Die Pforzheimer Lücken-Lügenpresse im Corona-Dienst

In Pforzheim (Bad.-Württ.) kümmern sich um das korrekte politische Bewusstsein der Bürger, auch in der Corona-Krise, die beiden Lokalblätter PZ und „Kurier“. Sie gehören zu den Mainstreammedien, vertreten die Regierungslinie, bemühen sich aber, auch andere Auffassungen zu Wort kommen zu lassen, um als neutral und objektiv zu gelten – was allerdings nicht gelingen will. So begleiten sie die seit vier Wochen jeden Samstag stattfindenden Demonstrationen auf dem Marktplatz gegen die Corona-Maßnahmen mit ihren Berichten, die viel Harmloses, Bekanntes oder Skurriles enthalten, Entscheidendes, was der Regierungs-Position gefährlich werden könnte, aber weglassen. Weiterlesen „Die Pforzheimer Lücken-Lügenpresse im Corona-Dienst“

Die inkompetenten Politiker in der Virologen-Panik

In einer Studie des Referenten im Bundesinnenministerium (BMI), eines Experten zur Bewertung von Krisen-Management, der das desaströse Handeln der Politik in der Corona-Krise aufgedeckt hat, wird ein grundsätzliches Problem ins Bewusstsein gehoben: Politiker sind keine medizinischen Fachleute. Doch Regierungsmitglieder entscheiden über die Gefährlichkeit einer Infektionskrankheit und die zu ergreifenden Schutzmaßnahmen, ohne dass sie über die dafür erforderlichen Fachkompetenzen verfügen. Laiendarsteller, die nur einige staatsnahe Virus-Spezialisten zur Rate ziehen, bestimmen über das Schicksal des Landes. Weiterlesen „Die inkompetenten Politiker in der Virologen-Panik“

Die Machtergreifung des totalen Virus

Der Weg zu autoritären diktatorischen Verhältnissen ist immer mit Lügen, Täuschungen und Angsterzeugung gepflastert. Dies zeigt sich auch in der Corona-Pandemie, in der die Grundrechte weitgehend außer Kraft gesetzt wurden. Staatsnahe Virologen zeichnen mit der aufgeblähten Autorität der Wissenschaft ein Schreckensszenario, das nicht auf Fakten, sondern auf Annahmen und Behauptungen beruht. Es wird durch irreführende Zahlen ständig aufrechterhalten, und die Obrigkeit nimmt das angsterfüllte, autoritätsgläubige Volk in permanente Wohn-Haft, das dafür noch dankbar applaudiert. Das totale Virus ergreift die Gesinnungen und die Macht. Weiterlesen „Die Machtergreifung des totalen Virus“

Dieselben Horror-Propheten heute – wie schon im Schweinegrippe-Skandal

„Die Parallelen sind unverkennbar! Es sind teils sogar die gleichen Schlagzeilen, dieselben Institutionen (bspw. WHO, Robert-Koch-Institut) und Gesichter – allen voran der „Star-Virologe“ Christian Drosten. Bloß stellte sich damals bald heraus, dass die Horrormeldungen dreist übertrieben und teils sogar grundfalsch waren – und nicht zuletzt, dass die ganze Hysterie um Schweine- und Vogelgrippe eine einzige «Luftnummer» war – jedoch nicht ohne verheerende Folgen, wie bspw. Impfschäden.“ So leitet die Schweizer ExpressZeitung ein informatives Video ein. Die Parallelen sollen nachfolgend näher betrachtet und ergänzt werden. Weiterlesen „Dieselben Horror-Propheten heute – wie schon im Schweinegrippe-Skandal“

„Das Virus ist nichts, das Milieu ist alles“

Das neue Corona-Virus wird meist als aggressiver Killer dargestellt, gegen den die Menschen vielfach machtlos seien und hilflos dahingerafft würden. Diese marktschreierische Methode beruht einmal auf völlig ungesicherten Annahmen und blendet zum anderen aus, dass ein Virus nicht von vorneherein krank macht, sondern dass dafür im Menschen und auch im sozialen Zusammenleben bestimmte Dispositionen und Bedingungen vorhanden sein müssen, die eine Entfaltung des Virus erst möglich machen. Weiterlesen „„Das Virus ist nichts, das Milieu ist alles““