Die totalitäre Erniedrigung des Menschen

Der freie, sich selbst bestimmende Mensch, Zentrum der Demokratie, wird nun wieder total von außen bestimmt. In einem Staatstreich von oben haben ihn die Herrschenden vom Ich-Träger zum gefährlichen Virus-Träger, vom wollenden Subjekt zum willenlosen Objekt degradiert, das sich dem Willen der politischen und wissenschaftlichen Autoritäten bei Strafe zu fügen hat. Wann war der die Herde einhegende, den Einzelnen zugleich isolierende und mit Polizisten umkreisende Totalitarismus so total?

Man muss sich zunächst, unabhängig von der Situation der Corona-Krankheit, klar machen, was der Mensch eigentlich ist, was ihn in seinem Wesen ausmacht, um voll erfassen zu können, was die ungeheuren Eingriffe des Staates in seine Autonomie objektiv bedeuten und ob sie je gerechtfertigt werden können.

Das Ich

Das geistige Wesen des Menschen, auf das er mit dem Wort ICH hindeutet, ist ein Agens, ein sich Selbst-Bewegendes, von innen Wirkendes und sich Selbst-Bestimmendes. Diese unabhängig von allem Äußeren in sich zentrierte Potenz kommt schon in dem Umstand zum Ausdruck, dass sich das Wort „Ich“ von allen anderen Worten dadurch unterscheidet, dass es niemals von außen an mich herandringen kann, um mich zu bezeichnen; es kann dazu nur von mir selbst verwendet werden. Einen Baum, einen Ochsen oder Virologen kann jeder Mensch Baum, Ochse oder Virologe nennen, jeder kann auch mit meinem äußeren bürgerlichen Namen auf mich hindeuten, mein innerstes Wesen aber kann nur ich mit dem Wort „Ich“ bezeichnen. Dem Ich, dem innersten geistigen Wesen des Menschen, kann sein Name von keinem Äußeren zugerufen werden, weil es von allem Äußeren unabhängig in sich selbst gegründet ist. – Geistig-religiös gesprochen: Der Mensch ist ein Ebenbild der Gottheit.

In einer 5. Klasse, in der häufig Studenten der nahen Hochschule hospitierten und einzelne Unterrichtsstunden übernahmen, hatte ihr Lehrer die Schüler gebeten, kleine Schildchen mit ihrem Vor- und Zunamen vor sich hinzustellen, damit die Studenten sie jeweils mit ihrem Namen ansprechen konnten. Wenn man im Unterricht an ihnen vorbei ging, sah man bei vielen, dass sie auf der hinteren, ihnen zugewandten Seite des Namensschildchens geschrieben hatten: „ICH“, bei einigen stand: „ICH bin ICH“. Sie hatten die deutliche Empfindung, dass ihr Name vorne nur ihre Außenseite, ihre äußere Persönlichkeit bezeichnete, ihr innerstes Wesen aber nur von ihnen selbst ausgesprochen werden konnte.

Ein Ich, das von außen geschoben oder gezogen wird, ist noch keins, es ist noch nicht voll anwesend. In der Kindheit und Jugend ist es mit seinen Anlagen vorhanden, befindet sich aber noch in Er-ziehung, bis es so weit ent-wickelt ist, dass es sich selbst und sein Leben bestimmen kann. Wird es dann trotzdem von außen bestimmt, indem es gezwungen wird, dem Willen anderer zu folgen, wird der Mensch in seinem innersten Wesen missachtet und unterdrückt. Er wird seines eigentlich Menschlichen beraubt, das ihn über das Tier erhebt, er wird entmenschlicht.

Die Würde des Menschen

Rechtlich ist dies im Begriff der Würde des Menschen zu fassen versucht worden. Sie ist nach Art. 1 des Grundgesetzes als unmittelbar geltendes Recht unantastbar und von aller staatlichen Gewalt zu achten und zu schützen. Günter Dürig, einer der maßgebenden Kommentatoren des Grundgesetzes, beschreibt die Würde des Menschen eben darin bestehend, dass der Geist des Menschen (seines ICH, hl.), „der ihn abhebt von der unpersönlichen Natur, ihn aus eigener Entscheidung dazu befähigt, seiner selbst bewusst zu werden, sich selbst zu bestimmen und sich und die Umwelt zu gestalten.“ (Vgl. Wikipedia)
Alle nach Art. 1 GG aufgeführten, ebenfalls unmittelbar geltenden Grundrechte ergeben sich aus der Würde des Menschen: die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Gleichheit vor dem Gesetz, die Glaubens-, Wissenschafts- und Kunstfreiheit, die Meinungs-, Versammlungs- und Bewegungsfreiheit etc., sie sind Ausdifferenzierungen und Konkretisierungen der Würde des Menschen.

Der Mensch ist also immer als freies Subjekt, als autonomer Quell seines eigenen Handelns zu achten. Wird sein Handeln von außen durch andere befohlen und bestimmt, ist das prinzipiell Überwältigung, er wird zum Objekt eines fremden Willens erniedrigt.
So schreibt auch der ehemalige Richter am Bundesverfassungsgericht, Udo Di Fabio, dass  der Mensch eine mit der Fähigkeit zu eigenverantwortlicher Lebensgestaltung begabte Persönlichkeit sei und kein Mensch zum bloßen Objekt, auch nicht der demokratischen Staatsgewalt, degradiert werden dürfe. 1 

Seiner selbst bewusst zu werden und sich selbst zu bestimmen, ist nur durch das freie Denken möglich. Jeder Mensch hat potenziell die Fähigkeit, die Wahrheit im eigenen Denken selbst erkennen und danach handeln zu können, ohne auf eine Autorität angewiesen zu sein, die sagt, wie es ist und was zu geschehen habe. Diese Fähigkeit kommt jedem Menschen gleichermaßen zu. Das macht seine Würde aus. Jeder Anspruch eines der Gleichen, den anderen ihr Denken und Handeln inhaltlich vorzuschreiben, ist die hohle Anmaßung, ihnen nicht gleich zu sein, sondern höher zu stehen.
Der Mensch kann nicht alles wissen; aus dem Spezialwissen Einzelner wächst immer eine gewisse Autorität hervor. Aber diese muss sich vor einem gesunden Denken im Vergleich zu anderen Auffassungen bewähren und vertrauenswürdig machen, und es muss immer die Einsicht und der unmanipulierte, freie Wille sein, der ihren Ratschlägen folgt.

Die totale Erniedrigung

Mit der Begründung des Bestehens einer „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“, in der jeder vor einem hochansteckenden, für jedermann potentiell tödlichen Corona-Virus geschützt werden müsse, werden gegenwärtig mit staatlichen Gesetzen und Verordnungen die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Bewegungs-, Gewerbe-, Versammlungs-, Kunstfreiheit etc. in einem beispiellosen Maße in ihrem Wesensgehalt eingeschränkt bzw. außer Kraft gesetzt und die Menschen in weitgehender Isolation gefangen gehalten. Rigide Kontaktverbote sollen Ansteckungen verhindern und die Ausbreitung der lebensgefährlichen Krankheit eindämmen.

Inzwischen hat endlich ein Richter des Amtsgerichts Weimar in einem Bußgeldverfahren minutiös die behauptete „epidemische Lage nationaler Tragweite“ widerlegt, mit der die schweren Eingriffe in die Grundrechte zum Schutz der Bevölkerung als Ausnahmezustand begründet werden. Diese Behauptung von Parlament und Regierung beruht auf breiten statistischen Fälschungen und Täuschungen, mit denen die Geschwindigkeit der Infektions-Ausbreitung und die Zahlen der schweren Erkrankungen und Todesfälle weit überhöht dargestellt wurden. Die tatsächlichen Zahlen entsprechen denen einer starken Grippe und können keinesfalls solche beispiellosen Eingriffe rechtfertigen.

Der Richter bezeichnet infolgedessen diese allgemeinen Kontaktverbote als schweren verfassungswidrigen Eingriff in die Bürgerrechte:
Es gehört zu den grundlegenden Freiheiten des Menschen in einer freien Gesellschaft, dass er selbst bestimmen kann, mit welchen Menschen (deren Bereitschaft vorausgesetzt) und unter welchen Umständen er in Kontakt tritt. Die freie Begegnung der Menschen untereinander zu den unterschiedlichsten Zwecken ist zugleich die elementare Basis der Gesellschaft. Der Staat hat sich hier grundsätzlich jedes zielgerichteten regulierenden und beschränkenden Eingreifens zu enthalten. Die Frage, wie viele Menschen ein Bürger zu sich nach Hause einlädt oder mit wie vielen Menschen eine Bürgerin sich im öffentlichen Raum trifft, um spazieren zu gehen, Sport zu treiben, einzukaufen oder auf einer Parkbank zu sitzen, hat den Staat grundsätzlich nicht zu interessieren.“  Mit dem Kontaktverbot greife der Staat die Grundlagen der Gesellschaft an, indem er physische Distanz zwischen den Bürgerinnen und Bürgern erzwinge.2

Damit sind noch nicht die schreiend unmenschlichen Zustände z. B. in den Alters- und Pflegeheimen ins Auge gefasst, wo die alten Menschen von ihren Angehörigen nicht besucht werden können, in Isolation und Einsamkeit vielfach ihren Lebenswillen verlieren und rasch dahinsterben. Die Angehörigen werden, nach persönlichen Berichten, hinterher telefonisch verständigt, wenn der Verstorbene schon im Leichensack gleichsam entsorgt ist und auch keine Verabschiedung von dem Toten mehr möglich ist. Das kann man nur als teuflische Barbarei bezeichnen.

Covid-19 ist keine Seuche, welche die Menschen reihenweise dahinrafft, sondern eine Grippe- Krankheit, die individuell, aus einer persönlichen Disposition erworben wird. Daher kann sie auch nicht von jedem Menschen an jeden übertragen werden. Mit den totalitären Maßnahmen wird der Mensch als sich und sein Leben selbst bestimmendes geistiges Wesen, das selber im Verein mit den Ärzten für die Sorge um seine Gesundheit verantwortlich ist, völlig ignoriert. In den Worten des Weimarer Richters:
Wird jeder Bürger als Gefährder betrachtet, vor dem andere geschützt werden müssen, wird ihm zugleich die Möglichkeit genommen zu entscheiden, welchen Risiken er sich selbst aussetzt, was eine grundlegende Freiheit darstellt. Ob die Bürgerin abends ein Café oder eine Bar besucht und um der Geselligkeit und Lebensfreude willen das Risiko einer Infektion mit einem Atemwegsvirus in Kauf nimmt oder ob sie vorsichtiger ist, weil sie ein geschwächtes Immunsystem hat und deshalb lieber zu Hause bleibt, ist ihr unter der Geltung eines allgemeinen Kontaktverbotes nicht mehr zur Entscheidung überlassen. Das freie Subjekt, das selbst Verantwortung für seine und die Gesundheit seiner Mitmenschen übernimmt, ist insoweit suspendiert. (Hervorhebung hl.) Alle Bürger werden vom Staat als potentielle Gefahrenquellen für andere und damit als Objekte betrachtet, die mit staatlichem Zwang ´auf Abstand` gebracht werden müssen (RN 36).“  

Die Menschen sind zu Objekten, zur Manövriermasse des Willens der herrschenden Politiker und der sie beratenden Wissenschaftler erniedrigt worden. Jeder Mensch wird vom Ich-Träger zum Virus-Träger degradiert, in dem die autonome Erkenntnis- und Entscheidungsinstanz des Ich vollkommen ignoriert und er zur bloßen Sache gemacht wird, die keine Rechte hat und, wie das Tier, an die Leine gelegt oder weggesperrt werden kann.

Mit dem entkernten, „falschen“ Menschen kann als mit einem gefährlichen Ding beliebig verfahren werden. „Der falsche Mensch“, schreibt Carlos Gebauer, „ist dann eine prinzipiell gefährliche Sache, die anderen im wesentlichen schaden könnte. Es wird folglich zur Aufgabe dieses falschen Menschen, sich durch Impfung zu einem richtigen Menschen zu machen, der wieder Rechte hat. Der andere mutiert so durch Untätigkeit zu einem schädlichen Ding. Will dieses Ding wieder Mensch sein, muss es sich mehrheitskonform einer medizinischen Prozedur unterziehen. Damit wird die Eigenschaft, Mensch zu sein, zu einer Beliebigkeits-Entscheidung der jeweiligen Mehrheit (bzw. der politischen Vertreter, die durchsetzen können, als Sprecher einer solchen Mehrheit aufzutreten). …
Der zum Ding umdefinierte, ungeimpfte Nächste ist ja kein vollständiger Mensch mehr, sondern nur noch eine Sache mit dem hypothetischen Potential, irgendwann – medizinisch gereinigt und hygienisiert –  (wieder) zu einem Menschen zu werden.“ 3

Eine satanische Denkweise, die aus der unbemerkten Hybris entspringt, wie ein Gott über andere Menschen verfügen zu können. Es ist ein neuer Totalitarismus, der prinzipiell den vergangenen an Menschenverachtung nicht nachsteht. Die Formen wechseln, doch die totalitären Gesinnungen bleiben, und die entsprechenden Impulse suchen sich immer wieder in verführerischen Kleidern und mit scheinbar zwingenden Argumenten zu etablieren.

Die Wirkung der Angst- und Panikmache

Der Totalitarismus kann sich immer nur mit dem Erzeugen von Angst und Schrecken durchsetzen. So auch das gegenwärtige Corona-Regime, das von Anfang an ständig die Angst vor einer schweren Corona-Erkrankung und dem Schrecken eines qualvollen Erstickungstodes schürt. Denn Angst und Panik lähmen das Ich, sein Denken und Wollen. Sie machen den Menschen gefügig, die Aufhebung seiner Grundrechte hinzunehmen, ja, dankbar alles zu begrüßen, was ihm Schutz und Rettung verspricht. Dies geschieht umso wirksamer, je schwächer das Ich als eigenständig denkende und aktive innere Instanz sowieso nur entwickelt und gewohnt ist, die Obrigkeit untertänig über sich bestimmen zu lassen.4

Doch die Angst hat noch eine weitere verborgene Wirkung. In ganz besonders tiefer Weise wirkt sie auf den Herz- und Atmungsrhythmus. Das Herz schlägt einem bis zum Hals, die Brust wird eng zusammengepresst, und der Atem stockt. Wir fühlen uns in der Brust eingeengt, beklemmt. Weicht die Angst, „atmen wir auf“, d. h. wir atmen wieder tief ein, und der Atemrhythmus beginnt sich zu normalisieren. Dies findet natürlich in vielen Abstufungen statt, von der akuten Angst-Attacke bis zum schleichenden Dauergefühl, das einen auch nicht mehr erholsam schlafen lässt.

Daher wirkt die Angst unmittelbar krankmachend auf das Herz- und Atmungssystem, insbesondere, wenn Menschen hier eine Schwäche haben und u.U. bereits an entsprechenden Vorerkrankungen litten oder noch leiden. Angst fördert besonders stark die Ausbreitung von COVID-19, die in allen schwereren Fällen eine Atemwegserkrankung ist und zumeist zu beidseitigen Lungenentzündungen führt. Ist ein Mensch in diesen Zustand hineingekommen, wird ihn die fortdauernde Angst selbstverständlich in immer schwerere Zustände der Atemnot und Todesangst hineinsteigern und die Krankheit ständig verschlimmern.
Die Angst und ihre Steigerung in flächendeckende Panik schwächen also massiv das Immunsystem und führen vielfach gerade die Krankheit und den Erstickungstod herbei, vor denen Angst-machend gewarnt wird. Ich möchte gerne wissen, wieviel Corona-Schwerkranke auf den Intensivstationen gerade durch die permanente öffentliche Angst- und Panikmache landen.

Und diese hat System. Die Politik und ihre Hofvirologen haben von Anfang an nicht nur ständig durch Lügen und Täuschungen die Zahlen der Corona-Infektionen, -Erkrankungen und -Toten so hoch wie möglich dargestellt, sondern mit der damit verbundenen Angst- und Panikmache gezielt für eine möglichst große Ausbreitung der Corona-Krankheit gesorgt.
So wird in einem geheimen Strategiepapier des Bundes-Innenministeriums vom 22. März 2020 behauptet – inzwischen doch auf der Internet-Seite des Ministeriums veröffentlicht – „das pandemische CVID-19-Virus“ sei für die Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in Deutschland und Europa die größte Herausforderung seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Die meisten Virologen, Epidemiologen, Mediziner, Wirtschafts- und Politik-Wissenschaftler würden die Frage „was passiert, wenn nichts getan wird“, mit einem Szenario von im ungünstigsten Fall über einer Million Toten im Jahre 2020 –  allein in Deutschland beantworten.

Dieses Szenario sei der Bevölkerung in Deutschland mit allen Folgen unmissverständlich, entschlossen und transparent zu verdeutlichen. Um die erwünschte Schockwirkung zu erzielen, müssten den Menschen die konkreten Auswirkungen einer starken Ausbreitung der Krankheit auf die menschliche Gesellschaft drastisch vor Augen geführt werden:
Zum Beispiel, dass viele Schwerkranke von ihren Angehörigen ins Krankenhaus gebracht, aber (wegen Überfüllung) abgewiesen werden müssten und dann qualvoll um Luft ringend zu Hause sterben. Das Ersticken oder nicht genug Luft kriegen sei für jeden Menschen eine Urangst. Die Situation, in der man nichts tun könne, um in Lebensgefahr schwebenden Angehörigen zu helfen, ebenfalls.
Es müsse klargemacht werden, dass auch Kinder sich leicht anstecken würden, selbst bei Ausgangsbeschränkungen z.B. bei den Nachbarskindern. Wenn sie dann ihre Eltern ansteckten und einer davon qualvoll zu Hause sterbe und sie das Gefühl hätten, Schuld daran zu sein, weil sie z.B. vergessen hätten, sich nach dem Spielen die Hände zu waschen, sei das das Schrecklichste, was ein Kind je erleben könne.
Durch solche Bilder werde die Akzeptanz und Sinnhaftigkeit von freiheitsbeschränkenden Maßnahmen in der Bevölkerung erhöht.5

Diese entmenschlichende psychologische Strategie, gleichsam gezielt durch Anstachelung von Urängsten das Ich und die Urteilsfähigkeit der Menschen zu lähmen, um sie so gefügig und folgsam zu machen und damit zugleich die Ausbreitung der Corona-Krankheit zu befördern, kann nur als verbrecherisch bezeichnet werden.

Einer, der von Anfang an ständig mit meist völlig überzogenen Horror-Prognosen Angst vor der großen Gefährlichkeit der Corona-Krankheit geschürt hat, ist der Virologen-Papst und maßgebender Regierungs-Berater Christian Drosten.6 Mitte Januar warnte er wieder in einem Interview vor einer zu frühen Beendigung der derzeitigen staatlichen Maßnahmen. Die Inzidenzwerte müssten wegen des neuen Mutanten, der nach einer Oxforder Studie 35 Mal infektiöser sei, unbedingt gegen Null gedrückt werden. Sonst befürchte er im Frühjahr und auch im Sommer bis zu 100.000 Infektionen täglich (!) mit entsprechend höheren Todesfällen als bisher gerade unter jüngeren Menschen.7

Drosten ist Mediziner. Doch kein wirklicher Arzt verbreitet Angst unter den Menschen, weil er weiß, wie sie das Immunsystem schwächt. Auch Drosten weiß das. Er tut es trotzdem ständig, d.h. er befördert absichtlich und gezielt die Ausbreitung der Krankheit und die Fügsamkeit der Menschen in die totalitären Maßnahmen des Staates. Ein anderer Schluss bleibt nicht. Ist das ein Wissenschaftler, wie er von sich selbst behauptet? Oder ein von Ehrgeiz und Profilierungssucht getriebener Scharlatan? Oder ein mit korrupten Pharma-Interessen verbündeter Psychopath? Fragen, die sich einem aufdrängen.

Die Macht des Ich

Der Raub der Menschenrechte wird nach offiziellen Aussagen das laufende Jahr wohl noch andauern. Und wenn das totalitäre Regime sie zumindest zum großen Teil wieder zurückgibt, wird es immer vor dem nächsten, „noch gefährlicheren Virus“ auf der Lauer liegen, um die Menschen für bestimmte Zwecke erneut in Schutzhaft zu nehmen. Die großen Impfstoff-Förderer und -Profiteure Bill und Melinda Gates warnen bereits Angst erzeugend „vor der nächsten weltumspannenden Seuche“, die zehnmal schlimmer werden könne.7
Die Kraft des Widerstandes kann nur aus dem Ich des Menschen kommen, das sich immer weniger in Angst versetzen, lähmen und ausschalten lässt.

Schaut man mit einem gewissen Abstand auf die ganze Szene der Corona-Krise, bemerkt man, dass wir es im Grunde mit einer tieferen Menschheitskrise zu tun haben, die mit dem verbreiteten Leben in materialistischen Denkgewohnheiten, dem Sich-Stützen auf Äußeres zusammenhängt, dessen Vergänglichkeit die Angst vor dem Tode erzeugt. So schreibt auch der praktische Arzt Dr. Jens Edrich: „Corona ist letztlich nichts anderes als ein Spiel mit unserer Angst vor dem Tod. Nur dadurch, dass wir alle diese Angst vor dem Tod haben, gelingt es, uns einem System des Gehorsams gefügig zu machen.“ 8

Die Angst vor dem Tode ist aber die Schwäche des Ich, das sich seiner selbst als eines geistigen Wesens nicht bewusst ist. Das Ich stirbt nicht, sondern nur sein materieller Leib, in dem das davon unabhängige, in sich gegründete geistige Sein des Ich verdunkelt ist. Darüber bestand im 18., Anfang des 19. Jahrhunderts noch ein anderes Bewusstsein. Die Philosophen des deutschen Idealismus sprachen aus, was viele Menschen noch als von allem Materiellen unabhängiges, ewiges Ich, das sich ständig weiterentwickelt, tief empfanden und denkend erfassten. Johann Gottlieb Fichte drückte dies vor seinen Studenten am Ende einer Vorlesung mit folgenden Worten aus:
Das, was man Tod nennt, kann mein Werk nicht abbrechen; denn mein Werk soll vollendet werden, und es kann in keiner Zeit vollendet werden, mithin ist meinem Dasein keine Zeit bestimmt. … Ich hebe mein Haupt kühn empor zu dem drohenden Felsengebirge, und zu dem tobenden Wassersturz, und zu den krachenden, in einem Feuermeere schwimmenden Wolken, und sage: ich bin ewig, und ich trotze eurer Macht! Brecht alle herab auf mich, und du Erde und du Himmel, vermischt euch im wilden Tumulte, und ihr Elemente alle, – schäumet und tobet, und zerreibet im wilden Kampfe das letzte Sonnenstäubchen des Körpers, den ich mein nenne; – mein Wille allein mit seinem festen Plane soll kühn und kalt über den Trümmern des Weltalls schweben; denn ich habe meine Bestimmung ergriffen, und die ist dauernder, als ihr; sie ist ewig, und ich bin ewig, wie sie.“  9

Da ist nur Unabhängigkeit und Unerschütterlichkeit des Geistes, aber keinerlei Furcht gegenwärtig. Das bedeutet ja nicht, dass es einem gleichgültig wäre, ob man eine schwere Krankheit bekommt, an der man sterben könne, und dass man nicht auch vorsichtig sein müsste. Aber Angst davor verhindert sie nicht, sondern schwächt uns und führt sie im Gegenteil eher herbei.
Der Mensch ist ein geistiges Wesen, das sich mit einem physischen Leibe umkleidet, um sich auf der Erde weiter zu entwickeln. Dazu leben bestimmte Impulse, Ideale und Ziele in ihm, nach deren Verwirklichung es ihn drängt. Seine Ideen und Ideale sind die eigentlich tragenden Lebenskräfte in ihm, die auch Krankheiten trotzen können. Sie dürfen seinen Geist nicht bestimmen.
Corona ist die Suggestion, der Mensch sei von einem Virus und damit einer materiellen Wirkung abhängig“, formuliert Dr. Edrich. Obwohl wir bereits wissen könnten, dass geistig-seelische Wirkungen, wie eben auch die Angst, am Anfang eines Krankheitsprozesses stehen, halten wir an der Angst und der Irrationalität fest und glauben an die Macht eines materiellen unwahrnehmbaren ´Virus` und an die angemaßte Übermacht einer „Obrigkeit“, deren Maßnahmen uns nicht vor dem Tod schützen, sondern unseren Geist verleugnen und ihrerseits gerade unseren Untergang herbeiführen.

Die Kraft des menschlichen Geistes, der über die schlimmsten äußeren Bedingungen, über Krankheit und Tod triumphieren kann, hat in eindrucksvoller Weise der jüdische Arzt und Psychiater Viktor Frankl dargelebt, auf den Dr. Edrich verweist. V. Frankl, der als einer von wenigen das KZ Buchenwald überlebte, kam zu dem Ergebnis, „dass er nur überlebte, weil er alle Angst vor dem Tode abgelegt und sich frei dazu entschlossen hatte, nur dem zu folgen, was seine Würde, sein Ideal, sein tiefstes Anliegen war. Während alle, die um ihn herum am Leben festhielten, jenes verloren und massenweise starben, ließ er jenes Leben immer wieder zugunsten seiner Würde freiwillig los. So entschloss er sich immer wieder an entscheidenden Stellen – an denen er vor der Frage stand, ob er sich von dem Wunsch nach Schutz, Sicherheit, Nahrung bestimmen lassen würde -, … für den Weg der Freiheit und der Würde.
Niemals ließ er sich von der Angst oder dem Hunger dazu bestimmen, etwas zu tun, was er nicht aus vollem Bewusstsein für richtig erkennen konnte. Oftmals nahm er durch diese entschlossene Haltung die Möglichkeit des Todes in Kauf, immer aber wandte sich das Blatt und das, was er verloren zu haben glaubte, nämlich sein Leben, wurde ihm wie durch ein Wunder geschenkt. Durch seine Fähigkeit, sich und seinem ihm innewohnenden Ideal treu zu bleiben und sich nie von Ängsten oder Sicherheitsbedürfnissen bestimmen zu lassen, sondern diese als ihm wesensfremd zurückzuweisen, lernte er sein Bewusstsein zunehmend frei und unabhängig von allen Bindungen zu entwickeln. Dadurch aber strahlte er auf seine Mitgefangenen immer ein starkes Licht der Freiheit aus, welches sogar die Nazischergen soweit berühren konnte, dass sie ihn am Leben ließen, da sie einen tiefen Respekt vor ihm hatten.“ 10

Corona und andere Bedrohungen können nicht durch Angst und Anpassung überwunden werden, sondern nur durch die Kraft des aktiv denkenden menschlichen Geistes.
————————————-
1    Prof. Dr. Udo Di Fabio: Einführung i. d. Grundgesetz, Beck-Texte 2007, S. XII
2    Amtsgericht Weimar 11.1.2021: Das Urteil hier lesen (PDF) Rand-Nr. 33, 34
3    frankjordanblog 23.1.2021
4    Vgl. Corona-Diktatur und Obrigkeitshörigkeit
5    BI-Strategiepapier
6    Vgl. Annahmen, Schätzungen, Glaube
7    handelszeitung.ch
8    In der Schweizer Zeitschrift „Kernpunkte“ 16.1.2021, S. 6
9    „Über die Bestimmung des Gelehrten“, Ende 3. Vorlesung
10  Viktor E. Frankl: „…trotzdem Ja zum Leben sagen“, dtv TB

122 Kommentare zu „Die totalitäre Erniedrigung des Menschen“

  1. „Corona und andere Bedrohungen können nicht durch Angst und Anpassung überwunden werden, sondern nur durch die Kraft des aktiv denkenden menschlichen Geistes.“

    Eine umfassende Beschreibung der Angst, die Menschen dazu treibt, sich den aberwitzigsten gegen sie gerichteten Regeln zu unterwerfen. Möglich ist dies nur, weil die aktuellen Generationen derart umerzogen wurden, dass ihnen das Fühlen, WELCHES DIE VORSTUFE DES DENKENS IST, abgewöhnt wurde. Der überragende Teil der Völker in den entwickelten Industriestaaten ist daher geistig verkrüppelt; sich zwar entwickelt haben, jedoch unbemerkt in die falsche Richtung.
    Wäre es nicht so, käme statt eines leichten Raunens ein allgemeiner Aufschrei der nicht endet, um das unglaubliche Unrecht, das derzeit mit den Gen-Modulationen die sie Impfungen nennen, mit den alten Menschen gemacht wird. Wo stehen wir?

    Erwartungsgemäß stellt sich jetzt heraus, dass insbesondere die mRNA Impfungen (in Wahrheit genetische Modulation) an Alten für eine Massentötung sorgen. So traurig es klingt, so sicher ist dies für jeden vernunftbegabten Menschen vorher abzusehen gewesen. Hunderte sind bereits gestorben nach der Erstimpfung und werden zum Eigenschutz der ausführenden wahnsinnig gewordenen Beteiligten, einfach auf die Corona Liste gesetzt. Pech gehabt. Ich habe es bekanntlich befürchtet. Es ist der aller letzte Hinweis darauf, dass vor allem die westlichen Gesellschaften ihren seit Jahrzehnten angetretenen Weg in die Hölle konsequent weiterverfolgen. Alle ethischen Grundsätze die unsere Vorväter erarbeitet haben, sind in diesem 14 Monaten endgültig in die Mülltonne der Geschichte getreten worden.

    Nach meiner Recherche haben wir die Tausend bereits überschritten, denn der größte Anteil landet in Statistiken, nicht aber in den Medien. Ein Auszug:
    https://www.wochenblick.at/nach-impfungen-11-tote-in-pflegeheim-weitere-massenausbrueche/
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/vor-zweiter-impfung-24-corona-infizierte-heimbewohner-sterben-in-saarland-und-nrw-a3441720.html
    https://www.wochenblick.at/skandal-in-norwegens-pflegeheimen-23-tote-nach-covid-impfungen/
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/trotz-impfung-corona-tote-in-pflegeheimen-aerztin-spricht-phaenomen-an-a3429917.html
    https://www.come-on.de/lennetal/plettenberg/coronavirus-tod-nach-impfung-in-plettenberg-im-mk-wilhelm-koch-mit-corona-verstorben-90185435.html
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_89294140/weyhe-seniorin-stirbt-nach-corona-impfung-todesursache-geprueft.html
    https://www.epochtimes.de/wissen/forschung/paul-ehrlich-institut-prueft-10-todesfaelle-kurz-nach-impfung-a3424242.html
    https://www.heute.at/s/mehrere-todesfaelle-nach-corona-impfung-im-altersheim-100122829
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Tod-nach-Corona-Impfung-Obduktion-zeigt-keinen-Zusammenhang,corona6312.html
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89330198/uelzen-behoerden-untersuchen-tod-von-pflegekraft-nach-corona-impfung-.html
    https://www.focus.de/gesundheit/news/kein-zeichen-fuer-unwirksame-impfung-geimpft-und-trotzdem-infiziert-das-steckt-hinter-den-15-todesfaellen-in-heim-in-nrw_id_12933036.html
    usw. der Auszug ist nur ein kleiner Teil aller Vorfälle.

    Auch Ärzte und ausgebildetes Pflegepersonal werden sich zu verantworten haben.
    Jetzt bügeln sie alle Toten weg, in dem sie Verwandte gegen Bezahlung überreden Covid auf dem Totenschein als erste Todesursache anzugeben,in dem sie keinen Zusammenhang zwischen Tod und Impfung sehen, obwohl nur vorher negativ getestete Geimpfte gestorben sind. Es gibt auch keine Pläne, diese Toten separat zu erfassen, sodass alle in der unsäglichen gefälschten Statistik untergehen, in der mit einem Test der mit 25 Zyklen gefahren werden muss, aber mit ct 35 – 40 genutzt wird, um möglichst hohe Zahlen zur Angsteigerung generieren, obwohl kaum einer erkrankt. Satanismus pur. Und das über die gesamte ethisch verkommene Gesellschaft, die sich einst mit Dichtern und Denkern schmückte.
    https://www.epochtimes.de/gesundheit/keine-plaene-fuer-erfassung-von-todesfaellen-in-zusammenhang-mit-der-corona-impfung-a3439951.html

    Prof. Hockertz geht von 80.000 Toten und 4 Millionen Geschädigten aus, nach Ende der ersten Kampagne, sofern die Gesellschaft durchgeimpft ist. Und aktuell nach 2,5 Millionen „Therapien“ bereits so viele kurzzeitige Tote? Prof. Hockertz dürfte mit seiner Schätzung richtig liegen. Zur Zeit also ca. 2.000 Tote, folgende Tote durch Spätfolgen eingerechnet. Und es kommt der Verdacht auf, dass diese Gen-Therapie mit einem vom Computer errechneten nicht ansteckenden Virus, erst durch die Spritze für einen positiven Test scharf geschaltet wird, denn geimpft werden nur negative Alte, die nach der Spritze allesamt positiv sind. Eine Unmöglichkeit. Der Eugeniker und medizinische Massenmörder im III.Reich Mengele, war dagegen ein Stümper.
    https://kenfm.de/80-000-tote-durch-corona-impfung/

    Sollte der ein oder andere noch etwas damit anfangen können, dass vor jedem Denken das Fühlen entwickelt wird, denn das Denken ist nicht mehr, als die mechanische Abwicklung des vorher Erfühlten, dann bitte einmal die ganze Tragweite im nachfolgenden Link zur Kenntnis nehmen. Aber Vorsicht, es könnte zum Aufwachen führen:
    https://telegra.ph/Reicht-es-den-PCR-Test-anzugreifen-Leider-nein-12-17

    1. @stendahl… Der Eugeniker und medizinische Massenmörder im III.Reich Mengele, war dagegen ein Stümper.

      Wenn man Ihren Kommentar durchliest, findet man kaum einen Unterschied zwischen Ihnen und den Virus-Apokalyptikern. Wie diese scheinen Sie es darauf angelegt zu haben, die Menschen die Ihnen zuhören, in tödliche Angst und Schrecken zu stossen, und fahren wie diese, im ersten Teil des Artikels beschrieben, voll ab, in einer durch Angst erzeugten Massenhysterie.

      1. „Wenn man Ihren Kommentar durchliest, findet man kaum einen Unterschied zwischen Ihnen und den Virus-Apokalyptikern.“

        Danke für den mit äußerstem Tiefgang verfassten Kommentar. Lassen Sie sich einfach mal mit einem genetisch verändernden RNA-Impfstoff, den die Erfinder und Profiteure mangels Studien selbst nicht verstehen, versorgen und ich rufe Sie dann mal auf Wolke 7 an, um von ihren Erfahrungen zu profitieren😎. Bitte achten Sie auch auf die Nanopartikel die ins Gehirn gelangen und die Lipide, die nachweislich erhebliche Langzeitschäden auslösen.

        Ja, „apokalyptisch“ wird es dann, wenn Menschen für Profite Mitmenschen weltweit und nicht räumlich begrenzt , einfach so mal umbringen. Wenn dann auch noch der überragende Anteil beteiligt ist, um sich einer Minderheit (hier die Alten) bewusst oder unbewusst zu entledigen und Sie mir negativ konnotiert apokalyptisches Verhalten vorwerfen, dann frage ich mich, wie es mit ihrem Seelenleben aussieht. Schauen Sie sich die Statistiken wenigstens einmal an um zu begreifen, dass es keine, ich betone nochmals, keine Impfung gegeben hat, die eine Änderung des Verlaufs von angeblich krankmachenden Viren gegeben bewirkt hat. Aber Schäden an Millionen von Menschen.
        https://telegra.ph/Der-Impf-Mythos-Die-Statistiken-08-16

        1. @stendahl …. Lassen Sie sich einfach mal mit einem genetisch verändernden RNA-Impfstoff, den die Erfinder und Profiteure mangels Studien selbst nicht verstehen, versorgen und ich rufe Sie dann mal auf Wolke 7 an, um von ihren Erfahrungen zu profitieren

          Ja @stendahl, so ist dies bei den Apokalyptikern. Nur extrem schwarz oder extrem weiß, aber immer extrem. Kein Unterschied eben in der Denke, einfach eine andere Echokammer.
          Für mich geht dies so nicht. Jedoch auch ich weiß, und mit mir einige andere, dass der mRNA noch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei ist. Jedoch brauchts dazu Hysterie, egal von wo diese kommt. Viel interessanter und erhellender finde ich deshalb den zweiten Teil von @Ludwigs Artikel, der versucht eine Erklärung für das hysterische Gebaren, so manch gutversorgter Zeitgenossen, zu finden. (…)

        2. „Jedoch auch ich weiß … , dass der mRNA noch nicht das Gelbe vom Ei ist.“

          Sie beweisen ein ums andere Mal, das Sie die filigranen und hochkomplexen biochemischen Abläufe in unseren Zellen nicht auch nur annähernd verstanden haben. Mitnichten kann ein mit synthetischer RNA erzwungener Eingriff ins Zellgeschehen eine positive Wirkung darstellen. Hier wird ein Kuckucksei implantiert, mit unabsehbaren Folgen.

        3. @edmundotto ….
          RNA erzwungener Eingriff ins Zellgeschehen eine positive Wirkung darstellen. Hier wird ein Kuckucksei implantiert, mit unabsehbaren Folgen.

          Solche total ablehnenden Reaktionen, gibts und gab es schon immer, seit die Menschheit forscht und sich entwickelt. Nicht unbedingt meine Denkweise.

        4. Ich kann Drago… nachvollziehen, empfehle, nicht zu polemisch mit Leuten, die wie er denken, umzugehen. Wer sich auf Hockertz bezieht, muss berücksichtigen, dass er nicht gegen eine mRNA Impfung ist, sondern gehen die Anwendung auf Basis verantwortungslos verkürzter präklinischer Studien, was diese Impfung zu einem gentechnischen Experiment am Menschen macht. Die Frage, die hier generell fehlt, ist die danach, wohin wir sterben? Auch: Wo ist mein Mitmensch des Nachts? Wenn das gewöhnliche Bewusstsein abwesend ist, haben wir alle ein Problem, das nur ein Okkultist nicht kennt.

          Die Angst vor dem Tod ist gerade auch ein deutsches Phänomen (siehe Heideggers Rektoratsrede von 1933.) Die kritische Auseinandersetzung ist auch ein deutsches Aushängezeichen (siehe Immanuel und seine ablehnende Haltung zur Pockenimpfung.) Dank Hockertz, der generell ein Impfbefürworter ist, wissen wir aber auch, dass Impfung prinzipiell, ohne vorherige Anamnese unverantwortlich ist. Aktuell ist Streeck contra Bhakdi und sein Ehemann Mitarbeiter von Spahn, gegen den ich nichts haben kann, weil er es war, der den PCR Test auf geniale Weise ad absurdum geführt hat.

      2. ZITAT @ dragaonordestino:
        „Wenn man Ihren Kommentar durchliest, findet man kaum einen Unterschied zwischen Ihnen und den Virus-Apokalyptikern.“

        Ich nehme mal an, mit dem verallgemeinernden „man“ sprechen Sie für die Menschheit insgesamt. DANN aber sollten Ihre Worte auch Sinn machen!
        Wenn Sie dann aber „kaum einen Unterschied“ bemerken, zwischen den Virus-Apokalyptikern wie Drosten, Wieler, Lauterbach & Co auf der einen Seite – und dem mit 14 präzisen Quellen unterlegten Kommentar von Hubi Stendahl – dann erscheinen SIE mir derzeit total ÜBER-wältigt von der Situation & sollten sich vielleicht mal eine Aus-Zeit gönnen, zwecks Entspannung & gründlichem Fakten-Studium.

        1. @K.B.M. …. Wenn Sie dann aber „kaum einen Unterschied“ bemerken, zwischen den Virus-Apokalyptikern wie Drosten, Wieler, Lauterbach & Co auf der einen Seite – und dem mit 14 präzisen Quellen unterlegten Kommentar von Hubi Stendahl

          Sie haben offenbar meinen Vergleich nicht verstanden. Panikmache ist Panikmache, ganz egal von welcher Seite dies kommt.

    2. Ergänzung:
      Ich würde zwischen Fühlen (Emotion, oft spontaner Ausdruck des Egos) und Bauchgefühl unterscheiden.
      Normale fehlgeleitete Emotion, davon haben Menschen reichlich, sogar zuviel, sie sind teilweise nicht mehr fähig, diese zu beherrschen, und, sie werden hervorragend über diese ihre Emotionen geleitet.
      Bauchgefühl dagegen hat kaum mehr jemand. Kann man auch als „Intuition“ beschreiben. Trügt nie und ist ein hervorragender Helfer.

      1. @teuteburgswaelder
        „Ich würde zwischen Fühlen (Emotion, oft spontaner Ausdruck des Egos) und Bauchgefühl unterscheiden.“

        Mit Fühlen ist natürlich nicht einfach ein „spontaner Ausdruck des Egos“ aus der Psychologie gemeint. Sondern im Sinne des Fortgangs zum Denken und Handeln, die aus der geistigen Inspiration entwickelte Idee die zum Wissen wird, durch Denken realisiert; welches jeder freie oder befreite Geist in die Materie mitbringt oder verloren hat und dann wiederentdecken muss. Auch ich übrigens.
        Intuitives Handeln ist ein Kind des Denkens, Inspiration, das Gefühl in Idee umzusetzen, das Kind Gottes.

        Bei weniger anspruchsvollen Artikeln als die von Herrn Ludwig, wo ich bei den Kommentaren eine Fortentwicklung von der rein materialistischen Sicht voraussetze, drücke ich mich häufig so aus: Wenn wir dutzende Bücher lesen, erfahren wir jeweils nur das, was ein anderer Mensch mit seinen und fremden Ideen über sein Denken zu Papier brachte. Wenn wir Inspiration und daraus Wissen manifestieren wollen, müssen wir die Idee des Schöpfers versuchen zu verstehen (Natur), um das SELBST mit inspirierenden Ideen zum Denken zu veranlassen, statt von anderen Denken zu lassen. Immer muss der Plan eher da sein, als seine Ausführung. Denken ist die Ausführung. Die Idee ist göttlich inspiriert. Das Lesen kann inspirierend sein, ist aber die Idee eines anderen und wird nur dann wertvoll, wenn sie mit der inspirierenden Idee des Selbst weiterentwickelt wird.

        Nicht von ungefähr findet man in den alt-historischen Aufzeichnungen selten Politiker, aber zuhauf inspirierte Bildhauer, Mystiker, Dichter, Denker und Musiker, die allesamt vom Licht der Schöpfung tranken und fühlten zuerst und erhielten die Idee, wenn sie daraufhin dachten und handelten, und damit die Idee und den Willen des Schöpfers dauerhaft abbildeten. Unter diesem Aspekt sehe ich das Fühlen.

        1. Das ist mir zu religiös verquast.
          So meinte ich das auch nicht. Intuition kommt m. Erfahrung nach nur, wenn man relativ streßfrei ist und eben nicht im Ego-Muster verfangen lebt. Letzteres trifft aber auf die Meisten zu. Vor lauter eingebildeten Zwängen, zb. Geld verdienen zu müssen, kommen die überhaupt mehr in die Intuition.

        2. Ein sehr interessanter Zwischenstand ist erreicht! Vielleicht greift Herr Ludwig den auf und metamorphosiert ihn in einen Extra-Beitrag zur “urphänomenalen” Dreigliederung. Das könnte ein echtes Hoffnungsschimmer-Highlight werden in Zeiten der Dunkelkammer, wobei man sich nicht nur auf den Corona-Effekt konzentrieren sollte, sondern auch andere staatsoffiziell getragene Perversitäten wie das Kita-Experiment „Original Play“ des Amis Donaldson einbeziehen sollte. Man muss alles versuchen, um das blinde Vertrauen der “Masse” in die Politiker auf den Prüfstand zu stellen.

        3. @ teutoburgswaelder:“Intuition“

          (…) Imagination zu üben, bedeutet bildhaftes Vorstellen zu trainieren, Inspiration bedeutet das Umgekehrte, nämlich alles Vorstellen und Denken bei Aufrechterhaltung des Wachbewusstseins zu beenden, und Intuition
          bedeutet etwas, das in etwa vergleichbar ist mit einer Nahtoderfahrung.
          Warum jemand sich Rudolf Steiner als Lehrer auswählt, muss nicht unbedingt den Grund haben, dass solcher Schüler sich für klug und wissend hält.
          Vielleicht ist es vergleichbar mit jemandem, der zum Arzt geht. Der muss sich selber auch nicht für kerngesund halten. Was sollte der Arzt da tun ?
          Warum ich begann, mich zu trainieren, hing zusammen mit FRAGEN der „Ich“- Entwicklung.
          Weder Eltern, noch Lehrer, noch Priester wussten Antworten, und diese Unwissenheit ist das Spiegelbild des Materialismus der Weltanschauung, der braucht heutzutage WIND VON VORNE.

  2. Danke für diesen großartigen, klugen und leidenschaftlichen Essay.
    In den unfassbaren Zeiten staatlicher Übergriffe, Einschränkungen, Arbeitsverbote und verschärfter Meinungsdiktatur kann dieser Text Sicherheit, Beruhigung und die Gewissheit vermitteln, mit der instinktiven Haltung des Widerstandes nicht allein zu sein. Das hilft erstmal, denn das schwächelnde ICH braucht Unterstützung….!

  3. Die „Virusreligion“ ist ein genauer Doppelgänger dessen, was als „freies Geistesleben“ in Mitteleuropa – wie soll man sagen? – hätte kommen sollen.
    Jetzt läuft es gesetzmaessig „wieder“ Richtung pseudo-naturwissenschaftlichem Menschenbild u. dem passenden Staatsterror bzw Überstaatsterror.
    Es bleiben die Frankls als Vorbilder..

    1. Richtig!! Staatsterror auf allen Ebenen, angefangen bei den Kitas, wo man versucht, von Kindheit an, den Menschen zu reanimalisieren (Donaldson und das Original Play), Genimpfmanipulation und daran gekoppeltes Verhaltenstraining, das passt schon. Ein neuer Hemmingway muss her. „Der alte Mensch und das Kind“ (sie sind nämlich EINS als verschiedene Etappen im sich metamorphosierenden Gattungsmenschen, der sich für die jeweilige Ich -Entwicklung zur Verfügung stellt. Diese Selbstmetamorphose als “Reinkarnation und Karma“ IST der Weltprozess.

      1. @hiorschbirne
        „STAATSTERROR“

        Der Welt am Sonntag wurde zugespielt, dass die seinerzeitigen Studien zum Lockdown von der Politik bzw. Meister Seehofer mit vorher festgelegtem Ergebnis bestellt wurden, um die Maßnahmen besser zu kommunizieren. Der lustigste Abschnitt in diesem schwachsinnigen „wissenschaftlichen Pamphlet“ ist der letzte Satz:
        „Nur mit gesellschaftlichem Zusammenhalt und gemeinsam distanziert voneinander, kann diese Krise nicht nur mit nicht allzu großem Schaden überstanden werden, sondern auch zukunftsweisend sein für eine neue Beziehung zwischen Gesellschaft und Staat.“

        Zusammenhalt gemeinsam distanziert voneinander. Was für eine zukunftsweisende Beziehung in einer distanziert VONEINANDER ZUSAMMENLEBENDEN Gesellschaft zum Staat. Ich hab´ Tränen gelacht, auch wenn der wissenschaftliche Niedergang damit neue Tiefen erreicht:
        https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/seehofer-bestellte-wissenschaftliche-rechtfertigung-fuer-harten-corona-lockdown-a3443395.html
        https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2020/corona/szenarienpapier-covid19.pdf?__blob=publicationFile&v=6

        Bin mal gespannt, wann die Sesselpupser das Papier von der BMI Seite auf ihre Klos bringen.

  4. Wenn man weiß, wie wir zu dieser „Erniedrigung“ gekommen sind, dann weiß man auch, wie es weitergehen könnte und was das Ziel ist. Die Geschichte zeigt, dass wenig Hoffnung besteht, sollte man auf friedliche Lösungen setzen und hoffen.
    Wenn man so alles in Betracht zieht, was aktuell geschieht und vorbereitet wird, kann man sich der Vorstellung eines Terraforming nicht entziehen, insbesonders die Bemühungen von Gates die Sonne zu verdunkeln.

  5. Ein hervorragender Artikel. Ich werde ihn aufbewahren und sicherlich noch öfter lesen.

  6. Wer an Viren und an Impfungen glaubt, wähnt sich in einer scheinbaren Normalität, die schon seit rund 200 Jahren eine medizinische Lüge ist. Warum also wird um das Corona-Theater so viel Aufhebens gemacht? Die Alltagssprache enthält lauter lügenhafte Floskeln, die nur selten hinterfragt werden. Wer es trotzdem tut, erntet verständnisloses Kopfschütteln und beendet seine akademische Laufbahn durch Verlust seiner Lebensstellung.

    Nach 87 Corona-Artikeln seit dem 24. Januar 2020 habe ich im Dezember aufgehört zu schreiben. Ich habe alles mitgeteilt, was mitzuteilen war. Dem etwas hinzuzufügen hieße, Eulen nach Athen zu tragen.

    1. @pol. Hans Emik-Wurst

      Man sollte nicht müde werden, die Dinge beim Namen zu nennen. So auch das politische Virus, das ja geplant wiederum weitere geplante Wirkungen auslöst. Nicht vergessen, über allem stehen die beiden Ziele:
      1) die Reste einer freien Gesellschaftsordnung zu zerstören und
      2) das am Ende seines Zyklus´ angelangte Geldsystem neu aufzusetzen und
      diejenigen wieder in die erste Reihe zu setzen, die für all die Verwerfungen verantwortlich waren.
      Dafür ist das Virus in die mediale Welt gekommen. Und mit dieser Angstirade werden wir demnächst (verkauft als Folge des Virus) Argumente für eine notwendige Verknappung der Dinge des täglichen Bedarfs sehen, die ohne Gegenwehr schnell zu Hunger wegen Preisexplosionen weiterführen kann. Zumindest in der städtischen Bevölkerung.

      Ein Whistleblower in hoher Position im Regierungsumfeld hat gesungen und Andreas Popp und Eva Hermann Dokumente und Informationen hierzu mit Zeitangaben überlassen. Dort heißt es, dass eine nicht öffentliche Sitzung auf hoher Ebene stattgefunden hat, in der Clemens Fuest (wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung) eine Antrittsrede hielt. Sie rechnen offenbar bereits im zweiten Quartal mit Problemen bei der Versorgung und gleichzeitiger signifikanter Erhöhung der Preise (Inflation). Das Dokument in Englisch ist im folgenden Video sichtbar und trägt die Überschrift:
      „Logistic Support for a Rescue Operation in the Aspect of Minimizing the ecological Footprint as an Enviromental Requirement within sustainable Development on the Example of a Natural Desaster“
      übersetzt ungefähr:
      „Logistische Unterstützung für eine Rettungsaktion im Hinblick auf die Minimierung des ökologischen Fußabdrucks als Umweltanforderung, für eine nachhaltige Entwicklung am Beispiel einer Naturkatastrophe.“

      Gemessen „am Beispiel einer Naturkatastrophe“, könnte uns das tödlichste Gates-Virus aller Zeiten doch noch bevorstehen. Schließlich geht es ganz offensichtlich nicht um den Erhalt der Versorgung der Bevölkerung, sondern um die „Minimierung des ökologischen Fußabdrucks“. Das hört sich sehr ungesund an und lässt mich an @Kalle Möllmanns Guide Stones denken.
      Video 8 Minuten, Prädikat, glaubwürdig:

      1. ZITAT @ Hubi Stendahl:
        “ . . . lässt mich an @Kalle Möllmanns Guide Stones denken.“

        Für ALLE – die Hubi’s Humor noch nicht kennen – die „Guide Stones“ sind NICHT von mir!
        Ich habe nur als erster auf diesem Blog entdeckt, daß dieser Wahnsinn in Georgia / USA tatsächlich als Denkmal seit 41 Jahren zum GENOZID aufruft – und kein Sicherheitsdienst, keine NSA & kein „Homeland Security“ & kein Verteidigungsministerium sich daran zu stören scheint, wenn in Amerika öffentlich für den GENOZID an 7 Milliarden Menschen geworben wird, während hierzulande bereits eine falsche Fahne den Verfassungsschutz zur Razzia zwingt?

        1. @Kalle Möllmann
          „Für ALLE – die Hubi’s Humor noch nicht kennen – die „Guide Stones“ sind NICHT von mir!“

          Sie wissen, dass ich damit nur deutlich machen wollte, dass Sie sich mit der Thematik besonders tief auseinandergesetzt haben. Ich weiß nur, dass ein Pseudonym Christian „Dingenskirchen“ das Teil gebaut haben soll und irgendwelche familiären Verbindungen am Bauort selbst immer noch existieren sollen. Der Inhalt wäre besorgniserregend, wenn nachweisbare Verbindungen in höchste globale Ebenen erkennbar wären. Ich habe aber bei allerdings mäßiger Suchaktivität nichts derartiges gefunden. Sicher wissen Sie mehr.

  7. Ein schönes Wochenende, Falkenauge,
    da mich im Gelben Forum der Wichser und Völkermordgehilfe Hausmeister gesperrt hat, muß ich Dir auf diesem Weg antworten.

    > Der freie, sich selbst bestimmende Mensch, Zentrum der Demokratie, wird nun wieder total von außen bestimmt.

    Wir waren und sind uns in vielem einig, aber was die Einschätzung der Demokratie betrifft, gab es einen unüberbrückbaren Gegensatz, den jeder von uns anerkannt hat, ohne seinem Meinungsgegner gegenüber beleidigend zu werden.
    Mein Standpunkt wird von jemandem geteilt, bei dem man das am wenigsten vermuten würde. Es ist der in Jerusalem lebende Rabbiner Haim Dynovisz.
    *Die wahren Menschen (sic!) spüren, es gibt eine Verschwörung hinter diesem unvorstellbaren Horror (der Coronapolitik, T.). Leider hat es Jahrzehnte gedauert bis auch wir verstanden haben, wir, Volk der Juden in Israel, daß … die Regierung Israels Teil einer weltweiten Verschwörung ist, die bei uns nicht anders ist als in Frankreich oder anderswo … je mehr wir Masken tragen, desto mehr sind die Masken gefallen (dieses Systems, T.) …. die Demokratie ist nur ein Schaufenster, um die Welt beherrschen zu können. Das Projekt schreitet mit einer Geschwindigkeit voran, wie man sich das nicht vorstellen konnte.*

    Haim Dynoviszs Weltbeherrschung ins Politische übersetzt heißt Errichtung eines Weltstaats mit Hauptstadt Jerusalem.
    Das ist der eigentliche Sinn aller Demokratie und ihm ist alles andere bedingungslos untergeordnet, Menschenrechte, Verfassungen, Grundgesetz, und wie der verlogene Klimbim sonst noch heißen mag.
    Auch Jacques Attali, seit 40 Jahren wahrer Staatspräsident Frankreichs, hat sich nicht nur einmal in einem Sinne geäußert wie Haim Dynovisz und ich.

    Hubi Stendahl:
    > Ich habe es bekanntlich befürchtet. Es ist der aller letzte Hinweis darauf, dass vor allem die westlichen Gesellschaften ihren seit Jahrzehnten angetretenen Weg in die Hölle konsequent weiterverfolgen. Alle ethischen Grundsätze die unsere Vorväter erarbeitet haben, sind in diesem 14 Monaten endgültig in die Mülltonne der Geschichte getreten worden.

    Der Weg zur Hölle begann am 14. Juli 1789 mit Einführung der Demokratie.

    Tempranillo

    1. Hallo Tempranillo,
      das freut mich aber, Dich hier wieder zu hören.
      Im Grunde sind wir über die Demokratie einer Meinung. Wir kritisieren das, was Demokratie genannt, als Demokratie ausgegeben wird und Menschenrechte etc. nur als Täuschung für ganz andere Ziele benutzt.

      Und ich meine baer dazu, dass eine wirkliche Demokratie, die sich nur auf das reine Rechtsgebiet bezieht, nicht aber auf das Wirtschafts- und das Geistesleben, erst noch geschaffen werden muss. Wirtschaft und Kultur müssen den Menschen in Selbstverwaltung übergeben werden, da darf der politische Staat überhaupt nicht inhaltlich hineinwirken, sondern nur rechtliche Rahmen zum Schutz der Grundrechte setzen.

      Herzliche Grüße

    2. Der Weg zur Hölle begann schon viel früher. An diesem Tag war „nur“ ein Höllenlärm zu vernehmen.
      Ich weiß nicht, ob Sie das Buch kennen „Die 10 Gebote Satans I und II“, das von Johannes Rothkranz aus dem Französischen ins Deutsche übersetzt wurde. Dort finden Sie alles das, was die Hölle so „charmant“ macht.

      1. „Die 10 Gebote Satans I und II“ kenne ich leider nicht. Wären Sie so freundlich, mir zu sagen, welchen französischen Autoren Johannes Rothkranz ausgewertet hat?

        Besten Dank im voraus!

        Tempranillo

        1. Ich zitiere Vorbemerkung des Herausgebers und Übersetzers (Johannes Rothkranz):

          „Das vorliegende Werk stammt von einem französischen Verfasser und erschien 1990 im Verlag Editions Pamphiliennes unter dem Titel Le Decalogue de Satan (Untertitel „La lutte de la papaute contre la franc-maconnerie et les droits l’homme“) in einem einzigen Band.
          Der Verfasser, der ausdrücklich anonym bleiben möchte, hat mich als Übersetzer dazu ermuntert und ermächtigt, das Buch unter meinem Namen herauszugeben. …“

          Ich hoffe, dass ich Ihnen ein wenig weitergeholfen habe.

    3. @Tempranillo
      „Der Weg zur Hölle begann am 14. Juli 1789 mit Einführung der Demokratie.“

      Es ist immer der Maßstab, an dem man misst und wie man infolgedessen die Zyklen sieht. Gemessen am Schicksal der Deutschen folge ich Ihnen gerne, gemessen am Schicksal der Menschen im allgemeinen, sehe ich den großen Zyklus und viele inhärente. Beginnend bei der Arbeitsteilung über den Auszug der Israeliten aus Ägypten, der nicht physisch sondern geistig stattfand, im Sinne der ersten geglückten Transformation vom Ur-Kommunismus zum Privatkapitalismus, anfangs noch ohne liquides Geld (5 Bücher Mose). Bleiben wir beim großen Zyklus, so ist das später geteilte römische Reich der folgende, der bis heute anhält, aber vor dem Untergang steht. Wir erleben gerade den Untergang des weströmischen Reichs.

      Der kleine Zyklus der Aufklärung des 18.Jhd. mit franz. Revolution im weströmischen Reich hat zweifelsohne die Entwicklung in den deutschen Kleinstaaten und später unter den Kaisern gehemmt, aber nie wirklich vollständig bremsen können. Ich habe mich bei der Beschreibung deshalb auf einen undefinierten jüngeren Zeitraum festgelegt, weil das weströmische Reich (Vatikan, Jesuiten, Commonwealth-London und D.C.) nach dem langen Krieg (off. WKI+II) zur Plünderung Deutschlands den Turbo eingelegt hat und heute (in Kürze) einen Haufen geistiger Asche hinterlassen wird, weil man die Frankfurter Schule als Experiment in dieser Dimension allein den Deutschen aufgehalst hat, die heute nicht mehr wissen, ob sie divers, männlich, weiblich oder doch trans sind.

      Übrigens begann die Mär vom umherfliegenden Virus zufällig😂😂 auch im Jahre 1789. In historischen Büchern können wir den Werdegang des Virus mithilfe des amerikanischen Virologen Prof. Richard E. Shope verfolgen, der als Mitglied des Rockefeller Instituts für medizinische Forschung in Princton u. New York ein Werk hinterlassen hat, in dem er die Ungereimtheiten der drei Viren-Pandemien von 1789 bis 1918 untersuchte. So kam ab 1928 sein Brötchengeber Rockefeller auf die Idee, sich im Pharma-Bereich eine goldene Nase mit nicht ansteckenden Viren zu verdienen, die nur wenig uminterpretiert werden müssen. Logisch, dass Shope sich, mittlerweile Professor, auch als Angestellter des Militärs und der Navi verdingte. Was er aber tatsächlich über Viren herausfand, las fast niemand in den Fachpublikationen (hier der Public Health Report). Ernüchternd, dass diese Mär vom ansteckenden Rockefeller-Virus sich so lange sogar in gebildeten Kreisen hält. Die Frankfurter Schule lässt grüßen und zeigt ihre verheerende Wirkung auch im Qualitätsabfall des Gelben Forums. Hier das wichtigste aus seiner Original-Hinterlassenschaft in Form eines Buchs mit den Studien, die er verzweifelt machte, um die Ansteckungsfähigkeit zu beweisen. Er scheiterte, Rockefeller nicht, denn der war Kaufmann.😎 Auszug Lesezeit 12 Minuten:

    4. ZITAT @ Rabbi Haim Dynovisz, geteilt von @ Tempranillo:
      „Die wahren Menschen (sic!) spüren, es gibt eine Verschwörung hinter diesem unvorstellbaren Horror (der Coronapolitik, T.). Leider hat es Jahrzehnte gedauert, bis auch wir verstanden haben, wir, Volk der Juden in Israel, daß … die Regierung Israels Teil einer weltweiten Verschwörung ist, die bei uns nicht anders ist als in Frankreich oder anderswo … je mehr wir Masken tragen, desto mehr sind die Masken gefallen (dieses Systems, T.) …. die Demokratie ist nur ein Schaufenster, um die Welt beherrschen zu können. Das Projekt schreitet mit einer Geschwindigkeit voran, wie man sich das nicht vorstellen konnte.“

      Willkommen im CLUB!
      Je bekannter das „Projekt“ wird – desto schneller geht der von Ihnen Beiden völlig korrekt beschriebenen, hoch kriminellen & global vernetzten, ANTI-CHRISTLICHEN & ANTI-demokratischen VERSCHWÖRUNG gegen die Menschheit & damit gegen den echten SOUVERÄN, die Luft aus!

  8. Einer der besten, ausführlichen und psychologisch wertvollen Berichte, die ich seit langem gelesen habe. Vielen Dank dafür. Wird geteilt.

    1. Ja, Sie haben recht! Im gesamten „alternativen“ Netz, findet man keinen einzigen Artikel, der an diesen von Herrn Ludwig heranreichen könnte. Und, was mich ganz besonders entsetzt ist, dass viele all jener, die sich „alternativ, frei, usf,“ nennen, den „Fassadenkratzer“ vollkommen ignorieren. Der Corona-Ausschuss machte eine löbliche Ausnahme!

      1. Das stimmt so nicht. Das alternative Netz in Deutschland hat einen „Maulkorb“, weshalb englischsprachige Blogs zumindest bei mir den Vorzug erhalten. Das heisst nicht, dass es im deutschsprachigen alternativen Netz keine guten Artikel gäbe. Nicht nur Fassadenkratzer, auch der Schildverlag und Connectiv Events und andere, aber nicht viele, liefern sehr gute Beiträge. Schauen wir nach Österreich dann ist es Amanita, in der Schweiz ist es die Seite von dem Architekten Axel Brunner u.a. mit der Lehre der 3 Welten.
        Ich halte grundsätzlich nichts von solchen Pauschalierungen.

      2. Die Verbindung zum Corona-Ausschuss ist Kalle Möllmann zu verdanken, der in seiner schwungsvollen Art RA Dr. Füllmich auf Artikel im Fassadenkratzer aufmerksam gemacht hat.

      3. Vermutlich eins: Neid !

        Der neue Essay von Herrn Ludwig ist brilliant. Die Kommentatoren auch. Der einzige der diesen Blog immer empfahl, war Walter Eichelburger, und so fand ich ihn vor 3 Jahren, durch seine ausgezeichnete Linksammlung.

  9. Danke für den erhellenden Artikel. Vor allem für den zweiten Teil, so ab: „Schaut man mit einem gewissen Abstand auf die ganze Szene der Corona-Krise, bemerkt man, dass wir es im Grunde mit einer tieferen Menschheitskrise zu tun haben“

    Denn im Gegensatz zum ersten Teil, dessen Inhalt wir ja nun schon seit Monaten durchkauen, völlig ohne irgend eine Wirkung, da ja nur zwei völlig gegensätzliche subjektive Glaubenssätze auf einander stossen, zeugt der zweite Teil von einer tieferen Analyse und ich vermute, wir kommen dadurch der Wahrheit ein gutes Stück näher.

    „Schaut man mit einem gewissen Abstand auf die ganze Szene der Corona-Krise, bemerkt man, dass wir es im Grunde mit einer tieferen Menschheitskrise zu tun haben

    So ist es. Ich habe dies in den vorangegangen Artikeln schon mehrmals in diese Richtung kommentiert. Die Massenhysterie die wir gegen die Koronas zu sehen bekommen, zeigt doch eine weit fortgeschrittene Lebensunfähigkeit, wenn dieses Leben nicht in fast 100% Sicherheit verlaufen tut. Vermutlich sind auch deshalb von der Massenhysterie, vor allem Erstweltstaaten und deren wohlstandsverwahrlosten Bevölkerungen betroffen.

    Vermutlich geschied dies nicht das erste mal. So manche fortgeschrittende Zivilisation, ist wohl am Ende ihres Weges, an der durch materiellen Wohlstand einsetzenden Dekadenz, zu Grunde gegangen. Ob dieses Dekadenz und Lebensunfähigkeit sich kurieren lässt, ja da habe ich meine Zweifel. Vermutlich nicht. Die Werte-Westliche Zivilisation neigt sich wohl nach 400 Jahren ihrem Ende entgegen. Dem Planeten schadet dies vermutlich nicht.. im Gegenteil.

    1. @ dragaonordestino
      „Die Werte-Westliche Zivilisation neigt sich wohl nach 400 Jahren ihrem Ende entgegen. “
      • Irgendwie: Ja.

      Dazu kam mir der Film in den Sinn:

      „Das Ende ist mein Anfang“.
      Spannend fand ich obendrein zu dem hervorragenden Film das Bonusmaterial der DVD. Wo deutlich wird, wie das sture Bewusstsein eines intelligenten & weltlaeufigen Menschen eine saubere Watschn bekommt. Zu Recht, scheinbar.
      Es findet ein Paradigmenwechsel statt, der nicht allein den so „poesen“ Werte-Westen mit seiner (manipulierten!) Zivilisations-Gestaltung betrifft, sondern auch die „Werte-Oestliche Zivilisation.“
      Und die ‚Dritte Welt‘, ist sie nicht auch gewissermassen wohlstandsverwahrlost und bekommt mangels eigener Schaffenskraft viel zu wenig auf die Reihe?
      Das Bewusstsein der Menschheit braucht demnach die Erkenntnis, dass da Einiges im Argen liegt. Wann beginnt die Heilung? Haben die vielen Artikel von Herrn Ludwig dazu beigetragen -zur Erkenntnis-, wo Sie sich mit ihren vielen Kommentaren einbrachten?
      Ich habe da gar keinen Zweifel.
      Folgender Link bringt den Paradigmenwechsel fuer mich auf den Punkt & irgendwie sehe ich darin auch Rudolf Steiner, Herrn Ludwig, @Zitrone, Kalle Moellmann, Hubi Stendahl, Harald Muenzhardt, Edmund Otto, Michael, Urchrist, Bichler, Bill Dung (😉), Visitor Vivaldi und alle anderen wertzuschaetzenden Foristen, inkl. Ihnen:
      https://t.me/macklemachtgutelaune/8826
      Danke ✨🕉️💫🌳

  10. Die Unfreiheit begann schleichend. Autofreie Sonntage, Gurtpflicht, Nichtrauchergesetze, Uhrenumstellung, die in unseren Tagesrhythmus eingreift, Werbung, die unser Kaufverhalten lenkt, Förderung von Minderheitenrechten, Sprach- und Denkverbote, verlogene und erniedrigende Geschichtsdarstellung in unseren Schulen. Sie haben nun einen Fehler gemacht: Sie preschen in der Zielgerade zu schnell vor. Sie zeigen der Welt ihre niedere satanische Fratze.
    Noch nie ging es denen um unser Wohl oder unsere Gesundheit. Sie vernichten seit Jahrzehnten unsere Kultur und Sprache. Jetzt ist wenigstens ein Teil der Ärzte aufgewacht, vorher bei den Rauchergesetzen merkten die Gaststättenbesitzer, daß sie den Staat in ihr Eigentum gelassen haben. Es gibt Rauchmelder in Mietwohnungen, also schleichende Enteignung.
    Wir Grundstücksbesitzer wurden durch die Gemeinde gezwungen, Bioklärgruben anzulegen—innerhalb eines Jahres und bei Androhung einer Strafe von 25 000 Euro. Die Politik sieht in uns kein Individuum, wir sind Verfügmasse. Und können Wahlen etwas ändern? NICHTS ändert sich, keine Briefe, keine Petitionen, keine Demonstrationen. Wir sind wieder im Feudalismus, nur haben wir in der Politik dumme Helfer der Großkonzerne, die nicht davor zurückschrecken, uns Nahrungsmittel und Medikamente zu vergiften.
    Hier ein Text zum selben Thema.
    https://wir-selbst.com/2021/01/14/die-unfreiheit-ist-ein-meister-aus-amerika/
    Der satanische Ungeist kommt aus den USA.

    1. @KW
      „Die Unfreiheit begann schleichend. Autofreie Sonntage, Gurtpflicht, Nichtrauchergesetze, Uhrenumstellung, die in unseren Tagesrhythmus eingreift, Werbung, die unser Kaufverhalten lenkt, Förderung von Minderheitenrechten, Sprach- und Denkverbote, verlogene und erniedrigende Geschichtsdarstellung in unseren Schulen“

      Ein ganz wichtiger Aspekt. Dafür einen großen Dank!!
      Wir lesen hier gerade eine unvollständige Liste von Erniedrigungen und Spaltugen, die man hundertfach erweitern könnte und deshalb vor allem die Zeit ab 1945 besonders aufschlussreich macht. Aber was steckt wirklich dahinter?
      Es sind die Wechselwirkungen, die zu unendlichen Spaltungen und gewollten Spannungen führen. Es begann bereits mit Schaffung des Grundgesetzes, als man mit der Einführung der 5%-Hürde eine Teilnahme der Menschen verhinderte (Alle Gewalt geht vom Volke aus🤣 lachhaft) und steigert sich bis heute mit dem „Marker“, den sie Impfpass nennen. Mit all diesen Regeln, Verordnungen und Gesetzen widersetzt man sich der natürlichen schöpferischen Ordnung, der jeder folgen würde, hätte man sie keiner Gehirnwäsche unterzogen.

      Nehmen wir die Gurtpflicht als Beispiel. Sie ist nicht etwa eine Idee der Politik, um Schäden an ihren Wählern zu verhindern; sie ist aufgrund des Drucks der Versicherer eingeführt worden, um Kosten einzusparen, da ein hohes Maß an Dauerschäden mit der schneller werdenden Mobilität erwartet wurde. Nach Einführung des Airbags ist dieser Grund obsolet geworden, da sich positive Aspekte mit den negativen beweisbar die Waage halten. Das soll aber niemand wissen. Abgeschafft wurde die Pflicht deshalb nie, weil keine Eigenverantwortung, das Spüren des Selbst aufkommen soll. So bilden sich immer mindestens zwei unversöhnliche Fraktionen im Volk (Dualität), damit kein natürlicher Ausgleich zustande kommen kann. Der darin besteht zu erkennen, dass der größte Nutzen des Einzelnen (Ich/Selbst), hinsichtlich der Entwicklung auf materieller wie geistiger Ebene darin besteht, die Prosperität der Gemeinschaft zu fördern.
      Statt NEHMEN UD GEBEN, GEBEN UND ZURÜCKGEBEN! Die Natur macht es uns vor, aber wir sehen es nicht (mehr).

      So auch in gesteigerter Form an ihrem Beispiel des blödsinnigen Rauchergesetzes zu erkennen, mit der Steigerung des Passivrauchens. Wo man die Angsttiraden soweit medial hoch getrieben hat, dass nur noch emotional reagiert wird und Lager entstehen, die sich martialisch gegenüberstehen. In beiden Fällen braucht es keine Gesetze, sondern die beinahe banale Erkenntnis, die wir seit 2.000 Jahren kennen und Kant nicht ganz vollständig im kategorischen Imperativ hinterlassen hat.
      In der bodenständigen Form: „Was du nicht willst dass man dir tu, das füg auch keinem anderen zu“.
      Hätte Jesus damals gewusst, dass die Degeneration der Menschen einen solchen Verlauf nimmt, er hätte die Bergpredigt/Feldpredigt wohl anders formuliert, denn sie wird heute größtenteils als Aufforderung zum Heucheln genutzt.

      GEBEN UND ZURÜCKGEBEN, STATT NEHMEN UND GEBEN. In diesem elektrischen Universum polarer Zustände müssen wir zuerst (wieder) lernen, wie die Natur die materiellen und immateriellen Vorgänge in ständiger Gegensätzlichkeit immer wieder zum Ausgleich (in Harmonie) bringt, ohne ihn je gänzlich zu erreichen. Denn in der göttlichen oder schöpferischen Polarität (wie belieben) ist Bewegung erforderlich, die ohne Polarität nicht materiell existieren könnte. So verhält es sich auch im Geistigen, mit einem entscheidenden Unterschied. Die mentale Natur des Menschen ist dual aufgebaut. Sie unterscheidet sich im Aufbau zur Polarität dadurch, dass wir nicht programmatisch einem Hang zum Ausgleich folgen, wie es in der Polarität geschieht, sondern durch Spaltung und Einseitigkeit das Gegenteil verursachen. Die Dualität auf mentaler Ebene schließt sich gegenseitig aus. Gut und böse sind nicht etwa Partner die ZUERST GEBEN UND DANN NEHMEN, wie etwa , Plus und Minus, Nordpol und Südpol in der Polarität, sondern sich ausschließende Gegner, wie beim Nehmen und Geben, Liebe und Hass oder Täter und Opfer. Die Polarität der Natur gibt zuerst um zurückzuerhalten um dem göttlichen Gesetz, dem Hang zum Ausgleich zu folgen; die Dualität des Menschen NIMMT, ohne ZURÜCKZUGEBEN BZW ZURÜCKGEBEN ZU WOLLEN. Das einzige Gesetz der Schöpfung, das Gesetz der Harmonie wie ich es gerne nenne, weil der Begriff Liebe zu sehr a la Hollywood ramponiert wurde, ist gebrochen und wir tragen seit Jahrtausenden die Konsequenzen, in dem wir uns vom Licht abwenden und das Dunkle verehren.

      Wir können die Gegensätze im menschlichen Denken nicht ausschalten, das können vielleicht ein paar Mystiker, Jesus von Nazareth allen voran, denn sie entsprechen unserer Natur, wir können sie aber (wieder) verstehen lernen, in dem wir vor dem Denken das freie natürliche Fühlen einschalten und dafür sorgen, dass ein ständiger natürlicher Ausgleich stattfindet. Dann brauchen wir weder Verordnungen, noch Regeln und irdische Gesetze. Nur das einzig gültige göttliche Gesetz ist zu beachten. Dann töten wir auch keine Alten mehr in Altenheimen und heucheln christliche Nächstenliebe, um am Ende des Monats den Judaslohn kassieren zu können.

      1. Hier schrieb jemand, daß die Politik im Einklang mit der Masse agiert. Dazu gehört auch die von Ihnen erwähnte Gehirnwäsche durch die Medien. Die Wirtschaft richtet sich nach der Wünsche der Masse, die keine Eigenverantwortung übernehmen kann/will/darf. Das geht vom Partyservice bis zur fertig aufbereiteten Urlaubsreise. All inclusive, einschließlich Bespaßung. Schon das Navi übernimmt die Fahrroute. Irgendwann fährt das Auto von alleine. Wenn man sich als Mensch aber so stark in die Hände von Organisationen und Maschinen begibt, was bleibt vom Ich dann noch übrig? Die Selbstbestimmung erfordert Disziplin, Fleiß, Mühe, aber die Masse scheut das alles.
        Ernähren wir uns selbstbestimmt? Der Supermarkt ist von 6-24 Uhr geöffnet, immer gibt es alles. Und wenn der mal geschlossen bleiben sollte? Dann ist für den fettgemästeten „Verbraucher“ und „Konsumenten“ Feierabend. Er kann meist nicht einmal selber kochen, geschweige sich etwas anpflanzen wie noch vor 100 Jahren. Wir werden schrittweise degeneriert. Von wem? Und es läuft schleichend, genau wie der eingeführte unnatürliche Sexismus.
        Ich gebe einen großen Teil die Schuld den Medien, die die Masse erst verführt/versaut und dann im Sumpf wohlig einlullt. Da kommt kein Signal zur Eigenverantwortung oder ein Schreck, wie tief wir moralisch gesunken sind, weil diese Leute frei von jeder Moral sind. Nein, da wird weitergemacht. Supernanny und Hundetrainer im Glotzkasten, ebenso selbstverständlich zeigt man fette Leute mit Metall im Gesicht, Ohrläppchen wie bei den Busschnegern und Tätos wie bei den Indianern. Tiefer geht es nicht mehr. Einzelne arbeiten an sich, wenn sie selber gemerkt haben, wo sie gelandet sind, aber die meisten werden durch Leben gehetzt und funktionieren nur noch.

  11. Es mag ja eine totalitäre Erniedrigung sein. Aber sie vollzieht sich mit dem Einverständnis der überwältigenden Mehrheit der Menschen. Die Menschen wollen nicht frei sein. Sie wollen gelenkt und geführt werden Das wussten schon so unterschiedliche Menschen wie Rudolf Steiner oder Fjodor Dostojewski

    1. @Alfred Decker
      Sie stehen ev. selbst nicht ganz hinter Ihrem Satz: „Die Menschen wollen nicht frei sein.“, – da sie schon einleitend schreiben: „Es mag(!,BS) ja eine totalitäre Erniedrigung sein.“
      Wie wäre es mit einer Umkehrung im Sinne von:
      `Die Menschen müssen lernen, frei zu sein.`
      Die menschliche Freiheit zu ergreifen, das ist ein langer Weg – ein in aufeinander aufbauenden Schritten sich vollziehender Evolutionsvorgang. So zumindest verstehe ich, was ich aus Rudolf Steiners Werk bisher aufnehmen und verstehen konnte. Und da scheinen wir uns mit dem Pandemiedesaster mE gerade an einer beachtlichen Entwicklungshürde zu befinden – als Gesamt-Menschheit. Wie jeder das individuell bewerkstelligt, den nächsten Schritt in Richtung Freiheit zu tun, da kann auch respektvolle Zurückhaltung hilfreich sein im Hinblick auf das eigene Freiheitsstreben.
      Bitte verstehen Sie das nicht als Kritik an Ihrem Kommentar, den ich persönlich nicht für grundlegend falsch halte. Nur – manchmal treibt es mich um, den ein oder anderen Kommentare noch etwas abzuklopfen…

  12. „…das Wort „Ich“ von allen anderen Worten dadurch unterscheidet, dass es niemals von aussen an mich herandringen kann, um mich zu benennen..“

    Was geschieht denn, wenn dieses Ichbewusstsein verschwindet?
    Der Mensch verschwindet und wird erniedrigt zum Vieh. Und was macht man mit Vieh? Abgesehen vom Schlachthof wird Vieh geimpft, ohne vorher zu fragen: Kuh, willst du geimpft werden? Das Tier bekommt eine Marke ins Ohr gestochen und wird geimpft und später geschlachtet und zu Steaks und Braten usw. verarbeitet.
    Nun hätte es keinen Sinn, eine Kuh etwas zu fragen, weil das Rindvieh weder Französisch noch Englisch noch Deutsch noch Russisch spricht. Ob Kühe indisch sprechen?
    Menschen ohne Ichbewusstsein mit einem Stück Stoff vor dem Mund können auch kaum sprechen, kaum sich artikulieren. Sie sind nur eine neue Art von Rindviechern. Den Kühen hat man die Hörner, deren Geweih schon abgenommen, weil die ohne Hörner besser in den Stall passen.
    Menschen haben zwar keine Hörner, aber die Einweihung hat man dieser Spezies schon abgenommen.

    1. @Michael
      „… aber die Einweihung hat man dieser Spezies schon abgenommen.“

      Keiner kann Gott etwas wegnehmen. Die kommende „Erleuchtung des Gewissens“ ist eine Einweihung der Menschheit. Viele Menschen werden nicht genügend darauf vorbereitet sein, ja das kann man sagen und ist richtig, aber auch sehr traurig.

      1. @ Lothar: „Keiner kann Gott etwas wegnehmen.“

        Wenn wir lesen: „Ihr seid Götter“ (Psalm 82: 6 und auch Johannes 10:34), muss die Frage erlaubt sein: Welchen Gott meinen Sie?

      2. @ Lothar: „Keiner kann Gott etwas wegnehmen.“

        Wenn wir lesen: „Ihr seid Götter“ (Psalm 82: 6 und auch Johannes 10:34), muss die Frage erlaubt sein: Welchen Gott meinen Sie?

        In Gott leben und wesen wir alle. Gott ist Liebe.

        1. Ja, @ Lothar, Gott ist Liebe. Ist denn mit Liebe in die Georgia Guidestones gemeisselt, und mit „Christian“ usw. unterschrieben, dass nur 500 Mio Menschen weiterleben dürfen? Wer sagt ia dazu? Esel und Füllen?
          Oder ist es ein Christ mit einem n hinter dem ia?
          Wir sind derzeit 7,8 Milliarden Menschen, und wenn davon nur 500 Mio. übrig bleiben, wohin mit den Massen von Leichen? Für die Raben ein gefundenes Fressen. „Christian“ scheint die Vögel zu lieben.

        2. @Lothar ….
          In Gott leben und wesen wir alle. Gott ist Liebe.

          Dies ist nicht unbedingt so. Gott ist für meine Gefühle eher Gerechtigkeit, was sich des öfteren, für so einige Betroffene, ganz schön unangenehm gestaltet. Also ich vermute, bei Gott sollte man bei der Beurteilung eher vorsichtig sein. Wenn er / sie / es den wirklich existiert, ist diese Gottheit wohl eher Omnipotent, was eigentlich noch nichts über gut oder Böse aussagt. Gerade im AT kann man doch so einiges lesen, was nicht unbedingt auf gut und Liebe hinausläuft.

        3. @ draga
          Der Gott des AT ist der jüdische Stammesgott, nicht zu verwechseln mit dem Gott der Christen. Und ihren Messias erwarten sie erst noch:
          „Die Welt der Völker… ist in Aufruhr geraten, und wir können nicht wollen, daß es aufhöre, denn erst, wenn die Welt in Krämpfen aufbricht, beginnen die Wehen des Messias. Die Erlösung ist nicht ein fertiges Geschenk Gottes, das vom Himmel auf die Erde niedergelassen wird. In großen Schmerzen muß der Weltleib kreißen, an den Rand des Todes muß er kommen, ehe sie geboren werden kann. Um ihretwillen läßt Gott es zu, daß die irdischen Gewalten sich mehr und mehr gegen ihn auflehnen. Aber noch ist auf keiner Tafel im Himmel verschrieben, wann das Ringen zwischen Licht und Finsternis in den großen letzten Kampf übergeht. Da ist etwas, das Gott in die Macht seiner Zaddikim gegeben hat, und das eben ist es, wovon es heißt: ‚Der Zaddik beschließt und Gott erfüllt‘.
          Warum aber ist es so? Weil Gott will, daß die Erlösung unsere eigene Erlösung sei. Selber müssen wir dahin wirken, daß das Ringen sich zu den Wehen des Messias steigere. Noch sind die Rauchwolken um den Berg der Völkerwelt klein und vergänglich. Größere, beharrlichere werden kommen. Wir müssen der Stunde harren, da uns das Zeichen gegeben wird, in der Tiefe des Geheimnisses, auf sie einzuwirken. Wir müssen die Kraft in uns wach halten, bis die Stunde erscheint, da das dunkle Feuer sich vermißt, das lichte herauszufordern. Nicht zu löschen ist uns dann aufgetragen, sondern anzufachen.“
          Aus „Gog und Magog“, Martin Buber

          „Der Westen ist durch eine zersetzende und korrupte moralisierende Ideologie verkrüppelt worden, die unsere politischen und geistigen Eliten dazu bewegt, ihre Sympathie und Unterstützung für eben jene Elemente zu bekunden, welche die Zerstörung des Westens ganz offen zu ihrem Ziel erklären.“
          Richard Clark, Technological Terrorism

        4. @Gustav ….

          Der Gott des AT ist der jüdische Stammesgott, nicht zu verwechseln mit dem Gott der Christen.

          Was Sie mir jetzt erzählen möchten ist, dass der Gott des AT, welcher ja auch der Gott des Islams, nicht identisch mit dem Gott der Christen ist. Hmmmm, wer oder was ist denn der Gott der Christen? Jesus kann es nicht sein, denn dieser ist, so erzählt es zu mindest das NT, Gottes Sohn.
          Vielleicht können Sie dies kurz näher erklären.

    2. P.S. Korrektur: Mein Fehler war gewesen, statt „zu bezeichnen“ geschrieben zu haben:“zu benennen“
      Herzlichen Dank, Herr Ludwig, dafür, dass Sie den trotzdem frei gegeben haben.
      „Der freie, sich selbst bestimmende Mensch, Zentrum der Demokratie, wird nun wieder total von aussen bestimmt..“
      Wer total von aussen bestimmt ist, dem lässt eine Regierung evtl. keinen Fehler durchgehen.
      Und was als Fehler gilt, bestimmt die Regierung, gemäss dem alten Lied: Die Partei, die Partei, die hat immer recht.
      Es wäre witziger, wenn das Lied beim Karneval gesungen würde!
      Da passt die Farbe mehr zum Rot der Nasen.

      1. @ Gustav

        Die Frage nach Vater und Sohn stellten die Juden, und Jesus Christus sagte: „Ich und der Vater sind eins.“
        Johannes 10: Der gute Hirte

  13. Hallo Falkenauge,
    > das freut mich aber, Dich hier wieder zu hören.

    Damit wirst Du weit und breit der einzige sein. Die meisten sind froh, wenn ich ihnen nicht übern Weg laufe.

    > Im Grunde sind wir über die Demokratie einer Meinung. Wir kritisieren das, was Demokratie genannt, als Demokratie ausgegeben wird und Menschenrechte etc. nur als Täuschung für ganz andere Ziele benutzt.

    Ja und nein. Ich schlage vor, sich von der Demokratie völlig zu verabschieden, sie konsequent auf den Müll zu werfen. Wenn man, und sei es nur, was die Wortwahl betrifft, an ihr festhält, läuft man Gefahr, Unklarheiten zu produzieren und in den Fahrwassern seiner Feinde zu denken, was ich für sehr problematisch halte.

    In meiner Wahrnehmung, die ich niemandem aufdrängen möchte, gibt es auch am Sozialismus und Stalinismus nichts zu retten. Angenommen, ein DDR-Bürger hätte den real existierenden Sozialismus kritisieren und von Grund auf reformieren wollen, wäre er schlecht beraten gewesen, mit Begriffen zu argumentieren, die ihm von Politbüro und Neuem Deutschland zur Verfügung gestellt worden sind.
    Wenn es um die Demokratie geht, sollten wir ähnlich verfahren. Ich weiß aus eigener Erfahrung, daß es nicht einfach ist, sich von dieser satanisch bösartigen Staatsreligion zu verabschieden, aber längerfristig gesehen, geht es nicht anders.

    Tempranillo

    1. trempanillo!
      Also wohin dann, wenn sich die „Demokratie“ gem. R. Steiner (vgl. Delaisi, Wahlmaschine, etc) endlich als Demagogie entlarvt hat?
      Monarchie, Feudalismus 1.0?
      oder mal was Neues?

      Dem mündig(er) werdenden Individuum entspricht n u r die differenzierte Soziologie der Dreigliederung, die den Nationalstaat aka „Demokratie“ ablösen wird, ganz „gesetzmaessig“, und sei es erst in 1000 Jahren.
      Die Weltgeschichte ist auf NEUES angewiesen.

      1. Aber nur:,wenn sich der sogenannte individuelle Mensch in seiner seelischen Dreigliedrigkeit eingebettet erkennt in der je physisch-geistigen Dreigliedrigkeit. ohne diese Erkenntnis bleibt eine Soziale Dreigliederung modellhafter Formalismus . Oder noch anders ausgedrückt, der Ichmensch erkennt das (den) Du als VX „AUCHICH“

  14. Lieber Herr Ludwig,

    vielen Dank für den wundervollen Artikel, es wieder einmal ein bereichender Lesestoff.

  15. ZITAT @ Herbert Ludwig:
    „Wann war der die Herde einhegende, den Einzelnen zugleich isolierende und mit Polizisten umkreisende Totalitarismus so total?“

    Noch nie!
    Was derzeit an politischer Verlogenheit, medialer Gleichschaltung & Zensur, mafiotischer Abzocke, wissenschaftlicher Scharlatanerie & damit an VORSÄTZLICHER ZERSTÖRUNG der geistigen & materiellen Grundlagen & Errungenschaften der gesamten Menschheit, aus den letzten Jahrtausenden um den Planeten geistert – ist in seinem offenen WAHNSINN absolut weltrekordverdächtig – weil völlig menschenverachtender, zynischer SCHWACHSINN im Quadrat, eines rückwärts gewandtem, weil tief satanischem schwarzen Rassismus, einer MINI-CLIQUE von eugenisch verblendeten PSEUDO-Philantrophen, die die Erde für sich allein wollen.

    Und genau DAS ist unsere erstmalige & einmalige Chance, dieses kriminelle Gebräu der erstmals so OFFEN zu Tage tretenden globalen MAFIA, aus den in vielen Jahrzehnten sorfältigst handverlesenen MAFIOSI & anderen NICHT gewählten Straftätern & Gangstern in Nadelstreifen, aus Politik, Wirtschaft, Medien & Wissenschaft in seiner perfekten Organisation KLAR zu erkennen, zu durchschauen & endlich auch erstmals JEDEN einzelnen Straftäter, durch BEWEISE & ZEUGEN zur persönlichen VERANTWORTUNG zu ziehen!

    Denn perfide Panikmache durch ein künstlich erzeugtes Virus aus dem BIO-WAFFEN-LABOR, verantwortungslose Profit-Maximierung der PHARMA-MAFIA, mit erwiesenermaßen FALSCHEN PCR-Tests, Zwangs-Impfungen unter erpresserischem MEGA-Druck, mittels höchst fragwürdiger, weil NICHT zu Ende entwickelter Experimental-Impfstoffe & DESHALB völlig OHNE Haftung, und der brutalsten aller HOKUS-POKUS-Therapien:
    Der gewaltsamen Gefangennahme ganzer VÖLKER in ISOLATIONS-HAFT, zwecks Unterwerfung & Zerstörung des freien Willens, durch unsere gewählten Volksvertreter unter eine öffentlich menschenverachtende Agenda der ge-PLAN-ten BEVÖLKERUNGSREDUKTION aller NICHT satanisch auserwählten VÖLKER, durch das hoch kriminelle & NICHT vom SOUVERÄN gewählte ESTABLISHMENT, das wir auch „deep state“ oder „TIEFER STAAT“ nennen.

    Dieser vorsätzlich ge-PLAN-te dritte Weltkrieg bietet die erstmalige & einmalige Chance, diese uralte MAFIA des ewig gleichen Establishments im Dienste SATANS – ein für alle Male zu identifizieren, ihrer Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu überführen & sie unter ehrlicher Anwendung der Gesetze, genau solange von weiterer „Führungsarbeit“ auszuschließen – bis sie endlich „ent-nazifiziert“, besser „ent-SATANISIERT“ sind, und für die Allgemeinheit KEINE weitere akute Lebens-Gefahr mehr darstellen.

    MEIN persönliches FAZIT:
    Wer die Augen vor dieser Realität verschließt – dessen Diagnose & Analyse des IST-Zustandes dieser Welt kann nicht korrekt sein – WIE BITTE soll dann eine aus tiefer Unwissenheit erfolgende Therapie, mit dem Ziel der Heilung funktionieren?
    Es geht also nur auf dem guten alten & seit Jahrtausenden erprobten Weg:
    Je besser & je genauer die Analyse des Fehlers – je besser & je genauer gelingt die Therapie – und je erfogreicher die von ALLEN & für ALLE gewünschte Heilung der Situation!

      1. Herr Möllmann , ich möchte ehrlich bleiben dürfen, das Meiste Ihrer Urteile hält gegenüber der Realität nicht Stand, die Sie noch nicht einmal vom Ansatz her phänomenologisch darstellen, ich bitte Sie einen nachvollziehbaren Begriff von Satanismus zu geben mit konkreten Tatbezug zum Corona Komplex.

        1. ZITAT @ Hirschbirne:
          „Bitte was ist ein satanisch nicht auserwähltes Volk: genau!?“

          Wenn Sie mir verraten, was genau eine „hirschbirne“ ist – werde ich Ihnen zuliebe, Ihnen auch Ihre zweite Frage zum gefühlt hundertsten Male verklickern – obwohl es bereits mehrfache Beschwerden darüber gab, daß ich Worte & Begriffe wie „Psychopath“, „Altes Testament“, „Satanismus“, „Teufelskreis“, „Auge um Auge-Prinzip“ etc. etc. etc. bereits sehr sehr oft & sehr ausführlich definiert habe.

          Am intelligentesten wäre es allerdings – wenn Sie denn ein EHRLICHES Interesse hätten – daß Sie die bereits seit rund dreitausend Jahren von scheinheiligen Hohepriestern gepredigten & im Alten Testament dokumentierten FAKE- & Verschwörungs-Theorien studieren würden, die allesamt im FASSADENKRATZER aus allen möglichen Blickwinkeln beleuchtet & analysiert wurden & oft im krassen GEGENSATZ zur CHRISTLICHEN Lehre des JESUS von NAZARETH stehen, wie sie trotz einiger, teilweise wesentlicher Verfälschungen im Neuen Testament dokumentiert sind, und als Begründung für alle Religions-Kriege & die meisten globalen Massen-Morde herhalten müssen.

          Meine Erfahrungen während meiner insgesamt 58 Jahre als Aufklärer medi-zynischer, medialer, politischer & höchst wissenschaftlicher Verbrechen gegen die Menschlichkeit, läßt mich allerdings einen ganz anderen Verdacht hegen – wenn ein brandneuer Kommentator mit ANONYMEM Pseudo, statt einer Begrüßung der hervoragenden Leitung dieses Blogs & seiner Weltklasse-Kommentatoren – eine primitive VERALLGEMEINERUNG ( „…das Meiste Ihrer Urteile…“) als primitive Fundamental-Kritik vom Stapel läßt?

  16. Satanismus: Geht es dabei nicht gerade um das eugenetisch inszenierte “ Fliegende Holländer Syndrom, sprich den seelischen Tod qua irdisch-digitalisiert – algorithmische Unsterblichkeit und damit Fall in die 8te Sphäre?

    1. GENAU!!
      es geht um mehr als ein bisschen Politik und Soziologie, es geht um das Ziel des sich-selbst-findenden Ich (jedes „Einzelnen“), welches Ziel weit über einem ‚geordneten‘ Gesellschaftsleben steht.
      Die Analyse der bisherigen Fehler muss entlang diesem Fernziel geschehen. Die Analyse findet statt als aktualer Prozess, als unsere „Realität“.
      Die Welt will den welt-haften, „kosmisch-irdischen“ Ich-Menschen erziehen. Wir Leutchen sind erst die KÜKEN, die ICH-PIEPSER. Das Ich-Sagen hat eine tiefe Dimension, tiefer als der Tag gedacht. Das Ganze ist ein Drama, und der jetzige Zustand eine existenzielle Prüfungs…. phase

        1. @hirschbirne
          „Was mir bei den Kommentaren bisher fehlt, ist, wie man sich eine Seelenentwicklung vorstellt.“

          Ich versuche einmal zu beschreiben, wie ich die Seelentwicklung bei mir verstehe. Ich lese diesen Satz von @hwludwig aus dem Blog und bin mit meinem Willen ganz stille und aufmerksam bei mir.
          „Eine satanische Denkweise, die aus der unbemerkten Hybris entspringt, wie ein Gott über andere Menschen verfügen zu können.“
          Schon während des Lesens der Wörter erkenne ich in mir, wie oft ich in meinem Leben solche Gedanken gedacht habe. Ebenfalls erkenne ich sofort, dass es mir erst in den letzten Jahren gelungen ist, solche Gedanken als böse zu erkennen und sofort zu stoppen und zu verwerfen. Und wenn ich mich jetzt frage, wodurch ist diese Änderung in mir geschehen, dann erkenne ich sofort, daß meine Seelenentwicklung durch meine Willensausrichtung auf die geistige Liebe entstanden ist. Oder mit den Worten Jesu: „Liebe mich und ich reinige dein Herz von Allem was nicht Liebe ist.“

          Ich habe versucht etwas zu beschreiben, was ich nicht perfekt ausdrücken kann, aber vielleicht erklärt es, warum ich hier öfter über die Liebe schreibe. Ich bin mir sicher, dass die Liebe der sicherste Schutz und die beste Waffe gegen das Böse ist. Jesu Lehre ist eine Liebeslehre, und die Liebe wird mit den bewußten Willen getan.

        2. @ Lothar: „Oder mit den Worten Jesu: „Liebe mich und ich reinige dein Herz von Allem, was nicht Liebe ist.“
          Wie wärs mit Quellenangaben? Wo genau steht das nachprüfbar zu lesen?
          Es ist ganz und gar nicht böse, was Herr Ludwig formuliert, sondern es entspricht der Erkenntnis der Wahrheit, die uns frei macht. Zitate ohne Quellenangaben könnten blosse Behauptungen sein.

        3. ZITAT @ hirschbirne:
          „Was mir bei den Kommentaren bisher fehlt, ist, wie man sich eine Seelenentwicklung vorstellt“

          DAS sollte also IHRE erste Aufgabe sein!
          Beginnen SIE einfach mit der von IHNEN gepriesenen Ehrlichkeit!
          (Zitat @ hirschbirne: („…ich möchte ehrlich bleiben dürfen…“)
          Und trauen Sie sich IHREN echten Namen zu benutzen – statt ANONYM, wie die Geheimdienste & andere Unterweltler dieser Welt, erst einmal Mißtrauen durch unqualifizierte Beschuldigungen zu verbreiten.

          Wenn Sie als erstes ehrlich IHR eigenes Herz aufmachen – dann können Sie genau HIER Ihre eigene Seelenentwicklung Angstfrei vorstellen – und werden kompetente Ansprechpartner genau DAFÜR finden!

        4. naja, es gibt Gründe mit dem Namen zurückzuhalten, die nicht gegen Ehrlichkeit sprechen!

        5. ZITAT @ Wyssling Peter:
          „naja, es gibt Gründe mit dem Namen zurückzuhalten, die nicht gegen Ehrlichkeit sprechen!“

          Da bin ich aber echt neugierig – wie SIE Ehrlichkeit & Lüge – OHNE zu schummeln, unter den selben Hut kriegen?

        6. ZITAT @ Herbert Ludwig:
          “ . . . es ist erlaubt, unter Pseudonym zu kommentieren . . .“

          DAS ist richtig!
          Allerdings fühle ich für mich – daß meine eigene Seelenentwicklung auch ganz besonders dadurch voran kommt – daß ich zu meinem ICH stehe, was sicher nicht immer der einfachste Weg ist.

  17. Zitat Frankl: „Der Nationalsozialismus hat den Rassenwahn aufgebracht. (übersetzt : der neue Reset-Sozialismus hat den Gesundheitsrassismus aufgebracht) In Wirklichkeit gibt es aber nur zwei Menschheitsrassen, (d. h. neu Gesundheits-Rassen) , nämlich die ‚Rasse‘ der anständigen Menschen und die ‚Rasse‘ der unanständigen Menschen. Und die ‚Rassentrennung‘ verläuft quer durch alle Nationen und innerhalb jeder einzelnen Nation quer durch alle Parteien.“

    1. Als Rasse (von ital. ‚razza‘ für Stamm, Abstammung) bezeichnet man in der Biologie die Unterart innerhalb einer Art.
      Die verschiedenen Unterarten (Rassen) entstehen durch Anpassung an die vorhandenen Lebensbedingungen (Klima, Geographie, Ernährung u. a.). Im Laufe von Generationen bilden sich so unterschiedliche Eigenschaften und Fähigkeiten der Rassen heraus.
      Viele Rassen unterscheiden sich schon äußerlich in Form, Farbe, Größe und anderen Merkmalen.
      Weitere Unterschiede findet man in der Lebensweise, beim Menschen insbesondere in der Kultur und der Geistigkeit.
      Das Vorhandensein der verschiedenen Rassen zu leugnen bedeutet die Wirklichkeit zu ignorieren.
      Die heutzutage vielfach propagierte Gleichheit aller Menschen ist darum wenigstens eine Illusion bzw. eine Selbsttäuschung. Aus meiner Sicht ist sie eine große Lüge.

  18. Eine Regierung kann niemanden Erniedrigen, denn sie ist aus sich selbst heraus geboren und verschwindet, wenn die Zeit gekommen ist,notfalls wieder mit unserer Hilfe. Dazu müssen wir aber endlich begreifen, wer wir sind.
    Wir haben alle Rechte, wir brauchen auch kein Grundgesetz, wir haben lediglich eine Regierung zugelassen, damit sie Schaden von aussen abwehrt und nicht die Rechte nach innen beschneiden will, dazu hat sie kein Mandat, noch nie gehabt und das wird sie auch nicht bekommen.
    Wer soll denn da geimpft werden – hat da schon jemand mal eine Erklärung gesehen, wer wird da gemimpft – der Probant oder die Person?, die Zulassung des Herstellers oder sind es eingekaufte Artikel, die nur über einen dritten versichert sind und vertrieben werden, wenn nicht, wer übernimmt die Verantwortung für Impfschäden an sich, wie hoch hat man den Impfstoff versichert, was ist da alles drin, wer hat ihn versichert und wer ist der Rückversicherer.
    Fragen über Fragen, warum geimpft werden soll, wollen wir hier aussparen — aber all das sind Argumente, um sich auf keinen Fall impfen zu lassen.

  19. Dr Sherri Tenpenny: Current Outlook on 2021!
    Dr. Tenpenny erklärt die Wirkungsweise des Impfstoffs. Sehr empfehlenswert, und wer sich das anschaut, wird sich meiner Meinung nach nicht impfen lassen. Schauen Sie sich das Video ab Minute 11 an.

    1. Kurze Zusammenfassung:
      Die Ärztin ist sehr, sehr gut. Der Impfstoff erzeugt Autoimmunerkrankungen, falls man nicht vorher verstirbt, und dadurch kommt es zu weiteren Impfungen wegen jener und jener Erkrankung. Wie Jon Rappoport schon feststellte, es ist eine Bonanza für diese Impfmafia. Dr. Tenpenny sagt weiter, ich zitiere: „Dies ist wirklich eine Kontrollwaffe und eine Waffe, um Dich entweder chronisch krank zu machen oder dich zu töten“.
      Sie ist mit der schändlichen Geschichte vertraut, das hört man sehr deutlich heraus.

      1. Herr Ludwig hat es ja dargelegt, wir werden unseres individuellen „Ich“ enthoben und einem anderen Gruppenich unterstellt (im übrigen im Lukas Evangelium schon ausgeführt – und vom Anthroposophen/Philosophen Michael Kirn eindrucksvoll sachlich analysiert. Nicht alle der angloamerikanischen Politiker sind Ichträger, sondern eher Träger von bestimmten Elementarwesen. Dahin geht meine konstruktiv gemeinte Bitte an Herrn Ludwig, mit der Bezeichnung Satanismus“ vorsichtiger umzugehen und dabei andere wesentliche Hintergründe nicht zu vernachlässigen.

        1. ZITAT @ hirschbirne:
          „Bitte an Herrn Ludwig, mit der Bezeichnung „Satanismus“ vorsichtiger umzugehen.“

          Haben SIE den „Satanismus“ inzwischen für sich patentiert & gepachtet – gestern behaupteten Sie noch (…) – den Begriff „Satanismus“ angeblich NICHT zu verstehen?
          Ich habe inzwischen auf einen Teil Ihrer plumpen Beschuldigungen (…) geantwortet!
          Dennoch sollten Sie sich (hoffentlich) an Ihre Kinderstube erinnern:
          „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht.“

        2. @hirschbirne: Wenn sich jemand mit Satanismus auskennt, dann ist das Henry Makow. Als ehemaliges Mitglied der satanischen Chabad-Lubawitscher Sekte (ein Zweig der Chassidim), die auszog die Welt zu erobern, weiß Henry Makow von was er redet, und auf seiner Webseite veröffentlicht er regelmäßig Artikel, die uns vor dieser Gefahr warnen. Auch Wolfgang Eggert hat sich dieser „Sekte“ angenommen und man kann es in einem 4stündigen Audio anhören.
          Lesen Sie einfach den aktuellen Artikel auf seiner deutschen Seite: https://henrymakow.com/deutsche/2021/02/06/makow-stirb-auf-unseren-fusen-oder-lebe-auf-unseren-knien/

        3. Herr Möllmann, (…) es ist vielleicht ein satanischer Trick, das Böse nominalistisch zu eindimensionalisieren? Wie will man evolutiv dem Enstehen des Ichbewusstsein ohne den Einsatz eines individuellen Bösen zu berücksichtigen? Und genau. Ichbewusstsein und Ichentwicklung stehen im Fokus von Herrn Ludwig. Sie möchten das Satanische so haben, bitte schön es nimmt Ihnen niemand, nur haben Sie es für mich nicht substantiiert. Wenn Sie deswegen rhetorisch auf mich einschlagen und dabei noch Lustgewinn verspüren, sei Ihnen nur noch gesagt, dass die Hirschbirne unter widrigen Verhältnissen besonders gut gedeiht,

        4. Sie können darüber nachdenken, warum sich dieser Satz im EU-Dokument unter
          REPORT *
          PDF 279k WORD 250k
          5 October 2007
          PE 391.992v02-00 A6-0356/2007 befindet:
          https://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?type=REPORT&reference=A6-2007-0356&language=EN#title2

          EXPLANATORY STATEMENT

          1. It is now quite some time since the European Union ceased to be merely a common economic area and began to adopt shared values as well. It is progressing towards its aim of establishing a political community pursuing the illuminist ideal of the sublime dignity of man and it is gradually instituting political power-sharing amongst its Member States, cooperation amongst institutions and a legal system which is both cosmopolitan and people-centred.

          Übersetzung:
          1. Seit geraumer Zeit ist die Europäische Union nicht mehr nur ein gemeinsamer Wirtschaftsraum, sondern sie hat auch begonnen, gemeinsame Werte anzunehmen. Sie nähert sich ihrem Ziel, eine politische Gemeinschaft zu errichten, die dem illuministischen Ideal der erhabenen Würde des Menschen folgt, und sie führt allmählich eine politische Machtteilung zwischen ihren Mitgliedstaaten, eine Zusammenarbeit zwischen den Institutionen und ein Rechtssystem ein, das sowohl kosmopolitisch als auch menschenzentriert ist.

          Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

          Was sind die „illuministischen Ideale“ ?

    2. ZITAT @ The Visitor:
      „Dr. Tenpenny erklärt die Wirkungsweise des Impfstoffs.“

      DANKE!
      Harter Tobak – aber die Dame erkärt ganz ausgezeichnet den ge-PLAN-ten „Zytokin-Sturm“, durch den das Immun-System den geimpften Menschen mit großer Verzögerung (also TARNUNG der Ursache) von innen heraus bekämpft – vor dem bereits Dr. med. Wolfgang Wodarg laut & deutlich gewarnt hatte!
      Nicht nur die seit rund 60 Jahren weltweit verbreiteten Corona-Viren dienen demnach als künstliches „Covid-19“ aus dem Labor, als illegale BIO-WAFFE & ge-PLAN-ter Vorbereitung im Rockefeller Lockstep-Szenario – sondern auch die Impfstoffe scheinen gezielt als höchst gefährliche BIO-WAFFEN mit biologischem Zeitzünder genau so konstruiert & GETARNT zu sein – daß sie erst Monate oder Jahre später in angeblich „dritten“ oder „vierten Wellen“ nicht mehr als direkte & VORSÄTZLICH ge-PLAN-te Folge der Impfung von der künstlich verdummten Bevölkerung identifiziert werden können.
      Erst dieser Blickwinkel auf diesen, von der global perfekt gleichgeschaltet operierenden IMPF-SEKTE ganz offensichtlich vorsätzlich ge-PLAN-ten MASSENMORD – erklärt die weltweit zunehmenden, höchst kriminellen ÜBER-Reaktionen der amtlichen Täter – gegenüber den bisher zumeist harmlosen Kritikern & Dissidenten dieses globalen Wahnsinns!

      1. Interessanter Weise wurde bereits im April 2020 über den Zytokinsturm im Körper von angeblichen Covid-Patienten berichtet. Wenn nun diese lebensgefährlich Entgleisung des Immunsystems im Kontext mit einer mRNA-Impfung auftritt, werden die Verantwortlichen darauf verweisen, dass dies nicht sein kann, da bereits vor vielen Monaten darauf hingewiesen wurde, dass dies nur durch das“Virus“ selbst geschehe und nicht durch die neuartige Impfung. https://www.n-tv.de/wissen/Zytokinsturm-toetet-Covid-19-Patienten-article21750068.htmlhttps://www.mdr.de/wissen/corona-immunsystem-gefaesse-entzuendung-100.html

        Pünktlich mit Beginn der mRNA-Impfung im Dezember, gab es folgende Schlagzeile: „Zytokinsturm als Grund für gefährliche Covid-19-Verläufe – das steckt dahinter“ – https://www.merkur.de/leben/gesundheit/coronavirus-covid-19-zytokinsturm-ursache-schwerer-krankheitsverlauf-prognose-zr-13752421.html

        1. Die eigentlichen Hintergründe für einen zytokinsturm hat Dr Köhnlein erklärt, indem er darauf hinwies, dass eine bestimmte Medikation immunsupressiv wirkt, so dass die Balance TH 2 /TH 1 nicht funktioniert. An diesem Punkt allerdings vermisse ich noch den Bezug zum Nobelpreis 1998, der dafür verliehen wurde, die Rolle von NO bezüglich der zellulären Immungeschehens nachgewiesen zu haben. TH1 ist eben nicht nur verantwortlich dafür, Fresszellen zu bilden für die von Antikörpern markierten Erreger, sondern auch das NO Gas, um die zellen von innen her zu zerstören, die von Viren, Mykobakterien und Pilzen befallen sind.
          Nobelpreisträger Furchgott!
          Wenn das Immunsystem zu viel Antikörper bildet (TH 2 Überreizung)?geht das zu Lasten der TH1 NO Gas Produktion, die Impfe soll Antikörper produzieren. Damit löst sie eine Verminderung der zellulären Immunität aus, so dass die Zellen ihr Milieu verlieren, um Zelleindringlinge zu liquidieren. Dann werden weitere zytotoxischen. Medikamente verordnet und weitere Impfen gesetzt bis der Teufelskreis (Zytokinsturm) zum Tode führt Schuld dann: DER VIRUS

        2. Ein anderes Wort für Zytokinsturm könnte auch Opportunistische Infektion sein, die entsteht, wenn die TH1 /!TH2 Balance gestört ist und kein NO Gas gebildet wird( Nobelpreis 1998 Furchgott)

        3. Im Masernprozess von Dr Lanka hat das RKI darauf hingewiesen, dass es Viren unterschiedlicher Grösse gäbe, Viren bis zu welcher Grösse erreichen sogenannte Antikörper und welche nicht? Für die minikleinen gibt es eben das TH1 synthetisierte NO Gas , das in befallene Zellen eindringen kann, um eine Virenexpansion zu unterbinden ( Frau Dr. Sacher)

        4. Liebe Zitrone, das mit den Zytokinen ist in der ganzen Corona- Angelegenheit der Knackpunkt. Es ist nur komplex-kompliziert und selbst der gutmeinende Arzt versteht die Zusammenhänge nicht, dass eine bestimmte Gruppe von Leukozyten, die T-Helferzellen, über eine zentrale Funktion im menschlichen Immunsystem verfügen. Vereinfacht ausgedrückt lassen sie sich in zwei Untergruppen unterteilen (TH1/TH2 System). Beide Untergruppen verfügen über unterschiedliche Methoden, den Körper vor Eindringlingen zu schützen. TH1, Zellen synthetisieren bestimmte Zytokine, das sind Informationsmoleküle, durch die die zelluläre Abwehr verstärkt wird. Es entwickeln sich dann vermehrt Makrophagen, also Fresszellen und zytotoxische T – Zellen (den letzteren Aspekt sehe ich Bei Bhakdi und Wodarg nicht thematisiert und berücksichtigt). TH2 Immunzellen markieren potentielle Angreifer mit Antikörpern, damit sie von TH 1 Orientierten Fresszellen besser erkannt werden. Wichtig: Beide Immunreaktionen üben einen gegenseitig hemmenden Einfluss aufeinander aus. TH1 TH2 Switch.
          Wenn jetzt durch Impfung und toxische Medikamente eine zu hohe Antikörpermenge produziert wird, leidet darunter die TH1 Immunzellen- Reaktion, und das kann dann zu einer Manifesten opportunistischer Infektion führen. Darüber hinaus hat der neuartige Impfstoff die Eigenart, die Antikörpermarkierung quasi unsichtbar zu machen, so dass Letztlich die Fresszellen gesunde Zellen angreifen, die NO Gas-Synthese ausfällt und die Zelle allen kleinkalibrigen Mikroorganismen schutzlos ausgeliefert ist, das Immunsystem aber immer weiter auf Antikörperproduktion geschaltet ist. Die Folge dessen wird dann als Covid 19 diagnostiziert. Diesem Thema müsste ein grösserer Rahmen eingeräumt werden.

        5. Liebe Zitrone noch eine Ergänzung: Es gibt zwei Untergruppen von T4 Zellen, die bei der Labormesdung der Labor Mediziner nicht berücksichtigt werden. Die Zahl der T 4 Zellen im Blutstrom wird aber bestimmt vom Verhältnis der Untergruppen TH1 TH2. Bei Cystein und Glutathion Mangel werden dominant TH2 Zellen gebildet, die aus der Blutbahn auswandern und die Antikörper Produktion in den Lymphorganen stimulieren, automatisch nimmt die Zahl derjenigen T4 Zellen ab im Blutstrom, welche als TH1 Zellen cytotoxisches NO Abwehrgas gegen Zellen produzieren, die im Innern Erreger enthalten.Der besagte zytokinsturm ist vielleicht daher ein Typ2 Zytokinsturm? Wie Herr Ludwig schon schrieb, die Mikroben sind in aller Regel Profiteure und nicht Ursache der prozesshaften Störung der Immunzellenbalance.

        6. „…wenn die TH1/ TH2-Balance gestört ist und kein NO-Gas gebildet wird…“. – Hier kann die simple Aminosäure L-Arginin hervorragend gegenwirken.

          P.S. Im Übrigen sind die Ursachen für den sog. Zytokin-Sturm vielfältig, immunmodulierende Supplementierung (Beispiel: Studien zu hochdosiertem Vit.C, die bereits in den ersten Wochen der „Pandemie“ in Wuhan gemacht wurden) kann auch hier Abhilfe leisten. Nur wird dies einem auf der Intensivstation liegenden Patienten leider verwehrt.

        7. @hirschbirne & @edmundotto
          Vielen Dank für Ihre erweiternden Ausführungen! Ich nehme einmal an, dass Sie beide Mediziner sind und sich deshalb wesentlich besser mit der gesamten Materie auskennen, als ich es je könnte. Inzwischen kommen weitere Details an Licht des Tages, die nicht weniger erschreckend sind, als Ihre ausführlichen Erläuterungen zum Zytokinsturm.

          Hier mehr:
          „…Nun warnen diverse Experten und ehemalige Mainstream-Journalisten wie John O’Sullivan davor, dass die massive PCR-Testkampagne ein verkapptes Impfprogramm der WHO sein könnte. (vgl. Principia Scientific)
          O’Sullivan verweist dabei auf eine neue Technologie, die an der Johns Hopkins University entwickelt wurde und heimliche Impfungen mittels PCR-Test ermöglichen soll. (vgl. Johns Hopkins Universitiy)
          Inspiriert von einem parasitären Wurm, der seine scharfen Zähne in den Darm seines Wirts gräbt, haben Johns Hopkins-Forscher winzige, sternförmige Mikrogeräte entwickelt, die sich an der Darmschleimhaut festsetzen und Medikamente in den Körper abgeben können. Diese winzigen Geräte, die als „Theragripper“ bezeichnet werden, bestehen aus Metall und einem dünnen, formverändernden Film. Sie sind mit wärmeempfindlichem Paraffinwachs beschichtet und jeweils nicht grösser als ein Staubfleck.“ (vgl. Abb. 1) https://www.legitim.ch/post/johns-hopkins-university-bestätigt-impfverweigerer-können-mittels-pcr-test-geimpft-werden

        8. @Zitrone

          Theragripper, ein winziges Blech mit Zähnen und einem Behälter mit Wirkstoff, anal verabreicht, um Menschen genetisch zu verändern – auf so eine teuflische Idee kommt kein anständiger Mensch.
          https://michael-mannheimer.net/2021/02/08/unfassbares-verbrechen-der-eliten-der-pcr-test-ist-bereits-in-vielen-faellen-die-impfung

          Wer nach der Lektüre immer noch von der erlösenden „Impfung“ träumt, hat sein Schicksal selber aus der Hand gegeben.

      2. HIER der Corona Untersuchungs Ausschuss 37 von HEUTE – genau zu diesem ÜBERLEBENSWICHTIGEN Thema:

        Titel: (falls wieder ZENSIERT wird von Google)
        „Dr. Vanessa Schmidt Krüger erklärt die Gefahren der mRNA Impftechnologie – Corona Ausschuss 37“

        1. Danke Kalle,
          das ist sehr sehr wichtig und KANN VON JEDEM VERSTANDEN WERDEN, der schon einmal den Aufbau einer Batterie betrachtet hat! Sie funktioniert so, wie alles im Universum; elektrisch.
          DIE TOXISCHEN KATIONISCHEN LIPIDE sind als Träger positiv geladen und dringen in das Zellinnere ein. Sie können mit allen Materialien im Zellinneren, die negativ geladen sind, kontakten. Dort sollen die getragenen Substanzen einen Selbstmord der „angeblich infizierten Zelle“ veranlassen (erster Fehler). Alles, auch die menschliche Zelle hat ein elektrisches Ruhepotential im dann negativ geladenen Zustand, je nach Aufgabe der Zelle bei ca. -65 bis -80 mV. Treffen eindringende Lipide auf nicht kompatibles Material, kann es den Effekt haben, wie beim Zusammenstoßen von Plus und Minusklemme bei der Batterie.
          In neuesten Forschungen heißt es: „…nach welchen Prinzipien einzelne Nervenzellen miteinander verbunden sind und welche Informationen sie austauschen, ist bis heute noch unklar.“

          Ich habe nichts gegen Dr. No im Labor. Ich habe etwas gegen Wissenschaftler, die neue Teil-Erkenntnisse verwenden, Wissen aus anderen Fakultäten aber ablehnen und einfach „am offenen Herzen“ operieren, ohne zu wissen, wie das Herz (die Zelle) funktioniert.
          HIER IST ES DIE MITTLERWEILE BEWIESENE TATSACHE, DASS EINE NERVENZELLE Z.B AUCH DIE FUNKTION EINER MUSKELZELLE ÜBERNEHMEN KANN. So wird auch erklärbar, warum Tumorpatienten, deren Sprachbereich im Gehirn vollständig entfernt wurde, wieder sprechen können (2.Fehler).
          Auf der höheren existentiellen Ebene (die @teutoburgwaelder zu religiös ist) muss also irgendwo eine Information herkommen, die gewissermaßen neue Anweisungen an die Zelle gibt, um die Funktion zu ändern (morphogenetisches Feld?). Das gilt für das gesamte unverstandene Wesen „Zelle“. Deshalb bin ich so aufgebracht darüber, dass man an Menschen probiert, statt im Labor, ohne wirklich zu wissen wie die Zelle funktioniert, die ihre Information ganz offensichtlich von außen gesteuert ändern kann, und nicht nur programmatisch handelt (3.Fehler). Genau das ist das Problem mit den mRNA Spritzen, die ein statisches Verhalten der Zelle voraussetzen. Es kommen aber Informationen von außen, um den Angreifer abzuwehren, die unverstanden sind. Wie der Zytokinsturm, der mit Antikörpern (4.Fehler) ohne Beweise verbunden wird. Was die sympathische Dame im Video, dass ich vor Löschung schon mal hier verlinkte, erklärt, sind die Wirkungen, nicht die Ursache. Es gibt nur die Erklärung, dass die Informationen von außen kommen, jede Zelle die Funktion einer anderen übernehmen kann und die dafür erforderlichen Informationen von einer anderen Instanz kommen. Ich hab mal Begriffe wie Gott, Schöpfung usw weggelassen, weil es sonst wieder als Religion falsch gedeutet wird. Fühlen, denken, handeln, wissen!!

        2. @Hubi Stendhal – gehen Sie davon aus, dass Versuche mit mRNA/Nanoteilchen bereits stattgefunden haben. „Human“genetiker sind im Auftrag div. „Silicon-Valley-Mogule“ seit Jahren in Südamerika aktiv. Möglicherweise bietet Ihnen „weltgeschehen.info“ diesbezüglich einige Informationen. Was die „Impfunwilligen“ angeht, so könnte ein möglicherweise in Zukunft angeordneter Analabstrich diese Ketzer überlisten.

  20. Dieser holländische Priester und sein YouTube Kanal sind möglicherweise hilfreich:

  21. Zitat Herr Ludwig: “Seiner selbst bewusst zu werden und sich selbst zu bestimmen, ist nur durch das freie Denken möglich. Jeder Mensch hat potenziell die Fähigkeit, die Wahrheit im eigenen Denken selbst erkennen und danach handeln zu können, ohne auf eine Autorität angewiesen zu sein, die sagt, wie es ist und was zu geschehen habe.”

    Hier ein abschreckendes Beispiel dafür, wie der Egoismus des “Ich” als Vorwand dafür genommen werden kann, um das “Ich” selbst gänzlich auszuschalten. Denn es kann kaum davon ausgegangen werden, dass ein 20 Jähriger, der neuerdings Leiter eines Impfzentrums ist, diese Tätigkeit ausführt, weil er frei und selbstständig denkt. Meines Erachtens hat man es hier mit einem unreifen “Ich” zu tun, welches durch äußere “Autorität” beeinflusst wurde. Ein waches, reifes “Ich” würde einer derartigen Verführung nicht verfallen. Mißbraucht nicht jedes totalitäre Regime gerade die Jugend, unter der Prämisse der Ausschaltung des kritischen Denkens? https://www.jetzt.de/job/ebersberg-dieser-20-jaehrige-leitet-ein-impfzentrum-mit-90-angestellten

  22. Hockertz , wenn er schon zitiert wird, ist generell gegen jegliche Impfung ohne vorherige Anamnese. Er ist generell Impfbefürworter auch der mRNA Impfung

    1. Hockertz muss man öfter lesen, er ist gegen den aktuellen Impfstoff nur ,weil er nicht genügend präklinisch getestet ist und diese fehlende Testung jetzt als Menschenexperiment stattfindet. Hockertz sagt aber auch öffentlich, dass der besagte Virus, auf dem der Impfstoff basieren soll, nie nach den Kochschen Postulaten isoliert wurde. Hockertz kommt dann nicht zu dem logischen Schluss, dass diese Impfung a priori sinnlos und schwachsinnig ist. Grotesk und absurd ist es, dass Drosten bezüglich des PCR Tests von einer Computer Simulation (Alignment) spricht und Wieler vom RKI offen zugibt, dass man nicht wisse, wie die Impfung wirkt und was sie bewirkt. Wenn man das nicht weiss, warum impft man dann?

      1. ZITAT @ Hirschbirne:
        „Wenn man das nicht weiss, warum impft man dann?“

        Weil Satanismus ANDERE Ziele hat – als den Schutz von Leben – denn BIO-WAFFEN sind illegale, weltweit geächtete Methoden, um Schaden anzurichten oder zu töten, die aber als „Impfstoff“ in einer künstlichen PLAN-demie derart perfekt GETARNT sind, daß scheinbar nicht einmal @ Hirschbirne ein Licht aufgeht?

        1. Netzfund zur Ergaenzung in Bild & Ton, vom Corona-Ausschuss:
          https://t.me/marioamenti/10090
          Und praegnant zusammengefasst: „‼️Macht es Euch immer wieder bewusst: Diese Impfung ist ein mRNA-Experiment an der Menschheit. Viele (alte Menschen, Vorerkrankte und Immungeschwächte) werden sterben, andere werden zunächst krank und wieder andere werden unfruchtbar. ES IST KEINE IMPFUNG mit der Absicht den Menschen zu helfen. Es ist ein weltweiter biologischer Angriff auf die Menschheit zum Durchsetzen ihrer Agenda! SIE arbeiten gerade an der Zulassung des Impfstoffs für KINDER! JEDER SOLLTE VERSTEHEN, was hier passiert! NIEMAND, der das verstanden hat, der wird sich JEMALS IMPFEN LASSEN!‼️“

        2. Möllemann römisch – katholische Rhetorik beeindruckt mich schon lange nicht mehr. Ich stellte konkrete Fragen, auf die Sie nicht geantwortet haben, ich hätte erwartet, dass Sie alleine auf das wirklich selbstoffenbare „satanische“ Corona-Programm eingehen: Luziferase, das mit der Patentnummer 666 hinterlegt sein soll, was als Ganzes aber im „Fliegenden Holländer Syndrom“ zusammen zu fassen ist = IRDISCHE UNSTERBLICHKEIT! Darin besteht für mich das satanische Program wofür George Church und Silicon Valley stehen: Genprothesen, die von aussen (peripherie = elektromagnetisch – algorithmisch) gesteuert werden. Satan als Sorat ist auch kosmisch aktiv, will die Erde aus ihrer bestehenden Umlaufbahn lenken (Gennadij Bondarew). Das Böse ist ein Mysterium und Menschheitsrätsel. Ich empfehle einen differenzierten Umgang damit, mehr habe ich nie gesagt. (…)

  23. Zytokinsturm : ein entscheidendes Thema: Meine Frage dazu: um welchen Typus Zytokine handelt es sich? Es gibt 2 Typen TH1 und TH2 Wieso wird da nicht unterschieden?

    1. ZITAT @ Hirschbirne:
      „Zytokinsturm: ein entscheidendes Thema“

      Wenn Sie DAS tatsächlich kapiert haben wollen – wieso dann eine derart unlogische Frage?
      Naturwissenschaft sucht und findet immer kleinere Bausteine des Lebens, indem es Leben in Streifen & Scheiben schneidet, Leben pulverisiert, atomisiert & in Säuren auflöst – aber in dieser Materialschlacht ALLES Leben, noch VOR der eigentlichen Untersuchung brutal zerstört – und sich dann wundert, daß die auf diese Art & Weise künstlich auf die MATERIE begrenzte Naturwissenschaft, immer größer werdende Probleme bekommt, das eigentliche LEBEN auch nur ansatzweise zu verstehen?!?
      WER von Ihren „2 Typen TH1 und TH2“ am Ende das Immunsystem des Menschen überwältigt ist, genauso egal wie die Untersuchung der Frage, aus welchem Gewehr des Erschießungskommandos von 2 Soldaten denn die tötliche Kugel kam, denn wenn keiner getroffen hätte, dann wäre der Befehl zum Nachladen erteilt worden.

      Satanismus ist weder eine Droge noch eine Waffe – sondern eine GEISTIGE Dimension von ABSICHTEN oder ZIELEN, stammt aus dem Alten Testament, und steht im krassen GEGENSATZ zur CHRIST-lichen Lehre des JESUS von NAZARETH aus dem Neuen Testament.
      Die ABSICHT zu schaden oder zu töten ist KEINE materielle Kategorie, sondern eine MENTALE Qualität & damit eine Qualität die in der angeblich „modernen“ Schulmedizin“ nicht einmal vorkommt, weil sie schlicht & ergreifend FEHLT – so wie jedes Verständnis für das GEISTIG / MENTALE als SCHLÜSSEL zum LEBEN – in den Naturwissenschaften durch gewaltsam erzwungene ABWESENHEIT glänzt.

      Denn mit echtem WISSEN kann man die Menschen weder zu lebenslangen „Patienten“ degradieren – noch diese als vorsätzlich mißbrauchte Opfer der Pharma-MAFIA – lebenslänglich raffiniert in chronischen Krankheiten & Leiden gefangen halten & chronisch obendrein abzocken. Und bei diesem Verbrechen gegen die Menschlichkeit spielen Impfungen spätestens seit 2003 die Hauptrolle, als das angeblich so „feine“ Robert-Koch-Institut seine eigenen „Kochschen Postulate“ unter den Tisch fallen ließ, und die Original KIGGS-Studie in der Schublade verschwinden ließ, weil das überraschende Ergebnis, daß UNGEIMPFTE Kinder Gesünder sind als GEIMPFTE – NICHT in die Geschäftspläne der Impf-Sekte passte.
      Satanismus vom Feinsten!

    2. @hirschbirne

      Leider ist diese Frage nicht zu beantworten, da es sich bei Covid-19 weder um ein Virus, noch um eine Krankheit handelt, sondern ein Phantasiegebilde ist, dass man mit einem getürkten Test über eine ungebührliche Amplifikationszahl von der Virtualität in die Realität projizierte. Der Mainstream phantasiert sich hier einen Zytokinsturm herbei und nennt als Ursache derzeit nur noch Covid, obwohl es viele Ursachen dafür gibt. Bei Covid wird CD8+ der Gruppe TH2 genannt. Kann man was damit anfangen? Ich meine nein!
      Ein Zytokinsturm kann in Rahmen von infektiösen und nicht-infektiösen Erkrankungen auftreten. Ursache unbekannt. Die Listung hier:
      https://flexikon.doccheck.com/de/Zytokinsturm

      TH1-Zellen: Unterstützen das Immunsystem u.a. bei der Bekämpfung intrazellulärer Pathogene
      TH2-Zellen: Unterstützen das Immunsystem u.a. bei der Bekämpfung extrazellulärer Parasiten
      Bei Kinderkrankheiten, bei Masern z.B. beweisbar beobachtet, wird das Verhältnis beider o.e. Zellfunktionen im Organismus zu einem neuen Verhältnis, zu einem Ausgleich gebracht, wie wir es im Meso- und Makrokosmos bei anderen Vorgängen überall beobachten werden kann (Prinzip der Analogie), was vom Mainstream abgelehnt wird. Sie behaupten, dass der Ausbruch von z.B. Masern die TH2-Zellen langfristig eliminieren würde, was zwar nie beobachtet wurde, aber trotzdem besser weggeimpft😂😂 werden soll. Völlig unlogisch! Jeder Mittelschüler weiß mittlerweile, dass ungeimpfte Kinder auch später als Erwachsene gesünder sind als geimpfte. Woher kommt das wohl?

  24. @logos: Was sind die „illuministischen Ideale“ ?

    Ist das eine rhetorische Frage? Zu dieser Frage lesen Sie u.a. Henry Makow und im deutschsprachigen Raum natürlich Wolfgang Eggert und Johannes Rothkranz sowie als ein Kenner des Illuminismus Bruno Sammer. Darüber hinaus ist es nicht uninteressant, dass der wahre Illuminatenorden sehr alt ist und der allseits Bekannte durch Adam Weishaupt, am 1.5.1776 in Ingolstadt gegründet, nur ein von uns (dem wahren Orden) geduldeter Orden ist.

  25. @hirschbirne
    „Die Frage, die hier generell fehlt, ist die danach, wohin wir sterben? Auch: Wo ist mein Mitmensch des Nachts? Wenn das gewöhnliche Bewusstsein abwesend ist, haben wir alle ein Problem, das nur ein Okkultist nicht kennt.“

    Sie sprechen wirklich gute Fragen an, denn in der Tat sind es nicht wenige Menschen, die jetzt in dieser Zeit vermehrt Probleme und Fragen haben. Auch mir geht es so, denn wenn ich mitten in der Nacht mit Panik aufwache und mich an die Ereignisse erinnere, die mich so abrupt geweckt haben, dann muss ich ihre Frage, wohin ich sterbe, mit der 8ten Sphäre beantworten. Nun, ich bin kein Okkultist.

  26. „Die Menschen sind zu Objekten , zur Manövriermasse des Willens der herrschenden Politiker und der sie beratenden Wissenschaftler erniedrigt worden.“

    Solche Erniedrigung braucht immer die Willenlosigkeit der Erniedrigten, und für die Abschaffung des Willens sorgt heute ein durch Politiker geführtes Bildungswesen, das den Geist abschaffft und Materialismus verbreitet. Man lehrt dort, der Mensch sei nur eine Batterie, die zwei Pole hat, statt zu lehren, der Mensch ist eine Trinität aus Geist, Seele, Körper.
    Der Geist des Menschen ist das ICH, mit dem die Entschlusskraft, der Wille verbunden ist, und die Seele ist mit dem Gefühlsleben verbunden. Der physische Leib ist das „Auto“. Der Begriff „Auto“ bedeutet „Selbst“.
    Ein Auto braucht zwar Batterien, doch DAS LEBEN ist der Geist. Der Geist ist so betrachtet der Fahrer des Autos. Willenlosigkeit ist ein Schlafzustand.
    Vielleicht geniessen manche Leute diesen Schlafzustand, in dem sie manches träumen, doch wie ist es beim AUFWACHEN, wenn die Leute bemerken, dass Politik ihnen zwar nicht direkt eine Schlafmütze über gestülpt hat, aber immerhin ein Tuch vor den Mund erzwang?

    @ Kalle Möllman
    Auch ich verwende meinen wahren Namen hier im Blog, wie der mir schon als Kind gegeben wurde und wie der auch im Ausweis u. Geburtsurkunde steht. Aber das muss keiner tun. Willenssache. Keine „Müssenssache“.

    1. Ach wissen Sie, ich habe mich vor Jahren einmal hier unter “Hirschbirne” angemeldet und bleibe jetzt dabei, wer Hirschbirne googelt kriegt gleich Appetit, sich ein paar Kilo zu bestellen, Hirschbirne ist ein Symbol für Regionalität at its best, nicht verpflanzbar in andere Regionen, aber dennoch der globalen Birnenfamilien angehörend, aus einem Spontansämling entstanden. Dieser Birnenbaum kann bis zu 200 Jahre alt werden. Besorgen Sie sich den Saft, sie werden süchtig !!! (…) Servus!

  27. Immer mehr Ärzte klären auf: DR. LOUISE LAGENDIJK, MD, PhD: „Eine in Harvard ausgebildete Ärztin mit einem umfangreichen Hintergrund in Molekulargenetik erklärt Messenger-RNA und mögliche Autoimmunprobleme, die durch die neuen RNA-Impfstoffe entstehen könnten.“ https://www.bitchute.com/video/wcjDGavRqK36/
    mRNA Impfschaden- Peru/ Januar 2021: https://www.bitchute.com/video/5l7mvGtWfXv3/

    Bereits vor Monaten versuchte ich einen Nachbarn mit Info-Material und im persönlichen Gespräch, in Bezug auf den Corona-Schwindel aufzuklären. Vorgestern erzählte er von seiner zweiten mRNA-Impfung. Er meinte es gehe ihm soweit gut. Mein Nachbar ist über 80 Jahre alt. Bis jetzt zeigt er, Gott sei Dank, keinerlei Auffälligkeiten. Warum haben manche Menschen, wie beispielsweise in obigem Video, derartig schlimme Nebenwirkungen nach der Impfung und andere keine? Vielleicht kann einer der Experten im Forum dieses „Rätsel“ lösen? Danke!

    1. Liebe Zitrone, sehr guter phänomenologischer Wasserstandsbericht!
      In Südafrika hat man die Impfe mit Astra Zeneca gestoppt, weil der Impfstoff keinerlei Wirkung zeige. Wenn man in einem Altenheim lebt, bringt der Impfstoff von Biontec wohl auf jeden Fall etwas, positiven PCR Test…, damit dann weitere Impfungen bis ultimo, bis dann das Genexperiment ein gewisses Ziel erreicht hat, die Fernsteuerbarkeit und technologische Impf-Identifizierbarkeit über Luziferase. Man will uns nicht nur zeitnah liquidieren, sondern auch Bedingungen schaffen, dass wir nicht wiederkommen können und wollen. Alles mit einer „Liebe Gott Mentalität“ schwer vorstellbar.
      Hockertz als Impfbefürworter legt grössten Wert auf eine individuelle Anamnese vor der Impfung. Damit ist auf Ihre Frage hingedeutet, dass der individuelle Faktor zu berücksichtigen ist. Der Biontec Impfstoff enthält PEG für Allergiker eine Gefahr einer allergischen Reaktion verbunden. Dieser Impfstoff ist bei Allergikern nicht getestet worden.

      Meine Mutter lebt in einem anthroposophisch geführten Altenwohnheim, die dortige Ärztin will impfen ohne Rücksicht auf Verluste, meine Mutter ist Allergikerin. Ich habe einen massgeblichen anthroposophischen Arzt gebeten, sich um seine Kollegen mal informationstechnisch zu kümmern, aber bisher keine Reaktion.
      Nun ja, Mengele ist von Paul Celan gut zusammengefasst worden: “Der Tod ist ein Meister aus Deutschland”. Die Anthroposophen, die akademisch-institutionellen scheinen teilweise den Paul Celan in der Perspektive Mengele zu verfolgen, nicht in der Variation „Der Tod ist ein Dr aus Deutschland (DR RUDOLF STEINER) wir leben nicht nur zwischen irdischer Geburt und Tod, sondern auch nachtodlich und vorgeburtlich. Gerade die altersmässig betagten Anthroposophen fürchten sich vor sozialer Isolation, wenn sie demnächst nur noch per Impfausweis sich in der Öffentlichkeit bewegen dürfen. Ich versuche so sachlich wie möglich mit der Situation umzugehen.

      1. Liebe(r) Hirschbirne, vielen Dank für Ihre Replik! Versuche meinen Nachbarn beim nächsten “zufälligen” Treffen einmal zu fragen, welchen Impfstoff man ihm verabreichte, falls ihm dies überhaupt zur Kenntnis gebracht wurde, bzw. er danach fragte. Dass Ihre Mutter ausgerechnet in einem “anthroposophisch geführten Altenwohnheim” (Bodenseekreis?), auf eine impfwütige Ärztin trifft, ist unfassbar!

        Hoffentlich lässt sich besagte Ärztin doch noch von Fakten, nicht von Gefühlen leiten und handelt dann entsprechend. Falls die Ärztin Anthroposophin ist, sollte sie eigentlich wissen, dass die Geister der Finsternis danach streben, “die Menschen an das Irdische zu fesseln, damit sie nach dem Tode als Gespenster die achte Sphäre besiedeln” (G.A. Bondarew: “Und werdet die Wahrheit erkennen…”, Seite 489). Könnte gut möglich sein, dass man die schwarzmagische mRNA-Technik hierfür erschuf.
        Jene die im Hintergrund die Strippen ziehen, wissen auch ganz genau, wie sehr soziale Isolation sowohl der seelischen als auch der körperlichen Gesundheit schadet. Für Sie und Ihre Mutter alles erdenklich Gute!

  28. Das ist der Plan des Teufels
    „Die totalitäre Erniedrigung des Menschen“ (@hwludwig) und „man will uns nicht nur zeitnah liquidieren, sondern auch Bedingungen schaffen, dass wir nicht wiederkommen können und wollen.“ (@hirschbirne)

    Und das ist der Plan Gottes
    Jesus zu Justine Klotz (Auszüge)
    „Ein Ungeheuer kommt auf euch zu. Ich muss euch wappnen. Ein Ungeheuer mit List. Es wird die Lüge gekrönt. Aber nicht sichtbar. Die Hölle ist ein schleichendes Gift und hat tausend Helfer in einer Person. Kinder, seid auf der Hut! Es ist eine Zeit der Lüge! Dem kam Ich zuvor mit dem Liebesakt.
    Meine Mutter hielt Mir ihr Herz entgegen. Nur so konnte Ich mein Erbarmen ausgießen über die ganze Welt. Ihre Augen waren nie trocken, so hat sie um ihr Kind geweint. Nur GOTT hat ihre Liebe geschaut, bevor sie noch kam und kommen sollte. Sie ist noch da, wo sie war, mit der Sonne im Herzen. – Ihr leuchten die Sterne bis hinab in die Tiefe, den Letzten zu finden.
    Wie hat Meine Mutter geweint, euch wieder zu finden. Ich gab für sie den Liebesakt, so unbegrenzt, für jeden und immer. Ihr wisst nicht, wie die Engel staunen über soviel Geschehen. Ich nehme nichts mehr zurück. – Es wird ein neuer Aufstieg. – Mich kann keiner mehr verlieren. Alle stehen für ihn ein. – Steigt nicht vom Berg herunter, es ist eine Höhenschöpfung. Der Geist wird sichtbar im Triumph.
    Bald wird die Bosheit zurückweichen. Es wird wieder Licht in den Seelen, so wird es von Mir geschaut und vollzogen. Es ist an jede Seele ein Gnadengeschenk von großem Ausmaß: Der Sieg Meiner Mutter.
    Mein Herz wird die ganze Liebe ausgießen. Die Menschen würden erschauern über soviel Macht Meines Herzens.
    Ich sagte: “ Ich mache alles neu!” –
    Meine Liebe ist eine Schöpfungsmacht.
    Ich kann den Himmel mit der Erde verbinden, die Seele Meinem Leib einverleiben. Wer kann sie herausnehmen? Das ist dem Verstand entzogen und dem menschlichen Geist. Bin Ich nicht der größte Künstler schon in der Natur? Allem habe ich einen Sinn gegeben zum Weiterwirken. Nicht einmal die Natur bleibt stehen beim ersten Anfang. Ich habe den Menschen mit Weisheit bedacht, Mich zu erkennen.
    Von Justine Klotz: Der Liebesakt

  29. Der Angriff auf die Würde des Menschen ist nicht mehr von der Hand zu weisen.
    Die angeblich unantastbare Würde des Menschen ist aber rechtlich bereits beseitigt. – Warum?
    Weil die Steuer-ID-Nummer künftig von allen Behörden zur Identifizierung der Bürger genutzt wird. Namen sind dann nur noch Nebensache.
    Somit ist der Mensch von der Wiege bis zur Bahre zum bloßen, genummerten Inventar (Möbel) degradiert.
    Die Würde des Menschen steht nur noch auf dem Papier, welches man allenfalls noch stolz vor sich hertragen darf.
    Fertig.
    Das Erschreckende daran ist, daß es anscheinend keinen groß interessiert.

Kommentare sind geschlossen.