Pseudowissenschaft und Demagogie – das Wirken des „irrlichternden“ Karl Lauterbach und seiner Zuträger

Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Dr. Karl Lauterbach, der gerne seine Position als Wissenschaftler in den Vordergrund stellt und in der politischen Auseinandersetzung schnell bei der Hand ist, anderen das Ignorieren wissenschaftlicher Fakten vorzuwerfen, offenbart selbst immer wieder ein merkwürdiges Wissenschaftsverständnis. Darin, dass nicht die Ergebnisse die Hauptsache sind, sondern das klare folgerichtige Denken im Rahmen einer exakten wissenschaftlichen Methode, durch die sie zustande kommen, scheint Lauterbach seit seinem Studium bis heute nicht besonders weit vorgedrungen zu sein.

Zum näheren Verständnis sei ein kurzer Blick auf seine wissenschaftlichen Arbeiten geworfen, was ich nicht gerne tue, mir hier aber einmal notwendig scheint. Denn es handelt sich um einen Mann in einer sehr einflussreichen Machtposition, der gegenwärtig sogar in diesem Amt der beliebteste Politiker in Deutschland sein soll. Er ist also für viele Menschen eine öffentliche Autorität, der sie mangels eigenem Denken gerne glauben und vertrauen.

Seine Dissertationen sind im Vergleich zu den Ansprüchen geisteswissenschaftlicher Fächer in Qualität und Umfang recht dürftig, ein Phänomen, das allerdings in der Medizin weit verbreitet ist.
Seine erste Dissertation von 1991 hat den Titel: „Weiterentwicklung des Parametric Gammascopes auf der Grundlage von experimentellen und klinischen Studien“. Sie ist, wie Gregor Amelung bei reitschuster.de schreibt, „110 Seiten lang und befasst sich mit einer Studie zu einem nuklearmedizinischen Diagnoseverfahren. In der Studie maß man bei 18 männlichen und 7 weiblichen Sportlern auf einem Fahrradergometer unter anderem die Pulsfrequenz, die Sauerstoffaufnahme und die Laktatwerte (zeigen den Energieverbrauch an, hl).“

Seine zweite Dissertation aus dem Mai 1995 in Harvard trägt den Titel „Justice and the Functions of Health Care / Gerechtigkeit und die Funktionen des Gesundheitswesens“.
„Eine „wissenschaftliche Arbeit“ im klassischen Sinn sei die Dissertation jedoch nicht, sondern eher „ein normativer Essay“, so ein Harvard-Professor, den der Mediziner und Buchautor Dr. Gunter Frank zitiert. Eingereicht wurde der Essay „bei der Fakultät der Harvard School für Öffentliche Gesundheit / to the Faculty of The Harvard School of Public Health“ und ist heute einsehbar auf Lauterbachs Homepage. Allerdings nur, weil man 2015 öffentlich Druck auf den SPD-Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann gemacht hatte, er möge den Genossen Lauterbach doch bitte zu mehr Transparenz ermahnen. Auf die anschließend veröffentlichte Dissertation warf dann auch ein ehemaliger Dozent der Bundeswehrhochschule einen Blick und stellte ernüchtert fest, dass er sie nicht mal als Seminararbeit akzeptiert hätte.“1

Durch eine Promotion wird dem Kandidaten die Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten bescheinigt, heißt es. Doch wo Wissenschaft drauf steht, ist halt nicht unbedingt Wissenschaft drin.

Pseudowissenschaft und Demagogie

Die Notwendigkeit einer allgemeinen Impfpflicht wurde bisher damit begründet, dass nur so eine ausreichende Grundimmunität der Bevölkerung vor dem „Killer-Virus“ erreichbar sei. (Die Problematik der Virus-Theorie soll hier außer Betracht bleiben.) Doch die weitgehende Wirkungslosigkeit der Impfstoffe in Bezug auf die Corona-Krankheit, die dummerweise auch die Geimpften erfasst, hat diese Theorie erschüttert. Und die neue „Omikron-Variante“, die zwar „infektiöser“ sein soll als ihre Vorgänger – genauer: mehr (untaugliche 2) positive Testergebnisse produziert – aber nur milde Krankheitsverläufe verursache, macht eine Impfpflicht nun noch lächerlicher.

Nicht so für Prof. Dr. Dr. Karl Lauterbach. In der Debatte des Bundestages am 26.1.2022 über eine allgemeine Impfpflicht versuchte er, die für eine Impfpflicht mangelhafte Gegenwart durch eine angebliche bedrohliche Zukunft zu ersetzen. Er sagte u.a.:
„Und zum Dritten ist es auch noch so, dass wir Varianten erwarten müssen, die sowohl die Escape-Mutationen der Omikron-Variante wie auch die Fitnessvariantenanteile der Delta-Variante enthalten, sodass wir sozusagen die Ansteckung mit der Omikron-Variante und den schweren Verlauf der Delta-Variante erleben könnten. Vor diesen sogenannten rekombinierten Varianten haben wir Angst. –
Wenn wir dies im Herbst sicher vermeiden wollen, dann ist der einzige Weg eine Impfpflicht, mit der wir uns alle gegenseitig schützen. Und damit müssen wir jetzt beginnen. (…)
Wir brauchen für die Umsetzung der Impfpflicht mindestens fünf bis sechs Monate. Das heißt: Wenn wir die Impfpflicht jetzt beschließen und dann umsetzen, dann sind wir im Herbst gerüstet.
Wenn wir das Problem von uns wegschieben, dann wird das Problem mit voller Stärke zurückkommen. (…) Wir müssen handeln!“ 3

Also der Wissenschaftler Lauterbach begründet eine sofortige Impfpflicht mit der spekulativen Befürchtung, dass in einem halben Jahr eventuell eine kombiniert gefährliche Virus-Variante auftreten könnte. Unglaublich! Das hat mit politischem Handeln, das auf wissenschaftlichen Ergebnissen beruhen soll, nichts zu tun.

Jede Erkenntnis – und erst recht die wissenschaftliche – beruht auf zwei Faktoren, auf Wahrnehmung und Begriff. Etwas muss in der Realität wahrnehmbar sein, und es muss gedanklich durchdrungen werden. Was nicht vorhanden ist, ist nicht wahrnehmbar. Daher kann sich Wissenschaft nur auf das beziehen, was gegenwärtig ist, nicht auf das, was noch nicht ist, und auf das, was nicht mehr ist, nur insoweit, als etwas davon noch in der Erinnerung oder als wahrnehmbare Reste vorhanden ist.
Also Vorstellungen über etwas, was in Zukunft sein könnte, sind keine wissenschaftlichen Fakten, sondern Spekulationen, Vermutungen, Glaubensvorstellungen. Es könnte auch etwas ganz anderes eintreten. Man weiß es nicht.

Mit einem Nichtwissen, einer Befürchtung dessen, was in einem halben Jahr als eine „Virus-Variante“ eventuell auftreten könnte, den schweren Grundrechtseingriff einer sofortigen Impfpflicht zu begründen, ist unwissenschaftlich und absurd. Es war deshalb völlig zutreffend, als laut Protokoll des Bundestages der AfD-Abgeordnete Jörn König dazwischenrief: „Es gibt keine Impfpflicht als Reserve.“

Das muss auch Karl Lauterbach wissen, dazu muss man kein Jurist sein. Was er hier in Wahrheit macht, ist die Benutzung einer pseudowissenschaftlichen Terminologie, um erneut Angst und Panik in der Bevölkerung zu schüren, damit die wissenschaftsgläubige Masse den totalitären Maßnahmen des Staates ergeben zustimmt. Das ist infame Demagogie.

Geistverwandte Zuträger

Es ist klar, dass der Bundesgesundheitsminister Lauterbach in engem Kontakt mit den wissenschaftlichen Beratern der Bundesregierung steht, welche die Mutations-Theorien über das „Killervirus“ liefern, vorneweg der Virologie-Papst Prof. Drosten, der selbst ständig von den Medien als Lichtgestalt der Wissenschaft hofiert wird und seit Beginn der Plandemie seine Spekulationen, Annahmen und Glaubensvorstellungen als schreckliche Botschaften Angst- und Panik-machend verkündet.4

So brachte der staatseigene Deutschlandfunk am 23. Januar 2022 ein Interview mit Drosten, in dem er die 3 Tage später von Lauterbach im Bundestag in Kurzfassung eingebrachte Mutations-Theorie ausführlich darstellte:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie das SARS-2-Virus auch wieder als stärker virulente, stärker krankmachende Variante kommen kann – im Vergleich zu Omikron. Beispielsweise könnte man sich vorstellen, dass eine Rekombination passiert: Also wenn wir uns jetzt vorstellen, wir haben ja bei diesen Viren immer das Spike-Protein, das macht eigentlich so die Hauptimmunität. Und davon abgesehen hat das Virus ja noch viele eigene andere Eigenschaften, also der Rest des Genoms. Und es ist möglich, dass sich Genome zusammentun:
Man könnte sich vorstellen, dass zum Beispiel ein Virus entsteht – da sprechen wir dann von einer rekombinanten Viruslinie -, die zum Beispiel das Spike-Protein vom Omikron-Virus trägt, um weiterhin diesen Immunvorteil zu genießen, (d.h. der Vorteil für das Virus bedeute eine schwache Immunität für den Menschen, der leicht infiziert werden kann, hl), aber den Rest des Genoms vom Delta-Virus hat, weil möglicherweise der Rest des Genoms bei Delta eine stärkere Replikationsfähigkeit vermittelt, andere Eigenschaften macht, die dem Virus noch einen Extravorteil bringen, (d.h. das Genom habe hier eine größere Vervielfältigung, wodurch die Krankheitsverläufe schwerer werden, hl), sodass also aus beiden Welten, aus beiden Serotypen dann die stärksten Eigenschaften zusammenkommen. So etwas gibt es, das ist schon beschrieben worden, das muss man im Moment befürchten, dass so etwas passieren könnte.

Es gibt aber auch noch andere Wege, wie beispielsweise aus dem Omikron heraus wieder eine höher krankmachende Wirkung entstehen könnte. Und ich glaube, das ist ja die Argumentation eben für die Impfung, (das ist also jetzt die Unterstützung für die Impfpflicht, hl) dass man jetzt nicht sich zurücklehnen sollte und sagen sollte, na ja, das Omikron-Virus, das macht ja offenbar mildere Verläufe, dann ist ja jetzt die Pandemie vorbei, jetzt können wir uns ja alle mit dem infizieren, dann sind wir danach ja immun. Das ist ein Trugschluss.
Es könnte sein, dass diejenigen, die noch gar keine Immunität haben, sich zwar mit diesem Omikron-Virus, wie es jetzt im Moment ist, infizieren könnten, ohne einen sehr schweren Verlauf zu kriegen, aber es könnte auch sein, dass innerhalb von wenigen Wochen plötzlich eine Omikron-Virusvariante da ist, die wieder eine höhere Virulenz, eine höhere krankmachende Wirkung mitbringt. Und gegen die hätten diejenigen, die gar nicht geimpft sind, dann gar keinen Immunschutz. Da könnte man auch so schnell nicht dagegen animpfen, das braucht ja alles Zeit.
Und wir sehen, dieses Omikron-Virus ist ständig in Bewegung genetisch, im Spike-Protein, aber auch an anderen Stellen des Virus ändern sich Dinge. Es gibt einige Eigenschaften im Spike-Protein, von denen wir denken, dass sich die auch noch mal stärker auf den Immune Escape auswirken. Es ist alles andere als sicher, dass das Omikron-Virus so, wie es jetzt ist, in diesem etwas abgemilderten Zustand bleiben wird. Das ist im Moment eine sehr wackelige Situation.“ 5

Also, „man könnte sich vorstellen, dass …“, „das ist schon (mal) beschrieben worden, das muss man befürchten, dass so etwas passieren könnte“. – Lauter Spekulationen über das, was in der Zukunft vielleicht eintreten könnte – oder eben auch nicht. In „wissenschaftliche“ Termini gekleidet täuschen sie wissenschaftliche Aussagen vor, die nichts anderes als Glaubensvorstellungen sind. Man fühlt sich an die Wettervorhersagen erinnert, über die der Volksmund witzelt: „Kräht der Hahn auf dem Mist / Ändert sich das Wetter / Oder bleibt wie es ist.“

Solche „wissenschaftlichen Prognosen“ des Prof. Drosten, die sich hinterher vielfach als grob falsch herausgestellt haben, sind inzwischen auch legendär. Prognosen sind nie Wissenschaft, da in der Zukunft erwartete Ereignisse mangels konkreter Wahrnehmungen nie exakt erfasst werden können.
Das ist höchstens begrenzt bei monokausalen physikalischen Phänomenen möglich, so wenn beispielsweise beim Bruch einer Staumauer, die Zeit berechnet werden kann, bis die Wassermassen einen bestimmten Ort im Tal erreichen werden, nie aber im Organisch-Lebendigen.

Erfahrene Praktiker halten sich da im Gegensatz zu den Schreibtischtätern wissenschaftlich exakt eher an das, was wahrnehmbar und beobachtbar ist. Der Chef der Lungenfachklinik in Moersch, Dr. Thomas Voshaar, der im Verein mit vielen anderen Experten in der jetzigen milden Phase den typischen Übergang in den endemischen Zustand, die Normalität erkennt, wie man ihn immer wieder erlebt habe, antwortete auf die Frage, ob nicht wieder schwerere Varianten erwartet werden müssten, welche die Krankenhäuser wieder volllaufen ließen: „Also das eine ist erst mal, dass ich kein Wahrsager bin, und ich bin auch kein Modellierer (also jemand der ständig Computer-Modelle über die Zukunft entwickelt), daran habe ich mich nie beteiligt. …“ 6

Natürlich, man setzt die Vermutungen sprachlich in den Konjunktiv, in die Möglichkeitsform, aber mit einer solchen autoritativ warnenden Besorgnis, dass es von den bereits völlig verängstigten Menschen gleichsam für sicher eintretende Wirklichkeit genommen wird. Das ist, unter Ausnutzung der wissenschaftlichen Autorität, eine gezielte Täuschung und Irreführung der Bevölkerung, um sie für die Impfpflicht weich zu klopfen.
Neben Herrn Drosten müsste man in diesem Zusammenhang auch den RKI-Präsidenten Prof. Lothar Wieler und andere betrachten, doch bedürfte dies einer eigenen Untersuchung.

Wir haben es hier mit einem verruchten Zusammenspiel von wissenschaftlichen und politischen Blendern, Scharlatanen und Demagogen zu tun, die ganz offensichtlich nicht die Interessen der Bevölkerung zum Ziele haben.

Dass Repräsentanten des Staates auch Böses für die Menschen anstreben könnten, dazu muss der Großteil der Bevölkerung erst noch aufwachen.

————————-

Den Artikel auch zum Hören:
Sprecher Nikolas Gerdell:


————————- 
Anmerkungen:
1   reitschuster.de 13.3.2021
2   Siehe: Sensationelle Bestätigung von …
3   https://www.youtube.com/watch?v=ugGiFShu6jo
https://dserver.bundestag.de/btp/20/20013.pdf  S. 855
4   Vgl. Annahmen, Schätzungen, Glaube …
5   https://www.deutschlandfunk.de/interview-christian-drosten-100.html
6   deutschlandfunk.de 31.1.2022 (min. 5:20)

69 Kommentare zu „Pseudowissenschaft und Demagogie – das Wirken des „irrlichternden“ Karl Lauterbach und seiner Zuträger“

  1. Diese Pseudowissenschaft sollte den „Rückwärtsgang“ einlegen und sich nachhaltig informieren. Das Nachfolgende ist meiner Meinung nach weitestgehend unbekannt!

    „…Die FDA hatte erkannt, dass Impfstoffe nicht wirksam sind. In den Zeitungen wurde nicht viel über die Ergebnisse der FDA berichtet. Allerdings griff CONSUMER NEWSWEEK (1/28/72) das Thema mit dem folgenden Artikel auf:
    „US. VERLANGT NICHT, DASS IMPFSTOFFE WIRKSAM SIND“
    „Impfstoffe, die in den USA verkauft werden, müssen nicht wirksam sein gegen die Krankheiten, die sie angeblich verhindern, so das Ministerium für Gesundheit, Bildung und Soziales (oder die FDA).
    „Theoretisch ist es möglich, dass eine Lizenz erteilt wird für ein biologisches Präparat (z. B. einen Impfstoff), das sicher, rein und wirksam ist, aber nicht effizient ist‘, sagt Wilmot E. Hastings, HEW General Counsel.
    „Die Division of Biologic Standards (DBS) wurde 1963 von der Health, Education and Welfare (HEW) mitgeteilt, dass sie ‚keine Verordnung erlassen könne, die vorschreibt, dass biologische Produkte (als Impfstoffe) wirksam sein müssen“.
    „Die DBS stellt außerdem fest, dass „es absolut keine wissenschaftliche oder medizinische Grundlage für eine Unterscheidung zwischen Medikamenten und Impfstoffen besteht.“
    (Wie ich bereits sagte, sind Impfstoffe giftige Medikamente.)

    Im zweiten Absatz heißt es, dass Gesundheit, Bildung und Wohlfahrt Impfstoffe (oder andere Biotechnologien) genehmigen würden, wenn sie sicher, rein und wirksam sein sollen, aber nicht effektiv sein müssen. Das heißt, sie müssen nicht in der Lage sein oder das tun, wofür sie angepriesen werden, oder Krankheiten verhindern oder Krankheiten zu bekämpfen. Wozu sind die Impfstoffe dann gut, und warum sollten sie zugelassen werden? Die Labors haben bereits zugegeben, dass sie keine sicheren Impfstoffe herstellen können, und „rein“ bedeutet nur, dass es reines Gift ist. Die Packungsbeilagen beweisen, dass die Impfstoffe vollständig aus Giften bestehen – aus giftigen Medikamenten und Giftfäulnis (Eiter) von kranken Tieren. Die Potenz dieser Gifte misst daher nur das Ausmaß oder die Intensität der Gifte. ….“

    Entnommen aus dem Buch „Vaccination Condemned (By All Competent Doctors) von Eleanor McBean (Elben)

    Ärzte und Wissenschaftler können noch nicht mal die Begrifflichkeiten Krankheit und Gesundheit definieren. Meine Definition zur Gesundheit:
    Gesundheit ist das Streben nach Harmonie, Balance und Schönheit. Diese Definition würde den Vorschlägen für eine Neuausrichtung in der Medizin von Dr. Thomas Cowan noch am ehsten entsprechen. Hätte aber zur Folge, dass sehr viel Personal in der Gesundheitsbranche entbehrlich wird, sozusagen ein Gesundschrumpfen einer durch und durch verfaulten Branche.
    Krankheit ist eine Reinigungsanstrengung des Körpers – Eleanor McBean. Dem ist zuzustimmen.

  2. «Er [Karl Lauterbach] ist also für viele Menschen eine öffentliche Autorität, der sie mangels eigenem Denken gerne glauben und vertrauen.»

    Darin lässt sich vor allem das bemängelte «Nicht-Denken» des Kollektivs» nachweisen oder auch die mangelhafte «Informations-Taktik» des Mainstreams aufzeichnen oder auch die Faulheit des Kollektivs, sich breit – auch in alternativen Medien – zu informieren. Denn letztlich wurde dort von allem Anfang an kritisch zum Corona-Zirkus seitens namhafter, international anerkannter Wissenschaftler, Ärzte, Anwälte, Ökonomen, investigativer Journalisten usw. plausibel und nachvollziehbar Stellung genommen.

    Wie kann man über all die Toten und Geschädigten aufgrund der «angeblichen Impfungen» (die keine Impfungen sind, sondern experimentelle Genmanipulationen), wie können die Menschen einfach darüber hinwegsehen und die Ohren schliessen??? So tun, als gäbe es das nicht!!! Das ist nicht nur konfliktscheues, sondern auch realitäts-verleugnendes Verhalten.
    Von den meisten Regierungen ist – wie Corona gezeigt hat – nichts zu erwarten, aber die Menschen als Betroffene hätten viel früher massiv Widerstand leisten müssen. Die genannten Fachleute haben gut informiert und die Aussagen der Regierenden und ihrer Günstlings-Wissenschaftler mehr als in Frage gestellt. Wenn etwas zum Corona-Zirkus wahrlich unendlich enttäuschend war, so sind das die Reaktionen des Kollektivs. Dort wurde schwergewichtig nachgeplappert, was der Mainstream verkündete, und wenn es noch so falsch, verlogen und widersprüchlich war. Ich wünsche es niemandem, aber befürchte, dass das noch Einigen den Lebenskampf schwer machen wird.

    Es ist ein Faktum, dass das Virus bei gar keiner angeblichen Virus-Erkrankung jemals wissenschaftlich – nach den Koch’schen Postulaten – nachgewiesen wurde, dass aber seit Jahrzehnten aus dieser Modelldenke pseudo-wissenschaftliche Schlussfolgerungen gezogen werden, deren Wahrheitsgehalt gleich null ist, dennoch aber «faktenbasiert» der Öffentlichkeit vorgetragen wird. Das ist Lug und Trug für die Öffentlichkeit und soll diese in den Panikmodus befördern. Das gelang offensichtlich. Wenige konnten damit Milliardengeschäfte rund um den Globus aufziehen und aufrechterhalten.
    Mittlerweile haben sich die Initianten dieser von langer Hand geplanten Plandemie derart in Widersprüche verheddert, dass sie das Corona-Narrativ nicht mehr verteidigen können – mit keiner Pseudo-Logik. Die realen Verhältnisse machen die verlogenen Versprechungen zunichte. Was will Lauterbach da noch bewegen? Je mehr er herumposaunt, desto lächerlicher macht er sich.

    Schriftlich bestätigt – Forscher können keinen Nachweis für ein krankmachendes Virus erbringen
    https://telegra.ph/Schriftlich-Best%C3%A4tigt-Niemand-kennt-eine-Publikation-in-der-SARS-CoV-2-bewiesen-wurde-01-17
    Einbalsamierer entdecken seltsame, gummiartige Ausscheidungen in den Körpern von Covid-geimpften Leichen
    https://uncutnews.ch/einbalsamierer-entdecken-seltsame-gummiartige-ausscheidungen-in-den-koerpern-von-covid-geimpften-leichen/
    COVID-Impfstoffe und Schwangerschaft: >416.186 Spontanaborte durch den Impfstoff
    https://stevekirsch.substack.com/p/covid-vaccines-and-pregnancy-172000

  3. Einmal habe ich, bei einer Pressekonferenz ,Herrn Lauterbach zugehört. Das allerdings nur 2 Minuten, und die haben gereicht. In einem Satz widerspricht er sich mindestens zwei mal. Und von Gesundheit hat der absolut keine Ahnung, da spricht schon seine äußere Erscheinung eindeutige Worte.

    1. @asisi1
      Also ich kenne den Lebenslauf vom Lautenschreier nicht, aber in einem Interview in einer Talkshow sagte seine als Gast geladene Ex-Frau meiner guten Erinnerung nach, dass er KEIN Epidemiologe sei. Siiieee hätte Epidemiologie studiert, ihr Ex-Gatte hätte Health Policy an Management studiert. – Das ist Politik und Management im Gesundheitswesen und Management im Gesundheitswesen ist Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen und was machen die? – Die machen was alle Unternehmen machen: Controlling mit Kerngeschäft Kosten-Nutzen-Rechnung nach dem Minimaxprinzip, also minimale Kosten, maximaler Gewinn, was in früheren Jahren zu meiner Ausbildungszeit, als die meisten Unternehmen noch selbsthaftende Personengesellschaften wie z. B. die OHG waren und die Gesellschafter/Inhaber mit ihrem privaten und Geschäftsvermögen hafteten.

      Also geht es diesen Politikern und Betriebswirten im Gesundheitswesen nicht um die Gesundheit der Menschen, sondern um die Gewinnmaximierung im inzwischen ganz oder nahezu ganz privatisierten Gesundheitsbereich.

      Ob der zusätzlich wirklich noch irgendwann ein Medizinstudium zusätzlich absolviert hat, kann ich nicht sagen. – Dann dürfte der aber sehr viel vergessen haben inzwischen, vor allem seine Berufsethik – m. E..

    2. Upps – da fehlt was, muss ich noch ergänzen:

      „…als die meisten Unternehmen noch selbsthaftende Personengesellschaften wie z. B. die OHG waren und die Gesellschafter/Inhaber mit ihrem privaten und Geschäftsvermögen hafteten, verpönt war.“

  4. Die Akte Lauterbach: Dringende Warnung vor dem Warner
    https://www.kla.tv/19331
    Fazit der Analyse:
    Aufgrund
    1. der nicht nachgewiesenen Fachkompetenz als Epidemiologe,
    2. seiner mehr als dürftigen Doktorarbeit, dem „normativen Essay“,
    3. den diversen Skandalen mit „Auftrags- und Gefälligkeitsstudien“,
    4. seiner finanziellen Verflechtung mit der Pharmaindustrie,
    5. den unzähligen Forderungen, denen er selbst nicht nachkommt,
    6. seiner zahlreichen angstmachenden Prognosen, mit denen er meist danebenliegt, sowie
    7. der medialen Inszenierung Karl Lauterbachs
    muss dringend gewarnt werden:
    → vor seinen Aussagen und Forderungen
    → vor Medien, die ihn als Experten präsentieren, und
    → vor Regierungen, die Lauterbach als Berater engagieren.

    Egal ob dies aus mangelnder Kompetenz oder aus Kalkül erfolgt, diese Verhaltensweisen fordern Konsequenzen. Sowohl von der Regierung als auch von den Medien, vor allem aber von Karl Lauterbach selbst. Zumal er gerne von anderen Konsequenzen fordert, wie z.B. während der Plagiatsaffäre um die Doktorarbeit des damaligen Bundesverteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg. In seiner Bundestagsrede am 23.2.2011 sah Lauterbach die Glaubwürdigkeit der Politik gefährdet und mahnte: „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht.“ Die danach gestellte rhetorische Frage: „Darf ein Lügner und Betrüger im Parlament verbleiben?“ sollte er sich selbst stellen. Die Antwort wäre eindeutig!
    Soweit kla.tv am 27.07.2020

    Mein persönliches Fazit:
    Lauterbach gehört aus mehreren Gründen lebenslang ins Gefängnis. Die Liste seiner Straftaten ist zu lang, ich konzentriere mich auf wenige Punkte aus der Liste:
    a) Er geht über Leichen. Dies war bei seiner Ernennung zum Gesundheitsminister bekannt, deshalb gehören alle, welche ihn ins Amt gehievt haben, ebenfalls hinter Gitter.
    b) Er ist der Prototyp des skrupellosen Pharma-Lobbyisten. Kein Mitgefühl für die Opfer, kein Unrechtsbewußtsein. Für Geld macht er alles, was seine Einflüsterer aus der Pharma-Mafia ihm auftragen.
    c) Grundgesetz, Gesetze? Sind ihm völlig egal, außer dann nicht, wenn diese seinen kriminellen Plänen dienen.

    Von dieser Sorte Mensch finden sich sehr viele in den Reihen der Altparteien, den Behörden und in den wichtigsten Machtpositionen des Staates. Wir blicken in den geöffneten Schlund der Hölle.

    1. @ Suchender schrieb: „Von dieser Sorte Mensch finden sich sehr viele in den Reihen der Altparteien, den Behörden und in den wichtigsten Machtpositionen des Staates. Wir blicken in den geöffneten Schlund der Hölle.“

      Richtig – aber dabei bitte u. um „Himmels Willen“ nicht blenden und von der Tatsache ablenken lassen, dass der Teufel sich bei den „viel zu vielen“, d.h. den alltäglichen Klugscheißern am liebsten seine Hölle einrichtet oder warum rennen die „fast“ alle freiwillig zum Experiment?- Ängstliches Klugscheißertum steckt halt auch an??? – siehe hier:
      https://uncutnews.ch/rima-spalter-klugscheisser/

      1. @ vier: „warum rennen die „fast“alle freiwillig zum Experiment ?“

        Nur eine Vermutung: Die sind Schulkinder geblieben und wollen Klassenbeste werden. Deswegen melden die sich und rennen gerne nach vorne zur Tafel und „fressen Kreide“. Wie im Märchen „Der Wolf und die sieben Geisslein“. Der Wolf frass Kreide, damit seine Stimme heller (?) wurde. Da hielten die Geisslein ihn für die Mutter und liessen ihn rein. (Der Wolf ist die Lüge)

        „Dass Repräsentanten des Staates auch Böses für die Menschen anstreben könnten, dazu muss der Grossteil der Bevölkerung erst wach werden.“
        Wer wird schon gerne wach, wenn es sich so warm und kuschelig schlafen lässt? Seit über hundert Jahren! Okay, noch ist das Kriegsgeschrei nicht allzu laut. Und der Weg bis Kiew ist mindestens so weit wie der ins Badezimmer. Wer zieht sich da nicht gerne die Bettdecke über Ohren und Mund und schnarcht weiter?
        Wer schläft, sündigt noch nicht. Schon wieder sind Kriegstreiber die Guten, die Kreide fressen. Oder müssen wir sagen, noch immer? Sind sie der Wolf mit der ganz langen NASA? Pinoccio?
        Wer hat sich im Uhrenkasten der grossen Standuhr versteckt? Wann schlägt es laut Z WÖLF?

    2. @Suchender 1. Februar 2022 um 11:16
      Es läuft mit Politdarsteller Lauterbach nicht anders, als davor mit Politdarsteller Spahn, es haben nur die Darsteller auf der Bühne gewechselt, das Drehbuch bleibt das gleiche.

      Spahn sagte zwar, es würde mit ihm keine allgemeine Impfpflicht geben…
      https://www.deutschlandfunk.de/gesundheitsminister-jens-spahn-zu-impfpflicht-100.html (23.11.2021)
      Aber schon einige Tage danach ist für Spahn die Debatte über allgemeine Impfpflicht wichtig…
      https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/129821/Spahn-nennt-Debatte-ueber-allgemeine-Impfpflicht-wichtig (07.12.2021)
      Und so läuft es mit dem Drehbuch:
      „Die Entlarvung von Lauterbach und Co.“
      https://gloria.tv/post/Nu3iVxs1VYty4BCDDxAyzWaZV

      Allgemeine Impfpflicht?
      Wie sollen denn Millionen Muslime dazu gebracht werden?!
      Also soll der Angstporno für den Deutsch-Michel weiter laufen…
      ABER
      Der Widerstand gegen den Irrsinn wächst, die Schäden und Lügen werden immer offensichtlicher.
      Die großartigen Aktivitäten von Dr. Füllmich&Co laufen weiter, das 800 Seiten-Werk „Das wahre Gesicht des Dr. Fauci“ von Robert F. Kennedy Jr. erscheint diesen Monat.
      Die Impulse zur Befreiung kommen aus den USA:
      https://tagesereignis.de/2022/01/politik/donald-trump-es-ist-an-der-zeit-die-unabhaengigkeit-von-covid-mandaten-zu-erklaeren/29479/

      Bis dahin gilt weiter: „Es muss schlimmer werden, damit es besser werden kann“!

    3. Guten Tag auch,
      vielen Dank für Ihre Arbeit. Allerdings…
      vollkommen klar ist die Verantwortung der Verantwortlichen im rechtlichen Sinne. Doch es sind bereits die rechtlich wirksamen Ausreden in den Schubladen. Der Punkt welcher schon beinahe sträflich vernachlässigt wird ist folgender:
      Die Verwaltungen aller Art sind durch Berechtigung in der Lage zu töten. Doch diese Formulierung streut Sand in die Augen. Die Schuldigkeit in diesem gesamten Komplex wird beinahe ausgeklammert.
      Von allen denjenigen, welche in Tatsache, so wie Sie hier es versäumen, die hier und auf den anderen guten Netz-Seiten, sich für eine harte Bestrafung all derer, und dazu gehören nicht nur Politiker, nein auch ALL jene welche es unterlassen hatten, sich und andere umfänglich in Kenntnis zu setzen. Also Mediziner, für die dieser Umstand in ganz besonderem Maße und Umfang gilt (ja ß wie im ff),
      natürlich diejenigen welche der selbst auferlegten Pflicht der umfänglichen Weitergabe von Kenntnissen unterliegen und bei Zuwiderhandlung, wie genau in diesem Falle, Schuld tragen. Das ist ein neuer Abschnitt in der Rechtsprechung welcher aber nach Menschenrecht durchgeführt werden muß.
      Warum betone ich das so vehement?

      Aus der Lebensgeschichte meines Vaters ‚1911 geboren‘ ist mir bekannt, wie Verwaltungen zur Ermordung von Hunderttausenden ‚ursächlich‘ verantwortlich waren und sind.
      Ja-, die Frage ist berechtigt, was will der ‚altemann‘?
      Dieser Prozess, der jetzt in Gang kommt, bietet die einmalige Möglichkeit, Gesetze zu erlassen, welche es den Verwaltungen aller Art erlaubt, sich gegen Entscheidungen, Verordnungen, Gesetze oder was auch immer zu stellen. Beispielsweise mit der Begründung, daß dadurch Menschenleben gefährdet werden, in der Hoffnung, hier stellt niemand die Frage, wer denn Leben in Gefahr bringt, allein der Tod von Menschen in Bezug von Demonstrationen, ist in meinen Augen ein gewolltes Abschreckungsverhalten, von wem wohl?

      Das politische Kalkül in Bezug auf die Massen, der 30er und 40er Jahre basierte ja nicht nur auf der Gesetzgebung, sondern auf dem Wissen, daß die Behörden die Befehle, Anweisungen, Erlasse und auch Ermächtigungen eiskalt durchführen. Wie geschehen und wie es jetzt wieder geschieht.
      Bedeutet also: Die Machtausübung der Gesetzgeber, das widerspruchslose Befolgen der Gesetze von Verwaltungen, darf kein Selbstläufer mehr sein in der Zukunft. Der dahinter stehende Zusammenhang war in den vergangenen Jahrzehnten noch nie so deutlich wie jetzt, daraus entsteht ein Handlungszwang.
      Bei aller Achtung von Menschen wie Herrn Papier, Herrn Maaßen und so vielen anderen, ist es bei weitem zu wenig sich mit ein paar Worten gegen eine diktatorische Politik zu stellen. Die Unterdrückung von Gegenmeinung ist genau das Maß, welches eingesetzt werden kann und muß. Alles darf zur Beweisführung verwendet werden, allein die Geldflüsse zum RKI, PEI und mit Sicherheit auch an Politiker, müssen klar erkannt und benannt werden.
      Einflußnahme, Bestechlichkeit und auch die bloße Nähe zu Konzernen und Industrie färbt die Politiker. In den 60er, 70er und noch 80er Jahren wurden diese Verhältnisse noch öffentlich behandelt.
      Was ist los mit den Intellektuellen, alle mit in der gleichen Mafia? Angst ist der Hebel zur Willfährigkeit.
      Also, Klarstellung der Schuld der Schuldigen und Verurteilung.
      Gleichzeitig ist es unabdingbar dem Volk klarzumachen, daß der Pfeil der Schuldigkeit in beide Richtungen verläuft, bedeutet, die Allgemeinbildung muß wieder in den Vordergrund treten.
      Vielen Dank für Ihre Geduld Grüße aus Hamburg……

  5. Mal zu Herrn Drosten:
    Dieser Pseudowissenschaftler behauptet, dass die Omikron Variante eine Mutation der vorher grasierenden Delta-Variante sei. Was der Großteil seiner Kollegen unterstützt. Damals hat man sich mathematisch bei Delta auf rund 30.000 Gensequenzen geeinigt. Hätte man die Omikron-Variante voraussagen wollen, hätte ein Quantencomputer neuster Bauart schnell seine Grenzen erkannt, denn 50 Variable (Veränderungen) bei Omikron auf 30.000 Sequenzen des angeblichen Deltavirus vorauszusagen, ist absolut unmöglich. 6 auf 49 beim Lotto ist bereits mit 1:13.9 Millionen nahezu unwahrscheinlich, während 50 gezielte Mutationen auf 30.000 eine Unwahrscheinlichkeit angibt, die höher ist als es Atome im All gibt. Ich müsste im ASC II-Code 800 Mbyte in die Kommentarfunktion einstellen, um den Verlauf zu zeigen. Hinzu kommen zwei weitere Variablen. Die Zeitkomponente in seinem Beitrag, denn er erwartet die „Mutation“ ja zur nächsten Welle und ob sich die erwartete Zusammensetzung gut oder schlecht entwickelt. Den Verlauf könnte man nicht einmal mit dem größten Computer der Welt in China speichern.
    Dieser Typ ist ein xxx, dem man erklärt hat, dass seine Abnehmer noch größere xxxx sind.
    Zu der angeblichen Delta-Omikron-Mutation:
    https://github.com/cov-lineages/pango-designation/issues/343

    Wer daran interessiert ist, wie hoch angesehene Wissenschaftler auf die Frage nach der Existenz des Virus herumeiern und wie sie Wissenschaft verstehen, der kann sich im Link Emails dieser Voodoo-Künstler ansehen (Leider auch mit Sucharit Bhakdi und Karina Reiss):
    https://telegra.ph/Schriftlich-Bestätigt-Niemand-kennt-eine-Publikation-in-der-SARS-CoV-2-bewiesen-wurde-01-17

    Karl Lauterbach sollte man schnellstmöglich einen Vormund anhand geben, denn er erfüllt die hierfür erforderlichen Kriterien wie kaum ein anderer. Vielleicht ist er gerade deshalb zum beliebtesten Politiker in Deutschland von den MSM und den Hinterzimmern erkoren worden. Idioten und Narzissten sind bekanntlich leicht steuerbar.

    Ich hatte von Beginn an deutlich gemacht, dass das Grundgesetz nicht zu retten ist. Es ist die Ursache dafür, dass es erst so weit kommen konnte. Man versucht dann nicht etwas wiederherzustellen, was die Verwerfungen zugelassen hat. Das gilt auch für das Virus, das in der Realität nicht existiert. Was durch die Feststellung, dass der Test bei allen positiven Ergebnissen Influenza und weitere Erkältungen anzeigt, die nur noch AUF EINE ERFINDUNG UMGEBUCHT WERDEN MÜSSEN, deutlich erkannt werden kann. Egal ob Omikron, Delta oder Deltakron. Damit immer genug zur Verfügung stehen, empfiehlt Drosten einen ct>39 entgegen jeder Wissenschaftlichkeit. Wie war das noch mit den Atomen im All? Hätte man von Beginn an den Beweis nach anerkannter wissenschaftlicher Methodik gerichtlich international eingefordert, ständen Klaus Schwab und Billy nackt da. So wird die Plandemie Ende März zwar (weitgehend) geplant auslaufen, denn das untergehende Finanzsystem verlangt einen genauen Zeitplan; aber mit dem Pass werden 80% der Bevölkerung unter Vollüberwachung bei Bahnfahrt, Flug, Urlaub usw. gebracht. Und der Rest bleibt außen vor. Denn die Kontrolle ist das Hauptziel. Bis zu einem Scoring-System ist es dann nicht mehr weit, und der Pass kann digitalisiert werden und neben den Kranken- und Finanzdaten auch als Zahlungs- und Verfolgungssystem genutzt werden. Auf den nächsten Teil werden wir wohl wieder genauso naiv und dumm reagieren wie auf den ersten. Vorsicht, Putin dreht den Hahn ab:
    https://www.focus.de/politik/deutschland/cyber-war-und-energie-versorgung-habt-angst-und-rechnet-mit-dem-schlimmsten-mit-putins-hackern-kommt-der-blackout_id_45088024.html?poc=0.7302595554532123

    (Ich fasse das oben in Bezug auf Lauterbach verwendete Wort „Idiot“ nicht so auf, dass es als beleidigendes Schimpfwort gemeint ist, sondern als begründete medizinische Bezeichnung. hl)

    1. Herr Ludwig,

      ich benutze den Begriff Idiot eigentlich nie im volkstümlichen Sinne, schon gar nicht in politischen Kommentaren . Ich nehme eher Bezug auf die Attische Demokratie, die auf den informierten und aktiven Bürger (Politai) aufbaute, hier wurden die „Idiotes“ geboren und blieben es, sofern nicht Erziehung und Bildung einen politisch bewussten Bürger schufen. Und durften folgerichtig nicht wählen. Das sieht Markus Krall übrigens genauso. Aus gesellschaftlicher Perspektive ist praktisch alles politisch motiviert, sodass ich in diesem Sinne Lauterbach aber auch Drosten für Idioten halte. Obwohl wir natürlich wissen, dass beide offensichtlich einer Agenda folgen (müssen).

      1. Hier die neue C-Hymne der C-Jünger: https://www.youtube.com/watch?v=IHvI9z9ZdrE
        Keiner hat die Absicht in grenzenloser „Infantilität“ zu landen, nein – schon mittendrin. Was kommt als Nächstes? – Licht in Säcke durch Kobolde abfüllen und in den Bundestag tragen oder Nordstream 2 nicht genehmigen oder Strom sich einfach im Netz speichern lassen oder Rattenfängern hinterherrennen? Ach so, haben wir alles schon – und sogar in Amt und Würden der Bumms-Legierung … na dann.

        1. @vier
          Sie verweigern ja die Betriebserlaubnis von North Stream 2 – das ist ja das Problem. Die Bär Böck verweigert sie einfach. – North Stream 2 ist fertig – es fehlt nur noch die Betriebserlaubnis. Dazu kommt noch, dass R.ssland Gas zu akzeptablen Preisen geliefert hat. Lt. Putin verkauft Deutschland trotz eigenem Mangel noch sein knappes Gas an Polen:
          https://www.mdr.de/nachrichten/welt/politik/putin-deutschland-ursache-preisanstieg-gas100.html
          https://www.tagesspiegel.de/politik/absolut-unbegruendet-inakzeptabel-und-unwahr-jetzt-meldet-sich-gazprom-im-erdgaskonflikt-mit-der-eu-zu-wort/27925788.html

          Das ist das, was diese m. E. in jeder Hinsicht völlig übergeschnappte Idi.tenreGierung getan hat bzw. womöglich immer noch tut und was dazu führt/e, dass jetzt die Gasspeicher nur noch zu 40 % gefüllt sind, während obendrein noch gleichzeitig immer mehr Migranten ins Land geschleust werden, die dann auf Steuerzahlerkosten in Wohnungen gesetzt werden mit ihren Großfamilien und dort vermutlich volle Pulle Tag und Nacht durchheizen, weil sie es ja so warm haben wollen wie in ihren heißen Herkunftsländern. – Dann reißen die -wie in der Nachbarschaft beobachtet- stundenlang das Fenster sperrangelweit auf und heizen gleichzeitig auf Höchststand.

          Es greift hier eins ins andere zwecks Destabilisierung und Vernichtung Deutschl. und seiner echten dt. Bev.lkerung – m. E..
          https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/deutsche-erdgas-speicher-kritisch-101.html
          https://www.dw.com/de/deutsche-gasspeicher-bei-mildem-wetter-d%C3%BCrfte-es-reichen/a-60542208

    1. „Wer antwortet, ehe er hört, dem ist’s Torheit und Schande.“ oder „Ein Tor hat nicht Gefallen an Einsicht, sondern will kundtun, was in seinem Herzen steckt.“ (aus Sprüche 18)

      Beispiel aus der heutigen „C-Wissenschaft“ gefällig? – Siehe hier:
      https://telegra.ph/Schriftlich-Best%C3%A4tigt-Niemand-kennt-eine-Publikation-in-der-SARS-CoV-2-bewiesen-wurde-01-17
      https://www.globalresearch.ca/we-vaccinated-4-billion-people-never-believe-what-happened-next/5768751

    2. Man darf die Dummheit der anderen Menschen nicht unterschätzen. Das habe ich seit Corona gelernt.

      1. Nein keineswegs – nur leider, leider ist das so ein allgemeines Problem, das im Besonderen des Alltags nicht oft erkannt wird – jedenfalls von der Masse – aber trotz POLITIK ist alles wie es ist.

        Die dt. männlichen „Vertreter“ der BerufsPolitik z.B. (als Vertreter sind sie sowas wie Verkäufer) und „Verfechter“ der C-PLANDEMIE, die auch Repräsentanten der heutigen „BerufsPolitik“ genannt werden (um von der weiblichen Form der „Pippi Langstrumpf-Fraktion“ hier nicht reden zu müssen), sind alle ein wenig wie „Gaga Karlchen“ (Klabautermann) und erinnern mich einerseits fatal an „Schmidtchen Schleicher“:

        „Ja, man nennt mich Schmidtchen Schleicher,
        Alle Mädchen werden weich,
        Wenn ich lässig wie ein Tiger
        über’n Tanzboden schleich‘.
        Kaum beginnt die Band zu spielen,
        Packt es mich, und ich muß mit.
        Mädchen, reißt euch doch zusammen,
        Jetzt kommt Schleicher Schmidt:
        Oh, Schmidtchen Schleicher mit den elastischen Beinen,
        Wie der gefährlich in den Knien federn kann.
        Die Frauen fürchten sich und fangen an zu weinen,
        Doch Schleicher Schmidtchen schleicht sich immer wieder an…“

        Aber andererseits sind es doch nun wirkliche „Idiotes“, welche u.a. diesen „C-Wahn“ unablässig befeuern – wie weiter oben in den Kommentaren ausführlich kommentiert. Oder auf Neudeutsch: „Info-Idioten“, die von den Dingen über die sie z.B. bei „Corona“ informieren und abstimmen und über das von ihnen repräsentierte Bürgervolk „MA-SS-NAHMEN“ verhängen, rein gar NICHTS oder nur „Bratkartoffeln & Bahnhof“ verstehen – und die klügsten von denen immer nur mit Dollarzeichen in ihren Augen!!!…Was sind genau „Info-Idioten“???

        Zitat Botho Strauß aus LICHTER DES TOREN:
        „Wie Miltons Töchter dem blinden Vater die Klassiker in Griechisch und Latein vorlasen, ohne ein Wort zu verstehen, so berichtet der INFO-IDIOT unter rein mimetischer Verwendung der Begriffe, die er niemals hätte erklären können, Neuigkeiten aus der Wissenschaft, vom plötzlichen Sinneswandel der Onkologen, die Da-Vinci Methode betreffend, sogar den Sachkundigen schien’s einem nützlichen Beitrag zum Verwechseln ähnlich.“ Oder: „Der Idiot und seine Zeit – Zeit, der er zum Erkennungszeichen wird, und solche Zeit, die seine eigene, mit niemand mehr geteilte ist. … Die zeitinsulare Persönlichkeit. Der Idiot.“
        Und für alle: „Sollte nicht für eine alternde Gesellschaft die Gefahr, in ihrem Selbstverständnis schwachsinnig zu werden, ebenso groß sein wie für ein alterndes Individuum?“

        Wie im Kleinem so im Großen – das hermetische Gesetz der Entsprechung auch hier. Oder mit Oswald Spenglers Worten: Der Untergang des Abendlandes: Umrisse einer Morphologie der Weltgeschichte. Es ist so wie es ist, unabhängig von dem was Politiker 7/24 erzählen. Oder wie bei Kohelet in 7/24: „Alles, was da ist, das ist fern und ist sehr tief; wer will’s finden?“ Etwa die Idiotes/ Toren – den dann Alle folgen – egal wohin? Hatten wir schon!

  6. Ein möglicher Ausweg für Ungeimpfte und Geimpfte, welche keine weiteren Todesspritzen mehr wollen?
    “Sanus-Religio”: Religionsfreiheit muss stärker wiegen als Impfpflicht
    https://report24.news/sanus-religio-religionsfreiheit-muss-staerker-wiegen-als-impfpflicht/

    Der link zur Webseite der neuen Religionsgemeinschaft „Sanus-Religio“ ist im obigen Artikel enthalten.
    Ich werde in diese Religionsgemeinschaft eintreten, die sich vor Gerichten das erstreiten muß und wird, was Juden und Moslems bereits geschafft haben:
    Aus religiösen oder rituellen Gründen dürfen Eltern das körperliche Wohlergehen ihrer Kinder vernachlässigen. Neben dem Recht auf Beschneidung existieren für die beiden genannten Religionsgruppen auch sonstige Ausnahmen beim Tierschutz – beispielsweise beim umstrittenen Schächten.

    Für den Impf-Verweigerer muß logischerweise gelten und vor jedem Gericht Bestand haben:
    Aus religiösen Gründen dürfen Impf-Verweigerer nicht zur Impfung gezwungen werden. Der Glaube steht über dem angeblichen „Schutz durch die Impfung“.
    Oder sind Juden und Moslems besser und höherwertiger als Nicht-Juden und Nicht-Moslems ?
    Das wäre dann Rassismus, das wäre Diskriminierung, das wäre Unrecht.

    1. @Suchender
      Ich denke nach wie vor, dass solche Klimmzüge nicht nötig werden.
      Heute hat der Verein MWGFD e.V., dem auch Wodarg angehört, ein großes Rundschreiben an Mainstream-Medien, Gerichte, Bürgermeister, Ministerpräsidenten mit Landtagen, Bundestag etc. verschickt, in dem der Status quo aus wissenschaftlicher Sicht mit der Forderung nach Einstellung der Maßnahmen beschrieben wird. Expliziter HInweis, keiner soll nachher sagen können, er habe nichts gewusst (Strafrecht). Die Autoren dieses Konzeptes sind allesamt Mitglieder oder Freunde des MWGFD e.V. und stammen aus 5 verschiedenen deutschsprachigen Ländern, Deutschland , Österreich, Schweiz, Südtirol und Liechtenstein. Gefällt mir, weil die Zwangsmaßnahmen einmal enden und die Abgeordneten, Richter und Mediziner jetzt nachdenken müssen, was die Zeit danach bringen könnte.
      Was mir nicht gefällt, ist die Tatsache, dass das eigentliche Ziel die Vollüberwachung mit QR-Code keine besondere Beachtung findet. Was auch für die Agenda insgesamt zutrifft. Was nicht ist, kann ja noch werden.
      https://www.mwgfd.de/das-mwgfd-corona-ausstiegskonzept/

      1. @hubi Stendahl,
        ich finde, daß jede Form des Widerstandes etwas bewirkt.
        Mir gefallen kreative Ideen.
        Das Schreiben der MWGFD ist eines von vielen Projekten. Ob es etwas bewirken wird, steht nicht fest. Wichtig ist, daß es verschickt wird, um den Empfängern zumindest die Chance zu bieten, einen Blick außerhalb der Regierungslügen zu werfen.

        Auch Dr. Füllmich will loslegen mit der Simulation einer Grand Jury.
        https://t.me/ReinerFuellmich/715

        Ich finde bei jedem Projekt Mängel, aber auch Stärken.
        Dem einen hilft die Strategie der Sanus-Religio, dem anderen hilft das Warten auf Dr. Füllmich, dem nächsten hilft diese Aktion der MWGFD.

        1. Suchender
          „Dem einen hilft die Strategie der Sanus-Religio, dem anderen hilft das Warten auf Dr. Füllmich, dem nächsten hilft diese Aktion der MWGFD.“

          Ich sehe das weniger auf der individuellen Ebene, auch weniger auf der psychosozialen Ebene des Einzelnen, auf der möglicherweise durch Pseudoaktionen der ein oder andere Betroffene mit einem besseren Gefühl schlafen gehen kann.
          Ich analysiere im globalen Oberbau zwei widerstreitende Interessen, stelle mich so weit wie möglich an die Außenlinie und betrachte die Ziele dieser Parteien. Glaube ich sie ausgemacht zu haben (im Jahr 2007) versuche ich die Werkzeuge zu ermitteln. Hier vor allem die Planung der Rockefeller Foundation von 2010, die erstmalige offene Zusammenarbeit von Rockefeller und Rothschild ab2008 und die massiven Geldströme aus der City of London nach China (Rothschild) ab 2012. Daraus war das Virus bereits abzuleiten, aber kaum jemand konnte sich vorstellen, dass sie die maximale Menschenverachtung einsetzen.

          Zum damaligen Zeitpunkt gab es versprengt ein paar tausend Leute, die bevorzugt in Finanzforen den kommenden Reset kommen sahen. Nicht von ungefähr übernahm Schwab diesen Begriff für seine Aufgabe den „Great Reset“ zu koordinieren. Denn es geht in erster Linie um das neu Aufsetzen des Systems unter digitalen Bedingungen. Die Koordination durch Schwab/WEF macht es möglich, die unterschiedlichen Interessen von Hinterzimmern mit ihren NGOs, Banken einschl. ZB.s, Politik, Industrie- Finanz- und Tech-Kartellen, Religionen und einzelnen reichen Eugenikern usw. gerecht zu werden und ihren Status für die nächste vielleicht 70jährige Finanzrunde zu sichern.
          Dagegen steht, Status Quo heute, ein zwar größer werdender Hühnerhaufen, der nicht einmal das Ziel dieser Leute kennt und thematisiert, stattdessen den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht. Jeder backt sein eigenes Brot.
          Die Aussichten sind lange nicht so gut, wie sich das der Einzelne einredet; auch wenn er ab Ende März keine Maske mehr braucht. Das Pharma-Kartell wird man absichern mit Impfungen, die nicht mit Zwang, sondern mit Vorzügen verbunden werden. Die bereits Geboosterten sind ohne in Abhängigkeit. Die Techindustrie wird ihren Weg mit der alternativen Energie und dem Kohlenstoff Graphit in der technischen Medizin, Kommunikationstechnik und Onlinehandel weitergehen, die Medien werden über Zwangsgebühren finanziert und die linke Politik in Europa hat ihren Dienst getan und wird über mediales Dauerbashing abgeschafft, in dem die Staaten einer Konzernoligarchie in Brüssel unterworfen werden. In den USA ist eine Teilung der Bundesstaaten vorgesehen über Bürgerkrieg bzw. Unruhen.
          Das ist der Plan für den Westen. Ob er klappt hängt davon ab, ob die Hühner mit medialer Reichweite endlich zu Bären zusammenfinden.

          1. Die individuelle Ebene zählt für das Individuum, Herr Stendahl.
            Dem Individuum, das in Berlin mit der U-Bahn fahren muss, hilft Ihre globale Analyse nicht weiter, denn er muss die FFP2-Maske tragen und nachweisen, daß er 3G erfüllt.
            Dafür gibt es echte Hilfen. Diese ändern nichts an der Corona-Diktatur, außer daß sie teilweise Sand ins Getriebe bringen, aber sie helfen dem konkreten Menschen und das zählt hier.
            Außerdem schaffen solche Projekte ein Bewußtsein, welches zu mehr Widerstand gegen die Corona-Diktatur führt.

            Wie gesagt. Jedes Projekt hat Stärken und Schwächen. Ihre Meta-Analyse hat die Schwäche, daß sie im Grunde nur einen Ausweg läßt: Kopfschuss oder Strick.
            Oder die Flucht in illusionäre Konzepte, die sich zwar gut anhören (Einfach nicht mitmachen), die aber von den Menschen nicht umgesetzt werden.
            Trotz dieser offenkundigen Schwächen, braucht es Menschen, welche Meta-Analysen machen, um sich effektivere Widerstands-Strategien ausdenken zu können.

            Manche werden sich noch an die Tips erinnern, man solle doch nach Österreich oder Paraguay auswandern, weil dort keine Impfpflicht kommen würde? In beiden Ländern kam es anders. Ich lese von Hunderten Deutschen, die ihre Firmen verkauft, ihre gutbezahlten Anstellungen gekündigt und deren Hausrat bereits per Containerschiff in Richtung Paraguay unterwegs ist … und nun bekommen sie keine Aufenthaltserlaubnis, weil sie nicht geimpft sind.

            Hier ein Auflistung von sinnvollen Projekten,welche dem Menschen konkrete Hilfe zukommen lassen:
            1. Bist Du überhaupt impffähig ?
            https://www.liberation-express.de/
            2. Evidenz der Vernunft
            https://evidenzdervernunft.solutions/
            3. COVID-19 Immunitätspass
            https://www.immunerpass.de/
            4. Ungeimpft gesund
            https://www.ungeimpft-gesund.info/index.php

            Ein anderes Projekt ist „Rote Karte für Corona“
            https://rotekartefuercorona.de/
            Da schreiben Privatleute Briefe an Behörden, in denen die Virenexistenz widerlegt wird und bitten um Antworten. Leider antworten die Behörden nicht. Kann man da von einer wirksamen Strategie sprechen, Herr Stendahl ?

            Ich habe selbst mit tausenden Mitstreitern Briefe an alle Bundestagsabgeordneten geschrieben zu diversen Themen wie Corona, Klimawandel usw. All diese Briefe wurden ignoriert. Es kamen maximal Beschwerden, man solle doch die e-mail-Adresse aus dem Verteiler entfernen, man sei nicht an Verschwörungstheorien oder Unsinn interessiert.

            Mir fehlt noch die geforderte „schlagkräftige“ Strategie von Ihnen gegen die Hintermänner und die Mittäter der Corona-Dikatur, welche in die Klima-Diktatur und die völlige Versklavung der Menschen münden wird.

  7. Habe den Herrn Lauterbach niemals – wirklich niemals in all seinen Auftritten, denen ich aufgrund der hierzulande vorherrschenden Agitation u. Propaganda im Mainstream nicht immer ausweichen konnte, als Arzt oder ärztlichen Fachmann wahrgenommen, sondern IMMER als „BerufsPolitiker“ (hier als penetrante „Bonzen-SOZE“) – einen berufspolitischen Prediger des modernen linken KOLLEKTIVISMUS (und das wahrscheinlich auch nur, um bei den Bonzen-Sozen berufspolitische Karriere machen zu können) der aber gleichzeitig immer und vorrangig als Pharma-Lobbyist und Symbol der „Geschäftemacherei“ mit der menschlichen Gesundheit auftrat und auftritt – erinnert sei in diesem Zusammenhang z.B. auch an seinen entsetzlichen Vorstoß (gemeinsam mit CDU-Spahn) zur Organentnahme ff. usw…

    Zitat v. 07.12.2021 aus: https://www.rechtsdepesche.de/lauterbach-reaktionen-gesundheitswesen/:
    „Vernichtend sind die Reaktionen bei der Linken und der AfD. „Der Bock wird zum Gärtner“, schimpft Oskar Lafontaine, SPD-Kanzlerkandidat von 1990 und Überläufer zur heutigen Linkspartei. Er erinnerte an Lauterbachs Vor-Corona-Forderung, jede dritte oder besser noch jede zweite deutsche Klinik zu schließen; durch den Wechsel von Spahn zu Lauterbach werde ein Pharma-Lobbyist durch einen anderen ersetzt.
    Seine Partnerin und Parteikollegin Sarah Wagenknecht ist ebenfalls wenig amüsiert: „Unser neuer Gesundheitsminister wird uns mit seinen klaren Ansagen zweifellos bestens durch die Corona-Pandemie bringen“, schreibt sie sarkastisch, ebenfalls mit Hinblick auf dessen Umschwenken bei der Booster-Impfung.
    „Schlimmer hätte es für Deutschland nicht kommen können“, subsumiert AfD-Fraktionschefin Alice Weidel. Und ihre frisch Corona-positiv diagnostizierte Parteikollegin Beatrix von Storch meint: „Lauterbach wird Gesundheitsminister? Wenn man Satire und Realität nicht mehr unterscheiden kann“.
    Und der FDP-Vize Wolfgang Kubicki, in der Corona-Pandemie als Anhänger einer freiheitlich-eigenverantwortlichen Gangart ein häufiger Antipode Lauterbachs, hatte zu guter Letzt eine scherzhafte Gratulation parat. „Die deutsche Talkshowszene wird jetzt häufiger auf ihn verzichten müssen. So hat alles auch sein Gutes.“

    Sein Kollektivismus war nie auf echtes Wohlergehen des „Kollektivs“ ausgerichtet, sondern immer schon Missbrauch der Erkenntnisse der Soziologie – also Mittel zum Zweck, als eines der vielen Mittel, die Herde effektiv zu steuern – genauso wie seine unsägliche ANGST-MACHEREI im Zusammenhang mit der völlig aus dem Ruder gelaufenen Dauer-Werbeschleife für die GEN-THERAPIEN im Zuge des C-Wahnsinns, der C-Plandemie. Sein pseudowissenschaftlich unterfüttertes berufspolitisches Motto könnte in der Tat lauten: „Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist“ und weiter: „…darum – meine lieben dummen Schafe – müsst ihr euch für die laufenden Pharma-Experimente pflichtschuldigst opfern lassen, ansonsten landet ihr in der C-Hölle.“ Es ist nicht die scheinbare Dummheit oder wissenschaftliche Unfähigkeit, sondern bösartige berufspolitische Raffinesse – linkisch u. Klabauter-mäßig vorgetragen.

    („Soziologie ist eine empirische Wissenschaft, die sich auf die Struktur und Funktionsweise von Gesellschaften und das Handeln von Individuen in sozialen Kontexten richtet. Begründet wurde sie von Comte (1798–1857), der sie als „soziale Physik“ bezeichnete. … Unter Kollektivismus wird ein System von Werten und Normen verstanden, in dem das Wohlergehen des Kollektivs die höchste Priorität einnimmt. Die Interessen des Individuums werden denen der im Kollektiv organisierten sozialen Gruppe untergeordnet. Der Gegensatz dazu ist der Individualismus. Wikip.)

  8. Es ist eine Schande, dass sogenannte Möchtegern-Politiker die ganze Bevölkerung für dümmer verkaufen, um sich zu profilieren.
    Ein Herr Lauterbach ist sowas von falsch für diesen Posten, genauso wie die anderen auch. Das, was hier im Namen der Politik von den Abgeordneten vorgetragen wird, ist die Lachnummer schlechthin.
    Deutschland hat innerhalb von ein paar Wochen, sein hohes Ansehen in der EU und der Welt verloren, weil das Verhalten der Abgeordneten, dem von Kindergartenkindern gleich kommt.
    Nein, ich will nicht neben der AFD sitzen. Oder, die Impfpflicht muss her…. im Herbst könnte …… das oder das passieren. Wie sagt man immer, mit hättest oder tätest kann man sich nichts kaufen. Unsere Kindergarten-Regierung schon.
    Wie Pipi Langstrumpf, ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt.
    Eh Leute, werdet doch einfach mal wach und wehrt Euch gegen soviel Willkür. Wo bleibt denn das Recht auf körperliche Unversehrtheit? Art.2 Abs.2 GG
    Fragen über Fragen 🙋‍♀️

  9. Lauterbach DEZ /2021:
    Bis März 2022, gibt es nur noch Geimpfte – oder nur noch Tote!
    Das sagt alles über diesen Mann, dessen Job niemand haben wollte.

    1. @caro1610
      Lauterbach meinte wahrscheinlich, es gibt nur noch Infizierte und Geboosterte.
      Letzte Woche gab es 2.4 Millionen Tests, davon mussten rund eine Million in Quarantäne, Positivrate 41% plus Kontakte, zumindest zusätzlich Angehörige wo Dauerkontakte unabdingbar sind 😂😃😎😂🤣.
      In Deutschland beginnt das „große Erwachen“, aber wohl erst bei 101%.
      https://www.mmnews.de/aktuelle-presse/177073-positivrate-bei-corona-tests-steigt-deutlich-auf-41-1-prozent

      Oliver Janich hat ein sehr gutes Kurz-Video auf Facebook bereitgestellt, wo das Kartell noch vom Mainstream anhand der Geflügel- und Schweinegrippe (Stichwort Tamiflu) beschrieben wurde.

      1. So wie es aussieht hat man.das Video schon Zensiert…..
        Zumindest läuft es nicht.

  10. Falls noch nicht vermerkt:
    Wir reden hier von Kalle Lauterkrach, dem Dummschwätzer vom Dienst.
    „Escape-Viren“, „Fittnesvarianten“, „rekombinante Varianten“, „Stealth-Varianten“, … Lauterkrach und ander Panik-Macher sehen uns kurz vor dem OMEGA-Virus …

    Übrigens ein Zufall, dass Dr.osten in seiner Erscheinung einer Reinkarnation des jungen Einstein gleicht (wissenschaftliches Getue, professorales Sich-Geben, Pseudo-Unkonventionalität, schwerste Honorationen-Unterstützung, Schwiegermutters Traum, sieht immer aus, wie gerade übernächtigt aus dem Hochsicherheitsbiolabor kommend, wirre Haartracht, kann sich vielleicht auch nicht mal selbst die Schuhe binden, weiß aber überall immer am Besten über alles Bescheid, …)?

    1. @Albrecht Storz
      Also dass der Lautenschreier an Albert Einstein erinnert, dessen möchte ich mich doch verwehren – was hat Einstein mit diesem Wahnsinn zu tun? – Würde Einstein heute noch leben, würde ich ihn tausendmal lieber auf diesem Posten sehen, den Einstein allerdings vermutlich dankend ablehnen würde.

      Beschäftigen Sie sich mal mit Albert Einstein, der entgegen allen Einstein-Bashern ein wahres Genie und dazu ein brillianter Mystiker war, der die Quintessenz des Seins und die in Wahrheit ungeteilte Einheit von allem schon damals erkannte.

      1. Ist das jetzt Ihr Ernst? Gute Besserung.

        (ach bei der Gelegeneheit: nenen Sie mir doch gerne noch ihre anderen Idole und Götzen, die ich – und sicherlich auch andere – gefälligst aus der Kritik raus halten sollen.)

        ;-(

    2. @Albrecht Storz
      Lassen Sie bitte mal den Albert Einstein da heraus – der hat damit nun weiß der Himmel nix damit zu tun.

      Der Lautenschreier hat m. E. nicht ansatzweise die Weisheit Albert Einsteins – hier mal zwei treffende Zitate von Albert Einstein, von denen der Lautenschreier offenbar noch nichts gehört und wenn doch vermutlich nichts begriffen hat:

      „Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben.“
      Albert Einstein
      https://zitatezumnachdenken.com/albert-einstein/7001

      „Die Definition von Wahnsinn: Das Gleiche immer und immer wieder tun und ein anderes Ergebnis erwarten.“ — Albert Einstein
      Quelle: https://beruhmte-zitate.de/zitate/1958100-albert-einstein-die-definition-von-wahnsinn-das-gleiche-immer-und/

      „Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit.“ — Albert Einstein
      Quelle: https://beruhmte-zitate.de/zitate/1982690-albert-einstein-zwei-dinge-sind-unendlich-das-universum-und-die-m/

      1. Einstein als Beispiel – warum nicht? @mahdian – div. Forscher haben das Leben und seine(???) wissenschaftlichen Arbeiten näher unter die Lupe genommen. Deren Erkenntnisse wurden in mehreren Büchern veröffentlicht. „Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit“ – ‚mal abgesehen davon, dass er von dieser „Dummheit“ profitiert hat wie kaum ein zweiter Wissenschaftler seiner Zeit (und wie es scheint, noch profitiert) und dass die fortgeschrittene Wohlstandsverblödung unserer Zeit dazu führt, dass „Virologen“ wie Dr. und Ciesek zu Hochschullehrern des Jahres gekürt werden können, ich wäre mir nicht einmal sicher, ob genannte Zitate von ihm sind.

        1. @erwinlottermann
          Abschließend noch etwas zu Einstein, da er wirklich hier nicht das Thema ist, das die wahre Größe seines Geistes zeigt im abschließenden Zitat von ihm aus einem Buch, so dass ich davon ausgehe, dass die Autorin dieses Zitat einer überprüften Quelle entnommen hat – und wenn alle Menschen sich diese Erkenntnis zu Gemüte führen und in ihrer Gänze erfassen würden, hätten wir wahren Frieden auf Erden und im ganzen All:

          Albert Einstein war ein Wissenschaftler und Mann seiner Zeit und ist 1955 gestorben. – Es ist wie mit vielen echten Genies – sie haben sehr viele Neider. – Ebenso wissen Sie nicht, ob die Zitate nicht von ihm sind – dann kann man bei allen Zitaten von berühmten oder auch weniger berühmten Menschen infragestellen, ob sie von ihnen sind oder nicht. – Die werden schon von ihm stammen.
          (…)
          Noch ein Zitat von Albert Einstein auch dem Buch „Prophezeihungen für das 3. Jahrtausend“ von Marcella Danon:
          „Jedes menschliche Wesen ist Teil eines Ganzen, das sich Universum nennt. Dieses Wesen nimmt seine Gedanken und Gefühle als etwas vom Rest Abgetrenntes wahr: eine Art von optischer Illusion des Bewusstseins. Eine Illusion, die zum Gefängnis wird. Unsere Aufgabe muss es sein, uns selbst aus diesem Gefängnis zu befreien, indem wir den Kreis unseres Wissens und unseres Verständnisses erweitern, bis wir dann alle lebenden Kreaturen und die gesamte Natur in ihrer Schönheit darin einschließen.“

          Es ist bereits von der Quantenphysik wie von der Astrophysik erkannt, dass das ganze All ein einziger lebendiger Organismus ist und demzufolge ein einziges lebendiges Wesen, in dem alles miteinander verbunden ist, weshalb wirklich die scheinbare Trennung m. E. nur eine Illusion aufgrund der Bewussstseins- und Persönlichkeitsspaltung des ALL-EINEN, das alles ist, was je war, ist und sein wird, sein kann.

          Quellen für die quantenphysikalischen und astrophysikalischen Erkenntnisse habe ich – würde aber hier jetzt zu weit vom eigentlichen Thema wegführen.

      1. @Kleiner Eisbär

        Ich habe an Albrecht Storz eine Antwort dazu geschrieben und m. E. war Einstein alles andere als ein Blender, sondern ein wahres Genie und ein großer Geist. – Aber Einstein ist hier nicht das Thema, sondern die echten und massenhaften m. E. Blender und Irrlichter der heutigen Regiergung und all der sonstigen Erfüllungsgehilfen und -gehilfinnen der diese m. E. befehlenden und steuernden Schattenmächte hinter ihnen – allen mit voran eben der Lautenschreier – m. E..

  11. In einem Punkt gleichen sich die Pandemie-Wissenschafter und die Klima-Wissenschafter: In der Anwendung des Konjunktiv!

  12. Die Herren Professoren Drosten und Lauterbach haben nicht das Wohl der Bevölkerung zum Ziel, das ist offensichtlich.
    Was könnte sie zu ihrem Handeln treiben?
    Ihr Verhalten trägt offensichtlich bei zu Milliarden-Gewinnen bei einzelnen Großfirmen. Es könnte sich um Vorteilsnahme oder Bedrohung durch Erpressung, Geltungssucht oder andere derartige Hintergründe handeln, was dringend untersucht werden muß.
    Oder gibt es noch andere Hintergründe, die Bevölkerung so massiv in eine Massenpsychose zu treiben zu versuchen, wie es diese beiden im Verbund mit Politik und Medien tun?

    1. Prof. Dr.Dr.Karl Lauterbach formulierte: „Justice and the Function of Health Care/Gerechtigkeit und die Funktionen des Gesundheitswesens“

      Es gibt Leute, die sich für Besserwisser halten und deswegen gar nicht nach Selbsterkenntnis forschen mit der Frage nach etwaiger eigener Idiotie. Auf die Frage, ob sie selber Unwissende sein könnten, kämen die gar nicht erst. Wann sucht denn ein Mensch nach Erkenntnis der Wahrheit? Wenn er sie schon kennte, bräuchte er nicht mehr zu suchen, nicht noch zu forschen. Warum auch?
      Ich bekenne, mich selber schon als Idioten benannt zu haben, doch nicht als Dr. Vollidiot. In unserer Zeit soll unsere Sprache gegen Gendersprache umgetäuscht werden. Als hätte Gesundheit ihre Quelle im Recht statt im göttlichen Geist. Im Leben.
      Hängt es denn vom Recht ab, ob ein Mann ein Kind zeugt und eine Frau gebärt?? Wer hat den Adamsapfel im Hals? Wessen Stimme ist tief? Welche hoch?

      Wenn wir das heutige „Gesundheitswesen“ näher untersuchen, erkennen wir die Geldmaschine, die es fernsteuert, weil der Materialismus glaubt, es gäbe nur Maschinen, Menschen seien Maschinen.
      Charly Chaplin hat dazu vorgeführt, wie ein Arbeiter, der tagsüber Schraubenmuttern dreht, nach Feierabend sich noch ähnlich bewegt. 2022 hat Vollidiotie krassere Formen angenommen, als Chaplin zeigte.
      Mütter – nicht Muttern – werden zu Schrauben.

  13. Ich bin sehr froh, dass es den Fassadenkratzer gibt und möchte mich bei Ihnen Herr Ludwig ganz besonders bedanken, ebenso jedoch bei allen KommentatorInnen! Für mich ist es stets die erste Seite, die ich lese, um gute und anregende Informationen zu bekommen.

  14. Wir erleben seit einigen Jahren, dass uns eine Handvoll, oft kurzfristig angelernter, in den „Hinterzimmern der Macht“ gebriefter Politiker nicht nur im GG verankerte Freiheiten nehmen, sondern auch über das Schicksal unseres Wohlstandes (mit)entscheiden kann. In den Medien beobachten wir dazu die „bedeutenden Auftritte unbedeutender Darsteller“, wie es E.Jünger schon im vergangenen Jahrhundert beschrieb und wie es treffender kaum sein könnte – „dabei sei das Ärgerliche an diesem Schauspiel die Verbindung von so geringer Höhe mit ungeheurer funktionaler Macht“.

    So beschrieben ließ bzw. läßt sich dann das neue Gesicht im Gesundheitsministerium auch nicht davor zurückhalten, seine Geistesblitze in der Öffentlichkeit abzuschießen -„…. nur ein langer Autobahntunnel kann vor starker Gesundheitsschädigung durch Abgase und Feinstaub schützen“ – oder „… bei einem schweren Verlauf (einer Covid19-Erkrankung) verliere man im Schnitt 8,5 IQ-Punkte“ – eine sog. Meningoenzephalitis könne zu „dauerhaften Gedächtnisproblemen“ führen, L. nennt das „Brain Fog“.
    Die geschiedene Frau von K.L. warnte vor Jahren in einem Zeitungsinterview „….hoffentlich wird er nicht Minister. Er würde der großen Verantwortung nicht gerecht werden.“

    Nun – in der heutigen Zeit, in der Welt der „Informierten“ (sprich: der Unwissenden) beherrscht ein neuer Typus Mensch die Szenerie. Dieser stellt keine großen Ansprüche an die, die ihm als „Regierende“ angeboten werden, er will nur zurück zur alten Normalität und so leben wie bislang (vor Corona) – heiter, ungerührt, ohne eine Regung von Zukunftsunruhe, ohne Angst, nach Unterhaltung suchend. Ein neuer Typus wie gesagt – der Idiot.

  15. Mal kurz zu den Doktoren-Titteln vom Gesundheitsminister Klabautermann.
    Als ich in den 70er Jahren an der Freien Universität Berlin Soziologie studierte (und eine Promotion verfasste, die 4 Jahre harter Arbeit erforderte), wurde über die Mediziner gesagt, sie kriegen ihren Doktor-Titel hinterher geschmissen.
    Und tatsächlich, im Fach Statistik hatten wir einen aus den USA gekommenen Professor, dessen Doktorarbeit gerade mal 30 Seiten betrug. Der Mann lehrte wirklich Statistik.
    Der Kommentator weiter oben hat recht, wenn er meint, dass der zionistische Hegemon nicht die vernünftigen Politiker auswählt, wenn es um die Besetzung von Schlüsselpositionen geht. Konfuse Typen sind leichter steuerbar und ihrer Stelle Wert. Wie ein Blick auf die Person Klabautermann zeigt.

    1. Das kommt davon, wenn man Kommentare nicht ein zweites Mal liest.
      Ich entschuldige mich für das Doppel-t bei den Titteln und gelobe Besserung

  16. Ich habe seit einigen Tagen versucht, dass ich die HomePage von Hr. Lauterbach aufrufen kann, doch leider OHNE großen Erfolg. Es ist nur ein „Baustellenschild“ sichtbar.
    Des weiteren habe ich versucht an der University of Boston seine Arbeit einzusehen, doch auch das misslang mir bis heute. In dem Verzeichnis als Gastdozent ist er ebenfalls nicht gelistet, obwohl er das in seiner VITA beim Bundestag angegeben hat. An der dt. UNI konnte ich bislang auch noch nichts erreichen; auch hier habe ich NICHTS über ihn gefunden bzw. gelesen.

    Als Wissenschaftler sollte man auch regelmäßig Publikationen veröffentlichen, doch auch das habe ich nicht finden können von ihm. Ich weiß wirklich nicht, wie er zum Prof. Dr. Dr. gekommen ist. Selbst wenn er hier in D eine sog. Professur hat, weil das die UNI für diesen Posten benötigt, dann ist das NIE ein richtiger Prof. und da müsste eher die Abkürzung „appl.“ geführt werden. Das sind die Vorschriften an den Universitäten. Eine entsprechende Arbeit für den Prof. gibt es überhaupt nicht und er schweigt, genauso wie Herr Drosten.

    Dt. Bundestag:
    https://www.bundestag.de/abgeordnete/biografien/L/lauterbach_karl-857696
    Seine HomePage:
    https://www.karllauterbach.de/
    Zum Thema Professur:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Professor?wprov=sfti1

  17. Mehr müsste man eigentlich nicht wissen:

    ES GAB NIE EINE PANDEMIE!

    Das Bundesgesundheitsministerium weiß Bescheid: https://drive.google.com/file/d/1AtjQwZVu-FwjdTJ-W6QBRsevcz74TD4k/view

    Sämtliche Virus-Existenzbehauptungen widerlegt – https://drive.google.com/file/d/1kvo-YA2E1MdzM8qHLp4K_LBxFlI6uxbU/view (Wurzel)

    Warum das so ist, finden Sie in diesem Text: https://wissenschafftplus.de/uploads/article/goVIRUSgogogo.pdf

    Der BGH und das OLG Stuttgart haben alle Behauptungen zum vermuteten „Masern-Virus“, zur Ansteckung von Masern und zur Masern-Imp­fung widerlegt. Es ist nun höchstrichterliche Rechtsprechung, dass die gesamte Viro­lo­gie widerlegt ist. Den Beschluss des BGH AZ. I ZR 62-16 vom 1.12.2016 ist zu finden unter https://wissenschafftplus.de/uploads/article/BGH_Beschluss_I_ZR_62-16.pdf

    Kein Virus bedeutet auch keine Mutationen/Varianten. Beides existiert nur „in silico“ (Computermodell), aber weder „in vivo“ (lebende Zellen) noch „in vitro“ (Reagenzglas, Petrischale).

    — Hilfreiche Videotipps:

    Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles! 2013 HD (DE, Backup-Mirror) – https://www.bitchute.com/video/sfJus9BEtACU/

    Dr. Vladimir Zelenko – Massenmord, Überwachung und Vernichtung durch die sogenannten Impfstoffe!- https://www.bitchute.com/video/2Zkz4tBPG4Uo/

    TRUST ULTRA TRUST NAOMI – https://www.bitchute.com/video/05OsGCekumz9/

    Virology Debunks Corona – https://www.bitchute.com/video/YKktYdEGBRnP/

    Blog: https://coronistan.blogspot.com

  18. Gegen Ende Januar wies der Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach das Robert Koch Institut an, Personen, die mit Johnson & Johnson geimpft worden waren, den Status „geimpft“ abzuerkennen. Auch hier redete er von „wissenschaftlichen Erkenntnissen“ und „wissenschaftlichen Studien“. Das tat er auch, um seine zweite Entscheidung zu begründen, nämlich die Dauer des Genesenenstatus von 6 Monate auf 3 Monate herabzusetzen. Beides wurde in einer Nacht- und Nebelaktion ohne Vorwarnung sogleich umgesetzt. Allerdings nannte er, so viel ich weiß, nie Ross und Reiter.

    Bemerkenswert daran ist, dass es für die zweite Entscheidung tatsächlich eine neuere wissenschaftliche Studie gibt, nämlich die vom Paul-Ehrlich-Institut selbst. Das hatte nämlich am 4. Dezember letzten Jahres die Studie „Antibody response to SARS-CoV-2 for more than one year − kinetics and persistence of detection are predominantly determined by avidity progression and test design“ veröffentlicht, in der die Wissenschaftler nachwiesen, dass nach einer überstandenen SARS-CoV-2 Infektion die Antikörper danach mindestens für 430 Tage lang nachweisbar sind. Mehr noch: Die Forscher stellten darin ausdrücklich fest, dass ein zeitlicher Endpunkt für diese Nachweisbarkeit nicht absehbar war. Mit anderen Worten: Auf Grund dieser wissenschaftlichen Studie hätte die Dauer der Gültigkeit des Genesenenstatus auf MINDESTENS EIN JAHR heraufgesetzt werden müssen. https://www.pei.de/DE/newsroom/pm/jahr/2022/03-antikoerper-sars-cov-2-infektion-neue-erkenntnisse-sensitivitaet-nachweisdauer-antikoerpertests.html

    Angesichts dieser Tatsache frage ich mich ernsthaft, auf welche „wissenschaftlichen Studien“ sich Karl Lauterbach beruft. Ja, das Titelbild von diesem Artikel verweist auf die Pinocchio Geschichte, die ich gerne mit den Weisheiten des Volksmunds ergänzen möchte: „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, selbst wenn er mal die Wahrheit spricht“ und „Lügen haben kurze Beine“.

    Außerdem will ich dem Herrn Lauterbach einen Rat mit auf den Weg geben: Gegen seine Verbündete, wie Dr. Anthony Fauci, Dr. Christian Drosten, Bill Gates und Boris Johnson wird bereits jetzt strafrechtlich ermittelt. Und zwar von der Londoner Metropolitan Police (ehemals Scottland Yard) unter dem Aktenzeichen 6029679/21 der Hammersmith CID (Criminal Investigation Division), und beim internationalen Strafsgerichtshof ICC von Den Haag unter dem Aktenzeichen OPT-CR473/21. Wenn Karl Lauterbach nicht noch schnell umkehrt und sich eines Besseren besinnt, könnte er schneller auf der Anklagebank von „Nürnberg 2.0“ sitzen, als er sich das jetzt noch vorstellen kann. https://giftamhimmel.de/covid-19-erreicht-den-wendepunkt-der-kritischen-masse/

  19. Darauf soll es hinauslaufen: Österreichischer Bioethiker: Obligatorische Impfstoffe sollten auch für Masern und Grippe verhängt werden

    https://www.zerohedge.com/political/austrian-bioethicist-mandatory-vaccines-should-also-be-imposed-measles-and-flu

    Die Selbstzerstörung der Gesundheitsbranche kann nur verhindert werden, wenn man Impfstoffe verpflichtend macht und Medikamente verbietet (siehe Phase 6), was letztendlich einem quasi-Verbot für Nahrungsergänzungsmittel und alternativen Heilmethoden gleichkommt. Nur auf diesem Wege kann das Ziel der Versklavung und Bevölkerungsreduktion erreicht werden. Die geplante Einführung der Impfpässe und der digitalen Identität sind „charmante“ totalitäre Instrumente, die immer mehr Menschen zwingt sich impfen zu lassen.

    Ich versuche nicht ohne Grund auf die Geschichte der Impfung, die letztendlich den größten medizinischen Betrug in der Geschichte darstellt (https://fdocc2.files.wordpress.com/2020/08/16.-vaccines-biggest-medical-fraud-in-history-91-390.pdf
    hinzuweisen, wo alle Elemente, die wir heute vorfinden wie die Impflicht und andere Elemente, die heute noch gar nicht angewendet werden (Impfzwang, Geldstrafen, Gefängnis usw.) schon praktiziert wurden, ergo man sich jede Kritik heutzutage sparen könnte, aber darauf hinweisen, dass der Tag kommen könnte, wo dies zur Realität wird. Die Diskussion müsste sich mehr mit der Vergangenheit auseinandersetzen, hier aber kommt von den sogenannten Kritikern wie Ärzte und Wissenschaftlern und Anderen SO GUT WIE NICHTS!
    Leider sind auch Kritiker wie Dr. Vernon Coleman nicht wirklich hilfreich, auch wenn vieles seine Berechtigung hat.
    Wenn man z.B. The Brothers Flexner von Dr. Nancy T. Banks lesen würde, wüsste man dass HIV/AIDS ein Schwindel ist und dass hier eine Verbindung zu Dr. Kerry Mullis bestand, der eine Referenzarbeit genau zu diesem Thema suchte, nicht fündig wurde, und dem Establishment auf den Füßen stand bzw. nervig wurde. Bekanntermaßen verstarb Dr. Mullis kurz vor Ausbruch dieser Plandemic im August 2019 an „bakterieller Lungenentzündung“ wie es offiziell heisst.
    Der investigative Journalist Spiro hat hierzu ein sehr gutes Video gemacht und ein paar unbequeme Fragen geäußert.

    Die Aussage von Orwell trifft den Kern: Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft. Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.“

    1. Die Auseinandersetzung zwischen Pseudowissenschaft und echter Wissenschaft läuft in mindestens 3 Universen parallel, wobei leider das herrschende Universum jegliche Diskussion mit den beiden anderen Universen ablehnt.

      Universum 1: Lauterbach und Co. mit Lügen, Demagogie, faktisch widerlegten Behauptungen, Panikmache, Angst-Terror, totalitäre Herrschaft, welche über Leichen geht.

      Universum 2: Mitglieder der Viren-Kirche (Dogma: Es gibt krankmachende Viren), welche die ewige Lüge der Pharma-Mafia nachbeten, daß Impfungen zuverlässig vor Infektionskrankheiten schützen und sicher sind, mit Ausnahme der mRNA-Genspritze gegen Covid.
      In dieses Universum gehören Wodarg, Dr. Füllmich und all die vielen Corona-Kritiker.
      Sie glauben daran, daß der nackte Kaiser bunte Kleider trägt, tun aber ihr Bestes, um den Betonköpfen des Universums 1 zu beweisen, daß die Kleider andere Farben haben.

      Universum 3: Dr. Lanka, Dr. Tom Cowan usw. Sie haben unwiderlegbar nachgewiesen, daß es keine Viren im Sinne der Viren-Kirche gibt und deshalb alle Tests Betrug und alle Zwangsmaßnahmen kriminell sind.
      Sie sagen, daß der Kaiser nackt ist.
      Sie sind also die einzigen Vernünftigen, die Einzigen, welche echte Wissenschaft betreiben.
      Tragischerweise haben sie die geringste Reichweite, denn sie werden von Universum 1 und 2 ignoriert, totgeschwiegen und verleumdet. Man spricht nicht einmal mit ihnen, hört sich die Argumente nicht an.

      Es versteht sich von selbst, daß jeder Impfstoff gegen nicht existente „Viren“ Betrug und kriminell ist. Es gab nie wirksame Impfungen, sondern jede Impfung war und ist schädlich.

      Im Bundestag herrschen jene, welche rund um die Uhr rufen, wie schön die Kleider des nackten Kaisers sind und daß die tödlichen Gen-Spritzen sicher und praktisch ohne schädlichen Nebenwirkungen sind.
      Wer erkannt hat, daß der Kaiser nackt ist, blickt mit Entsetzen auf die Redebeiträge der Abgeordneten (mit Ausnahme der AfD-Abgeordneten, die zwar auch in der Viren-Kirche sind, aber immerhin die Todesfälle und die schweren Schäden durch die Gen-Spritze zur Kenntnis nehmen und den sofortigen Stopp der Impfungen und der Maßnahmen fordern).

      „Eine allgemeine Impfpflicht ist die Brücke, über die wir gehen müssen“
      Multipolar dokumentiert Auszüge aus den Redebeiträgen der fast vierstündigen Debatte zur Einführung einer Impfpflicht am 26. Januar 2022 im Deutschen Bundestag.

      Dagmar Schmidt (SPD, Historikerin, Mitglied des Parteivorstands): „Die Impfstoffe, die wir haben, zählen mit zu den besten überhaupt. Bei inzwischen weltweit knapp 5 Milliarden Geimpften wissen wir das sehr gut. Nach dem Stand der Wissenschaft bieten drei Impfungen einen guten Schutz gegen schwere Verläufe und Tod – auch bei Varianten.“

      Tino Sorge (CDU, Rechtsanwalt, Mitglied des Gesundheitsausschusses): „Die Mediziner sagen uns: Impfen schützt bei Corona. (…) Wir sollten immer darauf hinweisen, dass Impfen der Weg aus der Krise ist.“
      https://multipolar-magazin.de/artikel/impfpflicht-bruecke

      Wohlgemerkt: Diese Faktenleugner wurden von der Mehrheit in den Bundestag gewählt. Faktenleugner wählen Faktenleugner und legitimieren diese, die Vernünftigen zu unterjochen, zu terrorisieren.
      Ein politisches System, das so etwas möglich macht, muss weg. Es muss durch ein System ersetzt werden, wo die Vernunft regiert und nicht kriminelle Lügner und von Wahnvorstellungen besessene Zombies.

      1. @ Suchender
        Herzlichen Dank für den hervorragenden Kommentar mit der Veranschaulichung der 3 Universen.

        1. @hardystapf
          Schliesse mich diesem Lob an. Je mehr Struktur in dieses Thema kommt, desto übersichtlicher wird dieses. Super auseinander dividiert! Ein grosses Danke an den @Suchenden.

      2. @Suchender
        Wow. Ein Kommentar, der es auf den Punkt bringt und nicht halt macht vor den Fehlern, die auch die Empathischen, die noch mit Herz Ausgestatteten, begehen. Nur so können wir zukünftige Fehler vermeiden und den Weg zum Nichtmitmachen optimieren. Wir müssen lernen, wie die Initiatoren agieren und sie mit ihren eigenen Waffen schlagen… wie im vorliegenden Fall, wo 4 Wissenschaftler wissen wollten, wo die unterschiedlichen Grautöne in den Fläschchen der „Impfungen“ herkommen, und Biontech antwortete, dass unterschiedliche Grautöne, die eher cremefarben seien, völlig normal sind. Und das PEI bisher vorsichtshalber gar nicht antwortete.
        https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/biontech-antwortet-zu-impfstoff-eindruck-einer-leichten-faerbung-normal-li.208786

        Unterschiedliche Färbungen deuten auf unterschiedliche Inhalte hin. Punkt. Wissenschaft muss Falsifizierbarkeit beinhalten. Das sollten auch die Gegner beherzigen.
        Wir müssen diese Wissenschaftler anhalten nicht locker zu lassen und zu akzeptieren, dass die Frage nach der Ansteckungsfähigkeit bis heute nicht geklärt ist.
        Im Gegenteil, in einer dänischen Studie wurde bereits im letzten Jahr festgestellt, dass es keinen Unterschied zwischen Maskenträgern und frei Umherlaufenden gibt. Daraus folgt, dass entweder die Masken sinnlos sind oder eine Ansteckung in behaupteter Form nicht existiert. Das gilt auch für die vielen Massenevent 2021, bei denen keine Ansteckungen festgestellt werden konnten. Aber selbst Wodarg, Bhakdi etc. sind zubetoniert und wollen von einer wissenschaftlichen Vorgehensweise zur Klärung in dieser Sache nichts wissen. Es gibt aber Studien seit 1951 aus den USA, die zeigen, das ein künstliche Ansteckung jeweils fehlschlug. Sie gehören somit auch der Corona-Religion an und werden damit zum Problem im Problem. Eine Lösung kann nur zum Erfolg führen, wenn man ergebnisoffen falsifizierbar agiert.

        Wenn ein Apfel in einer immer gleichen Geschwindigkeit vom Baum fällt kann man daraus ableiten, dass eine oder mehrere Kräfte daran beteiligt sind und in eine Formel für Anwendungen gießen. Wenn man behauptet, dass hierfür ausschließlich die Gravitation (Massenanziehung)
        nach Newton verantwortlich ist, dann ist das keine Wissenschaft sondern ein Hilfskonstrukt um Geschwindigkeiten und Masse zu berechnen, bis man mehr weiß.
        Denn vieles spricht dafür, dass neben der Erdanziehung weitere AUSGLEICHENDE Kräfte (z.B. gekrümmte Raumstrahlung) am Werk sein müssen, die im Makrokosmos ebenso ausgleichend agieren wie im Mikrokosmos. Daraus folgt, dass eine zweite oder weitere Kräfte dafür sorgen, dass uns der Mond nicht auf den Kopf fällt. So lange gilt das Newton-Gesetz als beschriebene Wirkung, aber nicht als Ursache. Alles andere ist Quatsch. So auch das Virenproblem.
        So lange die Gegner UND Initiatoren keine Falsifizierbarkeit zulassen, weil sie durch die „Religion“ selbst infiziert sind, so lange wird es keine Ruhe geben.

      3. @Suchender „Ein politisches System, das so etwas möglich macht, muss weg. Es muss durch ein System ersetzt werden, wo die Vernunft regiert….“

        Das scheint ein weltweites Problem zu sein, hier ist eine Artikelserie die klar macht, in welchem System wir leben.
        Hintergrundwissen zum geltenden Rechtssystem: 3. Aufbau

        „Hoheitliche, souveräne Staaten sind auf der Erde schon seit langem nichtexistent, es besteht lediglich ein System von Treuhandgesellschaften, die das bestehende Konzern- bzw. Handelsrecht verwalten…“
        https://axelkra.us/hintergrundwissen-zum-geltenden-rechtssystem-3-aufbau/

      4. An dem Punkt, an dem wir angekommen sind, ist es zunächst vollkommen egal, ob die Vertreter von Universum 3 oder die von Universum 2 am Ende Recht haben oder nicht. Denn der Berliner Corona Ausschuss von Dr. Reiner Füllmich, von Viviane Fischer und von Dr. Wolfgang Wodarg sammelt seit Sommer 2020 alle Fakten, die belegen, wie verheerend die zwangsweise vorgegebenen Anti-Corona-Schutzmaßnahmen sind. Mehr noch: Sie belegen, dank der investigativen Arbeit von Dr. Michael Yeadon, dass ein Genozid mittels der mRNA-Injektionen vorsätzlich durchgeführt wird. Diese Arbeit trägt Früchte, denn auf sie basiert eine Anklageschrift, die im Dezember 2021 zur Aufnahme von offiziellen, strafrechtlichen Ermittlungen führte. Nämlich bei der Londoner Metropolitan Police (ehemals Scottland Yard) unter dem Aktenzeichen 6029679/21 der Hammersmith CID (Criminal Investigation Division), und beim internationalen Strafsgerichtshof ICC von Den Haag unter dem Aktenzeichen OPT-CR473/21. https://giftamhimmel.de/covid-19-erreicht-den-wendepunkt-der-kritischen-masse/

        Erst wenn es diese zwangsweise vorgegebenen Anti-Corona-Schutzmaßnahmen vom Tisch sind und erst wenn die Täter, die diese Menschheitsverbrechen zu verantworten haben, unschädlich gemacht worden sind – erst dann, so denke ich, ist die Zeit gekommen, sich zu überlegen, ob letztendlich die Vertreter des Universums 3 am Ende doch Recht haben können oder nicht.

        1. Aufgrund der Erfahrungen mit Gerichten sind meines Erachtens ernsthafte Zweifel berechtigt.
          Dr. Füllmich hat schon vor vielen Monaten erkannt, daß der Rechtsstaat in Deutschland tot ist – von wenigen Richtern mal abgesehen, welche vom Regime sofort sanktioniert worden sind.
          Nun soll es ein simuliertes Tribunal richten?
          Der Glaube soll Berge versetzen, bisher wurden noch nicht einmal Maulwurfhügel versetzt.

          Nachdem die Pathologen Burkhardt und Lange und Kollegen nachgewiesen haben, daß das hochgiftige Spike-Protein überall im Körper Schäden anrichtet, die unter Umständen zum sicheren Tod der Geimpften führen, hätten alle Gerichte dieser Erde sofort die Impfung verbieten müssen. Hat jemand Kenntnis davon, daß dies geschehen ist?
          Ich nicht.
          Wer auf der Basis von nicht existenten Kleidern eines nackten Kaisers juristisch und medizinisch in den Kampf gegen die Heere von System-Virologen und Berufskriminellen („Politiker“ genannt) zieht, wird in unzählige Scharmützel verwickelt, die allesamt vom Kern der Sache ablenken.

          Da gibt es kein „wer am Ende Recht hat“, das ist 100%ig entschieden. Dr. Lanka und Kollegen haben mit unterschiedlichen Proben von gesunden Tieren und Menschen und sogar ohne jegliche Probe das SARS-CoV-2 Virus im Labor nachgewiesen.
          Die Virologen täuschen sich selbst und die ganze Welt. Sie haben noch nie ein Virus gefunden, es ist alles Betrug.
          Das Problem liegt in der menschlichen Psyche der Corona-Kritiker im Universum 2.
          Sie können und wollen nicht zugeben, daß sie ihr ganzes Leben einer Täuschung unterlegen sind und darauf basierend wissenschaftlichen Ruhm erlangt und teilweise viel Geld verdient haben. So eine Schande aber auch. Und ausgerechnet ein Dr. Lanka aus der Provinz hat es als Einziger durchschaut? Nein, Nein, Nein. Das darf nicht sein, das geht nicht und deshalb kann es auch nicht so sein.
          Deshalb werden seine Texte nicht gelesen, seine Argumente nicht geprüft. Die Herren Doktoren der Virologie und Epidemiologie mit akademischen Ehren überhäuft, am meisten zitiert weltweit, weigern sich, mit Dr. Lanka zu reden.

          Die Konsequenz davon ist, daß sie allesamt von den Systemvirologen am Nasenring durch die Manege geführt werden mit neuen Varianten, die möglicherweise noch tödlicher sind.
          Die Regierungen haben mehr als genügend System-Wissenschaftler, die Studien veröffentlichen, wo es am Ende heißt: Nur die Impfung von allen führt uns aus der Pandemie heraus.
          Die Alternative wäre, daß alle Corona-Kritiker all ihr Können in die Aufklärung der Menschen investieren. Es muß kurze Videos geben, die jede Hausfrau, jedes Kind versteht. Wo in 2 Minuten gezeigt wird, daß die Virologen die ganze Welt täuschen, daß es kein SARS-CoV-2 Virus gibt.
          Die wissenschaftlichen Artikel für Virologen und Ärzte hat Dr. Lanka längst geschrieben, sogar gute Videos wurden schon veröffentlicht.

          Und dann müßten alle vernünftigen Rechtsanwälte auf der Basis dieser Fakten Klagen einreichen. Parallel dazu Musterklagen für Nicht-Juristen, damit diese ebenfalls Klagen und Strafanzeigen gegen die Leiter von Gesundheitsämtern, gegen die Minister, gegen die Massenmedien usw. einreichen.
          Wie eine Stimme muß der Ruf erklingen: Der Kaiser ist nackt.

          Als flankierende Maßnahme, weil es tatsächlich Covid-Tote gibt, müssen die Heilmittel bekanntgemacht werden, damit alle Menschen ihre Todesängste loslassen können, welche ihnen die Corona-Tyrannen eingetrichtert haben.
          Ich bin Realist genug, um zu wissen, daß Dr. Bhakdi, Dr. Wodarg und Co. sich mit aller Kraft weigern, die Wahrheit anzuerkennen. Deshalb ist die vorgeschlagene Alternative ein Wunschtraum und im realen Leben bleibt nur die Hoffnung, daß die Akteure des Universums 2 doch etwas bewirken werden. Den Willen dazu haben sie.

          @Visitor,
          Sie haben recht. Es gibt noch mehr wichtige Akteure in der 3. Gruppe.
          Dass ich Dr. Hamer nicht erwähnt habe, liegt daran, daß ich mit seinen Thesen zu wenig vertraut bin.

      5. @Suchender: Das Universum 3 müsste noch ergänzt werden um die Person von Dr. med. Ryke Geerd Hamer und seine Mitstreiter der germanischen Heilkunde. Die germanische Heilkunde hat eine eigene Webseite:
        https://www.germanische-heilkunde-dr-hamer.com/info/vorsicht-impfung
        Und natürlich all die kompetenten Ärzte, die Impfungen verurteilen, ergo jene die in Eleanor McBean’s „Lebenswerk“ Vaccination condemned by all competent doctors aufgeführt sind, und bedauerlicherweise haben so gut wie keine der heutigen Ärzte und Wissenschaftler ihr Erbe, sprich Erfahrung und Wissen weitergeführt.

  20. https://de.rt.com/inland/130870-lander-fordern-lauterbach-auf-verordnung/
    Aus dem Text:
    „Nach zwei Jahren Pandemie dürfen wir uns keine rechtlich fragwürdigen Freiheitseingriffe mehr erlauben.“

    Dazu sollte vor allem auch die freie Entscheidung eines jeden Menschen über Eingriffe in seinen Körper gehören und zwar grundsätzlich und für immer und frei von jeglichem direkten wie indirekten Zwang.
    Auch sollte Minderjährigen diese freie Entscheidung zugestanden werden – ggfs. auch gegen den Willen ihrer Eltern – denn es ist ihr Körper und sie müssen mit den Folgen eines solchen ihnen aufgezwungenen Eingriffs leben oder womöglich sogar st.rben, wenn dieser Sch.ss nach hinten losgeht. – Dieser Eingriff ist irreversibel und Schäden sind irreparabel – daher sollten eben auch Minderjährige wie auch alte Menschen ggfs. gegen den Willen eines evtl. Vormunds sich frei entscheiden dürfen frei von jeglichen direkten wie indirekten Zwängen und Nötigungen – m. E..

  21. https://www.dz-g.ru/Das-Virus-Phantom_Gigantischer-Betrug-und-Jahrhundertluege
    Ergänzung am unteren Ende des Artikels:
    Ob Benser, Menser oder Senser – seit 1892 werden Menschen durch das Virenmärchen verdummt. Laut Wikipedia wurden 1892 die ansteckenden Viren erfunden. Statt auf die Botschaft zu hören, wird verbal auf die Boten eingeprügelt bis hin zur Existenzvernichtung oder zum Mord! Es steht einfach zu viel auf dem Spiel! Der Sensemann ist unterwegs und seine Ernte ist groß.

    Wer glaubt das Virenmärchen aus 1892?
    Wer glaubt an Ansteckungen?
    Wer glaubt an Impfungen?
    Und ihr jammert über die Behörden herum?
    WAS SEID IHR DOCH FÜR LÄCHERLICHE JAMMERLAPPEN !!!

    18. März 2020 | Dayeng Foundation: Größter, weltweiter Feldversuch und Vorbereitung zu sehr viel Schlimmerem [elfseitige pdf-Datei]
    Aus aktuellem Anlass möchten wir hiermit auf diesen Corona-Virus eingehen, was jedoch der sogenannte brave Bürger kaum versteht.

    15. Februar 2021 | “Es gibt keine Viren!” Prof. Dr. Johann Menser | Text als Video | Entlarvende Kommentare zum Video

    Psiram: Johann Menser

    1. Habe den verlinkten Artikel gelesen – auch die Kommentare am Schluss – der nachfolgend zitierte Kommentar von PassThor vom 5.4.20 bringt es m.E. auf den Punkt – das ganze Dilemma der Unterdrückung der Wahrheit als „Machtfrage“:

      Zitat: PassThor David  So., 05.04.2020 – 10:54
      „Was beweist dieses Bild? Nichts! Es stehen alle möglichen Märchen im Raum, die aber mit diesem Bild nichts zu tun haben! Menschen werden gezwungen, an diese Märchen zu glauben.“
      Niemand wird gezwungen, irgendetwas zu glauben! Niemand kann gezwungen werden, etwas zu glauben!
      Wir können aber gezwungen werden, uns in einer bestimmten Weise zu verhalten, indem man uns Gefängins oder Tod glaubwürdig androht. Diese Androhung kann aufgrund einer Behauptung sein, die wir „nicht glauben“, es ist völlig gleich.
      Ich habe 421 Tage in Isolationshaft verbracht, weil 2001 ein Bundesrichter der Schweiz Heilige Pilze als „zweifelsohne gesundheitsgefährlich“ bezeichnet hat. Was hat ein Richter medizinische Aussagen zu treffen? Die gesamte Justiz glaubte ihm, dem „spuckenden Schubart“, ich weiss es besser, aber die Realität zählt schon lange nicht mehr.
      Ideologien braucht man nicht zu glauben, aber wenn man sich gegen sie verhält, dann muss man ggf. „dran glauben“.
      So ist es auch egal, ob es „böse Viren“ gibt oder Corona oder woran die Menschen sterben, wer nicht SO TUT als glaube er, der kann ggf. schwerste Nachteile erleiden.
      Wir werden also gezwungen SO ZU TUN, als glaubten wir daran, aber uns zwingen, etwas zu glauben, kann man nicht.“ Zitat Ende

      Sehe ich ähnlich – aber Zwang ist nicht immer offen – oft auch versteckt und durch listige LÜGEN und Angstmacherei ausgeübt. Schlussendlich ist es aber auch egal wie die Massen und durch was und von wem sie „ÜBERZEUGT“ und in die Gefängnisse ihrer Überzeugungen (oft auch durch Angstmache) gelockt/gezwungen und eingesperrt werden – die Taktiken sind verschieden, aber letztendlich der Macht egal, sie ist darin flexibel, sie kann es und betreibt es aktiv und genau das hat sie wieder im Zuge der „C-Plandemie“ bewiesen. Zitat:
      „Der Gläubige gehört sich nicht, er kann nur Mittel sein, er muß VERBRAUCHT werden, er hat jemand nötig der ihn verbraucht… Jede Art Glaube ist selbst ein Ausdruck von Entselbstung, von Selbst-Entfremdung … in einem höheren Sinn der SKLAVEREI … Der Mensch der ÜBERZEUGUNG hat in ihr sein Rückgrat. Viele Dinge NICHT sehn, in keinem Punkte unbefangen sein. Partei sein durch und durch, eine strenge und notwendige Optik in allen Werten haben – das allein bedingt es, daß eine solche Art Mensch überhaupt besteht. Aber damit ist sie Gegensatz, der Antagonist des Wahrhaftigen,- der WAHRHEIT … die Menschheit sieht Gebärden lieber, als daß sie Gründe hört.“ (Fr. Nietzsche)

      Es lebt der „Ökonomic Imperialism“ (die „Dominanz der Ökonomie“) = der Formel „Geld regiert die Welt“ – d.h. solange riesige Geschäfte möglich sind – solange wird ÜBERZEUGT, dass genau „das“ gut und notwendig für die Menschen sei und sie solidarisch und pflichtschuldigst das von oben VORGEGEBENE und VORGEKAUTE zu GLAUBEN haben – die Macht handelt langfristig fast immer danach: Scheixx drauf was wahr und richtig ist – Hauptsache Gewinn oder Machtzuwachs winkt. Oder warum beantragten heute BioNTech und Pfizer die Not- Zulassung der Babyspritze – da spielt die Wahrheit über das VIRUS wohl überhaupt keine Rolle! Je mehr diese Wahrheit von deren Machenschaften entfernt ist, desto unverständiger und unversöhnlicher werden ihre Parteigänger massenmedial aufgehetzt. Das liegt am System, das im geistlosen Materialismus das Ganze und Alleinige sieht. Alles andere wird verleugnet (letztendlich auch der Mensch als Geistwesen – daher auch der langfristig geschäftsbringende und machtsichernde Trandhumanismus) und den Massen als Spinnerei u. okkulte Wissenschaft verteufelt. Das wiederum ist aber KEIN wissenschaftliches, sondern ein weltanschauliches Problem – ich frag mich, wann das endlich …
      Siehe hier: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/biontech-corona-impfstoff-kinder-usa-101.html

      1. „Er“ – Lauterbach – „ist also für viele Menschen eine öffentliche Autorität, der sie mangels eigenem Denken
        gerne glauben und vertrauen.“

        Das geht also von der Politik bis hinein in die Chemie als Wissenschaft? Wenn uns demnächst noch L. weismacht, grüne Männchen mit roten Haaren seien in Berlin gelandet, um Hamburger zu essen, was dann? Die Wissenschaft wurde um den Geist gebracht. Fragen verboten.

        @vier schrieb am 2.2.2022 um 12:57 Uhr von „PassThorDavid“ etwas. Der sei von einem Richter zu 421 Tagen Gefängnis verurteilt worden, weil er „Heilige Pilze“zu sich nahm, diese seien „gesundheitsschädlich“.
        Gesundheitsschädlich? Ja. Die sind sogar lebensgefährlich. Ein Freund und ich haben uns beinahe TOTGELACHT
        nach dem Verzehr. Wir wälzten uns vor Lachen stundenlang (!!) auf dem Boden, weil ein Truthhahn draussen Geräusche machte. Nach Lauterbachs „Impfung“ vergeht höchstens manchen das Lachen vor dem Tod.
        Keine Lebensgefahr durch TOTLACHEN. Sicherste Methode ist, gar nicht erst geboren zu werden.

  22. vielleicht auch hier von Interesse: Welche Folgen könnte das Brökeln der PLandemie-Hysterisierung haben?

    „„Wer ist dafür verantwortlich? Die österreichische Gesellschaft musste fünf ‚Lockdowns‘ ertragen? Es wird Zeit, dass wir auch hierzulande die dadurch entstandenen erwünschten und unerwünschten Effekte transparent und korrekt gegenüberstellen. Es wird Zeit Rechenschaft abzulegen! In der Politik, aber auch in der Wissenschaft und in den Zeitungsredaktionen.““ https:
    //tkp.at/2022/02/02/martin-sprenger-zur-neuen-johns-hopkins-lockdown-studie-es-wird-zeit-rechenschaft-abzulegen/

    „Die Studie kommt nämlich direkt aus dem Zentrum der Lockdownfetischisten: aus der Johns-Hopkins-Universität.“ Und genau da sollten bei jedem die Alarmglocken schrillen. Natürlich, es gibt auch Schafe die glauben, die J-H-Uni wäre da nur so versehentlich reingeschlittert, die hätten halt das Narrativ geglaubt … Nein, nein. Das sitzen wie an jeder wichtigen Stelle genau die Leute, die genau zum richtigen Zeitpunkt das richtige machen, um die Multimilliardärs-Agenda Wirklichkeit werden zu lassen. Warum kommt also jetzt von daher so eine „Studie“? Das ist die zentrale Frage!

    … und noch eine wichtige Ergänzung, wenn erlaubt ist:
    Konfrontieren wir uns mal ernsthaft mit Fragen wie:
    _ warum tritt ein Kanzler Kurz so leicht und unspektakulär ab, und wird danach völlig nahtlos eine mindestens genauso fragwürdige Gestalt installiert?
    _ warum werden Clowns wie Lauterbach öffentlich und frei in Talkshows präsentiert?
    _ warum versteckt sich ein Trudeau, obwohl der keinerlei Gefahr ausgesetzt ist, die Staatsmacht ihn immer und überall sicher schützen kann (vor Bürgern und Truckern, allerdings nicht vor Geheimdienstlern und Milliardärs-Schergen)?
    _ warum unterstützt ein Multi-Milliardär aus dem WEF-Club (der „Starlinker“) die kanadischen Protest-Trucker?
    _ warum veröffentlicht die Johns-Hopkins-Universität eine vernichtende Kritik an den staatlich verhängten Lockdowns?

    Das sind nur ein paar virulente Fragen, bei denen das Handeln der Akteure irritiert. Es lassen sich sicher weitere solche Fragen aufwerfen.
    Halten wir uns mal vor Augen, dass die Langzeit-Agenda des WEF die Abschaffung von Staaten, Republiken, Nationen ist. Ja, auch Staatenbünde wie die USA oder die EU sollen langfristig überwunden und in eine globale Hegemonie überführt werden.
    Also muss der WEF und seine Büttel und Schergen das Ansehen von Staaten und Bünden auf Dauer ZERRÜTTEN. Der WEF wird versuchen zu „beweisen“, dass Staaten nicht geeignet sind, die vermeintlich zukünftigen Probleme zu lösen, ja schon die heutigen nicht im Griff habe. („Globalisierung“, Migration, internationales Finanzwesen, globale Konzerne, Krieg und Frieden, „Biosicherheit“, „Klima“, …)

    Was könnte denn für den WEF-Master-Plan förderlicher sein, als die ganze Corona-PLandemie auffliegen zu lassen und die Schuld dafür bei nationalen Institutionen zu suchen und zu „finden“? Haben denn nicht alle „Biosicherheits-Übungen“ auch immer auf eine global-zentralistische Steuerung und Aufweichung staatlicher Souveränität abgezielt? Waren die Lehren dieser „Übungen“ nicht immer, dass der Staat alleine Handlungsunfähig sei, nur durch Unterstützung von globalen Konzernen und letztlich durch globale Administrationen wären die gewaltigen Aufgaben zu bewältigen – das wird als „Ergebnis“ solcher „Übungen“ und Plan-Spiele regelmäßig behauptet.

    Selbst wenn das alles jetzt erst einmal wieder abflauen wird – das Langfrist-Ziel des WEF steht. Sollten wir Menschen, Erdbevölkerung heute noch nicht dazu bereit sein – in zehn Jahren bei der nächsten inszenierten Katastrophe werden wir schon viel weiter sein. ;-(
    Unsere einzige Rettung liegt im Rückbau: wir müssen auf kleinen Verwaltungseinheiten unsere Souveränität zurück erlangen. Der Staat, in dem wir leben UND die angestrebte Global-Administration sind im Verein mit „Digitalisierung“, 5G, „Starlink“, digitalem Geld, usw. unsere Lebensfeinde. Die Durchsetzung der Medien und Staaten mit Globalisten („global leader“!) ist das Gängelband hin zur Welt-Diktatur.

    Noch nie war eine Strategie so offensichtlich, noch nie haben sich Verschwörer so wenig gescheut, ihre Agenda öffentlich zu machen, ihre Zugehörigkeit zur Verschwörung offen bloßzulegen – weil sich Verschwörer ihrer Sache noch nie so sicher waren wie heute. Und noch nie mit so viel Macht, Geld, Skrupellosigkeit, Amoral, Soziopathie und Einfluss ausgestattet war. Dies Leute meinen, sie könnten ganz offen ihren totalen, antidemokratischen, menschenfeindlichen, erpressten Weltumbau durchexerzieren.

    Machen wir uns auf einen möglichen „Wind of change“ gefasst. Ein Wind, der in Richtung Globalismus weht.

    1. Das ist wieder so ein extrem negativer Eintrag. Erfreuen wir uns doch erstmal daran, dass wir ein wenig aus dem Tunnel raus sind, und helles Licht hineinstrahlt.

      Momentan (sind) supranationale Organisationen wie die EU, UNO, WHO gar nicht beliebt, und das geht schon eine ganze Weile so. Die Geschichte hat gezeigt, dass unabhängig von der Epoche, solche auch immer wieder auseinanderfielen.
      Insofern, wie singen sie im Leben des Brian so schön : „Always Look on the bright side of Life!“

      Was anders:
      Wo ist eigentlich Frau Ela hin ? Ich vermisse sie.
      Liebe Frau Ela, bitte melden!

  23. Schleswig-Holstein kippt 2G im Einzelhandel:
    https://de.rt.com/inland/130918-schleswig-holstein-kippt-2g-im/

    Wir können nur weitermachen mit der Aufklärung und Bewusstwerdung auf allen Kanälen sowie womöglich im persönlichen Gespräch mit dem Ziel, dass die Vernunft wieder die Führung in den Köpfen und Herzen der Verantwortlichen und aller Menschen und sonstigen Wesen übernimmt und sich wie ein positives Lauffeuer ausbreitet.

  24. Kommt einem das nicht irgendwie vertraut vor (Die Quelle muss ich nicht mehr erwähnen):

    WENN IMPFUNGEN ETWAS TAUGEN WÜRDEN, warum hat Morris A. Bealle, Forscher und Verleger, jedem Arzt oder Wissenschaftler 10.000 Dollar angeboten, der beweisen kann, dass der Polio-Impfstoff kein tödlicher Betrug war? Dies war ein jahrelanges Angebot – keine Interessenten.
    WENN IMPFUNGEN ETWAS TAUGEN WÜRDEN, warum stiegen die Pocken von jährlich 500 Todesfällen in England vor der Impfung im Jahr 1798 auf 44.840 Todesfälle im Jahr 1872, mit vielen weit verbreiteten Epidemien, als die Impfpflicht immer rigoroser durchgesetzt wurde?
    WENN IMPFSTOFFE ETWAS TAUGEN WÜRDEN, warum sind dann die Seuchen und Krankheiten des dunklen Zeitalters verschwunden als man Reformen in den Bereichen Hygiene und Ernährung einführte, aber die Pocken nahmen so lange zu, wie geimpft wurde, und die Pockenepidemien endeten erst, als die Impfungen eingestellt wurden. Die Krankheiten, gegen die es keine Impfstoffe gab, gingen mit dem Bau der Kanalisation und der Säuberung der Städte zurück, aber die Pocken (Vaccinia) nahmen mit der Verbreitung von Impfungen weiter zu.
    WENN IMPFSTOFFE ETWAS TAUGEN WÜRDEN, wie kommt es dann, dass Japan 1872 Pflichtimpfungen einführte, als nur wenige Pockenfälle auftraten, aber die Impfvergiftungen die Epidemien vergrößerten, bis sie 1892 die größte Pockenepidemie in der Geschichte des Landes mit 165.774 Erkrankungen und 29.979 Todesfällen verzeichnete, während es in Australien nur 3 Pockenfälle in 15 Jahren gab. Dies geschah, nachdem Australien die Pockenimpfung verurteilt hatte, nachdem einige Kinder an den Impfungen gestorben waren.
    WENN IMPFSTOFFE ETWAS TAUGEN WÜRDEN, warum weigern sich dann alle Ärzte und Impfstofflabors, ihre Sicherheit und Wirksamkeit zu garantieren? Und warum geben sie zu, dass alle Impfstoffe hochgiftig sind und nicht sicher gemacht werden können?

    Die Aufzählung geht noch weiter!
    Und das droht: https://uncutnews.ch/das-sterben-beginnt-auszahlungen-von-lebensversicherungen-schiessen-um-258-in-die-hoehe-da-die-todesfaelle-nach-der-impfung-rapide-zunehmen/

  25. Von der Henry Makow Seite:
    Rumble — „Covid-Jab wird Contergan wie einen Witz aussehen lassen“. Das Übergewicht an Beweisen, das jetzt ans Licht gekommen ist, beweist ohne den Schatten eines Zweifels, dass Regierungen auf der ganzen Welt einen Völkermord an ihrer eigenen Bevölkerung begehen.
    Diese kanadische FOIA-Anfrage von Pfizers eigenen Dokumenten beweist, dass das Covid-Jab eine Biowaffe ist, die keinerlei medizinischen Nutzen hat. Die einzige Schlussfolgerung, die angesichts dieser bahnbrechenden Informationen gezogen werden kann, ist, dass Regierungen absichtlich und wissentlich Verbrechen gegen die Menschlichkeit gegen ihre eigene Bevölkerung begehen.

    Die Dokumente von Pfizer beweisen, dass die Absicht von Covid-Jab darin besteht, zu verstümmeln und zu töten, und dass dies nicht länger eine Spekulation ist, sondern eine erwiesene Tatsache.“
    https://rumble.com/vtqxdu-bombshell-pfizer-foia-proves-covid-jabs-a-bioweapon-and-government-know-the.html
    https://www.henrymakow.com/2022/02/headlines-for-february-3-2022-1.html?_ga=2.141725682.198749618.1643864231-1350543159.1589032433

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: