„Größtes Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ – Zwischenbilanz des Corona-Ausschusses 

Der Corona-Ausschuss, eine Initiative von vier Rechtsanwälten, hat sich seit Juli 2020 die Aufgabe gestellt, in wöchentlichen öffentlichen Sitzungen Zusammenhänge und Hintergründe der Corona-Krise aufzuklären. Der Ausschuss hat keine administrativen Befugnisse. Er ist eine völlig unabhängige Einrichtung des kleinen noch freien Geisteslebens; seine Macht besteht allein in der kompromisslosen Suche nach der Wahrheit, die er nach bestem Wissen und Gewissen der Öffentlichkeit zur Information und Orientierung mitteilen will. Am 16. September 2021 gab Dr. Reiner Fuellmich per Video über die bisherigen Ermittlungen einen Zwischenbericht, den wir wegen seiner großen Bedeutung nachfolgend in schriftlicher Form veröffentlichen.1 (hl)

„Ich bin Reiner Fuellmich und ich will Ihnen die bisherigen Ergebnisse der Arbeit des Berliner Corona-Untersuchungs-Ausschusses mitteilen. Ich bin als Prozessanwalt seit 26 Jahren in Deutschland und im US-Bundesstaat Kalifornien tätig. Wir haben bis zum Auftauchen von Corona und der Gründung des Corona-Ausschusses durch Viviane Fischer und mich in meiner Kanzlei ausschließlich Verbraucher und kleine und mittlere Unternehmen gegen globale kriminelle Konzerne wie die Deutsche Bank, VW und Kühne + Nagel vertreten. Das änderte sich, nachdem im März 2020 plötzlich ein zuvor als harmlos bezeichnetes Virus zum Verursacher einer weltweiten Pandemie erklärt wurde und die Welt mit Lockdowns, social distancing und einer Maskenpflicht, sowie massenhaften PCR-Tests und angeblichen «Impfungen» für völlig gesunde Menschen überzogen wurde.

Dies geschah, indem weltweit immer nur dauerfeuermäßig und immer nahezu wortgleich auf die angebliche Gefährlichkeit des angeblich neuen Virus hingewiesen wurde. Um diese Horrorstory glaubhaft zu machen, wurde sie mit Horrorbildern unter anderem aus Bergamo in Italien und New York unterlegt, die jedermann suggerieren sollten, dass es einen Grund für Panik gäbe. Inzwischen wissen wir – das kann ich vorwegnehmen – dass es, jedenfalls bis zum Beginn der sogenannten Impfungen, nirgends eine Übersterblichkeit gab. Die Horrorbilder waren zum Teil inszeniert und beruhen zum anderen Teil auf grob medizinischer Falschbehandlung.

Angesichts dieser urplötzlich wie auf ein Kommando eingetretenen chaotischen Situation gründeten die Kollegin Viviane Fischer und ich am 10.7.2020 zusammen mit zwei anderen Anwaltskollegen in Berlin den Corona-Ausschuss, um Antworten auf die Fragen zu bekommen, auf die unsere Bundesregierung aus uns damals noch nicht bekannten Gründen nicht bereit war, Antworten zu geben. Wir wollten vor allem wissen:

  • Wie gefährlich ist das Virus wirklich?
  • Wie zuverlässig ist der von dem deutschen Professor Drosten entwickelte und von der WHO weltweit empfohlene PCR-Test zur Feststellung von Infektionen.
  • Wieviel wirtschaftlichen und gesundheitlichen Schaden verursachen die Anti-Corona-Maßnahmen?

Ich will Ihnen zunächst einen zusammenfassenden Überblick geben des bisherigen Ergebnisses der Arbeit des Corona-Ausschusses. Seit dem 10.7.2020 also haben wir zu diesen Fragen (…) etwa 150 angesehene Wissenschaftler und Experten aus aller Welt und aus allen Fachrichtungen, unter anderem natürlich aus Gesundheit, Recht, Wirtschaft, Psychologie, Psychiatrie, angehört. Darunter sind Dr. Mike Yeadon, ehemaliger Vize-Chef von Pfizer, Prof. Luc Montagnier, Nobelpreisträger aus Frankreich, Catherine Austin Fitts, Investmentbankerin und frühere stellvertretende Ministerin der USA, aber zuletzt auch Politiker wie (xxx?), Mitglied des Landtages von Sacramento Country in Kalifornien.

Hätte mir jemand vor eineinhalb Jahren das hier nun zusammengefasste bisherige Ergebnis des «Corona-Ausschusses» vorhergesagt, dann hätte ich ihm geraten, seine Tabletten zu nehmen und seinen Arzt aufzusuchen, aber unsere Anhörungen belegen dieses Ergebnis ohne jeden vernünftigen Zweifel:

  1. Es ging bei Corona zu keinem Zeitpunkt um Gesundheit, denn wir haben keine Pandemie, sondern es ist ein Virus im Umlauf, das von jedem intakten menschlichen Immunsystem genauso gut bekämpft wird wie die Grippe. (Hervorhebungen hl) Und das gilt auch für den Fall, dass das Virus nicht natürlich, sondern künstlich ist. Davon abgesehen gibt es sehr gute alternative Heilmethoden zur Prävention oder Behandlung dieser Erkrankung wie Vitamin C und D, Zink, möglicherweise sogar Ivermectin und anderes.
  2. Unsere Regierungen, jedenfalls aber nahezu alle europäischen Regierungen wie auch diejenige der USA handeln nicht im besten Interesse ihres Volkes, sondern befinden sich weitestgehend unter der Kontrolle der Hintermänner der globalen Konzerne und NGO’s, welche zusammenfassend von Catherine Austin Fitts zutreffend bezeichnet werden als «Mister Global». Diese Bezeichnung verwende auch ich hier für die Hintermänner dieses wohl größten Verbrechens gegen die Menschlichkeit, welches die Welt je gesehen hat.
Wie sind wir zu diesem Ergebnis gekommen?

Nun, Corona hat für jeden von uns eine Vorgeschichte. Für mich sieht sie so aus: Schon lange bevor Corona auf die Bühne trat, hatten die Kollegen in meiner Kanzlei und ich bei unserer Arbeit in den deutschen Gerichten immer wieder das deutliche Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Globale Konzerne wie die oben genannten Deutsche Bank, VW und Kühne + Nagel schienen in den deutschen Gerichten fast überall – fast überall! – über dem Gesetz zu stehen, weil sie, z.B. wie die Deutsche Bank, pauschal als systemrelevant angesehen und damit faktisch unter besonderen Schutz gestellt werden oder schlicht, wie VW, im Bundesland Niedersachsen der größte Arbeitgeber sind.
Der Verdacht, dass die deutsche Justiz von der Politik so beeinflusst wird, dass sie nicht mehr fähig ist, das geltende Recht auf solche Konzerne anzuwenden und ihre Betrügereien im Wege der Beweisaufnahme aufzudecken, wurde immer größer. Der Satz „Die Kleinen hängt man, die Großen -die angeblich (xxx?) sind – lässt man laufen“, entspricht der Realität.

Aufgrund des Verhaltens der deutschen Justiz in den Corona-Fällen steht für uns ohne Zweifel fest, dass es tatsächlich so ist. Deutsche Richter, die nicht auf der Corona-Panik-Linie der Regierung bzw. von „Mister Global“, sondern auf Basis des geltenden Rechts entscheiden, werden nicht nur hinter den Kulissen unter Druck gesetzt, sondern es wird für jedermann sichtbar mit den willkürlich brutalen Methoden eines antidemokratisch ja, totalitären Regimes politisch gegen sie vorgegangen. Dies geschieht ganz offensichtlich, um sie davon abzuhalten, das geltende Recht anzuwenden und damit die Regierungslinie infrage zu stellen.

Das dramatische Beispiel eines Richters in Weimar und der von ihm herangezogenen Sachverständigen belegt dies. Er hatte auf den Hinweis einer Mutter von zwei Kindern, dass ihre Kinder schwere psychische und physische Schäden durch das Tragen von Masken, social distancing und die PCR-Tests davontragen, drei Sachverständige beauftragt, Gutachten zu erstellen. Alle drei sind angesehene Professoren an deutschen Universitäten. Alle drei sind von diesen Universitäten vorher in keiner Weise in irgendeiner Form beschuldigt worden, in irgendeiner Form für irgendetwas gerügt worden.
Auf Grundlage der Gutachten hatte er am 8.4.2021 angeordnet, dass die Schule und die Schulleitung alle derartigen Maßnahmen sofort einzustellen habe. Denn im Wege der Gutachten hatte er festgestellt, dass die Maßnahmen ohne jede tatsächliche Grundlage waren, weil der von dem umstrittenen Prof. Drosten erfundene PCR-Test weder für diagnostische Zwecke zugelassen ist, sondern nur für wissenschaftliche Zwecke, und er kann entgegen den Behauptungen von Prof. Drosten auch unter keinen Umständen etwas über Infektionen aussagen. Außerdem hat er festgestellt, dass diese Maßnahmen schwere gesundheitliche Schäden bei den Kindern verursachen, deren langfristige Folgen unabsehbar sind.

Wenige Wochen nach der Entscheidung wurde auf politischen Druck sein Haus, sein Büro und sein Auto durchsucht und sein Computer und Handy beschlagnahmt, weil er eines Verbrechens beschuldigt wurde. Im Raum steht der Vorwurf der Rechtsbeugung, und der konkrete Vorwurf lautet nicht etwa, dass seine Entscheidung falsch gewesen sei – die noch immer unangegriffen war, denn die Feststellung, dass der PCR-Test keine Infektionen feststellen kann, hatten zuvor auch ein Berufungsgericht in Portugal und ein Verwaltungsgericht in Österreich mit sehr guten wissenschaftlichen Begründungen getroffen – sondern der Vorwurf lautet, er sei für die Entscheidung des Falles als Familienrichter nicht sachlich zuständig gewesen, sondern habe sich diese Zuständigkeit angemaßt; eigentlich sei ein Verwaltungsgericht zuständig gewesen. Inzwischen haben mehrere Oberlandesgerichte bestätigt, dass in solchen Fällen der Gefährdung des Kindeswohls natürlich das Familiengericht einschreiten muss und nicht das Verwaltungsgericht.

Parallel dazu wurden solche Durchsuchungen und Beschlagnahmen aber auch bei den drei Sachverständigen, der Anwältin, welche die Kinder untersucht hatte, und einem beliebten Künstler, der mit dem Richter befreundet ist, durchgeführt. Kurze Zeit darauf wurden solche Durchsuchungen und Beschlagnahmen auch bei einem anderen angesehen Professor durchgeführt. Es handelt sich bei diesem Professor um einen der weltweit bekanntesten Fachleute für Impfungen und Impfstoffe, der sich kritisch zu der Wirksamkeit und der Gefährlichkeit der nicht mit wissenschaftlichen Studien unterlegten, sondern aktuell am Menschen ausprobierten Injektionen geäußert hatte.

Wie konnte es so weit kommen?

Wie kommt es, dass die Politik in Deutschland und in anderen Ländern unter gröbster Verletzung des römisch-rechtlichen Grundsatzes „Audiatur et altera pars“ «Höre auch die andere Seite an» mithilfe ausschließlich von Regierungspropaganda verbreitenden und jede andere Meinung pauschal als «rechts, rechts, Nazi, Nazi» verunglimpfenden Mainstream-Medien, ohne jede tatsächliche Grundlage, Anti-Corona-Maßnahmen immer schärfer durchsetzt? Inzwischen werden von «Mister Global» und seinen politischen Marionetten Dauerlockdowns: Corona-Lockdowns, dann Klima-Lockdowns unter Einsatz nicht-getesteter angeblicher Impfstoffe, nicht nur einmal, sondern regelmäßig wiederkehrend alle sechs Monate gefordert – in einigen Ländern ist dies bereits Realität.

Die Antwort darauf wird Ihnen nachfolgend auf der Grundlage der Expertenanhörung des Corona-Ausschusses gegeben, indem ich zunächst die faktische Gefährlichkeit des Virus und die Zuverlässigkeit des PCR-Tests, sowie zu den durch die Maßnahmen angerichteten gesundheitlichen und wirtschaftlichen Schäden berichte, wobei die wirtschaftlichen Schäden kaum noch Erwähnung finden müssen, denn sie sind für jedermann offensichtlich, insbesondere beim Mittelstand.
Sodann erkläre ich, welche Pläne „Mr. Global“ offen, u.a. ausweislich der schriftlichen und mündlichen Äußerungen des Gründers des Weltwirtschaft Forums Klaus Schwab und des Microsoft-Gründers Bill Gates, verfolgen, während sie die Bevölkerung hiervon durch die Corona-Pandemie ablenken.
Und schließlich erkläre ich, wie wir, das Volk, unsere Souveränität und das uns von „Mr. Global“ schon seit Jahrzehnten entzogene Vermögen zurückholen können.

Bei Corona ging es zu keinem Zeitpunkt um Gesundheit, das Virus ist nicht gefährlicher als eine Grippe. Es gibt Hinweise darauf, dass das ursprüngliche, angeblich in Wuhan erstmals erkannte Virus künstlich im «Wuhan Institute of Virology» im Wege sogenannter «gain of function»-Experimente, mit welchen man Biowaffen herstellt, produziert worden sei. An solchen «gain of function»-Experimenten waren u.a. auch maßgeblich der US-Immunologe Dr. Fauci und der deutsche Virologe Professor Dr. Drosten beteiligt. So viel ist jedenfalls sicher: Das Ursprungsvirus existiert nicht mehr, vielmehr wurden inzwischen, wie bei jedem Grippe-Virus, auch diverse Varianten oder Mutationen dokumentiert, die sich zwar möglicherweise schneller verbreiten, dann aber auch allesamt weit weniger gefährlich sind als das ohnehin schon kaum gefährliche Ursprungsvirus.
Dem vorgelagert aber gibt es überdies sogar erhebliche Zweifel daran, dass das Virus überhaupt jemals wissenschaftlich korrekt isoliert wurde. 2 Viele Wissenschaftler gehen davon aus, dass das Grippevirus bzw. Influenza A oder B von «Mister Global» lediglich umetikettiert wurde zu einer Corona-Virus-Pandemie.

Letztlich aber spielt all das keine Rolle, denn die Frage nach der Gefährlichkeit des Virus, egal ob es nun künstlich oder teil-künstlich hergestellt wurde oder natürlichen Ursprungs ist, ist einfach zu beantworten. Inzwischen gibt sogar die hochumstrittene und faktisch von ihren größten Geldgebern – darunter der «Bill und Melinda Gates-Stiftung» und ihr Ableger «GAVI», welche zusammen an fast allen Impfstoffherstellern der Welt beteiligt sind – kontrollierte WHO übereinstimmend mit Professor John Ioannidis von der «Stanford University» (einem der meist zitierten Wissenschaftler der Welt) zu: Die Gefährlichkeit des Virus, entspricht mit einer sogenannten Infektionssterblichkeitsrate von 0,14-0,15% maximal derjenigen einer Grippe.

Vor Beginn der sogenannten Impfung gab es weltweit keine Übersterblichkeit. Soweit es vereinzelt Sterblichkeitsanstiege z.B. in Bergamo/Italien und in New York gab, werden diese mit massiver Falschbehandlung erklärt. In Bergamo waren überwiegend sehr alte Menschen in Altenheimen mit Vorerkrankungen gestorben. Deren Immunsysteme waren zuvor durch Impfungen geschwächt worden. Und dann hatte man, um die Krankenhäuser für die panikartig erwarteten Corona-Kranken, die dann nie gekommen sind, freizuhalten, Kranke dort, unter anderem auch Grippekranke, in die Altenheime verlegt. Diese hatten dort die geschwächten Menschen infiziert.

Hinzu kommt, dass die WHO mit Ranieri Guerra einen Mann im italienischen Gesundheitsministerium installiert hatte, welcher die Daten der Pandemieübungspläne verfälscht hatte. Die letzte Pandemie-Übung hatte nämlich nicht 2016, sondern 2006 stattgefunden, so dass die Ärzteschaft unvorbereitet war. Inzwischen ist der Mann nicht mehr im Gesundheitsministerium in Italien, sondern die italienische Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn.
In New York waren, wie jedes Jahr während der Grippewellen, nur einige, aber bei weitem nicht alle Kliniken überfüllt. Auf dem Hospitalschiff «Comfort» mit 1000 Betten wurden 20 oder maximal 40 Betten belegt. Viele, auch in New York, überwiegend ältere, vorgeschädigte Menschen, die sich ohn die Panikmeldung in der korrekten Annahme, dass sie an einer Grippe oder grippeähnlichen Krankheit erkrankt waren, zuhause auskuriert hätten, stürmten die Krankenhäuser und fielen dort zu einem großen Teil einerseits Krankenhauskeimen und andererseits massiver Falschbehandlung zum Opfer, indem sie zum Beispiel per Intubation statt mit Sauerstoffmasken beatmet wurden oder mit deutlich zu hohen Dosierungen von Hydroxychloroquin oder mit anderen gefährlichen Medikamenten, wie wir inzwischen auf Grund der Aussagen vieler Ärzte festgestellt haben.

Natürlich handelt es sich bei jeder Atemwegserkrankung, die neuerdings schlicht wegen eines untauglichen Tests als Covid-19 ausgewiesen werden, ebenso wie bei der Grippe, um eine gefährliche Krankheit, das bezweifelt niemand, und natürlich gibt es bei Covid-19 ebenso wie bei der saisonalen Grippe einzelne schwere Krankheitsverläufe, aber auch Todesfälle. Typischerweise aber fängt das Immunsystem das Virus und insbesondere das hochtoxische Spikeprotein im Mund und Nasenraum ab. Gefährlich wird es erst dann, wenn das Immunsystem umgangen wird und das – wohlgemerkt hochtoxische – Spikeprotein, aber auch andere Partikel wie mRNA und Lipide und andere Nanopartikel direkt in den Körper gespritzt werden.
Wie jedenfalls inzwischen in Deutschland  durchgeführte Obduktionen erwiesen haben, haben die angeblichen Covid-Todesopfer vor Beginn der Impfungen, mit wenigen Ausnahmen allesamt, genau wie in Italien, die durchschnittliche menschliche Lebenserwartung hinter sich gelassen und/oder litten an anderen schwerwiegenden Vorerkrankungen. So gut wie keiner der obduzierten, angeblich an Covid verstorbenen Menschen war tatsächlich an Covid verstorben. Die angeblichen Covidtoten in New York und Bergamo waren zu 96%, die angeblichen Covidtoten in Schweden zu 85%  an völlig anderen Erkrankungen gestorben.

Zur Erfindung der Corona-Pandemie – was steckt dahinter?

Unter anderem auf Grund der Aussagen zweier ehemaliger WHO-Mitarbeiterinnen und Berater, aber auch der Aussagen von Historikern und Investigativ-Journalisten sowie Wissenschaftlern, können wir die folgende Chronologie nachvollziehen: Konkrete Planungen für die Corona-Pandemie sind seit mindestens 10 Jahren nachweisbar. Die Corona-Pandemie ist eine von «Mister Global» seit mindestens 10 Jahren konkret geplante Pandemie. Zuvor war in 2009 ein Versuch von «Mister Global», die Schweinegrippe zu einer Pandemie zu machen, in letzter Sekunde gescheitert, insbesondere, weil der Lungenfacharzt Dr. Wolfgang Wodarg, der damals als Mitglied des Bundestages und des «Europäischen Rates» über politische Macht verfügte, jene Pandemie als milde Grippe entlarvt hatte.

Damals hatte die WHO übrigens völlig überraschend über Nacht die Definition der Pandemie geändert, so dass heute jede Grippe zur Pandemie erklärt werden kann. Bis dahin galt als «Pandemie» ein weltweites Krankheitsgeschehen mit vielen schweren Erkrankungen und Todesfällen. Plötzlich sollte es nur noch ein weltweites Krankheitsgeschehen sein, ohne dass es noch auf viele schwere Erkrankungen und viele Todesfälle ankommt. Auf Grund von dieser völlig überraschenden, noch nie erklärten Definitionsänderung war es der personell eng mit der weltweiten Pharmaindustrie verflochtenen WHO möglich, die Schweinegrippe 2009 zur Pandemie zu erklären.
Die Konsequenz davon war, dass teure Impfstoffe hergestellt und auf Grund von bis heute geheim gehaltenen Verträgen weltweit verkauft wurden. Diese Impfstoffe erwiesen sich aber nicht nur als überflüssig, weil sich die Schweinegrippe entgegen allen Horrorankündigungen aus der Pharmaindustrie und von ihr nahestehenden Hochschulen – angeblich drohten auch damals Millionen Todesopfer weltweit, wenn nicht geimpft werde – schlussendlich als milde Grippe erwiesen hatte, sondern sie führten auch zu schweren Gesundheitsschäden. Rund 1300 Kinder in Europa, insbesondere in skandinavischen Ländern, erkrankten unheilbar an Narkolepsie und sind deshalb heute schwerstbehindert.

Lange vor der Schweinegrippen-Pandemie waren aber bis Ende 2019 Dutzende von Patenten auf das Corona-Virus, einschließlich des Spikeproteins, aber auch auf die sogenannten Impfstoffe eingetragen worden – lange vor der Pandemie, viele Jahre vorher.
Bereits vor dem Ausbruch der angeblichen Corona-Pandemie machten amerikanische Wissenschaftler gegenüber potentiellen Investoren ausdrücklich Werbung für Investitionen in Corona-Impfstoffe.  Die letzte Übung für die konkret ab März 2020 mit Lockdowns, social distancing, Maskenzwang und schließlich sogenannten Impfungen ausgerollte Corona-Pandemie fand im Oktober 2019 in unter dem Titel «Event 201» in New York statt. Beteiligt waren die «Bill und Melinda Gates-Stiftung», das «World Economic Forum» und das «Johns Hopkins Center for Health Security». Kurz danach kam es angeblich in Wuhan/China erstmals wegen eines angeblich neuartigen Corona-Virus zum Ausbruch der heute als Covid19 bezeichneten Krankheit.
Schon kurze Zeit später aber legte sich in China die Aufregung und war die angeblich neuartige Krankheit unter Kontrolle gebracht worden.
«Mister Global» aber benutzte den Vorfall in Wuhan gewissermaßen als Sprungbrett um die längst geplante Pandemie in Gang zu setzen.

Zur Inszenierung der Pandemie mithilfe des Drosten-PCR-Tests

Während weltweit alle Politiker und Mediziner, darunter auch der Virologe Professor Drosten, sowie die von «Mister Global» kontrollierten Mainstream-Medien noch die Bürger beruhigten und erklärten, das Virus aus China würde als milde Grippewelle von den allermeisten Menschen gar nicht bemerkt werden und es müssten keine besonderen Maßnahmen ergriffen werden, insbesondere seien Masken völlig überflüssig und sinnlos, erfand der Professor Dr. Drosten – an dessen akademischem Hintergrund erheblichste Zweifel bestehen – Anfang Januar einen PCR-Test, mit dem man angeblich Covid-19-Infektionen feststellen könne. Mit zwei Aufsätzen, deren Inhalt von der WHO weltweit verbreitet wurde, stellte er vorsätzlich falsch – wie inzwischen feststeht – zwei für die Pandemie entscheidende falsche Behauptungen auf: Zum einen behauptete er, dass es asymptomatische Infektionen gäbe, also jeder Mensch, von jedem kerngesunden, symptomlosen anderen Menschen Angst haben müsse, weil er mit Covid-19 infiziert und ansteckend sein könne. Und zum anderen behauptete er, dass sein PCR-Test ein Goldstandard für konkrete, ansteckende Infektionen mit Covid-19 sei, für den Nachweis solcher Infektionen.

Asymptomatische Infektionen mit respiratorischen Viren, wie die Grippe oder Corona, gibt es nicht, wie zuletzt eine mit 10 Millionen Probanden Ende 2020 in Wuhan durchgeführte Studie bewiesen hat und wie Drosten auch wusste, als er dies veröffentlichte. Und der von dem Nobelpreisträger Kary Mullis erfundene PCR-Test ist für diagnostische Zwecke weder zugelassen noch geeignet, denn er kann nicht unterscheiden zwischen lebenden und toten Virenfragmenten und testet deshalb auch positiv auf die Fragmente eines Virus, die vom Kampf des Immunsystems gegen eine längst überstandene Grippe oder Erkältung übriggeblieben sind. Insbesondere kann der Test nicht feststellen, ob ein ganzes Virus – Fragmente reichen sowieso nicht aus – in die Zellen eingedrungen ist und dort repliziert. Drosten wusste all dies und hatte dementsprechend auch 6 Jahre zuvor in einem Zeitungsinterview betreffend des MERS-Virus – das ist ein weiteres Corona-Virus – ausdrücklich erklärt, dass ein positiver Test keine Bedeutung habe, sondern auch völlig gesunde Menschen positiv getestet werden könnten. Nochmals: Symptomlose Menschen sind in Wahrheit kerngesund.

Praktisch über Nacht aus Gründen, die bislang nicht völlig aufgeklärt sind, aber einen unfreiwilligen Frühstart für diese «Plandemie» nahelegen, änderte «Mister Global» über die WHO, die Politiker und die Mainstream-Medien plötzlich seine Meinung. «Mister Global» übte Druck auf die WHO aus, schnellstens den «Public Health Emergency of International Concern», also einen internationalen Gesundheitsnotstand auszurufen bzw. zu erklären. Nach den frei erfundenen Regeln der WHO kann nämlich allein ein solcher internationaler Gesundheitsnotstand eine Grundlage dafür sein, dass mit nichtmedizinischen Studien getestete, neue Medikamente – hier also sogenannte «Impfstoffe» – an Menschen angewendet werden dürfen. Ohne Notfall darf man keine nichtgetesteten Medikamente an Menschen anwenden. Üblicherweise dauert nämlich eine Entwicklung und Zulassung eines neuen Medikaments mindestens 8-10 Jahre, manchmal viel länger.

Beim ersten Emergency Meeting der WHO im Februar 2020 konnten sich die Anwesenden aber trotz des ausgeübten Drucks nicht auf die Ausrufung dieses «Public Health Emergency of International Concern» einigen. Es gab nämlich keine Fälle; in Wuhan war ja längst alles erledigt. Man einigte sich – wegen der angeblich dennoch hochgefährlichen Lage; Panik wurde weiterhin geschürt – in 14 Tagen sich erneut zu treffen. Beim zweiten Emergency Meeting wurde dann der Fake «Public Health Emergency of International Concern» tatsächlich ausgerufen. Was hatte sich aber geändert? – Nichts! Nichts hatte sich geändert! Allerdings hatte Professor Drosten seinen PCR-Test der WHO zur Verfügung gestellt, und mit Hilfe dieses Tests waren die […] für den Fake «Public Health Emergency of International Concern» (internationalen Gesundheitsnotstand) erforderlichen Fälle im wahrsten Sinne des Wortes kreiert worden. Ich erkläre Ihnen jetzt, warum.

Heute muss davon ausgegangen werden, dass das lediglich völlig bedeutungslose, falsch-positive Testergebnisse waren, auf welchen die Verkündung des «Fake» und daran anschließend alle Anti-Corona-Maßnahmen beruhen.
Denn erstens kann ein PCR-Test per se unter keinen Umständen – wie oben dargelegt – ansteckende Infektionen feststellen. Vor allem aber hatte Drosten seinen Test so eingestellt, dass er falsch-positive [Testergebnisse] geradezu zwingend generieren musste, denn die Maschine, mit deren Hilfe die Ergebnisse des Tests ausgewertet werden, in die also die Swaps oder die Abstriche gelegt werden, vergrößert die für das menschliche Auge nicht sichtbaren Moleküle in vielen Zyklen, sogenannten «Cycles of amplification» (…). Inzwischen besteht aber Einigkeit darüber, dass alles ab 24 Zyklen – da sind wir schon im milliardenfachen Vergrößerungsbereich – völlig unwissenschaftlich und somit unbrauchbar ist.
Das Frankfurter Gesundheitsamt beachtet deshalb Testergebnisse von über 24 Zyklen überhaupt nicht. Und Dr. Mike Yeadon, ehemaliger Vizechef von Pfizer, hat übereinstimmend übrigens mit Dr. Fauci aus den USA erklärt, dass ab 35 Zyklen mindestens 97% falsch positiv getestet wird. Beim Drosten-Test, welcher als Blaupause für die allermeisten danach weltweit ausgeführten Tests diente, waren aber 45 Zyklen vorgesehen und wurden auch benutzt.

Es folgten stets, begleitet vom «Panikorchester» der Mainstream-Medien und der allermeisten Politiker, in schneller Folge die Anti-Corona-Maßnahmen, wie der kurz zuvor in China erfundene Lockdown, das social distancing, der Maskenzwang und schlussendlich die sogenannten «Impfungen». Bei diesen sogenannten «Impfungen» handelt es sich in Wahrheit um gentechnische Experimente am – allerdings ahnungslosen, weil so weit nicht aufgeklärten – Menschen. Hervorzuheben ist an dieser Stelle, dass jeder invasive medizinische Eingriff eine Körperverletzung ist, es sei denn, der Patient willigt ausdrücklich ein. Und seine Einwilligung ist unwirksam, wenn er nicht richtig und vollständig und also auch über die fehlende Studiengrundlage und die zahlreichen inzwischen bekannt gewordenen sehr ernsten Nebenwirkungen aufgeklärt wird.

Einwilligung nach Aufklärung

Dieses Konzept der Einwilligung nach Aufklärung ist das wichtigste Ergebnis der Nürnberger Ärzte-Prozesse aus dem Jahr 1946, weil man nämlich für alle Zeiten verhindern wollte, dass die damals durchgeführten, begangenen Verbrechen von schlimmsten Experimenten an Menschen jemals wieder stattfinden könnten. Genau diese im Wege der Täuschung als «Impfungen» ausgewiesene Injektionen mit Stoffen, die zuvor nicht mit wissenschaftlichen Studien auf Ihre Wirksamkeit und Ihre Gefährlichkeit getestet worden waren, waren aber von Anfang an das Ziel von «Mister Global» gewesen. Die zeitlich nach der Ausrufung des Fake, also der Ausrufung des «internationalen
Gesundheits-Notfalls», angeordneten Zwischenschritte dorthin, – nämlich social distancing, Lockdown, Maskenzwang – dienten allein dazu, der Bevölkerung eine Gefahr vorzugaukeln, die nicht bestand, sie zu verunsichern und zu desorientieren, vor allem sie so gefügig zu machen, dass sie schlussendlich in die angebliche «Impfung» als einziges Mittel zur Erlangung von Schutz oder Immunität vor beziehungsweise gegen die Krankheit einwilligen würde.

Für diese «Impfung» gibt es aber keinen Grund, denn es gibt – wie oben dargelegt – überhaupt keine Corona-Pandemie, sondern nur eine PCR-Test-Pandemie. Abgesehen davon gibt es hochwirksame und völlig ungefährliche alternative präventive Heilmethoden. Schlimmer noch, die «Impfungen» sind völlig unwirksam, wie besonders dramatisch das Beispiel Israel zeigt. Dort sind 86% der in den Krankenhäusern wegen Covid behandelten Menschen doppelt «geimpft»!
Und die «Impfungen» sind hoch gefährlich. Durch einen Whistleblower ist bekanntgeworden, dass die Zahlen von Sterbefällen nach «Impfung» in den USA in einem der Melderegister verfälscht worden sind und es, konservativ geschätzt, mindestens 500.000 Tote nach «Impfung» seit Beginn der «Impfung» gegeben hat. Hinzu kommen schwere weitere Nebenfolgen wie neurologische Ausfälle, Thrombosen, Myokarditis und vieles mehr.

Für den Herbst, Winter und das kommende Frühjahr erwarten Experten für die Geimpften, wenn sie auf das sogenannte «wilde Virus» in Form eines Erkältungs- oder Grippevirus treffen, schwere Probleme u.a. ADE oder Zytokinsturm, Autoimmunerkrankungen und weitere schwere Thrombosefälle. Denn das Immunsystem wird durch diese «Impfungen» beschädigt. Nicht nur jede nachfolgende «Impfung» beschädigt es mehr, sondern eben auch der Kontakt mit dem sogenannten «wilden Virus». Alle die inzwischen aufgetretenen massiven Nebenwirkungen waren dem amerikanischen CDC lange vor Beginn der «Impfung» bekannt.

Schlimmer noch: Wie die inzwischen bekanntgewordenen Inhalte, sowohl bei der EMA (Europäische Medizin Agentur) eingereichten Hersteller-Unterlagen, als auch aus geheim gehaltene Verträge der Hersteller mit den Nationalstaaten, belegen, wissen die Hersteller nicht, ob ihr sogenannter «Impfstoff» wirksam ist. Sie wissen auch nicht, ob er gefährlich oder ungefährlich ist, aber sie verlangen für den Fall, dass sie wegen Impfschäden in Anspruch genommen werden, Immunität von den Nationalstaaten. Und sie verlangen außerdem auch für den Fall, dass es alternative Heilmethoden gibt, explizit – die Impfungen würden durch solche alternativen Heilmethoden völlig überflüssig werden – dass Ihre experimentellen Produkte dennoch weiterhin abgenommen werden.

Zum Schluss zu den Plänen von «Mister Global» und denen von gesteuerten Politikern und wie sie verhindert werden können

Erstaunlicherweise kann jedermann nachlesen, worum es «Mister Global» und seinen Marionetten, wie z.B. Klaus Schwab, dem Gründer des «World Economic Forum» (WEF) oder Bill Gates, dem Microsoft-Gründer und dem weltgrößten Impfstoff-Investor geht. Bill Gates spricht seit vielen Jahren anknüpfend an seinen Vater, der ein überzeugter Eugeniker war, von der Notwendigkeit, die Weltbevölkerung dramatisch zu reduzieren. Seit Jahren steht er immer wieder in den Schlagzeilen, weil er in Afrika und Indien angebliche «Impfstoffe» einsetzte, die in Wahrheit zur Sterilisierung von Frauen und jungen Mädchen führten.

In die gleiche Richtung äußert sich Klaus Schwab, u.a. in seinem Buch «The Great Reset» [Der große Neustart] und fordert darüber hinaus – unterstützt übrigens u.a. vom aktuellen Papst – eine Weltregierung unter der inzwischen vom WEF unter Kontrolle gebrachten UNO. Dies soll erreicht werden durch möglichst viel weltweites Chaos in Form von Pandemien, Kriegen, auch Bürgerkriegen und Naturkatastrophen, damit die Weltbevölkerung die Überzeugung gewinnt, dass die Nationalregierungen überfordert sind und nur noch eine Weltregierung helfen kann. Gleichzeitig fordert Schwab die Verschiebung aller Vermögen auf «Mister Global», so dass in 2030 niemand – außer natürlich «Mister Global» – noch etwas sein Eigentum nennt, aber damit angeblich glücklich sein werde.
Außerdem – und dies ist ein zentraler Baustein in der Strategie von «Mister Global», – soll das Bargeld abgeschafft und durch eine digitale Währung ersetzt werden, die von einer einzigen zentralen Weltbank – [durch die] jeder Mensch auf der Welt über diverse Trackingsysteme jederzeit überall gefunden werden kann, – zugewiesen oder auch entzogen werden kann.

Ganz offensichtlich also – dies ist insbesondere die Meinung der Psychologen und Psychiater, die der Corona-Ausschuss angehört hat – haben wir es bei «Mister Global» und seinen Marionetten mit Psychopathen und Soziopathen zu tun. Über das 1971 von Klaus Schwab erfundene WEF hat sich «Mister Global» übrigens seit 1992 mit Hilfe des «Young Global Leaders»-Programms seine eigenen Marionetten ausgebildet. In der ersten Klasse von 1992 graduierten u.a. Angela Merkel und Bill Gates. Eine Vielzahl der aktuell führenden Politiker – überwiegend schwache Persönlichkeiten mit allerdings meist halbwegs gut ausgebildeten rhetorischen Fähigkeiten – entstammen diesem Programm, darunter: Emmanuel Macron in Frankreich, Sebastian Kurz in Österreich, Justin Trudeau in Canada, Jacinda Ardern in Neuseeland, aber auch der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn und die EU-Kommissions-Chefin Ursula von der Leyen.

Vor diesem von immer mehr Menschen erkannten Hintergrund, sind unter anderem in Indien, in Südafrika, in den USA, in Canada und in Frankreich sehr große rechtliche Auseinandersetzungen in Gang gesetzt worden oder werden jetzt gerade in Gang gesetzt, deren Ziel es ist, die Verantwortlichen zivil- und strafrechtlich zur Verantwortung zu ziehen.
Dazu gehört auch, dass die nicht erst seit Corona, sondern schon seit Jahrzehnten durch «Mister Global» und die von ihm beherrschten globalen Konzerne und NGOs der Weltbevölkerung entzogenen Werte im Wege des Schadensersatzes zurückgeholt werden. Soweit es nicht ohnehin um klare kriminelle Handlungen geht – wie die durch die inszenierte Corona-Pandemie entstandenen Schäden – sondern Verträge zu Grunde liegen, dürften diese allesamt nichtig sein.
Insbesondere das anglo-amerikanische Recht liefert mit seinen Bestimmungen zum Schadensersatz bei vorsätzlich sittenwidrigen Schädigungen einschließlich der Möglichkeit des Strafschadensersatzes das Werkzeug auch für die Enteignung der Schädiger, wenn die Voraussetzung für Schadensersatz einschließlich Strafschadensersatz festgestellt wird. In Portugal, Österreich und in Deutschland sind hervorragend begründete Gerichtsentscheidungen ergangen, die feststellen, dass der völlig untaugliche Drosten-PCR-Test keine Grundlage für irgendwelche Maßnahmen sein kann.

Der Berliner «Corona-Ausschuss» hat bereits jetzt extrem belastendes Beweismaterial, welches belegt, dass es hier nie um Gesundheit ging. Vielmehr verfolgt «Mister Global» mit den Maßnahmen ausschließlich diese Ziele:

  • Zerstörung der regionalen Wirtschaft um die Bevölkerung von globalen Lieferketten des «Mister Global» abhängig zu machen,
  • Verschiebung des Vermögens der Weltbevölkerung von unten nach ganz oben hin zu den Superreichen, also zu «Mister Global»,
  • Bevölkerungsreduktion, auch besser zu bezeichnen als Genozid, sowie die Erlangung völliger Kontrolle durch «Mister Global» über die Restbevölkerung und
  • Installation einer Weltregierung unter der inzwischen unter Kontrolle des WEF befindlichen UN.

Hier sind – das darf man nochmals betonen – größenwahnsinnige Psychopathen und Soziopathen am Werk, welchen schon seit sehr langer Zeit das Handwerk hätte gelegt werden müssen, aber jetzt ist die Zeit hierfür gekommen. Immer mehr Menschen weltweit wachen auf und erkennen, wer hier welche Ziele mit dieser «Plandemie» verfolgt. Auch wenn es die Mainstream-Medien verheimlichen: Hunderttausende von Menschen gehen in aller Welt auf die Straßen, unter anderem in London/ England, Berlin/ Deutschland aber auch in Australien, Brasilien, usw. Mehr und mehr auch aktive Politiker und Juristen, Mediziner sowie Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, auch Polizisten, verweigern sich; sie wollen an diesen Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht beteiligt sein.

Neben unseren rechtlichen und unseren aufklärerischen Bemühungen gibt es aber noch eine dritte Ebene, nämlich die spirituelle oder religiöse oder kosmische – nennen Sie es wie Sie wollen – Ebene. Und diese Ebene ist aus unserer Sicht entscheidend. Das zeigt Ihnen auch die Geschichte, die uns vor kurzem im «Corona-Ausschuss» ein deutscher Arzt erzählt hat:
Er wollte an einem Geldautomaten Geld ziehen und begab sich zu diesem Zweck in den Vorraum einer Bank. Dort stand eine ältere Frau mit Maske, die ängstlich vor ihm zurückwich, weil er keine Maske trug. Sie sagte, er müsse eine Maske tragen, weil sie sonst Angst habe, sich und sodann ihren Ehemann anzustecken. Der Arzt erklärte ihr, nein, sie müsse keine Angst haben, und dann ging er auf sie zu, nahm ihr die Maske ab und umarmte sie. Die Frau begann zu weinen und sagte, dass sie seit mehr als einem Jahr niemand mehr in den Arm genommen habe.

Darum geht es, um Menschlichkeit gegen Unmenschlichkeit. Wir sind Menschen, können lachen, weinen, singen, tanzen und uns umarmen. Die andere Seite – «Mister Global» und seine Marionetten – kann das nicht. Sie kann Gefühle nur vortäuschen und hat keinerlei Empathie, denn die andere Seite hat keinen Zugang zur spirituellen Seite.

Die Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika beginnt mit den Worten «Wir, das Volk», und als die Mauer zwischen Ost- und West-Berlin vor 33 Jahren fiel, war es der Ruf des ostdeutschen Volkes «Wir sind das Volk», der sie zu Fall brachte. Das Kartenhaus von «Mister Global» wird auf die gleiche Weise zusammenbrechen. Ohne jeden Zweifel werden «Mister Global» und seine Marionetten, diesen Krieg des Guten gegen das Böse verlieren! Sie werden Ihren wahnsinnigen Krieg gegen das Leben nicht gewinnen! Denn es gibt keinen anderen Weg!“

———————–

1   Video: odysee.com 16.9.2021
Das Transkript ist länger als meine sonstigen Artikel. Aber ich wollte es nicht auseinanderreißen. Man kann es sich ja auf 2 Tage verteilen.

2   Der Ausschuss ist dieser Sache noch nicht genügend nachgegangen. Dann hätte er feststellen können, dass es bisher nicht nur keinen Nachweis eines Corona-Virus gibt, sondern auch keinen Nachweis irgendeines anderen Virus. Damit öffnet sich natürlich ein Feld grundlegender wissenschaftstheoretischer Fragen. Siehe: Die Wissenschaft vom Virus, das … ;
Virus-Glaube oder Erkenntnis …

105 Kommentare zu „„Größtes Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ – Zwischenbilanz des Corona-Ausschusses “

  1. Ein runder Vortrag von Dr. Reiner Füllmich – der für mich KEINE Fragen ausläßt – und damit dieses bisher GRÖSSTE ORGANISIERTE VERBRECHEN auf diesem Planeten hervorragend analysiert & beschreibt.

    1. Bertrand Russel, brit. Philosoph, schrieb 1953: The Impact of Science on Society: Darin heißt es: (…..)
      (…)
      (Internet – Quelle: https://archive.org/stream/TheImpactOfScienceOnSociety-B.Russell/TheImpactOfScienceOnSociety-B.Russell_djvu.txt Voller Text von “The Impact of Science on Society”, Bertrand Russel)

      Übersetzung der Aussagen von Bertrand Russel: ( … )
      „Ich tu nicht so, als ob die Geburtenkontrolle der einzige Weg wäre, um die Bevölkerung vor einer Zunahme zu bewahren… Der Krieg… war bisher sehr enttäuschend in dieser Hinsicht, aber vielleicht kann sich der biologische Krieg als wirksamer erweisen. Wenn in jeder Generation eine Art schwarzer Tod auf der ganzen Welt verbreitet werden könnte, so könnten sich die Überlebenden frei fortpflanzen, ohne die Welt zu voll zu machen… Die Umstände könnten etwas unangenehm sein, aber was solls? Wirklich hochgesinnte Menschen sind dem Glück gegenüber gleichgültig, besonders dem anderer Menschen.“
      ( … )
      „Es gibt drei Möglichkeiten, eine bevölkerungsstabile Gesellschaft zu sichern. Die erste ist die der Geburtenkontrolle, die zweite die der Kindstötung oder wirklich zerstörerische Kriege, und die dritte, allgemeines Elend, von dem eine mächtige Minderheit ausgenommen ist … Diese Überlegungen beweisen, dass eine wissenschaftliche Weltgesellschaft nur dann stabil sein kann, wenn es eine Weltregierung gibt … Wenn nicht … eine Macht oder eine Gruppe von Mächten sich siegreich durchsetzt und eine einzige Weltregierung einsetzt, mit einem Monopol auf Waffengewalt, ist es klar, dass das Niveau der Zivilisation kontinuierlich abnehmen muss.“ (…..)

      „Diät, Injektionen und staatliche Verordnungen werden von einem sehr frühen Alter an kombiniert, um die Art des Charakters und die Art von Glauben und Überzeugungen herzustellen, die die staatlichen Behörden für wünschenswert halten, und jede ernsthafte Kritik an der Macht wird psychologisch unmöglich sein. Selbst wenn alle unglücklich sind, werden alle glauben, glücklich zu sein, weil die Regierung ihnen sagen wird, dass es so sei.“

      Weitere Quellen für Bertrand Russel Aussagen:
      https://archive.org/stream/TheImpactOfScienceOnSociety-B.Russell/TheImpactOfScienceOnSociety-B.Russell_djvu.txt
      https://en.wikiquote.org/wiki/The_Impact_of_Science_on_Society

      Anmerkung von Angelika Eberl: Im letzten zitierten Absatz schrieb er von „Injektionen“. Ich vermute, dass geplant ist, den Menschen regelmäßig Spritzen zu verabreichen…

      1. DANKE @ Angelika Eberl:
        Für diesen Blick direkt in die Hölle – denn dieser Bertrand Russel scheint einer dieser hochgradig geisteskreanken PSYCHOPATHEN zu sein – denen wir dieses derzeitige CORONA-VERBRECHEN zwecks GENOZID aus nackter Existenz-ANGST der Psychopathen zu verdanken haben!

  2. „…und als die Mauer zwischen Ost- und West-Berlin vor 33 Jahren fiel, war es der Ruf des ostdeutschen Volkes «Wir sind das Volk», der sie zu Fall brachte.“

    Das ist falsch, wie politisch Interessierte wissen. Denn „Mr. Global“ existiert auf allen Kontinenten nicht erst seit Corona. Vielleicht fragen wir mal Herrn Gorbatschow, der sich ohne Begleitschutz in Moskau nicht auf die Straße traut.
    Für Herrn Füllmich waren die zurückliegenden 15 Monate im Ausschuss so etwas wie ein Lernprozess. Das hat er selbst gesagt. Andere, nämlich jene, die politisch-wirtschaftliche Interessen permanent verfolgen, hatten bereits vorher gewusst, was global ansteht. Denn „Mr. Global“ (Rockefeller- Rotschild- Clique, Vatikan mit Jesuiten aus denen FED, BIZ, UNO, WHO, Weltbank u.w. hervorgingen) sind längst identifiziert und müssen nicht hinter einer Mauer des Schweigens oder mit Stellvertreterbezeichnungen versteckt werden.

    Bei den wenigen aufmerksamen deutschen noch selbstständig denkenden Bürgern hätten zumindest ab dem 8.5.2019 die Alarmglocken klingen müssen, als in einer Rede beim Kongress der Unionsfraktion zum UN-Nachhaltigkeitsziel „Globale Gesundheit“ mit INTERNATIONALER BESETZUNG Jens Spahn am Rednerpult eine allgemeine Impfpflicht forderte.
    https://www.cducsu.de/themen/familie-frauen-arbeit-gesundheit-und-soziales/gesundheit-ist-ein-menschenrecht

    2755 Aufrufe des zusammenfassenden Videos zu dieser entscheidenden Veranstaltung seit 8.5.2019. Hat sich jemand geregt? Nein. Das ist die eigentliche Katastrophe, die die heutigen Zustände erst möglich machten und in Steigerung noch machen werden. Wenn die Mitglieder einer Gemeinschaft nur noch passiv zahlend im Wettlauf um Profit dabei sein wollen, dann kann eine soziale Gemeinschaft nicht überleben. Und deshalb wird es weiter Richtung Abgrund gehen:

    1. @ Hubi, völlig richtig. Ich bin seit 2000 hellwach zu allem, was hier auf dem Planeten passiert.
      Ich habe mich beim Eintreffen in die BRD ab Oktober 1989 gefragt, 1. warum uns die Deutsche Bank den Kredit verweigerte 2. warum man auf dem Kontogeld nur 2% Zinsen erhält, bei Kreditnahme aber damals bis über 8 % zahlen mußte 3. Warum es auch in der BRD keine reellen Preise gibt, sondern Umverteilung 4. Warum wir Deutschen, die fleißig arbeiteten, ab 1992 in HH in den Sozialwohnungen eine „Fehlbelegungsabgabe“ von bis zu 350 DM leisten müssen, währen die zu Hause sitzenden Ausländer im Block Geld geschenkt bekamen und umsonst wohnten. Na gut, denen entkam man, indem man wegzog. Das machten wir 1x in HH und dann ins Umland, aber wohin soll man jetzt, wenn man unter seinesgleichen leben will?

      Ja, ich meine auch, daß Herr Füllmichl dazugelernt hat wie ich 2000, als ich durch die Hunderassenliste ganz persönlich von undemokratischen Maßnahmen betroffen war, wie Erlaubnispflicht für meinen Hund oder daß der Amtstierarzt bei uns im Haus zur Kontrolle der Harmlosigkeit unseres Hundes eindrang, ohne richterliche Anordnung. Da wurde uns wenigen Betroffenen klar, daß es hier um den Abbau von bürgerlichen Freiheiten ging. Wir erlebten die Lügen und Hetze der Presse.
      Ich hatte eigentlich gehofft, daß jetzt die gesamte Ärzteschaft aufstehen müßte, weil sie es besser wissen müßte aber es bleibt ruhig auch bei Menschen mit hoher Bildung. Warum? Bekannte Persönlichkeiten müßte zu Meetings aufrufen, wie am 4. 11. 1989 auf dem Alex in Berlin.
      Mir geht das alles viel zu langsam und fordert schon jetzt zu viele Opfer, wie die mich behandelne Ärztin, die mit 42 Ende August 2021 „plötzlich und völlig unerwartet“ verstarb. Noch immer werden Menschen mit dieser Suppe gespritzt. Gibt es kein MIlitär, das diesen ominösen Mr. Global festsetzt? Die Konzerne haben alle Vorstände mit Namen und Adressen, ebenso die Lügenpresse.
      Frau Merkel macht gerade ihre Weltreise, um sich für den Posten in der UNO vorzubereiten. Die Gesichter sind bekannt. Was ist so schwer, die festzusetzen? Was ist so schwer, die globalen Organisationen aufzulösen?

    2. @hubi Stendahl
      Man kann nicht an alles, was Menschen unternehmen, die höchsten, absoluten Maßstäbe anlegen. Es ist doch schon gewaltig, zu welchen Erkenntnissen der Corona-Ausschuss gekommen ist.
      Es käme darauf an, dass die eine möglichst weite Verbreitung finden bei Menschen, die noch lange nicht so weit sind.

      1. Leider bringt es nichts, die Wahrheit denen zu sagen, die nicht soweit sind sie zu begreifen. Erst dann, wenn sie die Lügen sehen können und sich selbst ihre Selbstlüge offenbaren, erst dann macht Aufklärung Sinn.
        Leider.

        1. ZITAT @ adele2610:
          „Leider bringt es nichts, die Wahrheit denen zu sagen, die nicht soweit sind sie zu begreifen.“

          Ist das eine SELBST-Kritik? Oder können SIE die LÜGEN der MEDIZIN, der MEDIEN, der WISSENSCHAFT, der WIRTSCHAFT, der KIRCHEN, der BEAMTEN & der POLITIK erkennen? Falls JA, dann konzentrieren Sie sich einfach darauf, denjenigen mit genau den exakten BEWEISEN zu DIENEN, die sie bereit sind, EHRLICH & AUFRICHTIG die Realität zu studieren.
          Alle Anderen – dürfen sie OHNE schlechtes Gewissen ignorieren – genau sooooo macht der liebe Gott das auch.

          1. Keine Selbstkritik, vielleicht sowas wie Resignation.
            Ich kann es erkennen und es erschreckt mich, dass andere es nicht können und dass sie noch nicht einmal bereit sind zuzuhören.
            Dass sie trotz so klarer Fakten nicht bereit sind, ihre Haltung zu überdenken.

          2. ZITAT @ adele2610:
            „vielleicht sowas wie Resignation“

            Ich kann das gut verstehen – denn der AUFWECK-PROZESS beginnt ja gerade für VIELE – wie ein Volltreffer mit dem Holzhammer, wenn nicht noch schlimmer.
            Lernen Sie LOSZULASSEN – denn Sie können weder die Familie noch die Freunde zwingen – zu kapieren! Dafür gibt es ANDERE, die bereit sind – weil ihnen dämmert, daß da irgend etwas NICHT stimmt – denen helfen Sie auf die Sprünge, indem Sie den aufkeimenden Verdacht an diesem VERBRECHEN als real bestätigen & Mut machen, die BEWEISE zu sichten!

        2. @ adele2610:“Leider.“

          Den „Krieg des Guten gegen das Böse“ muss jeder Mensch im eigenen Bewusstsein führen. Individuell. Wenn jemand schon die Wahrheit erkennen kann, dass zweimal zwei = vier ist, unabhängig von Glaube, Religion usw., dann kann dieser Mensch daraus Schlussfolgerungen ziehen. Da wird für uns auch eine Grenze zwischen einem Richter und einem bestellten Gutachter erkennbar.
          Der Richter weiss über das Recht bescheid, ohne ein „Rechthaber“ sein zu müssen. Der bestellte Gutachter
          ist besonders gut in speziellen wissenschaftlichen Fragen, muss jedoch nicht „gut“ sein nach Meinung von Religionen oder politischen Parteien.
          Was führt denn zum Erkennen einer „Selbstlüge“? Kann nicht Leid jemanden aufwecken?
          Bei mir war es so. Zum Glück.

          1. Ich verstehe Ihre Aussagen völlig und pflichte ihnen bei.
            Selbstverständlich muss jeder für sich selbst herausfinden, wo seine Grenze ist, wie weit er etwas an sich heranlässt. Aber Wahrheit zu erkennen bedeutet offen zu sein.
            Menschen sollten ihren Kopf benutzen um Recht und Unrecht, Gut und Böse zu erkennen. Aber tun sie das? Tun sie das gerade jetzt?

            Meines Erachtens haben Menschen verlernt auf ihren „inneren Seismographen“ zu hören, es gibt doch wirklich nur wenige die diesen Wahnsinn hinter Corona sehen. Sehen wollen und auch können.
            Zum Erkennen einer Selbstlüge gehört, dass man ehrlich sein kann zu sich selbst, sich Irrtum eingestehen kann. In einer Gesellschaft wie dieser gibt es aber keine Fehlerkultur, wir sind perfekt, unfehlbar.
            Es braucht ein Gefühl für Richtig und Falsch, für Werte – damit jemand erkennt, dass er auf dem Holzweg ist. Und es braucht Zweifel.
            Diese muss man aber auch zulassen, denn sie bringen das perfekt und sorgsam aufgebaute Konstrukt um die eigene Virtuosität ins Wanken.
            Das muss man aushalten.

            Sie haben bestimmt auch unzählige Gespräche geführt mit Menschen, die die Haltung der derzeitigen Politik bzgl. Corona unterstützten und wahrscheinlich haben Sie auch gemerkt, dass es schwierig ist seinen Standpunkt zu erklären ohne angegriffen zu werden.
            Viele sind nicht bereit eine andere Sichtweise auch nur zuzulassen, sie müssen sie ja gar nicht übernehmen. Es wäre sehr hilfreich, wenn Leid aufwecken würde. Und zwar nicht das eigene Leid, sondern das der anderen.
            Dann wären wir in einer Gesellschaft die Mitgefühl hat. Und das spreche ich ihr ab, unsere Gesellschaft, nicht allen, aber vielen vielen da draußen, die den Wahnsinn durch ihr Sichselbstbelügen ins Unermessliche steigern.

      2. @ Herr Ludwig
        Die Maßstäbe anzulegen, die Dr. Fuellmich selbst bei anderen anlegt, finde ich auch bei ihm höchst erforderlich! Wohin geht diese Reise des Dr. Fuellmich?

        1. @ adele2610:“Standpunkt“

          Ja, was Sie schreiben entspricht auch meiner Anschauung, weil:
          Wer glaubt, immer alles besser zu wissen, vertritt nur EINEN Standpunkt, doch der „innere Seismograph“ erfordert von uns, z.B. einen Baum oder ein Haus von allen Seiten betrachten zu können, und das erfordert, unseren Standpunkt zu ändern. Gäbe es nur einen einzigen Standpunkt für uns selber, lebten wir im Gefängnis.
          Völlig unfrei. Wer will das schon?
          Wenn „über Nacht die Definition der Pandemie geändert“ wird, erinnert mich das an politische Landschaften. Es will uns vergessen machen, dass Medizin die Angelegenheit der Wissenschaft ist, nicht die der Politik.
          Wenn das Rechtsleben (Politik) uns für dumm verkaufen möchte, muss es uns die Augenbinde der Justitia überstülpen und uns blind für Unterschiede machen.

          GERT POSTEL wurde z.B. von der Fresenia Loge in Jever eingeladen, dort zu sprechen, und es gibt das Video
          im Internet und diverse andere Videos mit ihm. Der Mann hat Mut, und ich finde interessant, dass es in Jever gewürdigt wurde.
          Auch was Herr Fuellmich tut, zeigt Mut.

        2. ZITAT @ Ela:
          „Wohin geht diese Reise des Dr. Fuellmich?“

          Sobald ALLE entscheidenden BEWEISE gesichert, die entscheidebnden ZEUGEN gehört sind – gdeht es vor die GERICHTE dieser Welt wegen VORSÄTZLICHEM GENOZID.

          Da ein derart großes & globales VERBRECHEN noch niemals zuvor in der Gedschichte dieses PLANETEN bedreits in seiner Entstehung entdeckt & aufgeklärt wurde – betereten wir derzeit ALLE miteinander absolutes NEULAND – DAS ERKLÄRT DIE VORSICHT DER PROFI’s, von der Sie sich ruhig eine Scheibe abschneiden dürfen, BEVOR Sie mit wüsten Verdächtigungen nur Verwirrung säen.

      3. Hallo Herr Ludwig,
        Sie schreiben von „gewaltigen Erkenntnissen“, zu denen die Stiftung Corona-Ausschuss gekommen sei. Wem nützen nun diese „Erkenntnisse“ und was haben diese bewirkt? NICHTS! Und warum gibt es keine faktisch positiven Ergebnisse auf diese „gewaltigen Erkenntnisse“? Weil sich diese Erkenntnisse immer nur um die Nebenwirkungen drehen und niemand traut sich an die Ursachenforschung heran.
        ES GIBT KEINE VIREN! Wenn diese riesengroße Lüge endlich auf den (Corona-Aussschuss-) Tisch kommen würde, wäre nicht nur das elende C-Thema erledigt, sondern auch die ganze Impf-Mafia & Co. und jegliche damit verbundene Maschinerie hätte ein Riesenproblem. Darüber hinaus muss man natürlich weiterdenken, denn wenn es keine Viren gibt, warum läuft hier weltweit überhaupt dieses Pandemie-Märchen? Folge dem Geld, dann findest Du Antworten UND Ursachen.

        Solange wir nicht die URSACHE benennen, drehen wir uns immer nur im Kreis. Kennst Du die Ursache einer Krankheit nicht, kannst Du nicht heilen, sondern nur die Auswirkungen im besten Falle lindern, aber die Krankheit existiert weiter, unbesiegt. Kennt man die Ursache, kann man gezielt tätig werden. Hier wird seit über einem Jahr im Grunde genommen nur um den heißen Brei geredet und leider muss man sagen, dass auch der Corona-Ausschuss nicht den Mut hat, die Ursache zu benennen. Schade um die vielen Spendengelder; u.a. Spenden von den Menschen, die große Hoffnungen in den Auschuss gesetzt hatten.
        Aber immerhin: Wenig ist besser als nichts.

        1. @ Rosi
          BRAVO (… & ich denke dabei an Pavarotti, wie er „BRAVO“ sagte mit seinem grossen Herz ❤️).

        2. @ Rosi
          „ES GIBT KEINE VIREN! Wenn diese riesengroße Lüge endlich auf den (Corona-Aussschuss-) Tisch kommen würde, wäre nicht nur das elende C-Thema erledigt, sondern auch die ganze Impf-Mafia & Co. und jegliche damit verbundene Maschinerie hätte ein Riesenproblem.“

          Ich bin auch der Überzeugung, dass es keine Viren gibt. Darüber habe ich ja etliche Artikel geschrieben. Aber ich halte es für eine Illusion, dass dann, wenn diese Lüge auf den Corona-Ausschuss-Tisch käme, das elende C-Thema erledigt wäre. Es sind auch viele andere Lügen, die vom Corona-Ausschuss aufgedeckt wurden, damit nicht erledigt. Das wird alles ignoriert oder diskreditiert, wie wir sehen.

          Ich fände es auch gut, wenn die Viren-Frage dort auf den Tisch käme. Aber damit sind so grundlegende erkenntnistheoretische und wissenschaftstheoretische Fragen der naturwissenschaftlichen Medizin verbunden, dass diese nicht durch die Anhörung und Aussagen einiger Wissenschaftler erledigt wären. Da steht das ganze Selbstverständnis der heutigen Schulmedizin auf dem Spiel, die sich, wenn das Ignorieren nicht ausreicht, mit allen Mitteln um ihre Existenz kämpfen würde. Davon hängt für sie und die Pharma-Industrie sehr viel ab.

          Trotzdem oder gerade deswegen wäre es wichtig, die Sache im Corona-Ausschuss zu behandeln und aufzuklären. Das könnte ein wichtiger Anfang sein. Aber damit wäre nur ein sehr langer wissenschaftstheoretischer Prozess angestoßen, meine ich, über dessen Dauer man sich keine Illusionen machen darf.
          Gerade deswegen halte ich die übrige Aufklärungsarbeit des Ausschusses für nicht minder wichtig.
          Ich halte nichts von „Alles oder nichts“.

          1. Lieber Herr Ludwig,
            „Ich halte nichts von „Alles oder nichts“.

            sind wir uns uns einig, dass das Ziel einer gesellschaftlichen Aufklärung und Diskussion über Masken, Impfungen die keine sind, Ausgangssperren, soziale Auswirkungen usw., bisher auf ganzer Linie verfehlt wurde? Im Gegenteil. Die ungeheure Menge an Information und Desinformation, die Weigerung bekannter Persönlichkeiten, ALLES auf den Tisch zu legen, haben große Teile der Gesellschaft überhaupt erst dazu veranlasst, wegzusehen und wegzuhören. Vierstunden-Videos mit endlosen Dialogen und Wiederholungen, zudem oft in englischer Sprache, zermürben und lassen die Masse wegsehen statt hinzusehen.
            Das Böse kommt nicht zum Erfolg, weil es eine besonders ausgeklügelte Taktik verwendet, die Fehler in der Strategie sind in Wahrheit hanebüchen; das Böse verschafft sich Vorteile, weil die Dummen gar keine Strategie entwickelten, Plauderstunden abhalten und damit nur einen kleinen Club der ohnehin mehr oder weniger Wissenden erreichen.

            Wir wissen, dass wir derzeit schleichend eine Übersterblichkeit zu beklagen haben, die auf die Zwangsmaßnahmen und die genetischen Behandlungen, die sie Impfungen nennen, zurückzuführen sind. Der Corona Ausschuss schreibt in einer pdf-Veröffentlichung als Zusammenfassung der bisherigen Arbeit:
            „Auch die Mutationsfreudigkeit von Corona-Viren ist altbekannt – Corona-Viren sind also häufiger einmal (relativ) „neu“. Dasselbe gilt übrigens auch für Influenza-Viren, daher wird auch jährlich neu gegen Influenza geimpft.“
            Na dann. Nicht nur, dass sie nicht auf den Widerspruch hinweisen, dass selbst eine klassische Impfung niemals Schutz bieten kann, weil die Entwicklung, sollte das vom Ausschuss übernommene Narrativ „Mutationsfreudigkeit“ stimmen, nie das Virus von Morgen und Übermorgen bestimmen kann, nein, sie müssen auch noch darauf hinweisen, dass diese Mutationsfreudigkeit „altbekannt“ ist und zementieren damit die Viren-Religion. Man kann nur noch staunen.
            Das 255-seitige PDF zum Download

            Klicke, um auf CORONA-AUSSCHUSS_OFFIZIELL_CORONA-EINE-ODYSEE-01410.2021.pdf zuzugreifen

            Die Sitzungen haben etwa 80.000 immer gleiche Zuschauer im Mittel. Das ist etwa soviel, wie eine talentfreie Katzenshow auf Youtube erreicht. Wenn keine Strategie zustande kommt, wird das auch so bleiben und in die Bedeutungslosigkeit führen. Erkennbar an den Urteilen einiger Gerichte (z.B. in Portugal), woran der Corona-Ausschuss keinen Anteil hatte. Lieber Herr Ludwig, es geht um Alles oder Nichts, Pass oder Freiheit, was unschwer an den weltweiten Vorgängen zu erkennen ist.
            Die Juden, die den zukünftigen Weg erkannten, packten 1933 die Koffer, obwohl sie niemand im Ausland haben wollte, die anderen, die das Gute im Menschen sahen, packten sie auch, um einige Jahre später in Arbeitslagern aufzuschlagen, wo sie größtenteils nicht mehr lebend herauskamen. Auch wenn die späteren Zahlen gefälscht wurden.

            Die Tatsache, dass mit geradezu religiöser Vehemenz versucht wird, selbst Kleinstkinder den genetischen Behandlungen zu unterwerfen, hätte längst zu einem Strategiewechsel führen MÜSSEN. Dieser Zwang ist nur mit einem übergeordneten Ziel erklärbar, das nur noch abgewendet werden kann, wenn „alles auf den Tisch“ kommt. Es gibt keine Animositäten mehr, kein Ausschließen von Andersdenkenden. Schon gar nicht in den Reihen der Kritiker, denen es bisher wichtiger war ein „like“ zu bekommen, um die Klickzahlen zu erhöhen, als Zusammenarbeit anzustoßen. Es ist bereits der nackte Kampf ums Überleben als freier Mensch.
            Statt dessen weist man auf bisher erreichte Erfolge hin und lebt mit Plauderstunden von der Hoffnung. Das wird nicht funktionieren. Jeder Idiot weiß, dass er innerhalb einer Strategie laufende Erfolgskontrollen einarbeiten muss. Die fehlen aber offensichtlich.

          2. @ hubi Stendahl
            Dass es um „alles oder nichts“ geht, ist etwas anderes, als dass man methodisch so vorgeht, dass man „alles oder nichts“ geltend macht.
            Der Corona-Ausschuss tut, was seine Mitglieder und Berater wissen und können. Wenn sie das Viren-Problem nicht voll durchschauen, heißt das nicht, dass alle andere Aufklärung sinnlos wäre. Was ist das für ein Absolutismus!

            Natürlich haben sie keine allgemeine gesellschaftliche Aufklärung erreicht, auch alle anderen alternativen Medien und Sie, Herr Stendahl, auch nicht. Das hätten die Ausschuss-Leute auch nicht erreicht, wie ich schon sagte, wenn sie das Viren-Thema angegangen hätten, vielleicht erst recht nicht. Auch damit ist doch die gesellschaftliche Aufklärung nicht zu erzwingen. Die Macht der anderen Seite ist einfach zu stark und die Bevölkerung seelisch zu schwach.

            Das bedeutet, dass weiter durch das Tal der Tränen geschritten werden muss. Das ist die Realität, die uns bevorsteht. Aber für die Zukunft müssen Keime der Aufklärung gelegt werden.
            Also: „Auch wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“

          3. Vorschlag für eine Diskussionsbasis für wissenschaftlich geschulte, rationale Menschen:
            Es gibt Infektionskrankheiten die durch Bakterien oder Pilze übertragen werden. Man könnte auch die Verbreitung von Parasiten als eine Art Infektions-Geschehen verstehen.
            Nun gibt es Krankheiten, die den Anschein von Infektionskrankheiten haben, denen man aber (bisher) kein entsprechenden Erreger oder Auslöser (Bakterium, Pilz, Parasit) zuordnen kann.
            Um nun unter dem Aspekt der Infektionsverbreitung daran herangehen zu können, postulieren wir ein zuerst einmal hypothetisches Agens (Wirkprinzip): das Virus. Für verschiedene Krankheitsausprägungen gibt es dann verschiedene Typen von Viren.
            Unter dem Lichtmikroskop, also an lebenden Objekten, können wir weder solche Viren ausmachen, noch deren Aktivitäten beobachten. Es gibt auch keine Möglichkeit, solche Viren von der übrigen lebenden Materie abzutrennen, also diese rein zu gewinnen („Isolat“ nach Koch), wie es bei Bakterien, Pilzen, etc. der Fall ist.
            Aber die Beobachtung toter Materie (unter dem E-Mikroskop, also im wasserfreien Vakuum oder tief unterkühlt), sehen wir Objekte, von denen wir einige als Exosome bezeichnen, die vielleicht materielle Zellkommunikation befördern, und andere, ähnliche Objekte, die wir als mögliche krankmachende Agens ausmachen, und also als Viren (=lat. Gift) bezeichnen.
            Wir wissen heute noch nicht, ob das Virus vor der Erkrankung schon da ist, und daher der Auslöser sein könnte, oder erst nach der Erkrankung auftritt, also vielleicht auch eine Zellreaktion auf die Erkrankung darstellen könnte …
            Eigentlich wissen wir noch gar nichts. Außer, dass es eben diese nicht durch Bakterien oder Pilze oder sonstige beobachtbare Auslöser bedingten infektionsartigen Erkrankungen gibt.

            Ich glaube, das ist der ehrliche Wissenstand der heutigen Forschung – auch wenn, wie in vielen anderen Bereichen, der Eindruck erweckt werden soll und wird, man wisse doch alles ganz genau, und es fehlten nur noch ganz geringfügigste Details um komplett alles zu wissen.
            Also das Erwecken eines falschen Eindrucks aufgrund der Hybris des technizistisch-futuristischen Menschen, insbesondere des Wissenschaftlers, der heute nicht mehr eingestehen kann/darf, dass der größten Teil seines „Wissens“ pure Hypothesen sind.
            Also kurz: „Viren“ sind erst einmal nichts als ein Wort um über etwas sprechen zu können, das man noch nicht wirklich kennt.

            Ich finde, darauf kann man sich auf jeden Fall als Minimalkonsens einigen. Und dabei wird auch nichts geleugnet. Denn die entsprechenden Erkrankungen sind objektiv sichtbar, eindeutig, für jeden beobachtbar da. Über den genauen Auslöser ist man sich noch ziemlich im Unklaren, da er offensichtlich schwer greifbar ist, also nennen wir den vorerst einmal provisorisch „Gift“, „Virus“, und sehen und reden auf dieser Basis weiter.
            (Meine Meinung ist, dass die Forschungslinie, die von Robert Koch, ja, man muss es sagen, über Josef Mengele, bis zur heutigen Virologie führt, eine völlig einseitige Betrachtung ist. Die Gegenposition, von Leuten wie Bechamp und Bernard vertreten, („Das Milieu, also die Disposition des möglichen Wirtes, ist alles, der Keim ist nichts.“) ist heute praktisch nicht mehr diskutabel – von den Interessen der Pharma-Industrie und der mechanistischen Denkweise unserer heutigen Zeit, völlig ins Abseits gedrängt. Als Gegenentwurf würde ich folgende Hypothese sehen: wir sind ständig durch unser körpereigenes, kiloschweres Mikrobiom „infiziert“. „Viruserkrankungen“ sind zeitweilige Immunschwächen. Diesen Gegenentwurf zur „Vireninfektionstheorie“ wissenschaftlich mit gleichen Geldmengen und gleicher intensität zu verfolgen böte die Chance, eine realistische Mitte zwischen „Keimtheorie“ und „Milieutheorie“ zu entwickeln.
            Aber Rationalität und Vernunft in diesen Zeiten einzufordern ist wie das Echo anzubrüllen, es solle gefälligst Ruhe geben.)

          4. @Alle
            Herr Ludwig schreibt: „Ich halte nichts von „Alles oder nichts“.“

            Hier geht es aber um Alles oder nichts! Es geht um unser Leben und unsere damit verbundene FREIHEIT. Ein großes Zwischenziel ist der digitale Pass (konnte durch die C-Pademie sehr intelligent eingeführt werden), der eine riesige Unterjochung des Volkes darstellt. Dieser Pass verbunden mit digitalem „Geld“ nimmt uns jegliche Freiheit. Was wird noch kommen? Wie sieht die Strategie unserer Gegner aus? Wir befinden uns im 3. Weltkrieg und keiner merkt es. Welche Strategie verfolgt der Corona-Ausschuss? Wo ist der rote Faden? Ich sehe keinen, tut mir leid.
            Über China bezüglich Überwachung und Unterjochung haben wir uns noch vor gar nicht langer Zeit lustig gemacht. Jetzt sind wir selbst schon mittendrin – und wer merkt das?
            Im Januar 2020 war mir bereits klar, dass hier weltweit etwas so Großes, Historisches läuft verbunden mit einer der größten Hoax der Geschichte. Seit mehr als 1 1/2 Jahren läuft nun dieser offene Krieg mit immer größeren Einschränkungen der Bevölkerung, Vernichtung von Existenzen – sowohl menschlich als auch wirtschaftlich – und auch der Corona-Ausschuss stellt sich nicht ernsthaft die Frage: „Was ist das Endziel?“

            Ja, natürlich deckt der Ausschuss und auch viele andere Kritiker, die im nicht öffentlichen Raum kämpfen, Lügen auf, aber damit, dass ich beispielsweise feststelle, der PCR-Test wurde gar nicht dafür gemacht, Krankheiten nachzuweisen (das habe ich bereits im Januar 2020 im Internet eruieren können), kann ich doch diesen weltweiten Krieg nicht aufhalten.
            Ich denke, dass selbst ein Herr Füllmich die Dimension dieses Krieges noch nicht erfasst hat, denn wäre das der Fall, würde er sicherlich nicht Stunden, Tage oder Wochen damit vergeuden festzustellen, dass das dauerhafte Maskentragen schädlich ist.

            ES GEHT UM ALLES! Jeder, der sich testen lässt; jeder, der sich impfen lässt; jeder, der mit Karte statt bar bezahlt, unterstützt diesen Krieg!

          5. zu hwludwigsagt:
            25. Oktober 2021 um 10:16
            Hallo Herr Ludwig,
            wenn man ein mikrobiologisches Praktikum absolviert hat, so hat man zB beobachtet, wie sich Bakterien sichtbar auf eine Nährmedium vermehren. Nimmt man aus der einen Petrischale etwas ab und impft damit eine andere Petrischale, so passiert dort wieder das nämliche. Dieses Verfahren wird multipel praktiziert, weil man so ein Bakterien- oder Pilzgemisch in einzelne Spezies auftrennen kann.
            Aber mir geht es primär darum, dass Keime vermehrungsfähig sind, was damit doch wohl als bewiesen angesehen werden muss.
            Und nun frage ich Sie: sollte das etwa konsequenzenlos bleiben, wenn sich ein Keim in einem anderen Organismus so massiv und unkontrolliert vermehren kann?
            Sie sagen: erst die Krankheit – dann erst der Keim. Ich sage: aber ein maßlos vermehrter Keim wird doch wohl kaum folgenlos für den Organismus bleiben. Und solche negativen Folgen würde ich als „Krankheit“ bezeichnen.

            Sie werden jetzt vielleicht sagen, dass ein gesunder Organismus das maßlose Vermehren nicht zulassen würde? Und wenn das aber doch geschähe?
            Wie würden Sie zB den Krankheitsverlauf der Reisekrankheit, die man „Montezumas Rache“ nennt, beurteilen? Ich verstehe das so, dass dabei Keime in die etablierte Darmflora eindringen, fremde Keime, die sich gegen die vorhandenen Keim durchsetzten können. Damit erfolgt eine komplette Umwälzung der Darmflora, was sich als Krankheit äußert. Krank ist nämlich derjenige, der sich krank fühlt, geschwächt im Bett liegt, nach ärztlicher Hilfe ruft.
            Ich würde nicht die Keim-Theorie verwerfen und nur noch die Milieu-Theorie gelten lassen.
            Ich glaube, die Wahrheit liegt in der Goldenen Mitte: ein gesunder Organismus wird fast alle in seinem Lebensbereich üblichen Keime abwehren. Ein angeschlagene Immunsystem kann aber auch von solchen überrannt werden.
            Aber wenn ein unserem Körper unbekannter Keime in gewissem Maße auf uns eindringen (oder bekannte Keime in sehr großer Anzahl, etwa über eine große, verschmutzte Wunde), so ist das durchaus auch krank machend, meiner Meinung nach.

          6. @ Albrecht Storz
            Man muss unterscheiden: Mikroben stellen sich als Folge einer Krankheit ein, sind nicht deren Ursache. Aber Mikroben sind natürlich Fremdkörper und können Abwehrreaktionen wie zusätzliche lokale Entzündungen z.B. auslösen. Sie sind dann deren Ursache, nicht aber Ursache der in Rede stehenden Krankheit, die ihnen erst ein besonderes Entwicklungs-Milieu geboten hat.

          7. @conquer: Die Antwort ist einfach und hat mit Hygenie zu tun. Da fast niemand sich mit Medizingeschichte befasst, hier ein kleiner Auszug aus dem Buch „Die Giftspritze“ von Dr. Eleanor McBean (Seite 12).
            Auch Dr. Suzanne Humphries in ihrem Buch „Die Impf-Illusion“ geht ausführlich auf die katastrophalen sanitären Zustände von damals ein.
            Kein Impfstoff hat jemals eine Krankheit ausgerottet, ganz im Gegenteil, es brachte neue Krankheiten hervor und auch jene, gegen die die Impfung angeblich schützen sollte.
            In der Phase 6, die Dr. Yeardon in seinem Fahrplan zur Tyrannei beschreibt, gibt es einen Punkt, den man sehr achtsam verfolgen sollte, ALLE MEDIKAMENTE WELTWEIT VERBIETEN. Das macht aus Sicht der Pharmaindustrie Sinn. Das hat Jon Rappoport Ende letzten Jahres schon alles beschrieben; für jede Krankheit der „richtige Impfstoff“, analog wie in der Kosmetikbranche und natürlich nur für die, die überleben.
            Mir fällt noch ein Experte ein, den der Corona-Ausschuss meidet, nämlich Christine Massey, die der Frage nachging, ob das Virus überhaupt existiert. Die schockierende Antwort kann man hier lesen:
            https://blog.nomorefakenews.com/2021/10/07/the-non-existent-virus-explosive-interview-with-christine-massey/

            Nun aber zu Dr. Eleanor McBean
            2. Kapitel
            DIE POCKEN GINGEN ZURÜCK, BEVOR DIE IMPFUNG EINGEFÜHRT WURDE
            „…Der auffälligste Rückgang der Pocken und anderer zymotischer Krankheiten begann mit den Sanitärreformen kurz vor 1800 und der Verbesserung der Ernährung, die von
            Gesundheitskreuzrittern wie Trail, Graham und Jennings um 1840 herbeigeführt wurde.
            Dieses SANITÄTS- und GESUNDHEITSVERBESSERUNGSPROGRAMM schloss dieses Programm ein: (1) Abwasserentsorgung, (2) Reinigung von Straßen, Hinterhöfen, Ställen usw., (3) Verbesserung der Straßen, so dass frisches Gemüse, Milch und andere lebenswichtige Nahrungsmittel rasch in die Städte transportiert und frisch verteilt werden konnten. (4) Die Wasserversorgung wurde verbessert und vor Verunreinigungen geschützt. (5) In den Vorstädten wurden Wohnungsprojekte gebaut, um die Bevölkerungsdichte in den Städten zu entlasten.
            DIE LEHREN FÜR NAHRUNGSMITTEL betonten natürliches Vollkornbrot anstelle von Weißbrot, frisches Obst und Gemüse ohne Salz, Zucker, Chemikalien und andere schädliche
            Konservierungsstoffe sowie die Ablehnung von Kaffee, Tee, Alkohol, Tabak, Drogen und anderen gefährlichen Giften. Fleisch und andere minderwertige Proteine wurden zugunsten von Nüssen, Bohnen und anderen solchen Proteinen mit höherem Gesundheitswert und weniger toxischen Auswirkungen aufgezeigt.
            Die uralten „Schreckenskrankheiten“ wie Pest, Schwarzer Tod, Cholera usw., von denen man früher glaubte, sie seien ansteckend, reagierten sofort auf dieses Gesundheitsprogramm und entwickelten sich bald zum Fluchtpunkt in den Ländern, die die Verbesserungen der sanitären Verhältnisse und der
            Ernährung übernahmen. Es handelt sich dabei um Krankheiten, die ebenso wie alle anderen Krankheiten zu Mangelernährung und Ungleichgewicht führen….“
            Quelle: https://de1lib.org/book/11000171/ebe45c/?wrongHash

        3. ZITAT @ Rosi:
          „Hier wird seit über einem Jahr im Grunde genommen nur um den heißen Brei geredet und leider muss man sagen, dass auch der Corona-Ausschuss nicht den Mut hat, die Ursache zu benennen.“

          Haben SIE denn den MUT – DAS ZU BENENNEN, WAS SIE DA NEBULÖS ANDEUTEN – ICH ABER NICHT KAPIERE?

    3. Reiner Füllmichs hat mit seinem Artikel eine hervorragende Arbeit geleistet. Ich bin auch der Meinung, dass die jährlich seit unendlichen Zeiten im Winter auftretende Grippe nicht als Korona umgeschrieben und nicht als Pandemie deklariert werden darf. Diese Art Grippe darf auch nicht mit Todesspritzen behandelt werden, die das Immunsystem ruinieren. Und dass das ganze Theater dem Zweck der Globalisierung und nicht der Therapie von uns Menschen dient.
      Diese Globalisierung wird allerdings nicht von allen Kritikern in ihrer ganzen Komplexität erfasst. Da lese ich im Artikel von Dr. Reiner Füllmich, dass „…als die Mauer zwischen Ost- und West-Berlin vor 33 Jahren fiel, war es der Ruf des ostdeutschen Volkes «Wir sind das Volk», der sie zu Fall brachte.“ Sorry, aber die Einverleibung der DDR durch die BRD bzw. den Hegemon als Fall der Mauer (ist die Mauer von selbst gefallen?) und Werk des Volkes und nicht als eine PsyOp zu sehen, die eben zur Strategie einer Globalisierung diente, wozu auch die PsyOp-Korona gehört, irritiert mich sehr. Auch wenn später die Korona-Pandemie als Bestandteil dieser Globalisierungs-Strategie erwähnt wird.

      Nichtdestotrotz leistet der Artikel eine hervorragende Arbeit und ist, vor allem für diejenigen, die das ganze Theater mit dem Korona-Betrug durchblicken, eine Hilfe, diese schwere Zeiten zu überstehen. So soll diese kleine Kritik von mir, die ich für berechtigt halte, nicht das Verdienst von Dr. Füllmich und Korona-Ausschuss schmälern, ohne die wir verloren wären.

  3. Vielen Dank an Dr. Füllmich und an den gesamten Corona-Ausschuss für diese aufschlussreiche Zusammenfassung bzw. der daraus hervorgehenden Schlussfolgerungen. Sie tragen ungemein zur Aufklärung der beschriebenen Vorgänge bei.

    Der PCR-Test taugt nichts, ist aus wissenschaftlicher Sicht nicht befähigt, eine Infektion zu identifizieren. Als angeblich beweiskräftige Grundlage der Inzidenzsteigerung ist er völlig ungeeignet. Logischerweise ergibt sich daraus, dass es eine Pandemie überhaupt nie gab.
    Das Masken-Tragen bringt nichts, Mikro-Organismen durchdringen das Maskengewebe. Es ist höchstens gefährlich wegen rasch steigendem Sauerstoffmangel im Körper, was alles andere als gesund ist.
    Die Impfungen (= experimentelle Genmanipulationen) bringen nicht die versprochene Immunität, zerstören diese vielmehr, was wissentlich bei den Günstlings-Wissenschaftlern schon lange bekannt ist.
    Was wird damit dann bezweckt??? Viele Todesfälle nach Impfung verbreiten böse Ahnungen. Sind sie Absicht??? Das Spike-Protein in den Impfstoffen ist wissentlich hoch giftig und verbreitet sich im ganzen Körper, will heissen auch in den Organen und Geweben, wo sich gefährliche Funktionsstörungen breit machen. In vorangegangenen Tierexperimenten wurden mit diesen «Impfstoffen» alle Tiere getötet.

    Das Virus selbst – sofern es dieses überhaupt gibt – ist keinesfalls nachgewiesen – ist, falls existent, nur in seltenen Fällen bei Vorerkrankungen gefährlich, ansonsten harmlos.
    Distanzierung hat keine Wirkung, erzeugt aber soziale Disharmonie und Aggressivität.
    All diese Vorgänge, gespickt mit Fälschungen, Lügen und neuen passenderen Parametern lassen nur noch einen Schluss zu, sie sind Absicht und verfolgen eine zerstörerische Wirkung auf das Zusammenleben der Menschen und ihrer Wirtschaften.

    Die derzeitige Steigerung der Inzidenzfälle wird in den Nachrichten indirekt mit ereiferndem Ton und Betonung als bombastische «Breaking News» durchgereicht. Wieviele aber von diesen Inzidenzfällen schon voll geimpft sind, wird bewusst verschwiegen. Das ist vor allem weitere primitive Angstmache, die verhindern soll, dass die Menschen die «Impfversprechen» als total verlogen begreifen. Im Grunde ist die Plandemie durchschaut. Alles, was heute weiter angeordnet wird, ist pure Diktatur als Machtdemonstration und hat absolut nichts mit Gesundheit zu tun.

    1. @Elisa
      „…. ist, falls existent, nur in seltenen Fällen bei Vorerkrankungen gefährlich, ansonsten harmlos.“

      Die Antwort auf „falls es überhaupt existiert“ ist vorprogrammiert. Wir hatten bis September eine Übersterblichkeit von 8% in Deutschland. Was sagen Sie nun?
      Beweis😂😂:
      2017-2020 Median 16.782 und in 2021 18.020, Was, wenn nicht das Virus, sollte diese Übersterblichkeit ausgelöst haben? Können Sie hier schwarz auf weiß prüfen:
      https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html

      Nun haben Sie verloren. Und mit jeder so versuchten, mit Selbstzweifeln garnierten Aufklärung bzw. Wirkungsbeschreibung, wird die Glaubwürdigkeit beim Informationsempfänger geringer und ablehnender. Bis zur CIA Erfindung Verschwörungstheorie. Und wenn eine neue Wirkung diskutiert wird, wie z.B. das PCR-Drosten-Würfelspiel, dann wird es – wenn nötig – vom Markt genommen und es kommt ein neues, dass dann für dieses Publikum sogar alle Varianten im voraus erkennen kann. So wird das nichts.
      Wenn gestreute Wirkungen mit Wirkungen, die auch noch mit Selbstzweifel markiert werden, bekämpft werden sollen, geht dieses teuflische Spiel in die endlose Verlängerung, denn die Macht bestimmt so lange die Regeln, bis die in die Welt gesetzt Ursache (Viren sind lebendige denkende Killer) als Lüge unwiderruflich zu den Akten gelegt wird.
      Sie müssen falsch oder wissentlich gefälscht beschriebene Wirkungen immer mit unwiderlegbaren Ursachen-Beschreibungen der Lüge statt mit Wirkungen begegnen, denn der Gegner hat die Ursache bereits als Massentrojaner etabliert. Diese gilt es zu widerlegen. In unserem Fall viel einfacher, als für viele vorstellbar. Es müsste nur Dr. Lanka in den Corona-Ausschuss eingeladen werden. Aber dann hätten Füllmich, Wodarg und Co. ein Problem. Sie müssten ihre eigene Verbildung eingestehen, die Sinnlosigkeit ihres Tuns erkennen und sich außerhalb des etablierten Establishments stellen. Da gründet man doch lieber eine 1,3 % Partei. Warum wohl dürfen sie ungestört youtube nutzen?

      https://eingeschenkt.tv/stefan-lanka/

      1. Seit wann geht es bei diesem Thema ums Verlieren oder Gewinnen??? Welches Nest hat denn Ihre Denke geprägt??? Abgesehen von den Betrügereien bei der Zählung von Covid-Toten der ersten 1,5 Jahre gibt es doch einigermassen zuverlässige Berichterstattungen, die samt und sonders darauf schliessen lassen, dass es nie eine Pandemie gab. Ihre Antwort ist jedenfalls soweit für mich aufschlussreich, dass sie zeigt, wohin ich Sie stecken muss.

        «Eine im Juni 2021 veröffentlichte Studie von Autoren aus Israel und Deutschland zeigt auf, welche Probleme beim Versuch bestehen, die COVID-19-bedingte Übersterblichkeit zuverlässig weltweit in 103 Ländern/Regionen zu beschreiben, da die jeweils vorliegende Datenbasis von vielen Unsicherheiten geprägt ist.[10]»
        Übersterblichkeit
        https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbersterblichkeit

        Forscher der Universität Stanford: Corona-Sterblichkeit liegt im Bereich 0,15 bis 0,2 Prozent
        https://de.rt.com/international/107733-who-bestatigt-indirekt-sterblichkeit-durch/

        Sonderauswertung zu Sterbefallzahlen der Jahre 2020/2021
        https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html

        1. @Elisa
          „Seit wann geht es bei diesem Thema ums Verlieren oder Gewinnen???“

          Sie haben meinen Kommentar offenbar nicht verstanden. Sie werden bald lernen, was „Verlieren und Gewinnen“ in der Realität bedeutet. Oder sie lesen den Kommentar nochmal in aller Ruhe, ohne sich von Emotionen überwältigen zu lassen. Nochmal in Kürze: Es geht hier nicht mehr um die Sinnlosigkeit von Masken, um Über- oder Untersterblichkeit, es geht auch nicht um Ansteckungswege oder ähnliche Irrungen, es geht schlicht um einen Plan, die Menschen unter Überwachung und Dauerkontrolle mit Neuaufsetzen des betrügerischen Geldsystems, diesmal ungedeckt als digitales Format, zu halten. Wenn Sie verstanden haben, dass das Corona-Narrativ nichts weiter als ein Werkzeug von vielen ist, erübrigt sich der Verweis auf Wikipedia oder einer Regierungsinstitution, die den „Beweis“ erbringt, dass diese oder jene Impfung x-Prozent weniger Krankenhausaufenthalte ermöglichte. Das haben wir alles schon vor einem Jahr durchgekaut.

          Es geht hier um ein erfundenes Werkzeug, um ein Narrativ zur Überwachung aller Menschen, deren Geburtsrecht auf ein freies Leben angegriffen wird und auf einer Stufe mit dem Klimahoax und der Einführung ungedeckten digitalen Geldes steht, das jederzeit bei Fehlverhalten abgeschaltet werden kann. Diese Ziele werden teils sehr offen von den Initiatoren kommuniziert und bereits angewandt.
          Fragen Sie mal Prof. Hockertz als Dissident, dessen Konten nicht mehr zugänglich sind. ES IST EIN PLAN! Ein Plan, um die Macht über die Menschen zu erhalten.
          Sie wehren sich mit der Beschreibung, dass „der PCR-Test nichts taugt“. Nun, dann bekommen Sie eben einen neuen, wie das CDC in den USA für den 1.1.2022 in weiser Voraussicht angekündigt hat. Das nennt man Strategie nach Spieletheorie. Schonmal gehört? Wenn Sie also die wahren Ursachen nicht benennen (können), sondern Wirkungen mit der Beschreibung von Wirkungen bekämpfen wollen, werden Sie verlieren.
          Auf der folgenden Internetseite können Sie einfach erklärt die Vorgehensweise nach dem Gleichgewichtskonzept von Nash erlernen (Spieltheorie), die Gates & Co. anwenden, um anhand von vielen Wiederholungen in vorhergehenden Übungen, die Reaktionen des Partners (so nennt Putin seine Gegner) vorherzusagen.
          Das nennt man auch Strategie! Welche Strategie haben Sie? Sie beschreiben Wirkungen, die bereits in Übungen vorhergesagt werden konnten und deshalb aufzeigen, dass Sie über keinerlei Strategie verfügen. Ich will es einmal mit einem Jesus-Zitat versuchen: „Zeigt mir den Stein, den die Bauleute verworfen haben: Er ist der Eckstein.“(67NAGII) Der Eckstein ist das Viren-Narrativ im Gebäude des WEF. Er ist unverzichtbar im Plan von Gates & Co. Nur wenn dieser kippt, kippt das gesamte Gebäude. Verstehen Sie?
          Schauen Sie mal rein:
          https://studyflix.de/wirtschaft/spieltheorie-100

    2. O2 Mangel ist aufgrund der Kleinheit des Totraums vernachlässigbar, was mit darauf gedeihenden Erregern ist – die sind verzichtbar. Seel. Folgen aussen vor gelassen. Jedem sollte aufgefallen sein, dass zw. 3-6.19, bei stark fallenden Zahlen, wie zutreffend?, Maskenzwang befohlen wurde. Zudem der Drosten Masken für obsolet erklärte.

  4. Der Corona Ausschuss ist für mich das momentan beste Aufklärungsportal. Es liegt in der Natur des Juristen – wenn immer möglich – den Rechtsweg zu beschreiten. Leider wird immer mehr Energie in der gleichgeschalteten System-Justiz verbraucht. Im Corona Ausschuss – wie auch sonst – wird zu viel zu wenig über eine dringend gebotene Systemänderung diskutiert. Der einzige, der dieses heiße Eisen im Ausschuss aufnimmt, ist der Herr Dr. Wodarg. Leider ist diesbezüglich auch hier im Forum viel zu wenig los.

    Alles eine Frage der Zeit und der Geduld…

    1. @ waltomax
      Alles, was ich sehe, sind leere Versprechungen und ein Jurist, der sich auf Kosten von Dr. Wodarg profiliert. Mit Ziel: Politik. Wie war das eigentlich mit VW wirklich? Hier hätte ich gern nähere Einblicke. Was aber ganz deutlich ist: Mit dieser Art von Justiz ist im Moment keine Änderung zu erzielen, wie Sie schon ansprachen. Ich denke, unsere Rettung liegt am anderen Ende – indem wir uns aus dieser Energie herausnehmen, wie Sie ja auch schon selbst erfahren haben.

      1. Es geht in der Tat um eine Erhöhung des gesamten Spektrums, das uns trägt. Dabei darf man sich nicht runterziehen lassen.

      2. Fuellmich gab noch nie eine Erfolgsbilanz seines bisherigen Tuns ab – warum sollte man ihm ~800€ geben? Falls jmd. Besseres weiss – bitte!

  5. Artikel hl: „Größtes Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ – Zwischenbilanz des Corona-Ausschusses 

    Hierin wird eine dankenswerte und nicht zu unterschätzende Aufklärungsarbeit in Bezug auf die über alle Welt gekommene/ gebrachte Verirrung in Sachen des umfänglichen C-Horror geleistet. Dafür gebührt den Machern der Stiftung C-Ausschuss großer Dank, Anerkennung und jegliche Unterstützung. Leider ist immer deutlicher festzustellen, dass diese Initiative aber bei Weitem nicht ausreicht, um – wenigstens partiell – die vorhandene „mentale Verseuchung“ (sehr komplex und nicht nur C-Virus) der Massen zu neutralisieren oder gar zu heilen.
    Im Gegenteil, zarte Anfänge einer „C-Maßnahmen-Kritik“ im Mainstream z.B. bei der Bildzeitung wurden brachial mit der sofortigen Entlassung des diesbezüglich voranstürmenden „Bild“-Chefredakteur Reichelt unter fadenscheinigsten Gründen gekontert, fertig- und niedergemacht. Die Auftraggeber dieser Machenschaft bleiben, wie immer, im Dunkel und die Mainstream-Medien voll auf den vorgegebenen C -Kurs (Angstmache vorm Todes-Virus, Impf-Hype und Hetze gegen „Querdenker“ und Zweifler).
    Wo der Ursprung dieser sichtbar durch die „C-Plandemie“ initiierten „Weltenwende“ (hin zum abgrundtief BÖSEN) liegt? Mit Sicherheit nicht in den bloßen Erscheinungsformen der Materie oder allein in den Möglichkeiten der 4. Industriellen Revolution. Das absolut Böse ist immer der Ursprung des relativ Bösen. Was bevorstehen könnte – hier eine Variante, Zitat:

    „Trotz der Verwendung einer techno-industriellen und rationalistischen Sprache, die aus den wissenschaftlichen Traditionen der Moderne stammt, sind die wahren Impulse und Ziele „böse“. Die Tatsache, dass Mammon als hochrangige Entität im Pantheon der bösen Götter nun zum ersten Mal in der bekannten Geschichte ausgeschaltet werden kann, bedeutet, dass wir es mit einem neuen System einer größeren Inkarnation des Bösen aus der Unterwelt zu tun haben, dem Widersacher und Ankläger selbst, der den Religions-Gemeinschaften einen in der Offenbarung beschriebenen Prozess signalisiert.
    Diese können und werden so lange eingesetzt werden, bis maximal nur noch ein Mensch auf dem Planeten lebt, wie in ‚Haben die Great Reset Technokraten das wirklich durchdacht? Das Böse: Zwischen Entvölkerung und Neuralink“ erklärt wird, denn der Appetit, der heraufbeschworen wird, kennt kein Ende. Der reibungslose Übergang der Plutokratie in eine Technokratie ist nur ein Teil der Voraussetzung dafür, dass diese Rechnung aufgeht wie angekündigt.
    Die neuen Technologien werden mit einem neuen ausgedrückten Übel umgesetzt, dessen Logik nicht beherrschbar sein wird und das eine „Zauberlehrling“-Katastrophe hervorruft. Diese Tatsache muss von weiteren Schichten der Elite besser verstanden werden, dass auch ihr eigener Untergang in diesem Prozess ausbuchstabiert wird, obwohl sie die „Stakeholder“ von Schwabs 4IR „Stakeholder Capitalism“ genannt werden.“ Zitat Ende
    Aus: https://uncutnews.ch/marx-von-klaus-schwab-ein-zauberer-mit-den-maechten-der-unterwelt/

  6. Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer.
    Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus
    seinem Munde: ´Ich, der Staat, bin das Volk.`“
    (Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra)

    1. Das ist so und die BerufPolitiker sind die geschwinden, kletternden (Karriere-geilen) Affen – diese übel riechenden GÖTZENDIENER. „Übel riechen sie mir alle zusammen, diese Götzendiener.“ Verwirklichen wollen sie ihre „Eingebungen“ – verschweigen aber hartnäckig, woher diese Eingebungen kommen, die sich regelmäßig als „böse“ Taten entlarven (siehe 1.WK und Inthronisierung Hitlers, Stalin, Mao, Pol Pot – die bestialisch Ermordeten sind ohne Zahl). Kommt jetzt die totale Ausrottung der Menschheit, wieder unter dem Polit-Versprechungen ihrer vorgeblichen Rettung? Sie blenden die Wirklichkeiten aus und „phantasieren“ über bösen zerstörerischen Blödsinn – z.B. die Parze AKK: Atomwaffen gegen Russland – als „Option“.
      „Wie ein Geschwür ist die böse Tat: sie juckt und kratzt und bricht heraus, -sie redet ehrlich.“ (Zarathustra- Fr. Nietzsche)
      Siehe z.B. auch: https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/die-ampel-blendet-die-wirklichkeit-aus/

      1. „Wie ein Geschwür ist die böse Tat: sie juckt und kratzt und bricht heraus, – sie redet ehrlich.“ (Zarathustra- Fr. Nietzsche)

        In der Tat, sie graben alle ihre bösen Taten regelmäßig medial aus. Man denke nur an die Endlosschleife mit Adolf oder ihren Klimaschrott. Ihre Agenda dudelt überall bis zum Abwinken und wird dadurch auch nicht glaubwürdiger. Die Menschen müßten sich genervt fühlen und nach anderen Informationen suchen.

        Nur—-das Grundproblem sehe ich darin: Die meisten Menschen können sich soviel Schlechtigkeit in Politik und Medien nicht vorstellen. Sie sehen vielleicht nur das Geld, aber diese Psychopathen denken auch noch an Macht. Normal veranlagte Menschen nutzen ihre Macht, um Gutes umzusetzen. Ein guter Lehrer wird seine untergeordneten Schüler nicht für sich ausnutzen wollen, wie es Kollegen doch getan haben (z.B. Tasche tragen, Züchten von Zuträgern=Petzen), sondern er wird ihnen Wissen und Verhaltensformen beibringen wollen. Aber wie ich bereits beschrieb, Macht verführt. Und die da oben werden ausgesucht.
        Irgendwo habe ich gelesen, wie die Amis nach dem Krieg ihre Kollaborateure in den Medien ausgesucht hatten. Ulfkotte hatte es auch beschrieben, er gehörte dazu. Jungs, die ohne Vater aufgewachsen waren, waren gefügig. Charakterlich Schwache, Bestechliche, Gauner, die erpreßbar sind. Geradlinige Menschen gibt es wenig, einer meiner Bekannten sagt frei heraus: „Für 1 Million Euro würde ich die Merkel hoch loben“. Mir könnte das nie passieren, mir sieht man an, wen ich nicht leiden kann. Außerdem wüßte ich gar nicht, was man mit 1 Mille machen kann. Zufriedenheit gehört also dazu, aber die Masse ist auf mehr konditioniert. Mit der Kreation von Mode + Werbung haben diese Kräfte sehr lange das Kaufverhalten angeheizt. Jetzt gibt es nichts Neues mehr zu bewerben, alles ist multifunktionell oder flacher, größer/ kleiner. Mit ihrem Elektroschrott können sie nur wenige Trottel überzeugen. Die Luft ist raus und die am Ende. Wann geben die auf? Nie?

        1. @KW: „Die Luft ist raus und die am Ende. Wann geben die auf? Nie?“
          (…)
          Um die genannte Agenda verschleiernd voranzutreiben, läuft gegenwärtig eine gigantische verdeckte Operation der PSYCHOLOGISCHEN KRIEGSFÜHRUNG mit dem Thema: PLANDEMIE und IMPFEN, IMPFEN, IMPFEN – Boostern ohne Ende…(mit was da gespritzt wird? interessiert die gekauften Propagandisten einen Scheixx!!!). Wir werden von ferngelenkten Ideologen regiert, deren fachliche Kompetenz gegen 0,0 tendiert – Eintagsfliegen würden weniger Schaden anrichten. Denk ich an Deutschland und die Welt – graust mir gewaltig – das wär mal wirklich ein Grund sich zu ängstigen – aber nein, die Hoffnung lebt …

  7. „…Impfungen würden durch solche alternativen Heilmethoden völlig überflüssig werden.“

    O Schreck lass nach, das würde ja das Portemonnaie des „Mister Global“ schlank machen und ihn um seine globale Supermacht bringen. „Herr Global“ gehört ja nicht zu irgendeinem „Wir“, das Deutsche, Russen und auch noch alle Angloamerikaner und Chinesen usw. in LIEBE umfasst und vor dem Geldautomaten jemand die Maske runter reisst und umarmt.
    Nein, solche LIEBE ist ihm fremd. Er mag mehr das Versteckspielen in okkulten Logen und will deswegen
    verhindern, dass jemand die Frage stellt: Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?
    (…)

  8. ZITAT @ Hubi Stendahl:
    „2755 Aufrufe des zusammenfassenden Videos zu dieser entscheidenden Veranstaltung seit 8.5.2019. Hat sich jemand geregt? Nein. Das ist die eigentliche Katastrophe, die die heutigen Zustände erst möglich machten und in Steigerung noch machen werden.“

    Ja, das ist so – auf vielen Gebieten des täglichen Lebens – und doch ist diesmal etwas ANDERS!
    Aber zuerst zu dem, was für Sie die „eigentliche Katastrophe“ ist, nämlich daß praktisch NIEMAND Zeit und Lust hatte, Jens Spahn zu lauschen, als dieser erste schwule deutsche Minister, während der für’s VOLK noch geheimen PLAN-ungsphase dieser kriminellen FAKE-PLAN-demie, in Form eines GEHEIM-KRIEGES mit PSYCHO-TERROR & BIO-WAFFEN – bereits OFFENSICHTLICH mit geheimem VORWISSEN – „zum UN-Nachhaltigkeitsziel „Globale Gesundheit“ mit INTERNATIONALER BESETZUNG … am Rednerpult eine allgemeine Impfpflicht forderte.“
    SORRY, für meinen drastischen Vergleich, aber das klingt für mich so, als ob sie den später vergasten KZ-Insassen vorwerfen würden – daß sie NICHT einfach im KZ rund um die Uhr eine professionelle Aufklärung betrieben hätten, indem sie überall herumspaziert wären, und lieber kompetent hätten spionieren sollen, um im Detail zu erforschen, WAS genau in den Duschen „passiert“, WAS genau Dr. Mengele & Co auf den Krankenstationen für Untersuchungen & Experimente mit den KZ-Häftlingen wider Willen machen, WAS in den Krematorien stattfindet & WO genau das Eigentum der Häftlinge landet?
    Offensichtlich hatten Sie ziemlich viel GLÜCK in Ihrem Leben. Wenn ich gut aufgepasst habe, dann hatten Sie tolle & kluge Eltern, einen sehr ausgeschlafenen Hausarzt, eine erstklassige Ausbildung, einen erfolgreichen Beruf & haben nun sowohl die GESUNDHEIT, das WISSEN, die ZEIT & das GELD – um nun rund um die Uhr die VERBRECHEN der OBRIGKEIT & die VERSÄUMNISSE des VOLKES hervorragend zu beschreiben!

    Ich möchte Ihnen dennoch widersprechen, und zwar aus einem einzigen & einfachen Grund: Meine Erfahrung mit einem ÄHNLICHEN Verbrechen der Obrigkeit, dessen Opfer ich am 19. Juli 1963 unfreiwillig wurde, als mein Vater, als Arzt & blendender Chirurg sich per Freitod aus seinem Leben verabschiedete, ließ mich im Laufe der 58 Jahre seither – zu einer völlig ANDEREN Analyse darüber gelangen – WAS denn genau die „eigentliche Katastrophe“ ist. Von der RICHTIGEN Anlalyse hängt aber auch die RICHTIGE Therapie ab – deshalb auch mein fundamentaler Einspruch – den ich Sie bitte zu versuchen zu verstehen!
    Beginnen möchte ich mit dem „Schicksal“ von Julian Reichelt, der eine hervorragende Arbeit zur Aufklärung eben dieses VOLKES über die BILD machte – bis er von der Obrigkeit unter einem kriminellen Vorwand „abgesägt“ wurde – wie das seit JESUS von NAZARETH einem JEDEN Aufklärer blüht.
    Ich selbst wurde am 19. Juli 1963 zum Aufklärer – aber ich lebe noch – was ja meiner eigenen Aussage widerspricht!
    Ich war immer schon der Schnellste beim Autofahren, aber auch beim Kapieren, wurde also immer schon als „Raser“ für geisteskrank erklärt, belächelt, diffamiert, beleidigt, gemobbt etc., aber ich verstand auch früh die ABSICHT & dadurch auch die perfekte ORGANISATION der Macht dahinter: NUR WER MITMACHT, WIRD BEFÖRDERT & KOMMT WEITER IM LEBEN! Diesem Gruppenzwang zu entkommen, ist auch mir nicht immer perfekt gelungen.

    Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schnell ein AUFSTIEG gelingt, wenn Du zum Beispiel aus der ersten Klasse der «Young Global Leaders» des 1971 gegründeten WEF des hoch kriminellen Psychopathen Klaus Schwab kommst, bei der bereits 1992 u.a. Angela Merkel und Bill Gates graduierten & eine Vielzahl der aktuell führenden Politiker kommen – meist schwache Persönlichkeiten mit gut ausgebildeten rhetorischen Fähigkeiten, die der VOLKSMUND „Hochstapler“ nennt – wie Emmanuel Macron in Frankreich, Sebastian Kurz in Österreich, Justin Trudeau in Canada, Jacinda Ardern in Neuseeland, aber auch der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn und die EU-Kommissions-Chefin Ursula von der Leyen.
    Ich habe aber auch als Einzelkämpfer GEGEN das eigene deutsche Establishment der MEDIZIN angekämpft, als es darum ging, die einfachste Logik der MENTALEN Ursache der DEPRESSION zu erkennen & zu verbreiten – also DIESE leicht BEWEISBARE Realität der angeblichen „Wissenschaft“ der Schul-Medizin zu verklickern – die aber in Wahrheit die ECHTE Ursache der Depression mit brutalster GEWALT unterdrückt – um den MATERIELLEN Körper des Menschen mit Medikamenten ein Leben lang „behandeln“ zu können, was aber in Wahrheit JEDE ECHTE Heilung zuverlässig ausschließt & statt dessen durch perfekt kontrollierte NEBENWIRKUNGEN, immer neue Krankheiten in Serie erfindet!
    Der Corona-BERTRUG ist also KEINE neue Überraschung für mich! Im GEGENTEIL, die perfekt ORGANISIERTEN VERBRECHEN rund um Corona, sind aber erstmals auf einen Planeten niedergeprasselt, der seit dem Kennedy-Mord 1963 NIEMALS wieder so ganz zur Ruhe & so ganz zur Entspannung gekommen ist – weil die „eigentliche Katastrophe“, die sich HINTER der FASSADE des US-Präsidentenmordes VERSTECKT – weil diese Katastrophe bis heute von den längst erkannten Mördern in der CIA, weiter unter amtlichem Verschluß, also GEHEIM gehalten wird! Nicht einmal dem amtierenden US-Präsidenten Donald Trump gelang die Freigabe dieser Akten der CIA, die laut amerikanischer Gesetze SPÄTESTENS 50 Jahre NACH der Tat hätte erfolgen müssen, also spätestens seit 2013 hätte die Welt wissen müssen, daß der damalige Präsidentenmord ein INSIDE-JOB einer inner-amerikanischen MAFIA der EIGENEN GEHEIM-DIENSTE war, die bereits damals NICHTS mit DEMOKRATIE & RECHTSSTAATLICHKEIT am Hut hatten, was ja der Grund dafür war, daß John F.Kennedy bereits 1961 seine berühmte Rede im Waldorf Astoria hielt!

    Seine KERN-AUSSAGE damals:
    Ein RECHTSTAAT & eine DEMOKRATIE „passen“ nicht zur GEHEIM-HALTUNG & zu GEHEIMEN DIENSTEN!
    DAS ist aus meiner Sicht „die eigentliche Katastrophe“, daß unsere GEHEIMEN ORGANISATIONEN – statt endlich wegen ihrer abscheulichen VERBRECHEN ein für alle mal VERBOTEN zu werden – inzwischen ihre VERBRECHEN auf die GESAMTE GLOBALE GESELLSCHAFT erweitert haben & auf diese perfide Art & Weise das VOLK, den einzigen LEGITIMEN SOUVERÄN, zuverlässig vom WISSEN abgeschnitten haben, und so dem VOLK nicht die geringste CHANCE überlassen, zu verstehen, WAS denn eigentlich HINTER den FASSADEN „passiert“?
    Denn EHRLICHE Bürger müssen derzeit derart hart malochen, wenn sie halbwegs normal leben wollen, und dabei Kinder großziehen & so Verantwortung für eine bessere Zukunft übernehmen wollen – daß für die von Ihnen geforderte AUFKLÄRUNG – weder ZEIT, noch RAUM, noch GELEGENHEIT bleiben.
    Also kann es nur UNSERE Aufgabe sein, die Aufgabe aller ETABLIERTEN, die das GLÜCK einer guten Kindheit, einer guten Ausbildung & einer guten ERFOLGS-BILANZ im Leben hatten – als DANK für das er-REICH-te – den weniger Glücklichen im VOLK unter die Arme zu greifen.
    NICHT, um ihnen durch kriminelle IMPF-ORGIEN auch noch den Rest abzunehmen – wie das derzeit unsere schwerst kriminellen US-PSEUDO-PHILANTROPEN vollkommen perfide & verkommen praktizieren – sondern um mit GUTEM BEISPIEL VORAN ZU GEHEN!
    Daß das breite ESTABLISHMENT schweigt, daß die WOHLHABENDEN aus MEDIZIN, MEDIEN, WISSENSCHAFT, BEAMTENTUM & allen voran aus POLITIK abgetaucht sind, in die feige Heuchelei – obwohl die BEWEISE mehr als überwältigend sind – das ist die eigentliche Katastrophe!

    1. @Kalle Möllmann
      „Also kann es nur UNSERE Aufgabe sein, die Aufgabe aller ETABLIERTEN, die das GLÜCK einer guten Kindheit, einer guten Ausbildung & einer guten ERFOLGS-BILANZ im Leben hatten – als DANK für das er-REICH-te – den weniger Glücklichen im VOLK unter die Arme zu greifen.“

      Nicht alle haben/ hatten einfach „Glück“ im Leben. Viele haben Erfolg mit harter Arbeit, mit Verzicht und mit Vertrauen in die Folgegeneration bereits bezahlt, die zwar allesamt (Ausnahmen bestätigen die Regel) durch Verbildung und Weckung unbeherrschter Triebe, die derzeitigen Vorgänge mithalfen, Realität werden zu lassen, OHNE DASS SIE SICH DESSEN GEWOLLT ODER UNGEWOLLT BEWUSST SIND/ WAREN. Aber hilft diese Anschauung?
      Ich denke und argumentiere nur in Ursache und Wirkung. Bezahlen (soziologisch) müssen nun die, welche es für UNNÖTIG erachteten, sich an gesellschaftliche Vorgänge analytisch und ethisch zu beteiligen. Lass das mal die anderen machen. Ungeachtet des Glücks, der Position oder einer Erfolgsbilanz, für die jeder selbst verantwortlich ist. Ich habe die ersten 5 Jahre in einer Baracke, die eilig in den 50zigern für Spätaussiedler zusammengezimmert wurden, in denen bei 40 m² bis zu drei Familien untergebracht waren, gelebt. Mein Studium habe ich mit einem Job in einer Papierfabrik, Zeitung austragen und Pakete packen, im ersten Jahr United Parcel-Service; finanziert (1976). Nicht nacheinander, sondern nebeneinander.
      Es ist ein Naturgesetz und Überlebenstrieb durch alle Gesellschaftsschichten UND DURCH ALLE ZEITEN, dass der Mensch seinen größten individuellen Nutzen in der Verwirklichung der Gruppenziele sieht. Es gab solche Zeiten. Ist er sich dessen nicht (mehr) bewusst? Natürlich weiß er das ganz genau, dass er nur noch zum eigenen Nutzen handelt und damit an den immer wiederkehrenden gesellschaftlichen Verwerfungen als Masse teilnimmt. Nicht im Rest einer Familie, nicht im Verein, nur dort, wo anonym jemand einspringen soll. Das macht ihn zum Heuchler, wie es im echten Christentum so schön überliefert ist. Ob Hartz IV Empfänger, hart arbeitender Fliesenleger oder Maurer; er entscheidet sich immer FREI für seinen ganz persönlichen Nutzen oder für den der Gruppe, die auch seinen höchsten Nutzen darstellen würde. Was glauben Sie, warum man mit der Frankfurter Schule zuallererst die Familien zerstört hat? Die kleinste wehrhafte Gruppe, noch vor Vereinen und Bezirken, die noch Gruppendenken hatte? Warum sind über 50% der Haushalte in der BRD Singlehaushalte?

      Um komprimiert daraus abzuleiten, warum ich Füllmich, Bhakdi und Wodarg trotz ihrer Aufklärung kritisiere. Sie verweigern als Schulmediziner und Schuljuristen den Diskurs. Hier steht auch der eigene Nutzen, wenn auch viel später, zur Diskussion. Sie legen zwar bestimmte Wirkungen offen, auch unter Anfeindung, aber verweigern beharrlich die Ursachen zu benennen. Bhakdi redet sich offen heraus, er sei Schulmediziner und für andere Sichtweisen nicht zu haben und Füllmich will nicht der erste sein, der die Existenz des Virus vollständig in Frage stellt und versteckt sich hinter einer angeblichen Verursachung im Wuhaner Labor; eine Erfindung amerikanischer Militärs, in Zusammenarbeit mit dem damaligen Präsidenten Trump, im Pentagon.
      Herr Ludwig meint, dass man nicht immer 100% verlangen kann. Ich meine, dass mit der Reichweite solcher Prominenten nur die Beschreibung der Ursache zum Ziel führen kann. Ich habe das vor einem Jahr bereits geschrieben und schreibe es immer wieder; nur Wirkungen und die Antworten darauf, haben wir mittlerweile genug gesehen und thematisiert, ohne dass wir uns auch nur einen Jota bewegt hätten. Wo vor über einem Jahr 500.000 Menschen in Berlin auf der Straße waren, treffen sich heute nur noch ein paar hundert.
      Das ist das bisherige Ergebnis. Hätten sie die Zeit genutzt um deutlich zu machen, dass es das Virus (und alle anderen) nicht gibt, wir wären viel weiter. Die Beweise und Indizien von Dr. Andrew Kaufman oder Dr. Stefan Lanka sind erdrückend. Statt dessen kritisieren wir den Test, der am 31.12. dann eben durch einen anderen ersetzt wird und damit der ganze Schwindel von vorn beginnt. Wir kritisieren gefälschte Statistiken, in den positiv Getestete aber „Geimpfte“ nicht vorkommen, wobei dann eben anders aufbereitet wird und und nun „Geimpfte“ einen viel milderen Verlauf einer Krankheit haben, die es gar nicht gibt; the Show must go on!! Bis der Pass für das Personal vielleicht in 2 Generationen nochmal zur Diskussion steht.

      1. Danke Hubi Stendahl, das ist ein „Lightning“, dem ich rational und emotional sehr gut folgen kann.
        – Lightning, … dazu:

        Ich möchte durch IHRE – Astrid North – Besonderheit bedanken, sowohl für ihre Einzigartigkeit Herr Stendahl, als auch der von Herrn Ludwig, sowie von Herrn Moellmann, der solche Kommentare herausfordert, …durch seine Einzigartigkeit. 😉✨
        Ich bin im Verständnis um das „Virus“ GANZ BEI IHNEN – PUNKT! DANKE. ✨

        1. ZITAT @ Hubi Stendahl:
          „Hätten sie die Zeit genutzt um deutlich zu machen, dass es das Virus (und alle anderen) nicht gibt, wir wären viel weiter.“

          Hätte, hätte – Fahradkette!
          Ich behaupte mal frech – KEINER von uns Sterblichen weiß ALLES zum Thema – und kennt ALLE Möglichkeiten unter dem Himmel, um diese VERBRECHER-BANDE um Anthony FAUCY, den BEST bezahlten Beamten der USA endlich aus dem Verkehr zu ziehen! Da hat aus meiner Sicht Dr. Reiner Füllmich mit Abstand die BESTEN Karten in diesem MÖRDERISCHEN Spiel gegen diese uralten NETZWERKE der Macht, die schon immer über Leichen gingen, und KEINE Viren oder deren NACHWEIS brauchen, um weiter zu MORDEN, und Milliarden aus den Bürgern WIDER alle Gesetze zu erpressen!
          STETER TROPFEN HÖHLT DEN STEIN!
          Und die Chance für Dr. Steffen Lanka wird auch noch kommen – es sei denn, er hat schon jetzt genug BEWEISE & ZEUGEN & GELD & VERBÜNDETE Netzwerke um im Alleingang vor dem Menschenrechts-Gerichtshof in Den Haag – gegen dieses perfekt ORGANISIERTE VERBRECHEN seinen Prozess zu gewinnen?

          Aus meiner Sicht haben wir bisher NICHTS BESSERES WELTWEIT, als eben diesen fantastischen Berliner Corona-Ausschuß – der schon JETZT genug zusammengetragen hat, um dieses GLOBAL ORGANISIERTE VERBRECHEN ein VERBRECHEN gegen die MENSCHLICHKEIT zu nennen – und es damit in eine Reihe mit den NAZI-VERBRECHEN von 1933 bis 1945 zu stellen, bei denen bis heute die Verfahren immer noch nicht abgeschlossesn sind.
          Wenn Herr Dr. Lanka aus IHRER Sicht den magischen Zauberschlüssel in Händen hält – dann BITTESCHÖN vermitteln Sie schnellstmöglich diesen Herrn Dr. Lanka an die Berliner – falls er zu stolz ist, sich SELBST mit seinen BEWEISEN anzubieten & einzubringen in diese VERTEIDIGUNGS-SCHLACHT unser aller Leben & Freiheit.

      2. ZITAT @ Hubi Stendahl:
        „Was glauben Sie, warum man mit der Frankfurter Schule zuallererst die Familien zerstört hat? Die kleinste wehrhafte Gruppe, noch vor Vereinen und Bezirken, die noch Gruppendenken hatte? Warum sind über 50% der Haushalte in der BRD Singlehaushalte?“

        Psychopathen sind auch Menschen! Nur FALSCH gepolt! Statt KONSTRUKTIV etwas zu erschaffen – leiden sie unter einer PSYCHOSE – kennen nur noch ANGST & HASS, wollen nur noch ZERSTÖREN.
        Sie selbst haben ja oft genug darüber geschrieben – daß es Kräfte & Mächte gibt – die Deutschland gerne platt machen wollen. Wenn ich ein Land vernichten will, dann geht Mister KILL BILL Gates den intelligentesten Weg – er verspricht mit breitem Grinsen eine Schutz-Impfung – und STERILISIERT so alle jungen Frauen, so daß dieses Land ausstirbt, und sogar die Queen von England diesen MASSEN-MÖRDER gerne auf ihren Hof einlädt.
        Die „Frankfurter Schule“ – die ich NICHT kenne – war offensichtlich ein weiterer Versuch, dieses Deutschland platt zu machen!
        Aber eine per NOTFALL-ZULASSUNG erpresste SCHUTZ-IMPFUNG – die sowohl manche Bürger sofort TÖTET & gleichzeitig die Jungen STERILISIERT – DAS ist doch sehr viel effektiver.
        Und wenn wir es schaffen die IMPF-ORGIE zu stoppen – dann werden ECHTE ANGST-PSYCHOPATHEN über den Einsatz von ATOM-WAFFEN schwadronieren.
        Denn Psychopathie ist eine geistige, eine MENTALE Krankheit – das ZIEL dieser 2% bis 3 Prozent von armen Irren ist verdreht – statt nach ÜBERLEBEN, streben sie immer nur nach dem TOD.

    2. Herr Möllmann, wieso können Sie es nicht lassen, mit diskreditierenden Attributen Menschen zu verunglimpfen (Drosten = Bauernsohn, Jens Spahn = schwul)??? Sind für Sie Bauernsöhne oder Schwule Menschen 2. Klasse? Warum zitieren Sie immer wieder den Suizid Ihres Vaters (mal Landarzt, mal blendender Chirurg)??? Sie erwecken hier immer wieder den Anschein eines Mediziners, obwohl, nach bisherigen eigenen Angaben, Sie lediglich eine Ausbildung als Landsknecht (Soldat) haben.

      1. Statt immer nur ANONYM den Möllmann anzubellen, wie wäre es mit einem KONSTRUKTIVEN Beitrag – WARUM der vom Corona-Untersuchungs-Ausschuß glasklar ÜBERFÜHRTE Hochstapler & Trickbetrüger Drosten mit seinem FAKE-PCR-Test, der soviel Unheil über den gesamten Planeten gebracht hat – IHNEN so gut gefällt?
        Oder WARUM gerade Schwule die bessere Politik machen?
        Oder WARUM ich Autodidakt bin?

        (Das genügt als persönlicher Austausch. Alles weitere führt sich steigernd ab. hl)

  9. Das Karussel des wechselnden Sündenbocks (wie im Kleinen so im Großen)
    Ich wurde gemobbt. Das Mobbing ging von einer narzistisch gestörten Chefin aus. Zum Glück konnte ich mir ein Ausscheiden aus dem Job leisten. Mir wurde fast alles Negative angehängt, was so in der Abteilung vorkam.

    Nach meinem Ausscheiden ging die Rolle des Sündenbocks an eine Kollegin, die jetzt das Handtuch werfen wird. Der obersten Leitung ist der Vorgang egal. Auf diese Weise entfaltet ein Psychopathin ihr destrukties Werk.
    Wenn einer Hierarchie bezüglich der Leitung ein negatives Auslesesverfahren innewohnt,vernichtet sich diese schlussendlich selber. Egal, auf welcher Ebene.

  10. Dieses “Größte Verbrechen gegen die Menschlichkeit” ist doch nur möglich, weil es einfach zu viele Mitläufer gibt!
    In der Regel reagieren diese Leute auf Fakten allergisch, übernehmen ungefragt alles was von sog. “Experten” jedweder Couleur ausgespuckt wird und erheben eben diese gekauften, unwissenschaftlichen Handleser zu ihren neuen Göttern. Jeder, der in der Lage ist über den eigenen Tellerrand zu blicken, erkennt sowohl auf der Seite der Mitläufer, als auch auf der Seite der 2G-Totalitaristen eine stinkende, geistige Verderbnis, einen tiefen Fall in die Niederungen der Finsternis.

    Wo liegt die Ursache für die oben beschriebene Symptomatik? Wer jetzt denkt, der weiter unten verlinkte Artikel von Karl-Ernst Osthaus (Demeter-Landwirt), passe nicht zum Thema, der irrt mMn, denn Osthaus erkannte die Ursachen
    der Degeneration des Menschen in der Degeneration der landwirtschaftlichen Flächen, die zu Tode behandelt werden, bzw. die daraus entstehenden Folgen für die Menschheit.

    Alle chemischen Keulen, die auf den Äckern dieser Welt ausbracht werden, sprich “Dünge-Mittel”, kommen von Big-Pharma-Chemie, ebenso wie die mRNA-Technik=Gen-Behandlung, die aufgedonnert wie eine Diva, als allein-seligmachende “Impfung” daherkommt.
    Karl-Ernst Osthaus über die Ursachen des menschlichen Verfalls. Ab Seite 3:

    Klicke, um auf kommentar_zu_schwindel-mythos.pdf zuzugreifen

  11. Wenn die Wölfe alle Schafe gefressen haben werden, gehen sie sich selber an die Kehle und zerreißen sich gegenseitig.

    1. Ein Mann, dem wir Deutschen sehr sehr viel zu verdanken haben, ist GERT POSTEL. Gelernter Postbote in Bremen, der es schaffte, medizinische und psychiatrische Diagnosen und
      Gutachten zu erstellen. Er wurde als „Hochstapler“ entlarvt, und ein Richter hatte den Mut, zu bekennen, seine Gutachten seien sehr gut gewesen!
      GERT POSTEL entschied sogar als Gutachter dieses Richters darüber, wer Arzt werden durfte, wer nicht usw., und noch heute soll es Ärzte geben, die es GERT POSTEL verdanken, Arzt zu sein.
      Was sagt das aus über „grössenwahnsinnige Psychopathen“? Dieser Ex Postbote deckte es auf. Er hat genialen Humor, Intuition und ist so frei, es aufgedeckt zu haben.

  12. Der Corona-Ausschuss überzeugt mich nicht. Kein Wort darüber, dass es keine Virusisolation gibt und welche weiteren Fragen sich daraus ergeben. Wichtige Experten wurden überhaupt nicht gehört wie z.B. Dr. Thomas Cowan und Dr. Andrew Kaufman. Die Medizingeschichte bleibt unerwähnt usw.

    Kommen wir mal zu dem vor dem uns Dr. Yeadon warnt und was aktuell zu beobachten ist:
    Dr. Yeardon: Fahrplan zur Tyrannei
    Phase 5: Chaos und Kriegsrecht einführen. (November 2021-März 2022)
    – Ausnutzung des Mangels an Waren und Lebensmitteln.
    – Lähmung der Realwirtschaft und Schließung von Fabriken und Geschäften bewirken.
    – Die Arbeitslosigkeit explodieren lassen.
    – Eine dritte Dosis der Vaxx (Aufputschmittel) anwenden.
    – Die Ermordung der lebenden alten Männer aufnehmen.
    – Zwangsweise Impfung für alle einführen.
    – Den Mythos der Varianten, der Wirksamkeit des Impfstoffs und der Immunität der Herde verstärken.
    – Dämonisieren Sie die Impfgegner und machen Sie sie für die Toten verantwortlich.
    – Verhaftung von Oppositionsführern.
    – Jedem eine digitale Identität aufzwingen (QR-Code): Geburtsurkunde, Personalausweis, Reisepass, Führerschein, Krankenversicherungskarte …
    – Verhängung des Kriegsrechts zur Niederschlagung der Opposition.
    Ergebnis: Zweite Stufe der digitalen Kontrolle. Inhaftierung oder Beseitigung der Gegner.

    Phase 6 und all die vorangegangenenPhasen kann man hier lesen: https://www.henrymakow.com/2021/10/yeardom—-timetable-to-tyranny.html?_ga=2.214229264.688576618.1633215244-346964864.1627224119
    Phase 5 könnte man auch beschreiben, als die große Säuberung der neuen Normalität.
    „…Jedes im Entstehen begriffene totalitäre System führt in einem bestimmten Stadium seiner Übernahme der Gesellschaft eine Säuberung von politischen Gegnern, ideologischen Dissidenten und anderen „antisozialen Abweichlern“ durch. Solche Säuberungen können von kurzer Dauer sein, und sie können je nach Art des totalitären Systems eine beliebige Anzahl äußerer Formen annehmen, aber ohne sie gibt es keinen Totalitarismus….“
    https://www.thetruthseeker.co.uk/?p=244293

    1. @ The Visitor
      „Kein Wort darüber, dass es keine Virusisolation gibt und welche weiteren Fragen sich daraus ergeben.“

      Stimmt nicht. Lesen Sie bitte genauer und auch meine Anmerkung.
      Es ist immer schwierig, immer irgendwelche absoluten Maßstäbe anzulegen und die Sache nicht aus sich selbst zu beurteilen. Man wird ihr so nicht gerecht.

      1. Ja, stimmt, wenn auch nur in einem Satz und Ihre Anmerkung Nr. 2. Das ist aber der zentrale Punkt.
        Ich zitiere zur Erinnerung Dr. Eleanor McBean, die Ihrer Zeit weit voraus war:

        • „…Keine Viren, Keime oder Bakterien verursachen irgendwelche Krankheiten. Diese Organismen sind nützliche Teile jeder Zelle und nehmen am Aufbau der Zelle und später am Zerfall der Zelle teil, wenn ihr Lebenszyklus abgeschlossen ist. Die Tatsache, dass sie unter dem Mikroskop der Labormitarbeiter bei der Untersuchung von erkranktem Gewebe zu sehen sind, beweist nicht, dass sie die Krankheit verursacht haben. Die Medizin und das Arzneimittelwesen sind mindestens 30 Jahre hinter der Zeit zurück. Ihre fehlerhaften Theorien sind die Ursache für viele unheilvolle Krankheiten. Wie bereits erwähnt, werden praktisch alle Krankheiten durch eine Vergiftung des Körpers verursacht. Impfstoffe, Drogen, Tabak und giftige Lebensmittelzusatzstoffe gehören zu den schlimmsten Vergiftern. Impfstoffe bilden keine Antikörper zur Bekämpfung von Krankheitserregern. Dieses ganze Konzept ist falsch und führt Menschen und Ärzte von der wahren Ursache von Krankheiten weg, nämlich der Vergiftung. (Weitere Einzelheiten finden Sie in meinem demnächst erscheinenden Buch, Vaccination Condemned).
        Das schreibt 1977 Dr. Eleanor McBean in ihrem Buch „Vaccines biggest medical fraud in history“
        Seite 173 Kapitel VIRUSES ARE NOT THE CAUSE

        1. @ The Visitor
          Das ist für mich nichts Neues. Dass der Corona-Ausschuss dem noch nicht nachgegangen ist, macht seine übrige Arbeit aber nicht überflüssig.

          1. Das mag für Sie zutreffen. Aber wenn die überwiegende Mehrheit der Ärzte und Wissenschaftler an diese falsche (verlogene) Keim- und Virustheorie glauben, die fast schon religiöse Züge annimmt, dann wird die Gesellschaft schon fast gebetsmühlenartig dieses Mantra verinnerlicht haben. Virologen sind in dieser Matrix gefangen und Kritik bezieht sich fast nur auf diese Covid-Impfstoffe.
            Der zentrale Punkt wird doch so gut wie nie angesprochen. Eine amerikanische Ärztin der Frontline Doctors nannte Covid das trojanische Pferd um eine Gesundheitstyrannei zu installieren. Damit kommt sie der Wahrheit schon sehr nahe.
            Und warum wurden 2 der wichtigsten Ärzte in dieser Angelegenheit vom Corona-Ausschuss nicht gehört; Dr. Thomas Cowan und Dr. Andrew Kaufman. Das macht keinen Sinn, zumindest für mich.
            Denn diese Ärzte entlarven den Mythos der Ansteckung sowie den Wissenschaftsbetrug den die Virologen in den 1950iger Jahren praktiziert haben.

        2. Soso, sie trauen also nicht mal Ihren Augen, wenn Sie durch ein Lichtmikroskop schauen? Oder denken Sie, wenn irgendwo massenhaft Bakterien auftreten, die zB auch Toxin erzeugen können, ist das für den Körper völlig unschädlich?
          Und auch die Existenz von Parasiten halten Sie vielleicht für Unfug?
          Also es tut mir wirklich leid, aber wenn jemand allen Ernstes behauptet, dass es generell keine Keime, Erreger, keine Bakterien, Pilze, keine Parasiten und durch diese ausgelösten Krankheiten gibt, dann ist keine Diskussionsbasis mehr möglich. Dann kan man auch gleich noch behaupten, dass es auch keine Menschen, keine Erde, kein Weltall, überhaupt nichts gäbe.
          Es gibt eine wissenschaftlich Grundlage: die Existenz von Keimen, und die Existenz von für solche Keime zur Vermehrung förderliche Milieus und für solche Keime für deren Vermehrung ungeeignete Milieus.

          Die wissenschaftliche Streitfrage lautet: welche Bedeutung hat der Keim (der ja auch in Form des Mikrobioms immer vielfältig vorhanden ist) und welche Bedeutung hat das Milieu (im Zusammenhang stellt hier das Milieu der potentielle Wirt, also dessen Substanz, dessen Immunsystem und dessen Mikrobiom, dar).
          Aber da waren sich Koch, Pasteur, Bechamp und Bernard einig: Keime gibt es natürlich, und Keime können natürlich Krankheiten auslösen – wenn sich sich massenhaft und unkotrolliert vermehren.
          Wenn man diese Basis verlässt ist wirklich keinerlei vernunftbasierte Austausch mehr möglich. Ist das das Ziel?

          1. ZITAT @ Albrecht Storz:
            „Also es tut mir wirklich leid, aber wenn jemand allen Ernstes behauptet, dass es generell keine Keime, Erreger, keine Bakterien, Pilze, keine Parasiten und durch diese ausgelösten Krankheiten gibt, dann ist keine Diskussionsbasis mehr möglich.“

            WARUM so pessimistisch?
            Zeigen Sie dem ZWEIFLER mal einen echten Bandwurm in Formaldehyd oder auf einem guten Foto. Fangen Sie mit den großen & einfach zu BEWEISENDEN Parasiten an. Fragen Sie, ob er eine Zecke erkennt?
            Wenn DAS nicht klappt, dann könnte es sich eigentlich nur noch um einen echten Psychopathen handeln – der nicht verstehen WILL – und dann würde ich lieber ANDERE Gesprächspartner suchen, die verstehen WOLLEN!

          2. ZITAT @ Albrecht Storz:
            „da waren sich Koch, Pasteur, Bechamp und Bernard einig: Keime gibt es natürlich, und Keime können natürlich Krankheiten auslösen – wenn sich sich massenhaft und unkotrolliert vermehren.“

            Klar doch! Aber WAS man damals noch nicht wissen konnte oder wollte – DAS war der GEISTIGE Hintergrund von Krankheiten – denn der amtierende Materialismus vertrug diese höhere Wahrheit damals noch nicht!
            Keime sind immer & überall. Wenn man gesund ist, dann hat das körpereigene Immunsystem damit normalerweise keine Probleme. Erst eine Verletzung macht die Sache gefährlich. Die Haut ist die natürliche Barriere – wenn die aber verletzt ist – dann sollten sie die Wunde besser sorgfältig desinfizieren, also säubern.
            Aber es gibt noch andere Verletzungen, nämlich MENTALER Art- und die ignoriert die angeblich ach so „moderne“ Rockefeller-Medizin systematisch, weil die Heilung MENTALER Verletzungen sehr viel Kompetenz erfordert und sich zudem extrem wenig damit PROFITIEREN lässt. Wer einmal eine MENTALE Verirrung (Depression) aufgedröselt hat, und sich SELBST daraus befreit hat, der braucht in aller Regel niemals wieder einen Psycho-Klempner & noch weniger irgendwelche Medikamente zwecks Unterdrückung seiner Depression.
            In der MENTALEN Medizin ist WISSEN also geschäftsschädigend.
            DARUM ist dieses WISSEN derzeit verboten!
            Einfache Logik!

          3. ZITAT @ Albrecht Storz:
            „Viren als Objekte widersprechen jedem Prinzip des Natürlichen.“

            Die ursprüngliche Definition von Virus war ja mal „Gift“ – wenn wir also mal „Virus“ in seiner ursprünglichen Definition als „Gift“ beschreiben – dann landen wir bei: „Gift“ = lebenszerstörender oder gesundheitsschädlicher Stoff (fest, gasförmig oder flüssig).
            Wenn wir also man ganz locker & ursprünglich diese etwas entgleiste Diskussion betrachten, DANN könnten wir die IMPF-GLÄUBIGEN & die IMPF-GEGNER – BEIDE in großer ANGST, entweder vor dem gefährlichen Corona, oder vor dem gefährlichen Impfstoff – endlich wieder VEREINEN!
            DENN BEIDE HABEN RECHT!
            Dr. David E. Martin hat alle diesbezüglichen PATENTE zu Covid-19 / SARS Cov-2 & zu den PATENTEN über die Impfstoffe recherchiert, berichtet & diese Informationen DOKUMENTIERT & unter anderem auch an den Corona-Untersuchungs-Ausschuss weeitergegeben.
            DADURCH IST BEWIESEN, DASS DIE MENSCHHEIT MIT EINER IN AMERIKA AB DEM JAHRE 2003 PATENTIERTEN BIO-WAFFE ANGEGRIFFEN WURDE, DEREN BISHER GRÖSSTE BEKANNTE & BEWIESENE GEFAHR NICHT VON DER INFEKTION / VERGIFTUNG MIT Covid-19 / SARS Cov-2 AUSGEHT – SONDERN VON DER ALS „IMPFUNG“ GETARNTEN GEN-THERAPIE – DEREN GRÖSSTE KOMPLIKATIONEN BISHER INNERHALB DER ERSTEN WOCHE AUFTRETEN. Da aber diese Impfschäden offiziell erst ab 14 Tage NACH der Impfung gemeldet werden dürfen – können die Regierung & das Robert-Koch-Institut weiter die weltweit eingetretenen IMPF-SCHÄDEN perfekt verschleiern!

            WIE in jedem KRIEG, darf man den MÖRDERN kein einziges Wort glauben – sondern muß lernen – nur auf die REALITÄT hinter den glitzernden Fassaden, hinter der Propaganda & hinter den seit Jahrzehnten geprobten & trainierten LÜGEN zu achten.
            DIE ABSICHT WAR GENOZID – UND DIE ABSICHT WAR DAMIT GELD ZU MACHEN – VIEL GELD! NOCH SITZT DIESE VERKOMMENE MÖRDER-BANDE IM SATTEL. ABER DIE BEWEISE SIND AUF DEM TISCH.
            GAME OVER.

          1. Hallo Kalle Möllemann, ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, dass es sogenannte Keime braucht, damit Leben wie wir es kennen überhaupt existieren kann.
            Aufbau und Abbau gehört zum Kreislauf des Lebens. ZB ohne Pilze würden wir auf kilometerhohen Laub- und Totholzschichten laufen, statt auf Erdboden.
            Aber noch einen kleiner Apercu am Rande:
            der Mensch hat gelernt, Mikroorganismen zu nutzen – schon seit tausenden von Jahren: Hefen, Milchsäurebakterien, Schimmelpilze, Fermentation, ja, sogar Parasiten wie Blutegel- unsere heutiges Leben ist ohne diese Kulturtechniken der Mikroorganismus-Nutzung gar nicht denkkbar.
            Seltsame Ausnahme: die Viren. Angeblich das pure Böse an sich, da angeblich zu nichts gut und nur schädlich. Schon der Name „Gift“ (= lat. Virus) macht das ja klar.
            (Zwar wird behauptet, in irgendwelchen Fabriken würden heute Viren genutzt werden – aber wer’s glaubt wird auch selig. (man guckle mal „virennutzung“, das ist wirklich sehr spärlich, und haarig, was da kommt) Jahrtausende lang nutzt man Mikroorgansimen – aber bei Viren soll das angeblich erst heutzutage gelungen sein? Ich denke nicht, dass das so funktioniert. Der Mensch hat schon immer Naturprinzipien genutzt, ohne sie zu sehen – sie außer in ihren Auswirkungen. Und Viren sollen dabei dem Menschen angeblich entgangen sein?)

            An dem Konzept von Viren, im Sinne als materielle, dingliche, örtlich begrenzte Objekte ist Vieles sehr faul:
            _ angebliche tot, da kein Stoffwechsel und keine eigenständige Reproduktion, aber angeblich gezielte Aktivitäten entfaltend (so wird es uns zumindest dargestellt). Etwas Totes soll angeblich Arterhaltung betreiben?
            _ nur im Elektronen-Mikroskop (angeblich) sichtbar zu machen – in dem sowieso nur tote Materie darstellbar ist. Also keinerlei Aktivitäten beobachtbar. ZB kann man nicht beobachten, dass Viren in Zellen eindringen würden – man behauptete das nur, dass es doch so sein müsse. Man kann auch nicht Viren beobachten, wie sie Zellen zerstören und dabei freigesetzt werden würden – man behauptet das nur, dass es doch so sein müsse.

            Viren als Objekte widersprechen jedem Prinzip des Natürlichen.
            „Viren“ als bisher unbekanntes, auch Krankheiten verursachendes Wirkprinzip verstanden, sind aber mit unserem Verständnis und Wissen von Natur und Leben durchaus vereinbar. Wir verstehen bisher nur zu wenig davon.

    1. Reiner Füllmichs hervorragender Artikel enthält die vier wichtigsten Punkte, auf die man seine Angriffe richten muß, um den Corona-Wahnsinn zu torpedieren und sich nicht im Dschungel der medizinischen Details zu verirren:
      1. Es gab und gibt keine Pandemie.
      2. Die Corona-Sterblichkeit entspricht einer Grippe.
      3. Es gibt eine medikamentöse Therapie, Ivermectin (sogar zwei, HCQ wirkt genauso gut).
      4. Die Notfallzulassung für die mRNA-Injektionen, Krankheits- und Todesspritzen, hätte niemals erteilt werden und müßte, ginge es nach Recht und Gesetz, sofort entzogen werden.

      Dr. Hervé Seligman ließ gestern mehrere Bomben platzen.
      *Geimpfte haben eine größere Chance, covidkrank zu werden und daran zu sterben als Ungeimpfte.*
      Richard Boutry: *Kann man sagen, Pfizer und Moderna sind die größten Völkermörder der Menschheitsgeschichte?*
      Dr. Seligman: *Ja und nein. Sie sind nur Ausführende. Zu sagen, ich habe nur Befehle erhalten, ist keine ausreichende Entschuldigung! Ich kann mir nicht vorstellen, daß ihnen diese Effekte bei den Mäusen nicht aufgefallen sind.*
      Richard Boutry: *Unbegreiflich, wie die blökenden Schafe zur Tür des Schlachthauses drängen.*
      Dr. Seligman: *Wir sind am Eingang oder den Gaskammern, pardon, den Duschen, wenn sie das vorziehen.*

      https://www.twitch.tv/videos/1183983015

      1. @Tempranillo: „Richard Boutry: *Unbegreiflich, wie die blökenden Schafe zur Tür des Schlachthauses drängen.*“

        Unbegreiflich? Nein – das ist die teuflische Wirkung von Fremd-Suggestion, die zu einer enormen „mentalen Verseuchung“ der Massen gesteigert wurde – in der Wirkung ähnlich wie Hypnose. Mann hat z.B. Versuchspersonen soweit manipuliert, dass diese felsenfest behaupteten: Schwarz sei Weiss oder umgekehrt. Da soll es nicht möglich sein, den Massen den Willen (z.B. durch ständige Vermittlung von Todes-Angst) zu induzieren, sich impfen zu lassen um angeblich ihr Leben zu retten? – Während sie in Wahrheit dreckige Suppe gespritzt bekommen. In der Hypnose/ Indizierung eines fremden Willens ist der Mensch dem Fremdwillen völlig ausgeliefert – er wird in wahrsten Sinne des Wortes manipuliert und zu Dingen „geführt“, die er bei vollem Verstande niemals tun würde. Vor Wahlen ist eine ähnliche Fremd-Suggestion wahrnehmbar – anders sind auch die Wahlergebnisse nicht erklärbar – „Nur die mental verseuchten Kälber wählen ihre Schlächter selber.“

      2. ZITAT @ Tempranillo:
        “ . . . sich nicht im Dschungel der medizinischen Details zu verirren , , , “

        IHR Kommentar bringt es auf den Punkt!
        Es ist die GEZIELTE Vedrwirrung um diese „medizinischen Details“ – die in diesem GRÖSSTEN VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHHEIT – die meisten Toten & Verletzten fordert!
        Denn die Herren BIDEN, FAUCI, DROSTEN, WIELER, SPAHN, GATES & unser unseliger KLABAUTERBACH, sind ja BISHER nur deshalb so erfolgreich mit ihrem FALSCH spielenden PANIK-ORCHESTER & ihrem BLITZ-KRIEG – weil rund um die Uhr immer nur über die MEDI-ZYNISCHEN DETAILS gestritten wird – statt endlich zu begreifen, daß die Menschheit von einer winzig kleinen CLIQUE hochintelligenter „GIFT-MISCHER“ angegriffen wird, die sich HINTER DIESEN MEDI-ZYNISCHEN DETAILS VERSTECKT, um sich & ihre perfiden Ziele perfekt zu TARNEN.

        WER sich JETZT noch immer in diesen „medizinischen Details“ verliert – der ist also genau das beabsichtigte Opfer – dieser brutalen MAFIA in der TARNUNG von PSEUDO-Gesundheits-Experten!

        1. … und DIESES unschätzbar wertvolle WISSEN:
          1. Es gab und gibt keine Pandemie.
          2. Die Corona-Sterblichkeit entspricht einer Grippe.
          3. Es gibt eine medikamentöse Therapie, Ivermectin (sogar zwei, HCQ wirkt genauso gut).
          4. Die Notfallzulassung für die mRNA-Injektionen, Krankheits- und Todesspritzen, hätte niemals erteilt werden und müßte, ginge es nach Recht und Gesetz, sofort entzogen werden.
          … genau dieses WISSEN haben wir dem CORONA-UNTERSUCHUNGSAUSSCHUSS in Berlin zu verdanken & dessen unermüdlichem Einsatz rund um die Uhr! Denn dieses WISSEN ist GERICHTSFEST, weil es von allen Seiten & aus allen möglichen Blickwinkeln beleuchtet & DOKUMENTIERT wurde!
          GAME OVER!

          1. @Kalle
            Leider bestimmen die Organisatoren dieses Verbrechens auch noch wer Richter sein darf und wie Recht auszulegen ist. Wird sich wohl noch ein bisschen hinziehen, das mit dem game over.

  13. Eine sehr gute, klare, preziese Zusammenfassung. Vielleicht müsste der Transhumanismus u.die künstl. Intelligenz noch Raum finden, denn das scheint mir, ist dem „Normalbürger“ in seiner Tragweite nicht bewußt. Was das für die seel.geistige Entwicklung bzw.“Nichtentwicklung“ der Menschheit bedeutet. Und ich denke, dass es, so wie die wirtschtl. Ziele, genauso als Ziel dazu gehört bei Mr.Global.
    Danke für die Zusammenfassung!
    Gudrun Zepter

    1. Wenn die Ahnungslosen von einer vermuteten Greatcorona-Resetverschwörung überzeugt werden, gerne durch <>, könnten diese auch seine treuesten Diener werden. Die handverlesenen Untergebenen haben sein grosses Ziel
      nicht erreicht. Seit über 20 Jahren nicht. (Erde soll wie Venus werden) <> Fahndungsplakat, mit Maske

  14. Eine 750 Seiten Klage beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte wurde abgewiesen!
    Eine der Erklärungen zum Urteil lautet „Das RKI würde niemals gegen die Menschenwürde verstoßen“. Menschenrechte gehen diesem Gerichtshof genauso am Allerwertesten vorbei, wie Fakten und Beweise.

    „Wissenschaftler des RKI haben sich – genauso wie Teile der Ärzteschaft – in die NS- Ideologie einbinden lassen. Es war an der Zeit, diese Einbindung zu beleuchten. Die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit war überfällig. Die Ergebnisse sind eindeutig. Sie zeigen, dass im RKI verbrecherische Menschenversuche durchgeführt wurden. Sie zeigen, dass viele Mitarbeiter dazu geschwiegen haben. Sie zeigen, dass jüdische Mitarbeiter aus dem Institut vertrieben wurden. Es war nicht das Werk einiger weniger Einzelner, die moralische Grenzen überschritten haben und gegen alle Gebote der Humanität verstießen.“ Einleitung von Prof. Dr. Reinhard Burger, Seite 9.
    https://www.rki.de/DE/Content/Institut/Geschichte/Dokumente/Erinnerungszeichen_Broschuere.pdf?__blob=publicationFile

    1. Hallo Zitrone,
      DANKE für das Video der couragierten Daniela Prousa, was sehr genau aufzeigt, wie absolut erschreckend – die gesamte europäische Justiz bereits schon wieder einmal in Rekordzeit abgesoffen & mit fliegenden Fahnen untergegangen ist – wenn echte KRIMINELLE wie zum Beispiel die WHO & das RKI die MACHT übernehmen!

      Hier der von Ihnen verlinkte O-Ton vom RKI:
      Zwischen 1933 und 1945 war das Robert Koch-Institut, das ehemalige Preußische Institut für Infektionskrankheiten, als staatliche Forschungseinrichtung des öffentlichen Gesundheitswesens eng in die nationalsozialistische Gewaltpolitik eingebunden. Das Institut unterlag in dieser Zeit einem erheblichen personellen und organisatorischen Wandel. Seine Forschungs- und Beratungstätigkeit stellte es willfährig in den Dienst des NS-Regimes. Im Frühjahr 1933 wurden sämtliche Mitarbeiter jüdischer Herkunft entlassen. Mindestens zwölf Wissenschaftler mussten ihre Forschungen am Institut einstellen.

      Hier meine aktualisierte Version:
      Zwischen 2020 und 2021 war das Robert Koch-Institut, das ehemalige Preußische Institut für Infektionskrankheiten, als staatliche Forschungseinrichtung des öffentlichen Gesundheitswesens eng in die globalsozialistische Gewaltpolitik des WEF eingebunden. Das Institut unterlag in dieser Zeit einem erheblichen personellen und organisatorischen Wandel. Seine Forschungs- und Beratungstätigkeit stellte es willfährig in den Dienst des WHO-Corona-Regimes.
      Im Frühjahr 2020 wurden sämtliche kritischen Mitarbeiter jüdischer Querdenker-Herkunft entlassen. Mindestens zwölf Wissenschaftler mussten ihre Forschungen am Institut einstellen.

  15. „Wie konnte es nur so weit kommen?“ – Während der 666. Sitzung wird man dann seitens des „Corona-Untersuchungsausschusses“ feststellen müssen, dass „Mr. Global“ mit „seiner“ Agenda wesentlich weitergekommen ist. Die Ausschussmitglieder sind derweil das X.mal „geimpft“, führen nur noch Buch, aber stellen keine Fragen mehr.
    Lassen wir den Sarkasmus beiseite und versuchen eine (von vielen möglichen) Antwort(en) zu finden, dann müssen wir uns intensiv und unbefangen mit dem Beginn des 20:Jahrhunderts befassen. Bevor es zur Gründung der FED kommen konnte, gab es starken Widerstand gegen die Gründung dieser Bank (in privaten Händen). Es mag überraschen, die Gegnerschaft war in den „eigenen Reihen“ derer zu finden, die seit Gründung der USA das Bestreben hatten, das Finanzsystem des „neuen Staates“ in die Hand zu bekommen.
    Im April 1912 begaben sich 3 äußerst vermögende und einflußreiche Männer an Bord eines Schiffes, das seinen Zielhafen nie erreichen sollte. Benjamin Guggenheim, Isidor Strauss und John Jacob Astor hatten bis dahin alles in ihrer Macht stehende getan, um die Gründung der FED zu verhindern. Die drei gingen mit dem Schiff auf den Grund des Meeres und 1 1/2 jahre später kam es zur Gründung der Bank, initiiert durch den Jekyll-Island-Club, Warburg, Schiff, Morgan, Rockefeller, und selbstverständlich auch der vom „roten Schild“.
    Bereits zu diesen Zeiten waren die großen Nachrichtenagenturen bereits in der Hand des selben Klüngels. Was dann nach WK I und der Beseitigung der Monarchien folgte, sich mehr und mehr auf alle Nationalstaaten ausweitete, erkannte schon seinerzeit „der Korse“ – Zitat: „Wenn eine Regierung hinsichtlich des Geldes von den Banken abhängt, dann kontrollieren diese und nicht die „Führer“ der Regierung die Situation …
    Geld hat kein Mutterland; Finanziers verfügen weder über Patriotismus noch Anstand (!); ihr einziges Ziel ist der Gewinn.“ Hier irrte Napoleon, denn deren Ziel war absolute Macht über die Menschen – über das „Geld“, über die Wissenschaft, über die Medien. Die Frage, ob sie ihr Ziel erreichen werden bzw. erreicht haben – mag ich (noch) nicht beantworten.

    1. ZITAT @ edmundotto:
      „Finanziers verfügen weder über Patriotismus noch Anstand (!); ihr einziges Ziel ist der Gewinn.“ Hier irrte Napoleon, denn deren Ziel war absolute Macht über die Menschen – über das „Geld“, über die Wissenschaft, über die Medien. Die Frage, ob sie ihr Ziel erreichen werden bzw. erreicht haben – mag ich (noch) nicht beantworten.“

      Hier irrte nicht nur Napoleon, hier irrt auch @ edmundotto,
      denn bei den Finanziers verhält es sich, wie bei jeder anderen Gruppe auch. Der Mensch ist im Grunde gut, aber in JEDER Gruppe finden sich 2 % bis 3 Prozent Geisteskranke. Es mag Fälle geben, wo diese 2 % bis 3 Prozent „übliche“ Geisteskranke plötzlich die Oberhand gewinnen, wie zum Beispiel in weiten Teilen der Psychiatrie, oder bei uns im dritten Reich, und wie scheinbar JETZT gerade wieder vor unser aller Augen, in der vom ROCKEFELLER-KARTELL beherrschen PHARMA-MAFIA & dessen unheiliger Allianz mit Teilen von REGIERUNGEN, Teilen der WIRTSCHAFT, Teilen der MEDIEN & Teilen der MEDIZIN.
      Weil dieser KRIMINELLE Versuch einer GLOBALEN MACHT-ÜBERNAHME bereits seit 1910 vom Rockefeller-Clan betrieben wird, deren Anfänge aber bereits auf das ALTE TESTAMENT zurück gehen – dauert die AUFKLÄRUNG & das anschließende AUFRÄUMEN natürlich deutlich länger – als die AUFRÄUM-ARBEITEN nach einem schweren KRIEG dauern, wie zum Beispiel nach dem ersten oder dem zweiten Weltkrieg.

      Marathon-Läufer mit der entsprechenden AUSDAUER, Strategie & Taktik sind hier im Vorteil – denn der Mensch als GEISTIGES Wesen ist unsterblich – was als SELBST-Erkennntnis den eigenen Zeit-Rahmen deutlich erweitert.
      Aber schon JETZT hat sich eine GLOBAL immer besser vernetzte Szene der AUFKLÄRUNG entwickelt – die über die GLEICHEN technischen Möglichkeiten verfügt – wie die kriminellen MACHT-PSYCHOPATHEN in ihrem immer verzweifelteren IMPF-KRIEG GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT.
      Und bitte NICHT vergessen: Die mit Abstand STÄRKSTE Waffe der Welt ist die WAHRHEIT, denn die geht auch durch meterdicken Stahl – also eine GARANTIE von Feinsten – daß am Ende die Wahrheit gewinnt, und nicht so ein blendender & brillanter HOCHSTAPLER wie Klaus Schwab, der von Greta Thunberg schwärmt und diese überforderte Autistin ungeniert hofiert, während GLEICHZEITIG die 1.500 PRIVAT-JETS seiner GEKAUFTEN & HANDVERLESENEN, weil unterwürfigen DIENER, den Klima-Wandel in der Atmosphäre mit Hochdruck anheizen & vorantreiben.

      1. Diese 2-3 % Geisteskranken nennt man Psychopathen. Sie wollen andere Menschen beherrschen, sei es die Kinder oder die Frau, dann ist das harmlos, aber wenn sie ganze Greuppen von Menschen beherrschen wollen und an der Machtergreifung nicht gehindert werden, wird es gefährlich.
        Edmundotto beschreibt, wie eine gefährliche Gruppe in den USA durch Mord, Lüge und Betrug die finanzielle Macht an sich gerissen hat. Nach und nach beherrschten sie das Militär und die Industrie. Dabei schufen sie sich die ihnen dienenden Geheimdienste, die Kriege anzettelten und die Medien, die ihnen dienen.
        Das alles lirgt klar auf der Hand….nur WER kann denen das Zepter aus der Hand nehmen? Die Welt wird von irren Psychopathen beherrscht, der Schwab gehört dazu. Wenn jemand droht „Ihr werden nichts mehr besitzen und glücklich sein“, dann fühlt er entweder zuviel Macht hinter sich und fühlt sich sicher, oder er hat sie nicht mehr alle.

    2. @edmundotto
      „Finanziers verfügen weder über Patriotismus noch Anstand (!); ihr einziges Ziel ist der Gewinn.“

      Das scheint bei vielen noch nicht angekommen zu sein. Und es gilt selbstverständlich für die meisten, die ihr Heil im Globalismus suchen und dort ihr täglich Brot verdienen. Vom Juristen bis zum EGMR über den Virologen und Epidemiologen mit internationaler Vernetzung, bis hin zum unscheinbaren Professor für VWL, der sich mit seinen Kollegen bei der UNO austauscht. Das nennt man, wenn es organisiert ist, Netzwerk.
      Im von @Zitrone verlinkten Video sagt Füllmich auf die Mitteilung, dass der EGMR alle Ansinnen abgelehnt hat, voller Stolz, dass seine Kollegen schon seit 1 Jahr an Klageeinreichung arbeiten. Dass Geschehnisse immer ein Verfalldatum haben, scheint ihm und den Kollegen nicht klar zu sein. Ist die Quote von 80% erreicht (besser mehr), und der elektronische Pass mit Konten und weiteren Merkmalen verbunden, ist der Drops gelutscht. Und das in den Gen-Spritzen Inhalte sind, die diese These beängstigend untermauern, dürfte den wenigen Aufgewachten auch schon untergekommen sein. Glaubt noch jemand, dass die Patente zur Kontrolle der Massen zum Spaß genehmigt wurden?
      https://www.wochenblick.at/das-sind-die-patentierten-plaene-zur-chip-ueberwachung-der-gen-gespritzten/

      Und was passiert mit den Renitenten? Nun, dafür hat die EU bereits 2014 begonnen vorzusorgen, der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation). Das Einfallstor für den zukünftigen Totalitarismus wird Rassismus, Vorurteile nach Hautfarbe, ethnische Diskriminierung, religiöse Intoleranz, totalitäre Ideologien, Xenophobie, Antisemitismus und Homophobie sein.

      Klicke, um auf 11_revframework_statute_en.pdf zuzugreifen

      Sie sagen es uns ganz offen. Es will nur niemand hören und sehen.

      Klicke, um auf text.xav zuzugreifen

      Der Gesetzestext von 6/2017 in §89 zur Neuordnung des Bundeskriminalamts lautet:
      — Einschränkung von Grundrechten—
      Die Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs.2 Satz 2 des Grundgesetzes) der Freiheit der Person (Artikel 2 Abs.2 Satz 2 des Grundgesetzes) des Brief- Post- und Fernmeldegeheimnisses (Artikel 10 des Grundgesetzes) der Freizügigkeit (Artikel 11 abs. 1 des Grundgesetzes) und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 des Grundgesetzes) werden nach Maßgabe dieses Gesetzes eingeschränkt.
      Weiter hier:
      https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?start=%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27bgbl117s1354.pdf%27%5D#__bgbl__%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27bgbl117s1354.pdf%27%5D__1635163637565

      Es gibt kein Grundgesetz mehr, mit Ausnahme der paar Ewigkeitsartikel. Wann verstehen das die Leute eigentlich? Es verstreicht nur die für die Durchsetzung des Totalitarismus notwendige Zeit, ohne das etwa wehrfähiges passiert, weil man sich bei Gerichten herumtreibt oder in Vorbereitung auf aussichtslose Prozesse verzettelt.

    3. Im Herbst meiner Jugend kann ich rückblickend feststellen, im Leben manchem Schwätzer begegnet zu sein, der glaubte, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Es ist mir auch heute vergönnt, solcher Art Zeitgenossen mit einem Schmunzeln zu begegnen. Der Mensch, der in der irrigen Annahme lebt, seine Meinung als Wahrheit verkaufen zu müssen, weil ihn sein übermäßiges Geltungsbedürfnis dazu antreibt, möge folgendes beherzigen – Weisheit muss man langsam löffeln, sonst verschluckt man sich an ihr, was zu Flatulenzen führt.

  16. ””Hier sind – das darf man nochmals betonen – größenwahnsinnige Psychopathen und Soziopathen am Werk.””

    Leider sind sie nicht größenwahnsinnig, sie wägen ihre Möglichkeiten sehr wohl ab, und nützen diese auch noch sehr geschickt. Das, was möglich ist, wird durchgezogen. Auf Teufel komm raus.
    Wie ist es aber möglich, dass diese kleine Gruppe von Psychopathen die ganze Welt beherrschen kann? Die Macht über das Geldsystem! Ihre Macht kann nur verschwinden, wenn ihnen die Macht über das Geldsystem entrissen wird! Dazu muss aber das ganze System vollständig zerlegt werden. Und das bedeutet wohl nichts anderes als Krieg.
    Der weiße Westen ist zu alt, zu borniert und zu feige, um erfolgreich seine Interessen verteidigen zu können. Deshalb wird die Befreiung nicht von ihm ausgehen. Es werden andere als Sieger übrig bleiben. Also nachdem der weiße Okzident, zusammen mit den ehemals übermächtigen Ziopathen “okzidiert” und ausradiert wurde. Löst euch vom Materiellen und packt schon mal den kleinen Rucksack.

  17. Es soll ein kostenfreies pdf zum Thema von Bahner geben – leider gelang es bislang nicht, diese zu erhalten -f alls jemand einen Hinweis hat? Danke!

  18. Auch ich bin der Meinung, dass diese sog. Corona-Pandemie – globaler – Schwindel ist, einer von vielen und nicht der erste Versuch, aber dieses Mal ein umfassender Schwindel mit bisher nicht absehbaren Gesamtfolgen. Bisherige Opfer dieses Wahns von Politik, Pharma & Co. werden den unverantwortbaren Irrsinn erkennen oder zumindest teilweise, falls sie dies überhaupt dann noch können.

    Ich finde die Arbeit des Corona-Ausschusses sehr gut. Ich bewundere auch deren Mut, denn es wirken globale Negativ-Kräfte, die nicht vollständig einzuschätzen sind, auch was und wie sie dem Einzelnen, den sie als gefährlich einstufen, ausschalten werden.
    Ich bin nicht geimpft, will dies auch nicht zulassen. Allerdings habe ich den Vorteil, nicht dem Druck, wie viele ihn auszuhalten haben, ausgesetzt zu sein. Ich bin in Rente und wir leben auf dem Land, also wenig Kontakte. Aber das Wenige reicht, um sich z.B. durch Verwandte – natürlich geimpft – als leichtsinnig abstempeln lassen zu müssen, womit natürlich Verantwortungslosigkeit gemeint ist.
    Dass so viele dem Schwindel aufsitzen, verwundert mich nicht (mehr). Ich verdeutliche es am Beispiel der systematischen Hunde-Ausrottung in Deutschland. Politschurken, Behörden in deren Auftrag, manipulierte Medien, „Tierärzte“, die solche Bezeichnung nicht verdienen und ihre Approbation hätten aberkannt bekommen müssen … sowie viele andere ließen sich derart – und erschütternd leicht – manipulieren, auch dazu, dass man über Leichen ging – die von unschuldigen Hunden und Menschen. Man glaubte sogar, etwas Gutes dadurch zu tun.
    1992 ließ Stoiber in Bayern die Hunderassenlisten erfinden – Hunde von 4 Rassen wurden pauschal als gefährlich erklärt. Damit ging die Aberkennung ihres Lebensrechtes und ihrer Schutzwürdigkeit einher.
    Am 26.6.2000 passierte ein – eigentlich leicht verhinderbarer – Beißvorfall, tödlich für das Zufallsopfer, dem 6-jährigen Volkan.
    Als hätten die Politiker aller Länder und Parteien-Couleur nur darauf gewartet, läuteten sie bereits am 28.6.2000 – also nur 2 Tage später – fast bundesweit die systematische Hunde-Ausrottung ein. Man übernahm die frei erfundene Hunderassenliste von Bayern, stockte diese beliebig auf oder auch wieder runter – also Hund von einem Tag auf den anderen gefährlich oder nicht mehr gefährlich. Tausenden völlig normalen, nie auffälligen Hunden wurde direkt und indirekt ihr Leben zerstört. Sie gehörten von einem Tag auf dem anderen der falschen Rasse an. Sie wurden zwangsenteignet, weg gesperrt, ermordet/hingerichtet.
    Tausenden Familien, viele davon auch mit Kindern, nahm man ihren hundlichen Gefährten, Familien / Kinder- / Schulfreundschaften wurden gezielt entzweit.
    Die Halter, denen ihre rassendiskriminierten Hunde nicht zwangsenteignet wurden bzw. die versuchten, zu ihrem unschuldigen Hund zu stehen, wurden mit irren, finanziell erdrosselnden und zum Teil unerfüllbaren Beauflagungen überzogen, was in Folge ebenfalls vielen Hunden das Leben zerstörte.

    Selten hatte ich Politiker so gründlich „arbeiten“ erlebt! Und ich weiß, was Politiker „leisten“. Das erfuhr ich bereits am 13. August 1961. Ich bin aus der DDR und mein Vater wurde auch Opfer des Regimes, dadurch auch die Kinder.
    Bereits damals im Juni 2000 verwunderte es mich schon, dass dies alles so „gut“ funktionierte – nach erschreckenden Parallelen wie schon einmal – und der größte Teil der Bevölkerung in Deutschland sowie Medien und die Justiz machten – wieder – mit. Es kamen nicht nur unzählige Hunde um ihr einziges Leben durch politischen Willen, sondern auch Menschen. – So sah/sieht das Sicherheitsverständnis der meisten Politiker aller Parteien-Couleur auch in diesem Land aus.
    Wieso konnten Politiker, Medien, Tierärzte, Behörden und ein Großteil der Bevölkerung nicht so weit denken, dass ein Hund immer das ist, was Menschen aus ihm machen?
    Ich sah dies damals – noch vor Beginn der fast bundesweit praktizierten Hunde-Ausrottung – kommen, aber selbst Tierschützer sagten: „Glauben Sie denn, dass die so etwas wirklich machen?“ – Sie – die Politschurken – taten es wirklich! Sie gingen skrupellos über Leichen, waren sich für keine Lüge zu schade, und zu viele Tierschützer und Hundehalter begriffen nicht oder wollten nicht begreifen, dass so etwas möglich ist.

    So wie man es über etliche Jahre – auch heute noch, aber im Stillen und abgeschwächt – unter Bezug auf Gefahr durch Hunde machte, macht man dies auch in anderen Zusammenhängen – eben auch Corona.
    Das Schema ist immer sehr ähnlich, es ist erschreckend und nur möglich, weil die Massen mitmachen, sich offenbar eigenständiges Denken nicht bewahrten. „Politik machen, heißt: den Leuten so viel Angst einjagen, dass ihnen jede Lösung recht ist!“ (Verfasser ist mir nicht bekannt.)
    Das ist erschütternd, scheint aber immer zu funktionieren!
    Eine Tierschutzkollegin sagte einmal: Sie ist gegen Volksabstimmungen. Ich verstand nicht, warum. Antwort: Weil es zu viele Dumme gibt.
    Wenn ich diese Schemen gegen das Vorgehen von Menschen – und Tiere, die eigentlich immer die ersten Opfer sind, worüber sich aber viel zu wenige Menschen empören – immer und immer wieder – eben auch jetzt – erlebe, kann bzw. muss ich die Erkenntnis meiner leider vor Jahren schon verstorbenen Tierschutzkollegin bestätigen. Dieser arrangierte Massenwahn ist erschütternd!

    Lügen – Angstmache – Zwiespalt – Denunziantentum – früher oder später auch finanzielle Erdrosselung – und vieles andere mehr …. So bekommen die Angstmacher und/oder die Profiteure dieses Vorgehens die Massen offensichtlich immer und immer wieder in Griff.
    Für eine anständige Welt!– Oder?
    Martina Gerlach

    1. Liebe Marina, auch ich war betroffen von der Hundeverordnung in HH und habe damals meine ersten Lehrstunden in Sachen Politik nehmen dürfen. Die Methoden waren wirklich damals dieselben wie heute mit dem Keimling. Sie arbeiten mit der Angst der blöden Masse, welche immer blöder wird, weil man akribisch daran arbeiten, in den Schulen, durch die Desinformation der Medien. Das Ziel ist nicht der selbstbewußte, selbstbestimmte Mensch, das Ziel ist eine dumme, geschlechtslose Arbeitsameise ohne Bindung.
      Und noch etwas habe ich damals gelernt: Politiker revidieren Fehlentscheidungen niemals, wir haben keine Möglichkeit, etwas zu verändern. Vor 20 Jahren sowenig wie heute. Wahlen? Petitionen? Gerichte? Demonstrationen? Einsicht der Akteure? Vergiß das alles. Ich glaube, wir kennen uns.

  19. Was mich bei Rainer Füllmich & CO stört/ verwirrt, ist deren Youtube Präsenz. Denn eigentlich wird man ja da heutzutage nur dann nicht zensiert / entfernt, wenn man im Sinne der Macht und Giereliten handelt. Es könnte deshalb durchaus sein, dass Füllmich & CO, Empörte zu kanalisieren und in eine vorgegebene Richtung zu schieben versucht.
    …. also ein PR Instrument der Machtzirkel sind.
    https://www.google.com/search?rlz=1C1GCEA_enBR945BR945&tbm=vid&q=reiner+f%C3%BCllmich+youtube&sa=X&ved=2ahUKEwja2tn9guPzAhWcppUCHePlCN0Q8ccDegQIDRAD&biw=1536&bih=722&dpr=1.25

    1. ZITAT @ Zensuras:
      „Was mich bei Rainer Füllmich & CO stört/ verwirrt, ist deren Youtube Präsenz. Denn eigentlich wird man ja da heutzutage nur dann nicht zensiert / entfernt, wenn man im Sinne der Macht und Giereliten handelt.“

      Was mich bei neuen Tages-Gästen wie Zensuras & CO stört/ verwirrt, ist deren DIREKTER oder INDIREKTER ANGRIFF auf den FASSADENKRATZER, denn eigentlich kritisiert man den Fassadenkratzer nur, wenn man im Sinne der Macht- und Giereliten handelt.

  20. Das ist eigentlich DER Stoff für einen Kriminalfilm, einen sogenannten Blockbuster. Den gucken sich die Leute sicherlich gerne mehrmals an, aber nur, wenn es auch zum Showdown kommt, in anderen Worten: Wenn endlich Konsequenzen folgen, geschossen wird und der Serienkiller „Mr. Global“ tot umfällt.
    Ansonsten ergäbe das nur eine weitere langweilige Seifenoper mit endlosen Fortsetzungen. Am dem Punkt scheinen wir gerade zu sein.
    Also: Wenn nicht endlich Fakten geschaffen werden, und wenn weiter nichts als Bla-bla kommt über Dinge, die uns längst bekannt sind, schalte ich ab und spiele lieber mit der Modellbahn. Das gibt mir ein deutlich besseres Gefühl!
    🧙‍♂️

    1. @Gartenzwergle
      „….und wenn weiter nichts als Bla-bla kommt über Dinge, die uns längst bekannt sind, schalte ich ab und spiele lieber mit der Modellbahn. “

      Sie haben damit genau das niedergeschrieben, was bei weiterem „blablaa“ passieren wird. Auch die bisher Standhaften werden sich ihrem Schicksal ergeben und mit „ihrer Modelleisenbahn spielen“. Bis sie zur Behandlung abgeholt werden und dann so aussehen:

      1. @ hubi
        fangen Sie bitte nicht an, zu drohen, das haben Sie nicht nötig. Niemand hat sich lustig gemacht. Jeder versucht, sich so gut wie möglich durch diesen Wahnsinn zu bringen. Mit „drohen“ meine ich Ihren Satz: „Bis sie zur Behandlung abgeholt werden und dann so aussehen:“ Wir sollten uns wechselseitig aufbauen und nicht runterziehen.

  21. Alles schön…nur, hier sind 95% sowieso informiert, solange gekaufte Richter sowieso ALLES abschmettern, hilft mir ERKENNTNIS genau wie?
    DAS habe ich aus Österreich/ NÖ auf Frage nach CT Werten bekommen…
    „Die Beratungsstelle des Landes Niederösterreich hat Ihre untenstehende E-Mail erhalten. Für den direkten Nachweis des SARS-CoV-2-Virus bzw. der Proteinhülle kann unterschiedliches Probenmaterial herangezogen werden. Ob und wieviel infektiöses Material bei einem Abstrich gewonnen werden kann, hängt maßgeblich von der Viruslast bzw. Virusausscheidung ab, ein kombinierter Nasen-Rachen-Abstrich liefert jedenfalls das zuverlässigste Probenmaterial.
    Der Ct-Wert (Threshold Cycle) entspricht der Zahl der notwendigen PCR-Zyklen bis zum positiven Signal und ist somit ein Maß für die Viruskonzentration im Probenmaterial (Achtung: der Wert ist auch abhängig von der Abstrichqualität). Ein Ct-Wert von ≥ 30 geht nach derzeitigem Stand der Wissenschaft mit einer geringen Viruslast und einem Verlust der kulturellen Anzüchtbarkeit einher. Bei diesem Wert kann folglich – nach Abklingen möglicher Symtome einer vorangegangenen Infektion – in der Regel davon ausgegangen werden, dass kein vermehrungsfähiges Virus mehr ausgeschieden wird und folglich keine Infektiosität mehr besteht.
    Ct-Werte variieren in Abhängigkeit von Abstrichqualität und Testdetails. Bei der Beurteilung der Übertragbarkeit der o.g. Ergebnisse auf die eigenen Befunde sind stets der Zeitpunkt der Probennahme in Bezug auf den Krankheitsverlauf, die Qualität sowie die Art des Materials bzw. der Abstrichort, die Aufarbeitung und das verwendete Testsystem zu berücksichtigen.

    Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesen Informationen behilflich sein konnte und stehe Ihnen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Mag. Elisabeth Humer-Popović

    1. ZITAT @ leo:
      „Alles schön…nur, hier sind 95% sowieso informiert, solange gekaufte Richter sowieso ALLES abschmettern, hilft mir ERKENNTNIS genau wie?“

      ERKENNTNIS ist wie URLAUB – denn mit ERKENNTNIS kann man die eigenen Batterien aufladen – für die nächste Schlacht, in diesem dritten Weltkrieg, den KEINER von uns will . . .

  22. Der Beweis, dass Dr. Fuellmich seine ursprüngliche Absicht gar nicht ausführen kann:

    Auf dem Weg in die Diktatur – Matthias Weidner | Bewußt-Handeln – YouTube

    Hier im Kommentarstrang werden die Punkte, welche der Corona Ausschuss erarbeitet hat, gelobt. Ohne die Grundlage, diese Punkte zu transportieren, in einer Form, die das Problem lösen, sind diese Punkte völlig wertlos. Genau das zeigt Matthias Weidner in der Erklärung am Flip Chat auf.

      1. Herr Möllmann
        es gibt tatsächlich eine Übung, die mit Spiegeln zu tun hat, jedoch therapeutisch, diese empfiehlt der Schamane Reinhard Stengel. Warum sind Sie so misstrauisch? Dr. Fuellmich wird von vielen als Retter gesehen, ich mache mir da nichts vor. Jeder muss sich selbst retten, wir müssen endlich anfangen, die Verantwortung selbst auf uns zu nehmen und nicht immer alles zu delegieren. Können Sie diesen Gedankengang begreifen?

  23. Die national sozialistische HITLER-DIKTATUR gegen die JUDEN begann genauso – wie derzeit die global soztialistische MERKEL-DIKTATUR gegen die QUERDENKER – DARUM WEHREN WIR DEN ANFÄNGEN!

    1. „Die national sozialistische HITLER-DIKTATUR gegen die JUDEN begann genauso – wie derzeit die global soztialistische MERKEL-DIKTATUR gegen die QUERDENKER – DARUM WEHREN WIR DEN ANFÄNGEN!“

      Ob dieser Aussage kann ich nur den Kopf schütteln!!!

  24. Auch ein Punkt, der bei Füllmilch zu kurz kommt. Die offiziellen Zahlen über Impfnebenwirkungen und Impftote. Wenn man die offiziellen Zahlen mit dem Faktor 100 multipliziert könnte man meiner Meinung nach zu tatsächlichen Zahlen gelangen. Und was für VAERS gilt, gilt ebenfalls meiner Meinung nach auch für EMA.
    VAERS gibt zu, dass weniger als 1 % der unerwünschten Ereignisse bei Impfstoffen gemeldet werden Blog/Arzneimittel
    Veröffentlicht am 26. Oktober 2021 von Martin Armstrong

    Die Verantwortlichen des Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) haben zugegeben, dass „weniger als 1 % der unerwünschten Ereignisse von Impfstoffen gemeldet werden“, wie sie in einer frühen Mitteilung schreiben:
    „Unerwünschte Ereignisse bei Medikamenten und Impfstoffen sind häufig, werden aber zu wenig gemeldet. Obwohl 25 % der ambulanten Patienten von einem unerwünschten Arzneimittelereignis betroffen sind, werden weniger als 0,3 % aller unerwünschten Arzneimittelereignisse und 1-13 % der schwerwiegenden Ereignisse der Food and Drug Administration (FDA) gemeldet. Ebenso werden weniger als 1 % der unerwünschten Wirkungen von Impfstoffen gemeldet. Niedrige Melderaten verhindern oder verlangsamen die Identifizierung von „problematischen“ Arzneimitteln und Impfstoffen, die die öffentliche Gesundheit gefährden.

    VAERS hat seine späteren Zahlen veröffentlicht, und vielleicht sollten wir diese Daten als repräsentativ für weniger als 1 % der geimpften Personen betrachten:

    818.042 unerwünschte Ereignisse
    127.641 Arztbesuche
    83.412 Krankenhausaufenthalte
    92.017 Dringende Behandlung
    26.199 Behinderte
    10.179 Schlaganfall (Bell’s Palsy)
    10.304 Herzmuskelentzündung
    8.408 Herzinfarkte
    2.631 Fehlgeburten
    17.128 Todesfälle

    Dennoch ist der Impfstoff laut Fauci zu 100 % sicher und wirksam!
    https://www.armstrongeconomics.com/international-news/medicine/vaers-admits-fewer-than-1-of-vaccine-adverse-events-are-reported/

    1. @ The Visitor
      „Auch ein Punkt, der bei Füllmilch zu kurz kommt.“

      Woher wissen Sie das? Haben Sie alle Videos des Corona-Ausschusses vollständig angesehen? Im Artikel steht nur eine Zusammenfassung.
      Ihr Beitrag selbst ist in den Details sehr wertvoll.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: