Dunkle Tage für Europa – Die Mitverantwortung des Westens an der Eskalation in der Ukraine

„Es ist der Versuch Wladimir Putins, die russischen Sicherheitsinteressen mit militärischer Gewalt und unter Bruch des Völkerrechts durchzusetzen“, schreibt das Mulipolar-Magazinund weist damit auf den  entscheidenden Punkt. Der Westen trage durch jahrzehntelange Expansionspolitik und Arroganz eine Mitverantwortung für die jetzige Eskalation. Der Krieg werde nicht nur zum Tod vieler Zivilisten, sondern auch in eine neue Rüstungsspirale führen. Dies seien schwarze Tage für Europa. – Die fundierten sachlichen Ausführungen der Herausgeber des Multipolar-Magazins sind in der Flut oberflächlicher Hetzartikel eine klärende Tat und wert, noch mehr ins Licht gerückt zu werden.

Stefan Korinth, Paul Schreyer und Ulrich Teusch sind für ihre Kenntnis der weltpolitischen Lage, ihre gründlichen Recherchen und ihr abgewogenes Urteil bekannt. Ihre Stellungnahme hat daher Gewicht und sollte von allen beachtet werden, die zu einem fundierten eigenen Urteil kommen wollen.

Spannungsaufbau

Sie weisen eingangs darauf hin, dass zu Beginn der Putin-Ära 1999 die Beziehungen zwischen dem Westen und Russland noch weitgehend ungetrübt waren, „obwohl gerade zur damaligen Zeit Ereignisse stattfanden und Entwicklungen ihren Anfang nahmen, die in der Folgezeit für Irritationen und Spannungen und schließlich für eine dauerhafte Belastung der Beziehungen sorgen sollten.“

Neben der 78-Tage-Bombardierung, vom 28.2.1999 an, des mit Russland traditionell eng verbundenen Serbien sei es vor allem der Beginn der NATO-Osterweiterung gewesen, die von der US-Regierung unter Bill Clinton ohne Not (und entgegen einer Vielzahl mündlicher Zusagen durch westliche Spitzenpolitiker) vorangetrieben wurde.
„1999 wurden in einer ersten Phase drei ehemalige Staaten des Warschauer Pakts – Polen, Tschechien und Ungarn – in die NATO aufgenommen. Vor wem, so fragten sich damals viele, sollten oder wollten diese Staaten geschützt werden? Vor dem krisengeschüttelten Russland der Jelzin-Ära?
2004 kam der nächste Beitrittsschub: Slowenien, die Slowakei, Rumänien, Bulgarien sowie drei ehemalige sowjetische Teilrepubliken – die baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland – traten dem westlichen Militärbündnis bei. Zwischen 2009 und 2020 wurden Albanien und Kroatien, Montenegro und Nordmazedonien aufgenommen. Schon 2008 hatte man Georgien und der Ukraine eine entsprechende Perspektive eröffnet.“

Dies habe die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen nachhaltig beschädigt. Denn Russland konnte dieser zunehmenden Einkreisung nichts entgegensetzen. Seine Sicherheitsinteressen wurden weiter durch den Aufbau eines (auch offensiv nutzbaren) Raketenabwehrsystems in Osteuropa beeinträchtigt. Sogar Clintons einstiger Verteidigungsminister William Perry halte dessen Installation für den zweiten verhängnisvollen Schritt des Westens. Auf die berechtigten russischen Einwände habe man arrogant reagiert: „Was könnt ihr schon dagegen tun? Ihr seid heute eine unbedeutende Macht.“

Die russische Seite sei lange Zeit um ein konstruktives Verhältnis zum Westen bemüht gewesen. In seiner auf Deutsch gehaltenen Rede vor dem Berliner Bundestag (2001), die mit stehenden Ovationen des ganzen Hauses bedacht wurde, habe Wladimir Putin eine neue Sicherheitsarchitektur „von Wladiwostok bis Lissabon“ skizziert. Dmitri Medwedew habe diese Idee noch auf einer Strategietagung der NATO 2010 bekräftigt.
In den beiden vergangenen Jahrzehnten habe Moskau seine Interessen noch deutlicher artikuliert als zuvor, am spektakulärsten (und überraschendsten) durch Putins Rede vor der Münchner Sicherheitskonferenz 2007. Auch danach sei man auf russischer Seite weiterhin für Verständigung und Kooperation offen geblieben.
Bevor es 2014 in der Ukraine zur Eskalation kam, hatte Moskau vorgeschlagen, einen Interessenausgleich anzustreben und das anstehende Assoziierungsabkommen trilateral auszuhandeln, also unter Beteiligung der Ukraine, der EU und Russlands. Wäre der Westen auf die Initiative eingegangen, hätten Krise und Krieg in der Ukraine wahrscheinlich abgewendet werden können.“

Bemerkenswert bei alledem sei, dass Russland seine Interessen lange Zeit mit Vorsicht und ohne unkalkulierbare Risiken einzugehen, zur Geltung gebracht habe. Das sei im Zuge der Ukraine-Krise sichtbar anders geworden, als die Moskauer Regierung in Reaktion auf den Maidan-Umsturz in Kiew die Halbinsel Krim aus dem ukrainischen Staatsverband herausgebrochen und in die Russische Föderation eingliedert habe.
Im darauffolgenden Jahr griff Russland – für viele unerwartet – entschieden und entscheidend in den Syrien-Krieg ein. Man könnte sagen, dass in beiden Fällen Schritte von einer eher reaktiven zu einer proaktiven Außen- und Sicherheitspolitik getan wurden. Diese Tendenz hat sich in den darauf folgenden Jahren verstärkt und mit der Anerkennung der „Volksrepubliken“ im Donbas und der anschließenden militärischen Intervention auf dem Territorium der Ukraine nun ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht.“

Es gehe Putin nun darum, die unerträgliche Situation im Donbas zu beenden, sowie den westlichen Mächten unmissverständlich klar zu machen, dass im Zuge der NATO-Osterweiterung jetzt mit der Ukraine eine rote Linie überschritten worden sei. Da Verhandlungen über „gemeinsame Sicherheit“ bzw. eine europäische Sicherheitsarchitektur beim Westen nicht ernsthaft auf der Tagesordnung stünden, sei Putin nun offensichtlich entschlossen, auch große Risiken einzugehen und Russlands vitale Interessen mit militärischer Gewalt und unter Bruch des Völkerrechts durchzusetzen. Was Putin in seinen beiden Reden an die Nation vom 21. Februar und vom 24. Februar im Einzelnen als Begründung für das russische Handeln angeführt habe, dürfte einen großen Teil der Motivlage abdecken.

Asiatische Orientierung

Daneben seien allerdings noch zwei weitere Aspekte von Bedeutung, die Putin nur kurz gestreift bzw. ganz außen vor gelassen habe. Kurz angesprochen habe er die inzwischen beachtlichen Fähigkeiten des russischen Militärs in der waffentechnischen Entwicklung, wo Russland, wie Putin sage, den USA in Teilbereichen sogar überlegen sei. Russland agiere aus einer Position der militärischen Stärke.

Der von Putin nicht angesprochene Aspekt beziehe sich auf Russlands Abwendung von dem ihm feindlich gesonnenen Westen auf eine eurasische (asiatische) Orientierung, seine strategische Partnerschaft mit der Volksrepublik China. Wenn gegenwärtig von einem „neuen Kalten Krieg“ die Rede sei, liege der entscheidende Unterschied zum „alten“ Kalten Krieg zwischen der Sowjetunion und den USA (sowie ihren jeweiligen Bündnissen) darin, dass sich damals die Machthaber in Peking und Moskau spinnefeind gewesen seien. US-Präsident Nixon und sein Außenminister Kissinger hätten diese Rivalität Anfang der 1970er Jahre geschickt ausgenutzt.

Heute sei die Lage anders: Kissingers Albtraum – ein Pakt zwischen Russland und China – sei mittlerweile Realität und gebe Putin bei seinen außenpolitischen und militärischen Manövern Sicherheit und Rückendeckung. Putin und die russische Führung glaubten sich jetzt die direkte Konfrontation mit dem Westen leisten zu können und seien offenbar bereit, sämtliche drastisch-negativen Folgen (schwere Sanktionen, Isolation, Stigmatisierung) in Kauf zu nehmen. Man habe den Westen weitgehend abgeschrieben und wähne sich durch die eurasische Option auf der sicheren Seite.

Russland fühle sich bedroht: durch das Vorrücken der NATO nach Osten, durch Einkreisung und durch die Versuche, in seiner Interessensphäre Farbrevolutionen, also Regimewechsel zu initiieren. Dies sei glaubhaft, das russische Bedrohungsgefühl sei real und ernst zu nehmen. Allerdings stelle sich die Frage, wie stark die Bedrohung durch den Westen aktuell tatsächlich sei. Im Moment seien die NATO bzw. NATO-Staaten zwar in Osteuropa und auch in der Ukraine präsent, griffen aber nicht ein. Sie vermieden die direkte militärische Konfrontation. US-Präsident Biden habe explizit ausgeschlossen, dass man sich wegen der Ukraine auf einen Krieg mit Russland einlasse. Die Ukraine sei auf sich allein gestellt.

Die russische Regierung argumentiere, dass das Land aus einer existenziellen Bedrohung heraus handle. So habe Putin in seiner Rede vom 24. Februar auf die gescheiterten Verhandlungen mit den USA über Sicherheitsgarantien hingewiesen.
Trotz allem haben wir im Dezember 2021 erneut versucht, mit den USA und ihren Verbündeten eine Einigung über die Sicherheitsgrundsätze in Europa und über die Nichterweiterung der NATO zu erzielen. Alles umsonst. Der Standpunkt der USA hat sich nicht geändert. Sie halten eine Einigung mit Russland in dieser für uns wichtigen Frage nicht für notwendig, sie verfolgen ihre eigenen Ziele und setzen sich über unsere Interessen hinweg. Und natürlich stellt sich in dieser Situation die Frage: Was ist als nächstes zu tun, was ist zu erwarten?“

Im Westen werde diese Argumentation als absurd abgetan. Schließlich könne keine Rede davon sein, dass man Russland schädigen oder schwächen wolle, geschweige denn das Land angreifen. Putins Darstellung werde daher als paranoid betrachtet.
Wenn der Westen, insbesondere die USA, jedoch Russland tatsächlich nicht angreifen, schädigen und schwächen wollten, warum sei es dann ein solches Problem, dem Land schriftliche Sicherheitsgarantien zu geben und durch praktische Schritte die eigenen guten Absichten glaubhaft zu machen?

Arroganz der Macht

Das ist ein ganz zentraler Punkt, auf den die Herausgeber von Multipolar hier hinweisen.
Die Antwort auf diese Frage führe zum blinden Fleck der Debatte, zur jahrzehntelang eingeübten und inzwischen festzementierten Überheblichkeit des Westens gegenüber Russland. Man sei überzeugt davon, überhaupt nichts glaubhaft machen zu müssen, geschweige denn sich irgendwie außenpolitisch einzuschränken, um etwa Russlands Vertrauen zu gewinnen. Warum auch? Wer stärker und mächtiger sei, der brauche sich nicht um Vertrauen zu bemühen, so die zugrundeliegende Haltung, die man als „Arroganz der Macht“ bezeichnen könne. Russland, so der Tenor, sei seit dem Zerfall der Sowjetunion bloß noch Juniorpartner und könne keine Bedingungen stellen. Vor allem diese Haltung sei es, die zur aktuellen Eskalation geführt habe. Russlands Sicherheitsinteressen hätten geringen Wert und wenig Bedeutung für den Westen. Man kann sie vernachlässigen – so meine man zumindest.

Einem Land in einer solchen Situation bleibe praktisch nur ein Ausweg: Stärke zu beweisen und die eigene Macht und die eigenen Fähigkeiten in so unmissverständlicher Schärfe zu demonstrieren, dass man anschließend als Verhandlungspartner ernst genommen werde und dann Vereinbarungen treffen könne, die sich ohne die Überheblichkeit des Gegenübers natürlich früher und einfacher hätten aushandeln lassen.

Verschärft werde diese Dynamik noch durch einen provokativen Trend des Westens, politische Argumente durch propagandistische Phrasen zu ersetzen. Diese würden aber heute nicht nur medial nach außen eingesetzt, sondern westliche Politiker äußern sie auch hinter den Kulissen in den realen Verhandlungen mit der Gegenseite. Das ist dramatisch, denn so scheiden sie für ihr Gegenüber als ernstzunehmende Gesprächspartner praktisch aus.“

Der jetzige US-Außenminister Tony Blinken, Sohn eines einflussreichen Investmentbankers, habe den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg der USA gegen den Irak 2003 in seiner damaligen Funktion als Stabschef im Auswärtigen Ausschuss des US-Senats unterstützt, wo er dessen damaligen Vorsitzenden – Joe Biden – bei dessen Zustimmung zum Krieg beriet.
Blinken unterstützte auch die Aggression gegen Libyen 2011. Es erscheint in diesem Zusammenhang nicht vollkommen unverständlich, wenn sich Vertreter Russlands nun ungern von solchen Politikern über Moral und Völkerrecht belehren lassen.“

Wie ernst es Putin gegenwärtig ist, erklärte er am 24. Februar, zu Beginn der Kampfhandlungen:
„Für die USA und ihre Verbündeten ist die sogenannte Politik der Eindämmung Russlands, eine offensichtliche geopolitische Dividende. Für unser Land ist es jedoch letztlich eine Frage von Leben und Tod, eine Frage unserer historischen Zukunft als Nation. Und das ist keine Übertreibung – so ist es nun einmal. Das ist eine echte Bedrohung nicht nur für unsere Interessen, sondern für die Existenz unseres Staates und seine Souveränität. Das ist die rote Linie, über die immer wieder gesprochen wurde. Sie haben sie überschritten.“

Maidan: Der Westen öffnet die Büchse der Pandora

Der entscheidende und verheerendste Schritt auf diesem Weg sei der gewalttätige pro-westliche Machtwechsel in der Ukraine gewesen, vor fast genau acht Jahren. Das werde heute immer schmerzlicher deutlich.
„Bewaffnete Maidankämpfer hatten den damaligen Präsidenten Janukowitsch vertrieben, nachdem dieser im Glauben an eine kurz zuvor geschlossene Vereinbarung – unter anderem mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier – die Polizei zurückgezogen hatte. Westlich finanzierte sowie nationalistische Oppositionspolitiker erklärten den Präsidenten noch am selben Tag in einer manipulierten Abstimmung entgegen den Regelungen der ukrainischen Verfassung für abgesetzt. Die westlichen Staaten erkannten die Putschisten sofort als „Übergangsregierung“ an.“

Putin habe begriffen, dass der Westen hier aus geopolitischen Gründen eiskalte Machtpolitik betrieb und bereit war, alles zu ignorieren, was dem entgegenstand. Dieser Umsturz habe eine Kaskade irreversibler Ereignisse in Gang gesetzt, welche die Ukraine in ein Pulverfass verwandelten und letztlich zur jetzigen Eskalation führten.
„Russland besetzte im März 2014 unter dem Jubel der dortigen maidankritischen Bevölkerungs-Mehrheit die Halbinsel Krim und integrierte sie ins eigene Staatsgebiet. Auch andere Teile der Ukraine rebellierten gegen den Staatsstreich in Kiew. Die Antimaidan-Bewegung in den ost- und süd-ukrainischen Städten wurde niedergeschlagen. In Odessa verübten militante Maidan-Kämpfer dazu ein grausames Massaker an rund 50 Oppositionellen. Der Westen schloss die Augen.“

In das Donezbecken ganz im Osten der Ukraine, wo der Widerstand besonders groß war, habe die ukrainische „Übergangsregierung“ unter Zuraten des anwesenden CIA-Chefs John Brennan schließlich die Armee entsandt. In dem folgenden Bürgerkrieg im Donbass seien bis heute mehr als zehntausend Menschen gestorben – zum großen Teil Zivilisten durch den Artilleriebeschuss von Wohngebieten. Keine der folgenden Kiewer Regierungen habe Interesse daran gezeigt, diesen Krieg durch eine Kompromisslösung zu beenden. Westliche Politiker hätten keinen Druck auf Kiew ausgeübt. Auch hier habe man vor den Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung nahezu acht Jahre lang beharrlich die Augen geschlossen.

„Die ukrainische Politik brach seit dem Maidan annähernd alle diplomatischen und wirtschaftlichen Brücken nach Russland ab und radikalisierte sich nach innen immer stärker. Oppositionelle Medien wurden verboten, pro-russische Politiker verhaftet, ethnische Minderheiten drangsaliert, historische Nazi-Kollaborateure verherrlicht und rechtsextreme Paramilitärs in Polizei und Militär integriert. Die ukrainischen Regierungen unter Präsident Poroschenko und Präsident Selenskij boten sich der Nato regelmäßig als Mitglied an und rüsteten das immer krasser verarmende Land massiv auf. Zuletzt drohte Selenskij sogar mit der atomaren Wiederbewaffnung.“

Viele schlechte Perspektiven

Trotz der großen finanziellen und realpolitischen US-Abhängigkeit, in die sich die Kiewer Regierung begeben hat, sei die Ukraine formell ein souveränes Land. Die UN-Charta verbiete es, andere Staaten anzugreifen. Ein Land dürfe ohne UN-Mandat auch nicht „entmilitarisiert“ werden, wie es die russische Staatsführung nun anstrebe. Selbst bei den präzisesten Militärschlägen stürben im Chaos eines Krieges zahlreiche Zivilisten – viele andere würden verletzt, traumatisiert und verlören Hab und Gut. Russland bringe mit dem jetzigen Einmarsch große Teile der ukrainischen Bevölkerung gegen sich auf. Dies werde schwer auf dem zukünftigen Verhältnis beider Länder lasten.

Es sei derzeit nicht zu kalkulieren, wie es nach den Kampfhandlungen weitergehe. Selbst wenn der Krieg nach wenigen Wochen vorbei sein sollte, blieben nur negative Szenarien übrig. Sogar wenn schnelle Waffenstillstands-Verhandlungen beginnen würden, die Nato sich militärisch nicht einmische und Russland Präsident Selenskij im Amt beließe, wäre die Ukraine dauerhaft ein äußerst instabiler Staat mit einem schwachen Präsidenten von Moskaus Gnaden. Die militanten Nationalisten würden dies nicht kampflos hinnehmen und blieben erst recht nach der nun erfolgten Massenbewaffnung in Kiew und in der Westukraine eine permanente Bedrohung.

Eine Lösung könne es eigentlich nur auf dem Verhandlungsweg geben. Doch auch hier gebe es bereits äußerst bittere Erfahrungen. Das Abkommen auf dem Maidan und das Abkommen von Minsk hätten gezeigt, dass Politiker aus Russland und der EU durchaus Kompromisse im europäischen Interesse aushandeln könnten. Beide Abkommen seien jedoch gescheitert, weil sie nicht im Interesse der US-Regierung und der ukrainischen Nationalisten gelegen hätten.

Ohne dass Moskau und Washington sich einigten, sei aber jede dauerhafte Lösung illusorisch. Beide müssten sehr viel tun, um vom anderen wieder als verlässliche Verhandlungspartner anerkannt zu werden. Im Westen insgesamt sei zudem ein grundlegender Mentalitätswandel nötig: Solange man hier nicht endlich zu einer realistischen und fairen Betrachtung der internationalen Interessenlage komme – übrigens auch in den hiesigen Medien –, werde es keine Lösung geben.

Scholz und Döpfner eskalieren

Aktuell weite sich der militärische Konflikt gefährlich aus. Am Abend des 26. Februar, zwei Tage nach Beginn der Kämpfe, erklärte Bundeskanzler Olaf Scholz, die deutsche Regierung wolle nun, entgegen ihrer langjährigen Maxime, Waffen direkt ins Kriegsgebiet liefern:
„Der russische Überfall markiert eine Zeitenwende. Es ist unsere Pflicht, die Ukraine nach Kräften zu unterstützen bei der Verteidigung gegen die Invasionsarmee von Putin. Deshalb liefern wir 1000 Panzerabwehrwaffen und 500 Stinger-Raketen an unsere Freunde in der Ukraine.“

Wie die Tagesschau berichtet, solle dies „so schnell wie möglich“ geschehen. Unmittelbar zuvor hätte die Regierung noch zu einem Ende der Kampfhandlungen und zu Frieden aufgerufen. Das scheine nun passé. Man wolle den Krieg nicht beenden – man wolle ihn gewinnen, als aktive Konfliktpartei. Die Auswirkungen dieser 180-Grad-Wende seien unabsehbar und könnten verheerend sein.

Am gleichen Abend  habe Mathias Döpfner, Chef des Axel-Springer-Konzerns (BILD, WELT) einen Kommentar unter der Überschrift „Unsere Freiheit wird in Kiew verteidigt“ veröffentlicht:
„Wenn der Westen jetzt hilft – mit Waffen, Truppen an den Grenzen und wirklich schmerzhaften Sanktionen gegen Oligarchen –, kann das Blatt sich wenden. Und Putin die Macht verlieren. Unsere Freiheit wird in Kiew verteidigt (und nicht nur am Hindukusch). Europa handelt allmählich – zum Glück! Wenn das jetzt nicht mit aller Konsequenz passiert, verraten wir die Ukrainer und die Demokratie. Und dann werden wir die Konsequenzen schneller als gedacht erleben. Europa ist dann nicht nur moralisch am Ende, sondern auch politisch. Ab dann gelten die Regeln der Präsidenten Putin und Xi. Die Welt hält den Atem an. Es liegt in unserer Hand.“

–  Inzwischen hat Döpfner sogar gefordert, die Nato müsse sofort militärisch in der Ukraine eingreifen.2

Es scheine, schließt das Multipolar-Magazin, als könne manchem die weitere internationale Eskalation des Konfliktes gar nicht schnell genug gehen. Putins radikaler Schritt, sein völkerrechtswidriger Angriff, ermögliche es nun auch den Scharfmachern im Westen, radikaler zu agieren als je zuvor. Europa stünden weitere schwarze Tage bevor. –

Allerdings muss man bedenken, so möchte ich anmerken, dass Putin nach vergeblichen diplomatischen Bemühungen auch auf bereits acht Jahre dauernde völkerrechtswidrige barbarische Angriffe der ukrainischen Armee auf die russischen Menschen in den separatistischen Volksrepubliken Donezk und Luhansk in der Ostukraine reagiert, über die sich der Westen nie empört hat.

Was ebenfalls im Westen nicht gemeldet wird, ist, dass die Donezker Wohngebiete nach wie vor unter schwerem Beschuss liegen, wie Thomas Röper vom antispiegel.ru hier und hier berichtet.

———————-   

Artikel auch zum Hören –
Sprecher: Nikolas Gerdell:

———————-
Anmerkungen:
1   https://multipolar-magazin.de/artikel/schwarze-tage-europas
     Der Artikel ist bereits am 27.2.2022, 3 Tage nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine erschienen, aber keineswegs inhaltlich überholt.     
2   nnz.ch 4.3.2022

77 Kommentare zu „Dunkle Tage für Europa – Die Mitverantwortung des Westens an der Eskalation in der Ukraine“

  1. Danke für diese exzellente, komprimierte Darstellung! Wer sich noch weitergehend um ein Verständnis des Ukraine-Geschehens bemühen will, dem möchte ich empfehlen, sich ein Gespräch zwischen Catherine Austin Fitts und Karel van Wolferen zu Gemüte zu führen:
    https://tube2.solari.com/videos/reset-in-ukraine-with-karel-van-wolferen-1080p-hls/
    Darin besprechen Sie unter vielem anderen den Übergang vom „Narrativ“ zur „vorgeschriebenen Wirklichkeit“ – eine absichtsvoll organisierte Loslösung des „Doppeldenkens“ und „Neusprechens“ von Wahrheit und Wirklichkeit, die auch dazu führt, daß westliche Verhandlungspartner von russischer Seite oft nicht mehr als „Gesprächspartner“ ernstgenommen werden können. Und nicht nur von russischer Seite!
    Der Westen und das von ihm gehirngewaschene und abhängig gemachte Mitteleuropa drohen demnach in einer Benebelung von Schwachsinn, Illusionismus, Propaganda und Infantilisierung in eine oligarchisch digital gelenkte Sklavenhalter-Gesellschaft, in ein riesiges Konzentrationslager verwandelt zu werden.
    – Leider ist das Gespräch in englischer Sprache geführt.

  2. Goethe anlässlich der Kanonade von Valmy: „von hier und jetzt wird ein neues Zeitalter ausgehen“…
    die Substanz Europas, die Verteidigung der geistigen Individualität („Christentum“) gegen alle atavistischen Formen der Religions-/Staats-/Finanzgewalt, gegen den digitalen Totalitarismus – wo und wie findet dieser Kampf statt? Wo wird die kaum geahnte Zukunft keimhaft geboren? In „Strömen von Blut“ muss Europa versinken, weil überall Verblödung und Kälte herrschen…

    1. Es ist ja bekannt, dass Dummheit eine unheilbare Krankheit ist, die sich wie eine neue Pandemie über die Weltpolitiker verbreitet. Aber diese seit Jahrzehnten heranwachsende Generation wurde dumm geboren, lebt dumm und stirbt dumm!!!

      1. Man muss die junge Generation dafür nicht verurteilen. Ihre Einstellungen sind das Produkt der Zeit. Und sie sind eine Zwangsläufigkeit fortgeschrittener Demokratien, die es auch dem Letzten recht zu machen versuchen. Eine Politik, die suggeriert, dies sei realistisch, ist hauptverantwortlich für den Vertrauensverlust, weil sie durch ihre nicht einlösbaren Versprechen eine Enttäuschung nach der anderen schafft.
        https://peymani.de/die-cambridge-studie-das-gestoerte-verhaeltnis-junger-menschen-zur-demokratie/?fbclid=IwAR3shbpFBfJ8GUnd_M0VSsWNRdXHTGlj1lSsFFQH7lviDOcZK4HLZEhClRs

        1. @Evamaria
          Doch – man kann sie nicht ganz freisprechen. – Es gab auch damals schon junge Menschen, die vernünftig und selbständig dachten. – Wenn man diesen jungen Leuten, die sich heute überall umfassend informieren können ud das bereits seit vielen Jahren konnten, die Eigenverantwortung abspricht, spricht man ihnen genaugenommen ihre Fähigkeit zum selbständigen Denken und damit jegliche denkfähige Hirnmasse ab.
          Das gilt auch für die älteren und alten dieser Sorte.
          Meines Erachtens.

      2. @Karl
        Die Sorte gab’s schon immer, aber nicht in solcher Zahl. Dazu kommt, dass in früheren Zeiten das Land bis etwa 1970 doch vor allem von echten Einheimischen bev.lkert war und so solche Subjekte von der noch damals vernünftigeren Mehrheit auch immer nochmal zurechtgestutzt wurden – m. E.. – Es gibt jeden Alters solche und solche und schon damals sagten wir zu „solchen“: „Dumm geboren und nix dazugelernt.“ – M. E..

    1. @Evamaria
      Geht m. E. nicht anders – leider sitzen wir paar Vernünftigen hier mit auf der absaufenden dt. Titanic. Dennoch kann ich es nachvollziehen – Putin hat jahrelang mit Engelszungen versucht, diese m. E. Sat-ANs-Bande zur Vernunft zu bringen, wieder und wieder auf vernünftiger Basis zu verhandeln, hat ihnen wieder und wieder die Fakten erläutert, die Folgen erläutert – doch er hätte genausogut einem Ochsen ins Horn pitschen können, wie wir hier so sagen.
      Diese Sat-ANs-Bande sind m. E. hochgradig psychopathische Wahnsinnige und Wahnsinnige sind für Vernunft und Einsicht unerreichbar.

      Wir hier wissen alle, dass die nur hätten R.ssland wie vereinbart von der Pelle bleiben, sich aus der Ukraine heraushalten und North Stream 2 die Betriebserlaubnis für Dtl. und ganz Äuropa erteilen sollen und die ganze Geschichte wäre in Butter.
      Putin konnte m. E. nicht mehr anders, hätte er weiterhin stillgehalten, würde die Nahtod jetzt bereits mindestens in der Krim wenn nicht von dort aus schon in R.ssland stehen. – Das wäre einer Kapitulation R.sslands und einer Eroberung R.sslands gleichgekommen ohne militärischen Einsatz – so wie hierzuland die isl.mische Eroberung durch dieselbe m. E. sat-AN-ische Klientel vonstattengeht, wie „dieses schon nicht mehr unser Land“ (in Anlehnung an den bekannten Spruch Kohls) der isl.mischen Klientel bereits auf dem Goldenen Tablett auf dem Goldenen Teppich überreicht wird mit schon königlichsten Ali Mentes drauf. Meines Erachtens.

      1. Ein ausgezeichneter Kommentar, der alle wirklich wichtigen Gesichtspunkte benennt und damit auch erklärt, dass PUTIN keine andere Möglichkeit mehr hatte, als dieses besonders wichtige Nachbarland mit sanftest möglicher Gewalt dem Einfluss der US-Verbrecherbande zu „entziehen“! Die dort eingerichteten US-Gift-Labore beweisen, dass er damit bereits sehr spät dran war.
        Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, ob er sich gezwungen sehen wird, mit ähnlichen Mitteln die NATO-Mitgliedschaft Georgiens zu verhindern! Angst vor weiteren „Sanktionen“ braucht er nicht mehr zu haben, denn „mehr geht nicht“. Aber er bzw. Russland haben es noch immer in der Hand, weite Teile der Welt ohne russisches und ukrainisches Getreide HUNGERN und US-NATO-Vasallen wie die BRD frieren zu lassen! Die Hungernden und Frierenden können sich ja dann mit den gestohlenen ca. 650 Milliarden Dollar Devisenreserven Russlands zu ernähren und warm zu halten versuchen! Vielleicht wird einigen dieser US-Vasallen-Herde dann endlich auch klar, dass sie von der US-Dollar-Supermacht seit Jahrzehnten nur als Mittel zum Zweck missbraucht werden?

      1. Damit sind dann aber auch die Fronten in diesem beginnenden 3. Weltkrieg sehr klar!
        Angeführt von Klaus Schwab’s „Great Reset“, mit Hilfe von KILL BILL Gates Corona BETRUG zwecks totaler KONTROLLE & Geoge Soro’s „Open Society“ als bewährter Brechstange um Regierungen beliebig auszutauschen – wird die NEUE WELT ORDNUNG mit brutalster Gewalt & anderen illegalen Mitteln errichtet – aber Putin spielt (leider) NICHT mit!

        DARUM trifft auf Putin jetzt der GLEICHE gesteuerte & gezielte Hass der NWO – wie dieser gebündelte HASS zuvor auf Donald Trump mit der GLEICHEN Mörder-Taktik frei erfundener Beschuldigungen traf – und in Kürze wird mit China’s Xi Jinping der DRITTE widerspenstige Präsident zur Zielscheibe dieser Welt-Verschwörer & ihres HASSES werden, wenn die NWO ihr Ziel einer EINE-WELT-REGIERUNG erreichen will. So sieht es jedenfalls Martin Armstrong, mit seiner kühlen Logik unter dem Titel: „Neocon Plot to Overthrow Putin & Xi“
        https://www.armstrongeconomics.com/products_services/products/neocon-plot-to-overthrow-putin-xi/?utm_source=Newsletter&utm_medium=Email&utm_campaign=RSS

        DAZU muß man wissen – WAS UNSERE PROPAGANDA VERSCHWEIGT – daß zwar FAST alle Länder bei der UNO gegen Putin’s Krieg gestimmt haben – aber die Handvoll auf Putin’s Seite mit China, Indien, Brasilien etc. umfasste MEHR als die Hälfte der Weltbevölkerung. …
        Stellt sich für mich die Frage: Stehen Deutschland’s Führer schon wieder auf der FALSCHEN Seite der Geschichte???

  3. Alles richtig. Es hilft jedoch nichts. Die Transatlantiker haben die Reihen fest geschlossen, auch medial. Es gibt höchstens noch eine Handvoll Blogs, deren Betreiber eine vernünftige Linie fahren und kritische Kommentare zur Ukraine- Politik des Westens zulassen.
    Eine immer wieder informative Quelle für Geopolitik und wie Menschen-verachtend sie funktioniert, ist das in Deutschland nicht mehr im Handel zu bekommende Buch (oder wenn, zu astronomischen Preisen) des spanischen Oberst im Generalstab und Sicherheitsberaters, Pedro Banos, „So beherrscht man die Welt“. Es gibt ein kostenloses PDF davon im Internet. Wer das liest hat keine Schwierigkeiten den Ukraine- Konflikt weltpolitisch einzuordnen.

  4. ZITAT @ Stefan Korinth, Paul Schreyer, Ulrich Teusch:
    „Bewaffnete Maidankämpfer hatten den damaligen Präsidenten Janukowitsch vertrieben, nachdem dieser im Glauben an eine kurz zuvor geschlossene Vereinbarung – unter anderem mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier – die Polizei zurückgezogen hatte. Westlich finanzierte sowie nationalistische Oppositionspolitiker erklärten den Präsidenten noch am selben Tag in einer manipulierten Abstimmung entgegen den Regelungen der ukrainischen Verfassung für abgesetzt. Die westlichen Staaten erkannten die Putschisten sofort als „Übergangsregierung“ an.“

    DAS ist ein wichtiger AUGENBLICK in der Geschichte, der die verräterische Rolle von Frank-Walter Steinmeier & damit das FALSCHE Spiel von Deutschland beleuchtet – aber leider versäumt, diesen vom Westen organisierten „PUTSCH“ endlich komplett & fachmännisch AUFZUKLÄREN – um ihn in das gesamte, scheinbar im „Werte-Westen“ immer noch völlig UNBEKANNTE Puzzle, der US-amerikanischen GEHEIM-Politik seit 1945 einzuordnen!

    Zusammen mit dem „VÖLKERRECHTSWIDRIGEN ANGRIFFS-KRIEG“ des angeblich „grünen“ Aussenministers Joschka Fischer & der NATO auf Jugoslawien, laut der verspäteten Erkenntnis des damaligen deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder – mit dem illegalen, weil völkerrechtswidrigen Kriegs-Ziel der Zerschlagung & kompletten Zerstörung des geeinten Jugoslawien – beginnend am 28.2.1999 mit einer „78-Tage-Bombardierung“ von Serbien, haben Deutschland & die NATO genau zehn Jahre NACH der friedlichen deutschen Wiederverreinigung, ermöglicht durch den friedlichen Rückzug der Russen aus Deutschland, genau diese Russen im Auftrage der USA verraten, und damit den Niedergang Deutschlands, den Niedergang der NATO & den Niedergang der USA als alleiniger Weltmacht eingeleutet!

    Denn auf genau DIESE Brüche der Völker-Rechtes durch Deutschland, die USA & die gesamte NATO beruft sich Putin meiner Meinung nach, völlig zu Recht – wenn er KEINEN anderen Rechtsweg mehr erkennen kann, um die Sicherheit seiner Bürger zu gewährleisten – als die militärische NOTWEHR.
    Ausser Gerhard Schröder & Klaus von Dohnanyi fehlt uns Deutschen verständlicherweise der Mut – diese Realität EHRLICH auf den Tisch des Hauses zu legen – denn Deutschland wird das mit US-Atom-Sprengköpfen bis unter’s Dach am höchsten aufgerüstete Schlachtfeld der Welt sein, in diesem strunzdumm & höchst leichtfertig angezettelten dritten Weltkrieg, wenn wir nicht endlich BEIDE Seiten hören, sehen & VERSTEHEN wollen!
    HIER eine Weltklasse-Analyse von Thierry Meyssan – die auch die UNSICHTBAREN Abgründe hinter den Fassaden beleuchtet – und diese fundierte Analyse der Situation 14 Tage VOR dem Einmarsch der Russen geschrieben hat.
    https://www.voltairenet.org/article215555.html

  5. Gestern lud mich ein Freund, den ich seit 50 Jahren kenne, dazu ein, Putin als reif für eine „Behandlung“ durch westlichen Sniper zu sehen. Ich war entsetzt ob dieses größten Erfolges medialer Gehirnwäsche, den Deutschen ihre wahren Interessen aus dem Blick zu drehen. Denn diese liegen in der Verwirklichung der Putin’schen Vorschläge, die er 2001 im Bundestag unterbreitet hatte. Ich hoffe, dass Russland obsiegt. Denn echte Freiheit und Souveränität zu erlangen, gelingt uns nur durch engste Kooperation mit Moskau. Nur Russland und China haben das Potential, die Angloamerikaner in die Schranken zu weisen. Ich schäme mich für das A….kriechertum der Deutschen. Und bin angekotzt ob seines vorauseilenden Gehorsams.

    1. @waltomax
      Erlebe ich leider auch immer wieder. An sich nicht unintelligente Leute springen nun auch über dieses hingehaltene Stöckchen, verleiben sich auch dieses Fresschen ein und machen brav Männchen, wie sie es bereits bei der Tante Cörina taten und noch immer tun. – Völlig faktenresistent, logikresistent – da fällt einem nix mehr ein außer Gustave le Bons „Psychologie der Massen“ – m. E..

      1. „Die Menschen sind dumm und unwissend. Das ist der Ursprung ihres Elends. Statt nachzudenken, glauben sie, was man ihnen erzählt und beibringt. Sie wählen sich ihre Herren und Meister, ohne sie zu beurteilen, und das mit einer unheilvollen Vorliebe für die Sklaverei. Die Menschen sind Schafe, was Armeen und Kriege erst möglich macht. Die Menschen sterben als Opfer ihrer dummen Fügsamkeit.“
        — Gabriel Chevallier, französische Schriftsteller, in seinem autobiografischen Roman Heldenangst (1930)

  6. „Wenn der Westen, insbesondere die USA, jedoch Russland tatsächlich nicht angreifen, schädigen und schwächen wollen, warum sei es dann ein solches Problem, dem Land schriftliche Sicherheitsgarantien zu geben,..“

    Wenn man irgendein Gerät kauft, bekommt man selbstverständlich eine Garantie, dass es soundso lange funktioniert, und für den Fall, dass es vorher schon diese Funktion aufgibt, kriegt man sein Geld zurück bei Vorlage des Garantiescheines.
    Eine Art Garantieschein wäre ein Friedensvertrag. Weder Deutschland, noch Österreich usw. haben nach WK 2 einen Friedensvertrag aushandeln können. Was die mündlichen Zusagen betrifft, die zwischen Gorbatschow und Genscher besprochen wurden, hielt Russland sich daran, aber der Westen eben nicht. Das ist eine Arroganz der Macht.
    Warum die USA und England – England schickt Waffen in die Ukraine und die USA tun ihr Teil – keinen FRIEDEN wollen, keinen FRIEDEN garantieren, hat meiner Meinung nach einen Grund, der bereits vor WK 1 als Plan in Schubladen lag. Deutschland „soll“ sterben.

    Denken wir an einen Boxkampf um den Weltmeistertitel. Denken wir den Landweg nach Russland und China als die Arena. WER will mit der Kasse durchbrennen und hat deswegen NULL und NICHTS selber unterschrieben?
    Und wer hat schon in den 1980 erneut auf den Georgia Guidestones „vorsorglich“ unsere Muttersprache verschwinden lassen?

    1. @Michael Wolff
      Exakt das ist der wahre Hintergrund dessen. – Diese m. E. Sat-AN-isten-Bande könnte noch immer zur Vernunft zurückkehren, sich zurückziehen, sich aus der Ukraine und überhaupt den nationalen Angelegenheiten anderer Länder heraushalten, könnten einfach die Betriebserlaubnis für North Stream 2 erteilen und sofort würde Putin seine m. E. ausschließlich Verteidigungsaktivitäten einstellen.

      R.ssland ist ein riesiges Land mit Ressourcen noch und nöcher. – Die meisten Menschen dort leben noch mit und von der Natur, haben in ihren Häuschen ihre Öfen, Kochen auf ihren alten mit Holz beheizten Herden, gehen fischen, jagen, sammeln, bauen ihre Kartoffeln und Gemüse selbst an – die können getrost den Gürtel lange enger schnallen und die Städter noch mitversorgen, die aber vermutlich größtenteils auch ihre Dadscha (wie auch immer es geschrieben wird) außerhalb der Städte haben und dort ihre Selbstversorgung organisieren wie eh und je.

      Wenn hier die Supermarktregale dauerhaft leer wären, weder Gas noch Öl (je nach Heizungsanlage) auf Dauer geliefert werden und nur wenige noch eine alternative Heizquelle haben, aber auch Holz und Kohle astronomische Preise erreichen oder garnicht mehr zu bekommen sind und dann die vielen immer weiter hereingeschleusten vor allem Männerhorden aus ihren heißen Herkunftsländern, die hier schön kostenlos ihre Wohnungen aufheizen wollen rund um die Uhr, weder warm noch zu (fr)essen haben – dann gute Nacht Marie bzw. Dtl. bzw. mind. Kerneuropa.

      Davon macht sich dieses kurzsichtige Dummv.lk offenbar nicht ansatzweise eine Vorstellung und „Flucht“ können die dann auch knicken. – Wir sitzen genaugenommen bereits jetzt in der Mausefalle. Die haben die ganze Welt in ihrem sat-AN-ischen Griff – die Erde ist unter deren Fuchtel des m. E. Wahnsinns zu einem Dorf geworden.
      Binnen 2 Tagen gingen hier schon die Hamsterkäufe los und halten an und das ist jetzt m. E. nicht von überschaubarer in Kürze wieder endenden Dauer – das hier ist auf Massengenozid mit verschiedenen W.ffen gleichzeitig durch diese Sat-ANs-Bande angelegt.
      Das alles meines Erachtens.

      1. @ mahdian: „diese kurzsichtige Dummv.lk“

        Jeder Mensch lernt im Leben andere Menschen kennen. Mäuse sitzen evtl. in Mausefallen oder liegen drin. Mausetot. Es gibt/gab die größten Künstler in Deutschland. Wagner z.B. Wer wäre so dumm, zu sagen: Weil A.M. z.B. Wagner mag, darf das d. Volk Wagner nicht lieben?
        Oder weil A.H. Wagner mochte, darf das d. Volk Wagner nicht lieben?
        Es gibt eine Menge von Dummköpfen in der ganzen Welt, und ich bekenne, selber schon Dummheiten begangen zu haben. Seit dieser Erkenntnis geht`s mir besser.

        „Kissingers Albtraum – ein Pakt zwischen Rußland und China – sei mittlerweile Realität.“
        Rußland hätte den Rücken frei, sofern China selber noch Interesse hat, die Neue Seidenstraße nach Europa zu realisieren. Falls China jedoch die Rolle spielt, die England während WK2 gegen Deutschland spielte, wär`s ein Zweifrontenkrieg im Lügentheater.
        China hat soviele Dollars, daß es zur Not mit Papier heizen könnte.
        Die Chinesen sind ein sehr weises Volk, dessen geistiger Einfluß um Jahrtausende zurück reicht, und China hat auch die ägyptischen und griechischen Hochschulen geistig befruchtet.
        Mao wurde von Angloamerikanern bezahlt, um Familien zu zerstören.
        Wir erleben spannende Zeiten. Oder etwa nicht?

        1. @Michael Wolff
          Es gibt inkl. mir wohl keinen Menschen, der in seinem Leben nicht schon einmal oder auch mehrmals Dummheiten gemacht hat, auf seinem Weg aus welchen Gründen auch immer falsch abgebogen ist. – Doch was sich hier zeigt, wenn ich „D.mmv.lk“ sage, ist das, was Gustave le Bon in „Psychologie der Massen“ sehr gut beschreibt. Ob es jedoch nur psychologische Massenmanipulation als Kr.egswaffe ist die Frage. – Denn es gibt ja auch die ca. 10 – 15 % der offenbar nicht Indoktrinierbaren wie sie z. B. vor allem auf den alternativen Seiten zu finden sind inkl. offenbar auch uns.
          Wir leben im selben Land, unterliegen derselben Propaganda, denselben Restriktionen, atmen dieselbe Chemtrail-geschwängerte Luft, etc. – da muss es doch einen gravierenden Unterschied geben, warum die einen offenbar ihren Verstand verloren haben oder zu haben scheinen und die anderen nicht.

          Wenn wir mal die gesamte Menschheitsgeschichte zurückblicken so weit wir zurückblicken können, so gab es durchweg Folter, Kr.ege, H.ss, Rachsucht, ideologische und/oder religiöse Verblendung, Wahnsinn, Abschlachtereien noch und nöcher. Warum hießen die Schlachtfelder wohl Schlachtfelder? – Weil sie sich dort gegenseitig abschlachteten. Sie vergifteten sich, sich köpften und schlachteten sich ab. – In früheren Zeiten haben die Leute unter den damals Mächtigen oft schneller den Kopf buchstäblich verloren als sie gucken konnten.
          Denken wir an den irren Kaiser Nero, denken wir an die Franz. Revolution, in deren Folge Robespièrre offenbar auch dem Wahnsinn und Blutrausch verfiel und die Guillotine zum Massenmord nutzte, in dem nahezu im Sekundentakt die Köpfe von Massen unschuldiger Menschen rollten, das Blut durch die Straßen floß.
          Denken wir an 1400 Jahre isl.mischer Eroberungsfeldzüge brutalster Art, die noch nicht zu Ende sind – denken wir an die tausdenden von m. E. wahnsinnigen Dschihadisten, die jetzt ungehindert durch die Türkei in die Ukraine einmarschieren und deren weiteres Ziel vermutlich Dtl. ist. Denken wir an Stalin, Mao, etc. etc. etc..

          Hätten die damaligen Wahnsinnigen bereits die heutigen Methoden zur Verfügung gehabt, hätten sie sie auch damals bereits angewendet – es gibt genaugenommen nichts Neues unter der Sonne solange der Wahnsinn des Menschen und möglicherweise noch sonstiger Wesen grasiert – nur die Methoden haben sich geändert – nicht die Menschen.
          Und solange die Menschen und evtl. sonstigen Wesen sich nicht im positiven Sinne ändern durch positive Bewusstwerdung, steuert sie weiter und m. E. immer schneller auf ihren selbstverursachten Untergang zu.

          In all den Millionen und Abermillionen Jahren seit es Menschen gibt kreisen die Menschen in diesem Hamsterrad bei zwar fortschreitender technischer Entwicklung, die mittlerweile m. E. im vom Wahnsinn getriebenen ethikfreien grenzenlosen Machbarkeitswahn angelangt ist, aber im immer gleichen niederen Bewusstsein in ihrem geistig-seelischen Hamsterrad laufend ohne den Ausgang auch nur zu suchen. – Nur eine Minderheit beschreitet offenbar den Weg der Bewusstwerdung heraus aus diesen geistig-seelischen Niederungen.
          Meines Erachtens braucht es ein kollektives Erwachen aller. Falls dieses ausbleibt, sollte es zur Trennung kommen à la „Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen“. – Es ist das Ende der Fahnenstange erreicht – genug vergebene Liebesmüh‘ und Opferung der „guten“ Seite bzw. der, die sich bewusst für das Gute entschieden hat. Meines Erachtens.

  7. Sehr geehrter Herr Ludwig, ich möchte Sie auf ein außerordentliches Interview mit Prof. Masala, Bundeswehruniversität München, von 2014 hinweisen. Heute tönt Prof. Masala auf allen Kanälen für die NATO (habe ich mir nicht reingezogen), aber dieses Interview ist ein seltener Moment, wo er offen redete.
    In Bezug auf die Krim erklärte Masala: „Masala: Ich bin kein Völkerrechtler, aber am Ende ist es eine politische Frage. Keiner kann Ihnen erklären, warum viele westliche Staaten das Kosovo oder den Südsudan anerkannt haben, Nordzypern aber nicht. Ob eine Sezession unterstützt wird, ist eine Frage, die mehr von Interessen abhängt als von völkerrechtlichen Prinzipien. Realiter ist das Völkerrecht sowieso nur für die „Kleinen“ da.
    Klingt nach Machiavelli.
    Masala: Klingt nach der Realität: Wann immer das Völkerrecht gegen die Interessen der Großmächte stand, wurde es gebrochen, von allen Großmächten. “
    https://jf-archiv.de/archiv14/201412031411.htm

    1. „In Artikel 2 heißt es: Alle UN-Mitglieder „unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede gegen die territoriale Unversehrtheit und die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete (…) Anwendung von Gewalt“

      Dabei ist auch das Spiel über Bande beliebt in Washington bzw. im Pentagon. So z.B. in der Ukraine, wo nach Aussagen von Victoria Nuland 5 Mrd.$ für einen Umsturz investiert wurden. Ein Eingreifen eindeutig gegen Artikel 2 der UNO-Charta. Russland hätte zu diesem Zeitpunkt eine viel größere Unterstützung erhalten können, aber der Bär hatte noch keine Zähne und ein falsches Verständnis der Lebenswelt im Westen. Überdies stand die russische Zentralbank noch unter Rothschilds Aufsicht. Und Russland machte deshalb den entscheidenden Fehler zu lange zu warten. Man glaubte an Lösungen jenseits des westlichen Wachstumszwangs durch Krieg und schloss sich dem WEF bereits 2011 mit einer Rede Medwedews an.

      Wenn man die internen Probleme Russlands verstehen will, stößt man schnell auf die unterschiedlichsten Gruppen mit unterschiedlichen Interessen, deren Abgesandte die DUMA bevölkern, aber auch im Hintergrund als Einflüsterer fungieren, wie die Chabad Lubawitsch Sekte.. Da ist z.B. die Gruppe um den Internationalisten Medvedev, die mit Verabschiedung der Verfassung Russlands und Übernahme der Rechte und Pflichten der Sovjets, geschlossen zurücktrat. Wahrscheinlich auf Druck des Putin-Clans (Geheimdienste und Militär, das er gesäubert hat), der nun endgültig den Ton angab. Medvedev posierte noch 2011 mit dem damaligen US-Finanzminister Timothy Geithner unter Obama und Klaus Schwab, um die Idee einer Eine-Welt-Währung den Drittweltstaaten schmackhaft zu machen.
      Putin roch diesen Braten und verstand offenbar, dass Russland geplündert werden sollte, denn das westliche System war bereits 2008 am Ende und wäre in eine weltweite Deflation ohne Umkehr gerutscht, hätten die Zentralbanken nicht in konzertierter billionenschwerer Aktion gerettet. Nochmal über die Zentralbanken retten, wäre kaum möglich gewesen.

      „Einheit in Vielfalt“ lautet der Spruch auf dem Welt-Coin den schon John Meynard Keynes als Retter für die Welt scon 1948 proklamierte und ihn Bancor taufte. Ein Widerspruch in sich. Trotzdem ist nach wie vor ungeklärt, ob sich die Putin Clique auf ein Spiel guter Cop, böser Cop eingelassen hat oder ob ein raffinierter Plan hinter der Invasion in der Ukraine steckt. Denn immerhin muss das Mitmachen beim Corona Narrativ ebenso, wie die teils unnötigen Kriege mit Verhinderung der Deflation, erklärt werden.


  8. Nicht mit Putins Herrschaft, sondern 1989 begann eine neue Phase. 33 Jahre ist es her. 33 ist eine besondere Zahl im Zeitengeschehen. Die sowjetische Flut, die Ende des zweiten Weltkriegs Mitteleuropa von Osten her überflutete, zog sich zurück, auch aus Afganistan zog sie sich zurück, die SU zerfiel und eine große freie Fläche entstand, in der alles möglich schien. Die SU verkündete 1989 die ‚Sinatra-Doktrin‘ (‚I did it my way‘), der Kalte Krieg war beendet, Abrüstungsgespäche begannen, die baltischen Staaten, Polen, Ungarn, Tschechoslowakei, Deutschland und all die anderen konnten ihre Zukunft ohne Einfluss durch die SU gestalten.

    Und was taten sie? Nutzten sie die Chance für eine stabile Friedensordnung, für Kooperation, Freundschaft oder jedenfalls gute Nachbarschaft? Nein, sie taten das Gegenteil. Sie fluteten nun ihrerseits die frei gewordene Fläche mit Waffen, drangsalierten die zur Minderheit gewordene russische Bvölkerung, bauten eine bedrohlich Welle Richtung Osten auf. Ukraine stand noch im Wege, dann kam der Maidan. ….
    Und nun steht Russland gegen diese Flut, die sich den Weg bahnen will nach Osten und „Russland zerstören will“, wie EU und USA einmütig verkünden. China hält Russland aus Eigeninteresse noch den Rücken frei.
    Die Bevölkerung der Ukraine ist bei diesem gewaltigen Zusammenstoß die Leidtrragende, sie wird in die Flucht getrieben oder zermalmt. Das ist schrecklich traurig und zeigt uns, was geschieht, wenn die Menschen nicht verständnisvoll aufeinander zugehen.
    Wenn aber nicht verstanden wird, was gerade geschieht, wird ganz Mittelleuropa unter diesem Zusammenprall zerstört.

    1989 war auch in anderer Hinsicht die Chance für einen Neubeginn. Die SU zog sich aus Afganistan zurück, im Nahen Osten unter Führung des Irak und im Magreb entstanden Ansätze für eine arabische Kooperation. In den USA wurde George Bush Sen. zum Präsidenten gewählt. In China stellte sich ein Mann auf dem Platz des ewigen Friedens allein gegen die Panzer.

    Jetzt sind die 33 Jahre seit 1989 um, und wir sehen, was wir draus gemacht haben.

  9. Ich stimme den Autoren des Multipolar-Magazins in großen Teilen zu, widerspreche aber in zentralen Punkten.

    1. Das Eingreifen der russischen Armee ist keineswegs völkerrechtswidrig, sondern reine Notwehr, weil die Ukraine acht Jahre lang russische Bürger bombardiert hat und für jedermann erkennbar eine Groß-Offensive für Ende Februar, Anfang März vorbereitet hat.
    Innerhalb von wenigen Tagen wären die Donbass-Republiken vollständig ausgelöscht worden.
    Das Kriegsziel der ukrainischen Regierung war es, alle Donbass-Bewohner zu ermorden und ein von Russen „gesäuberter“ Donbass mit West-Ukrainern zu besiedeln.

    2. Russland wurde unter Jelzin von CIA-Offizieren regiert, diese arbeiteten direkt im Kreml in den Ministerien und gaben die Befehle. Sie sorgten dafür, daß es Hungertote gab, daß die Wirtschaft total kaputtgemacht und die Rohstoffe und sonstigen Ressourcen in die Hände von US-Konzernen kamen.
    Das alles war völkerrechtswidrig, deshalb ist nichts von den Gegenmaßnahmen unter Putin ein Bruch des Völkerrechts, sondern alles ist aus Notwehr geschehen und deshalb absolut vom Völkerrecht gedeckt.
    Dies gilt auch für den Beitritt der Krim zur Russischen Föderation.

    3. Sehr viele Russen fragen Putin, weshalb er nicht schon 2014 eingegriffen hat, wo Poroschenko die Anti-Terror-Operation gegen den Donbass begann, welche alles an Völkerrecht brach, was möglich ist.
    Die Antwort ist einfach: Russland war zu schwach.
    Erst jetzt hat Russland die nötigen Waffen, um dem Welt-Terror-Staat USA und seiner Terror-Streitmacht NATO trotzen zu können.

    Die Begründungen für meine bisher genannten Punkte findet der interessierte Leser auf diversen Blogs, von denen ich einige wenige aufzähle:
    https://thesaker.is/
    https://rtde.site/
    https://www.anti-spiegel.ru/

  10. Was überall in den Analysen leider etwas vernachlässigt wird, ist das „Metaphysische“ dieses Endkampfes in der Ukraine – es geht durchaus nicht nur um die Ukraine, die VSA und den Westen und die immer wieder offiziell genannten Gründe und Entwicklungen – an sich schlimm genug! Es besteht aber auch ein klarer Zusammenhang mit den tödlichen Gentherapien, die für die ganz große Masse aller Menschen der Welt geplant sind und das Voranschreiten des absolut Bösen zu seiner Neuen WeltOrdnung – der endgültigen Herrschaft des (schleichend – unkenntlichen) das Leben auszehrenden NIHILISMUS.
    Zitat: Der Terror des endgültigen Nihilismus ist noch unheimlicher als alle Massivität der Henkersknechte und der Kz.“ (Martin Heidegger, dt. Philosoph von Weltgeltung); einem „Nihilismus“ wie er z.B. auch seinen Niederschlag findet im Zuchtfleisch (aus toten Babys?)- Verwendungszweck? Nahrung für…?
    https://www.ecowoman.de/nachhaltige-nachrichten/hybrid-tiere-werden-wirklichkeit-us-forscher-haben-schwein-und-mensch-gekreuzt-5332

    Katehon, ein – nach eigenen Angaben – unabhängiger Think Tank veröffentlichte am 08.03.2022: „DIE EINSÄTZE DES KRIEGES IN DER UKRAINE. EINE METAPHYSISCHE PERSPEKTIVE“
    https://katehon.com/en/article/stakes-war-ukraine-metaphysical-perspective
    Zitat daraus: „Die ganze Menschheit scheint vom Rauschen einiger Stiche einer unwiderstehlichen Kraft verschlungen zu sein, von der blinden Macht einiger unüberwindbarer Widersprüche, deren Auflösung keinen anderen Weg haben kann als den eines Kampfes auf Leben und Tod zwischen zwei Anfängen, zwischen zwei Welten, zwischen zwei Lebensentwürfen. Diese planetare Konfrontation lässt offenbar keinen Raum für ein Ende, bei dem sich beide Seiten auf einen Kompromiss einigen würden. Jeder der Kriegführenden sehnt sich nach der endgültigen Vernichtung des Feindes.…Hier also das Identitätsprofil der beiden Welten aus einer metaphysischen Perspektive.:
    • die Zivilisation des Landes gegenüber der Zivilisation des Meeres;
    • kontinentale Zivilisation versus ozeanische Zivilisation;
    • die Zivilisation der himmlischen Klarheit gegenüber der Zivilisation der Meeresdunkelheit;
    • Stabile Zivilisation versus vielseitige Zivilisation;
    • vertikale Zivilisation versus horizontale Zivilisation;
    • die Zivilisation der Tradition gegenüber der Zivilisation der Moderne;
    • die Zivilisation des Kreuzes versus die Zivilisation des Wuchers;
    • die Zivilisation der Erlösung gegen die Zivilisation des Verderbens;
    • Sonnenzivilisation versus Mondzivilisation;
    • die Zivilisation der Liebe versus die Zivilisation des Hasses;
    • die Zivilisation des Transzendenten versus die Zivilisation des Immanenten;
    • die Zivilisation des Geistes versus die Zivilisation der Materie;
    • die Zivilisation der Männlichkeit versus die Zivilisation des gynäkokratischen Feminismus;
    • religiöse Zivilisation versus heidnische Zivilisation;
    • die Zivilisation des Heiligen versus die Zivilisation des Profanen;
    • die Zivilisation des Mystizismus gegenüber der Zivilisation des Gnostizismus;
    • die Zivilisation der Taube gegenüber der Reptilienzivilisation;
    • die Zivilisation des Kreationismus gegenüber der Zivilisation des Evolutionismus;
    • die Zivilisation des Christozentrismus gegenüber der Zivilisation des Anthropozentrismus;
    • organische Zivilisation versus nihilistische Zivilisation;
    • natürliche Zivilisation versus mechanistische Zivilisation;
    • die Zivilisation des Glaubens versus die Zivilisation des Szientismus;
    • Zivilisation langsamer Transformationen versus Zivilisation revolutionärer Brüche;
    • die leuchtende Zivilisation des Geistes gegen die stumpfe Zivilisation der Materie;
    • die Zivilisation des Lebens versus die Zivilisation des Todes;
    • die Zivilisation des Geschenks versus die Zivilisation des Geldes;
    • kontemplative Zivilisation versus utilitaristische Zivilisation;
    • die Zivilisation der Ehre gegenüber der Zivilisation des Interesses;
    • die Zivilisation des Opfergeistes gegenüber der hedonistischen Zivilisation;
    • die Zivilisation der Helden versus die Zivilisation der Kaufleute;
    • die Zivilisation der Heiligen versus die Zivilisation der Idole;
    • die Zivilisation des Arbeitskults versus die Zivilisation des parasitären Profits;
    • ländliche Zivilisation versus städtische Zivilisation;
    • die Zivilisation der Mäßigung gegenüber der Zivilisation des Überflusses;
    • die Zivilisation des Natürlichen gegenüber der technokratischen Zivilisation;
    • die Zivilisation der Harmonie versus die Zivilisation des Chaos;
    • die Zivilisation des Schönen versus die Zivilisation des Abscheulichen;
    • Familienzivilisation versus Zivilisation der sexuellen Perversion;
    • die Zivilisation der Treue gegenüber der Zivilisation der Promiskuität;
    • die Zivilisation der Moral gegenüber der Zivilisation der Verderbtheit;
    • Zivilisation der Fruchtbarkeit versus Zivilisation der Unfruchtbarkeit;
    • die Zivilisation der Bedeutung versus die Zivilisation des Absurden;
    • die Zivilisation des Anstands versus die Zivilisation der Unanständigkeit;
    • die Zivilisation des menschlichen Genies gegenüber der Zivilisation der künstlichen Intelligenz;
    • die Zivilisation des Menschen versus die Zivilisation des Transhumanismus….
    …Aber wird dieser Krieg nun in der Lage sein, den weltweiten Völkermord zu stoppen und Massenmorde durch Injektionen zu beenden, oder wird er nur das unerbittliche Ende der menschlichen Zivilisation beschleunigen?…“ Zitat Ende

    GUTE FRAGE, wie es scheint! Auch die Frage an die dt. BerufsPolitik: Was tun, um das Feuer zu löschen? Vorwärts-Entwicklung durch Rückbesinnung? Aber geht das mit „Abhängigen“ (Hampler*innen) überhaupt und nachdem Russland den „2+4 Vertrag“ (dt. Einheit) als „gebrochen“ und „nichtig“ ansieht? Es sieht hierzulande alles so aus, als sei der dt. Hase im Vollrausch…und wolle nun den russischen Bären jagen + erlegen. Na sowas? Oder kommt ein neues „Jalta“?
    https://www.dw.com/de/gastkommentar-ein-neues-jalta-wird-es-nicht-geben/a-53882083

  11. So läuft bei yt z. B. die Darstellung der r.ssischen Kämpfer als „d.mm“:

    Dass diese vielleicht nur deshalb nicht draufballern, weil sie immer noch Empathie haben, darauf kommen die in dem Video Interviewten nicht. – Wer da wo wirklich in den Städten was zündet, abwirft, das sei mal noch dahingestellt – ist ja inzwischen bekannt, mit welchen Tricks da vorgegangen wird – wir erinnern uns an all die „Bilder“ aus Syria z. B..
    Dass R.ssland weiterhin Gas an die Ukraine liefert, damit die dortige Bev.lkerung nicht erfriert, davor kann man nur den Hut ziehen – aber diese m. E. ukr. V.llidi.ten erkennen nicht mal das – m. E..
    Das alles meines Erachtens.

  12. ZITAT @ Olaf Scholz vom 26.2.2022:
    „Der russische Überfall markiert eine Zeitenwende. Es ist unsere Pflicht, die Ukraine nach Kräften zu unterstützen bei der Verteidigung gegen die Invasionsarmee von Putin. Deshalb liefern wir 1000 Panzerabwehrwaffen und 500 Stinger-Raketen an unsere Freunde in der Ukraine.“

    Dieser KRIEG war für den bereits schwer angeschlagen deutschen Kanzler Olaf – die Rettung in letzter Sekunde – denn seine CUM-EX-BETRÜGEREIEN mit der Warburg-Bank zum Schaden des deutschen VOLKES & seine katastrophale Corona-Politik, zusammen mit vorbestraften Serien-Betrügern, wie den hoch kriminellen internationalen Pharma-Kartellen & am Pranger stehenden US-MAFIOSI, wie allen voran, der höchst bezahlte US-Beamte Anthony Fauci, den die südafrikanische Journalistin Lara Logan mit NAZI-Arzt Dr. Josef Mengele verglich, weil er eine als angebliche „Impfung“ GETARNTE, und bereits im Novemer 2019 in Amerika patentierte „Krankheit“ inklusive patentierter „Impfstoffe“ für eine GEHEIME Gen-Therapie unter Notfall-Zulassung mit massivster Gewalt, Nötigung, Erpressung, Körperverletzung bis hin zu extrem steigenden Todeszahlen bei derart Zwangs-Geimpften, zwecks „GAIN-OF-FUNKTION“ (Verstärkung der Krankheit) entwickeln ließ, derartige Verbrechen können nur, wenn ALLES mit rechten Dingen zugeht, dann können Gewalt-Verbrecher wie Fauci nur auf der Anklagebank & danach im Gefängnis enden!
    https://uncutnews.ch/journalist-ueber-die-ukraine-wir-werden-in-epischem-ausmass-belogen/
    https://edition.cnn.com/2021/11/30/media/lara-logan-fauci-auschwitz-museum-anti-defamation-league/index.html

    Klicke, um auf GenStA-2022-02-15.pdf zuzugreifen

  13. Die Ukraine-Krise beschleunigt Aufstieg der digitalen Zentralbankwährungen.
    Dieser Artikel des Off-Guardian zeigt dass die Versklavung der Menschheit durch digitales Geld schon in Kürze Realität sein könnte. Und die Ukraine steht hier an vorderster Front.
    Die Programmierung des digitalen Geldes durch Regierung und Arbeitgeber ist unser Problem was letztendlich in die Sklaverei führt.
    Ich denke auch aus diesem Grund wird der Konflikt in der Ukraine kein Ende finden. Das Geld ist der Blutkreislauf einer Gesellschaft.
    https://off-guardian.org/2022/03/19/ukraine-crisis-accelerating-rise-of-central-bank-digital-currencies/

  14. Alois Irlmaier zum Gedenken oder „Der eigentliche Krieg kommt erst noch!“

    Russland muss all die Waffenlieferungen an die Ukraine im westlichen Hinterland verhindern und in der Westukraine neutralisieren. Auch Deutschland wird daher zeitnahe angegriffen werden. Das ist militärisch zwingend. Putin hat überhaupt keine andere Wahl, da er sonst im Kriege und (falls noch gegeben) am Verhandlungstisch bedeutend geschwächt wird.
    Dabei handelt es sich eher um einen Akt der Verzweiflung, da der Goldrubel gegen den Kackdollar nicht schnell genug eingeführt werden kann. Nicht anzugreifen, macht das Zeitfenster für die Aufrüstung der Ukrainischen Armee nur noch größer. Und der eigentliche Krieg in der Westukraine und gegen die NATO – Länder wird trotzdem stattfinden.

    Es sei erlaubt, den jüngsten Einsatz von Überschall-Raketen als Warnung zu werten. Russland wird mit Fernwaffen alsbald mit voller Wucht zuschlagen.
    Vor allem die Airbase in Ramstein ist kein Ort, an dem man sich noch aufhalten sollte.

  15. Irlmeier die Zweite:
    Putin wird wohl die Rolle der Briten und Amis in den Weltkriegen kennen und würdigen. Als lachende und gewinnsaugende Dritte werden sie wohl nicht schon wieder davonkommen. Putin wird hochwahrscheinlich beabsichtigen, den Krieg diesmal auch in die USA und nach GB zu tragen. Eine Atombombe vor die Themsemündung dürfte London nasse Füße bescheren. Vor der Westküste der USA befinden sich genügend Russische U-Boote auf Position.

    Die USA und GB wähnen sich angeblich in Sicherheit und glauben, der Krieg ließe sich auf Europa begrenzen…

    1. @waltomax
      „Die USA und GB wähnen sich angeblich in Sicherheit und glauben, der Krieg ließe sich auf Europa begrenzen…“

      Also auch wenn GB aus der EU ausgetreten ist, so gehört es geografisch doch eindeutig zu Europa und es ist nur durch den Ärmelkanal vom europäischen Festland getrennt, was für die heutigen Waffen maximal ein Katzensprung ist.

  16. Irlmeier die Dritte
    Die USA werden wie üblich versuchen, sich aus dem Bodenkrieg in Europa herauszuhalten und mittels Myriaden von Drohnen kämpfen. Ein entsprechendes Gesicht Irlmeiers, der Himmel sei im kommenden Krieg schwarz von Flugzeugen, untermauert diese (eigentlich logische) Kriegstaktik der Angloamerikaner. Sie wollen ja größtmöglichen Kriegsgewinn und möchten daher möglichst „übrigbleiben.“
    Offensichtlich frisst in London und Washington Gier in einem Maße Hirn, sich einfach nicht mehr vorstellen zu können, was ein „moderner“ Krieg bedeutet.

    Zum Troste sei bemerkt, dass der Krieg auch laut Mühlhiasl nicht lange dauern wird… Kein Wunder, bei all der Zerstörungskraft.

    1. @ Waltomax
      hoffentlich haben beide Seher unrecht. Es gibt mehrere anerkannte Experimente, die beweisen, dass der Mensch seine Realität bestimmt. Worte wie „Liebe“ und „Licht“ beeinflussen zerstörende Energie so erfolgreich, dass es erstaunlich ist. Leider wird genau diese Tatsache als nicht wissenschaftlicher Quatsch abgetan.

      Der Beobachter beeinflusst das Experiment !!!

      1. Richtig, diesen Sehen ständig zu zitieren und es als unausweichliches Schicksal zu dulden ist eines jeden erwachsenen Menschen unwürdig.

        Nicht der Seher hat die Macht, sondern wir.

      2. ZITAT @ Dr. Quantum:
        „Sind wir schon tief genug im Mysterium?

        Für meine Begriffe lautet die Antwort: „Nein!“
        Es gab bereits in den 50’er Jahren Untersuchungen, daß eine geteilte Pflanze – am anderen Ende der Welt „fühlen“ kann, wenn an ihrem andereren Teil, am anderen Ende der Welt – zum Beispiel ein einzelnes Blatt verbrannt wird?
        ALLE derartigen Experimente & Forschungen – die über die rein materialistische Sicht des Lebens hinausgehen – landen in unser, von Charles Darwin’s satanischer Evolutions-Theorie verdunkelten Hölle auf Erden, automatisch auf dem, der vollautomatischen ZENSUR anheim fallenden Index, des „rechten“, „Nazi“, „Scharlatan“, „Extremist“oder „Terrorist“ PRANGER – in einer zutiefst GEIST- & SEELEN-losen Sackgasse der „ALLES ist Materie“ verführten Unter-Welt & sind bei Todes-Strafe VERBOTEN!
        Denn die ECHTEN Nazis haben das Sagen in der Ukraine, beim Krieg, bei der Abtreibung, beim zwangsweisen KRANK-Impfen, bei der Bevölkerungsreduktion, beim Rassen-Misch-Masch, beim Corona-Betrug & bei der Unterdrückung vom MENTALEN Bereich des Lebens & der SEELE, also dem GEISTIGEN Universum, welches im angeblich „freien“ Westen, das größte aller TABU’s ist.

    2. @waltomax
      Schon mal was von „sich selbst erfüllender Prophezeihung“ gehört?

      Wer weiß, ob diese „SeherInnen“ das alles wirklich gesehen haben oder ob ihnen die bereits damals schon machthabenden ELITEN mittels ihrer Schergen ihnen nicht einfach ein paar Säckel Silber oder Gold gegeben haben, damit sie genau das als Prophezeihungen verbreiteten, was diese Eliten schon damals sukzessive dann danach planmäßig inszenierten, damit die Leute dann sagen konnten „Der Irlmeier“ hatte recht?

      Wenn die Leute sich darauf versteifen und das alles als schicksalshaft annehmen, dann wehren sie sich nicht mehr, sondern dulden es, nehmen es auch als schicksalshaft hin und fördern es unbewusst sogar mit entsprechendem Verhalten demgemäß.
      Und selbst wenn sie es gesehen haben – wer weiß, wer ihnen dieses vielleicht mittels mind-control eingegeben hat. – Diese Eliten konnten schon damals mind-control – m. E..

      So funktioniert auch diese Offenbarung des Johannes, die sich für meine Interpretation liest wie die verschlüsselte Agenda dieser selbsternannten sog. Eliten. – Dieses Mal, ohne das niemand kaufen oder verkaufen kann – erinnert es nicht an den RFID-Chip? – Dieser „pfeurige Pfuhl“ – ich interpretiere es als at.maren 3. WK, den sie m. E. zu inszenieren versuchen mit aller Gewalt.
      Lesen Sie, was dieser m. E. echte N..i hier von sich gibt. – Beschuldigt R.ssland des N..itums:
      https://de.rt.com/der-nahe-osten/134296-endlosung-selenskijs-videorede-sorgt-fur/

      Das sat-AN-ische verdreht alles – projeziert seine eigenen Untaten, seinen eigenes bösartigstes Wesen auf die „Guten“.
      Hier droht er bereits mit dem 3. WK:
      https://www.wochenblick.at/allgemein/fuer-mehr-waffen-selenski-droht-westen-mit-3-weltkrieg/

      Das ist alles nicht schicksalshaft – das ist inszeniert von diesen m. E. sat-AN-ischen Bestienwesen und das nicht erst seit gestern, nicht erst seit der sog. Neuzeit.
      Meines Erachtens.

    1. Wenn Zwei sich streiten, dann freut sich der Dritte! DAS ist die uralte Logik von Krieg im Allgemeinen & so auch von perfiden Stellvertreter-Kriegen Amerikas, wie jetzt gerade Europa gegen Putin im Besonderen, der sich HINTER den Show-Kulissen Hollywood’s sehr viel komplexer & dramatisch explosiver entwickelt als bisher wahrgenommen!

      Wir glauben, wir seien weiter & moderner, wir glauben, wir wüßten MEHR als unsere Vorfahren, weil wir rattenschnelles Internet haben & „social media“ mit Zensur wie Google, facebook, Twitter, Whatsapp & YouTube – oder OHNE Zensur, wie Telegram, Rumble, Odysee & Apolut – aber, wie Hubi Stendahl richtig beobachtet hat: „Eine solche Generation ist eine verlorene, weil sie das Schöne, das Anmutige nicht mehr vom Hässlichen und Dunkeln unterscheiden kann. (…) Es gibt dafür keine Lösung. Sie müssen erst hungern, um ihren Irrtum zu erkennen.“

      Vielleicht können wir alten Hasen ja etwas beitragen, indem wir unsere selig träumende Jugend aufwecken, BEVOR die Atom-Bomben oder Bio-Waffen sie aus dem künstlichen Medien-Koma & damit aus allen Träumen reißen, so daß dieser Lernprozess endlich in Gang kommt – indem wir zumindestens die intelligentesten unter ihnen, zu echten „Fassadenkratzern“ machen – indem sie endlich LERNEN, unseren korrupten Führern absolut NICHTS zu glauben, sondern LERNEN zu beobachten, speziell die Dinge die HINTER den Kulissen „passieren“, wie zum Beispiel dieser Gänsehaut-Artikel zeigt, der die ganze Dramatik & die globalen Folgen rund um die von Putin, neben der ENT-Militarisierung, also der ENT-Waffnung der Ukraine als sein zweites Kriegsziel verkündete Neutralisierung der „Neonazis“ in der Ukraine beschreibt:
      Thierry Meyssan: „Israel fassungslos über ukrainische Neonazis“
      https://www.voltairenet.org/article215905.html
      WER bitte hätte gedacht – daß Putin voll in’s Schwarze traf – als er den Westen das „Lügenimperium“ nannte?

      1. @Kalle Möllmann
        Danke – interessanter Link. Zu diesem daraus:
        „dass das Land in den Händen einer „Bande von Neonazis“ ist, die von ukrainischen und amerikanischen Juden finanziert werden“

        Tja – das ging ja schon mit dem Maidan los – so weit ich mich erinnere, war McCain 4 Monate vor dem Maidan in der Ukraine und hat so weit ich mich erinnere dort eben genau diese N..i-Klientel dort für den Maidan finanziert – bitte selbst dazu recherchieren.
        Es ist wirklich unfassbar – es sei denn, man geht davon aus, dass diese ukr. und amerik. J.den keine echten J.den sind, sondern eben diese Chasaren/Khasaren, die irgendwann zum J.dentum konvertiert sind und in Wahrheit eben nomadische Turkvölker waren und m. E. sind, die im 8. Jahrh. zum J.dentum konvertierten – also ca. 2 Jahrh. nach Mohammed und der Begründung des Isl.ms durch ihn, womit dann auch seit der 2. med. angeblichen Offenbarung seine Eroberungs-und Unterwerfungsfeldzüge begannen, die bis heute m. E. andauern, da der Isl.m die Weltisl.misierung als sein Endziel hat.
        https://de.wikipedia.org/wiki/Chasaren

        M. E. waren diese Turkvölker islamisch und ihr Konvertieren ein Scheinkonvertieren als Taqiyya. So unterwanderten sie das echte j.dische V.lk, konnte sich bei jeder Kritik an ihren Untaten auf Antisemitismus berufen und damit spätestens seit dem 2. WK alle KritikerInnen damit mundtot machen bis heute.
        Es passt ja auch nicht zusammen, dass durch diese Klientel Massen der schlimmsten Antisemitisten vor allem Dtl., aber auch das gesamte Kerneuropa mit Massen von muslimischen vor allem junger kampffähiger Männerhorden fluten, wo doch sich hierzuland wieder viele echte J.den angesiedelt haben und friedlich hier mit den Doitschen leben.
        Auch das ist für mich nur so erklärbar, dass es sich in Wahrheit bei diesen m. E. in Wahrheit Chasarenj.den nach wie vor um verkappte M.slime handelt, die in Wahrheit unter diesem Deckmantel diese isl.mische Massenmigration zwecks Isl.misierung Dtls. betreiben und die hier lebenden echten J.den diesem Ansinnen opfern.
        Erdog. lässt ungehindert syrische Islamisten (IS offenbar) durch die Türkei in die Ukraine ziehen – lt. Überschrift hunderte, im Text ist bereits von 20.000 die Rede:
        https://unser-mitteleuropa.com/bericht-hunderte-syrische-islamisten-sickern-ueber-die-tuerkei-in-die-ukraine-ein/

        M. E. ist das nur ein Vorwand und die blasen zum Gewaltdschihad in Europa – m. E. nach der Ukraine von Dtl. ausgehend.
        Das können wir uns doch an 3 Fingern abzählen, wo die nachher landen bzw. sich sammeln und zu den bereits hier seienden „Schläfern“ gesellen – m. E..
        Das alles ist doch wie wir wissen von diesen selbsternannten sog. Eliten inszeniert und allen voran vermutlich von György Schwartz alias George Soros und Konsorten:
        https://www.gra.ch/bildung/glossar/georgesoros/
        Meines Erachtens, meiner Annahme nach.

  17. In Österreich wird diskutiert, woher jetzt unser Getreide kommen soll.
    Generationen sind nicht von selbst einfach dumm.
    Sie werden dumm gemacht. Immerhin hatten diese Kinder Eltern.
    Wer seine Brut nicht betreut, sondern die viel zu jungen Kinder in die Krippe gibt, der muss mit den Folgen von Bindungsdefiziten rechnen. Es sind nicht nur behördlich nicht die Kinder der Eltern, sondern auch gefühlsmäßig nicht. Es sind die Kinder des Staates – schleichend verstaatlichte Kinder also. Ist der „Staat“ dumm, sind auch die Kinder dumm.

    Wer profitiert davon ?

    1. ZITAT @ Ela:
      „Wer profitiert davon ?“

      Unser Staat ist nicht nur dumm, sondern MÖRDERISCH, denn der Embryonenmord gilt fast weltweit inzwischen als „normal“.
      Ermordet werden allein in Deutschland durchschnittlich über 100.000 Kinder VOR ihrer Geburt – das sind 30 mal MEHR Tote, als im Straßenverkehr – worüber sich aber in unserer amtlichen Affen-Kultur niemand mehr wirklich aufregt.

      WER den GEISTIGEN Hintergrund dieses weltweiten DAUER-MASSEN-MORDES von rund 56 Millionen Babys pro Jahr beleuchtet, DEM könnte dämmern, WARUM die Menschen via „Stockholm-Syndrom“ aus der GEISTIG/MENTALEN Welt aussteigen, und sich nur noch mit Gewalt, Operationen, Drogen & Lügen an den eigenen, materiellen KÖRPER klammern (Motto: „Man lebt nur einmal!“)

      Es ist auch HIER die angeblich „moderne“ Schulmedizin aus dem Hause Rockefeller, die ALLE Erkenntnisse aus Nah-Tod-Erlebnissen & anderen Techniken der Trennung von Körper, Geist & Seele & der MENTALEN Rückführung in frühere Leben, mit brutalster Gewalt unterdrückt – und JEDE echte Forschung brutalst blockiert, was dafür sorgt, daß große Teile der Menschheit diesem westlichen Lügenimperium verfallen sind, und wie im „Stockholm Syndrom“ erkannt & beschrieben, sich den CORONA-KRIEGS-GANGSTERN scheinbar widerspruchslos unterwirft.
      DAS ist eine uralte SURVIVAL-Taktik – in kriminellen Zeiten wie diesen.
      https://studyflix.de/biologie/stockholm-syndrom-2335

      1. Der Schierling dient dem Wiederkäuer
        zur Kost.
        Als Most
        (im Becher) ist er nicht geheuer.
        Getrost!
        Die Weisheit wird im Tod unsterblich,
        die Dummheit nicht. Die ist nur erblich.“
        (Karl-Heinrich Waggerl: Heiteres Herbarium)

        Gruß an den Cousinen-losen Mitstreiter!
        „worüber sich aber in unserer amtlichen Affen-Kultur niemand mehr wirklich aufregt.“
        Ich rege mich auf. Ich rege mich schon mein ganzes Leben darüber auf und auch meine Mutter war entsetzt. Leider zählt das nicht, denn es zählt nur, was in der Zeitung steht. Diese ist eine „valide Quelle“ für alles was wahr, richtig und gut ist! Immerhin kenne ich einige Frauen, die auch nie ein Kind abgetrieben haben!!!

        Die alten Germanen hatten – laut dem Germanium von Tacitus – so viel Achtung vor der Schöpfung, dass sie Anzahl der Kinder ohne Regulierung annahmen. Leider ist immer nur von den alten Römern die Rede und nie von den alten Germanen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
        Der Tag bricht an. Wer bemerkt es? Der neue Tag bricht an – nach dieser jahrhundertelangen Nacht. Ordnung wird jetzt hergestellt. Diese Dinge geschehen jetzt und sind sichtbar an dem maximalen Chaos, das auf der Erde herrscht. Auch Chaos folgt Ordnung. Ehernes Gesetz!!!!

  18. „Stephan Korinth, Paul Schreyer und Ulrich Teusch sind für ihre Kenntnis der weltpolitischen Lage, ihre gründlichen Recherchen und ihr abgewogenes Urteil bekannt.“

    Und das betrifft den Spannungsaufbau, den wir derzeit erleben. „Dreimal den Christus-Zyklus von 33 1/3 Jahren gerechnet ergibt jeweils genau 100 Jahre.“ (Anthro Wiki)
    Und wir wissen ja 2022, was 1933 geschah. Die dämonische Fratze der Gleichmacherei schrieb vor, welcher Arm zu heben war, und wehe dem, der es nicht tat.
    2033 wird ein Dämon wirken gemäss der Zeit, und der wird erneut antichristlich das Wir gegen das Ichbewußtsein stellen.
    Was wir aktuell erleben, ist der Aufbau der Spannung. Und wenn wir Deutschen nicht unsere Aufgabe erfüllen, werden andere Völker etwa sagen: Wir haben unsere Aufgabe erfüllt. Warum habt ihr eure Aufgabe nicht erfüllt? Ein Volk wird sagen, sie seien die besten Kaufleute der Welt.
    Anderes Volk wird sagen, es habe den Jesus gekreuzigt und fragen: Wo ist der Christus, den ihr bekennen solltet? Doch ihr seid in den Materialismus und Intellektualismus geflohen vor Blitz + Donner.
    Habt ihr Angst vor Ostern? Vor Gründonnerstag? Vor Hasen im grünen Rauch?
    Der Bär lebt in Russland, wenn`s kein Teddy ist.
    Doch im Dreschen von Phrasen sind Lügner uns haushoch überlegen. Und weil die Erkenntnis der Wahrheit uns FREI macht, jedes Kartenhaus aus Lügen zum Einsturz zu bringen, bedenken wir die Wahrheit.

  19. „Bewaffnete Kämpfer“ – gern genutzte Umschreibung für Söldner, Freischärler, Partisanen und ähnliches Gesindel..

    Ich las 2014 bei Thierry M. (voltaire.net) – „vermummte bewaffnete Kämpfer“, angeblich von ehemaligen „israelischen Offizieren, die in der Ukraine leben“ geführt, wären auf dem Maidan „aktiv“ gewesen. Des weiteren schreibt der stets gut informierte Thierry am 18.04.2014 – Zitat: „Polen hatte die Putschisten 2 Monate vorher ausgebildet.“ Wenn ich mir jetzt nach 3 Wochen Internet-Abstinenz die „Qualitäts-Gazetten“ zu Gemüte führe, kann ich gar nicht soviel essen, wie ich ko…. möchte.
    Die Schreiberlinge der heimischen alternativen Szene, die sich am „Ukraine-Konflikt“ abarbeiten, tragen bedauerlicher Weise nicht viel dazu bei, Hintergründe aufzudecken. Wäre wohl auch zu heikel, über Dinge zu schreiben, wie es für Th. M. gang und gebe ist. „Dunkle Tage für Europa“ – ich denke, die kommen erst noch. Noch sind die Regale voll, der Hintern warm, die Kids haben stets die neueste App, und die Maske trägt inzwischen (fast) jeder gern, wenn er doch nur einen Hauch von alter Normalität zurückbekommt.

  20. „Sound of Peace“: Kulturszene in Börlin mobilisiert in Börlin für die Ukraine:
    https://de.rt.com/inland/134244-sound-of-peace-kulturszene-mobilisiert/

    Dazu fällt mir dann nur noch das ein:

    Diese buchstäbliche Ver-rücktheit (aus der Ordnung der Wahrheit und Liebe gerückt) hat sich allerdings wirklich wie eine Pandemie der Geisteskrankheit über ganz Dtl. und auch sonstiges Kerneuropa in Windeseile ausgebreitet und das scheint mir die einzig wahre Pandemie zu sein.
    Davon abgesehen, würde ich bzgl. der Artikelüberschrift nicht von Mitverantwortung des Westens, sondern von alleiniger Verantwortung des Westens reden.
    Meines Erachtens.

    1. Das stimmt, liebe Mahdian.
      Wahrheit und Liebe trudelt aber hier und da wieder ein.
      Erst die Wahrheit und dann kann sich Liebe wieder entfalten.

    2. ZITAT @ mahdian:
      „. . . würde ich bzgl. der Artikelüberschrift nicht von Mitverantwortung des Westens, sondern von alleiniger Verantwortung des Westens reden.“

      Ich denke HIER liegt der Kern – der von @ Hubi Stendahl beschriebenen Dummheit unserer Jugend – die ich eher „indoktrinierte & totalitäre Ahnungslosigkeit“ nennen würde.
      Die künstlich verdummten Bürger VERWECHSELN die überall im Westen durch Hollywood-Regie perfekt GESPIELTE FAKE-Begeisterung von professionellen Schauspielern – wie es der von der CIA geschulte & geführte Wolodymyr Selenskyj gerade auf die Spitze treibt – mit der echten Begeisterung auf der Skala menschlicher Emotionen, die aber als „Leichtsinn“ etc. künstlich verteufelt wird. DARUM wird diese SKALA nur im Verborgenen gelehrt – ansonsten im mainstream MEGA-zensiert.
      Die CIA überfiel DIESE Gruppe zur Unterwerfung, Erpressung & UNTERDRÜCKUNG bereits 1972!
      Hier ein nach unten begrenzter Ausschnitt aller menschlichen EMOTIONEN:
      ERWEITERTE TONSKALA . . . . .KALA VON WISSEN BIS GEHEIMNIS
      Heitere Gelassenheit des Seins . . . 40.0 . . . .Wissen
      Postulate . . . 30.0 . . . . . . . . .Nicht Wissen
      Spiele . . . 22.0 . . . . . . . . .Wissen von
      Tatkraft . . . 20.0 . . . . . . . . .Schauen
      Überschwang . . . 8.0 Plus-Emotion
      Ästhetisch . . . 6.0
      Begeisterung . . . 4.0 (HIER z.B. ECHTE Begeisterung von FREIEN Kindern)
      Fröhlichkeit . . . 3.5
      Starkes Interesse . . . 3.3
      Konservatismus . . . 3.0
      Mildes Interesse . . . 2.9
      Zufrieden . . . 2.8
      Desinteressiert . . . 2.6
      Langweile . . . 2.5
      Monotonie . . . 2.4
      Antagonismus . . . 2.0 Minus-Emotion (HIER: GRENZE, Überleben/Tod)
      Feindseligkeit . . . 1.9
      Schmerz . . . 1.8
      Wut . . . 1.5
      Hass . . . 1.4
      Groll . . . 1.3
      Kein Mitleid . . . 1.2
      Unausgedrückter Groll . . . 1.15
      Versteckte Feindseligkeit . . . 1.1 (HIER „spielen“ FAKE-news, GESPIELTE Begeisterung)
      Besorgtheit . . . 1.02
      Furcht . . . 1.0
      Verzweiflung . . . 0.98
      Nackte Angst . . . 0.96
      ( . . . )

  21. Alles wird gut 🙂
    Es geht einfach nichts über die Deutsche Gründlichkeit.
    Russische Armee bedankt sich: Deutsches Kriegsgerät für Ukraine bereits nach drei Tagen verloren – Söldner fliehen in Scharen.
    Weiteres Kriegsgerät aus Deutschland kam nun in den Besitz der russischen Armee und pro-russischer Milizen, da sich ukrainische Truppen in der Nähe von Kiew zurückziehen. Dabei wurden die Waffen samt Kisten und Begleitheften (!) aus Deutschland zurückgelassen. Man kann Dank deutscher Gründlichkeit den gesamten Weg des Kriegsmaterials nachverfolgen.
    https://unser-mitteleuropa.com/russische-armee-bedankt-sich-deutsches-kriegsgeraet-fuer-ukraine-bereits-nach-drei-tagen-verloren-soeldner-fliehen-in-scharen/

  22. Der Geostratege George Friedman sagte es schon 2015, damals noch STRAFOR, er macht kein Geheimnis daraus worum es eigentlich geht.

    „-Russische Frage: Wird Russland die Ukraine neutral halten können (Pufferzone) oder wird der Westen die Ukraine übernehmen. Für Russland ist das existenziell.
    – Urangst der USA: Verbindung von deutschem Kapital und deutschen Technologien mit russischen Rohstoffen und russischer Arbeitskraft. Das ist die Höllenangst der USA seit Jahrhunderten.
    – Deutschland: Wirtschaftlich mächtig, aber geopolitisch zerbrechlich. Das ist seit 1871 die deutsche Frage und die Frage Europas.“

    George Friedman : USA, Ukraine, Deutschland, Russland – Geopolitische Hintergründe – (Hochaktuell)

    1. DANKE @ jul – HIER erklärt George Friedman in absolut seltener EHRLICHKEIT das ECHTE Spiel der USA – und fast alle deutschen Politiker & Medien erklären den FAKE, das FALSCHE, also die TARNUNG der Verbrechen gegen die Menschlichkeit & gegen das Völkerrrecht zur angeblichen Realität.

      JEDER Kriminalist wird Ihnen bestätigen – daß dies das „normale“, also das in ECHTEN Verbrecher-Kreisen übliche Verhalten – von Schwerst-Kriminellen & Psychopathen ist!
      DAS müssen wir nun langsam mal kapieren – daß wir von Gangstern regiert werden – denen es nach Corona nur daeum geht, NICHT den Rest ihres erbärmlichen Lebens im Gefängnis zu verbringen!

      1. Teile Ihre Ansicht! Habe dieses Video schon mehrere Male angehört. Dennoch kommt es mir als Unverschämtheit vor, wie mit Selbstverständnis vorgetragen wird, dass die USA als Imperium – wie es sich sieht – überall eingreifen kann, wo es das für nötig befindet. Völkerrecht und Menschenrechte sind nicht von Relevanz, diese können jederzeit übergangen werden.
        Das ist aktiv betriebener Despotismus und Diktatur.
        Da gibt es eine kleine zionistische Gruppe plus ihre Anhänger, die glaubt, sie könne machen, was sie will. Deutschland ist dieser Gruppe der grösste Feind, nicht weil Deutschland riesige Bodenschätze hat, das hat es nicht, dafür aber eine hohe Innovationskraft und eine rationale Denke, gute Schulen und gut ausgebildetes Personal, alles hohe wirtschaftliche und kulturelle Werte, denen nicht mancher Staat pari bieten kann.
        Das und die Zusammenarbeit mit den Russen soll unterdrückt werden. Diese Feststellungen machte die vorherige Generation der genannten Machtgruppe bereits vor dem WK1, vor dem WK2 und jetzt wieder.

        Der Mainstream hängt diese Wahrheiten nicht an die grosse Glocke, weil er das nicht darf. Dafür wird das Kollektiv vorsätzlich mit Verzerrungen und Lügen weiter bedient. Da kommt Ohnmacht und Wut auf! Wie kommt eine Machtgruppe dazu, andere Völker in ihren Fähigkeitsentwicklungen und in der Zusammenarbeit mit Nachbar-Völkern bewusst zu behindern?

        1. ZITAT @ Elisa:
          „Wie kommt eine Machtgruppe dazu, andere Völker in ihren Fähigkeitsentwicklungen und in der Zusammenarbeit mit Nachbar-Völkern bewusst zu behindern?“

          Ich versuch’s mal.
          Regierungen verleihen heutzutage ungeheure MACHT – indem zum Beispiel ein Blackrock-Mann wie Friedrich März, Chef der CDU werden kann – oder ein Chef der SPD wie Gerhard Schröder, anschließend russisches Öl & Gas an Deutschland verkauft. Aber auch über STEUER-Gesetze & JUSTIZ-Gesetze lassen sich Menschen „AUSSCHALTEN“, wie Bernard Tapie in Frankreich, Gustl Mollath in Bayern oder die Bosse der deutschen Auto-Industrie, wenn TESLA sonst nicht aus eigener Kraft in’s Laufen kommt.
          DAS sind zwar alles GESETZES-BRÜCHE, aber „wo kein Kläger – da kein Richter!“
          Denn BEVOR man erfolgfreich gegen Betrüger klagen kann, braucht man erstklassige BEWEISE.
          Seit dem Kennedy-Mord durch die CIA im Jahre 1963 – deckt die kriminelle CIA die Mörder aus den eigenen Reihen & hält die brisanten Akten mit Billigung der US-Regierung – unter Verschluss.
          Solange Regierungen diese GEHEIMHALTUNG gesetzlich erlaubt ist – wird es derartige Verbrechen wie Präsidentenmord in den USA, oder Ministermord wie in Deutschland bei Dr. Möllemann & Dr. Barschel auch in Zukunft geben – denn amtierende Regierungen kommen damit ungestraft durch.
          Noch schlimmer sieht die Konsequenz der MACHT bei den sogenannten NGO’s aus – angebliche NICHT-Regierungs-Organisationen – die aber meist GEHEIME Bande zu Teilen der Regierung haben, wie wir das vom ISLAMISCHEN STAAT IS wissen, dem Trump das Wasser abgrub, indem er die Finanzierung des Terrors durch die CIA beendete – den gleichen islamischen Terror, den Joe Biden aber gerade wieder aufpäppelt, weil er GEHEIME Kämpfer für die Ukraine braucht, um Putin zu stürzen.
          Am DUNKELSTEN sieht die Sache bei KILL BILL Gates aus, der über Microsoft quasi ein Monopol für SOFTWARE & DATEN in alle Regierungen hinein betreibt – und nun dazu „PASSEND“ ein digitales IMPF-KONTROLL-MONOPOL aufbauen will – um die TOTALE KONTROLLE zur totdazu nötigealitären Beherrschung der Menschheit über die unbedingt dafür nötige IMPF-PLICHT zu erlangen!
          Wenn Sie gute Nerven haben – dann lesen Sie die PLAN-ung – die PLAN-er kennen Sie ja bereits.
          https://uncutnews.ch/the-corbett-report-globalisten-veroeffentlichen-ihren-zeitplan-fuer-die-gesundheitstyrannei/
          DARUM geht’s in diesem dritten Weltkrieg – ein paar Irre mit MACHT & Netzwerken in die Regierungen hinein – mit GEHEIMEN Plänen & GEHEIMEN Netzwerken haben in den letzten Jahrzehnten die Demokratien systematisch UNTER-wandert & UNTER-graben & eine UNSICHTBARE & hoch kriminelle MAFIA erschaffen, die perfekt vernetzt ist & erstmals von weltweit tätigen Aufklärern wie JULIAN ASSANGE, EDWARD SNOWDEN & UDO ULFKOTTE in’s helle Licht gerückt worden ist, sodaß wir begonnen haben, das ganze Ausmaß der BETRÜGEREIEN „Im Namen des Volkes“ zu erkennen.
          Aus dem VERDECKTEN Krieg – ist seit dem 24.2.2022 nun ein OFFENER Krieg geworden – DAS erleichtert es ein wenig, die Dinge zu sehen. ABER auch der offenste Krieg – wird VEDECKT inszeniert & gesteuert – die AUFKLÄRUNG beginnt also in Wahrheit jetzt erst richtig!
          Denn genauso, wie es Schwarzfahrer, Ladendiebe, Autodiebe, Bankbetrüger, Erpresser, Brandstifter & Mörder im KLEINEN, wie bei „xy ungelöst“ gibt- ganz genauso gibt es diese kriminellen Kreaturen auch mit Dr.-Titel & Harvard-Professur & ein paar Milliarden auf dem Konto & ein paar tausend Nummern GRÖSSER im Angesicht iher Opfer.

        2. @ Elisa „Habe dieses Video schon mehrere Male angehört. Dennoch kommt es mir als Unverschämtheit vor, wie mit Selbstverständnis vorgetragen wird, dass die USA als Imperium – wie es sich sieht – überall eingreifen kann, wo es das für nötig befindet. Völkerrecht und Menschenrechte sind nicht von Relevanz, diese können jederzeit übergangen werden.“

          Es ist unverschämt, es ist auch eine gewollte offene Provokation gegenüber Russland , mal ein bisschen den russischen Bären kitzeln. Vielleicht sollten wir auch keine Moral in der Politik erwarten, da es um Macht und knallharte Interessen geht. Moralin bekommen die Massen – sie sehen uns als Verfügungsmasse, nicht als einzelnen Menschen -, mit dem süßlichen Moralin wird der Verstand vernebelt.

  23. Das hier einfach mal anschauen (…)

    (Bitte zuerst schildern, worum es in einem verlinkten Video geht. Ich habe Sie schonmal darum gebeten!)

    1. @hl
      Hab‘ ich vergessen – allerdings jetzt auch das gepostete Video. 😉
      War es nicht ein Video, das die aktuelle Lage in Kiew zeigt – privat aufgenommen -, das „Bussiness as usual“ in Kiew zeigt?
      Naja – egal. – Wenn ich nochmal drüberstolpern sollte, poste ich es mit Erläuterung.

  24. Ja, die Ukraine… schweres Thema.
    Wir behaupten nicht, irgendwas zu wissen, das andere nicht wissen, wir fragen uns nur nach 2 Jahren Covidlügen, 20 Jahren „Krieg gegen den Terror“, 50 Jahren Neoliberalismus und 75 Jahren „Nachkriegsordnung“, ob wir nicht schon wieder von vorne bis hinten belogen werden.
    Deswegen stellen wir derzeit auch Fragen, die andere vielleicht als kontrovers (oder auch verrückt) empfinden könnten, wie:

    – gibt es den Krieg überhaupt bzw. wie groß ist der fiktionale Anteil (Videomaterial aus Computerspielen als Beweis für Heldengeschichten, etc.)?
    – ist das nukleare Potential beider Seiten, mit dem sie uns und sich gegenseitig Angst machen überhaupt echt (es gibt tatsächlich nachdenkenswerte Beiträge zu der Vermutung, dass Hiroshima und Nagasaki mit Napalm bombardiert wurden und die Atomtests und der gesamte kalte Krieg im Grunde eine Luftnummer waren)?
    – Haben die Eliten sich zerstritten oder ist das alles abgesprochen?
    – Wie würden die Fronten in einem 3. Weltkrieg verlaufen, welche Regionen würden sich ebenfalls destabilisieren, welche anderen Autokraten würden die Situation ausnutzen, um ihre eigenen Interessen militärisch durchzusetzen (Hust, Hust, Erdogan, Hust, Hust)?
    – Warum sind alle so fixiert auf die „Nazis“ in der Ukraine? Was sind das wirklich für Leute und wollen die am Ende vielleicht bloß ihr Land verteidigen?
    – Kann es überhaupt einen „Schiedsrichter“ geben, der entscheidet, wer die „Guten“ und wer die „Bösen“ sind oder hat jedes Land seine eigene Realität?
    – Sind die jetzt schon eintretenden und absehbaren Folgen für uns (Benzinpreisschock, Rationierung, noch mehr Spaltung als vorher, etc.) eventuell keine Nebenprodukte, sondern das Hauptziel dieses Wahnsinns?
    – Kann der Einzelne überhaupt irgend etwas Sinnvolles tun, um diesem Horror zu begegnen? Kann man als Kritiker des westlichen Systems einen Sieg Putins wollen? Ist es am Ende vielleicht sogar genauso geplant, dass er als der Retter vor dem Irrenhaus Europa auftritt, nur um dann die Neue Weltordnung zu verkünden?

    Fragen über Fragen. Wir geben zu, wir haben mehr Fragen als Antworten, bewundern eher Probleme, als Lösungen anbieten zu können. Und auch wenn sich manchmal eine gewisse Müdigkeit in Ansicht der Surrealität einschleicht halten wir es doch für außerordentlich wichtig, über diese Dinge in der Diskussion zu bleiben.

    Weiterführende Artikel zu den obigen Fragen findet ihr hier:
    https://speerspitzedeswiderstands.wordpress.com/

    PS: Vielen Dank an den Blogbetreiber für die unermüdliche Arbeit. Vor allem den Artikel vom 15.3. zur Impfpflicht fanden wir mehr als treffend und haben ihn auf unserer Seite diskutiert:
    https://speerspitzedeswiderstands.wordpress.com/2022/03/16/impfpflicht-die-totalitare-uberwaltigung-des-menschen/

  25. Täglich werden uns die gleichen Lügen eingehämmert und Putin verteufelt.
    .Wo waren denn Stoltenberg, von der Leyen und Scholz, als Putin eine Garantie für sein Land haben wollte und alle, Ami-Biden hörig, geschwiegen haben bzw. dies abgelehnt haben und keinen Druck auf Biden ausgeübt haben, sodaß Putin reagieren mußte? Da es keine Verhandlungslösung wegen des NICHT vorhandenen Willens des Westens gab?

    Und alle in den deutschen Staatsmedien rätselten herum, welchen konstruierten Vorwand Putin nun gebrauchen würde, um in die Ukraine einzumarschieren? ALLE im Westen WUSSTEN also, daß es Krieg geben wird, aber KEINER im Westen wollte ihn verhindern!!?? Somit wollten ALLE im Westen die Ukrainer einem Krieg als Kanonenfutter ausliefern, der doch eigentlich ein Krieg Rußlands gegen die US-Weltherrschaft ist, der unsere Regierungen sich ja auch unterwürfigst fügen.
    Es geht Putin dabei nicht, wie es billig als Ablenkung eingehämmert wird, um die Herstellung eines russischen Großreiches, sondern um die Anerkennung und Absicherung seines Landes. Es waren nämlich GENAU die EU und die NATO, die die Ukraine vereinnahmen wollten als drohende Speerspitze gegen Rußland und seine Schwarzmeerflotte.
    Nun haben sie (berechtigtes) Mitleid mit den von Westen zugelassenen ukrainischen Opfern, die uns in Psychoterrormanier emotionalisieren sollen, aber wollen es nicht einsehen, daß WIR, der WESTEN, sie sehenden Auges ausgeliefert haben und somit schuldig sind?
    Gerade wir Deutschen sollten es doch wissen, daß sich damals, bis 1989, ein Weltkrieg auf DEUTSCHEM, also UNSEREM Boden als Speerspitze abgespielt hätte? Wo auch heute noch bei uns, als dumme Büttel, weil unterwürfig und OHNE SELBSTBEWUSSTSEIN, die US-Atombomben als Kampfziel zur deutschen Zerstörung gelagert werden?

    Haben sich jemals die 4 Mächte um unsere frühere und jetzige Gefahrenlage gekümmert, bzw. ist das jemals von einem deutschen Politiker BIS HEUTE erwähnt worden? In punkto Unterwürfigkeit: Die Vereinigung Deutschlands war eine INNERDEUTSCHE Angelegenheit, die + 4-rer antideutschen Mächte hätten rausgeschmissen werden müssen. Oder glaubt jemand, daß es dann von denen einen Krieg gegen Deutschland gegeben hätte? Hätte dann der Westen sein wahres Gesicht gezeigt? Wovor hatte Deutschland denn sonst Angst? Von Rußland gab es als einzige Bedingung nur, ein Denkmal erhalten zu lassen, und sind als erste freiwillig abgezogen, während die 3 WEST-Mächte Deutschland mit Auflagen überhäuften und kein neutrales, sondern nur ein ABHÄNGIGES Deutschland zuließen?
    Solche „Freunde“ können ja nur Feinde sein! Bis heute sind wir deshalb ohne Friedensvertrag und somit ein Feindstaat bei der UNO und den USA immer ausgeliefert. Wann geht den Deutschen endlich mal das Licht auf, wie wir in Schach gehalten werden und uns jetzt durch die Sanktionen selbst immens schaden? Und merken nicht, daß genau DAS ein zusätzliches Ziel der USA ist?
    So vehement wie die westliche Bevölkerung gegen Rußland aufgehetzt wird und durch Sanktionen die Einheit der Ukraine erzwingen will, wo schreien genau diese deutschen Leute nach Rückgabe der uns geraubten Ostgebiete, Sudetenland und Elsaß-Lothringen?
    Wann wird Deutschland endlich selbständig und selbstbewußt?
    Rußland verteidigt UNSERE FREIHEIT mit!

    1. „Täglich werden uns die gleichen Lügen eingehämmert und Putin verteufelt.
      Wo waren denn Stoltenberg, von der Leyen und Scholz, als Putin eine Garantie für sein Land haben wollte und alle, Ami-Biden hörig, geschwiegen haben bzw. dies abgelehnt haben und keinen Druck auf Biden ausgeübt haben, sodaß Putin reagieren mußte?“

      Das üble Kriegsspiel und die dazugehörigen jahrelangen westlichen Provokationen in der Ukraine scheinen von A – Z abgekartet zu sein. Der Plan dazu läuft nach einem schon lange erstellten Strategie-Konzept, das mit dem Maidan-Geschehen vom Westen eingeläutet wurde.
      Und was machten die Ukrainer, als deren Militär darauf in der Ost-Ukraine Vieles verballerte und zusätzlich die ost-ukrainische Bevölkerung in ungerechtfertigten Kriegszuständen überleben musste??? Dort ist seit 8 Jahren Krieg in aller Brutalität, und die Ukrainer fanden das offensichtlich in Ordnung!!! Man redet von 14’000 Ost-Ukrainern (Offiziell! Vermutlich ist die wirkliche Zahl höher), darunter auch Kinder und Frauen, die in den letzten 8 Jahren ihr Leben verloren – dies unter Beschuss von westlichen Waffen, die von Ukrainern und möglicherweise von eingeschleusten Söldnern bedient wurden, nachdem sie darauf vom Westen trainiert wurden. Wo waren die Ukrainer und haben gegen diese dreckigen Zustände rebelliert??? Jetzt kommen sie in den Westen und erwarten, dass sie menschlich behandelt werden. Diese merkwürdige Haltung stinkt zum Himmel!!!

      Putin erläutert die blutige Bilanz der NATO bei Massenmord und Doppelzüngigkeit
      https://krisenfrei.com/putin-erlaeutert-die-blutige-bilanz-der-nato-bei-massenmord-und-doppelzuengigkeit/

      1. @Elisa
        Danke für den interessanten Link, werde ihn speichern und weitergeben.
        Tja – is‘ so wie Putin es sagt. Alles Fakten.
        Meines Erachtens.

    2. ZITAT @ Nathan:
      „Wann geht den Deutschen endlich mal das Licht auf, wie wir in Schach gehalten werden und uns jetzt durch die Sanktionen selbst immens schaden?“

      Wenn unsere LÜGEN-Presse endlich aufhört – GEGEN Geld vom großen Bruder zu LÜGEN – und das eigene VOLK zu verraten!

      1. @Kalle Möllmann
        Ich ergänze: und wenn die Masse der Dt. endlich wieder lernen würde, ihren eigenen Verstand zu gebrauchen statt zu „fressen“, was ihnen diese MSM vor quasi rund um die Uhr, aber vor allem allabendlich als Gehirnfraß vorwerfen. – Ich sehe da allerdings wenig bis kaum Hoffnung. Meines Erachtens.

  26. selenskyj, scholzi, bidimix und putimax oder makkaroni oder der kleine habock & die beckbaer – die selbstgroßen Schauspieler des Marktes von Krieg und Frieden und ihre giftigen Fliegen der Propaganda verdunkeln mal wieder den Himmel und die Seelen! Wir sind umgeben von den giftigen Fliegen des Marktes – und wo der Misthaufen und die Jauchegrube sind, da kommen die her – und verspritzen ihr Gift in unschuldige Hirne von Kindern und geistig Minderbemittelten – d.h. der Mehrheit…

    VON DEN FLIEGEN DES MARKTES
    „…Wo die Einsamkeit aufhört, da beginnt der Markt; und wo der Markt beginnt, da beginnt auch der Lärm der großen Schauspieler und das Geschwirr der giftigen Fliegen.
    In der Welt taugen die besten Dinge noch nichts, ohne einen, der sie erst aufführt: große Männer heißt das Volk diese Aufführer…
    Voll von feierlichen Possenreißern ist der Markt – und das Volk rühmt sich seiner großen Männer! das sind ihm die Herrn der Stunde.
    Aber die Stunde drängt sie: so drängen sie dich: und auch von dir wollen sie Ja oder Nein. Wehe, du willst zwischen Für und Wider deinen Stuhl setzen?
    Dieser Unbedingten und Drängenden halber sei ohne Eifersucht, du Liebhaber der Wahrheit! Niemals noch hängte sich die Wahrheit an den Arm eines Unbedingten.[316]
    Dieser Plötzlichen halber gehe zurück in deine Sicherheit: nur auf dem Markt wird man mit Ja? oder Nein? überfallen….“
    Aus: Zarathustra, erster Teil – Friedrich Nietzsche)

    Wenn die Wahl-beeinflussende „russische Bedrohung“ durch den Lap Top des Sohnes zur Wahrheit wird, wird die russische Bedrohung zum Lügenmärchen und die Wahrheit des dadurch ins Amt Gespülten zum alles durchseuchenden GESCHÄFT. Hallelujah der Russe war’s – wie immer…
    https://uncutnews.ch/glenn-greenwalddie-new-york-times-gibt-jetzt-zu-dass-die-story-um-den-biden-laptop-stimmte-und-faelschlicherweise-als-russische-desinformation-bezeichnet-wurde/

    1. Immerhin wissen wir JETZT – daß der US-amerikanische PSYCHO-TERROR gegen den amtierenden US-Präsidenten Trump – ein krimineller DEEP-STATE -RUF-MORD-ANSCHLAG auf den US-Präsidenten war.

      Mal sehen – ob Joe Biden genauso kriminell ist – wie sein Sohn Hunter Biden – oder ob es noch Reste eines Rechtsstaates in Amerika gibt . . . ?

      1. Zit.:“Mehr als 100 Nationen haben jetzt ein globales Abkommen mit dem Namen „Project Sandman“ eingeführt, um die Dominanz des US-Dollars und des Petrodollars zu beenden.“
        https://miamistandard.news/2022/03/17/100-nations-have-global-agreement-now-being-deployed-called-project-sandman-to-drop-and-end-dominance-of-u-s-dollar-and-petrodollar/

        Zit. daraus: „Die illegitime Besatzungs-„Regierung“ Amerikas pumpt derzeit Billionen von Dollar in Fiat-Währung als letzten, verzweifelten Akt aus, um das System vor seinem endgültigen Zusammenbruch zu plündern. (Sie dachten nicht, dass Milliarden an „Hilfe“ für die Ukraine tatsächlich an die Ukraine gehen, oder?). Der Krieg mit Russland ist nur die Tarngeschichte für diesen künstlichen Zusammenbruch und die lang geplante Zerschlagung Amerikas, während die Verräter an der Spitze (Biden usw.) ihre Bankkonten mit gestohlener Beute füllen….
        Die Quintessenz? Massenhunger, Chaos, Gesetzlosigkeit, Gewalt, Krankheit und Entvölkerung. Mit anderen Worten, alles, was die Globalisten schon immer für Amerika gewollt haben. Nichts davon ist ein Unfall. Es ist alles geplant. Die Bidens, die Clintons und sogar die Neokonservativen wie Bush waren vom ersten Tag an Teil dieses Plans. Dies ist der kontrollierte Abriss der Vereinigten Staaten von Amerika, genau wie Gebäude 7.“

        @KBM: „Mal sehen – ob Joe Biden genauso kriminell ist – wie sein Sohn Hunter Biden…“
        Brauch keiner mehr nachsehen, der Fisch stinkt vom Kopf her…

  27. «Die Politik der USA war es immer, zu verhindern, dass Deutschland und Russland enger zusammenarbeiten»
    Historische, politische und wirtschaftliche Hintergründe des Ukraine-Kriegs.
    https://zeitgeschehen-im-fokus.ch/de/newspaper-ausgabe/nr-4-vom-15-maerz-2022.html#article_1306

    Interview mit Jacques Baud*
    *Jacques Baud hat einen Master in Ökonometrie und ein Nachdiplomstudium in internationaler Sicherheit am Hochschulinstitut für internationale Beziehungen in Genf absolviert und war Oberst der Schweizer Armee. Er arbeitete für den Schweizerischen Strategischen Nachrichtendienst und war Berater für die Sicherheit der Flüchtlingslager in Ost-Zaire während des Ruanda-Krieges (UNHCR-Zaire/Kongo, 1995-1996). Er arbeitete für das DPKO (Departement of Peacekeeping Operations) der Vereinten Nationen in New York (1997-99), gründete das Internationale Zentrum für Humanitäre Minenräumung in Genf (CIGHD) und das Informationsmanagementsystem für Minenräumung (IMSMA). Er trug zur Einführung des Konzepts der nachrichtendienstlichen Aufklärung in Uno-Friedenseinsätzen bei und leitete das erste integrierte UN Joint Mission Analysis Centre (JMAC) im Sudan (2005-06). Er war Leiter der Abteilung «Friedenspolitik und Doktrin» des Uno-Departements für friedenserhaltende Operationen in New York (2009-11) und der Uno-Expertengruppe für die Reform des Sicherheitssektors und die Rechtsstaatlichkeit, arbeitete in der Nato und ist Autor mehrerer Bücher über Nachrichtendienste, asymmetrische Kriegsführung, Terrorismus und Desinformation

  28. Cui bono? Diese Frage drängt sich auf angesichts des vordergründigen politisch-medialen massiven Kriegslärms. Dient der Ukraine-Krieg den Globalisten um Schwab und Konsorten als (weitere) Ablenkung, um ihre faschistische Agenda voranzutreiben? Und vor allem auch: Ist Putin letztlich evtl. Teil dieser größenwahnsinnigen Clique?

    Aktuell sind die gefährlichen Absichten von WHO etc. in den Hintergrund getreten, eine weltweite Gesundheitsdiktatur zu installieren auf digitaler Basis, die dann zwangsläufig auf das betrügerische Finanzsystem (Fiat Money) ausgeweitet werden soll. Der aktuelle „Corbett Report‘“ befaßt sich genau mit diesem strategischen Zusammenhang, unter nachstehendem Link in Deutsch zusammengefaßt:
    https://uncutnews.ch/the-corbett-report-globalisten-veroeffentlichen-ihren-zeitplan-fuer-die-gesundheitstyrannei/

  29. Russen haben deutsche Waffen erbeutet. Damit ist deren Lieferung an die Ukraine nachgewiesen, und Russland kann den Waffenstillstand mit Deutschland aufheben. Wir befinden uns damit wieder im heißen II. Weltkrieg. Den regierenden Stümpern und US-Bütteln im armen Deutschland sei Dank. Die USA werden uns helfen, indem sie uns bombardieren, um die einmarschierenden Russen zu bekämpfen. Alliierte Truppen werden nicht am Krieg in Europa teilnehmen. Man wird das Schlachtfeld vielmehr mittels Fernwaffen eindecken, nach überkommenem Muster.

    1. @ Waltomax

      Glauben Sie den Medien? Im Moment glaube ich überhaupt NICHTS mehr.
      Gehen Sie nach innen. Dort ist Frieden. Ruhe. Geborgenheit. Dort ist der Heilstrom, der alles richtet. Repariert. Heil macht.

    2. „Man wird das Schlachtfeld vielmehr mittels Fernwaffen eindecken, nach überkommenem Muster.“

      Ja, was denn sonst? Als ich am verg. Wochenende las, dass der russische Zar wichtige Oligarchen samt Fam. hinter dem Ural in Sicherheit brachte, nahm ich an, dass die HKL (HauptKampfLinie) über DE nun zeitnah – mit massiven Atomschlägen – eröffnet würde. War offensichtlich ne Ente oder der Russe lässt sich mal wieder die Pünktlichkeit nicht vorschreiben – egal.
      Ebenfalls egal ist es, welche Bomben uns rösten u. killen werden. Ob nun Angriffsbomben aus der linken oder Verteidigungsbomben aus der rechten Hand des Teufels – beide sind tödlich. Alles wie bei: Dr.Seltsam-Oder wie ich lernte die Bombe zu lieben.

  30. „Rußland fühle sich bedroht durch das Vorrücken der NATO nach Osten.“

    Gerade unser Volk könnte das begreifen. Und @ waltomax beschreibt ja das Warum sehr präzise.
    Alois Irlmaier hat durch seine seherische Gabe vielen Menschen das Leben retten dürfen, wodurch er einen kath. Pfaffen gegen sich aufbrachte, der ihn wegen der Gabe (!) sogar vor Gericht brachte. Der Richter sprach ihn frei.
    Das ist ein Teil des Krieges zwischen Weltanschauungen in West und Ost, zwischen Marxisten und Spiritualisten.
    Alois Irlmaier war auch Rutengänger und Brunnenbauer und konnte auch ohne Rute die Wasseradern fühlen.

    Der westliche Materialismus steht Alois Irlmaier und anderen Hellsehern direkt feindlich gegenüber, und Rußland und auch China sind denen ein Dorn im Auge. An Rußland stört die die Orthodoxe Kirche, und an China stört die der Erfindergeist und das I GING, was auf Astronomie und Geometrie beruht.
    Würden wir den Angloamerikanern das Vorrücken der NATO nach Osten überlassen, wären wir Verrückte.
    Bevor die uns abschaffen.

  31. (?)
    Die Zukunft der Welt liegt in Russland
    „Durch Russland kommt die Hoffnung für die Welt. Nicht in Bezug auf das, was manchmal als Kommunismus oder Bolschewismus bezeichnet wird – nein! Sondern Freiheit – Freiheit! Dass jeder Mensch für seine Mitmenschen lebt. Das Prinzip ist dort geboren. Es wird Jahre dauern, bis es sich herauskristallisiert hat; doch von Russland geht wieder die Hoffnung der Welt aus.“
    ~ Edgar Cayce

    http://stateofthenation.co/?p=109458#more-109458
    (PUTIN’S RUSSIA: Perfect Foil To The Anglo-American Axis And Their New World Order)

    1. @The Visitor

      Sehe ich auch wie Edgar Cayce. R.ssland mit Putin und Lawrow sehe ich als einzigen Lichtblick und Hoffnungsschimmer der Vernunft und Weisheit inmitten dieses ganzen Wahnsinns – möge es sich bewahrheiten und so sein.

  32. Ich gehe davon aus, dass es Putin ernst ist mit dem, was er öffentlich gesagt hat. Natürlich wird er noch etwas in der Hinterhand haben – wie alle Obrigkeiten. Er hat lange gezögert, sich zum Beispiel um die beiden Volksrepubliken zu kümmern, die genauso wie die Krim ein Referendum zum Anschluss an Russland durchgeführt haben, mit überwältigender Mehrheit für den Anschluss. Der Grund: Putin wollte den Anschluss an den Westen nicht verlieren, denn Russland gehört aufgrund seiner gesellschaftlichen Verhältnisse ja jetzt zum Westen, auch wenn die USA das bezweifeln, es ist ein imperialistischer Staat, noch nicht so entwickelt wie der Westen, aber Russland gehört dazu.

    Und die Auseinandersetzung verläuft nicht zwischen Russland und Ukraine, sondern zwischen Russland und USA. Russland könnte, wenn Putin nicht noch immer auf den Westen, wenn jetzt auch stark eingeschränkt, hoffen würde, den gesamten Westen lahmlegen, wirtschaftlich, finanziell und auch militärisch. Das weiß man in den USA, man weiß auch, dass das russische Volk einfach nur ungestört leben will, Russland will nichts erobern, aber es will Ruhe im Land. Die USA wissen das, ihre Vormachtstellung ist gefährdet, deshalb schlägt die angeschlagene Bestie um sich.
    Da wir es in den USA, wie wir alle sehen können, offensichtlich mit Verrückten zu tun haben, zu erinnern sei nicht nur an den Great Reset, die immer noch auf den atomaren Erstschlag hoffen, wird die Welt erst zur Ruhe kommen, wenn Russland nicht nur erreicht hat, dass die Ukraine ein neutraler Staat wird, sondern – das muss es doch auch in den USA geben! – dort endlich etwas Ähnliches wie die normale Menschenvernunft einzieht. Die Welt braucht die USA als Weltbeherrscher nicht. Die USA sollen erst mal in ihrem eigenen Land aufräumen, da gibt es sehr viel, was sich aufzuräumen lohnt. Und wenn sich dann herausstellen sollte, dass die USA der edelste, vollkommenste und menschenfreundlichste Staat der Welt sei, wird niemand etwas dagegen haben, sie auch so zu sehen.

    Liebe Freunde, es ist der Kapitalismus, der den Krieg braucht wie der Säugling die Muttermilch. Und wie viele Kriege haben die USA seit 1945 angezettelt, mit Millionen Toten! Die Welt, wie wir alle sie wollen, kann dieser Staat in seiner gegenwärtigen Verfassung, kann jeder Staat, nicht garantieren oder gar herstellen. Es liegt an uns, die Welt zu schaffen, in der wir leben wollen.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: