Über 15.000 Wissenschaftler prangern verheerende politische Eingriffe in die Autonomie der Medizin an

In einer Erklärung wenden sich über 15.000 Wissenschaftler entschieden gegen die beispiellosen weltweit vorgenommenen Eingriffe der staatlichen Gewalt in die Freiheit der medizinischen Wissenschaften und die Behandlungsfreiheit der Ärzte. Durch eine Einheits-Strategie werde die individuelle Behandlung des Menschen sowie das persönliche Arzt-Patient-Verhältnis aufgehoben und die Fähigkeit der Ärzte, Patienten zu versorgen, in ungeheurem Maße angegriffen. Zugleich würden Ärzte wegen freier beruflicher Debattenbeiträge diskreditiert und verfolgt. Diese politischen Eingriffe in die Autonomie der Medizin seien letztlich Verbrechen gegen die Menschenwürde. Weiterlesen „Über 15.000 Wissenschaftler prangern verheerende politische Eingriffe in die Autonomie der Medizin an“

Führender israelischer Immunologe an Ministerium: Die Wahrheit wird ans Licht kommen

Professor Ehud Qimron, der Leiter der Abteilung für Mikrobiologie und Immunologie an der Universität Tel Aviv und einer der führenden israelischen Immunologen, hat einen offenen Brief an das israelische Gesundheitsministerium geschrieben, in dem er die israelische Politik der Corona-„Pandemie“ in umfassender Weise scharf kritisiert. Doch seine sachkundige vernichtende Kritik trifft global für die Politik der meisten Länder zu, insbesondere auch für Deutschland. Sein eindringlicher Brief wird daher nachfolgend auch hier veröffentlicht. (hl) Weiterlesen „Führender israelischer Immunologe an Ministerium: Die Wahrheit wird ans Licht kommen“

Wie die Propaganda das Bewusstsein herabdämpft und Demokratie zur Farce macht

Durch die Massenmedien wird nahezu flächendeckend das Bewusstsein der Menschen beeinflusst und geprägt. Gedanken, Vorstellungen und Urteile anderer fließen täglich in sie ein und bestimmen – weitgehend unreflektiert übernommen – ihre gesellschaftlichen Einstellungen und Handlungen. Es entsteht so ein allgemeines Gruppenbewusstsein der öffentlichen Meinung, das  mangels eigener Erkenntnis herabgedämpft und dadurch lenkbar ist. Sind die Medienberichte zudem noch einseitig, verzerrt und lügenhaft manipuliert, wird das Bewusstsein des Menschen in Bezug auf die Wirklichkeit noch stärker abgelähmt und sein für eine freiheitliche Demokratie grundlegendes Urteilvermögen aufgehoben. Demokratie wird zur Farce. Weiterlesen „Wie die Propaganda das Bewusstsein herabdämpft und Demokratie zur Farce macht“

Die antichristlichen Angriffe des Staates auf das innere Weihnachtsgeschehen

Die Lage werde „rund um Weihnachten ihren traurigen Höhepunkt erreichen“, sagte Jens Spahn, der „Gesundheitsminister“, und RKI-Chef Lothar Wieler sprach von „schlimmen Weihnachten“. Die Worte enthalten mehr, als sie vordergründig meinten. Die gegenwärtigen Außerkraftsetzungen der freiheitlichen Grundrechte, diese totalitäre Ent-Würdigung des Menschen bedeutet für das, was an Weihnachten eigentlich als Er-würdigung gefeiert wird, in der Tat einen „traurigen Höhepunkt“, etwas außerordentlich „Schlimmes“. Sie ist, unterstützt von den Kirchen, ein antichristlicher Angriff auf das zentrale Geschehen der menschlichen Entwicklung, zu dem jeder Mensch jährlich in dieser Zeit immer wieder neu impulsiert werden soll. Weiterlesen „Die antichristlichen Angriffe des Staates auf das innere Weihnachtsgeschehen“

Impfpflicht ist der Zwang des Wahnsinns, „mit Leben und Gesundheit russisches Roulette zu spielen“

Aus fundmentalen verfassungsrechtlichen Gründen ist eine „Impf“-Pflicht ausgeschlossen, erst recht, wenn es sich wie bei den derzeitigen erstmals verwendeten mRNA-Substanzen, die als Impfstoffe ausgegeben werden, nicht um Impfstoffe im herkömmlichen Sinne handelt, und die „Impfung“ in Wahrheit eine experimentelle „Gentherapie“ bedeutet. Eine solche „Impf“-Pflicht ist verfassungswidrig und von vorneherein nichtig. Rechtsanwalt Wilfried Schmitz hat einige wesentliche rechtliche Argumente zusammengefasst, „da so viele Menschen mittlerweile in Sorge sind, dass eine allgemeine Impfpflicht kommen und ihr Leben zerstören könnte“. Die Veröffentlichung geschieht hier in seinem Interesse und mit seiner Zustimmung.* (hl) Weiterlesen „Impfpflicht ist der Zwang des Wahnsinns, „mit Leben und Gesundheit russisches Roulette zu spielen““

Totalitarismus mit Ansage: Für die neue Regierung „gibt es keine rote Linien mehr“

Die neue, von der Bundestagsmehrheit aus den SPD-, Grünen- und FDP-Fraktionen am 8.12.2021 gebildete Bundesregierung – also die Einheit von Exekutive und Legislative, die in unserem Parteien-System schon immer eine wirksame Kontrolle ausschließt – hat bereits vorher durch ihren Führer Olaf Scholz die letzten demokratischen Hemmungen fallen lassen. Er verkündete am 2.12.2021 in einem Interview in Bezug auf die „Pandemie“ mit ausdrücklicher Betonung: Für meine Regierung gibt es keine roten Linien mehr bei all dem, was zu tun ist. Es gibt nichts, was wir ausschließen.“ Die absolute totalitäre Gesundheits-Diktatur ist damit angesagt. Weiterlesen „Totalitarismus mit Ansage: Für die neue Regierung „gibt es keine rote Linien mehr““

Für die neuen Diktatoren sind Verteidiger der Grundrechte „gefährlich für unsere freiheitliche Demokratie“

Es ist immer dieselbe Masche totalitärer Systeme, eine formal-demokratische Fassade vor sich aufzubauen, und demokratische Kritiker, die schlicht ihre allgemeinen Menschenrechte verteidigen, als Gegner der Demokratie zu verleumden und sie mit Staatssicherheitsdienst und Polizei zu verfolgen. Die jüngsten Ausfälle des schwarz-extremistischen Innenmisters von Baden-Württemberg, Thomas Strobl, der gegenwärtig als Vorsitzender der Innenministerkonferenz fungiert, liefern dafür wieder ein bezeichnendes Lehrstück. Weiterlesen „Für die neuen Diktatoren sind Verteidiger der Grundrechte „gefährlich für unsere freiheitliche Demokratie““

Der Putsch von oben – Die Machtstrukturen des Staates als Instrumente des Bösen

Einschnürung der freiheitlichen Grundrechte bis zur Unkenntlichkeit, totale Bevormundung des freien Souveräns der Demokratie, großflächige Regierungspropaganda zur Bewusstseins-Manipulation, selbstverständliche Herrschaft der Lüge und Täuschung, Verleumdung und Verfolgung kritischer Wissenschaftler und Bürger, Eingriffe in die körperliche Unversehrtheit unter dem Vorwand ihres Schutzes, Ausgrenzung und Diskriminierung einer Minderheit – das sind Elemente eines totalitären Staates, in den der bisherige Versuch eines freiheitlich-demokratischen Rechtsstaates durch einen Staatsstreich von oben transformiert worden ist. Eine Parteien-Clique bedient sich anlässlich der Corona-Krise der Macht des Staates und macht sie zum Instrument des Bösen. Weiterlesen „Der Putsch von oben – Die Machtstrukturen des Staates als Instrumente des Bösen“

Kein von Freien Gewählter kann sich anmaßen, ihre Freiheit einzuschränken – Er gewährt sie nicht

Der weithin als scharfer Kritiker der Corona-Maßnahmen des Staates und der ihn unterstützenden Wissenschaftler bekannt gewordene Wissenschafts-Philosoph Prof. Michael Esfeld von der Universität Lausanne hat am 21. Oktober 2021 in einem Gespräch mit den „Freunden der Verfassung“ in der Schweiz erneut Stellung bezogen. Er benennt die entscheidenden Stellen im Denken der Machthaber und ihrer wissenschaftlichen Zuarbeiter, wo die bisherige Achtung vor der Freiheit und Selbstbestimmung des Menschen in den Anspruch auf seine totale Außensteuerung umkippt und der Mensch nur noch als physikalisches Objekt behandelt wird. Nachfolgend seine wesentlichen Aussagen. (hl) Weiterlesen „Kein von Freien Gewählter kann sich anmaßen, ihre Freiheit einzuschränken – Er gewährt sie nicht“

„Es ist wahrscheinlicher, am Impfstoff zu sterben als an Covid“ – Warum geht das Impfen verbissen weiter? 

Dr. Peter McCullough, Kardiologe, stellvertretender Chefarzt am Baylor University Medical Center in Dallas, Texas, und wissenschaftlicher Berater, der zu den fünf meistpublizierenden medizinischen Forschern in den USA gehört, deckte auf der Jahrestagung der „American Association of Physicians and Surgeons“ am 2.10.2021 schonungslos die Unverantwortlichkeit der offiziellen Impfkampagne auf. Es fände, anders als zuvor, trotz zahlreicher schwerer Nebenwirkungen und Todesfälle keine Sicherheitsüberwachung statt. Es sei wahrscheinlicher, dass man an den Folgen des Impfstoffes sterbe als an Covid. Kinder würden ohne Not der Gefahr schwerer Herzmuskelentzündungen ausgesetzt und Frühbehandlungen der Menschen mit guten Medikamenten unterdrückt.  (hl) Weiterlesen „„Es ist wahrscheinlicher, am Impfstoff zu sterben als an Covid“ – Warum geht das Impfen verbissen weiter? “