„Wir sind viele und wir werden immer mehr“

19.000 Menschen demonstrierten nach Schätzung der Veranstalter am Montag, dem 1. August 2022, in Erinnerung an die große Demonstration vom 1. August 2020 in Berlin für die Einhaltung der Grund- und Menschenrechte, für Meinungsfreiheit und ausgewogenen Berichterstattung. Wir veröffentlichen nachfolgend eine Pressemitteilung von „Wir sind Viele“, einem Bündnis mehrerer Initiativen, das in Berlin eine Woche der Demokratie veranstaltet. (hl)

Berlin, 2. August 2022

„Wir gehen auch dieses Jahr auf die Straße, um an den magischen 1. August 2020 zu erinnern. An diese große Demonstration durch Berlins Zentrum mit mehreren Hunderttausend Menschen“, erklärt eine Sprecherin von Wir sind Viele, der Initiative hinter der Woche der Demokratie. „Das war magisch: Nicht nur weil damals die Menschenmenge im Tiergarten friedlich blieb, als die Polizei mit
nur 20 Mann, einige davon mit schlotternden Knien, die Bühne stürmte und den Strom abstellte, sondern vor allem deswegen, weil alle zusammen waren: Oben-unten, links-rechts, Rad- und Autofahrer, Akademiker und Arbeiter, Ossis und Wessis.
Gegensätze wurden aufgehoben und Vorurteile abgebaut. Der größte Fehler des Regimes. Und der größte Verdienst der Demokratiebewegung und der Querdenker:
Menschen haben einander wieder als Menschen erkannt.“

Und so stellte auch dieses Jahr der 1. August einen der Höhepunkte der Woche der Demokratie dar. Die Auftaktkundgebung wurde vor dem Bundestagsgebäude abgehalten. Die Begrüßungsrede hielt Rechtsanwalt Ralf Ludwig, der aus Briefen zitierte, die er vom Querdenken-Gründer Michael Ballweg aus dem Gefängnis erhalten hatte. Ballweg schrieb:
„Meine Inhaftierung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Anschließend fand ein Medienmarsch statt, der dann in einen vereinten Montagsspaziergang zum Reichstag überging. Laut Veranstalter nahmen insgesamt 19 000 Teilnehmer an dem Umzug teil. Die Stimmung war friedlich und lebensfroh, wenn auch vor den Medienhäusern durchaus scharfe Kritik an der einseitigen Berichterstattung und an der Diffamierung der Demonstranten und Spaziergänger
geübt wurde. „Eine Demokratie funktioniert nur mit Medien, die ausgewogen berichten, deren Redakteure selbst recherchieren und für die es selbstverständlich ist, frei und regierungskritisch zu schreiben“, erklärte Jimmy Gerum von der Initiative Leuchtturm ARD und gab einen Aufruf zum Dialog beim Tagesspiegel ab.

Ab Gendarmenmarkt führte der Demonstrationszug als vereinter Montagsspaziergang zurück zum Bundestagsgebäude für die Schlusskundgebung. Der Finanzexperte Ernst Wolff warnte vor dem digital-finanziellen Komplex, der mächtiger sei als alles, was die Welt je gesehen hätte. Jedoch sei dieser Komplex in Schwierigkeiten, weil durch die Inflation der soziale Widerstand wächst und es dadurch Gelegenheit zum Aufräumen gäbe. Weitere Redner waren Anselm Lenz, der eine verfassungsgebende Versammlung anstieß und die Anwesenden über grundlegende Dinge, wie Neuwahlen, Abschaffung aller Corona-Maßnahmen oder Volksentscheide abstimmen ließ.

Weitere Redner waren Dr. Margareta Griesz-Brisson oder auch Anna und Daniel von der Initiative „Studenten stehen auf“. Die beiden rieten dazu, den Sommer für die Vernetzung zu nutzen und forderten einen offenen und breiten Debattenraum an den Universitäten. Musikalische Einlagen gab es von Kilez More, der seinen Auftritt mit den Worten begann: „Wir sind viele, und wir werden immer mehr.“
Morgaine & Äon, Ben Arslan, Björn Banane und Captain Future sorgten außerdem mit ihren Songs für Stimmung.

Weitere Hauptveranstaltungen der Demokratiewoche sind eine Demonstration unter dem Motto „Medizinisches Personal & Feuerwehrgewerkschaft gegen einrichtungsbezogene Impfpflicht und für die Aufklärung der Impfschäden“ am Mittwoch, 3. August, sowie am Samstag das Friedensfest im Mauerpark als Abschluss der Berliner Woche der Demokratie. Alle Termine und aktuelle
Informationen finden sich auf der Website https://wirsindviele.berlin/

——————————  

Über „Wir sind Viele“:
„Wir sind Viele“ ist ein Bündnis aus mehreren Initiativen, die sich für die Einhaltung und Beachtung der Grund- und Menschenrechte selbst in Krisenzeiten einsetzen. Mit dabei sind: Autokorso Berlin, Berliner Kommunarden, dieBasis, Eltern stehen auf e.V., Free People, Freedom Parade, Freiheitsboten, Karlshorster stehen auf, Nachbarschaftsdialog, Nicht ohne uns!, PanCoronale Picknicker, Pflege für Aufklärung, Pflege mit Herz, Querdenken 30, Räuchern für Mutter Erde,
Straßenaufklärung Treptow, Studenten Stehen Auf.

Rückfragen an:

Susanne Köhler
presse@wirsindviele.berlin

——————— 

Artikel auch zum Hören –

Sprecher: Nikolas Gerdell:

35 Kommentare zu „„Wir sind viele und wir werden immer mehr““

  1. Am 14. August 2020 gab ich folgendes zum Besten:

    Die Dauerwelle
    Jetzt, wo seit Wochen schon die „zweite Welle“ herbeigetrommelt wird, um einen wesentlich strengeren Lockdown durchzusetzen, der unbequeme Unternehmen endgültig ruinieren soll, ist jeglicher Widerstand ein Dorn im Auge. Doch es gibt keine Toten! Im Frühjahr gab es keine und jetzt wird es auch auch keine geben, weil Viren reine Fantasie sind, die Tests in jeder Beziehung völlig untauglich sind, etwas nachzuweisen, das garnicht existiert, und weil jetzt der Vergiftung der gesunden Bevölkerung durch Impfungen der Boden bereitet wird. Dann wird es massenhaft Tote geben, die an den giftigen Impfseren sterben werden. So ist es geplant.

    Doch Widerstand regt sich inzwischen sogar in der BRD. Ohne Maske fuhren am 1. August 2020 wohl 1,3 Millionen Menschen in die Berliner Innenstadt, um gegen die Maskenpflicht zu demonstrieren. Es wären wohl noch mehr gekommen, wenn mehr Reisebusse zur Verfügung gestanden hätten. Wer schon einmal versucht hat, mit einem Maschendrahtzaun Stechmücken von seinem Gartengrundstück fernzuhalten, weiß, wie sinnfrei Masken sind. Die Stechmücken finden ihren Weg zu Menschen und Tieren, die Schweiß absondern.

    Auch wenn die Veranstalter irrigerweise an Viren und an Impfungen glauben, ist ihnen das Treiben der Bundesregierung und der Landesregierungen inzwischen einfach zu bunt, zu falsch und zu widersprüchlich, auch wenn Lauterbach täglich warnt und eine wachsende Anhängerschar hinter sich vereint, die seinen leeren Sprüchen folgt wie die Ratten den Flötentönen des Rattenfängers von Hameln. Diese dummen Menschen werden vielleicht niemals begreifen, woran es ihnen fehlt.
    Man braucht als einzelner Mensch Zeit zum selber Denken, Freiheit zum Entscheiden und Bewusstsein zum Durchschauen der notorischen Lügner, die auf den Corona-Zug aufgesprungen sind, um die Massen gutgläubiger Empathen in die Irre zu führen, die den Lügen glauben wollen. Eine kritische Berichterstattung sucht man in den Leitmedien vergebens. Sie folgen alle dem Corona-Schwindel. Es bleibt freien Medien überlassen, die Lücke zu füllen, um über diesen weltweiten Jahrhundertbetrug aufzuklären.

    Pierre Kranz ist ein solcher Mensch. Er durchschaut den Betrug, hat sich aber trotzdem einmal die Mühe gemacht, im Rahmen des offiziellen Corona-Narrativs zu argumentieren und siehe da! Die Zahlen belegen, dass jeglicher Lockdown eine reine Luftnummer ist! Es gibt keinerlei Begründung, die derart massive staatliche Eingriffe rechtfertigen könnte, geschweige denn irgendwelche gesundheitlichen Vorteile, die sich durch einen Lockdown erzielen ließen. Es wird lediglich das Wirtschaften gestört und das freiheitliche Leben der Menschen eingeschränkt, was genau den Zielen der Neuen Weltordnung entspricht.
    Es ist angesichts dieser Offensichtlichkeit seltsam, warum sich trotzdem so viele Menschen dieser Weltdiktatur unterwerfen, die in ihren letzten Zuckungen liegt.

    Am 3. August 2022 wurden mir Zusammenhänge bewusst, die ich durch drei Videos von Henning Wagner = „Dancing with Demons“ belegt fand. Gemessen an der für die BRD als „gültig“ angesehenen Rechtslage und Wissenschaftlichkeit, gibt es keine Haftung und keine Zulassung bei Anrufung irgendeines Gerichtes EU-weit, weil die Validierungen fehlen. Zwei Videos sind bei Odysee veröffentlicht und eines nur privat bei YouTube ohne die Worte, die zu einer automatischen Sperre durch die Algorithmen führen. Was mich noch mehr erstaunt, ist das Gesamtbild aus Corona-Theater und Nordstream-Theater. Wir betrachten nämlich eine Drehbühne! Maximaler Unterhaltungswert ist garantiert! Deshalb habe ich die drei Videos ausgerechnet in diesen Artikel vom 27. Dezember 2019 eingebunden:
    https://www.dz-g.ru/Heinrich-Duepmann_Spekulationen-zu-Nord-Stream-2-und-US-Sanktionen

    Vieles ergibt erst im Rückblick einen Sinn, wenn es aufgedeckt wird.

  2. Der Bauernkrieg wiederholt sich. Die Untertanen handeln wieder nicht koordiniert und effektiv.

    (Auch wichtig, aber ein anderes Thema. hl)

  3. „Meine Inhaftierung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ Michael Ballweg

    Diese heutige Zeit erinnert an Methoden der „Dekonstruktion“ und „Neukonstruktion“ der 1980 er Jahre, wo z.B.
    Alkoholiker als Kranke „dekonstruiert“ (abgebaut) und danach „neukonstruiert“ (neu aufgebaut) werden sollten, wie nach dem Krieg man halb zerstörte Häuserblocks erst abbaute, um sie danach neu aufbauen zu können.
    WARUM wurde Michael Ballweg inhaftiert? Inhaftierung ist eine Art von Dekonstruktion, weil man einem Inhaftierten den WEG wegnimmt, abbaut.
    Wenn z.B. ein Strassenräuber inhaftiert wird, halte ich es für sehr sinnvoll, ihn daran zu hindern, noch mehr Menschen zu berauben. Dadurch sind wir frei, unsere Geldbörsen zu behalten. So wird in WAHRHEIT die Freiheit als Wert im LEBEN erkennbar.
    Ist Michael Ballweg etwa ein Strassenräuber? Oder weswegen ist er inhaftiert?

    Einen Weg als richtig zu erkennen, ist nur im Krieg um Weltanschauungen ein Verbrechen, denn im Krieg wird gelogen, bis sich die Balken biegen. Wer da z.B. behauptet: „Der Balken ist gerade wie wie ein Weihnachtsbaum!“, kriegt evtl. zu hören: „Nein! Das ist kein Balken. Das ist ein Balkon.“
    WARUM wurde Herr Ballweg inhaftiert? Hat er auf dem Balkon geraucht?

    Hab vor kurzer Zeit ein Video auf YouTube gesehen, das zeigt, wie ein dünner ausländisch wirkender Mann in Bremen
    einem Handwerker – Dachdecker o.ä. – die Geldbörse raubt. Als der Handwerker ihn festhält, schreit der Räuber etwas von Freiheitsberaubung oder Festhalten verboten und entkam mit der Geldbörse. Schlaues Kerlchen.
    Ob demnächst noch der Beraubte wegen Freiheitsberaubung inhaftiert wird, weiß ich nicht. Aber in einer Bananenrepublik Absurdistan ist auch das möglich.
    Demnächst verklagt Absurdistan noch Leute, die Absurdistan als Bananenrepublik benennen und behaupten. Absurdistan sei A.) eine Ananasrepublik und B.) keine gekrümmte Banane, die schon braun wird.
    WAS hat Michael Ballweg verbrochen? Wem hat er vielleicht welchen Ball weggenommen?

  4. „für die Einhaltung der Grund- und Menschenrechte, für Meinungsfreiheit und ausgewogenen Berichterstattung. “

    Vor zwei Tagen sandte ich einen wichtigen Text an mehrere Büros einer österr. Zeitung. Danach konnte ich aus Sicherheitsgründen nicht mehr in meinen Mail-Account. Mir wurde per SMS ein neuer, sechsstelliger Sicherheitscode zugesandt und ich musste mein Passwort ändern. Hier der Text:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Aktivisten klebten sich beim Verteilerkreis fest (msn.com)
    wie verantwortungslos ist es, Kinder vorzuschicken? Damit auch noch den Rest von Wirtschaft zu zerstören, denn jede Verspätung in der Wirtschaft ist ein Verlust!

    Die ÖBB muss der DB pro Minute Verspätung 800€ zahlen! Weil jede Verzögerung im Zubringerdienst der Wirtschaft abgeht! Mit diesen sinn- und hirnlosen Aktionen werden junge Menschen auf geistiger und körperlicher Ebene missbraucht und verheizt!
    Diese brauchen dann wegen Unterkühlung ärztliche Hilfe, die sie zuvor gehindert haben, rechtzeitig zur Arbeit zu kommen! Wie absurd ist das Ganze und Sie unterstützen das noch in Ihrer Funktion der Berichterstattung! Sie machen sich mitschuldig am Chaos, wenn Sie sich weiterhin aus der Verantwortung ziehen und einseitig berichten!

    Dieses betrifft genauso den immer lauter werdenden Ruf auf das Recht nach Müllessen! Die Lebensmittelindustrie macht krasse Überproduktionen, und auch hier werden die Kinder vorgeschickt, die Verantwortung dafür zu übernehmen, und die Freigabe von vergammeltem Müllessenzu fordern! Wann werden Sie als Berichterstatter und „Fiebermesser“ im Sinne von Gefahrenvorbeugung durch ideologiefreie Berichterstattung
    endlich diese Tatsache als URSACHE aufzeigen, nämlich dass es auf Kosten der Natur und Umwelt zu einer massiven Überproduktion von JEDEM Lebensmittelkonzern innerhalb des Landes kommt?
    Können Sie mir erklären, warum Kinder dafür verantwortlich sein sollen und wozu vergammeltes Essen gut sein soll? In jedweder Hinsicht!

    Warum berichten Sie nicht über die Gefahren, welchen sich Kinder aussetzen, wenn sie Verkehrsflächen zu Demos verwenden?
    Warum berichten Sie nicht über die Ineffizienz, zugleich Kontraproduktivitätsolcher Aktionen?
    Warum berichten Sie nicht, dass unsere Lebensmittelkonzerne eine massive Überproduktion betreiben, welche unserem „Klima“ mehrfach großen Schaden zufügt?

    Bitte mir meine Fragen umgehend zu beantworten.
    Mit Dank und freundlichen Grüßen

    Schon wieder ein neuer Artikel, der beweist, dass die Menschen mit Müllfraß abgespeist werden sollen :
    https://www.msn.com/de-at/lifestyle/gesundheit/dieser-supermarkt-streicht-nun-mindesthaltbarkeitsdaten/ar-AA10eLBX?ocid=msedgntp&cvid=ae09b7db4b234f63a771bed981e91ba5

    Bitte beteiligen Sie sich an den Protesten. Im Impressum der Zeitungen und Lebensmittelkonzernen stehen die Mail Adressen. DANKE.

  5. Die Lage ist viel ernster, als viele sich das vorstellen. Gestern bzw. heute wurden 2 englischsprachige Artikel dazu eingestellt, die man auf jeden Fall lesen sollte!

    1.) Leo Hohmann „Der saudische Prinz gibt einen Ausblick auf die 500 Milliarden Dollar teure „intelligente Stadt der Zukunft“, in der man nichts besitzen und glücklich sein wird.“
    Kurzer Auszug, damit man weiß, um was es geht:
    „…Es handelt sich um eine „Stadt der Zukunft“, die bereits mit begrenztem Erfolg im kommunistischen China sowie in Städten in Kanada, Südkorea, Spanien und Singapur erprobt wurde.
    Willkommen bei „The Line“. ….“

    https://leohohmann.com/2022/08/01/saudi-prince-offers-glimpse-of-dazzling-500-billion-smart-city-of-the-future-where-you-will-own-nothing-and-be-happy/#more-10616

    2.) Man könnte den Artikel von Martin Armstrong auch dahingehend interpretieren, dass Klaus Schwab vielleicht doch die Welt regieren könnte. Armstrongs Artikelüberschrift lautet:
    Klaus Schwab – Wie man die Welt regiert – vielleicht!
    Blog/Bürgerunruhen
    Veröffentlicht am 3. August 2022 von Martin Armstrong
    Armstrong schreibt, ich zitiere:
    „…Schwab vertritt in Wirklichkeit einen Faschismus, in dem er die Zukunft kontrollieren will, indem er die Produktion aller Unternehmen kontrolliert. Sein Traum von der Weltherrschaft geht weit über den Kommunismus hinaus, dessen Held Lenin bleibt. …“
    Ende des Zitats.

    Da Schwab ein Kontrollfreak ist, und eine Büste von Lenin in seinem Bücherschrank hat, muss man davon ausgehen, dass Schwab Lenin nicht nur bewundert, sondern auch seinen Kommunismus in unvorstellbare Dimensionen (siehe Punkt 1) transformieren könnte.
    Armstrong schließt seinen Artikel, der auch wieder Geschichtsunterricht ist, mit folgenden Worten:

    „…Vorsicht, das ist die gleiche Macht, die Klaus Schwab ausübt. Der digitale Ausweis für jedermann und die Erstellung eines „sozialen“ Indexes der Menschen ist genau der richtige Weg, um Kontrolle und Angst zu verbreiten.“
    https://www.armstrongeconomics.com/world-news/civil-unrest/klaus-schwab-how-to-rule-the-world-maybe/

    Es sind zu viele Optionen im Spiel, sodass eine Prognose für die nächste Zeit nicht oder kaum möglich ist, was bedeutet dass meiner Meinung nach zum einen keine Planung möglich ist und zum anderen die persönliche Lebensplanung von heute auf morgen komplett umgekrempelt werden muss, aus welchen Gründen auch immer. Mit anderen Worten die Zeit käuft davon und wer nicht Flexibilität besitzt (was gewisse Voraussetzungen erfüllen muss) hat die berühmte Karte in der Hand.

    1. @The Visitor
      Ich frage mich die ganze Zeit: warum verr.ckt dieser 84-jährige m. E. völlig übergeschnappte emotionslose seelenlose Hochgradpsychopath nicht endlich? – K.ssinger ist 99 Jahre alt und lebt immer noch. – S.ros ist 92 Jahre alt. J. R.thschild ist 86 Jahre alt und lebt immer noch. – David Rockefeller wurde 101 Jahre alt (wenn ich richtig liege nach 7 Herztransplantationen) und sein David Rockefeller jr. ist bereits 81 Jahre alt. – Ich frage mich wirklich, ob Gift konserviert. – Saufen die vom Aufstehen bis zum Schlafengehen (sofern die überhaupt schlafen) Adr.nochrom oder ist es das Gift in ihnen, dass die so alt werden und dabei immer giftiger und immer böser und schlimmer und verrückter werden lässt?

      Gute Menschen werden oft im Alter weise – die werden offenbar immer schlimmer.
      Gibt es denn keine Macht in dieser Welt, die die endlich über den Jordan zu schicken vermag?
      Meines Erachtens.

      1. Die beten jeden Tag Satan an. Die Satansanbetungen werden jetzt öffentlich präsentiert. Von der Henry Makow Seite:

        „“Jede westliche Regierung wird von Satanisten geführt, und sie führen jetzt offen öffentliche Rituale durch, um Luzifers (vorübergehende) Herrschaft über die Erde zu feiern. Bei der Eröffnungszeremonie der britischen Commonwealth Games (an denen 72 Nationen teilnehmen) wurde diese Woche ein gehörnter Stier, der Baal repräsentiert, in einer höllischen Arena ausgerollt, komplett mit Darstellungen von brennenden Lava-Feuergruben, während Dutzende von satanischen Anbetern sich vor der dämonischen Kreatur als Teil des öffentlichen Rituals verneigten. Dies wurde am helllichten Tag öffentlich ausgestrahlt, was darauf hindeutet, dass die Satanisten nicht mehr versuchen, ihre Rituale in dunklen Wäldern und geheimen Kerkern zu verstecken… sie beschwören Satan jetzt direkt in der Öffentlichkeit, vor einem internationalen Publikum.“

        Wenn die nachfolgenden Zahlen stimmen und der Trend anhält, werden halbjährlich 1 Milliarde Dosen des Covid-19-Impstoffes an die Menschheit verabreicht.
        Schauen Sie sich bitte die Henry Makow Seite 3.August an: Zev Zelenko – „Vaccines“ are Deliberate Genocide

        „67 % der Weltbevölkerung haben mindestens eine Dosis eines COVID-19-Impfstoffs erhalten.
        Weltweit wurden 12,36 Milliarden Dosen verabreicht, und 6,38 Millionen werden jetzt jeden Tag verabreicht.
        Nur 19,9 % der Menschen in Ländern mit niedrigem Einkommen haben mindestens eine Dosis erhalten.“
        https://ourworldindata.org/covid-vaccinations

      2. Diese Figuren, wie S.ros, Schw.b und die anderen derer können nur existieren, weil sie Jünger haben, die ihnen an den Lippen hängen.

  6. ZITAT@ Jimmy Gerum von der Initiative Leuchtturm ARD:
    „Eine Demokratie funktioniert nur mit Medien, die ausgewogen berichten, deren Redakteure selbst recherchieren und für die es selbstverständlich ist, frei und regierungskritisch zu schreiben“
    http://www.LeuchtturmARD.de

  7. Aus meiner Sicht können wir die Bürger nur mit echten BEWEISEN überzeugen – daß die Corona-Impfungen der raffinierteste TERROR-ANSCHLAG unserer eigenen Regierungen gegen die eigenen Völker war & ist – den diese Welt jemals zuvor gesehen hat. Organisiert von den NICHT GEWÄHLTEN Satanisten & geisteskranken ANTI-DEMOKRATEN Klaus Schwab, George Soros, Anthony Fauci, Peter Daszak & dem Mastermind KILL BILL Gates, der schon lange Jahre zuvor den MASSENMORD per „Impfung“ getestet hat:
    https://vaccineimpact.com/2020/bill-gates-history-of-vaccine-corruption-inflicting-harm-and-death-on-unsuspecting-people-in-poor-countries/

    „Thank you for your leadership, Bill!“ DAS sind die Worte von Ursula von der LÜGEN – der NICHT vom Volk gewählten „Präsdidentin“ der EU – als KILL BILL Gates devot & willig Vollstreckerin bei der „Bevölkerungs-Reduktion“ gegen dien Klima-Wandel, die so harmlos klingt wie „Duschen“ in Auschwitz, aber in Wahrheit noch viel perverser ist!

    1. @Kalle Möllmann
      Dann bitte mal DAS zu Jaques Attali von 1981 lesen:
      „»Die Selektion der Idioten« (Jacques Attali)
      Sendung vom 19.12.2021 ► ab Minute 19:42
      https://www.ddbradio.de/sendungsarchiv/dezember.html

      »In Zukunft wird es darum gehen, einen Weg zu finden, die Population zu reduzieren. Wir fangen mit den Alten an, denn sobald sie 60 bis 65 Jahre überschreiten, lebt der Mensch länger, als er produziert, und das kommt die Gesellschaft teuer zu stehen. Dann die Schwachen, dann die Nutzlosen, die der Gesellschaft nichts bringen, weil es immer mehr von ihnen geben wird. Und vor allem schließlich die Dummen – Euthanasie, die auf diese Gruppe abzielt. Euthanasie wird ein wesentliches Element unserer zukünftigen Gesellschaften sein müssen in allen Fällen. Natürlich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzurichten oder Lager zu errichten. Wir werden sie los, indem wir sie glauben machen, dass es zu ihrem eigenen Besten ist. Die Überbevölkerung – und meist nutzlos – ist etwas, das wirtschaftlich zu kostspielig ist. Auch gesellschaftlich ist es viel besser, wenn die menschliche Maschine abrupt zum Stillstand kommt, als wenn sie sich allmählich verschlechtert. Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Abermillionen von Menschen auf ihre Intelligenz zu testen, darauf können Sie wetten, wir werden etwas finden oder verursachen: eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirtschaftskrise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt – es spielt keine Rolle. Die Schwachen werden ihm erliegen, die Ängstlichen und Dummen werden daran glauben und sich behandeln lassen. Wir werden dafür gesorgt haben, dass die Behandlung vorgesehen ist, eine Behandlung, die die Lösung sein wird. Die Selektion der Idioten erledigt sich dann von selbst. Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.«
      »Die Zukunft des Lebens« – Jacques Attali 1981
      (Wirtschaftswissenschaftler und Berater des französischen Staatspräsidenten Francois Mitterand)“

      Verbindung Attali und Macrön:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Emmanuel_Macron
      Die Bürger mit Beweisen überzeugen – habe ich alles in meinem Umfeld versucht – nur wenige hörten überhaupt zu. – Die Mehrheit macht die 4 Affen: „Nicht sehen, nicht hören, nicht sprechen, nicht wissen wollen“.

      Sprechen tun sie allerdings schon – sie fahren einem über den Mund, lassen einen garnicht ausreden, folgend weder den Fakten noch der Logik, weil ja alles Verschw.rungstheorie. – Und einige, die zwar allmählich merken, was los ist, verdrängen, weil es sie zu sehr belastet – ist zu neeegativ und macht sie deeepressiv. „Störe meine heile Welt und meine Kreise nicht“ ist das gängige Credo.

      Meiner Erfahrung nach, meines Erachtens.

      1. Attali lebt noch. Die Frage ist nun, weshalb er sich nicht selber bereits umgebracht hat, so knochenalt, wie dieser Aufrufer zum Mord (nicht an ihm) an Dritten ist.

  8. @Kalle Möllemann
    „ZITAT@ Jimmy Gerum von der Initiative Leuchtturm ARD:
    „Eine Demokratie funktioniert nur mit Medien, die ausgewogen berichten, deren Redakteure selbst recherchieren und für die es selbstverständlich ist, frei und regierungskritisch zu schreiben“

    Die Inititaive von Jimmy Gerum kann man vergessen. So gut wie das gemeint ist.
    Habe die Disukussion bei „Ruderboot (Nuoflix) mit ihm und unter anderem Herrn Wisnewski verfolgt.
    Wie meinte Wisnewski: „Na, die werden ihnen das Gefühl geben sie zu verstehen. Wenn sie Glück haben, bekommen sie noch ein eigenes Büro ohne Fenster. Und dann können sie darin wirken. Und der Laden wird wie gewohnt weiterlaufen.“

    1. ZITAT @ palina:
      „Habe die Disukussion bei „Ruderboot (Nuoflix) mit ihm und unter anderem Herrn Wisnewski verfolgt.“

      Herr Wisnewski lebt vom Verkauf seiner Bücher – also nutzt er JEDE Gelegenheit – um auf die Pauke zu hauen. Daran ist NICHTS verkehrt, hat aber absolut NICHTS mit der bewundernswerten Aktion der „MAHNWACHEN“ vor allen ARD/ZDF- PROPAGANDA-Sendeanstalten der Weltverschwörer um Klaus Schwab & KILL BILL Gates, von Jimmy Gerum zu tun – etwas was Herr Wisdnewski selbst niemals auf die Beine gestellt hat. Dernn reden können VIELE . . .
      Jimmy Gerum aber kann HANDELN!

  9. ab min. 35.00
    Zivilisiert couragiert – Ruderboot mit Steimle & Huß (Sendung vom Februar 2022)

    Hatte die Worte von Herrn Wisnewski etwas falsch wiedergegeben. Deshalb hier der Link.

  10. Am Abend des 1. August habe ich mir, nach langer Zeit, die Berliner Abendschau angesehen – oder sollte ich besser sagen, „angetan“. Obwohl die Demonstration mit vielen aufgweckten und fröhlichen Menschen wirklich das Hauptereignis an diesem Tag in Berlin war, brachte es die Flagship-Sendung des RBB fertig, die erste Hälfte des Programms mit zwei Füllthemen zu füllen – Nachwuchs im Frauenfußball und Probleme in Tierheimen, Themen, die an anderen Tagen durchaus in Ordnung sind.

    Am Ende der Kurznachrichten bequemte sich der RBB dann doch, die Demonstration zumindest zu erwähnen, als eine Ansammlung von „den üblichen Querdenkern und Verschwörungstheoretikern“.
    Danach folgte dann aber die leider mittlerweile übliche Spitze der Diffamierung des öffentlich rechtlichen Rundfunks: Es wurde nämlich behauptet, daß böse Demonstranten am Reichstag den Rechsradikalenexperten des RBB, Olf Sundermeyer, belästigt und angegriffen hätten als er, von einem Pulk von Sicherheitsbeamten umgeben seiner öffentlich rechtlichen Arbeit versuchte nachzukommen, was vor allen Dingen daraus besteht, es konsequent abzulehnen, mit einem der bösen Demonstranten zu reden.
    An dieser Stelle sei erwähnt, dass Olaf Sundermeyer eine Karriere daraus gemacht hat, hinter jedem Baum einen Nazi zu sehen.
    Und wer war es dann, der kurz nach dem Kurzbericht an dem gläsernen Abstandstisch im Studio der Berliner Abendschau dastand: Olf Sundermeyer, mit Anzug aber ohne Kravatte!

    Rückblickend, am 1.August 2020, als fast eine Million Demonstranten die Straße des 17.Junie bevölkerten, war es Petra Pau der Linken, die sich mit ihrer heiseren Stimme im Studio am Abstandstisch bitter über die Gedankenlosigkeit der Anti-Corona Demonstranten beschwerte und dass die mit dem Leben von Millionen spielen würden.
    Nun war es Olaf Sundermaier, der Anti-Nazi Hühne, der mit RBB Starmoderator Sascha Hingst darüber spekuliert, dass die Demonstrationen sicher bald in Gewalt enden würden.

    Und wieder wurde das infame Spiel gespielt, in dem der ÖRR mittlerweile Meister ist, nämlich dass man nicht ehrlich über etwas berichtet und mit den Betroffenen offen redet, sondern die Sache wird zum Gegenstand gemacht, wo sich der ÖRR geradezu als Opfer ansieht. Am 1.August 2020 soll irgend jemand ein Kamerateam des RBB’s bspuckt haben und diesmal haben sie es nun dem armen Olaf Sundermeyer arg zugetan.

    Wer sich die ganze Scharade der Berliner Abendschau antun möchte, kann es hier tun: https://www.rbb24.de/politik/thema/corona/beitraege/2022/08/berlin-querdenker-demonstration-corona.html
    Eine eineinhalb minütiges Video über die furchtbare Bedrängung von Olaf Sundermeyer kann man sich hier ansehen, leider mit dem sogenannten Volkslehrer Nikolas Nehrling, der auch nicht jedermanns Sache ist: https://www.youtube.com/watch?v=Zej6GYf1w7Y

    Fazit: Wie lange müssen wir es uns noch gefallen lassen mit Zwangsgeldern Leute wie Olaf Sundermeyer und Sascha Hingst zu finanzieren?
    Mich würde auch mal interessieren, wieviel Leute in Berlin die Abendschau noch gucken?
    Als gebürtiger Berliner, der die Berliner Abendschau in ihren Anfängen in den fünfziger Jahren als Kind gesehen hat, weiss ich um das enorme Rennome dieser Sendung und davon profitieren die Sundermeyer’s und Hingst’s noch heute. Das ist vielleicht das Hauptproblem.
    Besonders auch ein Sascha Hingst fungiert als der heimliche Sohn von tausend Berliner Muttis, fast wie Heintje. Wie kann so ein netter junger Mann lügen? Das ist das Raffinierte! So werden Tausende manipuliert!

    1. ZITAT @ Burghard Lehmann:
      „An dieser Stelle sei erwähnt, dass Olaf Sundermeyer eine Karriere daraus gemacht hat, hinter jedem Baum einen Nazi zu sehen.“

      Diese GEHEIM bezahlte Spezies von GEHEIM gesteuerten V-Leuten, Provokateuren, Unruhe-Stiftern & Trolls aller Art – sind ein wesentlicher Teil der angeblichen Freiheit & der angeblichen Demokratie – in der wir im besten Westen aller Zeiten seit dem 11. September 2001 leben.
      Die amtlichen VERSCHWÖRER gegen die Demokratie, gegen die Freiheit & gegen ALLE Gesetze – glauben wie die kleinen Kinder, die sich die eigenen Augen zuhalten – daß das Volk so blöd ist, und alles was GEHEIM & hinter dem Rücken des Souverän an kriminellen Aktivitäten organisiert wird, wie der aktuelle VÖLKERMORD durch ZWANGS-Impfen & durch allerlei vorsätzliche Kriege um Macht, Rohstoffe & Resourcen, niemandem auf der Welt auffält.

      DARUM erstickt die GOOGLE/YouTube/Facebook/Twitter/etc./etc./etc./ZENSUR im Westen absolut ALLE Fakten rund um Corona & genauso rund um die Jahrzehnte lang dauernde, vorsätzliche Vorbereitung & künstliche Anheizung des Ukraine-Krieges durch die „deep state“ Amerikaner & Europa’s willige Helfer, die selbst die bestens bewaffneten Amerikaner bei ihren extrem plump gefälschten Wahlen NICHT abwählen können, wie wir 2020 erleben mußten!
      Denn die Verschwörer arbeiten seit Jahrzehnten nur GEHEIM – DAS MUSS MAN ERST EINMAL ERKENNEN – daß wir es mit hoch professionell vorgehenden LÜGNERN zu tun haben!
      Genau soooooo wird es in den nächsten Monaten weitergehen – die FÄLSCHER wollen noch immer nicht einsehen – daß ihr schmutziges Spiel entdeckt & aufgeflogen ist. „Game Over“ heißt das „passende“ Buch zum Corona-Betrug inklusive vorsätzlichem Massen-Mord, von Heiko Schöning.

      Die Gangster glauben – wie ALLE kriminellen Diktatoren – wenn sie UNSCHULDIGE einsperren, wie Michael Ballweg oder Julian Assange – dann haben ALLE ANDEREN ANGST!
      Aber echte Angst haben nur echte Psychopathen!
      Und denen geht es nun an den Kragen.
      Denn diejenigen, die mitten in tiefster Angst, „hinter jedem Baum einen Nazi zu sehen“ GLAUBEN – das sind oft die einzigen ECHTEN Nazis, die wir auch Kriminelle, Verbrecher, Lügner oder Geisteskranke nennen!

  11. Es nützt nichts, mit Schildern, Trillerpfeifen und guten Willen auf die Strasse zu gehen, um gegen diesen Irrsinn zu demonstrieren, es hat auch in der Vergangenheit nichts gebracht. Die, die die wirkliche Macht in den Händen halten, wissen, dass das alles in ein Paar Tagen vorbei sein
    wird und machen einfach weiter! Das Einzige, was Wirkung erzeugt bei diesen Psychopaten ist Angst, nackte Angst um Ihre weitere Existenz! Sie müssen selber spühren, was es heißt, um seine Existenz fürchten zu müssen!
    Ich bin nicht unbedingt für Gewalt, aber in diesen Falle wird es wohl die letzte Option sein, dieses Ungeziefer los zu werden! Sie haben mit Ihrer Handlungsweise Uns Alle in diese lebensbedrohliche Situation geführt, und Sie denken nicht daran, damit aufzuhöhren, sondern Sie beschleunigen das Tempo Ihrer Abartigen Handlungen sogar noch!

    Uns bleibt nicht mehr viel Zeit dagegen vorzugehen!
    Als Erstes sollten Wir den Bundestag von diesen Geschwür befreien und diese Gestalten vor Gericht bringen, das gild auch für diese sogenannten Qualitätsmedien und Ihre Bosse!!

    1. @ wolfgang fubel: „diese Gestalten vor Gericht bringen“

      Es braucht genau das, was Sie eingangs erwähnten: „wirkliche Macht“, um Räuber vor Gericht zu bringen, aber wenn die wirkliche Macht bei den Räubern ist, müssen wir ganz neu nachdenken, ob es denn wirklich reicht, laut zu rufen:
      „Wir sind Viele“.

      Denn wer die Macht hat, kann uns zwingen, ganz neu den Begriff „Gericht“ zu hinterfragen: Welches Gericht? Da bekommt „Gericht“ plötzlich im Winter eine brandneue Bedeutung, wie auch „Wir sind Viele“ brandneue Bedeutung erhält, wenn Schnee fällt und der Strom ausfällt und niemand mehr Gerichte kochen kann.
      Da fragt sich plötzlich ein „Wir“ nach dem Individuum, das viele viele Dosen samt Dosenöffner im Keller usw. hat, um bei dem Individuum dessen kalte Gerichte auszulöffeln und „Notwehr“ zu rufen.

      Statt Mut zu entwickeln und die wirklichen Räuber beim Namen zu nennen, bleibt ein Kollektiv von Kaninchen ängstlich vor dem Eisernen Vorhang hocken und wartet auf die Abschlachtung. Durch wen auch immer.
      Wer „schuld“ ist, erklären uns ja sowieso nur die Siegermächte, denn die schreiben die brandneuen Geschichtsbücher selber, bevor sie die Rechnung dem Verlierer präsentieren.

    2. @wolfgang fubel, ich stimme Ihrem Kommentar voll zu! Ich habe mir am Montag Nachmittag mehrere Stunden Demo in Berlin als Internet-Direktübertragung angesehen, und ich war begeistert von den vielen Menschen, die in einer fast endlos Schlange durch Berlin Mitte zogen. Deshalb war ich auch so erbost über die Abhandlung des ganzen am Abend in der Berliner Abendschau. Im Grunde war es aber genau das, was ich erwarten konnte. Und das zeigt, wie Recht Sie haben! Ich habe auch größte Befürchtungen, das im Herbst und Winter es zu Gewaltaten kommen könnte, worauf Systemhandlanger wie Olaf Sundermeyer und Sascha Hingst klar spekulieren. Sie haben Recht, die Verantwortlichen müssen um ihre eigene Existenz fürchten!
      Aber was kommt dann? Dann kommt nämlich der nächste Trick, die nächste Honigfalle! Deshalb müssen Menschen aufwachen, das System voll durchschauen und nicht mehr mitmachen. Konsequent sich dem Irrsinn verweigern! Dann kracht das Kartenhaus zusammen!

    3. Diese letzte Option wird leider kommen. Wir haben es mit Satanisten und all ihren Lakaien zu tun, die lassen sich nicht mit Weihrauch und Knoblauch „ausmerzen“ und sie haben sich Jahrhunderte (wenn nicht noch länger) auf diesen Moment vorbereitet. Vielleicht sollte man die kommende Zeit wie ein Kreuzzug gegen das Böse betrachten.

  12. ich gebe mal zu bedenken, wie es kommt, dass nach 27 Jahren Haft eines Südafrikaners eine Formation entstand, die sich „Elder“ nennt, bei der er Gründungsmitglied wurde. Zeigt es doch, dass jede Diktatur ebenfalls zwei dubiose Seiten hat, wenn diese Formation sich anschickt, beratungstechnisch zu wirken — mal drüber nachdenken.

  13. „Wir sind viele und wir werden immer mehr“ Den Müll glaubst du doch nicht wirklich, oder?

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: