„Trauerspiel Afghanistan“: Zweiter Akt – Und die Lügen der „transatlantischen Medienmeute“

Fast genau zwei Jahrzehnte dauerte der Kolonialkrieg der USA und der NATO gegen Afghanistan, zu dessen Begründung die verlogensten Phrasen gedient haben. An dieser permanenten Ablenkung von den eigentlichen Zielen waren und sind vorneweg die öffentlich-rechtlichen Medien beteiligt, gegen deren „mediale Massenverblödung“ niemand seit Jahren so scharf, unerschrocken und unermüdlich ankämpft wie die ehemaligen Insider Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer. In ihrem nachfolgenden Artikel durchleuchten sie die jüngsten merkwürdigen Ereignisse in und um Afghanistan. (hl)

 Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

Der Wertewesten führt seinen terroristischen Kolonialkrieg weiter. Mit anderen Mitteln.
Ist es Ihnen auch aufgefallen? Die Bundeswehr stellte in Afghanistan 20 Jahre lang eine Besatzertruppe von durchschnittlich 2.500 Soldaten (Höchststand vor zehn Jahren: 5433 Soldaten; im März 2021 waren es noch knapp 1.100).
(1) Doch jetzt müssen, laut Außenminister Maas und Tagesschau, „mehr als 40.000 afghanische Ortskräfte der Bundeswehr“ (2) aus ihrem Heimatland heraus- und in Deutschland in Sicherheit gebracht werden. Pro Bundeswehrsoldat circa 17 Hiwis. Die ARD-aktuell-Hofberichterstatter fanden das keiner Nachfrage wert.

Bei dem Bombenattentat am Flughafen Kabul „haben Terroristen des ‚Islamischen Staates‘ zahlreiche Afghaninnen und Afghanen sowie 13 US-Soldaten getötet“(3) Wie viele Tote das „zahlreich“ bedeutet, bezifferte die Tagesschau nicht mal überschlägig. Dass darunter auch Menschen waren, die im Kugelhagel durchgeknallter US-Soldaten starben, verschwieg sie gleich ganz. Die GIs hatten nach der Explosion wahllos in die Menschenmenge geballert. (4)

Es ist schon beeindruckend, wie es unseren Mainstream-Medien unter Führung ihres „Flaggschiffs“ Tagesschau gelingt, selbst in Berichten von den aktuellen Panikszenen am Kabuler Flughafen von den Verbrechen der westlichen Besatzer in Afghanistan abzulenken und sie “unsichtbar” zu machen. (5) Bis heute – und trotz der verdienten Niederlage in diesem zwanzigjährigen Kolonialkrieg – propagiert die transatlantische Medienmeute das Bild vom edlen Kampf für „Demokratie und Menschenrechte“, in dem es leider nicht gelungen sei, in Afghanistan rechtsstaatliche Ordnung zu schaffen. Woran die Afghanen selbst schuld seien. Die verantwortlichen US-NATO-Polit-Eliten werden zwar jetzt wegen ihrer Fehleinschätzungen und Versäumnisse beim Abzug gescholten, aber die Frage nach der Verantwortung für die monströsen Kriegsverbrechen in Afghanistan wird (immer noch) nicht aufgeworfen. (6) Konsequente Ermittlung und Strafverfolgung finden nicht statt.

Die oberflächlichen Bildreportagen vom chaotischen Rückzug aus Kabul verstellen den Blick dafür, dass auch die deutsche Außenpolitik ihre verbrecherischen Komponenten hat. ARD-aktuell, wichtigste deutsche Nachrichtenredaktion, hat laut Gesetz „die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung zu berücksichtigen“ (7), und praktiziert doch das genaue Gegenteil: Durch ihre Selektion, Distraktion und Fragmentierung von Fakten behindert sie eine qualifizierte Meinungsbildung.

Ein paar Zahlen: 

Vom 1. Januar 2016 bis zum 31. Dezember 2020 bestanden ihre rund 130 Afghanistan-Beiträge zu fast 50 Prozent aus Sensationsberichten über Terror-Anschläge und sonstige katastrophale Ereignisse. Wobei selbstverständlich die US-Drohnenbombardements und ungezählte Luftangriffe der alliierten Streitkräfte nicht erwähnt wurden. 20 Prozent waren pure Übernahmen von regierungsoffiziellen Verlautbarungen über Bundeswehr- und Militärangelegenheiten. Nur knapp 10 Prozent der Reportagen spiegelten die gesellschaftlichen Verhältnisse der afghanischen Bevölkerung, zumeist der städtischen. Kontinuierliche, unabhängige Information über die Ziele und Ergebnisse des Bundeswehr-Engagements hatte die Tagesschau nicht zu bieten. Das zentrale Problem des Landes stand völlig außerhalb ihrer Betrachtung: Afghanistan mit seinen 39 Millionen Einwohnern rangiert bis heute auf Platz 8 der ärmsten Länder der Welt – mit einem Pro-Kopf-Einkommen von jährlich nur 438 Dollar. (8) (Deutschland: 41 621 Euro. [9])

Nicht zu fassen

Weder die Bundeskanzlerin noch einer ihrer Minister noch gar der einzelne Abgeordnete wüssten präzise zu sagen, wie viele Milliarden Euro genau aus Deutschland am Himalaya eigentlich verpulvert wurden – 7 Milliarden, 17 Milliarden, 47 Milliarden, X-Milliarden? Auch der Bundesrechnungshof weiß es nicht. (10, 11) Ein Offenbarungseid, aber kein Thema für die Tagesschau-Redaktion. Um Legendenbildungen vorzubeugen: Die Antwort der Bundesregierung auf eine entsprechende Anfrage der Linksfraktion, es seien 12,1 Milliarden Euro für Afghanistan ausgegeben worden (12), erlaubt nur einen Blick auf einen Teil des Verteidigungshaushalts, auf andere Etats und verdeckte Zahlungen aber nicht.

Bereits vor 11 Jahren bekannte eine NDR-Redaktionsleiterin: „Über die Lage in Afghanistan erfährt man nichts.“ (13)  2007 schrieb der ehemalige NVA-Offizier und spätere deutsche Militärattaché in Kabul, Oberstleutnant Jürgen Heiducoff, dem damaligen Außenminister Frank-Walter Steinmeier:

„…  Wenn immer mehr zivile Opfer und unsägliches Leid durch die eigenen Militärs unter der Zivilbevölkerung produziert werden, dann eignet sich das Mittel der militärischen Gewalt nicht, um die Probleme in diesem Land zu lösen. … Tragen Sie bitte dazu bei, die weitere Eskalation der militärischen Gewalt in AFG zu stoppen.“ (14)

Heiducoff musste seinen Platz räumen. Steinmeier hingegen nahm Platz auf Schloss Bellevue. Von dort verkündete er kürzlich, nach der Katastrophe in Kabul, gestützt auf seine gewaltigen Gedächtnislücken:

„Wir erleben in diesen Tagen eine menschliche Tragödie, für die wir Mitverantwortung tragen, und eine politische Zäsur, die uns erschüttert und die Welt verändern wird“. (15)

„Wir, Bundespräsident von Gottes Gnaden“, meinte er nicht. „Ich trage Mitverantwortung“, sagte er nicht. Vielmehr schob er die Verantwortung von sich auf uns alle und zelebrierte sich dabei selbst als edelmütig-betroffen. Der Grüßaugust der Nation weiß, er kann nicht mehr dafür zur Verantwortung gezogen werden, dass er entgegen dem Willen von zwei Dritteln der Deutschen immer für die Auslandseinsätze der Bundeswehr stand und steht.

Die Beleidigung des denkenden Bürgers

Fast genau zwei Jahrzehnte dauerte der Kolonialkrieg der USA und der NATO gegen Afghanistan. Kolonialkrieg, richtig, denn die regierungsoffizielle Behauptung, man wolle das Land mit Demokratie und Menschenrechten beglücken, war eine ebensolche Beleidigung des denkenden Bürgers wie das Sozialdemokraten-Wort „Deutschlands Freiheit wird auch am Hindukusch verteidigt“. In einem Anfall von Aufrichtigkeit hat der einstige Bundespräsident Horst Köhler einmal gesagt, in Afghanistan gebe es nicht nur den Terrorismus, sondern auch Seltene Erden. (16, 17) Wenig später sah er sich zum Rücktritt gezwungen.

Rund 3.600 Soldaten der westlichen „Wertegemeinschaft“ WWG ließen bis 2020 in diesem Krieg ihr Leben. Auch sie sind mitverantwortlich dafür, dass in Afghanistan und im benachbarten Pakistan rund 241.000 Menschen umgebracht wurden. Die allermeisten Opfer waren Frauen, Kinder und Alte sowie Soldaten der regulären afghanischen Armee und Polizisten. Die Kriegskosten für die USA betrugen 2,3 Billionen (!) Dollar. (18) Das ist mehr als das Hundertfache des jährlichen afghanischen Brutto-Inlandsprodukts von 19 Milliarden Dollar.

Das Verbrecherische dieses Krieges wurde der Öffentlichkeit nie wirklich bewusst. Ursache für diesen „Erfolg“ bei der Pflege unserer Unbedarftheit waren Falschaussage, Desinformation und Sprachregelung. Unsere nahezu gleichgeschalteten Massenmedien ließen sich von einer Politikerkaste briefen, deren Selbstbetrug sich mit ihrer Charakterlosigkeit die Waage hält:

„Da, wo wir konnten, haben wir geholfen, dass so etwas wie eine wache Zivilgesellschaft entsteht. Wir unterstützen junge Afghanen und noch mehr junge Afghaninnen, die ihre Gesellschaft moderner und offener machen wollen, immer noch gegen harte Widerstände. Ich darf Ihnen nach meinem letzten Besuch versichern: Auch das trägt Früchte.“ (Frank-Walter Steinmeier) (19)

Oder der hier:

„Gemeinsam mit den Menschen in Afghanistan arbeiten Sie seit zwei Jahrzehnten hart für die Sicherheit und eine bessere Zukunft dieses Landes. Ihre Leistungen und ihre Opfer sollten deshalb auch uns hier Verpflichtung sein, unser militärisches Engagement in Afghanistan verlässlich und verantwortlich zu beenden, sobald es die Bedingungen erlauben, um so dem Frieden in Afghanistan eine echte Chance zu geben“. (Heiko Maas) (20)

Fortgesetzte Heuchelei

Bis heute, zwanzig Jahre danach, ist sogar die Standardlüge noch im Schwange, die Taliban seien mitverantwortlich gewesen für die Terroranschläge am 11. September 2001 in New York und Washington. Nicht die „Bäckerblume“ oder ein ähnliches Käseblatt bringt das fertig, sondern die Tagesschau. (21) Den gerichtsfesten Beweis, Osama bin Laden habe sich namens der al-Qaida zu dem Anschlag bekannt, hat niemand je antreten können. Der frühere Außenminister Colin Powell betonte vielmehr in einem Interview mit der ‚New York Times‘, gegen Bin Laden habe es keine Indizien gegeben. Die Anklage sei vielmehr

 „ein Rechtsfall, der nicht einmal vor einem normalen Strafgericht standhalten würde.“ (22)

Vor diesem Hintergrund wirkt die vorgebliche Sorge der WWG um die afghanischen Frauen erst recht heuchlerisch. Perverses Denken rechnet Menschenleben gegen Frauenrechte auf. (23) Die Sendungen der ARD-aktuell sind voll von diesem Gejammer. Dass zehntausende afghanischer Frauen mit ihren Kindern bei US-Drohnenangriffen von US- und NATO-Soldaten massakriert wurden, war dagegen kein vorrangiges Thema. Dass sich die Bundesluftwaffe seit Ende 2009 aktiv an den Bombenflügen der Royal Air Force im Süden Afghanistans beteiligt hatte (24) und wahrscheinlich ebenfalls für den Tod ungezählter Frauen mitverantwortlich ist, fand die Tagesschau nie einer eigenen Nachforschung wert.

„Schießereien, Schnitte in Ohren, Nase und Hals, sexueller Missbrauch … und andere Formen der Brutalität gegen afghanische Frauen sind zur Routine geworden“: 2014, während der Präsidentschaft Hamid Karsais, wurde in Kabul ein Gesetz beschlossen, das Männern, die Frauen misshandeln, „praktisch Straffreiheit garantiert“. (25)

Karsai war eine Marionette der USA. Folglich tauchte in der Tagesschau keine Meldung über sein frauenfeindliches Regime auf.

Synonym für Kollaborateur

Von den Tagesschau-notorischen „mindestens 40.000 afghanischen Ortskräften der Bundeswehr“ war eingangs schon die Rede. Insgesamt hat der in Afghanistan engagierte Werte-Westen 250.000 solcher Personen vorerst „im Stich gelassen“ (26), lässt darüber aber dicke Krokodilstränen fließen. Ein Experte der muslimischen Welt, der in Syrien lebende Franzose Thierry Meyssan (Herausgeber von Voltaire-Netz), hat eine andere Bezeichnung für diese Hilfskräfte der westlichen Besatzer: Er nennt sie schlichtweg „Kollaborateure“ und erinnert daran, dass viele von ihnen „Blut an den Händen“ haben. (27)

Diesen „Ortskräften“ – wer war der Erfinder dieses verschleiernden Begriffs? – gilt nun auch Deutschlands demonstratives Mitgefühl. Wir wollen ja immer auf Seiten der „Guten“ stehen. Das berücksichtigen unsere politischen Entscheidungsträger bei ihrem Lippenbekenntnis zur Verantwortung für die Ortskräfte. Hintenherum bemühen sich Außenminister Maas und Innenminister Seehofer derweil, die Einreise dieser und aller anderen Fluchtwilligen nach Deutschland zu blockieren. (28)

Maas düste mit vielen geldwerten Versprechen im Gepäck gleich nach dem deutschen Abzug aus Afghanistan in dessen Nachbarländer. Es galt, dort Aufnahmebereitschaft und Internierungslager für afghanische Flüchtlinge zu organisieren. Die Tagesschau übernahm die Schaumschlägerei und meldete, Maas verhandle hauptsächlich über eine sichere Durchreise für die Ortskräfte auf deren Weg nach Deutschland. (29) Gewohnheitslügner, alle miteinander.

Weder die Kanzlerin noch einer ihrer Minister bekannten sich mitschuldig am schändlichen Abgang aus Afghanistan. Vom Blitzerfolg der Taliban beim Vormarsch auf Kabul wollen sie alle gemeinsam überrascht worden sein. Dass dies entweder Eingeständnis vollkommener politischer Unfähigkeit oder glatte Lüge ist, ließ die ARD-aktuell kalt. Schuld an dem Desaster sind, folgt man einem zur Ablenkung entwickelten „Narrativ“, die rund 160.000 feigen und treulosen Soldaten der afghanischen Armee. Die seien, obwohl bestens ausgerüstet, ja schlichtweg davongelaufen, wie wir nun der Tagesschau abkaufen sollen.

Solch primitives Besatzer-Denken nimmt sich heraus, die mehr als 66.000 gefallenen afghanischen Soldaten und zweihunderttausend Verwundeten zu ignorieren, die dabei halfen, „Deutschlands Freiheit am Hindukusch“ zu verteidigen. (30)

Afghanisches Kanonenfutter

Nach dem strategischen Konzept der westlichen Besatzer waren Polizei und Armee Afghanistans nur Lieferanten von Kanonenfutter. Bundeskanzlerin Merkel sprach schon vor Jahren von einer „Übergabestrategie in Verantwortung“. Sie meinte mit dieser zynischen Formel, dass der Großteil der Kämpfe von den einheimischen „Sicherheitskräften“ ausgetragen werden solle, ungeachtet der Gefahr eines Bürgerkrieges. Die Kampfhandlungen sollten eben

„Schritt für Schritt ein afghanischeres [sic!] Gesicht bekommen.“ (31)

Es ging um Kostensenkung im Besatzungsregime, nicht um afghanische Menschenleben und auch nicht um Entwicklung demokratischer Verhältnisse.  Deshalb hatten Armee und die Polizei Afghanistans zwanzigmal mehr Tote zu beklagen als die NATO-Truppen insgesamt. Dass die afghanische Armee sich binnen Tagen auflöste und ihre Soldaten desertierten oder zu den Taliban überliefen, weil sie nicht länger für ein korruptes Kolonialregime sterben wollten, ist keine Schande für sie, sondern der moralische Bankrott des “Wertewestens”.

Der tut nun so, als wolle er daraus die Lehren ziehen. Frieden und Freiheit für Afghanistan gewährt er nicht. Er setzt vielmehr sein Terrorregime mit anderen Mitteln fort. In den vergangenen zwanzig Jahren standen die USA und ihre Verbündeten dafür, dass die Afghanen vom Reichtum ihrer Bodenschätze (32) nicht den geringsten Nutzen hatten. Jetzt nehmen die Ex-Besatzer und Ausbeuter ihre Opfer endgültig in den Würgegriff.

Die USA beschlagnahmten Afghanistans 6 Milliarden Dollar Währungsreserven und kassierten seinen Goldvorrat von 1,2 Milliarden Dollar. Der Zugang zum Internationalen Währungsfonds wurde gesperrt. Die Bundesregierung, herzallerliebst, hatte schon zu Jahresbeginn die Entwicklungshilfe für Afghanistan gestoppt. Die EU hält eine weitere Milliarde Euro zurück. (33) Drei Viertel der afghanischen Bevölkerung leben eh schon weit unterhalb der Armutsgrenze, teils in unbeschreiblichem Elend.

Hilfe wäre dringend geboten, berichtete auch die Tagesschau. (34) Statt zu helfen, verschlimmert der Wertewesten die Situation. Wir, „die Guten“, schauen lieber dabei zu, wie die Taliban versuchen, gegen das Elend zu kämpfen. Und wehe ihnen, sollten sie sich um russische oder chinesische Partnerschaft bemühen.

Räuber und Mörder

Der klassische US-amerikanische Imperialismus: Ganze Nationen überfallen, ausrauben, ethnische und religiöse Gegensätze fürs Anzetteln von Bürgerkriegen nützen und damit „failed states“ (gescheiterte Staaten) schaffen, von denen aus sich die Weltregionen beherrschen lassen. Condoleezza Rice, von 2005 bis 2009 US-Außenministerin des Präsidenten George Dabbeljuh Bush, brachte diese Verbrechen auf den Begriff „kreatives Chaos schaffen“. Gerne nehmen die USA dafür die Dienste krimineller Söldner und islamistischer Terroristen in Anspruch. (35) Das Rezept bewährte sich für Washington nicht nur in Afghanistan, sondern später auch in Irak, Syrien, Libyen, Sudan und Somalia.

Die USA haben anscheinend schon vor längerer Zeit eine „Rattenlinie“ aus der von Terroristen beherrschten nordsyrischen Provinz Idlib nach Afghanistan eingerichtet. (36) Der russische Außenminister Lawrow warf den USA kürzlich unwidersprochen vor, ihre Mörderbande mit ungekennzeichneten Hubschraubern in Afghanistan abzusetzen und mit Waffen zu versorgen. (37) Verdächtig schnell bekamen diese Kopfabschneider die Bezeichnung „ISIS-K“. Sie sind Feinde der Taliban, und das dürfte sie bald zu unseren „Freunden“ machen. Dann wird dieses Geschmeiß in der Tagesschau wieder einmal zu „moderaten“ Rebellen mutieren.

Eines muss man den Schreibtischtätern der ARD-aktuell nämlich lassen: Sie verstehen es, unsere schändliche Abhängigkeit vom angloamerikanischen Machtkomplex und unsere totale gedankliche Auslieferung an denselben als gewollt und positiv darzustellen. Die grausamste Verbrecherpolitik wird uns mit dem Etikett „mehr Verantwortung übernehmen“ verhökert. Die Tagesschau macht uns blind für das, was Deutschlands unvergessener Fernsehjournalist Peter Scholl-Latour schon vor elf Jahren erkannte:

„Torheiten einer Regierung, die weder zu einer Außenpolitik noch zu einer Strategie fähig ist. Link s. (38)

———————————————
Quellen und Anmerkungen:

  1. https://www.bpb.de/politik/grundfragen/deutsche-verteidigungspolitik/238332/afghanistan-einsatz
  2. https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-44577.html
  3. https://www.tagesschau.de/ausland/anschlag-kabul-165.html
  4. http://www.news.cn/english/2021-08/31/c_1310158086.htm
  5. Mausfeld, „Warum schweigen die Lämmer?“, Westend, 2019, Seite 40.
  6. https://www.tagesschau.de/thema/afghanistan/
  7. https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/MStV/true
  8. https://www.laenderdaten.info/am-wenigsten-entwickelte-laender.php
  9. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/161330/umfrage/entwicklung-des-bruttonationaleinkommens-bne-in-deutschland-pro-kopf/
  10. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/159871/umfrage/kosten-fuer-den-bundeswehreinsatz-in-afghanistan-seit-2002/
  11. https://www.mitwelt.org/kosten-opfer-afghanistan-krieg
  12. https://dserver.bundestag.de/btd/19/283/1928361.pdf
  13. https://www.tagesschau.de/ausland/guttenbergafghanistan110.html
  14. https://anachrichten.de/blog/2021/08/26/ein-staatsoberhaupt-mit-gedachtnislucken/
  15. https://www.tagesschau.de/inland/afghanistan-1019.html
  16. https://neue-debatte.com/2021/08/26/demokratie-export-die-beleidigung-der-wahrheit/
  17. http://www.afghanistan-connection.de/koehler/
  18. https://watson.brown.edu/costsofwar/costs/human/civilians/afghan
  19. https://www.auswaertiges-amt.de/de/newsroom/140213-bm-bt-isaf/259898
  20. https://www.auswaertiges-amt.de/de/newsroom/maas-bundestag-resolute-support/2445924
  21. https://www.tagesschau.de/regional/nordrheinwestfalen/wdr-story-42259.html
  22. https://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken/4912286
  23. https://www.tagesschau.de/ausland/afghanistan/afghanistan-taliban-behoerden-103.html
  24. http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_10/LP10410_190410.pdf
  25. https://www.solidarwerkstatt.at/frieden-neutralitaet/afghanistankrieg-bitterkeit-und-zorn
  26. https://www.strategic-culture.org/news/2021/08/28/terror-attacks-in-kabul-suspiciously-on-cue-who-gains/
  27. https://www.voltairenet.org/article213829.html
  28. https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8688/
  29. https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-44557.html
  30. https://www.nzz.ch/international/afghanistan-die-gruende-fuer-das-klaegliche-scheitern-der-armee-ld.1640577
  31. https://www.imi-online.de/2011/11/14/experimentierfeld-af-2/
  32. https://www.schatzwert.de/rohstoffe/bodenschaetze/bodenschaetze-afghanistan/
  33. https://www.merkur.de/politik/geber-frieren-milliarden-fuer-afghanistan-ein-zr-90930527.html
  34. https://www.tagesschau.de/ausland/afghanistan-konferenz-113.html
  35. https://www.hintergrund.de/globales/kriege/zerfall-und-neuordnung-im-nahen-osten/
  36. https://asiatimes.com/2021/08/who-profits-from-the-kabul-suicide-bombing/
  37. https://www.ibtimes.com/russia-claims-us-supplying-weapons-terrorists-afghanistan-unmarked-helicopters-2655899
  38. xttps://www.youtube.com/watch?v=w5awK8DcRvQ

Das Autoren-Team:
Friedhelm Klinkhammer, Jahrgang 1944, Jurist. 1975 bis 2008 Mitarbeiter des NDR, zeitweise Vorsitzender des NDR-Gesamtpersonalrats und des ver.di-Betriebsverbandes sowie Referent einer Funkhausdirektorin.
Volker Bräutigam, Jahrgang 1941, Redakteur. 1975 bis 1996 Mitarbeiter des NDR, zunächst in der Tagesschau, von 1992 an in der Kulturredaktion für N3. Danach Lehrauftrag an der Fu-Jen-Universität in Taipeh.

Anmerkung der Autoren:
Unsere Beiträge stehen zur freien Verfügung, nichtkommerzielle Zwecke der Veröffentlichung vorausgesetzt. Wir schreiben nicht für Honorar, sondern gegen die „mediale Massenverblödung“ (in memoriam Peter Scholl-Latour). Die Texte werden vom Verein „Ständige Publikumskonferenz öffentlich-rechtlicher Medien e.V.“ dokumentiert: https://publikumskonferenz.de/blog

——————————–

Der Artikel wurde von der Seite der Publikumskonferenz übernommen:

https://publikumskonferenz.de/blog/2021/09/02/trauerspiel-afghanistan-zweiter-akt/#more-6692

30 Kommentare zu „„Trauerspiel Afghanistan“: Zweiter Akt – Und die Lügen der „transatlantischen Medienmeute““

  1. „Konsequente Ermittlung und Strafverfolgung finden nicht statt.“

    Das gab es ja schon 1945 nicht! Dabei geht es um die gleichen, selbsternannten Weltpolizisten.

    „Durch ihre Selektion, Distraktion und Fragmentierung von Fakten behindert sie [ARD] eine qualifizierte Meinungsbildung.“

    Dabei hätten die Öffentlichen sogar einen „Bildungsauftrag“, zumindest in A.

    „Wobei selbstverständlich die US-Drohnenbombardements und ungezählte Luftangriffe der alliierten Streitkräfte nicht erwähnt wurden“

    Ebensowenig wurde erwähnt, wie oft unsere Politiker nach Afghanistan fuhren. Zu welchem Zweck? Es sollen dort nach Festen die Jünglinge aus dem Bett gezerrt werden, um sich an denen zu vergehen. „Kulturmerkmal“??? Sollte es darum gegangen sein? Und würde das einen Teil der kolportierten Gefühllosigkeit dieser – späteren -Männer ausmachen???

    “ wie viele Milliarden Euro genau aus Deutschland am Himalaya eigentlich verpulvert wurden – “

    Das erinnert an „Kriegsspiele“ in echt von unreifen Interimskaisern, die keine Verantwortung kennen.

    „Oberstleutnant Jürgen Heiducoff: „Wenn immer mehr zivile Opfer und unsägliches Leid durch die eigenen Militärs unter der Zivilbevölkerung produziert werden, dann eignet sich das Mittel der militärischen Gewalt nicht, um die Probleme in diesem Land zu lösen. … Tragen Sie bitte dazu bei, die weitere Eskalation der militärischen Gewalt in AFG zu stoppen.“ (14) “

    Daran ist zu sehen, was Fachleute und ihre Aussagen wert sind: NICHTS. Die Politik tut, was ihr passt. Oder, was ihr eingetrichtert wird.

    „Die Kriegskosten für die USA betrugen 2,3 Billionen (!) Dollar. “

    Ihre eigenen Brücken stürzen ein, weil sie so marode sind. Unfassbar !

    Das weitere, menschliche Leid, wie es hier in diesem wahren und menschlichen Artikel beschrieben wird, zeigt deutlich, in welche Kategorie „Wesen“ Steinmeier und Merkel einzuordnen sind. Sie sind immerhin Wissende. Die Vorgabe, dass Frauen geholfen werden sollte, denen es jetzt noch wesentlich schlechter geht als vorher, ist ungeheuerlich!!! Das alles vor unseren Augen und wir können es nicht sehen, weil über unseren Flimmerkästen ein Sklavenfilter prangt.

  2. ZITAT @ Klinkhammmer/Bräutigam:
    “ . . . die Frage nach der Verantwortung für die monströsen Kriegsverbrechen in Afghanistan wird (immer noch) nicht aufgeworfen. (6) Konsequente Ermittlung und Strafverfolgung finden nicht statt.“

    DAS sitzt!
    Denn HIER führt diese Frage direkt hinein in das Herz der öffentlich rechtlichen FAKE-Propaganda der durch ZWANGS-GEBÜHREN finanzierten ARD-Kriegs-Propaganda-Maschine mit dem Namen ARD – die derzeit rund um die Corona-TERROR-PLAN-demie eine ähnlich abstruse NEBELWAND aus kriminellen LÜGEN gegen ALLE echten Fachleute & ALLE echten BEWEISE aufrecht erhält – wie die dem VOLK aufgepresste professionelle VERTUSCHUNG der über 20 lange Jahre andauernden Kriegesverbrechen Amerika’s und der NATO in Afghanistan!
    Krimineller als die ARD ist nur noch „PSIRAM“ – die dem mittelalterlichen PRANGER nachgebaute „digitale“ Version des mörderischen Prangers – die allerdings komplett außerhalb jeglicher staatlicher Aufsicht & Kontrolle im UNTERGRUND „arbeitet“, wie einst die GEHEIMEN „stay behind-Armeen“ der NATO, die Daniele Ganser unter dem Begriff „Gladio“ aufdeckte & aufklärte – und zum Dank dafür jetzt als angeblicher „Verschwörungstheoretiker“ im PSIRAM-GEFÄNGNIS per RUFMORD entsorgt & ausgerottet wird, OHNE jede Chance auf einen fairen Prozess, denn Psiram hat die stillschweigende Erlaubnis von allen Regierungen dieser Welt, derartige VERBRECHEN des Rufmordes völlig ungestraft im Untergrund & anonym begehen zu dürfen?

    Die ARD ist also nur ein „öffentlicher“ & angeblich „rechtlicher“ Teil eines viel größeren & hoch kriminellen Netzwerkes, welches seit Mai 1945 sorgfältig gesponnen wurde & seither ALLES & JEDEN unter seine kriminelle Kontrolle gezwungen hat.

  3. Tolle Zusammenfassung, wobei man beachten muss, dass seinerzeit die BRD-Regierung bis in die 2. Reihe neu installiert wurde, um sicherzustellen, dass die BRD Söldnerarmee spurt. Das war nicht sicher.

    „Horst Köhler hat einmal gesagt, in Afghanistan gebe es nicht nur den Terrorismus, sondern auch Seltene Erden. (16, 17) Wenig später sah er sich zum Rücktritt gezwungen.“

    Ein solcher Versprecher führt aber nicht automatisch auf die Auswechselbank. Er arbeitet heute 78jährig verdeckt mit einigen anderen ex-IWF-Direktoren, der er ja auch mal war, an der Einführung des voll überwachten Digitalgeldes. Wir nennen es Hinterzimmer.
    Naiv, wer glaubt, dass das Chaos beim Abzug in Afghanistan nicht orchestriert war. Die letzten 2 Billionen Rohstoffe und seltenen Erden, werden jetzt mit Aufschuldung der Taliban von internationalen Konzernen gehoben und man wird uns verkaufen, dass China die Seidenstraße weiter forciert.

    Ein Weg der Plünderung ist steinzeitliche Gewalt, wie es die US Armee vorgeführt hat und übrigens Trump durchaus akzeptiert, er war als Patriot nur dagegen, das Fell des Bären den Konzernen zu überlassen und die Schäden dem Steuerzahler. Es war kein „Deal“ aus seiner Sicht. Der andere ist die Aufschuldung von Völkern, wie wir es z.B. in Afrika erleben und in Argentinien gesehen haben und wieder sehen. Beides ist Krieg, beides kostet Unmengen an Menschenleben. Das Aussaugen ist der schleichende leise, das Ausbomben er laute Tod.
    Und die BRD Akteure haben als Vasallen die schlechteste Karte, eie immer nach dem WKII. Sie saugen eine Generation von jungen Migranten auf, die in ihrem Leben nichts anderes sahen als Mord und Totschlag. Sozialisierung nach westlichen Standards unmöglich. Nach christlichen schon gar nicht, da müssten wir erst bei uns selbst anfangen.

    Wir müssen beginnen die Dinge aus Konzernsicht zu betrachten. Die Staaten sind angesichts der Verschuldung zu Bittstellern bei den internationalen Finanzkonzernen und Zentralbanken geworden. Sie sind nur noch Ausführende. Sehr gut erkennbar an den Verträgen mit den Impfkonzernen, die ihre Verträge, unter Freistellung von allen Schäden, den Staaten diktieren und die ganz sicher noch immensen Folgeschäden den Steuerzahlern auflasten werden.

    1. ZITAT @ Hubi Stendahl:
      „Ein Weg der Plünderung ist steinzeitliche Gewalt, wie es die US Armee vorgeführt hat und übrigens Trump durchaus akzeptiert …“

      Wäre toll, wenn Sie den oder die BEWEISE liefern könnten – daß Trump „steinzeitliche Gewalt“ & „Plünderung“ „durchaus akzeptiert“.
      Ich erinnere mich, daß Trump bereits in seiner ersten Rede an die Nation direkt nach seiner Amtseinführung im Jahre 2016 bereits die CIA, die NATO & den TIEFEN STAAT als KRIMINELLE & TERRORISTEN bloßstellte – indem er verkündete, daß er die CIA angewiesen habe, die FINANZIERUNG des ISLAMISCHEN STAATES sofort EINZUSTELLEN – was ja eine Sensation war, die aber Hubi Stendahl scheinbar nicht mitbekam, und die der TIEFE STAAT anschließend auch total ZENSIERTE, was soweit ging, daß dem US-Präsidenten nach der MEGA-Wahl-Fälschung im Jahre 2020 ein TOTAL-MAULKORB verpasst wurde.
      Was ich noch erinnere, ist die Tatsache, daß Donald Trump seit ewigen Zeiten der erste US-Präsident war, der KEINEN neuen Krieg begann – und speziell den Lieblings-Feinden des TIEFEN STAATES – nämlich Russland & Nordkorea seine Freundschaft anbot …?
      SORRY, wenn ich da also eine komplett andere Wahrnehmung habe, als Sie.

  4. Die Flutung Deutschlands mit afghanischen „Ortskräften“ wird dafür sorgen, daß Deutschland „Schritt für Schritt ein afghanischeres Gesicht“ bekommt.
    Früher oder später kommt dann auch der Tag, an dem so ein „afghanisches Gesicht“ dem einen oder anderen Verantwortlichen dafür die Fresse einschlägt. Das betrifft nicht nur Politiker dieses Kurses, sondern auch die Wähler desselben.
    Im Café Karma gibt es nun mal keine Karte mit Menüs zur Auswahl. Da bekommt jeder serviert, was er verdient hat.
    Mahlzeit!

    1. @ Don Bass
      Danke für den Lacher. Die „Ortskräfte“ werden unseren Ort nach Kräften bearbeiten. Das steht fest.

  5. Aus der Sicht der größten Weltverbrecher, die diese Welt je gesehen hat, sind doch die Europäer und gerade Deutschland, die nützlichsten Idioten, um den Scherbenhaufen, den diese Verbrecher hinterlassen haben, wegzufegen! Und das noch auf Ihre eigenen Kosten!
    Der doppelte Effekt, der eingeplant ist, ist die Flutung von kulturfremden Menschen! Und auf lange Sicht gesehen die Zerstöhrung der eigenen Lebensweise mit Aufgabe der eigenen Souveränität!
    Und währenddessen diese Verbrecher Ihre Soldaten aus Afghanistan abziehen, bereiten Sie schon das nächste Verbrechen vor.
    Treu und ergeben in unsere Vassallen-Rolle werden Wir auch beim nächsten schmutzigen Spiel widerspruchslos mitmachen!!

    1. @ wolfgang fubel
      „Treu und ergeben in unsere Vassallen-Rolle werden Wir auch beim nächsten schmutzigen Spiel widerspruchslos mitmachen!!“

      … und dafür unsere Frauen und Kinder verlassen, uns selbst und unsere Lebensintention vergessen, uns verkaufen und zur Verfügung stellen!!! Kotz!!!

  6. „Unsere nahezu gleichgeschalteten Massenmedien ließen sich von einer Politikerkaste briefen, deren Selbstbetrug sich mit ihrer Charakterlosigkeit die Waage hält.“

    Der Selbstbetrug der Menschen, die solche Politikerkaste wählen, ist das Spiegelbild. Wer Betrügern ausgerechnet die Bildung überlässt, ist selber ein Betrogener. Politik ist das Rechtsleben, und Justitia trägt eine Augenbinde, weil sie Recht durchzusetzen hat „OHNE ANSEHEN DER PERSON“, weil gleiches Recht soll für alle gelten.
    Wenn die Politik bzw. diese Justititia auch noch Schulen und Wissenschaft betreibt, die ja zu forschen hat, muss sie die Augenbinde abnehmen. Denn Forschung darf nicht blind sein.

    Wo ist die Augenbinde gelandet?
    Bei Völkern, die sie über Mund und Nase tragen. Schweden und Dänemark scheinen nicht dazuzugehören. Muss Mitteleuropa erst zu Afghanistan mutieren, um aufzuwachen für die Verwirklichung der Dreigliederung des sozialen Organismus?
    Hat Mitteleuropa den Hl. Geist vergessen und ist deswegen unfähig, Freiheit als Wert zu erkennen?

  7. Ich sage seit langem, man tue sich mit Frankreich zusammen und Russland, und sch….auf die USA. Frankreich ist Ende Juli 2021 aus Afghanistan weg. Die haben immer mehr und mehr genug von den USA. Die Briten sind raus aus der EU.
    Jetzt einen Höcke als Kanzler.

  8. Ich schrieb heute einem Linken von den Nachdenkseiten, daß wir im Moment Weltsozialismus haben, genannt Globalismus. Statt Kombinaten, genannt Volkseigene Betriebe, umklammern wurzellose Konzerne die Welt. Die Völker wurden entmachtet, denn die nationalen Politiker richten sich nach diesen globalen Auftraggebern und nicht nach dem Willen ihrer Völker. In dem globalen Chaos fehlt jedwede Kontrollinstanz und Verantwortung. Es fehlt bei diesem Monopolkapitalismus bei Versagen der nationalen Kartellämter auch jeder Wettbewerb.
    Was Krupp im Kleinen für seine Arbeiterschaft schuf, macht kein internationaler Konzern. Sie produzieren, wo es am billigsten und unmenschlichsten ist, wo auf die Umwelt und Erhik gepfiffen wird. In China sind die abscheulichsten Genmanipulationen möglich, dort „forschen“ diese feinen Gangster aus den USA.
    Nicht mal für den Inhalt der Spritze gegen den angeblichen Keimling will sich einer verantworten, nicht der Konzern und nicht diese Regierung, die uns nötigt. Überall merkt man, daß sie anderen Herren dienen und nicht uns. Sie wollen den Plneten zum Sklavenmarkt machen.
    Selbstverständlich gehen sie seit 1916, eigentlich schon früher, auf Beutezüge, dorthin, wo etwas zu holen ist. 2x sind wir ausgeraubt, ähäm, befreit worden. Es ist egal, wen wir wählen, denn die Politik bestimmen die globalen Kräfte. ALLE Parteien dienen ihnen, denn WHO, IWF und UNO und alle weiteren künstlichen Buchstabenkonstruktionen sind Tentakel der Weltregierung.

    1. @ KW
      „Sie wollen den Plneten zum Sklavenmarkt machen.“

      Es IST der Planet der Sklaven. Der Lügenplanet, der Quarantäneplanet.
      Sehen Sie in Ihrem Pass nach. Ihr Name ist mit großen Lettern geschrieben. Das war bereits im alten Rom so, dass die Namen der Sklaven in großen Buchstaben geschrieben wurden.

      1. Wenn Sie tatsächlich der Überzeugung sind, daß einer zum Sklaven wird, nur weil irgendwer dessen Namen in Kapitalien geschrieben hat, dann machen Sie einfach mal Ferien. Eventuell am Cap Italien.
        „Möcht‘ mer schbrechen“. 😉

        1. @ Don Bass
          Zahlen Sie Steuern?
          (…)
          Mammamia, es ist soooooo offensichtlich !!!!

          (Mamma mia, Ela, es ist sooooo offensichtlich, dass das alles mit dem Artikel nichts zu tun hat. hl)

      2. Es gibt 3 Entwicklungen, die zu unserer Versklavung führen:
        1. Digitale Impf-Pässe/Gesundheits-Pässe
        2. Digitale Weltwährung
        3. Internet-Pass (online-einkaufen geht dann nicht mehr)
        Wenn diese Punkte bald zusammenkommen, werden sehr viele in diese Falle tappen, die sie letztendlich auf einen menschlichen QR-Code reduziert – verfolgbar, rückverfolgbar und zu 100 Prozent abhängig von Big Tech und der Regierung.
        Die Masse verhält sich wie gewünscht. Ob der Rest noch zu einem Widerstand fähig ist? Einen kleinen zarten Anfang gab es in Australien. Siehe hier: https://www.armstrongeconomics.com/international-news/australia-oceania/australian-politicians-becoming-absolutely-ruthless/

        Der Druck wird unerträglich werden.

        1. @The Visitor
          So schaut’s aus – den m. E. nun immer konkreter geplanten und vorbereiteten abendländischen Dschihad nicht zu vergessen. – Was glauben Sie, wozu diese jahrelang bestens von der Nato militärisch ausgebildete und ausgestattete Afghanenarmee jetzt unter dem Vorwand der „Scheinrettung“ – m. E.- und dieser lächerlichen angeblichen Masernimpfung nach RAMMSTEIN eingeflogen wird? – Haben die Amis keinen Masernimpfstoff? – Konnten die Amis denen ihren Masernimpfstoff nicht direkt vor Ort in Afghanistan vor dem Abflug in Richtung VSA noch verpassen und die dann direkt in die VSA fliegen? – Wer diese völlig idi.tische Maserngeschichte glaubt, der kann wirklich nicht mehr 1 + 1 zusammenzählen. – Die bleiben in RAMMSTEIN und m. E. bereiten die dort den abendländischen Dschihad vor – der andere Sammelpunkt ist vermutlich Italy, wo die seit 1-2 Monaten ankommenden Migranten seltsamerweise jetzt bleiben wollen statt an die Futtertröge Deutschlands weiterzureisen. – Warum wollen die das m. E.? Weil die dort m. E. jetzt den 2. Stützpunkt aufbauen und dort gleich die nächsten Ankommenden in Empfang nehmen und in ihre dortige Armee eingliedern können.

          Ich vermute nach wie vor, dass die ELITEN (Chasaren-Zios?) sowohl die Doitschen wie die Muslime auszulöschen gedenken, weil sie vermutlich beide h.ssen. – Ergo spielen sie sie gegeneinander aus. – Sie bringen all diese aus lauter jungen starken wehrfähigen und auch kampftrainierten Männer hierher mit Hauptstützpunkt Deutschland. – Dann haben die die aus deren bodenschätzereichen Herkunftsländern draußen und können ungehindert durch diese die dortigen Bodenschätze plündern. Derweil sollen nach deren Agenda vermutlich diese moslemischen Dschihadarmeen hier den abendländischen militärischen brutalen Dschihad durchführen und die Deutschen und anderen KerneuropäerInnen auslöschen in ihrem religiösen Wahn ihres Allah-Auftrages. – Hätten die dann diese Drecksarbeit für die Eliten erledigt und würden dann hier alle wie die Ölsardinen in diesem kleinen geografischen Mückenschiss aufeinanderhocken, dann würden die Eliten meiner Vermutung nach auf diese die B.mben werfen – vielleicht sogar die A-B.mben – und das vielleicht noch während diese ihren vermeintlichen Eroberungssieg über das Abendland feiern würden. –
          Das ist meine Theorie und sie würde vielleicht auch zu einer medialen Eingebung von mir während einem Gespräch vor zwei Jahren mit einem fundamentalistischen hiesige Möslem hatte passen: „IHR werdet alle brennen.“ – Ich kann Eingebungen nicht beweisen – aber es soll ja vorkommen selbst unter Wissenschaftlen, Forschern, Polizisten, etc., dass sie mal eine sogenannte Eingebung haben.
          Jedenfalls hätten die Eliten damit mindestens 3 Fliegen mit einer Klappe geschlagen:
          1. verhasste Doitsche und sonstige EuropäerInnen vernichtet durch Dschihad.
          2. verhasste Muslime vernichtet durch B.mben nach deren Dschihad an den Deutschen und sonstigen EuropäerInnen.
          3. Freier ungehinderter Zugang zu all den wertvollen Massen an Bodenschätzen in den Herkunftsländern der nach Deutschland und sonstigem Europa gelockten, beförderten islamischen Dschihadarmeen.

          Das ist nur meine logische Analyse auf der Basis des Geschehens und meiner Beobachtung all dessen.

        2. @The Visitor
          Zu Deinem Punkt 1 – der aber vermutlich mit den anderen auch zusammenhängt, vielleicht die Basis dieser ist, ein aufschlussreicher Netzfund:
          Seit 2020 ist Heiko von der Leyen Medizinischer Direktor des amerikanischen biopharmazeutischen Unternehmens Orgenesis Inc.,[8] das sich auf die Entwicklung von Zell- und Gentherapien spezialisiert hat.
          de.marketscreener.com/kurs/aktie/ORGENESIS-INC-42547849/

          Von der Leyen startet EU-Datenbank zur Coronavirusforschung
          ec.europa.eu/germany/news/20200421-coronavirusforschung_de
          http://www.bmbf.de/bmbf/shareddocs/kurzmeldungen/de/deutschland-tritt-genomprojekt-der-eu-bei.html

          Klingelingeling – kann ich da nur sagen.

        3. @mahdian:
          Ich habe mir die Seite angeschaut, die Du verlinkt hast, Stichwort Genomprojekt. In diesem Zusammenhang muss man die Änderung der Definition von Impfung seitens der CDC sich auf der Zunge zergehen lassen:
          Impfung: Der Vorgang, bei dem ein Impfstoff in den Körper eingebracht wird, um einen Schutz vor einer bestimmten Krankheit zu erreichen.
          Das ist eine Bonanza für die Impfstoffhersteller. Für jede Krankheit ein Impfstoff. Ein Blick in die Kosmetikbranche und es graut einem, was da auf uns zukommen könnte. Und auch aus diesem Grund sammeln sie unsere Daten.
          Mit Gesundheit hat das überhaupt nichts zu tun. Die Medizingeschichte ist so abgrundtief schmutzig, dass man sie mit Worten nicht beschreiben kann.

        4. mahdian – The Visitor
          Bei aller Spekulation im Zusammenhang mit Einzelereignissen dürfen Sie nicht vergessen, dass es um eine Neugestaltung der Welt geht und dabei stehen wirtschaftliche Interessen im Vordergrund.
          Was wir sehen ist der Versuch, dem Vielvölkerkontinent Europa eine einheitliche Uniform überzuziehen (EU). Das ist nicht einfach, schließlich haben die Staaten demokratische Verfassungen (Ausnahme BRD mit einem butterweichen GG als Pseudostaat, mit der höchsten wirtschaftlicher Potenz) und eine kulturelle Tradition.
          Wie würdet ihr vorgehen, wenn man einen Vielvölkerkontinent konstruieren will, um über diesen Weg die Herrschaft über den Planeten zu übernehmen? Denn nur über Europa ist dies zu bewerkstelligen.
          Ich würde Chaos verbreiten, damit am Ende eines solchen Plans die Menschen darum betteln, wenigstens wieder ansatzweise in ihr altes Leben zurückkehren zu können. Die beiden Werkzeuge (Corona und Migration) sind dafür ideal. Gerade bei uns muss jetzt die Schlinge besonders weit zugezogen werden, damit der Artikel 79 Abs.3 und 146 gekippt werden können, denn die größte Volkswirtschaft in Europa ist der Schlüssel für den Fortgang. Wir werden bald (2022?) eine Volksbefragung bekommen, in der ein Konvent vom Volk beauftragt, die weiteren Dinge zur „Befreiung“ regeln soll (geht natürlich nur mit Brüssel). Frankreich, Italien, BRD. Das sind die Schlüsselstaaten, in denen auch derzeit die größten Repressalien und Lügen zu beobachten sind. Nicht vergessen:

          1) Die Konzerne kontrollieren bereits die EU, die (noch) keine Staatlichkeit besitzt.
          2) Die Verfassungen können nur gekippt werden, wenn die Völker dem Beitritt einer höheren Entität zustimmen. Und das ist nur im Chaos unter falscher Flagge möglich.
          Dafür sind die Migranten und ein unsichtbares Virus ideal, denn kein Däne will Italiener und kein Italiener Franzose werden, obwohl oder vielleicht weil sie die jeweiligen kulturellen Bräuche der anderen lieben aber nicht selbst leben wollen. Sie haben nie Krieg gegeneinander geführt, das waren nur internationale Eliten, deren Tentakel jetzt den Planeten umarmen.

          Gefährlich ist es trotzdem, denn die Menschen beginnen aufzuwachen, was bald zu einer Verdichtung des Wahnsinns führen wird. Was ist schneller? Das Aufwachen der Völker, um die es geht, oder die neue Kriegsform der internationalen Konzerne?

  9. Betreff..Afghanistan! Lügen, nichts als Lügen aus dem Westen…, der verlogenen „westlichen Werte-Gemeinschaft“(WWG)
    Danke an die Redaktion! Ich kann als ehemaliger Soldat und früher Reisender (schon 1970!) durch Afghanistan den Artikel nur unterstreichen! Als der Spruch vom Vert.minister STRUCK aufkam :….“wir verteidigen die BRD am Hindukusch“, habe ich nur mit dem Kopf geschüttelt..
    Der Artikel ist einer der besten, der hinter die Lügen und Phrasen der Politiker und Medien schaut!
    Fazit: Die BRD-„Politiker“ wie Struck, Steinmeier, Merkel, Maas usw. haben sich mitschuldig am Desaster gemacht, im Gleichschritt mit den System-Medien!
    Am Gängelband der BRD-Besatzer..USA!

  10. https://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-afghanistan-121.html
    Zitat: Die Kanzlerin zeigte sich demnach erschüttert über die Lage in Afghanistan. „Für die vielen, die an Fortschritt und Freiheit gebaut haben – vor allem die Frauen -, sind das bittere Ereignisse“, wurde Merkel zitiert. Nun heiße es: „So viele Menschen wie möglich in Sicherheit bringen und den Organisationen helfen, die Menschen retten.“- Nichts als BILLIGE WORTE und ohne jede Bedeutung.

    https://exxpress.at/waehrend-afghanistan-im-chaos-versinkt-merkel-lacht-im-kino/
    Zitat: „Während Angela Merkel im Kino Spaß hatte, kreiste ein Flugzeug der Luftwaffe mehrere Stunden über Kabul. Als das Transportflugzeug schließlich landete, nahem es lediglich sieben Menschen an Bord! Der Grund: die berüchtigte deutsche Bürokratie (eXXpress berichtete).“
    Da heisst es: „Organisationen helfen die Menschen retten.“ Was sind das für Organisationen, die da sofort „RETTEN“ und die angeblich schneller als der „Blitz“ vor Ort sind? Wieviel und was kostete bisher jede „kostenlose Rettung“ letzten Endes??? Und so ähnlich „RETTET“ man uns immer wieder und wieder: vorm (gebastelten) Terror, dem VIRUS (auch gebastelt?), vorm „anthropogenen Treibhauseffekt“… WETTER u.s.w – Sie retten uns in die „Zwangsspritzerei“, die „Totalüberwachung“ und in die „Replacement Migration“ hinein und letztendlich „RETTEN“ sie uns alle zu TODE! Ihr „lügnerisches Tun“ bestimmt über Leben und Tod. Unser Unglück wird dabei zu ihrem bösen Karma. Nichts ist wie es scheint – Die Welt steht Kopf und wird von Idioten regiert. Aber wenn die Idioten die „Hirten“ sind, was sind dann die Völker? Rettungslos verloren und der raffenden Gier der Mächtigen ausgeliefert?
    Wo ist Besserung? Nicht in diesem Leben? Es scheint nur noch HERRSCHAFTSLOSIGKEIT (organisierte ANARCHIE) zu helfen – und damit Freisetzung von „SchwarmIntelligenz“ in „Vernetzung“ und Begrenzung zu leistungs- u. konkurrenzfähigen Einheiten – ohne Obrigkeit & Hierarchien, ohne Monopole und Führer aber auch ohne Kollektivismus. Ein sofort möglicher Anfang wäre DIREKTE DEMOKRATIE/ VOLKSABSTIMMUNGEN und kommissarische (externe) Kontrolle aller bezahlten Medien – aber wo ist das Thema im Wahlkampf? Verloren?
    Misstrauen wir ihren LÜGEN und ihren schönen Worten – Vertrauen kann hier tödlich enden. Das ist nicht nur bei den vielen Toten in Afghanistan oder vom Kabuler Flughafen-Anschlag so – auch diese Opfer haben alle geglaubt und VERTRAUT.
    Und denen sie vertrauten, das waren auch BerufsPolitiker, wie ein Mr. Biden, der z.B. beim ihrem Begräbnis dann (gelangweilt?) immer wieder auf die Uhr schaute.
    https://www.news.de/politik/855935906/joe-biden-attackiert-nach-trauerfeier-fuer-tote-afghanistan-soldaten-us-praesident-boese-beschimpft-wegen-blick-zur-uhr-am-sarg/1/

    Zitat: „Sie erbrechen ihre Galle und nennen es Zeitung…“ (Fr. Nietzsche 1886) Rundfunk und Fernsehen gab es 1886 noch nicht, sonst hätte Nietzsche diese gewiss in den Topf zu den Zeitungen gelegt.

    1. @ vier
      Manipulationsmethoden der Drecksmedien
      https://www.nachdenkseiten.de/?p=76179

      Das alles habe ich vor 21 Jahren erkannt, als die Hundehetze aufflammte. Im Hintergrund wurde damals im Geheimen der europäische Haftbefehl durchgewinkt, den aber deutsche Staatsanwälte wegen fehlender Souveränität der BRD nicht anwenden dürfen. „Sie erbrechen ihre Galle und nennen es Zeitung“ ist sehr treffend.
      Was sind das nur für Menschen, die sich für solchen ekelhaften Beruf hergeben? Wenn ich schon die Schiefmäuler in der Glotze sehe, wird bei uns umgeschaltet. Jede Nutte ist ehrlicher.

  11. Leider findet der Opiumkrieg keine Erwähnung, genau so wenig dass Afghanistan an den Anschlägen vom 11.09.2001, so unschuldig war wie der Irak, was schließlich der Auslöser/ Vorwand für den Krieg und Besatzung war.
    Was mir ebenfalls nicht ganz gefällt, ist das Schlußwort von Scholl Latour, denn das impliziert Unfähigkeit, obwohl es sich viel mehr um vorsätzliche Sabotage, zugunsten der NWO handelt.

    1. @ Robbi777
      Scholl Latour war auch ein westlicher Journalist, dessen Reise- und Situationsberichte in den Medien kamen. Und in diesen Medien erfüllt jeder, aber jeder Bericht seinen bestimmten Zweck, nämlich im Sinne unserer Demokratie und Pressefreihet zu informieren. Im Rahmen unseres westlichen Herrschaftssystems selbstverständlich.

  12. Afghanistan: Die USA nehmen das Geld, Deutschland gibt es
    https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20212/afghanistan-die-usa-nehmen-das-geld-deutschland-gibt-es/

    Eines hat Peter Haisenko „vergessen“: Die Taliban mögen wegen des langen Krieges die in der Welt überall verstreuten Landsleute zwecks Wiederaufbau zurückrufen, vor allem aus der BRD, auch, damit auch wir Deutschen in unserem amputierten Land wieder planen und machen können, was wir wollen. Auf unserem Territorium befinden sich Millionen Nichtdeutsche.

  13. Der Polsprung hat bereits stattgefunden:

    Früher hieß es: “Ami go home!”
    Das war natürlich linksradikal.

    Heute heißt es: “Ami go home!“
    Das ist natürlich rechtsradikal.

    was lernt man daraus?
    Der neue Westen ist der Osten!

Kommentare sind geschlossen.