Die Bedeutung der Ukraine auf dem geostrategischen Schachbrett des US-Imperialismus

Kein Ereignis kann aus sich selbst heraus, sondern nur aus dem Gesamtzusammenhang beurteilt werden, aus dem es hervorgeht. Die US-abhängigen Politiker und Medien des Westens stürzen sich aber nur auf das militärische Eindringen Russlands in die Ukraine, das für sich genommen aus westlicher Sicht natürlich völkerrechtswidrig und beklagenswert ist. Doch was ist vorher in der Ukraine unter starkem Einfluss der USA und seines EU-Anhanges geschehen, das Russland in eine solche Situation gebracht hat, aus der es keinen anderen Weg mehr sah, seine Sicherheitsinteressen zu wahren? Vorschnelle, auf erweckten Emotionen beruhende Urteile können nur verschlimmernd wirken. Es kommt zunächst alles auf die Erkenntnis der ganzen Wirklichkeit an, um vernünftig urteilen und handeln zu können.

Von den Zielen des US-Imperialismus

In rund zweihundert Jahren wurden die USA aus einer britischen Kolonie durch nahezu pausenlose Kriege und weiträumige Eroberungen eine imperiale Weltmacht, die unverhohlen anstrebt, vollends die ganze Welt zu beherrschen. Wie ein roter Faden zieht sich durch ihre Geschichte die rücksichtslose Durchsetzung eigener Kontroll- und Macht-Interessen.
Der führende US-Geostratege Zbigniew Brzezinski stellte in seinem Buch „Die einzige Weltmacht“ nicht ohne Stolz fest:

Nicht nur beherrschen die Vereinigten Staaten sämtliche Ozeane und Meere, sie verfügen mittlerweile auch über die militärischen Mittel, die Küsten mit Amphibienfahrzeugen unter Kontrolle zu halten, mit denen sie bis ins Innere eines Landes vorstoßen und ihrer Macht politische Geltung verschaffen können. Amerikanische Armeeverbände stehen in den westlichen und östlichen Randgebieten des eurasischen Kontinents und kontrollieren außerdem den Persischen Golf. Wie die … Karte zeigt, ist der gesamte Kontinent von amerikanischen Vasallen und tributpflichtigen Staaten übersät, von denen einige allzu gern noch fester an Washington gebunden wären.“ 1  

Amerikas geostrategisches Hauptaugenmerk liegt nach Brzezinski auf Eurasien, wo sich die USA schon an strategisch wichtigen Punkten festgesetzt haben. Eurasien vollkommen in ihren Einfluss- und Herrschaftsbereich einzubeziehen, sei das große geostrategische Ziel der USA. Denn Eurasien bilde die zentrale und größte kontinentale Landmasse der Erde, in der „zwei der drei höchstentwickelten und wirtschaftlich produktivsten Regionen“ liegen, 75 % der Weltbevölkerung leben und in dessen Boden und Unternehmen „der größte Teil des materiellen Reichtums der Welt steckt. (…) Amerikas potentielle Herausforderer auf politischem und/oder wirtschaftlichem Gebiet sind ausnahmslos eurasische Staaten. Als Ganzes genommen stellt das Machtpotential dieses Kontinents das der USA weit in den Schatten. … Eurasien ist mithin das Schachbrett, auf dem der Kampf um globale Vorherrschaft auch in Zukunft ausgetragen wird. ….“2

Von größter strategischer Bedeutung für die USA ist Europa. Es ist ihr „unverzichtbarer geopolitischer Brückenkopf auf dem eurasischen Kontinent“. Das „Atlantische Bündnis“, so die verschleiernde Vokabel für die US-Herrschaft, verankert den politischen Einfluss und die militärische Macht Amerikas unmittelbar auf dem eurasischen Festland.
Die europäische Einigung ist für die USA von größter Bedeutung, weil sich mit jeder Osterweiterung der EU automatisch auch die Einfluss- und Machtsphäre der USA nach Osten erweitert. Diesem in die „postkommunistischen Staaten Mitteleuropas einschließlich der baltischen Republiken, Weißrusslands und der Ukraine und sogar Russlands“ führenden Prozess müsse daher größte Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Mit der Osterweiterung der EU müsse aber die entsprechende Erweiterung der NATO einhergehen.
„Sie ist für die transatlantische Verbindung von entscheidender Bedeutung. … Der entscheidende Punkt bei der NATO-Erweiterung ist, daß es sich um einen ganz und gar mit der Ausdehnung Europas selbst verbundenen Prozeß handelt. … Sollte die von den Vereinigten Staaten in die Wege geleitete NATO-Erweiterung ins Stocken geraten, wäre das das Ende einer umfassenden amerikanischen Politik für ganz Eurasien.“ 3

In dieser Strategie nimmt die Ukraine eine besonders wichtige Stelle ein. Sie wird als ein wesentlicher geopolitischer Dreh- und Angelpunkt betrachtet, „weil ihre bloße Existenz als unabhängiger Staat zur Umwandlung Russlands beiträgt. Ohne die Ukraine ist Russland kein eurasisches Reich mehr. Es kann trotzdem nach einem imperialen Status streben, würde aber dann ein vorwiegend asiatisches Reich werden, das aller Wahrscheinlichkeit nach in lähmende Konflikte mit aufbegehrenden Zentralasiaten hineingezogen würde, die den Verlust ihrer erst kürzlich erlangten Eigenstaatlichkeit nicht hinnehmen und von den anderen islamischen Staaten im Süden Unterstützung erhalten würden. … Wenn Moskau allerdings die Herrschaft über die Ukraine mit ihren 52 Millionen Menschen, bedeutenden Bodenschätzen und dem Zugang zum Schwarzen Meer wiedergewinnen sollte, erlangte Russland automatisch die Mittel, ein mächtiges Europa und Asien umspannendes Reich zu werden.“ 4  

Diese Hintergründe sind von mir bereits in einem Artikel vom 28. März 2014, am Beginne der Umsturzereignisse in der Ukraine, dargestellt worden, auf den ich hier zum Genaueren verweisen muss. 5

Die innere Spaltung der Ukraine

Hier muss zunächst auf die historisch bedingte innere Spaltung der ukrainischen Bevölkerung in einen russisch orientierten und einen westlich orientierten Bevölkerungsteil eingegangen werden, die sich in gleichsam unversöhnlicher Feindschaft gegenüberstehen. Denn sie bot dem Westen den Ansatzpunkt, in der Ukraine sukzessive Fuß zu fassen.
Ich übernehme hier wesentliche Punkte aus meinem Artikel vom 16.3.2015, auf den ich im übrigen (auch zu den Quellen) verweisen muss.6

Russen und Ukrainer haben denselben historischen Ursprung in der „Kiewer Rus“ des neunten bis zwölften Jahrhunderts. Deren territoriales und kulturelles Erbe wird von den nationalen Kräften beider Seiten jeweils für sich beansprucht. Für Russland gilt die Kiewer Rus als „die Mutter aller russischen Städte“. Darin liegt für die meisten Russen die tiefe psychologische Bedeutung der Ukraine, die innerlich immer als ein Teil Russlands empfunden wurde.

In offen eingestandener Unfähigkeit, eine staatliche Ordnung zu begründen, riefen die Kiewer Wikinger aus Skandinavien herbei, bei ihnen zu regieren. Das skandinavische Wort „Rus“ (= Ruder; „Ruoti“ waren die Schweden) gab den Namen für dieses im 9. Jahrhundert entstehende Reich unter germanischer Führung. So entstand zur ersten Jahrtausendwende aus der Verschmelzung von Skandinaviern und Ostslawen mit byzantinischer Kultur und Religion die Bevölkerung der Kiewer Rus, aus der allmählich die Differenzierung in Russen, Ukrainer und Weißrussen hervorging, die immer eng verwandt geblieben sind.

Der Schwerpunkt der Kiewer Rus verlagerte sich im 12. Jahrhundert auf das Fürstentum Wladimir, später auf Moskau. Von da an stand das Territorium der heutigen Ukraine lange unter litauischer, später unter polnischer Herrschaft, wobei der Name „Ukraine“, der Grenzland bedeutet, erst etwa seit dem 16. Jh. als ethnische Bezeichnung auftaucht. Die stark freiheitlich gesonnenen ukrainischen Kosaken leisteten den polnischen Machthabern immer mehr Widerstand und unterstellten sich mit Teilen des ukrainischen Territoriums 1654 wegen der engen Verwandtschaft von Sprache, Kultur und Religion dem russischen Zaren in Moskau, der ihnen weitgehende Autonomie zusicherte.

Doch bereits 1667 wurde die Ukraine zwischen Russland und Polen neu aufgeteilt: Kiew und die Gebiete östlich des Dnjepr (linksufrige Ukraine) fielen an Russland, Polen erhielt die westlichen Gebiete (rechtsufrige Ukraine) und die Gebiete Weißrusslands. Diese Teilung war ausschlaggebend für die unterschiedliche politische und kulturelle Entwicklung von West- und Ostukraine, deren Folgen heute eine große Rolle spielen.

Nach den drei Teilungen Polens Ende des 18. Jh. wurde auch die westliche Ukraine russisch, mit Ausnahme Ost-Galiziens, das zu Österreich kam. Russland fasste unter Katharina der Großen die südlichen und östlichen Gebiete der Ukraine zu einem russischen Gouvernement zusammen (Neurussland) und gründete die Städte Odessa am Schwarzen Meer sowie Sewastopol und Simferopol auf der Halbinsel Krim. Die bisher fast unbewohnten Steppengebiete im Südosten wurden urbar gemacht und größtenteils mit Russen, aber auch mit Deutschen bevölkert. Die Kern-Ukraine wurde in dieser Zeit auch als „Kleinrussland“ bezeichnet.

Im Ersten Weltkrieg mussten die Ukrainer Russlands gegen die Westukrainer Galiziens kämpfen. Schließlich kam 1921 nach einem verlorenen kurzen Krieg das ehemals österreich-ungarische Ostgalizien an Polen. Die Zentral- und Ostukraine wurden als Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik Teil der Sowjetunion.

In der polnisch gewordenen Westukraine war es schon früh zu Unabhängigkeitsbestrebungen gekommen. Bereits 1920 gründeten nationalistische Westukrainer die „Ukrainische Verteidigungsorganisation“ (UVO), die sich eine „Unabhängige West-Ukrainische Volksrepublik“ zum Ziel setzte. Während der rigorosen Polonisierung des westukrainischen Landesteils Polens kämpfte sie im Untergrund gegen den polnischen Staat.
Als zu Beginn des Zweiten Weltkriegs 1939 Ostgalizien und Westwolhynien von der Roten Armee besetzt wurde, wendete sich hier der Untergrundkampf der OUN nun gegen die Sowjets, in dem 7.000 Menschen, die meisten von ihnen Kommunisten und Juden, ermordet wurden. Auf der anderen Seite fielen 1940/41 in vier großen Deportationswellen aus den sowjetisch gewordenen Gebieten nach Schätzungen über 600.000 Menschen zum Opfer.

Die stark antipolnischen und antirussischen ukrainischen Nationalisten der OUN unter Stepan Bandera sahen bereits den deutschen Polenfeldzug als Anfang einer Befreiung durch die nationalsozialistischen Deutschen und verbanden sich in Westgalizien mit ihnen. Zwei von der OUN aufgestellte Bataillone mit den Bezeichnungen Roland und Nachtigall marschierten beim deutschen Angriff gegen die Sowjetunion 1941 mit der Wehrmacht in die Zentral- und Ostukraine ein. Eine von der OUN aufgestellte Ukrainische Aufstandsarmee (UPA) kämpfte im Untergrund gegen die hier aktiven sowjetischen Partisanen-Einheiten und löste sich erst ein Jahr nach dem Ende des Krieges auf. Etwa 17.000 Ukrainer ließen sich Mitte 1943 in die 14. Waffen-Grenadier-Division der SS (galizische Nr. 1) übernehmen.

Doch nur wenige Ukrainer der sowjetischen Republik Ukraine empfanden ihre sprachliche Assimilation als tragischen Widerspruch, sie gab ihnen vielmehr die Möglichkeit, nicht nur die Ukraine, sondern auch das Imperium als Heimat zu sehen. Die große Mehrheit hatte keine nationalistischen Selbständigkeitsbestrebungen. Die Ukraine war nicht wie Polen, Ungarn oder die Tschechoslowakei ein sowjetischer Satellitenstaat, sondern sie war Teil der Sowjetunion. Zwar hatte sie unter dem Terror Stalins ungeheuer zu leiden, wie im inszenierten Hungertod von Millionen von Ukrainern um 1933, der „Holodomor“ genannt wird, aber ähnlich ist es auch anderen Völkerschaften ergangen. In den langen Jahren der Sowjetunion wurden viele Ukrainer Teil des Systems, in dem sie sich einrichteten, Karriere machten und vor allem zu Millionen im Zweiten Weltkrieg gegen die Deutschen kämpften – und gegen Westukrainer.

Die lange Zeit als Teil der totalitären Sowjetunion hat die Ukraine stärker geprägt als etwa die Tschechen oder Ungarn, die eine nationale Identität gehabt und bewahrt haben. Als die Sowjetunion 1991 zusammenbrach, wurde die Ukraine von ihrer plötzlichen Unabhängigkeit im Grunde überrascht. Insbesondere in ihren östlichen Teilen blieb sie weiter ein Vorhof Russlands. Und die neuen Regierungen hatten nichts, womit sie die Leere ausfüllen konnten, die das Imperium hinterlassen hatte. Eine nationale Identität ließ sich aus der Geschichte dieser polyethnischen und multikulturellen Bevölkerung nicht herleiten.

Selbst die ukrainische Sprache ist für den Kiewer Schriftsteller Michail Bulgakow eher ein bäuerlicher Dialekt des Russischen als eine originär eigene Sprache und ihre Einführung als Nationalsprache nicht ein neuer patriotischer Anfang, sondern ein Rückschritt in einen beschränkten, bornierten Nationalismus. Und von einem sich steigernden künstlichen Nationalismus, der von prowestlichen Kräften der Westukraine ausgeht, ist der neue Staat in seinen bisherigen gut zwanzig Jahren geprägt. Weil der Strom einer geschichtlichen Identität fehlt und die vielfach von Massengewalt westukrainischer, prowestlicher Nationalisten wie ostukrainischer Sowjets beherrschte Geschichte des 20. Jahrhunderts auch nicht objektiv aufgearbeitet wird, wurden die eigenen verklärten Taten der Vergangenheit national heroisiert und zu Bestandteilen ukrainischer Identität erhoben.

Die Vielfalt der unterschiedlichen ethnischen und historisch gewachsenen Regionen der Ukraine in einen monolithischen nationalen Einheitsstaat zu pressen, in dem die jeweils an der Macht befindliche Seite die anderen auch kulturell dominiert, ist ein rückwärtsgewandter, explosiver Wahnsinn, der zu inneren Konflikten führen musste. Diese Bestrebungen wurden und werden aber vom Westen unterstützt, denn sie bieten ihm die Möglichkeit, die Ukraine aus dem Einflussbereich Russlands herauszulösen.

Vorbereitungen

Bereits seit den fünfziger Jahren operierte die CIA kontinuierlich in der Ukraine. Sie knüpfte dort früh Kontakte mit den ukrainischen Nationalisten, die unter Stephan Bandera die Nazis bei ihrem Vormarsch gegen die Sowjetunion unterstützt hatten und deren Hass gegen die Russen ungebrochen war. Banderas Sicherheitschef Mykola Lebed, von der Gestapo ausgebildet, wurde zum wichtigsten Mann der CIA, um im Kalten Krieg Einfluss auf die Ukraine zu nehmen. Es wurden Agenten in die Ukraine ein- und ausgeschleust und das ukrainische Untergrundnetzwerk in jeder Hinsicht unterstützt. Von Anfang an ging es im Kern um die Schwächung Moskaus.7

Nachdem die Sowjets das Netzwerk infiltriert hatten, verlegte man sich auf den verdeckten ideologischen Kampf. Unter Lebeds Führung wurde in New York ein Kulturprogramm gestartet, von Kissinger genehmigt und von Brzezinski ausgeweitet, in dessen Rahmen eine von der CIA gegründete private Organisation „Prolog Research Corporation“, ukrainische Zeitungen und Bücher ukrainischer Dissidenten veröffentlichte sowie Radioprogramme produzierte.
Diesem verdeckten Programm zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung diente seit 1983 auch die „National Endowment for Democracy“ in den USA (NED (Nationale Stiftung für Demokratie), die formal als private Stiftung firmiert, aber vom US-Außenministerium finanziert wird. Der Jahresetat der Stiftung beträgt ca. 100 Millionen Dollar, wovon 2012 etwa 3,4 Millionen „zur Demokratieförderung“ an lokale Vereine und Verbände in der Ukraine flossen.

Dass die Finanzierung der Einflussnahme auf die innere Entwicklung der Ukraine insgesamt noch viel umfangreicher ist, offenbarte Victoria Nuland, Assistant Secretary of State for Europe and Eurasian Affairs, also die Beauftragte der US-Regierung auch für die Ukraine, auf einer Pressekonferenz am 13. Dezember 2013. Sie erklärte, dass die USA seit der Unabhängigkeit 1991 den „Übergang der Ukraine zu guten demokratischen Institutionen und Regierungsformen sowie zu einer Zivilgesellschaft“ mit mehr als 5 Milliarden Dollar unterstützt haben. Interessant ist, dass das Video des CNN über diese Pressekonferenz mit „Regime-Wechsel in Kiew“ überschrieben wurde, als gerade der Sturm auf den Maidan begonnen hatte.

Hinzu kommt, dass der 2014 Ministerpräsident gewordene Arsenij Jazenjuk seit 2007 eine Stiftung „Open Ukraine“ für „Internationale Dialoge, kulturelle Horizonte und Junge Führer“ betrieb, die „mit einer neuen Generation von Künstlern, Unternehmern und Aktivisten“ aus unterschiedlichen Regionen arbeitete, die sich um sozialen Wandel (sprich Umsturz) bemühen. Die Stiftung wurde u. a. auch vom US-Außenministerium direkt, der NATO, der britischen Politik-Steuerungszentrale Chatham House, dem German Marshall Fund oft the United States sowie der International Renaissance Foundation des US-Großspekulanten und Multimilliardärs George Soros gefördert und unterstützt.

Nach dem Vorbild der US-Stiftung NED gründete die Europäische Union 2013 den Europäischen Demokratiefonds EED (englisch: European Endowment for Democracy) zur Förderung demokratischer zivilgesellschaftlicher Organisationen, Bewegungen und von einzelnen Aktivisten in an die EU angrenzenden Ländern. Er hat die Form einer privaten Stiftung, wird aber von der Europäischen Kommission, den EU-Mitgliedsstaaten und der Schweiz finanziert. Der Stiftungsrat wird vom CDU-Abgeordneten im EU-Parlament und Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses Elmar Brok geleitet, den selbst das Springer-Blatt „Bild“  als „Brüssels heimlichen Strippenzieher in Kiew“ bezeichnete.

Die Aktivitäten der durch den Westen finanzierten oppositionellen Kreise nahmen schon lange vor den Maidan-Unruhen auch Formen paramilitärischer Vorbereitungen für einen gewaltsamen Umsturz an. Bereits 2006 hat offenbar eine Gruppe von jungen Demonstranten vom Maidan-Platz, Mitglieder der Nazi-Gruppe Ukrainische Selbstverteidigung (UNA-UNSO), auf der NATO Basis in Estland eine gründliche paramilitärische Ausbildung in Terrorismus erhalten.
Der ukrainische Politiker Oleg Tsarew deckte am 20.11.2013 im Parlament auf, „dass ein 2012 von der US-Botschaft veranstaltetes TechCamp dazu gedient hatte, ´potentielle Revolutionäre zur Organisation von Protestaktionen und einem Umsturz der Regierung heranzubilden`.
Auch die polnische linke Wochenzeitung Nie (Nein) veröffentlichte am 18. April 2014 einen Bericht über die Ausbildung der gewalttätigsten Aktivisten des Euro-Maidan in Polen, die vom polnischen Außenministerium finanziert wurde.

Nach Aussagen von Vasily Stoyakin, Direktor des ukrainischen „Politicel Marketing Centre“, in einem am 26.2.2014 veröffentlichten Video, seien allein im Sommer 2013 in der Ukraine in speziellen Camps ca. 800 Personen mit ideologischen Programmen ausgebildet worden. Dazu kämen weitere Camps im Ausland. Die Leute seien speziell für urbane Konflikte und den taktischen Nahkampf gegen die Polizei, einschließlich des Gebrauchs von Schusswaffen geschult worden.

Der Umsturz der prorussischen Regierung

Der prorussische Präsident Janukowitsch lehnt am 21.11.2013 die Unterzeichnung eines Assoziierungsabkommens mit der EU vorerst ab, da die ukrainische Wirtschaft noch nicht stark genug und so die notwendigen Voraussetzungen noch nicht gegeben seien, eine Einschätzung, die Angela Merkel drei Tage vorher in einer Regierungserklärung am 18.11.2013 ebenfalls abgegeben hatte.  Die Ukraine wäre angesichts ihrer wirtschaftlichen und technischen Rückständigkeit in einer vorgesehenen „tiefen und umfassenden Freihandelszone“ ohne Schutzzölle nicht konkurrenzfähig gewesen und durch den Ausschluss einer gleichzeitigen Anbindung an eine Zollunion mit Russland und die Integration in die EU-Militärpolitik in eine völlige Abhängigkeit von der EU gekommen. Zudem wollte sich Janukowitsch gleichwertige Wirtschaftsbeziehungen zu Russland offenhalten, zumal dieses einen Preisnachlass auf Gaslieferungen von ca. drei Milliarden US-Dollar jährlich und den Ankauf von Staatsanleihen in Höhe von 15 Milliarden US-Dollar in Aussicht stellte.

Es kam interessanterweise sofort zu Demonstrationen auf dem Maidan gegen Janukowitsch, die innerhalb von 3 Wochen auf  500.000 bis 800.000 vorwiegend junger Teilnehmer aus dem ganzen Land anschwollen, was nur aus den jahrelangen Vorbereitungen in den vom Westen unterstützten oppositionellen Vereinigungen und einer zentralen Steuerung erklärbar ist.
Daran war auch der dann Präsident gewordene Oligarch Petro Poroschenko mit seinem Fernsehsender Kanal 5 maßgeblich beteiligt. Er berichtete, dass die stellvetretende US-Außenministerin Victoria Nuland und die außenpolitische Sprecherin der EU Catherine Ashton am 11.12.2013, während der Nacht, in der der Sturm auf den Maidan begann, in Kiew waren. Nuland sprach mit den Demonstranten und half Essensrationen zu verteilen. Ashton war Arm in Arm mit Jazenjuk unter den Demonstranten zu sehen. Auch  der deutsche Außenminister Guido Westerwelle wollte bereits am 4.12.13 mit seinem Besuch bei den Demonstranten nach eigenen Aussagen  ein „Zeichen setzen dafür, dass die Ukraine in Europa willkommen ist“. Und der EU-Abgeordnete Elmar Brok bestärkte und befeuerte am 7.12.2013 in einer Rede auf dem Maidan die Demonstranten.

Verschiedene Videos zeigen große Mengen ukrainischer Jugendlicher, die Schlange stehen, um sich als Demonstranten gegen 20 Dollar pro Tag anheuern zu lassen. Von Anfang an waren die Demonstrationen nicht nur friedlich. Videos zeigen, wie Polizisten-Mannschaften, die sich völlig defensiv verhielten, mit Pfefferspray, Faustschlägen, Schlagstöcken, Pflastersteinen und Molotowcocktails unentwegt angegriffen und (vergeblich) provoziert wurden.

Die Verschwörung der USA und der EU zum Sturz der prorussischen Regierung Janukowitsch wurde vollends an das Licht der Weltöffentlichkeit gezogen, als Russland am 6. Februar 2014 ein abgehörtes Telefonat zwischen Victoria Nuland und dem US-Botschafter in Kiew Geoffrey R. Pyatt ins Netz stellte. Darin klärten beide ab – also während Janukowitsch noch im Amt war! – dass nicht der von der EU, insbesondere Deutschland, aufgebaute Boxer Wladimir Klitschko in die künftige Regierung  solle, sondern dass Jazenjuk Ministerpräsident werden müsse. Pyatt wurde beauftragt, die Dinge entsprechend in die Wege zu leiten.

Seit Januar ließ der Anführer des Rechten Sektors, Dimitri Jarosch, seine Leute auf die Polizei schießen, wie selbst Spiegel-Online am 3.3.14 feststellte. „So trug er maßgeblich zur blutigen Eskalation bei.“ Diese erreichte ihren Höhepunkt am 20. Februar 2014. Außer Scharfschützen von beiden Seiten gab es auf einmal ein zusätzliches Scharfschützen-Kommando, das wie bestellt von neun bis zwölf Uhr von Dächern und aus Fenstern u. a. des Hotels Ukraine gezielt sowohl Polizisten wie zahlreiche Demonstranten, unbeteiligte Passanten und Ärzte, insgesamt mehr als fünfzig Menschen, erschoss. „Die bekannte Strategie, Vertreter zweier Konfliktparteien zugleich zu töten, sodass jede Gruppe annehmen muss, die jeweils andere habe geschossen, ging auf: Chaos und blinde Wut griffen um sich.“
Janukowitsch flüchtete am 21.2.14 vor den heranstürmenden bewaffneten Gruppen und wurde vom Parlament durch einen – eindeutig verfassungswidrigen – Beschluss seines Amtes enthoben. Es handelte sich also um einen Putsch gegen einen demokratisch gewählten Präsidenten, was aber keine westliche „demokratische“ Regierung störte.

Für Putin war mit der Installierung eines westlichen Marionetten-Regimes in Kiew eine absolute Grenze überschritten, die den elementaren Sicherheitsinteressen seines eigenen Machtbereiches gezogen ist. Er konnte nicht hinnehmen, dass die Ukraine zur Aufmarschbasis der NATO gemacht und Russland von seinem einzigen eisfreien Marinestützpunkt auf der Krim abgeschnitten wird. Dass Putin als erstes die Schenkung Chruschtschows rückgängig machen und die Krim wieder Russland anschließen würde, ja musste, war vorauszusehen.

In einem CNN-Interview sagte US-Präsident Barack Obama am 1. 2. 2015 mit überraschender Offenheit:
„Putin traf die Entscheidung in Bezug auf die Krim nicht etwa aus einer großen Strategie heraus, sondern einfach, weil er von den Protesten des Maidan und der Flucht von Janukowytsch überrascht wurde, nachdem wir einen Deal zur Machtübergabe ausgehandelt hatten.”

Also Putin hat nach Obama nicht etwa aus einer strategisch geplanten Ausweitung seines Machtbereiches die Krim annektiert, sondern er hat einfach nur auf den für ihn gefährlichen Machtwechsel reagiert. Diese Aussage Obamas impliziert, dass strategisch planmäßig die USA gehandelt haben, die hinter den Kulissen für den für sie günstigen Machtwechsel gesorgt haben. Der eigentliche Angreifer sind die USA, Russland hat sich im Interesse seiner Sicherheit nur gewehrt.

Einen Tag zuvor, am 30. Januar 2015 hatte der US-Politikwissenschaftler George Friedman, Gründer der einflussreichen Denkfabrik Stratfor (Spitzname: „Schatten-CIA“) den Putsch in der Ukraine in die große Geostrategie der USA eingeordnet. Das Ziel der US-amerikanischen Politik sei es, eine europäische Supermacht durch die Annäherung zwischen Deutschland und Russland zu verhindern. Dem hätten auch die beiden Weltkriege gedient. Diese Absicht bestimme ebenfalls den aktuellen Konflikt um die Ukraine. Es gehe darum, einen Gürtel aus antirussischen und europaskeptischen Staaten zu schaffen, die als Pufferzone zwischen Russland und Deutschland fungierten. Hierzu gehörten vor allem die baltischen Staaten, Weißrussland und die Ukraine.8

Man darf nicht aus dem Auge verlieren, dass die treibende aggressive Macht in der Ukraine das Weltimperium USA mit seinen Vasallen Nato und EU ist. Nicht Russland hat Truppen und Waffen in Mexiko an der Grenze zu den USA zusammengezogen, sondern die USA haben die historisch eng mit Russland verbundene Ukraine zu ihrem aggressiven Vasallen gemacht, und drohend gegen Russland gerichtete Raketensysteme werden seit 2016 an verschiedenen Orten in Osteuropa installiert, die Putin auch in der immer intensiver mit der NATO zusammenarbeitenden Ukraine befürchtet.

—————————–  

Artikel auch zum Hören –
Sprecher: Nikolas Gerdell:


—————————–

Anmerkungen:
1   „Die einzige Weltmacht“, 3. Aufl. 2000, S. 41
2   a.a.O., S. 54
3   a.a.O., S. 116, 120, 121
4   a.a.O., S.74, 75
5   Europa – geostrategischer Brückenkopf …
6   Die polare Spaltung der Ukraine …
7   Ich folge hier in wesentlichen Zügen meinem mit Quellen versehenen
Artikel vom 2.2.2015: Die Verdrehungen im Ukraine-Konflikt
8   cnnpressroom.blogs.cnn.com 1.2.2015
Siehe dazu auch: vdi-nachrichten.com 22.5.2015

71 Kommentare zu „Die Bedeutung der Ukraine auf dem geostrategischen Schachbrett des US-Imperialismus“

  1. Danke Herr Ludwig für den umfassenden, sehr guten Artikel über die Ukraine.
    „So entstand zur ersten Jahrtausendwende aus der Verschmelzung von Skandinaviern und Ostslawen mit byzantinischer Kultur und Religion die Bevölkerung der Kiewer Rus,“

    Aus der Vorgeschichte sind auch die Slawen Germanen – sie wurden zur Absicherung der Grenzen Richtung Osten angesiedelt und mit der Erwähnung der byzantinischen Kultur ist der elementare Hinweis gegeben, dass Brudervölker immer nur über Religionen, Ideologien und Denkweisen von sich selbst und ihrer Schwingung abgespalten werden können.

    Es gibt kein Volk mehr, welches nicht in sich gespalten ist. Allein die Bezeichnungen „links, rechts“ – weiters die politischen Parteien bezwecken nichts anderes als Spaltung. Diese Spaltung ist ein gut vorbereitendes Instrument, welches in Krisen zum Tragen kommt, wie es jetzt in der Ukraine ganz deutlich sichtbar wird. Die Hintergrund – „Eliten“ sind auf die willfährige Mitarbeit der „Masse“ angewiesen. So gesehen sind wir nichts anderes als gut trainierte Roboter, der seinen Peinigern zum Schauspiel d i e n t.

    „Selbst die ukrainische Sprache ist für den Kiewer Schriftsteller Michail Bulgakow eher ein bäuerlicher Dialekt des Russischen als eine originär eigene Sprache und ihre Einführung als Nationalsprache nicht ein neuer patriotischer Anfang, sondern ein Rückschritt in einen beschränkten, bornierten Nationalismus. “

    Diese Tatsache lässt erahnen, dass nicht das Volk der Ukraine, sondern zu vermutende Hintergrundmächte wieder einmal etwas aufgepfropft haben, das vom Volk hingenommen werden muss, ohne sich in eine dahingehende Bewusstheit und Entwicklung begeben zu haben.

    „Die Vielfalt der unterschiedlichen ethnischen und historisch gewachsenen Regionen der Ukraine in einen monolithischen nationalen Einheitsstaat zu pressen, in dem die jeweils an der Macht befindliche Seite die anderen auch kulturell dominiert, ist ein rückwärtsgewandter, explosiver Wahnsinn, der zu inneren Konflikten führen musste. Diese Bestrebungen wurden und werden aber vom Westen unterstützt, denn sie bieten ihm die Möglichkeit, die Ukraine aus dem Einflussbereich Russlands herauszulösen.“

    Welche Ziele verfolgt der Westen, wenn er die Ukraine aus dem Einflussbereich Russlands herauslösen will? Tatsache ist, dass vor dem „Maidan“ 2014 die Ukrainer von Russland mit Erdgas versorgt waren, danach nicht mehr! Das große Frieren in der Ukraine ist immer noch nicht beendet, real und im geistigen Sinne. Was könnte der Westen den Ukrainern besser bieten als Russland? Tatsache ist, dass es allen Bewohnern von Ländern, in denen (Farb-) Revolutionen stattfanden, danach schlechter ging.

    „Bereits seit den fünfziger Jahren operierte die CIA kontinuierlich in der Ukraine.“ – Nahtlos werden alte Strukturen genutzt, die jedoch einer zeitlichen und geistigen Modifikation unterworfen waren, um das alte Spiel neu aufzuziehen: Mensch gegen Mensch.

    „….und deren Hass gegen die Russen ungebrochen war. “

    – Der Mensch kann nicht unterscheiden zwischen einem Land, deren Machthaber und einer Religion oder Ideologie. Das ist für den Menschen alles ein und dasselbe! Der Mensch kann in seiner Gefühlsbetontheit und in seinen Denkmustern die Entwicklung eines anderen Menschen oder die Entwicklung eines Landes, und schon gar die Entwicklung eines Namens wie „die Russen“ nicht nachvollziehen. Mit dem Spruch „Die Russen kommen“ wurde noch einige Jahrzehnte nach dem Krieg Angst geschürt und Hass gesät. So, als ob es in Russland keine Entwicklung gegeben hätte, oder dort keine Menschen leben würden.

    Wäre der Westen ein reifes, in sich ruhendes Gebiet, dann bräuchten sich die Ukrainer nicht entscheiden müssen für den Westen oder Osten, denn dann würde die Hilfe zum Frieden in der Art liegen, WIE der Westen die Ukraine in ihrer zerrissenen Volksseele unterstützen würde. Mit Waffenlieferungen werden umso mehr Opfer erzeugt !!! Vor allem wenn sie dem Geist Brzezinskis dargebracht werden !!!

    “ Von Anfang an ging es im Kern um die Schwächung Moskaus.7″

    Die Schwächung Moskaus bedeutet die Stärkung der USA, welchen Europa als Territorium egal ist, weil sie ja weit genug weg sind!!! Europa ist als Wirtschaftsmacht der USA ein Dorn im Auge und ein Konkurrent!!!

    „Der eigentliche Angreifer sind die USA, Russland hat sich im Interesse seiner Sicherheit nur gewehrt.“~ Klare Schlussfolgerung für alle, die mit dem Wort „Putinversteher“ um sich werfen!!!

    Hier noch einmal der Film:

    1. @ Ela
      Danke für den sehr guten Kommentar, der auch emotional sehr ausgereift analysierend ist und die wichtigsten Punkte mit Mitgefühl hervorhebt – noch Mal: herzlichen Dank.

  2. ZITAT @ Herbert Ludwig:
    „Die Bedeutung der Ukraine auf dem geostrategischen Schachbrett des US-Imperialismus“

    Da deutsche Politiker, Wissenschaftler, Journalisten & Juristen ganz offensichtlich komplett ÜBERFORDERT sind mit der Situation – in die sie das deutsche VOLK in nur zwei wilden Jahren in ihrer blinden ANGST gesteuer haben – HIER zunächst mal das „Schachbrett der Macht“ mit der Ukraine im Zentrum, von Zbigniew Brzezinski, dem wir diesen absoluten Wahnsinn zu verdanken haben.

    Klicke, um auf Die-einzige-Weltmacht.pdf zuzugreifen

    Der wichtigste „Sicherheits-Berater“ der Gangster in den USA ist ein Pole!

    Daneben versteckt sich auch ein deutscher NAZI aus Fürth – im US-Zentrum der „Sicherheit“ – was in der Neuen Welt Ordnung dieser korrupten Weltmacht das neue Wort für TERRORISMUS ist! https://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Kissinger

  3. Eine wirklich sachkundige Analyse. Was hier noch fehlt, ist die Entwicklung zu 2 Superblöcken, wie sie in 1984 geschildert wird. Damit würde ein Gegengewicht zum asiatischen Block entstehen und die Möglichkeit, wie im Mittelalter, eine permanente Kriegsgefahr zu erzeugen.

  4. Guten Morgen Herr Ludwig,

    dass, „das militärische Eindringen Russlands in die Ukraine, das für sich natürlich völkerrechtswidrig und beklagenswert ist“, ist nur eine unvollkommene Feststellung, die ich mit dem Hinweis auf den mindestens seit 2014 laufenden Krieg erweitern möchte. Wer ist Angreifer und wer Verteidiger? Die Definition völkerrechtswidrig ist in diesem Zusammenhang deshalb zu kurz gegriffen, weil ein vermeintlicher Angriff auch Verteidigung sein kann, wie wir zwischenzeitlich mit Fug und Recht für den Eingriff Russlands annehmen MÜSSEN. Denn Frau Nuland (CIA) hat in den USA klar zugegeben, dass in den Labors, die nach Mainstream-Medien gar nicht existieren dürften, biologische Experimente durchgeführt wurden. Dass das an Bakterien und auf der Grundlage von genetisch veränderten Mikroben passierte, liegt ebenso auf der Hand, wie die Möglichkeit diese per Aerosole mittels Drohnen großflächig auszubringen. Wann ist also ein Angriff völkerrechtswidrig?

    „Angriffskrieg bezeichnet die Anwendung von Gewalt durch einen Staat oder Staaten gegen einen anderen Staat, ohne dass der Angreifer (oder ein anderer verbündeter Staat) entweder von dem angegriffenen Staat vorher selbst angegriffen worden wäre, ein solcher Angriff unmittelbar bevorstünde oder der angegriffene Staat dem Angreifer den Krieg erklärt hätte oder Teile seines Territoriums besetzt hielte.“ (Wikipedia)

    Nach der Definition ist dieser Krieg weder völkerrechtswidrig, noch ist er m.E. beklagenswert. Denn er verhinderte m.E. bewiesenermaßen (nicht nur Nuland), im Gegensatz zur Brutkasten-Lüge, größeres Unheil. Ungeachtet der nicht abzusprechenden Tatsache, dass er möglicherweise durch Dritte Parteien auf weitere Staaten erweitert werden könnte. Aber das ist eine politische Sicht. Moralisch kommt es darauf an, dass dieser Krieg als letzter Ausweg leicht identifizierbar ist. Und das tut er.

    Mir wäre es lieber gewesen, Sie hätten den obigen Text so formuliert, dass das die Sichtweise des „Angegriffenen“ bzw. des Westens ist.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Angriffskrieg

    1. @ hubi Stendahl
      Ich hatte vom militärischen Eindringen Russlands, „das für sich …“ geschrieben, aber das ist wohl etwas zu schwach angedeutet. Ich habe es jetzt etwas deutlicher gefasst.

      1. @hwludwig
        Vielen Dank. Wie selbstbewusst sie vorgehen, kann man an der Reuters-Veröffentlichung von gestern erkennen, die ungeniert und unkritisch eine Forderung der geplanten Weltregierung – WHO – veröffentlicht, die die ukrainische Regierung auffordert, alle Mikroben in den Laboren zu vernichten, bevor der Angreifer sie in die Finger kriegt. Zwar zweideutig formuliert, aber klar erkennbar. Denn die Formulierung verrät, dass vorher dem Angriff ganz offensichtlich ebenso Risiken bestanden.

        „…..das Risiko einer Flucht von krankheitserregenden Krankheitserregern erhöht haben, sollte eine dieser Einrichtungen beschädigt werden.“ Weiter hier:
        https://www.reuters.com/world/europe/exclusive-who-says-it-advised-ukraine-destroy-pathogens-health-labs-prevent-2022-03-11/

        Dass Russland ebenso wie China und die USA und deren Wurmfortsatz Europa Teil der WEF-Agenda sind, kann man wohl nicht mehr ernsthaft diskutieren. Das unterschiedliche Herangehensweisen und Interessen eine dominierende Rolle spielen auch nicht. Und das eine zukünftige Machtverteilung in der Welt in erster Linie von einer gesunden Währung abhängen wird, ist sicher auch klar.
        Hier sehe ich Russland in der derzeitigen Gemengelage mit der Nase eindeutig vorn. Russland hat sich bereits weit vor der erwarteten finanziellen Atombombe, dem Abschneiden vom Swift-System, auf die Folgezeit vorbereitet. U.a. haben sie Mengen von Gold (ca.2.200 t) gekauft und ihren Bürgern angeboten Gold statt Dollar zu kaufen. Die Umstellung auf das laufende Gegenstück des Swift-Systems, auf das chinesische Cips, läuft wie man hört auch gut. Auch laufen die Kreditkarten-Kündigungen deshalb ins Leere, bzw. schaden dem Westen.
        So wie es aussieht, hat das ganze Kasperltheater mit dem erfundenen Virus nur dazu geführt, dass wir nun wissen, dass alle maßgeblichen Kontinente an der Agenda 2030 und ID2020 beteiligt sind, nur die Vorgehensweise und die Interessen andere sind. Der EINE will Hegemon bleiben (gefährlich), die anderen wollen in der Sprache eines Lehrers, nicht wieder sitzen bleiben, sondern endlich versetzt werden (auch gefährlich). Dazu kommen die unzählbaren Hinterzimmer, Sekten, Organisationen und Kleinstaaten die historisch nie pingelig waren. Auf jeden Fall werden diejenigen, die den Wahnsinn mit Methode überleben, das nachfolgende Zeichen als weiteres zu beachtendes Kürzel für eine Währung bald häufiger sehen. Der Goldrubel, ein 2013 eingeführtes Symbol für das Kommende:

        1. Der Ausschluss Russlands aus SWIF ist ein Vorbote eines wirtschaftlichen Reset, der genau die Art von Rückschlag auslösen wird, die notwendig ist, um große Teile der Weltbevölkerung in ein technokratisches Kontrollnetz einzubinden.
          Wie mehrere Wirtschaftswissenschaftler festgestellt haben, wird die Bewaffnung von SWIFT, CHIPS und des US-Dollars gegen Russland geopolitische Rivalen wie China nur dazu anspornen, den Prozess der Entdollarisierung zu beschleunigen.

          Der Hauptnutznießer der Wirtschaftssanktionen gegen Russland scheint China zu sein, das den eurasischen Markt umgestalten kann, indem es die Mitgliedstaaten der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SCO) und der BRICS dazu ermutigt, das SWIFT-Ökosystem zu umgehen und grenzüberschreitende internationale Zahlungen in digitalen Yuan abzuwickeln.

          Während die Nachfrage nach Kryptowährungen massiv ansteigen wird, dürfte dies viele Regierungen dazu veranlassen, den Sektor zunehmend durch öffentliche Blockchains zu regulieren und ein multilaterales Verbot von dezentralen Kryptowährungen durchzusetzen.
          Die Umstellung auf Kryptowährungen könnte die Generalprobe dafür sein, die Pläne für programmierbares Geld, das von einer föderalen Regulierungsbehörde überwacht wird, voranzutreiben, was zu einer größeren Machtanhäufung in den Händen einer mächtigen globalen Technokratie führen und damit unsere Versklavung durch die Finanzinstitute besiegeln würde.

          Ich glaube, dass dieser Krieg die Währungen zur Parität bringen wird und damit einen neuen Bretton-Woods-Moment einläutet, der verspricht, die Funktionsweise des internationalen Bankwesens und die makroökonomische Zusammenarbeit durch die künftige Einführung digitaler Zentralbankwährungen zu verändern.
          Dieser Krieg markiert einen wichtigen Wendepunkt im Streben der Globalisten nach einer neuen, auf Regeln basierenden internationalen Ordnung, die in Eurasien verankert ist.

          1. @Gustav
            „Dieser Krieg markiert einen wichtigen Wendepunkt im Streben der Globalisten nach einer neuen, auf Regeln basierenden internationalen Ordnung, die in Eurasien verankert ist.“

            Das von Ihnen beschriebene Szenario setzt voraus, dass die Menschheit als Wirtschaftsteilnehmer über ein Gerät verfügt, das die Abwicklung möglich macht. Mit Smartphones wird es nicht gehen, wie die Verlinkung zeigt. Das ist auf absehbarer Zeit also nicht anzunehmen, selbst wenn man Geräte verschenkt. Ich glaube eher, dass man ein Parallelsystem ähnlich Ihrer Beschreibung installieren wird und das physische System mit Sanktionen, etwa einer zeitlichen Begrenzung oder mit Aufpreis belegt.
            https://www.handelsblatt.com/technik/gadgets/studie-zur-handynutzung-mehr-als-2-5-milliarden-menschen-besitzen-ein-smartphone/23955602.html

            In Russland hat Putin vor ein paar Tagen die Steuer von 20% auf Gold mit dem Hinweis abgeschafft, die Fremdwährungsbesitzer sollten ihre Dollars und Euros für Gold eintauschen. Ein ziemlich klares Signal, wo es hinlaufen wird. Hinsichtlich der dezentralen Kryptowährungen glaube ich aber ebenfalls an ein Verbot oder zumindest Sanktionierung. Ein neues ausschließliches System der Jongleure an Wallstreet, City und in den Hinterzimmern des Westens, glaube ich allerdings nicht.

            Die USA schicken die Europäer derzeit in den Untergang. Sie sanktionieren Russland mit einem Öl-Importverbot und verlangen Europa MUSS mitmachen. Während die USA ihren 0.4%-Anteil, der nicht einmal für einen Ölwechsel der PKW in den USA reicht, einsetzen, soll Europa alle existentiellen Gas- und Ölverbindungen kappen. Was nicht nur in eine schwere Rezession, sondern in den Euro-Untergang führen wird. Was gleichbedeutend mit dem Zerreißen der EU ist.
            Wenn Macron, Draghi und Scholz weiter auf der Sanktionsspur bleiben, wird das nahezu schuldenfreie Russland adäquat antworten, wie der stellvertretende Außenminister vor 2 Tagen deutlich machte: „Wir liefern dann nichts mehr“. Unter dem Aspekt, dass in der Politik, erst recht in der Geopolitik, nicht Menschen vertreten werden sondern Interessen, ist auch die zögerliche Vorgehensweise der Russen in der Ukraine zu betrachten. Sie sitzen am längeren Hebel.

      2. ZITAT @ Herbert Ludwig / Hubi Stendahl:
        „dass, „das militärische Eindringen Russlands in die Ukraine, das für sich natürlich völkerrechtswidrig und beklagenswert ist“, ist nur eine unvollkommene Feststellung, die ich mit dem Hinweis auf den mindestens seit 2014 laufenden Krieg erweitern möchte. Wer ist Angreifer und wer Verteidiger?“

        DAS ist die mit großem Abstand WICHTIGSTE Frage: WER ist in diesem Konflikt der „ANGREIFER“? WER hat hier das Recht auf „NOTWEHR“?
        Die Amerikaner sind uns beim Beantworten dieser entscheidenden Frage seit Jahrzehnten, besser seit Jahrhunderten, um „Lichtjahre“ voraus! Weil der ANGRIFF ein internationales TABU ist, der Angreifer sich STRAFBAR macht & irgendwann SCHADEN-ERSATZ leisten muß – gibt es vor allem in den USA viel Geld für die Gehirnwäsche & für die schöne neue Welt der FAKE-news – was dazu geführt hat, daß die Amerikaner extrem raffiniert die Definitonen ÄNDERN, wie das zum Beispiel beim Corona-Betrug überdeutlich wurde.
        Damit Hollywood einen ge-PLAN-ten Angriff einfach mit spektakulärem Hokus-Pokus in eine angebliche, weil legale „NOTWEHR“ umdefiniert – gibt es diverse GEHEIM-Dienste – allen voran die durch & durch kriminelle CIA.
        Nicht nur der Historiker Dr. Daniele Ganser hat diverse GETARNTE „black Psy-Ops“ & VERDECKTE Angriffs-Kriege der Amerikaner detailliert dokumentiert. Besonders plump waren die FAKE-Begründungen für die illegalen ANGRIFFE der USA auf den IRAK & auf KUWAIT.
        Vor diesem Hintergrund KONSTANTER Bedrohung der Welt durch die USA – seit ihrem INDIANER-GENOZID durch den illegalen ANGRIFF auf die Indianer & damit die Ur-Einwohner Amerika’s – war und ist Amerika pausenlos in ANGRIFFS-Kriege rund um den Erdball verwickelt, die die USA zunehmend besser TARNEN & mit Hollywood’s tatkräftiger Hilfe VERSCHLEIERN.

        Umso sorgfältiger muß die JURISTISCHE Bewertung beim Sichten der BEWEISE vorgehen – denn es gehört zum Standard-Repertoire der Amerikaner – Zeugen zu kaufen, Zeugen zu erpressen, Zeugen einzuschüchtern oder gar die Zeugen zu ermorden! (siehe: „Lolita-Express“ von KRONZEUGE Jeffrey Epstein, mit den Haupt-Beschuldigten: Bill Clinton & Prinz Andrew)
        Bis hin zum Präsidenten-Mord an John F. Kennedy – steckt die CIA bis zum Hals im Morast – und weigert sich bis heute, der Welt & vor allem dem amerikanischen VOLK endlich die GEHEIMEN Akten von 1963 vorzulegen!
        Erst Julian Assange gelang es erstmals UNWIDERLEGBARE BEWEISE für US-KRIEGSVERBRECHEN zu sichern & den VÖLKERN der Erde vorzulegen.
        DAFÜR schmort Julian Assange seit über 10 Jahren wegen frei erfunderer FAKE-Beschuldigungen im TERROR-Knast seiner Majestät der Königin von England, die lieber ihren pädophilen Sohn beschützt?

        Bereits 1997 hatte Zbigniew Brzezinski in seinem Buch glasklar den US-ANGRIFF auf die Ukraine postuliert – nachdem die Russen bereits 1990 freiwillig & friedlich aus Berlin & aus Deutschland abgezogen waren – ganz im krassen GEGENSATZ zu den Amerikanern, deren Besetzung Deutschlands mit Atom-Waffen ja bis heute andauert. 2014 wurde dann von Barack Obama & Victoria Nuland mittels durch GESTÄNDNIS nachgewisener FÜNF (5) Milliarden US-Dollar für subversive Umtriebe der demokratisch GEWÄHLTE Präsident Janukowitsch durch den perfekt GETARNTEN US-ANGRIFF auf dem Maidan aus dem Amt gejagt.
        DAS WAR DER GEHEIME US-ANGRIFF – DER AUTOMATISCH DEN RUSSISCHEN BÜRGERN IN DER UKRAINE, ALS DEN WAHREN OPFERN DIESES GEHEIMEN & ILLEGALEN US-ANGRIFFES DAS RECHT AUF NOTWEHR ERTEILT – und genau DIESE FAKTEN wiederholt Vladimir Putin seit 2014 immer wieder, immer wieder, immer wieder, aber leider, leider, leider will von den deutschen für US-Dollar gekauften Profi-HEUCHLERN von FAKTEN & BEWEISEN über diese REALITÄT der Russen niemand NICHTS wissen!
        PUTIN handelt also glasklar in NOTWEHR – und er gibt sich größte Mühe – das perfekt GETARNTE Militär auszuschalten, um gleichzeitig die Bevölkerung so gut wie möglich herauszuhalten.

        Schauen Sie sich mal die Städte NACH amerikanischen ANGRIFFEN wie Hiroshima an, oder schauen sie die Bilder des ANGRIFFS auf Dresden an, schauen Sie auf Bagdad oder Tripolis.
        Gegen den hinter Schminke, Botox, Operationen & Schauspielerei verdeckten amerikanischen Menschen-HASS – ist Putin geradezu ein Musterknabe – und wenn der „Boxer & der Clown“ keine hochgejazzten CIA-Marionetten wären, die für schnöden Mammon die eigenen Bürger OPFERN, dann hätte der Clown mit einem Lächeln längst gesagt: „Wir Ukrainer brauchen KEINE Waffen von der NATO – weil wir NICHT in einem US-ANGRIFF gegen Russland verheizt werden wollen – die NEUTRALITÄT wie Schweden sie hat, ist die BESTE GARANTIE für eine blühende Zukunft der Ukraine!“
        Dann wäre der KRIEG am ersten oder zweiten Tag vorbei gewesen!
        Leider ist Volodymyr Zelensky auch nur ein von den professionellen USA-LÜGNERN herein gelegter „INDIANER“ – der den MEGA-FEHLER gemacht hat – die brutale GESCHICHE der amerikanischen ANGRIFFS-Kriege zu ignorieren.
        https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Milit%C3%A4roperationen_der_Vereinigten_Staaten
        Wobei der US-amerikanische INDIANER-GENOZID bei Wikipedia einfach UNTERSCHLAGEN wird – also die totalitäre UNTERSCHLAGUNG der REALITÄT & die totalitäre ZENSUR in Amerika – ist absolut NICHTS NEUES im Westen!

    2. @ hubi Stendahl
      Ihr Kommentar findet meine Zustimmung.
      Wieder bemerke ich allgemein, dass der Prozess, die Wahrheit aufzunehmen bei den Menschen sehr lange dauert. Inzwischen sollten wir uns bereits Gedanken machen, wie wir „DANACH“ leben wollen.
      Laut Benjamin Fulford sind alle Fronten bereits geklärt. Die Nato kann ohne GB 5 Tage lang gegen die Russen bestehen. Das bedeutet ihre Kapitulation. Der Friede steht vor der Tür. WAS werden wir mit Frieden anfangen können????

      Wie werden wir unsere Gespaltenheit in Rechte/Linke, Geimpfte und Impfstoff-Freie und unsere umfassende Parteilichkeit in Friedenszeiten leben können?
      https://www.volldraht.de/politik/58-deutschland/5424-benjamin-fulford-wochenbericht-vom-07-03-2022-der-neustart-findet-auf-gemeindeebene-der-preussen-statt

      1. @Ela
        Danke für Ihre Zustimmung. Von Fulford halte ich allerdings wenig. Wer als „Journalist“ fast ausschl. Bezug nimmt auf Geheimdienstkontakte, undefinierte „White Dragons“ und unbewiesen in Ihrer Verlinkung Zelensky ein Milliardenvermögen bei der Dresdner Bank bescheinigt, der darf das einmal machen, aber nicht auf Dauer. Die Dresdner Bank gibt es seit 2008 nicht mehr; sie ging in der Commerzbank auf.

        „Lt. Benjamin Fulford sind alle Fronten bereits geklärt“.

        Ist natürlich Blödsinn. Wäre es so, gäbe es den herausgezögerten Krieg in der Ukraine nicht mehr. Wahrscheinlicher ist, dass die Fronten in Europa gerade geklärt werden und nach Beendigung dieses Vorgangs auch der Krieg sein Ende findet. Dann kommt zwar Ruhe. Aber erst, wenn Europa, z.B. mit einem neuen Wiener Kongress eine neue Ordnung erhält. Hier dürfte der Balkan und die Türkei inbegriffen sein, denn dort kocht es ebenfalls aufgrund der seit dem Ende des WKII und dem Jugoslawienkrieg der NATO unnatürlich gezogenen Grenzen durch den Hegemon. Es kann also noch sehr holprig werden, bis wir die Angelsachsen los werden.

  5. ZITAT @ Zbigniew Brzezinski:
    „Eurasien ist mithin das Schachbrett, auf dem der Kampf um globale Vorherrschaft auch in Zukunft ausgetragen wird. ….“
    http://karteplan.com/eurasien/eurasien-auf-der-weltkarte.html

    Vielleicht verstehen jetzt auch blödgesoffene deutsche Politiker – daß der GEISTIGE Vater dieser perversen US-Strategie erstens ein Deutschland-Hasser ist – und zweitens unser Deutschland als das von ihm sorgfältigst ge-PLAN-te Schlachtfeld für diesen Atom-Krieg zwischen Europa & Asien ausgewählt hat.
    DENN von Rammstein aus starten die USA ihre Atom-Raketen – und genau DIESER waffenstarrende Ort mitten i9n Deutschland wird so vollautomatisch das ERSTE Ziel der russischen NOTWEHR sein müssen!

    Mit JEDER Waffe & mit JEDEM Wort gegen Putin als Präsident der Russischen Föderation, HEIZEN deutsche Politik-Vasallen & von den USA gekaufte Deutschland-Hasser & korrupte Volldeppen aller Art, diesen Konflikt um die ECHTE Sicherheit Russland’s weiter an, denn durch die „bedingungslose Kapitulation“ ihrer Väter & durch zuviel krank machenden Zucker in der CocaCola & zuviele korrupte Dollars, sind sie blind für die Realität geworden. DAS ist die „Auge um Auge“ Philosophie aller VOR-christlichen Satanisten & Welten-Brandstifter.
    Da selbst die CDU inzwischen von einem ANTI-Christen geführt wird – scheint NIEMAND mehr in Deutschland sich an die Weisheiten eines JESUS von NAZARETH zu erinnern – denn nur die das VERSTEHEN & die VERGEBUNG können die Tür für den Teufel verschließen – und die einzige andere Tür für den FRIEDEN öffnen. –

  6. „In rund zweihundert Jahren wurden die USA aus einer britischen Kolonie durch nahezu pausenlose Kriege und weiträumige Eroberungen eine imperiale Weltmacht, die unverhohlen anstrebt, vollends die ganze Welt zu beherrschen.“

    Russland lässt sich das nicht gefallen, was ja derzeit an der Ukraine bemerkbar wird, und auch China hat wirtschaftliche eigene Ziele, die Neue Seidenstrasse nach Europa zu führen, woran der neue eiserne Vorhang auch China hindert. Allerdings wurde schon Mao durch die „kapitalistischen“ USA geschult, in China „anti- kapitalistische“ soziale Strukturen aufzubauen, um China zu versklaven.
    Wer die ganze Welt beherrschen will, braucht eben eine Teilung zwischen Meistern und Dienern. Zwischen Einsen und Nullen.
    Gandhi war Christ genug, um die Briten aus Indien rauswerfen zu können. Stichwort Salz.
    China wurde durch Opiumkriege gefügig gemacht, und die Boxeraufstände scheiterten.
    2022 geht es für Europa um ALLES oder NICHTS.
    ENTWEDER kooperiert Europa mit Russland und wirft die Lügner und Opiumhändler zurück ins Meer. Wie in „Asterix und Obelix“ angedeutet ist. ODER es wird keine europäischen Menschen mehr geben, sondern nur noch Diener in gebückter Haltung in Affengestalt hinter eisernen Gittern, zu Diensten chemischer Experimente.
    Welcher vernünftige MENSCH kann das wollen?

    1. @ Michael Wolff
      „Wer die ganze Welt beherrschen will, braucht eben eine Teilung zwischen Meistern und Dienern. Zwischen Einsen und Nullen.“

      Dem halte ich entgegen: „Jeder Mensch ist gleich wertvoll.“ Ein echter Souverän ist der, welcher jeden Menschen nach seinen Talenten leben lässt. Jeder soll das tun, was er am besten kann.
      Ich würde die Menschen einteilen in jene, die noch einiges zu lernen haben und jene, die andere anzuleiten vermögen. Eintracht vermehrt das Kleinste, Zwietracht zerstört das Größte. Diese Maxime zugrunde gelegt, kann doch jeder nur von selbst Miterbauer einer endlich befreiten, besseren Welt sein!!! – Demgegenüber die von Ihnen bezeichneten „Nullen“ ja wieder nur die Opposition besetzen m ü s s t e n !

      1. @ Ela
        Ein Einser ist noch nicht viel. Erst wenn zwei Nullen hinzu kommen, sieht`s schon so aus:100
        Wenn der Einser sich bedeckt, bleibt 00 übrig, und Papier ist geduldig auf der Rolle.

        „Auch die polnische linke Wochenzeitung Nie (Nein) veröffentlichte am 18.April 2014 einen Bericht über die Ausbildung der gewalttätigsten Aktivisten des Euro-Maidan in Polen, die vom polnischen Außenministerium finanziert wurden.“
        Ist 2014 usw. denn das katholische Polen wieder einmal der Korridor vor dem eisernen Vorhang?Das hatten wir doch schonmal vor WK2. Ob es auch im Interesse der polnischen Katholiken liegt, Europa von der Orthodoxen Kirche Russlands fern zu halten?
        Machen diese Brüder gemeinsame Sache mit den Angloamerikanern gegen ein freies Europa?
        Wollen die etwa Europa zur 00-Zone machen, in der das Braune schon wieder nach Wasserspülung schreit?

  7. „Der größte Feind Roms ist Rom selber.“ So würde man es vielleicht als unterdrückter Gallier oder als ein sonstiger Vasall konstatiert haben. Doch sind Großreiche selten plötzlich zusammengekracht. Rom brauchte 400 Jahre, um unterzugehen. So werden auch die USA uns nicht den Gefallen erweisen, möglichst bald von der Bildfläche zu verschwinden. Und aus Deutschland.
    Ein stehendes Heer unterhalten zu müssen, die Münzverschlechterung und wie nasse Unterhemden ausgewundene Vasallen brachten Rom das Ende. Und werden auch die USA zerfallen lassen. Viele Tote später und nach noch mehr unsäglichem Leid und Elend.

    Putin allerdings hätte demgegenüber die Chance, zusammen mit China, den Indern, den Iranern und anderen die Möglichkeit, eine goldgedeckte Währung einzuführen und den USA doch relativ schnell und verdient das Licht auszublasen. Dabei steht Gold für die Wahrheit und Fairness, für ehrliche Arbeit werthaltiges Geld zu bekommen und kein Klopapier, wie den Abortdollar.
    Eurasien sollte auf Gold und Silber setzen, um seine Völker mit Deckung zu bezahlen. Solange der todbringende Einfluss der Briten und Amis nicht beendet wird, stehen Eurasien und Teile Südamerikas weiterhin unter bösen Sternen.
    Nein, Putin ist es nicht, der hier ständig zündelt. Dies sind seit Jahrhunderten die, deren Namen man nicht aussprechen darf, wenn einem das Leben lieb ist.

    1. Und da in der schönen Wunder-Welt grünlackierter WolkenKuckucksHeime und Baerbockschen Märchen „NICHTS mit GarNICHTS“ zusammenhängt in unserer allseits verbundenen Welt, reißt der Ukraine-Krieg auch keinerlei Welt-Wunden auf, oder? Das bisschen Frieren können wir aushalten, meint der senile, korrupte Bock H.-J. Gauck (der stundenlang mit seiner dicken Stasi-Akte allein gelassen war! …und nixxx hat verschwinden lassen – Pionier-Ehrenwort!), Talkshow-mäßig seine Gesinnung, als Notwendigkeit, vor sich hertragend. Wer solche Politiker hat, braucht keine Feinde! Da lob ich mir den „Acker“ (https://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/schroeders-spitzname-ist-acker), der versucht wenigstens noch was zu retten und nicht jeden erwiesenen Schwachsinn gesund zu beten! Was macht eigentlich die GröKAZ – immer neue Mig-Abkommen???

      Zitat:
      „Mit Rohstoffkosten, die tägliche Rekordhöhen erreichen, und Lebensmittelpreisen, die das Niveau des historischen Jahres 2011 als Folge des Zusammenbruchs der russischen und ukrainischen Lebensmittelexporte weit übertroffen haben …eine immer lauter werdende Frage auf den Lippen geopolitischer Strategen ist, wann, nicht ob, globale Proteste gegen Lebensmittel wieder auftauchen und beginnen werden, instabile – oder vielleicht stabile – Regierungen auf der ganzen Welt zu stürzen, in einer Wiederholung der Revolutionen des Arabischen Frühlings von 2011 als die weit verbreitete öffentliche Empörung infolge steigender Lebensmittelpreise begann. Es scheint, dass die Antwort „jetzt“ lautet, denn wie Al Jazeera berichtet, brachen am Mittwoch im verarmten Süden des Irak Proteste gegen einen Anstieg der Lebensmittelpreise aus, den Beamte dem Konflikt in der Ukraine zuschrieben. Hier sind in der vergangenen Woche die Preise für Speiseöle und Mehl auf den lokalen Märkten in die Höhe geschossen, da Regierungsbeamte versucht haben, der wachsenden Wut mit verschiedenen Erklärungen und Maßnahmen zu begegnen.
      Und auch wenn es als Randzone der Verschwörungstheorien gelten mag, sollte man wohl bedenken, dass eine Welle der Gewalt auch den Segen der WEF-Nomenklatura haben kann: Schließlich ist ein großer Teil des „Great Reset“ die effiziente Entvölkerung von weiten Teilen der Welt, und ein zweiter Arabischer Frühling wäre genau das, was die milliardenschwere Oberschicht befohlen hätte.“
      Aus: „Ein Arabischer Frühling 2.0 beginnt: Iraker gehen aus Protest gegen steigende Lebensmittelpreise auf die Straße.“

      Warum „sehen“ das unsere Politstrategen nicht? Weil sich korrupte Marionetten für die Treiber dieser Entwicklung sind???
      Jesus sprach: „Wenn der Blinde den Blinden führt. laufen sie Gefahr zu stürzen. “ Log. 34 Ev.d.Th.

      1. https://www.wochenblick.at/allgemein/russland-von-great-reset-ausgeschlossen-klaus-schwab-friert-beziehungen-zu-putin-ein/
        Ist das jetzt eine gute oder schlechte Meldung? Ja und Nein, je nach Betrachtungsweise. Die Friedensbemühungen kann man als gescheitert betrachten, da es keinen glaubhaften Friedensvermittler gibt und auch keiner in Sicht ist, und der Frieden politisch (Illuminaten/Globalisten usw.) nicht gewünscht ist.
        Das Problem, dass wir alle haben, ist, dass niemand so richtig weiß, wie er die Weichen für die Zukunft stellen soll und auch kann.

        @Ela: Stichwort Frieden

        https://www.russland.jetzt/2022/03/instituts-fur-physik-in-charkow.html
        Raten Sie mal, wer das war?

        @Waltomax: Betrachten Sie das Regierungskabinett von Selensky näher? Das ist eine rhetorische Frage!

        1. @ The Visitor
          Ja, ich habe geraten, wer das war. Will es jedoch nicht bekannt geben. Es wird Frieden sein, weil die NATO keine Kapazitäten hat. Die Frage ist, wie fangen wir bei uns selbst mit dem Frieden an? Können wir uns den Frieden überhaupt vorstellen? Wir könnten ihn einfach tun.

          Ja, ich weiß – ist schon in der Nachbarschaft oft schwierig. Freilich muss man selbst auch, je nach Anforderung, ein Stopp-Schild setzen. Dazu braucht man aber keinen Besenstil. Es genügt, wenn man klare Worte ausspricht oder schreibt. Schließlich sind wir nicht in Amsterdam!!!

    2. @ Waltomax
      🙂 Trotz allem sehe ich es etwas positiver. Das Gold können wir auch fahren lassen, denn echte Wertschöpfung geschieht nur über Kreativität, Inspiration, Transpiration und Energie.

      „Dies sind seit Jahrhunderten die, deren Namen man nicht aussprechen darf, wenn einem das Leben lieb ist.“

      Das ist auch nur die halbe Wahrheit. Meines Wissens nach geht es um Invasoren, die sich eine Religion umgehängt haben und alle, auch sog. „Brüder“ zu allen Zeiten an der Nase herumgeführt, bekämpft und dezimiert haben!

      LG Ela

  8. Die missbrauchte Hilfsbereitschaft
    „Egal, Hauptsache es wird geholfen!“ So mag man pragmatisch feststellen. Doch verlängert die Hilfe für die Ukraine in Wahrheit den Krieg. Die Flüchtlinge werden missbraucht, um Putin zu diskreditieren. Ferner soll die Hilfsbereitschaft dem Westen dazu verhelfen, sich weiterhin als moralisch überlegen zu verkaufen. Sicher fragt ein flüchtendes Kind nicht danach, ob die neuen Handschuhe oder eine warme Suppe aus moralischen Gründen gegeben werden. Aber es geht – genau besehen – nicht um das Kind. Es geht vor allem um die Propaganda, die man im Kriege braucht, um die Kriegsmoral zu mobilisieren und zu stärken.
    Im Sinne des Kindes wäre ein Ende des Krieges und nicht die Kompensation der kriegsverlängernden Wirkung, welche westliche Militärhilfe verursacht. Humanitäre Hilfe und Waffen aus dem Westen sollen den Krieg verlängern und sonst nichts. Das ist keine „Hilfe, sondern vielmehr deren Pervertierung! So wie sie eben direkt aus Teufels Küche kommt. Denn nicht immer ist gut, was sich gut gibt. Wie salbungsvoll und verlogen dabei auch die Politschranzen hierzulande ihre Phrasen dreschen mögen.
    Frieden schaffen hieße, Russland in das Europäische Haus zu integrieren und seine Sicherheitsinteressen zu entsprechen. Doch das wollen die üblichen Verdächtigen natürlich nicht. Statt dessen sollen wir uns in all die kindlichen Kulleraugen versenken, die uns zu jeder passenden und unpassenden Gelegenheit dargeboten werden. Mit aller Macht.
    Gedenken wir des „moralisch überlegenen Westens“, indem wir an die Flüchtlinge und Bombardierten des zweiten Weltkrieges erinnern.
    Dort scherte sich niemand um Kulleraugen, weil die Massenvernichtung der Deutschen Programm war.

    Immerhin hat der vorgeblich amoralische Putin die Vernichtung der Zivilbevölkerung nicht auf dem Schirm. Besonders die der Verwandten in und aus der Ukraine.
    Wie doch beflissen die blöde Masse -vor allem bei uns- all die Propagandalügen nachblökt. Wie gut, dass es Ungeimpfte und Putin gibt, um von der eigenen Jämmerlichkeit abzulenken.

    1. @Waltomax
      „Immerhin hat der vorgeblich amoralische Putin die Vernichtung der Zivilbevölkerung nicht auf dem Schirm. “

      Was zum Ausdruck bringt, dass es für Krieger ein großes Opfer darstellt, die Bevölkerung weitestgehend zu verschonen, denn das Risiko der Zielverfehlung wächst mit der Dauer des Krieges. Eine Steigerung im Blick auf die Bevölkerungen stellte z.B. der Luftangriff auf Dresden dar. So ziemlich das Niederträchtigste, was sich Menschen ausdenken können.

      Hier geht es m.E. ausschließlich um das Abstecken der Claims, wie passend die Goldsucher formulieren. Einem wirklich runden Geldsystem steht der aktuell entwickelte geistige Status der Menschheit noch entgegen. Deshalb wird es sicher noch einmal zu einem Fiat-Geldsystem mit Teildeckung über Rohstoffe kommen. In den nächsten Generationen wird man dann erkennen, dass alle Bewegungen im Universum dual verlaufen und ineinander nicht nur mit JA/NEIN wie unsere Computer, sondern auch SOWOHL ALS AUCH funktionieren und diese Komplexität auf ein Geldsystem anwenden, dass den technologischen Fortschritt in die zweite Reihe stellt und vor Einsatz auf Kompatibilität prüft. Denn an erster Stelle steht dann das Verlangen, Verständnis für die Schöpfung und deren Sinn aufzubringen.
      Silvio Gesell war so einer, der die richtige Idee den Menschen brachte, weil er den Urzins als Störenfried erkannte und damit der Dualität Rechnung trug, wie Nikola Tesla und selbstverständlich Jesus v. Nazareth, die ihrer Zeit weit voraus waren. Und es wird wieder einer kommen, falls wir uns bis dahin nicht mit Trump, XI, Putin und der verblendeten Chabad Lubawitsch Sekte, die in der Ukraine auf beiden Seiten eine wichtige Rolle spielt, auf ihren Messias wartet und glaubt, dass es in der Ukraine passieren wird. Und wenn nicht, helfen wir nach. Das ist die große Gefahr, denn beide Präsidenten werden von CJ-Anhängern beraten.

  9. Die faktische Gleichschaltung der westlichen Propaganda-Massenmedien verhindert zuverlässig, daß die Massen erfahren, was wirklich in der Ukraine passiert.
    Außer dem Fassadenkratzer gibt es fast keinen deutschen Blog mehr, wo die Deutschen eine begründete alternative Meinung lesen können.
    Ich weise deshalb auf einige Blogs hin, die ich täglich lese, um die Wahrheit zu erfahren.
    Der Wichtigste davon ist anti-spiegel.ru von Thomas Röper.
    Er deckt minutiös die westliche Lügenpropaganda auf und widerlegt sie mit Fakten.

    Ein Klassiker ist Russia Today, um die andere Seite zu erfahren. https://rtde.site/

    Ein besonderer Blog speziell für die Ukraine ist seit dem blutigen Putsch 2014 der Saker (leider nur in englisch).
    https://thesaker.is/
    Dort kommen russische Militär-Experten und internationale Polit-Analysten zu Wort, deren Artikel im Gegensatz zu den Lügen der westlichen Regierungen und deren Mietmäulern Hand und Fuß haben.
    Für mich das Beste im Internet zum Thema.

  10. Eine besonders intelligente Analyse von Ken Jebsen – ein echter Diamant – erleuchtet den uns umgebenden politischen Wahnsinn.

    Titel:
    #SchrangTV / „KEN JEBSEN: KLARTEXT ZUR UKRAINE! (Ganzes Video)“
    (ACHTUNG!! BITTE DAS VIDEO SCHNELL SICHERN UND DOWNLOADEN – WIRD VERMUTLICH SCHNELL GELÖSCHT! UNSER EIGENER SERVER WIRD AKTUELL ANGEGRIFFEN: https://wirtube.de/w/tC6QvuKFTpHHixnr… )

    1. Ken Jebsen: Minute 5:30
      „Wenn es dir darum geht, die Macht zu behalten,“
      – Definition „Macht“ Esther Vilar, Der dressierte Mann, Seite 140 –
      „… wer die sozialen Triebe der anderen auf sich konzentrieren kann, ohne sich selbst zu engagieren, hat die Macht.“

      Folglich hat der Schwache die Macht. Während der Starke die Gewalt hat, im Sinne von Kraft und Überblick. Man braucht also nur ein System zu schaffen, wo der Starke seine Gewalt nicht ausüben kann. Er wird geknebelt mittels Bürokratie, Gewerkschaft, Genehmigungskartell, einer Sprache, die keiner mehr versteht, und so weiter, und so fort.

      Fazit: Diejenigen, welche die Menschheit jeden Tag vernichten sind die Schwachen, wir sind die Starken. Wie lange wollen wir noch unsere Kraft an die freiwillig abgeben?????

  11. Fantastisch!! Das müßte jedes Mainstream-Medium bringen!! Danke!

  12. Eine hervorragende Geschichtsstunde!
    Da ich annehme, dass die EU-Strategen die USA einvernehmlich begleiten, muss man den Handelnden EU-Strategen assistieren, dass sie geistig im Verblödungsstadium ihre Entscheidungen treffen. Nach rechtlichen Grundsätzen, müssten sie zwingend auf das Abstellgleis gestellt werden und in der Psychiatrie gesunden! Signifikant vergleichbar mit dem inexistenten Virus als Mittel zur Abdeckung der Agenda zum Sozialkreditsystem.
    Entscheidend ist es nun, dass die Mehrheit der Mitmenschen auch antrainiert verblödet sind und den Verbrechern folgen. Wir sind verblödet, wir müssen mit dieser Realität leben lernen, oder endlich Widerstand leisten. Nicht einfach, denn die Gewaltentrennung ist ausgehebelt, alle sitzen im Verbrecherboot! Unvorstellbar, aber leider Realität!
    Es gilt, die Gewaltentrennung Dreifaltigkeit wieder in Fahrt zu bringen. Netzwerke sind ausreichend vorhanden, anklagen und weitersehen!

  13. Das Geostrategische umfasst auch das Geoökonomische und insoweit ist das ein wichtiger weiterer Aspekt. Es bedarf keiner großen Anstrengung, nachzuvollziehen, wie sehr diese kriegerische Auseinandersetzung den UStaaten nützt. Europäische Produktionskapazitäten werden abgebaut, stillgelegt und so erfolgt eine Marktbereinigung. Das führt insgesamt zu einer erheblichen Schwächung der europäischen Wirtschaft. Europa schafft sich gerade ab. Zudem werden die Staaten ein Interesse an einem langandauernden ,,niedrigschwelligeren“ Konflikt haben, an dem der US industrielle und militärische Komplex profitiert, ebenso wie der US Energie und Finanzsektor.

  14. ZITAT @ Herbert Ludwig:
    „Am 30. Januar 2015 hatte der US-Politikwissenschaftler George Friedman, Gründer der einflussreichen Denkfabrik Stratfor (Spitzname: „Schatten-CIA“) den Putsch in der Ukraine in die große Geostrategie der USA eingeordnet. Das Ziel der US-amerikanischen Politik sei es, eine europäische Supermacht durch die Annäherung zwischen Deutschland und Russland zu verhindern. Dem hätten auch die beiden Weltkriege gedient. Diese Absicht bestimme ebenfalls den aktuellen Konflikt um die Ukraine.“

    DIESES geostrategisch lange bekannte – aber juristisch gesehen, erst JETZT inzwischen ILLEGAL erreichte Ziel der USA – wurde von Herbert Ludwig mit hervorragenden BEWEISEN dokumentiert.
    Daß sich deutsche Politiker von ROT/GRÜN an diesem zweiten VÖLKERRECHTS-WIDRIGEN ANGRIFFS-KRIEG auf Russland – nach dem kriminellen ANGRIFFS-KRIEG der Nato gegen Jugoslawien beteiligen – ist ein Zeichen vollkommener Verblödung unserer politischen Klasse, und ein weiterer BEWEIS für den totalitären Maulkorb & die kriminelle CIA-Kontrolle deutscher Medien (Siehe: Dr. Udo Ulfkotte: „Gekaufte Journalisten“)
    Einzig die beiden deutschen Politiker Klaus von Dohnanyi & Gerhard Schröder – scheinen innerhalb der kopflos & hysterisch irrlichternden deutschen CHAOS-Politik, noch immer den Verstand, die Integrität & die Verantwortung zu besitzen – um uns vor dem nun durch INKOMPETENZ & KORRUPTION drohenden dritten Weltkrieg bewahren zu können.

  15. Die Art der Russen, Informationen vorzulegen, ist schon sehr seltsam (um das Wort unfähig oder dämlich nicht zu verwenden). Es gäbe soviele Beweise, welche selbst unsere Presse nicht abstreiten kann. Es gibt Zeitungsartikel vom November 2021, wo im Titel stand, dass die Ukraine bereit für den Krieg sei, der Westen solle nur noch mehr Waffen schicken.
    Letztlich hat der ukranische Präsident Selenskji auf der Sicherheitskonferenz vom 20. bis zum 22. Februar 2022 in München selbst gesagt, dass er am Budapester Memorandum nicht mehr interessiert sei und Atommacht werden will. Das Video ist auf der Internetseite, der Sicherheitskonferenz zu finden.

    Offenbar wurde am 18. Februar 2022 ein Teil der Bevölkerung in der ukranischen Republik Dombas evakutiert. Das Video ist auf youtube mit deutschen Untertiteln zu finden und wurde vor 3 1/2 Wochen hochgeladen.
    Dombas forderte bereits Ende Januar 2022 Waffen von den Russen.
    https://www.themoscowtimes.com/2022/01/27/ukraine-separatists-urge-russia-to-send-modern-weapons-a76169

    Die OSZE meldete in ihrem täglichen Bericht am 23. Februar insgesamt fast 2.000 Verstöße gegen die Waffenruhe und fast 1.500 Explosionen – wohlgemerkt an einem einzigen Tag.
    Hier der offizielle Bericht von der OSZE.
    https://www.osce.org/special-monitoring-mission-to-ukraine/512872?fbclid=IwAR3YO6AfNOVvagMB7F3hfHVgeMzU0PinfKSGok-KQZd3g2iYZxJ5nlSlROE
    Der Krieg ging dann zwei Tage später los.

    Mark Milley der amerikanische Generalstabschef, besuchte letzten Freitag einen Flughafen in der Nähe der Ukraine, wo täglich durchschnittlich 14 Flugzeuge mit Waffen für die Ukraine landen. Der Flughafen, bleibt aus Geheimhaltungsgründen unbekannt.
    https://www.berliner-zeitung.de/news/diskret-und-schnell-westliche-waffenlieferungen-fuer-die-ukraine-li.215439?fbclid=IwAR21jNSuH8HkZWLHpoepfZZ7HCpg7JduGOoa2uyZweZMgOKi1-JOfMgojzQ
    ***
    Soviel zu „Angriffskrieg“ der Russen.

    1. Die Art der Russen, Informationen vorzulegen, ist schon sehr seltsam (um das Wort unfähig oder dämlich nicht zu verwenden). Es gäbe soviele Beweise, welche selbst unsere Presse nicht abstreiten kann.

      Das stimmt nicht. Die Russen haben umfassende Informationen vorgelegt. Die Rede von Putin, wo er die Anerkennung der beiden Donbass-Republiken begründet, ist ein Meisterwerk der Aufklärung.
      Das Problem sind die westlichen Lügen-Medien. Diese verschweigen wichtige Informationen oder leugnen Fakten.
      Die Russen haben nicht die Macht, beim Spiegel, der WELT, der Süddeutschen Zeitung, bei ARD und ZDF und den Privat-TV-Sendern in die Redaktionen zu gehen und diese zu zwingen, mit dem Lügen aufzuhören.

      Wer kennt schon den Blog von Thomas Röper http://www.anti-spiegel.ru, wo die Wahrheit über die unzähligen Lügen der westlichen Regierungen zu lesen ist ?
      Die Russen haben keine Möglichkeit, ihre Sicht der Dinge im Westen zu den Bürgern zu bringen. Sie sind weder dumm noch unfähig, sondern das exakte Gegenteil davon.
      Dies zeigt, welche Macht die Medien haben. Wer diese kontrolliert, kontrolliert die Gedanken der Menschen.

      1. ZITAT @ Suchender:
        „Das Problem sind die westlichen Lügen-Medien. Diese verschweigen wichtige Informationen oder leugnen Fakten.“

        Unsere korrupten Medien sind also in der REALITÄT die Komplizen der kriminellen CIA-Amerikaner & damit eine verkommene SEKTE der gekauften & charakterlosen „Wahrheits-Leugner“.

      2. ZITAT @ Berliner-Zeitung:
        „Die ausgeladenen Waffen bleiben nicht lange auf dem Flughafen. Sie werden umgehend auf neutrale, nicht als Waffenlieferung erkennbare Fahrzeuge geladen und auf dem Landweg weiter in die Ukraine transportiert, wie Militärs erklären. Die Aktion wird von Soldaten und Zivilisten vor allem aus Nato-Staaten koordiniert.“

        DAS beschreibt das Problem der europäischen VÖLKER inklusive Russlands:
        Die von der CIA gesteuerte NATO kann nicht ehrlich!
        Die von der CIA gesteuerte NATO kann nur lügen!
        Dieses prinzipielle & hoch professionalisierte LÜGEN als sogenannte „Kultur“ der Amerikaner – widerstrebt der europäischen Aufklärung & der europäischen Kultur zutiefst – DARUM wird auch die bestens „geschmierte“ & gehätschelte „Atlantik-Brücke“ niemals auf Dauer tragen können!
        DIESES permanente & professionelle LÜGEN der Amerikaner – wurde der Reihe nach allen anderen unterworfenen Kulturen zum Verhängnis – denn niemals zuvor waren technischer Fortschritt durch Einwanderer, und hoch kriminelle Verkommenheit, wie moralischer Morast & Sumpf – jemals in einer einzigen Supermacht vereint, was Amerika in Wahrheit zum GEFÄHRLICHSTEN Partner auf diesem Planeten macht. Wer Amerika als „Freund“ hat – der braucht keine Feinde mehr!

        Es wird wohl noch eine Weile dauern – bis unsere strunzblöden Politiker, Journalisten, Wissenschaftler & Juristen DIESEN fundamentalen Fehler im Bauplan, also im Fundament der vielgepriesenen „deutsch-amerikanischen“ Freundschaft entdecken – die bei genauer Betrachtung sich als die kriminelle Unterwerfung einer misshandelten Hure (Deutschland) durch den durch & durch kriminellen Zuhälter (Amerika) entpuppen wird!
        Es wird Zeit für die EMANZIPATION Deutschland’s – dem die russische Seele & Kultur von Natur aus viel näher liegt – als die seelenlose UN-Kultur der amerikanischen bauernschlauen high-tech Affen.

        1. Während das von „geschmierten“ Deppen & Laien in den Krieg verführte EUROPA absolut den Durchblick verloren hat – ist Putin nach ACHT (8) Jahren des vergeblichen redens, verhandels & warnens – ein Licht aufgegangen, daß er von der NATO schamos belogen wird.

    2. ZITAT @ charlie100000:
      „Soviel zu „Angriffskrieg“ der Russen.“

      Besten DANK für soviel ECHTE Info!
      Nach der überwältigenden BEWEIS-Lage müssten die Medien also rund um den Planeten & rund um die Uhr verkünden:
      „Der von allen US-Gangstern & deren Komplizen, Mittätern, Spionen, Verräterrn & gekauften Zeugen als ein angeblicher „Putin’s Krieg“ VERSCHLEIERTE & GETARNTE GEHEIME ANGRIFFS-KRIEG DER US-AMERIKANER – findet gerade auch in Deutschland, als angebliche „Gutmenschen“ GETARNTE NAZI’s – die sich mit offener AFFEN-GEILHEIT auf die CIA-LÜGEN-LEGENDE stürzen & stützen, um sich ihrem Blutrausch hinzugeben, wie allen voran die kriminelle & ÜBERFÜHRTE Geschichts-Fälscherin Annalena Baerbock!

      Kurz:
      Der von der kriminellen CIA, mit krimineller Energie, kriminellem Know How & krimineller, weil durch TERROR gegen AUFKLÄRER wie Julian Assange, & durch KORRUPTION wie Spiegel & Co. GLEICHGESCHALTETEN Propaganda-Fabriken Herrn Putin untergeschobene Krieg – ist genau der schon in zwei vorhergehenden Weltkriegen betriebene Vernichtungs-Krieg gegen ein mit Russland einiges EUROPA, den Zbigniew Brzezinski zwingend für die alleinige WELTHERRSCHAFT Amerika’s einfordert – und den STRATFOR-Chef George Friedman (Kopf der „Schatten-CIA“) am 30. Januar 2015 als die große Linie der Geostrategie der USA ZUGEGEBEN & damit als BEWEIS-kräftiges GESTÄNDNIS dieses dreifachen Menschheits-VERBRECHENS der Amerikaner abgeliefert hat?
      WO aber versteckt sich die JUSTIZ? Wie es scheint ist auch die globale Justiz von der CIA gekauft? Oder macht die CIA das durch ERPRESSUNG – oder ERNENNUNG von gedungenen Verbrechern – wie in den USA?
      Das Ziel der US-amerikanischen Politik – war, ist & bleibt laut KRONZEUGE George Friedman – eine europäische Supermacht durch die Annäherung zwischen Deutschland und Russland zu verhindern!

      Noch kürzer:
      Es ist wie immer ein verlogener, verdeckter & getarnter Krieg der Amerikaner – die diesen BRUDER-KRIEG zwischen der Ukraine & Russland mit höchster krimineller Intelligenz & Sorgfalt ge-PLAN-t & eingefädelt haben – um die bei FAIREM Spiel mit EHRLICHEN Regeln unschlagbare Partnerschaft zwischen Russland & Europa zu sabotieren.
      So macht Amerika es im BRUDER-KRIEG zwischen Palästina & Israel.
      So macht Amerika es mit Sunniten & Schiiten. So machen sie es mit Hutu’s & Tutsi’s. Anders kann Amerika nicht.

      Am kürzesten:
      Kriminelles Amerika!
      Einst die Hoffnung der Welt auf FREIHEIT – ist dieses Land nun zum Zentrum des GEHEIMEN WAHNSINN’s verkommen – weil EHRLICH nur OFFEN geht!
      DANKE @ Herbert Ludwig für diese exzellente Vorarbeit & BEWEIS-Sammlung!

  16. Ein Grund für die „Sympathien“ der Ukrainer gegenüber den deutschen Truppen, lag auch in der von Stalin ab 1929 bewusst herbeigeführten Hungersnot in der Ukraine, dem sog. Holodomor. Dies wird heute von faschistischen Gruppen in der Ukraine für die eigenen Ziele genutzt.

    „Von der Hungersnot zur Vernichtung
    Das Ergebnis von Stalins Kampagne war eine Katastrophe. Im Frühjahr 1933 stieg die Sterberate in der Ukraine in die Höhe. Zwischen 1931 und 1934 starben in der gesamten UdSSR mindestens 5 Millionen Menschen an Hunger. Unter ihnen waren laut einer Studie eines Teams ukrainischer Demografen mindestens 3,9 Millionen Ukrainer. Polizeiarchive enthalten mehrere Beschreibungen von Fällen von Kannibalismus sowie von Gesetzlosigkeit, Diebstahl und Lynchjustiz. Überall auf dem Land wurden Massengräber ausgehoben. Auch der Hunger traf die städtische Bevölkerung, obwohl viele dank Lebensmittelkarten überleben konnten. Dennoch waren in den größten Städten der Ukraine Leichen auf den Straßen zu sehen….“
    https://de.gov-civ-guarda.pt/holodomor

  17. Warum jetzt die Russen gleich die gesamte Ukraine angreifen, wissen wir nicht, da wir genaue interne Kenntnisse einfach nicht haben. Alles ist blosse Spekulation.

    Ob es dafür eine ausreichende Rechtfertigung gibt oder nicht, wird sich wohl erst im Laufe der Zeit herausstellen. Insofern hoffen wir, dass dieser Krieg bald beendet wird und nicht eskaliert.

    1. Das stimmt nicht, charlie.
      Wer sich die Mühe macht, die Blogs zu lesen, die ich verlinkt habe, weiß ganz genau, weshalb die Ukraine Ent-Nazifiziert und De-Militarisiert wird. Nichts davon ist Spekulation.
      Die russische Regierung hat eine lückenlose völkerrechtliche und politische Rechtfertigung für diese Spezial-Operation.
      Ihnen fehlt offensichtlich der Zugang zu diesen Informationen, deshalb spekulieren Sie auf der Basis Ihres persönlichen Mangels an validen Informationen.
      Anstatt mit Ihrem „wir“ alle in Sippenhaft zu nehmen, wäre es angebracht, wenn Sie von sich selbst schreiben würden. Also „ich weiß nicht, weshalb die Russen die Ukraine angreifen“.

      1. Das habe ich schon gelesen. Aber ich denke, nur wegen ein paar Nazis muss ich nicht das ganze Land platt machen. Natürlich steckt da mehr hinter.
        Meine persönliche Vermutung ist, und dass habe ich von Quellen aus den USA erfahren, dass Selenskij bereits Atomwaffen hat oder sehr nah dran ist und man Russland vernichten wollte. Die Russen waren zwar auf der Sicherungskonferenz nicht eingeladen, aber werden sicherlich ihre Spione da gehabt haben. Die Sicherungskonferenz fand jährlich im bayerischen Hof statt, organisiert von der bayerischen Staatskanzlei.

        Danach ging das Bombardement auf den Dombas los, genau einen Tag später nach Abschluss der Sicherheitskonferenz, am 23. Februar 2022.
        Der Pimmel Penis Pianist (Das Video veröffentliche ich hier nicht, das dürft ihr selbst auf YouTube suchen, oder kann jemand anders veröffentlichen) war ja Schauspieler vorher.

        1. @ Charlie
          haben Sie den Artikel gelesen?
          „Aber ich denke, nur wegen ein paar Nazis muss ich nicht das ganze Land platt machen.“
          Der Artikel von Herrn Ludwig erklärt ganz genau, um was es tatsächlich in der Ukraine geht.

          Bei Ben Fulford war zu lesen, während der Westen den Menschen einreden will, dass die Russen die Ukraine bekriegen, war der oberste Militär der Russen im Ausland, um Gespräche zu führen! Würde er das wohl getan haben, stimmten die „Nachrichten“ in Europa und auf der Welt????

          Wer zertrümmert damit eben in der Ukraine w i e d e r Wohngebäude, wichtige, teure Anlagen und so weiter und so fort????

          1. Liebste Ela,
            Militärischer Einsatz ist immer das allerletzte Mittel.
            Selenskij selbst war durch die Panama Papers und diese ganzen Briefkastenfirmen beim Volk ohnehin schon etwas aus der Gunst gefallen.
            https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/pandora-papers-ukraine-selenskij-oligarch-kolomoiskij-briefkastenfirmen-1.5429056?reduced=true
            Da hätte man eigentlich auch abwarten können. Wenn es nur um Selenskij ginge. Theoretisch.
            ***
            Aber hier war offenbar Eile geboten. Also wenn ich einem durchgeknallten Selenskij seine Atomraketen abnehmen will, gehe ich sicherlich nicht in die Öffentlichkeit und sage das dann auch. Dann würden alle rufen, „aber die Ukraine hat keine Atomwaffen Blah blubb“, und ich stehe wie der letzte Idiot da. Da muss man andere Gründe vorschieben.
            Dem Putin waren die „Nazis“ lange acht Jahre nicht ganz egal, aber ich bin mir nicht sicher, dass er dafür alleine einen militärischen Aufstand macht. Genauso für den Dombass.
            Und warum unterschreibt Selenskij keine Neutralität? Papier ist geduldig, und er kann auf bessere Tage hoffen, wenn Putin abgedankt hat.
            ***
            Also geht es hier um viel mehr. Selenskij hat auch mit China Kontakte und Geschäfte abgeschlossen.
            https://kfgo.com/2022/02/23/factbox-chinas-business-and-economic-interests-in-ukraine/
            Der Artikel ist einen Tag vor Kriegsausbruch
            Chinesen verraten versehentlich militärische Geheimissse von Russland
            https://americanmilitarynews.com/2022/02/china-accidentally-releases-secret-russia-ukraine-documents-online/
            Der Artikel ist ebenfalls einen Tag vor Kriegsausbruch.
            ***
            Man kann es wenden, wie man will, da steckt doch schon wesentlich mehr hinter, meiner bescheidenen Meinung nach.
            Gewinner sind so oder so die Chinesen und die Amerikaner bei diesem Krieg.
            Quertreiber ist Präsident Selenskij.

    2. Ergänzung:
      Ich bringe ein Beispiel von hunderten, wie Thomas Röper die Lügenpropaganda des Westens widerlegt.

      Kriegspropaganda
      Russland bombardiert eine Geburtsklinik? Marianna und die neue Brutkastenlüge.
      Westliche Medien berichten entrüstet über einen angeblichen russischen Angriff auf eine Geburtsklinik in Mariupol. Die „Opfer“ sind jedoch Schauspieler, wie jeder leicht überprüfen kann.

      https://www.anti-spiegel.ru/2022/russland-bombardiert-eine-geburtsklinik-marianna-und-die-neue-brutkastenluege/

      1. ZITAT @ charlie100000:
        „Insofern hoffen wir, dass dieser Krieg bald beendet wird und nicht eskaliert.“

        Dann beteiligen Sie sich an der AUFKLÄRUNG der LÜGEN der NATO! Genau dieselbe NATO, die schon über „GLADIO“ den TERROR über ganz Europa verbreitete & die eigenen CIA-TERROR-Spuren immer wieder gut vertuschte & die der Historiker Dr. Daniele Ganser minutiös als GEHEIME VERBRECHER-ORGANISATION – inklusive aller BEWEISE – entlarvt hat!

        Titel:
        „Geheime Außenpolitik der USA – Staatlich inszenierter Terror – GLADIO -Geheimarmeen in Europa (arte)“

        https://www.nzz.ch/articlea0er3-ld.327997?reduced=true
        Es ist immer wieder & immer NUR diese total verlogene NATO – die diesen GEHEIMEN ANGRIFF AMERIKA’s auf EUROPA derart perfekt verschleiert – daß Ihnen selbst nach zwei Weltkriegen scheinbar immer noch nicht aufgefallen ist, WER HIER gut GETARNT & VERSTECKT im VERBORGENEN, also GEHEIMn jetzt gerade wieder mitten in der Ukraine, also mitten in Europa ZÜNDELT???

        HIER ein Ausscnitt aus der „Neuen Zürcher Zeitung“ (NZZ) vom 15.12.2004:
        Titel: „Die Geheimarmeen der Nato“
        „Die Analyse von staatlich organisiertem Terror in den USA und in Europa ist noch wenig entwickelt. Um in diesem Bereich die Komplexität des Phänomens Terror darzustellen, durchleuchtet das Center for Security Studies (CSS) der ETH Zürich die Nato-Geheimarmeen, die auch Spezialisten internationaler Beziehungen kaum bekannt sind.“
        Und weiter:
        „Diesen (Bericht) legte (der italienische Präsident) Andreotti am 18. Oktober 1990 vor und bestätigte, dass Gladio unter der Kontrolle des Sismi noch aktiv sei, dass die Central Intelligence Agency (CIA) die Gladio-Armee nach dem Zweiten Weltkrieg in Italien im Geheimen aufgebaut habe, dass ähnliche Strukturen in allen Ländern Westeuropas existierten und dass die Nato die Geheimarmeen koordiniere.“ (Ende Zitat NZZ)

        HEUTE ist es wieder dieselbe NATO, die über GEHEIME „Blackwater-Söldner“ den KRIEG gegen Russland in der Ukraine zusammen mit der CIA & der NATO koordiniert – auch wenn ALLE westlichen Präsidenten gemeinsam HEUCHELN & LÜGEN, denn sie wollen den DRITTEN Weltkrieg, als TARNUNG ihrer COVID-Verbrechen gegebn die Menschlichkeit – und um endlich EUROPA als den stärksten aller Konkurrenten – MIT Russland im Boot – auszuschalten!
        https://www.veteranstoday.com/2022/03/04/blackwater-mercenaries-natos-secret-weapon-in-ukraine-war/?mc_cid=222706cd2c&mc_eid=38fa3e519f
        Selbst 18 Jahre später kennt EUROPA ganz offensichtlich seine total verlogenen, perfiden & perversen, ECHTEN Feinde immer noch nicht – oder ist die CIA-NAZI-Gehirn-Wäsche „MK-ULTRA“ einfach soooo verdammt gut – daß wir nun zum dritten Male blindlings in unser eigenes Verderben laufen?

        1. @Kalle Möllemann
          Ja, ich stimme zu, die sind sehr gut im Täuschen, Belügen, Betrügen, Manipulieren, Ausbeuten etc. Nein, die tumbe Masse erkennt es nicht. Ich habe das seit ca 20 Jahren versucht. Es dauert ungemein lange, nur einen einzigen aufgeklärt zu haben, und oft stecken sie im Traumabond, Stockholm etc fest.
          Es würde eines gleichwertigen Gegenpols bedürfen. Dieser scheint sich gerade herauszukristallisieren.

          Auf jeden Fall hat Russland, übrigens zum zweiten Mal in der Geschichte, genug, sozusagen die Schnauze voll. Erinnern wir uns an :
          https://www.diepresse.com/5838424/die-konferenz-die-den-kalten-krieg-einleitete
          Damals stiegen Lenin und Stalin aus, heute Putin.
          Also nichts Neues im Kindergarten der Geostrategen.

          1. Auszug aus Ihrem Artikel:
            „Sie wollten eine Neuordnung Europas, ja der Welt. Heraus kam eine Einteilung in Einflusszonen, die zur Teilung Europas führte.“

            „TEILUNG Europa’s – DAFÜR wurden wir in die Falle des 1. Weltkrieges verführt, DAFÜR wurden wir in die Falle des 2. Weltkrieges verführt & DAFÜR werden wir gerade JETZT in die Falle des 3. Weltkrieges verführt – das alles, auf MK-ULTRA-GEHEIMEN, weil kriminellen Wegen – denn auf EHRLICHE Art & Weise kann Amerika scheinbar keinen Blumentopf gewinnen?

      2. Etwas mehr Analyse könnte helfen für unsere Leser hier, lieber Suchender!
        Was die westlichen Medien uns liefern, ist die fundamentale Disney Muppet, äh Ukraine Show.

        Zu den Fotos der Kinderklinik: Schauen Sie sich doch mal die Fotos an. Diese Gebäude der sogenannten Kinderklinik waren offenbar schon sehr lange nicht mehr bewohnt. Das waren leerstehende Gebäude, die man aka Warner Brother, Hollywood, die offenbar in der Ukraine seit sehr langer Zeit herumschwirren und feine Filmchen drehen, ausgestattet hat, und der Rest waren Komparsen und Schauspieler. We make a Movie! Let‘s do it.
        Das ist die totale perfide Hollywood Show, die dort gerade in der Ukraine abgeht. Selenskij, der Schauspieler spielt dieselbe Rolle, nämlich Hitler, die Charlie Chaplin in dem berühmten Film gespielt hat. Hollywood lacht über Europa, über seine unglaubliche Dummheit, Naivität und Einfältigkeit. Hollywood/Ukraine/NATO/EU etc. stellen einen Selenskij als Hitler dar, und halb Europa jubelt diesem Volksverräter auch noch zu. Der ruft nämlich täglich zum Endsieg auf, zur Totalzerstörung der Ukraine. Aber immerhin gibt es doch ein paar Menschen, die es merken, nur die tumbe Masse wie immer eben nicht.

        Wobei ich hier, dieser kurze gedankliche Ausflug sei gestattet, einem Herrn Guido Preparata Recht geben möge, wer Hitler gross gemacht hat und wer möglicherweise hinter Hitler und Goebbels auch hinter denen stand. Die Parallelen sind doch frappierend. Aber das ist auch ein gänzlich anders Thema.
        Es gibt im Übrigen auch Fotos mit russischen Panzern mit Rost. Wenn da nicht jemand literweise Salzsäure drauf gegossen hat, rostet ein Panzer doch nicht innerhalb von 24 Stunden.

  18. Das eigentliche „Reich des Bösen“ bildet der Westen. Wie Deutschland in die Neutralität kommt und die Alliierten endlich vom Halse kriegt, ist die historische Frage.

    1. @waltomax
      Richtig !
      Aber so schwierig ist das auch nicht. Die Briten sind wir doch schon los.

  19. „Das Ziel der US -amerikanischen Politik“ – so George Friedman- „sei es, eine europäische Supermacht durch die Annäherung zwischen Deutschland und Russland zu verhindern.“

    Und dieses Ziel wurde schon vor WK1 angestrebt, als George Friedman noch nicht mal in den Windeln lag. Als Friedman das vor einigen Jahren im Think Tank Stratfor offen sagte, wurde in Deutschland hinter vorgehaltener Hand darüber getuschelt, was 2022 nicht mehr nötig ist, weil die Masken die vorgehaltenen Hände ersetzen. Es wurde getuschelt, ob die Aussage des Friedman aus Versehen an die Öffentlichkeit kam, weil sie geheime Pläne betrifft.
    Zu genau diesen geheimen Plänen mancher Angloamerikaner hatte sich Dr. Rudolf Steiner bereits vor WK1 geäussert,
    als der deutsche Kaiser denen idiotischerweise noch auf See (!) Konkurrenz machen wollte, und gemäss dem trugen bereits deutsche kleine Jungens Matrosenanzüge.
    Nachdem der Kaiser dann nach Holland entkam, hackte er Holz, und es wurde von den lustigen Holzhackerbuben gesungen.
    In den 1970er usw. trugen manche Deutschen Palästinenserschals und andere Deutsche trugen lieber chinesische Wildseide mit Drachenmotiv.

  20. Wolodymyr Oleksandrowytsch Selenskyj ist ein Dramatiker.
    Angeblich hat er in 2 Jahren ein Diplom-Jura-Studium abgeschlossen, war aber niemals als Jurist tätig. (Ob das nun mal wieder stimmt!) Danach ist er 5 Jahre im Anschluss in Moskau herumgereist und hat Kabarett auf Bühnen gespielt.
    Er hat auch in einer beliebten ukrainischen Fernsehserie einen Geschichtslehrer gespielt, der zum Präsidenten der Ukraine ernannt wird.
    Irgendwann wurde dann aus der Serie Realität und man hat seine Beliebtheit als Schauspieler /Komiker genutzt, um ihn tatsächlich zum Präsidenten der Ukraine zu machen! Der Präsidenten-Macher war ein in der Schweiz/Genf lebender ukrainischer Oligarch namens Ihor Kolomojskyj. Ihm gehört der Fernshesender, wo Selenskij arbeitete.
    Beteiligt sind auch zu 49,9 Prozent die Amerikaner nämlich das berühmte Warner Media (USA, Hollywood) !

    Als Präsidentschaftskandidat wurde Selenskyj massiv von Kolomojskyj gefördert. Radio Free Europe deckte auf, dass Selenskyj in den Jahren 2017/2018 mindestens 14 Mal erst zu Kolomojskyjs damaligem Wohnort im Exil nach Genf flog und dann nach Tel-Aviv.

  21. Wunsch an den Weltengott

    Wir wurden belogen jahrelang,
    wir wurden betrogen und wurden auch krank.
    Von transatlantischen Marionetten,
    die sich an Macht und Einfluß ketten.
    Die rücksichtslos ihre Agenda betreiben,
    um sich die ganze Welt einzuverleiben.

    Weltweit wurden Patente geklaut,
    Weltweit wurden die Völker beraubt.
    Das, Gott, darf nicht so weitergehn.
    Du brauchst nur Rußland beizustehn.
    Transatlantiker spalten überall,
    uns Sprache, und Heimat, mit medialem Knall.

    Lügen, um uns in den Krieg zu treiben,
    um selbst sich am Schluß alles einzuverleiben.
    Verordneten uns, einen Maulkorb zu tragen,
    mit Abstand nur den Nächsten zu fragen.
    Weltweit wurde Land geraubt,
    weltweit wurde abgestaubt.

    Das, Gott, darf nicht so weitergehn.
    Du brauchst nur Rußland beizustehn.
    Wir wurden verführt und abgelenkt,
    und dumm gehalten, auch mit Arbeit beschenkt.
    Auf Lügen baute das ganze System.
    Querdenker galten als rechtsextrem.

    Wladimir Putin wurde nie zugehört.
    Er hat sie auch sicher beim Lügen verstört.
    Weltweit wurden Völker entmündigt
    ihr eigenes Wohl nicht respektiert.
    Das Gott darf nicht so weitergehn –
    Du brauchst nur Rußland beizustehen!

    Nur Rußland kann diesen Wahnsinn beenden.
    Gott schütze die Russen und ihren Präsidenten!

    Helga Müller am 25.02.2022

    1. Man erinnere sich immer wieder an die Lesungen von Edgar Cayce: Aus Russland wird die Hoffnung kommen

      „In diesen Lesungen wird zweimal erwähnt, dass „aus Russland die Hoffnung der Welt kommen wird“. Wir haben kürzlich festgestellt, dass einige Online-Poster behaupten, dass diese „Hoffnung“ an eine bestimmte Person gebunden ist. [Doch die Lesungen beziehen sich nicht auf eine Person, sondern auf den Geist der Nation. In der ersten Aussage aus dem Jahr 1932 wird ausdrücklich die allmähliche religiöse Entwicklung Russlands erwähnt. Die zweite Aussage aus dem Jahr 1944 scheint darauf hinzudeuten, dass diese Hoffnung eher auf der Sorge des russischen Volkes um seine Mitmenschen beruht.

      Im Westen haben wir es mit den Kriegern Lucifers zu tun, und Russland scheint sich dem entgegenzustellen. Die Propagandaschlacht gewinnt der Westen, den Krieg aber Russland.
      George Soros ist ein Musterexemplar für Verkommenheit, Korruption und Skrupellosigket; siehe hier:
      https://unser-mitteleuropa.com/george-soros-usa-und-europaeische-union-muessen-putin-und-xi-entmachten-bevor-sie-unsere-zivilisation-zerstoeren-koennen/

      1. ZITAT @ The Visitor:
        „Die Propagandaschlacht gewinnt der Westen. … “

        Als die INDIANER – also die Ur-Einwohner Amerikas, den BETRUG durch die neuen kriminellen Gäste in ihrem geheiligten Land erkannten- da war es schon zu spät. Das EINZIGE was diese NEU-Amerikaner wirklich können, ist KINO – die Indianer nennen es den Ort des FALSCHEN Lebens – und wir nennen es BETRUG, RAUB, FÄLSCHUNG, LÜGE, INTRIGE & VERRAT – also FAKE-news!

        Weil aber ALLE Lügen kurze Beine haben – ist es wichtig, diesen GEHEIMEN AMOK-LAUF der Amerikaner zu identifizieren, zu dokumentieren & vor allem zu ÜBERLEBEN – denn danach ist endlich das goldene Zeitalter angesagt!

      1. ZITAT @ Bernie aus Australien:
        „Facebook wird vorübergehend Posts zulassen, die zur Gewalt gegen Russen und Putins Tod aufrufen.“

        Ich las vor kurzem, daß das FBI bei facebook in ECHTZEIT alles mitliest – maximale Verzögerung 15 Minuten – weiß im Moment nicht, wer das wann & wo dokumentierte, aber HIER schon mal ein kleiner Einblick – WER hinter den Fassaden bei social Media die Fäden zieht:
        https://theintercept.com/2020/06/24/fbi-surveillance-social-media-cellphone-dataminr-venntel/
        Und auch PALANTIR des deutschen Schwulen Peter Thiel arbeitet exklusiv für die kriminellen staatlichen GEHEIM-Dienste – also GEGEN Transparenz, GEGEN Demokratie & GEGEN die Völker!
        https://www.palantir.com/in-defense-of-europe/en/
        Schein-Heiligkeit im Quadrat – was tut mancher nicht alles für Geld?

    2. @ Helga Müller
      Danke für diese Kunst, die den Materialismus besiegt und uns beschützt. Christus ist mit uns.

  22. Ich möchte noch anmerken, dass ich auch die Amerikaner schätze. Ich habe viele Freunde dort. Bin selbst deutsch – russischer Abstammung.

    Aber deren Politiker haben sich ein für alle Male rauszuhalten. Aus unserem Europa !

    ***

  23. „Ein Staatsmann zertheilt die Menschheit in zwei Gattungen, erstens Werkzeuge, zweitens Feinde. Eigentlich gibt es also für ihn nur eine Gattung Menschen: Feinde.“ (Fr. Nietzsche dt. Philosoph – aus Nachlass);

    Ich bin ausgestiegen, das ist mir überall zu viel „selbstgerechtes Kriegs-Propaganda-Gedöns“ – m.a. Worten mir ist es „TOTAL WURSCHT“, welche Seite – ich stehe nur noch auf meiner eigenen Seite und der Seite der geschundenen Menschheit. Ob nun die linke oder rechte Seite des Teufels/ Ahriman (des Meisters des Intellektes) im KRIEG zuschlägt, es bleibt immer sein Machwerk, er ist immer auf beiden Seiten der Anstifter und unsichtbare Spiritus Rektor. Und es bleibt ein Versagen der Vernunft, die im fremden Willen gefangen, des herrschenden Willens Herkunft nicht erkennen kann und Intelligenzen ausgeliefert scheint, die sie immerfort quälen u. vernebeln.
    Oder, im Bild von Roger Köppel (schweiz. Verleger und Publizist) bleibend: Imperiale Staaten sind wie RAUBAFFEN. Also, wenn z.B. der Raubaffe KING (der jenseits des Teiches wie ein IRRER hampelt) mit einem süperlangen Messer dem Raubaffen KONG an die Weichteile will, ist es da verwunderlich, wenn KONG sich da nach vorne hin wehrt? Und die jeweils Verbündeten ihren vorgesetzten Raubaffen, immer linientreu bleibend, das GANZE Recht zuschustern? Und BerufsPolitiker aller Farben (hoch und runter) lediglich eine Funktion erfüllen: Werkzeuge zu sein. In ihrer KriegsBesoffenheit, ihrem Blut-Rausch sehen sie nicht einmal ihr krachendes Versagen bei ihrer Kernaufgabe, ihrer Schwur-Aufgabe: „Schaden vom eigenem Volk abzuwenden“.
    Überall Hampelmänner, einem dunklen Willen folgend und im Trüben fischend – die ihre (falschen & ausgehöhlten) Wahrheiten in die bluttriefende Welt plärren. Ekelhaft. Wo bleiben die Wundheiler, anstelle der unzähligen ScharfMacher? Ein neues weltweites „Dresden“ (dort wurde die Menschlichkeit endgültig ermordet) kann ja wohl nicht das Ziel sein!

    „Durch Kriege wird nichts entschieden, weil sie selbst bereits auf einer Entscheidung gründen und wiederum, wenn überhaupt auf etwas, nur auf eine ihnen vorgegebene Entscheidung zugehen.“ (Martin Heidegger, dt. Philosoph)

    1. @vier

      Raubaffen halte ich noch für viel zu harmlos. – King Kong wurde ja auch provoziert in dem Film – typisches Amiverhalten auch dort präsentiert.
      Ich nenne sie Raubsaurier/ Fressmaschinen – denn neben diesen konnten andere Lebewesen auch nur in der Luft oder unter der Erde existieren. – Vermutlich sind diese Bestialitäten die Re-inkarnationen dieser Raubsaurierefressmaschinen.

  24. Politische Krisen können nur gelöst werden von spirituell-geisteswissenschaftlich gebildeten, Wahrheit und Gerechtigkeit liebenden, freien Menschen. Unabhängig davon, ob wir Politikerin oder Putzmann sind.
    Allein, wenn wir uns so bilden und denken, fühlen und wollen, können wir alle mithelfen …
    Denn: Achte auf Deine Gedanken … Politische Krisen u.a. sind immer auch Menschheits-Bewusstseins-Krisen.
    Ein Beitrag zu Hintergründen hinter den Hintergründen:

    Herzlichen Dank für Ihre Arbeit, Herr Ludwig!

    1. @ Siglinde Uhl
      Ganz genau so ist es.

      Was hat/hatte das mit uns zu tun? Wo liegt der Fehler? Doch nicht ausschließlich bei den Alliierten?
      Ein Ergebnis ist das Urteil über eigenes Denken. Gleiche Augenhöhe ist die beste Grundlage. Keiner kann besser sein, wenn alle gleich wertvoll sind.
      Genau dieses Gleichgewicht gilt es jetzt – herzustellen!!!
      Dann hat das H e r z endlich Frieden.

    2. @Siglinde Uhl
      Es Also meine Erkenntnis ist, dass es um den Hintergrund hinter dem Hintergrund geht. –
      (…)
      Russland ist das Seelenland der Erde und die echten Russen das Seelenvolk der Erde. Deutschland ist das Herzland der Erde und die echten Deutschen das Herzvolk der Erde. – Herz und Seele gehören zusammen. Wenn sie in Harmonie sind miteinander – also Russland und die echten Russen mit Deutschland und den echten Deutschen – erwächst daraus die Kraft der reinen Liebe wie der Volksmund sagt: „Ein Herz und eine Seele.“

      Würde dieses geschehen, würde daraus eine nur noch positive Kraft entstehen, die eben diesen sog. Bewusstseinsaufstieg, diese wahre „Heimkehr“, dieses wahre „Nachhausekommen“ einleiten und zur Vollendung führen würde.
      DAS geht natürlich den sat-AN-ischen Mächten – wie ich sie nenne – also dem Mr. Hyde-Gegenpol gegen den Strich – genaus DAS will er verhindern aus vorgenannten Gründen, die noch tiefer erläutert werden können, aber das würde jetzt hier zu weit führen.
      (…)

  25. Diese Rede ist von 2015 und man könnte denken, sie sei von heute !
    Gregor Gysi 2015

    1. @charlie100000
      Hier offenbart Gysi seine wahre Einstellung zu den Deutschen, die offenbar für ihn alle N.z.s sind:

      Und so was sitzt im dt. BT mit fetten dt. Mastäten (Diäten halte ich für eine suggestive Irreführung) der dt. SteuerzahlerInnen – BA PFUI schäm‘ Dich in Grund und Boden Gysi und Deine Kumpane und Kumpaninnen gleich mit -m. E.. – Die gehören m. E. allesamt hochkant aus dem BT geworfen, alle Mastäten und Pensionsansprüche gestrichen.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: