen, unabhängig von Geschlecht, Rasse oder Nationalität..
          Was Kirchen und Sekten ausblenden, hat Rudolf Steiner uns gegeben, indem er das Buch schrieb: „Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?“
          Man muss nicht zur anthroposophischen Gesellschaft zugehören, deren Hochschule in München verboten (!) wurde, zu bauen, die in der Schweiz in Dornach steht, um besagtes Buch zu kaufen.

        1. @ Ela
          Das ist ja das allgemeine Problem, dass die meisten Menschen das Böse als von bestimmten höheren Wesen herrührend nicht mehr kennen und deshalb ihnen umso mehr ausgeliefert sind, wobei es auf Namen nicht ankommt. Das hat mit sektiererisch nichts, wohl aber mit Ignoranz oder Erkenntnis zu tun.
          Vielleicht sollten Sie sich mal etwas tiefer damit befassen.
          Siehe:
          https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/05/21/eingetaucht-in-eine-wolke-von-macht-gedanken-vom-ursprung-des-neuen-totalitarismus/
          https://fassadenkratzer.wordpress.com/2020/10/14/ihr-wisst-wie-wir-in-tief-verruchten-stunden-vernichtung-sannen-menschlichem-geschlecht/

    1. Nun – C.J.Hopkins ist Dramaturg! Einige der obigen Zitate lesen sich wie eine Materialsammlung zu einem neuen science fiction Filmprojekt.
      Aus meiner Sich macht es keinen Sinn, sich so betont mit dieser „New Normal“ Bewegung zu befassen – seine Vorstellungen unentwegt in diese Richtung zu lenken. Man kann das mal sachlich untersuchen – das reicht.
      Aehnlich sehe ist es mit dem „Kommenden Sturm“. Mit solchen Bildern geht man letztlich immer tiefer in die Dystopie hinein – wie von einem Sog erfasst. Aus meiner Sicht entsteht dabei (ich habe es in ähnlichen Fällen schon öfter kommentiert) eine leise innere Lähmung – und eine Konditionierung.
      Konzentrieren wir uns doch mehr darauf, immer schärfer zu erfassen, was die Tatsachen sind – was faktisch-nachweislich in der aktuellen Gefahrenlage alles zu bedenken ist. Und suchen wir nach Auswertung gemäss Faktenlage und Zusammenschau.
      Die Angst vor der Impfung beispielsweise ist mE voll berechtigt, aber man muss sich vergegenwärtigen: Es gibt noch viele Unbekannte zur Frage der Inhaltsstoffe – der Zusammensetzung – deren Wirkung – deren Zusammenspiel mit der angelaufenen und sich (gezielt im Hintergrund) rasant ausbreitenden 5G-Technologie…
      Zum Bild des „aufkommenden Sturmes“:
      Es ist sehr ausgiebig viral gegangen, vielleicht ebenso häufig zitiert wie der heraufbeschworene „Dark Winter“. Da läuft mE eine Botschaft im Hintergrund mit – die soll den Menschen nicht so ganz zu Bewusstsein kommen. Action action…! Sehr amerikanisch! Die Welt wird Bürgerkriege erleben … Chaos … Krieg … … Und schon rennen die Massen in gewollte Richtung…!
      Vom kommenden Sturm spricht in unablässiger Wiederholung zB die gesamte Q / QAnon…-Bewegung und – last but not least auch dieser William Toel.
      Zum Bild vom „Aufkommenden Sturm“ möchte ich daher empfehlen, das o.a. Zitat betreffend Ahriman auch zu beherzigen: seinen „…Verstand individuell, richtig individuell handhaben zu lernen, (seinen) … Verstand nicht unbewacht zu lassen…“

      Kürzlich fand ich im Netz den Aufruf eines anthroposophischen Arztes an seine Kollegen, gemeinsam diese mörderische Impfkampagne sofort zu stoppen. https://menschenwerden.de/wp-content/uploads/2021/07/Aufruf-Menschenwerden.pdf
      Dr. Grüner spricht aus seiner Tätigkeit als Notarzt über die jetzt in die Höhe schiessenden Todesfälle in zeitlicher Nähe zur Impfung. In seinem Aufruf geht er auch sehr ausführlich ein auf das Wirken des Bösen – „Das Böse in Aktion“.

      Seinen Verstand bewachen heisst, seine eigenes Denken ins Visier zu nehmen. Wer da übend dran ist, der durchschaut das Corona-Lügengewebe in all seinen vielfältigen Erscheinungsformen und er wird auch seine eigenen Handlungsstrategien daraus mit einer inneren Sicherheit ableiten können. Wer eigenaktiv seinen „Verstand individuell handhaben lernt“, der füllt sein Bewusstsein mit eigenen Bildern und ist weniger angewiesen auf die Versorgung von aussen mit „New Normal“ und dem „Aufkommenden Sturm“.

      1. @ Babara Stoll
        Gerade weil C.J. Hopkins Dramatiher ist und einen dystopischen Roman geschrieben hat, ist sein Blick besonders geschärft für die Zeichen des Totalitarismus.
        Sie schreiben: „Konzentrieren wir uns doch mehr darauf, immer schärfer zu erfassen, was die Tatsachen sind – was faktisch-nachweislich in der aktuellen Gefahrenlage alles zu bedenken ist. Und suchen wir nach Auswertung gemäss Faktenlage und Zusammenschau.“

        Eben das tut C.J. Hopkins, indem er die Tatsachen, die einzelnen Elemente scharf ins Auge fasst, die den Totalitarismus ausmachen und die sich überall realisieren und welche Gefahren dem bisher friedlichen Widerstand drohen, der alleine erfolgversprechend ist, aber nur, wenn er noch weiter wächst.

  23. Kanadische Behörde gibt vor Gericht zu, dass das Sars-Cov2-Virus nie isoliert wurde! Die Kräfte des Bösen, belügen und betrügen seit eineinhalb Jahren die gesamte Menschheit! https://www.redvoicemedia.com/2021/08/freedom-fighter-court-victory-ends-masking-shots-quarantine-in-alberta/

    „Patriot Patrick King vertrat sich selbst vor Gericht, nachdem er zu einer Geldstrafe von 1200 Dollar verurteilt worden war, weil er gegen den Covid-Hoax protestiert hatte, erschlug die Bestie und ging als Sieger hervor. Er forderte den Gesundheitsminister der Provinz auf, Beweise für die Existenz des so genannten Covid-19-Virus vorzulegen, woraufhin dieser zugeben musste, dass er keinerlei Beweise hatte. Das Virus wurde nie isoliert, so dass die Regierung keine rechtliche Grundlage für die Verhängung der strafenden Einschränkungen hatte, die sie der Gesellschaft auferlegt hat. Seit dem Bekanntwerden dieses schockierenden Geständnisses hat die Provinz alle Covid-Beschränkungen aufgehoben und behandelt Covid-19 nun offiziell als nichts weiter als eine leichte Grippe! WIR HABEN GEWONNEN

    King hat das Muster gezeigt, dem man WELTWEIT folgen kann. Das ist es, was passieren kann, wenn man nicht von einem BAR (British Accredited Registry) Anwalt vertreten wird, der in erster Linie den korrumpierten Gerichten und nicht seinem Klienten verpflichtet ist.“ Übersetzt mit http://www.DeepL
    https://www.bitchute.com/video/euMT6jUwXhym/

    1. @ Barbara Stoll: „Nun – C.J. Hopkins ist Dramaturg!
      Materialsammlung zu einem neuen science fiction Filmprojekt.“

      C.J. Hopkins am 15. Juli 2021: „Ja, Freunde, ein Sturm ist im Anmarsch.“
      Wann ging noch mal der Ort Schuld durch einen Sturm unter?
      War das geplant für einen neuen science fiction Film?
      Die Darsteller wirkten ziemlich echt. So auch der Schlamm samt zerstörter Häuser.
      (…)

  24. Bitte diesem Experten diese 1.49 Min. genau zuhören – bei fehlenden Englischkenntnissen bitte doitsche Übersetzung einstellen:

    Und bitte diesen Artikel sehr gut durchlesen – insbesondere, was der B.T.-Chef da von sich gibt:
    https://www.pravda-tv.com/2021/06/spiegel-titelstory-feiert-experimentelle-nicht-zugelassene-mrna-praeparate-als-wunderwaffe-und-supermedizin/

    Wenn man alles logisch zusammenfügt, weiß man, was läuft. – Ich frage mich, warum insbesondere diese Aussage dieses Experten nicht schon längst bei Klagen als Beweis angeführt wurde.

  25. Hier noch ein Netzfund:
    „… entlarvende Aussagen des ehemaligen US-Außenministers Henry Kissinger:
    Kissinger-Zitat aus einer Rede vor dem WHO Council on Eugenics, 25. Februar 2009:
    “Sobald die Herde die vorgeschriebenen Impfstoffe akzeptiert, ist das Spiel vorbei. Sie werden alles akzeptieren – erzwungene Blut- oder Organspenden – “für das größere Wohl”. Wir können Kinder genetisch verändern und sie sterilisieren – “für das größere Wohl”. Kontrolliere den Verstand der Schafe und du kontrollierst die Herde. Impfstoffhersteller können Milliarden verdienen. Und viele von Ihnen in diesem Raum sind Investoren. Es ist eine große Win-Win-Situation. Wir dünnen die Herde aus und die Herde bezahlt uns für die Ausrottung!”
    Allerdings wird dieses Zitat HIER dementiert:
    https://www.presseportal.de/pm/133833/4620111

    Es mag daher recherchieren wer mag, ob dieses Zitat stimmt oder nicht.

Kommentare sind geschlossen.