Virus-Glaube oder Erkenntnis – Die Corona-Krise als Symptom einer tiefen Bewusstseins-Krise

Etwas unendlich Klein-Gedachtes, ein Virus, dem bloßen Auge unsichtbar, der Erfahrung vollkommen unzugänglich, erschüttert gegenwärtig die Menschheit und schlägt ihr regelrecht auf den Atem. So winzig es auch sein soll, so riesengroß baut es sich wie ein Gespenst vor den Menschen auf und versetzt sie in panische Angst und Schrecken. Denn Wissenschaft, Obrigkeit und Medien verbreiten unaufhörlich die warnende Botschaft, dass es sich auf jedermann stürzen und ihn elendig erwürgen könne. Aberglaube oder sichere Erkenntnis? Noch nie war der Mensch so herausgefordert, sich nicht ungeprüft äußeren Autoritäten auszuliefern, sondern in eigener Erkenntnis zu sich selbst zu erwachen und seine Menschenwürde zu retten. Weiterlesen „Virus-Glaube oder Erkenntnis – Die Corona-Krise als Symptom einer tiefen Bewusstseins-Krise“

„Das ist eine Tyrannei!“ – Schweizer Politiker ruft zum Corona-Ungehorsam auf

Der Schweizer SVP-Politiker und Chefredakteur des Wochenmagazins Die Weltwoche Roger Köppel hat die Gastronomen seines Landes in einem Videobeitrag dazu aufgerufen, ihre Lokale wieder zu öffnen – und zwar unabhängig davon, was die Regierung bis dahin beschlossen hat. „Ab 1. März ist fertig mit diesem Lockdown“, so Köppel. Es gebe keine Legitimation für eine Fortsetzung. In einem Interview sprach er über seine Beweggründe zu diesem Schritt. Weiterlesen „„Das ist eine Tyrannei!“ – Schweizer Politiker ruft zum Corona-Ungehorsam auf“

Der verhängnisvolle Autoritätsglaube

 „Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.“
 (Albert Einstein)

In der Corona-Krise ist auf erschreckende Weise offenbar geworden, wie stark in der Gesellschaft noch der Glaube an die Autoritäten in den Staatsämtern, in der Medizin, in der Wissenschaft überhaupt verankert ist. Mit Hilfe der ständig erzeugten panischen Angst vor dem Tode hat er sich gar zum blinden Autoritätsglauben gesteigert, dem die offenen Lügen, Täuschungen, Manipulationen und beispiellosen Verfassungsbrüche nicht mehr auffallen, an denen man eigentlich aufwachen müsste. Wo ist die jahrelange „Erziehung zum mündigen Bürger der Demokratie“ geblieben? Weiterlesen „Der verhängnisvolle Autoritätsglaube“

Skandalöse Praxis-Durchsuchung bei kritischem Arzt

 „Niemand ist geneigter, Unrecht zu tun, als wer Unrecht hat.“
                         Johann Peter Hebel

Der praktische Arzt Dr. Thomas Külken ist durch viele Reden auf Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen des Staates bekannt geworden. Zwei seiner Ansprachen sind auch hier abgedruckt.1 Solche kompetenten, unerschrockenen Aufklärer sind für die sich diktatorisch gebärdende Staatsmacht besonders gefährlich. Sie geraten bald ins Visier der Staatsanwaltschaft, die ihn allein wegen seiner Kritik unter Verdacht stellte, Gefälligkeits-Atteste zur Masken-Befreiung ausgestellt zu haben. Überfallartig tauchte die Polizei mit richterlichem Durchsuchungsbefehl in seiner Praxis auf. Wir drucken nachfolgend mit seiner freundlichen Erlaubnis seine Dankesrede vor ca. 200 Unterstützern und seine Einlassung vor dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Freiburg ab.  (hl)                                                                                                                                                      Weiterlesen „Skandalöse Praxis-Durchsuchung bei kritischem Arzt“

Für WHO und Wissenschaftler war das totalitäre China Vorbild für die beispiellosen Corona-Abriegelungen

Das in westlichen Demokratien beispiellose Ersticken des öffentlichen Lebens, das Einschränkungen von Versammlungen und Bewegungen und das Schließen von Schulen, Geschäften und öffentlichen Plätzen beinhaltet, war zuerst auf Anweisung von Xi Jinping, des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) in der Provinz Hubei verhängt worden. Auf den dringenden Rat der WHO und renommierter Hochschulen und Wissenschaftler übernahmen die meisten Staaten des Westens diese totalitären Maßnahmen und warfen die in Jahrhunderten errungenen freiheitlich-demokratischen Grundrechte der Menschen über Bord. Weiterlesen „Für WHO und Wissenschaftler war das totalitäre China Vorbild für die beispiellosen Corona-Abriegelungen“

Corona-Diktatur und Obrigkeitshörigkeit – Ein Beitrag im Corona-Ausschuss

Die in orwellscher Verdrehung zum „Unwort des Jahres“ erklärte Corona-Diktatur, die in Wirklichkeit das „Wahr-Wort des Jahres“ ist, hätte ohne den Untertanengeist der meisten Deutschen nicht etabliert werden können. Vertrauensselig nehmen sie als wahr und gut von der Obrigkeit entgegen, was ob der vielen offenen Lügen und Täuschungen,  der gezielten permanenten Angst- und Panikmache sowie der beispiellosen totalitären Freiheitsberaubungen keinerlei Vertrauen verdient, sondern kritisch hinterfragt gehört. Doch widerstandslos geben sie ihre demokratischen Grundrechte auf. Der Totalitarismus kann jetzt nur noch durch eine aufrechte Judikative gestoppt werden. Weiterlesen „Corona-Diktatur und Obrigkeitshörigkeit – Ein Beitrag im Corona-Ausschuss“

Gekaufte Wissenschaft – pseudo-wissenschaftliche Studie führte Corona-Lockdown herbei

Dramatische Prognosen des angesehenen „Imperial College London“ waren im Frühjahr 2020 ausschlaggebend für den Corona-Lockdown in Europa. Auch der deutsche Viren-Papst Chr. Drosten, für schnelle Panikmache berüchtigt, übernahm sofort die Kassandra-Rufe und schlug bei der verbündeten Bundesregierung Alarm. Doch heute steht fest, dass die Rechenmodelle der Wissenschaftler falsch und ihre Prognosen maßlos übertrieben waren. – Die Londoner Hochschule pflegt eine enge, lukrative Zusammenarbeit mit der Pharmaindustrie. Weiterlesen „Gekaufte Wissenschaft – pseudo-wissenschaftliche Studie führte Corona-Lockdown herbei“

Die Kirchen – Feldprediger im Corona-Krieg des Staates

Wie schon beim existenziellen Thema der grenzenlosen Immigration stehen die Kirchen den verfassungsfeindlichen Staatspolitikern auch im totalitären Corona-Feldzug hilfreich zur Seite. Christen im Widerstand sind, wie gehabt, bekämpfte Ausnahme-Erscheinungen. Die Unterstützung ist total, bis in die psychologischen Techniken der Bewusstseinslenkung hinein. Weiterlesen „Die Kirchen – Feldprediger im Corona-Krieg des Staates“

Weite Schicksalswege

In alter Zeit waren viele Menschen noch überzeugt, dass Träume oft Schicksalswinke Gottes enthielten, die der Mensch nicht einfach in den Wind schlagen soll, auch wenn sie zu befolgen, weite Wege und schwere Prüfungen bedeutet. Der arabische Geschichtsschreiber El Ixaqui berichtete, so erzählt der Schriftsteller Sorge Luis Borges, von der Begegnung zweier  Männer, die in ganz entgegengesetzter Weise mit ihren Träumen umgingen und dabei doch einem höheren Willen dienten. Dies soll in freier Weise nacherzählt werden. Weiterlesen „Weite Schicksalswege“

Wie zentrale Weihnachts-Wahrheiten autoritativ verborgen gehalten werden

Seit Jahrhunderten lehren die Katholische und die Evangelische Kirche eine ganz bestimmte Version des Weihnachtsgeschehens, wie es angeblich in den Evangelien des Neuen Testamentes geschildert werde. Und durch die Autorität der Pfarrer, Bischöfe und Päpste, die es ja als gelehrte Theologen schließlich wissen müssten, folgte und folgt ihnen gehorsam die große Masse der Menschen. Doch wie, wenn sich das so gar nicht aus den Evangelien ergibt, und auch geschichtliche Nachforschungen im frühen Christentum ganz andere Festgestaltungen ausmachen? Was liegt diesem Vorenthalten wesentlicher Wahrheiten zugrunde? Weiterlesen „Wie zentrale Weihnachts-Wahrheiten autoritativ verborgen gehalten werden“