„Plötzlich und unerwartet“ – die langen Listen von Todesfällen und schweren Nebenwirkungen nach mRNA-„Impfung“

Sie werden unterdrückt, verheimlicht, ignoriert, verharmlost und nur selten auf ihre Kausalität untersucht: die schweren Nebenwirkungen und Todesfälle nach einer Verabreichung der experimentellen mRNA-Stoffe. Die Medien erwähnen nur besondere Einzelfälle, und dem Paul-Ehrlich-Institut werden nur ca. 5% der Fälle gemeldet. Der riesige Impfskandal wird auf kriminelle Weise vertuscht. Doch das ungeheure Ausmaß kommt durch private Meldestellen, die die Bürger zu Mitteilungen ermuntern, immer mehr an den Tag, und die seit dem Beginn der Impfung einsetzende Übersterblichkeit wird es unerbittlich anzeigen. (hl)

I  Eine Liste auf jouwatch

Der Blog „Journalistenwatch“ listete am 10.1.2022 über 60 plötzliche Todesfälle auf, die aus Pressemitteilungen zusammengestellt sind, und weitere über 300 plötzliche Todes- und Notfälle, die aus der Presse und überwiegend aus anderen Quellen stammen. Ich übernehme daraus einen kleinen Teil und verlinke zum restlichen großen Teil auf jouwatch, wo noch weitere Links zu finden sind:

Der – in Italien zwangsläufig geimpfte – Rettungsdienst-Fahrer Gioacchino Maione aus Neapel wird mit nur 56 Jahren bei der Arbeit am Steuer Opfer eines plötzlichen Herzstillstands.
Meldung vom 9.1.2022. (
Quelle)

Dreifach „geimpfte“ Schweizer Marathon-Rekordhalterin Fabienne Schlumpf an Myokarditis erkrankt: Karriere-Ende droht. Meldung vom 8.1.2022. (Quelle)

Der in Frankreich geborene Ousmane Coulibaly (32), Nationalspieler aus Mali in den Diensten des Erstligisten al-Wakrah (Katar) kollabiert am 08.1.2022 mitten im Spiel mit Herzinfarkt. (Quelle)

Valcamonica, Italien: 45-jähriger Vater von vier Kindern, Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr, bis dahin ohne gesundheitliche Probleme, verspürt im Urlaub starke Brustschmerzen, fährt zum Sanitätszentrum und bricht dort mit Herzinfarkt tot zusammen. Er hatte sich kürzlich zum dritten Male „impfen“ lassen. Meldung vom 8.1.2022. (Quelle)

Meldung vom 7.1.2022 aus Argentinien: 23-jähriger Angehöriger der freiwilligen Feuerwehr tot im Badezimmer aufgefunden – plötzlicher Herzstillstand.(Quelle)

Meldung vom 24.6.2021 aus Argentinien: „Im gesamten Land machen die Impfungen der freiwilligen Feuerwehrleute Fortschritte“ … (Quelle)

Cervino, Italien: 42-jähriger Vater dreier Kinder erleidet nach einer Fahrradtour plötzlichen Herzstillstand und kann nicht mehr reanimiert werden. Er war von Covid genesen und hatte sich anschließend dennoch „impfen“ lassen. (Quelle)

Rouen, Frankreich: 45-jähriger Mann mit Herzstillstand am Steuer seines Fahrzeuges entdeckt. Helfer ziehen ihn aus dem Wagen, können ihn aber nicht mehr reanimieren. Meldung vom 8.1.2022. (Quelle)

Livorno: Ein 47-jähriger Mann bricht vor den Augen seiner Lebensgefährtin zusammen und stirbt.

(2.1.2022).
Ein 57-jähriger Mitarbeiter der Caritas wird in seinem Treppenhaus (4.1.2022), eine 66-jährige bekannte Psychotherapeutin in ihrer Wohnung tot aufgefunden (3.1.2022). Die beiden Letzteren mussten sich zur Ausübung ihrer Berufe in Italien „impfen“ lassen.
Ein ebenfalls 66-jähriger Autofahrer kollabiert während der Fahrt mitten in der Stadt am Steuer und kann nicht wiederbelebt werden (7.1.2022).
Ein 44-jähriger Mann bricht mitten in der Stadt plötzlich vor einer Apotheke zusammen, wo er sich einen – negativen – Test machen ließ und stirbt (8.1.2022). Alle starben an plötzlichen medizinischen Notfällen. Nur ein kleiner Teil derartiger Fälle schafft es in die Presse. (
Quelle)

Revò, Trentino, Italien: Der 62-jährige Unternehmer Leonardo Kofler erleidet tödlichen Herzstillstand am Steuer und prallt gegen ein Haus. Meldung vom 8.1.2022. (Quelle)

Neapel: Segel-Trainer Claudio Brighenti am 5.1.2022 mit nur 47 Jahren an einem „plötzlichen medizinischen Notfall“ gestorben. (Quelle)

Piacenza, Italien: Der Wasserballtrainer und frühere Erstligaspieler Vincenzo Di Grande mit nur 40 Jahren völlig überraschend einem „fulminanten medizinischen Notfall“ erlegen. (Quelle)

„Die Dreharbeiten zum Disney-Film „Kiss Six Sense“ mussten aus traurigem Grund unterbrochen werden: Darstellerin Kim Mi-soo ist plötzlich verstorben. Die Koreanerin wurde nur 29 Jahre alt. (Quelle)

Läufer tot – Herzstillstand beim Rennen in Kalmar
In der Silvesternacht brach der Sportler Erik Karlsson beim Silvesterlauf in Kalmar zusammen. Er wurde mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht, aber Eriks Leben konnte nicht gerettet werden. (
Quelle)

41 Jahre alte Frau und frische Mutter stirbt 2 Wochen nach Corona Impfung (Quelle)

Plötzlich und unerwartet ist Oliver Troska am 16. Dezember 2021 im Alter von 46 Jahren verstorben. Troska war Leiter der Hanno-Anwendungstechnik. (Quelle)

„Marcos Menaldo ist tot: Mit nur 25 Jahren! Profifußballer nach Herzattacke gestorben (Quelle)

„Plötzlicher medizinischer Notfall“ beim Motocross im Wald: Der Geschäftsmann Leonardo Della Nave aus der Toskana (Italien) stirbt am 2.1.2022 mit nur 46 Jahren. (Quelle)

 „Als Jugendliche stand Tiffini Hale für den „Disney Club“ vor der Kamera und wurde zum Publikumsliebling – jetzt ist die Schauspielerin und Musikerin mit nur 46 Jahren an den Folgen einer Herzattacke verstorben.“ (Quelle)

Katja Bienert: „Als ich zurückkam, war er tot“
Weihnachten wollten sie gemeinsam auf Ibiza verbringen. Doch einen Tag vor Abflug stirbt Donald Gardner an einem Herzstillstand. (
Quelle)

Weiterlesen:


II  Meldungen an „direktdemokratisch“


Die österreichische Seite „direktdemokratisch“ sammelt seit Juni 2021 Meldungen über Todesfälle und schwere Nebenwirkungen. Von Juni bis einschließlich Dezember 2021 waren es insgesamt 23.871 erschütternde Meldungen, im Januar 2022 sind 278 Fälle bis zum 3.1.2022 erfasst. Ich übernehme einige Fälle vom 1. Januar 2022:

Mein Papa, knapp über 60, früher viel geraucht, sportlich, vorletztes Jahr großen Tumor im Hals entfernt bekommen und Jod-Therapie im Anschluss. 1 Jahr nun her. Vorgestern Anruf nach Untersuchung – Tumormaker hoch. Ende Februar/März wieder KH Marburg. 2x Biontec – eigentlich wollte er keine 3. – aber wer weiß, was die Ärzte raten und auf wen er hören wird. Das Impf-Thema wird ausgelassen bei all dem – weil es ja (zu wenige) wirklich nachweisen können / möchten / in Verbindung bringen…

Gerade erfahren. Mein Nachbar frisch geboostert und am 31.12 Schlaganfall.

Tante 81 aus Berlin bisher Tablettenfrei und fit nach 2x Biontech jetzt Brustkrebs.

Gestern beim Arzt: Die Chefin (Frau des Arztes) erzählt mir von einem Mann (60), der täglich mit dem Fahrrad zu seinem Arbeitsplatz Fa. Schmelzer / Waldershof fuhr. Die Kollegen bewunderten seine FItness und Ausdauer. Nach der 2. Impfung Herzinfarkt, Sturz von Fahrrad und gestorben.

Ein Freund von mir aus England, genauer Impfstoff unbekannt, Alter ca. 65 Jahre. Er hat mir am 06.12.2021 geschrieben, dass er 3 mal geimpft wurde. Schon nach der zweiten Spritze kriegte er den grauen Star und musste ins Spital. Jetzt wurde er am Jahresende mit Herzinfarkt ins Spital eingeliefert und ein Stent musste eingesetzt werden. Er ist noch nicht über den Berg. Vorher gesund.

Mein Papa hat sich vor 5 Wochen das dritte Mal impfen lassen.
Erst wurde er schwindlig, dann fiel er um, Blut kam ihm aus Nase und Mund.
Er stand noch selbst auf, setzte sich auf die Couch, wollte vehement nicht ins Krankenhaus.
Die Rettung wurde trotzdem gerufen.
Es ging ihm zunehmend schlechter, und ein CT zeigte, dass er eine Hirn-Blutung hatte.
Nach drei Wochen Koma, operieren war unmöglich, starb er vor 3 Tagen.
Todesursache , „Corona“!
Jeder der bei diesen Scheiss mitmacht, soll ungebremst zur Hölle fahren.
Salzburg.

Ältere Mutter von Bekannten – innerhalb weniger Tage Hirnvenenthrombose – Sturz- halbseitig gelähmt – Pflegefall- sie persönlich ist froh geboostert zu sein, und nicht Corona zu haben🙈Manipulation pur🙈🙏😥

Ich war vor 3 Wochen in der Wohnung meines Sohnes er war zur Reha (Impfnebenwirkungen) – 6 Monate krank nach 1. Impfung, geht jetzt wöchentlich zu einem Psychiater, den er privat zahlt, damit er den Druck aushält, will keine Impfung mehr.
Beim Besuch hörte ich zufällig, wie die Rettung kam, seine Nachbarin abzuholen – 61 Jahre – hatte mal Lungenkrebs war aber ausgeheilt.
Der Sanitäter fragte nach dem Impfstatus – wurde gerade zum 3.mal geimpft, so die Antwort. Sie bekam kaum Luft und wurde ins KH gefahren. Gestern rief mein Sohn an, dass sie plötzlich verstorben ist.

Mein Cousin, 35J, mit Btech geimpft, ich meine im September, klagte erst über leichten Druck in der Brust und zu wenig Luft sowie Müdigkeit, (genau das gleiche berichteten mir 2 Kundinnen, bereits hier reingeschrieben). Jetzt hat er sehr stark abgenommen.

Gute Freundin, 38J, im August geimpft mit Btech, hatte keine richtige Periode bekommen, leichte Blutungen, die 16 Tage dauerten.

Die Bekannte von ner Freundin war 75 aber noch topfit und gesund…kurz nach den 💉💉 erst Gürtelrose…dann Schlaganfall…TOT‼️

Der Schwiegervater meiner Schwester ist vorgestern ohne iwelche Vorzeichen tot umgefallen. Er wird obduziert, es wird eine Herzvenenthrombose vermutet. War 65 Jahre alt, geimpft und geboostert. Wien.

Bekannter, 51, genesen, geimpft, Stoff unbekannt. War gesund und stand voll im Beruf. Ist jetzt bettlägeriger Pflegefall. Mitteldeutschland

Schwiegervater meiner -Freundin (Mitte 70) hat abends noch Nikolausgeschenke für die Enkel gebracht und ist am nächsten Tag nicht mehr aufgewacht. 5 Tage nach Booster.

Siehe weiter: https://www.direktdemokratisch.jetzt/impfopfer-archiv/


III  corona-blog.net

Der Corona-blog stellt ebenfalls Medienberichte über Todesfälle und Ausbrüche von Corona im Zusammenhang mit der Covid-Impfung in Deutschland zusammen, Stand 7.1.2022: 659 Fälle, hat aber auch eine ihm aus Italien zugesandte 46 Seiten lange Sammlung mit „Impfunfällen“ aus Lokalzeitungen und Blogs veröffentlicht. Doch sammelt der Blog auch private Erfahrungen zu Impfvorfällen, die in den öffentlichen Medien nicht berichtet werden. Daraus übernehme ich ebenfalls einige Fälle, Stand 12. Januar 2022:

Bekannte von mir – 82 J. – nach I…. g komische rote Flecken am Bein. Gingen wieder weg. Man hatte ihr 20 Tabl. Paracetamol mitgegeben wovon sie auch genommen hat.
Nach 2. Impfung Herzstiche, geht zum Arzt, dann Krankenhaus. Hat eine Lungenembolie. Lag 1 Woche dort.
Ich sage: das kommt von der I….g. Nein, die Ärzte sagen, dass es davon kommt, weil ich zu wenig spazieren gegangen bin. Hat sich jetzt die 3. I…..g geholt.

Bekannter meiner Freundin – ca. 62 J. alt. Starke Schmerzen nach 2 x Bio…c. Geht zum Arzt und sofort ins Krankenhaus. In der Nacht dort bekommt er einen Schlaganfall. Gelähmt bis zum Hals, konnte nur noch nicken – nicht mehr sprechen. Nach der Reha wieder zuhause. Kann wieder laufen – aber nicht sprechen + schreiben. Keine Kommunikation möglich. Die Familie ist so fertig, dass sie nicht die Kraft haben, die Schäden zu melden.

66-jährige Frau, geboostert, ihr wird beim Spazierengehen im Wald auf einmal schwindlig, sie stürzt schwer und bricht sich den Arm; davor war sie immer fit, aktiv und hatte nie Probleme mit Schwindel; Steiermark

Pflegefachkraft: Mir fällt in letzter Zeit immer mehr auf, dass in meinem Bekanntenkreis und bei mir auf der Arbeit, einige Geimpfte orthopädische Probleme bekommen. Knie, Schulter, Halswirbelsäule. Sind gesundheitlich durchweg am Klagen. Ständig erkältet, meist mit Fieber. Bin mir sicher, dass nach der Impfung schleichend das Immunsystem geschwächt wird. Unser Kinderarzt hat mir in einem Gespräch gesagt, dass er bei Kindern deshalb von jeder nicht notwendigen Impfung abrät, wegen oben genannten Problemen. Ich hatte diese Aussage sofort verstanden!

Bei mir ist der Onkel ein paar Tage nach dem Boostern an Gürtelrose erkrankt. Nochmal eine Woche später lag er mit bds. Lungenembolie in München Barmherzige Brüder auf der Intensivstation. Natürlich sieht er keinen Zusammenhang. Logisch
Meine Schwiegermutter hat auch nach dem Booster Gürtelrose bekommen. Zieht in Erwägung, dass es davon kommen könnte, aber es ist alles nicht so schlimm, als wenn sie an der Beatmung hängt.
Die Gehirnwäsche funktioniert einwandfrei.
Mein Schwiegervater hat 85 Jahre keine Tabletten gebraucht. Nach dem Boostern hat er massive Herzrhythmusstörungen bekommen, welche jetzt medikamentös eingestellt werden müssen.
Der Richter mit dem ich seit 3 Jahren als Schöffin zusammen arbeite, hat nach der zweiten Impfung eine bds. Thrombose bekommen. Richtig dicke Beine während der Verhandlung.  Wir haben ihn danach nach Hause geschickt.  Das ist jetzt ein halbes Jahr her. Er hat jetzt Darmkrebs im Endstadium.

Die Schwester eines Nachbarn (sie ist 57 Jahre alt) hat es nun auch erwischt. Nur zwei Tage nach ihrer dritten Impfung am 24. November machten sich bei Ihr heftige Nebenwirkungen bemerkbar, welche bis heute anhalten. Ständige Übelkeit mit Erbrechen, heftige Kopf- und Gliederschmerzen und Atemnot zwangen sie in´s Bett. Seither kann sie nicht mehr aufstehen, geschweige denn laufen.
Sie wurde Ende November in´s Krankenhaus eingeliefert und am 27. Dezember ohne impfbezogenen Befund wieder entlassen. An ihrem Befinden und den schlechten Blutwerten hat sich leider nichts geändert. Inzwischen wurde sie zum Pflegefall erklärt und wurde am letzten Tag des Jahres 2021 in ein Pflegeheim verlegt.
Auf meine Nachfrage, ob denn eine Meldung wegen eines vermutlichen Impfschadens abgesetzt wurde, bekam ich ein eindeutiges „nein“. Also kümmerte ich mich nun als Nachbar und Freund um den Absatz der Meldung. …
An diesem Beispiel kann ich nachvollziehen, daß

1. zumindest in diesem Fall weder Impfstatus noch bezugnehmend auf Impfungen untersucht wurde.
2. selbst im privaten Umfeld Unkenntnis über die Möglichkeit einer Meldung herrscht.

Junger Mann, Anfang 20, Student, sitzt seit seiner 2. Spritze Astra-Zeneca im Rollstuhl (querschnittsgelähmt und inkontinent); ist jetzt in einer Reha-Einrichtung

Heute bin ich betrübt, nachdem meine beste Freundin mit 30 Jahren einen Schlaganfall erlitten hat. Kerngesund, kein Rauchen, kein Übergewicht, nix. Aber gestern die Boosterimpfung bekommen und heute Nacht mit Lähmungserscheinungen wach geworden. Jetzt liegt sie auf der Intensiv. Ich bin grad ziemlich durcheinander.

Hallo mein Mann liegt auf der Intensiv seit gestern schwere Lungenembolie. Er ist 2mal geimpft nach der zweiten Impfung bekam er Luftnot und er wurde immer langsamer, bekam kaum Luft, war beim Arzt der konnte nichts feststellen, ihm ging es immer schlechter bis gestern, da habe ich einfach den Notarzt angerufen. Ich darf mich nicht impfen lassen. Ich bin einfach nur traurig mein Mann ist 67 Jahre. Danke für diesen Blog, Bea.

Siehe weiter: Schilderungen von privaten Impferfahrungen – corona-blog.net

Ein Leser des Blogs hat eine Übersichtskarte mit Meldungen zu Corona-Ausbrüchen, Todesfällen und Impfnebenwirkungen zur „Corona-Schutzimpfung erstellt:
Siehe: Karte zu Corona Ausbrüchen, Todesfällen und Nebenwirkungen nach der Impfung – corona-blog.net

Sammlung von „Impfunfällen“ aus Italien siehe:
Archiv-Italien_2021.pdf (corona-blog.net)


IV  Zur Frage der Häufigkeit

Von den Impffanatikern und ihren politischen Förderern wird unaufhörlich versichert, dass schwere Nebenwirkungen und Todesfälle aufgrund der „Impfung“ äußerst selten seien. „Inzwischen sind allerdings fast vier Milliarden Menschen auf der ganzen Welt geimpft – ohne größere Nebenwirkungen“, versicherte auch der neue Kanzler des alten Corona-Regimes Olaf Scholz in seiner Neujahrsansprache beruhigend dem lauschenden Volk. Die oben aufgelisteten vielen Fälle sagen etwas anderes. Aber wie hoch ist die Häufigkeit konkret?

Bis zum 30.11.2021 wurden dem zuständigen staatlichen Paul-Ehrlich-Institut 196.974, also rund 200.000 Verdachtsfälle auf Impfnebenwirkungen gemeldet, davon 26.196, rund 26.000, schwer und 1.919 Todesfälle.1  Dabei besteht nach einer internationalen Studie eine Dunkelziffer von 95 %, die nicht gemeldet werden.2 Rechnet man auf 100% hoch, sind es 4 Millionen Fälle, davon 520.000 schwere und 38.000 Todesfälle. Wo sind sie?

Um hier etwas mehr Klarheit zu schaffen, hat Boris Reitschuster bei dem Meinungsforschungsinstitut INSA eine repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben. Es wurden 1.004 Erwachsene in Deutschland gefragt, ob sie geimpft sind und ob sie Nebenwirkungen haben. „Das Ergebnis lässt das offizielle Narrativ – ´kaum Impfnebenwirkungen` – einstürzen und bestätigt genau das, was zahlreiche Mediziner aus eigener Erfahrung berichten. …

Um die Daten genau erheben zu können, musste INSA zunächst folgende Frage stellen: „Sind Sie gegen das Coronavirus geimpft?“ Laut impfdashboard.de sind von den 69,4 Millionen Erwachsenen in Deutschland 57,60 Millionen geimpft. Das entspricht einer Impfquote von rund 83 Prozent. Genau zu diesem Ergebnis kommt auch die INSA-Umfrage. 60 Prozent haben demnach eine Booster-Impfung, 23 Prozent sind vollständig geimpft ohne Booster-Impfung. Weitere vier Prozent antworteten, dass sie teilweise geimpft sind. 12 Prozent geben an, nicht gegen das Coronavirus geimpft zu sein – hochgerechnet auf die Bevölkerung sind das 11,8 Millionen Menschen (in etwa genauso viele, wie bei der Bundestagswahl die SPD wählten – deren Kanzler sie als „winzige Minderheit von enthemmten Extremisten“ diffamierte.) …
15 Prozent der Befragten gaben an, dass sie an starken Nebenwirkungen litten; auf die 57,60 Millionen Geimpften hochgerechnet sind das 8,64 Millionen.“ 3

Das ist eine ungeheuer hohe Zahl. In den obigen Listen wird ein kleiner Teil davon sichtbar.
Die inzwischen an schweren Nebenwirkungen Gestorbenen konnten allerdings nicht mehr befragt werden. Sie werden aber in der allgemeinen Sterbestatistik erfasst.

V  Übersterblichkeit

Am 11.1.2022 meldete die Tagesschau:
Noch nie seit Bestehen der Bundesrepublik sind in einem Jahr so viele Menschen gestorben wie 2021. Laut Statistischem Bundesamt waren es rund 1,02 Millionen, wie das Statistische Bundesamt unter Berufung auf eine Sonderauswertung der vorläufigen Sterbefallzahlen mitteilte. … Im Vergleich zum ersten Corona-Jahr 2020 stiegen die Sterbefallzahlen damit um drei Prozent beziehungsweise 31.327. … Besonders im November und Dezember während der vierten Corona-Welle übertrafen die Zahlen den Vergleichswert. So starben im November 21 Prozent und im Dezember 22 Prozent mehr Menschen als im Mittel der vier Vorjahre.“  

Und man gestand ein, dass die hohe Zahl nur teilweise durch Corona zu erklären sei. Doch suchte man den Grund in einer möglichen „Dunkelziffer“ an unerkannten Corona-Todesfällen oder der zeitlichen Verschiebung von Sterbefällen innerhalb eines Jahres infolge der zum Jahresbeginn ausgefallenen Grippewelle. Möglicherweise zeigten sich Experten zufolge auch „die Folgen verschobener Operationen und Vorsorgeuntersuchungen“.4

Dr. Andreas Eisenkolb geht da auf AnderweltOnline etwas tiefer:
„Es gibt dafür auch einen Hauptverdächtigen, selbst wenn sich die Tätergemeinschaft aus Medien und Politik noch herauszuwinden versucht wie Christopher Lee in der Schlussszene von Dracula: Die Folgen der Massen-Impfkampagne. Nach Ansicht vieler Experten ist die Impfkampagne schon deswegen ein Fehlschlag, weil der versprochene Schutz das Impfrisiko nicht wert ist und zudem nur kurze Zeit anhält. Sollte sich die Impfung aber, frei nach Karl Kraus, als das Problem erweisen, als dessen Lösung sie sich ausgibt – und möglicherweise Millionen von Opfern in Form von Impfschäden, verkürzter Lebenserwartung fordern, dann wäre nicht nur die Impfkampagne gefährdet. Dann könnte auch der Kopf all jener Akteure wackeln, die am aggressivsten für die Massenimpfung geschrien haben.“ 5

Ulf Lorré hat in einer gründlichen Studie die Übersterblichkeit 2021 nach Altersgruppen im Verhältnis zu den Impfzahlen aufgeschlüsselt und kommt zu dem Ergebnis:
„Die nach Altersgruppen und Zeiträumen gezielte Auswertung amtlicher, demographischer Daten deckt in Kombination mit dem Verlauf der Impffrequenz ein einheitliches Muster auf:
Wird in einer Altersgruppe vermehrt geimpft, tritt Übersterblichkeit auf und umgekehrt.“ 6

Der Zusammenhang zwischen der Massenimpfung und der Übersterblichkeit ist also statistisch evident. Die Wahrheit tritt auf verschiedenen Ebenen zutage

———————–
1   pei.de 23.12.2021
2   https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16689555/
3   reitschuster.de 15.1.2022 ;
siehe auch: Melden von Impfnebenwirkungen …
4   tagesschau.de 11.1.2022
5   anderweltonline.com
6   tkp.at 15.1.2022


62 Kommentare zu „„Plötzlich und unerwartet“ – die langen Listen von Todesfällen und schweren Nebenwirkungen nach mRNA-„Impfung““

  1. „Evident“ keines zusätzlichen Beweises bedürftig.

    So kann man die Situation beschreiben, denn die Meldungen sind keineswegs isoliert für Deutschland zu sehen. Die ganze Welt kämpft im Stillen mit den Wirkungen, ist aber hinsichtlich der Ursachen erfolgreich vernebelt worden. Auch in Kreisen der Gegnerschaft, wie wir (meine Frau und ich) während unserer Wohnmobilfahrten feststellen. Seit Beginn der Pandemie fahren wir regelmäßig die UNESCO Weltkulturerben ab. An diesem verlängerten Wochenende war Speyer und Worms mit einem verlängerten Wochenende dran.
    Dort gab es kleinere Demos und in Worms zusätzlich im Innenstadtbereich FFP2 Pflicht im Freien, woran sich aber nur noch rund 20% hielten. Die Leute haben die Schnauze voll. Aber sie wissen fast nichts. In Gesprächen an der Fischtheke oder vor den Sehenswürdigkeiten staunt man, wie unbedarft die Leute sind. Aber sie sind verunsichert. Immerhin.

    Dass mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit 5-10% der Chargen einem andern Zweck dienen ist mittlerweile amtlich (USA). Wenn es stimmt, dass auch nach 9 Monaten Spike-Proteine im Blut nachweisbar sind, dann erleben wir gerade erst den Anfang einer Bevölkerungsreduktion um 10-15 %. Also rund eine Milliarde Menschen, die in den nächsten Jahren still als statistischer Kollateralschaden über den Regenbogen gehen und die nicht mehr auf eine Genbehandlung zurückgeführt werden. Weitere Chargen sind offenbar mit Graphenoxid als Trägermaterial (testweise) verunreinigt. Der Organismus versucht dieses Material durch Produktion von Glutathion loszuwerden. Hier könnten Betroffene mit von außen zugeführtem Glutathion vielleicht nachhelfen. Der Plan der EU sieht vor, dass die Agenda Ende März in die nächste Stufe fließend eingehen soll (Lieferketten, Energieabschaltungen, Cyberangriffe).
    Scholz ist dafür im Auftrag seiner Herren gestern nach Spanien abgereist, die wahrscheinlich zu früh die Taktik der „Durchseuchung“ einleiten wollen. Eine Taktik, die England bereits ab nächste Woche angehen wird. Aber Pass und Gängelung bleiben.

    Noch könnte meine Spekulation aus 1/2017 aufgehen. Man will dieses halbstaatliche Konstrukt BRD abreißen und der EU vollständig als Bundesland unterwerfen (notwendiger Schritt zur NWO). Dazu müssen die Ewigkeitsartikel in einer Volksabstimmung oder -Befragung lt.GG gekippt werden. Deshalb hängen auch Österreich und die Niederlande mit ähnlich exorbitanten Maßnahmen an der Scholz-Nadel, denn deren Wirtschaft ist über alle Maßen an die BRD gebunden. Achtet auf Artikel 79 Abs.3 und 146, sie sind die letzte Bastion im Kampf um die Freiheit. Hier heißt es: „….an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“ Das muss keine Volksabstimmung sein, es kann auch eine Volks-Befragung zur Gründung eines Konvents sein. Dann ist die BRD Geschichte. Nur nicht so, wie es sich die meisten Bürger vorstellen. Alle anderen Staaten machen nur durch Erpressung, Angst und Korruption mit. Siehe Griechenland.

    1. Abhängig u.a. von über die Nahrung zugeführtem (organischem) Schwefel, den Aminosäuren Cystein und Glycin produziert der Körper ausreichend Gluthation. Ich mache mit der „Zufuhr“ von „reduziertem“ Gluthation, Alpha-Liponsäure, Zeolith (!!!) und Selen bei meinen durchweg über 75-jährigen „Schützlingen“, die sich zur Impfung haben plattreden lassen, die besten Erfahrungen. Insbesondere Selen, so die Studien aufgeschlossener Wissenschaftler, verhindert eine überschießende Immunreaktion. Zwei mir nahe stehende Menschen, die jegliche Einnahme von NEM oder anderen zur Ausleitung/ Entgiftung nützlichen Substanzen ablehnten, segneten leider bereits das Zeitliche. Immerhin setzten sich die Angehörigen zur Wehr, als der „Arzt“ Corona/Covid als Todesursache angeben wollte.

    2. „Der Organismus versucht dieses Material durch Produktion von Glutathion loszuwerden. Hier könnten Betroffene mit von außen zugeführtem Glutathion vielleicht nachhelfen.“

      Am besten kann der Körper Glutathion in natürlicher Verbindung aufnehmen, pur von außen zugeführt kann es wohl auch zu einer Blockade führen.
      Glutathionhaltige Lebensmittel.
      frischer Spargel / Spinat / Kartoffeln / Tomaten / Brokkoli / Zucchini / Avocado / Wassermelone / Orangen

      https://www.medica-kiel.de/gesundheitsbibliothek/index/glutathion/

      1. @jul

        Danke für die Ergänzung. Das wird der Generation „Burger“ sicherlich schwerfallen😂.

    1. Für „Geimpfte“ gibt es u.a. hier eine gute Erklärung, was nach „Impfung“ mit dem Blut passiert. Auch wenn man glaubt, keine negativen Wirkungen festzustellen, zeigt das Blutbild unter dem Dunkelfeldmikroskop Verklumpungen, die auf Sauerstoffreduktion hindeuten. Gutes Video:
      https://eingeschenkt.tv/das-blutbild-der-geimpften-unter-dem-dunkelfeldmikroskop/

      Um diese Verklumpungen (Sauerstoffarmut) und das Spike-Protein loszuwerden favorisiere ich CDL, da es nahezu nebenwirkungsfrei die Verklumpungen auflöst. Video 5 Min.:
      https://odysee.com/@Simon_le_Mage:c/Andreas-Kalcker—Ausleitung-der-covid-19-Impfung-mit-CDL:3

      Es gibt mehrere Seiten im Netz, die Zeitungs- und Webanzeigen durchsehen und veröffentlichen. Diese Seite hat bisher über 500 gesammelt: https://ploetzlich-und-unerwartet.net

      Sie versuchen es auf Virenbefall zu schieben:
      https://www.berliner-zeitung.de/news/raetselhafte-herzerkrankungen-im-fussball-li.193554?utm_term=Autofeed&utm_medium=Social&utm_source=Twitter#Echobox=1636435580

      Was aber nur noch kurze Zeit gelingen wird:
      https://web.archive.org/web/20220103154545/https://www.thecentersquare.com/indiana/indiana-life-insurance-ceo-says-deaths-are-up-40-among-people-ages-18-64/article_71473b12-6b1e-11ec-8641-5b2c06725e2c.html Trotz Löschungen, das Netz vergisst nicht!!! Darüber sind sie sich offensichtlich nicht im Klaren.

      Die Vervierfachung von Herzerkrankungen in Korrelation mit den Impfungen bedeuten eine langfristige Übersterblichkeit von 48%, vor allem, wenn alle paar Monate weiter „geboostert“ wird.
      https://ansage.org/totgeschwiegenes-sterben/

      1. @Hubi
        Es wird empfohlen, frühestens einen Tag nach der Impfung wieder Blut zu spenden. Dann gibt es bei Tranfusionen Zombieblut.
        Bald wird es heißen:
        „Nicht – Geimpfter Blutgruppe B+ bietet Blutspende.
        Preis nach Gebot.“

        1. @waltomax
          Im hiesigen T.stzentrum lief dann auch gleich am Sonntag die große Blutspendeaktion. – Ich gehe mal davon aus, dass das gespendete Blut Impffreier nur für die impffreie ELITE gedacht ist. – Gei. Blut von Impffreien zu geben ist m. E. wie ein paar Liter Wasser in eine ganze Jauchegrube zu schütten.

        2. @waltomax
          Ich habe von einem lustigen Zeitgenossen gelesen, dass er Krypto für wertvoll hält, bald; Gold für sehr wertvoll, bald; aber sein Sperma bald unbezahlbar sein wird. Übertragen auf das aufgenommene Gift ist die einzige wirkliche Chance; das Zeug wieder aus dem Organismus zu bekommen, ein zu entwickelnder Test. Prof. Arne Burkhardt hat ihn gestern vorgestellt und den Ärzten empfohlen. Wenn der Zirkus vorbei ist (meine Spekulation nach wie vor Ende März) wird man diesen Test sicher verwenden und geeignete Ausleitungsmaßnahmen finden. Nicht vergessen, es wurden AUCH UNBEKANNTE SUBSTANZEN IN DEN ORGANEN GEFUNDEN, DIE SCHÄDEN ANRICHTEN! Transplantationen sollten dann auch erstmal die Ausnahme werden.

    2. Bin ich gesperrt? Komme nur schlecht in den Kommentarbereich, heute früh flog ich raus.

  2. Auf dem Reitschuster-Blog erklärt ein Arzt, weshalb fast kein Arzt Impfschäden oder Impftote meldet. Es lohnt sich nicht für ihn. Die Ärzte bekommen kein Geld für das Melden von Impfkomplikationen. Der Meldevorgang dauert circa 20 Minuten, ohne dass der Arzt „etwas davon hat“. Er wird also nicht bezahlt. Weder der Krankenhausarzt, noch der Hausarzt. Nur lästige Bürokratie. (Für eine Impfung, die circa vier Minuten dauert, erhält der Arzt 30 Euro. Also lieber fünf Menschen impfen für 150 Euro in der gleichen Zeit, als für null Euro eine mögliche Komplikation zu melden.

    Melden von Impfnebenwirkungen lohnt sich nicht
    „In meiner Familie sind zwei Menschen innerhalb von 14 Tagen nach der Impfung an Schlaganfall gestorben“
    https://reitschuster.de/post/melden-von-impfnebenwirkungen-lohnt-sich-nicht/
    Der Arzt zählt noch weitere Gründe für das Nichtmelden von Impfschäden im Artikel. Es lohnt sich, den Artikel zu lesen.

    Von einem guten persönlichen Bekannten habe ich vor ein paar Tagen erfahren, daß zwei Freunde von ihm ( Alter um die 30 Jahre herum) durch die Impfung gestorben sind. Eingeschlafen am Abend und nicht mehr aufgewacht.
    Die Ärzte sagen, daß es nichts mit der Impfung zu tun hat, die etwa 6 Monate zurückliegt (2. Impfung mit mRNA, am 19. Januar ist die Booster-Impfung, der Arbeitgeber droht mit Kündigung, wenn seine Angestellten nicht hingehen, es handelt sich um eine Security-Firma am neuen Katastrophen-Flughafen BER, welche etwas mit Militär zu tun hat, weil die Angestellten bei einem nötigen Krankenhausaufenthalt nicht in normale Kliniken gehen dürfen, sondern nur in ein Bundeswehr-Krankenhaus)

    Fazit: Die Politiker lügen wie gedruckt. Es gibt Hunderttausende Impftote in Deutschland. Dafür gehören sie vor Gericht gestellt. Die Massenmedien lügen wie gedruckt. Lauterbach, Wieler, Drosten, Söder usw. lügen wie gedruckt.
    Alle hinter Gitter und zwar lebenslang. Noch besser: Arbeitslager.

    Von Nicht-Informierten wird behauptet, daß die AfD „nichts gegen die Corona-Diktatur“ unternimmt.
    Das Gegenteil ist der Fall.
    MEGA REDE VON KARSTEN HILSE!
    https://t.me/Kampf_fuer_unsere_Zukunft/16274

    1. „Der Zusammenhang zwischen der Massenimpfung und der Übersterblichkeit ist also statistisch evident.
      Die Wahrheit tritt auf verschiedenen Ebenen zutage.“

      Wie @ Suchender schon beschreibt, bekommen Ärzte kein Geld für das „Melden von Impfkomplikationen“, werden aber bezahlt für das „Impfen“.
      Und es gibt noch ein anderes Verschleiern der Wahrheit. Man ändert die Namen für ein und dasselbe Ding. Das schafft Verwirrung. Was wir noch in den 80 er Jahren des 20. Jahrhunderts als „Plazebo“ benannten, wird heute als „Nocebo“ usw. bezeichnet. Die Wahrheit, die dahinter verschleiert wird, ist: Durch den Geist entsteht Wirkung.
      Wie z.B. durch reale Wirkstoffe reale Wirkungen entstehen – durch Schlafmittel entsteht Schlaf, durch Weckmittel werden Menschen wach – werden Menschen durch SCHEINMEDIKAMENTE OHNE REALEN WIRKSTOFF realen Wirkungen ausgesetzt, wie sie unter „Nebenwirkungen“ aufgelistet erscheinen.
      Woher kommt da die reale Wirkung? DURCH BLINDEN GLAUBEN an Ärzte und die Forschung.
      Dr.med. Schneidrzik hat in seinem Buch „Hausarzt“ diese Mogelpackungen OHNE REALE WIRKSTOFFE und die REALEN WIRKUNGEN der Mogelpackungen BESCHRIEBEN. Auch durch den Geist (Beipackzettel) ENTSTEHT WIRKUNG.

      1. Tagesschau v. 11.1.2022 meldete: „Noch nie seit Bestehen der Bundesrepublik sind in einem Jahr so viele Menschen gestorben wie 2021.“

        Wovon lenken solche Nachrichten ab, die ja schlimm sind? DURCH BLINDEN GLAUBEN an das TV und diese Politik wird ETWAS bewusstseinsmässig ins Abseits gedrängt, als sei es eine Mogelpackung.
        Warum liefert England Waffen nach Osten? Warum droht Russland, Waffen nach Kuba usw. zu bringen? Warum drohen die USA Russland und „über Bande“ indirekt Mitteleuropa ?

    2. @Suchender
      „Eingeschlafen am Abend und nicht mehr aufgewacht.“

      Dann haben die noch Glück gehabt. – Meistens erleiden die I.-Geschädigten qualvolle Schäden bis hin zu schweren Behinderungen und/oder ein qualvolles Sterben. – Das wurde denen, die einfach im Schlaf ohne Qual sterben, wenigstens erspart – aber das ist eben auch nicht garantiert – den meisten geht es extrem schlecht.

  3. Es wird Überall von einer erhöhten Sterblichkeit nach der Impfung gesprochen. Das ist ja nun allgemein bekannt. Es sollte keiner mehr sagen können: das habe ich nicht gewusst.
    Für mich wäre aber auch einmal interessant, wie sich die Geburtenzahlen auf Grund der Impfung entwickelt haben. Oder ist der Einfluss da nicht messbar? Vielleicht kann sich dazu ja auch mal jemand äußern.

    1. @Jürgen Pohl
      Ich kann nur aus meinem Umfeld berichten, so weit ich das sehe. – Es sind einige, die wohl noch ungei. in der C.-Zeit Kinder geboren haben, die jetzt so +/- 1 1/2 Jahre alt sind. – Von einer jungen Mutter weiß ich, dass sie sich durch Überredung durch eine befreundete Ärztin an einer Uniklinik dann doch gegen ihre lange Weigerung hat i. lassen.
      Von einigen wenigen potentiellen Elternpaaren in meiner nächsten Umgebung, die wissen was abgeht, weiß ich, dass sie sich unter diesen Umständen bewusst gegen ein Kind entschieden haben, um einem in dieser Zeit geborenen Kind und sich selbst damit auch dieses Leid zu ersparen. – Sie wurden dann stattdessen Katzeneltern von zwei süßen Katzen.

      – Doch die meisten jungen Leute denken offenbar nicht so weit und viele lassen sich selbst nebst ihren Kindern i. – selbst HP sind darunter – ich kann es wirklich nicht fassen, aber es ist nahezu hoffnungslos, diesen fast schon I.-Fetischisten Fakten wie Vernunft und Logik beizubringen – da kann man auch – wie man bei uns im ländlichen Bereich sagt – „einem Ochsen ins Horn pitschen“.
      Ich kann nicht schreiben, was meiner Ansicht nach geschehen müsste, um diesen ganzen m. E. Wahnsinn zu beenden – ich kann es nur „denken“ und nur soviel: „Die Zeit der Gnade mit dieser Sat-AN-Klientel ist m. E. vorbei“.

      Da offenbar diese,wie man am Link von „vier“ zu Klaus Schwab sehen kann, mit nichtirdischen magischen Mächten und Kräften arbeiten, sollte sich die „gute“ Seite (sag‘ ich mal so) auch überlegen, dass auch sie sich nicht nur auf die physische Ebene, sondern ebenfalls auf die geistig-seelischen Mächte sich besinnen sollte.
      Hier ein anderer Artikel zu deren schwarzer Magie:
      https://www.pravda-tv.com/2022/01/wach-endlich-auf-sie-benutzen-magie-um-dich-zu-kontrollieren-video/

      Allerdings bin ich der Ansicht, dass man durchaus in den Kaninchenbau muss, um die Quinta Essentia auch des Bösen zu erkennen – sich dabei nicht im Kaninchenbau zu verlieren und sich treu und bei sich selbst zu bleiben ist die Kunst, der Spagat dabei – m. E..

    2. „Oder ist der Einfluß nicht meßbar?“ Dazu ein Arzt der US-Frontline-Doctors :“ 80 Milliarden Spike-Proteine sind in der Spritze …“. Seinen Beobachtungen zufolge konzentrieren sich diese in den Eierstöcken. Dass Spikeproteine zudem noch die Plazenta schädigen, wurde in diversen Studien bereits bestätigt.

  4. Ergänzend: „Erstmaliger Nachweis des Impf-Spikeproteins bei einer nach der Impfung gegen Covid-19 verstorbenen Person.
    Der Verdacht, dass das durch die „Impfung“ gegen Covid-19 im Körper gebildete Spike-Protein für die pathologisch festgestellten Entzündungen und Läsionen von Gefäßen verantwortlich sein könnte, konnte jetzt erstmals immunhistologisch bestätigt werden.
    Den Pathologen Prof. Arne Burkhardt und Prof. Walter Lang ist es mit ihrem Team gelungen, das Impf-Spike-Protein in den Gefäßen einer 4 Monate nach der „Impfung“ verstorbenen Person, bei der Gefäßläsionen und auch eine impfinduzierte Myokarditis vorlagen, sicher nachzuweisen. Der Nachweis ist gelungen durch einen für das Spike-Protein spezifischen Antikörper mittels konventioneller Immunhistochemie auf den Gewebeschnitten.

    Die geschilderte Nachweismethode kann auf alle Organ- und Zellschäden übertragen werden, bei denen sich auffällige pathologische Befunde nach „Impfung“ gegen Covid-19 zeigen. Daraus folgt: Aus ethischen, rechtsstaatlichen und wissenschaftlichen Gründen müssen ab sofort alle histopathologischen Untersuchungen im Zusammenhang mit Schäden aufgrund einer „Impfung“ gegen Covid-19 um diese Methode ergänzt werden.“
    Reutlingen, 17.01.2022
    Prof. Dr. Arne Burkhardt
    Prof. Dr. Walter Lang
    https://pathologie-konferenz.de

  5. Danke für diese Information! Vermutlich werden in nächster Zeit immer mehr Impfopfer an die Oberfläche geschwemmt werden. Was für ein Horror! Die Bösartigkeit, die dahintersteht, macht fassungslos. Hoffentlich wachen darüber immer mehr Leute auf.

    1. @Elisa
      „Die Bösartigkeit, die dahintersteht, macht fassungslos.“

      Genau diese Bösartigkeit, die global herrscht, ist für die meisten Menschen wohl unbegreiflich und wird aufgrund dieser Unbegreiflichkeit abgeschmettert. Würden mehr Menschen diesen Gedanken zulassen, würde sich erst das komplette Weltbild auflösen; der Fall ins schwarze Loch. Dieser Brocken ist einfach zu groß für die meisten. Da klappt der vordere Hirnlappen runter (Gustave Le Bon).

      1. @Rosi

        So sehe ich es auch. – Die stecken den Kopf in den Sand, verdrängen, weil sie es m. E. nicht ertragen könnten, der Wahrheit dieser unfassbaren bestialischen Boshaftigkeit ins Auge zu schauen, sich einzugestehen, dass es sie wirklich gibt und dass sie ihnen ans Leben will – m. E..

        1. @mahdian
          Es gibt sicher viele „Geschlümpfte“ die wissen wollen, ob ihre Charge zu den identifizierten gefährlichen gehört. Aber das Paul Ehrlich Insitut hat auf Anfrage sofort die folgende Antwort geschrieben:

          „Sehr geehrter Herr xxx,
          vielen Dank für Ihre Anfrage, der das Paul-Ehrlich-Institut nicht nachkommen kann.
          Eine Liste aller freigegebenen Chargenbezeichnungen wäre eine wahre Fundgrube für Personen, die Impfpässe / -einträge fälschen (wollen).
          Die Größe einzelner Chargen gehört zu den Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen und darf von den Behörden nicht übermittelt werden. Ob diese Angaben veröffentlicht werden, ist die Entscheidung der jeweiligen Hersteller.

          Mit freundlichen Grüßen
          Im Auftrag
          Susanne Stöcker“

          Gelesen bei Telegram CoronaDatenanalyse

          1. @hubi Stendahl

            Aha – aber zwangi. lassen müssen ohne Kenntnis über die Inhalte der Plörre geht trotzdem. – Das Paul-Ehrlich-Institut sollte sich in Paul-Unehrlich-Institut umbenennen lassen. – Bei dem gilt offenbar nicht „Nomen est Omen“ – m. E..

  6. Diese jungen Leute gibt es noch tatsächlich. Gefunden auf der Henry Makow-Seite: https://www.henrymakow.com/2022/01/headlines-for-jan-18-2022.html?_ga=2.10035253.1849795955.1642354040-872700446.1597227851

    Dieser junge, neu gewählte holländische Parlamentarier stellte seinen Premierminister auf eine Art und Weise in Frage, wie es kein US-Politiker tut, ganz zu schweigen von den Massenmedien…er ließ den arroganten Globalisten-Lakaien wie einen Narren und einen LÜGNER aussehen!

    Hören Sie sich das 2-minütige Video an. Ha! Wir brauchen tausend junge Leute wie ihn!

    https://www.zerohedge.com/markets/watch-rookie-dutch-mp-routs-pm-rutte-speaks-truth-great-reset-power

  7. Gesunde Menschen sind doch unwirtschaftlich. Nur Kranke erhöhen das Bruttosozialprodukt und das sorgt für Wohlstand. Sind alle gesund, werden also alle ein Stück ärmer.

    1. @gunst01
      „Was bringt den Doktor um sein Brot?/ a) Die Gesundheit, b) der Tod./ Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,/ uns zwischen beiden in der Schwebe.“
      ―Eugen Roth
      https://gutezitate.com/zitat/181545

      Das gilt aber heute m. E. nicht mehr, diese Konsorten, die das alles inszenieren, haben inzwischen ein anderes Ziel m. E.. – Ich verweise auf diesen von KommentatorIn „vier“ geposteten Link:
      https://uncutnews.ch/marx-von-klaus-schwab-ein-zauberer-mit-den-maechten-der-unterwelt/

  8. Artikel: „Plötzlich und unerwartet“ – die langen Listen von Todesfällen und schweren Nebenwirkungen nach mRNA-„Impfung“

    Aber das seien alles Wirkungen des unsichtbaren „VIRUS“, der alle mit dem Tode bedroht, wenn nicht mRNA-gespritzt wird – tönen BerufsPolitik, „gekaufte Wissenschaftler“ und „Medien“ unisono und Hand in Hand – da passt kein Blatt Papier dazwischen. Aber wozu gibt es denn die „teuren“ Propaganda-Posaunen aus Wissenschaft und Medien sonst? In der vermarkteten Welt herrschen mittlerweile Zustände wie in einer modernen Massen-hypnotisierten Sklavenhaltergesellschaft. Wer aber dennoch „beurteilt“ oder gar professionell „Recht spricht“, sollte immer zuerst an seinen „Eigentümer“ denken – und das wird auch genau so und nicht anders gemacht – Ausnahmen bestätigen die Regel und ziehen die Rache der konzentrierten „Staatsmacht“ auf sich. Wer seinen Posten, Beruf behalten oder gar Karriere machen will, sollte sich in KONFORMISMUS übern und dort Erstklassigkeit anstreben. Das Wort NEIN wird 2022 ebenso wie die GESUNDHEIT generell abgeschafft und ersetzt. Also fragt der Staat, willst du im Monat 3-mal geimpft werden, dann antworte mit… (Fragen rein rhetorisch). Solltest du zweifeln und bist du nicht willig … sei dir gewiss- es gibt Methoden…

    hwl: „Umstände und Ausmaß des Totalitarismus damals und heute sind nicht vergleichbar. Doch das Prinzip des Totalitarismus, die Außerkraftsetzung der freiheitlichen Grundrechte und die rigorose Behandlung des Menschen als Objekt staatlichen Handelns ist dasselbe.“

    „Quellen berichteten Root, dass so viele Opfer Nebenwirkungen an VAERS melden, dass die Registrierung in Verzug ist. „Vielleicht gibt es noch 20.000, 40.000 oder 60.000 Todesfälle, die verarbeitet werden müssen“, sagte er. Seinen Quellen zufolge sind die Zahlen „erschütternd“.
    „Jetzt wissen Sie, warum die Notaufnahmen und Intensivstationen mit sehr kranken Menschen überfüllt sind“, schreibt Root. „Etwas sehr Schlimmes und sehr dunkles geht vor sich.“
    Aus: https://uncutnews.ch/wenn-der-impfstoff-so-gut-ist-warum-fallen-dann-so-viele-menschen-tot-um/
    QUELLE: IF THE VACCINE IS SO GREAT, WHY ARE SO MANY PEOPLE DROPPING DEAD?

    „Staatsdienliche Juristen: 2.500 bis 25.000 Euro Bußgeld bei Impfpflicht-Verstoß“
    Aus: https://sciencefiles.org/2021/12/15/staatsdienliche-juristen-2-500-bis-25-000-euro-bussgeld-bei-impfpflicht-verstoss/

    „Wenn Roboter produzieren, wird der Konsum zum „nutzlosen Essen von nutzlosen Essern. Als Menschen, die zu den Menschen gehören, die überflüssig werden sollen, müssen wir über die zutiefst völkermörderische und böse Prämisse dieser Gleichung nachdenken.“
    Aus: https://uncutnews.ch/marx-von-klaus-schwab-ein-zauberer-mit-den-maechten-der-unterwelt/

    „Um wieviel die Gehälter der EU-Beamten rückwirkend zum 1. Juli 2021 steigen und um wie viel die „Diäten“ der EU-Abgeordneten, ist sekundär (Jährlich wird der Selbstbedienungsladen EU damit um mehr als 200 Millionen Euro teurer für die Steuerzahler). Vor allem ist es eine Schande, mit welcher Chuzpe die Herrschenden zugreifen, wenn es um sie selbst und ihre Hilfstruppen geht.
    Aus: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/gehaltserhoehung-der-eu-funktionaere-kosten-mehr-als-200-millionen-euro-pro-jahr/

    „Hey du, da draußen in der Kälte
    Einsam werden, alt werden
    Kannst du mich fühlen?
    Hey du, stehst in den Gängen
    Mit juckenden Füßen und verblassendem Lächeln
    Kannst du mich fühlen?
    Hey du, hilf ihnen nicht das Licht zu begraben
    Gib nicht kampflos auf“
    (Pink Floyd – Hey You)
    Aus: https://www.youtube.com/watch?v=TFjmvfRvjTc

    1. @vier
      Zum Link mit Klaus Schwab mit Abbildung in meines Erachtens sat-AN-istischer Hohepriesterkluft. – Es ist klar ersichtlich, wem er nebst vermutlich all diesen Konsorten dient – man kann es auf dem Dollarschein lesen – da steht es nunmal drauf – und diesen hat die FED, die sog. Weltbank, gedruckt nebst allen anderen Hinweisen dazu.

      Danke für den Link – ich hab‘ ihn gespeichert und werde ihn auch weitergeben.

    2. @vier
      https://uncutnews.ch/wenn-der-impfstoff-so-gut-ist-warum-fallen-dann-so-viele-menschen-tot-um/

      Ich hatte Gelegenheit mit einem jungen türkischen Mann, der aber nett war und offenbar hier aufgewachsen ist, zu sprechen. – Er erzählte, seine vorher gesunde Oma sei an der I. gestorben und in diesem Zusammenhang hätte er mitbekommen, dass auf den Intensivstationen so gut wie keine C.-Pat., aber massenhaft schwerst I.-Geschädigte liegen würden. Ich gehe mal davon aus, dass seine Oma nicht viel älter war als ich, weil i. d. R. die Frauen bei den Türken sehr viel früher mit der Nachwuchsproduktion anfangen.

      Hier geht in letzter Zeit seit die Boosterei losging immer öfter die Sirene von Sani und Notarzt – aber hier bei uns raffen es die Leute mehrheitlich einfach nicht – die sind gehirngewaschen m. E..
      Ich sagte dem jungen Türken, wir müssten alle zusammenhalten und er antwortete „Tun die meisten aber nicht.“ – Der weiß auch genau, was abgeht und wer dahintersteckt.

      Davon abgesehen hat Uncut-news wirklich gute aufschlussreiche fundierte Artikel – wie z. B. diesen hier, den ich gespeichert habe – ich speichere schon geraume Zeit wichtige Artikel, eh sie weg sind:
      https://uncutnews.ch/cor0na-das-ende-des-natuerlichen-menschen/

  9. Ufos in der Blutbahn
    Rote Blutkörperchen sind negativ geladen wie die Zellauskleidung der Gefäße insgesamt. Die elektrostatische Abstoßung verleiht Flugeigenschaften.
    Bei Krankheit ist oft die Blutsenkungsgeschwindigeit erhöht, weil es dem Organismus an Ladung und Vitalität fehlt. Daher klumpen die roten Zellen. Das Spenderblut von Geimpften kann man durchaus als Zombieblut bezeichnen. Es ist gewissermaßen „untot“.

  10. „Vampyrblut?“
    Was passiert, wenn man das Blut von Geimpften mit dem von Nicht – Geimpften (gleicher Blutgruppe) vermischt?
    Wäre interessant, ob das Blut der Nicht – Geimpften dann auch klumpt, weil es seine Energie verliert.
    Vielleicht hilft eine Orgonbox.

    1. @waltomax
      Was passiert eigentlich beim Zahnarzt, der seine Instrumente nicht richtig sterilisiert? Evtl. nutzt sogar diese Sterilisation nicht viel, wenn z.B. bei einer Zahnreinigung verunreinigte und mit Blut eines Geimpften kontaminierte Gerätschaften an Ungeimpften verwendet wurden.

    1. Schutz vor dem Shedding-Phänomen? Ja da gibt es was: Abstand halten, Innenräume oft lüften, nur in kleinen Gruppen versammeln und die Maske hilft etwas aber auch gegen den Geruch. Seltsam, das sind alles Maßnamen die schon eingeführt wurden als es Shedding noch gar nicht gab und gegen Corona helfen sie offenbar nicht. Natürlich ist das kein Zufall sondern genau so geplant. Aus diesem Grund, und das werden wir sehen, wird auch im nächsten Sommer auf kleine Gruppen gepocht oder es sind fast alle geimpft, dann ist es egal, weil die Impfung noch leichter medial aus dem Fokus gezogen werden kann.
      Die Geimpften produzieren also Gifstoffe, ¿Spikeprotein? genannt, welche dann in großen Mengen über die Haut abgegeben werden. In geschlossenen Räumen konzentriert sich das, vor allem bei mehreren Leuten und diese vergiften sich selbst aber auch Ungeimpfte. Hört sich irre an, hab es aber an eigener Haut erfahren müssen.
      Das ist der Grund für die Massenausbrüche in Altenpflegeheimen nach den Impfungen, was vertuscht werden muß.
      Ungeimpfte, wie ich, riechen einige Geimpfte (Verwesungsgeruch!) und bekommen oft sofort die verschiedensten Symptome. Es gibt einen Shedding Kanal auf Telegram, wo man sich das angucken kann.

    2. Danke, @Zitrone, für die Verlinkung. In den Ausleitungsprotokollen waren für mich wieder neue, sehr wichtige Informationen enthalten.

      Zusätzlich zum Ausleiten und zur Behandlung von Akuterkrankungen (nicht nur C-Schlömpfung) darf ich nochmals auf CDL/CDS aufmerksam machen, siehe Andreas Kalcker (bitte weit nach unten scrollen, dort werden die Protokolle kurz beschrieben oder in der Navileiste oben rechts unter CDS alle Protokolle aufrufen).
      https://andreaskalcker.com/de/coronavirus/protocolos.html#

      Aus eigener Erfahrung mit CDL kann ich nur sagen: Es wirkt, sowohl beim Menschen als auch bei Tieren.

      1. @Rosi
        Vielen Dank für die Verlinkung zu Kalcker! Wenn Sie soviel Erfahrung haben, können Sie dem Forum sicher mitteilen, wo man das beste CDL bestellen kann. Ich hatte kürzlich eine Flasche bestellt, die sehr schnell die gelbe Farbe verlor und dann nicht mehr zu nutzen ist. Oder liege ich hier falsch? Dann gibt es auch Hersteller, bei denen ich früher schon mal bestellte, die einen Plastiktropf auf die Flasche geben lassen. Rainer Taufertshoefer warnt davor, da CDL alle Schadstoffe aus dem Kunstoff löst und man diese dann zwangsläufig mit aufnimmt, was natürlich nicht Sinn und Zweck des Ganzen sein kann und darf.

        1. @Zitrone
          Bisher habe ich immer das CDL der Firma Life Solution benutzt. Anfangs das bereits aktivierte, bin dann jedoch umgestiegen auf CDL Extra zum Selbstaktivieren. Dieses hat eine Haltbarkeit (unaktiviert) von ca. 3 Jahren! Das bedeutet, dass man sich einen guten Vorrat halten kann. Die Qualität ist m. E. sehr gut und der Preis ist absolut in Ordnung. Auch nach der Aktivierung hat es eine gute Haltbarkeit.
          https://www.lifesolution.eu/epages/64494286.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64494286/Categories/Trinkwasseraufbereitung/mit_Chlordioxid

          Der Verschluss (Hartplastik) ist so konstruiert, dass die Flasche so gut wie nicht ausgast und man eine doppelte „Kindersicherung“ (drücken, drehen) überwinden muss.
          Jedes aktivierte CDL vergast mit und mit trotz des o.e. Verschlusses und verliert auch mit und mit seine Farbe. Man kann es trotzdem natürlich weiter benutzen, muss aber die Dosierung entsprechend nach oben korrigieren. Sollte man nach ca. 3 Monaten noch einen Rest in der Flasche haben, kann man diesen z. B. in eine kleine offene Glasschüssel geben, die man im Kühlschrank zur Desinfektion komplett ausgasen lassen kann oder man kippt es ins Gießwasser; Ihre Pflanzen werden es Ihnen danken. Jeder Flasche CDL ist eine Plastikpipette beigefügt.

          Vielleicht haben Sie bei Herrn Taufertshöfer (übrigens auch ein sehr überzeugender HeilpraktiKer) eine CDL-Anleitung mit Zugabe von DMSO gelesen. Plastikpfropfen und Plastikpipetten darf man im Zusammenhang mit DMSO nicht benutzen, denn DMSO löst Plastik in Einzelteile auf. DMSO kann man als Wirkverstärker dem CDL hinzugeben, aber erst kurz vor der Einnahme.
          Alles weitere würde jetzt hier wohl zu weit führen. Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.

        2. Es gibt einige gute Lieferanten für CDL. Ich verlinke nur einen davon, bei dem die Qualität stimmt:
          https://www.ebay.de/itm/353460378639?hash=item524be15c0f:g:kMcAAOSwUfFgewE2

          Für mich selbst benutze ich keine gekaufte Fertiglösung, sondern ich stelle die Lösung selbst her. Das ist einfach und viel preiswerter. Ein guter Lieferant dafür:
          https://shop.es-drei.de/loesungen/salzloesungen/582/natriumchlorit-loesung-22-5?number=S1000540.5

          Bei der Aufbewahrung im Kühlschrank in einer Apothekerflasche (Braunglas) mit HDPE-Deckel (Plastik) gibt es laut erfahrenen Anwendern keine Probleme, denn die Fläche des HDPE-Verschlusses ist sehr klein und die Glasflasche wird stehend gelagert. So kommt das CDL nicht in Berührung mit dem Verschluss. Ich entnehme die Menge CDL, die ich benötige, mit einer Laborpipette aus Glas.
          Das Gas ClO2 löst sich unter 11 Grad Celsius vollständig im Wasser in der Flasche.
          Was Hr. T. da verbreitet, können erfahrene Anwender nicht bestätigen.

          Zu empfehlen sind die Bücher von A.Kalcker und die Informationen auf der Webseite von Comusav.
          Hier als Beispiel das Anti-Impf-Protokoll der Comusav-Ärzte in deutscher Sprache mit schönen Fotos gut verständlich dargestellt:
          https://workupload.com/pdf/wBbwm6Anfk7

          Dr. Klinghardt hat bei seinen Patienten festgestellt, daß Einläufe mit CDL eine viel größere Heilwirkung haben als die orale Einnahme. Dies bestätigen auch die Comusav-Ärzte.

  11. Weitere Meldestelle für Impfschäden: https://www.mwgfd.de/2022/01/meldestelle-impfschaeden-ein-angebot-des-mwgfd-e-v/

    Außerdem plante die „Gesellschaft der Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V. ein Corona-Ausstiegskonzept, welches morgen vorgestellt werden soll: „Prof. Sucharit Bhakdi, Prof. Harald Walach und Dr. Ronald Weikl stellen hier das „MWGFD-Corona-Ausstiegskonzept“ mit 10 Forderungen vor, das am Mittwoch, 19. Januar 2022 von 18:00 bis ca. 21:00 Uhr in einer online-Pressekonferenz, live gestreamt von OVALmedia vorgestellt werden wird. Die Autoren, allesamt Mitglieder und Freunde des MWGFD, der „Gesellschaft der Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.“ stellen bei dieser Presskonferenz ihr Corona-Ausstiegs-Konzept in Kurzstatements vor. Im Anschluss werden Fragen der geladenen Pressevertreter beantwortet.

    Die Aktion ist ein länderübergreifendes Projekt im deutschsprachigen Raum, also in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol und Liechtenstein. Auch das Autoren-Team besteht aus Bürgern der genannten Länder.“

    Allerdings wird am Mittwoch, den 26. Januar 2021, im Bundestag über die Impfpflicht debattiert. Beobachter gehen an diesem Tag von massivem Protest und Widerstand auf der Straße aus.

    https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2022/kw04-de-impfpflicht-877070

    Wenn DAS durchgeht, brauchen die Ungeimpften die Unterstützung der Rechtsanwälte für Aufklärung. Es müssten dann hieb- und stichfeste Vordrucke erstellt werden, mit denen sich jedermann gegen diesen Völkermord zur Wehr setzen kann.

  12. Vermutung zur Rettung Geimpfter

    Neben einer Hemmung der Synthese von Spikeproteinen ist auch wohl auch ein kompletter Blutaustausch nötig.

  13. Es ist immer wieder wichtig, ältere Bücher zu lesen, um zu sehen, wie korrupt und verkommen unsere heutigen Ärzte und Wissenschaftler (geworden) sind. Eleanor McBean’s wichtigstes Buch heisst „Vaccination condemned“ und besteht aus 2 Bänden mit über 1000 Seiten. Es beinhaltet alle bis dahin veröffentlichten Bücher und Publikationen und beantwortet viele Fragen ihrer Kunden und Patienten bezüglich Impfungen. Ich bin dabei, das Buch zu übersetzen; leider erst am Anfang. Das Buch findet man unter Elben (Natural Healing Center), dass sie gemeinsam mit Ida Honorof 1977 gegründet hat.
    Das erste Kapitel heist „IMPFUNG WIRD VON ALLEN KOMPETENTEN ÄRZTEN VERURTEILT“. Und daraus zitiere ich Auszüge, die zeigen was ein kompetenter Arzt sein sollte und er gar nicht erst auf die Idee kommt zu impfen.
    Und wir reden hier nicht über mRNA-Impfstoffe, was diese Angelegenheit noch um ein Vielfaches verschlimmert. Sollte ein Arzt hier mitlesen, dann präge er sich die folgenden Worte gut ein:

    „…Schon der Titel dieses Kapitels, IMPFUNG VON ALLEN KOMPETENTEN ÄRZTEN VERURTEILT, zeigt den Finger auf all jene Mediziner, die sich der kommerziellen Korruption hingeben, denn jeder Arzt, der die Tatsachen über die Gefahren der Impfung kennt, kann niemals, mit gutem Gewissen die Verurteilung der Impfung ablehnen. Mit all den verdammenswerten Beweisen, die dagegen sprechen, verurteilt jeder Arzt, der Impfungen befürwortet, sich automatisch als inkompetent zu sein.
    Ein kompetenter Arzt wird sich über die Art und den Inhalt der Impfstoffe informieren. Er wird zumindest die Beipackzettel lesen, in dem die in den Impfstoffen enthaltenen Gifte und die möglichen Folgen, einschließlich Invalidität und Tod aufgeführt sind. Wenn er das wüsste, könnte er nicht impfen und die Menschen absichtlich vergiften, nur um Profit zu machen. Ein kompetenter Arzt wird den Profit nicht über die Sicherheit seiner Patienten stellen.
    Wenn ein Arzt behauptet, er gebe Spritzen, weil er nicht weiß, dass sie gefährlich sind, ist er inkompetent, weil die Beipackzettel direkt vor seinen Augen um das Impfstofffläschchen gewickelt sind. Es gibt auch die offiziellen Berichte in den medizinischen Fachzeitschriften und anderen öffentlichen Berichten, in denen Hunderte von Menschen, die jedes Jahr durch Impfungen getötet oder behindert werden. Kein Arzt könnte als kompetent angesehen werden, der nicht die Anweisungen auf den Beipackzetteln und die neuesten Informationen in der medizinischen Fachliteratur liest. Andererseits kann jeder Arzt, der weiß, dass die Impfstoffe gefährlich sind und sie trotzdem verabreicht, nur weil andere Ärzte sie verabreichen oder weil es populär ist, beweist nicht nur dass er inkompetent ist, sondern ein gefährlicher Krimineller, der unschuldige Menschen tötet, nur weil die Pharmakonzerne und Impfstoffhersteller wollen, dass er ihre Impfstoffe verkauft ohne Rücksicht auf die Konsequenzen….

    Und diese Zeilen bzw. das zweibändige Werk von Eleanor McBean wurde 1981 veröffentlicht.
    https://de1lib.org/book/18064403/1bc648

  14. Weiß nicht
    Welche Gefahr geht eigentlich von Blutprodukten (Plasma etc.) aus, wenn das Blut von Geimpften stammt?
    Werden Spikeprotein, Parasiten, Fremdkörper und anderes ausgefiltert? Oder juckt das ebenfalls niemanden?
    Was alles aus Blut hergestellt wird, ist ein Milliardengeschäft!

  15. DAS sollte Schule machen:
    Klinikunternehmen ACURA in Baden-Württemberg empfiehlt: Wägen Sie individuell ab, ob Sie sich i. lassen:
    https://de.rt.com/inland/130110-klinikunternehmen-acura-empfiehlt-wagen-sie/

    Aus dem Text u. a. dieses:
    „Wägen Sie individuell ab, ob Sie sich impfen lassen. Diese Abwägung wird aber immer wichtiger, denn auch die Impfung hat den Preis der relativen Unwirksamkeit selbst der 4. Impfung, einer deutlich höheren Komplikationsquote als ursprünglich kommuniziert und der – immer noch offenen – Forschungsfrage eines ungewollt negativen strukturellen Einflusses auf das Immunsystem. Eine Impfpflicht lässt sich aus diesen Fakten – vorsichtig ausgedrückt – nicht herleiten.“

    „„Schützt die Risikogruppen durch regelmäßige Tests der Geimpften wie Ungeimpften. Es gibt aber derzeit keine Gründe für eine Impfpflicht.““

    1. Dass das Klinikum vor der „Impfung“ indirekt warnt, ist eine Sache. Die Dinge wirklich beim Namen zu nennen, um wenigstens die Kinder vor Folgeschäden zu schützen, eine andere. WAS LISTET DIE CDC (US RKI) IN DEN USA AN BEGLEITSUBSTANZEN, DEN SOGENANNTEN ADJUVANTIEN; AUF:

      ◾️Formaldehyd/Formalin – Hochgiftiges systematisches Gift und Karzinogen.
      ◾️Betapropiolacton – Giftige Chemikalie und krebserregend. Kann nach sehr kurzer Exposition gegenüber kleinen Mengen zum Tod/zu bleibenden Schäden führen. Ätzende Chemikalie.
      . Hexadecyltrimethylammoniumbromid – Kann die Leber, das Herz-Kreislauf-System und das zentrale Nervensystem schädigen. Kann die Fortpflanzung beeinträchtigen und Geburtsfehler verursachen.
      ◾️Aluminiumhydroxid, Aluminiumphosphat und Aluminiumsalze – Neurotoxin. Birgt ein Risiko für langfristige Gehirnentzündungen/-schwellungen, neurologische Störungen, Autoimmunkrankheiten, Alzheimer, Demenz und Autismus. Es dringt in das Gehirn ein, wo es auf unbestimmte Zeit verbleibt.
      ◾️Thimerosal (Quecksilber) – Neurotoxin. Verursacht Zellschäden, verringert die Oxidations-Reduktions-Aktivität, Zelldegeneration und Zelltod. Wird mit neurologischen Störungen, Alzheimer, Demenz und Autismus in Verbindung gebracht.
      ◾️Polysorbat 80 & 20 – Durchdringt die Blut-Hirn-Schranke und trägt Aluminium, Thimerosal und Viren mit sich, so dass sie ins Gehirn gelangen können.
      ◾️Glutaraldehyd – Toxische Chemikalie, die als Desinfektionsmittel für hitzeempfindliche medizinische Geräte verwendet wird.
      ◾️Fötales Rinderserum – Gewonnen aus Rinderföten, die trächtigen Kühen vor der Schlachtung entnommen wurden.
      ◾️Humane diploide Fibroblastenzellen – abgetriebene fötale Zellen. Fremde DNA hat die Fähigkeit, mit unserer eigenen zu interagieren.
      ◾️Afrikanische Grüne Affennierenzellen – können das krebserregende SV-40-Virus in sich tragen, von dem bereits etwa 30 Millionen Amerikaner betroffen sind.
      ◾️Aceton – Kann Nieren-, Leber- und Nervenschäden verursachen.
      ◾️E.Coli – Ja, Sie haben richtig gelesen.
      ◾️DNA vom porcinen (Schweine-) Circovirus Typ-1
      ◾️Humane embryonale Lungenzellkulturen (von abgetriebenen Föten)“
      Liste aus Nov. 2021:

      Klicke, um auf excipient-table-2.pdf zuzugreifen

      Bitte nicht die Kinder „impfen“, der Nutzen ist Null, die Gefahr sich nicht nur durch ein wild gewordenes Spike-Protein eine irreparable Herzkrankheit einzuhandeln, sondern auch Langzeitschäden vieler Art anzurichten, die ihren Kind die Lebenszeit verkürzt, ist riesengroß. Finger weg.

      1. @hubi Stendahl
        Ich habe eine Bitte: Hört doch endlich mal alle auf, jetzt immer nur die Kinder vorzuschieben, während die Älteren und Alten sich offenbar opfern sollen – ist ja egal, wenn die Älteren und Alten weg sind – Hauptsache die Welt ist dann nur noch von impffreien Kindern bevölkert, um die sich kein/e Erwachsene/r mehr kümmern, die kein/e Erwachsene/r mehr schützen kann, die kein/e Erwachsene/r mehr unterrichten kann, etc..
        Mir kommt das langsam schon vor wie die Migr., die auch immer die Kinder in den Vordergrund schieben als Argumentation, damit dann die Männerhorden ‚reingelassen werden.

        Was glauben Sie denn, was mit all diesen dann elternlosen, großelternlosen, familienlosen Kindern geschehen würde? – Die würden von dieser m. E. sat-AN-ischen Pädo-S.kte einkassiert und wenn alle Erwachsenen weggei. wären, würden die auch den Kindern die Genplörre verpassen.
        Nein – es muss nicht heißen „wenigstens die Kinder“ – nein – „ALLE ausnahmslos sind von diesem m. E. mörderischen I.-Wahn zu befreien…“ und von denen, die das alles inszenieren – m. E..
        Was hab‘ ich allein heute schon Artikel von Kritikern und Kritikerinnen gelesen, die zwar die Kinder nicht i. wollen, aber für die Älteren weiterhin eine I.-Pfl., einen I.-Zwang fördern – klar – „die Alten haben ihre Schuldigkeit getan, die Alten sollen gehen und das möglichst noch, bevor sie überhaupt ihre wohlverdiente Rente und ihren wohlverdienten Ruhestand bekommen und die, die bereits in Rente sind, sollen auch keine Rente mehr bekommen, sondern sich die Radieschen von unten betrachten.“

        Das ist alles etwas kurz gedacht, immer nur auf die Kinder abzustellen. – Ich bin jenseits der 60, „möchte aber auch weder mit dieser Genplörre gestorben noch durch sie schwerst geschädigt werden“.

      2. Da wären noch die „unsterblichen HeLa-Zellen“ – Krebszellen der an einem Gebärmutterhalskrebs verstorbenen Henrietta Lacks zu nennen – die in vielen Labors der Welt andere der Forschung zur Verfügung stehende Zelllinien überwachsen haben sollen. Den agggressiven HeLa-Zellen wird selbst 70 Jahre nach dem Tod der Patientin H.L. eine „ungewöhnliche Vitalität“ nachgesagt – sie teilen sich und teilen sich …. selbst über die von ihren „Züchtern“ auferlegten Grenzen, kontaminieren in den Labors weltweit andere Zelllinien, zumeist ohne dass den Forschenden dies bewußt wird. Die Vorstellung, diese Zellen in den zur „Impfstoff“-Herstellung genutzten Zellkulturen vorzufinden, erscheint so abwegig nicht.

        Zu den von Ihnen aufgeführten Adjuvantien oder „Wirkstoffverstärkern“ gesellt sich seit neuerem die Generation der „Nano-Carrier“ wie das ionisierbare ALC-0315, ein Nanolipid mit positiver Ladung, das die „segenbringenden“ Substanzen in die menschlichen Zellen schleust bzw. schleusen soll. Wobei – ich bin mir nicht sicher, ob das Entern der Zellen gelingt, wenn diese über eine ausreichende vitale Zellspannung verfügen. Leider finde ich im Netz darüber keine Informationen, denen nachzugehen es lohnt.

  16. Junger Mann, Anfang 20, Student, sitzt seit seiner 2. Spritze Astra-Zeneca im Rollstuhl (querschnittsgelähmt und inkontinent); ist jetzt in einer Reha-Einrichtung

    Diese Nebenwirkung ist auch offiziell bekannt. Sie wird einfach inkauf genommen. Das ganze Setting ist meiner Meinung nach pervers und fragwürdig. Also die Art und Weise, wie das durchgedrückt wird. Allein das müßte schon skeptisch machen. Ich denke, daß die Impfstoffe vielen helfen. Aber das Ausmaß an Nebenwirkungen macht die Sache einfach ethisch unvertretbar. Es gibt genug Möglichkeiten, die Gesellschaft und die Menschen vor Corona zu schützen – ganz ohne Impfstoffe.
    Mein Punkt ist, daß allein das ganze Procedere, das Setting schon kritisch stimmen müßten. Impfstoffe, die gesunde Menschen (dauerhaft) schwer krank machen – auch wenn es im Verhältnis nur wenige sind – sind schlicht ethisch nicht vertretbar.

    Die Politiker scheinen nur noch kollektivistisch zu denken. Und im Hintergrund immer das ökonomische Zweckdenken. Die Wirtschaft muß am laufen gehalten werden. Pervers ist, wie sehr Politiker und Medienleute die Dimension der Nebenwirkungen ausblenden. Selbst wenn nur 10 Leute durch das Impfen sterben, wäre das nicht hinnehmbar. Man bekommt bei diesem Procedere fast Assoziationen an die Durchhalteparolen am Ende des „Dritten Reichs“. „Dein Opfer für Wehrmacht und Volkssturm“. Man fährt diesen Impfkollektivismus um jeden Preis. Ein partieller Impfzwang herrscht schon heute, wenn man seine Arbeit nicht verlieren will.
    Warum muß sich ein LKW-Fahrer impfen lassen? Da besteht rein sachlich überhaupt keine Notwendigkeit. War vor ein paar Wochen im Radio. Der Fahrer wollte eigentlich nicht, aber hat sich dem Druck gefügt. Im übrigen kann man sich auch als Ungeimpfter „solidarisch“ verhalten und umsichtig agieren, während Geimpfte problemlos massenweise andere infizieren können. Klassischer Fall von Framing.

    Eine generelle Impfpflicht ist angesichts der Tatsache, daß Corona für die übergroße Mehrheit mehr oder weniger harmlos ist, nicht begründbar. Die Coronapolitik ist letztlich auch Ausdruck der Marktideologie und des modernen Machbarkeitswahns.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: