Weiterhin drohen Impfpflicht und Überwachung in einem Impfregister

Man darf nicht glauben, dass die allgemeine Impfpflicht in Deutschland seit den abgelehnten Anträgen vom 7. April dieses Jahres endgültig vom Tisch sei. Neben parteitaktischen Gesichtspunkten spielten vor allem Probleme der Durchführbarkeit eine Rolle. Um diese zu lösen, wird jetzt immer stärker die Einführung eines Impfregisters ins Spiel gebracht. Denn um eine  Impfpflicht zu überwachen, braucht man eine Datenbank, in der gespeichert ist, wer wann und wo welchen Impfstoff erhalten hat. Petra Marianowski ist dem im folgenden Gastbeitrag anhand der umstrittenen Charité-Studie zu schweren Nebenwirkungen der Covid-19-Impfstoffe nachgegangen. (hl)

 Warum den Deutschen bald doch noch ein Impfregister drohen könnte

von Gastautorin Petra Marianowski 1


Die Diskussion um eine mangelhafte Studie zu schweren Nebenwirkungen der COVID-19 Impfstoffe von Prof. Matthes (Charité) lässt allerorts Rufe nach der Errichtung eines Impfregisters erstarken.

Eine aktuelle Studie zum „Sicherheitsprofil von COVID-19 Impfstoffen“ (ImpfSurv) an der Berliner Charité unter der Leitung von Prof. Dr. Harald Matthes erfreut sich derzeit in der deutschen Medienlandschaft recht großer Aufmerksamkeit. Das Erstaunliche ist, dass Matthes und seine Studie sowohl in den Leitmedien (u.a. bei mdr, Focus, Zeit, Deutschlandfunk, Morgenpost, Welt, Standard) als auch in den freien Alternativmedien (u.a. bei achgut.com, RT-DE, Tichys Einblick) erwähnt werden. Sein brisantes Ergebnis lautet, dass das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) die schwerwiegenden Impfnebenwirkungen aufgrund fehlender Daten aus fehlenden Registern um das 40-fache untererfasse.

Bereits am 22. März dieses Jahres kam Matthes in einem Beitrag der mdr „Umschau“ zum Thema „Impfkomplikationen“ zu Wort. Wenig später, Anfang April, erschien dann im Focus ein Interview mit Matthes, in welchem er ausführlich über seine Studie berichtete. Die entscheidende Aussage, die Matthes immer wieder äußert, findet sich auch in eben diesem Interview wieder. Auf die Frage, wie hoch er denn die Untererfassung von Impf-Nebenwirkungen beim Paul-Ehrlich-Institut (PEI) einschätze, antwortete er: „Wenn wir die Daten mit anderen Registern vergleichen, liegt sie mindestens bei 70 Prozent“.

Eine Untererfassung der schwerwiegenden Impf-Nebenwirkungen von 70 Prozent bei angeblich sicheren und gut verträglichen Impfstoffen wäre in der Tat eine alarmierende Neuigkeit, würde es doch die Methode des Meldesystems von Nebenwirkungen beim PEI als untauglich enttarnen und zugleich den weiteren Einsatz der Impfstoffe aufgrund der veränderten Datenlage in Frage stellen oder wenigstens eine neue Nutzen-Risiko-Abwägung erfordern.

Noch anschaulicher formulierte Matthes die Ergebnisse seiner Studie in der Sendung „Klartext“ bei Servus TV vom 4. Mai. Während das PEI nur von einer Häufigkeit der Nebenwirkungen von 0,02 Prozent ausgehe, komme er aufgrund seiner Ergebnissen aus der Studie zu einer 40-fach höheren Häufigkeit, nämlich zu 0,8 Prozent schwerer Nebenwirkungen pro Impfung: „Für jede Impfung zählt sozusagen diese 0,8 Prozent, das heißt, wenn ich zweimal geimpft wurde, habe ich eigentlich 1,6 Prozent. Das bedeutet, dass wir eigentlich in Deutschland 1,4 Millionen Menschen haben mit einer schweren Impfnebenwirkung.“

Der zweite Gast der Sendung, kein geringerer als Weltärztepräsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, entgegnete Studienleiter Matthes ohne mit der Wimper zu zucken: „Was so schrecklich ist in Deutschland, ist, dass wir kein Impfregister haben. (…) Und deswegen habe ich das Problem, seine (Matthes) Zahlen, die ich so nicht glaube, und auch seine Studie, an der ich ein bisschen zweifle, so eben zu widerlegen. Aber er hat genau das gleiche Problem, es mir eindeutig nachzuweisen, dass es anders ist, weil wir die Daten nicht haben.“

Die „ImpfSurv“-Studie von Matthes ist so nicht zu gebrauchen

Der Haken an der Sache ist nun, dass Montgomery in seiner Kritik an Matthes’ Studie zu großen Teilen Recht hat, und es sogar für einen Laien zahlreiche Punkte an der Studie von Matthes anzubringen gibt, die an den Ergebnissen Zweifel aufkommen lassen. Diverse Zeitungsartikel haben diese Kritikpunkte gut herausgearbeitet, so dass hier nur kurz darauf eingegangen werden soll. In einem Beitrag im Focus vom 6. Mai werden so folgende drei Probleme herausgearbeitet.

Problem 1:
Wortwahl und Definition von „schwerwiegenden Nebenwirkungen“ – Harald Matthes definiere „schwerwiegende Nebenwirkungen“ erkennbar anders als andere Fachleute. Auf Nachfrage der „Welt“ hätte Matthes seine Kriterien wie folgt dargelegt: „Wenn ein Patient einen Arzt aufsucht und der ihn für mindestens drei Tage krankschreibt“.

Problem 2:
Der Status der Studie – Es existiert bisher keine schriftliche Publikation, in der Methode und Ergebnisse erläutert würden. Außerdem ist die ImpfSurv-Studie noch nicht abgeschlossen. Auf Nachfrage der TARA VERDE an Herrn Matthes zu Ergebnissen der Studie erhielten wir bis Stand heute, 10. Mai: keine Rückmeldung.

Problem 3:
Das Studiendesign – Die Teilnahme an der Studie erfolgt ausschließlich durch eine online-Befragung, zu der sich die Menschen freiwillig melden können. Auch Montgomery kritisierte im oben genannten Gespräch bei ServusTV nachvollziehbar das Design: „Seine Studie basiert darauf, dass sich Leute, die eine Motivation haben, selber melden. Eine wissenschaftlich saubere, also nehmen Sie mir sauber nicht übel, aber eine wissenschaftlich prospektiv vernünftige Studie würde alle Leute einschließen oder zumindest eine repräsentative Gruppe von Leuten einschließen, egal ob sie sich melden oder nicht.“

Matthes räumte daraufhin selbst ein, dass das Design gewisse Schwächen hätte und so beispielsweise die Gruppe der über 75-jährigen unterrepräsentiert sei, was verständlicherweise an der digitalen Form der online-Befragung liege. Diese Kritikpunkte sind absolut nicht von der Hand zu weisen. Insofern sind aber eben auch die Aussagen bezüglich der Studienergebnisse von Matthes zu Recht mit Vorsicht zu genießen. Auch ist es hinsichtlich der Vorläufigkeit und Unüberprüfbarkeit der Ergebnisse nicht haltbar, dass Matthes wiederholt den Anschein erweckt, hier von Fakten und Tatsachen zu sprechen, anstatt auf die Unsicherheiten seiner Ergebnisse hinzuweisen.

Die Leitmedien reagierten größtenteils mit Vorsicht und fanden schnell grundlegende Schwachstellen der Studie. Die freien Alternativmedien gaben sich, soweit ich das bislang überblicken konnte, nicht so viel Mühe und nahmen die Studie ohne Prüfung als wissenschaftlich korrekt und vertrauenswürdig an. Das ist insofern leider nicht erstaunlich, als dass es im Interesse der Leitmedien liegen dürfte, das Narrativ der sicheren und wirksamen COVID-19 Impfungen aufrechtzuerhalten, wohingegen die freien Alternativmedien dieser Impfung von vorneherein schon kritischer gegenüberstehen und dies darüber hinaus nicht die erste Studie ist, die zu abweichenden und besorgniserregenden Ergebnissen bezüglich Sicherheit und Häufigkeit von Nebenwirkungen kommt.

Matthes steht nicht zufällig im Rampenlicht

Und das ist in meinen Augen genau einer der zwei kritischen Punkte. Man muss sich doch fragen: Wieso schaffte es ausgerechnet die mangelhafte Studie von Matthes, die so offensichtliche Schwachstellen aufzuweisen hat, dass jeder Laie mit gesundem Menschenverstand schnell die Glaubwürdigkeit der Ergebnisse in Frage stellen muss und deren Ergebnisse überhaupt noch nicht einmal veröffentlicht sind, bis in die Leitmedien? Warum hingegen werden beispielsweise die Ergebnisse rund um die Forschungsgruppe des Pathologen Prof. Burkhardt kaum in den Leitmedien erwähnt? Er konnte immerhin nachweisen, dass die COVID-19 Impfstoffe feingewebliche Veränderungen in einer Vielzahl von Organen verursachen.

Ein Beitrag im Fassadenkratzer vom 23. Februar gibt hierzu als löbliche Ausnahme ausführlich Auskunft, so jedoch nicht die Leitmedien. Gibt man den Namen Prof. Arne Burkhardt bei google ein, erscheint als einer der ersten Treffer ein Artikel bei correctiv.org, der die Ergebnisse von Burkhardt mal eben kurz als „unbelegt“ abstempelt.
Eine schlüssige Erklärung, warum es Matthes zu so viel Öffentlichkeit gebracht hat, wäre in meinen Augen erstens die Tatsache, dass der vermeintlich impfkritische Studienleiter gar nicht impfkritisch ist und die Studie zweitens für das Narrativ der sicheren und wirksamen Impfstoffe keine Gefahr darstellt, da ihre Ergebnisse und Zahlen nicht haltbar sind.

Dass Matthes durch und durch systemgetreu agiert, kann man in dem Gespräch „Impfpflicht – Weg oder Irrweg aus der Pandemie?“ mit Gerald Häfner vom 1. Januar 2022 in der Reihe „Die Welt gestalten – Goetheanum TV“ beobachten. Hier erzählt er stolz, wie seine Klinik das erste Impfzentrum in Berlin eröffnet und Impfbesuche in Heimen organisiert und durchgeführt habe: „Wir haben natürlich Impftermine, die sind im Drei-Minuten-Takt. (…) Ansonsten hätten wir bis jetzt nicht 150.000 Menschen impfen können.“
Das größte Versagen sieht er in der Politik, die zu spät mit der Kampagne zur Booster-Impfung begonnen habe. „Wir haben viel zu spät geboostert. Wir haben viel zu spät reagiert. Nicht die Pandemie der Ungeimpften. Eine Pandemie der verspäteten, der verschlafenen Impfung.“

Ein Impfgegner klingt anders. Insofern gehen die Leitmedien kein Risiko ein, Prof. Matthes als vermeintlichen Impfgegner (siehe „Die Anstalt“ vom 7.12.2021, in der sowohl Waldorfschulen als auch die Anthroposophie im allgemeinen und eben auch namentlich Herr Prof. Harald Matthes als
Impfgegner dargestellt werden), ins Rampenlicht zu stellen. Er wird bei öffentlichen Auftritten nämlich ganz und gar nicht gegen die Impfung argumentieren, sondern für deren Nutzen werben.

Die Rufe nach einem Impfregister werden lauter

Eine dritte Erklärung wäre in der eindringlichen Forderung nach einem zentralen Impfregister zu finden, die langsam in die öffentliche Meinung eingeimpft werden soll. Erstaunlich einig sind sich nämlich Matthes und Montgomery in dem Punkt, wie schrecklich es sei, dass es in Deutschland noch kein Impfregister gebe. Hier habe die Politik versagt, die versäumt hätte, durch eine entsprechende Gesetzgebung die Weichen für ein solches Register zu stellen.

Man darf nicht dem Irrtum unterliegen, dass das damit verbundene Thema allgemeine Impfpflicht in Deutschland seit den abgelehnten Anträgen vom 7. April dieses Jahres vom Tisch sei. Die Bundestagsabgeordneten haben an diesem Tag ausdrücklich nicht gegen eine Impfpflicht gestimmt. Die entsprechenden Anträge sowohl von der Gruppe um Wolfgang Kubicki als auch der Antrag der AfD wurden mit großer Mehrheit abgelehnt. Ersteren Antrag gegen eine allgemeine Impfpflicht lehnten überwältigende 607 von 686 Abgeordnete ab. Ein deutliches Ergebnis. Man will also nicht keine Impfpflicht.

Als Hauptgrund, warum im April keine Impfpflicht beschlossen wurde, muss in meinen Augen im Problem bei der Durchführbarkeit einer solchen zu sehen sein. Die Einführung eines Impfregisters wäre hierzu ein wichtiger Schritt. Wie stark die Diskussion um Matthes’ Studie diesbezüglich meinungsbildend wirkt, kann man an den Kommentaren zu den Artikeln sehen. So schreibt ein Kommentator mit dem Nutzernamen Alex Vanderbilt: „So, jetzt sagen die einen das und die anderen das. Wie wäre es jetzt, wenn wir das endlich richtig angehen und ein Impfregister anlegen, um die Daten dazu organisiert und großflächig zu erheben?“

Den vierten Punkt sehe ich eher als zufälligen Bonus an: Matthes ist Leiter des Gemeinschaftskrankenhauses Havelhöhe, einer Klinik für anthroposophische Medizin. An der Charité Berlin hat er eine Stiftungsprofessur für Integrative und Anthroposophische Medizin inne, so dass man mit seiner unhaltbaren Studie praktischerweise gleich einen guten Beleg für die Unwissenschaftlichkeit der Anthroposophischen Medizin aufzuzeigen hat.

Die Bedeutung eines zentralen Impfregisters

Aber was hätte ein zentrales Impfregister denn eigentlich zu bedeuten? In zwei inhaltlich fast identischen Beiträgen von Joachim Budde beim Deutschlandfunk, einer vom 12.3.2021, der andere vom 11.1.2022, werden in wenigen wesentlichen Punkten gravierende Nachteile für die Bevölkerung zu vermeintlichen Vorteilen umgedeutet. Da heißt es „Für eine Impfpflicht dürfte auch ein Impfregister nötig werden. So eine Datenbank existiert aber in Deutschland noch nicht.“
Denn, um eine solche Impfpflicht zu überwachen, forderten viele Politiker ein Impfregister, in dem gespeichert sei, wer wann und wo welchen Impfstoff verabreicht bekommen habe.

Das erste Stichwort lautet also Überwachung der Bevölkerung in puncto Impfstatus. Es wird zwar zugleich umgeschwenkt und auf den „größten Nutzen bei der Überwachung von Nebenwirkungen“, welcher mit einem 15 Jahre zurückliegenden Beispiel aus Dänemark und Schweden hervorgehoben werden soll, hingewiesen, doch der eigentlich Kern wird wohl eher in der Überwachung der Bevölkerung liegen, zumal Impfstoffe dank gründlicher Testungen und gewissenhafter Zulassungsverfahren eigentlich nicht mehr derart überwacht werden müssten.

In Dänemark, Schweden und Finnland habe jeder Einwohner eine Identifikationsnummer, anhand derer Forscher die Daten zwischen Impfregister und Krankenakten der Patienten abgleichen könnten. In Deutschland schlug die Union daher vor, die bereits bestehende Steuer-Identifikationsnummer als Grundlage zu nehmen. „Ein schwieriger Punkt ist noch die Frage, wie man feststellen will, wer überhaupt geimpft ist.“ „Die Unionsfraktion schlägt dagegen vor, ein eigenes Impfregister zu schaffen, das Bundesbürger anhand ihrer Steuer-Identifikationsnummer erfasst. (…) Grundsätzlich vorgesehen ist bei fehlendem Impfzertifikat ein Bußgeld, bei anhaltender Impfrenitenz sogar mehrmals und dann auch im Umfang von mehr als 250 Euro.“

Es hätte aus Sicht der Regierenden viele Vorteile, das Impfregister an die Steuer-ID zu koppeln, da man damit zugleich direkt Zugriff auf die Finanzen der Bürger hätte. Diese Kopplung erinnert erschreckend stark an das bereits bestehende Sozialpunktesystem in China. In einem Beitrag des Bayrischen Forschungsinstituts für Digitale Transformation vom März 2020 heißt es dazu konkret:

„Ein Kernpunkt des Sozialpunktesystems ist es ja, die Bewertung des Einzelnen oder des Unternehmens zu nutzen, um zu belohnen oder zu bestrafen. Dafür braucht man ein komplexes System technischer Verfahren, das diese Strafen oder Belohnungen automatisch verifizieren und verteilen kann. Künstliche Intelligenz kann hierbei in der Zukunft schon eine Rolle spielen, sowohl bei der Sammlung als auch der Nutzung der Daten.“

Die Errichtung eines zentralen Impfregisters wäre also ein wichtiger Schritt in Richtung Vorbild China. Und eben genau eine mangelhafte Studie wie die von Prof. Matthes wird in meinen Augen nun geschickt dazu genutzt, das Thema Impfregister langsam in aller Munde zu bringen, so dass bei dessen Einführung dann kaum noch jemand stutzig werden wird, da man die vermeintliche Notwendigkeit eines Impfregisters schon vorbereitend ausführlich in der Öffentlichkeit „begründet“ hat.

————————————————

Artikel auch zum Hören –
Sprecher: Nikolas Gerdell:


————————————————

Anmerkung:

1  Der Artikel erschien erstmals in „TARA VERDE, Wochen-Magazin über Wahn und Sinn im 21. Jahrhundert“ in Paraguay vom 7. Mai 2022 und wird hier mit freundlicher Erlaubnis der Autorin und Herausgeberin übernommen.

————————————————

47 Kommentare zu „Weiterhin drohen Impfpflicht und Überwachung in einem Impfregister“

  1. Danke für diesen unaufgeregten Beitrag zum „schwebenden Verfahren“ der Impfplicht und des Impfregisters in Deutschland.

    Die Funktion der Sudie von Herrn Matthes ist deutlich in einem Zwielicht angesiedelt, ganz unabhängig davon, ob ihm das selbst bewusst ist, oder nicht.
    Auf allen Ebenen wird parallel der Versuch unternommen, die Rahmenbedingungen des gesellschaftlichen Feldes zu „straffen“.
    Man bedenke das Ansinnen der WHO, das in dieser Woche beraten und wohl auch beschlossen werden soll.

    Danke für die unermüdliche Aufklärungsarbeit von vielen, auch vom Fassadenkratzer.

    1. Gesucht werden dringend mutige Menschen, die gegen die Corona-Maßnahmen klagen. Möglich sind Zivilklagen und Klagen beim Verwaltungsgericht.
      Gestritten wird heftig über die besten Argumente für solche Klagen. Plakativ ausgedrückt: Rechtsanwalt Füllmich gegen Stefan Lanka. (Viren-Gläubige versus Fehlender-Erregernachweis )
      Ich habe mich für das Argument von Stefan Lanka entschieden, der den fehlenden Erregernachweis anspricht. Ohne Erreger gibt es keine Rechtsgrundlage für Zwangsmaßnahmen und Impfung.

      Unbedingt nötig ist eine Vernetzung der Kläger, um die besten Anwälte und Argumente zu erkennen und anzuwenden.
      Damit es fertige Vorlagen für die Klagen gibt und schnell auf Abwehrmaßnahmen der Richter reagiert werden kann.
      Auf Telegram gibt es bereits Kanäle, wo in diesem Sinne gedacht und gehandelt wird. Ich liste ein paar auf, vielleicht kennt jemand noch Blogs oder Projekte, um die Liste zu ergänzen?

      Verfassungsbeschwerde gegen Masernschutzgesetz und Corona
      Wir haben als Team mit einer Beschwerde gegen das Masernschutzgesetz angefangen und sind nun bei der Corona-Teilimpfpflicht. Dazwischen: Epidemische Lage nationaler Tragweite, drittes Bevölkerungsschutzgesetz und Bundesnotbremse. Wir bleiben dran!!!
      https://t.me/Masernschutzgesetz
      Impfen Nein Danke
      https://t.me/impfen_nein_danke
      Die Argumente von Dr. Lanka
      https://t.me/Corona_Fakten
      Diskussions Forum für Corona_Fakten
      https://t.me/Corona_Fakten_Diskussions_Forum

      Meine Erfahrung mit Klagen vor dem Verwaltungsgericht Berlin
      1. Die Eilklage wurde abgewiesen. Nun sitze ich auf den Gerichtskosten und habe Ratenzahlung beantragt.
      Gründe für das Scheitern:
      a) Meine eigenen Fehler aufgrund Unwissenheit (Anwalt kann ich mir nicht leisten, sämtliche bekannten Anwälte aus der Corona-Widerstands-Szene haben meine Bitte um Hilfe ignoriert)
      b) der Richter hat meine Fehler ausgenützt – und zusätzlich hat er sich als Top-Virologe aufgespielt, obwohl er null Ahnung vom Thema hat. Er hat die Lügen des RKI ( Virus ist nachgewiesen, Konsens aller Virologen ) als Argument benutzt, obwohl Dr. Lanka genau diese Viren-Nachweise widerlegt hat.
      Außerdem bekennt der Richter seinen persönlichen „Glauben“ an die Existenz des Virus. Also nicht Wissenschaft, sondern persönliche Befindlichkeiten und seine private Meinung motivieren den Richter.
      2. Mein zweiter Anlauf berücksichtigt die Fehler der Eilklage. Ich habe zuerst den Antrag auf Prozeßkostenhilfe eingereicht. Falls dieser abgelehnt wird (was Rechtsbeugung bedeuten würde), erspare ich mir die Klage und damit die Gerichtskosten.

      Fazit:
      Der Corona-Widerstand ist hoffnungslos zersplittert und zerstritten. Die Gründe dafür sind vielfältig. Es fehlen klare Strategien, Vernetzung. Jedes Grüppchen kocht sein eigenes Süppchen und bettelt dafür um Spenden. Daran wird sich nichts ändern.
      Bleiben also jene, die ich durch diesen Kommentar anspreche: Bisher Untätige, welche das Geld oder eine Rechtsschutzversicherung und den Mut haben, selbst etwas zu unternehmen.
      Danke für die Aufmerksamkeit.

      1. RA Füllmich wird nur klagen, wenn er mit seiner „Partei“ Recht bekäme; Frau Fischer kann man vergessen. Und für Dr. Lanka ist die Zeit nicht „reif“. Ihm wird es ergehen, wie allen, die ihrer Zeit voraus sind: Semmelweis, Hamer, Erwin Chargaff, Dr. Plichta: Sie verbringen den Rest ihres Lebens in der Irrenanstalt, in der Einsamkeit oder im Exil – an ihrem jeweiligen „persönlichen Kreuz“ ohne gehört zu werden.
        1 1/2 Jahre Corona-Ausschuß werden nichts, aber auch gar nichts in puncto Impfpflicht – oder aber auch keine – bewirken.

        1. ZITAT @ Greti:
          „RA Füllmich wird nur klagen, wenn er mit seiner „Partei“ Recht bekäme!“

          DAS nennt man „professionell“ – sich genau soooooo lange & sooooo gut vorzubereiten – bis die Chancen auf den Sieg zumindest auf ÜBER 50 Prozent steigen! WAS bitte hätten Sie & Andere denn von einem verlorenen Prozess . . . ?

      2. ZITAT @ Suchender:
        „Der Corona-Widerstand ist hoffnungslos zersplittert und zerstritten“

        DAS zeigt nur, wie hoch professionell diese GEHEIM operierende & seit Jahrzehnten organisierte Impf-MAFIA operiert – TEILE & HERRSCHE – DAS ist ihre uralte Masche! Und lässt Du Dich nicht Impfen – dann machen wir eben den dritten Weltkrieg – DAS IST PSYCHOPATHEN-GESÜLZE zur Erpressung.
        Also sollten wir uns NICHT teilen lassen in Lanka-Freunde & Lanka-Gegner – wir sollten ALLE Menschen, die gegen die gewaltsame DIGITAL-DIKTATUR von Schwab, Gates, Rockefeller & allen anderen Globalisten, Impf-Drückern, Kriegs-Treibern & sonstigen Psychopathen aufstehen & AUFKLÄREN die Hand reichen, und uns auf KEINEN Fall gegeneinander aufhetzen lassen!

        Und ein bischen Geduld schadet auch nicht! Wenn man den nahtlosen Übergang vom GEHEIMEN Krieg gegen eine angebliche „Krankheit“ vergleicht – mit dem OFFENEN Krieg des Westens gegen alles, was eus Russland kommt – dann könnte Ihnen auffallen, daß der Wahnsinn der Kriegshetzer in BEIDEN Fällen extrem ähnlich ablief!
        ALLES völlig blind & blöd auf nur EINEN Feind zu konzentrieren!
        Erst Viren, jetzt die Russen! DAS ist Wahnsinn! Absoluter Wahnsinn!
        Es ging niemals wirklich um Corona – so wie es jetzt NICHT um Russland geht – sondern Wahnsinnige brauchen einen künstlich aufgeblasenen „FEIND“, weil es einen ECHTEN Feind nicht gibt! DAS ist ECHTER Wahnsinn!
        Eine Profi-Therapie findet in so einem Falle ECHTE Verbrecher – die in irgend einem früheren Leben echten Mist gebaut haben – was ihnen angeblich das Recht gibt, gegen ALLES & JEDEN Amok zu laufen.

        Derart geisteskranke Politiker & Experten gehören hinter Schloß & Riegel oder in Therapie – aber ganz sicher nicht in Posten mit Verantwortung für die nichtsahnende Allgemeinheit.
        Psychopathie ist manifestierte A N G S T – lassen Sie sich davon NICHT anstecken – nur Materialisten fürchten dewn Tod & das Leben, denn der GEIST ist schon immer unsterblich.

        1. Zitat: „Also sollten wir uns NICHT teilen lassen in Lanka-Freunde & Lanka-Gegner – wir sollten ALLE Menschen, die gegen die gewaltsame DIGITAL-DIKTATUR von Schwab, Gates, Rockefeller & allen anderen Globalisten, Impf-Drückern, Kriegs-Treibern & sonstigen Psychopathen aufstehen & AUFKLÄREN die Hand reichen, und uns auf KEINEN Fall gegeneinander aufhetzen lassen!“

          Vielen Dank, Herr Möllmann, für diese wichtige Orientierungshilfe. Mein Blutdruck war schon wieder am Steigen, ob dieser z.T. auf Greta-Niveau abfallenden seherischen und spaltenden Aussagen.

  2. Ich habe mich bereits gefragt, warum mich noch keine Behörde mit einer Corona-Spritze belästigt hat, obwohl ich 2016 stark blutend in einer Notaufnahme angab, keinen „Impfausweis“ zu haben und in 2021 ein Gesundheitsamt schriftlich um eine Maskenbefreiung bat und binnen weniger Stunden per E-Mail die Antwort einer Amtsärztin erhielt. In beiden Fällen hatte ich das Gefühl mit ärztlichen Sprechpuppen zu kommunizieren. Ich erhielt 2016 eine Tetanusspritze, aber keine Wiederholungsspritze nach Wochen oder Monaten, wie es früher üblich war. Niemand kümmerte sich darum, was im Rahmen der ärztlichen Nachuntersuchung in einer Arztpraxis eine leichte Übung gewesen wäre. Dort hatte ich den ärztlichen Entlassungsbericht der Klinik vorzulegen.

    Ein Impfregister ist bereits durch die unregistriert Einwandernden und Einreisenden mit riesigen Löchern versehen. Versuchen Sie mal, zeitweilig anwesende Botschaftsangehörige deutschen Gesetzen und Verordnungen zu unterwerfen. Da beißen Sie auf Granit! Wird es dann noch internationale Treffen mit politischem und diplomatischem „Personal“ geben? Werden überhaupt noch grenzüberschreitende Verkehrsmittel und Transportmittel jeglicher Art existieren können? Sind die Leitungen für Erdöl und Erdgas „keimfrei“?

    Ein lückenloses Impfregister beruht auf der Fiktion der Ansteckung und Impfung und erscheint nur sinnvoll, wenn die BRD keinerlei Kontakt zur übrigen Menschheit hat. Auch darf es dann keine Entführungen und keine grenzüberschreitende Kriminaliät mehr geben. In 2020 starben weniger Menschen, weil ärztliche Behandlungen ausfielen und in 2021 starben mehr Menschen, weil ärztliche Behandlungen einschließlich der Todesspritzen stattfanden.

    Kurz: Hinter einem Impfregister steckt eine völlig andere Motivation – doch welche?

    1. Zwei mal dürfen sie raten!!!
      Überwachung der Bevölkerung wie die NWO geplant hat, dafür wurde auch die Plandemie eingeführt!!!

  3. Die meiste Zeit in meinem nunmehr 82-jährigen Leben fühlte ich mich unwohl, Deutscher zu sein, wenn ich an die Taten meiner Vorväter dachte. Letztlich aber konnte ich mich mit meinem Deutsch-Sein arrangieren, wenn ich an Beethoven, Bach, Goethe und Schiller dachte. Nie hätte ich erwartet, dass meine negativen Gefühle meinem Vaterland gegenüber sich verstärkt wiederholen würden, wenn auch aus ganz anderen Gründen als denen des Kriegstreibers im Ministergewand.

    Mein Alter macht es mir möglich, nicht mehr in Deutschland zu leben. Dennoch tut es mir weh zu sehen, wie Deutschland von Deutschen in den Abgrund regiert wird.
    Was geht in dem Kopf eines Regierungschefs vor, der bei der riesigen Anzahl von durch Zwangsbehandlung getöteten Menschen allen Ernstes behauptet, es gäbe keine Nebenwirkungen?

    1. Hallo Peter,
      ich kann Ihre Gefühle nachvollziehen, denn mein Lebenslauf ähnelt dem Ihren, allerdings mit dem kleinen Unterschied, dass ich bereits 88 Lebensjahre geschafft habe..
      Ich lebe seit über 30 Jahren – anfänglich berufsbedingt – im europäischen Ausland. Von dort beobachte ich das Geschehen vorwiegend mit Hilfe ausländischer Informationen, weil ich seit Jahren weder SPIEGEL noch FAZ oder SZ und selbstverständlich keine Öffentlich-Rechtlichen mehr „anrühre“!
      Von den deutsch-sprachigen Quellen vertraue ich seit Jahren den NachDenkSeiten sowie in neuerer Zeit auch den UNCUT-NEWS und fühle mich bestens informiert!
      Natürlich beobachte ich auch, dass „Deutschland von Deutschen in den Abgrund regiert“ wird sowie, dass es dort auch – von Frau Dr. Wagenknecht und sehr wenigen anderen Einzel-„Kämpfer:Innen“ abgesehen – keine nennenswerte Opposition mit einer vernünftigeren Meinung mehr gibt, spätestens seit die extrem bestechlichen Christlichen auch noch von einem Ex-Black-Rock Angestellten verführt wird! und
      dass unser ehemaliges Heimatland nach zwei verlorenen Weltkriegen gegen Russland et al und einem Fünftel der ursprünglichen Landmasse den dritten Krieg gegen Russland nicht „schaffen“ würde, erachte ich deshalb als typisches Vasallen-Schicksal des US-Imperiums!

      PS: Aber vielleicht ist auch DAS „nur“ die Folge des nächsten „viel schlimmeren COVID-Virus“?

    2. Ich habe es mit meiner Familie im Sommer 2016 geschafft, haben Deutschland mit Sack und Pack verlassen. Wer es sich leisten kann sollte Deutschland rechtzeitig verlassen. Es wird eine Wirtschaftsdepression globalen Ausmaßes geben. Die Roboterisierung wird im Kampf um schrumpfende Märkte besonders Hilfsjobs aller Art untergehen lassen. Das bedeutet, das Deutsche Billiglohn-Proletariat darf in Zukunft mit den Zuwanderern um 50 – Cent Jobs vor den Werkstoren kämpfen. Dann wird man die Freiheit im eigenen Namen ganz abschaffen.
      Deutschland ist ein „failed state“, der alsbald im blutigen Existenzkampf auf den Straßen untergehen wird.

      1. Die Flucht nicht nur aus Deutschland ist ein Thema, das immer mehr in den Fokus gerät, zumindest bei denen, die sich über die Situation im Klaren sind, so wie Sie es beschrieben haben, die man noch um einige Punkte ergänzen könnte. Es sind nicht nur die Spaziergänger auf den Demos, aber gerade dort wird dieses Thema ausgiebig diskutiert (meine Erfahrung). Da man die Zukunft nicht mehr planen kann, ist die Ratlosigkeit groß, wohin die Reise gehen soll und natürlich auch das WIE. Auch viele europäische Leser von Armstrong schreiben, ob sie vielleicht nach Florida fliehen und sich bei Armstrong verstecken können. https://www.armstrongeconomics.com/international-news/switzerland/switzerland-joining-the-warmongering-crowd/
        Eine Flucht oder Auswanderung wird die Probleme nicht lösen, genauso wenig sich dem Great Reset, sprich kommunistischer Putsch 3.0., anzupassen bzw. sich der Agenda anzuschließen, was einer Kapitulation vom Menschsein gleichkommt.

        How to Protect Yourself from Vaccinated People

      2. In welches Land sind Sie ausgewandert? – Trage mich auch mit dem Gedanken.

  4. Es gibt keine sicheren Impfstoffe! Es sind alles Gifte. Diese Gifte bewirken im Körper, dass neue Krankheiten entstehen oder bereits bestehende Krankheiten verstärkt werden. Der Zeitpunkt der Reaktionen im menschlichen Körper, wann das Gift (die Blutvergiftung) wirkt, ist unterschiedlich – das kann sofort nach der Impfung sein bis Jahre später, abhängig von der Konzentration des Giftes und der korperlichen Verfassung desjenigen, der die Giftspritze erhalten hat. Mit der Gentherapie hat die Impfgeschichte ein neues Frankensteinmonster kreiert.
    Die Impfung ist eine Todsünde und ein satanisches Ritual; Blutvergiftung. Diese Leiche muss auf ewige Zeiten begraben werden, denn sie dient ausschließlich Profitgründen und geht im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen, zerstört die Gesundheit der Menschen und ist als Medizindiktatur bestens geeignet, die Menschen zu versklaven und zu kontrollieren. Ein Impfregister würde die Medizindiktatur als Kontrollmechanismus weiter verstärken.

    Es ist eine Schande, dass Ärzte und Wissenschaftler dieser Medizindiktatur zuarbeiten. Wie ich bereits des öftern erwähnt habe, haben Mediziner und Wissenschaftler wenig bis keine Ahung von ihrer unrühmlichen Medizingeschichte und insbesonders von der Impfgeschichte. Aus diesem Grunde sollte man zu Hause ein Buch über Großmutters Hausapotheke besitzen, da vieles heutzutage verloren gegangen ist.

    1. Jeder Arzt, wenn er seine Approbation in den Händen hält, weiß genau, dass er einer kriminellen Vereinigung beigetreten ist.
      Das kann man nicht ändern, man kann sich aber von den Kollegen abgrenzen, die im Mainstream schwimmen.
      Und die Beweise, dass die „Medizin“ nur nahezu 100%ige Scharlatanerie ist, sind absolut erdrückend.
      „Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein“

    2. ZITAT @ The Visitor:
      „Wie ich bereits des öftern erwähnt habe, haben Mediziner und Wissenschaftler wenig bis keine Ahung von ihrer unrühmlichen Medizingeschichte und insbesonders von der Impfgeschichte.“

      Wenn ich Ihren Satz zu Ende denke – dann wird die echte AUFKLÄRUNG sich auf die „Ausgrabung“ der ECHTEN Geschichte, nicht nur der Medizingeschichte der Menschheit konzentrieren müssen – das heißt unsere BILDUNG muß endlich dramatisch verbessert werden, damit die Menschen bereits im Kindergarten & zu Hause wieder beginnen aus eigener Kraft zu lernen, die Wahrheit hinter den ganzen geisteskranken Polit-Märchen „for profit & for power“ zu erkennen!
      Und die forensische Kriminalistik sollte neben Mathematik & dem professionellen Umgang mit der Sprache & speziell mit den sauberen Definitionen, zum grundlegenden Fundament einer jeden Ausbildung gehören!

      Ziel muß sein – daß die Menschen statt im TV mit unterirdischen Schwachköpfen & Idioten im „Club der guten Laune“ zu blödeln & das Leben zu vertrödeln – endlich ein JEDER für sich SELBST, die wichtigsten Grundlagen für ein SELBST-bestimmtes Leben in Harmonie mit den eigenen Talenten & mit der Umwelt begreifen & auch die wichtigsten Grundlagen für die ERKENNUNG von perfekt GETARNTEN Psychopathen & deren unendlich raffinierten Taktiken & Methoden der Verführung der Menschheit in ein kaputtes Leben, bestehend aus Depressionen, Alkohol, Drogen, Medikamenten & künstlicher Dauer-Geilheit erlernen & begreifen, was sich sonst, wie schon immer seit grauer Vorzeit, mit schöner Regelmäßigkeit immer wieder in schlimmen Krankheiten des GEISTES & den üblichen Kriegen entlädt!

  5. Danke für den Einblick in die gewählte Salamitaktik. Erst ein Impfregister unter dem Vorwand des besseren Verstädnisses und Nachvollzihbarkeit der Nebenwirkungen, die es ja eigentlich gar nicht git. Und wenn das steht – dann ist es die Basis für die Impf-Pflicht.
    Von Herrn Dr. Hartmann (ehemals PEI) wissen wir ja, dass die Funktion des PEI (natürlich nur aus meiner subjektiven Sicht) die Verschwurbelung der Tatsachen ist: https://www.youtube.com/watch?v=S44J3vU_WYQ (-> Wie sicher sind Impfstoffe wirklich? – Dr. med Klaus Hartmann)

    Mal schauen ob und vor allem wann „die“ dieses IT-Projekt noch stemmen können. Da der Datenschutz ja sowieso obsolet ist, kann es durchaus schnell gehen.
    Bis dahin wird massiver Druck über die Arbeitgeber ausgeübt. Natürlich subtil, weil dann eben andere „Gründe“ herangezogen werden – u.a. auch bei „öffentlichen“ Arbeitgebern. Mehr mag ich nicht schreiben…

    1. ZITAT @ Ert:
      „Von Herrn Dr. Hartmann (ehemals PEI) wissen wir ja, dass die Funktion des PEI (natürlich nur aus meiner subjektiven Sicht) die Verschwurbelung der Tatsachen ist: https://www.youtube.com/watch?v=S44J3vU_WYQ (-> Wie sicher sind Impfstoffe wirklich? – Dr. med Klaus Hartmann)

      Die Wahrheit über das im höchstden Maße kriminelle & korrupte Paul-Ehrlich-Institut wird noch schneller GELÖSCHT & Z E N S I E R T, als die Polizei erlaubt. …
      Ich fand leider das verlinkte Video von Dr. med. Klaus Hartmann NICHT – trotz Titel – die MEDIZIN-MAFIA in Deutschland hält sich für ÜBER dem Recht schwebend!
      Aber ich fand andere Informationen über Dr. med. Klaus Hartmann – wie zum Beispiel diese HIER:

      „Dr. Klaus Hartmann arbeitete zehn Jahre lang von 1993 bis 2003 als Impfstoff-Zulasser bei der obersten Bundesbehörde Paul-Ehrlich-Institut (PEI). Wegen immer neuen Todesfallmeldungen zum 6-fach-Impfstoff Hexavac, die keine Konsequenzen nach sich zogen, kündigte er dort. Dann als privater Kinderarzt und Impfschaden-Gutachter tätig.“

      Dr. med. Klaus Hartmann scheint demnach der WERTVOLLSTE Zeuge der deutschen JUSTIZ überhaupt zu sein – für die KRIMINELLEN Machenschaftren des Paul-Ehrlich-Institutes – und damit der DEUTSCHEN BUNDESREGIERUNG, besonders deren kriminieller „Gesundheits“-Minister Spahn & Lauterbach!
      HIER:
      Weitere Spuren des couragierten ZEUGEN der ANKLAGE, der hoffentlich ZEUGENSCHUTZ genießt!

      „INSIDER UND BÜRGER GEHEN DEM IMPFSKANDAL MIT TOTEN VOM BODENSEE NACH“
      https://www.bitchute.com/video/hmEfJFmRxeS2/
      https://www.impfkritik.de/aktionen/index.html
      „Wie sicher sind Impfstoffe wirklich? – Dr. med Klaus Hartmann“
      WER weiß – WO man dieses Video – trotz krimineller ZENSUR im Netz finden kann?

  6. „Impfpflicht in Deutschland“

    Impfen – das ist ein sachlicher Beitrag – hat mit Chemie zu tun und diese mit Medizin.
    Wenn man Chemie mit Pflicht (Zwang) statt mit Freiheit des Geisteslebens verbindet, hat man noch nicht verstanden,
    was Medizin ist. Sie macht uns frei durch Gesundheit.
    Man hat z.B. erst verstanden, was für Sachen der Weinstock hergibt, wenn man bedenkt, daß er 1.) Wein UND 2.) Rebwasser hergibt. Wasser zu trinken, kann vom Alkoholismus befreien. Und man hat erst dann verstanden, was für Dinge Getreide hergibt, wenn man weiß, daß es auch wieder zwei Dinge hergibt: 1.) Brot UND 2.) Medizin-Chemie.

    Der Chemiker Albert Hofmann + hat bei Sandoz gearbeitet und ist weltberühmt geworden, weil er herausfand, daß
    Getreide nicht nur zum Brotbacken das Mehl hergibt, daß es jedoch AUCH eine Medizin hergeben kann, die mit Mutterkorn verbunden ist. Vielleicht interessiert es politische Parteien mit dem C im Logo, wie antichristlich es wäre, die Wissenschaft, mit der auch Chemie verbunden ist, ihrer FREIHEIT zu berauben? FREIHEIT ist Basis wissenschaftlicher Forschung, die Erkenntnisse hergibt.
    Wie z.B. die Mistel eine Pflanze ist, die nicht auf der Erde sondern auf Bäumen wächst, ist Mutterkorn ein Pilzwesen, das nicht auf der Erde, sondern auf Getreide wächst.

    Impfpflicht komplett abzuschaffen könnte in Deutschland beginnen und sich weltweit ausbreiten, sofern christliche Chemiker und Ärzte der Welt zeigen, daß das Christentum 1.) Wissenschaft UND 2.) Religion ist.
    Dafür gibt es Abendmahl UND Morgenmahl.

  7. Nach den Wahlschlappen von SPD wäre eine Einführung sehr zu überlegen.
    Aber wahrscheinlich wird in naher Zukunft die WHO die Bestimmung übernehmen.
    Das Thema ist und bleibt wie in einem Hamsterrad.

  8. Erst wenn wir die GEISTIGE Dimension dieses IMPF-KRIEGES mit militärisch verwendeten, perfekt GETARNTEN, künstlichen Krankmachern & militärischen GEHEIM-Giften aus den globalen US-BIO-LABOREN begreifen – können wir den GEMEINSAMEN NENNER der Herren Halbgötter in weiß & inzwischen in olivgrün erkennen – denn Klaus Schwab’s „Great Reset“ zum ewig lange vorbereiteten & von unseren Führern ge-PLAN-ten „Transhumanismus“ ist ja nur die perfide, aber äußerst intelligente TARNUNG dieser ge-PLAN-ten „Neue Welt“ Digital-DIKTATUR.

    Diese GEISTIGE Dimension eines Verbrechens kennen & erkennen wir inzwischen zwar in der forensischen Kriminalistik – denn OHNE die Absicht, OHNE das Motiv, OHNE das Ziel hinter einem Verbrechen zu begreifen – läßt sich kaum jemals ein geschickter Krimineller entlarven, überführen & zur Verantwortung ziehen!
    Diese GEISTIGE Dimension haben unsere amtlichen Massen-Mörder in den Regierungen aber bereits seit Jahrhunderten völlig AUSGEBLENDET, sodaß sie als „Gewählte“ wie zum Beispiel Annalena Baerbock – über Nacht vom Friedensengel zum mörderischen Kriegstreiber mutieren können – OHNE daß der Souverän daran Anstoß nimmt?
    Denn über diese GEISTIGE Dimension des Lebens herrschen unsere unterirdischen GEHEIM-Dienste & unsere ebenfalls GEHEIM gleichgeschalteten Propagandafabriken – die erst DANK dem Corona-Groß-Betrug – ein wenig in den Fokus der QUERDENKER & anderer alternativer AUFKLÄRER geraten sind!

    Merke: ABSICHT ist URSACHE!
    Durch die gezielte Ausschaltung dieser GEISTIGEN Zusammenhänge in der öffentlichen Debatte & allen voran in der Rockefeller-Medizin seit 1910, wird die Menschheit gezielt „geblendet“ & ist auf diesem Auge immer wieder blind von einem Unheil in das nächste Unheil gestolpert – nur weil es der ewig selben Herrscher-Clique immer wieder & zu allen Zeiten gelingt – diese GEISTGE Dimension auszuschalten!
    OHNE die kriminellen Vorreiter in der Schulmedizin, wie Anthony Fauci in den USA & Frank Ulrich Montgomery, Christian Drosten, den unseligen Tierarzt Lothar Wieler vom RKI & den Polit-Quacksalber Lauterbach in Deutschland – wäre diese kriminelle WEF-DIKTATUR längst vom Tisch – sodaß auch die Rolle von Prof. Dr. med. Harald Matthes von der Charité, durchaus von zwei Seiten aus betrachtet werden kann

    DENN GENAU SO WIRD DAS CHAOS – KÜNSTLICH – MMER WEITER ANGEHEIZT „Ordo ab Chao“
    http://www.ordo-ab-chao.org/ (Achtung – ich finde diese Internetseite nur via http://www.Duckduckgo.com)
    https://zeitenwandel.info/weltordnung.html

  9. Medwedes düsteres Zukunftsbild bei uncutnews. Er listet 10 Punkte auf wobei dieser ins Auge sticht:
    7. Neue Epidemien werden ausbrechen, die durch die Ablehnung einer ehrlichen internationalen Zusammenarbeit im sanitären und epidemiologischen Bereich oder durch direkte Fakten des Einsatzes biologischer Waffen verursacht werden.

    Epidemien sind immer fabriziert (siehe Vaccination condemned). Man beachte in diesem Zusammenhang das Bill Gates „Killermücke“ bereits in Europa aufgetaucht ist (Wien und Bayern). Krankheiten und Seuchen entstehen dann, wenn keine Hygeniekonzepte vorhanden sind oder Bestehende zusammenbrechen. Die aller Voraussicht nach kommenden Hungersnöte gehören auch in diesen Bereich. Der Einsatz biologischer Waffen ist nachgewiesen, z.B. Anthrax (siehe Heiko Schönings Buch Game Over) oder der Einsatz von toxischen Medikamenten, wozu auch Impfstoffe zählen.
    Medwedew weist richtig auf die Ablehnung einer ehrlichen Zusammenarbeit dieser Punkte hin. Wenn er das weiß, sollte Russland folgerichtig aus der WHO austreten, nur dann sind sie meiner Meinung nach glaubwürdig. In knapp 2 Wochen wissen wir mehr.
    https://uncutnews.ch/was-kommt-als-naechstes-ehemaliger-russischer-praesident-warnt-vor-zusammenbruch-der-us-zentrierten-welt-und-listet-10-punkte-auf-die-eintreten-werden/

    1. Visitor, Anthrax ist Gift, kein Erreger! Es ist alles Bio, denn es ist alles aus der Erde veredelt! Die Stechmücken als Gifttransporter hat nicht gefruchtet, die Mücken sind am Gift verendet!
      Die Droge Propaganda mit Wort und Bild führt zur Massenbildungspsychose! 60% der Bevölkerung sind davon befallen, die Hälfte ist derart drogensüchtig, sie können nicht mehr gerettet werden!

  10. Was soll man da noch sagen ?
    https://report24.news/bill-gates-wir-haben-nicht-verstanden-dass-covid-eine-ziemlich-niedrige-sterblichkeitsrate-hat/?feed_id=15944
    Damit wird es wohl jetzt die ersten Nervenzusammenbrüche geben? Erst heute sprach ich mit einer Deutschen, die sich sehr spät impfen ließ. Sie hatte befürchtet, nicht mehr in ein Lebensmittelgeschäft eingelassen zu werden. Der Druck hat genau bewirkt, was gewollt war, ohne eine Pflicht auszusprechen!
    Es wird zu keiner Impfpflicht kommen. Die weitere Vorgehensweise wird derjenigen entsprechen, die bis jetzt angewandt wurde. Die Achterbahn des Privaten Bill Gates!!!! Obwohl der Philanthrop weder Präsident noch Weltkanzler ist, wird ihm weltweit diese Rolle zugestanden!!!

    Wer mitmacht bei dem seichten „Spiel“, den beißen letztlich die Hunde….

  11. „Die Errichtung eines zentralen Impfregisters wäre also ein wichtiger Schritt in Richtung Vorbild China.“

    China ist ein wunderschönes Land voller wunderschöner Menschen.
    Und es war der Theologe Richard Wilhelm+, der Europa einen großen Dienst erwies, dadurch, daß er der chinesischen Weisheit ermöglichte, auch in Europa neu bekannt zu werden. Er übersetzte das BUCH DER WANDLUNGEN -I-GING-
    ins Deutsche. Dieser Theologe und Christ (!) erwies auch China einen großen Dienst damit. Denn das Christentum umfaßt die ganze Welt und hat allen Menschen zu dienen. Jedes Volk kann den ur-eigenen Beitrag leisten, sei es mit Kunst, Wissen, Kultur.
    Ob die deutschen Parteien mit dem C im Logo das heutzutage 2022 verstehen können?
    (…)

    China ist kein Volk von Seefahrern, es braucht den Landweg, braucht die Neue Seidenstraße nach Europa, und EUROPA braucht Rußland, um nicht von antichristlichen Materialisten betrogen zu werden, die die Freiheit nicht kennen, die keine Vorbilder braucht.

  12. Das ausgerechnet Monty das Maul aufmacht – hat er doch als BRD-Ärztepräsident nichts dafür getan, dass es ein Register gibt. Auch zeichnet er sich verantwortlich, wenn es um die mangelnde Ausbildung der Ärzte zur Impfschadensdiagnostik oder Impfschadenstherapie geht. Lange Zeit hat er ein System mitgetragen, das Impfschäden als solche weder erkennen will, noch dass sie der Öffentlichkeit bekannt werden könnten.

    Wenn ein „Impfwilliger“ zum Impfarzt kommt, muss dieser den Patienten (z.B. allergische Reaktionen auszuschließen) untersuchen, ihn über die Inhaltsstoffe informieren (wie das, wenn die Beipackzettel niemals eine 100%ige Darstellung sämtlicher Inhaltsstoffe bieten?), bevor er sich für beides vom Patienten eine Unterschrift geben läßt.
    Kommt es nach der Impfung zu „Komplikationen“, wird der Patient, der möglicherweise einen I.schaden erlitten hat, beim selben Arzt vorstellig, der ihm den Impfstoff verpaßt hat. Was wird dieser wohl tun?

  13. Weisheit: «Im Namen der Gesetze, dem Nährboden von LUG und TRUG werden die Menschen belogen und betrogen» Die gestrigen Abstimmungsresultate in der Schweiz, haben es deutlich gezeigt, 60% der Menschen wurden mit der Droge Propaganda mit Wort und Bild in Massenbildungspsychose versetzt, ihr Denkvermögen ist kastriert die Ratio fehlt, die Hälfte davon ist derart drogenabhängig, sie können nicht mehr gerettet werden. Die Würde, Freiheit und Selbstbestimmung ist nicht mehr wichtig, die Macht stärken, damit man selbst nicht mehr denken muss!
    Mit dem Register, welche sich nicht dazu bereit erklären, ihre Organe, willkürlich Fantasten zu überlassen, wird der Umkehrschluss praktiziert, dass die eingetragenen nicht Staatstreuen, auch keinen Anspruch auf Organe haben können, was ich als völlig in Ordnung halte, denn die Konsequenz meiner Entscheidung ist mir bewusst!

    Eine Impflicht ohne Virusexistenz hat den gleichen Geisteszustand, wie die gesetzlich legitimierte Betrugslehrmeinung, dass Geld eine Substanz sei, die von den Sparern, einerseits zu den Banken und von diesen weiter zu den Investoren und anderseits dem Staat zur Abdeckung der zugeordneten Aufgaben, umgelegt werden. Eine mit Gehirnwäsche der betreuten Bildung, insbesondere von der Fakultät Ökonomie und Medien, gedeckt von der Justiz (Gesetze) indoktrinierter Irrglaube, welche das Phantom Zahler erzeugt hat. Dieser Irrglaube wird von der Politik und Macht, zur Befriedigung ihres eigenen Spieltriebs zu Lasten der Menschheit (Unterdrückung) benötigt! Siehe Impfstatus!

    Die Lehrmeinung Fakultät Ökonomie, wird heute noch doziert (ökonomischer Unsinn, gesetzlich legitimiert, eine infame bewusst kreierte Irrlehre, ein Verbrechen an der Menschheit).
    «Hierbei leiht man der Bank gegen Zinsen Geld, das die Bank gegen höhere Zinsen als Kredit an andere Haushalte und vor allem die Wirtschaft weitergibt. Der Umfang der möglichen Kreditvergabe ist jedoch von den Kapitalquoten abhängig und hier kommen die Kundeneinlagen ins Spiel, die von den Banken benötigt werden, um die Reserveanforderungen und die Kapitalquoten zu erfüllen.«
    Erkenntnis bei Aktivierung des eigenen Denkvermögens, etwas abstrakte Denkweise erforderlich:
    Tatsächlich können Banken weder für ihre Kreditvergaben noch für ihre Investitionen (verfassungswidrig = Vorteilsnahme), Kundenguthaben verwenden, weil einzig aus jeder Aktivität der Gelderzeuger (Bankensystem) Liquidität für die Wirtschaft und Publikum entsteht. Die gesetzlich vorgeschriebenen Erfordernisse einer Liquidität und Eigenmittel im Bankensystem sind modellierte kreative Buchhaltungsvorgänge, welche einen klaren Betrug darstellt.
    Monopoly auf das Geldsystem übertragen (zum Start erhält man eine bestimmte Geldmasse).

    Das Geldsystem, welches kein Bank- und Finanzmitarbeiter*in, Ökonom, Jurist und Politiker, begreifen können, andernfalls würden sie erkennen, dass sie den Beruf nicht verstehen, bildet die Ursache für sämtliche organisierte Verfehlungen! Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, wir hätten zeitnah eine geistige, friedliche Rebellion, welche die notwendige NWO in einer offenen und nicht geschlossenen Gesellschaft erbringen könnte.

    Werter Herr Ludwig, für einen solchen Gastbeitrag könnte ich sorgen, denn das bisher Gezeigte erklärt nur die Symptome, jedoch nicht sie Ursachen, denn wer sich als Zahler wähnt, kann das System nicht verstehen! Quellenangaben sind nicht möglich, denn sie fehlen vollends!

  14. Der RA Dr. Reiner Fuellmich hat auch herausgefunden, dass man in der auch sehr Korrupten BRi-D kein Recht bekommen kann, was ich selbst über 40 Jahre erlebt habe!

  15. Armstrong äußert sich heute in einem Artikel über den WHO-Vorschlag. Diesen kurzen Auszug aus dem Artikel stelle ich ein:

    „… WHO-Vorschlag
    Schauen wir uns nun die Textänderung an, die die Befugnisse der WHO ausweitet, die natürlich OHNE Wahl sein wird, so dass jeglicher demokratischer Prozess ausgeschlossen ist. Der fettgedruckte Text ist die Änderung des ursprünglichen Textes, und Sie können sehen, was durchgestrichen wurde. Der hervorgehobene Text veranschaulicht, dass der UNGEWÄHLTE Direktor der WHO, eine Person, die üblicherweise vom Weltwirtschaftsforum ausgewählt wird, die Befugnis hat, im Falle eines gesundheitlichen Notfalls (den er ausruft) gemäß Artikel 49 „die Meinung des Notfallausschusses einzuholen“ (oder nicht). In Artikel 49 werden dann die Verfahren beschrieben, die der Generaldirektor im Falle eines gesundheitlichen Notfalls einleiten sollte.

    Es ist klar, dass damit die Befugnisse des Generaldirektors erweitert werden sollen, die von einer einfachen Mehrheit der 194 Mitgliedsländer genehmigt werden. Das bedeutet, dass die Mehrheit Macht über Nationen ausüben kann, die sich einer solchen diktatorischen Macht widersetzen. Diese Änderungen würden nur sechs Monate später als internationales Recht in Kraft treten, und sie würden eindeutig gegen die Verfassung der Vereinigten Staaten (Anmerkung: und nicht nur die Vereinigten Staaten) verstoßen.
    Wo könnten Sie also überhaupt Einspruch erheben? Wenn dies so funktioniert, wie sie das Recht anwenden, können sie tun, was sie wollen, und es ist unsere Aufgabe, vor Gericht zu argumentieren, dass sie unsere souveränen verfassungsmäßigen Rechte verletzen. …“

    https://www.armstrongeconomics.com/world-news/conspiracy/who-grand-play-for-world-power/

    Der WHO-Vorschlag: https://www.armstrongeconomics.com/wp-content/uploads/2022/05/WHO-Proposal.pdf

    1. ZITAT @ Armstrong via The Visitor:
      „… der UNGEWÄHLTE Direktor der WHO, eine Person, die üblicherweise vom Weltwirtschaftsforum ausgewählt wird, die Befugnis hat, im Falle eines gesundheitlichen Notfalls (den er ausruft) gemäß Artikel 49 „die Meinung des Notfallausschusses einzuholen“

      DAS ist derart perfekt geschwurbelt – so daß es nach dem ersten Anschein nach KOMPETENZ klingt – wenn man aber genauer nachschaut – dann ermächtigt ein NICHT gewählter ANTI-Demokrat sich SELBST! DAS ist also nach ALLEN Definitionen ein waschechter DIKTATOR!
      HIER seine perfide SELBST-Darstellung als Heiliger Retter der Bedürftigen:
      https://www.who.int/director-general
      HIER das SELBST-Bild des Welt-Diktators:

      HIER die SELBST-Biografie des in !London! ausgebildeten Äthiopiers:
      https://www.who.int/director-general/biography
      HIER die andere Seite dcr Bilderbuch-Marionette aus der City of London:
      https://www.dw.com/de/dr-tedros-nur-im-ausland-ein-prophet/a-38974699
      HIER die Todeszahlen: Seite 1.: Deutschland: 138.163 gegen Seite 4.: Schweden: 18.897
      https://www.tagesspiegel.de/politik/eine-jahr-gesundheitsnotstand-die-umstrittene-rolle-des-who-chefs-tedros/26866276.html

      Was mir auffällt ist die Tatsache – daß Afrika mit Ausnahme von Südafrika – am besten durch die Corona-Plandemie kam, zumal Tansania`s Präsident John Magufuli als erster den Corona-SCHWINDEL mit dem FAKE-PCR-Test vom überführten PCR-Betrüger Chrtistian Drosten/Charité aufdeckte & dafür mit seinem Leben bezahlte!

  16. „Neben parteitaktischen Gesichtspunkten spielten vor allem Probleme der Durchführbarkeit eine Rolle. Um diese zu lösen, wird immer stärker die Einführung eines Impfregisters ins Spiel gebracht.“

    Ein Mensch, der noch nicht ist, der erst werden muß, läßt Politik über sich bestimmen, wie ein Kleinkind Mutti und Vati über sich bestimmen läßt. Beim Kleinkind, das noch nicht ist, das erst werden muß, ist es die Sache von Mutti und Vati, zu bestimmen, ob das noch an der Nabelschnur hängende Lebewesen leben DARF, oder ob es evtl. zu Impfstoff
    ver“arbeitet“ und als solcher verkauft wird.
    Ein Kind groß zu ziehen kostet Nerven und auch Geld. Impfstoff-Verkäufe bringen Geld ein.

    Nun kann man Erwachsene nicht einfach zu Impfstoff ver“arbeiten“, ohne für solche „Arbeit“ ins Gefängnis zu kommen. Säuglinge landen nicht im Impfregister. No name – no number. Ungeborene Kinder landen sozusagen in der Impfsuppe. Ist das nicht rührend? Die landen in der Spritze und sind am A….
    Erwachsene, die keine Arbeit mehr finden, weil TECHNIK ihnen die Arbeit abnimmt, KOSTEN Geld.
    Um solches „Problem“ zu lösen, werden Kriege geführt

    Nun hat ja all das mit der WELTANSCHAUUNG zu schaffen, die uns in manchen Schulen „eingeimpft“ wird, die seit Jahrhunderten uns beigebracht wird. Von lieben und allzu netten Lehrern beiderlei Geschlechts. Es gibt EINE Denkweise, die nur das NACH-todliche Leben der Seele gelten läßt.
    Es gibt ANDERE Arten des Bewußtseins, dem auch ein VOR-geburtliches und VOR der Zeugung liegendes Erdenleben
    bewußt wird.
    Wem das zur erfahrbaren Wirklichkeit wurde, der sieht ein noch erst ungeborenes kleines Kind als einen Erdenmenschen, der in VORIGEM Erdenleben als Mann lebte, davor evtl. schon als Frau lebte usw.
    Kriege werden um WELTANSCHAUUNGEN geführt.

  17. leider in englisch :
    Eustace Mullins : murder by injection
    Eleanor Mc Bean : the poisoned needle
    PDFs auf Archive org

  18. hwl: „1- Der Artikel erschien erstmals in „TARA VERDE, Wochen-Magazin über Wahn und Sinn im 21. Jahrhundert“ in Paraguay vom 7. Mai 2022 …“
    Bezeichnend vor allem: in Paraguay erfolgte die Erstveröffentlichung dieses Artikels darüber: „Warum den Deutschen bald doch noch ein Impfregister drohen könnte.“- Auch: zuerst veröffentlicht in einem Magazin über Wahn und Sinn im 21. Jahrhundert. Angst dort? …und Mut hier? UND umgekehrt?

    Letzten Endes ist es immer die ANGST die (hoch professionell) suggeriert wird, um „politische Ziele“ voran zu treiben. Bei manchem Politprofi wirkt diese AngstMacherei durch zügellose Übertreibung schon wieder lächerlich = Klabauterbach. Angst um Dieses und Jenes (heuer: LebensÄngste u.a. durch produzierten Krieg und produzierte „Viren“ & GenTherapien) usw. usf.. Auch VerlustÄngste spielen eine Rolle bei der allseitigen SUGGESTIONS-Arbeit und dem (diesen Suggestionen auf dem Fuße folgendem) allseitigen Anschwellen des Konformismus der Massen. Manche nennen diesen Konformismus (gegen allerlei verbundene Vorteile) auch Hurerei- na ja – Bsp. gefällig? – Siehe hier die ÖVP in der SchwesterRepublik Österreich (als HUREN der Reichen mit unmöglichem Wahlergebnis): https://www.wochenblick.at/allgemein/oevp-parteitag-lachte-massnahmen-frei-ueber-corona-1017-fuer-nehammer/

    In der Bibel steht: „… und wer eine Mauer einreißt, den kann eine Schlange beißen.“ (Prediger Salomo 10.8). Heute sind die Mauern „unsichtbar“ (erdacht-gemacht) und diese Mauern stehen zwischen oben und unten, arm und reich, links und rechts, Krieg und Frieden, Cov19 und AndersDenkenden, SpritzenGewinnlern und -Gegnern, Freiheit und allseitiger Kontrolle – und sie werden immer undurchlässiger. Wer diese Mauern mit „Querdenken“ bedroht oder gar angreift, der wird von den giftigsten Schlangen des gekauften Journalismus und der korrupten FunktionärsEliten gebissen und ggf. vor mächtige hohe Gerichte gezerrt – besetzt mit „Abhängigen“ (Richtern). Dabei wird den Massen immer weiter eine völlig verdrehte (quasi auf dem Kopf stehende) Welt suggeriert. Es ist wie in einem Irrenhaus, wo der pure Wahnwitz die apokalyptische „Heilmethoden“ zwangsweise festlegt (z.B. Atomkrieg sei einzurechnen). Insofern werden auch die Impfpflicht und das Impfregister nicht mehr zu verhindern sein – alle Gegner werden giftig weggebissen. Das ist die Herrschaft der (falschen) Schlangen.

    „Wer auf dem Kopf geht, der hat den Himmel als Abgrund unter sich.“ (Paul Celan)

  19. Hier Phil Schneider der 1995 schon sagte, was Sache ist, und er plaudert aus dem Nähkästchen sozusagen. Er erklärt, was die NWO wirklich ist und welche Schattenmächte hinter den sichtbaren Protagonisten stehen und was deren Ziel ist – die Agenda 2029 und wie diese nach deren Plänen aussieht bzw. was sie beinhaltet – die totale Übernahme der Erde. Ist zwar in Englisch, aber man kann die dt. Übersetzung einstellen:

    Und dann noch Alice Weidel im Gespräch mit mmnews: Bald kracht’s:

    Es ist quasi nur noch die Frage durch welche all dieser W.ffen die Menschen individuell gestorben werden sollen oder ob sie durch das ganze Konglumerat all dieser W.ffen sterben – meines Erachtens. Und auch Alice Weidel sieht sehr pessimistisch in diese nahe und schon im Gange seiende Zukunft zum einen aufgrund der bornierten inkompetenten stoischen Haltung der Politmarionetten der Schattenmächte und ihrer höchsten sichtbaren Vasallen, zum anderen eben auch aufgrund der Massen von „Schlaftabletten“ in Menschengestalt. – Die Leute haben keine Ahnung was auf sie zukommt – sie pennen weiter, freuen sich jetzt über die Sonne und leben als sei alles paletti. – Nur wenige und das sind vor allem die, die den ganzen Tag schuften und nicht mehr über den Monat kommen mit ihren Niedriglöhnen und die auch keinen M.f.a-Cl.n hinter sich haben, merken allmählich und sei’s gefühlt, wohin die Chausse läuft.

    Einige vom AG zur Spritzung erpresst mit erheblichen Nebenwirkungen haben inzwischen entschieden, sich keine weitere Spritze mehr geben zu lassen. Dann merken einige Gespritzte jetzt, dass sie doch Corina bekommen und auch bis zu schweren Verläufen trotz der Spritzerei und fragen sich auch, warum sie sich überhaupt nochmal spritzen lassen sollen, wenn das Zeug eh nicht hält, was ihnen versprochen wurde und zudem noch etliche in Familie und Freundes- und Bekanntenkreis trotz der Spritzerei nun bis zu schweren Verläufen an der Cörina erkrankt sind.
    Das sind meistens eher die einfacheren noch bodenständigeren Menschen – die selbsternannten linkshirngesteuerten intellektuellen ÜberfliegerInnen laufen immer noch voll in der Spur. – Die haben top Jobs, sind selbständig mit auch mittelständigen Firmen mit internationalem Vertrieb oder örtlichen gutgehenden Firmen, also eigentlich nicht dumm, aber in dieser Hinsicht dumm wie Bohnenstroh – kann man nicht anders sagen – offenbar hindert sie ihre obrigkeitshörige Eitelkeit -sie sind ja auch oft lokal in den Parteien oder schmieren sie möglicherweise – daran, ihren gesunden in der rechten Gehirnhälfte wohnenden herzgesteuerten gesunden Menschenverstand zu benutzen, so sie überhaupt darüber verfügen.

    Ich sehe im Moment keinen Ausgang mehr – man fühlt sich wie der Fuchs bei deren Treibjagd, bereits eingekreist, zum Abschuss freigegeben. Und ist nicht die Treibjagd eine der Lieblingssportarten dieser Elitenklientel?
    Da müssen wirklich mächtigere positive Mächte und Kräfte nebst einem echten Wunder kommen, um denen endlich den Stecker zu ziehen.

    Bill Gates setzt jetzt noch auf „laborfertige Muttermilch gegen den Klimawandel“ – dem Wahnsinn sind offenbar keine Grenzen gesetzt und ich frage mich dauernd, wer denen und den Schattenmächten endlich und endgültig den Stecker zieht und zwar BEVOR sie ihre Agenda 2029 weiter vorantreiben und vollenden können – dann bräuchte es auch keine Rettung mehr – dann wäre eh kein echter Mensch mehr am Leben – m. E..
    Seufz‘

    1. Die Medien sind heute Abend wieder bei ihrer Propagandaarbeit; böse Zungen sagen schlicht Lü.en.resse dazu. Das ZDF um 20.15 Uhr „Der Ausbruch – War die Pandemie vermeidbar? Diese Frage, wird in der Sendung (die unglaubliche 90 Minuten Verbildung beansprucht) politisch korrekt beantwortet und ist ein Intelligenztest, und wenn man auf die kühne Idee kommt, tatsächlich das ZDF um 20.15 Uhr einzuschalten hat man in diesem Augenblick den Test nicht bestanden. Das Karma erntet viele Minuspunkte als Belohnung, könnte ich mir vorstellen.

      Zwei Dinge fallen mir dazu spontan ein:
      1.) „Die Impfung ist die unverschämteste Beleidigung, die man einem rein denkenden Mann oder einer rein denkenden Frau entgegenbringen kann. Sie ist der kühnste und pietätloseste Versuch, die Werke Gottes zu verunstalten, der seit Jahrhunderten unternommen wurde. Der dumme Fehler der Ärzteschaft hat all das Übel angerichtet, das er anrichten sollte, und es ist an der Zeit, dass freie amerikanische Bürger sich in ihrer Macht erheben und das ganze Blutvergiftungsgeschäft ausrotten.“ – Dr. J.M. Peebles, MD, MA, PhD, „Impfung: Ein Fluch und eine Bedrohung für die persönliche Freiheit“, 1900

      2.) Wenn Ärzte streiken hat das positive Auswirkungen auf die Sterblichkeitsrate, die nämlich sinkt. Eleanor McBean schreibt in dem Buch „Vaccination, The Silent Killer“, dass die gesunkene Sterblichkeitsrate insbesonders von den Bestattern bemerkt und beklagt wurde, (als die Streiks) in Los Angeles, San Francisco, Israel usw. in den letzten Jahren stattfanden.
      Das zeigt uns, schreibt sie, dass wir ohne Ärzte sicherer und länger leben. Es gibt nur wenige Situationen, in denen ausgebildete Ärzte benötigt werden, wie zum Beispiel bei der Operation von Unfallverletzungen und das Einrenken von Knochenbrüchen. Die meisten Krankheiten können von den Menschen zu Hause behandelt werden, wenn sie über das richtige Wissen und die entsprechende Ausbildung verfügen.
      Großmutters Hausapotheke ist somit unverzichtbar für Familien und diejenigen, die überleben wollen.

      Fazit: Die Hoffnung schwindet von Tag zu Tag mehr. Scotty, beam me up!

  20. Sind erfolgreiche Oligarchen, BerufsPolitiker und Funktionäre nicht immer und zuallererst gute Schauspieler und Entertainer? Quasi als Grund-Voraussetzung, um in ihrem Business & Politik & Bonzentum dauerhaft Kariere machen zu können und zu exzellenten Meistern der Suggestion zu werden! Aber wer trifft die Auswahl dieser Schauspieler und verteilt die Rollen? Das ist der, dessen dämonisches Stück gerade weltumspannend gespielt wird und der hinter den Machern des WEF steht – in okkulten, geheimen Zirkeln.

    Zit.: „Worte-Worte-Worte – Ansporn zur Handlung; Verursacher von Gefühlen; Symbole und Reproduzierer mentaler Zustände – verachten sie sie nicht; spotten sie nicht über sie, denn sie haben die mächtigsten Köpfe zugrunde gerichtet, wenn sie angemessen verwendet wurden. Selbst geschrieben ist ihre Wirkung mächtig. Länder wurden oft durch einen pfiffigen Satz gefangen genommen, welcher bei genauerer Betrachtung jeglicher Begründung entbehrte – lediglich ein Erwecken von Gefühl. Lass mich den Slogan eines Landes machen, und ich kümmere mich nicht darum, wer seine Gesetze macht! Der für diese Form der Suggestion am besten geeignete Mensch, ist derjenige, der mehr oder weniger ein Schauspieler ist – das heisst, welcher die Fähigkeit besitzt seinen Worten, Handlungen und seinem Verhalten „Ausdruck“ und „Gefühl“ zu verleihen. Gute Redner, Verteidiger und ANDERE haben diese Fähigkeit…“
    (Zit. v. William Walker Atkinson- Erforscher der Gedankenkraft, Verfasser von mehr als 100 Büchern, u.a. des Kybalion 1-6, Schriftsteller und Okkultist, Zit. aus MIND POWER)

  21. Die WHO mit ihren Schwubbelbrüdern ist nicht mehr glaubwürdig, von daher wird eine Unterorganisation mittels Ausschluss der Öffentlichkeit zum Vorantreiben des Gesundheitsrechts gebildet oder ist bereits gebildet worden und zwar in Form von internationalen Gesundheitsvorschriften –einer IHR die global funktionieren soll.

    In dieser Form soll man als Staat Einspruch einlegen können mit dem Ziel dort nicht mitmachen zu müssen, das auch durchaus Akzeptanz findet.
    Da das ganze Ding aber im gesamten globalen Handel funktionieren soll und gedacht ist für eine innerhalb des grenzüberschreitenden Personen- und Warenverkehrs und um Verhinderung von Handelshemmnissen (Seuchen, Quarantäne usw) durch die Festlegung einheitlicher Quarantänevorschriften funktioniert, das Gesetz praktisch im Völkerrecht angesiedelt und verfassungsmäßige Rechte erhält, weil damit der Schutz der Völker garantiert werden soll (ähnliches gab es bereits schon 2005), wird lediglich ein Produkt legalisiert bei der die WHO aufgeflogen ist.—Nämlich bei keinem Versicherungsunternehmen eine geeignete Versicherung zu finden die ihre auf den Markt gebrachten Produkte versichert.
    Es ist also einfach ein Subunternehmen zu gründen, das die Verantwortung übernimmt wenn der Mutterkonzern verbraucht ist. Und das ist der eigentliche Ansatz im Vertrieb –für eine Klage im Falle eines Schadens reicht eine einzige Kommerzielle Frage——ist ihr Produkt versichert? –und sie werden mit „nein“ antworten müssen.
    Die entsprechenden Konsequenzen haben dann Richter zu entscheiden.

  22. ZITAT @ Bayrisches Forschungsinstitut für Digitale Transformation:
    „Ein Kernpunkt des Sozialpunktesystems ist es ja, die Bewertung des Einzelnen oder des Unternehmens zu nutzen, um zu belohnen oder zu bestrafen. Dafür braucht man ein komplexes System technischer Verfahren, das diese Strafen oder Belohnungen automatisch verifizieren und verteilen kann. Künstliche Intelligenz kann hierbei in der Zukunft schon eine Rolle spielen, sowohl bei der Sammlung als auch der Nutzung der Daten.“

    So wie sich einst Horst Seehofer vor 10 Jahren offenbarte – als er bei Pelzig die Katze aus dem Sack ließ:
    „Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden“

    Titel:
    Bankrotterklärung der Demokratie – Horst Seehofer (CSU) bei „Pelzig hält sich“
    . . . ganz genau so erfahren wir wieder aus Bayern, von einem dubiosen „Bayrischen Forschungsinstitut für Digitale Transformation“ – pünktlich zum Beginn der künstlich herbeigeführten PLAN-demie im März 2020 – daß die GLOBALE ERRICHTUNG DER IN CHINA GETESTETEN TOTAL-ABRICHTUNG DER MENSCHEN WIE DRESSIERTE HUNDE, DAS GEHEIME ZIEL DIESES „GREAT RESET“ DER ÜBERGESCHNAPPTEN HERRSCHER, UNTER DEM NICHT GEWÄHLTEN WEF-SATANISTEN KLAUS SCHWAB IST, bei dem die ZWANGS-IMPFUNG nur das intelligente Vehikel der MASSEN-MÖRDER rund um KILL BILL Gates ist & Corona nur die zynische TARNUNG dieses global entwickelten Rockefeller-Angriffes auf die FREIHEIT der Bürger, mit maximaler krimineller Energie & mit tödlicher Entschlossenheit der ANTI-demokratischen Verschwörer ist!

  23. Man kann diese Abscheulichkeiten mit Worten, die Armstrong heute morgen auf seinem Blog veröffentlichte, nicht mehr beschreiben.
    Trudeaus Ratschlag für die Armen – Töte dich selbst
    Blog/Kanada
    Veröffentlicht am 18. Mai 2022 von Martin Armstrong

    Ich habe berichtet, dass Kanada wieder einmal ein Eugenik-Programm gestartet hat, um unerwünschte Personen legal aus der Gesellschaft zu entfernen. Das Programm „Medical Aid in Dying“ (MAID) sollte ursprünglich legale Euthanasie für Menschen mit unheilbaren Krankheiten ermöglichen. Es wurde als humane Alternative für Menschen vorgestellt, die unter extremen Schmerzen litten und langsam auf den Tod warteten. Die kanadische Regierung erweiterte das Programm auf psychiatrische Erkrankungen, alle psychiatrischen Erkrankungen und „jedes andere medizinische Leiden“.

    Bill C-7, das „Euthanasiegesetz“, hat den Selbstmord zu einer Option für diejenigen gemacht, die nach Ansicht der Regierung eine Belastung für die Gesellschaft darstellen. Trudeaus sozialistische Träume unter Schwabs Führung sehen eine universelle Gesundheitsversorgung und ein universelles Einkommen vor, und Menschen, die lebenslange Unterstützung benötigen, stellen für die Regierung ein Problem dar. Zunächst war die Maßnahme für unheilbar Kranke gedacht, dann für psychisch Kranke, und jetzt fördert sie den Tod derjenigen, die „zu arm sind, um in Würde weiterzuleben“.

    Anstatt den Armen zu helfen, schlägt das Treuhandfonds-Baby Trudeau, der nie in finanzielle Not geraten ist, vor, dass die Unterschicht sich einfach selbst umbringt und die kanadischen Steuerzahler ihre Selbstmorde finanzieren sollen. Diese üble Gesetzgebung ermutigt die Schwächsten in der Bevölkerung, ihr Leben zu beenden. Vielleicht ist eine Mutter verzweifelt und nicht in der Lage, ihre Babynahrung zu finden, oder ein Mann hat seinen Lebensunterhalt und sein Geschäft während der Schließungsbeschränkungen verloren. Sind sie zu würdelos, um zu leben? Wenn sich die Wirtschaft weiter abkühlt, wird es zu weiteren Zwangsräumungen und Arbeitsplatzverlusten kommen, und der Lebensstandard wird insgesamt sinken, da das derzeitige Inflationsniveau untragbar ist und die Krise in der Versorgungskette noch lange nicht unter Kontrolle ist. Die Misswirtschaft der Regierung hat den derzeitigen Wirtschaftsabschwung verursacht, und jetzt fordert sie die Opfer ihrer Inkompetenz auf, diese Welt zu verlassen. Unglaublich.

    Die kanadische Regierung will diejenigen beseitigen, die Adolf Hitler einst als „nutzlose Esser“ bezeichnete, die nicht zu seiner Idealvorstellung von Gesellschaft beitrugen. Die Menschen sind empört über Roe v. Wade in Amerika, aber niemand spricht darüber, dass die kanadische Regierung ihre Bürger dafür bezahlt, Selbstmord zu begehen. Ab wann ist jemand „zu arm, um ein Leben in Würde zu führen“?
    https://www.armstrongeconomics.com/international-news/canada/trudeaus-advice-for-the-poor-kill-yourself/

    1. Der Artikel von Armstrong ist schlecht recherchiert. Die Zitate sind nicht belegt, ich habe im Netz auch keine Belege finden können. Das Thema ist schlimm genug, die Sache scheint mir aber differenzierter und hier plakativ zugespitzt zu sein.
      Ich habe selbst einen Artikel daraus machen wollen, es aber aufgegeben, weil originale Belege schwer zu finden sind und man auf Interpretationen anderer angewiesen ist.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: