Die Pandemie, die zuvor von den Eliten geprobt wurde

In der offiziell als „Pandemie“ ausgerufenen Corona-Krise ist aufmerksamen Beobachtern schon früh der weltweite Gleichklang der staatlichen Maßnahmen und Sprachregelungen aufgefallen. Wie ist diese merkwürdige Konformität der allermeisten Regierungen zu erklären, wo doch die behaupteten wissenschaftlichen Grundlagen von zahlreichen Experten widerlegt werden und das tatsächliche Krankheitsgeschehen einer stärkeren Grippe gleichkommt? Besteht ein internationales Netzwerk der Eliten, in dem sie einer gemeinsamen Agenda verpflichtet sind, wie bei plötzlich auftretenden Epidemien einheitlich zu reagieren ist?

Schon das Ausrufen der Pandemie durch die UNO-Organisation WHO am 11.3.2020 war für die Staaten nicht verbindlich. Und es beruhte auf einer 2009 erfolgten Änderung der Kriterien, wonach die bis dahin geltende Bedingung dass „weltweit mehrere gleichzeitige Epidemien mit einer enormen Zahl von Todesfällen und Erkrankungen“ bestehen müssen, gestrichen wurden und nur übrig blieb: „Eine Influenzapandemie kann auftreten, wenn ein neues Influenzavirus auftritt, gegen das die menschliche Bevölkerung keine Immunität besitzt.“ (Vgl. hier) Danach lässt sich aus jeder neuen Grippe eine Pandemie herbeilügen. Es gab keine Corona-Pandemie. Jedes Land hätte das selbst aus eigener Vernunft und Verantwortung entscheiden können. Was lag da vor?

Der Journalist Paul Schreyer hat dies in der von ihm bekannten soliden und gründlichen Weise untersucht und seine Ergebnisse in einem kürzlich erschienenen Buch vorgelegt.1 Und er ist auf interessante internationale „Gesundheitsstrukturen“ gestoßen, in denen sich Militär, Politik, Pharmaindustrie, Wissenschaft und WHO seit Jahrzehnten mit möglichen Biowaffen-Angriffen, Virus-Epidemien und Notfallplänen befassen, in die die Regierungen der wichtigsten Staaten involviert sind. Einiges davon ist hier und da schon bekannt geworden, doch P. Schreyer stellt alles in einen erhellenden chronologischen Zusammenhang.

Im Vorwort schreibt er: „Für mich persönlich war es in der Recherche überraschend, wie intensiv und wie lange schon ein solcher Virusausbruch immer wieder geübt wurde, insbesondere in den USA, und wie regelmäßig man in diesem Zusammenhang auch einen politischen Ausnahmezustand einschließlich öffentlicher Unruhen und der Einschränkung von Bürgerrechten durchgespielt hat.“ (S.8)

Biowaffen – Biosicherheit

In den USA wird seit 1941 mit zunehmender Intensität an Krankheitserregern und natürlichen Giftstoffen (Toxinen) geforscht, die als biologische Waffe eingesetzt werden könnten, um große Bevölkerungen durch eine schwere Krankheit auszuschalten bzw. zu töten. Zwar traten die USA 1972 auch der UNO-Biowaffenkonvention bei, die absolut verbietet, Biowaffen zu entwickeln oder zu erwerben, nicht aber Forschungen zur Abwehr von Biowaffen zu betreiben. Und wer kann kontrollieren, wozu diese Forschungen noch benutzt werden.

In den 1990er Jahren kam mit dem Zerfall des Ostblocks dem US-geführten Westen der Feind abhanden, was zumindest für Teile des Militär- und Geheimdienstapparates der USA eine existenzielle Gefahr bedeutete. Noch bedrohlicher als das russische Militär war nun die eigene Nutzlosigkeit. Rüstung benötigt Angst. Nun musste eine neue Bedrohung die Rolle des Kommunismus einnehmen. „Mir gehen die Teufel aus. Mir gehen die Schurken aus. Mir bleiben nur noch Castro und Kim Il Sung“, formulierte Colin Powell, ranghöchster Militär der USA 1991 mit einigen Sarkasmus ganz offen (P. Schreyer S. 41).

So begann man in den 1990er Jahren die Gefahr des Terrorismus in den Mittelpunkt zu rücken und dabei auch vor drohenden Anschlägen mit biologischen Waffen zu warnen. Prägend wurde der Bombenanschlag vom 19.4.1995 auf ein Regierungsgebäude in Oklahoma City, der mit 168 Toten und 700 Verletzten als bis dahin schwerster Terroranschlag in der Geschichte des Landes galt. Viele Fragen zum Attentäter, einem hochdekorierten Golfkriegs-Soldaten, blieben aber ungeklärt, und die Spuren zu weiteren Tätern wurden nicht weiter verfolgt. –
Kurz nach dem Anschlag, im Juni 1995, verfügte Clinton eine Antiterror-Sonderdirektive, die alle Behörden auf die neu erklärte Terrorgefahr einschwor. Die USA hätten zukünftig ´keine höhere Priorität´, als Terroristen vom Zugriff auf biologische und andere Massenvernichtungswaffen abzuhalten. (…) Terrorismus entwickelte sich zum Hauptthema der Regierung.“ (S. 43)

Studien wurden in Auftrag gegeben, Konferenzen und Anhörungen im Parlament abgehalten. 1997 warnten zwei hohe CIA- und Pentagon-Beamte in einem großen Zeitungskommentar:
Die Zerstörung des Bundesgebäudes in Oklahoma-City und der Bombenanschlag auf das World Trade Center in New York haben die Amerikaner schockiert. Aber diese Tragödien wären noch viel schlimmer gewesen, wenn nukleare, biologische oder chemische Stoffe im Spiel gewesen wären. Dass dies in der Zukunft der Fall sein wird, halten wir für immer wahrscheinlicher. (Hervorhebung hl.)

Paul Schreyer schildert weiter, dass parallel hinter den Kulissen erste Übungen stattfanden, wie die Regierung auf einen bioterroristischen Angriff reagieren würde. Im Frühjahr 1998 z.B. trafen sich dazu 40 Vertreter verschiedenster Behörden in Washington und spielten ein Szenario durch, nach dem Terroristen in Kalifornien ein modifiziertes Pockenvirus verbreitet hatten, für das es keine Behandlungsmöglichkeiten gab. Es brach überall schnell Panik aus. Fazit des Tests: Man war schlecht vorbereitet und daher hoch gefährdet.    

Im September 2000 erschien von der Lobbyorganisation „Projekt für das neue amerikanische Jahrhundert“ eine Studie, die unter Beteiligung einiger hochrangiger Offiziere aus der Feder von Thomas Donnelly stammte, einem ehemaligen leitenden Beamten des Verteidigungsausschuss des US-Parlamentes und späteren PR-Beraters des Rüstungskonzerns Lockheed Martin. Darin hieß es: „Die Kunst der Kriegsführung … wird sich wahrscheinlich in neuen Dimensionen abspielen: im Weltraum, im ´Cyberspace´ und vielleicht in der Welt der Mikroben. (…) Fortgeschrittene Formen der biologischen Kriegsführung, die auf bestimmte Genotypen ´zielen´ können, könnten die biologische Kriegsführung aus dem Reich des Terrors in ein politisch nützliches Werkzeug verwandeln.“ (Hervorhebung hl.)

Also Krankheitserreger könnten auch von Regierungen für politische Ziele eingesetzt werden. Noch genauer hatte sich schon 1995 Robert Kadlec, Biowaffeninspekteur des US-Militärs im Irak, in einem Strategiepapier in dieser Richtung geäußert:
Biologische Waffen sind die einzigen Massenvernichtungswaffen, die sich im gesamten Konfliktspektrum verwenden lassen. Werden biologische Waffen unter der Tarnung einer räumlich begrenzten oder natürlich auftretenden Seuche benutzt, lässt sich ihr Einsatz glaubwürdig abstreiten. (…) Sie können unter dem Deckmantel natürlicher Ereignisse außerhalb von Kriegen eingesetzt werden. (…) Biologische Kriegsführung sollte nicht verengt auf das Töten oder Krankmachen von Menschen betrachtet werden. Das Potential, schwere wirtschaftliche Verluste und in der Folge politische Instabilität auszulösen, verbunden mit der Möglichkeit, den Einsatz glaubwürdig abstreiten zu können, übertrifft die Möglichkeiten jeder anderen bekannten Waffe.“ (S. 48-49)

Die Rolle des Center for Health Security

Im Jahr 1998 wurde an der privaten amerikanischen Johns-Hopkins-Universität ein „Zentrum für zivile Bioverteidigungsstudien“ gegründet, das ab 2003 „Institut Center for Biosecurity“ hieß, bis man es schließlich unverfänglicher in „Zentrum für Gesundheitssicherheit“ umbenannte. Diese Institution spielt seither eine Schlüsselrolle, das Thema Biosecurity auf der politischen Agenda zu halten und kontinuierlich weiterzuentwickeln. Der Ausdruck „Biosecurity“ bezeichnet ein diffuses und mehrdeutiges Forschungs- und politisches Aktionsfeld, in dem Militär- und Gesundheitspolitik miteinander verschmelzen. Das Zentrum wurde, so schreibt Paul Schreyer, in den vergangenen 20 Jahren zum Dreh- und Angelpunkt von wissenschaftlichen Konferenzen, Notfall-Übungen „und, vor allem, der fortgesetzten Verbreitung des Angst machenden Themas in der Öffentlichkeit. Hier trafen sich Forscher, Militärs und Politiker, hier entwickelte man Pläne und Leitlinien, die bald auch weltweit prägend wurden.“ So hat es auch in der Corona-Krise eine Führungsrolle übernommen.

Das Center habe seine Startfinanzierung durch die John-Hopkins-School of Public Health erhalten, die ihrerseits 1916 durch die Stiftung des Milliardärs John D. Rockefeller als Teil der Johns-Hopkins-Universität entstand, die wiederum 1876 durch eine Großspende des Milliardärs Johns Hopkins gegründet werden konnte und laufend weiter von Milliardären wie Michael Blomberg unterstützt wird. „Ihr Einfluss auf die Ausrichtung der von ihnen geförderten Institute ist ebenso groß wie der Umfang ihrer Spenden. (…) Wer Milliarden an die Forschung spendet, der entscheidet maßgeblich über den Aufstieg ganz bestimmter Wissenschaftszweige und setzt Impulse und Trends, die die Politik aufnimmt und durch eigenen Fördermittel noch verstärkt.“

Die erste Konferenz des Centers fand bereits im Februar 1999 mit mehr als 900 Teilnehmern aus zehn Ländern in Washington statt. „Versammelt hatten sich Militärs, Bürokraten und aufstrebende Forscher, die neben der Sorge vor einem Anschlag noch etwas anderes einte: Das Thema Biosecurity konnte ihrer aller Lebensgrundlage sichern.“  (P. Schreyer S. 56) Forschungs- und Projektgelder könnten auf Jahre hinaus gewonnen, neue Institutionen und Abteilungen geschaffen werden. Das galt auch für die Pharmaindustrie. Denn der neue Nationale Antiterror-Koordinator Richard Clarke erklärte auf der Konferenz: „Zum ersten Mal ist das Gesundheitsministerium Teil des nationalen Sicherheitsapparates der USA (…) Die aktuelle Bioterrorismus-Initiative beinhaltet ein neues Konzept: die erstmalige Beschaffung von Spezialmedikamenten für ein nationales Zivilschutzlager. Sobald neue Impfstoffe und Medikamente entwickelt werden, kann dieses Programm erweitert werden.“
Also ein Riesenmarkt tat sich auf, alles gekoppelt an die nationale Sicherheit und dadurch von der Regierung mit höchster Priorität versehen.

Am zweiten Tag der Konferenz wurde ein vorbereitetes Szenario durchgespielt, nach dem Terroristen mit Pockenviren einen Anschlag auf eine fiktive amerikanische Stadt verübt hatten. Der Plan zeichnete den Ablauf einer Krise über zwei Monate. Die Rollen der medizinischen und politischen Akteure wurden in der Konferenz von Teilnehmern gespielt, die auch im echten Leben entsprechende Verantwortung trugen. Der Auswertungsbericht enthielt Passagen, die in der gegenwärtigen Corona-Krise vertraut klingen: „Die Frage, wie die an die Öffentlichkeit gehende Botschaft kontrolliert werden kann, beschäftigt alle Diskussionsteilnehmer. (…) Es könnte sich als äußerst schwierig erweisen, die über die Medien gehende Botschaft zu kontrollieren. (…) So informiert ein leitender Mitarbeiter des Justizministers, stellen Zwangsimpfungen keinen Verstoß gegen ein rechtmäßiges Verfahren dar und sind daher legal. (…) Wie weit kann die Polizei gehen, um Patienten in Quarantäne zu halten? (…) Ohne Impfstoff ist die einzige Kontrollmethode die Isolierung, was die Ausbreitung der Krankheit behindert, aber nicht aufhalten kann.“

Im November 2000 traf sich der gleiche Kreis von Verantwortlichen der verschiedenen Behörden erneut zu einer zweiten großen Konferenz zum gleichen Thema. Diesmal brach durch Terroristen die Pest über eine andere fiktive Stadt herein. Der Terror-Aspekt blieb jedoch deutlich im Hintergrund. Das Planspiel lautete: „Epidemie-Reaktionsszenario: Entscheidungsfindung in einer Zeit der Pest.“ Es wurde also die Epidemie-Situation als solche ins Auge gefasst. Man stellte mehrere Eskalationsstufen zur Debatte. Eine leitende Beamtin im US-Gesundheitsministerium empfahl z.B., „Verbote für öffentliche Versammlungen … und dass die Menschen zu Hause bleiben, wenn sie nicht krank sind. Ich würde verschiedene Reisebeschränkungen erlassen.“ – Wesentliche Fragen von heute wurden also schon vor 20 Jahren in einem kleinen Kreis sehr ernsthaft diskutiert. Diese Planspiele aus 1999 und 2000 bildeten nur den Auftakt zu einer ganzen Reihe weiterer Übungen des Centers, die immer weiter verfeinert und immer hochrangiger besetzt wurden.

Das nächste Planspiel, „Dark Winter“ genannt, fand im Juni 2001 im Militärstützpunkt Andrew Air Force Base nahe Washington statt. Erneut ging es um einen Pocken-Anschlag, diesmal in Oklahoma, dessen Gouverneur teilnahm und sich selbst spielte. Zu den Teilnehmern gehörten auch fünf bekannte Journalisten aus Mainstream-Medien, die bei einer simulierten Pressekonferenz als Mitspieler agierten. Täuschend echt wirkende „Live“-Fernseh-Nachrichten zum Biowaffenanschlag waren vorproduziert, die man per Video einspielte, mit eingestreuten Schockbildern von Pocken-übersäten Menschen.
Als Teil der Übung präsentierte man auch regelmäßig Statistiken mit den sich entwickelnden Fallzahlen und Kurven, wie wir es aus der gegenwärtigen Corona-Krise kennen. Laut Drehbuch wurde ebenfalls eine Art Lockdown beschlossen: Das öffentliche Leben wurde heruntergefahren, Schulen und Grenzen geschlossen. Man diskutierte sogar die Ausrufung des Kriegsrechts. Vor allem drehte sich wieder alles um Impfungen und den evtl. notwendigen Zwang.
Sorgen machte man sich erneut, dass sich unerwünschte gefährliche  Informationen unkontrolliert verbreiten könnten, dass „Falschinformationen“ über den Pockenausbruch „im Internet auftauchen“ würden, darunter „falsche Berichte über Heilmittel“!
Durch die verordneten Freiheitsbeschränkungen entstand laut Szenario schwerer wirtschaftlicher, aber auch demokratischer Schaden. Im Drehbuch hieß es dazu: „Die Amerikaner können grundlegende Bürgerrechte wie das Versammlungsrecht oder die Reisefreiheit nicht länger für selbstverständlich nehmen.“

Atlantik-Sturm: Epidemien als Türöffner

Nach den Anschlägen von 9/11, so Paul Schreyer, explodierte das Thema Biosecurity geradezu. Da durch die Übungen mit Pocken-Epidemien die Gefahr eines Pocken-Anschlages präsent schien, bestellte das US-Gesundheitsministerium große Mengen von Impfstoff für die Bevölkerung im Notfall, wovon einige kleinere Pharmafirmen mit guter Verbindung zur Regierung enorm profitierten (S. 67 f.). Auch die deutsche Gesundheitsministerin Ulla Schmidt bestellte Anfang 2003 ohne Ausschreibung im Eilverfahren für viele Millionen Euro Pockenimpfstoff, da man nach einem Angriff mit Pockenviren mit „etwa 25 Millionen“ Toten rechnen müsse.

Zielgerichtet entstanden nun „länderübergreifende Strukturen, mit deren Hilfe die nationalen politischen Reaktionspläne auf Epidemien synchronisiert wurden. In dieser systematisch vorangetriebenen Entwicklung liegt die Ursache der heutigen ´Corona-Gleichschaltung´ – der nahezu einheitlichen Reaktion verschiedener Länder auf das Auftauchen des Virus.“
US-Gesundheitsminister Thompson initiierte aufgrund verschiedener Anthrax (Milzbrand)-Anschläge im November 2001 eine Konferenz der Gesundheitsminister Deutschlands, Frankreichs, Italiens, Großbritanniens, Kanadas, Japans, Mexikos und der USA, die eine „Global Health Security“ Initiative gründeten. Methoden innerhalb des Gesundheitssektors sollten koordiniert, bei der Impfstoff-Beschaffung zusammengearbeitet, Notfallpläne miteinander ausgetauscht werden. Die Gruppe traf sich fortan jährlich und vereinbarte 2002, dass das Netzwerk nicht nur bei einem Terroranschlag, sondern auch bei einer Grippe-Pandemie zum Einsatz kommen sollte. Ein immer komplexer werdendes Übungsgeschehen wurde geplant, das stets auf drei Ziele zulief: Ausnahmezustand, Massenimpfung und ausgeweitete staatliche Durchgriffsrechte.

Die 1. Übung fand im September 2003 nicht an einem Ort, sondern gleichzeitig in allen Ländern erneut unter der Fiktion eines Pockenausbruches statt. Deutschland stellte 3 Teams im RKI und im Gesundheitsministerium, die sich in Acht-Stunden-Schichten abwechselten. Man kam zum Ergebnis, dass in zukünftigen Krisen zentraler Informationsknotenpunkt die WHO sein sollte.
Das Training der multinationalen Abstimmungsprozesse übernahm das Johns Hopkins Center for Biosecurity, das ein weiteres Manöver unter dem Titel „Atlantic-Storm“ im Januar 2005 in Washington abhielt. Die Runde war diesmal hochrangiger besetzt. Die Rolle des US-Präsidenten spielte Ex-US-Außenministerin M. Albright, die des deutschen Bundeskanzlers der FDP-Politiker Werner Hoyer, Ex-Staatsminister im AA, der später meinte: „Ich glaube, Dinge wie diese sind nur einer kleinen Minderheit von Politikern in Europa bewusst.“ Neben mehr als 100 Beobachtern aus Politik, Militär und Medien waren auch Pharma-Vertreter anwesend, darunter von zwei Impfstoff-Herstellern. Es war die gewünschte Verschmelzung aus Politik, Pharmaindustrie, Forschung, Militär und Medien.

Dem Szenario zufolge hatten sich die Staatschefs sowie die der EU-Kommission und der WHO zu einem nicht näher benannten „transatlantischen Sicherheitsgipfel“ versammelt, als sie von einem Pockenausbruch erfuhren. Im Nu wurde der Gipfel zur Einsatzzentrale, wie ein anwesender ZEIT-Journalist berichtete. Dramatische Entscheidungen standen an: Quarantäne, Grenzen schließen, Massenimpfungen, Verteidigungs- oder gar Bündnisfall? Zur Übung gehörten auch wieder vorproduzierte Fernsehnachrichten und Pressekonferenzen der eingeladenen Journalisten.
Im Auswertungsbericht wurde mehrfach betont, dass alle Vorbereitungen und Planungen genauso für eine „natürlich auftretende Pandemie einer Infektionskrankheit“ gelten würden. Es wurde gar von einem „zukünftigen SARS“ gesprochen. 2005 tauchte ja dann auch die „Vogelgrippe“ mit einem medialen Aufregungssturm auf, die von der US-Regierung und vielen Medien zu einer Weltgefahr erklärt wurde – aber weltweit nur zu 122 Toten führte. Der größte Teil der 7,1 Milliarden Notfallunterstützung war wieder für Impfstoffe vorgesehen, darunter „Tamiflu“ von der bis 2001 von Verteidigungsminister Rumsfeld geleiteten Firma Gilead Sciences.
Das gleiche Spiel wiederholte sich 2009 mit der Schweinegrippe.

Das politische Potenzial von Pandemien machte schließlich eine im Frühjahr 2010 veröffentlichte Studie der Rockefeller Foundation deutlich. Unter dem Schock der weltweiten Finanzkrise wurden darin vier denkbare globale Zukunftsszenarien vorgestellt, von denen eines … die Vision einer autoritären Welt voller staatlicher Überwachung und Zwang schilderte, die sich aus Sicht der Autoren nach einer großen Influenza-Pandemie und der daraus folgenden Wirtschaftskrise rund um den Globus durchsetzen könnte.
Das Modell gleicht der Gegenwart von 2020 in erstaunlich vielen Punkten. Ausdrücklich wurde darin beschrieben, wie China im Verlauf der fiktiven Pandemie mit seinen besonders autoritären Schutzmaßnahmen zum Vorbild in der Welt würde. Auch eine Maskenpflicht in vielen Ländern erwähnten die Autoren und merkten an: ´Selbst nachdem die Pandemie abgeklungen war, blieb die autoritäre Kontrolle und Überwachung der Bürger bestehen und verstärkte sich sogar noch.´“ (S. 81 f.)

Im Mai 2012 veranstaltete das Center for Biosecurity eine Konferenz unter dem Titel „Verbesserung der Epidemie-Reaktion: Brücken bauen zwischen den USA und China“. Auf der Konferenz berichteten Amerikaner und Chinesen über ihre gewachsenen Beziehungen in diesem Feld sowie insbesondere bei der Pandemie-Notfallplanung. Die amerikanische Seuchenschutzbehörde CDC betrieb ein Büro in Peking mit damals etwa 50 Mitarbeitern (2020 waren es noch 14), von wo aus man die Zusammenarbeit vor Ort steuerte. Man leitete dort auch ein Trainingsprogramm für chinesische Epidemiologen und half mit, US-Pharmakonzerne wie Pfizer in Kontakt mit chinesischen Forschern zu bringen. Zu den Aktivitäten gehörten auch Trainingsworkshops zur Kommunikation mit den Medien und wie man in Krisenzeiten effektiv mit der Öffentlichkeit kommuniziert.
Effektive Öffentlichkeitsarbeit war auch ein wesentlicher Schwerpunkt des Center for Biosecurity, das 2013 in Center for Health Security umbenannt wurde, was sich als Ausdruck der angestrebten Verschmelzung von Gesundheits- und Sicherheitspolitik lesen lässt.

Event 201: Corona-Planspiel

Den bisherigen Höhepunkt erreichte das Johns-Hopkins-Center for Health Security mit der „Event 201“ genannten Übung am 18. Oktober 2019, zwei Monate vor dem Auftauchen von Covid-19. Nun kam die „Oberliga der Sponsoren“ (P. Schreyer) mit an Bord, die die Übung finanzierten: die Bill und Melinda Gates Foundation und das World Economic Forum (WEF) in Davos. Das WEF, ein Zusammenschluss der 1000 größten Konzerne der Welt mit einem steuernden Kern der 100 besonders einflussreichen Konzerne, könnte man als eine Art modernes „Politbüro des Kapitalismus“ (P. Schreyer) bezeichnen, das eine globale Verzahnung von Regierungs- und Konzerninteressen verfolgt, verschleiernd bezeichnet als „öffentlich-private Zusammenarbeit.“

So ging es auch diesmal ausdrücklich um ein Training der Zusammenarbeit von Regierungen mit den globalen Konzernen während einer Pandemie. In einer Beschreibung des Johns Hopkins Center hieß es: „In den letzten Jahren hat die Welt eine wachsende Zahl von Epidemien erlebt, die sich jährlich auf etwa 200 Ereignisse beläuft. (…) Experten sind sich einig, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis eine dieser Epidemien global wird – eine Pandemie mit potenziell katastrophalen Folgen. Eine schwere Pandemie, die zum ´Event 201´ wird, würde eine verlässliche Zusammenarbeit zwischen Branchen, Regierungen und wichtigen internationalen Institutionen erfordern. …“

Die Übung ´Event 201´ spielte interessanterweise auch tatsächlich den Ausbruch einer globalen Coronavirus-Epidemie:
„Event 201 simuliert den Ausbruch eines neuartigen zoonotischen Coronavirus, das von Fledermäusen erst auf Schweine und dann auf Menschen übertragen … und schließlich von Mensch zu Mensch übertragbar wird und zu einer schweren Pandemie führt. Der Erreger und die von ihm verursachte Krankheit sind weitgehend an SARS angelehnt. (…) Im ersten Jahr steht kein Impfstoff zur Verfügung. (…) Das Szenario endet nach 18 Monaten mit 65 Millionen Toten.“ Die Pandemie beginne sich zu verlangsamen, da die Zahl der anfälligen Personen abnehme, sie werde aber mit einer gewissen Geschwindigkeit weitergehen, bis es einen wirksamen Impfstoff gebe oder bis 80-90 % der Weltbevölkerung sich angesteckt haben.

Anders als bisher gab es also diesmal keinen terroristischen Hintergrund oder wurde ausgeblendet. Der Auslöser sollte sozusagen einfach „eine Laune der Natur“ sein. Zu den insgesamt 15 Mitspielern des Manövers zählten:
– Adrian Thomas, Vizepräsident von Johnson & Johnson, des größten Pharmakonzerns der Welt;
– Jane Halton, Ex-Gesundheitsministerin Australiens und Vorsitzende der von der Gates-Foundation initiierten CEPI, einer Partnerschaft von Pharmaindustrie, Regierungen und WHO zur Impfstoffentwicklung;
– Hasti Taghi, Vizepräsidentin von NBC Universal, dem drittgrößten Medienkonzern der Welt;
– Stephen Redd von der US-Seuchenbehörde CDC, 2009 Chef-Krisenmanager beim Schweinegrippen-Fake, wo er „dazu beitrug, 81 Millionen Menschen in den USA zu impfen“;
– George Gao, Direktor der chinesischen Seuchenschutzbehörde CCDC, Virologe und Vogelgrippe-Forscher, der Anfang 2020 den US-CDC-Chef über die Gefährlichkeit des Coronavirus informierte;
– Michael Ryan (mit Video-Botschaft zugeschaltet), WHO-Direktor für Gesundheitsnotfälle und 2020 Chef-Krisenmanager der WHO für Covid-19.
Anwesend waren auch die Krisenmanager der Lufthansa und der weltgrößten Hotelkette Marriott.

Das Wesentliche sowohl an der Übung wie auch am folgenden realen Corona-Geschehen war, so resümiert P. Schreyer „eine spezifische Verschmelzung der Themen Angst, Massensterben, Ausnahmezustand, staatliche Überforderung, Freiheitsbeschränkungen, Impfstoffe, Pharmaregulierung und Medien-Strategie.“ Etwaigem Widerstand aus der Bevölkerung sei mit Hilfe von PR-Strategien und Medien zu begegnen. Die Kommunikation mit der Öffentlichkeit müsse sorgfältig geplant werden. Daher fand eine eigene Diskussion darüber im Rahmen der Übung statt. Angemahnt wurde ein verstärkter Kampf gegen Falschinformationen. „Dazu muss die Fähigkeit entwickelt werden, die Medien mit schnellen, genauen und konsistenten Informationen zu überfluten. (…) Die Medienunternehmen ihrerseits sollten sich verpflichten, dafür zu sorgen, dass amtlichen Botschaften Vorrang eingeräumt wird und dass falsche Botschaften unterdrückt werden, auch mit Hilfe von Technologie.“ (Nach Schreyer S. 97 f.) 2

Ausgesprochen seltsam war, dass am 17. Januar 2020 das Johns Hopkins Center zusammen mit dem WEF und der Gates Foundation eine gemeinsame Presseerklärung veröffentlichte, in der die Übungsauswertung von „Event 201“ mit den politischen Empfehlungen vorgestellt wurden, die man 3 Monate zuvor beschlossen hatte. „Bizarr war daran vor allem, dass die sich gerade entfaltende Corona-Krise mit keinem Wort erwähnt wurde, die Pressemitteilung aber offensichtlich in diesem Zusammenhang lanciert worden war. Andernfalls hätte man sie bereits 3 Monate zuvor, unmittelbar nach dem Ende der Übung, veröffentlichen können. Übung und Realität verzahnten sich in eigenartiger Weise miteinander.“ (Schreyer S. 116 f.)

Und wie in der Übung „Atlantic-Storm“ am 14. Januar 2005, in der als Ausgangssituation festgelegt war, dass den Staatschefs die Ereignisse des Epidemie-Ausbruches bekannt wurden, als sie sich zufällig gerade auf einem Gipfel versammelten, fügte es sich in der Realität nun auf wunderliche Weise ebenfalls, dass viele politische Führer von der Corona-Krise erfuhren, als sie gerade am 21. Januar 2020 auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos zusammenkamen und sich daher leicht miteinander abstimmen konnten.

Fazit

Nach allem drängt sich die Vermutung geradezu auf, dass die Corona-„Pandemie“ geplant oder bewusst herbeigeführt worden ist. Aber der sichere Nachweis bleibt noch offen.

—————————————–  
1  Paul Schreyer: Chronik einer angekündigten Krise, Frankfurt/Main 2020
2  Vgl. die Webseite des Centers, auch die dort veröffentlichten Videos:   https://www.centerforhealthsecurity.org/event201/scenario.html

 

153 Kommentare zu „Die Pandemie, die zuvor von den Eliten geprobt wurde“

    1. „Das Potential schwere wirtschaftliche Verluste und in der Folge politische Instabilität auszulösen, verbunden mit der Möglichkeit, den Einsatz glaubwürdig abzustreiten, übertrifft die Möglichkeiten jeder anderen Waffe.“, so schon 1995 Robert Kadlec zum Thema biologischer Waffen und Seuchen.

      Das zeigt auf, dass schon 1995 -also vor einem Vierteljahrhundert – bestimmte Kreise an dem gearbeitet haben könnten, unter dem wir derzeit zu leiden haben.
      Und weil schon am 21.10.2020 @ Vivaldi uns zum Beten aufforderte, mag ich bekennen, das täglich zu tun. Speziell auch Gates einbezogen. Dank an @ Vivaldi. Manche wollen sich über uns erhöhen. Gebet setzt Devotion voraus.

      1. Da Sie mich hier ansprechen ein paar kurze Bemerkungen:
        Beten ist wichtig, auch für das eigene Karma.
        Die Plandemie bekommt einen neuen Namen: Syndemic Covid-20. Der Ice Age Farmer erläutert:

        Und Bill Gates im Fahrwasser dieser Syndemic:
        Bill Gates: ‘Shutting down’ economy ‘nowhere near sufficient’ to stop climate change
        http://www.thetruthseeker.co.uk/?p=215405

        Die Entwicklung überrascht nicht wirklich, wenn man die Agenda verstanden hat. Es ist alles so vorhersehbar. Schauen Sie sich nur die „Zahlen“ der John Hopkins Universität an. Ich vermute, dass heute die 500.000 „Fälle“ überschritten wird. Wurde alles geplant. Die Seite Henry Makow ist hier sehr informativ.

        Und noch eine Propheizung aus einem amerikanischen Blog (auszugsweise):
        „….Die ersten Novembertage sind erst der Anfang. Anfang des Jahres schrieb ich einen Blog-Beitrag über den 5. November. Im Laufe der Zeit werden der 5. November ….. und der 6. und 7. November …. zweifellos in den Nebel der Vergangenheit zurückfallen, wie es alle Tage unweigerlich tun, aber der gesamte November und weit darüber hinaus wird recht ereignisreich sein. Was auch immer jetzt vor sich geht, ist nur der Auftakt zu viel mehr, das noch kommen wird.

        Es hätte nicht so sein müssen, und ich hatte gehofft, dass es nicht so sein würde. Ich und eine vergleichsweise kleine Handvoll anderer gaben sich große persönliche Mühe, um zu versuchen, diese Zeitlinie auf einen anderen Wahrscheinlichkeitsbaum, Zeit-Raum, Ursache-Wirkungs-Zweig zu lenken, wenn auch mit begrenzten Ergebnissen. Wir und unsere Botschaft wurden heftig zurückgewiesen, und so liegen dunkle Zeiten und Ereignisse vor uns ….“
        Das heisst im Klartext: Prepare for the Worst.

        1. Hast Du einen Link zu der von der von Dir erwähnten „Prophezeiung“? Würd mich interessieren….

      2. ZITAT @ Michael:
        „Das zeigt auf, dass schon 1995 -also vor einem Vierteljahrhundert – bestimmte Kreise an dem gearbeitet haben könnten, unter dem wir derzeit zu leiden haben.“

        Ein Problem dieser Art kann man nur lösen, wenn man an den ANFANG dieses exakten Problemes geht. Probleme kehren wieder, verschärfen sich solange, bis man das ERSTE Glied in dieser Problem-Kette findet & KLÄRT! Das Werkzeug dieser Propheten, Heiler, Ärzte, Coaches, Trainer & Aufklärer, ist die Wahrheit. – DARUM kämpfen DIESE Menschen mit TRANSPARENZ, BEWEISEN & LOGIK.

        Genau DAS verhindern Satanisten. Das Werkzeug dieser Satanisten, die man auch Psychopathen, Ganoven, Gangster, Betrüger oder allgemein „Kriminelle“ nennen kann, ist die LÜGE; genau DARUM macht die Wahrheit diese Brüder des Schattens geradezu tobsüchtig & zwingt diese Psychopathen zum KRIEG in allen seinen Formen, mit Hass, mit wüsten Beschuldigungen, mit Diffamierung, mit Mord, mit Rufmord & vor ALLEM mit unqualifizierten Verallgemeinerungen, die ein immer wiederkehrendes Merkmal, ja geradezu ein Schlüssel zur Identifizierung von Psychopathen sind, um ganze Gruppen von eingebildeten Feinden, wie die Juden, die Islamisten, die Christen, die Schiiten, die Sunniten, die Scientologen, die Nordafrikaner, die Ausländer, oder die Rechten, die Trump-Anhänger, die Covidioten, die Verschwörungstheoretiker, die Maskenverweigerer, die Raser, die Russen, die Chinesen, die Coronaleugner etc. in einem Aufwasch anonym zu BESCHULDIGEN, denn genau DAS alles, geht ja NUR MIT LÜGEN!

        ECHTE Problem-LÖSUNG geht nur von einem INDIVIDUELLEM Fall zu einem anderen INDIVIDUELLEM Fall, und nur mit voller Konzentration & echter Präzision betreffend diesen einen Fall.
        Und ECHTE, dauerhafte Problem-LÖSUNG geht auch immer nur dann, wenn man den exakten ANFANG dieses exakten Problemes findet & KLÄRT. Probleme aller Art kehren oftmals wieder, verschärfen sich dann immer mehr – und zwar genau solange – bis man das ERSTE Glied in dieser Problem-Kette findet & KLÄRT! Das einzige, immer & überall funktionierende Werkzeug dieser Propheten, Heiler, Ärzte, Coaches, Trainer & Aufklärer – ist die EXAKTE Wahrheit – DARUM kämpfen DIESE Menschen ja auch immer nur mit TRANSPARENZ, BEWEISEN & LOGIK.

        Und genau DARUM versuchen Satanisten, Psychopathen & Kriminelle – mit ALLEN Mitteln & den schmutzigsten GEHEIM-TRICKS – immer nur das EINE, nämlich die exakte Wahrheit zu verhindern!
        DARUM ist Alkohol erlaubt – weil es die einzige „hypnotische“ Droge der Welt ist – neben dem unsäglichen Lachgas zur Betäubung beim Zahnarzt . . .
        DARUM arbeiten LÜGNER und gekaufte STAATS-MEDIEN rund um die Uhr mit nicht überprüfbaren BESCHULDIGUNGEN & VERALLGEMEINERUNGEN, weil nur HIER die LÜGEN „funktionieren“, und echte LÖSUNGEN aller Art vermieden werden können, wie beim Corona-BETRUG, der ja laut dem PLAN der Rockefeller-Banker noch bis mindestens zur lukrativen GEWALT-IMPFUNG 2021 laufen muß, was die hübsche Nebenwirkung hat, daß bis dahin die weltweiten Kredit-Schulden ins Unermessliche steigen & gleichzeitig weite Teile der Wirtschaft BANKROTT & PLEITE sind, und so die Rockefellers & ihre kriminellen Komplizen den ganzen Planeten zum Spottpreis einkaufen können! DAS ist der PLAN!

    2. So ist es! Unvorhergesehenes nicht mit einberechnet!
      «Nach allem drängt sich die Vermutung geradezu auf, dass die Corona-„Pandemie“ geplant oder bewusst herbeigeführt worden ist. Aber der sichere Nachweis bleibt noch offen.»
      Unterdessen spricht gar Dr. David Nabarro, Großbritanniens Gesandter bei der Weltgesundheitsorganisation WHO Vermutungen aus, dass «die wichtigsten Politiker höchstwahrscheinlich bestochen wurden, weil sie so korrupt und rücksichtslos sind. Man MUSS ihnen goldene Fallschirme angeboten haben, um diese Agenda des Great Reset voranzubringen.» Sein dringender Apell an alle Regierungen der Welt ist demzufolge, «dass sie aufhören sollen, “Lockdowns als primäre Bekämpfungsmethode” gegen das Coronavirus einzusetzen.»

      Die WHO-Vermutungen scheinen nicht einfach von der Hand zu weisen zu sein, wie der folgende Artikel bestätigt:
      Corona – die gekaufte Pandemie
      https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20202/corona-die-gekaufte-pandemie/
      Die hinter der angeblichen Corona-Pandemie stehenden Machenschaften der Mächtigen sind für einen Normalbürger nur schwer zu fassen. Die gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Zerstörung, die damit eingeleitet wurde, hat sich in den Bereich der Unkontrollierbarkeit verschoben und kann nicht einfach aufgehoben werden. Sie wird alle treffen, von reich bis arm. Keiner kommt davon. Denn danach schiebt sich die seit Jahren von den Mächtigen gebildete monströse Überschuldung der Staaten in den Vordergrund.
      Jetzt käme es auf kluge realbezogene Menschen an – es gibt sie – die mit dieser katastrophalen Situation so umgehen können, dass eine Schadensbegrenzung die Wirtschaft wieder allmählich in Gang setzen würde. Der WHO ist offensichtlich das Muffensausen gekommen. Dann hat sie mal Nabarro an die Front geschickt.

      Unterdessen fahren viele Wirtschaftsbranchen auf den Felgen. Die Reserven schwinden wie Schnee in der Sonne. Was das heisst für die Bevölkerungen, kann sich jeder selbst ausdenken, Hungerkatastrophen nicht ausgeschlossen!!!
      Nur eine Branche:
      Der Corona-Wahnsinn ruiniert die gesamte Luftfahrtindustrie für viele Jahre
      https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20202/der-corona-wahnsinn-ruiniert-die-gesamte-luftfahrtindustrie-fuer-viele-jahre/

      Dr. David Nabarro von der WHO bricht mit Tedros dem Schrecklichen
      https://uncut-news.ch/2020/10/12/nabarro-von-der-who-bricht-mit-tedros-dem-schrecklichen/

      Coronavirus: WHO-Backflips zur Virus-Haltung durch Verurteilung von Sperrungen
      https://www.news.com.au/world/coronavirus/global/coronavirus-who-backflips-on-virus-stance-by-condemning-lockdowns/news-story/f2188f2aebff1b7b291b297731c3da74

  1. Am ausgeschlafendsten sind unsere afrikanischen Freunde – die durch genaue Analyse der BiLL Gates „Impfungen“ gegen „Tetanus“ im Kongo darauf kamen – daß in Wahrheit die seit 1980 verkündete (Georgia Guide Stones) GEHEIME Bevölkerungs-Reduktion angelaufen war, durch die GEHEIME Beimischung von chemischen Agenten zur STERILISIERUNG der jungen Frauen.

    Seitdem ist die angeblich „dritte“ Welt wachsam!
    Es war der Präsident Tansania’s der als erster den deutschen Drosten-PCR-Test auf Herz & Nieren testen ließ – und den BETRUG offenlegte – denn der bis Heute NICHT zugelasserne, & NICHT geeignete PCR-Test war „positiv“ auf Ziegen, Papayas und sogar Motoröl.

    Der Präsident von Ghana ging noch weiter – und studierte das „Lockstep Szenario“ der Rockefeller-Foundation vom Mai 2010 sehr genau – und hielt im Juni 2020 diese bemerkenswerte Rede:

    Titel:
    „ghana president alleged voice revealing rockefeller plans“

    Wir solltren uns WARM anziehen – und endlich WACH werden!

    1. Am bösen Spiel gegen die Menschheit nehmen mittlerweile so viele Institutionen, Organisationen, Firmen und damit Menschen teil, daß es töricht scheint, den Plan gegen deren Willen vereiteln zu wollen. Alle Akteure, Steigbügelhalter, Wegbereiter, Büttel und Mitläufer zusammengerechnet schätze ich deren Anzahl auf etwa 7 von 10.
      Nachdem diese den globalen Komposthaufen vergrößert haben, wird die Welt für die Übrigen hoffentlich eine bessere sein!
      (Zynismus aus)

      1. ZITAT @ Till Aussenspiegel:
        „Am bösen Spiel gegen die Menschheit nehmen mittlerweile so viele Institutionen, Organisationen, Firmen und damit Menschen teil, daß es töricht scheint, den Plan gegen deren Willen vereiteln zu wollen.“

        „. . . töricht erscheint . . . ?“
        Vielleicht dem NICHT-Wissen erscheint es „töricht“ die Menschheit aufzuklären – aber ein extra einfaches Beispiel für Sie – soll Mut machen.
        Als Josef Göbbels am 18. Februar 1943 scheinbar die Deutschen fragte:
        „Wollt Ihr den totalen Krieg?“
        Da schien ganz Deutschland besoffen & hysterisch dem WAHN verfallen.
        Heute, also 77 Jahre später würden wir wohl den „totalen Krieg“ mehrheitlich ablehnen? Also heißt dieser neue Anlauf zum großen KRIEG eben nicht mehr „Krieg“ – sondern dieser „Krieg“ mußte mit Riesen-Aufwand als angebliche „Krankheit“ GETARNT werden – und noch BEVOR er als richtiger Krieg (Alle gegen Alle) ausgebrochen ist – sind mächtige Spieler hellwach, und engagiert dabei, diesen Krieg eben nicht zu einem Riesen-Weltkrieg mit hunderten Millionen oder gar über 7 Milliarden Toten, eskalieren zu lassen!

        Auch SIE sollten ruhig mal in IHREN Aussenspiegel schauen – und sich selber die Frage stellen:
        Kann ich diesen Weltkrieg als unbeteiligter Zuschauer überleben, indem ich mich raushalte aus Allem?
        Oder ist es vielleicht das Intelligenteste & Überlebensfreundlichste – die „Panikmacher“ zu isolieren – und so den Krieg dieser Panikmacher genau so schnell zu beenden – wie er begonnen hat?

        DAS war das schelle Ende, der schon früher von Drosten & Co verkündeten Pandemien – weil damals EIN kluger & mutiger Mann mit dem Namen Dr. med. Wolfgang Wodarg – dem Wahnsinn ein schnelles Ende bereitet hat.
        Dr. med Wolfgang Wodarg war damals Deutschland’s bester Epidemiologe – der diesmal wohlweisslich von den KRIMINELLEN gemieden wird, wie der Teufel das Weihwasser meidet – denn Wodarg würde auch DIESEN Wahnsinn bereits im Februar oder März beendet haben.

        Wie es scheint haben die CORONA-GANGSTER diesmal aufgerüstet & neben der harmlosen Covid-19 Grippeähnlichen Variante aus dem Geheimen Kriegs-Labor – noch eine ZWEITE Variante im GEHEIM-Labor entwickelt, mit 30 Prozent LETALITÄT (3 von 10 = tot!) – die DANN zum Einsatz kommen soll, wenn es nicht so läuft wie im Rockefeller Lockstep-Szenario ge-PLAN-t.
        „Lock“ = Haft, Schloß & Riegel
        „Step“ = Stufe, Schritt
        Wenn wir also bei der VERHAFTUNG der Weltbevölkerung nach einem fein abgestuften System NICHT so mitmachen – wie die inzwischen entlarvten PLAN-er, die sich als „Philantrophen“, also als angeblich nette & liebevolle Gutmenschen TARNEN – dann zünden sie laut PLAN die die nächste Stufe des WAFFEN-FÄHIGEN VIRUS aus dem GEHEIMEN BIO-KRIEGS-LABOR.

        So hat es jedenfalls Ghana’s Präsident im Rockerfeller-PLAN von 2010 bereits im Juni entdeckt & NIEMAND scheint DIESE Möglichkeit auf dem Schirm zu haben – weil NIEMAND ausgebildet ist im Lande – um ECHTE Psychopathen zu erkennen, bevor sie zum zweiten Male ein Massacker anzetteln, wie die ebenfalls scheinbar durch GEHEIM gehaltene IMPFUNG verbreitete BIO-WAFFE, die damals als „spanische Grippe“ GETARNT wurde, damit niemand von da „oben“ wegen illegalem BIO-KRIEG in den Kerker muß.
        Vielleicht also doch besser JETZT tätig werden – bevor die Möchtegern-Massen-Mörder Ihren nächsten PLAN verwirklichen.

        1. Das haben Sie sehr gut erklärt.
          Jetzt habe ich Mut bekommen.
          Als nächstes werde ich einen Hebel umlegen und auf einen Knopf drücken.
          Dann wird alles wieder gut!

        2. Goebbels hat nicht vor dem Volk, sondern vor SS und anderen NSDAP-Leuten gesprochen, als er die Frage stellte: „Wollt ihr den totalen Krieg?“ Genau das tun die heutigen Propagandaminister auch. Goebbels hatte dieses Ministerium erfunden und zugegeben, er sei Propagandaminister; die heutigen Propagandaminister*innen leugnen, das zu sein, was sie sind: Propagandaminister*innen! Der Krieg war nie weg und wird auch nie weg sein, nur die Mittel, mit ihm umzugehen, ändern sich. Das ist auch heute ganz deutlich, und zwar in Ausmaßen und mit Mitteln, die es zuvor in der Weltgeschichte noch nie gegeben hat.

          Bald wird die Weltbevölkerungszahl bei 7 777 777 777 angekommen sein. Schon jetzt leben aber etwa 7 777 000 000 bis 7 777 777 700 Menschen in Angst und Schrecken, weil sie sich nicht sicher sein können, wie und ob sie ihre Zukunft gestalten können. Dabei hat das „Spiel“ der 0,000001 Milliarden Menschen erst angefangen.

        3. @Historiker 23. Oktober 2020 um 19:14
          Sie dienen mit Ihrem Vergleich aus der Vergangenheit unglücklicherweise dem Propaganda-Muster vom bösen Deutschen, was bewiesen so falsch ist!

          „Schultze-Rhonhof: Danzig und Ostpreußen – zwei Kriegsanlässe 1939“
          34.054 Aufrufe •31.05.2014

          Ab Min 56:40
          Deutschland wurde der Krieg aufgezwungen!

          Ansonsten immer daran denken: „… und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden“.
          Dieses Spiel läuft in der BRD, nichts anderes!
          Ab dem 3. November wird der Wandel sichtbar 😉

        4. Sie haben mich leider nicht verstanden. Mit dem Vergleich, auf den Sie sich beziehen, habe ich folgenden Sachverhalt gemeint : Goebbels, der Propagandaminister war, hat immerhin zugegeben, ein Propagandaminister zu sein. Er hat es nicht geleugnet. Alle heutigen Politikerdarsteller (und übrigens auch alle Darsteller aus den Massenmedien, Bildungsanstalten usw.) sind Propagandaminister, geben es aber nicht zu. Sie leugnen es.

          Die Planer leugnen den Plan ihrer „Pandemie“ (Plandemie) ebenso, wissen aber immer genau, was für uns „gut“ ist, und dieses „Gute“ propagieren sie auch bzw. lassen es ihre Propagandaminister propagieren.

        5. @ Harald Münzhardt (24.10.2020, 17:51)

          Zu den Sprachmitteln gehört der Mensch auch selbst. Aber selbstverständlich! Er teilt sich selbst mit. Er kann sich sogar sich selbst gegenüber mitteilen, sich selbst über sich selbst informieren, Texte, Bilder, Töne auf sich selbst beziehen und anwenden, weil er all das, mit dem er sich informiert, unterhält usw., immer auch selbst ist. Viele Menschen haben diese Tatsache nur vergessen!

          „Medium“ bedeutet „Mitte“, „Mittleres“, „Vermittler“, „Vermittlung“. Früher hatten die Menschen keine Möglichkeit, eine andere Technik als ihre eigene, die Zeichen zwischen Empfänger und Sender zu vermitteln. Sie selbst und die Zeichen (die Sprache) waren und sind auch heute noch das Medium. Sie brauchen doch für die Sprachvermittlung nicht nur die Sprache, sondern auch diejenigen, zwischen denen sie vermittelt wird. Dafür gibt es einen Sprech- bzw. Sprachapparat bei jedem Menschen. Der Kehlkopf, der große Mundraum (weil der Kehlkopf im Laufe der Zeit gesunken ist – das passiert auch bei kleinen Kindern [sonst würden sie nie sprechen können], die Stimmritze, die Glottis, das Zäpfchen, der Mundrücken, die Zunge, die Lippen u.v.m. einerseits und das Hörorgan andererseits müssen da sein und funktionieren. Jede Art von Körpersprache – gewissermaßen schon fast ein Urphänomen – gehört auch dazu. Jeder Mensch kann sich auch selbst hören, kann sich mit sich selbst unterhalten, kann denken, kann sich mitteilen, wenn er will, kann aber auch schweigen, ablenken usw. und vor allem lügen, auch sich selbst belügen.
          Daran ist nichts Eigensinniges, sondern ganz im Gegenteil: viel Gemeinschaftliches.

          Wenn es nun zusätzlich solche Medien gibt, die sich als menschliche Erzeugnisse (Buch, Zeitung, Rundfunk, Internet) außerhalb des Menschen befinden, so bleibt es den Menschen dennoch völlig unbenommen, weiterhin sich selbst als Medium/Medien zu benutzen. Daß das viele nicht mehr tun, sondern sich lieber in Abhängigkeit von äußeren Medien begeben, sich von ihnen „belabern“ und „berieseln“ usw., sich als beeinflussen lassen, so ändert das nichts an ihrem eigenen Mediumsein, jedoch an ihrer Vernachlässigung des Mediumseins: sie vermitteln sich nicht mehr immer seltener untereinander wie früher (natürlich), dafür um so mehr künstlich, dank der von ihnen selbst außerhalb ihrer selbst erschaffenen Technik. Wen wundert es da, daß es so viel Beeinflussung von außen gibt, von Sendern, die die Empfänger gar nicht kennen, von denen sie noch nicht einmal wissen, ob es überhaupt Menschen sind. …. Die meisten Leute wissen gar nicht, wie mächtig diese Art der Medien ist – das gilt natürlich besonders für die Massenmedien. Auch Menschen sind Massenmedien. Urvölker wissen das noch. Die meisten der anderen Völker haben es vergessen. Dank der Bequemlichkeit. Und das wird eiskalt ausgenutzt, wie auch diese „Pandemie“ wieder zeigt

        6. @Historiker sagt: 24. Oktober 2020 um 18:11
          „Sie haben mich leider nicht verstanden… sind Propagandaminister, geben es aber nicht zu“

          Ich habe Sie schon richtig verstanden, aber es ist unerheblich, ob diese „Sprachrohre“ aus ideologischen Gründen (Erziehungsauftrag, Weltverbesserung), Unwissenheit, Berechnung etc. handeln, an der Propaganda/Manipulation (Versuch der gezielten Beeinflussung des Denkens, Handelns und Fühlens von Menschen für bestimmte Interessen) ändert es nichts, oder?
          Was Sie mit Ihrem historisch begrenzten Vergleich aber leider tun, ist den Schuldkult zu befördern, und das musste mit den Fakten zu den Weltweiten Kriegstreibern zwingend korrigiert werden!
          Wir stimmen aber ganz sicher darin überein, dass es sich um eine gesteuerte „Plandemie“ handelt, die von Propaganda und Manipulation lebt.

        7. @ Harald Münzhardt (24. Oktober 2020, 20:11).

          Sie wollen allen Ernstes behaupten, die Lüge sei unerheblich? Wenn die Lüge unerheblich wäre, dann gäbe es die jetzige „Pandemie“ (Plandemie) überhaupt nicht.

          Zum „Schuldkult“: Ich habe mich auf ihn nicht angesprochen, sondern mich allenfalls nur sehr indirekt auf ihn bezogen. Jetzt erst beziehe ich mich auf ihn. Und warum? Weil Sie ihn immer wieder erwähnen, zum Thema machen, und das bedeutet: „den Schuldkult zu befördern“, wie sie selbst gesagt haben.

        8. @Herr Schütze 24. Oktober 2020 um 19:41
          „Zu den Sprachmitteln gehört der Mensch auch selbst“
          Herr Schütze, bitte prüfen Sie immer, ob Sie richtige Begriffe verwenden und ob Sie die Begriffe des Gesprächspartners kennen.

          Ich hatte geschrieben: „Denn Medien sind die gebräuchlichen Kommunikationsmittel (Mittel für die Verständigung, Information) wie Texte, Bilder und Töne.“ Sie aber führen einen neuen Begriff „Sprachmittel“ auf, den Sie aber wiederum recht eigensinnig umdeuten. Sprachmittel: „beliebige sprachliche Einheit oder Konstruktion“! (Wiktionary)
          Die Antwort steht noch aus, das sollten Sie begründen können oder verständlicher ausdrücken, der Sinn erschließt sich aus dieser Satzstellung für mich absolut nicht!
          „Auch das Internet ist nur für die Masse wirklich ein Massenmedium, also nicht für die Nichtmasse und also auch nicht für die Widerständler gegen die Politik der Herrscher und ihrer Gehilfen.“
          ——————————————-
          Ihre Antwort war leider falsch abgelegt, ist mir auch schon passiert.
          Am besten immer unter dem betreffenden Antwort-Folgen auf „Antworten“ klicken, aus den Mails heraus geht es schon mal schief.

        9. @Historiker 24. Oktober 2020 um 20:43
          „Sie wollen allen Ernstes behaupten, die Lüge sei unerheblich?“

          Nicht die Lüge ist unerheblich, sondern wie ich schrieb „es ist unerheblich, ob diese „Sprachrohre“ aus ideologischen Gründen (Erziehungsauftrag, Weltverbesserung), Unwissenheit, Berechnung etc. handeln, an der Propaganda/Manipulation… ändert es nichts“
          ———————–
          Zu Ihrem früheren Beitrag:
          Historiker schrieb: „Goebbels, der Propagandaminister war, hat immerhin zugegeben, ein Propagandaminister zu sein“
          1) Was musste er denn zugeben?
          „1933 / 13. März: Goebbels wird nach der nationalsozialistischen Machtübernahme Leiter des neuerrichteten „Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda“ und ist damit jüngster Minister im Kabinett.“ https://www.dhm.de/lemo/biografie/joseph-goebbels
          2) Was ist heute anders? Vor allem, dass die Medien global gesteuert manipulieren, durch wenige Familien gleichgeschaltet sind!

          Historiker schrieb:
          „Alle heutigen Politikerdarsteller (und übrigens auch alle Darsteller aus den Massenmedien, Bildungsanstalten usw.) sind Propagandaminister“
          3) Nein, heute gibt es kein Ministerium für Propaganda, also auch keinen solchen Minister. Aber diese Darsteller haben einen Erziehungsauftrag für sich postuliert! Hierzu „googeln“: „Erziehungsauftrag der Medien“

          Historiker schrieb:
          „Die Planer leugnen den Plan ihrer „Pandemie“… bzw. lassen es ihre Propagandaminister propagieren.“
          4) Seien Sie guter Hoffnung, die Welt ist im Umbruch! Nach dem 3. November wird sich vieles zeigen.

        10. @ Harald Münzhardt und Mahdian

          Ich kenne die Reden von Freedman und Schultze-Rhonhof. Beide sind wichtige historische Quellen. Sie sind deshalb auch sehr hilfreich beim Verständnis der Zukunft aller Menschen. Schade, daß die meisten heutigen Menschen so sehr unpolitisch sind, beim Thema „Corona“ abwinken, kaum noch Interesse an Geschichte haben und fast nur noch ihr Ego und das Materielle im Kopf haben. Die wollen den Widerstand gar nicht! Was ihnen fehlt, ist nicht die Intelligenz, das Verständnis, sondern der Wille, der Mut, aber wiederum nicht grundsätzlich der, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen (vgl. Kant), sondern der, dies trotz der Angst zu tun.
          Die Angst ist ja auch als wichtiger Faktor im Plan der „Eliten“ enthalten.

          Warum sind Sie, Herr Münzhardt, sich so sicher, daß ab dem 3. November … der Wandel sichtbar“ wird?

        11. @Harald Münzhardt

          Danke für den Text zu B. F.. – Ich bekomme es aber nicht so gut hin, den Text zu kopieren. Gibt es einen Link mit dem Text? – Dann könnte ich vielleicht den Text daraus besser kopieren. – Ich würde ihn nämlich gerne speichern.

        12. @Historiker 25. Oktober 2020 um 03:49

          „Warum sind Sie, Herr Münzhardt, sich so sicher, daß ab dem 3. November … der Wandel sichtbar“ wird?“

          Trump geht in die Verlängerung, und zwar mit mehr als 170 000 versiegelte Anklagen 😉 Haben Sie verfolgt, wie er die Friedensverträge Weltweit organisiert hat? Was wird er wohl bezüglich eines Friedensvertrages zu Deutschland vorhaben und was heißt das für die BRD?
          Meine Empfehlung: YouTube „Tageskorrektur“ und „Denkwerk“ Hans Joachim Müller

        13. @ Harald Münzhardt:
          „Trump … bezüglich eines Friedensvertrages“ und „Vergleich hinkt“, „(Massen-)Medien“.

          Ich glaube, daß Trumps Aufgabe schon gar nicht vorrangig und auch ansonsten eher nur scheinbar die weltweite Organisation von Friedenverträgen ist, obschon sie notwendig sind, aber den Interessen der USA als untergehende Weltmacht diametral entgegenstehen. Ich weiß, daß sie sehr optimistisch sind, würde Ihnen daher eine Prise Pessimismus empfehlen. Ich halte Optimismus sowieso eher für Naivität, Feigheit, Realitätsverweigerung. Ihr Hans-Joachim Müller ist auch nicht gerade besonders empfehlenswert. „Puhh“, wie Sie sagen. Und der „Vergleich“, den Sie am 24. Oktober 2020 um 21:54 Uhr gesendet haben, „hinkt“ nicht nur, sondern ist sogar ausgemachter Unsinn.
          Wenn Sie nicht verstehen, daß ein Medium nichts anderes ist als ein Vermittler und dieser Vermittler immer auch etwas Materielles, also einen Träger haben muß, so ist das nicht meine Schuld. Die plutokratischen Weltherrscher kommen nicht zu Ihnen ins Haus, um mit Ihnen zu sprechen, sondern nutzen die indirekten Wege (die künstlichen [!] Medien), um Sie wie die Masse zu lenken. Eindeutig! Wenn Sie nicht bemerkt haben, daß ich damit das Thema „(Massen-)Medien“ gar nicht verlassen habe, so ist auch das nicht meine Schuld. Schauen und hören Sie sich doch selber einmal um, um festzustellen, wie sehr die Masse auf die von mir beschriebene Weise beeinflußt, ihr Angst gemacht wird. Dieser Einfluß ist auch nicht weniger, sondern mehr geworden – trotz Ihres „Optimismus“. …. Wer hätte das nur gedacht?

      2. @ Till Außenspiegel:
        „Am bösen Spiel gegen die Menschheit nehmen mittlerweile so viele Institutionen, Organisationen, Firmen und damit Menschen teil, daß es töricht scheint, den Plan gegen deren Willen vereiteln zu wollen. Alle Akteure, Steigbügelhalter, Wegbereiter, Büttel und Mitläufer zusammengerechnet schätze ich deren Anzahl auf etwa 7 von 10.“

        Da sprechen Sie einen wichtigen Punkt an. Wie hoch die Zahl der „Akteure, Steigbügelhalter, Wegbereiter, Büttel und Mitläufer“ ist – schließlich sind alle Bezeichnungen ziemlich abstrakt und darum ziemlich quetsch- und dehnbar -, ist schwer zu sagen. Es ist jedoch bekannt, daß es weltweit sehr viele dieser Leute gibt. Bei den Wahlen ist es übrigens ähnlich. Bei uns werden Parteien nicht von Dummen gewählt. Darauf haben Alf, Kathrina und ich schon sehr oft hingewiesen. Es ist nämlich keineswegs so, daß die Mehrheit nicht wüßte, was sie tut, wenn sie wählt, wenn sie überdurchschnittlich viel Anerkennung haben, überdurchschnittlich viel Angst vermeiden will. Nicht alle „profitieren“, aber das ist auch solange nicht wichtig, wie die jeweilige Herrschaft unterstützt wird, direkt durch wenige, indirekt durch viele. Auch das, was wir „Masse“ zu nennen gewohnt sind, spielt dabei eine große Rolle. Deshalb möchte ich auch besonders Harald Münzhardt noch einmal ansprechen:

        @ Harald Münzhardt:
        „Traugott Ickeroth hat indirekt den einzig machbaren Weg aufgezeigt, denn Diskussionen mit der Masse funktionieren nicht, Aufklärung vereinzelt ja. Die Lösung liegt also in der Wandlung der »Medien für die Masse« und damit der Wandlung der Massen.“

        Daß die Masse nur über Medien sich bewegen läßt – so wie jedes Individuum übrigens auch (Menschen sind nämlich selber Medien, ihre technischen Erfindungen dazu sind erst ihre noch relativ jungen Fortsätze) -, sagen Alf, Kathrina und ich hier schon seit gefühlten Ewigkeiten. Die Widerständler haben zwar die Möglichkeit, über bestimmte Medien – nämlich über sie selbst als Redner vor Ort, auf dem Papier und im Internet – die Masse zu erreichen, nicht aber über die öffentlichen, allgemein anerkannten Medien, die Massenmedien wie Zeitungen und Rundfunk. Auch das Internet ist nur für die Masse wirklich ein Massenmedium, also nicht für die Nichtmasse und also auch nicht für die Widerständler gegen die Politik der Herrscher und ihrer Gehilfen.

        1. @Herr Schütze 23. Oktober 2020 um 22:04
          „Menschen sind nämlich selber Medien“

          Eine recht eigenwillige Auslegung. Denn Medien sind die gebräuchlichen Kommunikationsmittel (Mittel für Verständigung, Information) wie Texte, Bilder, Töne. Hierzu z.B. wortbedeutung.info/Medien/

          Aber so gesehen sind gewählte, aber entscheidungsimpotente Politmarionetten durchaus gefügiges „Medien-Material“ für die unsichtbaren Drahtzieher zur gezielten „Kommunizierung“ der Massen. (Seehofer: „„… und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden“)
          „Auch das Internet ist nur für die Masse wirklich ein Massenmedium, also nicht für die Nichtmasse und also auch nicht für die Widerständler gegen die Politik der Herrscher und ihrer Gehilfen.“
          Das sollten Sie begründen können oder verständlicher ausdrücken, der Sinn erschließt sich aus dieser Satzstellung für mich absolut nicht.

        2. @ Harald Münzhardt, 24. Oktober 2020 um 17:51

          An dem, was Herr Schütze über die Medien gesagt hat, ist nichts Eigenwilliges, sondern etwas Fundamentales, weil Ursprüngliches. Denken Sie sich die ganzen technischen Erfindungen weg. Was dann an Sprache (Medium/Medien) bleibt, ist die Sprache selbst und die Menschen. Der Mensch verfügte früher über kein anderes Medium als sein eigenes. Dieses Medium existiert heute selbstredend immer noch. Die technischen Erfindungen dazu sind nur seine „noch relativ jungen Fortsätze“, wie Herr Schütze das genannt hat. Doch diese Fortsätze halten die modernen Menschen für die einzige Art Medien, obwohl sie die von Menschen erstellten künstlichen Medien sind. Die natürlichen Medien sind die Menschen und andere Lebewesen selber. Die menschliche Sprache kann auch nicht anders als über den/die Menschen mitgeteilt werden. Und wenn Sie denken, ist doch auch kein technisches Medium dabei – jedenfalls noch nicht (na, klingelt’s?). Die meisten Menschen habe es schlichtweg vergessen, was sie sind.

          „Durch dich spreche ich“ – so heißt es ja auch nicht zufällig in der Bibel, obschon die Entstehungszeit der Bibel längst nicht mehr zur Urzeit der Menschen gehört. Wenn ein Mensch durch einen anderen Menschen spricht, ist damit im Grunde ja die Nutzung oder Benutzung eines Menschen durch einen anderen Menschen gemeint. Genau das geschieht ständig, relativ harmlos in Urzeiten und auch in solchen Zeiten, in der von Menschen gemachte künstliche Medien nicht existieren.

          Der mediale Erfolg der Plandemiker liegt hierin begründet. Das zwischen Menschen geschaltete technische Medium verbreitet die Lüge. Menschen werden also sowohl technisch als auch sonst übergangen, sie müssen sich nicht mehr am selben Ort sein, um miteinander zu sprechen. Das ist ein Vorteil im Guten wie im Bösen. Die Lüge hat es mit diesen zwischengeschalteten technischen Medien viel leichter als ohne sie.

        3. @ Harald Münzhardt:
          „„Auch das Internet ist nur für die Masse wirklich ein Massenmedium, also nicht für die Nichtmasse und also auch nicht für die Widerständler gegen die Politik der Herrscher und ihrer Gehilfen.“
          Das sollten Sie begründen können oder verständlicher ausdrücken, der Sinn erschließt sich aus dieser Satzstellung für mich absolut nicht.“

          Wer oder was ist denn für die Massenmedien interessant und umgekehrt für die Masse interessant? Widerständler sind, solange sie Widerständler sind und als Widerständler tätig sind, nicht Teil der Masse, also sind sie Teil der Nichtmasse. Das Internet kommt für die Widerständler deshalb nicht in Frage, weil in ihm Dinge für die widerstandlose Masse zum Kauf angeboten werden, die die Widerständler als Widerständler nicht interessieren oder sogar Ausdruck dessen sind, was die Widerständler bekämpfen. Umgekehrt machen Widerständler im Internet nur solchen Menschen Angebote, die selbst schon Widerständler oder aber jene sind, für die der Widerstand interessant ist oder zumindest zu sein scheint.

          Wenn die Widerständler zu einer Masse geworden sind, sind sie bereits nicht mehr im Widerstand befindlich – ob sie das zugeben oder nicht (Kommunisten und Anarchisten z.B. geben das niemals zu, für sie geht der Widerstand immer weiter, also auch dann, wenn sie bereits an der Macht sind). Sie sehen, daß ich unter Masse hier diejenigen verstehe, die wir manchmal auch als „Mainstream“ bezeichnen. Daß es auch einen Mainstream im Widerstand geben kann, ist klar, hier aber nicht gemeint, weil es hier um den globalen Zusammenhang, um die Welt geht (das Internet ist ein Weltnetz).

          Wenn Sie bei Amazon etwas bestellen, gehören Sie in dem Moment zur Masse (auch dann, wenn Sie sonst, z.B. hauptberuflich, Widerständler sind); wenn Sie beim Fassadenkratzer kommentieren, gehören Sie in dem Moment nicht zur Masse (auch dann nicht, wenn Sie sonst, z.B. hauptberuflich, ein braver, weil politisch korrekter Kommentator bei Amazon Bücher sind).

          Gute Nacht.

        4. @Historiker 24. Oktober 2020 um 21:54

          Der folgende Vergleich hinkt etwas. Mit Verlaub, es ist ungefähr so, als ob ich über das Fahrrad als Bewegungsmittel schreibe und Sie oder andere darüber philosophieren, dass der Mensch früher sein eigenes Fahrrad war, nur eben statt der Räder sich mit Beinen bewegte und das viel natürlicher war.
          Noch einmal. Die Diskussion betraf die (Massen)Medien als Mittel der Propaganda in der Gegenwart, und in der Diskussion sollten Definitionen und Begriffe richtig gebraucht werden, sonst verlieren wir uns in Missverständnissen.

        5. @Herr Schütze 25. Oktober 2020 um 00:20

          Puhh… Mit einigen Mühen kann ich Ihre sehr eigenwilligen Überlegungen nachvollziehen. ABER
          Wie hilfreich schätzen Sie Ihren von mir hinterfragte Satz für andere ein?

          „Wenn die Widerständler zu einer Masse geworden sind, sind sie bereits nicht mehr im Widerstand befindlich“
          Puhh… Wieso machen Sie sich solche Gedanken?
          Widerstand frisst doch nur Energie. Vorwärts aber bringt Aufklärung.
          Schauen Sie ins Internet, wie viele Menschen sich an der Aufklärung aktiv beteiligen.

        6. @ Historiker.

          Danke. Man kann es auch so sagen (kürzer): Es gibt eine natürliche und eine kulturelle Form von Medien. Die Menschen brauchen ein kulturelles Medium: die Sprache. Und die Sprache braucht ein natürliches Medium: die Luft, den Körper des Menschen. Technische, vom Menschen hergestellte, also künstliche, d.h. kulturelle Medien. Die Sprache kann nicht selber, sondern nur über ein Medium sprechen.

          Mit der Plandemie hat das in der Tat insofern zu tun, als daß die Planer über die kulturellen (von Menschen gemachten) Medien ihren Plan wirksamer verheimlichen und anders darstellen lassen können, als wenn sie das direkt am selben Ort tun lassen müßten (der direkte Kontakt am Ort fehlt, wenn die Lüge z.B. über das Buch, die Zeitung, den Rundfunk, das Internet geht). Der „Transhumanismus“ begann medial gesehen nicht erst mit dem Internet, sondern schon mit Gutenbergs Buchdruck und noch allgemeiner mit der ersten Schrift.

        7. @ Harald Münzhardt

          Ihre Antworten zeigen mir immer wieder, daß Sie mich bezüglich der Propaganda eben doch nicht verstanden haben.
          Goebbels „mußte“ nichts zugeben. Von „müssen“ habe ich auch gar nichts gesagt. Er konnte es zugeben und vor allem: er hat es zugegeben. Das habe ich gesagt. Das gesamte nationalsozialistische System konnte es und hat es zugeben. Goebbels Ministerium hieß „Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda“. Das sagt doch alles. Das ist kein Versteckspiel, keine Lüge. Heute aber ist nur Versteckspeil, nur Lüge im Gange. Das habe ich gesagt.

          Die Lüge ist nicht unerheblich. Auch ist es nicht unerheblich, „ob diese »Sprachrohre« aus ideologischen Gründen (Erziehungsauftrag, Weltverbesserung), Unwissenheit, Berechnung etc. handeln“, wie Sie sagten (**), und es stimmt auch nicht, daß das „an der Propaganda/Manipulation“ „nichts“ „ändert“ (**), wie Sie danach sagten. Wenn sie es für nötig erachten, ändern sie sofort den Kurs mit einer zuvor schon erdachten Lüge. All das, was sie tun, basiert auf Täuschung, sprich: Lüge.
          Sie fragten danach: „Was ist heute anders?“ Heute ist fast alles anders als früher. Die Inhalte der Propaganda sind nicht nur andere, die Lüge ist, wie ich oben und auch vorher mehrmals sagte, so sehr ausgeweitet und so sehr dreist, daß der Gedanke sich geradezu aufzwingt, daß für sie immer mehr Menschen gar nicht mehr zählen, weil mittlerweile dank der Technik Menschen durch Maschinen – bis hin zu geistigen Algorithmus – immer schneller wachsender Zahl ersetzt werden können.

          Und wenn Sie meinen, heute gäbe „es kein Ministerium für Propaganda“, dann muß ich sie daran erinnern, daß meine diesbezügliche Behauptung im übertragenen Sinne gemeint gewesen ist, aber dennoch der Tatsache entspricht, weil es natürlich klar ist, daß die heute Propaganda betreiben und nicht mehr zugeben, Propaganda zu betreiben (das war noch die ganze Zeit mein Reden). Sie lügen!
          Warum verstehen Sie das nicht? Das ist doch ganz einfach zu verstehen.

          @ Herr Schütze:
          „Wenn die Widerständler zu einer Masse geworden sind, sind sie bereits nicht mehr im Widerstand befindlich.“

          Ja, weil sie dann gesiegt und darum keinen Widerstand mehr nötig haben. Das ist doch klar. Herr Münzhardt versteht diesen einfachen Sachverhalt nur nicht.
          Daß Herr Münzhardt Ihnen unterstellt, mit dem Wort „Sprachmittel“ „einen neuen Begriff“ einzuführen, ist lediglich ein Schachzug von ihm, weil er seine Behauptung, Medien seien „die gebräuchlichen Kommunikationsmittel (Mittel für die Verständigung, Information) wie Texte, Bilder und Töne“ gefährdet sieht – mit Recht: denn Medien sind mehr als das, was Herr Münzhardt darin nur sieht. Wären Medien wirklich nur das, wie Herr Münzhardt sie einseitig deutet, hätten die Plandemiker absolut keine Chance gegen die Masse auf diesem Globus.

        8. Es wird hier mir unserer ganz individuellen Freiheit ein böses Spiel gespielt. Das ist der Kern meiner Aussage zum Thema „Medium Mensch“. Der Mensch ist ein Medium. Es gibt auch ein Medium außerhalb des Individuums. Statt von Sprache wird in den Mainstreammedien seit relativ kurzer Zeit nur noch von „Kommunikation“ gesprochen (siehe z.B. das politisch korrekte Wiki…); damit ist schon der Kommunismus vorweggenommen, vorherbestimmt, also gemeint. Ein Medium ist nicht nur ein „Kommunikationsmittel“ (Harald Münzhardt), sondern ein Medium ist sowohl in jedem Lebewesen als auch außerhalb von ihm. Da andere Individuen auch ihre eigenen Medien in sich tragen, muß eine Übereinkunft (Konvention) herbeigeführt werden, und das geschieht eben außerhalb der Individuen. Wir haben es also mit zwei verschiedenen Ebenen und darum auch mit zwei verschiedenen Formen des Mediums zu tun. Das, was die Obrigkeit den Individuen zu nehmen oder zumindest stets einzuschränken gedenkt, ist also das innere, das individuelle Medium. Die Gedanken sind frei! Noch! Das kann sich ändern. Die Vernichtung des individuellen Mediums bedeutet die Vernichtung des individuellen Denkens. Das individuelle Denken wiederum bedeutet das selbständige Denken. Es ist also ganz unmittelbar mit der individuellen Freiheit verknüpft. Die Zerstörung der individuellen Freiheit funktioniert über die Zerstörung des individuellen Mediums, das ich anderenorts das „natürliche Medium“ genannt habe.

          Den dummen Vergleich mit einem „Fahrrad“ kann nur jemand bringen, der nichts von diesem Thema versteht. Das Fahrrad ist kein natürliches, sondern ein kulturelles Produkt. Die Sprache jedoch ist – als Denk- und Sprechapparat – schon in jedem von uns (naturgegeben), und sie ist auch außerhalb von uns (kulturgegeben). Ein Fahrrad war nicht als Fahrrad, sondern lediglich als Gedanke in einem Körper; also ist es, wie schon gesagt, kein natürliches, sondern ein kulturelles Produkt. Denken Sie einmal darüber nach, Herr Münzhardt, aber bitte jetzt ohne Hilfe, ohne Wiki… u.v.a., sondern völlig selbständig. Es lohnt sich. Und es gibt auch zu weiterem Denken Anlaß; denn gerade dieses selbständige Denken, die individuelle Freiheit somit, wollten und wollen alle Herrscher gerne einschränken oder sogar vernichten. Noch nie war die Möglichkeit der Freiheitsvernichtung einer Verwirklichung so nahe, wie sie es seit relativ kurzer Zeit ist. Und wieder soll dies über das Künstliche, die Technik, geschehen (Stichwörter heute: „Künstliche Intelligenz“, „Gentechnik“ u.ä.). Aber denken Sie bloß nicht wieder „optimistisch“ darüber nach!

          Dies ist auch als ein wichtiger Bestandteil der Indizien für den Plan und die Erprobung der Pandemie zu verstehen. (Ernst aus.)

    2. Es ist die genialste Kriegsführung:
      Etwas, das man nicht sehen, riechen, hören oder fühlen kann (Corona-Virus) soll in der Lage sein, Menschen umzubringen. Es wurde bisher von niemandem, von keiner Institution, nach entsprechender medizinischer Vorgabe ein solches Virus nachgewiesen. Aber der größte Teil der Menschheit steht unter ANGST und PANIK. (Übrigens konnte auch bis zum heutigen Tage NIEMAND auf der ganzen Welt ein „Masernvirus“ nachweisen).
      Unter ständiger ANGST (psychisch) und der Belastung des Maskentragens (physisch) ist der Mensch nicht mehr in der Lage, logisch und rational zu denken und schon gar nicht entsprechend zu handeln. Eine bessere Kriegsführung gegen einen „unsichtbaren Feind – das Virus“ – kann man sich gar nicht vorstellen.

      Der Schrei nach einem Impfstoff wird – natürlich durch die entsprechenden und gekauften Medien, Ärzte, Wissenschaftler etc. – immer lauter. Nun ist zwischenzeitlich schon ein Mensch, der an einer Corona-Impfstoff-Studie teilgenommen hat, verstorben. Wie geht man eigentlich bei einer Impfstoff-Studie vor?
      50 % der Teilnehmer erhalten eine Impfung inklusive des Erregers (Corona-Virus) 50 % der Teilnehmer erhalten ein Placebo.
      ALLE Teilnehmer erhalten ALLE Adjuvantien, also Begleitstoffe, die in jeder Impfung enthalten sind. Also auch im Placebo sind ALLE Adjuvantien – es sind bis zu 237 !!! Substanzen (von der CDC am 06.01.2017 veröffentlicht), die jeder Teilnehmer in den Körper gespritzt bekommt, unter anderem Nierenzellen (Vero) von äthiopischen Grünmeerkatzenrem,
      Aluminiumhydroxid, Aluminiumphosphat, Aluminiumsalze, DNA, eine durchgehende Linie von Affennierenzellen, Formaldehyd, humane embryonale Lungenzellkulturen, rekombinantes menschliches Albumin.

      Dieser kleine Auszug der Adjuvantien müsste doch schon reichen, damit einem alle Lampen angehen.
      Vorgehen aller!! Impfstudien:
      Die „Placebo“-Empfänger bekommen alle Adjuvantien gespritzt (und zeigen somit auch die entsprechenden Nebenwirkungen), außer den Erreger. Die anderen 50 % der Teilnehmer erhalten zusätzlich den Erreger. Nun werden die Nebenwirkungen der Placebo-Empfänger mit den Nebenwirkungen der Erreger-Empfänger verglichen und kommt zu dem Ergebnis, dass die Geimpften (mit Erreger) ein klein wenig mehr Nebenwirkungen aufzeigen als die Placebo-Empfänger. Und diese „wenigen“ Nebenwirkungen können Sie dann im Beipackzettel des Serums nachlesen.
      SO geht JEDE, J E D E, Impfstudie vonstatten. Die ganzen Nebenwirkungen, die die Placebo-Empfänger durch die mörderischen Adjuvantien aufzeigen , verpuffen am Ende der Studie zu einem Nichts.

      Da wundern sich dann Eltern über ihre schreienden und kranken Babys, die sie brav haben impfen lassen oder über den 80-jährigen Opa, der ebenfalls brav zur Grippeimpfung gelatscht ist und kurze Zeit später mit schwerster Lungenentzünung auf der Intensivstation landet.
      Noch ein kleiner Tipp von mir: 75 % ihres Umsatzes generieren Tierärzte über Impfungen.

      1. @ Rosi:“Placebo – Empfänger“

        Sie haben ja ein ganz besonderes Mittel erwähnt, und das ist ein Placebo.
        Ein Placebo ist ein völlig wirkungsloses Mittel, was das materielle Mittel betrifft, weil es ein Scheinmedikament ist, das nur völlig unwirksame Substanzen wie z.B. eine Prise Milchzucker enthält. WAS WIRKT, IST DER GEIST.
        Wenn man die Patienten belügt – im Dienst der Wissenschaft ist heute das Lügen hoch bezahlt – und denen SUGGERIERT, es seien NEBENWIRKUNGEN zu erwarten, TRETEN DIE „NEBEN“WIRKUNGEN auch ein, wie Herr Dr. med, Schneidrzik in dem Buch „HAUSARZT“ beschreibt, der sogar „Sucht“-Kranke erwähnt, die so krank waren, dass sie im Hospital behandelt werden mussten, nach Einnahme von Plazebos. Angst macht krank.
        Je nach Aufschrift auf den Mogelpackungen (!!!!!!) der Effekt.
        Stand „Opioid“ drauf, wurden die Versuchskaninchen in Menschengestalt suchtkrank.

        Stand etwas Anderes im Beipackzettel, fielen den Leuten die Haare aus, was eine medizinische Firma etwas lustig zu finden schien, denn sie schrieben das Wort anders hin: subsTANZ.
        Wenn wir nicht sehr schnell WACH WERDEN und den Geist mit bedenken, sind wir im Eimer, denn unsere Feinde sind nicht so BLIND FÜR DEN GEIST wie manche von uns Europäern es sind. Unsere Feinde können über das Denken denken und demgemäss handeln.

        1. @Michael schreibt: „Ein Placebo ist ein völlig wirkungsloses Mittel,..weil es ein Scheinmedikament ist, das nur völlig unwirksame Substanzen wie z.B. eine Prise Milchzucker enthält. WAS WIRKT, IST DER GEIST.“

          Das soll Placebo im Normalfall auch sein, ist es aber eben bei Impfstoff-Studien NICHT!!!
          In diesem Fall ist es KEIN Mittel mit unwirksamen Substanzen; ganz im Gegenteil!

          Wollen Sie hier ablenken von dieser wirklich wichtigen Information, die mein obiger Kommentar enthält oder haben Sie den Inhalt nicht verstanden?
          Das Placebo bei Impfstudien enthält ALLE krankmachenden Adjuvantien, die auch mit Erreger eingespritzt werden. Das wissen die meisten Menschen nicht. Jedoch gerade diese Tatsache führt dazu, dass die nachher im Beipackzettel aufgeführten Nebenwirkungen ein Bruchteil dessen sind, die tatsächlich während der Studie aufgetreten sind. Also wird uns der größte Anteil an aufgetretenen Nebenwirkungen verschwiegen.

      2. ZITAT @ Rosi:
        „Wie geht man eigentlich bei einer Impfstoff-Studie vor?“

        Eine ganz entscheidende Frage!
        So wie bereits die „Spielregeln“ für eine Pandemie geändert wurden, so dass jetzt auch JEDE Grippe-Welle ganz nach dem Belieben der Impf-Stoff-Händler als angebliche „Pandemie“ zwecks PANIK-MACHE vermarktet werden darf, so wurden im März 2020 zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit ALLE Hersteller, ALLE Vertreiber, ALLE Ärzte & ALLE Politiker per Gesetz in den USA von JEGLICHER HAFTUNG BEFREIT, wenn durch den IMPFSTOFF ein Schaden entsteht!

        DAS bedeutet im Klartext: Wenn durch die in PANIK entwickelte Covid-19 IMPFUNG – am Ende ein paar Millionen BEHINDERTE oder TOTE das Ergebnis sind – KANN ERSTMALS AUF DIESEM PLANETEN NIEMAND DIE MÖRDERBANDE ZUM BEISPEL AUF SCHADENERSATZ VERKLAGEN!
        DAS aber bedeutet – wenn Sie DAS zu Ende denken – daß ALLE Impf-Stoff-Hersteller JEDEN Dreck & JEDES Gift zu Gold machen dürfen, weil das durch die Regierung gesetzlich abgesicherte Risiko der Kriminellen gleich Null ist!

        1. Zu einer Impfstoffstudie!
          Zuerst muss die Idee einer notwendigen Impfung entwickelt werden. Dazu braucht man ein Krankheitsbild. Mithin auch als Cashcow bezeichnet. Und danach wird die Idee, z.B. ein Virus, mithilfe korrupter Wissenschaftler, Medien und Politikern in die Welt gesetzt. So z.B. bei Sars-1, HIV, Influenza, Schweinegrippe und und und. Drosten ist ja mittlerweile vom Corona-Ausschuss entlarvt worden. Siehe Live Sitzung 22: „Die Player: Drosten, Ferguson, die Charité und die Rolle von TIB Molbiol“

          Danach werden Institutionen der Politik und Nichtregierungs-Organisationen damit beauftragt die Werbetrommel zu drehen, für die heilende Wirkung eines Symptoms das man beispielhaft Virus COVID-19 tauft. Auch wenn die Symptome mit den Cash-Cows Influenza vergleichbar sind, erhält man spielend mit neuen Wortkreationen (z.B. Lungenseuche) und der nötigen Schmiere den notwendigen Auftrag für Studien. Eine Studie ist insofern ein überragend gut bezahlter Auftrag, der vom jeweiligen Steuerzahler entrichtet wird und jeden Beteiligten in eine wirtschaftlich und gesellschaftlich lohnende Situation bringt. Zur Not werden notwendige Personen erpresst (Lauterbach, Söder?)

          Wie das funktioniert mögen beispielhaft Studien in NY zeigen, die man zu Zeiten einer noch vergleichsweise halbwegs seriösen ARD sehen konnte (2011). Hier werden Kinder einfach gestohlen und Heimen zugeordnet, wo sie per Zwang gegen HIV „geheilt“ werden. Am Ende einer solchen Studie steht sehr oft der Tod. Ein Tod verursacht durch Medikamente während auf dem Totenschein irgendein Organversagen attestiert wird. Auch das bringt Geld. Wie wir es derzeit bei Covid-19 sehen. Video siehe unten.

          Diese schwedische Analyse per 22.10.2020 aus einem Staat mit geringsten Maßnahmen, offenbart den diesmal nie erreichten Status des kriminellen Mords zur Kapitalvermehrung der gerade vonstatten geht. Auszug: Von 5.933 Menschen die dort mit den beiden Genschnipseln verstorben sind, waren 5278 Menschen älter als das durchschnittliche Sterbealter der Gesamtbevölkerung. Fast alle der restlichen 655 waren älter als 50 Jahre und hatten Vorerkrankungen. Auf dem Totenschein steht allerdings stets unter Nummer 1 Covid und erst unter 2 die eigentliche Todesursache. Kinder sind gar nicht betroffen und werden in Deutschland und vielen anderen korrupten Staaten drangsaliert mit Masken und atmen Aflatoxine ein. Nochmal: Es gibt KEINEN Coronavirus. Es gibt auch keine bewiesenen Ansteckungen. Dieses Virus ist eine Erfindung des Pharma-Kartells.
          https://experience.arcgis.com/experience/09f821667ce64bf7be6f9f87457ed9aa

          Die Kinder im folgenden HIV Bericht von 2011 könnten heute noch gesund leben, hätte man sie nicht mit unersättlicher Gier mit ungeprüften Tests ermordet. Und selbst die kleine Verwaltungsangestellte im Gesundheitsamt machte sich seinerzeit und macht sich heute mitschuldig und müsste bestraft werden. Denn Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Nur so können wir wieder verantwortliche Menschen bekommen, die ihre Freiheit und das Gemeinwohl zu schätzen wissen:

      3. Grundsätzlich stimme ich Ihnen zu, was die Reaktionen des Körpers auf diese sog. „Wirkstoffverstärker“ – Adjuvancien – angeht. Doch wir müssen differenzieren. Momentan sind nach meinen informationen ca. 170 ( !!! ) hersteller von Impfstoffen bei der Erprobung eines Impfstoffes gegen ein Phantom namens SARS.Cov-2. Es hat unter den Probanden weltweit bereits mehrere Todesopfer gegeben.

        Die Applikationsformen, also die Art der Impfstoffgabe an die Probanden ist jedoch unterschiedlich. Nicht immer wird injiziert oder gar, was auch erprobt wird, per Elektroporation geimpft. In Israel wird z.B. ein Totimpfstoff mit „chimären Antigenen“ oral verabreicht. In Argentinien wird ebenfalls mit oral angewendeten totimpfstopff geprobt. ein Unternehmen in den USA ( VAXART) arbeitet an einem „Vektor-Viren“ Impfstoff, gabe per tablette. . Andere Unternehmen arbeiten mit nasal anzuwendenden mitteln. . Die größte Gefahr geht m.E. von „RNA-basierten“ Impfstoffen aus, die per Elektroporation verabreicht werden. Ausgerechnet bei dieser Methode ist ein BRD-Unternehmen involviert.

        Bei der Anwendung von Placebos werden übrigens keinesfalls “ 237″ (grundsätzlich körperfremde“ Wirkstoffverstärker verabreicht .

        1. @edmundotto schreibt: „Bei der Anwendung von Placebos werden übrigens keinesfalls “ 237″ (grundsätzlich körperfremde“ Wirkstoffverstärker verabreicht .“

          Natürlich nicht alle „237“, aber spielt es eine Rolle, ob nun 100 Adjuvantien oder 237 in einen Körper kommen? Fakt ist, dass das Placebo eben keine harmlose Kochsalzlösung ist. Diese Adjuvantien verursachen in unseren Körpern eine Riesenrebellion und nachweislich eine hohe Zahl an Krankheiten, die man eben nicht mehr in den Beipackzetteln der Impfstoffe findet.
          Ist der Zusammenhang so schwer zu kapieren?
          Als ich das erste Mal davon hörte, dass Impfstudien, so wie ich sie weiter oben in meinem Kommentar beschrieben habe, immer auf diese Weise durchgeführt werden, um die Nebenwirkungen, die dann im Beipackzettel des zugelassenen Impfstoffes aufgeführt werden, auf einen Bruchteil der tatsächlichen Nebenwirkungen zu minimieren, war ich ziemlich erschrocken. Kennen Sie die offiziellen Impfempfehlungen der STIKO?
          https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/Aktuelles/Impfkalender.pdf;jsessionid=B309DD9475EF90BF6A560B1BFECEB9D3.internet052?__blob=publicationFile

          Babys im Alter von nur 6 Wochen sollen den ersten Cocktail gegen Rotaviren erhalten. Dann im Abstand von jeweils 4 Wochen weitere 2 Dosen davon; Frühgeborene weitere 3 Impfstoffdosen davon. Nun geht es parallel stramm weiter, denn im Alter von nur 8 Wochen sollen Babys den nächsten Cocktail erhalten gegen Tetanus, Diphhterie, Pertussis, Influenza, Poliomyelitis, Hepatitis B, Pneumokokken. Das ist bei weitem noch nicht das Ende. Im Alter von einem Jahr geht es weiter.
          Es ist unfassbar, was Impf-Eltern ihren schützenswerten Babys an Giftcocktails zumuten. Können Sie sich vorstellen, was in einem Babykörper dann los ist?
          Das ist doch alles nicht mehr normal.
          Es gibt darüber hinaus nicht eine einzige Studie, die aufzeigt und eindeutig beweist, dass eine „Krankheit“, gegen die geimpft wird, weniger Menschen an dieser „Krankheit“ erkranken und/oder weniger Menschen daran sterben.

          Dieser Artikel ist in diesem Zusammenhang hochinteressant: „Corona-Lockdown, weniger Impfungen bei Babys, kaum noch Fälle von Kindstod“, stellt man in den USA und Italien fest, siehe hier:
          https://www.epochtimes.de/wissen/gesellschaft/corona-lockdown-stellt-globale-impfstrategie-infrage-weniger-impfungen-weniger-tote-babys-a3362905.html

          Eines der Adjuvantien wird aus menschlichen Föten generiert! Für mich ein Skandal!
          Versuchen Sie einmal als Mutter, die ihr Baby (Fötus) im Krankenhaus tot zur Welt gebracht oder abgetrieben hat, den Fötus zu bekommen. Wenn sie da nicht sehr starke Nerven haben, verschwindet der Fötus; von Mutter und Vater ungesehen.
          Donald Trump hat das Verwenden von menschlicher Föten-DNA für Impfstoffe zwischenzeitlich verboten; bei uns in Deutschland ist das nach wie vor legal.
          Einfach nur ekelhaft.

        2. @Rosi – „können Sie sich vorstellen, was in einem Babykörper dann los ist?“ – nur zu gut, versuche ich doch seit Jahren Eltern vor der Impfgefahr zu warnen. Ebenso per Therapie eine Ausleitung der Nervengifte Quecksilber und Aluminiumhydroxid zu forcieren.

          Das Problem der sog. Schutzimpfung ist systemisch in der BRD. Selbst die zulassende STIKO kennt nicht die Zusammensetzung der Impfstoffe, für deren Zulassung sie legitimiert ist. Die Impfärzte kennen zumeist nicht einmal die per Beipackzettel deklarierten Inhaltsstoffe. Auch führen sie nur selten eine ausführliche Impfberatung durch, zu der sie gesetzlich verpflichtet sind. Die Eltern müssen diese schriftlich bestätigen, andernfalls kann ein Arzt bei einem anerkannten Impfschaden zur Haftung herangezogen werden.

          Kommen die Eltern eines geimpften Kindes zu dem Schluß, dass ihr Kind durch eine Impfung verursachte Krankheitssymptome zeigt, wenden sie sich zumeist an den Arzt, der das Kind geimpft hat. Dieser wird kaum sein Handeln dafür verantwortlich machen, wie auch, hat er doch weder in Impfschadensdiagnostik noch in Impfschadenstherapie eine Ausbildung „genossen“.

          Um noch anhand von Zahlen ein Beispiel zu nennen – bei abgerechneten 210 Millionen Impfdosen in einem Zeitraum von 4 Jahren, beantragten lediglich 1036 Patienten bzw. deren Angehörige eine Anerkennung als Impfschaden. Anerkannt wurden lediglich 169 Fälle.

      4. @Rosi 23. Oktober 2020 um 22:45
        Sie haben völlig recht und es ist sehr wichtig, diese ungeheuerliche Täuschung durch die Impfindustrie bewusst zu machen! Es wäre sehr hilfreich, wenn Sie einige Quellen dazu nennen können.
        Danke. Viele Grüße

        1. @Harald Münzhardt
          @ an jeden Leser

          Dieser Vortrag (ca. 1 Stunde ) von Juliane Sacher, Ärztin in Frankfurt, sollte sich wirklich jeder einmal anschauen. Hier geht es u. a. darum, wie man angebliche Viren nachzuweisen hat und warum bis heute keine Nachweise erbracht wurden. Ebenfalls sind Impfungen und deren Auswirkungen ein Thema. Frau Sacher erklärt die Dinge in einer einfachen Sprache, so dass jeder Laie alles sehr gut verstehen kann.

          Ein kurzer Auszug daraus:
          „Bisher ging man immer davon aus, dass im menschlichen Körper EINE Art von T-Helferzellen existiert. Nun hat man herausgefunden, dass es ZWEI Arten von T-Helferzellen gibt. Die 2. Art wird nur aktiviert über Kinderkrankheiten (die Natur ist nach wie vor ein Wunder; es muss doch einen Sinn haben, dass es Krankheiten gibt, die in der Regel nur Kinder bekommen. Hier haben wir die bzw. eine Antwort darauf). .
          Also Kinderkrankheiten, die Kinder auch bekommen SOLLEN, damit das Immunsystem diese zweite Art von T-Helfern ausbildet. Wofür ist diese 2. Art u. a. zuständig? Bei einer Schwangerschaft empfängt die Frau FREMDE DNA durch den männlichen Samen. Diese fremde DNA wird durch das Immunsystem der Schwangeren bekämpft bzw. abgestoßen; ein natürlicher Vorgang. Damit das befruchtete Ei bzw. der Embryo NICHT abgestoßen wird, benötigt man diese 2. Art der T-Helfer.
          Jetzt haben wir eine Antwort darauf, warum so viele Frauen in den zivilisierten Industriestaaten, wo seit Jahrzehnten Impforgien stattfinden, Probleme damit haben, schwanger zu werden und/oder kurze Zeit nach Empfängnis das Baby verlieren (Fehlgeburt). Keine oder kaum durchlebte Kinderkrankheit = keine oder kaum vorhandene zweite Art von T-Helfern.“

          Bitte nehmen Sie sich die Stunde Zeit, um sich durch diesen spannenden Inhalt zu bereichern.

        2. @Harald Münzhardt

          Derzeit bereitet das ÖRF den Steuersklaven, auf die kommende mRNA-Impfung vor. Dabei spielt ein sog. „Experte“, der direkt aus der Virenwerkstatt berichtet, mit bunten Kuschelviren, denen man die Beinchen ab- und anmontieren kann. https://www.bitchute.com/video/lYP6gC26xtAI/

          Dieser Viren- und Impferklärer verschweigt, wie es sich für einen Journalisten gehört, folgende Nachricht: https://corona-transition.org/eilmeldung-toter-bei-covid-19-impfstoffstudie-von-astrazeneca

        3. @Zitrone 25. Oktober 2020 um 11:39

          Einfach widerlich diese Typen, kassieren einen Haufen abgepresste Knete und labern in die Kamera… Solch ein Text ist mit meinem Gewissen unvereinbar…

        4. @Rosi 25. Oktober 2020 um 10:58

          „Frau Sacher erklärt die Dinge in einer einfachen Sprache“

          So ist es 😉

          Das dürfte sehr hilfreich sein, gefunden in den Kommentaren
          Carl aus Mittelhessen vor 5 Monaten (bearbeitet)

          35:40 Buch Dr. med. H. Kremer „Die stille Revolution der Krebs- und AIDS-Medizin“
          49:57 Glutathion entscheidendes Entgiftungsmolekül / Reduziert durch Quecksilber + Blei, Paracetamol, Tabak +Alkohol, UV-B Licht, Pestizide, Steroidanabolika
          52:20 TH2 Verschiebung / Dreckiges Wasser, Schwangerschaft, Impfungen
          52:30 Dreckiges Wasser, Afrika, WHO
          54:40 Krebs, Diabetes, alle chronischen Erkrankungen
          56:28 Entvölkerung
          57:00 Impfungen: Adjuvantien: Gifte, die das Glutathion verbrauchen
          1:00:13 kumulative Fallmeldungen
          1:00:45 WHO
          1:01:06 US Rekrutentest
          1:02:27 Säuglingssterben versus kumulierte AIDS-Tote
          1:04:37 HIV-Modell der Bundesregierung 1987-1993 (1996)
          1:06:19 Ende des Vortrags
          1:07:05 Staatsanwaltliches Ermittlungsverfahren
          1:09:40 eine Fabel: Bärengeschichte
          1:12:37 Film „I won’t go quietly“

          Weitere relevante Quellen:

          Klicke, um auf Fakten+zu+Impfungen.pdf zuzugreifen

          Impfungen machen krank – die dunkle Seite der Medizin 21.173 Aufrufe •13.03.2012 https://www.youtube.com/watch?v=i4QHxVRP0LQ

          “Googeln” Missbrauch von Kindern für Arzneimittel-Versuche

      5. Hier ein aktuelles Interview des Corona-Ausschusses mit Robert Kennedy Jr., der genau das, was ich in meinem Kommentar (Impfstudien, Placebos) geschrieben habe, bestätigt und natürlich noch einiges mehr zu sagen hat. Das Video ist mit deutschen Untertiteln versehen:

        Titel: Interview with Robert Kennedy Jr. on Berlin protests and Corona vaccinations
        BITTE unbedingt anschauen!

        Ab Minute 10 wird es richtig interessant.
        Ab Minute 14.35 spricht er darüber, dass man ihm vorwarf, er würde mit der Behauptung, dass das Pharma-Kartell Impfungen NIE gegen Placebo (Kochsalzlösung) testet, lügen. Nach durchgeführten Prozessen mussten sie am Ende zugeben, dass er Recht hat.
        „Nie ist nur ein einziger Impfstoff gegen Placebo getestet worden“.
        Es ist immer ein gefährlicher Cocktail, um als Placebo im Verhältnis zur Studiengruppe eine günstige Quote zu erzielen, die zur Zulassung führt.
        Also kennt niemand das Risikoprofil einer Impfung.

        Thank you Mister Robert Kennedy Jr. for your commitment!

        1. @Rosi 25. Oktober 2020 um 16:15
          @Harald Münzhardt 24. Oktober 2020 um 18:00

          Ganz toller Mann!

          Kritisches zu Placebos habe ich hier gefunden:

          Klicke, um auf Impfstoff-Studien.pdf zuzugreifen

          Auszug:
          „Pertussis-Impfstoff (Keuchhusten)…
          die schwedischen Untersuchungen und „Studien“ in den Jahren 1986-1987… an 3.801 6 bis 11 Monate alten Babys… Kontrollgruppe… Lösung bestehend aus Formalin, Thiomersal (quecksilberhaltig!), Aluminiumphosphat in einer phosphatgesättigten Salzlösung… Resultate wie bei den beiden „echten“ Impfstoffgruppen: z. B. epileptische Krampfanfälle und Spasmen, schrilles Schreien (… Hirnreaktion…), Hypotonie (Erschlaffung der Muskeln,… eine Hirnreaktion), Anorexie (Verlust des Nahrungstriebes, Magersucht), Erbrechen, Schläfrigkeit, Fieber und vieles mehr…

          HIB-Impfstoff…
          Test an ca. 60.000 (!) Kindern… Bei der sog. Kontrollgruppe (ca. 30.000 Kinder) ließ man nur die zu prüfende HIB-Komponente wegfallen… keine echte Kontrollgruppe im Sinne eines Placebos (sondern genügend Fremdeiweiße und hochgiftige Zusatzstoffe)! Das Resultat kann uns auch hierbei nicht überraschen mit einer etwa gleich großen Anzahl von Todesfällen (!), Anfallsleiden, aseptischen Hirnhautentzündungen, diversen viralen Infektionen…“

    3. @KBM
      „Georgia Guide Stones“ Erscheinungsdatum March 22 1980 (amerikanische Schreibweise)

      Bin kein Freund von Numerologie. Aber hier scheint es mir nicht schwer, den Verfasser zu ermitteln. März=3, 22 = Skull & Bones. Spekulativ, aber das dürfe die Lösung sein. Siehe hier: 322

      Das Buch ist ganz interessant.

      1. @hubi Stendahl

        Die E.ITEN sind allerdings meines Erachtens von der k.balistischen Numerologie regelrecht besessen.

        9/11 wurde von ihnen nicht ohne Grund ausgewählt.

  2. Aha, es ist also möglich die Definition von Pandemie willkürlich zu verändern bzw. zu „aktualisieren“, so daß sie einem in den Kram paßt!
    Wäre es dann nicht auch an der Zeit die Definition vom Widerstandsfall zu „aktualisieren“?
    Man könnte dabei auch gleich die Definition von Guillotine und Galgen aktualisieren und beide in „Instrumente zur Befreiung der Völker von Not und Pein“ umbenennen!
    Den Beruf des Henkers würde man dann selbverständlich hochmodern mit einer Frauenquote belegen. Falls die „Berufsneulinginnen“ nicht so richtig zielgenau arbeiten, dauert die Entleibung zwar etwas länger, geht aber zumindest ohne Kollateralschaden ab.
    (Satire aus)

    1. @ Rosi:“Das soll ein Plazebo im Normalfall auch sein. ist es aber NICHT !!!“

      Da erleben wir doch, wie Begriffe heutzutage VERDREHT werden, und so wird aus einem Normalfall ein Fall von Unnormalität.
      Was ein Placebo „im Normalfall“ IST, beschreibt Herr Dr. med. Schneidrzik , und was uns heutzutage ALS Placebo benannt wird, entspricht eben NICHT dem Normalfall.
      Ihr Kommentar ist sehr lehrreich, dem widerspricht doch nirgends mein Hinweis.
      Heute werden nicht bloss hochwirksame Stoffe einem „Placebo“ untergejubelt, um dessen wahre Bedeutung AUSZUBLENDEN, sondern vorgestern hiess jemand noch Karl Heinz, zwischendurch nennt er sich Karla Heinz und heute wieder beim wahren Namen.
      Verstehen Sie ?

  3. „Die Medienunternehmen ihrerseits sollten sich verpflichten, dafür zu sorgen, dass amtlichen Botschaften Vorrang eingeräumt wird und dass falsche Botschaften unterdrückt werden …“

    Wer definiert denn, was „falsche“ Botschaften sind?
    Das „Ministerium für Wahrheit“? Die systemische Gedankenpolizei? Oder etwa ein geheimes Gremium der „Aschen“?
    Ich frag ja bloß!

  4. „Nach allem drängt sich die Vermutung geradezu auf, dass die Corona-„Pandemie“ geplant oder bewusst herbeigeführt worden ist. Aber der sichere Nachweis bleibt noch offen.“

    Gerichtsbarkeit wird auch über erdrückende Indizien zusammen mit Beweisen herbeigeführt. Diese sind nicht erst seit Erscheinen des Buchs vorhanden. Das gilt auch für die Marionetten der zweiten und dritten Reihe, beispielhaft Drosten, Spahn, Merkel, Fauci, Tedros , Ferguson und viele weitere, die wider besseren Wissens zum eigenen Vorteil in Kauf genommen haben, dass bei dieser PLANdemie mit erfundener Mikrobe hunderttausende Menschen keine lebensnotwendige Behandlung in den Krankenhäusern erhielten, unzählige tausende Menschen nicht mehr korrigierbare psychische Probleme, bis hin zum Selbstmord erlitten und erleiden. Von den Schäden die durch das tägliche Tragen von Masken entstehen ganz abgesehen (Aflatoxine). Da dürfen sich gerne auch unbedeutende sich selbst überhöhende Spießer, die sich als Denunzianten verkaufen, Gedanken machen.

    Wir dürfen nicht vergessen, dass nicht das Militär die treibende Kraft in den Hinterzimmern ist, sondern das vagabundierende Kapital der paar hundert Familien weltweit, die in der unwiderruflichen Endphase des Geld-Betrugssystems zum Neustart (Great Reset), wieder in der ersten Reihe sitzen will. Das Militär hat nicht die notwendige Macht. Sie ist eine Interessengruppe, die sich mit den Herren des Geldes aufgrund Interessengleichheit gemein gemacht hat. Ihre Existenz in Form von 700 Mrd. $ jährlicher Pauschale in den USA, hängt von den Familien ab. Das Militär ist süchtig und damit abhängig von den Herren des Geldes. So wie fast jede Regierung dieser Welt.
    An vorderster Front der Dealer und in Personalunion Produzenten, sehen wir hier die Rockefeller Familie, die das Pharma-Kartell beherrscht. Das Militär ist dabei zwar wichtiges Werkzeug erster Ordnung, aber genauso abhängig von der Zuwendung der Herren des Geldes wie die Staaten dieser Welt.

    Wer die Köpfe der Hydra abschlagen will, MUSS sich die Herrschaft über das Geld zurückholen, weil sonst die Köpfe, mithilfe der zur Zeit in Politik und Medien agierenden Profiteure, immer wieder nachwachsen. Sollte Trump eine zweite Amtszeit bekommen, wird er sich genau an dieser notwendigen Zielsetzung messen lassen müssen, denn in den ersten vier Jahren hat er nach meiner Wahrnehmung gerade die Herren des Geldes verschont bzw. die Namen Rockefeller und Rothschild elegant umschifft. Er hielt sich bisher nur im Universum der zweiten und dritten Reihe auf.
    Sollte er verlieren, werden wir die bisherigen Panikspiele wie Waldsterben, Klimaerwärmung, Virenangriffe usw bereits in naher Zukunft als Kindergeburtstage in Erinnerung haben. Die Chinesen stehen in den Startlöchern, ihr „Erfolgsmodell“ in der ganzen Welt zu verbreiten und Rothschild hat mit 20% seiner Investitionen bereits den Schritt zu Mao 2.0 gemacht. Schließlich sitzt man in der ersten Reihe.

  5. Nach allem drängt sich die Vermutung geradezu auf, dass die Corona-„Pandemie“ geplant oder bewusst herbeigeführt worden ist. Aber der sichere Nachweis bleibt noch offen.

    Ja es werden weltweit seit etwa 3 Jahrzehnten viele Übungen durchgezogen und Pläne ausgearbeitet, um Epidemien zu begegnen. Aus vorhersagbaren Gründen.
    Die Gefahr durch neue oder neu auftretende Infektionskrankheiten ist steil angestiegen, da durch die ungebremste Vermehrung der Menschheit in den letzt 50 Jahren, da die Menschen sich in zuvor unbewohnte Gebiete ausbreiten und dabei in engen Kontakt mit Wildtieren kommen.

    Wie die Forschung herausgefunden hat, haben sich diese „emerging diseases“, in den letzten 50 Jahren vervierfacht.
    Die meissten dieser Hot Spots liegen in den Entwicklungsländern, vermutlich wäre es angebracht, das reiche Industrienationen ihre Technologien und Ressourcen stärker auf die Hot Spots konzentrieren um das Risiko zu reduzieren, indem man die Erreger findet, bevor diese ausbrechen.

    Wenn man mal davon ausgeht, dass diese Forschungen stimmen, wäre es ja geradezu grob fahrlässig, wenn dazu keine Übungen gemacht und Pläne ausgearbeitet würden, das alles ist ein Lernprozess, wir werden sehen, wie´s weitergeht.

    Übertragung von gefährlichen Krankheitserregern von Tieren auf Menschen (niedrigste Häufigkeit: grün; höchste: rot)

    Ganz nebenbei noch, nicht alle Infektionskrankheiten sind Zoonosen. Rund 20 Prozent von ihnen gehen stattdessen auf mutierte, multiresistente Keime zurück, die sich vor allem in den Industrieländern zunehmend ausbreiten. Sie dazu Antibiotika & CO. – Krankheit kann eben auch ein Preis für unüberlegte Entwicklung sein, zumindest sieht´s so aus.

      1. @dragao
        Mal ehrlich. Glauben Sie tatsächlich diesen Schmarrn? Ich hatte doch schon mal empfohlen, zunächst zu schauen, wer Ihnen etwas mit welcher Motivation verkaufen will:
        „US National Library of Medicine, National Institutes of Health, Search database“
        Glauben Sie denen? Welche Motivation haben diese Leute, die eng mit Fauci, dem CDC, der WHO und Gates zusammenarbeiten?

        Eigentlich müssten Sie bereits beim Ansehen der Karte die Stirn runzeln und sich fragen, wie z.b. die BRD, Italien und Südengland zum High.Risk-Gebiet erklärt werden können.
        Spätestens nach 15 Minuten lesen, könnten Sie aber den Fall abheften:
        Aus Ihrem Link: „and we therefore suggest that the spike in EID events in the 1980s is due largely to the emergence of new diseases associated with the HIV/AIDS pandemic2,13.“

        „…..und wir schlagen daher vor, dass der Anstieg der EID-Ereignisse in den 1980er Jahren hauptsächlich auf das Auftreten neuer Krankheiten im Zusammenhang mit der HIV / AIDS-Pandemie zurückzuführen ist“
        Das reicht für einen wachen Geist um festzustellen, dass man lediglich die Angst vor irgendwelchen angeblich neu auftretenden Viren schüren will, um die Umsätze des Pharma-KARTELLS zu unterstützen. Der Rest, z.B. das Verhältnis von Mikroben, Bakterien und Viren zueinander, wird im Konjunktiv argumentiert. Mal wieder hätte, könnte, möglicherweise usw.

        Mal eine Logikaufgabe:
        Heute meldet Microsoft Nachrichten, dass eine schottische Arbeitsgruppe in Lancet, einer besonders anerkannten wissenschaftlichen Publikation veröffentlichte, dass die ganzen Maßnahmen nahezu nichts bringen. Nur das Verhindern von Großveranstaltungen 25 % Infektionen verhindern.
        https://www.msn.com/de-de/gesundheit/medizinisch/wie-wirksam-sind-die-corona-maßnahmen/ar-BB1ajJRI?ocid=msedgdhp

        Das liest sich so:
        „Schottische Forscher haben den Effekt von fünf verschiedenen Maßnahmen auf die Ansteckungsrate in 131 Ländern bis Juli 2020 ausgewertet. Demnach senkte ein Verbot öffentlicher Veranstaltungen die Rate am stärksten und ist als einzige Einzelmaßnahme statistisch signifikant: im Mittel sank sie binnen vier Wochen um knapp ein Viertel (24 Prozent). Dies war wesentlich effektiver als etwa die Schließung von Schulen (15 Prozent) oder Arbeitsstätten (13 Prozent). Noch deutlich weniger halfen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit (7 Prozent) und die Aufforderung, daheim zu bleiben (3 Prozent), wie das Team der Universität Edinburgh im Fachblatt «The Lancet Infectious Diseases» berichtet.“
        Wer erkennt den Trick? Ein Tipp: Wer wird wann (Zeit= wichtig) unter welchen Voraussetzungen getestet? Bin gespannt!

        1. @stendahl … Eigentlich müssten Sie bereits beim Ansehen der Karte die Stirn runzeln und sich fragen, wie z.b. die BRD, Italien und Südengland zum High.Risk-Gebiet erklärt werden können.

          Wie schon im Kommentar erwähnt gehts ja nicht nur um Zoonose… Vermutlich haben Sie dies überlesen. Gerade in Zentraleuropa sind mutierte, multiresistente Keime in Massen zu finden… in diesem Sinne, eindeutig Hotspot …..

          In der Hoffnung Ihnen geholfen zu haben

        2. In Anbetracht von täglich ca. 150 Sepsistoten in der BRD, die zumeist als Opfer multirestenter Keime zu sehen sind, sind die etwa 1000 hospitierten Corona.patienten hierzulande kaum erwähnenswert, zumal die eindeutige Diagnose hierfür fehlt. Insofern macht die Karte ( aber nur ) unter entsprechender Benennung der Pathogene etwas Sinn. Doch jeder Anhänger der Erregertheorie sollte sich ernsthaft mit nach wie vor unbeantworteten Fragen auseinandersetzen – z.B. warum wird nur ein geringer Prozentsatz der als infiziert Geltenden krank, bzw. zeigt Symptome.?

      2. @dragao
        „Wie schon im Kommentar erwähnt gehts ja nicht nur um Zoonose… Vermutlich haben Sie dies überlesen.“

        Natürlich habe ich nichts überlesen. Ich habe mir für ihre Antwort auf meinen Kommentar das Lustigste aufbewahrt. In der Fußleiste findet man in solchen Artikeln immer die Verfasser, auf die solche schwachsinnigen Artikel basieren. Hier ist es eine Ansammlung der schrägsten Typen dieses Unwissenschaftszweigs, u. a. Fauci und Ferguson. Ferguson ist übrigens derjenige, der nur für England zweistellige Todeszahlen durch Corona vorausgesagt hat und kürzlich mit einer Geliebten im Bett ertappt wurde. Mal sehen wie das seine Ehefrau findet. Die Gala wirds bestimmt herausbekommen.
        Sie ckecken einfach nicht, dass es gar keine seriöse Forschung in diesem Zweig der Unwissenschaft gibt. Hier wird nur Geld verteilt. So wie man am Cern in der Schweiz immer rechtzeitig bahnbrechende Gottesteilchen findet, damit die nächsten Milliarden fließen.
        ES GIBT KEINE VERVIERFACHUNG VON „NEU AUFTRETENDEN KRANKHEITEN“ (EMERGING DISEASES). ALLES BULLSHIT.

        Sie aber suchen sich gerade diese Bakterien-Nummer heraus um zu beweisen, dass eine geschätzte Vervierfachung von Infektionen stattgefunden hat. Die Wahrheit ist, dass die Infektionsmessungen sich vervielfacht haben und nur ein Teil der Steigerung auf die Resistenz wegen Medikamentenmissbrauchs (Antibiotika Umsatz) exorbitant künstlich in den Industrienationen zurückzuführen ist. Das ist etwas ganz anderes. Z.B. holt man sich in engen Verhältnissen (sogar vom RKI BESTÄTIGT) in der BRD 600.000 Infektionen jährlich in Krankenhäusern. Davon enden eine zunehmende Zahl in Deutschland (ca. 20.000 bis 30.000) tödlich, was keiner Vervierfachung seit 1980 entspricht. Eingeschlossen sind die OP-Fehler, die auf Keime geschoben werden. Wie auch aktuell beim nicht existenten Corona-Virus, dem Sars-1 und HIV.
        ALLES BULLSHIT!

        Achten Sie demnächst darauf, von welchen Pharma-Gangstern Sie mit welcher Argumentation etwas verlinken. Bitte nichts mehr von Fauci, Drosten, Ferguson und Konsorten ohne darauf hinzuweisen.
        Hier für Sie mal ein Einblick, mit welcher Bande Sie es zu tun haben. Der Corona-Ausschuss interviewt einen Historiker, der sich als Rechercheur mit beweisbaren Tatsachen um den Doktortitel von Herrn Drosten verdient macht. Im Januar habe ich Ihnen bereits geschrieben, dass dieser Wirrologe nichts anderes als ein Schaumschläger und Gangster ist. Das gilt auch für einen großen Teil weiterer Mafiosis, die in der Fußleiste des schlampigen Berichts verewigt sind, den Sie verlinkt haben.
        Hier ab Minute 23:20 bis etwa 1 Std.30 zuschauen und lernen, wie Baron Münchhausen oder Hauptmann von Köpenick glaubte die Welt mit billigen Tricks zu verarschen. Bei Ihnen klappt das doch (in Zukunft) nicht mehr, oder?

        1. @stendahl ….. Wie auch aktuell beim nicht existenten Corona-Virus, dem Sars-1 und HIV.
          ALLES BULLSHIT!

          Ja Stendahl, zum Glück haben Sie es im Griff….. Hmmm, ich warte jedoch trotzdem lieber mal ab, wie sich dies alles weiter entwickelt.
          Der Ansatz übrigens, der in der Studie erwähnt wird, …. Technologien und Ressourcen stärker auf die Hot Spots zu konzentrieren, um das Risiko zu reduzieren, indem man die Erreger findet, bevor diese ausbrechen, halte ich für verfolgenswert.
          Dies ist wesentlich intelligenter als diesen Infektionen hinterher zu laufen….. oder gar deren Existenz zu leugnen…..

        2. „Ja Stendahl, zum Glück haben Sie es im Griff….. Hmmm, ich warte jedoch trotzdem lieber mal ab, wie sich dies alles weiter entwickelt.“

          Nein das habe auch ich nicht. Aber im Gegensatz zu Ihnen setze ich auf Bewegung und Lerneffekte, nicht wie Sie auf Unbeweglichkeit. Abwarten bringt keine Bewegung, sondern Stillstand. Kein Wunder, dass Sie mit dieser Einstellung immer daneben treffen, wie die obige Verlinkung zeigt.

          Vor drei Jahrzehnten habe ich trotz Bedenken meine Kinder im Säuglingsalter aus Unwissenheit mit 2 Impfungen „beglückt“. Heute würde ich dies nicht mehr tun. Es ist das Ergebnis sorgfältigen Abwägens und nicht des Abwartens. Dabei habe ich schnell erkannt, dass weitere Impfungen nicht zielführend sind. Immerhin!
          In den USA haben mittlerweile 43 % aller Jugendlichen mindestens eine Autoimmunerkrankung. Es gibt keine andere VERNÜNFTIGE Erklärung, als dass dies auf die permanente Vergiftung durch Impfungen bis zum Schulalter zurückzuführen ist. Diefolgende Aufzählung ist der Mindeststandard, ohne die in den USA (fast überall) kein KITA- oder Schulbesuch mehr möglich ist:
          Hepatitis A, Hepatitis B, Rotavirus, Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten, Influenzavirus A und B, Pneumokokken, Kinderlähmung, Masern, Mumps, Röteln und Windpocken.

          Und jetzt habe ich etwas für Sie, das Sie hoffentlich in Erstaunen versetzen wird und hinsichtlich der Akteure nachdenklich macht.
          Während des harten Lockdowns in den USA starben 30 % weniger Säuglinge bis zum 1. Lebensjahr als in den Vorjahren. Der sogenannte Kindstot war in diesem Zeitraum kaum noch vorhanden. Unterschiede bei Kleinkindern und Jugendlichen waren nicht signifikant.
          Woran könnte das gelegen haben? Weil die Mütter liebevoller wurden? Weil Sie sie sich besser um ihre Kinder kümmerten? Oder weil Sie den Gang zur frühen Impfung verpassten? Was ist logisch? Schauen Sie in die Statistik:
          Abwarten ist fast immer die schlechteste Lösung; das bringt Sie in die Defensive. Nur gut überlegtes Handeln führt vorwärts. Und nur durch einsichtiges Handeln können Sie aus Fehlern lernen.

          https://www.epochtimes.de/wissen/gesellschaft/corona-lockdown-stellt-globale-impfstrategie-infrage-weniger-impfungen-weniger-tote-babys-a3362905.html

        3. @stendahl … Abwarten ist fast immer die schlechteste Lösung; das bringt Sie in die Defensive. Nur gut überlegtes Handeln führt vorwärts. Und nur durch einsichtiges Handeln können Sie aus Fehlern lernen.

          Zuviel Geschwätz auch. ….. Denn jetzt gilt ein weiteres mal abwarten. Mal sehen, ob durch die Impfvernachlässigung in naher Zukunft wieder vermehrt Infektionskrankheiten auftauchen….

        4. @dragaonordestino 24. Oktober 2020 um 10:47

          „abwarten. Mal sehen, ob durch die Impfvernachlässigung in naher Zukunft wieder vermehrt Infektionskrankheiten auftauchen…. “

          Angenommen, in Folge der „Impfvernachlässigung“ würden Masern im Kindesalter wieder gehäuft auftreten, vielleicht sogar wieder zur Normalität werden, wie würden sie die natürliche Überwindung der Masern im Kindesalter für das Immunsystem und für die Entwicklung der Kinder bewerten?

        5. @Harald Münzhardt …. wie würden sie die natürliche Überwindung der Masern im Kindesalter für das Immunsystem und für die Entwicklung der Kinder bewerten?

          Gute Frage. …. denn natürlich kommt es darauf an, wo dies stattfindent. In den Flavelas der dritten und vierten Welt, immerhin etwa 2,5 Billionen Erdbewohner wären Seuchen durch Masern odere anderen Infektionsereger wie Polio absolut tödlich verherrend, in den wohlernährten Gegenden der Ersten Welt, vermutlich kontrollierbar.

        6. @dragao
          „Gute Frage. …. denn natürlich kommt es darauf an, wo dies stattfindet. In den Flavelas der dritten und vierten Welt, immerhin etwa 2,5 Billionen Erdbewohner wären Seuchen durch Masern oder anderen Infektionserreger“

          ausgesetzt? Die vier Tippfehler habe ich – Ihr Einverständnis voraussetzend – entfernt und ein fehlendes Wort angehängt.
          Sind Sie nun endgültig dem Wahlkampfteam von Biden beigetreten, der kürzlich von 120 Millionen Covid Toten in den USA sprach? Also mehr als ein Drittel der Bevölkerung!
          „2.5 Billionen Erdbewohner“ die bei Wegfall von Impfungen von Seuchen dahingerafft werden? Ist das nicht selbst für unsere Paniker in Deutschland etwas viel? Es müssten uns wohl noch ein paar erdähnliche Planeten auf den Kopf fallen.🤷‍♀️

        7. @dragaonordestino 24. Oktober 2020 um 21:24

          Sie meinten sicher nach deutscher Rechnung 2,5 Mrd. Bewohner.
          Die Masernsituation weltweit ist sicher nicht so einfach einzuschätzen, wie die in der BRD.
          Bei entsprechendem Lebensniveau, wie z.B. in der BRD, sehen Sie aber keine Probleme bei natürlich durchgemachten Masern.
          Noch einmal die Frage zur BRD:
          „wie würden sie die natürliche Überwindung der Masern im Kindesalter für das Immunsystem und für die Entwicklung der Kinder bewerten?“

    1. @ dragaonordestino

      Mich interessiert eine Frage: Hat das generell Relevanz bei Ihren Überlegungen zum Weltgeschehen?
      „Ihr wisst, wie wir in tief verruchten Stunden Vernichtung sannen menschlichem Geschlecht“, siehe entsprechenden Artikel vom 14. Oktober 2020.

      1. @Hardy Stapf …. Mich interessiert eine Frage:

        Mephisto @ Co. ist nicht unbedingt das, was mir den Schlaf raubt, ich suche eher weltliche Erklärungen.
        Dazu gehört auch das Psycho- und Soziopathentum welches ich schon vor Jahren analysiert habe:
        Politische Ponerologie (aus dem Jahre 2012)

        Sind unsere westlichen Demokratien in Wahrheit gut getarnte, von Sozio- und Psychopathen übernommene Pathokratien?
        http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/Freies-Konsensforum/Pathokratie.php
        Wenn es Sie interessiert: einfach mal lesen.

        1. @ dragaonordestino
          Zitat: „… ich suche eher weltliche Erklärungen.“

          Frage: Wie wäre es hiermit:
          „Projekt für das neue amerikanische Jahrhundert“ – klingt sehr weltlich! Und was ist damit?: „Fortgeschrittene Formen der biologischen Kriegsführung, die auf bestimmte Genotypen ´zielen´ können, könnten die biologische Kriegsführung aus dem Reich des Terrors in ein politisch nützliches Werkzeug verwandeln.“
          = Passt doch bestens zu dem Fokus Ihrer Analyse : „… gut getarnte, von Sozio- und Psychopathen übernommene Pathokratien?“
          Sehen Sie die These nicht als Ablenkung:
          „Fledermäuse oder Gürteltiere als Überträger? …“, auf dem Markt von Wuhan?

        2. @Hardy Stapf ….. Sehen Sie die These nicht als Ablenkung:
          „Fledermäuse oder Gürteltiere als Überträger? …“, auf dem Markt von Wuhan?

          Nicht unbedingt…. wir haben hier ähnliches mit kleinen Affen und Vögeln….. Zika und Chicungunha …..

    2. ZITAT @ dragaonordestino:
      „Wie die Forschung herausgefunden hat, haben sich diese „emerging diseases“, in den letzten 50 Jahren vervierfacht.“

      Da Sie leider nur die WERBUNG & TARNUNG der Gangster nachplappern, die auf diese Art & Weise ihre GEHEIMEN Ergebnisse ihrer ILLEGALEN BIO-WAFFEN-FORSCHUNG unter’s VOLK verbreiten wollen – um durch WAFFEN-FÄHIGE Kunst-Viren ihr mörderisches Geschäft um ein paar EXTRA-TRILLIONEN Dollar anzukurbeln, und als „Doppelnutzen“ den Planeten von den siebeneinhalb Milliarden an überflüssigen „Krebsgeschwüren“ zu „befreien“ – sollten Sie in einem ersten Schritt mal die verbliebenen EHRLICHEN Ärzte & Wissenschaftler suchen, finden & studieren, die in den von Ihnen besuchten Echokammern der Hochfinanz NICHT vorkommen.

      1. @K.B.M.

        Da Sie leider nur die WERBUNG & TARNUNG der Gangster nachplappern

        Wieso so agressiv, gefällt es Ihnen nicht, dass durchaus andere Ursachen für Pandemien vorhanden sein könnten als Sie vermuten?
        Dass fast alle Aktionen unserer Polit- und Machtdarsteller nicht zielführend sind, steht dabei ausser Zweifel. Auch dass diese die Pandemie für ihre Zwecke benutzen, kann nur ein Ignorant verneinen.

        Jedoch die Tatsache, von durch Zoonose verursachte Infektionsschübe in Zweifel zu ziehen und durch Virusdissidenz zu ersetzen, halte ich eher für hinderlich im aktuellen Geschehen.
        Vielleicht sollten auch Sie mal aus Ihrer Filterblase heraus kommen, zumindest aber, anderen gestatten, eine eigene Meinung zu haben.

        1. Virusdissidenz. – Geniale Wortschöpfung! Ab sofort fühle ich mich als Virusdissident. Wenn ich eines Tages interviewt werden sollte, dann bestehe ich darauf, daß man mich in der Einblendung als Virusdissident bezeichnet.
          Überlege mir gerade, ob ich das nicht auch auf meine Geschäftskarten schreibe …

        2. @Q-vlad

          Habe über Ihren Kommentar gerade lauthals lachen müssen. Genial!

          Dieses Neusprech, Wortschöpfungen und zusammenwürfeln von Zoonosen, Viren (die noch niemals jemand auf der Welt als Krankeitsursache nach Kochsche Postulate nachweisen konnte) etc. haben Sie voll auf den Punkt gebracht. Danke für Ihren köstlichen Humor.

        3. ZITAT @ dragaonordestino:
          „Wieso so agressiv“

          Meine Antwort:
          Wieso so scheinheilig? (…)
          Ihre „Zoonosen“ & Ihre „Virusdissidenz“ sind TARNUNG von Verbrechen von Verbrechern – die uns derzeit versuchen KRANK zu machen durch PANIK – weil sie diese KRANK machende ANGST brauchen, um uns zu IMPFEN, was uns noch KRANKER machen soll.
          DAS ist das jahrzehntealte Geschäftsmodell der Pharma-Konzerne:
          – Propaganda auf ALLEN Kanälen für sex, drugs & rock’n roll („anfixen“)
          – Zwangs-Vorsorge & Zwangs-Impfung („ANGST“ erzeugen)
          – Unterdrückung der Krankheit (Nebenwirkungen = chronisch „krank“)
          – Menschen chronisch „krank“ am Leben halten („perfekter Patient“)

          MAXIMALER PROFIT = von der Abtreibung der Ungeborenen, bis zur ewigen Lebenserhaltung im künstlichen Koma an Maschinen = MAXIMALER PROFIT
          DAS geht aber nur mit maximalen LÜGEN über die wahre Natur des Lebens – welches geistiger Natur ist, indem die 24/7 Medi-ZYNISCHE Propaganda das Leben auf die Materie reduziert.
          Weil aber die LÜGE die Schwester der ANGST ist, kann man aus der ANGST & der LÜGE nur entfliehen, wenn man edmotional in Richtung ERKENNTNIS zu höherem Wissen die Leiter nach OBEN klettert.

          DIREKT über der LÜGE, also OBERHALB der ANGST – befindet sich die WUT – das, was SIE meinen, wenn Sie mich fragen: „Wieso so agressiv“ ?
          Falls das zu schwer zu verstehen sein sollte – DANN geht der schellste Weg zu lernen über die Beobachtung von kleinen Kindern – da „passieren“ diese Schwankungen in den Emotionen dauernd & rasend schnell, während wir „Alten“ manchmal auf irgend einer Stufe festzuhängen scheinen.
          Wenn sie ein normalerweise begeistertes Kind durch einen Riesen-Schreck in echter ANGST trösten & beruhigen – dann gibt es immer, immer, immer einen manchmal extrem kurzen Moment der Wut – wenn das Kind aus der ANGST herauskommt, und vor der Rückkehr in seine natürliche BEGEISTERUNG, als erstes durch die WUT hindurch muß!

          Nur satanische oder zwangsverblödete „Erzieher“ unterdrücken diese kurzen Durchgangsstadien der nur vermeintlich bösen AGGRESSION – und DAS produziert dieses seltsam „soft“ erscheinende Verhalten bei denjenigen Menschen, die oft ewig in dieser ANGST hängenbleiben, und sich dann früher oder später irgendwie „anders“ & irgendwie ausgestoßen fühlen – oder aber sich irgendwann „OUTEN“ und so ihre emotionale Selbstheilung einleiten, die sich für den angestrebten Erfolg als ERSTES mit der UNTERDRÜCKTEN Aggression & dem verursachenden Unterdrücker auseinandersetzen muß, wenn ECHTE Selbstheilung gelingen soll!

          AGGRESSION (Wut) – wenn angebracht – ist eine JEDEM Menschen innewohnende, völlig normale Emotion, die in AKUTEN NOTLAGEN im Leben von Mensch & Tier das Adrenalin einschießen läßt, um blitzartig hellwach zu sein, um eine ECHTE & AKUTE Gefahr schnellstmöglichst zu überwinden.
          Wenn Sie also die TARNUNG von kriminellen Bankern & korrupten PHARMA-MAFIOSI dem unwissenden Leser als „Zoonosen“, also als angeblich völlig natürlich vom Tier auf den Menschen „überspringende“ Krankheit verkaufen wollen – wie das Märchen mit dedm angeblichen „Wildtiermarkt“ ja auch in WUHAN längst als LÜGE entlarvt ist – dann bringen Sie das Leben von Menschen damit in Gefahr!

          Und DAS macht mich „AGGRESSIV“- und zwar blitzartig – und jetzt ist die Gefahr vorüber, weil @ Q-vlad & @ Rosi hellwach waren & aufgepasst haben, und so habe ich aus gegebenem Anlaß nun ganz entspannt ein wenig wissenschaftlichen Hintergrund versucht zu liefern, den SIE mal AUSPROBIEREN sollten im richtigen Lebnen, in der Hoffnung daß SIE und den Einen oder Anderen dieses Thema interessiert, und em Einen oder Anderen dann endlich ein Licht aufgeht zu diesem Thema, was ja in der LÜGEN-Presse, wie kaum ein anderes Thema, völlig gleichgeschaltet FALSCH dargestellt wird.

      2. Also – @dragao 23.10. um 15.01 – “ ………..wir haben hier ähnliches mit kleinen Affen und Vögeln……………….Zika und Chicungunha…………….“ – was habt mit kleinen Affen und Vögeln? Zika und Chicungunha werden (aus Sicht der „Virologen“) durch Stechmücken übertragen. Oder meinen Sie, Ihr habt’s mit kleinen Affen, die vögeln?

        1. @edmundotto …. durch Stechmücken übertragen. Oder meinen Sie, Ihr habt’s mit kleinen Affen, die vögeln?

          Informieren Sie sich bevor Sie sinnlos schwatzen… denn Stechmücken sind nur das letzte Glied in der Zoonose…..

        2. “ Informieren Sie sich, bevor Sie sinnlos schwatzen“.

          Ich bin lediglich bemüht, auf einen indoktrinierten Schwätzer mit seinen Worten zu antworten.
          Sicher ist, dass wir beide unterschiedlichen „Theorien“ anhängen und dass Sie kaum über Praxiserfahrung verfügen können, so dass zwischen uns kaum ein fruchtbarer Austausch stattfinden wird. Glauben Sie nur weiter an den „Zika-Virus“, ich halte mich eher an die Ursachen, die dazu führen, dass Virus-Experten mit zweifelhaften Methoden zweifelhafte Diagnosen ausstellen.

        3. @edmundotto …… ich halte mich eher an die Ursachen, die dazu führen, dass Virus-Experten mit zweifelhaften Methoden zweifelhafte Diagnosen ausstellen.

          Interessant wäre nun, zu erfahren, was Sie da als Ursache bezeichnen.

  6. „…lässt sich aus jeder neuen Grippe eine Pandemie herbeilügen.“

    Wer ist denn zum Lügen gezwungen, weil er gar nicht anders kann? Und wer lügt, um Geschäftspartner zu übervorteilen? Wer erzählt Lügen weiter, weil er zu unwissend ist, zwischen Lügen und Wahrheit zu unterscheiden? Zum Lügen genötigt ist das Militär, weil wenn es die Wahrheit erzählen würde, dass ab dem und dem Zeitpunkt an dem und dem Ort geschossen oder gebombt wird, der Gegner vorgewarnt wäre.
    Wer seine Geschäftspartner übervorteilen möchte, erzählt denen Lügen, warum seine Waren urplötzlich das Vierfache kosten. Z.B. erzählt er denen, dass erst Schiffe gebaut werden müssten, um mit China ins Geschäft kommen zu können, da die Strasse, die zwischen Europa und China liegt, zu gefährlich sei zum Reisen.
    Wer erzählt die Lügen aus Unwissenheit weiter? Teilweise sind es dumme Politiker, teilweise sind es solche, die eher den Mund halten, als den „Job“ zu verlieren, obwohl sie wenigstens teilweise die Wahrheit erkennen, die uns frei macht, wenn wir sie erkennen.
    Wer uns allerdings für zu dumm hält, zu erkennen, dass zweimal zwei Groschen vier Groschen ergeben, erzählt uns blanken Nonsense, weil er UNS für dumm VERKAUFEN möchte.

    Macht das nicht erkennbar, warum es falsch ist, die Dreigliederung des sozialen Organismus zu verhindern?
    Müssen wir uns nicht fragen, ob es dieselben sind, welche die Georgia Guidestones aufstellten? WARUM kommt ausgerechnet UNSERE MUTTERSPRACHE dort nicht vor?
    Wenn wir DREI FÄDEN haben, einer heisst Bildung, ein anderer heisst Politik und einer heisst Wirtschaft, dann ergeben die DREI Fäden heute ein Knäuel, womit die Katzen spielen. Im Leben. Daher sagt man auf Deutsch: Für die Katz, wenn etwas nicht läuft.

    1. „WARUM kommt ausgerechnet UNSERE MUTTERSPRACHE dort nicht vor?“

      Weil unsere Mutter mit den Steinen dort nix zu tun hat.

    1. @mahdian 23. Oktober 2020 um 12:35 Der ganze Plan

      Der Link hat nicht funktioniert.
      Aber der hier:
      https://www.translatetheweb.com/?from=&to=de&a=https://www.naturalnews.com/2020-10-20-covid-19-isnt-a-pandemic-plan-its-an-extermination-plan-for-humanity.html
      ODER
      https://www.naturalnews.com/2020-10-20-covid-19-isnt-a-pandemic-plan-its-an-extermination-plan-for-humanity.html
      Und dann mit WebTranslate

      Titel:
      „Covid-19 ist kein Pandemieplan, sondern ein EXTERMINATION-Plan für die Menschheit“

      Hier ein interessanter Auszug:
      „Es ist eigentlich viel mehr Arbeit, Menschen mit Gewalt auszurotten, weil sie mit Gewalt widerstehen werden. Aber wenn sie eine globale Pandemie austreiben, die Volkswirtschaften der Welt zerschlagen, die Menschen versklavt, während Sie sie alle in den Bankrott treiben, und dann ihren Gehorsam gegenüber einem medizinischen Polizeistaat fordern, werden genau die Menschen, die Sie zu beseitigen versuchen, sich anstellen und darum betteln, mit Impfstoffen „selbstmordiert“ zu werden..
      Und genau so wird das erreicht. Unter der Trump-Administration heißt dieses Programm „Operation Warp Speed“, aber Trump selbst ist nicht an Bord mit der endgültigen Lösung, glauben wir. Vielmehr spielt er aus anderen Gründen mit, wie etwa aus der Operation, um Militärs strategisch in Städten in ganz Amerika zu platzieren, um sich auf einen möglichen Bürgerkriegsaufstand von Linken vorzubereiten.“

      Und wie kann dem Irrsinn in der BRD begegnet werden?
      „Basta Berlin Spezial– Milliardenklage gegen Drosten und Co! Dr. Fuellmich macht ernst“ YouTube 166.162 Aufrufe •24.09.2020

    2. @Harald Münzhardt

      Oh – ganz lieben Dank. 🙂 – Ich hab‘ beide gleich gespeichert und auch schon weitergegeben. – Denn das ist wichtig, dass es verbreitet und dann am besten an der großen Glocke veröffentlicht wird.
      Wer da wichtige Verbindungen zu eben solchen Leuten an vorderster Front hat, sollte diesen funktionierenden Link unbedingt an diese weiterleiten. – Ich kann nur empfehlen, sich diesen Text aus dem Link zu kopieren in eine Word-Datei. – Hab‘ ich zum Glück auch schon gemacht und kurz danach funktionierte der Link nicht mehr.

      Das zeigt mir, dass die offenbar uns schon alle auf dem Schirm haben und unsere Computer gänzlich einsehen und wohl auch die, mit denen wir uns austauschen. – Das sollte uns aber nicht in Angst versetzen, viel mehr kann man es auch gezielt nutzen nach dem Motto „Der Lauscher an der Wand hört seine eig’ne Schand“. 😉
      Auch können wir die wichtigsten Textauszüge – falls der ganze Text zuviel ist- ausdrucken und im Umfeld den Leuten in die Hand drücken zum Lesen – denn die sind nahezu alle zu f.ul, um sich selbst um Recherchen zu bemühen außerhalb der MSM.

  7. ZITAT @ Herbert Ludwig:
    „In der offiziell als „Pandemie“ ausgerufenen Corona-Krise ist aufmerksamen Beobachtern schon früh der weltweite Gleichklang der staatlichen Maßnahmen und Sprachregelungen aufgefallen.“

    BINGO!
    Einen Gleichklang wünschen sich Despoten, Diktatoren & andere GEWALT-Herrscher, wenn sie aus tiefer, psychopathischer ANGST – ALLE Individuen derart unterdrücken wollen, daß ALLE Menschen, Tiere, Pflanzen etc. nur noch nach der EINEN Pfeife dieses von ANGST vor Vielfalt überwältigten, weil geisteskranken UNTERDRÜCKERS tanzen.

    DAS gibt es im Kleinen bei unterdrückerischen Partnern, unterdrückerischen Eltern, unterdrückerischen Lehrern, unterdrückerischen Firmenchefs & bei unterdrückerischen „Führern“ einer Nation, wie Hitler, Stalin, Pol Pot, Mao, Idi Amin und ganz vielen anderen geisteskranken Führern an allen möglichen & unmöglichen Schaltstellen der Macht.
    Krankheit, Unfälle, Pleiten, Pech & Pannen sind die hell leuchtenden INDIKATOREN – die jedem Profi signalisieren: ACHTUNG, HIER ist ein PSYCHOPATH am Werk – und es ist dann ausgerechnet auch noch genau derjenige Denunziant, der freundlich lächelnd die fleißigsten, die besten & die geistig Gesundesten, genau DER Verbrechen bezichtigt, die er selbst 24/7 im Verborgenen begeht.

    ERKENNEN geht immer, immer, immer nur über die TATEN & die UNTERLASSUNGEN – ERKENNEN geht niemals über die Worte, die Reden – die meine Mutter so gerne die „Sonntagsreden“ der Kirchen & der Politik nannte.
    Da diese psychopathische Herrschaft, die von dummen oder kriminellen Mittätern völlig mißverständlich sogar gelegentlich zur angeblichen „Elite“-Herrschaft verklärt wird, so alt ist, wie die Menschheit – sollten wir als solides Fundament des WISSENS endlich begreifen, daß GEWALT-Täter, Mörder, Serienmörder & Massenmörder auf der EINEN Seite – und erstklassige Manager, die konstruktiv & harmonisch, lebenswichtige Güter für die VOLKS-Gemeinschaft produzieren, auf der ANDEREN Seite – den maximalen Gegensatz von gut & böse, göttlich & satanisch, also GESUND & KRANK darstellen!

    Solange wir NICHT wissen, wie & woran wir körperlich & geistig GESUNDE – von körperlich & geistig KRANKEN unterscheiden können – werden uns kriminelle Psychopathen wie jetzt auch wieder bei Corona in den Ruin treiben!
    Wenn man aber Doc Hamer’s Erkenntnisse der Neuen Medizin auf den Punkt bringt – dann hat Hamer erstmals der Welt schlüssig BEWIESEN – daß es immer, immer, immer ein MENTALER Konflikt ist, der sehr viel später erst, den Körper angreift & kaputt macht, wenn dieser mentale Konflikt NICHT möglichst schnell gelöst wird. Und wer sich diese Erkenntnisse mal genau anschaut – und gegen echte Krankheiten und die Ihnen vorauslaufend zu Grunde liegenden Konflikte gegencheckt, der kommt zu der klaren Erkenntnis:

    ANGST & PANIK sind die mächtigsten KRANKMACHER auf Erden, die wir kennen – genau so gefährlich wie ECHTE Gifte, ECHTE Waffen, ECHTES Feuer – DAS versuchen die ANGST-Macher & PANIK-Macher mit ihrem CORONA-TEST-TERROR & dem CORONA-IMPF-TERRORISMUS zu TARNEN.
    Die UNTERDRÜCKUNG dieses Wissens seit 1978 – ist das „passende“ Gegenstück zur künstlich erzeugten PLAN-demie – mit künstlich erzeugter PANIK, zwecks künstlich erzeugter KRANKHEIT & künstlich erzeugter VERNICHTUNG der Wirtschaft & des Gemeinwesens!

    Speziell wir Deutschen sollten also die ERSTEN sein – denen dieses perfide über Jahrzehnte geplante Verbrechen als reine & absolut kriminelle GAUNEREI bewußt wird – denn genau dieser „Gleichklang“ begleitete ja auch den NAZI-TERROR der GEStaPo & den DDR-TERROR der StaSi.
    GEISTIG GESUNDE WISSENSCHAFT ist ein gesittetes Durcheinander, wie der römische Straßenverkehr – so das JEDER gehört wird, und Vielfalt genau diese gesunde Rivalität, diesen Wettkampf der Besten, diese Konkurrenz erzeugt – die am Ende zu mehr Wahrheit & besseren Lösungen führt.

  8. Auch dieses gehört dazu, um die Menschheit weiter zu verrohen und schlimmste Gewaltverbrechen als „normal“ und „notwendig“ anzusehen:

    https://www.jetzt.de/the-female-gaze/the-female-gaze-in-filmen-werden-vergewaltigungen-zu-oft-banalisiert?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Hier nochmal der Link zum wahren Plan, falls der andere Link nicht gehen sollte. – Ich habe auch vorsorglich den Text gespeichert, der ist aber sehr lang:

    https://translate.google.com/translate?depth=1&hl=de&nv=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=auto&sp=nmt4&tl=de&u=https://vaccines.news/2020-10-20-covid-19-isnt-a-pandemic-plan-its-an-extermination-plan-for-humanity.html

      1. @Vivaldi
        Danke – habe diesen Link auch noch gespeichert.
        „Die Globalisten der Erde befolgen Befehle von nicht-menschlichen Wesen.“
        MIR ist das klar. – Die meisten wollen das garnicht glauben, aber es ist meines Erachtens tatsächlich so.
        Ich hatte vor Jahren ein Erlebnis, dass mir dieses zeigte.
        Meines Erachtens sind all diese genannten Gründe bzgl. der Rettung der Erde von den Menschen etc. vorgeschobene Gründe. – Sie wollen meines Erachtens die Erde für sich alleine – das war und ist meines Erachtens schon immer ihr Ziel.

        Wenn es ihnen nur darum ginge, die Erde von ihren übelsten menschlichen und vielleicht noch sonstigen sie und ihre menschlichen und tierischen Mitwesen malträtierenden Kreaturen zu befreien, wären sie meines Erachtens durchaus in der Lage, diese von jetzt auf gleich einfach individuell auszuschalten und das ohne ihnen dabei Schmerzen zuzufügen und gleichzeitig eben die Sanftmütigen und Friedfertigen und Vernünftigen und Weisen und Liebenden unangetastet zu lassen.
        Wenn wir sehen, welche Möglichkeiten, welche Fähigkeiten diese haben, dann bräuchten sie meines Erachtens all diese leidbringenden Inszenierungen nicht. – Das ginge meines Erachtens auch alles auf schonende Weise. Zudem könnten sie sich den Menschen dann zeigen öffentlich und mit ihnen Klartext reden.
        Ich sage immer: die Wahrheit hat nichts zu verbergen. – Sie ist einfach und klar und ehrlich.

        1. Das Thema können Sie hier nicht diskutieren. Denken Sie mal darüber nach, dass wir, die Menschheit die Ausserirdischen sein könnten.
          „Mittlerweile sollte es offensichtlich sein, dass dies keine menschliche Verschwörung ist. Wir haben es hier mit einer nicht-menschlichen Macht zu tun, die die Illuminati für bestimmte physische Aufgaben benutzt.”
          Manly P. Hall, 33° Frm.,“Ceremonial Magick and Sorcery“

          So auch die Bibel: „…denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen Herrschaften und Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis, gegen die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen (feinstofflichen) Welten…“
          Eph., 6.12

        2. @Vivaldi
          „Denken Sie mal darüber nach, dass wir, die Menschheit die Ausserirdischen sein könnten.“

          Darüber brauche ich nicht nachzudenken. – Stichwort: Inkarnationen. – Ich weiß das.
          Aber wie Sie schon sagen: dieses Thema können wir hier nicht diskutieren. – Es kam ja auch „nur“ aufgrund des Textes in dem Link auf. – Doch wer die erste Hälfte ernst nimmt, sollte sich über die zweite zumindest auch schon mal Gedanken machen. 😉

  9. Wenn ich alle schlauen Kommentare lese, denke ich, dass denken manchmal helfen könnte, anstatt sich die wilden Theorien von Wirrköpfen auszuschließen. Schon der „große“ Donald sagte schon, dass die „Erkältung“ bald wieder geht. Über eine Million Tote gibt es sicher auch nicht. Und das alles hat Bill Gates gemacht. Armes Deutschland!
    Früher ein Volk der Denker

    1. „Früher ein Volk der Denker“

      Und heute? Ein Unvolk aus einer Menge Knalltüten und Berufsverbrechern, von einigen exzellenten Ausnahmen einmal abgesehen.
      Meine Meinung.

    1. @mahdian 23. Oktober 2020 um 18:03
      „… und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden“.
      RUMMS!
      Beide Statisten – Seehofer als auch der Präsident – wurden gewählt.
      Es bleibt die Frage: Wer hat die Fäden zu diesem Schauspiel tatsächlich in der Hand?
      Was in Mecklenburg geschieht, kann offensichtlich über Seehofer nicht gebremst werden:
      https://jbaumann.de/grossherzogtum-mecklenburg-parlamentarische-monarchie-wird-wirklichkeit/
      Dort wird u.a. angekündigt:
      – Heilkunde – kostenfrei, …
      – Volkswohlstand – Abgabenlast 25% statt 85% – keine MwSt. / 35 Stunden Woche, 8 Wochen Urlaub
      Schaut dazu die beiden Videos auf:
      https://jbaumann.de/was-ist-los-in-mecklenburg-einblicke-und-mehr/
      Hier gilt es optimistisch abzuwarten, zum Newsletter habe ich mich angemeldet 😉

      1. @Harald Münzhardt

        Wäre zu schön um wahr zu sein – wie man so sagt. – Falls das keine ENTE ist, dann bleibt es abzuwarten.
        Sollte das tatsächlich wahr werden, müsste es natürlich Schule machen.

      2. Tolle Sache!
        Das kann übrigens jeder machen. Man öffne das Fenster und proklamiere sein eigenes Königreich. – Fertig!

        Da fehlt zwar die förmliche Anerkennung anderer Staaten, ein eigenes Territorium nebst institutionalisierter Organe zur Durchsetzung des Machtanspruchs fehlen auch, man kann nicht einmal einen ordentlichen Staatsakt zur Gründung vorweisen, aber wen juckt das schon, wenn er an einer Fiktion Gefallen gefunden hat?

  10. @ Herbert Ludwig: „Besteht ein internationales Netzwerk der Eliten, in dem sie einer gemeinsamen Agenda verpflichtet sind, wie bei plötzlich auftretenden Epidemien einheitlich zu reagieren ist?“

    Ja. Selbstverständlich besteht dieses Netzwerk.

    @ H. L.: „Schon das Ausrufen der Pandemie durch die UNO-Organisation WHO am 11.3.2020 war für die Staaten nicht verbindlich.“

    Interessanterweise war dem unmittelbar zuvor die Preissenkung des Öls durch die Saudis vorhergegangen

    @ H. L.: „Paul Schreyer …: ,Für mich persönlich war es in der Recherche überraschend, wie intensiv und wie lange schon ein solcher Virusausbruch immer wieder geübt wurde, insbesondere in den USA, und wie regelmäßig man in diesem Zusammenhang auch einen politischen Ausnahmezustand einschließlich öffentlicher Unruhen und der Einschränkung von Bürgerrechten durchgespielt hat.’ (S.8).“

    In den 1970er Jahren gab es in den USA einen „Virusausbruch“, auf den die damalige Regierung mit einer Impfung der gesamten US-Bevölkerung reagierte. Nach einer bestimmten Zeit traten durch die Volksimpfung verursachte üble „Fehler“ – also: üble Krankheiten – auf, woraufhin die Regierung die Volksimpfung abbrach.

    @ H. L.: „,Mir gehen die Teufel aus. Mir gehen die Schurken aus. Mir bleiben nur noch Castro und Kim Il Sung’, formulierte Colin Powell, ranghöchster Militär der USA 1991 mit einigen Sarkasmus ganz offen (P. Schreyer S. 41).“

    Das US-Militär hatte doch gerade erst seinen Schurken Saddam Hussein besiegt und ist außerdem noch im selben Jahr wieder fündig geworden: Milosevic. Die weiteren Schurken, muß ich wohl nicht nennen.

    @ H. L.: „Bis man es schließlich unverfänglicher in ,Zentrum für Gesundheitssicherheit’ umbenannte.“

    Weil es ja ein Zentrum für Krankheitssicherheit ist. In ihm wird sichergestellt, daß Krankeit nicht verschwindet, und das geht am besten, indem immer mehr Krankheiten erfunden, entwickelt, erprobt und eingesetzt werden. Nur für 0,001 bis 0,1 Prozent der Weltbevölkerung hat dieses Zentrum mit Gesundheit zu tun, mit ihrer.

    @ H. L.: „Der Ausdruck ,Biosecurity’ bezeichnet ein diffuses und mehrdeutiges Forschungs- und politisches Aktionsfeld, in dem Militär- und Gesundheitspolitik miteinander verschmelzen.“

    „Biosicherheit“ bedeutet Biounsicherheit. „Gesundheitspolitik“ bedeutet Krankheitspolitik. Es geht um die Sicherheit und die Politik, daß das Leben („BIO“) unsicher bleibt, Krankeit nicht verschwindet, und das geht am besten, indem immer mehr Krankheiten erfunden, entwickelt, erprobt und eingesetzt werden. Nur für 0,001 bis 0,1 Prozent der Weltbevölkerung hat diese Sicherheit und diese Politik mit Leben und Gesundheit zu tun, mit ihrer.

    @ H. L.: „Nach allem drängt sich die Vermutung geradezu auf, dass die Corona-,Pandemie’ geplant oder bewusst herbeigeführt worden ist.“

    Na, klar. Es war und ist so offensichtlich, wie es offensichtlicher kaum noch geht.

    1. @Herr Schütze/H.L.
      „@ H. L.: „Nach allem drängt sich die Vermutung geradezu auf, dass die Corona-,Pandemie’ geplant oder bewusst herbeigeführt worden ist.“

      Na, klar. Es war und ist so offensichtlich, wie es offensichtlicher kaum noch geht.“
      Nur rafft es die Masse noch immer nicht. – Will man es ihnen erklären, zaubert immer jemand jemanden den er/sie oder eine bekannte Krankenschwester, die es ja genau wissen muss, kennt, aus dem Hut, der/die gesagt hat, er/sie wäre ja sooo krank gewesen an C. und hätte es gerade sooo überlebt. – Interessanterweise werden jetzt diese angeblichen oder tatsächlichen Erkrankten und fast an C. Gestorbenen immer jünger, nachdem sie dem Argument, dass – wenn überhaupt – vor allem sehr alte und / oder schwer vorerkrankte Menschen daran sterben, nichts mehr entgegensetzen können.

      Die Leute stieren auf diese Zahlen aus dem MSM wie das Karnickel auf die Schlange und gleichen das überhaupt nicht ab mit der sie umgebenden Realität. – Und wenn man sie darauf hinweist, dann kommen eben immer die gleiche Argumente, die mit „aaaaber“ beginnen und Fakten und Logik werden einfach weggewischt.
      Das RKI und das Fernsehen haben einfach die einzigen kompetenten Leute und alleine recht. – Da kann man auch einem Stier ins Horn pitschen – hat denselben Effekt wie der Versuch, diese Leute aus ihrer offenbaren P.ranoia zu holen.
      Ich versuche es dennoch immer wieder mal und weise inzwischen darauf hin, dass inzwischen rd. praktizierende und forschende Ärzte und Ärztinnen, die diesen C.-W.hnsinn widerlegen, ja auch nicht all dumm sein können.

  11. @ dragaonordestino

    Zitat : „Technologien und Ressourcen stärker auf die Hot Spots zu konzentrieren, um das Risiko zu reduzieren, indem man die Erreger findet, bevor diese ausbrechen, halte ich für verfolgenswert.
    Dies ist wesentlich intelligenter als diesen Infektionen hinterher zu laufen….. oder gar deren Existenz zu leugnen…..“

    Frage: Mit welcher Technologie wurde die Existenz von einem sogenannten „Virus“ zweifelsfrei bewiesen? Herr Stendahl hat das immer wieder ganz klar und wie ein guter Lehrer erklärt, dass es diese technische Möglichkeit nicht gibt. Demzufolge kann man „Viren“ nicht einem Gürteltier, einer Fledermaus, …. auch keinen „kleinen Affen und Vögeln….. Zika und Chicungunha …..“, etc. pp. ZUORDNEN!! . Somit ist es eine absichtliche Irreführung weniger informierte Menschen, als Leser, von unsinnigen Forschungen zu überzeugen. Deshalb:
    zur Wiederholung und Auffrischung:
    Müller sagt
    -25. März 2020 um 13:07-:
    „Diese Aussagen beziehen sich nach meiner Beobachtung nur auf die Vorgänge auf dem Erdball, also die Wirkung, nicht auf großartigen neuen Erkenntnissen über die genaue Arbeitsweise des Virus im mikroskopischen Maßstab. Bei Viren gibt es nämlich ein grundsätzliches Problem: deren Größe liegt generell und gemeinerweise unterhalb der Auflösung des Lichtmikroskops (200nm). Will man Einzelheiten erkennen, ist man also immer auf das Elektronenmikroskop angewiesen. Dieses braucht aber immer ein Hochvakuum, und dort sind alle biologischen Objekte tot. Folge: niemand kann einem Virus bei der „Arbeit“ zusehen. Allein das erschwert und verzögert alle Gegenmaßnahmen.“, zitiert aus:
    „Widerstand des Geistes – Konfrontation kritischer Wissenschaftler mit der Staatsmacht“

    Mein Fazit: Sie zünden permanent Nebelkerzen,… IHRE Absichten sind deutlich erkennbar.

  12. Bei allen durchgespielten Szenarien ist immer die Impfung der Schlüssel zum (angeblichen) Erfolg. Schaut man sich die Wirksamkeit der jährlich verabreichten Grippeimpfung an, und diese werden schon seit Jahrzehnten entwickelt und erforscht, ist Optimismus bei Corona meiner Meinung nach nicht unbedingt angebracht.
    https://www.nutze-deinen-kopf.de/wirksamkeit-der-grippeimpfung/

    Und auch wenn man einen Impfstoff hat, lässt sich damit das Maßnahmenszenario trotzdem noch lange aufrecht erhalten: wie viele müssen sich impfen lassen, wie muss diese Impfrate in den Nachbarländern sein, wie muss die Wirksamkeit sein, usw.
    https://www.nutze-deinen-kopf.de/blick-in-die-glaskugel/

  13. Mir ist auch was interessantes begegnet…und zwar die Frage ob der Corona PCR-Test da evt. positiv auf Grippeschutzimpfungen reagieren könnte !?! Fand ich erstmal recht witzig, wenn man das sich theoretisch mal vorstellt, gehst zum Doc um dir eine Grippeschutzimpfung geben zu lassen und gehst schön Corona positiv wieder nach Hause !
    (laut Link soll da in der Grippeschutzimpfung ein modifiziertes H1N1 Hüllprotein verwendet werden ,worauf der Körper denn Antikörper bildet. Das könnte sich mit der Corona- PCR-Testmethodik beißen ,wo ja glaub nur kleine Corona Genschnipsel vom Hüllprotein, wenn vorhanden, x-fach vervielfältigt werden um sie physikalisch überhaupt messbar zu machen …)

    https://agbuere.de/dringende-warnung/
    https://agbuere.de/spahn-positiv-getestet/

    1. Daß die Pandemie ein Theater ist und die sogenannte zweite Welle mangels Leichen nur in den MSM stattfindet, ist doch längst eine Offenkundigkeit.

      Dennoch reiten die davon besessenen Geister dieses tote Pferd wie verrückt.
      Wohin wollen sie denn hinreiten? In die Walhalla vielleicht? Oder etwa nach Muspelheim?
      😂

    2. @Norbert Schurna

      Mir hat eine ebenfalls Aufgewachte gesagt, dass diese C.-Tests nicht speziell den C.-Virus testen würden, sondern jeglichen Grippe-Virus – also auch den ganz normalen C.-Virus. – Daher das extrem erhöhte Aufkommen bei den Tests -sofern sie erfolgt sind – in den normalen Grippezeiten im Frühjahr und Herbst.

      Die zeigen dann positiv an, auch wenn da nur ein normaler Grippevirus im Körper ist. – Das wird dann eben auch als C.-Infektion gewertet. – So kommen die auf ihre Zahlen.
      Wie gesagt – wurde mir erzählt, ob es stimmt, kann ich nicht sagen, klingt aber plausibel.
      Vielleicht weiß dazu noch jemand was oder hat einen Link dazu.

    3. Der Organismus bzw. die Zellen reagier(t)en auf die „Fremdproteine“ und Adjuvancien, die JEDER Impfstoff enthält, u.a. mit der Ausschüttung von Exosomen. Sollte ein für den (RT)-PCR-Test genommener Abstrich hiervon Partikel enthalten und die Zahl der Vermehrungszyklen 30 und mehr betragen, ist ein jeder Getestete „Corona-positiv“.

  14. 2 Zitate aus dem Artikel: „Die Kommunikation mit der Öffentlichkeit müsse sorgfältig geplant werden. Daher fand eine eigene Diskussion darüber im Rahmen der Übung statt.“
    & „„Dazu muss die Fähigkeit entwickelt werden, die Medien mit schnellen, genauen und konsistenten Informationen zu überfluten.““
    = Das bestätigt den Artikel von Herrn Ludwig „Das Virus ist nichts, das Milieu ist alles“!
    Lebte Loriot noch & wäre Intendant, dann hätte diese vorgetäuschte „Laune der Natur“ – Corona – keine Chance gehabt sich in Deutschland via ‚Televisor‘ und Wirrologen zu verbreiten; Loriot macht es kurz, in 2:33 Min: https://youtu.be/ii9sEwgPHoc

  15. Der Krieg der Ärzte: https://healthimpactnews.com/2020/doctors-vs-doctors-whos-telling-the-truth/


    Der Autor dieses Artikels kommt zu folgendem Fazit:
    „….Ich schreibe jetzt seit fast einem Jahrzehnt im Bereich der alternativen Gesundheit, und ich bin sehr gut mit den Propagandakampagnen der Unternehmensmedien vertraut und weiß, wer sie finanziert.
    Aber die Öffentlichkeit zu etwas zu zwingen, das keine Grundlage in der Wahrheit oder Wissenschaft hat, und wo buchstäblich Hunderttausende von ECHTEN Ärzten jetzt Gruppen bilden und der Öffentlichkeit die Wahrheit sagen, ist beispiellos.
    So etwas habe ich in meinem Leben noch nie gesehen.

    Ist die Republik dem Untergang geweiht? Sind die Menschen wirklich so blind und so faul, nicht selbst zu forschen, um die Wahrheit zu erfahren?“
    Das Gesundheitswesen ist dabei das Vertrauensverhältnis zwischen Patient und Arzt zu zerstören. Das ist der Inhalt des erwähnten Artikels. Aber es ist noch viel schlimmer. Als ich hier auf den Flexner-Report aufmerksam machte, hat ein Kommentator wo dieser Bericht auch als Artikel in einem englischsprachigen Blog erschien, auf eine Abhandlung mit dem Titel „The Flexner Brothers“ hingewiesen. Ich habe mir die Abhandlung von Nancy Turner Banks, MD, MBA runtergeladen, übersetzt und gelesen.
    Das Thema AIDS/HIV wird relativ ausführlich behandelt, neben anderen Grausamkeiten der Pharmaindustrie, und der Grund dafür ist schlicht und einfach Bevölkerungsreduzierung. Die Abhandlung endet wie folgt und daraus kann man auch ersehen wie wichtig es wäre solche Publikationen zu lesen, die uns dann letztendlich zu unserer aktuellen Situation hinführen und auch erklären warum man sagt „Die Erde ist Afghanistan:

    „…Der Brief, den John Dulles vor so langer Zeit an seinen Vater schrieb, drückt die Gefühle dieser psychopathischen Klasse aus. Wenn man diesen Leuten gestattet, die „Führer“ zu sein, dann bringt das nur ständige Verwirrung und Chaos. Wenn Millionen von Menschen durch die Verwüstung ihrer Drogen, die von ihnen angezettelten Kriege, die durch ihre Wirtschaftspolitik verursachte extreme Armut und die damit einhergehenden sozialen Verwerfungen sterben, senden sie einen psychologischen Virus aus, der mit der abgesenkten Energie des Planeten resoniert. Sie verkaufen der Welt ein weiteres Produkt. Dieses Mal ist es HIV/AIDS. Es ist ein Betrug von historischer Tragweite. AIDS ist vieles, aber das ist es, was Sie wissen müssen:

    – AIDS wird nicht durch ein Virus verursacht
    – AIDS ist kein Todesurteil
    – AIDS ist keine sexuell übertragbare Krankheit
    – AIDS-Tests sind nutzlos
    – AIDS-Tests diskriminieren nach Rasse
    – AIDS ist keine durch Blut übertragbare Krankheit
    – AIDS ist nicht die vorhergesagte Pandemie geworden
    – AIDS-Medikamente verursachen AIDS
    – AIDS tötet Afrika nicht und
    – Schwarze Frauen sind die beabsichtigten Ziele des AIDS-Schwindels .“

    Und wenn man dann noch weiß, dass Kerry Mullins eine Referenzarbeit zu dieser Thematik (HIV/AIDS) gesucht hat und beim Establishment „auf Ablehnung gestossen ist“ und er letztes Jahr im August an einer bakteriellen Lungenentzündung gestorben ist wird man ein klein wenig nachdenklich.
    Das kann man sich bei activistpost.com anschauen. Spiro hat darüber ein Video gemacht.

    1. Lesen Sie das Wahrheitsministerium (Coronavirus-Liveticker, n-tv.de) von heute und verbinden Sie die …… Punkte. Die Formulierungen dieser Hochgradfreimaurerin sind „beste orwellsche Sprachperlen“.

      +++ 10:53 „Gebot der Stunde“ – Merkel erneuert dringenden Appell +++
      „Kanzlerin Angela Merkel …… Es gelte heute „noch dringender“ das, was sie letzte Woche gesagt habe – „Wort für Wort“, erklärte die Kanzlerin. Das Gebot der Stunde heiße „Kontakte reduzieren“.

      1. @ Alle: Die Märchenstunde hat geschlagen. Reduzieren wir ALLE Kontakte, bis wir im Märchenland alleine sind. Dann sind wir bei Rotkäppchen und dem Wolf.
        Der Wolf ist seit Urzeiten ein Bild für die LÜGE. Können wir das begreifen und Rollen vertauschen? In Wahrheit ist der Lügenwolf, der in Frauenkleidern im Bett liegt, der Jäger selber.
        Warum trägt der Jäger die Kleider der Grossmutter von Rotkäppchen ? Wer läuft in Frauenkleidern herum und lässt sich „Mutti“ nennen?
        NEIN, NEIN, es ist NICHT der Papst!

      2. @Vivaldi 24. Oktober 2020 um 11:53

        Ich habe seit fast 20 Jahren keinen Blödseher, brauche mir diese Inszenierungen also nicht antun.
        Wenn ich mir die Manipulation (Reizwörter, Wiederholungen, Personenkult) im Endstadium von DDR 2.0 so ansehe, habe ich lediglich die Assoziation einer Person in heller Zwangsjacke, andere hatten auch schon diese Assoziationen!

        „Merkel ist irre“ 673.338 Aufrufe •05.08.2015 https://www.youtube.com/watch?v=NRHV1gCVul0&list=LLnIaSC8uADLX91Z193fzbsw&index=2158

        „Ich dachte, Merkel wäre eine großartige Regierungschefin, aber was sie in Deutschland getan hat, ist geisteskrank“, sagte er (D. Trump) im Herbst 2015.
        https://www.n-tv.de/politik/Trump-schimpfte-monatelang-auf-Merkel-article19068986.html

    2. „……..da zuvor bei der technischen Übermittlung Probleme gab…………….“- die von einer Journalistin doch erst einmal „gründlich durchleuchtet“ werden sollten, bevor sie mit Zahlen an die Öffentlichkeit geht.

      Aber so ist das in Merkel-Deutschland, als Lohn/Gehaltabhängiger tut man/frau, was vom Brötchengeber gefordert, in diesem Falle vorgelegt wird. Der „Brötchengeber“ verhält sich ( vermutlich auch aus „ökonomischen Sachzwängen“) nicht anders. Es gibt ein für die Situation recht treffendes Sprichwort – „wer einen Tiger reitet, kann nicht absteigen“ – sonst holt ihn sein Schicksal ein, er wird zur Beute. Darum wird es in der Corona-krise kein einlenken oder gar zurückrudern geben. Das Drehbuch steht, der Film läuft ab.

      Ein jeder wappne sich für den Fall, dass ein Aufbegehren der Zivilgesellschaft zum flächendeckenden Protest wird. Sicher sind im „Drehbuch“ auch für eine solche Situation entsprechende Stunts vorbereitet.

      1. Ein erstes Aufbegehren gibt es im Berchtesgadener Land:
        Hans Söllner’s Statement gegen Markus, den ERSTEN, Söder.
        „Wir werden uns eueren Quatsch nicht mehr anhören. Wir werden nicht mehr testen hier im Berchtesgadener Land und wir werden keine gesunden Leute mehr zwingen, daheim zu bleiben in Quarantäne. Wir werden uns um die Kranken kümmern und nicht die Gesunden krank machen, und unsere Kinder werden wieder ohne Masken normal zur Schule gehen und sich treffen und spielen. Wie sich das für eine Gesellschaft gehört. Eine Gemeinde.
        Wir werden keine Zeitung mehr lesen und auf euere Sanktionen scheißen. Lasst uns in Ruhe mit eueren Zahlen.
        Wir werden zusammen rücken und die Reichen werden die Armen unterstützen oder wir nehmen Ihnen einfach einen Teil ihres Reichtums. Niemand braucht 20 Millionen. Nicht mal mit 3 Enkelkindern. Niemand braucht euere Panik. Niemand braucht euere Maßlosigkeit, eure Gier, eure Lügen, eure Planlosigkeit, euren Hass, eure Dummheit und vor allem nicht euerer Feigheit. Eure Panikzahlen werden uns nicht mehr interessieren . Wir werden uns weigern euch zu zu hören, euch zu glauben. Wir werden die Augen auf machen und sehen, dass ihr uns belügt. Wir werden uns von euch lösen und unseren eigenen Handel hier treiben. Wir werden nicht mehr jeden Luxus haben und vielleicht auch nicht mehr hier weg kommen, aber vielleicht brauchen wir das auch nicht mehr.
        Wer braucht schon das schon. Wir werden wahrscheinlich auch weniger werden, vielleicht 100000 oder 90000, aber es wird immer genug da sein für alle. Wir werden auf viel verzichten aber dafür brauchen wir uns auch dein Geschwafel nicht mehr anhören müssen. Schließe das Berchtesgadener Land, damit hier endlich Ruhe einkehren kann. Eine Zeitlang werden wir schon überleben und danach fällt uns schon was ein. Wir können zusammen rücken. Wir werden Handel treiben mit unseren Nachbarn. Das wirst du nicht verhindern können…“

        Hier gehts weiter: https://www.proske.news/2020/10/24/hans-soellners-statement-gegen-markus-den-ersten-soeder/

    3. @mahdian
      Ich denke, man sollte immer darauf achten, dass man den Pfad der Glaubwürdigkeit nicht verlässt. Bei Mike Adams, Außerirdischen und unterirdischen Bunkern in der Antarktis hört der Spaß nach meinem Dafürhalten auf.
      Hier geht es nicht um Bevölkerungsreduktion im großen Stil, die könnte man mit einfacheren Mitteln realisieren, statt mit ein Paar Nukleinsäuren, die eine menschliche Zelle dauernd eigenständig produziert und keine Toten hinterlässt. Dennoch ist die Idee ein nicht vorhandenes Virus zu wirtschaftlich politischen Zwecken mittels moderner Medien zur Durchsetzung von Zielen zu nutzen, die die Massen unter normalen Bedingungen niemals akzeptiere würden, eine geniale perfide Idee.

      Es geht in erster Linie um die Neuordnung der Welt in eine multipolare Konstruktion vs. Unipolarität mit einer Eine-Welt Regierung (alle sind gleich, nur nicht gleichberechtigt). In zweiter Linie geht es um den für eine spätere Eine-Welt Ordnung notwendigen Abriss der europäischen Nationalstaaten, zugunsten einer zentral geführten Staatlichkeit die heute noch NGO ist; die EU. Und die dritte Linie ist der Neustart eines Geldwesens, in dem nach Einführung die derzeit führenden Hengste nur den Trog wechseln müssen, also wieder in der ersten Reihe sitzen. Dann nicht vor Tresoren, sondern an Quantenrechnern.

      An den bisherigen Reaktionen der Bevölkerungen in Europa und Nordamerika gemessen, werden sie genau das tun was von ihnen verlangt wird. Betteln um Beendigung dieses unwürdigen Zustand und ihr Kreuz dorthin machen wo es verlangt wird. Einzig die kommende Wahl in den USA könnte noch eine Wende bringen und die Rädelsführer stoppen. Allen voran die kaum in Erscheinung tretenden Familien wie Rockefeller und Rothschild, die mit den Jesuiten in Rom und einigen weiteren die Steuerung der westlichen Welt innehaben.
      Wir achten nicht mehr auf die politischen Vorgänge in der Welt, die für die drei wesentlichen Ziele von hoher Bedeutung sind. Weißrussland, Nawalny, Skripal, Ukraine, Korea, China vs. USA, um nur einige zu nennen.

      Wir in der BRD/Europa erhöhen die Covid-Fallzahlen um im Chaos weitere Schritte zur Staatlichkeit der EU zu realisieren. Die Schlüsselprozesse sind die Corona-Panik und der geplanten Abbruch der Volkswirtschaften mit Massenarbeitslosigkeit. Kein Nationalstaat kann sich nach der folgenden Überschuldungsorgie in den Weg stellen. Die Völker werden angesichts der Not alles akzeptieren und die Politik als Stellvertreter des Kapitals geradezu nötigen, den Nationalstaat abzureißen, um endlich in die neue Normalität wechseln zu können. Das nennen die Initiatoren „erzwungene Freiwilligkeit“.

      Betreffend der globalen Situation ist die vor Jahren ausgesuchte Plandemie das Trittbrett der globalisierten US Eliten um China gegen die USA auszutauschen. Das System China als Kontrollinstrument für den Produktionsfaktor Arbeit (früher Mensch) und allzeitiger Überwachung, ist effizienter für das Kapital. Es geht um unsere Lebensart in den nächsten 50 bis 100 Jahren. Wollen wir ein System China oder eine multipolare Ordnung, die auch Russland unterstützt. Deshalb ist es wichtig aufmerksam zu verfolgen, wer demnächst in den USA das Zepter übernimmt.

      Wir haben nicht die Wahl zwischen Sekt oder Selters, sondern zwischen der Chance dem geistigen Fortschritt der gesamten Menschheit eine Chance zu geben und aus früheren Fehlern zu lernen, um in einer lebenswerteren Umwelt das Geschenk des Lebens anzunehmen oder im Konzern-kommunistischen Transhumanismus mit fortlaufenden Angsttiraden als Arbeitsbienen unterzugehen. Corona ist für einigermaßen intelligente Menschen nur eines von vielen Werkzeugen um die Ziele mithilfe von temporären Profiteuren zu erreichen. Diese Profiteure würden auf dem Weg zum Ziel genauso abgelegt, wie die Politiker, die aus ideologischer Verblendung handeln.

      1. @hubi Stendahl

        Ich kann nachvollziehen, dass es (noch) den meisten Menschen schwerfällt zu glauben, dass hinter all dem Außerirdische stehen, die die Erde für sich alleine haben wollen.

        Sie könnten uns hier auf einfacherem Weg ausrotten – durch einen Atomkrieg z. B., was sie aber aus im Artikel erläuterten Grund nicht wollen. – Allerdings hätten sie auch sicher noch andere gezielte Möglichkeiten.

        Dass sie diese nicht anwenden hat auch damit zu tun, dass sie möglichst viel Leid und Blutvergießen und Angst erzeugen wollen, weil dies die Erde in eine niedrigere Schwingung bringen soll, die mit ihrer eigenen niedrigen Schwingung kompatibel ist. – Um auf einem Planeten leben zu können, müssen Wesen mit diesem innerhalb einer sehr geringen Bandbreite schwingungskompatibel sein. – Noch schwingt aber die Erde über diese Bandbreite hinaus höher als sie.

        Weiter will ich hier nicht darauf eingehen, aber das gesamte All aus Schwingungen/Frequenzen besteht, macht das Sinn.

        Das können Sie glauben oder nicht – aber ich hatte insbesondere ein Erlebnis, dass mir deutlichst gezeigt hat, dass da nichtirdische Wesenheiten am Werk sind. – Ich will das hier aber nicht erläutern aus Selbstschutzgründen.

        1. @hwludwig

          Ich sehe das aufgrund meines Erlebnisses anders. – Aber es ist auch legitim, da verschiedene Meinungen zu vertreten.
          Nur soviel von meiner Seite noch dazu: „Das All ist groß, das All ist weit.“ – Die Menschheit sollte auch in Betracht ziehen, dass sie nicht die einzigen intelligenten (?) Lebewesen im All sind.
          Diese können uns in vielerlei Hinsicht weit überlegen und durchaus in der Lage sein, hierher zu kommen, während wir umgekehrt (noch) nicht zu ihnen zu reisen, so wir denn überhaupt jemals dazu in der Lage wären oder noch dazu kämen vor unserer möglichen Selbst- oder Fremdausrottung.
          Aber gut – es sei da jedem seine/ihre eigene Ansicht überlassen.

        2. @hwludwig
          https://fassadenkratzer.wordpress.com/2020/10/14/ihr-wisst-wie-wir-in-tief-verruchten-stunden-vernichtung-sannen-menschlichem-geschlecht/

          Ich sehe die Ursache in der Urspaltung, die bereits am Anfang in der noch im rein Geistigen erfolgte aufgrund des Urtraumas des Alleinseins des ALL-EINEN, um sich ein scheinbares Gegenüber aus sich selbst zu kreiieren – allerdings unbewusst meines Erachtens -, da es in Wahrheit kein ANDERES, kein GEGENÜBER des ALL-EINEN gibt – es ist nunmal all-es, was je war, ist und sein wird.

          Die Spaltung setzte sich dann bis in die materielle Verdichtung fort.
          Auch dieses habe ich erkannt durch ein Erlebnis – sagen wir „eine Vision“.
          Mit der Urspaltung einher ging dann als Folge auch die Selbsterkenntnis im spiegelbildlichen Erleben in seinen Teil-Persönlichkeiten, in denen es sich seither gegenüberstand und -steht. – Doch inzwischen nach unzähligen Runden in diesem Hamsterrad ist es genug.

          Wenn ich auf beiden Schalen der Waage nur noch Gutes habe und beides dann in eine Schüssel mische, dann kommt auch nur noch Gutes dabei heraus. – Dass nichts Gutes dabei herauskommt, wenn weiterhin nach all den Äonen auf der einen Schale nur Gutes und auf der anderen nur Böses liegt und in der Schüssel gemischt wird, dann wird dadurch der Kuchen nicht besser.
          Das ALL-EINE, das all-es ist, was je war, ist und sein wird, steht an seinem eigenen Scheideweg – denn es gibt kein ANDERES.
          Das ist meine tiefgreifende Erkenntnis, die u. a. auch im Schlaf zu mir kam – ich wachte auf und wusste.
          Aber auch diesbezüglich kann jede/r anderer Meinung sein – ich kann meine Erkenntnis nur darlegen – ob jemand dieser Erkenntnis folgt oder nicht ist seine/ihre Entscheidung.

      2. ZITAT @ Hubi Stendahl::
        „Hier geht es nicht um Bevölkerungsreduktion im großen Stil“

        Das einzige, UNS alle im Kern unserer Existenz betreffende ZIEL der Globalisten-Sekte – IST BEVÖLKERUNGSREDUKTION IM GROSSEN STIL – und genau DIE steht seit 40 Jahren ÖFFENTLICH in Granit gemeißelt im US-Bundesstaat Georgia:

        Titel:
        „Georgia Guidestones – Die 10 Gebote der NWO – deutsch – Armin Risi“

        NUR der jetzt eingeschlagene Weg über den gewaltsamen IMPF-Terrorismus – führt auf intelligente Art & Weise zur Erreichung dieses EINEN wichtigsten ZIELes der perfiden Globalisten-Sekte – von dem unser aller Leben (als „Krebsgeschwüre“) aus Sicht der Rockefellers abhängt, und DAS sollten wir alle miteinander in seiner grenzenlosen GRAUSAMKEIT begreifen, solange wir uns noch gegen diese kriminellen, aber inzwischen bestens aufgerüsteten, organisierten, & Wahnsinnigen mit Hilfe des RECHTES & der GESETZE ZUR WEHR SETZEN KÖNNEN.

        1. @ Kalle Möllmann:“Georgia Guidestones“

          Diese Führer- Steine – ins Deutsche übersetzt – geben ja eine derart perfide Botschaft, dass ein moralisch gesund empfindender Mensch sie anfangs vielleicht nicht mitdenken will bzw. kann. Und wer das Leben anderer Menschen als ein „Krebsgeschwür“ bezeichnet, lässt erkennen, dass er selber kein Christ sein kann, wie z.B. Benjamin Freedman ein Christ ist.
          Da muss ich mich fragen, wer denn von sog. Chemotherapie finanziell profitiert, seit ein Bekannter von mir 2017 verstarb, nachdem er Chemo bekam. Wer profitiert, wenn „Krebsgeschwüre“ verschwinden? Zwischen Krebsgeschwüren und „Krebsgeschwüren“ besteht ein Unterschied. Eines der zwei wurde im WK 1 mit Senfgas bekämpft.

        2. @Karl Möllemann

          Die Georgia Guide Stones wurden 1980 fertiggestellt. – Inzwischen läuft die Androidenentwicklung auf Hochtouren – SOPHIA bekam bereits 2018 in Saudi-Arabien die saudi-arabische Staatsbürgerschaft nebst Pass verliehen mit allen Rechten, die dort ansonsten nur die Männer haben.

          https://www.welt.de/vermischtes/article170106321/Roboter-Sophia-bekommt-saudi-arabischen-Pass.html

          Dagegen wurden Frauen in Saudi-Arabien 2016 mal gerade die „Ehre“ zuteil, vom Status einer rechtlosen Sache in den Status von Säugetieren wie Ziege und Kamel erhoben zu werden mit allen Rechten von Ziegen und Kamelen. – Wenn ich da an die Schächtung von Ziegen denke…
          https://politisches.blog-net.ch/2016/03/10/saudiarabien-wissenschaftlerpanel-raeumt-ein-dass-frauen-saeugetiere-sind-aber-noch-nicht-menschlich/

          Aber was ich damit sagen will: die Perfektionierung von Androiden wie auch von künstlichen Gebärmüttern übrigends, wird mit Hochdruck vorangetrieben. Meines Erachtens sind auch diese 500 Mio. bereits obsolet – sie wollen die Menschen meines Erachtens durch Androiden ersetzen.

      3. @hubi Stendahl 24. Oktober 2020 um 18:44
        „Bei Mike Adams, Außerirdischen und unterirdischen Bunkern in der Antarktis hört der Spaß nach meinem Dafürhalten auf“.

        Erich von Däniken hat sehr plausibel begründet, dass die gewaltigen, hochpräzise errichteten Pyramiden mit den auffälligen geometrischen Zuordnungen über die gesamte Erde, sehr wahrscheinlich von sogen. Außerirdischen errichtet wurden.
        Warum sollten sogen. Außerirdische nicht auch heute in Kontakt mit Menschen sein, wenn sie schon auf der Erde waren? Aber warum sollte in dieser Welt darüber berichtet werden?

        „Hier geht es nicht um Bevölkerungsreduktion im großen Stil“

        Allmächtig werden globale Finanzmächte durch Reduzierung und Degeneration der Menschheit zu einem Rest Sklaven mit niedrigem IQ. Immer mehr Gifte ermöglichen dieses Ziel umzusetzen:
        Chemtrails, Glyphosat&Co, Gentechnik, Strahlung (5G, Haarp), Impfung, Medikamente etc.. und diese Gifte habe in der Synergie verheerende Auswirkungen (hierzu Dr. Klinghardt).
        Dass, abgesehen von militärischen Zielen, damit offensichtlich Gewinne zu Lasten der geistigen und körperlichen Gesundheit gemacht werden können, ist das eine,
        ABER mindestens genau so plausibel ist das langfristige Ziel der Allmacht (Rest Sklaven) der globalen Finanzmächte, oder?

  16. „Umweltgutachter zeigt in jedem Bundesland mind. eine/n SchulleiterIn wegen möglicher massiver Gesundheitsgefährdung aufgrund von Missachtung der DGUV 112-190 (https://publikationen.dguv.de/widgets/pdf/download/article/1011) und anderer Unfallverhütungsvorschriften durch die aktuelle Maskenpflicht an.
    • Professor für Rechtswissenschaft an der Universität Bielefeld veröffentlicht zeitgleich ein Musterschreiben an die Schulträger zur Beurteilung der Gefährdungslage beim Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen und weist auf die strikten Vorgaben des Arbeitsschutzrechts diesbezüglich hin. In dem Musterschreiben werden alle Schulträger aufgefordert, bis zum 28. Oktober 2020 eine schriftliche Gefährdungsbeurteilung vorzulegen. Auf die persönliche Haftung wird explizit hingewiesen. (Download des Musterschreibens hier: https://www.file-upload.net/download-14333748/Anschreiben_Eltern_an_Schultrger_Vorlage_von_Prof_Martin_Schwab.docx.html)
    • In diesem Zusammenhang stellt sich parallel die dringliche Frage der persönlichen Haftung auch einer jeden Schulleitung sowie einer jeden Lehrkraft ab spätestens kommenden Montag (26.10.2020), da diese Informationen jetzt in der breiten Öffentlichkeit bekannt sind.
    • Jeder Geschäftsführer und jeder Vorstand eines Unternehmens steht selbstverständlich gleichermaßen in der Pflicht, die strikten Vorgaben des Arbeitsschutzrechts diesbezüglich unverzüglich umzusetzen, falls dies noch nicht geschehen ist. Die Frage der ggf. bisherigen Haftungsansprüche ist zu klären.
    • Gutachterteam veröffentlicht in Kürze die Ergebnisse des kurz vor Fertigstellung befindlichen Prüfstands von solidfacts.org für CO2-Messungen mit und ohne Mund-Nasen-Bedeckung. Der Prüfstand kann sämtliche Umweltbedingungen sowie unterschiedlichste physiologische Faktoren simulieren. Entwickelt wurde der Prüfstand in Zusammenarbeit mit dem international führenden Unternehmen auf den Gebieten der Medizin- und Sicherheitstechnik Dräger, dessen Prüfgeräte bei den Messungen zum Einsatz kommen.”

    Gefunden auf dem Telegram Kanal von Dr. Heidi Wichmann

    1. Mühltal, 25.10.2020, PRESSEMITTEILUNG von solidFACTS.org als GUTACHTER für
      ARBEITS- und GESUNDHEITSSCHUTZ
      Verteiler: SOFORT Bitte an sämtliche Deutsche und Internationale Presse versenden, bitte auch gerne weiterleiten! Es ist AKUTE GESUNDHEITSGEFAHR IN VERZUG durch die MASKE!!!

      Statement
      1. AKUT-Aufruf an alle Bundesbürger sich heute noch hier und jetzt krankzumelden, weil man es PSYCHISCH nicht ertragen kann, sich und ggf. die Kinder mit der Maske möglicherweise zu schädigen. Ärzte, das Team um Manuel Döring als Umwelt-Gutachter und Rechtsexperten, u.a. das Schreiben von Prof Schwab von gestern zeigen, dass der Arbeitsschutz nicht gegeben ist. Siehe heutige Pressemitt. solidFACTS.org. Da sind selbst die Grenzwerte für gesunde Erwachsene weit überschritten. Also bis die gerichtlich und oder politisch geklärt ist , sollte sich jeder Bundesbürger selbst durch KRANKMELDUNG schützen, vor allem alle Eltern, da sie auch als Sorgeberechtigte eine besondere Verantwortung haben.

      2.Gleichzeitig fordern wir die höchsten Gerichte auf, Heute noch über die mögliche Gesundheitsgefahr der Maske zu entscheiden. 30 deutsche Experten, Professoren, Mediziner und Gutachter stehen heute auch zur Vernehmung bereit. Auch in Berlin. Die Messdaten sind eindeutig. Gemessen mit Geräten der Medizingerätefirma. DRÄGET aus Lübeck, von GUTACHTERN die vor GERICHT bisher immer tätig waren.
      Wenn darüber heute nicht mehr entschieden wird durch Gerichte, Justiz und Gesellschaft billigend Gesundheitsschäden in Kauf genommen und das muss verhindert werden. HEUT NOCH – NICHT MORGEN!
      GEZ.

      Manuel Döring (Dipl.Wirt.Ing.FH, u.a. als GUTACHTER tätig mit Döring&Kollegen, DIE SCHADENMANAGER, Geschäftsführer der DIM tec GmbH und Mitgesellschafter der VISION-R GmbH in Rüsselsheim, zudem Strahlenschutzexperte, ehem. Strahlenschutzbeauftrager und Verantwortlicher für Arbeitsschutz in Konzernen, Bekannt bei Genehmigungsbehörden wie dem Regierungspräsidium DARMSTADT / Frankfurt als ehem. Strahlenschutzexperte, ehem. Leiter Projektmanagement Anlagenbau für Nukleartechnik und Chemie- und Pharmaanlagen der euro-enginerring AG, und ehem. Produktmanager u.a. für Abgasmesstechnik bei der Technogerma Systems GmbH, u.a.)
      https://t.me/s/solidfacts

  17. Wenn Tote tanzen…oder noch zucken .Man könnte es auch tabulos offen gepredigter Ist-Zustand nennen.
    Ich war recht erstaunt als ich das sah, wie man sich mit den Durchblick den Laden überhaupt noch antun kann. Aber das Gute ist, so dringt wenigstens mal was zusammengefasst nach außen und die Schäfchen, die es noch hören wollen, haben die Möglichkeit bewusst den Untergang ihres Glaubens entgegen zu fiebern !

    Gleich die ersten 3min.

  18. Zuerst müssen die Möglichkeiten, alle Geschehnisse auf diesem Globus über das Geld zu steuern (denn das bedeutet eigentlich Globalismus), gestoppt werden. Erst dann, wenn die Macht über das Geld wieder bei denen ist, die das Volk vertreten (diese müssen keine Demokraten sein, denn mittlerweile sind alle relevanten Demokraten Lügner, dienen nicht dem Volk, sondern dem Geld, den Plutokraten) und nicht zu bestechen sind, können, weil die Politik über die Hochfinanz gesiegt und darum wieder das Ruder übernommen hat, auch alle Geschehnisse auf diesem Globus in geordnete Bahnen gelenkt werden, z.B. durch ein unipolares, bipolares oder multipolares Weltsystem. Wenn es so kommen wird, dann wird auch der Plan, die Erprobung und die Verwirklichung der Weltkrise gewußt und auch niemanden mehr verschwiegen werden.

    1. „Zuerst müssen die Möglichkeiten, alle Geschehnisse auf diesem Globus über das Geld zu steuern…………….gestoppt werden“. Das sehe ich ebenso, leider nicht auch nur die Möglichkeit eines dafür notwendigen Paradigmenwechsel.

  19. @ Zitrone
    Danke liebe Zitrone, für Ihre hervorragende Spürnase und den detektivischen Fund. Das ist doch ein guter Hebel um den Damm der Willkür weiter zu END-stabilisieren. 😉

    1. Es geht mir wie Ihnen, werter Hardy Stapf, denn ich hoffe sehr, dass dieser Gesundheitsgefährdung und Demütigung,
      durch sinnfreie Verordnungen, ein “Gefängnisgitter” mitten im Gesicht zu tragen, umgehend ein Riegel vorgeschoben wird. Kinder und alte Menschen in Pflegeeinrichtungen sind die Hilflosesten. Wer sich an den Hilflosesten einer Gesellschaft derart vergreift, und dieses auch noch als etwas positives darzustellen versucht, der zeigt sein wahres, behaartes Gesicht, aus dem in meiner Vorstellung rote Augen leuchten und spitze, lange Zähne blecken.

      https://www.freunde-der-erkenntnis.net/die-un-heimliche-macht-der-leopoldina/

      Leider wird nun auch an einigen Musikschulen Masken tragen verlangt – auf den Gängen – bis zum Zimmer – beim Klavierspielen…

      1. @Zitrone

        Der Gesangsunterricht an den Musikschule ist dann wohl gänzlich gestrichen.

  20. „Schon das Ausrufen der Pandemie durch die UNO – Organisation WHO am 11.3.2020 war für die Staaten nicht verbindlich.“

    Für Menschen, die bei Fassadenkratzer schreiben dürfen, ist verbindlich, dass an Fassaden gekratzt wird. Und wem es nur um Rechthaberei ginge, der wäre unfähig, an der eigenen Fassade zu kratzen.
    Was für Staaten bzw. Politik nicht verbindlich ist, das ist für jeden von uns hier verbindlich. Was folgt daraus? Etwas, das mit der Dreigliederung des sozialen Organismus zu schaffen hat: Freiheit des Geistes. Nun ist das entweder etwas ganz Grosses, oder jemand hält es für eine nichtssagende Phrase, weil jemand Materialist sein will.
    Wenn @ Vivaldi uns zum Beten aufforderte und gewisse Bruderschaften erwähnte, hat das zu etwas Verbindung, was Dr. Steiner formulierte: Wenn wir frei sein wollen, müssen wir das Opfer bringen, dem Christus die Freiheit zu verdanken.
    Materialisten wollen dieses Opfer nicht bringen, selbst nach zwei verlorenen Kriegen sind die noch nicht wach genug geworden, den Grund für die Unfreiheit zu erkennen.

    Was war vor WK 1 und nach WK 1 denn anders geworden? Vor dem WK 1 gab es diejenigen Dinge, die heute nur am Schwarzmarkt zu irren Preisen erhältlich sind, zu vernünftigen Preisen in der Apotheke. Und die Reinheit war garantiert. Wenn z.B. ein deutscher Apotheker sein Haschisch von der Firma KARRER mit Henna gestreckt hätte, wäre er dafür vor Gericht gestellt worden.
    Diejenigen Kreise, die es am Schwarzmarkt haben möchten, brauchen dafür einen Grund. Das ist die Behauptung, es sei schädlich und gehöre verboten, und um es schädlich zu machen, wird es verunreinigt. So verdienen geheime Dienste ihre Kohle steuerfrei.
    Das wäre ganz anders, wenn Wissenschaft frei wäre, weil Schulen frei wären. Das wäre auch anders, wenn Politik sich auf das konzentrieren würde, wofür Politik eben da ist, nämlich dafür z.B., freie Gutachter bei Bedarf zu Rate zu ziehen, wenn es um gleiches Recht für alle geht.

    Das wäre noch wieder anders, wenn eine Wirtschaft da wäre, die geschwisterlich mit Konsumenten und Produzenten verbunden wäre. Es braucht Macht, um Verbrecher von der Macht zu entfernen. Es braucht Geistesfreiheit, um Verbrecher erkennen zu können. Und um sie erziehen zu können, bis sie Einsichten gewinnen, die sie verwandeln, braucht es Liebe.
    Und wer gegen diese Liebe vorgehen will, der muss Hass und Dummheit und Lügen verbreiten, bis ein Volk derart gedemütigt wird, dass Erwachsene wie kleine Rotznasen umher kaspern, als seien diese Erwachsenen kleine Kinder mit der Windel vor dem Mund, als hätten die nichts zu sagen.

  21. @Rosi: Dass der PCR-Test Betrug ist, sollte klar sein und das nicht erst seit heute.
    Dr. Andrew Kaufman, Jon Rappoport, Dr. Thomas Cowen, Dr. Vernon Coleman usw. haben das alles schon zigmal erläutert.

    Die letzte Abhandlung von Jon Rappoport zu diesem Thema, kurz und knackig:
    https://blog.nomorefakenews.com/2020/10/23/the-virus-that-isnt-there-and-the-sales-job/

    Und man höre und staune es gibt gute Nachrichten und die werden von der Astrologie noch unterstützt:
    https://www.armstrongeconomics.com/world-news/civil-unrest/naples-riots-after-government-says-it-will-impose-40-day-lockdown/
    Man muss es halt nur verstehen.

    Der Blick in die Zukunft wird demnächst zensiert:

  22. Nun ist „TIME“ eine Partnerschaft mit dem Weltwirtschaftsforum eingegangen, um führende Denker aufzufordern, Ideen auszutauschen, wie wir die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten, verändern können.“ Sicher nur „Zufall“ und hat nichts mit den Planspielen einer sog. Elite = Auslese der besten Lügner, Betrüger, Mafiosi, etc., zu tun.

    Jetzt wird es allerdings richtig interessant, denn diese Leute können nicht nur ausgezeichnet manipulieren und den Mächten der Finsternis dienen, sondern auch hellsehen. Was eigentlich kein Wunder ist, denn sie besuchen schließlich mit dem Teufel zusammen jedes Luxusresort. Was sie sehen/planen, beschreiben sie hier etwas ausführlicher. Ein Auszug:
    „…Die USA begannen ihren Ansatz nach dem 3. November 2020 zu ändern, als Joe Biden bei den Präsidentschaftswahlen Donald Trump besiegte und die Demokraten die Mehrheit in beiden Häusern des Kongresses hatten. Nach seiner Amtseinführung im Januar 2021 bemühte sich Präsident Biden rasch um den Wiederaufbau zerfaserter Beziehungen zwischen Amerika und Europa und richtete ein Forum für den Austausch kollektiver Informationen ein, die einer intelligenteren Regierungsform als Grundlage dienen könnten. Die europäischen Regierungen waren begierig darauf, von den Investitionsstrategien zu lernen, die die US-Regierung – ähnlich wie die der Verteidigungsforschungsagentur DARPA – anwendet, um Forschung und Entwicklung im Bereich risikoreicher Technologien voranzutreiben. Und die USA waren begierig darauf, von Europa zu lernen, wie nachhaltige Städte geschaffen und die Bürgerbeteiligung wiederbelebt werden kann…“
    https://time.com/collection/great-reset/5900739/fix-economy-by-2023/

    Hier mehr davon:
    https://time.com/collection/great-reset/?utm_source=twitter&utm_medium=social&utm_campaign=editorial&utm_term=_&linkId=102670363

    1. Was lag da vor, das ist die Frage nach dem 1. Abschnitt dieses Beitrags.
      Entscheidend für den „Ausbruch“ dieser „Fakepandemie“ lag vor, dass Anfag November 2020 in den USA Präsidentschaftswahlen stattfinden. Und ja, um die die zuforderst im Bericht gestellte Frage: „gibt es ein internationales Netzwerk der Eliten…..“ zu beantworten: ja, es gibt ein solches Netzwerk.
      Dieses Netzwerk hatte und hat sich vorgenommen, die Wiederwahl von Trump zu verhindern. Dieses Netzwerkt besteht im Wesentlichen aus den „Dems“ mit ihren Komplizen in allen US-Diensten und dem Militär, aus den Globalisierern aus den vorherrschenden Wirtschafts- und Finanz“eliten“ und u.a. auch solchen Einrichtungen wie IWF, Weltbank, WSF, WHO.

      Jeder politisch denkende Mensch musste doch noch den ganzjährigen beinharten Kampf dieser Banden gegen die Wahl von Trump in 2016 auf dem Schirm haben. Und einjeder solcher musste sich doch darüber im Klaren sein, dass diese Kreise, nachdem es ihnen auch nicht „vergönnt“ war, Trump aus dem Amt zu entfernen, für die Wahl 2020 noch weitergehende hochkriminelle Mittel einsetzen würden, um „wenigstens“ die Wiederwahl zu verhindern. Davor fürchten die sich zurecht noch mehr, denn ein wiedergewählter Präsident ist noch viel gefährlicher, der hat keine Rücksichten mehr zu nehmen, der kann nicht wiedergewählt werden.
      Diesen abscheulichen Cliquen war nach realistischer Einschätzung der tatsächlichen Verhältnisse in den USA klar geworden, dass Trump in 2020 glatter gewinnen würde als in 2016. Dies vor allem deshalb, weil vor allem die Situation auf dem Arbeitsmarkt unvergleichlich besser war als 4 Jahre zuvor. Trump hatte zumindest mit seinem gehaltenen Versprechen für die Zurückholung von Arbeitsplätzen stark gepunktet.

      Aus dieser Lageeinschätzung war unumstößlich klar, dass ohne Zerstörung der Arbeitsmarktlage keine Abwahl von Trump möglich werden würde.
      Dieses Ziel verfolgend, wurde folgender Plan geschmiedet und zeitgerecht (das war ja ganz wichtig, dass die Ereignisse immer so eintrafen, dass sie zum richtigen Zeitpunkt sich einstellten, da konnte nichts dem Zufall überlassen bleiben) durchgeführt: Ein Virus wurde „produziert“. Dieses wurde zunächst in fremde Staaten verbracht werden und dort „entdeckt“, zunächst betraf dies Länder wie China und Iran. Dies deshalb weil, falls ein Zweifel bzw. Verdacht gegenüber den USA aufkommen sollte, Trump in erster Linie als Verdächtiger dastehen würde. Das Virus sollte sich von dort ausbreiten und mit Hilfe von WHO in Verbindung von Bigpharma und Massenmedia zu einer „Pandemie“ aufgeblasen werden. Nachdem dies gelungen war, erfolgte die Ausrufung des Lockdowns und dieser führte innerhalb kürzester Zeit dazu, dass Trump 30 Millionen Arbeitslose mehr an der Hacke hatte und hat und deshalb nach meiner Einschätzung die Wahl verlieren wird.

      Noch einige Anmerkungen zur Virusproduktion: es ist anzunehmen, dass dafür die alte Giftbude „Fort Detrick“,gleich um die Ecke rum in Washintgon, final genutzt wurde. Jedenfalls hatte man dort die besten Erfahrungen. Zu erinnern sei an die „Antraxbriefchen“ zu „9/11“, die von dort her stammten, an die Powelgiftfläschchen in der UNO zur Herbeilügung des Irkakkrieges 2003 und auch an die AIDS Einführung in den 1980ern, als diese Bude mehr im Verdacht für diese Seuche stand als die in Afrika in der „Affenscheiße“ angeblich gefundenen Viren. Fort Detrick, habe ich vernommen, ist im April/Mai 2020 nach wohl getaner Arbeit endgültig geschlossen worden, da soll wohl keiner mehr reinkommen. Hinweis noch darauf, dass Luc Montagnier, Nobelpreisträger für seine AIDS-Forschung, dezidiert darauf hingewiesen hat, dass er das Corona-Virusfragment untersucht hat und zu dem Ergebnis gekommen ist, das es keinen natürlichen Ursprung hat.

      Das ist die Corona-Fake-Pandemie 2020. Wir brauchen nicht bei Adam und Eva anfangen zu suchen, auch nicht 1941 irgendwo bei den US-Vergiftungsexperten. Die Wahrheit liegt ganz nah. Wenn in 2018 Wiederwahl gewesen wäre, dann wäre die „Pandemie“ in dem Jahr produziert worden, man hätte sich niemals auf die ja tatsächlich in dem Jahr 2018 sich ereignete Influenzaepedemie verlassen können, das geht nicht, man muss sich immer ganz sicher sein, dass seine ausgedachten „Schweinereien“ auch wirklich geschehen, da kann man niemals auf den Zufall hoffen. Darüber lacht jeder Verbrecher von Weltformat.
      Tut mir leid, dass das so lang ist, konnte nicht kürzer, aber denken Sie alle mit, dass ist die Fakepandemie 2020 und dies sind die Hintergründe dafür.
      Hoffen wir immer noch darauf, dass wir irgendwie aus dieser Mörderfalle herauskommen. For allem wegen unserer Kinder und Enkelkinder.
      Trotz alledem.

    1. Ja, die Illuminierten drück aufs Tempo, pushen die Fallzahlen nach oben und wenn nötig wird auf andere Weise den Leuten Angst gemacht. Die Schritte, die sie vorhaben sind bekannt, man denke nur an den Präsidenten von Ghana.

      Und es gibt Druck für jeden, der sich dieser Agenda widersetzt, siehe z.B. hier: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/aerztekammer-nordrhein-ruft-patienten-zu-meldung-von-corona-leugnern-unter-hausaerzten-auf-a3364707.html

      Schwarze Seelen wohin man schaut. Ja, hier muss ausgenistet werden und zwar gründlich. Ergo bleibt Mutter Natur (und auch der Kosmos) und die sollte sich nächstes Jahr kräftig schütteln. Astrologisch gesehen ist Saturn/Uranus die Konstellation, die unser Leben völlig auf den Kopf stellen könnte.

  23. @Vivaldi

    Da wird es vermutlich auch noch Patienten geben, die dem folgen. – Also würde ich das als Arzt herausbekommen, hätte ich für denjenigen/diejenige keinen Termin mehr frei oder erst den nächsten wieder in 5 Jahren. – Sollen sie sich eine andere Praxis suchen, dann würden sie merken, wohin ihr Denunziantentum sie geführt hat – es haben inzwischen nämlich nahezu alle Praxen Aufnahmestopp.
    (…)

    1. Schauen Sie sich das Video an! Deutsche Untertitel können Sie einstellen.
      @hubi stendahl: Sie werden ihre Meinung überdenken was den Völkermord angeht. Und es ist keine Verschwörungstheorie! Alle sollten das Video anschauen bis zum Ende.

Kommentare sind geschlossen.