Wege des Widerstandes und Protestes mutiger Bürgerinnen

Zwei Leserinnen haben mir schriftlich mitgeteilt, welche Wege sie in ihrer Ohnmacht und ihrem Zorn gegen die totalitären Corona-Maßnahmen des Staates gegangen sind, um ihrem Herzen Luft zu machen und nichts unversucht zu lassen, Verantwortliche und Mitmenschen zum Nachdenken zu bringen – verzweifelte und trotzige Bemühungen, und sei es auch nur, vor dem eigenen Gewissen bestehen zu können. Es sind zwei ganz unterschiedliche Zeugnisse des Verantwortungsgefühls für die Gemeinschaft, der Empörung, des persönlichen Mutes und engagierter Mitmenschlichkeit. Sie seien nachfolgend veröffentlicht. (hl) Weiterlesen „Wege des Widerstandes und Protestes mutiger Bürgerinnen“

Politiker sind keine Zeitgenossen – Corona bringt es ans Licht

Ein Gastbeitrag von Arnold Sandhaus

Einen unbeschränkten Einfluss auf das Leben der Bürger möchte der Politiker nehmen. Nur, dazu ist der Politiker einfach nicht da.
Es ist Krieg. Ich höre ihn, ich fühle ihn, ich rieche ihn. Aber wer sind die sich bekämpfenden Armeen? Das Kriegsrecht verlangt Deutlichkeit, eine Flagge, eine Uniform, eine Farbe, eine Frontlinie. Das alles fehlt. Es gibt keine Demarkationslinie. Flaggen und Uniformen sind zum Täuschen da. Die Frontlinie geht quer durch Staaten und Länder, durch Volk und Bevölkerung, durch Bürger und Regierung. Wer ist der Feind, wer Verbündeter? Es ist Krieg, aber wer kämpft da eigentlich? Weiterlesen „Politiker sind keine Zeitgenossen – Corona bringt es ans Licht“