„Das ist eine Tyrannei!“ – Schweizer Politiker ruft zum Corona-Ungehorsam auf

Der Schweizer SVP-Politiker und Chefredakteur des Wochenmagazins Die Weltwoche Roger Köppel hat die Gastronomen seines Landes in einem Videobeitrag dazu aufgerufen, ihre Lokale wieder zu öffnen – und zwar unabhängig davon, was die Regierung bis dahin beschlossen hat. „Ab 1. März ist fertig mit diesem Lockdown“, so Köppel. Es gebe keine Legitimation für eine Fortsetzung. In einem Interview sprach er über seine Beweggründe zu diesem Schritt. Weiterlesen „„Das ist eine Tyrannei!“ – Schweizer Politiker ruft zum Corona-Ungehorsam auf“

Der verhängnisvolle Autoritätsglaube

 „Autoritätsdusel ist der größte Feind der Wahrheit.“
 (Albert Einstein)

In der Corona-Krise ist auf erschreckende Weise offenbar geworden, wie stark in der Gesellschaft noch der Glaube an die Autoritäten in den Staatsämtern, in der Medizin, in der Wissenschaft überhaupt verankert ist. Mit Hilfe der ständig erzeugten panischen Angst vor dem Tode hat er sich gar zum blinden Autoritätsglauben gesteigert, dem die offenen Lügen, Täuschungen, Manipulationen und beispiellosen Verfassungsbrüche nicht mehr auffallen, an denen man eigentlich aufwachen müsste. Wo ist die jahrelange „Erziehung zum mündigen Bürger der Demokratie“ geblieben? Weiterlesen „Der verhängnisvolle Autoritätsglaube“

„Die Unwahrheit ist das eigentlich Böse“ – in der Corona- wie in der Außenpolitik

Die Menschen sind noch nie in der Geschichte in einem solchen totalen Ausmaß von ihren Regierungen und der in ihren Diensten stehenden Medien permanent getäuscht und belogen worden wie heute. Der Freiheit, Demokratie und dem inneren wie äußeren Frieden wird damit die Lebensgrundlage entzogen. Der Zeitoffizier, Politologe und Autor Wolfgang Effenberger sprach auf der Demonstration für Friede, Wahrheit und Demokratie am Samstag, 13. Februar 2021, in Kaufbeuren im Allgäu und stärkte den Menschen den Mut, für diese Ideale in der Politik einzutreten, da sie Voraussetzung für ein menschenwürdiges Dasein sind. (hl) Weiterlesen „„Die Unwahrheit ist das eigentlich Böse“ – in der Corona- wie in der Außenpolitik“

Das Virus ist ein Phantom – Es gibt keinen Nachweis seiner Existenz

Weltweit ist bisher kein Nachweis dafür erbracht worden, dass das Sars-CoV-2-Virus tatsächlich existiert. Es beruht nur auf Vermutungen und Computer-Modellen – trotz aller gegenteiliger Behauptungen. Das RKI und das ihm vorgesetzte Bundes-Gesundheitsministerium wissen das, halten es aber vor der Bevölkerung verborgen. Obwohl durch den fehlenden Virus-Nachweis alle Theorien in sich zusammenfallen, dass das Virus Ursache der Covid-19-Krankheit sei, auf Menschen übertragen und mit Tests ermittelt werden könne, hält man sie allein aufgrund einer Glaubensvorstellung aufrecht. Die Bevölkerung wird durch eine gigantische Illusion und Täuschung in beispielloser Gefangenschaft gehalten. Weiterlesen „Das Virus ist ein Phantom – Es gibt keinen Nachweis seiner Existenz“

Wege des Widerstandes und Protestes mutiger Bürgerinnen

Zwei Leserinnen haben mir schriftlich mitgeteilt, welche Wege sie in ihrer Ohnmacht und ihrem Zorn gegen die totalitären Corona-Maßnahmen des Staates gegangen sind, um ihrem Herzen Luft zu machen und nichts unversucht zu lassen, Verantwortliche und Mitmenschen zum Nachdenken zu bringen – verzweifelte und trotzige Bemühungen, und sei es auch nur, vor dem eigenen Gewissen bestehen zu können. Es sind zwei ganz unterschiedliche Zeugnisse des Verantwortungsgefühls für die Gemeinschaft, der Empörung, des persönlichen Mutes und engagierter Mitmenschlichkeit. Sie seien nachfolgend veröffentlicht. (hl) Weiterlesen „Wege des Widerstandes und Protestes mutiger Bürgerinnen“

Die totalitäre Erniedrigung des Menschen

Der freie, sich selbst bestimmende Mensch, Zentrum der Demokratie, wird nun wieder total von außen bestimmt. In einem Staatstreich von oben haben ihn die Herrschenden vom Ich-Träger zum gefährlichen Virus-Träger, vom wollenden Subjekt zum willenlosen Objekt degradiert, das sich dem Willen der politischen und wissenschaftlichen Autoritäten bei Strafe zu fügen hat. Wann war der die Herde einhegende, den Einzelnen zugleich isolierende und mit Polizisten umkreisende Totalitarismus so total? Weiterlesen „Die totalitäre Erniedrigung des Menschen“

Skandalöse Praxis-Durchsuchung bei kritischem Arzt

 „Niemand ist geneigter, Unrecht zu tun, als wer Unrecht hat.“
                         Johann Peter Hebel

Der praktische Arzt Dr. Thomas Külken ist durch viele Reden auf Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen des Staates bekannt geworden. Zwei seiner Ansprachen sind auch hier abgedruckt.1 Solche kompetenten, unerschrockenen Aufklärer sind für die sich diktatorisch gebärdende Staatsmacht besonders gefährlich. Sie geraten bald ins Visier der Staatsanwaltschaft, die ihn allein wegen seiner Kritik unter Verdacht stellte, Gefälligkeits-Atteste zur Masken-Befreiung ausgestellt zu haben. Überfallartig tauchte die Polizei mit richterlichem Durchsuchungsbefehl in seiner Praxis auf. Wir drucken nachfolgend mit seiner freundlichen Erlaubnis seine Dankesrede vor ca. 200 Unterstützern und seine Einlassung vor dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Freiburg ab.  (hl)                                                                                                                                                      Weiterlesen „Skandalöse Praxis-Durchsuchung bei kritischem Arzt“

Die vorgetäuschte Corona-Pandemie als Teil der Geopolitik

Jedem aufmerksamen Beobachter muss auffallen, dass die allermeisten Staaten auf die Corona-Grippe mit den gleichen totalitären Maßnahmen reagieren. Nur wenige Staaten wie Schweden, Russland, Weißrussland z.B. gehen eigene Wege. Es bestehen also internationale Verbindungen, die eine globale Vereinheitlichung der Politik bewirken. Die Corona-Politik reiht sich in ein breites Spektrum geopolitischer Operationen ein, die ganz offensichtlich das Ziel verfolgen, unter Ausschaltung nationalstaatlicher Eigenständigkeit eine immer breitere globale Steuerung herbeizuführen. Weiterlesen „Die vorgetäuschte Corona-Pandemie als Teil der Geopolitik“

Für WHO und Wissenschaftler war das totalitäre China Vorbild für die beispiellosen Corona-Abriegelungen

Das in westlichen Demokratien beispiellose Ersticken des öffentlichen Lebens, das Einschränkungen von Versammlungen und Bewegungen und das Schließen von Schulen, Geschäften und öffentlichen Plätzen beinhaltet, war zuerst auf Anweisung von Xi Jinping, des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) in der Provinz Hubei verhängt worden. Auf den dringenden Rat der WHO und renommierter Hochschulen und Wissenschaftler übernahmen die meisten Staaten des Westens diese totalitären Maßnahmen und warfen die in Jahrhunderten errungenen freiheitlich-demokratischen Grundrechte der Menschen über Bord. Weiterlesen „Für WHO und Wissenschaftler war das totalitäre China Vorbild für die beispiellosen Corona-Abriegelungen“

Corona-Diktatur und Obrigkeitshörigkeit – Ein Beitrag im Corona-Ausschuss

Die in orwellscher Verdrehung zum „Unwort des Jahres“ erklärte Corona-Diktatur, die in Wirklichkeit das „Wahr-Wort des Jahres“ ist, hätte ohne den Untertanengeist der meisten Deutschen nicht etabliert werden können. Vertrauensselig nehmen sie als wahr und gut von der Obrigkeit entgegen, was ob der vielen offenen Lügen und Täuschungen,  der gezielten permanenten Angst- und Panikmache sowie der beispiellosen totalitären Freiheitsberaubungen keinerlei Vertrauen verdient, sondern kritisch hinterfragt gehört. Doch widerstandslos geben sie ihre demokratischen Grundrechte auf. Der Totalitarismus kann jetzt nur noch durch eine aufrechte Judikative gestoppt werden. Weiterlesen „Corona-Diktatur und Obrigkeitshörigkeit – Ein Beitrag im Corona-Ausschuss“