Die USA haben die russische Militäroperation bewusst provoziert – Blicke hinter die medialen Kulissen

Aus langfristiger geostrategischer Planung haben USA und NATO die Ukraine zu einem militärischen Instrument gegen Russland aufgebaut, dieses sicherheitspolitisch immer mehr provoziert und so lange in die Enge getrieben, bis die russische Regierung offenbar keinen anderen Ausweg mehr gesehen hat, als seine Sicherheitsinteressen durch eine Militäroperation in der Ukraine durchzusetzen. Die Überraschung und Empörung des Westens darüber ist geheuchelt. Man wusste lange vorher, was kommen wird, da man selbst herbeiführte, wozu Russland praktisch keine andere Wahl haben werde.

Der Krieg, der bereits 2014 unter Einflussnahme des CIA-Chefs John Brennan als Stellvertreter-Krieg begonnen hat und jetzt zur Eskalation getrieben wurde, ist also von langer Hand in die Wege geleitet worden, einschließlich der Waffenlieferungen, die man bereits, wie weiter unten gezeigt werden wird, vor dem russischen Einmarsch plante, um den Krieg zur Schwächung Russlands so lange wie möglich am Kochen zu halten. Den wenigsten Medien-manipulierten Menschen ist klar, auf welch zynische, menschenverachtende Weise in Wahrheit die Ukrainer für die imperialistischen Interessen der USA benutzt und verheizt werden.

Thomas Röper, der als Osteuropaexperte seit über 15 Jahren in Russland lebt und fließend Russisch spricht, hat seine Webseite „anti-spiegel“ zu einem außerordentlich informativem Forum über die dortigen politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse einerseits und die Geopolitik des Westens andererseits gestaltet. Am 30. April veröffentlichte er den Artikel „US-Gesetz zeigt: Der Westen hat die russische Militäroperation bewusst provoziert“, in dem er diese Hintergründe aufzeigt und mit vielen Verweisen auf vorangegangene Artikel die Chronologie der Ereignisse zusammenfasst und belegt. Ich folge in meiner Darstellung im Wesentlichen dem, was Thomas Röper mit großem Fleiß zusammengestellt hat.

Das Minsker Abkommen

Im September 2014 und Februar 2015 wurden in Minsk zwei Abkommen abgeschlossen, um den Krieg der ukrainischen Armee gegen die nach Autonomie innerhalb der Ukraine strebenden russischsprachigen ostukrainischen Regionen Donezk und Lugansk zu beenden. Darin ist eine Verfassungsänderung zugunsten eines besonderen Autonomiestatus der beiden Ostregionen vorgesehen.
Das Minsker Abkommen ist jedoch von Kiew nie umgesetzt worden. Russland werde, so Thomas Röper, immer wieder vorgeworfen, dass es das Abkommen nicht erfüllt habe, doch Russland werde in dem Abkommen überhaupt nicht erwähnt, und darin gebe es auch keinerlei Forderungen an Russland. Dafür aber seien darin konkrete Pflichten der Kiewer Machthaber enthalten, die keine einzige erfüllt hätten. Die Details zu dem Abkommen kann man hier nachlesen.

Kiew habe unter Selensky nach dem „Normandie-Gipfel“ vom 9.11.2019 begonnen, ganz offen zu sagen, dass man das Minsker Abkommen nicht umsetzen werde. Man habe anstelle des Satzes „die Parteien bekunden ihr Interesse an einer Einigung im ´Normandie-Format` und der trilateralen Kontaktgruppe über alle rechtlichen Aspekte des Sonderstatus der Regionalverwaltung“, womit also auch die Verfassungsänderung gemeint ist, nur noch von einem Interesse gesprochen, über „alle rechtlichen Aspekten des Gesetzes über den Sonderstatus“ zu diskutieren. Siehe hier.
Kritik aus dem Westen sei aber ausgeblieben, und die westliche Öffentlichkeit habe davon nichts erfahren.

Im Oktober 2021 sei klar geworden, dass auch Deutschland und Frankreich die Umsetzung des Abkommens offen ablehnen, was aber der Öffentlichkeit ebenfalls verheimlicht worden sei. Russland habe das öffentlich gemacht, indem es die entsprechenden Schreiben der Außenminister Deutschlands und Frankreichs veröffentlichte, was jedoch die westlichen Medien auch wieder  verschwiegen hätten. Siehe hier.

Die NATO und die Ukraine

Thomas Röper: „Für Russland war ein NATO-Beitritt der Ukraine immer eine rote Linie, gleiches galt für NATO-Basen in dem Land. Trotzdem hat die NATO 2021 tausende NATO-Soldaten in der Ukraine stationiert, auch wenn sie das als „Ausbildungsmissionen“ oder „Militärberater“ bezeichnet hat. Außerdem wurde die ukrainische Armee inklusive ihrer Stützpunkte auf NATO-Standard gebracht, was eine schnelle Verlegung von NATO-Truppen in die Ukraine und eine Integration der ukrainischen Armee in die NATO ermöglicht hat.

Aufgrund dieser Maßnahmen sah Russland sich im Dezember 2021 gezwungen, von den USA ultimativ gegenseitige Sicherheitsgarantien zu fordern. Nach dem Vorfall im Oktober und November 2021, als Deutschland und Frankreich in der Diplomatenkorrespondenz das Minsker Abkommen abgelehnt, der Öffentlichkeit aber das Gegenteil erzählt haben, was erst durch die Veröffentlichung der Korrespondenz durch Russland bekannt wurde, ist Russland einen ungewöhnlichen Weg gegangen: Es hat die Vertragsvorschläge für gegenseitige Sicherheit veröffentlicht, damit der Westen nicht wieder ein doppeltes Spiel spielen konnte.
Der Westen hat das aber trotzdem getan, und die westlichen Medien haben wieder nicht berichtet, worum es tatsächlich ging. Aber immerhin konnten die Regierungen der ganzen Welt sehen, was vor sich ging, denn auch die Antworten von NATO und USA wurden veröffentlicht, als sie Ende Januar 2022 Gespräche über die von Russland geforderten gegenseitigen Garantien abgelehnt haben.“

Der Westen habe gewusst, dass er Russland damit nur zwei Möglichkeiten gelassen habe: Entweder Russland akzeptiere das Risiko, dass NATO-Truppen (und damit möglicherweise sogar amerikanische Atomraketen) direkt an der Grenze zwischen Zentralrussland und der Ukraine auftauchen, oder die russische Regierung verhindere diese für Russland inakzeptablen Risiken durch eine militärische Intervention in der Ukraine.

Als der ukrainische Präsident Selensky dann auch noch am 19. Februar 2022 auf der Münchner Sicherheitskonferenz offen mit der atomaren Bewaffnung der Ukraine selbst gedroht habe, hätte Russland aus seiner Sicht keine andere Wahl mehr gehabt, als aktiv zu werden. Weniger als eine Woche nach Selenskys Drohung begann die russische Militäroperation in der Ukraine.

Ganz im Interesse der USA

„Wenn es im Interesse des Westens, also der USA, gewesen wäre, diesen militärischen Konflikt zu verhindern, hätten sie es tun können. Sie hätten den Druck, die Ukraine in die NATO zu bringen, aufheben können, sie hätten die NATO-Soldaten aus der Ukraine abziehen können, sie hätten auch mit Russland über die gegenseitigen Sicherheitsgarantien verhandeln können.

Vor allem aber trifft in Kiew niemand eine auch nur halbwegs wichtige Entscheidung, die nicht mit den USA abgestimmt ist. Der Applaus für Selenskys Drohung mit nuklearer Bewaffnung auf der Münchner Sicherheitskonferenz hat gezeigt, dass die USA und der Westen hinter der atomaren Drohung von Selensky standen, und niemand hat überrascht reagiert oder gar protestiert. Die Drohung war daher ganz sicher mit den USA abgesprochen.“

Der Westen, also im Grunde die alle beherrschenden USA, hätten die Eskalation bewusst provoziert und Kiew offensichtlich in dem Glauben gelassen, die NATO werde der Ukraine militärisch zu Hilfe eilen, wenn es zu einen offenen Konflikt mit Russland komme. Das hätten auch die Reaktionen in Kiew nach Beginn der russischen Intervention gezeigt, denn dort seien führende Politiker offen entsetzt darüber gewesen, dass die NATO keine eigenen Soldaten schickte.

„Die USA wollten Russland in einen teuren Stellvertreterkrieg zu zwingen, der ganz den Interessen der USA entspricht. Das seit vielen Jahren vollkommen offen erklärte Ziel der USA ist es, Russland zu schwächen und am Ende seine Regierung zu stürzen und durch eine folgsamere, siehe Kiew, zu ersetzen. Außerdem hat der Krieg in der Ukraine den USA auch die Möglichkeit gegeben, eine Propaganda-Offensive zu starten und die EU endgültig von Russland zu trennen.“ Siehe hier.

Waffenlieferungsgesetz bei russischem Einmarsch schon im Januar eingereicht

Die Medien meldeten in diesen Tagen, dass die USA ein neues Land-Lease-Gesetz verabschiedet haben. Ein solches Land-Lease-Gesetz (oder Leih-und-Pacht-Gesetz) hatten die USA bereits 1941 verabschiedet, um den Briten schneller Waffen für ihren Krieg gegen Nazi-Deutschland liefern zu können, die die Briten dann irgendwann in der Zukunft bezahlen sollten. So ein Gesetz ist nun auch für die Ukraine und ihren Kampf gegen Russland verabschiedet worden. Die Medien feiern, dass Washington nun noch schneller noch mehr Waffen gegen Russland liefern könne. Der US-Kongress hat bei der Einreichung über das Gesetz geschrieben:

„Mit diesem Gesetzentwurf wird vorübergehend auf bestimmte Anforderungen im Zusammenhang mit der Befugnis des Präsidenten, Verteidigungsgüter zu verleihen oder zu leasen, verzichtet, wenn die Verteidigungsgüter für die ukrainische Regierung bestimmt sind und zum Schutz der Zivilbevölkerung in der Ukraine vor der russischen Militärinvasion erforderlich sind.“

„Das klingt in den Augen westlicher Strategen natürlich edel“, schreibt Thomas Röper, „es hat aber einen Schönheitsfehler: Der Gesetzentwurf wurde am 19. Januar 2022 eingereicht, also während man offiziell noch mit Russland über gegenseitige Sicherheitsgarantien verhandelt hat und über einen Monat vor Beginn der russischen Operation. Das zeigt, dass man in den USA wusste, dass die Russen auf die Ablehnung von Sicherheitsgarantien militärisch reagieren würden. Die USA haben den Konflikt bewusst herbeigeführt und sich rechtzeitig darauf vorbereitet.“

Doch nicht nur in den USA habe man gewusst, was man tut. Auch zum Beispiel Kanzler Scholz sei informiert gewesen, was in den USA und der NATO geschehe, wenn man Russlands Forderungen nach gegenseitigen Sicherheitsgarantien ablehne. So sagte er in der Tat am 27. März in der Talkshow von Anne Will deutlich, „… so ganz ungeplant war das nicht, die Eskalation in der Ukraine hat sich ja schon lange Zeit abgezeichnet…“ (Video Min. 0:27) und die Russland-Sanktionen habe man „lange vor Kriegsausbruch“ vorbereitet. (Min. 4:37)
Der US-geführte kollektive Westen habe Russland ganz bewusst so lange an die Wand gedrückt, bis Russland keine andere Möglichkeit mehr gesehen habe, als seine Sicherheit militärisch zu sichern. Und man habe sich – das zeigten das Datum des Land-Lease-Gesetzes und die Äußerungen von Scholz – darauf vorbereitet.

Die Überraschung und das Entsetzen im Westen nach dem russischen Einmarsch seien geheuchelt, man habe diese Situation vielmehr bewusst herbeigeführt, um den in Washington schon seit Jahren gehegten Wunsch umzusetzen, Russland in einem Stellvertreterkrieg zu schwächen und es von Europa zu trennen. Darüber sei in Washington seit Jahren sogar offen gesprochen worden. Das habe er schon in einem anderen Artikel behandelt.

In diesem weist er zum einen auf das zum Verständnis der US-Geopolitik wesentliche Buch „Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft“ des einflussreichen US-Strategen Zbigniew Brzezinski hin, das bereits 1998 erschienen ist, und zum anderen auf einen weiteren einflussreichen  Strategen Georg Friedman, der in einem verlinkten Video, das anzuhören außerordentlich zu empfehlen ist, u.a. zu der zentralen Aussage kommt, die USA hätten seit dem Maidan-Putsch 2014 konsequent darauf hingearbeitet, die Ukraine entweder für sich zu militarisieren und Atomraketen fünf Flugminuten von Moskau entfernt aufzustellen, oder Russland dazu zu zwingen, das mit Gewalt zu verhindern. Und letzteres finde ja gerade statt. Siehe hier.

——————————————
Quelle:
https://www.anti-spiegel.ru/2022/us-gesetz-zeigt-der-westen-hat-die-russische-militaeroperation-bewusst-provoziert/


——————————————

Artikel auch zum Hören –
Sprecher: Nikolas Gerdell:

43 Kommentare zu „Die USA haben die russische Militäroperation bewusst provoziert – Blicke hinter die medialen Kulissen“

  1. Moin, moin ~
    hinzu kommen z.B. auch die ‚Ankündigungen‘ seitens der USA bzgl. eines ‚drohenden‘ Krieges in der Ukraine im Verlauf des Februar (= vor dem 24. Februar)und vieles, vieles Andere …
    Aber es gibt natürlich auch noch viele andere Ebenen, von denen aus dies betrachtet werden kann. Eine davon ist die der Anthroposophie Rudolf Steiners. Er verwendete vor mehr als hundert Jahren den Begriff ‚fable convenue‘ – s. dazu z.B. https://universal_lexikon.de-academic.com/331669/Fable_convenue oder im Zusammenhang mit Hugo von Hofmannsthal https://gutezitate.com/zitat/255807 -, ’neu-deutsch‘ gibt es den Begriff ‚Narrativ‘, was jedoch eine Art Orwellscher ‚Newspeak‘ ist …
    Ich möchte dazu jetzt gar nichts groß ausführen,sondern nur noch ein paar Stichworte geben über die sich ja jeder selber ’schlau‘ machen kann und ggf. auch eigene Gedanken dazu entwickeln.
    (…)
    HerzLichsT ut Ostfreesland, Ulrich ~

  2. Reden wir nicht „drumrum“

    GB und die USA sind und bleiben der eigentliche Feind. Sie werden vertreten durch die diversen Marionetten, die an uns Verrat gegehen. Bleibt zu hoffen, dass der unausweichliche Krieg, den uns die Russen zeitnahe erklären werden, wenigstens einige Steine auf ein paar anderen läßt. Doch gibt es da wenig Hoffnung. Denn die Tragödie Deutschlands nimmt ja seit Jahrhunderten ihren Lauf. Ob der Krieg auch in die USA getragen werden wird, bleibt offen. GB wird es sicher erwischen. Den ewigen Kriegsgewinnlern, nämlich den lachenden Angelsachsen, sollte ihr Grinsen unbedingt in der Fratze gefrieren. Wenigstens diesmal.

    1. Alois Irlmaier hat bereits die passende Antwort darauf gegeben. England wird im Meer versinken bedingt durch eine unterirdisch in der Nordsee ausgelöste Detonation.

  3. Bravo! Der komplette WahnSinn kurz auf den Punkt gebracht. Einige Ergänzung – nach eigenem KenntnisStand:
    1. Der RegierungsUmsturz (Maidan) war USA-geplant und „CIA-begleitet“
    2. Die „Söldnertruppen“ in der Ukraine sind -„zusammengezählt“ – eine Macht von etwa 40 000 „Kämpfern“ aus etwa 20 Nationen, die zwar mit der „regulären Armee“ militärisch kooperieren, aber selbst-ständig sind!
    3. Die Donbass-Republiken (wo beispielsweise seit 2014 von der ZentralRegierung keine Rente mehr ausgezahlt wurde) , wo SöldnerTruppen und die Armee „grausam wüteteten“,
    3a. baten das russische Parlament um Hilfe in grösster Not
    3b. das Parlament stimmte für entsprechende militärische Aktion
    3c. UND sofort wurde dies „termingerecht aber falsch“ von UNSEREN Medien als Datum des russischen Einmarschs veröffentlicht und scheinheilig „gebrandmarkt“
    3d. Da sich der -angeblich kriegslüsterne- Präsident Putin noch eine Woche lang überlegte, ob – oder nicht – kriegerisch eingegriffen wird, klagte UNSERE SCHEINHEILIGEN Medien 1 Woche zu früh über den KriegsBeginn
    4. Mehr Details zur Sache? – Auf meiner homepage: scheinbar.org
    Wolf Gerlach

  4. ZITAT @ Bundeskanzler Olaf CumEx Scholz öffentlich dokumentiert bei Anne Will am 27. 3. 2022:
    „… so ganz ungeplant war das nicht, die Eskalation in der Ukraine hat sich ja schon lange Zeit abgezeichnet…“

    Und wer dann noch den ECHTEN HeldenMut aufbringt, sich das freimütige GESTÄNDNIS auf Video, des STRATFOR-Chefs George Friedman vom 3. Februar 2015, vor dem „THE CHICAGO COUNCIL ON GLOBAL AFFAIRS“, mit wortwörtlich, also blitzsauber übersetzten, deutschen Untertiteln anzusehen & ganz genau zu VERSTEHEN – dem fällt zwar zunächst garantiert die Kinnlade herunter bei der Frage, WARUM die Kriminalpolizei nicht die geständigen Mörder & Massenmörder endlich verhaftet & ANKLAGT – aber sobald der Groschen fällt, beim zweiten oder dritten HINHÖREN, DANN weiß SIE oder ER, was Dr. Udo Ulfkotte gemeint hat, mit seinem Bestseller , der ihn sein Leben im angeblich „freien“ Westen kostete.
    https://www.pdfdrive.com/gekaufte-journalisten-wie-politiker-geheimdienste-und-hochfinanz-deutschlands-massenmedien-lenken-e178104144.html

    HIER das ECHTE Motiv für den Ukraine-Krieg in brillanter Logik vom STRATFOR-Chef himself erklärt:
    https://www.anti-spiegel.ru/2022/was-jetzt-in-der-ukraine-passiert-war-schon-vor-jahren-absehbar/?doing_wp_cron=1651441842.1148390769958496093750
    (Video NUR hier am Ende des Artikels – weil YouTube es GRUNDGESETZWIDRIG aber bisher UNGESTRAFT seit SIEBEN (7) Jahren – immer wieder, immer wieder, immer wieder ZENSIERT & verschwinden läßt.)

    KLARER & LOGISCHER kann man die Täter & ihre Motive, rund um den Massenmord in der Ukraine nicht benennen – aber KLARER & LOGISCHER kann man auch das TOTAL-VERSAGEN der deutschen Regierungs-Medien & ihren amtlichen HASS-Predigerinnen wie Anne Will, Sandra Maischberger, Maybrit Illner etc., etc., etc., nicht dokumentieren – auch wenn mit seiner Majestät Marcus Lanz, ein oberschlauer Italiener die Liste der männlichen Wahrheits-Unterdrücker anführt.
    Fast jedes Gespräch, fast jeder „Experte“ beginnt mit dem Satz: „Ich verstehe Putin NICHT!“ Oder: „Ich kann NICHT in Putin’s Kopf schauen!“
    Derartige UNFÄHIGKEITS-Bekundungen mögen perfekte Vorgaben von der CIA sein, um spätere ANKLAGEN wegen Völker-Mord zu vermeiden – um dann völlig sinnfrei & unbekümmert rund um Putin’s angebliche „Allein-Schuld“ herum zu schwurbeln & zu schwadronieren – was auch immer die völlig kindisch-hysterische Phantasie der erklärten Putin-NICHT-Versteher hergibt.
    Niemals zuvor hatten wir derart INKOMPETENTE, feige, dumme & verlogene Regierungs-Beamte & angebliche Regierungs-„Experten“ in diesem Land – angefixt & angeführt von GEKAUFTEN Medien & als Alleinunterhalter aufgebaut – denn die Seite der angeblich Allein-Schuldigen RUSSEN darf sich weder verteidigen, noch eigene BEWEISE zur Entlastung vorlegen.
    DAS IST DER TOTALE BRUCH MIT DEM FUNDAMENT DES RECHTSSTAATES, der da lautet:
    „Audiatur et altera Pars“! („Man höre auch die ANDERE Seite!“)
    Aber es gab sie einmal – ECHTE Journalisten – auch in Deutschland!
    Dr. Udo Ulfkotte bezahlte seine WahrheitsLiebe mit dem Leben & Eva Herrmann bezahlte ihre WahrheitsLiebe mit BerufsVerbot & ihrer Flucht aus Deutschland.
    DAS, was wir im kollektiven Rausch einst den Juden antaten – DAS tun wir nun im kollektiven Wahnsinn den Russen an – und unsere kaputten weil charakterlosen & UN-professionellen Medien heizen den kollektiven SELBST-Mord Deutschland’s & Europa’s durch blinden HaSS im Auftrag von „oben“ wieder einmal an!

    WER einen ECHTEN, alten & sehr weisen Amerikaner vom MIT (massachusetts institute of technology) zum Thema hören will – dem empfehle ich: (19:25 min)

    Titel:
    Noam Chomsky: „Die USA sind ein Schurkenstaat, Europa ist extrem rassistisch“
    HIER seine vita:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Noam_Chomsky

  5. Thomas Röper: „Wenn es im Interesse des Westens, also der USA, gewesen wäre, diesen militärischen Konflikt zu verhindern, hätten sie es tun können.“

    Manche Briten und Amerikaner planen sehr langfristig ihre geostrategischen Ziele. Im Interesse der Angloamerikaner liegt heutzutage weniger die Nordsee, mehr der Pazifik und China, Indien, und weil sie selber nur Luft- und Seewege haben, heißt es bei denen schon seit langer Zeit: Germany must perish.
    Wer Deutschland töten will, darf diese Wahrheit nicht allzu deutlich verkünden, sondern der muss eine Lüge nach der andern verbreiten. Dafür sind Zeitungen und TV in nur einer hidden hand. Eine Hand muß versteckt sein.

    ZWISCHEN Deutschland + Rußland lieg die KORNKAMMER EUROPAS, die Ukraine, als gehöre die Ukraine nicht mehr (!) zu Rußland, seit antichristliche Stalinisten aus Rußland eine private Speisekammer machten, in der Lohnsklaven arbeiten MUSSTEN, ob die wollten war keine Frage. Man FRAGT ja Affen nicht, ob die im Käfig hinter Mauern und Eisernen Vorhängen sitzen wollen. Die müssen.
    Es kommt beim Käfig auf den Menschen an, der die Schlüssel hat. Der ist vorläufig ein Könner.

    Gibt es denn in Deutschland schon Menschen, die die Wahrheit erkennen KÖNNEN, die uns frei macht, zwischen Menschen und Tieren zu unterscheiden?
    Christus ist Erdgeist. Dank auch an @Ulrich K. Warntjen

    1. Jede Heimlichtuerei ist abzulehnen. Genau darauf ist ja dieses ganze irdische Matrix-Konstrukt aus Lügen und Manipulation aufgebaut. Elitär, verlogen, bestialisch, hinterfotzig, überheblich, dabei völlig pervers und gottlos !!! Sobald wir uns da abkoppeln, fällt das in sich zusammen. NUR durch unsere Haltung der Hingabe und des Gehorsams kann dieses üble System bestehen. Kappen wir die Energie. Dann ist es ein Ablauf von Stunden und das Ungeheuer hat seine Macht verloren.

      @ Michael Wolff

      „Christus ist Erdgeist“ = das Tollste, das ich über „Christus“ je las !!!

  6. Zur Berichterstattung im Ukrainekrieg sollten Sie nach Patrick Lancaster auf Youtube suchen.
    Solche Berichte werden Sie in unseren Medien nicht finden. Hier sieht man was Krieg bedeutet.
    Auch sehr viele Inteviews mit betroffenen Menschen.

  7. Naja einfach zu übersehen, wer den Krieg begonnen hat, und dann eine Konstruktion zu erstellen, warum derjenige keine andere Wahl hatte, ist schon sehr fiktiv.
    Komisch, dass keiner der Geschichtsschreiber das auf den WK2 angewendet hat. Völlig ausgeblendet wird dabei auch, was in Lugansk und im Dombass vorher geschah.
    Dass beide Teile der Kern der ukrainischen Schwerindustrie sind. Dass der vorherige Präsident eine russische Marionette war, und am wichtigsten – Putins jahrelange Beteuerungen, niemand dürfe sich in die inneren Angelegenheiten andere Staaten einmischen.
    Jetzt zu konstruieren, derjenige der den Krieg angefangen hat, ist der Unschuldige – ist schon sehr frech. All diese sinnlosen Diskussionen, wer schuld ist, lenken nur davon ab dass tausende von Menschen ohne eigene Schuld sterben müssen. Diesen Vorgang – egal wie – zu verteidigen, ist ein Beweis für die völlige Abwesenheit jeglichen Mit- oder Gemeinschaftsgefühls.

    1. @ Frank Stein
      Die ganze Beweisführung im Artikel scheint an Ihrer vorgefassten Meinung hoffnungslos abzuprallen.
      Beweisen Sie doch, dass das konstruiert sei. Sie finden im Inhaltsverzeichnis des Blogs noch mehr Belege für die geostrategische Planung des US-Imperialismus.

    2. ZITAT @ Frank Stein:
      „Naja einfach zu übersehen, wer den Krieg begonnen hat.“

      WER bitteschön hat denn – IHRER Meinung nach – den Krieg begonnen? WELCHEN Krieg meinen Sie denn? Meinen Sie die von GEHEIMEN US-Snipern getöteten 100 Menschen auf dem Maidan (Hälfte Polizisten, Hälfte Demonstranten) – was DIREKT zum US-Putsch durch Obama & seine 5 Milliarden US-Dollar laut Viktoria Nuland führte? (DAS ist die US-Dame die durch das abgehörte Telefonat während des Putsches & ihren grenzenlosen HASS auf Europa berühmt wurde – „fuck the EU“ – und inzwischen auch ein Geständnis vor dem US-Kongress abgelegt hat, daß die russischen Angaben über US-BIO-LABORE in der Ukraine stimmen!)

      Meinen Sie den US-Krieg mit den geschätzten 8000 bis 14000 tausend toten Zivilisten zwischen 2014 & heute im Donbass durch GEHEIME NATO-Söldner im Dienste Amerika’s und unter FALSCHER Ukraine-Flagge?
      Oder meinen Sie den amerikanischen PSYCHO-Krieg im GEHEIMEN ab 1989 – als Gorbatschov den Deutschen die Wiedervereinigung schenkte – gegen das Versprechen, daß die NATO im Gegenzug KEINEN einzigen inch vorrückt mit seinen Atom-Waffen gegen Russland?

      Da Sie aber offensichtlich den erstklassig recherchierten Artikel von Herbert Ludwig weder gelesen, noch verstanden haben – aber offensichtlich auch NICHT wirklich verstehen wollen, worum es eigentlich geht – gehe ich davon aus, daß ihr „Frank Stein“ ein typischer CIA-FAKE-Name ist, den es wie Sand am Meer gibt, und Sie wie zig-tausende andere Verlierer dafür bezahlt werden, als „agent provocateur“ ein bischewn Sand in’s Getriebe zu werfen.

    3. @ Frank Stein

      „All diese sinnlosen Diskussionen, wer schuld ist,“
      Sie wollen mit diesem Ansatz das Mit- und Gemeinschaftsgefühl strapazieren. Tun Sie das.

      Für mich ist der schuld, der Zivilisten abknallt, indem sie Wasser holen. Für mich ist der schuld, der die eigene Armee infiltriert, dort grausame, unmenschliche Akte vollbringt, um den Hass der Gegenseite zu reizen und damit das eigene Volk massiv in Gefahr zu bringen. Dieses geschehen in WKII den Sie auch bemühen. Für mich ist der schuld, der sich in Gewaltgedanken suhlt und zuschlägt, wahllos schießt und tötet und mit einem normalen, schöpferischen Leben nichts anfangen kann. Das Opfer von Krieg und Gewalt ist jedenfalls als solches zu sehen und die kraftvolle Hilfe muss diesem gelten !!!

      Oder wollen Sie Schuldigen therapieren ??? Psychopathen sind nicht therapierbar.

      1. Mit dem Satz „All die sinnlosen…“ wollte ich darauf hinweisen, das durch Krieg die Probleme immer nur grösser werden. Deshalb ist Krieg immer ein Mittel um zu eskalieren – das Leben der Idioten, die irgendwelche Politiker wählen.
        Alles was sie in ihrer Antwort anführen, wurde nicht von Politiker ausgeführt.
        Wenn sie ein Bild sehen mit einem Haufen Leichen eines Drohnenangriffs, und darunter Obama, der sagt „ich war das nicht“ und daneben den Soldaten am joystick der sagt „ich führe nur Befehle aus“ – wer hat die Toten dann verursacht?
        Therapierbar ist keiner, der im Militär ist.

    1. @System
      Immerhin – da muss er aber eine 180-Grad-Wende der Erkenntnis hingelegt haben, wenn wir daran denken, was er zuvor hinsichtlich der Corina, der Migration, etc. inkl. Migrantenfüßchen waschen und womöglich noch küssen alles vom Stapel gelassen hat.
      Aber wer weiß – vielleicht hatte er nun doch endlich die richtige Erleuchtung – wäre wünschenswert. – Allerdings lässt das MSM-Bashing auf ihn als nun Abweichler nicht auf sich warten. – Aber immerhin wie gesagt: besser spät als nie.
      Auch der Erzbischof Viganò meldet sich mit weiterer Brandrede zurück:
      https://unser-mitteleuropa.com/erzbischof-vigano-meldet-sich-mit-brandrede-gegen-tiefen-staat-und-die-neue-weltordnung-zurueck/
      und der kroatische Präsident will Nato-Beitritt von Finnland und Schweden verhindern:
      https://unser-mitteleuropa.com/kroatischer-praesident-will-nato-beitritt-von-finnland-und-schweden-verhindern/

      Meines Erachtens.

  8. Ich erinnere mich an ein youtube-Video von ca. 2010, in dem Putin interviewt wurde. Er zeigte auf eine Bärentrophäe neben sich an der Wand und sagte, man wolle Russland wie diesen Bären da erlegen, und dass das hoffentlich nie passieren würde. Halford Mackinder sollte man echt nachträglich einbuchten, nur: die Anderen machen ja mit. Falls keiner die Kraft zum Putschen hat, dann – ach, ich habe keine Lust mehr, weiterzuschreiben, es ist zu übel! Ich gehe lieber offline, immerhin sind solche Auswüchse nur durch Elektrik & Elektronik möglich. Ohne dem dürften wir mit Morgenstern und Schwert kämpfen und unsere Führer dürften uns im Krieg als mutiges Beispiel vorangehen! Dann würden sie sich aber 100 Mal überlegen, ihr Volk einfach so zu opfern! Dann haben sie keine Sklaven mehr.

    1. @ Nussmade
      „. Falls keiner die Kraft zum Putschen hat, dann –“
      Sie haben da einiges völlig falsch verstanden. Es braucht keinen Putsch vom Putsch vom Putsch ! Nicht mitmachen genügt vollkommen. Oder wollen Sie den Krieg putschen? Oder vielleicht den Impfstoff? Wie wollen Sie denn das machen? Oder vielleicht Scholz oder Baerbock ? Einfach lächerlich. Was soll denn da zu putschen sein ? Wo nichts ist, kann nicht geputscht werden. Und wo was ist, kann man „nein danke“ sagen. Die Idee vom Putsch ist die Idee vom CIA. Der hat die Heftchen in allen Sprachen, die Symbole in allen Farben. Und – wurde es je besser mit dieser Art von Putsch? Was wurde besser in Russland, seit dem Putsch des Zaren? Bitte denken vor dem Schreiben.

    2. @ Nussmade

      „Dann würden sie sich aber 100 Mal überlegen, ihr Volk einfach so zu opfern! Dann haben sie keine Sklaven mehr.“

      Das Übel ist ja, dass „sie“ dumm sind und nicht vorausdenken können. ~ Mit Morgenstern und Schwert kämpfen Sie nicht lang. Da sind Sie bald perdu . Das Ergebnis ist gut mit Blut gedüngte Erde, die besseren Weizen bringt.

    3. @Nussmade

      An das Video mit dem Bärenfell kann ich mich auch erinnern – allerdings sagte P.tin, dass er es nicht zulassen würde, dass die VSA ihm das Bärenfell abziehen und als Trophäe an ihre Wand hängen würde – fast genau oder genau sein Wortlaut meiner guten Erinnerung nach. – Dafür habe ich vollstes Verständnis. Nur die Deutschen sind so doof und ziehen sich noch selbst das letzte Michelhemd aus- m. E..

    1. @ Nussmade

      „Nachtrag: Immerhin sind WIR das, die geopfert werden!“

      Wir opfern uns selbst. Freiwillig. (Fast) jeder glaubt an die NATO. Keiner wurde mit Gewalt zur Nadel geschleppt !!! Es wurde mit der „Existenz“ geschachert, hätte sich keiner ins Bockshorn jagen lassen, wäre der Schwindel sofort aufgeflogen.

      1. ZITAT @ Ela:
        „Keiner wurde mit Gewalt zur Nadel geschleppt!!!“

        MK-ULTRA liefert der CIA seit Jahrzehnten BESSERE Methoden der MENTALEN KONTROLLE (MK) als nackte „GEWALT“ – und DIESE raffinierte Technik basiert zum Teil auf uralten NAZI-Methoden – denn mit deutscher Hilfe aus „operation paperclip“ wurde diese CIA-Psycho-Terror-Truppe aufgebaut!

        Auch OHNE Gewalt führte der Corona-BETRUG von Fauci, Pharma, Gates & WHO schon jetzt wohl zum größten Genozid aller Zeiten – wenn man diesen neuesten Studien glauben darf – aber KILL BILL Gates plant unbeirrt längst schon die nächste PLAN-demie zwecks weiterer ENT-Völkerung des Planeten zur Rettung des Klima’s, wie er freundlich grinsend der staunenden Welt erklärt . . . !
        https://www.gatesnotes.com/Health/Meet-the-GERM-team

        Unfassbares Zitat: „The data suggests that we may currently be witnessing the greatest organized mass murder in the history of our world.“
        „Die Daten deuten darauf hin, dass wir derzeit möglicherweise Zeugen des größten organisierten Massenmordes in der Geschichte unserer Welt sind.“

        Klicke, um auf vaccinereport.pdf zuzugreifen

        Aus meiner bescheidenen Sicht, wird dieser dritte Weltkrieg von ALLEN am nach & nach immer deutlicher werdenden Covid-19-Verbrechen beteiligten WEF-Verschwörern rund um Klaus Schwab & seinen KILL BILL Gates-Komplizen dringend GEBRAUCHT – um der Anklage & Verurteilung wegen Massenmordes zu entgehen – diese kriminelle Hoffnung erklärt für mich den absoluten, weil selbstmörderischen Wahnsinn, mit dem unsere Politiker blind vor Angst, nun OHNE Sinn & Verstand in diesen dritten WeltKrieg stolpern, den sie täglich & völlig hysterisch, mit den gleichgeschaltedten, korrupten Medien-Huren immer weiter anheizen!
        Die wesentlichen Groß-Verdiener & Scharfmacher sitzen in vermeintlich „sicheren“ Atom-Bunkern & Luxus-Burgen am anderen Ende der Welt im vermeintlich „unverwundbaren“ Amerika – aber Hochmut kommt bekanntlich VOR dem Fall – und mit der als billiges „Kanonenfutter“ von Amerika heuchelnd & eiskalt lächelnd geopferten Ukraine, fällt als erstes ganz Europa in sich zusammen, weil wir Krieg um drei Ecken auf amerikanisch immer noch nicht verstehen & echten Frieden aus eigener Kraft immer noch nicht können!
        Aber das amerikanische VOLK ist jetzt schon kaputt – denn fast ein Drittel des US-VOLKES ist inzwischen depressiv & nur die zynisch grinsenden US-Bosse wird es freuen – weil das sowohl den legalen, als auch den illegalen Drogen-Handel weiter anfeuert & MEGA-Profite in die Kassen der US-Oligarchen spült!
        https://hannenabintuherland.com/usa/massive-mental-health-crisis-in-the-united-states/

        (Das hat aber mit dem Thema des Artikels direkt nichts zu tun! hl)

        1. ZITAT @ Herbert Ludwig:
          „Das hat aber mit dem Thema des Artikels direkt nichts zu tun!“

          Direkt hat das scheinbar NICHTS mit dem 1. Teil des Artikels zu tun:
          „Die USA haben die russische Militäroperation bewusst provoziert . . . “
          Wenn ich aber den 2. Teil des Titels ernst nehme:
          „Blicke hinter die medialen Kulissen“
          – DANN fühle ich mich motiviert – wie ein Kriminalist auf Spurensuche – JEDEN Stein umzudrehen, und JEDER Spur nachzugehen, bis diese Spur entweder neue BEWEISE an’s Licht bringt, oder aber im Sande verläuft.
          Und weil nach meinen Beobachtungen in den deutschen Staats-Medien – die USA als der wichtigste, weil „bewußter Kriegs-Provokateur“ praktisch NICHT existiert – halte ich gerade die Beobachtung der US-Sicherheits-Behörden, der US-Politik & der US-Medien für den Schlüssel zum Verständnis & damit eben auch zur schnellstmöglichen Beendigung dieser humanitären Katastrophe.
          Vor wenigen Tagen kaufte der US-Oligarch Elon Musk den „social-media-service“ TWITTER – der ja mit seiner ZENSUR des gewählten US-Präsidenten Donald Trump – die derzeitige offene ZENSUR-ORGIE des Westens startete, und somit wohl auch das US-Wahlergebnis maßgeblich beeinflusste & verfälschte.

          Nur ein paar Tage später reagiert der – durch bis heute vertuschte, undurchsichtige Tricksereien an die Macht gekommene Joe Biden – mit der Errichtung eines wahrhaft ORWELLSCHEN Wahrheits-Ministeriums!
          Ich denke – DAS gehört unbedingt auch zu den von Ihnen angeregten „Blicke(n) hinter die medialen Kulissen“ – oder sehen Sie das anders?
          https://www.armstrongeconomics.com/international-news/north_america/the-ministry-of-truth-is-deeply-sinister-and-orwellian/

          1. @ Kalle Möllmann
            Letztlich hängt natürlich alles mit allem irgendwie zusammen, ich weiß. Das hier ist ein assoziativer und kein inhaltlicher Zusammenhang. „Blicke hinter die medialen Kulissen“ bezieht sich natürlich auf den ersten Teil des Titels und nicht allgemein. So kann man sich alles zurechtbiegen.

            Sie erinnern mich an den Biologie-Kanditen, der im Examen etwas Wesentliches über den Elephanten sagen sollte und damit anfing, der Elephant habe einen wurmartigen Rüssel – und dann 3o Minuten über den Wurm dozierte, weil das sein Lieblingsthema war. Was meinen Sie, wie die prüfenden Professoren diesen ohne Zweifel bestehenden assoziativen Zusammenhang bewertet haben?

      2. @ Ela
        Da haben Sie wohl recht: hätte sich niemand usw.
        Das ist’s ja mit der Propaganda, die Mehrheit muß gehirngewaschen werden, dann ist ihr Ziel erreicht. Die Mehrheit steht nun aber in einem Abhängigkeitsverhältnis zum umgebenden Wirtschaftsorganismus und ich kann die seelischen Kämpfe all Jener gut verstehen, die Familie – sagen wir mit drei Kindern – in diesem Wirtschaftsorganismus gut versorgen können und den Betrug von Anfang an durchschaut haben. Meine Hoffnung nach gut zwei Jahren offenkundigem Dauerlügen der ‚Führungen‘ weltweit besteht heute darin, daß sich ein subtiler ziviler Widerstand im Organismus so weit herausbilden konnte, daß Viele in ihren Arbeitsverhältnissen verbleiben und dennoch nicht mitmachen. Kreativität, Mut, ein Herz am rechten Fleck und Schweigen scheinen mir geeignete Voraussetzungen dafür zu sein.

        1. @ GP

          “ …subtiler ziviler Widerstand im Organismus so weit herausbilden konnte, daß Viele in ihren Arbeitsverhältnissen verbleiben und dennoch nicht mitmachen. “

          Damit wurde das Problem nach hinten verschoben. Denn die Wirtschaft wird eben zerstört und letztendlich sitzen die Menschen dann, etwas später, aber schon ausgelaugt und zermürbt vor dem noch größeren Problem. Ursächlich stimmen die Hinweise auf die Gehirnwäsche usw. usf. ~ wenn man bedenkt, dass „wir“ schon in der Schule zu Individualisten erzogen wurden, wo keiner dem anderen helfen darf, weil jeder muss alles „alleine können“ , dann wird verständlich, dass sich erwachsen eben jeder als einzeln wahrnimmt und nur für sich denken kann. Das Gruppenbewusstsein wurde entfernt, was der besseren Lenkung von außen entspricht.

          Somit ist die Menschheit entschuldigt und es bleibt nur noch die Beobachtung, WIE der Prozeß des vollständigen Zerfalls einer nicht nachhaltig funktionierenden Industriegesellschaft vonstatten geht. Tatsächlich sitzen h e u t e in den VS die Organisationen, die bis jetzt die Fäden in den Händen hielten. Mein Gefühl sagt mir, diese Fäden haben sich selbständig gemacht. Die Dominosteine purzeln bereits und nichts wird übrig bleiben.

  9. „Aus langfristiger geostrategischer Planung haben USA und NATO die Ukraine zu einem militärischen Instrument gegen Russland aufgebaut,..“

    Wir können zur Veranschaulichung dieser Planung z.B. einen Billiardtisch denken. Ein Player ist USA. Und nun spielt USA über Bande, so dass die Kugel anfangs auf die Ukraine prallt, von dort aber abprallt und Deutschland im Loch versenkt. So versenkt die USA ihren Konkurrenten, um uns davon abzuhalten, mit Rußland für Frieden zu kooperieren.
    USA selber sind schlau genug, um mit England zusammen ein Team zu bilden.
    Was wären denn wir selber für Pappnasen, wenn nicht wir selber mit Rußland zusammen ein TEAM bilden würden?

    Wenn „unsere“ Politik nicht UNSERE POLITIK ist, tut die nur das, was Angloamerika vordiktiert: Liefert Waffen an die Ukraine! Sonst ab ins Loch!
    Sagen wir NJET zu dieser Politik, die uns schon verbieten wollte, zu Sylvester mit Knallerbsen zu knallen, die aber nun uns vordiktieren möchte, schwere Waffen an diese Ukraine zu liefern, mit denen Russen umgebracht würden.
    Wer hat denn da den ganz großen Knall ?

    @ Nussmade in Germany? Geopfert werden Maden am Angelhaken. Und manche Boote nennt man Nuss-Schalen.

    1. In diesem Zusammenhang verweise ich auf die täglichen Schlagzeilen auf Henry Makows Webseite mit allen Verlinkungen. Die Entwicklungen in der Ukraine kann man meiner Meinung nach auf der Seite https://southfront.org gut verfolgen. Wenn man Deutsch anklickt funktioniert es nicht; aller Voraussicht nach gesperrt. Die englische Seite geht!
      Kann gut sein, dass die Elite ihren Plan geändert hat. Die Giftspritzen sind anscheinend nicht tödlich genug, so dass der Ukraine-Konflikt ausgeweitet werden muss – https://www.thetruthseeker.co.uk/?p=253156
      Das heisst nicht, dass die Pandemien vorüber sind – ganz im Gegenteil.
      (…)

  10. Ich denke immer noch, dass das Hauptziel von alledem in erster Linie die Vernichtung Dtl. ist. – Die wissen doch auch, dass sie R.ssland nicht wirklich treffen können und all die Maßnahmen in erster Linie Dtl. treffen inkl. der Einschleusung von wiederum hunderten von den Grünen offenbar geplanten Millionen maximalpigmentierten Ukrainern. – Wenn Knappheit in einem Land inszeniert wird und dann gleichzeitig Abermillionen bis hunderte Millionen parasitäre Subjekte weiter in dieses Land hereingeschaufelt werden, die aus dem Vollen schöpfen und es noch fürstlich bezahlt bekommen, dann muss doch jedem, der die Grundrechenarten beherrscht, aufgehen, dass diese Rechnung nicht aufgehen kann und dass, wer trotzdem solches inszeniert, nur mit Vernichtungsabsicht gegen dieses Land vorgeht und wenn es eben die eigene Regierung dieses Landes gegen ihr eigenes V.lk tut.

    Selbst in unserem Provinznest sieht man fast nur noch diese Klientel – massenweise diese alles andere als vertrauenswürdig wirkenden Männergruppen und wo Familien ankommen, haben sie gleich zig Kinder im Schlepptau – alle bestens ausgestattet mit allem, während die echten Einheimischen immer ärmlicher wirken und viele kaum bis garnicht mehr trotz Arbeit im Monat über die Runden kommen.

    Aber trotz allem schlucken sie weiterhin das ÖR-Narrativ – zu faul, zu ignorant, zu doof zum selbständigen Denken geschweige denn logischen schlussfolgernden Denken. Sie waren offenbar alle auf der ÖR-Papageienschule.

    Und die wenigen, die merken, was abgeht, verdrängen es und sagen in einem Ohnmachtsgefühl: „Was können wir machen, genießen wir noch wenigstens unser Leben solange wir’s noch haben.“ Sie haben bereits resigniert und sich mit ihrem baldigen wahrscheinlichen T.d durch einen möglichen A-Krieg, Verhungern, Erfrieren, T.tgespritztwerden etc. abgefunden – einfach so.
    Meines Erachtens.

  11. HIER eine bemerkenswerte, weil unbekannte Video-Dokumentation von 2015 des deutschen Journalisten Mark Bartalmai – der bereits im Jahre 2014 für 9 Monate direkt vor Ort in Donezsk & Umgebung lebte – und die Anfänge dieses Krieges der ukrainischen Regierung gegen das eigene ukrainische VOLK am eigenen Leib erlebte & dokumentierte.
    SIEBEN JAHRE LANG WURDE DIESE REALITÄT IN DEUTSCHLAND UNTERDRÜCKT & TOT GESCHWIEGEN!
    https://www.brighteon.com/9dccde21-2810-4fb9-b5e0-5772832d3b12
    Titel:
    „Ukrainian Agony – The Concealed War (Documentary 2015)“
    „Ukrainischer Todeskampf – der heimliche Krieg (Dokumentation von 2015)“

    Weil deutsche BÜRGER, deutsche MEDIEN & deutsche POLITIK – wie schon bei Adolf Hitler im Jahre 1933 – überwiegend zu feige & zu verlogen sind, kommt diese UNTERDRÜCKTE Wahrheit über die verschwiegene & vertuschte ANDERE Seite dieses, von den USA & Deutschland über GEHEIME, perfekt GETARNTE & professionell verdeckte NATO-Operationen angezettelten Bürgerkrieges, gegen die 30-Prozent der russischen Minderheit der ukrainischen Zivilbevölkerung, die seit 2014 das gleiche Schicksal erleidet, wie damals die Juden unter den NAZI’s in Deutschland, erst jetzt auf großen Umwegen wieder zurück zu uns nach Deutschland.
    Ganz genau so, wie wie unsere Eltern damals ja auch in ihrer großen, schweigenden Mehrheit NICHT wissen wollten – WAS deutsche NAZI’s mit der Minderheit der deutschen Juden machten – mitten in unserem verlogenen Deutschland, unter stillschweigender Duldung der deutschen Bürger!

  12. „Die Überraschung und das Entsetzen im Westen nach dem russischen Einmarsch seien geheuchelt, man habe diese Situation vielmehr bewusst herbeigeführt, um den in Washington schon seit Jahren gehegten Wunsch umzusetzen, Russland in einem Stellvertreterkrieg zu schwächen und es von Europa zu trennen.“

    Wenn wir die Tatsache des Stellvertreterkrieges als ein SYMPTOM auffassen, müssen wir nach der URSACHE des Symptomes fragen und diese beseitigen. Wenn jemand z.B. mit einer Wunde zum Arzt geht, fragt der gute Arzt nach der Ursache dieser Wunde, wie die zustandekam, sei es durch eigene Fehler, sei es durch die anderer Menschen usw.
    Wer da in Wahrheit selbst verantwortlich war und es nicht zugeben will, der könnte z.B. behaupten, ein Hund habe ihn gebissen. Der „Hund“ wäre der „Stellvertreter“ des feigen Lügners.
    Feige Lügner beschuldigen immer andere, die seien die Schuldigen und müssten bezahlen bis zum Sankt Nimmerleinstag. Wofür auch immer. Sei es für die bitterböse Ausrottung der Ameisen und die Zerstörung ihres wunderschönen Staates und Haufens namens „Wir“. Sei es für den Krieg gegen die Eskimos, weil die sich weigern würden, Kühlschränke zu kaufen. Stichwort „Klimawandel in Afrika“; wo Afrikaner immer noch nicht bereit seien, Winterstiefel in der Sahara zu tragen zum Fünf Uhr. Tee mit braunem Zucker oder Sand drinnen.

    Dank an @ Ela und an @ mahdian, weil diese Kommentare mit Mut zum Realismus und zur Wahrheit verbunden sind.
    Die englischen Soldaten sollen nun ihre Bärenfellmützen – so wollen es Tier- und Umweltschützer – gegen welche aus Plastikfantastik austauschen, um die Bären zu retten. Auch den russischen Bären?
    Was sagen die Seebären dazu? Wir brauchen 2022 keine Fantasy-Filme mehr zu gucken, weil FANTASIEN schon Realität sind.

  13. @Kalle Möllmann
    Es gab auch Dtsch., die J.den halfen unter eigener Lebensgefahr – sie versteckten, ihnen zur Flucht verhalfen, sie ernährten. – Die meisten Dtsch. wussten was los war, und sie landeten selbst im KaTset oder wurden ersch.ssen, wenn sie sich gegen A.H. stellten – da reichte in manchen Fällen schon das Verweigern des H.-Grußes.

    Mein Großvater väterlicherseits weigerte sich nach Absprache mit meiner Großmutter, der äSäS beizutreten und verlor auf der Stelle seine Arbeit. Mein Vater versuchte als Kind angesichts der herannahenden „Bluthunde“ A.Hs., einen alten einfachen j.dischen Mann in seinem Dorf im Wald zu verstecken – leider fanden sie ihn trotzdem, weil sie jeden Stein umdrehten, zum Entsetzen meines Vaters.

    Wie in allen Kriegen wurden auch damals die Menschen in diesen Kr.eg gezwungen, die die wenigsten wollten. – Vermutlich waren es auch damals schon die U-Boote des Systems, die die Massen triggerten und anheizten mit Lügen etc..

    Mein als fast noch Teenager schwerkriegsbeschädigter Vater hat mir sehr viel erzählt als Zeitzeuge, als einer derer, die da hineingezwungen wurde wie die meisten Menschen.

    Es ist doch immer so – irgendwelche Mächtigen eines Landes oder eben diese m. E. sat-AN-ischen Mächte dahinter, beschließen einen Angriffskr.eg auf ein oder mehrere andere Länder, die dann, wenn alle friedlichen Versuche nicht fruchten, in die Verteidigung gezwungen werden und auf beiden Seiten müssen dann die Menschen des V.lkes mit, wenn sie nicht als „Fahnenflüchtige“ oder was auch immer ersch.ssen werden wollen.

    Meines Erachtens.

  14. Vor Jahren hieß es schon, in Bremerhaven kommen laufend mit den Schiffen große Kriegsfahrzeuge an. Riesige Plätze voll mit diesen Fahrzeugen wurden Richtung Osten verbracht. Als wir den Lockdown hatten März 2020, da durfte keiner nach 20:00h raus, da hörte ich auf der Autobahn Lärm. Auf Nachfrage an einen Offizier erhielt ich die Antwort: „Das sind Truppenbewegungen.“ Gerne wäre ich zur Autobahn gefahren, um selbst nachzusehen, doch ich befürchtete, dass ich einer Polizeistreife begegne. Was hätte es mir gebracht, hätte ich diese Kolonne gesehen? Hätte mir sowieso niemand geglaubt. Ich fragte auch Leute, die neben der Autobahn wohnen, ob sie den Lärm hören? „Nein.“ Sitzen wahrscheinlich am Abend vor dem Fernseher und sind taub, weil wenn es in den Nachrichten nicht kommt, dann „ist nichts“.

    Das erklärt jetzt im Nachhinein die übervollen Waffenlager in der Ukraine, von denen ständig berichtet wird, Bilder und Videos gehen im Netz die Runde. Diese Beobachtungen bestätigen den Artikel über die Ursachen des Krieges in der Ukraine.

  15. Auch sind die Biolabore der USA in der Ukraine eine ganz reale Gefahr für Russland

    MarkMobil hat vor kürzlich eine erschreckende Reportage über die US Biolabor in Georgien gemacht, seit dem sitzt er auf Malta fest und wird schikaniert.
    https://t.me/dokukiste/4371

    „Diesmal geht es um das Pentagon-Biowaffenlabor „Lugar Center“ in Georgien, das im Volksmund „Labor des Todes“ genannt wird. Unser Reporter Mark Hegewald hat direkt in der georgischen Hauptstadt Tiflis recherchiert. Aus dem Lugar Center sind Dokumente geleakt worden, die belegen, dass private US-Firmen wie Gilead oder Metabiota von höchsten Politikern Georgiens einen Freibrief für Menschenversuche bekommen haben. In zahlreichen Fällen mit tödlichem Ausgang. Seit der Eröffnung des Lugar Centers wird die Kaukasus-Republik Georgien von Epidemien und Pandemien heimgesucht. Im Land sind Schwärme von exotischen Insekten aufgetaucht, an denen die USA im Rahmen ihres Geheimprojektes „Insect Allies“ forschen…“

  16. Gelegentlich wird von „Freiwilligen“ berichtet, die, der Aufforderung Selenskyjs folgend, am stattfindenden Gemetzel teilhaben wollen – Söldner, Freischärler – u.a. auch ehemalige Bundeswehrsoldaten. Der TAGESSPIEGEL zitierte aus Antworten des BRD-Innen- und Justizministeriums, dass „die Bundesregierung eigene Staatsbürger nicht grundsätzlich daran hindern wird, an den Kämpfen in der Ukraine teilzunehmen.“ Der Spiegel berichtet über „Rechtsextreme, die sich dem rechtsextremen Asow-Regiment angeschlossen hätten“.

    Interessant sind in diesem Zusammenhang („Rechtsextreme bzw. Nazis“) auch die Aussagen der russischen Außenministers Lawrow, die er in einem Interview im italienischen Fernsehen (Kanal RETE 4) gemacht hat. Zitat: „Wie kann es eine Entnazifizierung geben, wenn er (Selenskyj) Jude ist? Ich kann mich irren. Aber A. Hitler hatte auch jüdisches Blut. Das heißt überhaupt nichts. Das weise jüdische Volk sagt, dass die eifrigsten Antisemiten in der Regel Juden sind“. Die Empörung über diese Worte war groß.
    Draghi sprach auf einer „Wahlkundgebung“ – „man muss sich fragen, ob es akzeptabel ist, jemanden einzuladen, der interviewt wird, ganz ohne Widerrede. Das war keine Glanzleistung, da kommen einem seltsame Dinge in den Kopf.“ Recht hat er – der Draghi.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: