Der Hund muss vor der Tür warten – Erfahrungen eines Unmaskierten in Arztpraxen

Nach der Corona-Verordnung von Baden-Württemberg besteht im Ländle schon länger eine Maskenpflicht in den Arztpraxen, mit Ausnahme für diejenigen, die ein ärztliches Befreiungs-Attest vorweisen können. Doch obwohl mit diesem nach der Verordnung das Vorliegen gesundheitlicher Gründe glaubhaft gemacht wird, werden die Atteste vielfach in den Praxen nicht anerkannt. Und wenn, muss man damit rechnen, – um angeblich die Maskierten nicht zu gefährden -, vor der Tür stehend warten zu müssen, bis man die Praxis betreten darf. Wie ein Hund, der auch vor der Tür warten muss. Patienten mit ärztlichem Attest sind Ziel von ärztlicher Diskriminierung und Schikane. Weiterlesen „Der Hund muss vor der Tür warten – Erfahrungen eines Unmaskierten in Arztpraxen“

WEF-Berater: Die meisten Menschen bald „nutzlos“ und nicht mehr „zu brauchen“.

Der israelische Historiker und Berater des Weltwirtschaftsforums (WEF) Yuval Noah Harari sagte in einem Interview, die große Mehrheit der Bevölkerung werde im frühen 21. Jahrhundert überflüssig werden. Die Zukunft bestehe darin, immer ausgefeiltere Technologien zu entwickeln, wie künstliche Intelligenz und Biotechnik, welche es ermöglichten, die Menschen zunehmend in ihren bisherigen Arbeitsplätzen zu ersetzen, so dass die meisten Menschen dadurch nutzlos und überflüssig würden. Spule man ins frühe 21. Jahrhundert vor, sei man in der Zeit, wo „wir die große Mehrheit der Bevölkerung einfach nicht mehr brauchen.“ – Dies soll nachfolgend widerlegt und seinen untermenschlichen Prämissen nachgegangen werden. Weiterlesen „WEF-Berater: Die meisten Menschen bald „nutzlos“ und nicht mehr „zu brauchen“.“

Wer kann das Ausmaß der Beschwerden für eine ärztliche Maskenbefreiung bestimmen?

Die Masken-Befreiungen der Ärzte werden von der Justiz streng auf ihre Begründetheit beurteilt und strafrechtlichen Maßstäben unterworfen. Das hat totalitäre Züge. Könnte ein Staatsanwalt, der sich wegen rasender Kopfschmerzen vom Arzt krankschreiben lassen möchte, seine Kopfschmerzen beweisen und wie? Könnte ein Kind, das unter der Maske an Übelkeit, Konzentrationsstörungen, starken Kopfschmerzen und Schwindel leidet, dies wie beweisen? Ist das gespielt, wenn auch die Untersuchung noch keine eindeutigen Ergebnisse bringt? Wer bestimmt eigentlich, ob und in welchem Maße ich mich krank fühle? Die Antworten auf diese uns alle betreffenden Fragen folgen im 2. Teil (Teil 1 hier) der kleinen Maskentrilogie von Dr. Josef Thoma: (hl) Weiterlesen „Wer kann das Ausmaß der Beschwerden für eine ärztliche Maskenbefreiung bestimmen?“

1.100 Wissenschaftler veröffentlichen eine Weltklima-Erklärung: „Es gibt keinen Klimanotstand!“

Rund 1.100 Wissenschaftler aus der ganzen Welt widersprechen entschieden den Voraussagen des „Weltklimarates“ (IPCC), aufgrund deren insbesondere die deutsche Regierung einen angeblich Menschen-gemachten Klimanotstand zur Grundlage einer fatalen Politik macht und die Bevölkerung in einen Klimawahn treibt. Die Erklärung der sich Global Climate Intelligence Group” (Clintel Group) nennenden Wissenschaftler, angeführt vom norwegisch-amerikanischen Nobelpreisträger und Physiker Prof. Ivar Giaever, dokumentiert zugleich, dass es sich bei der Annahme des angeblich anthropogen verursachten „Klimanotstands“ um keinen globalen wissenschaftlichen Konsens handelt, wie immer wieder behauptet wird. (hl.) Weiterlesen „1.100 Wissenschaftler veröffentlichen eine Weltklima-Erklärung: „Es gibt keinen Klimanotstand!““

Die Kriegstreiber – Macht-Psychopathen gegen die Menschheit

Die permanent gegen Russland gerichteten Provokationen der USA und ihrer NATO-Vasallen im Ukraine-Krieg gehen unaufhörlich weiter. Völkerrechtlich sind viele westliche Staaten, auch Deutschland, längst Kriegspartei gegen Russland. Und es liegt nur am besonnenen Verhalten der russischen Regierung, dass sie das Problem bewusst nicht beim Namen nennt. Denn das würde einen direkten Krieg mit der NATO bedeuten – mit unvorstellbaren Zerstörungen Europas. Wer das riskiert, handelt gegen die Lebens-Interessen der Menschheit. Das können keine Menschen sein, sondern Ich-lose Psychopathen oder menschliche Hüllen, die von satanischen Wesen besessen sind. WeiterlesenDie Kriegstreiber – Macht-Psychopathen gegen die Menschheit

Grüner Minister im Ländle mit Wahrheiten zur Ukraine und das Gebrüll des Dr. Rülke (FDP)

Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Bündnis 90/ Die Grünen) warnt im Ukrainekonflikt vor einem zu einseitigen Blick auf Russland. Er erinnert, dass die Chancen auf eine neue Sicherheitsarchitektur, die auch die Interessen der ehemaligen sowjetischen Staaten und Russlands berücksichtigt, zugunsten einer Osterweiterung der NATO vertan worden seien. Auch die USA/NATO-Interventionen seien teilweise völkerrechtswidrig gewesen und hätten statt Frieden und Demokratie viel Zerstörung gebracht. – Der FDP-Fraktionsvorsitzende Dr. Rülke machte seinem Spitzname „Brüllke“ alle Ehre und hatte statt inhaltlicher Argumente nur die üblichen miesen Diskreditierungen zu bieten. WeiterlesenGrüner Minister im Ländle mit Wahrheiten zur Ukraine und das Gebrüll des Dr. Rülke (FDP)

Karl Jaspers schon 1965: Bundesrepublik keine Demokratie, sondern Parteienoligarchie

Der damals in Basel lehrende Philosoph Karl Jaspers unterzog 1965 die Strukturen und die Politik des westdeutschen Staates  einer gründlichen Analyse, die er in seinem aufrüttelnden Buch „Wohin treibt die Bundesrepublik?“ veröffentlichte. Es erregte mit seinen Thesen, es bestehe keine Demokratie, sondern in Wirklichkeit eine Parteienoligarchie, die so in eine Diktatur übergehen werde, großes Aufsehen und heftige Diskussionen in der Öffentlichkeit, blieb aber im Grunde folgenlos. Die Parteienoligarchie hat sich seitdem weiter befestigt und spätestens in der Corona-Krise begonnen, in die Diktatur einer korrupten, mit industriellen Profitinteressen und globalen Zielen verquickten Parteien-Clique überzugehen. Weiterlesen „Karl Jaspers schon 1965: Bundesrepublik keine Demokratie, sondern Parteienoligarchie“

Die fürchterlichen Opfer-Zahlen der mRNA-„Impfung“

Die massenhaften schweren Neben-Wirkungen sind inzwischen gleichsam die Haupt-Wirkungen dieser Gen-verändernden Injektionen, seitdem klar ist, dass sie auf Corona keine nennenswerten Wirkungen haben. Im Gegenteil erkranken immer mehr C-Gespritzte gerade an Corona, da ihr Immunsystem stark geschwächt wird. Und immer mehr weitere schwere Krankheiten und Todesfälle sind die Folge: nicht nur durch Blutgerinnsel ausgelöste Herzerkrankungen etc., auch eine 20-fache Steigerung der Krebserkrankungen wurde teilweise registriert. Doch nur 1 – 5 % der „Neben“-Wirkungen werden gemeldet, da die Ärzte zumeist ihrer Meldepflicht nicht nachkommen. Uwe G. Kranz zieht auf „Ansage!“ eine Zwischenbilanz, die wir hier übernehmen. (hl) Weiterlesen „Die fürchterlichen Opfer-Zahlen der mRNA-„Impfung““

Schweizer Ärzte-Verband empfiehlt in Praxen wieder Maskentragen – Widerspruch und gründliche Widerlegung  

Der Berufsverband der Schweizer Ärzte FMH hat seinen Mitgliedern, allen Ärzten in der Schweiz, wegen der ansteigenden Covid-19-Inzidenzen empfohlen, ab sofort in den Praxen wieder Schutzmasken zu tragen und dies auch von den Patienten und Besuchern zu fordern. Dagegen protestiert in einem offenen Brief das Schweizer Ärzte und Gesundheitsnetzwerk ALETHEIA energisch. Die Empfehlung beruhe auf wissenschaftlich längst widerlegten Behauptungen. ALETHEIA fordert den Corona-Regime-hörigen Ärzte-Verband in einem umfassenden, gründlich recherchierten Brief auf, wieder auf den Boden der Wissenschaftlichkeit und Menschlichkeit zurückzukehren. Weiterlesen „Schweizer Ärzte-Verband empfiehlt in Praxen wieder Maskentragen – Widerspruch und gründliche Widerlegung  „

Schlag der Schulmedizin-„Mafia“ gegen die Homöopathie

Seit langem arbeiten von der materialistischen Schulmedizin beherrschte Ärzteverbände und Teile der Politik mit Unterstützung einiger Mainstream-Medien daran, die Homöopathie aus dem Gesundheitswesen zu verdrängen. Nun haben sie erreicht, dass der Deutsche Ärztetag, die Hauptversammlung der Bundesärztekammer, in Bremen mit nur wenigen Gegenstimmen beschlossen hat, dass die Zusatzbezeichnung „Homöopathie“ für Ärzte aus der (Muster-) Weiterbildungsordnung (MWBO) gestri­chen werden soll. Es fehlten wissenschaftliche Studien, die einen evidenzbasierten Einsatz der Homöopathie belegen, so die Fake-Behauptung. Damit fehle auch die Möglichkeit, in der Weiterbildung einen entsprechenden Wissenserwerb überprüfen zu können. Weiterlesen „Schlag der Schulmedizin-„Mafia“ gegen die Homöopathie“