Staatsanwalt bestimmt autoritär, was geschichtliche Wahrheit ist und kriminalisiert Bloggerin

Sowie der Staat seine Kompetenzen überschreitet und bestimmend in die Wissenschaften und die Meinungsfreiheit der Bürger eingreift, beginnt der Totalitarismus. Gegen eine deutsch-russische Bloggerin wird von der Staatsanwaltschaft ermittelt, weil sie sich in ihren Berichten aus Russland und dem Donbass mit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine solidarisiere und ihn gutheiße. Da dieser Angriff ein völkerrechtswidriges Verbrechen sei, und sie dieses mit ihren Berichten und Kommentaren in einer Weise billige, die geeignet sei, das psychische Klima innerhalb der deutschen Bevölkerung aufzuhetzenden und so den öffentlichen Frieden zu stören, mache sie sich nach § 140 StGB strafbar. Weiterlesen „Staatsanwalt bestimmt autoritär, was geschichtliche Wahrheit ist und kriminalisiert Bloggerin“

Putins Grundsatzrede an die Bürger Russlands zu den Ereignissen in der Ukraine

In den USA- und NATO-hörigen Medien wird gewöhnlich und so auch jetzt das Bild eines aggressiven russischen Diktators gezeichnet, der ein neu aufzubauendes Imperium nach Westen ausdehnen und als erstes wieder die Ukraine nach Russland einverleiben wolle. Mit Entstellungen, Verzerrungen und Lügen, auch über seine jüngste Rede, wird nicht zurückgehalten. Es erscheint mir daher wichtig, dazu Putin selbst mit den wesentlichen Begründungen für seine Haltung aus seiner Rede vom 21.2.2022, die von den Mainstream-Medien bewusst weggelassen werden, ausführlich zu Wort kommen zu lassen, damit der Leser sie überprüfen und sich ein eigenes Urteil bilden kann. Weiterlesen „Putins Grundsatzrede an die Bürger Russlands zu den Ereignissen in der Ukraine“