Die Lügen um die heimtückische Herzmuskelentzündung (Myokarditis) nach Impfung

Die immer häufiger auftretenden Herzmuskel-Entzündungen mit oft tödlichem Ausgang, vor allem bei jüngeren Menschen, werden von dem herrschenden Medizin-Establishment und den angeschlossenen Medien ständig heruntergespielt. Eine gewisse Zunahme wird inzwischen zwar zugegeben, die Ursache aber nur zum geringsten Teil auf die Corona-Impfung und der weitaus größte Teil auf die Corona-Krankheit zurückgeführt. Auch werden schwere Langzeitfolgen abgestritten. Das sind wieder mal unerhörte Lügen, um die Bevölkerung zu täuschen und bei der Impf-Stange zu halten. Aufklärung über die wahren Sachverhalte ist unbedingt notwendig.

Der österreichische Blogger Dr. Peter F. Mayer weist darauf hin, dass die Auswertung medizinischer Notrufe in Israel für 2021 gegenüber den Vorjahren einen 25%-igen Anstieg bei Herzstillständen und Herzinfarkten in der Altersgruppe 16-29 sowie einen 83,6%-igen Anstieg der Herzinfarkte bei Frauen von 20-29. Anzeigen. Der Studie zufolge stehe dieser Anstieg im Zusammenhang mit der Massenimpfung.
Ähnliche Daten seien auch im Notaufnahme-Situationsreport des RKI vom 20.10.2021 mit dem Berichtszeitraum 1.1.2019 bis 17.10.2021 zu finden gewesen. Die Zeitreihen zeigten einen starken Anstieg der Vorstellungen sowohl wegen Herzproblemen als auch neurologischen Gründen im gleitenden 7-Tage-Durchschnitt gegenüber den letzten Jahren.1

Der neueste Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) vom 7.2.2022 verzeichnet bisher 2.020 Fälle von Entzündungen am Herzen und Herzbeutel, was innerhalb von 4 Wochen einen Anstieg um 20 % bedeutet. 14 % der gesamten Fälle seien „wiederhergestellt“. 18 Menschen starben, wovon in 5 Fällen aufgrund des Autopsieberichts der Zusammenhang mit der Impfung vom Paul-Ehrlich-Institut als möglich bewertet wurde. In allen anderen Fällen könne auf der Basis der derzeitigen Datenlage kein ursächlicher Zusammenhang mit der jeweiligen Impfung gesehen werden, da entweder in der Gesamtschau aller Befunde alternative Ursachen als wahrscheinlicher angesehen werden oder wichtige klinische Befunde derzeit ausstehen.2

Dabei werden willkürlich nur Meldungen „für die Kalkulation der Melderaten“ berücksichtigt, die in einem „plausiblen Abstand“ von 30 Tagen nach der Impfung liegen. D.h. die gemeldeten Fälle liegen viel höher.
Weiter muss man bei den Zahlen im Bewusstsein haben, dass nach einer internationalen Studie eine Dunkelziffer von 95 % besteht, die nicht gemeldet werden, so dass man von insgesamt bis zu 40.400 Fällen ausgehen muss.3

Vor Corona gehörte es zum kardiologischen Standardwissen, dass Myokarditis heimtückische und unkalkulierbare Langzeitfolgen haben könne, jetzt ist seit Beginn der Corona-Impfungen plötzlich alles leicht heilbar und kein Problem mehr. Doch durch Obduktionen zahlreicher nach einer Impfung an Myokarditis Verstorbener wurde durch renommierte Pathologen zweifelsfrei ein kausaler Zusammenhang mit den injizierten Impfstoffen nachgewiesen.

Der Priv. Dozent Dr. med. Josef Thoma erklärt in einem Video sehr gut verständlich, warum Herzmuskel-Entzündungen ein langfristiges Problem darstellen. Hier die Transkription:

Dr. Josef Thoma:

 

Die impfbedingte Entzündung des Herzens

„Er war 68 Jahre alt, ein Baumstamm von einem Mann, kerngesund, durchtrainiert und nebenbei einer der begnadetsten Ärzte und Universitätslehrer in seinem Fach: Beim sonntäglichen Spaziergang, ziemlich genau vor zehn Jahren, fiel er plötzlich, wie aus heiterem Himmel um und war, allen Wiederbelebungsversuchen zum Trotz, mausetot.

Der Kardiologe, dem ich Jahre später von dieser Geschichte erzählte, fragte nach der Krankengeschichte des Mannes. Da war meines Erachtens nicht viel zu berichten, außer dass er sechs Jahre vor seinem Tode an einer schweren Myokarditis, also an einer Entzündung des Herzmuskels erkrankt war. Aber das war, wie gesagt, lange her, die Herzmuskelentzündung war offiziell längst ausgeheilt, zumindest ohne sicht- und fühlbare Folgen geblieben.

Der kardiologische Professor wiegte bedächtig seinen Kopf und sagte dann: ´Wissen Sie, Herr Thoma, Myokarditis, das ist eine Krankheit, die ich von allen Krankheiten dieser Welt am wenigsten haben möchte.` „Warum“, begehrte ich zu wissen. `Die Herzmuskelentzündung`, so der Kardiologe weiter, ´ist in jeder Hinsicht heimtückisch. Sie hat tausend Gesichter. Sie ist vielfarbig wie ein Chamäleon. Wir sagen: Sie zeigt die verschiedensten Symptome, die mal einer schweren Herzerkrankung, mal einem bloßen grippalen Infekt ähneln. Sie ist glitschig wie ein Fisch, denn beim Versuch, sie einzufangen, d.h. bei der Diagnostik im beschwerdefreien Intervall entgeht sie auch aufwendigen diagnostischen Verfahren. Und sie ist verschwiegen wie die sizilianische Mafia, denn sie gibt nicht den geringsten Hinweis auf ihre möglichen Langzeitfolgen.`

„Aber was kann denn nach langer symptomloser Zeit noch geschehen?“ drängte ich weiter. ´Ähnlich wie bei einem Herzinfarkt`, so der Kardiologe, ´kann jede Herzmuskelentzündung, auch wenn sie offiziell als ausgeheilt gilt, dauerhafte (…?) Veränderungen im Herzmuskel zurücklassen: Narben z.B. oder krankhaft veränderte Muskelzellen, deren Funktionsfähigkeit und deren Funktion nicht abzuschätzen sind. Diese schadhaften Stellen im Herzen entziehen sich nicht selten jeder klinischen und noch so teuren apparativen Untersuchung. Selbst bei der Obduktion von Verstorbenen, welche sicher im Leben an einer Herzmuskelentzündung erkrankt waren, entgehen die dadurch entstandenen Veränderungen oft der Untersuchung durch den Pathologen. Ja, und sogar die mikroskopische Untersuchung des Herzgewebes birgt immer die Gefahr, dass diese winzigen Myokarditis-bedingten Gewebeschäden übersehen werden.`

Gut, aber Narben sind ja einmal nichts Besonderes an und in unserem Körper. Was für schwerwiegende Folgen könnte denn ausgerechnet so eine winzige Narbe, bzw. schadhafte Gewebezelle haben? Die Antwort: ´Das sind eben nicht irgendwelche Narben irgendwo. Der Herzmuskel ist nun einmal ein Muskel, der im Schadensfall von keinem anderen Muskel ersetzt werden kann. Und das Herz braucht einen regelmäßigen genau dosierten elektrischen Impuls, der nur von ganz bestimmten Stellen im Herzen ausgeht und nur ganz bestimmte Leitungsspannen nutzt. Geht dieser elektrische Impuls plötzlich von einer anderen als der dafür vorgesehen Stelle – z.B. einer krankhaft veränderten Muskelzelle oder einer Narbe – aus, und breitet er sich unkoordiniert im Muskel aus, kommt es schlimmstenfalls zum Kammerflimmern und zum plötzlichen Herztod, ohne Vorwarnung, aus heiterem Himmel, und auch nach angeblich ausgeheilter Myokarditis, und das nach vielen Jahren der Symptomfreiheit.`

Das Gespräch ging mir lange Zeit nicht aus dem Kopf, bis ich eines Tages – es war ziemlich genau vor drei Monaten – beim abendlichen Durchstöbern der Fachliteratur wieder auf das Thema Myokarditis stieß, oder besser gestoßen wurde. Diesmal war die Rede von gehäuften Herzmuskelentzündungen nach Corona-Impfung, und vor allem bei Kindern und Jugendlichen.

Was mich außerordentlich verwunderte, ist, dass diese impfbedingten Myokardistiden angeblich gar nicht so schlimm seien, sie wären nur leichter Natur und würden folgenlos ausheilen. In dieser Veröffentlichung in dem Deutschen Ärzteblatt aus dem Jahre 2005 (wird eingeblendet), also Jahre vor Corona, wurde ausdrücklich auf die Spätfolgen der Herzmuskelentzündung hingewiesen, während im Jahre der Impfung 2021 plötzlich alles nicht so schlimm ist.

Wie so oft in der Medizin, kommt die Wahrheit erst durch Pathologen ans Licht. Das sieht man, das kann man nicht wegdiskutieren, und das kann man auch nicht verheimlichen. Es ist das bleibende Verdienst der Forschungsgruppe um die emeritierten Pathologen Prof. Burkhardt und Prof. Lang, jetzt den unwiderlegbaren Beweis erbracht zu haben, dass die derzeit gebräuchlichen Impfstoffe gegen das Corona-Virus feingewebliche Veränderungen in einer Vielzahl von Organen verursachen.
Vermutet hatte man das ja schon, aber sie wirklich in so großer Zahl gesehen zu haben – inzwischen wurden 70 Verstorbene untersucht -, das hatte bislang noch niemand. (Gewebeaufnahmen werden eingeblendet, ab min. 6:38)

Machen wir mal einen Blick auf paar feingewebliche Schnitte auf den Herzmuskel von Menschen, die an dieser Impfung verstorben sind. Bild: Das ist ein normaler Herzmuskel unter dem Mikroskop des Pathologen: Die Herzmuskelfasern sind regulär geschichtet, gut bei einander liegend und gut als längliche Gebilde (?) erkennbar. Und hier (Bildwechsel) ein Blick in den Herzmuskel eines an der Impfung Verstorbenen. In diesem wirklich sehr, sehr kleinen Teil des Herzmuskels findet sich – eingebettet in einem durch Ödem aufgelockerten Gewebe – eine Anzahl von Zellen, die dort nicht hingehören. Es handelt sich um sogenannte C-Lymphozyten, die eindeutig auf ein entzündliches Geschehen und nicht auf eine bloße Gewebezerstörung, wie z.B. nach einem Herzinfarkt, hinweisen, oder auch auf ein autoimmunentzündliches Geschehen – das wird weiteren Untersuchungen vorbehalten bleiben.

Das Erscheinungsbild dieser sogenannten Infiltrate ist außerordentlich vielgestaltig. Zum Beispiel (Bildwechsel) weist dieser Herzmuskel ähnliche eingewanderte Zellen vom Typ der Lymphozyten auf, diesmal rollförmig (?) im Muskel verstreut. Oder auch (Bildwechsel) die Infiltrate können sich auch auf größere Bezirke erstrecken, wie es hier gezeigt wird. Und nicht nur der Muskel selbst (Bildwechsel), auch die (?)-Gefäße innerhalb des Herzmuskels weisen empfindliche Veränderungen auf. Der Pfeil in diesem Bild deutet auf eine entzündliche Infiltration der Gefäßwand eines Blutgefäßes im Herzen hin. Und ähnliche Veränderungen wurden auch in den Hauptblutleitern, den sogenannten Herzkranzgefäßen gefunden. Und auch die Herzaußenhaut und der Herzbeutel blieben nicht verschont.

Es ist durch nichts und niemanden auszuschließen, dass diese entzündlichen Infiltrate im Herzmuskel nach Corona-Impfung vielleicht nicht in allen aber doch zu vielen Fällen bleibende Veränderungen in irgendeiner Form verursachen, Veränderungen, die beim Zusammentreffen ungünstiger Umstände plötzlich auftretende Störungen des Herzrhythmus bis hin zum Kammerflimmern und zum Tode führen oder andere schleichende chronische Erkrankungen des Herzmuskels verursachen, nicht am Tage der Impfung, nicht notwendigerweise im Jahr darauf, sondern Jahre bis Jahrzehnte später.

Insofern kann die Aussage, die man immer wieder liest, Herzmuskelentzündung nach Corona-Impfung heilte meist folgenlos aus, in keiner Weise belegt werden. Oder kennen Sie jemanden, der Jahre und Jahrzehnte in die Zukunft schauen kann?

Eigentlich ist dieser Beitrag gar nicht so sehr um Ihretwegen, die Erwachsenen, gemacht. Denn Erwachsene sind erwachsen. Sie können sich immer und überall selber informieren und letztendlich selber entscheiden, welches Risiko einzugehen sie bereit sind. Kinder sind Kinder, sie haben noch das ganze Leben vor sich. Kalkulierte Risiken für Leib und Leben einzugehen, ist den Kindern zutiefst wesensfremd. Ihre wichtigste Informationsquelle sind die Eltern, und ihr Vertrauen darauf, dass diese ihre Eltern sie vor zukünftigen Risiken und Gefahren schützen, ist grenzenlos. Unbedingt so wie im Tierreich: das kompromisslose Einstehen für den Nachwuchs.“

Das Video:
https://rumble.com/vv47q5-die-impfbedingte-entzndung-des-herzens.html


Nachbemerkung:

Dr. Thoma traf vorstehend die Feststellung:
„Es ist durch nichts und niemanden auszuschließen, dass diese entzündlichen Infiltrate im Herzmuskel nach Corona-Impfung vielleicht nicht in allen aber doch zu vielen Fällen bleibende Veränderungen in irgendeiner Form verursachen, Veränderungen, die beim Zusammentreffen ungünstiger Umstände plötzlich auftretende Störungen des Herzrhythmus bis hin zum Kammerflimmern und zum Tode führen oder andere schleichende chronische Erkrankungen des Herzmuskels verursachen, nicht am Tage der Impfung, nicht notwendigerweise im Jahr darauf, sondern Jahre bis Jahrzehnte später.“

Wenn man sich dann vor Augen führt, dass das Paul-Ehrlich-Institut, wie oben berichtet, willkürlich nur Myorkaditis-Fälle berücksichtigt, die in den ersten 30 Tagen nach einer Impfung eingetreten sind, sieht man die Absicht des Staates, die Zahlen gezielt klein zu halten, um die Bevölkerung über das wahre Ausmaß zu täuschen. Auch muss man die Wiederherstellung der 14 % dem PEI gemeldeten Myokarditis-Erkrankten nur als vorläufig und für die Zukunft völlig unsicher bezeichnen.

—————————————-  

Artikel auch zum Hören –
Sprecher: Nikolas Gerdell:  


—————————————

Anmerkungen:
1   tkp.at 17.2.2022
2   pei.de 7.2.2022
3   https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16689555/

76 Kommentare zu „Die Lügen um die heimtückische Herzmuskelentzündung (Myokarditis) nach Impfung“

  1. ‚Jeder Arzt, wenn er seine Approbation in den Händen hält, weiß genau, dass er einer kriminellen Vereinigung beigetreten ist‘.
    Das kann man nicht ändern, man kann sich aber von den Kollegen abgrenzen, die im Mainstream schwimmen.
    Und die Beweise, dass die „Medizin“ nur nahezu 100%ige Scharlatanerie ist, sind absolut erdrückend.
    „Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein“

    1. https://www.aerzteblatt.de/archiv/32976/Gesundheitssystem-In-der-Fortschrittsfalle
      Zitat:
      „11. Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Menschen nicht gesund sind.“ (Ende Zitat)
      Noch Fragen?

      1. Danke Herr Kalle Möllemann, es ist ganz einfach! Die Rockefeller Pharma Medizin hat sich im 19. JH. als Sekte etabliert und die materialistisch denkende Wissenschaft zur Grundlage genommen. Es muss demnach ein Virus sein, welches die Infektionen verursacht, jede andere Möglichkeit wird ausgeschlossen.
        Die Fantastologen folgen dem Geschäftsmodell Angriff = Abwehr, erdenken sich Viren und basteln aus den Symptomen der Konfliktsäuberung, die notwendige Mutante! Sobald die Bastelei das Reagenzglas verlässt, zerfällt sie! Es existieren auch keine Viren aus dem Reagenzglas, es funktioniert nicht. Nur Gift und Gas können sie verbreiten. Es hat noch kein einziger Impfstoff zur Heilung beigetragen, im Gegenteil, kann man alles in Erfahrung bringen, wenn man des Lesens mächtig ist!
        Der von den USA inszenierte Krieg findet nicht in der Ukraine statt, sondern in Australien, Kanada, Neuseeland und Europa! Die Agenda Enteignung der Würde, Freiheit und Selbstbestimmung wird gerade in der Schweiz und anderswo mit einem Waffenstillstand unterbrochen. Diese Atempause muss genutzt werden, um die Korruption in der Medizin, Medien und Justiz zu beenden! Sonst ist Hopfen und Malz verloren!
        Jede Schadensmeldung ist Kriegspropaganda, es gilt den Krieg in Fokus zu stellen!

        1. ZITAT @ minderheit:
          „Der von den USA inszenierte Krieg findet nicht in der Ukraine statt, sondern in Australien, Kanada, Neuseeland und Europa!“

          DAS sehe ich genauso – die Ukraine ist nur die TARNUNG soll ABLENKEN vom viel schlimmeren Drama in KANADA!
          HIER:
          https://uncutnews.ch/kanada-ist-gefallen-die-einst-freie-nation-steht-nun-unter-un-besatzung-und-globalistischer-kontrolle-und-es-gibt-keinen-mechanismus-mehr-fuer-eine-friedliche-rueckkehr-zur-demokratie/
          HIER:
          https://uncutnews.ch/der-fall-von-kanada-und-die-gefahr-in-den-usa/

      2. Dieses drecks Ärzteblatt hatte ich im täglichen Newsletterbezug. Es gab da auch zu jedem Artikel einen Kommentarbereich der nur mäßig genutzt wurde. Aber mit aufkommen von Corona-kritischen Kommentare, wurde recht schnell der Diskussionsbereich geschlossen und somit die Schlafschafe unter den Ärzten, zum weiteren Tiefschlaf befähigt.

      3. Vielen Dank für den Link. Den kurzen Auszug habe ich in den vergangenen 2 Jahren mehrfach in den alternativen Kanälen zirkulieren sehen. Ich hatte aber nie den Verfassernamen gelesen. Und Klaus Dörner ist nun ja ein sehr ehrenwerter humaner Arzt, der sich um die Belange der psychisch Kranken verdient gemacht hat. Der Artikel ist insgesamt ein Aufzeigen bedenklicher Entwicklungen und ein Weckruf. Lieber Kalle Möhlmann, das war für mich sehr erhellend und zeigt mir, wie genau man hinschauen muss, wenn man wieder mal pointierte, zugespitzte Textauszüge zugeschickt bekommt…

    2. Sieh an, mein „Namensvetter“ ist wieder aufgetaucht. Ich habe meinen Nick jetzt fest hier. Sind sie wirklich so einfallslos, oder was sollen eigentlich diese Aktionen?

  2. Im Dorf ist ein 17järiges Mädchen (oder Frau) unvermittelt 3 Tage nach der zweiten Behandlung, bewusstlos umgekippt. Nach 15 Minuten stand sie wieder auf den Beinen und wurde beim Arzt untersucht, der nichts feststellen konnte. Sie bekam eine Woche später einen weiteren Termin für eine „gründliche“ Untersuchung an „Apparaten“, wie sie sich ausdrückte (vermutlich kardiale Bildgebungsverfahren). Man hat aber nichts gefunden. Hast du nach eventuellem Zusammenhang mit der „Impfung“ gefragt? „Nein, der Arzt hat zu Beginn gesagt, dass das nichts mit der Impfung zu tun hat“.
    Vermutlich ist diese Verfahrensweise Tagesgeschäft, sonst hätte der Arzt nicht ohne Aufforderung sofort einen Zusammenhang ausgeschlossen. Einen d-dimere Test, um dieses Risiko auf der Grundlage der aktuellen Erkenntnisse zu bewerten (ausschließen kann man ja nichts), wurde nicht gemacht. Die Blutuntersuchung ist in einem solchen Fall aber Pflicht.

    Das PEI hält sich den Rücken frei, in dem es „Rote-Hand-Briefe“ an die Ärzteschafft gibt und sehr fein und juristisch kaum anfechtbar die Risiken verniedlicht. So heißt es: „Bis zum 31. Mai 2021 wurden im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) 145 Fälle von Myokarditis bei Personen, die mit Comirnaty, und 19 Fälle bei Personen, die mit Spikevax geimpft wurden, festgestellt. Zusätzlich traten nach der Anwendung von Comirnaty 138 Fälle von Perikarditis auf und nach der Anwendung von Spikevax 19 Fälle. Schätzungen zufolge wurden bis 31. Mai 2021 im EWR rund 177 Millionen Dosen von Comirnaty und 20 Millionen Dosen von Spikevax verabreicht.“
    So wird auch der Ärzteschaft suggeriert, dass das Problem vernachlässigt werden kann. Es gibt übrigens hinsichtlich Comirrnaty/ Biontech/ Pfizer keine der Allgemeinheit zugängliche Aktualisierung bis zum 23.02.22. Statt dessen gilt nach wie vor „Der Nutzen der Impfung überwiegt auch weiterhin alle Risiken“.

    Diese Vorgehensweise kennen wir nicht erst seit Corona. Auch beispielsweise bei Tetanus, wo seit Jahrzehnten (auch vor den Impfkampagnen) beweisbar nur Einzelfälle bekannt geworden sind, schaden die Impfungen in ungeheurem Ausmaß mehr, als diese angebliche Krankheit zu verhindern. Beipackzettel: „Bei weniger als einem von 1.000 Geimpften wurden allergische Reaktionen an der Haut oder an den Atemwegen beobachtet. In Einzelfällen sind nach der Impfung Erkrankungen des Nervensystems beobachtet worden“.
    Nimmt man an, dass Tetanus in der behaupteten Form existiert, nimmt man rund 500 schwere Nervenerkrankungen inkl. 2-8 Tote in Kauf und tausende bisweilen schwere Nebenwirkungen, um 1,5 Tote (seit Jahrzehnten statistischer Durchschnittswert ohne Vermutete) in der BRD zu verhindern. Im besten Fall, denn es sind alles offizielle Werte. Den Zusammenhang mit Hygiene bei dieser viele Symptome zusammenfassenden Erkrankung, unterschlägt man. Wie auch bei der Reduzierung der wichtigen CD-4 T-Helferzellen nach der Masern-Impfung bei Kindern.

    Das Problem ist also, dass die Menschen nichts wissen und keinen Antrieb entwickeln, sich die notwendigen Informationen zu beschaffen. Eben Schafe. Und Schafe werden erst gefüttert, um dann auf einem Teller zu landen.
    https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/veroeffentlichungen-arzneimittel/rhb/21-07-19-covid-19-comirnaty-und-spikevax.pdf?__blob=publicationFile&v=5

  3. MDR berichtet in der Sendung „Umschau“ vom 22.2.22 über Impfnebenwirkungen.
    Die Sendung ist wie folgt beschrieben:
    „Langer Weg: Entschädigung nach Corona-Schutzimpfung
    Impfschäden nach einer Corona-Impfung sind selten, aber es gibt sie. Wir haben Menschen getroffen, die wahrscheinlich einen Impfschaden erlitten haben. Der Weg zur Anerkennung und einer Entschädigung ist nicht leicht.“
    Umschau Di 22.02.2022 20:15Uhr 10:14 min
    Link zum Videos
    https://www.mdr.de/video/mdr-videos/c/video-599962.html

    1. Das Drama begann schon vor über 100 Jahren. Ich zitiere kurz aus bekannter Quelle:

      „…damals im Jahr 1914, als ihr „Mord für Geld“-Geschäft gerade erst begonnen hatte, würde es schwierig sein, all die Tausenden unschuldiger Kinder zu schätzen, die sie in den 67 Jahren seither getötet haben. (1914 bis 1981) Aber sie haben festgestellt, dass sie mit Mord durchkommen, denn wenn sie auf frischer Tat ertappt und vor Gericht gestellt werden, spricht der Richter ein leichtes Urteil ohne Strafe – nur eine kleine Summe zahlen zu müssen für Entschädigungen. Unsere Gerichte sind schuldig, Verbrechen fortzusetzen, wenn sie den Impfstoffherstellern und -Förderern erlauben, ihre Gifte weiterhin unter dem Deckmantel der Präventivmedizin“ herzustellen und zu verkaufen….“
      Und das geschieht heutzutage:

      https://report24.news/15-jaehrige-tot-nach-impfung-staatsanwaeltin-niemand-kann-verantwortlich-gemacht-werden/
      „..Auch wenn die Corona-Impfung Schuld an dem Tod des Mädchens sein sollte, werde kein Verfahren eröffnet. „Es ist eine bekannte – sehr seltene – Nebenwirkung.“ Da diese Nebenwirkung bekannt sei, könne auch hier niemand rechtlich zur Verantwortung gezogen werden….“

      Der rote Faden ist meiner Meinung nach nicht zu übersehen. Und die Argumentation der Staatsanwältin, siehe obige bekannte Quelle.

      1. @The Visitor
        „Da diese Nebenwirkung bekannt sei, könne auch hier niemand rechtlich zur Verantwortung gezogen werden….“ Das hätten Anwälte wie Füllmich auch wissen können.

        Bleibt wieder mal nur der Ausweg, den BEWEIS des Virus einzufordern, wie ich es seit 2 Jahren einfordere und Füllmich, Fischer, Wodarg & Co. ablehnten.. Nun hat eine bekannte Schweizer Sozietät es in die Hand genommen und mit tausenden Klägern ein Begehren auf Schadenersatz am 17.02. eingereicht. Wird die Einreichung abgelehnt (was wahrscheinlich ist), geht es zum Bundesgericht als Klage. Zumindest wird es im ersten Schritt für Aufsehen sorgen und weitere animieren, diesen Ansatz zu verfolgen, statt darauf zu setzen, dass das „große Erwachen“ die zugekleisterten Hirne der Massen im Jahr 2177 erreicht. Worauf bekanntlich Füllmich seine Arbeit stützt.
        https://uncutnews.ch/im-februar-2022-ist-eine-der-wichtigsten-klagen-der-schweiz-eingereicht-worden/

        1. Hallo Hubi,
          ich verstehe Ihre Ungeduld mit Dr. Reiner Füllmich & Co sehr gut – auch ich hätte gerne die diversen UNGERECHTIGKEITEN auf diesem Planeten am liebsten noch heute Nachmittag aufgeräumt – will sagen, die amtlichen Schwerverbrecher in angeblich demokratischen Regierungen, endlich alle hinter Schloß & Riegel!

          Aber allein Kanada & Frankreich zeigen deutlich – WIE perfide sich zum Beispiel die hoch kriminellen Regierungschefs von Frankreich & Kanada, Macron & Trudeau, beide aus der Satanisten-Sekte von Klaus Schwab – sich in den jeweiligen Schaltzentralen der Macht geradezu VERSCHANZEN – und mit Hilfe globalistisch gesteuerter SCHLÄGERTRUPPS, zum Beispiel von der UNO, wie im Falle Trudeau BEWIESEN, in GETARNTEN schwarzen Uniformen über die friedlich protestierenden Bürger hermachen, und sie OHNE fairen Prozess erstmal enteignen, entrechten & für 10 Jahre wegsperren. Vorgemacht haben diese Art von STAATS-TERRORISMUS die USA erst mit 9/11 & dann in Abu Ghreib & Guantanamo!

          Der alte schlaue Fuchs Reiner Füllmich ist nicht annähernd so blöd, oder so feige – wie Sie vielleicht denken mögen – aber Dr. Füllmich will & muss im Namen & im Auftrage seiner Mandanten GEWINNEN. Denn GEWINNEN in dieser Schlacht ist die einzige Chance, die ich sehe – um diesen, seit Jahrhunderten existierenden Satanismus der Macht, dergestalt durch BEWEISE aufzulösen – daß DANACH ein „goldenes Zeitalter“ von Vernunft, Ehrlichkeit & vor allem Gerechtigkeit beginnen kann. Aber GEWINNEN kann nicht einmal „Herkules“ diesen Kampf im Alleingang. Es braucht jede Menge ehrenwerte & angesehene Bürger aus verantwortlichen Positionen aus ALLEN Ständen & Berufen – die GEMEINSAM aufstehen & der SATANS-SEKTE um Klaus Schwab von Gnaden Bill Gates, George Soros, Anthony Fauci, dem Rockefeller-Clan & den geheimen Drahtziehern der Rothschild’s HINTER allen Fassaden endlich & zum ersten Mal die Stirn zu bieten.
          DAZU braucht es AUFKLÄRUNG – und die globalistische Satanisten-MAFIA antwortet mit der brutalsten ZENSUR aller Zeiten – und speziell AUFKLÄRER verschwinden derzeit einfach so von der Bildfläche wie im Mittelalter.
          Denn immer NOCH hören diese Mächtigen der Welt auf den Regierungs-Liebling & Sicherheits-Papst der Amerikaner, Peter Daszak & seine krude Theorie von dem angeblich sogar allen ATOM-Waffen haushoch überlegenem BIO-TERROR – weil man deren GEHEIMEN Einsatz angeblich „glaubhaft abstreiten“ kann!
          DAS IST AUS MEINER SICHT, DER VERLAUF DER FRONT-LINIE IN DIESEM KRIEG GEGEN DIE MENSCHHEIT.

          DASS Peter Daszak damit absolut FALSCH liegt – und in Wahrheit damit nur wieder einmal den Planeten an die Wand gefahren hat – DASS MÜSSEN ERST EINMAL SEHR VIELE, SICH SELBST FÜR „WICHTIG“ HALTENDE MENSCHEN IN VERANTWORTLICHEN FÜHRUNGS-POSITIONEN BEGREIFEN, WIE ZULETZT ANDREAS SCHÖFBECK, VORSTAND DER BBK. (Versicherungs-Gruppe mit 11 Millionen Versicherten!)
          Seine Zahlen könnten durch gleiche Datenanalysen anderer Krankenkassen validiert werden, meint er. Es sei „ethisch falsch, nicht darüber zu sprechen.“
          Da „Gefahr für das Leben von Menschen nicht ausgeschlossen werden kann“, setzte Vorstand Andreas Schöfbeck eine Frist zur Beantwortung seines Schreibens von Dienstag, 18:00 Uhr. Da diese verstrich, wendete er sich über die „WELT“ an die Öffentlichkeit.
          Erst DANN, wenn ganz am Ende sogar die eher trägen Richter & Gerichte diese BEWEISE wie einen Tsunamie auch über sich SELBST rollen sehen – erst dann werden diese RICHTER schlagartig durch die Realität wachgerüttelt werden – und mit fliegenden Fahnen die Seiten wechseln.
          So in etwa sehe ich die Entwicklung der Justiz.

          1. Lieber Herr Möllmann,
            in vielen Details folge ich Ihren Intentionen. In der Betrachtung fehlt allerdings ein entscheidendes Kriterium; es ist die Zeit. Das mag bei einigen fälschlich als „Ungeduld“ missverstanden werden, es ist aber ausschließlich dem Wissen um diese Zeitproblematik geschuldet.

            Putin z.B. hat das als alter KGB-Mann verstanden. Er wusste bereits vor Monaten, dass weitere verschleppende Verhandlungen seine Position weiter deutlich verschlechtern. Es geht ihm dabei nicht um die Ostukraine und schon gar nicht um die Menschen dort, sonst hätte er viel früher eingegriffen. Es geht ihm um seinen sorgfältig vorbereiteten Staat, den er nicht nochmal vom Westen aussaugen lassen will. Er hat sich dafür eine Mannschaft, einschl. der wichtigsten Oligarchen 2017 auf der Krim, zusammengestellt und zieht gerade dem Westen die Hosen herunter und hält ihm den Spiegel vor. Da nützt auch die widerlichste Propaganda im Westen nichts mehr. Das ist geplanter Fortschritt..

            Trump spielt ein ganz anderes Spiel. Er ist der Frontmann der Heritage Foundation und Ed Meese, ein Erz-Verbrecher und Mafiosi, der bereits Reagan an der langen Leine hatte. Die Heritage Foundation ist an einer Konfrontation mit Russland nicht interessiert; sie wollen das Pleite-Amerika zusammen mit dem Rest der Welt gegen China stellen. Deshalb die seltsamen Lügen Trumps zu dem angeblichen „China-Virus und der hilfreichen Impfempfehlung Trumps an seine Fans, die jeder Macht hilft, die Massen zu teilen und verwirrt hinter sich zu bringen. Was auch für Putin gilt.

            Und da haben wir den Weltenretter Füllmich der meint, dass man rechtlich nichts mehr tun kann und lieber auf einer Website mit ein paar zehntausend Klicks die Welt zum Besseren bringt, in dem die Schlafschaffe erweckt werden. Man muss schon viel Naivität mitbringen, um diese geopolitische Neuordnung aus Füllmichs Sicht zu unterstützen. Sollte es zu einer erheblichen Veränderung des Viren-Narrativs kommen – das ist nicht auszuschließen – dann ganz sicher ohne die Aktivitäten Fülmichs, die am Ende als Anekdote in den Geschichtsbüchern enden.
            Es ist eben ein Unterschied, ob man von der Nomenklatura im Falle von Dieselklagen gepampert wird und vorher festgelegt gewinnt, weil man dem Diesel-Narrativ folgt oder ob man gegen ein Narrativ kämpft, das von der gleichen Mafia ausgelöst wurde. Die Billardspieler nennen es Spiel über Bande.

          2. ZITAT @ Hubi Stendahl:
            „In der Betrachtung fehlt allerdings ein entscheidendes Kriterium; es ist die Zeit.“

            Materie, Energie, Raum & Zeit existieren nur im sogenannten „materiellen“ Universum – aus dieser Sicht kann ich Ihnen daher gut folgen. Wenn es aber um die größeren Zusammenhänge der Entwicklung der Menschheit – hin zu einem erträumten „goldenen Zeitalter“ auf dieser Erde geht – dann spielt ein Menschenleben KEINE Rolle, weil es um GEISTIGE Entwicklungen geht, für die Mann oder Frau nach meiner Erfahrung mehr als nur ein einziges Leben brauchen . . .

  4. Das Verschweigen hat ganz einfache Gründe.
    Niemand getraut sich wie früher an der Front, sich als Weichei zu offenbaren. Alle, die nun schweigend an der Impffront stehen, akzeptieren auch das kommende Regime des Terrors, dessen Symbolik die fest sitzende Maske sein wird.

      1. Ich habe vor einigen Jahren mit dem Gedanken gespielt, nach Kanada auszuwandern, weil es dort soviele freundliche und liebenswerte Menschen gibt. Aber sie sind auch unpolitisch und ausserdem ist es nach wie vor eine Monarchie. Wobei ich gegen Monarchien per se nichts habe, aber meiner Meinung nach, mischen die Briten da noch zuviel mit.
        Wenigstens sind die Briten nicht mehr in der EU, man hat also etwas Ruhe vor denen.

      2. @Kalle Möllmann
        Davon zeugt m. E. auch folgender Artikel. – Kanada schließt sich VS-Sanktionen gegen R.ssland an und sendet mehr Truppen nach Lettland:
        https://de.rt.com/nordamerika/132242-kanada-schliesst-sich-us-sanktionen-gegen-russland-an-mehr-truppen-nach-lettland/

        Dass nun Kanada völlig unter globalistischer Kontrolle steht zeigt m. E. schon der nun offene militärischen Kr.eg gegen die I.-Unwilligen, da ist der nächste Schritt die Kr.egsvorbereitung gegen R.ssland die nächste Konsequenz. M. E. ist das eine klare militärische Einkesselung und m. E. Ausdruck klarer militärischer Kr.egsabsicht.

        R.ssland ist das Seelenland der Erde und Dtl. das Herzland der Erde mit ihren jeweiligen echten V.lkern. – Herz und Seele gehören in Harmonie zusammen, dann fließt daraus eine ungeheure positive Lebenskraft. –
        Das steht den m. E. sat-AN-ischen Anti-Leben-Interessen dieser negativen Mächte entgegen, weshalb zunächst für sie gilt m. E. „R.ssland und Dtl. must perish“ – „R.ssland und Dtl. müssen untergehen, sterben“ und in diesem Zuge wollen sie als die sich für die „Auserwählten“ Haltenden noch das Harmageddon in Form des atomaren 3. WKs als den „pfeurigen Pfuhl“ diese ominösen Offenbarung dieses ominösen Johannes, die ich für nichts anderes halte als die Dokumentation der sat-AN-ischen Agenda – den Menschen als „von Gott gewollt“ verkauft, wobei die Menschen darüber getäuscht wurden und werden, wer wirklich dieser angebliche GOTT ist – nämlich m. E. Sat-AN (AN, der menschenfeindliche HIMMELS-„Gott“ – https://de.wikipedia.org/wiki/An_(Gottheit) ).

        Hier auch nochmal ein kurzer Redeausschnitt von Georg Schramm, früher bei den Scheibenwischern mit Dieter Hildebrand, dazu (er ist zwar grundsätzlich leider links verortet, aber das hat mit seinen Recherchen zum Armageddon ja nix zu tun):

        Wir haben es in Wirklichkeit mit m. E. völlig durchgeknallten Religionsfanatikern zu tun, die ihr Ziel nur mittels verschiedenster Scheinbühnen zu erreichen versuchen mit allen Mitteln, wozu nun auch noch die Verweigerung der Betriebserlaubnis für N. S. 2 gehört, womit Dtl. sich nun möglicherweise endgültig vom Frackinggas der Amis abhängig macht und was das heißt, können wir uns hier wohl lebhaft vorstellen.
        Es ist ein ganzes Konglumerat, wozu eben auch die Schlömpfung mit ihren m. E. kalkulierten Nebenwirkungen gehört, die ich für die Hauptwirkungen dieser m. E. Biow.ffe halte.
        Ich weiß wirklich nicht, wer denen endlich den Stecker zieht, eh sie ihre sat-AN-ische Agenda weiterführen und zu Ende bringen können.

        1. „Aufklärung über die wahren Sachverhalte ist unbedingt notwendig.“

          Sie ist deswegen unbedingt notwendig, weil wir derzeit mit Lügen überhäuft werden, was am Sektor Medizin besonders fatal ist. Krankheiten als Geschäftsidee bringen besonders viel Geld ein, wenn Gesundheit für Patienten als ein Aberglauben hingestellt wird, und eine Masse von Leuten blind dran glaubt, was Dr. Weisskittel denen weismacht.
          Leute glauben blind an Dr. Weisskittel, doch unsere Feinde können nicht glauben an Den, Der spricht:
          „Segnet die, die euch verfluchen“ Lk. 6,28

  5. Was habt Ihr denn? Reduktion der Menschheit auf ca. 1 Mrd steht auf der Agenda der Drahtzieher hinter den Kulissen, nach deren Pfeife die „Gewählten“ tanzen. Aus deren Sicht liegt doch alles im grünen Bereich. Was glaubt Ihr denn, wer auf diesem Erdball den Ton angibt?

    1. @Müller
      1 Milliarde ist bereits veraltet. – Schon auf den Georgia Guide Stones von 1980 stehen nur noch 500 Mio.. – Inzwischen haben sie die Androiden weiterentwickelt und sind mit Hochdruck dabei, sie zu perfektioniere – man denke nur an den Android SOPHIA (man beachte die Namensgebung als Symbolik der Auslöschung alles echten Weiblichen), der 2017 die saudi-arabische Staatsbürgerschaft nebst Pass und allen Rechten verliehen wurde, die dort sonst nur Männer haben. – Weiterhin läuft abseits der Öffentlichkeit die Perfektionierung von künstlichen Gebärmüttern – mit Sicherheit auch für Menschen – für Tiere waren es nur Testläufe m. E..

      (Weiteres dazu bitte selbst googlen oder bei yt schauen)

      Die Menschheit soll ersetzt werden. – Als Übergang ist dann der Transhumanismus des Kl. Schwab gedacht m. E.. – Dazu sind vermutlich dem Serum des sog. C.-I.-St. (m. E. Biow.ffe) Nanobots/Nanochips beigefügt, die eben durch eine Injektionsnadel passen und über die angeblich I. den Menschen implantiert werden. Es könnte m. E. sein, dass die, die dieses Zeugs assimilieren und nicht sterben, dann, wenn nach Willen dieser sog. Elite alle durchgei. wären, diese Nano-Chips dann mittels 5G oder evtl. sonstige Frequenzen gleichgeschaltet und gesteuert würden – mind-control, kpl. Fernsteuerung als Cyborg-Kollektiv. Letzten Sommer las ich einen Artikel, den ich leider nicht gespeichert habe, dass sie dabei wären, Nanobots/Nanochips zu entwickeln, die durch eine Injektionsnadel passen – ich gehe davon aus, dass die zu diesem Zeitpunkt bereits entwickelt waren und vermutlich per sog. Impfg. den Menschen verpasst wurden und werden, weshalb sie so hinter einer 100%igen Durchimpfg. (ist m. E. keine Impfg.) her sind:
      Hier die I.-St. unter Mikroskop:

      Hier Video: „Schwab prophezeit Transhumanismus“:

      Bitte verbreiten, weitersagen – insbesondere das Video zu dem, was da unter dem Mikroskop in den Seren gefunden wurde von diesen Ärzten/Ärztinnen, Experten.

      1. Bei diesen ideologischen Hirnrissigkeiten drängt sich doch die Frage auf: Wenn die Bevölkerungen weltweit auf 500 Mio. oder auf 1 Milliarde reduziert würden (unvorstellbar brutale Verbrechen; Hitler und seine Helfershelfer – ohne diese schönreden zu wollen – war dagegen eine Waisenknabe und das reinste Hilfskorps). An wen wollen denn die Konzerne dann ihre Waren und Produkte noch verkaufen??? Wozu sollen dann diese Konzerne noch gut sein und auch ihre Banken Existenzberechtigung haben??? Wenn der Kaufkraftschwund unablässig zunimmt, würde das ja einen totalen wirtschaftlichen Zusammenbruch auf diesem Globus hervorrufen, demzufolge nicht nur Krethi und Plethi, sondern auch die sog. Eliten in den Abgrund stürzen. Also, diese Herrschaften, die da schon seit Jahrzehnten an diesem «Matsch- und Machtmodell» arbeiten, schaufeln sich selbst das Grab, in das sie mit allen anderen vorgesehenen kleinen und grossen Kreaturen hineinfallen «müssen», wenn genannte Ziele stattfinden sollten. Wie blöd muss man eigentlich sein, um sich selbst den Hahn zuzudrehen??? Da können nur noch irrige sektiererische Furzideen die Gehirne vernebeln und die Selbstüberschätzung wuchern lassen. Irrsinn ist in der Tat hochgefährlich für Kultur und Gesellschaft.

  6. Herzzellen sind nach dem heutigen Stand der Wissenschaften nicht reparabel. Eine Myokarditis schädigt das Herz nachhaltig.
    Ich weiss von keinen anderen Impfungen, dass sie dermassen auf das Herz wirken. Dazu sind die Spike Proteine sowohl bei der Impfung als auch bei er echten Corona Erkrankung schädigend für den gesamten Körper. Genauso schädigend wie diese Prione bei der Jacob Kreuzfeld Erkrankung.

    Ich finde es merkwürdig, dass es keine Artikel im Internet gibt, wie man Spikes Proteine aus dem Körper rausbekommt. Weil das sollte doch das sein, worauf es ankommt. Hat jemand dazu Informationen?

      1. Die Google-Suchfrage sollte lauten: „how to detox from spike proteins?“
        Dann kommmt diese Antwort:
        „Ungefähr 36.200.000 Ergebnisse (0,49 Sekunden)“
        HIER ein möglicher Weg:
        https://vervetimes.com/world-council-for-health-reveals-spike-protein-detox/

        In Deutschland wird die ENT-Giftung noch immer weitgehend ignoriert – weil die alternativen Medien ja alle glauben, daß, wenn es keinen sauberen Virus-Nachweis gibt – es also auch kein Gift im Körper der Patientengeben kann! Für mich eine seltsame Logik, weil beide Möglichkeiten (Virus/ Gift) ja ZWEI völlig unterschiedliche & eigenständige Denk-Ansätze sind.
        Ich selbst benutze seit bald 50 Jahren ein universelles Detox-Mittel mit dem Namen „Vitamin B3“ – was aus dem sogenannten „purification“-Programm stammt – aber von der Schulmedizin wegen angeblicher „Nebenwirkungen“ unterdrückt und verfälscht wird. Das perfekt funktionierende Original ist auch als „Niazin“ im Handel oder als „Nikotinsäure“ bekannt. Das von der Schulmedizin verschlimmbesserte „Niazin-Amid“ ist dagegen völlig wirkungslos.
        Wenn man es niemals genommen hat, maximal 100 Milligramm 1 mal täglich – solange 1 x täglich, bis die Wirkung nachlässt – dann 200 Milligramm 1 x täglich, solange bis die Wirkung wieder nachlässt. Danach 1 x 300 mg 1 x täglich solange, bis wieder die Wirkung nachlässt. usw. usw.
        Ich nehme zum Beispiel alle paar Monate entweder 300, 400 oder 500 mg, und wenn was passiert, wiederhole ich die selbe Dosis am folgenden Tag, bis wieder Ruhe im Karton ist. (Beim Original-purification-Programm steigert man die Tagesdosis übrigens unter professiuoneller Aufsicht am Ende sogar bis auf 5000 Milligramm) Wenn man sich nicht auskennt, und seinen Körper niemals entgiftet hat – bitte VORSICHT & nur in Begleitung KLEINE Schritte mit reinem VITAMIN B3 machen, wie oben beschrieben.
        https://www.vitalabo.de/natures-plus/niacin-100-mg?&utm_source=idealo&utm_medium=cpc&utm_campaign=Preisvergleich

        1. Was verstehen Sie unter „reinem Vitamin B 3“? Ist synthetisches Niacin nach Ihrer Auffassung auch „reines Vitamin B3“? Ist Summenformel gleich Strukturformel? Ich lese ( hier im Blog ) nicht zum ersten Mal, dass Sie solch fragwürdige Empfehlungen zum Entgiften geben und dabei behaupten, dass Niacinamid „völlig wirkungslos“ ist. Ich für meinen Teil bevorzuge Niacinamid-Ribosid und bin bei höherer Dosierung immer bemüht, die Methylgruppen nicht zu vernachlässigen.

          1. Hallo Erwin Lottermann,
            wie es scheint, haben Sie gleich zwei Signale übersehen, die Ihre Frage deshalb für mich als „scheinheilig“ qualifiziert.
            1.) ANTWORTE ich auf eine sehr präzise gestellte Frage von Kommentator @ charlie00000
            2.) habe ich ausdrücklich meine ANTWORT über die ANTWORT-Funktion auch optisch erkennbar eingerückt.

            Wenn Sie darin „fragwürdige Empfehlungen“ erkennen – dann wäre meine ANTWORT an Sie – doch bitte Ihre eigenen Empfehlungen in Zukunft bei der offiziellen Schulmedizin einzuholen, die leider den NATÜRLICHEN Wirkmechanismus des NATÜRLICH in der Natur vorkommenden Vitamins B3 NICHT verstehen will oder nicht verstehen kann – und so das von der Schulmedizin verordnete Vitamin B3 chemisch dahingehend verändert hat, daß es nun „NIAZIN-AMID“ heißt – und nicht nur die vermeintliche Nebenwirkung „Flush“ oder „Flash“ abgeschafft wurde, sondern auch die segensreiche Fähigkeit des NATÜRLICH vorkommenden Vitamins B3 – die vor allem in den Fettzellen des Körpers abgelagerten GIFTE aller Art, FREI zu setzen, also zu lösen. (DAS ist der NACH der Entgiftung nicht mehr vorhandene „flush“) B3 ist also ein von der NATUR dafür perfekt geeigneter KATALYSATOR – der selbst absolut NICHTS macht, aber auf VORHANDENE Gifte reagiert & sie FREI setzt – so daß man sie über schwitzen & körperliche Aktivität oder schwitzen in der Sauna und über den Darm & die Nieren ausscheiden & entsorgen kann.
            MERKE:
            Ein reiner – also ein vollkommen entgifteter Körper – zeigt NULL Reaktion auf das natürliche Niazin, also das natürliche Vitamin B3.
            Vielleicht hilft Ihnen diese Auskunft:
            https://www.schule-studium.de/Ernaehrungslehre/2-Vitalstoffe/Vitamin-B3-Natuerliche-Nahrungsergaenzung.html

        2. @Kalle Möllmann

          Andreas Kalcker hat doch längst ein bewährtes Mittel zur Denaturisierung des Spike-Proteins vorgestellt. Da muss man doch gar nicht mehr lange suchen. Schäden sind bei richtiger Anwendung auch ausgeschlossen, da das Redoxpotential entscheidend ist und CDL auf Cystein, Tyrosin & Tryptophan reagiert, was auch das Spike-Protein trägt (alle „Viren“). Egal ob es nun ein Virus ist, die Zelle angreift oder als produzierter Abfall (Exosome, Vesikel) aus der Zelle austritt und im schwachen Organismus Schäden anrichtet und zu den lästigen Erscheinungen führt. Es gilt auch für das veränderte synthetische Protein in den „Impfungen“, die offenbar auch künstlich hinzugefügte HIV-Sequenzen enthalten, was in Indien nach Auffinden sofort dementiert aber mittlerweile andernorts vielfach bestätigt wurde.
          Ich benutze CDL seit 2008 für die Trinkwasseraufbereitung im Wohnmobil und habe nie auch nur das kleinste Problem damit gehabt. Da ich bis heute keine Erkältung hatte, habe ich nur testweise mit laufender Nase und tränenden Augen im letzten Jahr eines seiner Protokolle getestet. Am nächsten Morgen waren Nase und Augen pulvertrocken. Das ist natürlich nur eine einfache Korrelation und kein Beweis des Funktionierens.
          Kalcker hat zwischenzeitlich mit seinem Verband südamerikanischer Ärzte, nach seinen Angaben, den Beweis erbracht, dass es auch mit dem synthetischen Spike-Protein funktioniert, was für mich logisch klingt.
          Da es nur für die Trinkwasseraufbereitung zugelassen ist und nur in einigen Ausnahmefällen als medizinisches Produkt, muss jeder in Eigenverantwortung damit umgehen.

          Ein anderes Problem ist das Graphenoxid, dessen Wirkung in der medizinische Literatur als toxisch beschrieben wird. Hinzu kommen offensichtlich Nano-Magnetite, von denen zur Wirkung im menschlichen Organismus wenig bekannt ist. Zwar versucht der Körper die entzündungsfördernden Stoffe auszuleiten, die Mengen sind aber unbekannt, da die Hersteller sich auf ihr Recht zur Geheinhaltung zurückziehen und das bereits vielfach bewiesene toxische Nano-Graphenoxid als Verschwörungstheorie abtun .
          https://www.zeitenschrift.com/artikel/corona-gibt-es-eine-wirksame-und-sanfte-covid-19-therapie

          Das beste Mittel, Fehler zu minimieren ist m.E., bei einer Prophylaxe sich einem erfahrenen Heilpraktiker anzuvertrauen. Auch wenn es große qualitative Unterschiede gibt, man findet sie. Ich halte allerdings sogenannte Prophylaxe jenseits eines gesunden Körper/Geist-Kontinuums, ordentlicher Ernährung (ausgeglichener Basen-/ Säurehaushalt) und Bewegung für Blödsinn.
          Es ist der gleiche Quatsch, mit dem die Hersteller von Super Plus Benzin versuchen, ihre Kunden zu ködern, ihr Motor würde eine bessere Leistung entfalten. Was aufgrund der vordefinierten Kennfeld-Einstellungen unmöglich ist. Anders verhält es sich, wenn Sie aus Versehen Normalbenzin in den Motor tanken. Anfangs klopft er, später stirbt er. Also sollte man am eigenen Motor (Organismus) etwas unternehmen, damit man ihn wieder ins Gleichgewicht bringt. Raus mit dem Normalbenzin und neu auftanken. Weil es beim menschlichen „Motor“ etwas komplexer ist, ist guter Rat (vom Heilpraktiker) etwas teurer aber meistens wirkungsvoller.

          1. ZITAT @ Hubi Stendahl:
            „Ich halte allerdings sogenannte Prophylaxe jenseits eines gesunden Körper/Geist-Kontinuums, ordentlicher Ernährung (ausgeglichener Basen-/ Säurehaushalt) und Bewegung für Blödsinn.“

            Ich auch!
            Aber HIER ging es um eine FRAGE von @ charlie00000 – und DARUM habe ich @ charlie00000 nach bestem Wissen & Gewissen auf @ charlie’s Frage geantwortet.

      2. @Kalle Möllmann
        Besser man bekommt sie erst garnicht in den Körper hinein. – Ich bezweifle, dass man die so einfach ausleiten kann, wenn überhaupt, und verweise auf meinen Kommentar mit dem Video zu dem, was in den Seren gefunden wurde.
        Menschen, die davon schwerste Schädigungen erleiden, haben vermutlich eh nicht noch die Kraft, sich um eine Ausleitung zu kümmern, und wenn sie durch diese sog. I. sterben, isses eh zu spät.

        Ich habe jahrelang diverse Ausleitungen gemacht – u. a. die Schwermetallausleitung nach Klinghardt, die ich immer noch in etwas geringerem Maße sozusagen als permanente leichte Ausleitung mache. – Das hat alles Jahre gedauert – das geht nicht mal eben so schwuppsdiewupps – und bei diesen in dem Serum gefundenen Teilen habe ich so meine Zweifel, dass das überhaupt geht.

        1. ZITAT @ mahdian:
          „Ich bezweifle, dass man die so einfach ausleiten kann“

          Probieren geht über Studieren!
          Vor natürlichem Vitamin B3 braucht KEIN Mensch Angst zu haben – es sei denn, er hat sich selbst mit LSD oder anderen Hammer-Drogen vergiftet – DANN sollte man NUR in Begleitung, und nur mit kleinen Mengen arbeiten (MAX 100 Milligramm 1 x täglich) denn beim HERAUSLÖSEN eines Giftes „passiert“ im Prinzip das GLEICHE, wie beim Schlucken des Giftes zuvor. Nahtod
          Da Sie ja bereits Erfahrung mit Nahtod gemacht haben – erzähle ich, was mit meiner Mutter „passierte“ – nachdem sie eine komplizierte Darm-Operation in Recklinghausen hinter sich hatte. Weil sie schon über 80 war, hatten wir sie für ein paar Wochen zu uns nach München geholt zur Reha.
          Weil sie Niazin gut kannte & schätzte – sagte ich zu Ihr: „Nimm‘ sicherheitshalber 100 Milligramm Vitamin B3 – wer weiß, ob nicht noch Reste der NARKOSE in Deinem Körper sind – und das tat sie dann auch nach dem Frühstück. Kaum hatte sie im Stehen die kleine Vitamin-Pille geschluckt, klappten ihre Beine weg, und ich mußte zaubern, um sie vor einem Sturz zu bewahren.
          Da die Tage danach das Vitamin B3 auch in höheren Dosierungen keinerlei Effekte mehr hatte – wußten wir – sie war wieder „clean“. Junkies waren übrigens die ersten, die mit Vitamin B3 dauerhaft entgiftet worden waren – und der medi-zynische Krieg gegen dieses segensreiche Vitamin „passt“ für mich nahtlos in die lange Reihe von Verbrechen der Schulmedizin & big Pharma – just for profit.

          1. Ihr B 3 ist NICHT natürlich, sondern synthetisch. Sie werden in der gesamten Natur keine „isolierten“ Vitamine vorfinden. Im Übrigen wird Niacin bzw. Nikotinsäure nach der Resorption im menschlichen Körper amidiert, sprich zu Niacinamid bzw. Nikotinsäureamid .

          2. Hallo Herr Lottermann,
            es freut mich – daß das Vitamin B3 Ihnen scheinbar ebenso wichtig ist – wie mir!
            Da ich kein Chemiker bin, macht es für mich keinen Sinn, mit Ihnen über chemische Prozesse zu streiten.
            HIER das öffentlich von Apotheken.de verbreitete Wissen zu diesem wichtigen Vitamin:
            https://www.apotheken.de/krankheiten/hintergrundwissen/11544-vitamin-b3

            Meine Quelle sind meine persönlichen Beobachtungen über 50 Jahre. Die zwei kräftigsten „natürlichen“ Quellen für Vitamin B3 mit jeweils 15 Milligramm pro 100 Gramm Nahrung sind Kalbsleber & Erdnüsse.

          3. @Kalle Möllmann
            Sicher ist es sinnvoll für diejenigen, die dazu noch in der Lage und offen dafür sind und/oder nächste Angehörige haben, die sich schlau machen und dabei helfen können zu versuchen, das Zeugs wieder loszuwerden auf allen möglichen und verträglichen Wegen, wenn das Kind nun schonmal in den Brunnen gefallen ist.

            Ich nehme täglich bioaktive gute Bio-Nahrungs-Ergänzungsmittel, darunter einen Vit-B.-Komplex als Nichtgeschlömpfte.
            Aber die zeigen ja in den Aufnahmen mit Dunkelfeld – wie Lichtmikroskop Teile, die wie eben diese Chips in den Handies etc. z. B. aussehen, richtige Metall- und sonstige Teile, wo ich schon bezweifle, dass die so einfach durch die Entgiftungsorgane Leber und Niere gehen ohne Schäden zu verursachen mal davon abgesehen, dass sie bis dahin ja durch den gesamten Organismus ausgeschleust werden müssen und dann noch hinter den Nieren durch die Ausscheidungsorgane, weswegen es vermutlich bei dem natürlichen Versuch noch funktionierender Abwehrsysteme des Körpers, diese Fremdkörper loszuwerden, auch zu Organschädigungen, Organversagen kommt als eben Folge der Schlömpfungen.

            Aber klar – da haben sie recht, wenn nunmal die I. drin ist – „Probieren geht über Studieren.“ – Trotzdem besser, die Plörre kommt erst garnicht in den Organismus.

          4. @ Kalle Möllmann: „LSD oder anderen Hammer-Drogen vergiftet“

            Haben Sie Erfahrung? Was mir auffiel an „Tom Hofmann“ ist der Nachname, der ja derselbe ist wie der des weltberühmten Sandoz Chemikers Albert Hofmann+, der kerngesund bis ins hohe Alter über 100 Jahre blieb. Ihm zu Ehren gibt es den Bycicle Day global am 19. April. Den Drahtesel Tag. Albert Hofmann hätte sich hier bei Herrn Ludwig vernünftig zu benehmen gewusst !
            Er hat sich ja auch vernünftig zu benehmen gewusst bei der Heilerin Maria Sabina in Amerika.
            Medizin ist global ein Thema.
            Leider gilt 2022: „Wie so oft in der Medizin, kommt die Wahrheit erst durch Pathologen ans Licht.“
            Worin besteht ein Unterschied zwischen Europa und Amerika?
            Albert Hofmann reiste nach Eleusis, wo Demeter erwähnt wurde.
            Leary von der Harvard Universität bestellte Unmengen der Medizin bei Albert Hofmann und machte mit jedem
            Hammer-Geschäfte, der bezahlen konnte.
            Wenn Medizin gross VERMARKTET wird, ist es AUS mit der Medizin.
            Weil manche drehen dann am Rad! Nicht nur am Bycicle Day.

    1. Es gibt Artikel im Internet zum Thema Spikes ausleiten.
      https://www.drlessenich.com/covid
      Dr. Lessenich konzentriert sich in der Anleitung auf bewährte Substanzen wie hochdosiertes Vitamin C und viele andere wertvolle Vitamine und Spurenelemente sowie Heilkräuter.

      Sie hat Artemisia Annua vergessen, deshalb hier ein wichtiger Artikel darüber
      https://www.anamed-edition.com/de/neuigkeiten-anzeigen/artemisia-annua-gegen-corona-ergreifen-sie-die-chance-einer-notzulassung.html

      Aus meiner persönlichen Erfahrung und der Erfahrung von tausenden Ärzten der Comusav hilft CDL nicht nur präventiv und bei der Erkrankung, sondern auch zur Ausleitung der Spike-Proteine.
      https://workupload.com/file/wBbwm6Anfk7

      Am besten nicht impfen lassen. Doch das ist für Millionen Menschen keine Option mehr.
      Außerdem müssen sich Ungeimpfte gegen das Shedding schützen. Die Geimpften sind eine Gefahr für alle, nicht die Ungeimpften.

      1. Eine Frage an Herrn Möllmann und Suchender:
        Gilt das auch für natürliche Coviderkrankungen? Auch hierbei müssen die Spike Proteine doch aus dem Körper, oder ?

        1. @charlie100000
          Ja, es gilt auch für natürliche Coviderkrankungen. Am vertrauenswürdigsten sind für mich die Ärzte, welche Covid-Patienten (noch vor der Impfung und auch nach dem Beginn der Impfungen) mit CDL geheilt haben.
          CDL – Erfahrungsbericht Bolivien (mit deutschen Untertiteln)
          https://www.mediarebell.com/watch/xN7vOlwhpqAxAhl

        2. Frage von charlie100000:
          „Gilt das auch für natürliche Coviderkrankungen?“

          Meine angebliche Coviderkrankung fühlte sich an wie eine künstliche Ansteckung mittels tiefem Nasen-Abstrich eines ambulanten Pflege-Dienstes in Frankreich – und neben 4 Tagen mit 40° Fieber & 13 Kg Gewichtsverlust innerhalb von 14 Tagen – war danach vor allem mein Kurzzeit-Gedächtnis ziemlich im Eimer.

          Ich nahm dann 3 Tage lang jeweils 300 Milligramm Vitamin B3 und zwei Monate später noch einmal 100, dann am nächsten Tag 200, dann 300, und am letzten Tag 400 mg Niazin, also natürliches Vitamin B3.
          Jetzt erscheint mir körperlich wieder ALLES so wie vorher.

      2. @Suchender
        Danke für die Links – ich werde sie mir speichern. – Doch wie auch Sie sagen: am besten erst garnicht schlömpfen lassen – isses mal drin, geht es vermutlich nicht mal eben so leicht wieder ‚raus wenn überhaupt und in schwer geschädigtem Zustand so eine Ausleitung zu machen, ist auch nicht so einfach – wenn man schon davon gestorben ist, nützt es auch nix mehr.

        Aber für alle bitte nie eintretenden Fälle speichere ich es mir trotzdem mal – ggfs. für Hilfesuchende.

    2. Gibt nur 1 sichere Lösung: jeder Spritze aus dem Weg gehen!
      Äh was, zu spät? Ja da kann man nichts mehr machen. Über 10 hoch 12 mRNA im Body verteilt, die Ihre Zellen kontaminieren und zu Spikemaschinen umfunktionieren, auch in den Organen, wie soll das alles wieder rausgeholt werden? Ist etwa wie den Erdball von allen Kunststoffen säubern.

      1. @Müller

        Sehe ich auch so. – Es ist vielleicht möglich, das eine oder andere wie z. B. Parasiten mit guten Parasiten-Ausleitungsmitteln herauszubekommen, aber diesen ganzen im Körper implantierten Cocktail komplett oder überhaupt ausleiten zu können, halte ich auch für Wunschdenken – aber wie gesagt, wenn schon die Plörre drin ist, schadet es auch nichts zu versuchen, was irgendwie geht wieder herauszuleiten und/oder Symptome zu lindern – aber eben besser erst garnicht die Plörre verpassen lassen.

  7. Die Herzmuskelentzündung ist eine von vielen Schadwirkungen der Impfungen.
    Das optisch schrecklichste Ereignis, das ich in einem Video sah, zeigte bei einem Mann ein plötzliches buchstäbliches heftiges Entflammen beider Augen mit sofortigem Blutsturz. Der Brand des Kopfes wurde mit Tuch erstickt.
    Unter dem Kommentar wurde ein Zusammenhang zwischen Graphenoxid und erhöhter Funkintensität zwischen Handy und Sender vermutet. Leider war es für mich zu grausam anzusehen, sodass ich es nicht zur Dokumentation geladen habe. Bei T.ME/WEGGESPRITZT oder https://t.me/impfschaden sollte es noch auffindbar sein.
    Dr. Pierre Gilbert warnte bereits 1995 vor elektrognetischen Impfstoffen https://www.bitchute.com/video/iLM9p5ZHmTkD/
    Auf1 gelöschte Daten von geimpften US-Soldaten bei Myokarditis https://www.bitchute.com/video/SspnjE9nKWdj/

  8. So ist es leider auf diesem Planeten. Wenn’s schief geht, ist danach keiner Schuld.

  9. Wie sehen die Befunde einer Myokarditis prozentual vor der Impfung innerhalb eines Monats aus? Wie oft fand Myokarditis in einem solch engen Zeitrahmen vor der Impfung statt?

    Alles was hier zur Zahlensteigerung der Myokarditis nach Corona-Impfung festzustellen ist, wird so lange als unbewiesene Behauptungen deklariert, so lange diese Fälle bzgl. Befund und Krankheitsverlauf nicht detailliert erschlüsselt werden. Welche medizinischen Behandlungen finden statt? (Medikamente, deren Stoffzusammensetzung ist offenzulegen). Obduktionen dienen hier sicherlich zur Erhellung des Krankheitsverlaufes und des eintretenden Todes. Welcher Stoff im Imfpstoff zerstört das Leben oder lässt dieses bis ans Lebensende kränklich sein???

    Eindeutig ist die Zunahme der Myokarditis-Todesfälle nach Corona-Impfung. Noch nie wurde diese Herzmuskelentzündung (Myokarditis) so oft festgestellt, und dies rund um den Globus, anscheinend vorwiegend an geimpften Personen, die zudem jung, gesund, sportlich und gut trainiert waren. Dass bei dieser Erkrankung die Impfung eine massgebliche Rolle spielt, ist eine naheliegende Vermutung. Aber in welchem Ausmass das der Fall ist, und welcher Stoff oder welche Stoffe massgeblich zum negativen Gesundheitszustand ursächlich beitragen, muss detailliert und beweiskräftig aufgeschlüsselt werden.

    Es braucht einen klaren vergleichbaren Befundstatus vor der Impfung (Zahlen der Myokarditis-Fälle, Alter der Patienten, Medikamentenbehandlung mit deren Stoffzusammensetzung), und zwar innerhalb, sagen wir dreier Monate,
    gegenüber einem Befundstatus nach der Impfung innerhalb dreier Monate (Zahlen der Myokartitis-Fälle, Alter der Patienten, Medikamentenbehandlung mit deren Stoffzusammensetzung).
    Alles andere ist nicht greifbar, damit nicht beweiskräftig, und dürfte von der Beklagten-Seite ins Land der Fantasie katapultiert werden. Daraus entstehen keine hieb- und stichfesten Argumente.

    1. Schauen Sie sich doch ‚mal auf Dr. Robert Young’s Website seine mit einem umfangreichen ! ) Equipment gemachten Untersuchungen der 4 „Impfstoffe“ an. Eine ausführlichere Darstellung des Themas ist mir nicht bekannt. Eine 34-seitige PDF-Datei sollte auch abrufbar sein. So werden diverse nicht deklarierte Substanzen, selbst Parasiten gezeigt und in allen (in den USA) angewandten Injektionen findet er (red.) Graphenoxid.

    2. Bei einem „Aderlaß“ bildet sich auf dem roten Blut – je nach Cholesteringehalt – eine weiße, feste Schicht = Cholesterin. Nach Dr. G. R. Hamer wird Cholesterin zur Blutgefäßreparatur gebraucht. Wenn die Pathologen immer eine starke Verletzung von Arterien und Venen (Prof. Püschel u. a.) feststellen, ist es naheliegend, daß genau die betroffenen Gefäße mit Cholesterin sofort „repariert“ werden sollen. Dieses Cholesterin füllt dann das gesamte Blutgefäß (Arterie, Vene) aus.
      Es ist festes „Material“, fast wie Sehne oder Bindegewebe. Wenn in einem feinen endständigen Adergeflecht alles mit Cholesterin ausgefüllt wird, fließt kein Blut mehr: z. B. Sinusvenenthrombose. O, Gott!
      Diese Nano-Partikel (oder Graphenoxid?) können dann nicht nur vom Impfen kommen. Eine Freundin von mir erkrankte bereits im Dezember 2019! Von Krämpfen in den Füßen/Waden und anschließenden „Luftbeschwerden“ berichteten 2 weitere Personen.

      1. @Greti „Diese Nano-Partikel (oder Graphenoxid?) können dann nicht nur vom Impfen kommen. Eine Freundin von mir erkrankte bereits im Dezember 2019! Von Krämpfen in den Füßen/Waden und anschließenden „Luftbeschwerden“ berichteten 2 weitere Personen.“

        Wir werden seit Jahren aus der Luft, nicht nur mit Nano-Partikel vergiftet, sondern auch mit Polymerfasern, die haben klebrige verstopfende Eigenschaften. Das atmen wir ein, verschlucken es, es setzt sich in den Nasenschleimhäuten fest u. verklebt die Augen. Viele Menschen leiden an Magen,- Verdauungsproblemen u. Hautausschlag. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass viele Beschwerden von den Polymerfasern kommen, da sie unsere Körperflüssigkeiten zähflüssiger machen, was zu allen möglichen Verstopfungen führen kann.
        Polymer- Mikroplastik Fasern fallen vom Himmel

        Über das Spikeprotein Shedding-Problem von Geimpften auf Ungeimpfte, bin ich auf Kiefernnadeltee gestoßen, es scheint durch seine vielen ätherischen Öle usw. eine auflösende zersetzende Wirkung zu haben, ich könnte mir vorstellen, dass es auch Polymerfasern und anderes anlöst.
        „Kiefernadeltee: Mögliches Gegenmittel für Spike-Protein-Übertragung“
        https://mms-seminar.com/kiefernadeltee-moegliches-gegenmittel-fuer-spike-protein-uebertragung/

        1. Ich halte diesen (Ihren) Hinweis auf das, „was seit Jahren vom Himmel fällt“, für sehr wesentlich.

          M.E. gehört auch durch den Fahrzeugverkehr anfallender Feinst(!)staub (Partikelgröße kleiner als 2,5 Mikrometer) zu den Symptome auslösenden Faktoren, denen der Mensch täglich ausgesetzt ist. Sie sind lungengängig, gelangen durch die Alveolen in die Blutbahn, schädigen Bereiche des Körpers außerhalb der Atmungswege. Denkbar, dass sie auch zu kardiologischen Problemen führen können. Metallhaltige Nanopartikel, die natürlicherweise nicht in der Umwelt vorkommen, stellen eine „ganz besondere Teufelei“ dar. Gelangen sie in unsere Zellen, bedeutet das Zellstress, der auf Dauer zu nachhaltigen Schäden führen kann.
          Schützen kann sich der Mensch, indem er die Zellspannung und seinen antioxidativen Status hoch hält – soll heißen, für eine ausreichende Versorgung an Mikronährstoffen Sorge trägt und Anstrengungen unternimmt, das Körpermilieu basisch zu halten.

          Zu „Polymerfasern“ – wer am Morgen schon einmal auf einem Feld oder einer Wiese ein flächendeckendes „Spinnennetzgewirr“ entdeckt hat oder entdecken sollte, kann sicher sein, so viele Spinnen gibt es nicht. Wenn dieses „Spinnennetz“, bzw. die Fasern Juckreiz auslösen und/oder ein Brennen an den entsprechenden Hautpartien, die mit dem Geflecht in Berührung kamen, zu registrieren ist, sollte sich vom evtl. konsultierten Arzt nichts von Eichenprozeßspinnerraupe einreden lassen.

      1. ZITAT @ Greti:
        „Diese Nano-Partikel (oder Graphenoxid?) können dann nicht nur vom Impfen kommen.“

        Der KRIEG ist keine neue Erfindung von Bill Gates! Euthanasie & Eugenik sind uralte feuchte Träume von Satanisten & Psychopathen wie Klaus Schwab & Adolf Hitler – und sind ganz eng verbandelt mit dem DARWINISMUS – also der politischen LEUGNUNG von allem Göttlichen & allem Geistigen als Ursprung des Lebens.
        https://www.t4-denkmal.de/Eugenik-Rassenhygiene
        Zitat:
        „Die Geschichte von Eugenik und »Rassenhygiene« beginnt im 19. Jahrhundert. Der Begriff Eugenik wurde 1883 vom englischen Naturforscher Francis Galton (1822–1911) geprägt. Er verknüpfte von Charles Darwin (1809–1882) beeinflusste Vorstellungen vom »Kampf ums Dasein« mit anderen Rassenlehren, die von der Ungleichheit menschlicher »Rassen« ausgingen. Um eine »Degeneration« des Volkes zu verhindern und die Höherentwicklung der Menschheit zu fördern, sollten unerwünschte Bevölkerungsgruppen durch Sterilisation oder Selektion von Neugeborenen »ausgemerzt« (»negative Eugenik«), erwünschte hingegen durch bevölkerungspolitische und sozialstaatliche Maßnahmen unterstützt werden (»positive Eugenik«).“ (Ende Zitat)

  10. „…und das Herz braucht einen regelmäßigen genau dosierten elektrischen Impuls…“ – hört, hört. Und da frage ich mich seit langem, ob die Damen und Herren in der weißen Kluft wohl irgendwann einmal gedenken, „unregelmäßige“ und z.T. „überdosierte“ EXTERNE elektrische Impulse in Anamnese und Diagnose einzubeziehen.
    P.S. Und noch am Rande sei bemerkt, dass der „österreichische Blogger“, in seinen zumeist aufschlußreichen Artikeln, das Thema „Graphenoxid in Impfstoffen“ meidet. Warum nur?

    1. Das Thema „Graphenoxid in Impfstoffen“ ist umstritten. Vielleicht deshalb, weil es von den wirklich gefährlichen Nanopartikeln in den mRNA-Impfstoffen ablenken soll.
      Stefan Lanka sagt seine Meinung darüber ab Minute 57 Sekunde 15 bis 1 Stunde 8 Minuten im folgenden Interview:

      Interview Nr. 3 mit Stefan Lanka, deutscher Mikrobiologe und ehemaliger Virologe. (Deutsche Synchronisation aus dem Englischen)
      https://odysee.com/@DeansDanes:1/kates-drittes-interview-stefan-dean:1

    2. @erwinlottermann
      „…das Thema Graphenoxid in Impfstoffen meidet. Warum nur?“

      Ich habe 11 ernstzunehmende Labors gefunden, die reduziertes Graphenoxid in den Lösungen gefunden haben, sodass eine Verschleierung nicht mehr möglich ist. Es sind Fremdpartikel vorhanden, die als eckige Formen eher wie Transistoren aussehen. Yeadon aber meint, dass er daran nicht glauben kann, solange im nicht jemand mit einem Transmissions-Elektronenmikroskop zeigt, dass so etwas in Lösungen enthalten ist. Das solche Ingredienzen längst möglich sind, sind sogar vielfach auf x.gov Seiten wissenschaftlich veröffentlicht. Wie der nachfolgende Link zeigt (letzte Seite).

      https://drive.google.com/file/d/1i–WZNK57l8YzcAn1OOWAfKuWica29C8/view

      1. Hier ist mal die Gegenrede des wichtigsten Labors zum Graphen La Quinta Columna. Sie entgegnen Yeadon, der meint, wir haben ja eine kriminelle Substanz, genauso wie ich es machen würde. Reicht es, wenn wir dem vermeintlichen Massenmörder einen Mord nachweisen, obwohl wir wissen, dass es unzweifelhaft weitere Morde gibt, wir aber nur Umrisse der Gräber besitzen, die es zu finden und aufzuklären gilt. Oder schicken wir den Mörder 15 Jahre in Haft, damit er nach guter Führung danach weitermachen kann?

        Ich verstehe diese Leute um Füllmich, Fischer, Yeadon, Wodarg etc. einfach nicht. Diese Chance kommt nicht wieder und sie wollen faktisch nur, dass die Behandlungen aufhören. Mit solchem Gedankengut ist das Abo sicher. Hier die Gegenrede:
        https://www.notonthebeeb.co.uk/post/yeadon-on-graphene-and-our-comment

  11. @an alle die mir geantwortet haben

    Ganz herzlichen Dank ! 🤗
    Vitamin B3 hatte ich noc/ zuhause und sofort genommen !

  12. Schließen des Forums nach 2 Tagen zu so einem wichtigen Thema ist eine Frechheit und saudumme Ignoranz vom Kanalbetreiber – und somit ein KO-Grund für diesen Kanal. Durch das enorm dumme frühzeitige Schließen der Diskussion entgehen in Zukunft 100% der Informationen.

    1. ZITAT @ Tom Hofmann:
      „Schließen des Forums nach 2 Tagen zu so einem wichtigen Thema ist eine Frechheit und saudumme Ignoranz vom Kanalbetreiber.“

      Major Tom, ich kann Ihren Ärger sehr gut verstehen! Da ich Sie bisher noch nirgendwo gehört oder gelesen habe, gehe ich mal davon aus, daß Sie der „Neue“ auf dem Fassadenkratzer sind und gleichzeitig mit Ihrem ERSTEN Besuch, auch Ihre Kündigung einreichen wollen?
      Vielleicht wäre es klug – die ANDERE Seite der Medaille anzuschauen, und die Argumente dieser anderen Seite zu hören – BEVOR Sie in Ihrer blinden Wut in der Falle einer Depression landen.

      Völlig unabhängig von Ihrer Entscheidung empfehle ich das Studium der Definition von „GEISTIGER Gesundheit“ – die direkt an die Geschwindigkeit gekoppelt ist – mit der ein Mensch eine ihm gestellte Aufgabe KORREKT beantwortet & erledigt. Wobei der größte Idiot regelmäßig in der Politik zu finden ist – wenn zum Beispiel unsere Volksvertreter sich als die ECHTEN Wahnsinnigen outen – wenn sie weder die gestellte Frage kurz & klar beantworten, noch die sich auftürmende Aufgabe vernünftig erledigen können. (Fragen Sie mal Mario Barth nach dem BER)
      Demnach sind laut einem berühmten britischen Psychiater RENNFAHRER das Maß aller Dinge in Sachen GEISTIGER GESUNDHEIT – denn die geringste zeitliche Verzögerung beim „korrekten Lösen von Problemen“ – bedeutet für jeden Rennfahrer das Ende aller Träume. Noch fitter, was die MENTALE Seite der Gesundheit angeht – müssen demzufolge nur noch Kampfpiloten sein – denn bei Mach 2 (ca. 2.400 Km/h) in Baumwipfelhöhe, bleiben nur Milli-Sekunden zum Treffen der RICHTIGEN Entscheidung um zu Überleben.

    2. @ Tom Hofmann
      Dieser unverschämt freche Kommentar und die saudumme Ignoranz der guten Gründe des überarbeiteten Kanalbetreibers, der auch noch Artikel schreiben muss, bedeutet die Disqualifikation als Kommentator hier.

  13. Impfopfer-Reportage / Servus TV
    https://www.servustv.com › aktuelles

    Teil 2 der Reportage über Covid-Impfopfer – Servus TVhttps://www.servustv.com › aktuelles › reportage-covid…
    25.01.2022 — ServusTV zeigt Geschädigte über die niemand spricht, ja die es eigentlich gar nicht gibt oder nicht geben darf: Die Opfer der Covid-Impfung.

    Im Stich gelassen – die Covid-Impfopfer – ServusTVhttps://www.servustv.com › aktuelles
    19.01.2022 — Die öffentliche Debatte um die Covid-Impfpflicht in Österreich ist am Höhepunkt. Noch nie verursachte eine Impfung so eine Spaltung der …
    https://de.rt.com/oesterreich/130294-im-stich-gelassen-youtube-loscht/

      1. @Kalle Möllmann

        Auch dazu kann ich nur sagen: verbreiten, verbreiten, weitersagen. – Das sind Meldungen, auf die man sich beziehen kann, die ggfs. auch von bereits Gei. und/oder I.-Willigen akzeptiert werden, weil es ja die Krankenkasse ist und die wohl in deren Augen als seriös gilt – kann man nur hoffen.

        Auch auf anderen Blogs verbreiten – je mehr mutig werden, umso mehr schließen sich vielleicht an und so wächst die Zahl der Mutigen und Erkennenden – m. E..

  14. „Die Lügen um die heimtückische Herzmuskelentzündung (Myokarditis) nach Impfung“

    Hier Lügen, da Lügen, dort Lügen, fast überall Lügen – da muss irgendwo ein verfluchtes „LügenNest“ oder ein „LügenTänk“ sein. Mann sollte die Bezahlung/ die Geschäfte der Lügner, diese üppigen Bezahlungen u. LügenSaläre und LügenGewinne – quasi als Kontrollexperiment – mal für ein paar Jahre ganz einstellen. Bleibt aber Wunschdenken, wenn Lügen das beste Geschäft aller Zeiten ist.

  15. Zur Erinnerung an die neue Normalität am Beispiel der Herzmuskelentzündungen:

    Haben Sie sich auch schon gefragt, warum in den letzten zwei Jahren so viele Menschen zusammengebrochen sind und oft an Herzversagen gestorben sind? Nun, wundern Sie sich nicht mehr. Das ist alles ganz normal, wie dieses Bild erklärt. Nochmals ein herzliches Dankeschön an die unerschrockenen Journalisten der MSM.
    https://i0.wp.com/www.irishsavant.net/wp-content/uploads/2022/02/covidheart.jpg?resize=768%2C1170
    Quelle: http://www.irishsavant.net/?p=1783

    Was hat SPECTRE (umgangssprachlich auch WEF genannt) noch für Pfeile im Köcher:
    1.) PEOPLE become THE PLAGUE: Bill Gates developing needle-less vaccine that spreads like a virus to the unvaccinated
    MENSCHEN werden zur Plage: Bill Gates entwickelt einen nadellosen Impfstoff, der sich wie ein Virus auf Ungeimpfte überträgt – muss man nicht kommentieren, die nächste Runde im Genozid wird vorbereitet
    https://www.naturalnews.com/2022-02-23-bill-gates-needleless-vaccine-spreads-virus-unvaccinated.html

    2.) https://uncutnews.ch/who-vergibt-auftrag-an-deutsche-firma-globale-einheitliche-digitale-impfzertifikate-kommen/
    Die besten James-Bond-Bösewichte spielen deutsche Schauspieler. Ich würde mal sagen, die Vorbereitungen zur bargeldlosen Gesellschaft laufen auf Hochdampf und falls dieses digitale Impfzertifikat eingeführt wird, haben die Ungeimpften ein Problem. Die Lösung dazu können Parallelgesellschaften sein; ich werde mich einer anschließen. Einzelkämpfer werden meiner Meinung nach so gut wie keine Chance haben.
    Wir sind im Krieg (der 3. WK hat begonnen) und es geht nur noch ums Überleben

    3.) Zu Armstrong kurz und knapp. Im Interview mit Greg Hunter bespricht er viele Themen, wobei ein Punkt sehr interessant ist, und er nicht der Einzige ist, der darauf aufmerksam macht: „…ein Zyklus des Massensterbens der Menschheit, der gerade erst begonnen hat, …“
    https://www.armstrongeconomics.com/armstrong-in-the-media/new-interview-the-new-world-order-desperate-as-plan-falls-apart/

  16. Schäden am Herzen sind doch nicht schlimm – und am „Impfstoff“ versterben kann auch nicht schlimm sein. Schließlich kommt man dafür dann zu den „Guten“ in den Himmel. Nur den weiterlebenden „Impfverweigerern“ ist erst die Hölle auf Erden (Aussonderung, Entrechtung, Verunglimpfung, Denunziation, Diffamierung, …) und dann, nach dem natürlchen Alters-Tod, die besonders gemeine „Leugner- und Blasphemiker-Hölle“ sicher. ;-(

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: