Sozialpunkte-System zur Verhaltenssteuerung – totalitäre Zukunftsvisionen in deutschem Ministerium

Was im kommunistischen China als totales kollektives Erziehungssystem bereits etabliert wird, schwebt deutschen Bürokraten im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) inzwischen auch als erwägenswert vor: In den 2030er Jahren könnte ein digitales Punktesystem eine zentrale politisch-gesellschaftliche Steuerungsfunktion übernehmen. Für sozial und (partei-)politisch erwünschte Verhaltensweisen werden Punkte gesammelt, die Vorteile bzw. bei geringem Stand Nachteile bringen. Somit könnten Staat und politische Institutionen bestimmte Ziele über Anreize zur Verhaltensänderung verwirklichen und auch zukünftiges Verhalten genauer prognostizieren.

Das Ministerium macht sich in einer Abteilung „Strategische Vorausschau; Partizipation und Bürgerforschung“ Gedanken über die Zukunft der demokratischen Gesellschaft in Deutschland. „Um eine Vorausschau auf mögliche zukünftige Wertelandschaften zu gewinnen, hat das (…) BMBF die Studie ´Zukunft von Wertvorstellungen der Menschen in unserem Land` in Auftrag gegeben“, die das „Zukunftsbüro (Prognos AG und Z punkt GmbH)“ zwischen Juli und Dezember 2019, also noch „vor dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie im Jahr 2020“, erstellt habe, wie auf der Seite des Ministeriums betont wird.

In der Studie werden sechs mögliche Zukunftsszenarien beschrieben „Wie Gesellschaft und Wertelandschaft morgen aussehen könnten“, darunter unter 5. „Das Bonus-System“.
„Was wäre, wenn angesichts einer erfolgreichen Nutzung des Sozialkreditsystems in China“, heißt es dort tatsächlich einleitend, „auch Deutschland darüber nachdenkt, wie ein digitales Bonuspunktesystem grundsätzlich mit einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung vereinbar sein könnte, und letztlich ein solches System einführt?“ 1  

Das Sozialpunkte-System in China

Zunächst: Wie sieht das in China denn aus? Dies habe ich bereits in einem vorangegangenen Artikel beschrieben, aus dem ich Wesentliches übernehme:
Jeder erhält dort ein Sozialpunkte-Konto, das sein Sozialverhalten ausweist. Je nach Gesetzestreue, politischer Einstellung, Kreditwürdigkeit, Konsumverhalten, etc., online wie offline, wird jeder mit Sozialpunkten belohnt oder mit Punkteabzug bestraft.
Akademische und medizinische Daten fließen ebenso in die Punktzahl ein wie die Beurteilung durch die Staatssicherheit. Sogar die Einkaufsgewohnheiten werden aufgezeichnet. Die Punktzahl einer jungen Frau z.B. „könnte sich in Echtzeit ändern, je nachdem, was sie in ihren Einkaufswagen legt. Der Einkauf von Alkohol lässt auf Abhängigkeit schließen, und man verliert Punkte. Der Kauf einer Packung Windeln wiederum bringt Punkte, er deutet auf Verantwortungsbewusstsein hin. Zahlungsverzug bei einer Hypothek oder der Steuererklärung führen zu einem hohen Punkteverlust.“
Auch mit wem man zusammenlebt oder ausgeht, wirkt sich auf den Sozialkredit aus, je nachdem, ob der Partner gesetzestreu und vertrauenswürdig ist, also selbst einen hohen Punktestand hat, oder ob er sich im mittleren oder gar unteren Bereich bewegt.

Das System soll den „Vertrauenswürdigen“ erlauben, Privilegien zu genießen und sich frei unter dem Himmel zu bewegen, während es den in Misskredit Geratenen das Leben erschwert und im Extrem hindert, sozusagen auch nur einen einzigen Schritt zu tun. Wer in Punkto Kredit einen hohen Punktestand hat, etwa 773 von 800 möglichen Punkten, braucht z.B. beim Mieten eines Wagens oder einer Wohnung keine Kaution zu zahlen. Wer dagegen abfällt, muss mit Sanktionen rechnen. Das kann dazu führen, dass man beispielsweise keine Bahn- oder Flugtickets kaufen kann oder auch bei Behörden mit Restriktionen rechnen muss.

Das Ganze ist natürlich nicht ohne totale Überwachung möglich, die in China zügig ausgebaut wird. Mitte 2019 war von 170-200 Millionen Überwachungskameras die Rede, die nach aktuellen Schätzungen in ganz China installiert seien. Bis 2020 sollten weitere 400 Millionen dazukommen, eine exponentielle Steigerung. Damit können genaue Bewegungsprofile von den Bewohnern erstellt werden, wann sie zur Arbeit gehen, die U-Bahn wieder verlassen, wo sie hingehen und mit wem sie unterwegs sind.
„Kameras filmen oder fotografieren Fußgänger an Ampeln und Straßenüberquerungen. Wenn jemand bei Rot über die Ampel geht, wird sein eingescanntes Gesicht innerhalb von Sekunden mit seinen Daten auf einer großen Leinwand in der Öffentlichkeit bloßgestellt, so dass alle anderen Passanten sehen können, wer das ist, der gerade die Verkehrsregeln gebrochen hat.“
Auch in Geschäften, Supermärkten und Kaufhäusern, in Firmen und Betrieben, in Ämtern und öffentlichen Gebäuden wird das Leben von Überwachungskameras kontrolliert. In immer mehr Städten breitet sich dieses System aus.3

Das digitale Punktesystem in Deutschland

Auch für Deutschland schwebt den Autoren vor:
„Für bestimmte Verhaltensweisen können im Punktesystem, das vom Staat betrieben wird, Punkte gesammelt werden (z.B. Ehrenamt, die Pflege Angehöriger, Organspenden, Altersvorsorge, Verkehrsverhalten, CO2 -Abdruck). Neben der sozialen Anerkennung ergeben sich durch das Punktesammeln auch Vorteile im Alltag (z.B. verkürzte Wartezeiten für bestimmte Studiengänge).
Somit können Staat und politische Institutionen bestimmte Ziele über Anreize zur Verhaltensänderung verwirklichen (z.B. Steuerung des Arbeits- und Bildungsmarkts) und auch zukünftiges Verhalten genauer prognostizieren.“

Und jetzt, in der Corona-„Pandemie“, könnten natürlich Punkte für das gehorsame Befolgen der Grundrechtseinschränkungen wie Abstands-, Masken-, Testpflichten etc., sowie der dringenden Impfempfehlungen vergeben und umgekehrt Punkte abgezogen werden, wenn man sich kritisch und damit „unsozial“ verhält und gar an Demonstrationen teilnimmt.
Auffallend ist, dass eine flächendeckende Überwachung, die ja dann schon aus Gleichheits- und Gerechtigkeitsgründen notwendig wäre, völlig verschwiegen wird.

Wie schon erwähnt, soll das Punktesystem in Deutschland selbstverständlich so gestaltet werden, dass es mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung vereinbar sei. Dies sieht man dadurch gewährleistet, dass es „demokratischen Spielregeln folgt, auf Bonusanreizen beruht, die Bürger einbindet – und auf freiwillige Teilnahme setzt.“

 Wenn man die meisten Menschen dazu bringt, „freiwillig“ auf ihre Freiheit und Selbstbestimmung zu verzichten, ist aber insoweit die freiheitliche Grundordnung aufgehoben, die eben auf dem freien, sich selbstbestimmenden Bürger beruht. Das dämmert den Autoren selbst irgendwie, denn man stellt sich vor, dass in dem fiktiven Zeitraum der 2030er Jahre, in dem das Punktesystem eingeführt werde, lange, hochkontroverse Debatten vorangingen, in denen es gerade zentral um das Prinzip der Freiwilligkeit gehe. Kritiker würden da immer wieder betonen, dass auch ein freiwilliges System sozialen Druck zur Teilnahme erzeuge – zum Beispiel durch soziale Netzwerke und die dort vorherrschende Kultur des Vergleichens – und damit eine Utopie sei. Ähnlich wie die Nichtwähler, die freiwillig auf ihr Wahlrecht verzichten, müssten die nicht Teilnehmenden nun auch im Punktesystem mit den Entscheidungen der Mehrheit leben, da man sich dem System nie vollumfänglich entziehen könne.

Das Problem wird aber merkwürdigerweise in der Studie nicht weiter diskutiert, sondern einfach fiktiv durch die Macht des Faktischen entschieden:  Die Zustimmung zu diesem Punktesystem sei in Deutschland einfach gestiegen, besonders auch durch die Dynamik des Klimawandels. Diese „erzeugte Handlungsdruck zum Gegensteuern, wobei sich ein Punktesystem als effizienter Steuerungs-Mechanismus zum Umgang mit den Folgen des Klimawandels entpuppte (z.B. durch Punktebewertung des ökologischen Fußabdrucks). Das Verursacherprinzip wurde durch das Punktesystem transparent gemacht. Zudem erwies sich das Punktesystem angesichts der guten wirtschaftlichen Situation als ein geeignetes Instrument für den Arbeitsmarkt, der von Fach- und Arbeitskräftemangel geprägt ist. (…) Durch das Punktesystem wurden Qualifizierungspotenziale erfasst, die räumliche Mobilität von Arbeitskräften wurde effizient organisiert.“

Es gibt bereits von Doconomy eine Kreditkarte, vom Weltwirtschaftsforum unterstützt, welche die Kohlenstoff-Emissionen des Inhabers aufzeichnet und bei zu hohem Verbrauch gesperrt werden kann. Sie verfolgt die ´Umweltauswirkungen´ von allem, was Sie kaufen (einschließlich Lebensmitteln), und sperrt Sie, wenn Sie ´alle Emissionsgutschriften aufgebraucht haben`.“ 4
Solche Kreditkarten brauchen nur noch allgemein verbindlich vorgeschrieben zu werden.

Auch die Verteilung von Asylbewerbern – inklusive deren Integration in den Arbeitsmarkt – habe durch das Punktesystem effizienter gestaltet werden können, unter anderem indem es über hohe Punkte starke Anreize für anerkannte Asylbewerber schaffte, in (ländliche) Regionen mit Arbeitskräftemangel umzuziehen.
Überhaupt habe das Punktesystem auch deshalb immer breitere Zustimmung gefunden, „da es nach dem Empfinden vieler in einer komplexeren und ausdifferenzierteren Gesellschaft eine verbindende Orientierungsfunktion für verschiedene gesellschaftliche Gruppen einnimmt. Zugleich werden im Deutschland der 2030er Jahre durch das Punktesystem als Prognose- und Steuerungswerkzeug schrittweise neue Normen im Alltag verankert.“

Das bedeutet, dass sich in einer multikulturellen Gesellschaft das Sozialpunktesystem geradezu als Integrationsinstrument anbietet, das ermöglicht, dass sich die Menschen unterschiedlichster Herkunft in ausgehandelte einheitliche Werte und Normen unter gesellschaftlichem Druck einordnen.

Der entkernte Mensch

Es handelt sich hier um die totale Außensteuerung des Menschen. Er kann nicht mehr seinen eigenen Erkenntnissen und moralischen Impulsen folgen, sondern nur denen, die von der politischen Führung vorgegeben werden. Und diese werden durch gesellschaftliche Privilegien bzw. Nachteile eindressiert. Es ist in der Tat dasselbe Prinzip wie bei der Dressur von Hunden und Zirkustieren: die Abrichtung auf ein gewünschtes Verhalten durch Belohnen und Bestrafen.
Wir haben es im Grunde mit dem Menschenbild des Behaviorismus zu tun, der den Menschen rein äußerlich, wie ein nur auf äußere Einflüsse reagierendes Tier betrachtet, bei dem Impulse des eigenen Inneren völlig ausgeblendet werden.

Insbesondere der amerikanische Psychologe B. F. Skinner entwickelte regelrecht die Methode der „operativen Konditionierung“, in der ein erwünschtes Verhalten belohnt und ein unerwünschtes bestraft wird. Das Ziel ist, dem Menschen wie einem Tier beizubringen, dass das erwünschte Verhalten angenehme Konsequenzen (Beispiel: Essen /Futter, Lob, Anerkennung, Geld, Privilegien) hat und ein unerwünschtes Verhalten unangenehme Konsequenzen (Beispiel: Schmerzen, Hausarrest, Beschimpfungen, gesellschaftliche Ausgrenzung) nach sich zieht, so dass er/es sich entsprechend verhält.

Die Menschen werden hier von den Herrschenden ihres menschlichen Kernes, ihrer eigentlichen inneren geistigen Instanz, die zu eigenen Erkenntnissen und moralischen Antrieben zu kommen fähig ist, beraubt; sie werden entkernt. Sie werden nicht mehr als selbständig handelnde Subjekte behandelt, sondern als Objekte staatlichen Handelns, sprich als Marionetten in der Hand weniger anderer Menschen und deren Handlangern. Dies ist die innerste Struktur des Totalitarismus.

Das ist nicht nur einfach undemokratisch, sondern damit wird die Demokratie in ihrem Zentrum: dem freien, sich selbst bestimmenden Menschen, der sie trägt und dem sie dienen soll, vollkommen zerstört und ausgehöhlt. Die Menschen werden zu einer willenlosen Verfügungsmasse zusammengedrängt, die gleichsam in einem Ameisenstaat, einem totalen Staatsmechanismus zu funktionieren haben.

Das Sozialpunktesystem greift zentral Artikel 1 des Grundgesetzes an, in dem programmatisch die Unantastbarkeit der Würde des Menschen an die Spitze der Verfassung gestellt wird, dem obersten, aller staatlichen Gewalt vorgehenden Grundrecht, aus dem sich alle weiteren Grundrechte, verschiedene Aspekte konkretisierend, ableiten. Zugleich wird damit das Grundrecht auf die freie Entfaltung der Persönlichkeit nach Art. 2 in seinem Wesen aufgehoben.
Die Würde jedes Menschen besteht darin, dass er als geistig-sittliches Wesen die Anlage hat, selbst die Wahrheit zu erkennen und sein Handeln daraus selbst zu bestimmen. Dies schließt aus, wie das Bundesverfassungsgericht formuliert hat, „den Menschen zum bloßen Objekt des Staates zu machen oder ihn einer Behandlung auszusetzen, die seine Subjektqualität prinzipiell in Frage stellt“. 5

Dass solche totalitären Ideen wie das Sozialpunktesystem in dem Bildungs- und Forschungs-Ministerium eines angeblich demokratischen Staates auch nur in Erwägung gezogen werden, zeigt, dass der fundamentale freiheitlich-demokratische Geist des Grundgesetzes sich hier längst verflüchtigt hat, weil für ihn keinerlei substantielles Gefühl, geschweige denn eine Ahnung seines tieferen menschlichen Gehaltes mehr besteht.

Aber der stattdessen eingezogene Geist des Autoritarismus und Totalitarismus hat ja nicht nur die Bürokraten dieses Ministeriums erfasst, sondern, wie die geplante und gelenkte Corona-„Pandemie“ täglich mehr offenbart, die ganze Regierung und das gesamte Spektrum der sich aus den Altparteien rekrutierenden Politiker-Kaste.
Sie, die ihre Kritiker ständig im Namen der Demokratie diffamieren und gesellschaftlich isolieren, sind die größten Feinde der Demokratie und der freiheitlichen Verfassung des Grundgesetzes.

„Wo ist der Verfassungsschutz, wenn man ihn braucht?“6

————————
1   vorausschau.de Studie S. 122
2   Fassadenkratzer: Der totalitäre Überwachungsstaat in China – Wer hält ihn bei uns auf?
3   a.a.O.
4  
uncutnews.ch 22.9.2021
5   BVfG
1 BvR 698/89 des Ersten Senats vom 20. Oktober 1992
6   pflegt der Abgeordnete Peter Boehringer, AfD, an solchen Stellen auszurufen.

 

67 Kommentare zu „Sozialpunkte-System zur Verhaltenssteuerung – totalitäre Zukunftsvisionen in deutschem Ministerium“

  1. „……die Bürger einbindet – und auf freiwillige Teilnahme setzt.“

    Krankmachende Viren, anthropogener Klimawandel und Gender-Gaga, sind die erfundenen Grundlagen des real existierenden Sozialismus. Der für 2030 angestrebte „Endsieg“ wird allerdings so nicht eintreten, weil die ersten beiden Ideen dem Zwang entsprangen, eine weltweite Deflation mit anschließender Hyperinflation und Zusammenbruch zu verhindern. Er wird sich aber nur verzögern, denn der kommende Zusammenbruch ist systemimmanent.

    Wir leben in der Übergangszeit vom Massenmenschen (Untertanen) im zivilisatorischen Mittelalter, dessen Bewusstsein durch die Infiltration (Trojaner) mehr oder weniger stark getrübt ist, durch die drei Kernbotschaften, die mittels Massenkommunikation zu Religionen mutiert sind. C.G. Jung nannte es das „kollektiv Unbewusste“. Doch die Menschen werden den Weg in den Übergang in ein selbstbestimmtes dezentral organisiertes Leben finden. Es ist von einer anderen Instanz, von einer höheren Entität vorbestimmt, denn die einzige Sprache die existiert, ist die der Natur. Und die noch wenigen Aufgewachten können es bereits erkennen. Aber die Schalen, die über das Bewusstsein der Menschen gelegt wurden, müssen Schritt für Schritt abgebaut werden. Es wäre mit wenig Schmerz möglich gewesen, scheiterte jedoch noch am inneren Widerstand das Unmögliche für möglich zu halten, um damit sein Inneres nach außen zu kehren.

    Der, wie das Virennarrativ, angekündigte Blackout, wird jedoch die notwendige Anzahl Aufgewachter generieren und den Weg in eine bessere Zeit aufzeigen. Die meisten von uns werden es noch erleben, auch wenn es noch ein paar Jahrzehnte dauert. Die Natur (der Dinge und des Geistes) lässt sich nicht auf Dauer betrügen. Wir hatten die Wahl, mit oder ohne Fegefeuer.

      1. Hallo Herr Ludwig,
        mir ging es um die Feststellung, dass zwei der drei Maßnahmen zunächst aus der Tatsache entsprangen, dass der Keynesianismus ein Verfalldatum hat und die Protagonisten Deflationsnotbremsen im Vorfeld erdachten, denn der Weg des Kriegs als Vater des alten Wirtschaftssystems, ist aufgrund der auch für die Eliten gefährlichen Waffen, verbaut.
        Warum passen Linke und Marktradikale getauft als Neoliberale, so gut zusammen und verfolgen angeblich ähnliche Ziele? Das Institut für Sozialforschung und in Folge die Frankfurter Schule haben seit 100 Jahren, wissentlich oder nicht, in der westlich geprägten Welt die Vorarbeit geleistet, damit die beiden „Deflationsnotbremsen“ auch im gebildeten Bürgertum kritiklos angenommen wurden. Ein wunderbarer Trojaner, den die Kapitaleigner dankend annahmen und einen Pakt auf Zeit schlossen. Freilich ohne dass es die (linken) Träumer um Klima- und Gesundheitsreligion wissen.

        Ich hatte vor 6 Jahren mal die Frankfurter Schule und deren psychosoziale Wirkung in einem 2-teiligen Artikel beschrieben. der erste ist erhalten geblieben:
        https://marbec14.wordpress.com/2017/01/16/die-gender-ideologie-grundlage-gesellschaftlicher-zerstoerung/

        Mit zunehmender Aufklärung werden wir sehen, dass das „chinesische System“ so nicht kommen kann. Europäer sind keine Chinesen. Das heißt nicht, dass es nicht holprig wird und der laufende Versuch Teilerfolge erzielt. Aber am Ende, der dann ein Anfang sein wird, war die Zeit der Aufklärung in Europa, die den Chinesen noch bevorsteht, nicht umsonst. Das im Artikel beschriebene Szenario ist ebenfalls mit einem Verfalldatum versehen und wird wenn überhaupt, nur kurzzeitig europäisiert überleben. Selbst in China tun sich starke Widerstände auf; die Angst des Einparteien-Systems vor dem eigenen Volk erkennt man an den hilflosen Provokationen gegenüber Hongkong und Taiwan. Dieses System der Zentralsteuerung wird ebenfalls fallen. Geduld.

        1. Hallo Herr Stendahl, das, was Sie anfangs schreiben, ist ja gut und schön, es bewegt Sie, hat aber mit dem Thema des Artikels trotzdem direkt wenig zu tun. Es geht um die Psychologie des Totalitarismus.

          1. „Es geht um die Psychologie des Totalitarismus.“

            Was ist denn die Frankfurter Schule mit ihrer ausgeklügelten „kritischen Theorie“ anderes als psychischer Terror? Nur aus einer höheren Perspektive und als Vorläufer dafür verstanden, dass die Menschen sagen „lass´ das mal die anderen machen“. Ich bleibe dabei, dass dieser Terror noch etwas gesteigert werden kann und dann in einer bürgerkriegsähnlichen Situation kippt. Spätestens wenn die Lichter ausgehen. Die Zeichen werden vermehrt sichtbar. Zuerst gehen die, die einen Rest von Menschlichkeit bewahrt haben.
            Wie Jens Weidmann, der gestern zum 31.12.2021 seinen Rücktritt erklärt hat. Das ist ein weiteres Zeichen des Aufwachens. Es werden die Northstream2 Blockierer als nächstes gestoppt, in dem die noch halbwegs Anständigen, das Schiff verlassen werden.
            Frieren und Hungern hat schon immer ein Umdenken eingeleitet. Wir werden sehen, ob ich richtig liege. Ich will nur dafür werben, dass sich die Menschen, im Sinne von Bevorratung und alternativer Stromerzeugung, Gedanken machen, um das Kommende zu überstehen.
            https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-10/bundesbank-praesident-jens-weidmann-tritt-zurueck

          2. @ hubi Stendahl
            „Was ist denn die Frankfurter Schule mit ihrer ausgeklügelten „kritischen Theorie“ anderes als psychischer Terror?“

            Ja, es gibt sogar noch viel mehr Formen psychischen Terrors. Aber im Artikel geht es eben um eine besondere Form der totalitären Lenkung und ihrer psychologischen Grundlagen.

  2. Was bleibt einem gesunden Menschen noch, wenn er in einem total kranken System leben muß? Wenn ich lese „politische Einstellung“, erinnert mich das an die DDR. Schlecht war dort, sich dem System zu entziehen, indem die Kinder den staatlichen Kinder- und Jugendorganisationen fernblieben. Wer sich der Jugendweihe versagte. Wer Westsender hörte oder schaute. Wer Westklamotten trug. Wer zum 1. Mai nicht aufmarschierte. Wer zu Anlässen die Fahne nicht raushängte, sogar nach der Richtung der Antennen wurde Ausschau gehalten.
    Ich beteiligte mich als Abiturientin nicht an politischem Gewäsch, was mir regelmäßig durch die Lehrer aufgezwungen wurde, was dazu führte, mich als 1-er Zeugnisinhaberin von meinem Studienwunsch auszuschließen. Da gab es für politisch ganz Eifrige den Satz: „Fürs Studium besonders gut geeignet“. Ich würde die Mitarbeiter der BmBF für ihr unmenschliches Gedankengut im Knast festsetzen lassen. Wo ist der Verfassungsschutz, muß man hier tatsächlich fragen.
    Dann soll das System doch einmal Vorgaben, ganz konkret, verlauten.
    Oder muß ich den Lügenmedien folgen, die Gender, Ausländer und alle übrigen Minderheiten verherrlichen? Organspende gehört also auch zu den Kriterien? Bin ich Vieh? Wie solches durchgeimpft werden wir ja schon. Wasser und Boden sind bereits käuflich. Wie lange dürfen wir noch umsonst atmen? Weit haben es die Herrscher über Jahrhunderte gebracht. Selbstbestimmung der Völker? Hahahah. So lachte die von der Layen, als sie als Verteidigungsministerin (ein Witz) gefragt wurde, ob ihre Söhne in der BW dienen. Ist es nicht an der Zeit, nach diesen Vorschlägen, die gesamte Führungsschicht in dieser bRD komplett auszutauschen wegen wahnhafter Ideen? Und die Redakteure des Mainstrimes gleich mit wegen Verschweigens lebensverändender Geheimpläne der Regierung?

  3. Rosetta und der Spruch des Weisen
    Um Sozialpunkte zuweisen oder abziehen zu können, bedarf es eines geeigneten Systems zur Personen-Erkennung. Bisher verknüpft ein ausgeklügeltes optoelektronisches Wunderwerk markante Punkte der Gesichtes. Chinesische Wissenschaftler haben jüngst herausgefunden, dass ein Rosettenabdruck weit spezifischer und sicherer ist, als die Gesichtserkennng oer ein Fingerabdruck.
    Ich bin als loyaler Bürger gerne und allzeit bereit, die störenden Textilien herabzulassen, um mir vom Staat ausgiebig in den Rückwärtigen kucken zu lassen. Das schafft Arbeitsplätze und völlig neue Berufsfelder. Der Hersteller namens „Rosetta“ ist kürzlich an die Börse gegangen. Wie sprach schon der weise Konfurzius:
    „Möge der Wind in Deinem Rücken niemals dein eigener sein.“

  4. Ich finde besonders den Hinweis auf das zugrundeliegende wissenschaftliche Modell – den Behaviorismus – und die davon abgeleitete Praxis der Aussenleitung (Dressur) wichtig. Es wurde im Tierversuch entwickelt und auf den Menschen übertragen, dem man die Fähigkeit zu intrinsischer Führung und Eigenverantwortung absprach. Diese Weltanschauung setzt auf einen ethisch integren Dresseur (Politiker, Lehrer, Gefängnisdirektor) und eine Masse, deren Eigenwillen schlecht oder gefährlich ist und gebrochen werden muss. Ich finde sie gesprächsweise bei all denen, die die Maßnahmen zur Durchsetzung des „Impfangebots“ gutheißen – also bei der Mehrheit der Bevölkerung.

    1. @ gkazakou
      Vielen Dank für diesen Beitrag. Das, worauf Sie hier hinweisen, ist ganz entscheidend wichtig. Das ist die psychologische Grundlage des Totalitarismus: den Menschen als zu steuerndes Objekt zu behandeln.

      1. Ja. Wobei das Subjekt des Gesteuerten langsam vernichtet und das Subjekt des großen Steuermanns zunehmend anonymisiert wird. Das geschieht durch Verabsolutierung der „Naturwissenschaft“, die das handelnde Subjekt prinzipiell ausblendet. Die Scheidelinie verläuft genau hier: benutze ich als freies Subjekt die Naturwissenschaft oder ergreift die Naturwissenschaft als angeblich subjektlose „Ananke“ die Herrschaft. Ananke (Notwendigkeit) galt den Griechen als Macht, der sich auch die Götter beugen müssen. Heute behaupten Politiker, der Ananke zu dienen (alternativlos), während sie in Wahrheit ihrem Machtwillen und/oder Big Money dienen.

  5. „Ameisenstaat“ ist ja ein Begriff, der den ZEITGEIST vor Augen führt, und zwar den der NEUZEIT und den der alten!
    Ameisen sind zwar fleissig, wie auch manche Huren fleißig sind. Doch dem Volk der alten Zeit war untersagt, höheres Ichbewusstsein zu entwickeln. Einer der Elohim sprach durch Priester hinterm Tempelvorhang vom ICH. Das Volk sollte arbeiten.
    Das Bewusstsein wurde dem Volk vorenthalten durch höhere Klasse, wie manche Dinge dem Kind im Kindergarten noch vorenthalten werden müssen, weil die noch nicht erwachsen sind.
    Und unsere heutige Zeit macht offenbar, ob Menschen schon erwachsen sind, oder ob sie noch kein Ichbewusstsein haben, wie 2 jährige Kinder es noch nicht haben.

    „Wenn man die Menschen dazu bringt, „freiwillig“ auf ihre Freiheit und Selbstbestimmung zu verzichten, ist aber insoweit ihre freiheitliche Grundordnung aufgehoben, die eben auf dem freien, sich selbst bestimmenden Bürger beruht.“
    Kath. Kirche und andere Brüder wollen uns den ZEITGEIST DER NEUZEIT vorenthalten und uns wie Vieh verkaufen. Ich will mein Dasein. Wille ist dem individuellen Menschen verbunden, wie z.B. eine Geheimzahl dem Individuum gegeben ist.
    Warum wohl wählen Individuen geheim hinterm Vorhang?

  6. Es geht doch schon los: Es gibt keinen Impfzwang, aber dann wird Ihnen etliches versagt! Masernimpfzwang gibts bereits, soll nur 20-30% Impfversager haben, kenne selber welche, ohne danach gefragt zu haben. Wenn Sie darauf auch keine Lust haben, verlassen Sie die Klinik, die Kita, etc.. Der Fk. ist ein Leuchtturm in der deutschen Internetwüste, insbes. die Artikel um den GEZ-Prozess sind mir sehr präsent u. legen beredtes Zeugnis über die BRD ab.

  7. „„Wo ist der Verfassungsschutz, wenn man ihn braucht?“

    Der räumt eben die Wohnung von „Rechten“ und Tierschützern aus.

  8. Wenn ich hier auf dem Lande um mich blicke, kann ich, bis auf ganz wenige Ausnahmen, nur Regierungstrottel wahrnehmen. Und die Ausnahmen haben natürlich auch Angst, letztlich um ihre materielle Existenz. – Das Schlimme: Selbst in meinem Verwandtenkreis, wo es einst kritische Leute gab, plärren alle von Verschwörungstheorie, sobald ein Gespräch auf die aktuelle Situation zugeht und eine von den Kartellmedien abweichende Meinung auftaucht.
    Der Fall ‘Schweinegrippe‘ als ein Ankerbegriff der Kritik ist weitgehend unbekannt, und jedes Wort darüber/dazu wird verweigert. Der lächerlich kurze Zeithorizont – ein Ergebnis der Infantilisierung der Menschen – ist verblüffend. So haben die Herren der Welt einen Volltreffer in Richtung Diktatur erzielt. Sie kennen uns tatsächlich besser, als wir selbst!
    Bleibt die Frage, wozu das alles so abläuft, wie es läuft. Aber das ist ein anderes, ein fürchterliches Thema. — Meine regelmäßigen Informationen sind Netz, Bücher, eine Wochen-, eine Monats- und eine Vierteljahreszeitung. Dazu gelegentlich Bildschirmtext. Und vor allem: Kein Fernsehen, eigenes Denken! Die Regierungstrottel informieren sich via Fernsehen und vielleicht aus einem der Kartellmedien. Es ist hoffnungslos.

    Eine interessante Bemerkung von Andreas Popp aus einem seiner (kleinen) Bücher:
    „Ich habe für meine Verhältnisse bei den permanenten Versuchen, mich von den täglichen Lügen der Mächtigen zu befreien, enorme Fortschritte erreicht. Je mehr ich die Methoden und Zusammenhänge erkenne, desto leichter gelingt mir die Abgrenzung von der Wahrheit zur Lüge. Da die wesentlichen Informationen der Medien meist nachts und dann auch noch verklausuliert gesendet werden, braucht man schon ein bisschen Übung und Erfahrung, um die unwesentlichen Beiwerks-Taktiken von der eigentlichen Nachricht zu trennen.- – Aber es macht nach einer gewissen Zeit nicht nur Spaß, den Schwachsinn zu filtern, nein, auch die ganze Lebensqualität wird gigantisch erhöht. Wie oft höre ich den Einwand: „Ich will lieber gar nicht wissen, was da läuft, das macht mich nur krank“. Liebe Leserin und lieber Leser, das Gegenteil ist der Fall. Es stellt sich ein unglaubliches Gefühl des Selbstbewusstseins ein. Man erkennt plötzlich die sinnlosen Nachbartischgespräche im Restaurant, die sich über die aktuelle Koalition der Bundespolitik unterhalten. Man besiegt mit der Zeit das anerzogene Gefühl der eigenen Unfähigkeit. –
    Selbstwert durch Wissen und Durchblick sind … eine unendliche Möglichkeit, seine Lebensqualität zu steigern.
    Wenn einem die Manipulationsmechanismen durch genaues Hinterfragen immer vertrauter werden, erkennt man sehr schnell diese Lügengebäude.“ (Andreas Popp, Wirtschaftswissenschaftler, Publizist und Philosoph, 2006)

  9. Der Totalitarismus zeigt seine Krallen im Testgebiet Australien. Max Igan erklärt, dass das Gesetz nicht mehr existiert und es Zeit wird, sich ein eigenes zu schaffen. Darüber hinaus taucht in Down Under eine digitale ID auf, welche es nicht ermöglicht Lebensmittel oder Trinkwasser zu erwerben, es sei denn, man ist geimpft.
    Die Welt sollte sehr genau darauf achten, was in Australien passiert.
    https://www.thetruthseeker.co.uk/?p=244357
    siehe zur kommenden Problematik auch den Artikel im Off-Guardian.

    1. „Das System soll den „Vertrauenswürdigen“ erlauben, Privilegien zu geniessen und sich frei unter dem Himmel zu bewegen.“

      Ringelnatz hat dazu passend folgendes gedichtet: „In Hamburg lebten zwei Ameisen, die wollten nach Australien reisen. Doch in Altona auf der Chaussee, da taten ihnen die Beine weh. Da verzichteten sie weise auf den letzten Teil der Reise.“
      Die Welt sollte auch besonders drauf achten, was in Hamburg passiert.
      Paulus sagte schon, er sei „allen alles geworden.“ Mir erscheint St. Paulus vertrauenswürdiger, als die waren, die ihn zwangen, in Ketten gelegt, nach Rom zu reisen. Frei sich unterm Himmel zu bewegen, ist nicht jedem gegeben. Alle Wege führen nach Altona.

  10. Artikel hl.: „Sozialpunkte-System zur Verhaltenssteuerung – totalitäre Zukunftsvisionen in deutschem Ministerium“

    Die Herde wird – in solchen Überlegungen/ Studien – nicht mehr „aufgeklärt“ und freiheitlich-demokratisch geführt, nein – die Herden-HALTUNG wird „marktgerecht“ umgestellt auf den Stand der Geschäfts-„Erfordernisse“ und dem Stand der Technik, d.h. zentralisiert, infantilisiert, brutalisiert, entmenschlicht (enthumanisiert) und komplex modernisiert – digitalisiert. Zukünftig werden Ziele vorgegeben, bei deren Erfüllung und Übererfüllung sich das vernünftige Tier = Mensch (animal rationale = homo oeconomicus) BEWÄHREN darf. Ein weiterer Schritt in den allumfassenden oeconomic-imperialism, der nichts anderes als ein vernichtender NIHILISMUS ist.
    Das Willens-& Handlungs-bestimmende Streben nach Geld (welches die Geldmacher zu neuen Göttern hochstilisiert) vernichtet/ ersetzt innerhalb eines „Sozialkredit-System“ (erinnert infantil an Schulnoten und Zeugnisse für unmündige Kinder) alle bisherigen menschlichen Normen und Werte und humanistischen Handlungs-Maximen und „erzwingt“ ein soziales Leben auf der Grundlage dressierender „Anreize“ zur Erlangung von PERSÖNLICHEN Vorteilen und zur Vermeidung von PERSÖNLICHEN Nachteilen – mit dem Effekt der totalen Vereinzelung der Individuen bei gleichzeitiger fremdgesteuerter Homogenisierung ihrer Interessen – welche übergriffig Jedem, ob er will oder nicht, aufgedrückt werden. Freiheit? – welche Freiheit?

    Zitat aus https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/homo-oeconomicus-34752:
    „Mit dem homo oeconomicus wird menschliches Handeln als rationale, eigeninteressierte Reaktion auf die (Anreiz-) Bedingungen einer Situation modelliert. Auf diese Weise können komplexe Interaktionsstrukturen wie etwa Märkte oder Organisationen bzw. die Wirkungen von – insbes. politischen – Maßnahmen systematisch auf ihre vermutlichen Folgen hin analysiert werden. Mit dem Modell wird unterstellt, dass die Handlungen von – ansonsten ggf. sehr unterschiedlichen – Individuen in bestimmten Situationen ähnlich verlaufen.“ –
    d.h. diese allein auf Vorteile und Nachteile reagierenden homo oeconomicus damit effektiv konditioniert, gelenkt und intensiver „verwertet“ werden können- das „Sozialkredit-System“ entspricht dem in idealer Weise.
    Da dies aber alles in Widerspruch zu bisherigen „Idealen“ und „Werten“ steht, wird berufspolitisch gelogen, dass es quasi zum Himmel stinkt – während theoretisch mit diesem geplanten Sozialkredit-System jedes heute noch undenkbare (heute schon opportun: B-Teile menschl. Föten in der ImpfSuppe!!! – was kommt da noch?) WahnsinnsVerbrechen ohne Weiteres möglich wäre. Man stelle sich nur vor, ein völlig kranker Psychopath (mit Geld, List und Tücke „Präsident“ geworden) beherrsche dieses System – und rotte damit die Menschheit völlig aus. Auf welchen infantilen Schwachsinn will sich hier die völlig überforderte dt. BerufsPolitik da mal wieder (nach 1. WK und Hitlers Inthronisierung) einlassen.

    Zitat: „Der Terror des endgültigen Nihilismus ist noch unheimlicher als alle Massivität der Henkersknechte und der KZ.“ (Martin Heidegger)

    1. ZITAT @ vier:
      „Man stelle sich nur vor, ein völlig kranker Psychopath (mit Geld, List und Tücke „Präsident“ geworden) beherrsche dieses System – und rotte damit die Menschheit völlig aus.“

      DIESES Szenario haben wir bereits in der von ARD & ZDF totgeschwiegenen RREALITÄT: Der perverse „Präsident“ heißt MARK ZUCKERBERG & TARNT sich selbst als „Sonnyboy“ – aber die TATEN dieses intelligenten US-PSYCHOPATHEN, der bereits den US-Kongress schamlos belogen hat – sprechen eine ganz ANDERE Sprache: Er ist die weltweite Nummer EINS im Menschenhandel, mit seinem 59 Prozent-Anteil am internationalen Sex-Sklaven-Handel & spielt auch bei der Versorgung der kriminellen PÄDOPHILEN die erste Geige im MAFIA-Konzert der Pädophilie!
      https://www.paulcraigroberts.org/2021/10/20/zuckerberg-the-evil/
      https://hannenabintuherland.com/currentaffairs/facebook-responsible-for-sex-trafficking-half-of-online-sex-recruitment-used-the-social-media-platform/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=herland-report-independent-cultural-analysis-week-46-2019_70

  11. Je mehr ich den Eingangsartikel lese und die dankenswerten Kommentare, kommt mir ein schauriges Gefühl: Es gibt sie, die Psychopathen, die unser Leben langfristig planen. Was war denn der Sozialismus anderes als ein Freiluftversuchsfeld? Dort spielte Geld eine untergeordnete Rolle, weil das Warenangebot mager war. Bestimmte Waren waren überteuert und nahezu unerschwinglich, alles, was die Funktionäre für die Masse als „Luxus“ ansahen, von dem sie selber reichlich Gebrauch machten. Wir sehen hier die Willkür: Will der DDRler seine eigenen, aber für den Export bestimmten Halberstädter Würstchen essen und nicht das Billigwürstchen in der Kaufhalle, muß er im Delikatessengeschäft mehr zahlen.
    Gehorsam war die Leiter, durch die man beruflich oder als Funktionär aufsteigen konnte. War der Widerstand zu heftig, wurde man ausgeschlossen (Biermann, nicht nur er, es traf auch andere, nur Biermann hatte die Presse) oder im Knast gebrochen. Man ließ Frauen stundenlang im eiskalten Wasser stehen (kam sogar mal in der Glotze). Ausgezeichnet wurde Angepaßtheit durch Reisen-dürfen, Aufstieg im Beruf (etwas mehr Geld), Prämien (die ich nie erhalten, trotzdem ich gut gearbeitet habe). War das nicht schon ein Versuchsfeld? Gerade in der DDR?

    Bei den östlichen Kommunisten klappte das ganze nicht so gut, weil die Völker 1. einen anderen Verhaltenskodex hatten etwa: Man arbeitet der Obrigkeit nicht zu oder man wird bei Denunziation von den asnderen verachtet. 2. Dort arbeitet die Gehimpolizei zwar auch, aber meist nur in die eigene Tasche, während die Stasi psychologische Tricks anwendete, um die Beobachteten zu knebeln, etwa: Die Stasi besuchte nicht nur die Wohnung des Deliquienten bei dessen Abwesenheit, man stellte bei mehrmaligen „Besuchen“ Dinge um und die Leute in den Selbstmord oder Wahnsinn trieb. Man brachte Menschen um den Verstand, etwa auch, wenn man am selben Ort immer wieder den Fahrradschlauch des Beobachteten durchschnitt, so daß er bei seinen Klagen anderen gegenüber unglaubwürdig wurde. Oder man verbreitete Nacktfotos des örtlichen Pastors vom FKK. Heute macht das die Lügenpresse—> Nazi, Rechtsextremist, Verschwörungstheoretiker.
    Na, erinnert uns das nicht an den Keimling? Wie sagte Bärbel Boley sinngemäß? Sie werden die Methoden verfeinert übernehmen.
    Das Punktesystem ist zwar eine Holzkeule, aber wenn die Leute nicht jetzt aufwachen, haben sie gesiegt. Denken wir an die Grünen–die haben alle ihre wahnsinnigen „Versprechen“ gehalten. Eigentlich müßte die Presse Zetermordio schreien, hören wir jemand anderen außer Herrn Ludwig? Warum nicht? Kann es sein, daß die Medien und Politschranzen ein Ziel haben, uns zu entwürdigen, zu entmenschlichen?

    1. @ KW
      hier der Herr Reichelt – bekam dafür seine überall hörbare Schelle:

      Was Sie da aus der DDR wiederholen ist immer wieder bedrückend. Furchtbar. Regt mich auf.

      1. @ Ela, auch mir wird schlecht, wenn ich die Zeit danals rekapituliere. Ich Funktionästochter, wollte 1989 nur noch raus, weil ich nach meinem Rußlandaufenthalt plötzlich alles viel klarer sah. Neulich brachten sie in der Glotze noch andere Funktionärskinder, die abhauten wie auch die Tochter der Potsdamer Bürgermeisterin.
        Das zeigt aber, daß dieses System niemals die Zustimmung der Masse erreichen wird, weil es auf Lügen baut wie die BRD. Ich ahnte, daß man dem Reichel was anhängt. Jörg Haider hat kurz vor seinem Tod in der Glotze das Bankensystem an den Pranger gestellt und zack, war er tot. Der Täter? Wieder mal unbekannt? Oder hatte er 2 Pässe? Israel liefert nicht aus. Übst du Kritik am System, bekommst du die mediale Ohrfeige.

        1. @ KW
          es gibt ein sehr gutes Buch über Jörg Haider, von Gerhard Wisnewski – wahrscheinlich vergriffen. Habe es auch verschenkt. Wisnewski recherchiert sehr gut. Der Phaeton ist noch erhalten, in geheimem Aufenthalt. Es gibt einen roten Faden, wer queruliert macht Selbstmord aus dem 170. Stockwerk, meist sind es Banker. Eben gibt wieder so ein Banker auf. Das sind alles die Anzeichen, dass dieses System korrupt ist bis in die Haarwurzeln und diejenigen, die aufbegehren, sind dann eben Serienvergewaltiger von Sekretärinnen…. Mich wundert immer, dass die jahrelang still gehalten haben. Scheint ihnen doch gefallen zu haben ?????

          1. ZITAT @ Ela:
            “ . . . diejenigen, die aufbegehren, sind dann eben Serienvergewaltiger von Sekretärinnen…“

            DAS ist so in etwa der älteste GEHEIM-Dienst-Trick dieser scheinbar legalisierten MAFIOSI im Amt. Heute reicht eine frei erfundene Beschguldigung in zwei Worten: „me too!“ – um JEDEN Mann OHNE rechtliches Gehör aus dem Verkehr zu ziehen – DAS ist schreiendes UNRECHT wie zu Zeiten der Inquisition.

            „Asyl“ aus dem Munde eines Fremden OHNE Papiere – ist auch so ein Zauberwort – dieser schönen neuen Welt, der WILLKÜR & des organisierten BETRUGES, der inzwischen auch unsere Regierung unterwandert hat.

          2. Der nicht enden wollende TERROR-KNAST gegen Julian Assange, um die Wahrheits-Plattform WIKILEAKS zu stoppen, und andere ZEUGEN einzuschüchtern – begann ebenfalls mit zwei von der CIA mißbrauchten Damen – die sich später sogar FÜR die Freilassung von Julian Assange einsetzten, als sie merkten, wie pervers sie mi´braucht worden waren, aber der LONDON-MAFIA war & ist das egal . . .

  12. Zitat v. Herrn Ludwig:
    „Die Menschen werden hier von den Herrschenden ihres menschlichen Kernes, ihrer eigentlichen inneren geistigen Instanz, die zu eigenen Erkenntnissen und moralischen Antrieben zu kommen fähig ist, beraubt; sie werden entkernt.“

    Welcher Mensch mit Herz kann so einen Frevel überhaupt begehen? Sie, die Herrschenden, lassen nicht nur den Frevel erkennen, sondern auch das wiederbelebte Herrenmenschentum, was sich auch in dem Artikel offenbarte:
    https://amp.welt.de/regionales/hamburg/article162442610/Deutsche-duerfen-ungestraft-Koeterrasse-genannt-werden.html
    – Zitate daraus:
    • „Für die Bezeichnung „Deutsche“ treffe das nicht zu, da diese sich nicht „als unterscheidbarer Teil der Gesamtheit der Bevölkerung abgrenzen lässt.“
    • „Weil es sich also nicht „um einen verhältnismäßig kleinen, hinsichtlich der Individualität seiner Mitglieder fassbaren Kreis von Menschen handelt.“ (!!)
    Deshalb ist auch das naheliegend:
    „…die Methode der „operativen Konditionierung“, in der ein erwünschtes Verhalten belohnt und ein unerwünschtes bestraft wird. Das Ziel ist, dem Menschen wie einem Tier beizubringen (..)“
    [Mit wem es Zusammenleben zu leben hat- siehe Y. Mounk?!]

    Für mich wirft sich die Frage auf: Von woher stammt „der stattdessen eingezogene Geist des Autoritarismus und Totalitarismus“ = das Wesen des Herrenmenschentums, wenn es sich vornehmlich & konzentriert gegen die Deutschen innerhalb der Bevölkerung – von der BRDDR- richtet?“
    Siehe auch:
    „Ihr Antrag, den Volksverhetzungsparagraph 130 StGB zu konkretisieren, damit auch Diffamierungen gegen Deutsche als strafbar eingestuft werden können, wurde von allen anderen Parteien abgelehnt. Von allen!“ https://juergenfritz.com/2018/01/25/koeterrasse/

    1. @ hardystapf
      a propos Köterrasse.
      Die Leute sprechen zu 80 % von sich selbst. Wer meint denn, dass ein Volk eine solche K. sein sollte? Tja, das sagt dann alles. Sich nicht darum zu kümmern ist in solchem Fall das Beste. Am Ende kommt ja doch zutage, wer, was, wie, wozu, mit wem und sonstiges…..

      1. @ Ela
        Der Aspekt war nur Nebenthema in meinem Kommentar. Danke für die Gedanken dazu.

  13. ZITAT @ Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF):
    „Was wäre, wenn angesichts einer erfolgreichen Nutzung des Sozialkreditsystems in China“, heißt es dort tatsächlich einleitend, „auch Deutschland darüber nachdenkt, wie ein digitales Bonuspunktesystem grundsätzlich mit einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung vereinbar sein könnte, und letztlich ein solches System einführt?“

    DAS ist der BEWEIS – daß das BMBF bereits vom SATANISMUS eines Klaus Schwab & dessen World Economic Forum WEF „infiziert“, befallen & verseucht ist – und dringend vom VERFASSUNGSCHUTZ beobachtet werden muß, weil die kriminell verwirrten Herrschaften sich damit bereits aus der DEMOKRATIE verabschiedet haben!
    In KÜRZE wird man erkennen – daß der geisteskranke CORONA-DIKTATOR nicht nur die krankmachenden & mörderischen Corona-Maßnahmen global koordiniert begleitet & benutzt für seinen „GREAT RESET“ – getreu dem ROCKEFELLER-LOCKSTEP-SZENARIO vom Mai 2010 – der in Wahrheit ein WESENTLICHER Teil der Corona PLAN-demie ist, mit dem perversen Ziel einer planetaren, digitalen DIKTATUR!

  14. Täter und Opfer in diesem Geschehen sind beides Psychopathen. Die einen werden von der krankhaften Sucht getrieben, zu beherrschen und zu kontrollieren und die anderen, von der krankhaften Bereitschaft, sich beherrschen und kontrollieren zu lassen. Passt prima, könnte man sagen. Leider nicht für die Gesunden, die weder zur einen noch zur anderen Gruppe gehören. Für sie sind beide Gruppen bedrohlich. Welche Strategie könnte diese dritte, bedrohte Gruppe anwenden, um sich zu schützen?

    “Die Akazie schelten, dabei aber auf den Maulbeerbaum zeigen!” (Strategem 26)
    …Nicht den Staat, sondern ganz gezielt und fast übertrieben heftig die Kirchen attackieren! (als empörte Katholiken, als wütende Protestanten), weil sie (die Kirchen) das rechtswidrige Verhalten der Regierung durch Schweigen befürworten. Weil sie die Schwachen und bedrohten wieder einmal im Stich lassen. Weil sie hier eindeutig die Lüge der Wahrheit vorgezogen haben und sie damit –gewollt oder ungewollt– mit dem Teufel im Bunde stehen, weil sie damit Jesus verraten usw.
    Das muss aber so geschickt gemacht werden, dass die Kirchenvertreter nicht zu sehr an die Wand gedrückt werden und noch rechtzeitig eine Wende machen können, so dass sie immer noch sagen können: “wir waren immer gegen diese staatlichen Fehlgriffe und werden uns vermehrt für den Schutz der Menschenrechte einsetzen” wohlwissend oder in der Vorahnung, dass Straßenlaternen auch für Kirchenvertreter zu einem besonderen Einsatz verwendet werden könnten. Spielen die Kirchenvertreter (man achte vor allem in zwei Jahren auf Italien!) nicht mit, werden sie das bald bereuen. Spielen sie aber mit, hat die staatsterroristische Lehrerinnendiktatur ein bedeutend größeres Problem als dies die KPCh mit Falun Gong hat.
    ———————
    Und noch zu „Wo ist der Verfassungsschutz, wenn man ihn braucht?“
    Es gibt keinen Verfassungsschutz. Zumindest nicht solange diese Institution eine Instanz des Regierungsstaates ist. Wenn der Staat vom Staat selbst überwacht wird, ist das nichts anderes als den Bock zum Gärtner machen.

    1. @ enrico
      „Welche Strategie könnte diese dritte, bedrohte Gruppe anwenden, um sich zu schützen?“
      Sorry, das ist leichter, als gedacht. Im Moment rede ich hiermit gegen die Wand. Trotzdem kenne ich eine Menge Menschen, die während Corona genauso leben wie vorher. Seit gestern ist in unserem Bundesland wieder verstärkter Maskenzwang. Ich wurde gestern und heute mehrfach angeredet. Laut sage ich „ja“, gehe weiter und mache – nichts! Der Ton macht die Musik. Und meiner duldet keine Widerrede. Das ist noch lange nicht alles. Im Falle eines Falles weiß ich genau, wie ich durchkomme. Die könnten sogar die Polizei holen. Das würde mich zwar strapazieren, doch letztendlich käme es auf das Selbe heraus. Im Prinzip sind wir schon geschützt, weil wir auf unserer Freiwilligkeit beharren. Es kursiert eben das Gerücht, Kurz wollte den ultimativen Freedom Day ausrufen. Warum jetzt der Bild Chefredakteur Reichelt gehen musste, liegt auf der Hand:

      Das geht jetzt so wie beim Wetterfrosch Kachelmann. Wenn dann Reichelts Unschuld rauskommt, interessiert das keinen mehr und der Job ist längst weg. Kachelmann setzt sich aktuell sogar gegen Alice die Große durch !
      https://www.focus.de/panorama/welt/ehemaliger-wetterfrosch-siegt-vor-gericht-joerg-kachelmann-gegen-alice-schwarzer_id_2060447.html

      Leider ist das Nebenschauplatz und kaum jemand nimmt davon Notiz. So ist das auch gedacht. Also bitte, wenn die Polizei kommt, einfach nicht mitmachen. Das erste, wonach die fragen, ist der Name und der Ausweis. Sollten Sie privat dasein, dann bedeutet das Ihre vollständige Immunität. Sollten Sie mir das nicht glauben, dann ja, dann müssten Sie sich informieren. Dann wissen Sie es genau. Denn einer, der privat da ist, zeigt keinen Ausweis her. Dann kann er unbehelligt wieder gehen. Freilich gehört dazu das passende Verhalten. Ein Freier Mensch steht und sitzt nicht – aber was schreibe ich, tut ja sowieso keiner.
      Ich meinte ja nur, weil da stand:
      „Welche Strategie könnte diese dritte, bedrohte Gruppe anwenden, um sich zu schützen?“

  15. ZITAT @ Zukunftsbüro (Prognos AG und Z punkt GmbH):
    „Für bestimmte Verhaltensweisen können im Punktesystem, das vom Staat betrieben wird, Punkte gesammelt werden (z.B. Ehrenamt, die Pflege Angehöriger, Organspenden, Altersvorsorge, Verkehrsverhalten, CO2 -Abdruck).“

    Der GEISTIGE Brandstifter HINTER der glitzernden Fassade dieser auf REIZ-REAKTION basierenden PSYCHO-logie ist er berühmt/berüchtigte Iwan Petrowitsch Pawlow, der mit seinen „Pawlowschen Hunden“ diesen tierischen Reiz/Reaktions-Mechanismus erforschte – den wir beim Hund die „Dressur“ nennen – und den echte ANGST-Psychopathen gerne auf den Menschen übertragen würden, was wir zu recht als SKLAVEREI & DIKTATUR ablehnen, weil es in Wahrheit um brutalste Menschenrechtsverletzungen & Mißhandlungen geht.

    Denn der Mensch ist ein GEISTIGES Wesen & funktioniert in FREIHEIT am besten – wenn wir mal von dem 2 % bis 3 Prozent-Anteil an ECHTEN Geisteskranken absehen, die gerade mit dem weltweiten Corona-SKANDAL ihre kriminellen Taschen füllen, und die Menschheit mit ihren WAHN-VORSTELLUNGEN dafür mißbrauchen . . .

    1. @ Kalle Möllmann
      Zitat: „weil es in Wahrheit um brutalste Menschenrechtsverletzungen & Mißhandlungen geht.“
      EXAKT !
      Und Y.Mounk verkaufte das Ganze als Experiment, in dem alle direkt Beteiligten die Versuchs-Tierchen sind – ausser den Beobachtenden, die i.d.R. die Hebräer / die Pharisäer sind.

    2. „Denn der Mensch ist ein GEISTIGES Wesen & funktioniert in FREIHEIT am besten.“

      Die Übertragbarkeit der Konditionierung von Tieren auf Menschen hat Grenzen. Während beim Hund über Reize auch für ihn selbst gefährliche ja lebensbedrohliche Aktionen ausgelöst werden können, hat der betroffene Mensch die Möglichkeit mit seinen kognitiven Fähigkeiten, negative Ansinnen zu analysieren, logisch zu bewerten und schließlich lösungsorientiert vernunftbegabt zu handeln. Dass es mit zunehmenden Druck und mentaler Vergiftung bei einem Teil zur kognitiven Dissonanz kommt, ist der Tatsache geschuldet, dass der Mensch schwach und stark zugleich ist. Einige reden sich ein, ich gehe zum Impfen, weil ich meinen Arbeitsplatz erhalten will oder meinen Lieblingsverein live sehen möchte, obwohl ich um den Umstand weiß, dass diese Behandlung gefährlich ist. Sie reden sich ein, dass es die anderen trifft.

      Wir erleben es gerade bei der Impfaktion auf der Basis der perfiden „erzwungenen Freiwilligkeit“. Mit den aktuellen Zwangsmitteln sind es gerade einmal 68.8 % die man erreichen konnte und dieser Wert verharrt seit 2 Wochen auf dem gleichen Niveau. Trotz Drohung, dass Ungeimpfte nicht mehr in Betriebe dürfen, bei jedem Einkauf ausgeschlossen werden und für Testorgien zahlen müssen. Ich schätze die mehr und weniger kritischen Geister auf etwa 40 %, was die Basis des späteren Zusammenbruchs sein wird. Die Hälfte davon erkennt bereits, dass in der Prosperität der Gemeinschaft der größte Nutzen des Einzelnen enthalten ist.
      Ein chinesisches Social Scoring wird es so nicht geben können. Die Basis, der Trick der selbsternannten Elite, bleibt die „erzwungene Freiwilligkeit“, da größerer offener Zwang zu heftiger unkontrollierbarer Gegenwehr führen würde ( siehe die aktuellen Testaktionen Draghis in Italien, wo Häfen mithilfe von Teilen der Gewerkschaften zum Erliegen kommen. Die Chinesen sind seit Jahrhunderten auf Unterwerfung programmiert. Das macht es den Kommunisten leicht, ein Social Scoring durchzusetzen.
      Hier versucht man bald ein europäische (abgespeckte) Variante von der ich glaube, dass sie trotzdem scheitern wird. Es ist ein Wettlauf gegen das Aufwachen und ein Wettlauf gegen den wirtschaftlichen Zusammenbruch, der trotz Not und Entbehrung, die 40% Kritiker nicht verstummen lassen wird. Im Gegenteil, sie werden täglich mehr.

      1. ZITAT @ Hubi Stendahl:
        „Die Basis, der Trick der selbsternannten Elite, bleibt die „erzwungene Freiwilligkeit“, da größerer offener Zwang zu heftiger unkontrollierbarer Gegenwehr führen würde ( siehe die aktuellen Testaktionen Draghis in Italien, wo Häfen mithilfe von Teilen der Gewerkschaften zum Erliegen kommen. Die Chinesen sind seit Jahrhunderten auf Unterwerfung programmiert. Das macht es den Kommunisten leicht, ein Social Scoring durchzusetzen.“

        Die Kommunisten in China brauchen nach wie vor willkürliche MASSEN-MORDE, um das Land unter Kontrolle, also im „Griff“ zu behalten, bestellen Sie einfach ein „passendes“ Herz für sich SELBST!
        Das wird in 14 Tagen („just in time“) & maßgeschneidert & „passgenau“ geliefert, weil Sie sich den perfekten, noch lebenden Spender aussuchen können, ähnlich wie bei uns im Restaurant die noch lebende Forelle.
        China ist das von kriminellen MAFIOSI gesteuerte VERSUCHSLABOR der global operierenden US-MAFIOSI für die ge-PLAN-te 5G DIGITAL-DIKTATUR!
        Aber DAS ist ein Thema für einen anderen Artikel. Für den Rest der westlichen Welt sind Australien & Neuseeland die TEST-GEBIETE der globalen MAFIA.
        https://www.reignitedemocracyaustralia.com.au/overwhelming-support-for-rda-joining-uap/
        Und für Europa „kämpft“ mit Ursula von den Laien, die NICHT demokratisch gewählte Tochter des Terror-Paten in der TARNUNG als Ministerpräsident Ernst Albrecht derzeit GEGEN die Freiheit der Justiz Polens.
        (Als Celler Loch wurde die Aktion Feuerzauber des niedersächsischen Verfassungsschutzes bekannt, bei der am 25. Juli 1978 Ernst Albrecht als HINTER den Fassaden operierender TERROR-Drahtzieher entlarvt)

        Titel:
        „Die neue Heldin Europas: Kennen Sie sie schon? | M. Krah“
        Und wenn Sie das ganz GROSSE Bild des Corona TERRORS abschließend verstehen wollen – dann nehmen Sie sich diese 33:06 Minuten für Heiko Schönings hervorragend recherchierten 500 Seiten ABSCHLUSSBERICHT über dieses „WELTWEIT ORGANISIERTE VERBRECHEN“, was uns als angebliche Pandemie seit fast zwei Jahren die Luft zum Atmen abschnürt!
        https://www.kla.tv/20144?autoplay=true
        Titel:
        „Organisiertes Verbrechen: COVID-19 und ANTHRAX-01 – Interview mit Heiko Schöning“

  16. Zitat: „Wo ist der Verfassungsschutz, wenn man ihn braucht?“

    Er existiert schon lange nicht mehr, falls er denn jemals wirklich unabhängig existiert hat, was ich bezweifle.

    1. Ja/Nein/Vielleicht – oder DER Widerspruch von Anfang an – wer kann eine „Verfassung“ schützen, wenn diese doch lt. Grundgesetz erst verfasst und beschlossen werden soll? Aber egal – alle schützen „Niemand“ vor „Nichts“ – solange diese Beiden hierzulande das „Staatsvolk“ und die „Regierung“ bilden, ansonsten sind wir RATLOS.
      „Ratlosigkeit. Diese entsteht, wenn die Sachlichkeit der Sache vorenthalten ist.“ (Martin Heidegger-Anmerkungen)
      Und das kommt daher, dass Wahrheit immer „ortsabhängig“ ist und mitunter jeder seine eigene/ unsachliche Wahrheit hat – Standpunkte sind halt nicht alle an einem Ort versammelt und haben unterschiedliche Perspektiven – außer auf Parteitagen. Alles relativ. Aber das „SozialPunkte-System“ wird schon alle auf einen Punkt hin dressieren- wetten? Dann gilt (wie im Knast oder der Gummizelle) nur noch eine Wahrheit – echt?

  17. Stichwort Sozialpunktesystem – Als Gegeninitiative empfehle ich die Einrichtung eines globalen Prangers. Hier finden, einem Steckbrief gleich, die (Un)Personen ihren Platz, die sich besonders hervortun bzw. hervorgetan haben, wo es gilt (galt), den digitalen Totalitarismus voranzutreiben. Nach deren Kenntlichmachung und Veröffentlichung werden viele Mitläufer und Trittbrettfahrer möglicherweise versuchen, „die Seite zu wechseln“. Da auch sie bereits bekannt, ist es ein leichtes, sie bevorzugt( !!! ) an der Aufarbeitung der angerichteten Schäden mitarbeiten zu lassen.

    1. Lesen Sie „Game over“, von Heiko Schöning – dann kennen Sie den Pranger – denn auf 500 Seiten finden Sie einen detaillierten Abschlußbericht zu diesem WELTWEIT ORGANISIERTEN VERBRECHEN – mit Nennung von Ross & Reiter.

      1. Kalle Möllemann, ich habe mir gerade das weiter oben von Ihnen verlinkte Video angeschaut. Wie früher der Adel weltweite Strömungen aufwies und unterschiedliche Ziele verfolgte, ist das jetzt die internationale Gaunermafia. Trump gehört also auch dazu? Nun scheint die Gegenwehr auch international aufgestellt zu sein.
        Für mich heißt das, daß man das Spiel weiterspielt und es nicht umkippt und ein neues beginnt nach eigenen Spielregeln. Weltweite Organisationen gehören abgeschafft, weil die keine Kontrollmechanismen haben. Kontrolle gibt es nur kleinflächig, so, wie kleine Schiffe schneller manövrieren können, so können sich kleine Flächen schneller umorganisieren, ich habe diesen weltweiten Mist bis an die Halskrause satt.

    2. –Globaler Pranger ist gut !!! Sehr gut !!!! So viele große Leinwände gibt es gar nicht, die da zu füllen sind. Guter Gedanke. Das wird kommen !!!!

    3. @edmundotto
      „Gegeninitiative“

      Es werden sich schrittweise solche Initiativen bilden. Auch Ihre interessante Variante wird dabei sein. Die sozialen Medien, bisher als Trommelfeuer gegen das Erwachen verwendet, werden ihre führende Rolle verlieren. Trump, besser die Trump-Reagonomics, werden m.W. nächste Woche ihren Facebook Konkurrenten zunächst in den USA an den Start bringen (gerüchteweise über Apple „truth-social“). Ab Januar dann weltweit. Ein idealer Platz für konzertierte Aktionen analog Ihrer Idee.
      Auf jeden Fall werden sich die Informationsnetzwerke schnell ändern, was Zuckerberg bereits dazu veranlasst hat, seinen Konzern (Facebook, What´s App und Instagramm) umzubenennen. Angeblich wird er ab November „Horizon“ heißen.
      Reagonomics! Sicher nicht gerade der Himmel auf Erden, aber immerhin ein erster sichtbarer Kontrapunkt gegen die globalistischen Heuschrecken, deren WEF-Plan ohne PlanB damit ernstzunehmende Konkurrenz bekommt. Es kommt jetzt darauf an, ob die Menschen bereit sind zu verstehen. Nicht die 30% JA-Sager, die auch im besten aller Systeme mitgeschleppt werden müssen, sondern die Kritischen, die sich mangels Mut und aufgrund von Angst zwar unterwerfen, aber einem Führer mit Charisma gegen den Globalismus folgen würden; denn die Globalisierer sind nur ein kleiner versprengter Haufen Transhumanisten und Finanzjongleure, die durch Profiteure in Machtstellung am Leben gehalten werden.

      Überhaupt fehlt mir zu sehr der Bezug zu den Standorten der Initiatoren. Ohne die USA und China zu betrachten, können wir den Fortgang hin zu einem europäischen Social Scoring nicht bewerten. Ohne zu wissen, dass Blackrock und Vanguard mit Milliardensummen an der chinesischen Immobilien-Infrastruktur über Anteile an Evergrande beteiligt sind, können wir den Fortgang nicht bewerten. Die Verluste dieses Pleiteunternehmens müssen gigantisch sein. Die Verluste aus dem verlorenen Drogen-Anbau in Afghanistan ebenfalls. Oder die über Wochen nicht entladenen Containerschiffe in den Häfen der USA, in Korrelation zu den Vorgängen in den italienischen Häfen, sind klare Signale, dass irgendwo (ZBs) neues Geld die Verluste auffangen muss.
      Hinzu kommen die europaweit zunehmenden Kündigungen von Stromanbietern, die als Nebeneffekt massive Neuanmeldungen bei den ganz Großen zur Folge haben werden. Das Chaos und vielleicht ein Blackout rückt näher. Dann spielen Pässe und gar ein Scoring System, das in Europa aufgrund fehlender technischer Kompetenz derzeit unmöglich ist, keine Rolle mehr. Fest steht, im Frühjahr sieht die Welt anders aus.

  18. „Was im kommunistischen China als totalitäres kollektives Erziehungssystem bereits etabliert wird,..“

    Wenn wir nicht die Zusammenhänge durchschauen und nur von Details „hypnotisiert“ sind, erkennen wir noch nicht den dreiteiligen Menschen, der aus Geist, Seele und Körper besteht. Der Geist ist das Ichbewusstsein, das bei den Chinesen durch den Materialismus unterdrückt wurde und bei Europäern durch Rom samt den spinnenden Römern im Vatikan verboten wurde, zu lehren. Geist ist das Leben.
    So merk-würdig es ist, so würdig, bemerkt zu werden es auch ist, ist dieser Kommunismus das Werk Roms. Gottlosigkeit, Geistlosigkeit ist das Werk Roms.
    Was bleibt übrig vom Menschen ohne Geist? Ein Leichnam.

    Ein Mörder hatte eine Frau entführt und getötet und verlangte Lösegeld von ihrer Familie. Die Familie verlangte ein Lebenszeichen der Tochter. Der Mörder schminkte die Leiche, setzte die auf einen Stuhl, drückte ihr eine aktuelle Zeitung in die Hand und machte ein Foto. Er bekam das Lösegeld.
    Ein kollektives Erziehungssystem lehrt, der Mensch sei eine Maschine und habe kein ICH, das sei eine Illusion. Geist ist (u.a.) der Ätherleib des Menschen, wie Dr. Rudolf Steiner uns lehren will. Geist ist Leben. Doch seine Schulung ist kein Kindergarten und auch keine Zwangsschule.

    1. ZITAT @ Michael Wolff:
      „So merk-würdig es ist, so würdig, bemerkt zu werden es auch ist, ist dieser Kommunismus das Werk Roms. Gottlosigkeit, Geistlosigkeit ist das Werk Roms. Was bleibt übrig vom Menschen ohne Geist? Ein Leichnam.“

      Und genau HIER liegt auch die URSACHE für das derzeitige globale Versagen der Wissenschaft, bei der ERKENNUNG des WELTWEIT ORGANISIERTEN VERBRECHENS rund um „CORONA“ & den „GREAT RESET“, denn die Wissenschaft wurde KASTRIERT – als man GEIST & SEELE verbannte aus dem ewigen WISSENS-SCHATZ der Kulturen – weil nur die Materie geeignet ist, um durch LUG & BETRUG den maximalen PROFIT aus künstlich von der Unsterblichkeit & vom heiligen Wissen abgetrennten KÖRPERN zu erpressen.

      1. @ Kalle Möllmann:“LUG & BETRUG“

        Wenn die Banken bei Inflation plötzlich über Nacht zu Spielbanken werden, was tun?
        Wenn wir mit PKW anfahren und das Auto in der Spielbank verlieren, unbedingt erforderlich:
        Festes Schuhwerk für den Heimweg tragen!!
        Sonst wärs kein globales Versagen sondern unseres.

  19. Digitales Sozialpunktesystem?
    Wie sozialisiert sich der Mensch: Im zusammen leben und zusammen lernen.
    Wer hat bitte Zweifel daran, dass dieses Prinzip in einer Zukunft oder über kurz oder lang nicht mehr funktionieren sollte?
    Was bringt uns dazu, über eine solche systemische Möglichkeit nachzudenken?
    Welche positive oder notwendige Veränderung soll mit einem digitalen Sozialpunktesystem erreicht werden?
    Welche Veränderung unseres sozialen Lernens ist erforderlich, was läuft falsch.
    Wer entscheidet über richtig oder falsch in dieser Hinsicht, oder gibt es eine „Demokratisch Freiheitliche Sozial-Bibel“, die uns bereits jetzt führt und wir wissen es noch gar nicht?
    Welche Art von Sozialisierung soll über ein Sozialpunktesystem erreicht werden?

    Die Vorstellung, dass Menschen über ihr Sozialverhalten in einem „System“ beobachtet, analysiert und bewertet werden ist nun wirklich keine neue Idee. Neu oder relativ neu ist tatsächlich, dass auf unserem Planeten bereits ausgefeilte Systeme dieser Art betrieben werden. Die Sozialordnungen in solchen Ländern sind von je her totalitärer Natur. Stellt sich die Frage, wer die Einführung eines solchen Systems in solchen Ländern vorangetrieben hat?
    Was läuft bei uns falsch, was in Zukunft über ein „sanftes Zwangssystem“ gesteuert werden muss?
    Die öffentliche Ordnung ist gefährdet, weil Menschen zusammen leben. Sie haben unterschiedliche Wünsche, Bedürfnisse und finden ihre eigenen Wege diese umzusetzen oder zu decken und doch steht die Ordnung.
    Was hat sich aber geändert? Aus meiner Sicht und in Bezug auf das soziale Zusammenleben, eigentlich nicht viel, bis auf …. Digitalisierung. Unser Leben ist durchzogen von Internet-Strängen.

    Und mit dem Auftauchen des Internets und dieser Stränge begann die digitale Kopplung des Menschen mit dem Internet.
    Diese Kopplung brachte unzählige Möglichkeiten mit sich.
    Daten fließen hin und zurück. Daten helfen uns uns im digitalen Netzgewirr zurechtzufinden und anderen, uns im digitalen Netzgewirr zu finden. Markiert, wie wir sind bleiben wir ewig sichtbar im Netz und ja, hier liegt die Veränderung, um die es bei einem digitalen Sozialpunktesystem geht:
    Weil es möglich ist, wird es ausgeführt.

    In unserem Leben oder Zusammenleben läuft nichts falsch, muss nichts verändert werden, sozialisiert sich niemand falsch.
    Es gibt den „mündigen Bürger“, der den Staat repräsentiert. Die Ordnung der wir uns in diesem Staat (Zusammenleben) unterwerfen ist aufgestellt und bedarf keiner Änderung in der Art und Weise, wie die Gewalt über die Ordnung ausgeführt wird.
    Die Verlockungen des Digitalismus haben wir am Beispiel der Entstehung des Internets und seiner wachsenden Benutzung weltweit spüren können und immer galt die einzige Wahrheit:
    Du nimmst und gibst. Was du bekommen hast, war sichtbar. Was du gegeben hast, war immer, blieb für dich unsichtbar und als du es bemerkt hast, war es zu spät.

    Der Schlüssel auf dem Weg zur Lösung liegt im Wort „Zusammenleben“, das per Definition nicht „digitales Zusammenleben“ heißt oder ist.
    Wer Verantwortungsbewusstsein, Sozialkompetenz, Fürsorglichkeit und Empathie im realen Leben fördern und erhalten will, muss dies im realen Leben erreichen.
    Augmented Socality verdrängt das reale Leben und wie immer gilt, was du nimmst, kannst du sehen, was du gibst, siehst du erst, wenn es zu spät ist.
    Nur weil unser Leben mehr und mehr von digitalen Ergänzungen geprägt wird, macht es uns nicht zu digitalen Wesen.
    Wer uns digitale Wesen zur Seite stellt, kann gleich digitale Wesen einsetzen und braucht keine Menschen.
    Das Leben ist lebensgefährlich.

  20. Die Herrschaften, die glauben, bei China Überwachungs-Anleihen machen zu müssen, sollte man als erstes der Psychiatrie zuführen. Das sind Psychopathen, die glauben, jetzt sei ihre große Stunde gekommen. Nein, der einzige Ausweg ist die Abschaffung des Kapitalismus, denn um den geht es, der soll erhalten werden, der ist die Grundlage für all den wahnwitzigen Irrsinn. Dem dient nicht nur die erfundene Pandemie, der Transhumanismus und nun auch noch das chinesische Punktesystem. Ich würde diese Herrschaften gerne mal fragen, auf welchem Stern sie leben?
    Diese Leute, die sich mit diesem Punktesystem ernsthaft beschäftigen, und so sieht es aus, wenn es aus einem Bundesministerium kommt, sollten auf Gesetze und Treue zur FDGO überprüft werden – nicht vom Verfassungsschutz, der schützt sich höchstens selbst, dass seine Verbrechen nicht ans Licht der Öffentlichkeit kommen -, sondern von uns, der Bevölkerung dieses Landes!
    Sowieso, ich bin überzeugt, dass hinter all dem Rockefeller und Co. stecken, die rechnen allen Ernstes damit, dass sie ihren Transhumanismus durchsetzen können. Und diese chinesischen Überwachungsmaßnahmen gehören unbedingt dazu. Darüber sollte sich jeder klar sein. Interessant aber, dass Davos nun nicht nur die Merkel und den Spahn gekauft hat, sondern sogar schon die Bundesministerien.
    Jeder sollte aufpassen, dass er nicht selber noch gekauft wird und seinen gesunden Menschenverstand am nächsten Morgen nicht mehr wiederfindet.

  21. Mit Hakenpflug in Dreifelderwirtschaft erzielten die leibeigenen Bauern im zaristischen Russland nur geringe Erträge.
    „Erst Zar Alexander II. wagte es mit dem Gesetz vom 19. Februar 1861, die Privilegien des Adels zu beschneiden und die Leibeigenschaft abzuschaffen und damit die Erträgnisse entscheidend zu erhöhen“
    und damit der industriellen Revolution und intensiver Ausbeutung der Mitwelt den Weg zu bereiten. Analog wie heute weltweit mit „Sozialkredit-System“, dem „Great Reset“ und der Etablierung des zentralen Weltstaates (als reinen Maßnahmenstaat) = NWO wieder eine neue „Geschäfts-Entgrenzung“ mit der Beseitigung von bestehenden Hemmnissen (wie etwa denen der Demokratie und Menschenrechte) vorgenommen wird.

    Dafür wird z.B. hierzulande die Demographie (Überalterung der Gesellschaft) als Begründung für eine unbedingte „Notwendigkeit“ von Massenmigration lügnerisch missbraucht. Wahres Ziel dabei ist eine „Homogenisierung“ der Menschenrassen, welche durch „Rassen-Vermischung“ mittels v.a. Kriegs- u. Armuts-induzierter Vertreibung – (siehe Irak/Syien/Iran/Lybien/Marokko/ Libanon/ Afghanistan/ Mali…) verdeckt und durch internationale NGO und kriminelle Schlepperbanden stabsmäßig organisiert und ideologisiert/ Sinn-entstellend als „Hilfe“ und „Solidarität“ gewinnbringend betrieben und vom Mainstream befeuert wird.
    Weitergehend soll über den „Transhumanismus“ der „Kampf-Gruppe Schwab“ (WEF) die Erschaffung des neuen (kybernetisch vollständig vernetzten und durch KI perfekt steuerbaren) „Menschen“ ein finales Geschäftsfeld kreiert und aufgeschlossen werden – teils offen benannt, teils hinter neuen Geschäften versteckt und euphemistisch als Weltrettung gepriesen.
    Im Großen und Ganzen wird dabei negiert, dass der Mensch ein „Geistwesen“ ist – die alten Götter der Religionen und damit verbundenen Wertvorstellungen und moralischen Grundsätze werden final verleugnet/ negiert/ gezielt zersetzt (= Nihilismus) und die Materie zum allein Wirklichen erklärt. Alles (auch der Mensch) sei reine Materie und dem Willen der Macht und des Faktischen unterworfen und damit sei alles machbar – auch z.B. die Verwertung menschlichen Fleisches als Nahrungsmittel – oder vielleicht als Energiequelle? – jede Menge ekelhafter teuflische Ideen und Pläne aus den finstersten Abgründen der Hölle.
    https://www.epochtimes.de/wissen/forschung/schwedischer-forscher-kannibalismus-soll-zukuenftige-engpaesse-von-nahrung-ueberwinden-a3003151.html

    Demnächst bekommt der Schafs-Michel Pluspunkte, wenn er seinen Nachbarn frisst??? Alle geben wirklich Alles fürs Klima – auch das letzte Hemd und ihr Gewissen und ihre Seele samt Verstand natürlich auch!!! „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“??? Natürlich stimmt das immer dann, wenn dem Menschen die Würde (durch tierische Dressur oder Verblödung) bereits genommen wurde und er – nun als ein kompletter aber immer noch nützlicher Idiot – überhaupt keinen Funken Würde mehr hat. Was nicht da ist, kann auch nicht angetastet werden, oder?
    https://www.kleinezeitung.at/international/corona/5945401/Zellen-von-Foeten-eingesetzt_USBischoefe-haben-Abtreibungsbedenken
    Bestandteile menschlicher Föten in der ImpfSuppe – was soll das mit Menschenwürde zu tun haben? Der Zweck heiligt eben NICHT alle Mittel, oder doch?
    https://apolut.net/der-doppelstaat-von-ruediger-lenz/
    Zitat:
    „Was hier geschieht, ist das Einsetzen eines Maßnahmenstaates, der den Great Reset, das neue Sozialkredit-System und die neue Smart Citys Charta einführen will. Angeordnet wird diese neue Normalität vom Finanzadel, den Oligarchennetzwerken um Klaus Schwab und Bill Gates herum, der das Knowhow dazu anbietet. … Für viele Regierungspolitiker scheint die Demokratie kein konkurrenzfähiges Modell für dieses Jahrhundert zu sein,…“ Zitat Ende

  22. Gestern in der Bank brauchte ich die Hilfe der sehr jungen Schalterangestellten und anlässlich ihrer Frage nach meinem Handy, über das ich ja auch bequem einzahlen könnte, erzählte ich ihr gleich von diesem Artikel und den chinesischen Methoden. Aus Kundenfreundlichkeit konnte die nicht flüchten, aber sie ging immer noch einen weiteren Schritt zurück und lächelte unsicher, dass sie das nicht glauben würde, dass es bei uns je so weit kommen könnte…. ich hätte ja so gern unrecht…..

  23. „Es geht um die Psychologie des Totalitarismus.“

    Ein Aspekt davon: die Demonstration der entsprechenden Kreise: „wir können tun was wir wollen, wir legalisieren unser Tun – vorher oder nachher – oder machen es sogar einfach entgegen jedem Recht“ (zB Monopolbildung auf internationaler Ebene. Es gibt ja kein Welt-Kartellamt, das dagegen vorgehen könnte. Und nationales Recht greift offenbar nicht.)
    Ja, die Büttel der Mächtigen sprechen sogar alles ganz unverblümt öffentlich aus (Schröders „bester Niedriglohnsektor Europas“, Merkels „marktkonforme Demokratie“, der „Great Reset“ des WEF, …). Das haben wir mit der „Energiewende“ erlebt, das haben wir mit „Freihandel“, Welthandel erlebt, das haben wir mit der „Bankenrettung“ erlebt, das haben wir mit „Corona“ erlebt, das werden wir jetzt ganz explizit mit „Klima“ erleben, das erleben wir mit neuen Anlauf zum Missbrauch und zum Entzug von natürlichen Gütern und Grund und Boden (siehe „Die Wall Street greift nach der Kontrolle über unsere gesamte Umwelt“ von Norbert Häring).

    Wie kommen wir dagegen an? Welche Optionen haben wir, diese katastrophalen Fehlentwicklungen (eine Fehlentwicklung, eine krebsgeschwürartige Krankheit für wirklich alle, für alle Menschen, für alle Tiere, für Natur, Umwelt, für die ganze Erde) auszubremsen, zurückzuschlagen, zu heilen?

  24. „Das Bonus-System“ wird ja von der CORONA-MAFIA in China längst zwecks TOTALTÄRER KONTROLLE von Bürgern im großen Stil MISSBRAUCHT – um den unbedingten GEHORSAM zu erzwingen – was ALLE MENSCHENRECHTE auf den Kopf stellt, und so die gesamte chinesische Gesellschaft in ein gigantisches ZUCHTHAUS verwandelt.
    DAS hat die DIREKTE Folge – daß das Leben für geistig gesunde Bürger zunehmend LEBENSUNWERT wird – und die SELBSTMORDE explodieren.
    ADOLF HITLERs feuchter Traum wird nun doch noch Wirklichkeit – nur die peinliche Schuld-Frage aus den Nürnberger KRIEGS-VERBRECHER-PROZESSEN hat die satanische CHINA-MAFIA inzwischen ebenfalls „gelöst“ – denn die BÜRGER töten sich ja SELBST, sind also ganz eindeutig selbst schuld.

    DAS ist also höchst krimineller SATANISMUS, befeuert & gerechtfertigt aus dem dafür SORGFÄLTIGST GEFÄLSCHTEN ALTEN TESTAMENT & mit maximaler krimineller Energie & krimineller Intelligenz umgesetzt – der nun auch das deutsche Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) infiziert hat, wie ge-PLAN-t – und damit einen weiteren glasklaren BEWEIS liefert, für dieses GRÖSSTE MENSCHHEITS-VERBRECHERN ALLER ZEITEN, im Rahmen eines WELTWEIT ORGANISIERTEN VERBRECHENS.

    1. HIER die vielleicht beste & tiefste ANALYSE von „SPARTACUS“ – die von Dr. Paul Craig Roberts in’s Netz gestellt wurde – wer Übersetzung braucht, der kann bis zu 5000 Zeichen direkt bei http://www.deepl.com per copy & paste einstellen, oder den gesamten Artikel als WORD-Datei in einem Rutsch, in ordentlichger Qualität übersetzen lassen!
      https://www.paulcraigroberts.org/2021/10/21/the-covid-conspiracy-is-real-and-it-has-us-in-its-grasp/
      Titel:
      „DIE COVID-VERSCHWÖRUNG IST REAL UND HAT UNS IM GRIFF“

      1. „DIE COVID-VERSCHWÖRUNG IST REAL UND HAT UNS IM GRIFF“
        Liebe Leserinnen und Leser,
        Im Folgenden finden Sie eine äußerst wichtige Analyse eines hochrangigen Experten, die die von Tony Fauci betriebene Entwicklung der Funktionsweise des Covid-Virus und des manipulierten „Impfstoffs“, der kein echter Impfstoff ist, sondern ein Gebräu, das endlose Varianten des Virus, Gesundheitsschäden, Todesfälle, Unfruchtbarkeit und die Injektion von metallischen Markern zu Kontrollzwecken hervorbringen soll, erklärt und dokumentiert. Es handelt sich nicht um eine Verschwörungstheorie im Sinne der Medien, d. h. sie ist falsch. Die Erklärung deckt vielmehr eine Verschwörung gegen die Menschheit auf. Dieser lange Artikel ist die wahre Erklärung dessen, was uns angetan wird.

        Seit der Ermordung von Präsident John F. Kennedy haben die Medien die „Verschwörungstheorie“ benutzt, um jede Erklärung zu diskreditieren, die das offizielle Narrativ in Frage stellt, ihm widerspricht oder es ablehnt. Dieser Trick hat nicht nur viele Amerikaner, sondern auch Menschen in der gesamten westlichen Welt blind gemacht für das, was mit ihnen geschieht.

        Dieser lange Artikel erklärt, was das manipulierte Virus und der Impfstoff mit uns machen. Was können wir dagegen tun? Ich weiß es nicht. Die Menschen scheinen machtlos zu sein. Experten, die die Wahrheit sagen, werden zensiert und diskreditiert, bedroht, entlassen, verlieren ihre medizinische Zulassung. Solche polizeistaatlichen Maßnahmen, die gegen Experten eingesetzt werden, die eine von der offiziellen Darstellung abweichende Meinung vertreten, sind der Kern aller dystopischen Romane wie Orwells 1984.

        Ich habe diesen Artikel auf Zero Hedge gefunden:
        https://www.zerohedge.com/covid-19/damn-you-hell-you-will-not-destroy-america-here-spartacus-covid-letter-thats-gone-viral

  25. Ja, das China. Soll ja noch kommunistisch sein. Vor vielen vielen Jahren war Mao ein Vorbild (soll auch Rockefeller gefallen haben). Nicht dass dieser Mao 80 Millionen massakriert haben soll – ich kann es auch nicht glauben, aber…vielleicht waren die auch nicht brav (oder hatten ein zu kleines Konto) – nein, das muss mit dem russischen Putsch zu tun haben, der FED, vielleicht auch mit den Bankern dort, die ja wer weiß wie gläubig waren und dem Zar ins Jenseits geholfen haben. So ein Sozialkonto (in China), wer dort nicht brav war wurde sogar dem Zar nachgeschickt.
    Stalin fand 30 Millionen richtig und sein Bruder gar etwas mehr, 35 Millionen. Alle nicht brav genug. Und vor allen Dingen zum Verstehen, hatten alle den gleichen Urgrund: die religiöse FED, wenigstens, soweit Geld nötig war.
    Ja. Und wenn wir uns den Laden hier in 10 Jahren vorstellen, dann wehe, wenn Spahn nicht zufrieden ist.
    Deswegen ist ein Sozialkonto gar nicht so übel. Zucht muss sein, auch in so einem ordentlichen Staat wie unserem.
    Dann macht Weihnachten wieder Spaß. Nicht vergessen: WÄHLEN!

  26. Das Bonussystem gibt es auch hier schon längst, schon vor Corona und es wird vom Dummvolk eifrig goutiert. Schauen Sie mal bei Ihrer Krankenkasse nach, wofür es „Prämien“ gibt. Das betrifft nicht nur die Teilnahme an „Vorsorgeuntersuchungen“ oder die „Zahnreinigung“ mit anschließender Fluorvergiftung, nein man kann sich auch eine App aufs Mobiltelefon laden oder ein Bändchen umbinden, da werden dann die Schritte gezählt, die man täglich läuft. Kann 100,00 EUR oder mehr im Jahr ausmachen.

  27. Wer hätte das gedacht? Deutschland erwägt ein Sozialpunktesystem. Erst in den 2030er Jahren. Wieso erst dann und wer weiss, ob diese Diktatur dann noch besteht? Sie scheinen sich sehr sicher zu sein.

  28. ZITAT @ Herbert Ludwig:
    „… soll das Punktesystem in Deutschland selbstverständlich so gestaltet werden, dass es mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung vereinbar sei. Dies sieht man dadurch gewährleistet, dass es „demokratischen Spielregeln folgt, auf Bonusanreizen beruht, die Bürger einbindet – und auf freiwillige Teilnahme setzt.“

    WAS bitte nennen deutsche Bürokraten im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) denn die „freiheitlich-demokratische Grundordnung“, die ja diese höchst suspekte HOKUS POKUS-Studie ´Zukunft von Wertvorstellungen der Menschen in unserem Land` in Auftrag gegeben haben – die zwischen Juli und Dezember 2019, also in perfekt organisierter Kriminalität, PUNKTGENAU „vor dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie im Jahr 2020“, also perfekt zum KRIMINELLEN LOCKSTEP SZENARIO der ROCKEFELLER FOUNDATION VOM MAI 2010 „PASSEND“ – an das bisher UNBEKANNTE „Zukunftsbüro (Prognos AG und Z punkt GmbH)“ vergeben hatten?

    DARAUF HAT UNS CORONA EINE GLASKLARE ANTWORT GEGEBEN:
    ZEITGLEICH mit dem ABSCHLUSS der PATENTE-ORGIE zum November 2019 über insgesamt 73 US-PATENTE laut US-AUFKLÄRER Dr. Martin, betreffend der PATENTIERUNG der längst identifizierten BIO-WAFFE Covid-19 / SARS-CoV-2 & der zeitgleich erfolgten PATENTIERUNGEN der „PASSENDEN“ IMPFSTOFFE, die ja ebenfalls BIO-WAFFEN sind, wie wir JETZT wissen, und Julian Nagelsmann, als der dritter „JULIAN“, gerade am eigenen Leib erfährt, deren Entwicklungen allesamt bereits ENDE NOVEMBER 2019 ABGESCHLOSSEN & PATENTIERT WAREN – taucht „rein zufällig“ aus dem wabernden Nebel der geheuchelten AHNUNGSLOSIGKEIT – plötzlich, wie aus dem NICHTS, das in Chinas bereits angelaufene PUNKTESYSTEM zur DRESSUR der MENSCHHEIT nach der Pawlowschen PSYCHO-TERROR-METHODE der KÖRPER-DRESSUR der Menschen als TIERE, zur SKLAVEREI & MENSCHEN-SCHINDEREI, nun auch mitten im Berliner Kanzleramt auf?

    Wer DAS glaubt, der glaubt auch, daß die von Regierung & Medien GEFÖRDERTEN „Fridays for Future“ VOLKES Wille sind- und daß die von Regierung & Medien mit BRUTALSTER GEWALT ERLASSENEN VERBOTE der „Querdenker“ – nicht das Geringste mit dem LEGALEN VOLKS-WIDERSTAND gegen das GRÖSSTE ORGANISIERTE VERBRECHEN ALLER ZEITEN zu tun haben!?

  29. Zitat Albrecht Storz: „Wie kommen wir dagegen an? Welche Optionen haben wir, diese katastrophalen Fehlentwicklungen (eine Fehlentwicklung, eine krebsgeschwürartige Krankheit für wirklich alle, für alle Menschen, für alle Tiere, für Natur, Umwelt, für die ganze Erde) auszubremsen, zurückzuschlagen, zu heilen?“

    Man sollte meinen, dass Tausende Jahre der anmaßenden Herrschaft von Menschen über andere Menschen ausreichten, um jedem klar zu machen, dass die Lösung all der Probleme, über die sich die Menschen im Allgemeinen beklagen, nicht durch menschliche Ideen und Konzepte erreicht werden kann.
    Um das in aller Tiefe erfassen zu können, muss zunächst die Statthalter-Ideologie des Materialismus, die den Menschen als ein durch Gott geschaffenes Geistwesen ignoriert und ihn auf eine körperliche Masse reduziert, die von Polit- und Wirtschaftseliten gesteuert werden muss, konsequent überwunden werden.
    Das ist ein Prozess, der von jedem Individuum selbst initiiert werden muss – ein erster Schritt zur Annahme und Aktivierung des Geistes in uns.

    Der Anfang aller Weisheit ist die Erkenntnis Gottes.
    Solange das ignoriert wird, gibt es keine Option, Fehlentwicklungen und „krebsgeschwürartige Krankheiten“ zu heilen.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: