Die Pforzheimer Lücken-Lügenpresse im Corona-Dienst

In Pforzheim (Bad.-Württ.) kümmern sich um das korrekte politische Bewusstsein der Bürger, auch in der Corona-Krise, die beiden Lokalblätter PZ und „Kurier“. Sie gehören zu den Mainstreammedien, vertreten die Regierungslinie, bemühen sich aber, auch andere Auffassungen zu Wort kommen zu lassen, um als neutral und objektiv zu gelten – was allerdings nicht gelingen will. So begleiten sie die seit vier Wochen jeden Samstag stattfindenden Demonstrationen auf dem Marktplatz gegen die Corona-Maßnahmen mit ihren Berichten, die viel Harmloses, Bekanntes oder Skurriles enthalten, Entscheidendes, was der Regierungs-Position gefährlich werden könnte, aber weglassen. Weiterlesen „Die Pforzheimer Lücken-Lügenpresse im Corona-Dienst“

Dieselben Horror-Propheten heute – wie schon im Schweinegrippe-Skandal

„Die Parallelen sind unverkennbar! Es sind teils sogar die gleichen Schlagzeilen, dieselben Institutionen (bspw. WHO, Robert-Koch-Institut) und Gesichter – allen voran der „Star-Virologe“ Christian Drosten. Bloß stellte sich damals bald heraus, dass die Horrormeldungen dreist übertrieben und teils sogar grundfalsch waren – und nicht zuletzt, dass die ganze Hysterie um Schweine- und Vogelgrippe eine einzige «Luftnummer» war – jedoch nicht ohne verheerende Folgen, wie bspw. Impfschäden.“ So leitet die Schweizer ExpressZeitung ein informatives Video ein. Die Parallelen sollen nachfolgend näher betrachtet und ergänzt werden. Weiterlesen „Dieselben Horror-Propheten heute – wie schon im Schweinegrippe-Skandal“