Weitere renommierte Professoren warnen vor den mRNA-„Impfstoffen“   

Der emeritierte Univ. Prof. Dr. med. Diether Schönitzer, ehemaliger Vorstand der Uniklinik Innsbruck für das Zentralinstitut für Bluttransfusion und immunologische Abteilung, sowie der em. O. Univ. Prof. Dr. med. Hartmut Glossmann, Facharzt für klinische Pharmakologie, Institut für Biochemische Pharmakologie der Medizinischen Universität Innsbruck, machen in auch für Laien leicht verständlichen Stellungnahmen zum österreichischen Impfpflichtgesetz warnend darauf aufmerksam, wie mRNA Substanzen in gefährlicher Weise wirken. Sie verminderten mit jeder Gabe die Effektivität des eigenen Immunsystems und führten zu schweren Erkrankungen. (hl)

I  Stellungnahme von Emeritus Univ. Prof. Dr. med. Diether Schönitzer

„Ich erlaube mir eine sachliche und fachbezogene Stellungnahme und einen Einspruch zur Einführung des für 1. Februar 2022 geplanten Covid-19-Impfpflichtgesetzes einzubringen.

Meine Qualifikation für diesen Einspruch sehe ich wie folgt gerechtfertigt: Ich bin pensionierter Univ. Prof. der Universität Innsbruck und habe von 1968 bis 2005 am „Zentralinstitut für Bluttransfusion und immunologische Abteilung“ (ein Landes-Primariat) zunächst als Assistenz Arzt, dann als geschäftsführender Oberarzt und schließlich 17 Jahre als Vorstand gearbeitet.

Das zentrale Thema unserer Tagesarbeit war die immunologische Sicherstellung der Verträglichkeit der zu transfundierenden Blutzellen, insbesondere der roten Blutkörperchen und Blutplättchen sowie die Testung der Gewebsmerkmale für Organ- und Stammzell-Transplantationen. Wichtig war die gewissenhafte Auswahl von Blutprodukten nach Blutgruppen sowie die Berücksichtigung von eventuell vorhandenen Antikörpern gegen diese Zellen. Im Bedarfsfall mussten auch Patienten mit autoimmun-hämolytischen Anämien transfusionsmäßig versorgt werden.

Als Ursache für diese Erkrankungen kommt unter anderem die Verabreichung verschiedener Medikamente in Betracht, die zu einer Änderung der Oberfläche der Blutzellen Anlass geben können. Durch diese Veränderungen entstehen Neo-Antigene die vom Immunsystem des Patienten als fremd erkannt werden und zum Absterben dieser Blutzellen führen.

Die zugrunde liegenden Abbaumechanismen gehören zum immunologischen Basiswissen der Ärzte und können durch Laboruntersuchungen im Detail bestätigt werden.

Damit komme ich direkt zur Verabreichung von mRNA-haltigen Substanzen, die fälschlich als Impfstoffe oder auch Seren bezeichnet werden und nach Eindringen in die Blutbahn zunächst in die Gefäßwandzellen eindringen und nachfolgend an der Oberfläche der Gefäßwandzellen zur Ausbildung der Spike-Proteine führen. Diese Spikes fungieren tatsächlich als Fremd-Antigen (ähnlich der medikamentös bedingten autoimmun-hämolytischen Anämie) und sollen zur Antikörperbildung und damit zur Immunität führen.

Das Problem besteht jedoch darin, dass die Spikes zumindest eine gewisse Zeit, wahrscheinlich dauerhaft, an den körpereigenen Zellen anhaften und die aktivierten Killerzellen beziehungsweise Antikörper (falls die Impfung wirkt!) die mit Spikes fremd-markierten Zellen des Geimpften zerstören.

Folge ist eine immunologische Zell- und Gewebszerstörung bei den geimpften Personen die zu den bekannten Thromboembolien, zur Zerstörung von Herzmuskelzellen, Lungen- und Nierengewebe, und letztlich zu einer Erschöpfung des Immunsystems führen.

Auffrischungsimpfungen verstärken diese Effekte, weil frisch durch die Boosterung entstandene Spikes auf inzwischen gebildete Antikörper stoßen. Dadurch werden mit hoher Wahrscheinlichkeit Akutreaktionen und Autoimmunreaktionen als Langzeitfolge entstehen und schlummernde Infektionen wie Tuberkulose reaktiviert werden, die das Gesundheitssystem mehr gefährden werden, als dies durch den Anteil der gesunden, impfkritischen Nichtgeimpften möglich ist.

Bei Letzteren muss auch mit einer relativ hohen natürlichen Immunisierungsrate gerechnet werden, weil schwache und subklinische Verläufe nicht erfasst sind.

Die Einführung einer Impfpflicht mit Verwaltungsstrafen für Nicht-Impfwillige, die viele Menschen an ihre Existenzgrenzen bringen können, ist nicht verhältnismäßig, sodass ich von der Einführung einer Impfpflicht generell und im Besonderen unter Anwendung erbsubstanz-haltiger Inhaltstoffe, ausdrücklich abrate.

Strafen sind ein Druckmittel das zu psychischer Belastung unserer Mitmenschen führt, sodass Impfpflicht de facto zu Impfzwang (!) wird.

Es ist erschreckend, dass Kolleginnen und Kollegen inklusive sog. Experten, die aus immunologischer Unwissenheit und/oder Desinteresse oder auf Druck sich über den geleisteten Hippokratischen Eid hinwegsetzen, ihren Patientinnen und Patienten und deren Kindern zur Impfung raten, beziehungsweise letztere selbst durchführen!“

Univ. Prof. Dr. med. Dieter Schönitzer 1


II  Stellungnahme Emeritus O. Univ. Prof. Dr. med. Hartmut Glossmann

„Stellungnahme zum Initiativantrag für das Bundesgesetz über die Impfpflicht gegen COVID19 (COVID-19-Impfpflichtgesetz – COVID-19-IG) (2173/A)

Kontraindikationen für Spike-transfizierende Arzneimittel (insbesondere Pfizer und Moderna mRNA-Impfstoffe)

Als emeritierter Ordentlicher Universitätsprofessor für Biochemische Pharmakologie der Medizinischen Universität Innsbruck, approbierter Arzt, sowie Facharzt für Pharmakologie (Klinische Pharmakologie) möchte ich hiermit die folgende Stellungnahme einbringen:

Dank einer Jahrzehnte-langen Tätigkeit in der hiesigen Ethikkommission habe ich Erfahrung in der Risiko Bewertung von Arzneimitteln, in der Aufdeckung von Arzneimittel-Skandalen sowie in der Verhinderung von möglichen Schädigungen der Tiroler Bevölkerung durch mein negatives Votum.

Oft, wie z.B. beim Cholesterinsenker Lipobay (Cerivastatin ) oder dem Schmerzmittel Vioxx (Rofecoxib), waren es zunächst nur Einzelfall-Berichte über Schädigungen. Es folgten Mitteilungen über experimentelle Ergebnisse, die einen kausalen Zusammenhang glaubhaft machten, und schließlich jahrelange Auseinandersetzungen mit Aufsichtsbehörden und Anwälten, die schlussendlich zur Marktrücknahme und Millionen Schadenersatz-Leistungen führten.

Ich beschäftige mich einerseits mit Daten aus Pharmakovigilanz-Datenbanken und andererseits mit experimentellen Untersuchungen und Befunden am Menschen, die der Frage nachgehen, was eigentlich nach der Injektion von Spike Protein bildenden Arzneimitteln passiert: Wieviel wird wo gebildet? Wie lange verweilen die Spikes im Organismus, wie verteilen sie sich und welche Wirkungen können sie in welchen Zellen und Organsystemen auslösen?

Warum sind diese Fragen von Interesse?

Das Spike-Protein ist ein wesentliches toxisches Prinzip von SARS-CoV1, MERS und SARS-CoV2: Es aktiviert die Blutgerinnung, u.a. in Blutplättchen, auf Gefäß-Endothelien, führt zu Mikrothrombosen, lässt Zellen fusionieren (Synzytien Bildung), attackiert Herzmuskelzellen, aktiviert Monozyten und zieht ein wichtiges Regulationssystem des Blutdrucks aus dem Verkehr. Es ist heute gesichert, dass Spikes über Wochen und Monate nach Injektion im Plasma, in Blutzellen und extrazellulären Vesikeln beim Menschen nachzuweisen sind. Kumulation, auch der toxischen Wirkungen, ist nach mehrmaliger Injektion zu erwarten.

Fachärztlich begründete Kontraindikationen ergeben sich für:

  1. Alle Personen unterhalb von 40 Jahren (Myokarditis-Gefahr)
  2. Personen, die genesen sind (Myokarditis-Gefahr, „Post-Vaccination-Syndrome“)
  3. Personen mit Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt, Zustand nach Myokarditis, Hypertonie
  4. Long-Covid (Spikes in Monozyten, Gefahr von “Post-Vaccination Syndrome”)
  5. „Post-Vaccination-Syndrome“ (abnormale Spikes in Monozyten, Gefahr der Prolongierung)
  6. Personen mit thromboembolischen Ereignissen, TIA oder Schlaganfall in der Anamnese
  7. Personen mit Faktor V Leiden Homozygotie.“

Em. O. Univ. Prof. Dr. med. Hartmut Glossmann,
FA für Pharmakologie (Klinische Pharmakologie),
Institut für Biochemische Pharmakologie,
Medizinische Universität Innsbruck

Innsbruck, 08. Januar 2022

——————–

Weitere anschauliche Ergänzung von
Univ. Prof. Dr. med. Johann Missliwetz für Gerichtsmedizin i.R. siehe:

https://www.bitchute.com/video/P7yEOIy73TpD/

———————
Anmerkungen:
1   parlament.gv.at
2   tkp.at 8.1.2022

———————-

Zum Thema wichtig auch:

Pathologen: COVID-19-Impfstoffe ursächlich für schwere bis tödliche Schädigungen

67 Kommentare zu „Weitere renommierte Professoren warnen vor den mRNA-„Impfstoffen“   “

  1. Ergänzend möchte ich den offenen Brief von Professor Ehud Qimron anfügen. Professor Ehud Qimron ist „Leiter der Abteilung für Mikrobiologie und Immunologie der Universität Tel Aviv und einer der führenden israelischen Immunologen, der das israelische – und tatsächlich globale – Management der Coronavirus-Pandemie scharf kritisiert.
    Originalbrief auf Hebräisch: N12 News (6. Januar 2022); übersetzt von Google/SPR. Siehe auch: Prognose von Professor Qimron vom August 2020: „Die Geschichte wird die Hysterie beurteilen“ (INN).“

    Gesundheitsministerium, es ist Zeit, Versagen zuzugeben
    Am Ende wird immer die Wahrheit ans Licht kommen, und die Wahrheit über die Coronavirus-Politik beginnt sich zu offenbaren. Wenn die zerstörerischen Konzepte nach und nach zusammenbrechen, bleibt nichts anderes übrig, als den Experten zu sagen, die das Management der Pandemie geleitet haben – wir haben es Ihnen gesagt. Mit zwei Jahren Verspätung erkennen Sie endlich, dass ein Atemwegsvirus nicht besiegt werden kann und dass jeder solcher Versuch zum Scheitern verurteilt ist.
    Sie geben es nicht zu, weil Sie in den letzten zwei Jahren fast keinen Fehler eingeräumt haben, aber im Nachhinein ist klar, dass Sie in fast allen Ihren Handlungen kläglich versagt haben, und selbst die Medien tun sich jetzt schon schwer, über Ihre Scham zu berichten. Sie haben sich trotz jahrelanger Beobachtungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse geweigert, zuzugeben, dass die Infektion in Wellen kommt, die von selbst abklingen. Sie bestanden darauf, jeden Rückgang einer Welle ausschließlich auf Ihre Taten zurückzuführen, und so „überwanden Sie die Pest durch falsche Propaganda“. Und wieder hast du es besiegt und immer wieder und wieder.
    Sie haben sich geweigert zuzugeben, dass Massentests unwirksam sind, obwohl dies in Ihren eigenen Notfallplänen ausdrücklich angegeben ist („Pandemic Influenza Health System Preparedness Plan, 2007“, S. 26). Sie weigerten sich zuzugeben, dass eine Genesung mehr Schutz bietet als ein Impfstoff, obwohl bisherige Kenntnisse und Beobachtungen zeigten, dass nicht genesene geimpfte Personen mit höherer Wahrscheinlichkeit infiziert sind als genesene Personen. Sie haben sich trotz der Beobachtungen geweigert, zuzugeben, dass die Geimpften ansteckend sind. Auf dieser Grundlage hofften Sie, durch eine Impfung eine Herdenimmunität zu erreichen – und sind auch daran gescheitert. Sie haben darauf bestanden, zu ignorieren, dass die Krankheit für Risikogruppen und ältere Erwachsene um ein Dutzend Mal gefährlicher ist als für Jugendliche, die nicht zu Risikogruppen gehören, trotz der Erkenntnisse, die bereits 2020 aus China kamen.
    Sie haben sich geweigert, die von mehr als 60.000 Wissenschaftlern und Medizinern unterzeichnete „Barrington Declaration“ oder andere Programme des gesunden Menschenverstands anzunehmen. Sie haben sich entschieden, sie lächerlich zu machen, zu verleumden, zu verzerren und zu diskreditieren. Anstelle der richtigen Programme und Personen haben Sie sich für Fachkräfte entschieden, denen eine entsprechende Ausbildung für das Pandemiemanagement fehlt (Physiker als oberste Regierungsberater, Tierärzte, Sicherheitsbeauftragte, Medienpersonal usw.).

    Sie haben kein wirksames System zur Meldung von Nebenwirkungen der Impfstoffe eingerichtet und Berichte über Nebenwirkungen wurden sogar von Ihrer Facebook-Seite gelöscht. Ärzte vermeiden es, Nebenwirkungen mit dem Impfstoff in Verbindung zu bringen, damit Sie sie nicht verfolgen, wie Sie es bei einigen ihrer Kollegen getan haben. Sie haben viele Berichte über Veränderungen der Menstruationsintensität und der Menstruationszykluszeiten ignoriert. Sie haben Daten versteckt, die eine objektive und ordnungsgemäße Recherche ermöglichen (z. B. Sie haben die Daten über Passagiere am Flughafen Ben Gurion entfernt). Stattdessen haben Sie sich entschieden, zusammen mit leitenden Pfizer-Führungskräften nicht objektive Artikel über die Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen zu veröffentlichen.
    Irreversibler Vertrauensschaden – Aus der Höhe Ihrer Hybris haben Sie jedoch auch die Tatsache ignoriert, dass am Ende die Wahrheit ans Licht kommt. Und es beginnt sich zu offenbaren. Die Wahrheit ist, dass Sie das Vertrauen der Öffentlichkeit in Sie auf einen beispiellosen Tiefpunkt gebracht und Ihren Status als Autoritätsquelle untergraben haben. Die Wahrheit ist, dass Sie in den letzten zwei Jahren Hunderte von Milliarden Schekel vergeblich verbrannt haben – für die Veröffentlichung von Einschüchterungen, für ineffektive Tests, für destruktive Sperren und für die Störung des Lebensalltags.

    Sie haben die Bildung unserer Kinder und ihre Zukunft zerstört. Sie haben Kindern Schuldgefühle, Angst, Rauchen, Alkohol, Sucht, Schulabbruch und Streit gegeben, wie Schulleiter im ganzen Land bezeugen. Sie haben Lebensgrundlagen, die Wirtschaft, die Menschenrechte, die psychische Gesundheit und die körperliche Gesundheit geschädigt.
    Sie haben Kollegen verleumdet, die sich Ihnen nicht ergeben haben, Sie haben die Menschen gegeneinander aufgehetzt, die Gesellschaft gespalten und den Diskurs polarisiert. Sie haben Menschen, die sich gegen eine Impfung entschieden haben, ohne jegliche wissenschaftliche Grundlage als Feinde der Öffentlichkeit und als Überträger von Krankheiten gebrandmarkt. Sie fördern auf beispiellose Weise eine drakonische Politik der Diskriminierung, der Verweigerung von Rechten und der Auswahl von Menschen, einschließlich Kindern, für ihre medizinische Wahl. Eine Auswahl, die jeder epidemiologischen Begründung entbehrt.
    Wenn Sie die destruktive Politik, die Sie verfolgen, mit der vernünftigen Politik anderer Länder vergleichen, können Sie deutlich sehen, dass die von Ihnen verursachte Zerstörung nur Opfer gebracht hat, die über die Anfälligen für das Virus hinausgehen. Die Wirtschaft, die Sie ruiniert haben, die Arbeitslosen, die Sie verursacht haben, und die Kinder, deren Bildung Sie zerstört haben – sie sind die überschüssigen Opfer, die nur durch Ihr eigenes Handeln entstanden sind.

    Es besteht derzeit kein medizinischer Notfall, aber Sie kultivieren einen solchen Zustand seit zwei Jahren aus Macht-, Budget- und Kontrollgier. Der einzige Notfall besteht jetzt darin, dass Sie immer noch Richtlinien festlegen und riesige Budgets für Propaganda und psychologische Technik bereithalten, anstatt sie zur Stärkung des Gesundheitssystems anzuweisen. Dieser Notfall muss aufhören!“ –
    Professor Udi Qimron, Medizinische Fakultät, Universität Tel Aviv
    Quelle: https://swprs.org/professor-ehud-qimron-ministry-of-health-its-time-to-admit-failure/

    1. @Zitrone
      Auch Professor Udi Qimron unterschätzt die Sachlage. Die Feststellung der Verfehlungen der Politik ist von den Initiatoren genauso geplant, wie der Einsatz von intelligenzbefreiten Politikern, insbesondere aus der sozialistischen Pipi-Langtrumpf-Pipline. Ob Israel oder Europa, ob USA oder Kanada, man muss blind sein, um nicht zu sehen, dass hier über Jahrzehnte der Einsatz der politischen „Cremé de la Cremé“ geplant war, um sie im Rahmen der Neuordnung als Schuldige an die Wand zu nageln. Schauen Sie sich die Idioten mal an und vergleiche Sie sie mit Politikern der Generation 1, die zumindest größtenteils das vertretene Handwerk erlernt haben, obwohl schon damals genug von ihnen unter dem Radar der Korruption anhingen. Ergebnis ist die Vervielfachung von Beraterhonorare, weil die Trottel NICHTS können. außer Befehle ihre Gönner ausführen: https://www.rnd.de/politik/berater-bundesregierung-steigert-ausgaben-fur-mckinsey-und-co-XEYNB7NU7LMBG35GASTIMD3KCE.html

      Und so sieht der typische Politiker heutiger Prägung aus:

      1. Versuch einer Antlitzdiagnose – Wir betrachten das Bild eines Mannes, der sich hinter einer +-O-Dioptrin-Brille zu verstecken scheint. Hinter dem Fensterglas der „Gelehrtenbrille“ sind keine Augenränder oder geschwollene Augenlider erkennbar. Kleine Ohrläppchen sprechen für einen eher dünnhäutigen, körperlich gering belastbaren Zeitgenossen. Das verkniffende Grinsen gibt den Blick frei auf eine offensichtlich mehrfach wurzelbehandelte Oberkieferzahnreihe, der selbst bleichen mit Wasserstoffperoxid nicht mehr Photogenität verleihen würde. Kein Doppelkinn, dafür ein leicht nach rechts verschobener Kehlkopf. Insgesamt ein noch recht jung wirkendes Gesicht, unverbraucht. Das „Haarkleid“ – hmmh – schlecht beschnitten (oh pardon) – da spart er am falschen Ende. P.S. Wenn erst jetzt, nach fast 2 Jahren einer Pandemie, die nach offiziellen Zahlen nie eine solche war, Professoren aus der Deckung kommen, überrascht das nicht. Sie werden von denen ernannt, die über die Medien die „Zahlen“ nach Belieben frisieren und damit weiterhin die Pandemie der Lügen und der Angst befeuern. Ich erinnere an die 2020 früh ins Leben gerufene „Great Barrington-Erklärung“ und die vielen kritiker, die bereits im Frühling `20 Kritik äußerten.

        1. Besagtes Bild erinnert an die 80 er Jahre, als Drogendealer auf der Flucht grinsten. Rechts im Bild ist „erger“ lesbar. Fehlt nur noch:“Wanted“.
          „Kumulation, auch der toxischen Wirkungen, ist nach mehrmaliger Injektiom zu erwarten.“

      2. @hubi Stendahl
        Nun ja, die frühen Politiker wurden und werden von Neumutationen mit oftmals unvorhersehbarem Verlauf abgelöst. Viele dieser Neumutationen breiten sich manchmal erst nach längerer Inkubationszeit in der Politik aus. Mit Symptomen, wie das völlige Versagen des logischen Denkens und des gewissenlosen Handelns, ist jederzeit zu rechnen, bis es zu zahlreichen weiteren Mutationen kommt. Das präsentierte Exemplar tritt regelmäßig in der Öffentlichkeit auf, obwohl der Geschmackssinn verloren ging. Eines seiner Hauptsymptome sind Irritationen des Mundraums. Mit Frostbeulen in der Gegend des Herzens, gehört es leider zu den besorgniserregenden Varianten, die aktuell eine immer größere Bedeutung erlangen. Deshalb sollten Reisen in Hochrisiko Gebiete, wie Luxusrestaurants und Skihütten, tunlichst unterlassen werden.
        https://www.wochenblick.at/politik/hummergate-spd-funktionaer-prahlt-mit-luxus-essen-im-internet/

  2. @Ela
    Da ich keine Gelegenheit hatte, auf Ihren Kommentar unter dem letzten Artikel zu antworten, der zwar an Herrn Ludwig ging, aber eine Beschwerde über meinen, der nur eine Frage war, und andere Kommentare darstellt, möchte ich dies hier kurz tun.
    Jeder Kommentator hier im Forum weiß, dass es sich bei den meisten Programmen im TV, um Sondermülldeponien handelt, besonders bei den Programmen für Kinder und Jugendliche. Wenn Sie mit einem Video explizit darauf hinweisen ist dies Ihre Sache. Deshalb ist aber niemand gezwungen diesen Sondermüll auch anzusehen und zu kommentieren. Niemand außer Ihnen hat gesagt, dass es ein “Skandal” sei, dass Sie das Video einstellten, dies haben Sie ganz alleine behauptet. Dann aber weiter zu behaupten, die Kritiker des Sondermülls, hätten “Scheuklappen” auf und “UNSERE Kinder seien denen völlig egal”, ist gelinde gesagt eine Frechheit.

  3. Ebenso fordert „das Schweizer Ärzte und Gesundheitsnetzwerk ALETHEIA aufgrund zunehmend beunruhigender Informationen erneut die unverzügliche Sistierung der befristeten Zulassungen der «COVID-Impfstoffe» und eine sofortige unabhängige Untersuchung zu den Ursachen für die erhöhten Todesfällen und Impfschäden.“

    Klicke, um auf medienmiteilung_sistierung_der_befristeten_covid-impfstoffe.pdf zuzugreifen

    Die Politik ist längst in der Pflicht, sich endlich mit all diesen Fakten, die inzwischen von vielen Professoren und Ärzten präsentiert werden, auseinanderzusetzen! Es handelt sich nicht mehr nur um Verdachtsmomente, sondern um Tatsachen, die niemand mehr ignorieren kann.

  4. Ich denke, dass diese Gegenwehr eingeplant ist. Es gibt ja weitere bekannte Professoren, z.B. Prof. Sönnichsen mit seinem Aufruf mi 200 Ärzten von der Uni Wien, den man nach dem Aufruf suspendiert hat.

    In den USA hat der Oberste Gerichtshof halbherzig eine rote Linie gezogen. Gesundheitspersonal ja, Mitarbeiter anderer Bereiche keine Impfpflicht und keine Maskenpflicht. Ein Pyrrhussieg, denn das Narrativ wird damit immer weiter verfestigt und der Pass (das Mal), um den es im Kern geht, zumindest in den demokratisch geführten Staaten in den USA, zur Pflicht. Und das hat Wirkung auf die gesamte westliche Welt.
    Das Narrativ kann nur dann fallen, wenn diese Professoren verlangen, dass das Virus nach den Regeln der Wissenschaft nachgewiesen wird; was bekanntlich nicht möglich ist. Sie haben aber allesamt nicht verstanden, dass das virtuelle Virus nur das Trojanische Pferd ist. Der Krieg ist der zunächst halbdigitale Pass, an den man die neue Währung anhängen wird.

    Auf die Professoren brauchen wir also nicht hoffen. Sie sind in das Narrativ so tief verstrickt und werden (geplant) nichts weiter bewirken, als die Rücknahme einiger Maßnahmen, die ohnehin geplant sind, denn die Wirtschaft soll nicht unkontrolliert zusammenbrechen. Die EU wird Ende März zurückrudern, die USA etwas früher. DER PASS WIRD BLEIBEN. Und Menschen die nicht „das Mal tragen“, werden kaum Grenzübertritte oder andere kulturell notwendige Rechte zurückerhalten. Vielleicht weicht man die Forderung an „Ungeimpfte“ etwas auf, um sie in den Pass zu treiben. Denn der ist das einzige Ziel auf der Zeitleiste des Great-Reset bzw. der Neuen Weltordnung.

    Nur die Menschen auf der Straße können es durch volumenreiches Auftreten und nicht mitmachen noch verhindern. Aber das würde bedeuten, dass das Pflege- und Gesundheitspersonal auf die Straße geht und/oder vollständig streikt. Das sehe ich nicht, weil der größere Teil noch an das Corona-Märchen glaubt.
    Laufen wir weiter, was sonst.

    1. @Hubi: Stimme zu! und füge noch das hier erwähnte Sahnehäubchen an:

      Worum geht es hier also wirklich?
      Einfach ausgedrückt: Die Pandemie soll eine experimentelle Gentherapie vorschreiben, die von der CDC und der FDA gerne als „Impfstoff“ bezeichnet wird. Dieser „Impfstoff“ dient dazu, dass jeder einen Impfpass erhält. Der Pass soll jeden in das neue globale Sozialkreditsystem zwingen. Dieses System soll die Weltbevölkerung zu vollem Gehorsam zwingen, da die Globalisten durch die Verwendung des neuen CBDC-Systems (digitale Zentralbankwährung), auf das sie hinarbeiten, den Zugang und die Ausgaben aller Menschen zu allem und jedem im Leben kontrollieren. Und das Sahnehäubchen auf dem Kuchen für die Globalisten, die dies inszeniert haben, ist die Entvölkerung.

      https://axelkra.us/pfizer-fda-korruption-toedliche-chargen-und-autopsien-enthuellen-den-genozid-durch-covid-19-impfungen-corey-lynn/

      1. Genau das sind die Ziele der globalen Drahtzieher, leider sehen das zu wenige. Und: Viele Menschen, die jetzt „aufwachen“ und gegen die „Impfungen“ bzw. das „Impfabo“ protestieren, empfinden doch viele Begleiterscheinungen des Sozialkreditsystems als sehr bequem und fortschrittlich, gerade auch, daß sie kein Bargeld mehr mit sich tragen müssen. Bargeld als gelebte Freiheit zu sehen, dazu sind sie schon zu dumm.
        Die etwas Älteren werden kurz vor Vollendung der Agenda noch merken, was passiert. Die Jüngeren merken gar nichts mehr. Ich lebe in Leipzig nahe an der Eisenbahnstraße. Dort gibt es mindestens soviele Zecken wie in Connewitz. Sie bemerken ihre andauernde Verarmung und Schlechterstellung gegenüber den seit 2015 eingeschleußten Entitäten, die an den Türen der Sishabars stehen, in den Barbershops oder den Gemüseläden „arbeiten“ noch nicht einmal. Daß ein Land, wie es Deutschland einmal war, auf ganz anderen Grundlagen aufgebaut war als billigste Dienstleistungen ist dieser Generation schon nicht mehr zu vermitteln.
        Trotzdem hege ich einen gewissen Optimismus, dass wir die Lage kippen können. Wenn das aber in den nächsten ein bis zwei Jahren nicht gelingt, dann Gnade uns Gott.

  5. Die globalen Herrscher, die sich selbst als Elite bezeichnen, regieren absolutistisch, was sie auch können, denn die Medien haben sie in der Hand, womit eine öffentliche Diskussion nicht mehr möglich ist. Der Herrscherkreis bleibt übersichtlich, wenn Wahlen gefälscht werden. Die Frage bleibt: Wie werden wir diese Kaste los?

  6. Artikel: „Weitere renommierte Professoren warnen vor den mRNA-„Impfstoffen“

    Und es werden immer mehr. Siehe hier – Zitat: „Craig Paardekooper und andere haben die US-amerikanische Datenbank VAERS, in der die Schäden in engem zeitlichen Zusammenhang mit der Verabreichung der Präparate von BioNTech/Pfizer, Moderna und Janssen dokumentiert werden, einer genauen Analyse unterzogen. Dabei hat sich herausgestellt, dass die einzelnen Chargen der sogenannten Impfungen eine extrem unterschiedliche Toxizität aufweisen. Bei einigen Chargen ist die Toxizität um bis zu 3000-fach erhöht. Die Impfentscheidung wird dabei zum russisch Roulette.“ Aus: https://uncutnews.ch/dr-wolfgang-wodarg-wie-schlimm-ist-deine-charge/

    Und wer sich nicht „toxisch behandeln“ lässt, wird wohl für immer auf das „legale Verlassen“ seines Landes (auch Reisen genannt) verzichten müssen. Entweder gespritzt oder gar nicht – oder man wird zum „Migranten“ und fordert Asyl, um hier nicht vergiftet zu werden – aber wo bloß?
    Wie funktioniert das digitale COVID-Zertifikat der EU? -siehe hier:
    https://www.consilium.europa.eu/de/policies/coronavirus/eu-digital-covid-certificate/

    Zitat: „Die Europäische Kommission hat am 21. Dezember 2021 Vorschriften für das digitale COVID-Zertifikat der EU angenommen, mit denen für Reisen innerhalb der EU ein verbindlicher Anerkennungszeitraum von neun Monaten (genau 270 Tage) für Impfzertifikate festgelegt wird. Für die Berechnung der Gültigkeit wird die Verabreichung der letzten Dosis im Rahmen der ersten Impfserie zugrunde gelegt. Darüber hinaus werden die Vorschriften für die Kodierung der Impfbescheinigungen angepasst, damit Auffrischungsimpfungen berücksichtigt werden. Auffrischungsdosen werden wie folgt gekennzeichnet:
    * 3/3 für eine Auffrischungsdosis nach einer ersten Impfserie mit zwei Einzeldosen
    * 2/1 für eine Auffrischungsdosis nach der Impfung mit einer Einzeldosis oder der Verabreichung einer Dosis eines aus zwei Einzeldosen bestehenden Impfstoffs an eine genesene Person.
    Die Neuregelung gilt ab dem 1. Februar 2022.“ Zitat Ende

    Was wird nun mit den neuen wissenschaftlichen ERKENNTNISSEN zur extrem unterschiedlichen Toxizität der mRNA-Spritzen und zu ihrer fehlenden Wirksamkeit politisch gemacht? Die fallen alle unter die Rubrik – „Bekämpfung von Desinformation“? – Die entsprechende und von der EU vorgegebenen POPAGANDA-ANLEITUNG lautet im folgendem Zitat:
    „COVID-19-Impfstoffe werden beschleunigt zugelassen, ohne dass Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit beeinträchtigt werden. Während Impfstoffe gegen COVID-19 entwickelt und der Bevölkerung zur Verfügung gestellt werden, haben sich rasch rasch Fehlinformationen über die Sicherheit und die Zulassungsverfahren dieser Impfstoffe über Online-Plattformen verbreitet. Die EU arbeitet mit Sachverständigen und Wissenschaftlern zusammen, um für sichere und wirksame Impfstoffe für die europäischen Bürgerinnen und Bürger zu sorgen, wobei die gleichen strengen Standards gelten wie für alle anderen Arzneimittel.“ Zitat Ende –

    WENN DAS MAL NICHT GLATTE LÜGEN SIND. Und wer mit wissenschaftlichen Argumenten diese Lügen entlarvt ist (z.B. nach Meinung von SPD Chefin Saskia Esken) ein „Cov.-Idiot“ und „Rechtsradikaler“ und „Nazi“ – alles wie gehabt und im Stechschritt und Kasernenhofton und in Begleitung des ganzen Propaganda-Orchesters weiter ins CHAOS. Die Parole lautet: „Ordo ab Chao“ – als eine Art ›Ontologie des Mathematischen‹ – als das der Mathematik untergeordnete Lebensprinzip im – von allen guten Geistern verlassenen – TurboMaterialismus. Es lebt der Glaube an die politisch vorgegebene „Wissenschaftsblase“ vom VIRUS und TRANSHUMANISMUS. Alternativen sind alternativlos abgeschafft und somit sämtlichst „sakrosankt“ und werden “Par ordre du mufti“ als DES- und FEHLINFORMATIONEN bekämpft und strengstens verfolgt – solange bis der „Krug“ bricht …

    1. Weil es sehr wenige erkennen, dass hier seit Jahren Völkermord praktiziert wird. Juristen fällt das besonders schwer, weil sie sehr streng in das System eingebunden sind. Herr Füllmich, der wirklich sehr große Verdienste hat, wird aber von der „Speerspitze“ nicht umsonst gelegentlich als Kai-Uwe Kannix dargestellt. Er wäre einer der wenigen, die eine solche Klage einreichen könnten. Er hat auch schon geäußert, daß hier Völkermord stattfindet. Warum er diesbezüglich noch keine Klage eingereicht hat, kann „verschiedene Ursachen“ haben.

      1. ZITAT @ Leipzigoma:
        „Herr Füllmich, der wirklich sehr große Verdienste hat, wird aber von der „Speerspitze“ nicht umsonst gelegentlich als Kai-Uwe Kannix dargestellt. Er wäre einer der wenigen, die eine solche Klage einreichen könnten.“

        Ich stelle den GLEICHEN Satz mal etwas um – vielleicht erkennen Sie dann – daß Oma & Speerspitze HIER die Verirrten sind.
        Teil 1 Ihrer Leipzigoma-Aussage:
        „Herr Füllmich, der (hat) wirklich sehr große Verdienste … Er wäre einer der wenigen, die eine solche Klage einreichen könnten.“ (Ende Zitat)
        Teil 2 Ihrer Leipzigoma-Aussage:
        (Herr Füllmich) „wird aber von der „Speerspitze“ nicht umsonst gelegentlich als Kai-Uwe Kannix dargestellt.“ (Ende Zitat)

        Mein bescheidenes FAZIT:
        WAS er (Herr Füllmich) ja nur deshalb „könnte“ – weil er eben DEUTLICH MEHR KANN – als bisher fast ALLE ANDEREN.
        Wenn dann aber die scheinbar ziemlich stumpfe Speerspitze mit der Oma aus Laibzisch trotzdem derart unterirdisch ablästert – dann nenne ich das ein EIGENTOR – denn die Oma führt ja erstens sich SELBST & zweitens die Speerspitze „ad absurdum“ mit ihrem komplett widersprüchlichen Kommentar!
        Ob sie das merkt?

  7. Den heutigen Ärzten und Wissenschaftlern kann man nicht mehr vertrauen. Die Korruption, Indoktrination und Unwissenheit ist zu offensichtlich. Hirschhausen steht hier stellvetretend für viele andere. Wer es noch nicht weiß, Bill Gates hat ihn mit größeren Geldsummen „gesponsert“.
    Dr. Vernon Coleman bemängelt die Korruption und Unwissenheit der heutigen Ärzteschaft auch in seinen Videos, allerdings nicht in der klaren Ausdrucksweise wie Eleanor McBean und ihren Mitstreitern, die damals „nur“ das Impfen (Vaccines biggest medical fraud in history) und die Inkompetenz/ Korruption vieler Ärzte und die Komplizenschaft von Pharmamafia und Politik angriffen. Es hat sich nichts geändert seitdem; im Gegenteil es wurde immer schlimmer.

    Was aber unsere heutigen sogenannten kritischen Ärzte und Wissenschaftler ausblenden sind folgende Punkte:
    1.) Die Kritik bezieht sich nur auf mRNA Impfstoffe, nicht auf Impfstoffe.
    2.) Impfpflicht, Impfzwang, Geldstrafen, Gefängnisstrafen ziehen sich wie ein roter Faden durch die widerliche Geschichte der Impfungen. Nichts davon wird erwähnt, weil sonst müsste man ja zugeben, dass nicht nur Impfungen, sondern auch o.a. Massnahmen ins Leere liefen und der Impfzwang genau das Gegenteil bewirkte wie die Statistiken zeigen.
    3.) Die Ausrottung der von den sogenannten Experten gelieferten Beispiele wie Pocken, Polio, Masern usw. hat nichts mit Impfungen zu tun, sondern ausschließlich mit verbesserten Hygeniemaßnahmen, Kanalisation und besseren Lebensbedingungen zu tun.
    4.) Das Virusnarrativ: Ich denke, es ist sinnvoll die Formulierungen von Dr. Thomas Cowan, Dr. Andrew Kaufman und Eleanor McBean zu übernehmen, die alle übereinstimmen, dass sogenannte Viren keine Krankheiten verursachen, den Menschen nicht angreifen (sonst gäbe es uns nicht mehr) und die Ansteckung ein Mythos ist. Im Gegenteil, sie sind nützliche Mikroorganismen wie Bakterien und andere und unterstützen uns bei den Entgiftungsprozessen. Dr. Cowan und Dr. Kaufman wie auch andere Ärzte und Wissenschaftler identifizieren „Viren“ als Exosomen. Die Diskussion darüber geht meiner Meinung nach weiter, ist aber nicht sehr hilfreich wenn die überwiegende Mehrheit der Ärzte und Wissenschaftler von „angreifenden Viren und Mutationen“ reden und dies als unumstößliches religiöses Dogma betrachten; quasi Diktatur der Technokratie.
    Dieses Mantra wird gebetsmühlenartig von all den sogenannten Kritikern übernommen, auch wenn sie hier und da ein wenig „widersprechen“, aber im Kern dieses Mantra bestätigen.

    Was bleibt, ist ein sehr kleiner und überschaubarer Kreis von Ärzten und Wissenschaftlern, die sich trauen über die genannten Punkte ehrlich zu diskutieren.

    1. Was die Ärzte und Wissenschaftler überhaupt nicht ansprechen, ist 5G bzw. Stahlung. Arthur Firstenberg beschreibt in seinem aktuellen Artikel, dass Mobilfunktürme auf dem Meeresboden installiert werden. Bedeutet, „…Gleichzeitig arbeiteten Regierungen, Forschungslabors sowie kommerzielle und militärische Interessen ohne jegliche Öffentlichkeit an Plänen zur Schaffung von „Smart Oceans“ und dem „Internet der Unterwasser-Dinge“ (IoUT). Die Fische, Wale, Delfine, Tintenfische und andere Bewohner dieser Tiefen wurden nicht konsultiert.“

      Ein höchst interessanter Artikel, und man kommt nicht an der Frage vorbei, ob es sich bei all diesen Massnahmen, die wir erleiden, vielleicht um Terraforming handelt, quasi der Mensch ein Auslaufmodell der Platz machen muss ….

      https://www.thetruthseeker.co.uk/?p=248294
      (In Kürze auch bei uncutnews, vermute ich mal)

      1. @The Visitor
        Eine Vermutung von mir ist, dass diese durch Pathologen gemeinsam mit Dunkelfeldspezialisten offenbar inzwischen nachgewiesenen Nanobots/Nanochips im C.-I.-Serum wie im Blut von Gei. durch 5G und/oder mittels sonstiger Frequenzen und/oder Technologien in den Gei., die die I. bis dahin überlebt haben, aktiviert werden und dadurch die Menschen eben zu diesen komplett ferngesteuerten, mind-controllten, miteinander vernetzten Cyborgs, zu diesem von K. Schw. und Konsorten Cyborg-Kollektiv gemacht werden sollen bis sie die diesen Cyborg-Menschen ersetzen sollenden Androiden perfektioniert hätten.

        Daher wollen sie auf Deubel komm‘ ‚raus die 100%ige I.-Quote durchsetzen – m. E..
        (…)

        1. ZITAT @ The Visitor:
          „Hirschhausen steht hier stellvetretend für viele andere. Wer es noch nicht weiß, Bill Gates hat ihn mit größeren Geldsummen „gesponsert“.“
          https://reitschuster.de/post/14-millionen-von-bill-gates-fuer-hirschhausen-stiftung/

          Lieber Visitor – wenn selbst SIE eine derartige MEGA-KORRUPTION als „gesponsert“ bezeichnen & wahrscheinlich ungewollt verharmlosen – dann beschädigen SIE aber in Wahrheit Ihre eigene & ansonsten vorbildliche AUFKLÄRUNGS-Arbeit!
          In Deutschland sind schon ganz anderere Kaliber als Herr Hirschhausen – für deutlich harmlosere KORRUPTION – aus allen Ämtern & allen Würden geflogen!
          https://lawpilots.com/de-de/compliance/korruption-in-deutschland-5-bedeutsame-faelle/#DieSiemensAffaere
          HIER das Beispiel vom Chef des DFB, Horst Grindel:
          „Nach Angaben des „Spiegel“ erhielt er dafür Zusatzzahlungen in Höhe von 78.000 Euro. Zum Vorwurf machte man ihm besonders die Nichtangabe der Zahlungen.
          Zum Verhängnis wurde ihm jedoch ein Uhren-Geschenk des ukrainischen Funktionärskollegen Grigori Surkis. Die kostbare Uhr bekam er im April 2017 von diesem überreicht. Nach eigener Angabe lag der Wert des Geschenks bei 6.000 Euro. Es stellte sich jedoch heraus, dass der Listenpreis der Luxusuhr 2017 bei 11.800 Euro lag.“ (Ende Zitat)

          Sie sehen an diesem Beispiel – WIE wenig Geld in Deutschland ausreicht – um bei echter „Korruption“ seinen Job & seinen Ruf zu verlieren.
          Leider ist KILL BILL Gates extrem raffiniert & ein absoluter Meister der TARNUNG – was diesen höchst kriminellen PSYCHOPATHEN derart gefährlich für die Menschheit macht.
          KILL BILL Gates verschleiert seine MEGA-KORRUPTION hinter einer Weltklasse-TARNUNG von scheinbarer „Transparenz“ & scheinbarer „Philantropie“ – und einer ebenso Weltklasse-TARNUNG durch FALSCHE Etiketten!
          Denn KORRUPTION heißt bei dem mörderischen Euthanasie-Beauftragten der Welt-Gesundheits-Organisation (WHO) entweder „Forschungsbeitrag“ oder „Förderbeitrag“ und erweckt so den Anschein einer scheinbar legalen Regierungs-Handlung – die aber bei genauem Hinsehen – EISKALTE, weil ILLEGALE KORRUPTION ist, auf die wohl auch SIE mit Ihrer falschen Beurteilung als „gesponsert“ herein gefallen sein mögen . . . ?
          ES WIRD ALSO HÖCHSTE ZEIT – DERARTIGE ILLEGALE KORRUPTION UNSERER HEIMLICHEN MACHTHABER UNTER DIE LUPE ZU NEHMEN – um diese „EUTHANASIE for PROFIT“ dieser als angebliche „Philantrophen“ GETARNTEN Multi-Milliardäre auf den Tisch des Hauses zu legen, damit der SOUVERÄN entscheiden kann, ob die Korruption zum Zwecke der geheimen Reduzierung der Bevölkerung vielleicht per Gesetz legalisiert werden soll.

  8. Inzwischen leeren sich die Blutbanken. Das Blut der Geimpften ist kaum für Konserven aufzubereiten, weil es koaguliert. Nicht Geimpfte sind daher eigentlich kostbar, „weil sie kein vergiftetes Blut haben“. Wären wirklich alle geimpft, geboostert und weichgespült, könnte niemand mehr eine ungiftige Blutransfusion erhalten .

    Wer in naher Zukunft eine Transfusion braucht, ist also des Todes.

    1. @waltomax
      Allerdings würde den Gei. das Blut von Ungei. auch nix mehr nützen. – Ich schätze mal, dass Blut von Ungei. dann nur noch für die m. E. durchweg ungei. sog. ELITE, die Sat-AN-NUIT-Bande gehortet werden soll.
      Es werden ohnehin schon nur noch Gei. in Kliniken aufgenommen und behandelt und/oder operiert – nichtmal mehr notfallmäßig werden Ungei. behandelt – die können dann verr.cken, erblinden, sonstwas. – Sind sie falsch-positiv get.stet, kommen Sie unbehandelt in Quarantäne und können dort verr.cken – soweit isses schon.
      Jetzt erklärt sich auch, warum flächendeckend alle lokalen und regionalen Bereitschaftsdienste von Ärzten in ihren Praxen abgeschafft wurden. – Alle angeblichen Bereitschaftsnummern laufen nur noch über Bandansage und diese laufen alle nur noch zusammen bei der Rufnummer vom Band mit Angabe der jeweils im Großraum zuständigen Uniklinik, bei der sie mit ggfs. falsch-positivem T.st nichtmal mehr auf’s Klinikgelände geschweige denn in die Notaufnahme kommen und ungei. werden sie nicht in die Klinik aufgenommen und dort auch eben nicht behandelt, operiert, etc.. –
      Ich hab’s bei einem Kumpel erlebt – der hat das Risiko eines falsch-positiven T.sts nicht auf sich genommen und ist wieder nach Hause gefahren und hat irgendwie dann den Montag abgewartet, um in eine örtliche Facharztpraxis zu kommen mit M.ske – er hätte erblinden können wegen Gefahr von Netzhautablösung. – Aber wäre er falsch-positiv gewesen, wäre er unbehandelt in Quarantäne gekommen und hätte dieses Risiko noch länger gehabt.

      Bei den jeweils angegebenen Unikliniken bekommt man auch niemanden mehr an die Strippe, wo man erstmal nachfragen kann. – Anfahrtsweg meines Kumpels: 1 1/2 Std. hin und 1 1/2 Stunden zurück. – Ein Kumpel hat ihn noch mit Kopfschmerzen gefahren, der konnte aber auch verstehen, dass er das Falsch-positiv-T.strisiko nicht auf sich nehmen konnte.

      Man kommt aber auch in die anderen KH nicht mehr ungei. ‚rein – Ungei. lassen die buchstäblich im Notfall verrecken – das ist bereits direkter I.-Zwang durch direkte Erpressung nach dem Motto: „Vogel friss‘ (lass‘ Dich i.) oder stirb“.

      1. @mm
        Die Elite ist ungeimpft und bekommt ggf. Blut von Ungeimpften.

        SPENDET ALS NICHTGIMPFTE KEIN BLUT MEHR

    2. Das Thema „Organspende und Blutspende“ im Zusammenhang mit der covid19-Impfung beschäftigt mich auch schon länger. Zumal ich davon ausgehe, dass die mRNA-Injektionen nicht nur mit dem Ace2-Rezeptor (Blutdruck Regulation), sondern auch mit dem RANKL/ Östrogen -System (Knochenbau, Knochenmark) interagieren.
      Das Knochenmark ist ein wichtiges Organ, was man oft übersieht, da es nicht abgegrenzt wie Herz oder Leber im Körper sofort erkennbar ist, sondern verborgen im Knochen liegt. Alleine dieser gute Schutz (in stabilen Knochen) zeigt, wie kostbar das Knochenmark ist, dass es die Natur quasi in einen Panzer hüllt.
      Im Knochenmark werden die Blutzellen (für Sauerstofftransport, für Gerinnung, für Immunabwehr) gebildet. Und im Knochenmark sitzt auch das „Gedächtnis“ des Immunsystems. Zum Beispiel bleibt der Erreger von Windpocken aus der Kindheit dort gespeichert, und dieses Virus verursacht im Alter (wenn es zB. durch die covid19-Impfung „befreit“ wird) plötzlich Gürtelrose. Man beachte den Anstieg von Gürtelrose seit den mRNA-Spritzen.

      Naja, jedenfalls glaube ich, dass Geimpfte in einigen Jahren glücklich sein könnten, eine Knochenmarkspende von Ungeimpften mit intakten Blutbildungszellen zu erhalten.
      Schon aus diesem Grund ist eine allgemeine Impfpflicht ein schwerer Schaden für die Volksgesundheit: das Virus ist für 99% der Menschen harmlos. Die Impfung ruiniert aber bei mehr als 1% das lebensnotwendige Knochenmark.

      1. @Knochenbrecher

        Gürtelrosenausbruch gab es hier auch schon seit Beginn der I. bei lauter Geimpften – und was machen diese Gei. mit Gürtelrosenausbruch? – Sie lassen sich eine Gürtelroseni. noch obendrauf verpassen. – Es gab bis dahin noch keine Gürtelroseni.. – B.T. hat kürzlich die Entwicklung einer Gürtelroseni. angekündigt, m. E. haben die die schon länger entwickelt und jetzt ausgepackt. – Ebenso gehe ich davon aus, dass auch diese Gürtelroseni. mrn.-basiert ist, wie sie nach und nach alle M.dikamente auf mrn.-Basis umstellen wollen – sh. dazu diesen auf einem Spiegelartikel beruhenden Artikel dazu:
        https://www.pravda-tv.com/?s=spiegel+supermedizin

        Gei. eine Spende von Ungei. welcher Art auch immer zu verabreichen halte, ich für genauso sinnvoll, wie in eine volle Jauchegrube ein paar Liter sauberes Wasser zu gießen.

    1. „Gegendarstellung“ – ??? – waltomax – so wie beim RKI die Gen-Injektionen als unbedenklich gelten bzw. propagiert werden, kann von den Marketingleuten des Blutspendedienstes kaum eine andere als eine befürwortende Stellungnahme zu den Fragen der Ahnungslosen erwartet werden. Die werden doch vom Erlös der Blutspenden bezahlt. Zudem lässt mit Daten zum Genom der Spender manche Datenbank bereichern.

      1. Bei Ihnen möchte ich mich bedanken für das unten aufgeführte Zitat. Sie gaben dazu keinen Link, und so begann ich nächsten Morgen zu recherchieren. Karl Rove, den Berater von G. Bush fand ich bei Wikilügia, aber nicht den Spruch. Metapedia hatte nicht einmal die Person, aber als ich dort wühlte, fand ich auch den Spruch. Eine klitzekleine Fußnote gab mir dann die Seite, bei der es mir den Atem verschlug. Denn so ist es tatsächlich: Sie schaffen Realitäten, wie Kriege, Angst vor Atomkrieg, Ozonloch, Waldsterben, Pitbulls, Vogelgrippe, Schweinegrippe, Rinderwahn, Würmer im Fisch ect.pp. Und wir hecheln hinterher.

  9. Die Liste der Ärzte und Professoren, die kritisch auf mögliche schwere Nebenwirkungen der sog. Impfung mit mRNA-Stoffen hinweisen, ist ellenlang. Die meisten habe ich gelesen und abgespeichert. Es gibt sie also noch die Ärzte, die ihren Eid ernst nehmen. Nur, was nutzt es? Die Eliten besitzen die Medien, und da wir unser Weltbild aus den Medien beziehen, wird das falsche Corona-Narrativ von denen auf Biegen und Brechen verteidigt werden. Die Mehrheit der Geimpften wird über Kognitive Dissonanz das Impf-Mantra bis zuletzt verteidigen.
    Ich erlebe das täglich, meine Frau ist geboostert. Ihr letzter Strohhalm sind die angeblich nicht so schweren Verläufe. Alles andere liest sie nicht und blendet es aus. Der Betreiber eines Cafés in unserer Nähe hatte letzte Woche eine Omokron-Infektion. Er selber hatte zwei Tage Schnupfen, seine Frau einen Tag zusätzlich Gliederschmerzen, die Kinder 12 und 14, hatten nichts. Mann und Frau sind geboostert. Die Kinder ungeimpft. Das Cafe war 7 Tage geschlossen. Sie nennen einen Schnupfen jetzt Omicron und weisen ihn per PCR- Test nach. Aber selbst das bringt für die Gespritzten das Lügengebäude nicht ins Wanken. Siehst Du, nur milde Verläufe wegen der Impfung, sagt meine Frau. –

    Was ist das Ende der Geschichte? Wann endet der Alptraum? Solche Alpträume enden entweder durch eine totale Niederlage wie nach dem WK2 für Deutschland. Die Dissonanz der Deutschen mit der Realität wurde durch eine stärkere Macht aufgelöst. Oder sie enden durch die Begegnung mit der Realität selber. Wenn nämlich faktisch wird, dass im nächsten Winter SARS COVID 2 nur noch ein Schnupfen ist. Diese Variante ist wahrscheinlich, weil sie den Jüngern Covids und ihren Helfershelfern und Politikern, Journalisten, Medizinern den Gesichtsverlust vermeiden hilft. Aber der elektronische COVID Pass der EU, was wird mit ihm?

    1. „Sie“-mRNA- Substanzen-“ vermindern mit jeder Gabe die Effektivität des eigenen Immunsystems und führen zu schweren Erkrankungen.“

      Was derzeit besonders in Europa vorgeht, besonders hierzulande, in USA nimmt man es nicht so ernst mit dem „Impfen“, hat ZWEI SEITEN.
      Solange fast alle durch das „Impfen“ an dieses EINE Thema mit dem Bewusstsein „festgenagelt“ sind, wagt kaum jemand, über den Tellerrand hinaus zu blicken. Das ZWEITE Thema verschwindet wie hinter einem fast blickdichten Vorhang. Man sieht Figuren wie aus Marmor. Man geht eine Treppe hoch, will einen Menschen besuchen. Aber der Mensch – so erklären uns zwei Figuren – sei hinter einer Zimmertür gerade beschäftigt. So etwa das Bild.

      Ausgeblendet wird durch die Medien, dass es um Krieg geht. Um Russland und EUROPA. Was wird derzeit gehetzt gegen Russland. USA „erklären“ Herrn Putin zu einem „bösen“ Monster. So suggerieren die, sie selber seien „gute“
      Leute.
      Und dieses Lügentheater um ein Virus, um mRNA usw. dient einerseits der Ausblendung des Landwegs nach Osten und andererseits der europäischen Schlafmützigkeit.
      Auch das europäische Geldsystem war und ist noch ein Immunsystem. Ein grosser Blackout würde auch dem noch ein Ende bereiten.

  10. Wir befinden uns in einer Scheinwelt. Das ist auch der Grund, warum sie jede Diskussion verweigern.
    „Wir sind jetzt ein Imperium, und wir schaffen uns unsere eigene Realität. Wir sind die Akteure der Geschichte, und Ihnen, Ihnen allen bleibt nichts, als die Realität zu studieren, die wir geschaffen haben.“
    Hier das ganze Zitat und Beispiele seit 2004.
    https://www.umkreis-institut.de/umkreis-online/wir-sind-jetzt-ein-imperium-19/
    Da können noch soviele Ärzte beweisen, sie wollen/werden sie nicht hören, weil ihre Agenda eine andere ist, wie hubi schon schrieb.

  11. ZITAT @ gunst01: (14. Januar 2022 um 11:34)
    „Warum reicht denn niemand eine Klage wegen Völkermord ein?“

    DIESE Frage vom seltenen Gast @ gunst01 beinhaltet – bewußt oder unbewußt – eine irreführende Behauptung …:
    HIER der BEWEIS:
    Spätestens am 23. August 2021 ging DIESE Meldung in AUFKLÄRER-Kreisen mehrfach rund um den Planeten – und wurde nur von den korrupten, weil gekauften AGENTEN der Corona-MAFIA vorsätzlich ZENSIERT – HIER also noch einmal für SIE & alle anderen Schlafmützen:
    https://www.paulcraigroberts.org/2021/08/23/indian-bar-association-charges-who-chief-scientist-for-mass-murder/

    DAMIT steht mit der Welt Gesundheits Organisation („WHO“) – unter der Euthanasie-Herrschaft des Multi-Milliardärs & oberstem IMPF-PROFITEUR „KILL BILL Gates“, die höchst verdächtige, weil offensichtlich hoch kriminellen Interessen dienende, oberste Gesundheits-Organisation dieses Planeten – wegen „MASSEN-MORD“, seit bald einem halben Jahr, unter dieser massiven ANKLAGE, die uns direkt an den Nürnberger Ärzte-Prozess, gegen die damaligen MASSEN-MÖRDER auch unter den Deutschen Ärzten, wie Mengele & Co erinnert . . .
    https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_%C3%84rzteprozess

    Wenn SIE das also trotzdem immer noch NICHT wissen – dann können SIE genau daran erkennen – WELCHE Medien, WELCHE Politiker, WELCHE Richter, & WELCHE Wissenschaftler – von der Corona-MAFIA seit Jahrzehnten ausgesucht, eingelullt & eingekauft & damit korrumpiert worden sind, also inzwischen derart korrupte Teile unserer Gesellschaft geworden sind, daß sie inzwischen in ihrer eigenen Korruption ertrinken & vor Angst & eigener SCHULD inzwischen BLIND sind & in der derzeitigen Realität als MIT-TÄTER, MIT-LÄUFER & wegen UNTERLASSENER Hilfeleistung, bei diesem größten Menschheits-Verbrechen aller Zeiten, sich SELBST als hoch KRIMINELLE & STRAFTÄTER in diesem Gemeinschaftsverbrechen gegen die Menschlichkeit hochgradig SCHULDIG gemacht haben!

    Wenn Sie MEHR über die längst laufenden ANKLAGEN gegen die derzeit vor allem auch in DEUTSCHLAND immer noch herrschende Verbrecher-Bande WISSEN wollen – dann beschäftigen Sie sich mit dem „Corona Untersuchungs-Ausschuß“ – der inzwischen 1001 gerichtsfeste internationale BEWEISE & ZEUGEN gesammelt, dokumentiert & mehrfach gesichert hat – und deshalb eine sehr gute & international renommierte Quelle für bereits laufende & geplante Prozesse auf internationaler Ebene GEGEN die kriminellen Täter & FÜR deren Opfer ist.
    In Deutschland hat Dr. Stefan Lanka bereits 2017 seinen Prozess gewonnen mit dem verblüffenden, aber amtlichen Ergebnis:
    „Der Virologie FEHLT jede wissenschaftliche Grundlage“
    ZITAT @ Dr. Stefan Lanka: (Brief v. 21. 10. 2021 an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn)
    „Urteil OLG Stuttgart, AZ: 12 U 63/15, 16.2.2016 im Masern-Virus-Prozess:
    Der Masern-Virus-Prozess, von mir 2011 initiiert, erreichte im Jahr 2017 das Ziel, einen rechtswirksamen Beweis zu generieren, dass die gesamte Virologie, nicht nur die
    Masern-Virologie, anti-wissenschaftlich handelt. Seit 2017 ist Bestandteil Deutscher Rechtsprechung, dass der gesamten Virologie die wissenschaftliche Grundlage fehlt.“
    https://drive.google.com/file/d/1AtjQwZVu-FwjdTJ-W6QBRsevcz74TD4k/view
    https://wissenschafftplus.de
    International machen derzeit die verstörenden BEWEISE die Runde – WARUM manche Menschen innerhalb von 14 Tagen NACH der Impfung tot umfallen & weltweit als angeblich „UNGEIMPFTE“ höchst kriminell in die FALSCHEN Statistiken hinein GEFÄLSCHT werden – und WARUM andere „GEIMPFTE“ dagegen NICHT innerhalb von 14 Tagen nach dem „Pieks“ tot umfallen? ECHTER Satanismus unserer VOLKS-Verführer aus der Hölle ihrer armen Seelen! Lesen Sie zu diesem Thema:
    „Wie gefährlich ist meine Chargen-Nummer – oder russisches Roulette für Anfänger“
    https://www.depressionjailbreak.com/Corona-entschluesselt

    (… Wenn nach Dr. Lanka die Virologie keine wissenschaftliche Grundlage hat, dann auch nicht die Theorie von der BioWaffe. hl.)

    1. ZITAT @ Herbert Ludwig:
      „Wenn nach Dr. Lanka die Virologie keine wissenschaftliche Grundlage hat, dann auch nicht die Theorie von der BioWaffe.“

      Erstens bin ich weder Virologe, noch heiße ich Lanka – sondern zitiere diesen Kritiker & mutigen Querdenker seiner Zunft – zweitens sind „Krieg“ & biologische „Kriegs-Waffen“ meines Wissens NICHT Teil der Ausbildung zum „normalen“ Virologen.

      Wenn aber die sehr fundamentale Lanka-Kritik tatsächlich Hand & Fuß hat, dann ergibt sich automatisch der dringende VERDACHT – daß sich hinter der öffentlich bekannten, anerkannten & geförderten Fassade der angeblich „wissenschaftlichen“ Virologie – in Wahrheit ein GEHEIMES militärisches Sperr-Gebiet versteckt, von wo aus gezielte Angriffe auf das Überleben der Menschheit generiert werden, die bisher völlig ahnungslos in dieses offene Messer der Organisierten Kriminalität stolpert. DAS wäre meines Wissens der ERSTE bekannte öffentliche Identitäts-Klau einer kompletten „Wissenschaft“ in der Geschichte des Krieges, OHNE daß bisher irgendjemand Verdacht geschöpft hätte.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Identit%C3%A4tsdiebstahl

      Der Identitäts-Diebstahl einer kompletten Firma, Organisation oder gar Wissenschaft, wie der Virologie – scheint weder in der REALITÄT, noch in der PHANTASIE unserer Politiker, Denker oder Philosophen – nicht einmal vorstellbar zu sein, denn DAS hier ist meine Antwort auf meine Google-Suche nach: „identitätsdiebstahl bei Organisationen“
      https://www.iao.fraunhofer.de/de/presse-und-medien/aktuelles/identitaetsdiebstahl-wie-unternehmen-sich-mit-ki-schuetzen-koennen.html

      Tatsächlich ist es in der REALITÄT ja genau umgedreht – KI ist die echte Waffe der Gangster rund um KILL BILL Gates – um uns mit einem reinen Computer-Virus verrückt zu machen . . .

      DAS ändert aber NICHTS an dem ganz offensichtlich GEHEIMEN, teils tötlichen GIFT in manchen Impfstoff-Chargen ALLER benutzten „Impfstoffe“ – die je nach Chargen-Nummer komplett UNTERSCHIEDLICH wirken – was die kriminellen Spuren der Täter VORSÄTZLICH verschleiert, und nichts mit Virologie zu tun hat, sondern mit reiner Organisierter Kriminalität, unter VORTÄUSCHUNG von Seriosität & Verantwortung, von inkompetenten Virologen im bestmöglichen aller Fälle schlichtweg zu unserem Schaden ÜBER-sehen . . .

      1. @Kalle Möllmann

        „Erstens bin ich weder Virologe, noch heiße ich Lanka – sondern zitiere diesen Kritiker & mutigen Querdenker seiner Zunft – “

        Das spielt keine Rolle, es geht um Logik. Existiert das Virus, existiert womöglich eine Biowaffe, existiert kein Virus, existiert auch keine Biowaffe. Ganz unabhängig von der Tatsache, dass alle Militärlabore der Welt händeringend nach einem synthetisch herstellbaren Virus als Waffe suchen.
        Wir kommen der Sache aber näher, wie Ihr weiteres argumentieren beweist. Gehen wir logisch weiter.
        Wir nehmen über die verschiedenen möglichen Wege Schadstoffe auf, gegen die wir weitestgehend geschützt sind. Das sind die Augen, der Mund (Lebensmittel, Mikroben usw), die Nase, die Haut, ja sogar über die Ohren. Und fast nie passiert einem gesunden Organismus etwas, weil in Jahrtausende währender gegenläufiger dualer Anpassung ein Gleichgewicht erzielt wird, das aus der göttlichen Entität entspringt und nur Leben erzeugt. Sie sind ja auch nicht tot, wenn Sie Ihr Auto zum Schrottplatz bringen.

        Gäbe es Viren in Nanogröße, die eigenständig ihr Überleben durch Tötung des Wirts realisieren könnten, gäbe es – logisch – gar keine biologische Natur. Alles wäre tot, inklusive des Menschen und der Viren. Das ist doch eigentlich ganz einfach. Die Virologie ist nichts weiter als eine Voodoo-Wissenschaft. Vorschlag! Sie könnten weiter forschen nach einer Prüfung zum Nano-Biologen die verstanden haben, was die Welt auf der kleinsten Ebene zusammenhält. Nicht was die Welt zerstört.
        Auch intelligente Menschen verfallen bisweilen der kollektiven Lüge, wenn sie nur oft genug wiederholt wird.

        Die materielle Welt wird zusammengehalten durch die erkennbaren Naturphänomene, die in gegenläufiger Dualität, Hell-Dunkel, komprimiert-expandiert, heiß-kalt, negativ-positiv, aufgeladen-entladen usw als das was wir als materielles Leben bezeichnen und in aller Art im Gleichgewicht gehalten. Nie vollständig, da in unserer Welt Bewegung erforderlich ist. Und Bewegung und Unbeweglichkeit existiert in der Materie, nicht aber im Geist. Jesus sagte einmal, wenn ihr die zwei zu eins, das männliche wie das weibliche, das Oben wie das Unten macht, dann habt ihr den Weg zum Vater gefunden (aus der Erinnerung). Was er meint ist jetzt klar. Wir dürfen diese Phänomene nicht als Gegensätzlichkeit verstehen, sondern diese Dualität, diese Gegenläufigkeit als existentiell notwendiges Partnerprinzip für das materielle Leben, um daraus zu folgern, dass nur eine geistige Entität die Ursache aller Wirkungen sein kann und ihr zweigeteiltes Licht zu unserer Manifestation zu einem zweigeteiltes Wesen (Geist-Materie) seinem „Denken“, seinem Wunsch nach Manifestation entspricht. Das sagt Jesus. Und was er da sagt hätte ich wahrscheinlich vor 2.000 Jahren mit Lachen quittiert. Heute können wir nicht mehr lachen, denn wir können es uns mit Logik und mit wissenschaftlichem Wissen erarbeiten.

        Wir machen den Fehler und halten unsere menschengemachte Moral für ein göttliche, zumindest für eine universelle. Sie ist aber in Wirklichkeit nur ein unerfüllter Vertrag in welcher Form es wünschenswert wäre zusammen zu leben. Das ist nicht Gottes Gesetz. Gott will Leben im sich bewegenden Gleichgewicht. Das bedeutet, dass jede Überschreitung dieses Gesetzes eine Bestrafung zur Folge hat. So z.B. beim Zins im Partnerprinzip des Gebens und Nehmens (Verkäufer-Käufer), der für die Umverteilung und schließlich für Zusammenbrücke und Kriege verantwortlich ist, wie der heutige. Wenn wir das nicht verstehen, wird es immer weiter gehen.

        1. Hallo Hubi,
          schön, daß Sie Herbert Ludwig zur Seite springen mit Ihrem Satz: „Existiert das Virus, existiert womöglich eine Biowaffe, existiert kein Virus, existiert auch keine Biowaffe.“

          Wenn ich Euren gemeinsamen Gedanken zu Ende denke – dann bedeutet das ja im Umkehrschluß – „NUR EIN (ECHTER) VIRUS KANN AUCH EINE BIO-WAFFE SEIN.“
          Demnach hätte Hank P. Albarelli Jr. sein Standardwerk über die lange Geschichte der Verbrechen der CIA: „A TERRIBLE MISTAKE – THE MURDER OF FRANK OLSON AND THE CIA’S SECRET COLD WAR EXPERIMENTS“ frei erfunden?

          Dermnach wäre auch Richard Kohler’s komprimierter Rückblick auf die GEHEIME Geschichte der BIO-KRIEGE reinste Science Fiction? Und „Impfen – die geheime Geschichte der US-Bio-Waffen“ vom 1. August 2020: Ist das Corona-Virus eine biologische Waffe?“ alles nur meiner blühenden Phantasie entsprungen?
          https://www.depressionjailbreak.com/Medi-Zynik
          Haben Sie dieses 65-Seiten PDF zu diesem Thema der „Geschichte der biologischen Kriege“ überhaupt gelesen, geschweige denn studiert & mit den eigenen Methoden & Werkzeugen überprüft?
          Wir beide sind wieder mal an einem Punkt angelangt, wo ich mit Ihnen NICHT diskutieren mag – denn ich respektiere Ihr offensichtliches NICHT-Wissen auf diesem sicher übelsten Fach-Gebiet menschlicher Verirrungen mit Namen „Krieg“ – und werde einen Teufel tun, Ihnen derartige GEISTIGE VERIRRUNGEN der Menschheit in’s Hirn zu pressen.
          Aber leider, leider, leider lässt sich der Krieg nicht einfach dadurch beenden – daß wir alle gemeinsam „Vogel Strauß“ spielen – und den Kopf in den Sand stecken.

          1. Lassen Sie die sog. Viren doch `mal beiseite und recherchieren über genetisch veränderte Bakterien und Mikroparasiten (!), sie könnten m.E. als sog. Biowaffen eingesetzt werden. Im zurückliegenden Jahrhundert wurden laut Ken Alibek („Direktorium 15“), dem stellvertr. Direktor von BIOPREPARAT (UDSSR), in kriegerischen Auseinandersetzungen mehrfach Pathogene eingesetzt, die der Definition von „Biowaffen“ entsprachen. Der Einsatz von Tularämie-Bakterien 1942/43 vor Stalingrad wird von ihm im genannten Buch (Direktorium 15) erwähnt, was übrigens zur Gefahr für die eigenen Truppen wurde, als der Wind drehte. Japan soll in der Mandschurei bis 1945 an Kriegsgefangenen mit Milzbrand, Ruhr, Cholera Menschenversuche gemacht haben. Nach dem Krieg hatte die UDSSR ab 1974 in Forschung, Erprobung, Ausrüstung, Konstruktion allein 6000 Wissenschaftler mit „genetisch veränderten Pathogenen“ experimentieren lassen. 1987 waren (laut K. Alibek) allein 5000 To. des Milzbranderregers in den Arsenalen.
            Biowaffen als solche halte ich für existent, ob die Partikel, die uns von der sog. Virologie im Zusammenhang mit Pandemien „angeboten“ werden zur Biowaffenproduktion eingesetzt werden können, halte ich eher für unwahrscheinlich. Interessierte mögen sich ‚mal mit dem Geschehen in und um den Labors des LUGAR-Centers auseinandersetzen. Die „Schweinereien“, die da offensichtlich produziert werden, sollten verstärkt kommuniziert werden, damit das entgegen jeder internationalen Vereinbarung initiierte LUGAR – C. Gegenstand öffentlicher Diskussion wird. Dennoch, für mich gilt – die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.

          2. @ Kalle Möllmann
            Wenn bisher keine Viren und auch nicht die beobachteten Sequenzen als ursächlich für die Krankheit nachgewiesen wurden, können sie auch nicht als wirksame Biowaffen eingesetzt werden. Geschrieben wird viel, wie in der Virologie ja auch, weil man von Modellen, fiktionalen Voraussetzungen, Hypothesen ausgeht und Spekulationen daran anschließt.

            Im Gegensatz zu den Viren sind natürlich Mikroben wie Bazillen und Pilze nachgewiesen. Aber auch bei ihnen gibt es keinen wissenschaftlichen Nachweis, dass sie Erreger der Infektionskrankheiten seien. Sie finden sich im Milieu der Krankheit erst ein, in dem sie gut gedeihen, sind also nicht Ursache, sondern Folge. Was nicht ausschließt, dass sie als Fremdkörper lokal Schwierigkeiten (Entzündungen) machen können, aber sie sind nicht Ursache der Krankheit, um die es geht.
            Folglich taugen auch sie nicht als Bio-Waffen. Sonst hätten sie schon längst verheerende „Erfolge“ gehabt.

          3. Nur eine Anmerkung zum Thema „Biowaffe“:
            Die Empfänglichkeit, auf Krankheitserreger mit schweren Symptomen zu reagieren, wird bei jedem Lebewesen auch individuell durch das Erbgut beeinflusst.
            Es gibt Mutationen, die vor hunderten oder tausenden von Jahren in einem eng umgrenzten Gebiet aufgetreten waren und dann später durch „Völkerwanderung“ verbreitet wurden. Aber bis heute eben nur bei Abkömmlingen dieser jeweiligen Population im Genom vorliegen.

            Wenn man das Erbgut von unterschiedlichen ethnischen Gruppen kennt, kann man sehr zielgenau Biowaffen für bestimmte Bevölkerungsteile entwickeln. Leider.

          4. ZITAT @ Herbert Ludwig:
            „Wenn bisher keine Viren und auch nicht die beobachteten Sequenzen als ursächlich für die Krankheit nachgewiesen wurden, können sie auch nicht als wirksame Biowaffen eingesetzt werden.“

            Ihre Logik steht & fällt mit der Definition von „Viren“ – aber genau DIESE Definition ist heiß umstritten – zumal die Virologie sich SELBST einzig & allein mit den künstlich im Computer gebastelten & bunt colorierten Modellen vom „VIRUS“ begnügt & laut Karry Mullis, dem mit dem Nobelpreis ausgezeichneten Erfinder des PCR-Test’s – mit der für die Erkennung von Infektionen NICHT geeigneten PCR-Methode – ebenfalls nur die zuvor vorsätzlich künstlich in Panik versetzte Bevölkerung hinter’s Licht führt!
            https://de.wikipedia.org/wiki/Kary_Mullis
            Vor diesem GRUNDGESETZ-WIDRIGEN & völlig UN-wissenschaftlichen Hintergrund der regierungsamtlichen BIO-WAFFEN-LEUGNER & gekauften Corona-Theoretiker, halte ich es für dringend angebracht – die URSPRÜNGLICHE Definition von „Virus“ als „GIFT“ zu benutzen – zumindestens so lange, bis die Wissenschaft sich erstmals auf eine KLARE & GERICHTSFESTE Definition des Worten „Virus“ geeinigt hat.
            Die für die Verteidigung des deutschen Volkes zuständige Bundeswehr unterscheidet zwischen atomaren, biologischen und chemischen Waffen – die als sogenannte ABC-Waffen bezeichnet werden & als sogenannte „MASSEN-VERNICHTUNGS-WAFFEN“ weltweit umstritten & geächtet sind.
            https://sicherheitspolitik.bpb.de/de/m7/layers/nuclear-biological-chemical-weapons
            Wenn Sie tiefer recherchieren, dann verrät die „US National Library of Medicine“ mit den „National Institutes of Health“ mit einer die Diskussion erschlagende Offenheit:
            „Es existiert keine international akzeptierte Legaldefinition für den Begriff »biologische Waffe« (B-Waffe).“
            https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7123896/
            DAS bedeutet für uns Deutsche im KLARTEXT:
            Bereits beim STREIT um die Definiton, WAS nun als BIO-WAFFE gilt & was NICHT – kocht offensichtlich jede Regierung & jede Gruppe ihr eigenes Süppchen – denn gerade die Amerikaner arbeiten bekanntermaßen ULTRA-GEHEIM seit „Operation Paperclip“seit 1945 an vorderster Front auch mit deutschen Nazi’s an illegaler BIO-WAFFEN-FORSCHUNG, wie sie auch HIER sehen können:

            Klicke, um auf operationpaperclip-fbi1.pdf zuzugreifen

            Mein Vorschlag wäre darum – das einfache & klare Wort „GIFT“ zu benutzen – wenn wir den immer überzeugenderen Spuren, Zeugen & BEWEISEN nachgehen, die die angeblich „natürliche Corona-Pandemie“ – als einen künstlichen, vorsätzlichen, GEHEIMEN Angriff auf die Weltbevölkerung mit „GIFT“ entlaven – in Form des Einsatzes einer illegalen „BIO-WAFFE“ unter der perfiden TARNUNG einer angeblich „natürlichen Erkrankung“.
            Erst wenn diese Gefahr durchschaut wird & OHNE hinzu-GEFÄLSCHTE, aber in Wahrheit nur frei erfundene Computer-Viren, in ihrer unfassbaren Realität ERKANNT wird – und erst wenn der natürliche Instinkt, den Kopf vor soviel ÜBEL lieber in den Sand zu stecken – erst dann, wenn diese Realitäts-FLUCHT überwunden wird, also erst wenn wir ganz genau nur „DAS SEHEN, WAS WIRKLICH IST“ OHNE wegzulassen & OHNE zuzufügen . . . !
            Erst dann gilt der gute alte deutsche Spruch: „Gefahr erkannt – Gefahr gebannt!“

      2. „Der Identitäts-Diebstahl einer kompletten Firma, Organisation oder gar Wissenschaft, wie der Virologie – scheint weder in der REALITÄT, noch in der PHANTASIE unserer Politiker, Denker oder Philosophen – nicht einmal vorstellbar zu sein, denn DAS hier ist meine Antwort auf meine Google-Suche nach: „identitätsdiebstahl bei Organisationen“

        Ist es möglich, dass ein ganzer Staat gestohlen wird?
        ———————————————-
        Bundesrepublik Deutschland
        D-U-N-S® Nummer: 34-161-1478
        Firmeninformation
        Adresse: Platz der Republik 1
        11011 Berlin

        https://www.dnb.com/de-de/upik-profile/341611478/bundesrepublik_deutschland
        —————————————————–

  12. Kleine Gehirndusche gefällig?
    Sara Benett fragt: „Nah, heute schon ungehorsam gewesen?“…
    Dann folgt ein Feuerwerk von Argumenten, warum es so wichtig ist, einfach nicht mitzumachen und was geschehen wird, wenn die Menschen weiter mitmachen. Sara trägt das mit einer Energie und Überzeugungskraft vor, die seines Gleichen sucht. Dieser Redeschwall bläst einem buchstäblich das Gehirn frei und plötzlich sieht man die Prioritäten wieder ganz klar – einfach Fantastisch…
    https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Sitzung-87-de:8 – (ab Minute 04:19:00)

    oder https://t.me/saraslightfight

  13. WICHTIG! WICHTIG!….Thema Bluttransfusion
    Die Elite ist ungeimpft und bekommt ggf. Blut von Ungeimpften.
    Alle anderen beommen nur Giftiges Blut vor allem von Geimpften
    SPENDET ALS NICHT-GEIMPFTE KEIN BLUT MEHR! SONST HERRSCHT DAS ZOMBIE – PRINZIP
    Bitte ggf. weitergeben

    1. @waltomax
      Sehe ich genauso. Auch wolle ich von Gei. selbst kein Blut haben – dann hat man die Plörre ja auf dem Weg im eigenen Organismus. T.tsein ist nicht schlimm – dann sind alle Leiden des Körpers vorbei. – Das Problem ist das evtl. Leiden, bis man den Körper im Bruchteil einer Sekunde verlassen hat. – Das ist m. E. der Sadismuseffekt, auf den es den sat-AN-NUIT-Mächten vor allem ankommt. – Die Leute elend noch verrecken zu lassen, denn wenn sie mal ‚raus sind aus dem Körper, sind alle körperlichen Schmerzen, Leiden, vorbei. –
      (…)

      (Warum wollen Sie unaufhörlich das Thema „Satanische Hintergrundmächte“ reindrücken? Das ist doch ein ungeheures komplexes und sorgfältig zu behandelndes Extra-Thema, das nicht zum obigen Artikel gehört. Ich bin es allmählich leid, das dauernd abzutrennen. hl)

      1. @mahdian
        Die Problematik der Bluttransfusionen ist im C -Kontext noch viel zu wenig bekannt und diskutiert. Nicht nur die Gen-Impfung bringt toxische Substanzen in den Körper und pathologische Prozesse ins Laufen.

        Umgekehrt ist das „reinere“ Blut von Nichtgeimpften ungeheuer kostbar, was die Nomenklatur offensichtlich kaum kapiert. Je mehr die Nicht – Geimpften verschwinden, desto kostbarer. Das gibt den Nicht – Geimpften die Macht, durch das Unterlassen von Blutspenden den Druck auf die K.ckkaste zu erhöhen.

        Bitte stoßt die Diskussion diesbezüglich an.

          1. Prof. Dr. med, Hartmut Glossmann: „Dank einer Jahrzehnte- langen Tätigkeit in der hiesigen Ethikkommission habe ich Erfahrung in der Risiko-Bewertung von Arzneimitteln,..“

            Arzneimittel ist ein Begriff, den der eine Mensch anders definiert, als der andere Mensch es tut, und viele Menschen halten auch menschliches Blut für ein Arzneimittel. Bin kein Arzt und kein Apotheker und halte mich betreffs Medizin zurück mit allgemeinen Bewertungen.
            Doch meine eigenen Entscheidungen treffe ich gerne selber. Ich lehne Bluttransfusionen für meine Person ab. Blut ist ein besonderer Saft. Und so besonders, wie dieser Saft ist, ist jedes Individuum.
            Weil es dem einen Menschen hilft, z.B. Fleisch zu essen, muss es nicht dem anderen Menschen gut tun, dasselbe zu essen. Weil dem einen Menschen hilft, ein Glas Wein zu trinken, muss es nicht auch allgemein jedem gut tun.
            Und auch deswegen ist Prof. Dr.med. Hartmut Glossmann eine Art Vorbild für mich, denn er gehört nicht zu den toten Fischen, die immer mit dem Strom schwimmen.

        1. @waltomax

          Gut erkannt – ich werde diesen Artikel mit Hinweis auf Ihren Kommentar weitergeben. – Das können Sie auch zusätzlich machen wie alle anderen auch. – Ich halte es wirklich für sinnvoll, solches mit verschiedenen wichtigen Artikeln mit wichtigen Kommentaren in der Kommentarfunktion zu tun – jegliches Konkurrenzdenken ist da nicht mehr angebracht – es gilt nur noch, die aufgewachten, wissenden, erkennenden Mächte und Kräfte ihrerseits zu bündeln und zu vernetzen und gegenseitig die weiterführenden Informationen auszutauschen. 🙂

          1. @ Kalle Möllmann
            Mit einem anderen Wort ist die Sache selbst nicht anders.
            Ob „Virus“ oder „Gift“ – es muss in der Realität als physisch wahrnehmbar nachgewiesen, das heißt als Objekt von allen anderen Stoffen gereinigt, isoliert und charakterisiert werden, von dem als Ursache die behauptete Krankheits-Wirkung nachweislich ausgeht. Andernfalls ist es eine Hypothese, ein gedankliches Konstrukt, von dem keine Wirkung ausgehen kann.
            Das ist der Punkt, an dem kein Weg vorbeigeht, wenn es sich um Wissenschaft und nicht um virologischen Glauben handeln soll.
            Solange diese Nachweise nicht erfolgt sind, taugen die so genannten „Viren“ oder „Gifte“ auch nicht als Bio-Kampfstoffe.

          2. ZITAT @ Herbert Ludwig:
            „Ob „Virus“ oder „Gift“ – es muss in der Realität als physisch wahrnehmbar nachgewiesen, das heißt als Objekt von allen anderen Stoffen gereinigt, isoliert und charakterisiert werden, von dem als Ursache die behauptete Krankheits-Wirkung nachweislich ausgeht.“

            BINGO!
            Genau DAS versuche ich die ganze Zeit zu sagen!
            Bei einer ungebildeten Gift-Mörderin ist dieser Nachweis allerdings einfach – wenn man erst einmal den VERDACHT auf einen Giftmord an ihrem eher seltsam verstorbenen Ehemann geweckt hat – dann braucht es nur etwas Glück, das der Leichnam nicht bereits eingeäschert ist, um eine Autopsie machen zu können – plus mindestens einen hochkarätigen medizinisch gebildeten Forensiker & die weltbesten Analysegeräte.
            Pech wäre es aber – wenn die Gift-Mörderin vorher bei der CIA gearbeitet hätte – und darin ausgebildet ist, mit NICHT nachweisbaren aber tötlichen Giften zu arbeiten, wie der seit 1975 bekannten Herzinfarkt-Spritze des CIA . . .
            DANN nämlich würde sie höchstwahrscheinlich mit dem Mord davon kommen.
            https://fantasticfacts.net/de/2599/
            https://historycollection.com/conspiracy-8-far-fetched-theories-turned-true/7/

            Wenn Sie dann aber schreiben:
            „Solange diese Nachweise nicht erfolgt sind, taugen die so genannten „Viren“ oder „Gifte“ auch nicht als Bio-Kampfstoffe“, dann VERMISCHEN Sie zwei Gedankengänge, die getrennt betrachtet werden müssen – um die Situation aufzulösen.
            Es gibt derzeit auf jeden Fall genügend Zeugnisse, Indizien & Beweise, um als Kriminalist, aber auch als ECHTER Arzt oder ECHTER ABC-Soldat in Verantwortung – einen ANFANGS-VERDACHT zu haben – um eine entsprechende Untersuchung nach einem möglichen Gift-Einsatz zu beginnen.
            Völlig unabhängig davon, ob diese Untersuchung das eingesetzte Gift findet & isolieren kann – könnte auch diese Untersuchung, also diese SUCHE nach dem Gift gar nicht erst stattfinden – weil zum Beispiel die amtlichen oder militärischen Täter die große Macht haben, jegliche Untersuchung von vornherein zu unterbinden!
            Eine derart von Amts wegen verordnete NICHT-Suche nach einem tatsächlich eingesetzten Gift, hindert den oder die Täter dennoch ganz sicher NICHT – dieses Gift ein weiteres Mal einzusetzen – zumal es ja beim ersten Einsatz zum Glück für den oder die Täter übersehen, also NICHT entdeckt wurde. DAS ist ja gerade der Traum eines jeden Serien-Mörders, der den Traum vom „perfekten Mord“ träumt.
            Wenn nun aber ein ganzer STAAT – aus welchen Gründen auch immer – Teile seiner eigenen Bevölkerung mit kaum nachweisbarem Gift verletzt oder tötet, aber die perfekte TARNUNG benutzt, um die Kriminalisten in die Irre zu führen, dann könnte auch dieses gelingen, zumindestens eine ganze Weile lang . . .
            DAS ist reinste KRIMINALISTIK – hat mit der scheinbar besser PSEUDO-Virologie zu nennenden Scharlatanerie rund um Viren & Mutationen allerdings NICHTS zu tun – verstehen Sie trotzdem, was ich sagen will?

          3. @ Kalle Möllmann
            „… verstehen Sie trotzdem, was ich sagen will?“

            Nein, zu verworren. Einen „Anfangsverdacht“ auf Biowaffeneinsatz kann ich nur haben, wenn das Virus wissenschaftlich als Biowaffe überhaupt in Frage kommt. Das tut es aber nicht.
            Wenn eine Giftmischerin naiv Brausepulver einsetzt, das sie für ein wirksames Gift hält, ist sie hier keine Giftmischerin.

          4. ZITAT @ Herbert Ludwig:
            “ Einen „Anfangsverdacht“ auf Biowaffeneinsatz kann ich nur haben, wenn das Virus wissenschaftlich als Biowaffe überhaupt in Frage kommt. Das tut es aber nicht.“

            WAS wäre wenn @ Hubi Stendahl recht hätte – und es „DAS VIRUS“ außer als Computer-Simulation gar nicht gäbe – man nur der Grippe einen neuen Namen gegeben hat. Und der Rest ist eine oft geplante Horror-Show als Hollywood-Inszenierung. Tote in Bergamo durch FALSCH-Behandlung nach dem WHO-Protokoll. Bis heute über 50 Prozent Tote durch Einsatz von künstlichem KOMA & Einsatz der ECMO.
            https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/127782/COVID-19-Nur-jeder-2-Patient-ueberlebt-dank-ECMO
            Öffentliche Verunglimpfung von Behandlungserfolgen in Afrika, Frankreich & anderswo mit mit Hydroxichloroquin & Ivermectin, Azithromycin, Zink, D³, Vitamin C. Verbreitung von falschen & tötlichen Dosierungs-Empfehlungen. etc. Echte Gifte in ausgewählten Chargen der Impfstoffe – die zu zentralen Panik-Ereignissen führen – wie die 15 Toten im Seniorenheim, wo meine Frau jede Nacht arbeitet, just zu der Zeit, wo die erste Impfung verabreicht wird . . .
            Wenn alles das für Sie KEINEN Anfangsverdacht darstellt – dann ist auch das Ihr gutes Recht – und wenn das alles „zu verworren“ für Sie ist – dann sind Sie in Europa in allerbester Gesellschaft. Es tut mir leid, wenn ich Sie überfordert habe. Es wird vielleicht eine andere Gelegenheit geben – die Philosophie von US-Sicherheitsberater Peter Daszak über die Vorteile des Einsatzes von BIO-Waffen gegenüber dem Einsatz von Atom-Waffen zu beleuchten.

          5. @ Kalle Möllmann
            „Wenn alles das für Sie KEINEN Anfangsverdacht darstellt – dann ist auch das Ihr gutes Recht – und wenn das alles „zu verworren“ für Sie ist – dann sind Sie in Europa in allerbester Gesellschaft. Es tut mir leid, wenn ich Sie überfordert habe.“

            Letzte Stellungnahme:
            Was Sie hier als „Anfangsverdacht“ konstruieren, hat mit dem, was ich gesagt habe, nichts zu tun.
            Ihre Arroganz ist bemerkenswert, mit der sie die sachliche Argumentation verlassen haben, Herr Möllmann. Damit Sie mich nicht länger „überfordern“, gewähre ich Ihnen einen längeren Urlaub als Kommentator.

          6. Ob „Virus“ oder „Gift“ – es muss in der Realität als physisch wahrnehmbar nachgewiesen, das heißt als Objekt von allen anderen Stoffen gereinigt, isoliert und charakterisiert werden, von dem als Ursache die behauptete Krankheits-Wirkung nachweislich ausgeht. Andernfalls ist es eine Hypothese, ein gedankliches Konstrukt, von dem keine Wirkung ausgehen kann.
            ——————————————————-
            Dieser Aussage stimme ich zu, Herr Ludwig.
            Die Kontroll-Experimente von Dr. Lanka haben meines Erachtens unwiderlegbar bewiesen, daß die Virologen noch niemals ein „Virus“ nachgewiesen haben.

            Auf meiner Suche nach dem wirksamen Agens bei Covid bin ich auf Dr. Retzek gestossen, der vermutlich das Objekt, welches schwerste Schäden bei Covid-Kranken und Geimpften anrichtet, mit dem Wort SPIKE bezeichnet.
            Dieses Objekt erfüllt alle Voraussetzungen. Es ist identifiziert, gereinigt, isoliert und charakterisiert.
            Da wird nichts am Computer simuliert und Fantasie-Moleküle ausgerechnet wie es bei den Viren der Fall ist. Stefan Lanka bestätigt persönlich, daß dieses Objekt SPIKE die bekannten Schäden bis hin zum Tod verursacht.

            Dass das SPIKE in den mRNA-Impfstoffen enthalten ist, bezweifelt niemand. Woher das SPIKE kam, bevor geimpft wurde, ist für mich nicht klar. Ich vermute, daß es durch 5G-Strahlung in unseren Zellen durch Schädigung der Mitochondrien entsteht. Von dort aus gelangt es überall in den Körper, wo es die bekannten Schäden anrichtet und dummerweise auch vom Kranken über die Atmung und über Körperflüssigkeiten nach außen abgegeben wird, wo es dann von Gesunden eingeatmet oder über andere Wege in deren Körper eindringt.
            In diesem Sinn handelt es sich bei Covid um eine Infektion, um eine übertragbare Krankheit.
            Es hängt von der Konstitution des „Infizierten“ ab, ob er nichts davon merkt, ob er die typischen Symptome einer leichten oder schweren Grippe bekommt und ob er in die zweite Phase von Covid gerät, welche eine Autoimmun-Reaktion auf das SPIKE ist und bei falscher Behandlung oder Nichtbehandlung zu schweren Schäden oder sogar zum schnellen Tod führen kann.

            Das „Shedding“ durch Geimpfte, von welchem weltweit berichtet wird, läßt sich durch das SPIKE leicht erklären.
            Man kann das SPIKE meines Erachtens mit chemischen Kampfstoffen vergleichen, nehmen wir Novitschok. Das ist eine klar definierte, nachweisbare Substanz, die bereits in winzigsten Mengen durch den Kontakt mit der Haut in den Körper eindringt und unweigerlich zum Tod führt. Der Vergleich hinkt natürlich, weil SPIKE kein chemisches Gift von der Stärke des Novitschok ist.

            Hier ist der Artikel von Dr. Retzek, der mich auf die obigen Ideen brachte.
            https://ganzemedizin.at/neue-hinweise-zur-impfung

  14. „Folge“ – von Auffrischungsimpfungen – „ist eine immunologische Zell-und Gewebszerstörung.“

    Und mit solcher Zerstörung des Körpers ist Bewusstseinstrübung verbunden. Das Bewusstsein hilft sich nicht mehr selber. Umgekehrt würde dem Bewusstsein real helfen, Lebensmut zu entwickeln und sich selber zu sagen: Ich will mein Dasein als Ungeimpfter. Meine Haut gehört mir und nicht einem Kollektiv.
    Mut macht gesund.
    Ein Kollektiv hat keinen Mut, sondern es reagiert nur auf Angstmache, die zum Geldverdienen an Krankheiten gehört.
    Und es gehört auch Lebensmut dazu, es den Göttern zu überlassen, wie lang ein Erdenleben währt.
    Christus fragte: „Steht nicht geschrieben: Ihr seid Götter?“
    Freiheit ist wie eine Münze, die zwei Seiten hat. Eigene Freiheit braucht eigene Verantwortung.

  15. Top Rede in Wien von H. K.ckl:
    (Falscher Link, hl)

    Auch in Börlin werden es offenbar immer mehr:

    1. Im kanadischen Irrenhaus beabsichtigt Trudeau mit Impfstoffmandaten für Trucker Kanadas Wirtschaft absichtlich zu schädigen. Trudeau verfolgt den „Quebec-Ansatz“ und versucht eindeutig, das politische Umfeld nachzuahmen, das in Quebec Fuß fasst, wo die Regierung immer autoritärer und anti-freier wird, während die daraus resultierende öffentliche Wut auf nicht geimpfte Menschen gerichtet wird.
      Er setzt den Fahrplan zur Tyrannei, Phase 5, „vorbildhaft“ um.
      https://spencerfernando.com/2022/01/15/sabotage-with-vaccine-mandates-for-truckers-trudeau-seems-intent-on-deliberately-damaging-canadas-economy/?mc_cid=b07d09f765&mc_eid=aec690c51c

  16. Erwin Chargaff, Prof. der Biochemie, schrieb 1980 „Unbegreifliches Geheimnis – Wissenschaft als Kampf für und gegen die Natur“ Seite 89: „… Einer der wichtigsten Symbionten von Mensch und Tier ist der gram-negative Bazillus ESCHERICHIA COLI, von dem viele Hunderte von Varianten bekannt sind … Mehr aus Zufall als durch Absicht hat sich die in den letzten 30 Jahren erwachsene Molekularbiologie auf das Studium von E. coli konzentriert, und die gegenwärtige biochemische Genetik wäre ohne diesen Organismus undenkbar. Wir wissen viel mehr über ihn als über uns selbst. Die Übertragung biologischer Information durch Gen-Austausch, obwohl ursprünglich in den Pneumokokken entdeckt, wurde nirgendwo so ausführlich studiert wie im E. coli.“ Und auf Seite 87 „… Anläßlich einer Massenvakzination gegen Influenza … sind am ersten Tag 36 ältere Leute gestorben, davon 3 im selben Spital. Die Gesundheitsexperten versicherten darauf, daß angesichts der Zahl der Geimpften so viele Todesfälle statistisch durchaus zu erwarten waren.“
    Diese Seiten las ich lange vor Corona und lese sie immer wieder. Ich bin mir sicher, daß er – Chargaff – sich täglich mehrmals in seinem Grabe dreht.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: