17.000 Mediziner fordern Ende der korrupten Allianzen und Wiederherstellung der wissenschaftlichen Integrität

17.000 Ärzte und medizinische Wissenschaftler, die sich zusammengeschlossen und verpflichtet haben, die Wahrheit über die Erforschung und Behandlung der Covid-Pandemie zu sagen, verabschiedeten auf dem „Globalen Covid-Gipfel“ eine Erklärung zur „Wiederherstellung der wissenschaftlichen Integrität in der Medizin“. Darin fordern sie das Ende der korrupten Allianzen aus Pharma-, Versicherungs-, Gesundheitseinrichtungen, Politik und Medien, die Aufhebung des gesundheitlichen Notstandes sowie die Aufarbeitung der vielfach begangenen Verbrechen wider die Menschheit. (hl)


Wir, die Ärzte und medizinischen Wissenschaftler der Welt
, vereint durch unsere Loyalität zum Hippokratischen Eid, stellen fest, dass die katastrophale COVID-19-Gesundheitspolitik, die den Ärzten und unseren Patienten auferlegt wird, der Höhepunkt einer korrupten medizinischen Allianz aus Pharma-, Versicherungs- und Gesundheitseinrichtungen sowie den Finanzkonzernen ist, die sie kontrollieren. Sie haben unser medizinisches System auf allen Ebenen infiltriert und werden von einer parallelen Allianz aus Big Tech, Medien, Akademikern und Regierungsbehörden geschützt und unterstützt, die von dieser inszenierten Katastrophe profitiert haben.

Diese korrupte Allianz hat die Integrität unserer angesehensten medizinischen Gesellschaften, denen wir angehören, kompromittiert und eine Illusion von wissenschaftlichem Konsens erzeugt, indem sie die Wahrheit durch Propaganda ersetzt hat. Diese Allianz fährt fort, unwissenschaftliche Behauptungen zu verbreiten, indem sie Daten zensiert und Ärzte und Wissenschaftler einschüchtert und entlässt, nur weil sie tatsächliche klinische Ergebnisse veröffentlichen oder ihre Patienten mit bewährter, lebensrettender Medizin behandeln. Diese katastrophalen Entscheidungen gehen auf Kosten Unschuldiger, die gezwungen sind, gesundheitliche Schäden zu erleiden und zu sterben, weil ihnen absichtlich wichtige und dringende Behandlungen vorenthalten werden, oder als Folge von erzwungenen Gentherapie-Injektionen, die weder sicher noch wirksam sind.

Die medizinische Gemeinschaft hat den Patienten das grundlegende Menschenrecht verweigert, eine echte informierte Einwilligung für die experimentellen COVID-19-Injektionen zu geben. Aufgrund der weit verbreiteten Zensur und Propaganda, die von Regierungen, Gesundheitsbehörden und Medien ausgeht, wird unseren Patienten auch der Zugang zu den Informationen verwehrt, die sie benötigen, um Risiken und Nutzen von Impfstoffen und deren Alternativen zu verstehen. Die Patienten werden weiterhin zwangsweise eingesperrt, was ihrer Gesundheit, ihrer beruflichen Laufbahn und der Ausbildung ihrer Kinder schadet und die für die Zivilgesellschaft wichtigen sozialen und familiären Bindungen beschädigt. Dies ist kein Zufall. In dem Buch mit dem Titel „COVID-19: The Great Reset“ hat die Führung dieses Bündnisses ihre Absicht klar zum Ausdruck gebracht, COVID-19 als eine „Gelegenheit“ zu nutzen, um unsere gesamte globale Gesellschaft, Kultur, politischen Strukturen und Wirtschaft neu zu gestalten.

Wir 17.000 Ärzte und medizinischen Wissenschaftler des Globalen COVID-Gipfels repräsentieren eine viel größere, aufgeklärte globale medizinische Gemeinschaft, die sich weigert, kompromittiert zu werden, und die geeint und bereit ist, den Zorn der korrupten medizinischen Allianz zu riskieren, um die Gesundheit ihrer Patienten zu verteidigen.

Die Aufgabe des Globalen COVID-Gipfels besteht darin, diese inszenierte Krise, die der Welt unrechtmäßig aufgezwungen wurde, zu beenden und offiziell zu erklären, dass die Handlungen dieser korrupten Allianz nichts Geringeres als Verbrechen gegen die Menschheit darstellen.

Wir müssen das Vertrauen der Menschen in die Medizin wiederherstellen, was mit einem freien und offenen Dialog zwischen Ärzten und medizinischen Wissenschaftlern beginnt. Wir müssen die Rechte der Ärzte und die Autonomie der Patienten wiederherstellen. Dazu gehört auch das Grundprinzip der heiligen Arzt-Patienten-Beziehung. Die gesellschaftliche Notwendigkeit dafür ist seit Jahrzehnten überfällig, und deshalb sind wir, die Ärzte der Welt, gezwungen zu handeln.

Nach zwei Jahren wissenschaftlicher Forschung, der Behandlung von Millionen von Patienten, der Durchführung von Hunderten von klinischen Studien und der Weitergabe wissenschaftlicher Daten haben wir unseren Erfolg beim Erkennen und der Bekämpfung von COVID-19 nachgewiesen und dokumentiert. Bei der Abwägung von Risiken und Nutzen wichtiger politischer Entscheidungen hat unser Globaler COVID-Gipfel mit 17 000 Ärzten und medizinischen Wissenschaftlern aus der ganzen Welt einen Konsens über die folgenden Grundprinzipien erzielt:

  1. Wir fordern, und die Daten bestätigen dies, dass die Injektionen der experimentellen Gentherapie COVID-19 beendet werden müssen.
  2. Wir verlangen, dass Ärzte nicht daran gehindert werden dürfen, lebensrettende medizinische Behandlungen durchzuführen.
  3. Wir fordern, dass der nationale Notstand, der die Korruption begünstigt und die Pandemie ausweitet, sofort beendet werden muss.
  4. Wir sind der Überzeugung, dass die ärztliche Schweigepflicht nie wieder verletzt werden darf und dass alle Reise- und Sozialbeschränkungen aufgehoben werden müssen.
  5. Wir erklären, dass Masken keinen wirksamen Schutz gegen ein über die Luft übertragenes Atemwegsvirus in der Gemeinschaft darstellen und auch nie gewesen sind.
  6. Wir verlangen, dass für Impfschäden, Tod und Leiden eine unabhängige Untersuchungseinrichtung geschaffen werden muss.
  7. Wir erklären, dass niemandem eine Lebenschance verwehrt werden darf, einschließlich Ausbildung, Karriere, Militärdienst oder medizinische Behandlung, nur weil er nicht bereit ist, sich impfen zu lassen.
  8. Wir fordern, dass die Verletzung des ersten Verfassungszusatzes und die medizinische Zensur durch Regierung, Technologie- und Medienunternehmen aufhören müssen und dass die Bill of Rights eingehalten werden muss.
  9. Wir erklären, dass Pfizer, Moderna, BioNTech, Janssen, Astra Zeneca und ihre Erfüllungsgehilfen Patienten und Ärzten Informationen zur Sicherheit und Wirksamkeit vorenthalten und vorsätzlich verschwiegen haben und unverzüglich wegen Betrugs angeklagt werden sollten.
  10. Wir verlangen, dass die Regierung und die medizinischen Einrichtungen zur Rechenschaft gezogen werden müssen.

——————————————-

Artikel auch zum Hören –
Sprecher: Nikolas Gerdell:


——————————————-

Quelle:
https://globalcovidsummit.org/news/declaration-iv-restore-scientific-integrity;
uncut.news.ch 13.5.2022

——————————————-

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­

36 Kommentare zu „17.000 Mediziner fordern Ende der korrupten Allianzen und Wiederherstellung der wissenschaftlichen Integrität“

    1. Nachdem ECHTE Ärzte gezeigt haben – daß es sie noch gibt – sollten jetzt die verbliebenen ECHTEN Juristen aufstehen & Flagge zeigen, falls einige von ihnen diesen organisierten Angriff auf unser aller GRUNDRECHTE auf das Überleben der gesamten Menschheit überlebt haben . . . !

  1. Die Medizin mit der Mehrheit der Ärzteschaft ist durch und durch verseucht und fremdbestimmt, und das nicht erst seit Corona. Aber immerhin: Nach zwei Jahren machen sich wieder mal ein paar bemerkbar.

    1. ZITAT @ Peter Hennecke:
      „Die Medizin mit der Mehrheit der Ärzteschaft ist durch und durch verseucht und fremdbestimmt, und das nicht erst seit Corona.“

      Deutsche Ärzte haben seit ihrer unrühmlichen Rolle in der bis heute NICHT bewältigten Nazi-Herrschaft, den Boden unter den Füßen verloren!
      Trotz „Game over“ von Dr. Heiko Schöning – wurde DIESER Appell an die EHRE & an die EHRLICHKEIT der Schulmedizin von 17.000 internationalen Ärzten vom September 2021 – von der deutschen Ärzteschaft bis heute nicht einmal übersetzt, geschweige denn zur Kenntnis genommen!

      Erst „UNCUT-NEWS“ – ein Nachrichten-Portal aus der Schweiz – liefert die Übersetzung in die deutsche Sprache mit 8-monatiger Verpätung!
      Vor diesem undurchsichtigen Hintergrund medi-zynischer INKOMPETENZ, FEIGHEIT & vollkommener CHARAKTERLOSIGKEIT unserer deutschen Ärzteschaft – die sich seit der „bedingungslosen Kapitulation“ unserer Mütter & Väter niemals wieder auf ihrem wissenschaftlichen Fundament & ihrem Eid des Hippokrates zur eigenen Größe aufrichten konnte – gedeihen dann seltsame Sumpfblüten & Knalltüten wie der Klabautermann & dessen Panikorchester zur materiellen & mentalen Vernichtung Deutschland’s.

        1. Nein, das sind zwei verschiedene Sachen. Die oben veröffentlichte Erklärung stammt vom 11. Mai 2022 in den USA.

    2. Dieses sollte immer mehr der gesamten Ärzteschaft im positiven Sinne „anstecken“ mit der Wiederbesinnung auf ihren hippokratischen Eid und ihre diesbezügliche ethische Verantwortung – m. E..

  2. Ob der Medizinhistoriker und Arzt Dr. med. Gerd Reuther das weiß? „Er sieht jene in großen Teilen mitverantwortlich für die derzeitige Corona-Tyrannei, sie seien „Erfüllungsgehilfen der Mächtigen“, die die Fakten bewusst ignorierten.“

  3. wenn die Ärzteschaft diesen Appell vor zwei Jahren geäußert hätte und zwar unmittelbar nach den ersten Vorfällen nach der Impfung, dann wären sie allesamt glaubwürdiger als heute. Trotzdem liegen sie richtig mit ihren Forderungen, die sie heute stellen.
    Vielleicht haben aber auch nur die Ärzteschaft festgestellt das die Verantwortung in ihren Händen liegt und die Verwendung der Impfstoffe weder zugelassen (Teilzulassung ist der größte Unfug) und damit nicht versichert sind,ihre Versicherung nicht annähernd ausreicht, um Schäden abzudecken, während ein NWO Mitglied keinerlei Verantwortung trägt, eben, weil die nicht zuständig sind für Handlungen „dritter“.

  4. Nun meiner Meinung nach ist die Wiederherstellung der wissenschaftlichen Integrität nicht mehr möglich. Diese Mediziner haben viel zu lange gezögert mit diesem Aufruf. Das Buch von Dr. Thomas Cowan „Der Ansteckungsmythos“ ist schon fast 2 Jahre alt. Ich muss mich fragen, ob diese Mediziner sich jemals mit Ihrer unrühmlichen Medizingeschichte, die ich als bekannt voraussetze und der Impfgeschichte auseinandergesetzt haben. Unsere früheren Ärzte waren sehr gebildet. Dr. Charles Creighton zum Beispiel war ein Impfbefürworter, bevor er gebeten wurde eine Abhandlung über das Impfen für die neunte Ausgabe der „Encyclopaedia Britannica“ zu schreiben. Durch seine Studien über das Impfen konnte er aber nichts Positives über das Impfen in seinem Artikel schreiben. Nachdem der Artikel veröffentlich wurde, wurde er von der Ärzteschaft fallen gelassen und in Vergessenheit gebracht (weil er nicht positiv über das Impfen berichtete, wie man es von ihm erwartete). Dr. Charles Creighton machte auch eine sehr interessante Bemerkung zu Impfgegern, die heute aktueller denn je ist und die sich die 17.000 Mediziner einrahmen sollten:

    „Die Impfgegner sind diejenigen, die ein Motiv gefunden haben, die Beweise zu hinterfragen, im allgemeinen handelt es sich dabei um das sehr menschliche Motiv von Impfschäden oder Todesfällen in der eigenen Familie oder in der Familie der Nachbarn. Was auch immer ihr Motiv sein mag, sie haben die Beweise zu einem bestimmten Zweck untersucht; sie haben fast den gesamten Fall gemeistert; sie haben einem grotesken Aberglauben den Boden entzogen. Die breite Öffentlichkeit kann nicht glauben, dass ein großer Berufsstand so hartnäckig im Unrecht gewesen sein soll.“
    https://www.reformation.org/charles-creighton.html
    http://entityart.co.uk/vaccines-shocking-truths-doctors-speaking-out-poisons-quotations-statistics-history-anti-vaccination/

    Ein Lesetipp von Leo Hohmann, der uns auf die schrecklichen Auswirkungen der WHO-Konferenz informiert, die nächste Woche am 22.Mai beginnt, die darauf abzielt den Nationen der Welt nicht ihre Souveränität zu berauben – Nein, sie werden sie abtreten. Ich glaube diesen Punkt haben die 17.000 Mediziner noch überhaupt nicht realisiert, im Gegensatz zu den „Impfgegnern“ im Sinne von Dr. Charles Creighton.
    https://leohohmann.com/2022/05/12/time-running-out-to-stop-bidens-plot-to-secretly-undermine-u-s-national-sovereignty-but-heres-one-thing-you-can-do-now/#more-9847

    1. Nicht auszuschließen ist, das nach Ende der „WHO-Konferenz“ – Verschwörertreffen sollte das Wort der Wahl sein – nicht auszuschließen ist jedenfalls, dass von selber Organisation eine neu ausgerufene „Pandemie“ in vielen Staaten zu Maßnahmen führen kann, wie sie Shanghai’s Bevölkerung zur Zeit erleben muss.
      Wenn auch gleich einem Sturm im Wasserglas, so ist die Aktion der 17.000 etwas, das die Runde machen sollte. Doch selbst die späte Einsicht trägt einen „faden Geschmack“ mit sich, denn auf alle Ärzte weltweit, die das „Genfer Gelöbnis“ abgelegt haben und sich bislang den Maßnahmen der „auferlegten katastrophalen COVID19-Gesundheitspolitik“ unterworfen haben, trifft der Vorwurf zu, sie wären ihrem Gelöbnis nicht gerecht geworden. Als nur ein Beispiel mag hier – „Ich werde, selbst unter Bedrohung, mein medizinisches Wissen nicht zur Verletzung von Menschenrechten und bürgerlichen Freiheiten anwenden.“ – herhalten.

  5. Zitat: „Wir 17.000 Ärzte und medizinischen Wissenschaftler des Globalen COVID-Gipfels repräsentieren eine viel größere, aufgeklärte globale medizinische Gemeinschaft, die sich weigert, kompromittiert zu werden, und die geeint und bereit ist, den Zorn der korrupten medizinischen Allianz zu riskieren, um die Gesundheit ihrer Patienten zu verteidigen.“
    Ja und mehr als 16.000 Ärzte und Wissenschaftler haben die „Great Barrington Declaration“ bereits in 10/2020 unterschrieben und seit dem gibt es jede Menge offene Briefchen (auch von Ärzten) und medienwirksam „Aufgestandene“ (die sich schnell wieder hinsetzten) u.s.w… Aber leider ist die überwiegende Mehrzahl der Ärzteschaft (brav und Obrigkeits-hörig) in der anderen, der kompromittierten medizinischen Zweckgemeinschaft des (Oligarchen gehörenden) politischen WHO-Wissenschafts-Pharma-und Spritzen-Kartells fest eingebunden, und Gegner der C-Maßnahmen werden hierzulande auch schon „mal wieder“ staatsanwaltlich verfolgt – siehe jetzt wieder Professor Sucharit Bhakdi.
    https://transition-news.org/anklage-gegen-professor-sucharid-bhakdi
    https://www.juedische-allgemeine.de/politik/ermittlungen-gegen-sucharit-bhakdi-wegen-volksverhetzung-eingestellt/

    Trotz aller vorliegenden Erkenntnisse gilt im Turbo-Materialismus immer: „Zuerst kommt das Fressen, dann die Moral“ – und seit Faust zu Ostern sich seiner Verbrechen folgenlos und traurig bekannte, hat sich vieles eher zum Schlechtem (dem 1. Hauptprinzip des Geldscheffelns) ausgerichtet und für „viel zu viele“ (Mediziner) gilt aus Goethes Faust die düstere Erfahrung:

    So haben wir mit höllischen Latwergen
    In diesen Tälern, diesen Bergen
    Weit schlimmer als die Pest getobt.
    Ich habe selbst den Gift an Tausende gegeben:
    Sie welkten hin, ich muß erleben,
    Daß man die frechen Mörder lobt.

    WAGNER:
    Wie könnt Ihr Euch darum betrüben!
    Tut nicht ein braver Mann genug,
    Die Kunst, die man ihm übertrug,
    Gewissenhaft und pünktlich auszuüben?
    Wenn du als Jüngling deinen Vater ehrst,
    So wirst du gern von ihm empfangen;
    Wenn du als Mann die Wissenschaft vermehrst,
    So kann dein Sohn zu höhrem Ziel gelangen.

    FAUST:
    O glücklich, wer noch hoffen kann,
    Aus diesem Meer des Irrtums aufzutauchen!…

    Der „Herbst“ (der Menschheit) wird heute und vor aller Augen für „2022/23“ vorbereitet – und der Winter wird schrecklich und er wird kommen – mit Kälte und Hunger und noch mehr Waffen und noch mehr Krieg und noch mehr TOTEN Seelen und noch mehr UNVERSTAND – und wie sieht die Vorbereitung der „politischen Klasse“ darauf aus? Waffenlieferungen? Öl-und Gasembargos? Preistreiberei & Inflation? Zerstörung der Lieferketten? Abschaltung von Kraftwerken? Zerstörung des Mittelstandes und der Landwirtschaft? Antreiben und Hetze zum AtomKrieg? …und das vorgeschobene „Wichtigste“: Tempolimit auf der Autobahn… aber selbst in den Krieg ziehen wollen diese sog. Politiker nicht, das könnte sie ja vom Leben zum Tode befördern – dann eher schon von der Bundeswehr mit Söhnchen in den Urlaub fliegen lassen – und der Kanzler? Stellt sich dahinter und stellt sich hinter alles und denkt vielleicht: „ohjeh … keine roten Linien mehr.“ Oder er versucht die UNMÖGLICHEN TATSACHEN (der allseitigen Dekadenz & Korruption) zu erklären: „…weil so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf…“

  6. 17.000 Ärzte: „Wir müssen das Vertrauen in die Medizin wiederherstellen, was mit einem freien und offenen Dialog zwischen Ärzten und medizinischen Wissenschaftlern beginnt.“

    Wir können ja zu dem Hippokratischen Eid der Meinung sein, ein Eid sei ein Schwur, der aus vorchristlicher Zeit des AT stamme, und im NT – Matthäus 5: „Vom Schwören“ – können wir lesen: „Ich aber sage euch, dass ihr überhaupt nicht schwören sollt,..“ Wie stehen denn politische Parteien mit dem C zu diesem Eid ?

    Im Hippokratischen Eid steht auch geschrieben: „Ich werde niemandem, auch nicht auf seine Bitte hin, ein tödliches Gift verabreichen oder auch nur dazu raten.“
    Was ist ein tödliches Gift? Paracelsus soll gesagt haben, daß die Dosis das Gift mache. Also wer einem Patienten einen Schlauch in den Hals schiebt und den Wasserhahn voll aufdreht bis dessen Magen platzt, könnte behaupten, Wasser sei ein tödliches Gift, das verboten gehöre. Kennt wahrer Irrsinn seine Grenzen?
    Sofern wir Medizin nur vom Finanziellen her dächten, müßten Ärzte dieser Art begeistert in die Hände klatschen, je MEHR Menschen KRANK werden. Krankheit maximiert diesen Profit, Gesundheit minimiert ihn.
    Sind wir noch bei Verstand? Wer vertraut denn Leuten, die nicht bei Verstand sind?

  7. Nur 17000 Mediziner?
    Das müssen 170 Millionen sein im Angesicht des Schadens der Weltweit angerichtet ist. Dann erst sehe ich auch eine Umkehr im Denken der Menschheit und neue politische Weichen bzw. Abkehr vom „Great Reset“ Wahnsinn alla Klaus Schwab und Bill Gates.
    Und ich gebe nicht den Medizinern die Schuld, die vielen Menschen, die dies mitgetragen haben, tragen die Hauptlast und auch die Konsequenzen.

  8. Die sogenannten Mediziner sind geldgierig, machtbesoffen, korrupt und menschenverachtend.
    Sie handeln nach der Maxime „ein geheilter Kranker ist ein zahlender Kunde weniger“!
    Die Pfaffen und Rechtsverdreher müssen als Zeichen ihrer Verderbtheit im schwarzen Kittel herumlaufen, selbiges wäre den sogenannten Medizinern aufzuerlegen.
    Ich wage mal zu vermuten, dass auch ein Großteil dieser 17000 ihren „Patienten „die graphenoxid/ graphenhydroxid – haltigen Todesspritze gesetzt haben.
    Sie haben ihre Glaubwürdigkeit auf ewig verwirkt!

  9. Soso, die Mediziner sind nicht in der Lage, ihr Geschäftsmodell Erreger infrage zu stellen, obwohl die Wissenschaft nicht in der Lage ist, die Virusexistenz nachzuweisen, obwohl die medizinische Fantastenberufsgruppe «Logen“ über das dafür notwendige technische Rüstzeug verfügen.

    Liebe Mediziner, wie wäre es, wenn ihr den Menschen nicht als Materie behandeln würdet?
    Signifikant vergleichbar mit dem aus betreuter Bildung und vom Gesetzgeber und Justiz gedeckten modellierten Zahler Virus. Geldsystembedingt können wir keinen Cent zahlen, aber um das zu verstehen müsste man sein Denkvermögen aktivieren! Dabei gilt es zu begreifen, dass die Berufsgruppen Bank und Finanz (Gelderzeuger) und Schulmedizin (Humanismus), ihren Beruf auch nicht verstehen, weil beide ein erlernt, antrainiertes Geschäftsmodell umsetzen, welches aus LUG und TRUG besteht!
    Fatal dabei ist die Tatsache, dass die Geschäftsmodelle vom Gesetzgeber und Justiz unterstützt werden und von der Bevölkerung als Wahrheit empfunden wird. Wer immer noch glaubt, er könne Geld auf die Bank bringen oder den Staat finanzieren, glaubt auch, dass er lebt ohne erzeugt und geboren zu sein. Das Zahler Phantom hat auch Eingang in die Verfassung, Steuer- und Sozialgesetzbüchern gefunden, indem in der Präambel steht, dass die Gemeinwohl- und Sozialaufgaben nach individueller Finanzkraft zu tragen sind! Dabei beteiligt sich weder der reichste noch ärmste Zeitgenosse, an den Ausgaben für das Gemeinwohl und Soziale, denn es fällt kein Geld vom Himmel, sondern wird mit der Gelderzeugung abgedeckt!
    Damit ist klar ersichtlich, dass der Gesetzgeber und Justiz für den Nährboden von LUG und TRUG die Verantwortung tragen! Diese Verantwortlichen müssten sich mit Selbstanzeige von ihrer SCHULD befreien!
    In diesem Sinne, die Aufklärung beginnt mit der Offenlegung, dass das antrainierte Wissen oder Denken nicht unbedingt der Wahrheit entspricht! Es gibt den schönen Satz von Mark Twain, dass es leichter sei, jemanden zu täuschen, als ihn davon zu überzeugen, getäuscht worden zu sein. Übertroffen wird diese Diskrepanz nur noch, wenn man auch noch aktive Selbsttäuschung betrieben hat. Denn wie soll man die eigene Selbsttäuschung widerlegen?

    Grüsse aus der Schweiz, Georg Bender

  10. „unsere Loyalität zum Hippokratischen Eid“

    Loyalität bedeutet Unterwerfung.
    Da ist ein „Wir“, das nach ca. zwei Jahrtausenden nichtmal Glauben schenkt dem Stifter der Moderne, sondern immer noch festhält am uralten morschen Gedankengebäude der vorchristlichen Antike, der Zweiklassengesellschaft.
    Der Stifter der Moderne, der das Ichbewußtsein bringt:“ Ich bin….“, glauben die nicht.
    Sie unterwerfen sich denen, die uns Europäern den WEG versperren, der nach Asien führt. Sie unterwerfen sich denen, die durch Geheimhaltung uns die WAHRHEIT gegen Lüge vertauschen, und sie unterwerfen sich dem Tod, nicht dem LEBEN. Am Krieg sterben zwar viele Menschen, doch daran wird Geld gescheffelt.

    Und solange man in Amerika frei herumhüpfen kann wie Heuschrecken es tun, kümmert es Heuschrecken nicht,
    wer in der EU – das ROPA wurde entfernt, bevor Briten aus der EU austraten – weder Getreide noch Öl und Gas von Rußland kaufen können. Ist nur noch der Hippo happy??

  11. das wurde auch Zeit, daß sich international einige Unbestochene in unserer heutigen korrupten Welt und unbeeinflußt von internationaler Freimaurer Mafia wehren gegen diesen weltweiten Betrug, um das bei den Menschen verloren gegangene Vertrauen in die Wissenschaft wieder herzustellen. Skepsis bleibt!

  12. zur Gefolgschaft der Korrupten gehört insbesondere die Politikerkaste! und IVERMECTIN muß für Menschen bedingungslos, verschreibungsfrei freigegeben werden!

  13. OT, aber wichtig.
    Dringender Aufruf der Indianer an alle Menschen:
    tagesereignis.de/2022/05/politik/dringender-aufruf-der-indianer-an-alle-menschen-denn-ihre-prophezeiung-hat-sich-erfuellt/31030/

    Nur gemeinsam sind wir stark und alles ist mit allem und alle sind mit allen verbunden. – Daher bitte auch ich darum, das in dem Aufruf Genannte unbedingt zu tun und diesen Aufruf überall zu verbreiten auf allen Wegen und auch persönlich dies den Menschen zu sagen und sie zu bitten, ebenfalls dem Aufruf zu folgen.

    Ich traf heute eine gläubige christliche Frau aus Kasachstan und sie erzählte, dass sie mit der ganzen Familie und ihren Freunden regelmäßig beten für Deutschland. Es ist alles mit allem und es sind alle mit allen verbunden und je mehr sich an die guten Mächte und Kräfte mit denen sie sich im Herzen verbunden fühlen wenden, um so stärker ist die daraus erwachsende positive Energie.

    Physisch können wir nichts bewirken gegen diese m. E. sat-AN-ischen Mächte – aber geistig im Verbund, auch wenn wir dies nur alleine tun können – das ganze ALL ist ein einziges lebendiges Wesen und alles in ihm ist miteinander auf unbewusster geistig-seelischer Ebene verbunden.

    Bitte verbreiten, weitersagen wo nur möglich – auch persönlich.
    PS: Wir sollten alles tun was uns möglich ist und neben der Aufklärung ist dies ein weiterer Weg zur Rettung der Erde, zur Rettung aller und alles Guten.
    LG

  14. Ergänzung: Die Frau, die in Deutschland lebt mit ihrer Familie, meinte zwar, man solle nur für das Land beten, in dem man lebt, aber mein Gefühl ist, auch für R.ssland und P.tin und seine Gleichgesinnten zu beten, bitten, Doitschland und Russland zu segnen oder was einem das Herz dazu sagt. Das kann jede/r nach dem eigenen Gefühl tun – wichtig, ist dass es aus dem Herzen kommt.

    LG

    1. Historischen Berichten zufolge geht die Impfung auf das Jahr 500 v. Chr. zurück und war möglicherweise zumindest eine der Ursachen für die körpervergiftenden Krankheiten, die damals Lepra, Schwarzer Tod, Pest und ähnliche Namen hatten (aus bekannter Quelle).
      (…)

  15. Das KredoCredo zum Sonntag: „Und wieder ist eine Woche vollbracht, und wieder vor Wahrheit triefende Wahrheiten unter die hörigen Massen gebracht und morgen gehts mit gleichem gekauften Fleisse wieder an die gleiche mediale Scheixxe!!! – In diesem Sinne wünschen ihnen ihre liebenswerten MSM und vereinigten US-Oligarchen & Propaganda-Studios (mit den an „geschlossenen“ Kirchen) eine gute neue Woche in der besten Zeit, die wir je hatten und haben werden. Bitte boostern sie diese Nachricht weltweit – wir lieben euch doch alle und wollen nur euer „Bestes“: eure Filet-Stücke, ihr Affen! Auf in eine „strahlende“ Zukunft! (Sarkasmus aus)

  16. Die Ärzte sollten sich von den Impfstoff- („propaganda“) Weiterbildungslehrgängen fernhalten, für die Sie auch noch bezahlen dürfen, und sich stattdessen damit beschäftigen, wie Impfstoffe hergestellt werden.

    Klicke, um auf programm-2020.pdf zuzugreifen

    Ein kurzer Auszug aus Vaccination Condemned zu der Herstellung von Impfstoffen, hier der Pockenimpstoff. Nach dem kurzen Auszug könnte man sich gut vorstellen, dass Impfstoffhersteller nichts anderes als Frankenstein-Labore sind, selbstverständlich der „neuen Zeit“ angepasst.
    „… Nachfolgend ein weiterer Bericht, der von der Harbison Anti-Vivisection Group gegeben wurde:
    WIE DER POCKENIMPFSTOFF HERGESTELLT WIRD
    Ein Kalb wird auf einem Operationstisch festgebunden, der Bauch wird von zwölf bis fünfzehn Zentimetern im Quadrat rasiert, und etwa hundert Einschnitte gemacht. In diese Einschnitte wird ein Tropfen Glyzerin-Lymphe (eine Kultur von Pocken, durch eine Lösung Glyzerin geleitet) eingelassen und gründlich eingerieben. Das Fieber setzt ein, und das Tier wird äußerst krank. Nach einigen Tagen erscheinen die Bläschen, der Schorf bildet sich, und die Ausscheidung von Verunreinigungen verschiedener Art aus dem Blut des Kalbs beginnt in Form von Eiter, der aus dem Blut in die Bläschen geschleudert wird.
    Nach sechs Tagen ist der Ausscheidungsprozess so weit fortgeschritten, dass die Bläschen mit Eiter, Fäulniszellen usw. gefüllt sind und sich ein Schorf über dem Krankheitsherd gebildet hat. Das Kalb wird noch einmal gefesselt und auf den Operationstisch gelegt. Die geimpfte Stelle wird mit warmem Wasser gewaschen, und jedes Bläschen wird einzeln mit Klammern umschlossen. Die Kruste wird mit der Schneide eines Stahlinstruments sorgfältig abgeschabt, und die abgestorbene Haut, die Lymphe, der giftige Eiter und das Blut, die dabei ausgeschieden werden, werden in einen kleinen Tiegel überführt.
    Zu dieser giftigen Masse wird eine gleiche Menge Glyzerin hinzugefügt, und die Masse wird dann gründlich mit einem kleinen Elektromotor gemischt. Sobald sie homogen geworden ist, wird sie in einen anderen Tiegel gegeben und durch ein sehr feines Sieb gestrichen, um die groben Stücke von verfaultem Fleisch, Haaren usw. zu entfernen; dann wird die Mischung erneut gerührt, gründlich gemischt, in Röhrchen umgefüllt und als reine Kälberlymphe im ganzen Land verteilt, obwohl es in Wirklichkeit keine so etwas wie reine Lymphe gibt.
    Es ist dieses faule Zeug, auf das unsere Gesundheitsämter, Schulämter und Hausärzte bestehen, dass sie direkt in den Blutkreislauf von Millionen von Schulkindern einführen. ….“
    Kapitel 8 How Vaccines are made

  17. Seit 2 1/2 komme ich mir vor wie in einem futuristischen Thriller lebend, in der Hoffnung durch eine wunderbare Fügung daraus wieder zu entkommen, denn die Führung und meisten Menschen sind völlig verrückt geworden.
    Es ist tröstlich, dass es noch mehr Menschen mit dieser Ansicht gibt.

  18. „Wiederherstellung der wissenschaftlichen Integrität.“

    Integrität bedeutet Unbescholtenheit. Wer hatte denn durch lange Zeit hindurch einer Wissenschaft SCHELTE gegeben, die nicht vor der Politik im Verbund mit Rüstungs- und Arzneimittel – Industrie auf dem Bauch kroch?
    Es war die Politik, das Rechtsleben. Wissenschaft ist das Geistesleben. Industrie ist das Wirtschaftsleben.

    Geistesleben ohne Geist wäre wie ein zweijähriges Kind, das noch nicht „Ich“ sagen kann, das sich selber bei dem Namen nennt, den Mutter und Vater ihm gaben. Der Geist spricht: Ich bin.
    Ein Rechtsleben, das Erwachsene wie Kinder behandelt, blendet die Zeiten und die Zeitenwende aus. Kinder und Erwachsene sind nicht gleich. Gleichberechtigt sind Erwachsene.
    Und das Wirtschaftsleben braucht Brüderlichkeit, braucht Brüdervölker, die miteinander friedlich Handel treiben.
    Das braucht die Überwindung ALLEN Nationalismus. Denn im Krieg endet das Leben.
    Was wäre Wirtschaft ohne das Leben? Was wäre Recht ohne das Leben? Was wäre Geist ohne das Leben?
    Mediziner, die der Gesundheit dienen, dienen dem Leben.

  19. Hat dies auf Märchen von Wurzelimperium S1 SunShinE rebloggt und kommentierte:
    NA UND?
    Demgegenüber stehen 1.700 gutbezahte Ärzte, die man in Dauerschleife auf allen TV und Printmedien sehen / lesen kann mit gegenteiliger Meinung, wem glauben die Dumpfbacken wohl, denen mit Fakten oder denen die man in den Medien serviert bekommt?

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: