Das Virus ist ein Phantom – Es gibt keinen Nachweis seiner Existenz

Weltweit ist bisher kein Nachweis dafür erbracht worden, dass das Sars-CoV-2-Virus tatsächlich existiert. Es beruht nur auf Vermutungen und Computer-Modellen – trotz aller gegenteiliger Behauptungen. Das RKI und das ihm vorgesetzte Bundes-Gesundheitsministerium wissen das, halten es aber vor der Bevölkerung verborgen. Obwohl durch den fehlenden Virus-Nachweis alle Theorien in sich zusammenfallen, dass das Virus Ursache der Covid-19-Krankheit sei, auf Menschen übertragen und mit Tests ermittelt werden könne, hält man sie allein aufgrund einer Glaubensvorstellung aufrecht. Die Bevölkerung wird durch eine gigantische Illusion und Täuschung in beispielloser Gefangenschaft gehalten. Weiterlesen „Das Virus ist ein Phantom – Es gibt keinen Nachweis seiner Existenz“

Für WHO und Wissenschaftler war das totalitäre China Vorbild für die beispiellosen Corona-Abriegelungen

Das in westlichen Demokratien beispiellose Ersticken des öffentlichen Lebens, das Einschränkungen von Versammlungen und Bewegungen und das Schließen von Schulen, Geschäften und öffentlichen Plätzen beinhaltet, war zuerst auf Anweisung von Xi Jinping, des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) in der Provinz Hubei verhängt worden. Auf den dringenden Rat der WHO und renommierter Hochschulen und Wissenschaftler übernahmen die meisten Staaten des Westens diese totalitären Maßnahmen und warfen die in Jahrhunderten errungenen freiheitlich-demokratischen Grundrechte der Menschen über Bord. Weiterlesen „Für WHO und Wissenschaftler war das totalitäre China Vorbild für die beispiellosen Corona-Abriegelungen“

Gesundheitsforscher: Den staatlichen Maßnahmen fehlt vielfach die wissenschaftliche Basis

Prof. Jürgen Windeler, Leiter des renommierten Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen ( IQWiG ), hat heftig kritisiert, dass die einschneidenden staatlichen Maßnahmen vielfach wissenschaftlich nicht begründbar seien. Doch dafür bestehe in der Politik kaum ein Interesse. Kritische Wissenschaftler würden nicht gehört, Diskussionen und wissenschaftlicher Streit seien unerwünscht. Das führe nur zur Polarisierung. Dabei gelte es gerade, Alternativen ernsthaft zu erörtern und so einen Weg zu finden, den die Gesellschaft längerfristig mittrage. Weiterlesen „Gesundheitsforscher: Den staatlichen Maßnahmen fehlt vielfach die wissenschaftliche Basis“

Kein Gesundheitsamt darf mit Test Infektion diagnostizieren und Quarantäne anordnen – so Gericht in Portugal

Ein portugiesisches Berufungsgericht entschied, dass niemand per Gesetz oder Verordnung als automatische administrative Folge des Ergebnisses eines Labortests, egal welcher Art, für krank oder gesundheitsgefährdend erklärt werden darf. Nur ein Arzt kann dies aufgrund seiner Diagnose, seiner Beurteilung der Symptome und evtl. von ihm angeordneter Tests feststellen. So ist die regionale Gesundheitsbehörde nicht befugt, jemanden aufgrund des – sowieso ungeeigneten – derzeitigen PCR-Tests als krank oder gesundheitsgefährdend in Isolation zu setzen. Weiterlesen „Kein Gesundheitsamt darf mit Test Infektion diagnostizieren und Quarantäne anordnen – so Gericht in Portugal“

Anwälte klagen an: Wesentliche Corona-Fakten werden von Regierung und RKI verschwiegen

Wir bringen in seinen wesentlichen Inhalten einen weiteren offenen Brief der „Anwälte für Aufklärung“ 1, der dem bereits am 16.11.2020 hier veröffentlichten, speziell auf die aktuellen Veränderungen des Infektionsschutzgesetzes bezogenen offenen Brief 2 voranging und die Politik der Regierungen und des RKI in umfassender Weise verfassungsrechtlich beleuchtet und aufdeckt (hl): Weiterlesen „Anwälte klagen an: Wesentliche Corona-Fakten werden von Regierung und RKI verschwiegen“

Ein gigantisches Gebäude aus Lügen und Angst hält uns gefangen

Es gibt in der Realität keine Corona-„Pandemie“. Doch wird sie im Bewusstsein der Menschen ständig durch den PCR-Test erzeugt, der angeblich die Ausbreitung eines die Krankheit verursachenden hochgefährlichen Killer-Virus feststellt. Da Schwerkranke und Tote von epidemischem Ausmaß fehlen, wird durch die erzeugte Steigerung positiver Testergebnisse die potenzielle Gefahr einer Pandemie suggeriert, damit sie im verängstigten Bewusstsein der Menschen die Vorstellung einer realen Pandemie annimmt. Die staatlichen Einschränkungen der Grundrechte beruhen auf einem gewaltigen Lügen- und Angstgebäude. Weiterlesen „Ein gigantisches Gebäude aus Lügen und Angst hält uns gefangen“

Die globale Planung, eine Corona-Grippe zur Pandemie aufzublasen

Es bestehen erstaunliche Übereinstimmungen der Abläufe und Maßnahmen in der derzeitigen Corona-Krise mit einer „Event 201“ genannten Übung des Johns Hopkins Center for Health Security, die nur zwei Monate vor dem Auftauchen der Covid-19-Krankheit, am 18. Oktober 2019, in Manhattan stattfand. Man simulierte da merkwürdigerweise den Ausbruch einer globalen Coronavirus-Pandemie mit dem Ziel, die Zusammenarbeit der wichtigsten Regierungen mit internationalen Organisationen wie der WHO und den globalen Konzernen während einer solchen Pandemie zu trainieren (s. hier). Wurde die Corona-Pandemie geplant oder bewusst herbeigeführt? Weiterlesen „Die globale Planung, eine Corona-Grippe zur Pandemie aufzublasen“

„Es gibt keinen Killervirus“ – 1400 belgische Ärzte und medizinisches Fachpersonal fordern sofortiges Ende des Lockdown

In einem Offenen Brief vom 5. September 2020 fordern mehr als 300 belgische Ärzte und 1100 Angehörige aus den Gesundheitsfachberufen ihre Regierung auf, die Corona-Maßnahmen unverzüglich einzustellen. Diese seien unverhältnismäßig und verursachten mehr Schäden als Gutes. Für diese Politik gebe es keine medizinische Rechtfertigung. – Was fundiert und fachkundig ausgeführt und gefordert wird, ist natürlich eins zu eins auf das benachbarte Deutschland übertragbar, wo aber die brisante Sache von den medialen Einrichtungen des betreuten Denkens natürlich verschwiegen wird. Nachfolgend der leicht gekürzte Offene Brief.

Weiterlesen „„Es gibt keinen Killervirus“ – 1400 belgische Ärzte und medizinisches Fachpersonal fordern sofortiges Ende des Lockdown“

Der völlig grundlose Lockdown, der einzig auf falschen Behauptungen der Hofvirologen beruht

Prof. Drosten von der Berliner Charité malte nach einem Bericht der „Welt“ vom 11.3.2020 ein Szenario, dass 60 bis 70 % der 83 Millionen Menschen in Deutschland (= 66,4 – 58,1 Millionen) im Verlaufe von zwei Jahren am Corona-Virus infiziert werden könnten, was bei einer angenommenen Letalität von 0,5 bis 1 % 250.000 bis 500.000 Tote bedeutete. Das dramatisierte Drosten noch im NDR-Podcast am 18.3.2020, als er aufgrund einer aktuellen britischen Studie befürchtete, dass nur 33 % der Infizierten symptomfrei bleiben, also nicht erkranken würden. Weiterlesen „Der völlig grundlose Lockdown, der einzig auf falschen Behauptungen der Hofvirologen beruht“

Großer Staatspreis für Corona

Man schreibt, wie viele andere, in vielen Artikeln gegen den Corona-Wahn an, sachlich, manchmal auch polemisch oder empört. Man deckt auf, wie das RKI von Anfang an eine ständige exponentielle Steigerung der Infektionszahlen vorgetäuscht hat, wie jetzt wieder steigende Infektionszahlen absolut und nicht ins Verhältnis zu den enorm steigenden Testzahlen gesetzt werden und die Zahl der positiv Getesteten sich im Bereich der offiziellen Fehlerquote bewegt; wie verschwiegen wird, dass die PCR-Tests Nukleinsäure-Partikel aber kein Virus und damit auch keine Infektion nachweisen, ja, dass ein gereinigtes, isoliertes Virus überhaupt noch nicht nachgewiesen ist. Weiterlesen „Großer Staatspreis für Corona“